Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Steve Jobs - Visionär und igod. Das komplette Material finden Sie hier:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Steve Jobs - Visionär und igod. Das komplette Material finden Sie hier:"

Transkript

1 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Steve Jobs - Visionär und igod Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

2 Steve Jobs Visionär und igod Unterrichtsmaterial für die Klassen 8 10 Mit Lösungen Nutzen: Als Ergänzungsmaterial zu bestehendem Material Als selbständiges Unterrichtsmaterial für eine ad-hoc Vertretungsstunde ~ 1 ~

3 Einführungstext Steve Jobs Visionär und igod Steve Jobs einer der größten Visionäre des 20. Jahrhunderts und neben Bill Gates wohl der bekannteste Mann in der IT-Branche ist am 05. Oktober 2011 an seinem Krebsleiden gestorben. Er wurde durch seine Leidenschaft für Computer, die ihn schon sehr früh in ihren Bann zogen, und durch seinen Erfindergeist zur Ikone der Medientechnologie. Zusammen mit Stephen Wozniak, einem Mitarbeiter von Hewlett Packard, entwickelte er den ersten Personal Computer, in einer Holzkiste wohlgemerkt. Die erste Werkstatt der beiden befand sich in einer Garage. Geboren wurde Steven Paul Jobs am 24. Februar 1955 in San Francisco. Sein Vater war Syrer, seine Mutter US- Amerikanerin. Steve wuchs bei Adoptiveltern auf, Clara und Paul Jobs, nachdem er ausgesetzt worden war. Schon in jungen Jahren war er von der Computertechnologie fasziniert, während der Schulferien arbeitete er für Hewlett Packard. Nachdem er 1972 die Highschool beendet hatte, besucht er das Reed College in Portland, wo er jedoch keinen Abschluss machte. Er arbeitete lieber bei Atari und wirkte am Design von Videospielen mit. Mitte der 1970er-Jahre entstand in der Garage seiner Eltern der erste Holz-Personal-Computer, der sehr anspruchsvoll war, der Apple I war geboren. Damit eröffnete Steve Jobs das Computerzeitalter. Die Idee war ein Rechner, der leicht zu bedienen ist und nicht nur Fachleute interessierte. Die Geschäftsidee war so einfach wie brillant und setzte sich schnell durch. Im Jahr 1976 wurde das Unternehmen mit dem angebissenen Apfel als Logo von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne gegründet. Der erste Heimcomputer wurde für $ 666,66 angeboten. Bereits ein Jahr später kam der Apple II auf den Markt, mit dem Apple Computer Inc. einen weltweiten Siegeszug antrat. Dieser Computer war für lange Zeit der Personalcomputer schlechthin. Bereits 1980, im Alter von 25 Jahren, hatte Steve Jobs ein Vermögen von 100 Millionen US-Dollar und zählte zu den reichsten Männern der Vereinigten Staaten. Zu diesem Zeitpunkt wagte Apple Computer Inc. den Börsengang. Das führte ihn den Folgejahren zu internen Machtkämpfen, die damit endeten, dass Steve Jobs 1985 das Unternehmen verließ und mit der NeXT Computer Inc. erneut an den Start ging. Zusammen mit Edwin Catmull gründete er 1986 Pixar Inc., ein Computer-Trickfilm-Studio in Emeryville, ~ 2 ~

4 - -Konzern Disney übernahm 2006 Pixar Inc. Da Steve Jobs an Pixar 50,1 % Anteile hatte, wurde er mit 6 % größter Einzelaktionär bei Disney. Mit der NeXT Computer Inc. hatte Steve Jobs wieder eine innovative Produktidee: das Interpersonal Computing. Grundlage dafür war die teamorientierte Zusammenarbeit aller Mitarbeiter eines Unternehmens, das sich bereits in der ersten Hälfte der 1990er-Jahre in der Wirtschaft durchsetzte. Die NeXT Computer Inc. Wurde 1996 von Apple aufgekauft, für sage und schreibe 400 Millionen US-Dollar. Auf diese Weise kehrte Steve Jobs wieder zu Apple zurück. Kurz nach seiner Rückkehr zu Apple war Steve Jobs zum Interimschef des Unternehmens berufen worden. Zu diesem Zeitpunkt ging es dem Apple-Konzern wirtschaftlich nicht so gut. Durch Reformen in der Produktionsund Vertriebsstruktur und die Einführung des imac führte Steve Jobs Apple Computer Inc. aus der Krise. Nach der Entlassung des CEO (Chief Executive Officer) Gil Amelio wurde Steve Jobs der neue CEO. Im Jahr 2005 kam der ipod, eine Innovation, die Einschlug wie eine Bombe, und die Apple eine Nettoertragssteigerung von 384 % einbrachte, innerhalb von 12 Monaten. Durch die Entwicklung der itunes Software, des itunes Stores und dem iphone erschuf Apple einen neuen Markt für Digital-Lifestyle-Produkte, an dessen Erfolge das ipad im Jahr 2010 anknüpfen konnte. Steve Jobs war über Jahre für Apple tätig und erhielt dafür das symbolische Jahresgehalt von einem Dollar und war damit der schlechtest bezahlte Geschäftsführer, jedoch hält Steve Jobs 5,426 Millionen Apple Aktien. Seit dem Jahr 2003, nachdem erstmalig Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden war, hat sich sein gesundheitlicher Zustand immer weiter verschlechtert. Im Januar 2011 schließlich hat Steve Jobs das Tagesgeschäft an seinen Stellvertreter Steve Cook übertragen, blieb aber selbst noch CEO, bis er auch diesen Posten im August 2011 aufgab. An seinem Todestag befand sich der 56-Jährige in Palo Alto, Kalifornien. Setze die Wörter an die richtige Stelle! Folgende Wortarten sind vorgegeben: Verb, Hilfsverb, Modalverb ~ 3 ~

5 Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Steve Jobs - Visionär und igod Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Wollen Sie den Rest Ihres Lebens Zuckerwasser verkaufen oder die Chance haben, die Welt zu verändern? Steve Jobs

Wollen Sie den Rest Ihres Lebens Zuckerwasser verkaufen oder die Chance haben, die Welt zu verändern? Steve Jobs Wollen Sie den Rest Ihres Lebens Zuckerwasser verkaufen oder die Chance haben, die Welt zu verändern? Steve Jobs // Wer war Steve Jobs? // 1955 Kam am 24.02.55 in San Francisco zur Welt. Seine nicht verheirateten

Mehr

1976 bis 2006 Apple Computer wird 30 Jahre alt. Heinz Gnehm 18. Oktober 2006

1976 bis 2006 Apple Computer wird 30 Jahre alt. Heinz Gnehm 18. Oktober 2006 1976 bis 2006 Apple Computer wird 30 Jahre alt Heinz Gnehm 18. Oktober 2006 Der Aktienkurs Umsatz- und Gewinn Mia US$ 6 5 Umsatz Gewinn 4 3 2 1 0-1 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 1976! Apple Computer

Mehr

Die Geschichte Apples. Apple heute. Der erste Apple

Die Geschichte Apples. Apple heute. Der erste Apple Apple Inc. 1 Inhaltsverzeichnis 1) Die Geschichte Apples 2) Apple heute 3) Apple 1 4) Apple 2 5) Die Kommandozeile 6) Besitzverhältnisse 7) Mitarbeiter 8) Der Name 9) Das Logo 10) Apple Retail Stores 11)

Mehr

Steve Jobs und seine Firma.

Steve Jobs und seine Firma. Steve Jobs und seine Firma. Kindheit und Schulzeit Steve Jobs wurde am 24. Februar 1955 in Mountain View geboren. Er wurde adoptiert und von Paul und Clara Jobs aufgenommen. Kurz darauf zogen sie nach

Mehr

Informatik und Gesellschaft

Informatik und Gesellschaft Informatik und Gesellschaft Die Entstehung des Personal Computers Ein Referat von Marko Gollisky Übersicht Vorgeschichte Entstehungsphase (1974-77) Stabilisierungsphase (1977-80) Durchsetzungsphase (1981-85)

Mehr

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen.

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen. Biographie Johanna Reiss, geb. Pollak wurde am 13. Oktober 1932 in Singen geboren. Hier in der Ekkehardstr. 89 bewohnte Sie mit Ihrer Familie die Wohnung im 2. Stock auf der linken Seite. An Singen selbst

Mehr

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Presseinformation Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Classic Computing bietet Retro-Klassiker zum Anfassen und Mitmachen Berlin, 21.08.2013

Mehr

Alles aus einer Hand für Ihre Diabetestherapie.

Alles aus einer Hand für Ihre Diabetestherapie. ibg STA R D I A B ETE S-M A N AG E R A P P Alles aus einer Hand für Ihre Diabetestherapie. Vielseitige Beratung Haben Sie Fragen zu Diabetes? Wir haben Antworten, die in Ihr Leben passen: Insuline, Insulinpens

Mehr

Die Gründer von Apple Computer

Die Gründer von Apple Computer Die Gründer von Apple Computer Steve Jobs und Steven Wozniak kannten sich bereits in der High School. Beide arbeiteten später im Silicon Valley, wo die meisten Hardwarefirmen ihren Sitz haben. Steve Jobs

Mehr

Duales Studium und Ausbildung

Duales Studium und Ausbildung Duales Studium und Ausbildung bei HP Duales Studium und Ausbildung www.hp.com/de/ausbildung Agenda - HP Das Unternehmen - Ausbildungs- und Studiengänge bei HP - Wie funktioniert ein Studium bei HP? - Praxiseinsätze

Mehr

Um das Silicon Valley zu treffen, muss man hinfahren

Um das Silicon Valley zu treffen, muss man hinfahren Im Tal der Innovationen Ein Reisebericht von Petra Bergmann Um das Silicon Valley zu treffen, muss man hinfahren Golden Gate Bridge, eigenes Foto Im April 2016 hat das Partnerland USA auf der Hannover

Mehr

Duales Studium und Ausbildung

Duales Studium und Ausbildung Duales Studium und Ausbildung bei HP Duales Studium und Ausbildung www.hp.com/de/ausbildung Agenda - HP Das Unternehmen - Ausbildungs- und Studiengänge bei HP - Wie funktioniert ein Studium bei HP? - Praxiseinsätze

Mehr

Einschalten, Anmelden, Ausschalten

Einschalten, Anmelden, Ausschalten Kapitel 2 Einschalten, Anmelden, Ausschalten Alles steht für Sie bereit, Internet, Computer, Maus. Aber wie fangen Sie an? Natürlich mit dem Einschalten des Rechners. Dazu benötigen Sie den Einschaltknopf.

Mehr

Aktienbestand und Aktienhandel

Aktienbestand und Aktienhandel Aktienbestand und Aktienhandel In In absoluten absoluten Zahlen, Zahlen, Umschlaghäufigkeit Umschlaghäufigkeit pro Jahr, pro weltweit Jahr, weltweit 1980 bis 1980 2012bis 2012 3,7 in Bill. US-Dollar 110

Mehr

eine spannende Kinder-App

eine spannende Kinder-App eine spannende Kinder-App Mit dem pfiffigen Raben Theo den Obstgarten entdecken kindgerechte Navigation zu den drei Spielbereichen HABA steht für qualitativ hochwertige Spiele, Spielsachen, Accessoires

Mehr

Walter Isaacson Steve Jobs

Walter Isaacson Steve Jobs Walter Isaacson Steve Jobs Walter Isaacson Steve Jobs Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers Aus dem amerikanischen Englisch übertragen von Antoinette Gittinger, Oliver Grasmück, Dagmar Mallett,

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Über Wealth Management. Und die reichen Erfahrungen der KBC.

Über Wealth Management. Und die reichen Erfahrungen der KBC. Über Wealth Management. Und die reichen Erfahrungen der KBC. Jedes Familienvermögen hat seine eigene Geschichte. Sie haben mit viel Sorgfalt und Sachverstand ein beträchtliches Vermögen aufgebaut. Es

Mehr

Bluefire Reader für ipad & iphone

Bluefire Reader für ipad & iphone für ipad & iphone Verfasser: Marco Hollenstein Erstellt am: 21.11.2010 Status: Freigegeben Freigabe am: 21.11.2010 Freigegeben für: Öffentlich VORWORT II Vorwort Auf der Suche nach einem ebook Reader,

Mehr

9 Was wir von IT-Persönlichkeiten lernen können

9 Was wir von IT-Persönlichkeiten lernen können 9 Was wir von IT-Persönlichkeiten lernen können Was zeichnet berühmte IT-Persönlichkeiten aus? Welche Empfehlungen geben Sie uns? Wie können wir ihre Erfolgsrezepte für uns nutzen? Nachstehend untersuchen

Mehr

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010 E-Journal Research Smartphone-: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen Smartphone- sind in aller Munde. Apple bietet bereits über 150 000 iphone- an, und täglich kommen Neue dazu. Doch wie viele

Mehr

Personalisierbare Videos

Personalisierbare Videos - PERSONALISIERBARE VIDEOS - Personalisierbare Videos Funktion Bei personalisierbaren Videos, geht es meistens darum ein Bild von sich oder von Freunden in ein Video hochzuladen. Nutzen Durch die Personalisierung

Mehr

Art Director bei Silver Style Entertainment

Art Director bei Silver Style Entertainment Jan Jordan Art Director bei Silver Style Entertainment www.silver-style.com Vollpreis PC Spiele Aktuell: The Fall Vor 1971 Die Steinzeit der Computerspiele: Nichtkommerziell/Werbung für neue Technologien

Mehr

iad for Brands mit einem Tap in die Apple Zielgruppe

iad for Brands mit einem Tap in die Apple Zielgruppe Werben auf iad iad for Brands iad for Brands mit einem Tap in die Apple Zielgruppe Mit jeder Marke ist eine großartige Geschichte verbunden. Bei iad liegt diese Geschichte in den Händen von Millionen von

Mehr

Grüdnung Apple - eine neue Ära

Grüdnung Apple - eine neue Ära 1976 Grüdnung Apple - eine neue Ära Apple Computer wurde am 1. April 1976 von Steven P. Jobs (21) und Stephen G. Wozniak (26) in Palo Alto/ Kalifornien gegründet. In einer Garage entwickelten und produzierten

Mehr

Allgemeine Informationstechnologien I

Allgemeine Informationstechnologien I Allgemeine Informationstechnologien I Betriebsysteme: Mac Inhalt Zur Historie Mac OS Mac OS X Mac OS X und Macintosh-Hardware Arbeiten mit dem Mac (Schreibtisch, Finder, Systemeinstellungen, Terminal)

Mehr

Alter bei Rentenbeginn (RV*)

Alter bei Rentenbeginn (RV*) Alter bei Rentenbeginn (RV*) Alter bei Rentenbeginn (RV*) Versichertenrenten, Anteile Anteile der der Zugangsalter Zugangsalter im jeweiligen im jeweiligen Berichtsjahr Berichtsjahr in Prozent, in 1994

Mehr

Währungsanalyse COT Report FOREX

Währungsanalyse COT Report FOREX Währungsanalyse COT Report FOREX Yen-Daytrader schließen ihre Shortpositionen Dollarindex fällt Jahrestief Europas Arbeitslosenquote steigt auf 9.1 Prozent Machtkampf USA China KW23/2009 Marktgerüchte

Mehr

Freie Wohlfahrtspflege

Freie Wohlfahrtspflege Freie Wohlfahrtspflege Wer wir sind Was wir machen Damit es allen Menschen gutgeht. Das ist ein Text in Leichter Sprache Inhalt Wer sind wir?...3 Die Wohlfahrts-Verbände sind wichtig...5 Wir unterstützen

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

Steve Jobs hat die Art und Weise, wie

Steve Jobs hat die Art und Weise, wie http://www.faz.net/-gqe-6u53p HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Wirtschaft Aktuell Wirtschaft Steve Jobs Pionier und Visionär

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Ihr Sprachkurs mit Rosetta Stone

Ihr Sprachkurs mit Rosetta Stone Guten Tag, wir freuen uns Sie zu Ihrem Online-Sprachkurs mit Rosetta Stone begrüßen zu dürfen! Bitte lesen Sie sich dieses Schreiben aufmerksam durch, denn Sie enthält eine Reihe von Tipps, die Ihnen beim

Mehr

Übung: Apple als innovatives Unternehmen

Übung: Apple als innovatives Unternehmen Übung: Apple als innovatives Unternehmen 30.05.2012 1 In den letzten Jahren war Apple von einem fast insolventen Unternehmen durch die hohe Kreativität von Steve Jobs zu einem der innovativsten Technologiekonzerne

Mehr

THE BRIDGE IIIP. Docking-Station für ipod und iphone. Bedienungsanleitung. iphone nicht im Lieferumfang DEUTSCH

THE BRIDGE IIIP. Docking-Station für ipod und iphone. Bedienungsanleitung. iphone nicht im Lieferumfang DEUTSCH THE BRIDGE IIIP Docking-Station für ipod und iphone Bedienungsanleitung DEUTSCH iphone nicht im Lieferumfang Inhaltsverzeichnis Einführung 3 Leistungsmerkmale 3 Lieferumfang 3 Kompatibilität 3 Installation

Mehr

Seite 1. Barcode FAQ s

Seite 1. Barcode FAQ s Seite 1 Barcode FAQ s Barcode als Hyperlink - direkte Verbindung zwischen der realen Welt und den Inhalten des mobilen Internets (Handy) Die mobile Kommunikation mit Handy/Smartphone gewinnt immer mehr

Mehr

Nach der App-Entwicklung - der Apple App Store: Chancen, Erfahrungen und Probleme. Oliver Schweissgut, os-cillation GmbH

Nach der App-Entwicklung - der Apple App Store: Chancen, Erfahrungen und Probleme. Oliver Schweissgut, os-cillation GmbH Nach der App-Entwicklung - der Apple App Store: Chancen, Erfahrungen und Probleme Oliver Schweissgut, os-cillation GmbH Chancen Durchsuchbare Plattform Jedermann kann leicht eine App einstellen Apps werden

Mehr

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42. zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG

Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42. zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG Botschaft des Regierungsrates an den Grossen Rat B 42 zum Entwurf eines Dekrets über die Beteiligung an der Rottal Auto AG 22. Februar 2000 Übersicht Der Regierungsrat beantragt dem Grossen Rat, die Beteiligung

Mehr

AirQualityMonitor AQM. Anleitung. Seite 1 von 16. Der AQM Luftqualitätsfühler misst die Temperatur, Feuchtigkeit und den CO 2 Gehalt der Raumluft.

AirQualityMonitor AQM. Anleitung. Seite 1 von 16. Der AQM Luftqualitätsfühler misst die Temperatur, Feuchtigkeit und den CO 2 Gehalt der Raumluft. Der AQM Luftqualitätsfühler misst die Temperatur, Feuchtigkeit und den CO 2 Gehalt der Raumluft. Die Daten können drahtlos via iphone/ipad betrachtet oder alternativ am PC angezeigt und geloggt werden.

Mehr

Transcend StoreJet Cloud

Transcend StoreJet Cloud Transcend StoreJet Cloud StoreJet Cloud Vorteile der StoreJet Cloud Mobile Geräte wie Tablets & Smartphones haben eine begrenzte Speicherkapazität Dateien sind auf unterschiedlichen Geräten und Speichermedien

Mehr

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln

41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln 41 Prozent wollen ihr Smartphone innerhalb dieses Jahres wechseln Das Marktforschungsinstitut MindTake Research hat in einem Branchenreport rund 1.000 Österreicher zu ihren Anschaffungsplänen von IT- und

Mehr

iphone Apps vs. Mobile Web

iphone Apps vs. Mobile Web iphone Apps vs. Mobile Web Smartphone-Anwendungen im Museumsbereich Vortrag iphone App vs. Mobile Web von Ines Dorian Gütt auf der Herbsttagung 2010 Seite 1/27 Inhalt Einführung iphone Apps Apps in itunes

Mehr

Leitfaden E-Books Apple. CORA E-Books im ibook Store kaufen. Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren CORA E-Books.

Leitfaden E-Books Apple. CORA E-Books im ibook Store kaufen. Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren CORA E-Books. CORA E-Books im ibook Store kaufen Liebe Leserinnen und Leser, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren CORA E-Books. Wir sind sehr daran interessiert, dass Sie die CORA E-Books auf Ihre gewünschten Lesegeräte

Mehr

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG Willkommen am Mac Für Windows-Umsteiger amac-buch Verlag Inhaltsverzeichnis Warum OS X Lion so faszinierend ist... 10 OS X Lion 12 Alle Macs

Mehr

Dank ReSound Unite noch leichter am Leben teilnehmen

Dank ReSound Unite noch leichter am Leben teilnehmen Erfahren Sie mehr über ReSound Unite Wireless-Geräte. Fragen Sie Ihren Hörgeräteakustiker. Scannen Sie hier oder besuchen Sie www.gnresound.de M101715-DE-13.07-Rev.A Dank ReSound Unite noch leichter am

Mehr

Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls

Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls Dieses Dokument leitet Sie durch den Installationsprozess des WLAN Moduls für den EPSON TMm30 (nachstehend Bondrucker ). Es wird davon ausgegangen,

Mehr

Personalrecruiting bei der Deutschen Telekom AG

Personalrecruiting bei der Deutschen Telekom AG Personalrecruiting bei der Deutschen Telekom AG und Umsetzung der Erfahrungen in interamt.de für den Öffentlichen Dienst Volker Halsch Geschäftsleitung Vivento Deutsche Telekom AG, 6. Oktober 2010 Deutsche

Mehr

COMPUTERIA VOM

COMPUTERIA VOM COMPUTERIA VOM 26.10.16 ITUNES UND IPHONE SYNCHRONISATION Einführung gratis herunterladen: https://www.apple.com/itunes/download/ Wikipedia: " ist ein universelles Multimedia-Verwaltungsprogramm des US-amerikanischen

Mehr

Es dauerte sehr lange bis das Computerzeitalter begann. Und die Welt, so wie wir sie kennen, funktionierte auch. Folienanzahl 12 1

Es dauerte sehr lange bis das Computerzeitalter begann. Und die Welt, so wie wir sie kennen, funktionierte auch. Folienanzahl 12 1 Es dauerte sehr lange bis das Computerzeitalter begann Und die Welt, so wie wir sie kennen, funktionierte auch Folienanzahl 12 1 Dann kam das Internet - und ermöglicht(e) Unternehmensgewinne, welche bis

Mehr

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Von der Stand: 03.09.2014 auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Das ist dank des epub-formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen Bildschirmgrößen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

1.1 Apple und seine Innovationen... 2. 1.2 Was Sie erwartet... 3. 1.3 Zur Arbeit mit diesem Kurs... 4. 1.4 Das Apple Developer Programm...

1.1 Apple und seine Innovationen... 2. 1.2 Was Sie erwartet... 3. 1.3 Zur Arbeit mit diesem Kurs... 4. 1.4 Das Apple Developer Programm... Apps programmieren für ios Lernheft 1 Einführung SDK I Inhaltsverzeichnis: 1.1 Apple und seine Innovationen... 2 1.2 Was Sie erwartet... 3 1.3 Zur Arbeit mit diesem Kurs... 4 1.4 Das Apple Developer Programm...

Mehr

Informatik Mensch Gesellschaft. Historische Entwicklung der Informationstechnik (von Anfang bis Heute)

Informatik Mensch Gesellschaft. Historische Entwicklung der Informationstechnik (von Anfang bis Heute) Informatik Mensch Gesellschaft Historische Entwicklung der Informationstechnik (von Anfang bis Heute) Algorithmen-Automat Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Lösen mathematischer Probleme kann immer wieder

Mehr

Phoenix4 Live ios Control Anleitung

Phoenix4 Live ios Control Anleitung Phoenix4 Live ios Control Anleitung iphone ipad Copyright by PHOENIX Showcontroller GmbH & Co.,KG. * Germany. Die gesamte Anleitung ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne vorherige, schriftliche

Mehr

Anwendungsbeispiel: Eingabestift (1)

Anwendungsbeispiel: Eingabestift (1) Anwendungsbeispiel: Eingabestift (1) Definitionen: Konjunktur: Mehr oder weniger regelmäßige Schwankungen aller wichtigen gesamtwirtschaftlichen Größen Mode: allg. der sich wandelnde Geschmack in den verschiedenen

Mehr

Computermuseum WSI. Prof. Dr. Herbert Klaeren

Computermuseum WSI. Prof. Dr. Herbert Klaeren Computermuseum WSI Prof. Dr. Herbert Klaeren http://www.wsi.uni-tuebingen.de/fachbereich/wilhelm-schickard-institut-fuer-informatik/computermuseum.html 1 Herbert Klaeren WSI TÜBIX, 13. Juni 2015 IBM 7090

Mehr

Projektfragen 3D Konfigurator

Projektfragen 3D Konfigurator Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, Vielen Dank für das Interesse am 3D Produkt-Konfigurator von visualtektur. Für eine seriöse und zielgerichtete Beratung ist es wichtig einige Eckdaten Ihres Projektes

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Panorama der Mathematik und Informatik

Panorama der Mathematik und Informatik Panorama der Mathematik und Informatik 25: Evolution der Heimcomputer Dirk Frettlöh Technische Fakultät / Richtig Einsteigen Frühgeschichte der Computer Je nachdem, was man unter Computer versteht (Rechenmaschine,

Mehr

Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff

Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff So heißt der Namensgeber unserer Schule. 1788 1857 Geboren: Montag, den 10.03.1788 Geburtsort: Schloss Lubowitz bei Ratibor (heute: Racibórz, Polen) Gestorben:

Mehr

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6

Einleitung 3. App Ideen generieren 4. Kopieren vorhandener Apps 4. Was brauchen Sie? 5. Outsourcing Entwicklung 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 App Ideen generieren 4 Kopieren vorhandener Apps 4 Was brauchen Sie? 5 Outsourcing Entwicklung 6 Software und Dienstleistungen für Entwicklung 8 Vermarktung einer App 9

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kindgerechte Materialien zur leckeren und gesunden Ernährung Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Projekte Tabellenkalkulation und Datenbank

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Projekte Tabellenkalkulation und Datenbank Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Projekte Tabellenkalkulation und Datenbank Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 29. Januar 2016 Bernhard Wolf Investor Relations T +49 911 395-2012 bernhard.wolf@gfk.com Jan Saeger Corporate Communications T +49 911 395 4440 jan.saeger@gfk.com

Mehr

!Herzlich Willkommen!

!Herzlich Willkommen! Unity 3D Tutorial Part 1 Herzlich Willkommen Der Traum vom eigenen Videospiel ist für viele Fans so alt wie die Videospiele selbst. Mittlerweile ist die Technik und auch die Software so weit, dass die

Mehr

Die Geschichte des Computers

Die Geschichte des Computers Inhaltsverzeichnis Der Vorbote des Computers... 3 Der Erfinder des ersten Computers... 3 Die Computer... 4 Der erste Computer Z1... 4 Der zweite Computer Z3... 5 Der Mark I... 6 Der ENIAC... 7 Der SSEC...

Mehr

SharePoint Demonstration

SharePoint Demonstration SharePoint Demonstration Was zeigt die Demonstration? Diese Demonstration soll den modernen Zugriff auf Daten und Informationen veranschaulichen und zeigen welche Vorteile sich dadurch in der Zusammenarbeit

Mehr

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Du bist da, wie wunderbar! Léonie Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Möchten Sie Patin oder Pate werden? Kinder zu haben ist eine wunderbare Sache und jeder Fortschritt, den ein Kind macht, ist ein Ereignis.

Mehr

Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der SZ Digital-App

Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der SZ Digital-App SZ Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der SZ Digital-App iphone Kurz- und Langversion Die Rechte an den in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Bilder hält die Apple Inc. Apple,

Mehr

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC

E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC E-PRIME TUTORIUM Die Programmiersprache BASIC BASIC Beginner s All-purpose Symbolic Instruction Code symbolische Allzweck-Programmiersprache für Anfänger Design-Ziel klar: Eine einfache, für Anfänger geeignete

Mehr

STELLENBESCHREIBUNG PRAKTIKANT PRODUKTMANAGER ARCHITEKTUR (M/W)

STELLENBESCHREIBUNG PRAKTIKANT PRODUKTMANAGER ARCHITEKTUR (M/W) STELLENBESCHREIBUNG PRAKTIKANT PRODUKTMANAGER ARCHITEKTUR (M/W) INHALT Was Sie erwartet Was wir erwarten Was wir Ihnen bieten Sie haben Interesse FRIENDS Visualisierung Innenraum München Neuhausen-Nymphenburg

Mehr

Umbruch auf dem Buchmarkt? Das E-Book in Deutschland Pressekonferenz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.v.

Umbruch auf dem Buchmarkt? Das E-Book in Deutschland Pressekonferenz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.v. Umbruch auf dem Buchmarkt? Das E-Book in Deutschland Pressekonferenz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.v. Käufer-Buchmarkt in Deutschland 2010* Umsatz mit E-Books im Käufer-Buchmarkt: 21,2

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Legasthenie - Ein Ratgeber für Eltern, Lehrer, Interessierte und Betroffene

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Legasthenie - Ein Ratgeber für Eltern, Lehrer, Interessierte und Betroffene Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Legasthenie - Ein Ratgeber für Eltern, Lehrer, Interessierte und Betroffene Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13

Übersicht. NOXnet Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Serial Device Server NPort 5110 oder NPort 5110A 1/13 Übersicht Mit dem Serial Device Server MOXA NPort 5110 oder MOXA NPort 5110A können Sie das Gebäudeautomationssystem NOXnet mit Ihrem Heimnetzwerk

Mehr

PRAXIS. PxDigiStift. Schreiben - Übertragen - Fertig! Kurzanleitung. EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG

PRAXIS. PxDigiStift. Schreiben - Übertragen - Fertig! Kurzanleitung. EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG PxDigiStift Kurzanleitung Schreiben - Übertragen - Fertig! Innovation hat eine Farbe. www.zeit-fuer-orange.de 1 Lieferumfang 1 PxDigiStift Anoto

Mehr

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd.

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Agenda Company m-commerce Das ipad mstore4magento Roadmap Zusammenfassung

Mehr

Anleitung App CHARLY Foto

Anleitung App CHARLY Foto Anleitung App CHARLY Foto Version 1.0.0 Wichtige Informationen: Für einen fehlerfreien Betrieb der App CHARLY Foto halten Sie sich bitte an nachfolgende Installationsanweisungen. 2 Inhalt Einleitung 3

Mehr

Vorlesung Erbrecht WS 2006/2007 (1. VL) Vorlesung Erbrecht. Vorlesung 1:

Vorlesung Erbrecht WS 2006/2007 (1. VL) Vorlesung Erbrecht. Vorlesung 1: Vorlesung Erbrecht Vorlesung 1: Einführung: Wandel des Erb- und Pflichtteilsrechts unter dem Gesichtspunkt des Alterns der Gesellschaft Wintersemester 2007/2008 Prof. Dr. Rainer Schröder 1 I. Bedeutung

Mehr

auf den E-Book-Reader

auf den E-Book-Reader Von der Stand: Januar 2013 auf den E-Book-Reader Ausleihen und Nutzen von E-Books auf einem E-Book-Reader Das ist dank des EPUB-Formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen

Mehr

Eure Zeit ist begrenzt, also verschwendet sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben. Lasst euch nicht von Dogmen gefangen nehmen das heißt,

Eure Zeit ist begrenzt, also verschwendet sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben. Lasst euch nicht von Dogmen gefangen nehmen das heißt, HOW TO THINK LIKE Eure Zeit ist begrenzt, also verschwendet sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben. Lasst euch nicht von Dogmen gefangen nehmen das heißt, gebt euch nicht mit dem zufrieden,

Mehr

Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels

Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels Botschaft von Japan. Neues aus Japan Nr. 58 September 2009 Japans mittelfristiges Ziel zur Bekämpfung des Klimawandels Reduzierung der Treibhausgase um 15% Am 10. Juni 2009 verkündete Premierminister Aso,

Mehr

Imagebildung durch Produktpräsentationen: Wie Kommunikation die Markenbildung beeinflusst

Imagebildung durch Produktpräsentationen: Wie Kommunikation die Markenbildung beeinflusst Imagebildung durch Produktpräsentationen: Wie Kommunikation die Markenbildung beeinflusst Bearbeitet von Pascal Gerard Contursi Erstauflage 2015. Taschenbuch. 80 S. Paperback ISBN 978 3 95934 794 5 Format

Mehr

Nominierung Digital Marketer of the Year 2014

Nominierung Digital Marketer of the Year 2014 Nominierung Digital Marketer of the Year 2014 Über adresult AG Über adresult AG adresult AG ist ein innovatives Start-up-Unternehmen mit Sitz in Zürich, spezialisiert auf Affiliate- und Performance- Marketing.

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

Apple ios- Starter- Broschüre

Apple ios- Starter- Broschüre Apple ios- Starter- Broschüre für Apple iphones und ipads INHALTSVERZEICHNIS Registrierung auf mainpost.de iphone / ipad einschalten Sprache / Land wählen Internetverbindung herstellen Ortungsdienste auswählen

Mehr

Apple ios- Starter- Broschüre

Apple ios- Starter- Broschüre Apple ios- Starter- Broschüre für Apple iphones und ipads INHALTSVERZEICHNIS Registrierung auf mainpost.de iphone / ipad einschalten Sprache / Land wählen Internetverbindung herstellen Ortungsdienste auswählen

Mehr

Erste Schritte. So richten Sie sich eine Apple ID ein.

Erste Schritte. So richten Sie sich eine Apple ID ein. Erste Schritte So richten Sie sich eine Apple ID ein. 1. Öffnen Sie den App Store auf Ihrem Gerät. 2. Suchen Sie sich im App Store ein kostenloses Programm aus. 3. Wichtig: Bevor Sie mit dem nächsten Schritt

Mehr

Ipad und Bücher. 1. Bücher kaufen und lesen mit itunes-store und ebooks

Ipad und Bücher. 1. Bücher kaufen und lesen mit itunes-store und ebooks Ipad und Bücher 1. Bücher kaufen und lesen mit itunes-store und ebooks Wenn man ein neue ipad hat, sind schon einige Apps ( das sind kleine Programme) vorinstalliert. Es fehlt aber die kostenlose App ibooks.

Mehr

Kassensysteme für ipad, iphone & ipod touch. www.roc-kasse.de

Kassensysteme für ipad, iphone & ipod touch. www.roc-kasse.de Kassensysteme für ipad, iphone & ipod touch. www.roc-kasse.de Eine Kasse, die mit Ihren Ansprüchen wächst... Die Kasse, die mitwächst Von der einfachen Kassenlösung...bis zur komplexen Filiallösung Individuell

Mehr

F O VEA FOTOOPTISCHE HOLZVERMESSUNG MIT DEM SMARTPHONE

F O VEA FOTOOPTISCHE HOLZVERMESSUNG MIT DEM SMARTPHONE F O VEA FOTOOPTISCHE HOLZVERMESSUNG MIT DEM SMARTPHONE IDEEN AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS Was möchte FOVEA erreichen? FOVEA entwickelt aus Forschungsergebnissen kinderleichte praxistaugliche Lösungen

Mehr

T h o m a s K l e e A c r y l m a l e r e i

T h o m a s K l e e A c r y l m a l e r e i Thomas Klee A c r y l m a l e r e i 1 Thomas Klee B i o g r a f i e Thomas Klee wurde am 01. Mai 1971 in Vöcklabruck geboren und wuchs in Seewalchen am Attersee auf. Sein beruflicher Werdegang führte ihn

Mehr

lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad

lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad PR-Inside.com 20.12.2011 lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad pressetext Nachrichtenagentur GmbH lexnews und TUNNEL23 bringen Lyoness Cashback Magazine auf das ipad pressetext

Mehr

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert

Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert von Chen-Loh Cheung 1. Auflage Valeries Fischrestaurant oder Wie Wirtschaft funktioniert Cheung schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de

Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG

Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Dr. Thomas König Chief Executive Officer Sydbank (Schweiz) AG Willkommen bei der Sydbank (Schweiz) AG Und willkommen in einer Welt besonderer Kompetenzen und erstklassiger Beratung mit nur einem Ziel:

Mehr