Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veranstaltungen der Landesjugendringe Brandenburg und Berlin"

Transkript

1 ü f o g s g Foildu h c i l m h E d Hup- u i s d v i d Jugd Vslug d Ldsjugdig Bdug ud Bli 1. Hljh 2015

2 Ifo ud Kok Bdug: Ldsjugdig Bdug Bi S Posdm Tlfo: 0331 / Fx: 0331 / E-Mil: W: Tmiüsich: Julic Fchg Divsiä i Jugdväd / Schwpuk: Ikulull Öffug Fu 2015 Foildugsih Pschf ild Usüzug sich Mäz 2015 Qulifiziug hmlich Vosäd Mäz 2015 Ehmlich Vosäd fi mch fü di Vosdsi i Jugdväd Mäz 2015 Aufsichspflich, Hfugs- ud Vsichugsfg i d Jugdi Es-Hilf-Kus Bli Dis Vslug is off fü Tilhmd us Bli. Bdug Dis Vslug is off fü Tilhmd us Bdug. Ehmlich Kozpioll wd mi dism Ago vo llm Ehmlich gspoch. Hupmlich Kozpioll wd mi dism Ago vo llm Hupmlich gspoch. Julic Diss Smi mpfhl wi ls Julic-Foildug. Gföd us Mil ds Miisiums fü Bildug, Jugd ud Spo ds Lds Bdug.

3 Foildugsih Pschf ild Usüzug sich Dis 5-ilig Foildugsih, i d ll Modul uch izl wähl sid, i Fchkäf d Jugd(sozil)i ud Lhkäf us Bdug Wiss zu lv Thm ud Koopiosfld. Es wd Id ud Agug d Thmiug i d Zusmmi vo schulisch ud ußschulisch Koopiosp_i vo O vmil. Di Thm d Foildugsmodul wd duch di Rf_i pxish igch ud duch wifühd Mili zu Thoi ud Pxis gäz. Ago wd i 2015 folgd Foildugsmodul Umgg mi Kofliksiuio im Schulllg; 06./ Kidschuz ls gmism Aufg vo Schul ud Jugdhilf; 17./ Lösugsoiis Ai mi Kid, Jugdlich ud El; 05./ Jugd ud Mdi hu; 18./ Vo d Eli zu Zusmmi vo Pädgog_i ud El; 09./ Zilgupp: Lhkäf ll Gud- ud wifühd Schul ds Lds Bdug; hud hupmlich Fchkäf d Jugdi, Jugdvdsi, Jugdsozili Tmi: sih o Kos: 20, po Modul ikl. Üchug im Dopplzimm / Vpflgug / Smiulg Amldug: hp://i.ly/13g3 Bli Bdug Ehmlich Hupmlich

4 Qulifiziug hmlich Vosäd i Jugdväd Um Ehmlich fü ih Ai im Vosd is Jugdvds fi zu mch, i d Ldsjugdig Bdug füf Foildugsmodul spzill fü hmlich Fühugskäf. Im Milpuk sh Didkik ud Mhodik ds wchsgch Ls im sozil Bich. D Lsz is fhugs- ud lswloii ud uf ds Eggm im Jugdvd zog. Wi i i Lo, i dm Fühugskäf vohd Fähigki usu kö ud l ih ig Aiswis zu lysi ud sozil Siuio zu gsl. Sgischs Dk wid gföd ud di Sozilisio i d ig Ogisio usüz. Di komm d Kommuikios- ud Koopiosfähigki i d Ai i Tms i sod Roll zu. Ago wd i 2015 folgd Foildugsmodul: Ud plözlich is du Chf Psolfühugskompz, Es wid scho ix pssi Aufsichspflich, Hfugs- ud Vsichugsfg, Äm-Dschugl ud Vgswiw Visch ud Aisch, Rd is Sil, Schwig is Scho Sgisch Kommuikio & poliischs Loyig, Fi ud willig Ehmsmgm, Zilgupp: Ehmlich Vosäd d Jugdi/Jugdvdsi Amldug: hp://i.ly/148spoa Kos: 20, po Modul (10, fü Miglidsogisio ds LJR Bdug) Di Foildugsih wid gföd us Mil ds Miisiums fü Bildug, Jugd ud Spo ds Lds Bdug. Bli Bdug Ehmlich Hupmlich Julic

5 Julic Fchg 2015 Si Mi 2014 ä di Fchsll Julic (Jugdli_i-Cd) im Ldsjugdig Ehmlich, Vi, Väd ud Iiiiv sowi öfflich Täg i ll Fg ud um di julic ud ds Agsvfh. Si koodii di Zulssug d Ausildugsäg ud widm sich dü hius d Aufchhlug, quliiv Wiwicklug hmlich Eggms ud d Julic-Ausildug. Am läd di Fchsll zum owdig Aususch ud zu Vzug ll Bdug Aku_i ch Posdm i. Thmisch schäfig sich d Fchg mi d Fg: Ws uch Jugdi im Ügg vo d mod, fukiol diffzi zu ächs I-/Nzwkgsllschf? Ds Pizip d Fihi wid wid säk chgfg wd jsis slich Koollpojk ds hiß, dss Jugdlich sl m s wiss, ws gu fü si is. Wlch Hlug hm Fchkäf i, um Eggm zu möglich? Ei Impuls gi s duch Pof. Hiko Klv (FH Posdm) sowi vo Aku_i us Bdug u d Üschif s-pcic dug. Außdm wid ds u Julic Modul Iklusio ds Ldsjugdigs Bli duch di Auoi Ki Osm vogsll. Zilgupp: Hup- ud Ehmlich (mi ud oh Julic) us Jugdväd ud Vi Tmi: , 09:30 16:00 Uh i Posdm Kos: Di Tilhm is koslos. Amldug: hp://i.ly/1wvkqs D Fchg wid gföd us Mil ds Miisiums fü Bildug, Jugd ud Spo ds Lds Bdug. Bdug Ehmlich Hupmlich Julic

6 Divsiä i Jugdväd / Schwpuk: Ikulull Öffug I di Modul wid di Möglichki go, sich isiv mi dm Thm Divsiä usidzusz. D Schwpuk lig uf Pozss ikulull Öffug. Im Fokus d Wokshops sh di Pxisäh, lso di Vmilug üg Mhod. Di Wokshops i i gudlgd Zugg zu d jwilig Thm. Bsh ch Bsuch is Wokshops d Wusch, di Ihl idividull zu vif, is s möglich, di jwilig Modul duch psölich Bugsmi zu gäz. Di Modul kö izl such wd. Modul 1, , 10: 00 18: 00 Uh / Rfi: Ki Osm Vouilswusss Miid i Gupp: Agug zu Iklusio i d Jugdvdsi Agug ud Hilfsllug, um di ig Hlug ud vdlich Suku zu flki Modul 2, , 10: 00 17: 00 Uh / Rf: Zki Çğl Ikulull Öffug d Jugdvdsi: Ihl / Slschcks / s Schi Kl ds Pozsss i ikulull Öffug ud di mi ihm vud Chc Modul 3, , 10: 00 17:00 Uh / Rf: Moiz Kich, Vilij Spk Ogisioswicklug Suku im Jugdvd wiwickl Rlisiug vo Vädugspozss im ig Vd / d ig Eiichug (uch mi wig Rssouc) All Vslug fid i Bli s. Zilgupp: Hup- ud Ehmlich i d Jugdvdsi / Jugdi Kos: Di Tilhm is koslos. Amldug: Ldsjugdig Bli, Di Foildugsih fid im Rhm ds Pojks Pizipio - Bildug - Igio s. Ds Pojk wid gföd duch ds Budsmiisium ds I ufgud is Bschlusss ds Dusch Budsgs sowi duch di Bufg ds Lds Bli fü Ai, Igio ud Fu ud d Jugd-Dmokifods Bli. Bli Bdug Ehmlich Hupmlich Julic

7 Aufsichspflich, Hfugs- ud Vsichugsfg i d Jugdi Hup- ud Ehmlich i d Jugdväd ivsi vil Zi, psölichs Eggm ud Idlismus i ih Ai zum Wohl ds Gmiwss. Aus dism Gud soll Hfugs- ud Vsichugsisik ki uk ud ügoß Blsugs- zw. Risikofko si. Um d Mii_i Sichhi i d Thmik Hfugs- ud Vsichugsfg i d Jugdi g zu kö, vsl di Ldsjugdig Bli ud Bdug i Smi zu dism Thm. Folgd Thmich wd hdl: Aufsichspflich ud Hfug i d Jugdi Jugdschuzgsz Hfpflichvsichug Ufll-, Rchsschuz, Disfh ud d Vsichugsmöglichki Vsichug fü Ris ud Fizi Hfug ds Vosds Fg d Tilhmd Rf_i: Tio Buschwig (Bhd Asskuz Iiol) ud Mli Ell (Ldsjugdig Bdug. V.) Zilgupp: Hup- ud Ehmlich d Jugdvdsi sowi d öfflich ud fi Täg d Jugdi Tmi: Smsg, , 10:00 15:00 Uh i Posdm Kos: 10, fü Ehmlich/Julic-Ih_i; 15, fü Hupmlich Amldug: hp://i.ly/1agpcq6 Bli Bdug Ehmlich Hupmlich Julic

8 Es-Hilf-Kus Zum 1. Apil 2015 wid i umfgich Vädug d Es-Hilf-Ausildug i Kf. D Es-Hilf-Kus wid u och 9 Üugsihi (à 45 Miu) umfss. Vud mi d Vädug is uch di Ausichug ds Kuss: Vil mh ls ish lig d Schwpuk uf d Pxis ud mch u ichig Spß. Vil Siuio kö sh vil pkisch po wd. Ds Bli Jugdokuz wid uf kok Fg us d Pxis igh ud di Fllispil d Allg d Jugdvdsi pss. D Ldsjugdig Bli ud ds Bli Jugdokuz i uch mi dism Kus di Möglichki, di väd Ausildugsihl sls kzul. D Kus is gig zu Esgug d Julic sowi ls Auffischug d ig Es-Hilf-Kiss. Rf_i: Bli Jugdokuz Zilgupp: Hup- ud Ehmlich d Jugdi/Jugdvdsi Tmi: Smsg, , 10: 00 18: 00 Uh O: DRK-Ldsvd Bli Ros Kuz, Jugdokuz, Bchs. 11, Bli Kos: 25, (Klpis!); mi Julic 15, Amldug: Ldsjugdig Bli, Bli Bdug Ehmlich Hupmlich Julic

9 Ifo ud Kok Bli: Ldsjugdig Bli Tlfo: 030 / Lh Sß 26 Fx: 030 / Bli E-Mil: W: Tmiüsich: Julic Fchg Divsiä i Jugdväd / Schwpuk: Ikulull Öffug Fu 2015 Foildugsih Pschf ild Usüzug sich Mäz 2015 Qulifiziug hmlich Vosäd Mäz 2015 Ehmlich Vosäd fi mch fü di Vosdsi i Jugdväd Mäz 2015 Aufsichspflich, Hfugs- ud Vsichugsfg i d Jugdi Es-Hilf-Kus Bli Dis Vslug is off fü Tilhmd us Bli. Bdug Dis Vslug is off fü Tilhmd us Bdug. Ehmlich Kozpioll wd mi dism Ago vo llm Ehmlich gspoch. Hupmlich Kozpioll wd mi dism Ago vo llm Hupmlich gspoch. Julic Diss Smi mpfhl wi ls Julic-Foildug. Gföd vo d Ssvwlug fü Bildug, Jugd ud Wissschf Bli.

10 ü f o g s g Foildu h c i l m h E d Hup- u i s d v i d Jugd Vslug d Ldsjugdig Bli ud Bdug 1. Hljh 2015

Bis zu 20 % Ra. b b. a h

Bis zu 20 % Ra. b b. a h btt! Bis zu 20 % R www.gvb.ch h? ic s b b d d u W s s d ich t lück lo s s u H Ih h ic s W i v Mit us kö Si Ih Hus udum vsich Mit us Zustzvsichug ist Ih Vsichugsschutz i ud Sch W glichzitig i Lück i d Gbäudvsichug

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2015 v. Jugd Böckig Fzt Poga 2015 Zltlag fü 9-13 Jähig 2. - 15. August 2015 Wi sog fü gaos ud uvgsslich Fzt i Mt ds Hohloh Walds, i Etthaus kl gütlich Dof. Dikt vo Bauhof ba gibt s täglich fischst Milch du

Mehr

#früherschein #bf17 bf17.de

#früherschein #bf17 bf17.de #fühschi #bf17 bf17.d Füh s spä: h F s i Bgl loh sich! Ei sup Gfühl: Edlich di Püfug bsd jz gh s slbsvwolich s Su! W sich fü ds Bgli Fh b 17 (BF17) schid, is füh d ls d ud h di Glghi, gis i si El od d

Mehr

Netzwerk Umweltbildung Sachsen

Netzwerk Umweltbildung Sachsen Nzwk Umwlbildug Sachs Koodiiugssll ds Nzwks Umwlbildug Sachs Jahsagug 2013 Nzwk Umwlbildug Sachs Jahsagug 2013 1. Vosllug d u Ipäsz ds NUS/TNU 3. Sad ud Übblick üb di Öfflichkisabi im NUS 4. Zilsllug fü

Mehr

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in

Unsere Ausbildungsberufe Fleischer/-in und Fleischerei-Fachverkäufer/-in Fih zub - fü! Us Ausbildugsbuf Flih/-i ud Flihi-Favkäuf/-i Das Flihhadwk fü all, ig was f Pfa hab Ei abwslugsi Eähug fih, howig Lbsl lig bi jug Mh voll i Td Ki Wu, dass si i h Sulabgäg fü i Ausbildug i

Mehr

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß

& im Einklang. HUGO-Bergkräuterochsen-Paß HUGO-Bgkäutochs-Paß Hugo-Bgkäutochsflisch Hugo-Bgkäutochs-Wüst Hugo-Bgkäutochsislig (Wlschislig) Hugo-Bgkäutochsblut (blau Potugis) Oigial-Schobmühl-Schapsl (Nuß) Oigial-Bgkäut-Schapsl (Zib) & im Eiklag

Mehr

Advent und Weihnachten

Advent und Weihnachten l h h C T B h q Z 1 T i h d 2 H 3 H i v C i i Zi,, G g, h D id l D ih vid h ( 1 B 685 Hä dih vid 1 Sh, q 59 Sh,, i h i z g l, g H 1 g l gü ig! ß l, il k! Sih d! Gü, E di d K ig ö ig h di k di, i z ig d

Mehr

StudiumPlus- SS 2017 Torsten Schreiber

StudiumPlus- SS 2017 Torsten Schreiber StudiumPlus- SS 07 Torst Schribr 44 Dis rg sollt Si uch oh Skript btwort kö: N Si di wichtigst Eigschft vo Mg! Wi kö Si i Itrvll dfiir? Wi fuktioirt di Modulo-Oprtio? Wofür brucht m ds d Morg Gstz? Ws

Mehr

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit!

Wir feiern 25jähriges Jubiläum feiern Sie mit! W f 25jähgs Juläum f S mt Zhlch Juläums-Akto, gussoll Vkostug, Fchtug, Gwspl ud l gut Lu wt S d Edlwss-Apothk. Ut dm Motto GESUND VON KOPF BIS FUSS wd 1.2.2014 gz Woch lg usgg gft. Nütz S us Juläumswoch

Mehr

LSN nach der Leistungssportreform

LSN nach der Leistungssportreform LSN ch d Lugpofom Süzpukym Schwmm ku Sd opm 6.000 Ldugzum/ DSV Süzpuk/ Ldüzpuk Hov 100.000 I 23.520 Lädvgch 2.700 Po m Cup 30.000 2.000 oh oh Nchwuch Ldüzpuk Obück 8.250 Hov, Odbug, Gög, 2.000 5.225 DJM/JMK

Mehr

Geprüfte/-r Firmenkundenberater/-in (DVA) Firmen- und Gewerbekunden gewinnen und kompetent beraten

Geprüfte/-r Firmenkundenberater/-in (DVA) Firmen- und Gewerbekunden gewinnen und kompetent beraten Gpüft/- Fimkudbat/-i (DVA) Fim- ud Gwbkud gwi ud komptt bat Gpüft/- Fimkudbat/-i (DVA) Fim- ud Gwbkud gwi ud komptt bat Zil & Nutz Di Batug vo Fimkud bzw. Gwbbtib ückt imm stäk i d Fokus d Vmittlbtib.

Mehr

:46 1/9 Kinder gut betreut

:46 1/9 Kinder gut betreut 30.09.2017 02:46 1/9 gut btrut LANDKREIS AUGSBURG (DRUCKANSICHT) KINDER GUT BETREUT KINDERTAGESSTÄTTEN & SCHULISCHE BETREUUNGSANGEBOTE IM LANDKREIS AUGSBURG Di G mi d im La dkr is Aug sbu rg vrf üg üb

Mehr

pp e S oz i l te r n nem A t ze n? ü n te r s t lig in d a u f fä l ich än . Was in m u te n e k n i ihn u r zurü n ich t mer m h im u r S ohn so et w

pp e S oz i l te r n nem A t ze n? ü n te r s t lig in d a u f fä l ich än . Was in m u te n e k n i ihn u r zurü n ich t mer m h im u r S ohn so et w ütz t s t U ug, i K fü lich g Ju k c Rü Ich ko Mi M S oh z mm mit h im iht sic lt vhä c h t o T i Ich w üsch m m sich i s mi h i m i t i b a l t m A ic ka ck. Wi zuü lig i a u f fä l täk : i w p p u G

Mehr

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben.

MATERIAL-LISTE. zur Woche für das Leben MATERIALIEN. MATERIALIEN Bestellen: Christiane Moser Telefon 0681 /819 175 27 salzburg@wochefuerdasleben. Foum Nus Lb MATERIAL-LISTE zu Woch fü das Lb 2016 MATERIALIEN KOSTENLOS ANFORDERN Fag batwott Ih g Chistia Mos Tlfo 0681 /819 175 27 salzbug@wochfudaslbat MATERIALIEN Bstll: Im Itt mit Oli-Fomula: wwwwochfudaslbat

Mehr

DAS PROGRAMM FÜR SONNTAG

DAS PROGRAMM FÜR SONNTAG ck! PROGRAMM DAS PROGRAMM FÜR SONNTAG Auf dis Si fh ih jd Tg, ws hu uf dm Budsff lls fü uch gbo wid. Ds usfühlich Pogmm fid ih im Plck!-Pogmmhf, ds ih bi d Ais im Tgugsbüo hl hb. bis h i Kich ö s k i d

Mehr

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung

Führungskräfteentwicklung als Anleitung zur Übernahme von Verantwortung Ladsschulamt ud Lhkäftakadmi Fühugsakadmi Fühugskäfttwicklug als Alitug zu Übahm v Vatwtug Wi müss wi us als Fühugskäft twickl, um vatwtlich hadl zu kö?? Gsllschaft zu Födug ädaggisch Fschug 2. Mai 2013

Mehr

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft il i Ivi & Tli i Zkf NEPTUN WERFT i TOP-ili J J i v IHK Rk fü illi i i TOP-ili v. Wi ll lkii k läßi i Qliä i il ü. Iivill Fö i il i Bffüii fü ül i i ii pk. Wi ö j i il fli Eii i Bfl öli. Z R i i l f i

Mehr

Dreh und Trink! Die Kultmarke dreht auf.

Dreh und Trink! Die Kultmarke dreht auf. Dh ud Tik! Di Kultmak dht auf. Dh ud Tik ist i absolut Kultmak ud bi Kid uglaublich blibt. Das hat vil Güd. Ud jtzt komm och iig dazu. Fü Wbug, PoS-Matial ud Gbid wud i u Makwlt gschaff, di but, lustig,

Mehr

Farbkarte 3M Wrap Folie Serie 1080

Farbkarte 3M Wrap Folie Serie 1080 Fabka 3M Wap Foli Si 1080 Ipssu Rocco Jba - Eizluh Bückbachwg 2-09603 oßschia Tlfo: 03731-7832899 Eail: ifo@fola24.co Wbsi: www.fola24.co US-IdN.: DE265089990 3M Wap Foli Si 1080 CAR WRAPPIN W Si Fag zu

Mehr

Messe friedrichshafen

Messe friedrichshafen 1 Iaioal Mss fü Todsig & kaivs Back www.mycak-mss.d Mss fidichshaf 2 Aussll Ifo Das Ev fü Tohusias im Süd! D Boom ud um Todsig ud kaivs Back häl a ud wi gh mi. Am 3. & 4. Fbua 2018 fid di Tomss my cak

Mehr

MIT VIELEN ANGEBOTEN VOM 18. BIS EINSCHL. 26. APRIL 2015

MIT VIELEN ANGEBOTEN VOM 18. BIS EINSCHL. 26. APRIL 2015 SFII 110 I VSCHID FAB I 10 TOPF (gülig b ofo bi icl. 26.04.; olg Vo ic.) HÄGPLAGOI 110 DOPPLT GSTCKT I FAB D I 10 TOPF (gülig b ofo bi icl. 26.04.; olg Vo ic.) Blkowoc IT VIL AGBOT VO 18. BIS ISCHL. 26.

Mehr

Die neue Kinder- Hörspielserie auf CD...

Die neue Kinder- Hörspielserie auf CD... Di u Ki- Höspilsi auf CD... Willi wills wiss! Sllv fü Ki u El gh Willi Wizl si Jah vschis Thm auf Gu. Auf si Ausflüg l pomi Rpo lusig u issa Gschich, i Zuschau Spaß mach u gaz i j Mg Wiss vmil. Di Sih

Mehr

Modul 10: Autokonfiguration

Modul 10: Autokonfiguration Hohshul BoRhiSig Pof. D. Mati Lish Ntzwksstm ud TK Lzil: Modul 1: Autokofiguatio Nah Duhait diss Tilkapitls soll Si di Aufgastllug Autokofiguatio läut ud di id Kozpt SLAAC ud DHCPv6 zu automatish Kofiguatio

Mehr

Da heb ich ab! DaS neue Happy Cat kommt! Sommer 2016

Da heb ich ab! DaS neue Happy Cat kommt! Sommer 2016 D hb ich b! DS u Hppy C komm! Somm 2016 Jd Kz is izigig! Gog Müll, Ihb vo Hppy C mi K Micky! y pp H sibl, ksi? s, l g, ju v, Is si ki gskz od h u oh W i si Is äglichki? Fumiluv d Si fü ll Bi Hppy C fi

Mehr

Sachsen-Anhalt 2013/2014. Volksbanken Raiffeisenbanken

Sachsen-Anhalt 2013/2014. Volksbanken Raiffeisenbanken R H E M T G N I R DER! N B A N I E R FAI BEWERB FÜR MEHR MIT S-Al 2013/2014 TT DER WE Vl Rii 2 l i H R i D ä p Mii v i i F Gß z W, zi i i p ii i S W W ll i z ß F v i i i i iß: Fi Hil, l i p z i i J S K

Mehr

4NPA. Niederfrequenz- Schnittstelleneinschub für EL- und WL- Anwendungen. Abb. 4NPA (L- Nr )

4NPA. Niederfrequenz- Schnittstelleneinschub für EL- und WL- Anwendungen. Abb. 4NPA (L- Nr ) Daba NF chisischub Nidfquz chisischub fü EL ud WL Awdug Abb. (L N. 2.320) Auf i Bick: NF Asuug vo Fmdvsäk i EL Aag Abidug vo pchs mi Liisuug i WL Aag NF Wischaug vo bzw. zu z.b. Fukmagazi NF chis fü x

Mehr

Aufgabenblatt Finanzmathematik. Rentenrechnung 3

Aufgabenblatt Finanzmathematik. Rentenrechnung 3 FachHochschul Lausitz Fachbich IEM Fiazmathmatik Nam: Plz,Noack Mat. WIE 3 Datum: 7..4 Aufgabblatt Fiazmathmatik tchug 3 Aufgab Aus i Azig: Bakdit sofot ud bum fü jd Zwck: z.b. 5.,- fü 36,- moatlich bi

Mehr

Übungsaufgaben "Vektorrechnung"

Übungsaufgaben Vektorrechnung stllt vo Olf Gmkow Sit / Übugsufgb "Vktochug" ) Vo i Gd g ist d ukt (; ; ) ud d Richtugsvkto bkt. Bch Si d Abstd ds ukts (; ; ) vo dis Gd. Lösug, dt d g ) Di i d,-b vlufd Gd g schidt di bid Kooditchs jwils

Mehr

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte

Weiterbildung WBA Allgemeine Zahnmedizin SSO: Beurteilung der Weiterbildungspraxis durch die Assistenzzahnärztinnen und Assistenzzahnärzte Witrbildug WBA Allgmi Zhmdizi SSO: Burtilug dr Witrbildugprxi durch di Aitzzhärzti ud Aitzzhärzt Witrbildugtätt/-prxi: Aitti/Aitt: ---------------------------------------------- -----------------------------------------------

Mehr

Erdwärme (Geothermie)

Erdwärme (Geothermie) Edä (Gohi) I f o k Nch u hi id s ä Us Ed bsiz i hiß K. Dshlb is zu bobch, dss di Tpu sig, j i is Edi ko. Ds is uch scho ch ig M fszusll: 120 M u d Whus hsch ds gz Jh üb i kos Tpu vo c. 8-15 Gd Clsius.

Mehr

SKILL software. Das Leitsystem: embiaguide Konzept, Kunden, erster Großauftrag in Aussicht! erster Großauftrag. Konzept. Kunden

SKILL software. Das Leitsystem: embiaguide Konzept, Kunden, erster Großauftrag in Aussicht! erster Großauftrag. Konzept. Kunden Ds Lisysm: mbiguide Kozp, Kud, rsr Großufrg i Aussich! SKILL sofwr Kozp rsr Großufrg Kud Ds Lisysm: SKILLguid rsmlig i THE SQUAIRE/Trmil 1, Flughf Frkfur SKILLsofwr ms SKILL sofwr SKILLbudoc Projk dokumir

Mehr

Agile Innovation Patterns

Agile Innovation Patterns Th Ail Innoaion Gam Puin h wok in wokshop - Ails Anfodunmanam mi Soy Map und Lan Pojc Canas Ail Innoaion Pans Puin h wok in wokshop - Ails Anfodunmanam mi Soy Map und Lan Poduc Canas Til Zil Rchch & Insihs

Mehr

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop

Dokumentation für die Benutzung von http://portal.mensch.coop Dokumo fü Buzug vo hp://pol.mch.coop 29.09.2009 Pol-Sofw: Zl Nzwk kompl Kommukofuku fü polch Bgupp, olökoomch Iv u ukommzll KülI u MukI m I zu b. D Sofw z hupächlch fü Ffox/Icwl Bow opm. I äch Woch w Pol

Mehr

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung

5.5. Aufgaben zur Integralrechnung .. Aufgn ur Ingrlrchnung Aufg : Smmfunkionn Bsimmn Si jwils ll Smmfunkionn für di folgndn Funkionn: ) f() f) f() k) f() n mi n R\{} p) f() 6 + 7 + ) f() g) f() l) f() + 6 q) f() f() h) f() m) f() + + r)

Mehr

... entfliehen Sie doch für einen Tag ins Grüne! Und lassen Sie Ihre Kindergartengruppe die Natur fühlen und erleben.

... entfliehen Sie doch für einen Tag ins Grüne! Und lassen Sie Ihre Kindergartengruppe die Natur fühlen und erleben. 207 Ih s t a W g... id d K i w im t u b zu... tflih Si doch fü i Tag is ü! Ud lass Si Ih Kidgatgupp di Natu fühl ud lb. Elbiss zum if ah Bobacht ud vsth Tifüttug vo Wolf, Bä & Luchs Falki ud ifvogl-flugschau

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Corporate Semantic Search - Semantische Suche: Tagging und Wissensgewinnung. Olga Streibel

Corporate Semantic Search - Semantische Suche: Tagging und Wissensgewinnung. Olga Streibel Corport Smtic Srch - Smtisch Such: Tggig ud Wisssgwiug Olg Stribl Ihlt Tggig Folksoomy Extrm Tggig Algorithmic Extrctio of Tg Smtics Us Cs: Chmischs Ztrlbltt Prprocssig d Extrm Tggig: Wisssgwiug 2 Ws ist

Mehr

Herzlich willkommen im. Haus Westfalen Jahre

Herzlich willkommen im. Haus Westfalen Jahre zich ikomm im i tf 1981-25 Jh - 2006 t f.fo-h-tf.d Fmii Vibtz Lchtß 17 97616 Bd Ntdt T.: 049 9771 / 2626 dy: 0173 981 148 0 -Mi: hj-vibtz@b.d Ihtzi Dckb tt Si t 1 Ihtzi Si t 2 - Attt Sit 3 Fi Sit 4 Fi

Mehr

Lineare Algebra. Formelsammlung. Vektoren und Matrizen. Christian Moser. 13. September a - b. Warps. w 2. w 1. v v 1. w 3

Lineare Algebra. Formelsammlung. Vektoren und Matrizen. Christian Moser. 13. September a - b. Warps. w 2. w 1. v v 1. w 3 Wps J k i ik k ii h i -Fko shi Folsl Li l W is i Fko i ä ik i is, i sih i Sll s spülih ks i ik - ko Mi hisi Mos Sp o: hisi Mos : Sp Fhl i Ml i os@hsh Folsl Li l ko Folsl Li l Mi Äqil äqil Zi ko si Äqil,

Mehr

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1

L Hospital - Lösungen der Aufgaben B1 L Hospital - Lösug dr Aufgab B Gsucht: = Übrprüf ob di Rgl vo L'Hospital agwdt wrd darf Für ght dr Zählr gg L'Hospital darf agwdt wrd, Für ght dr Nr gg = da Zählr ud Nr gg gh Zählr ud Nr diffrzir: ' =

Mehr

GEWÄSSERGÜTEBERICHT BIELEFELD Bielefeld. Gewässergütebericht

GEWÄSSERGÜTEBERICHT BIELEFELD Bielefeld. Gewässergütebericht GEÄSSERGÜTEERICHT IELEFELD 2008 ilfld Gwägütict 2008 INHALTSVERZEICHNIS Iltsvzic: VORORT... 5 1 EINLEITUNG... 6 2 DAS FLIEßGEÄSSERSYSTEM IN IELEFELD... 7 2.1 Ntuäumlic Ggit... 7 2.2 Di ilfld Gwäsystm ud

Mehr

Ausgleichendes 4-Backen-Spannfutter Compensating 4-jaw chuck. Unbeatable flexibility

Ausgleichendes 4-Backen-Spannfutter Compensating 4-jaw chuck. Unbeatable flexibility IoF sgis -a-afu Cosaig -ja u Usagba flxib Ubaab flxibiiy WR ha auf i Eug o Wkzugasi agi u as flxib afu IoF. Mi IoF ass si u, ig u au gois uföig i ausgi zis sa. WR has so o h vo of o ai oos a vo h flxib IoF

Mehr

Schienenersatzverkehr

Schienenersatzverkehr Siszkh b-widli / 9.0 3.08.13 A Wk o c. 05:00 bis :00 Uh d ll S-Bh-Zü d izl Riolzü zis b-widli d. Do bz. izl S-Bh-Zü zis b-widli d i Siszkh i Bss üh. D Gd dü sid Bbi. Mi i lä d Riszi bis z 30 Mi is z. Aslssbid

Mehr

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens.

Schlosshöfen und auf slowenischen Burgen sowie an den Niagarafällen, bei den Mohawk - Indianern und auch in der Ayurveda-Welt Indiens. , ö t S b l Vo g Ros blau t Da ud bu ia aus C st Mä ld Jüg a a H t vo zäl D Auto ud Ezäl Haald Jügst at si bis fast ausslißli i d zitgössis ud mäaft Kultuwlt d Gü Isl umgtib. Slossöf ud auf slowis Bug

Mehr

Kostengünstig und einfach das

Kostengünstig und einfach das Kostgüstig ud ifach das SWIFT-Ntzwrk utz. Mit dm SWIFT Abidugssr vic dr OKB. W IF T- N t z w g U t r h m S du U ug rhm t b rk i t S W I F T- A i m i h S W I F T- A b d o Das SWIFT Abidugssr vic Ihr ifachr

Mehr

Inhalt. Das Buch/Das Material Lehrerteil mit Hinweisen zur Unterrichtsgestaltung Kopiervorlagen:

Inhalt. Das Buch/Das Material Lehrerteil mit Hinweisen zur Unterrichtsgestaltung Kopiervorlagen: Ihlt Ds Buch/Ds Mtil....................................................................... 3 Lhtil mit Hiwis zu Utichtsgstltug................................................ 4 Kopivolg: Ätz, ds Titmost

Mehr

Newsletter. Aktuelle Informationen vom Servicebüro FSTJ der Stiftung SPI. Freiwilliges Soziales Trainingsjahr. Schwerpunkt

Newsletter. Aktuelle Informationen vom Servicebüro FSTJ der Stiftung SPI. Freiwilliges Soziales Trainingsjahr. Schwerpunkt F S J T Nwsl Akull Ifomaio vom Svicbüo FSTJ d Sifug SPI Fiwilligs Sozials Taiigsjah Schwpuk Nu Födsuku i d Bachiligfödug Ihal Edioial FSTJ-Pogammpa Impssum 2 Schwpuk Wi gh s wi mi dm FSTJ? 3 Fachkozp:

Mehr

Alpintours Montaneo, Tel /254044,

Alpintours Montaneo, Tel /254044, o f um P z i Sk Us Pa Alpious Moao, Tl. 08363/254044, Email: ifo@moao.d, www.moao.d Bgwach Pfo, www.bgwach-bay.og/pfo.hml Flick Flack Skivlih, Tl. 08363/94091, Email: skivlih@flick-flack.com, www.flick-flack.com

Mehr

hkeit, e Möglic nd Schüler

hkeit, e Möglic nd Schüler Akoslfad Gu. ff a K s Gu. u k, öglch M u ma zu g h T s m p u z o Kaff chül off S»D C h Poduk ud S!«gc chül v k S a u d z das u ko ud, mach fü so A lks Lo G -H h c H a d hul Aach h l s sc Rlgo Gsam Gos m

Mehr

Willkommen in den element-i-grundschulen. Frei Staatlich anerkannt Jahrgangsübergreifend Bilingual Ganztags MINT-orientiert

Willkommen in den element-i-grundschulen. Frei Staatlich anerkannt Jahrgangsübergreifend Bilingual Ganztags MINT-orientiert Willkomm i d lm-i-gudul Fi Saali aka Jahgagübgifd Biligual Gazag MINT-oii 1 Bi u id jd Kid ga ud ba. Bi u l di Kid: Idividull il jd Kid i ig Lmpo ha. Willkomm i d lm-i-gudul I- ud hadlugoii il Sul ll di

Mehr

Universitäten als Gründungszentren Kaminnachmittag der Koordinierungsstelle Leistungsbewertung in der Wissenschaft

Universitäten als Gründungszentren Kaminnachmittag der Koordinierungsstelle Leistungsbewertung in der Wissenschaft 66 HTWK Lipzig ivsiä als Güdugsz Kamiachmiag d Koodiiugssll Lisugsbwug i d Wissschaf T School of aagm Chai fo Sagy ad Ogaizaio Pof D Isabll Wlp ivsiä als Güdugsz Kamiabd d Koodiiugssll Lisugsbwug i d Wissschaf

Mehr

Bundestagswahlkreis 083

Bundestagswahlkreis 083 o kw lö k Cy Gü zu i Fi lu -J u Fi ll K i iu P Ky R i o Do U li z u Gl o F Gö Li iz l J lä ow ll Ro F l u o o k u L G Ru l E l pl o Fku i N u O k l l i ü li l H i w G i Ko G E Ki zi ä D i l y i o z u zi

Mehr

Besser kommunizieren mit Salomo

Besser kommunizieren mit Salomo Schib Rd Maag Lb Bss kommuizi mi Salomo Ihal Si Das Smia: Thm ud Zi 2 D Rf: Via ud Philosophi 3 Di Rfz: Svic ud Simm 4 Das Uil: Rzsio d Bli Ziug 5 Di Buchug: Dails zum Ihous-Smia 6 Fü Vhadlug, Vkaufgspäch,

Mehr

ist Kids VORTEILSPREIS Gartenschule Kressekopf VORTEILSPREIS Schnittkursen Lernen vom Profi bei unseren

ist Kids VORTEILSPREIS Gartenschule Kressekopf VORTEILSPREIS Schnittkursen Lernen vom Profi bei unseren Pflaz it Lib. GÜLTIG VON Do. 9.2. bis Mi. 15.2. VORTEILSPREIS Schitt-Tulp 17 Stück i Bud but gischt (ikl. Fischhaltittl, Abb. zigt h Bud) 4 6 Gatschul L vo Pofi bi us Kids Schittkus Ksskopf Obst: Sa. 11.

Mehr

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft

Innovative Spaltenböden Güte überwacht Güte geprüft EN 12737 geprüft Iovaiv Spalböd Gü übrwach Gü gprüf EN 12737 gprüf www.salli.com Tchisch Uiv. Graz mach Säll saubr, rock ud warm Nu mi Quarzgummi-Airuschauflag bi all Schrägschlizlm für Ridr VORTEILE Absolu ruschsichr

Mehr

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben

Panorama-Sternkarte. Anleitung & Pläne. STERNE erleben lb Hiz Hof, Sophi Stauff 1. Jui 2012, 3. Auflag admi@stlb.ifo www.stlb.ifo Paoama-Stkat Alitug & Plä Macl Wyss Schülabit 4. Klass, Wildswil Fühugsschi Stblatt Paoamablatt Zwischhölzch Matiallist Paoamablatt

Mehr

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken

MACHEN SIE MIT beim innovativen e-health Projekt der Apotheken MACHEN SIE MIT bim innovaiv -Halh Projk dr Apohk - di Mdikam-App mi vil Zusazlisung für Apohk und Pai V3.00_11_2013 Unsr ak ull Wrbung : i d m m o k Jz p p A s i h Gsund! k h o p A für Ihr Ihr Pai: Di

Mehr

5.4. Aufgaben zur Kurvenuntersuchung zusammengesetzter Funktionen

5.4. Aufgaben zur Kurvenuntersuchung zusammengesetzter Funktionen 5.. Aufgbn zu Kuvnunsuchung zusmmngsz Funkionn Aufgb : Kuvndiskussion von Eponnilfunkionn Unsuch ds Schubild d Funkion f uf Symmi, Achsnschnipunk, Vhln fü ±, Em- und Wndpunk. Skizzi ds Schubild im wsnlichn

Mehr

Antrag auf Beurkundung der Geburt ( 36 PStG)

Antrag auf Beurkundung der Geburt ( 36 PStG) Eissmpl ds Sdsms I i rli Ar uf urkudu dr bur ( 36 PS) dr udsrpublik Duschld i, d Arsllr (, bursm, Vorm, ruf, Wohor, Nchwis zur Prso, E-Mil-Aschrif) br/ br ls Kids: di urkudu dr bur ds chfold Ab übr di

Mehr

AUF GEHT S! KNALLER SAISONSTART * S. 2-3 E-TREKKING & E-CITY NEUHEITEN UND E-BIKE ZUBEHÖR S. 4-5 E-MTB & MTB SPECIALS

AUF GEHT S! KNALLER SAISONSTART * S. 2-3 E-TREKKING & E-CITY NEUHEITEN UND E-BIKE ZUBEHÖR S. 4-5 E-MTB & MTB SPECIALS UF GH S S w M S. 2-3 -KKIG & -IY UHI UD -IK ZUHÖ S. 4-5 -M & M SPILS S. 6-7 KKIG & JUGD S. 8 KLIDUG & ZUHÖ -KKIG-IK 28 POW SPO 10 X5 Qä-- z K-P D äf -Sy PfM 500W S zü zvä Hf ß Iv-Dpy S ü w Uüzf f. W Qä

Mehr

Juni 2015 Nº62. Hast du den Plan?

Juni 2015 Nº62. Hast du den Plan? Ji 2015 Nº62 H Pl? l L 13 J E z A flipp S i i i l N i M zükk D F l i i f U L klä l N j üli i i M l i z pä L f l i i v i Ml fü z pk STOPP: O EIN ILLE IST IST AUCH EIN EG STIMMT DAS? x2 + x + I f v fü zf

Mehr

Bildungsangebot der Siegburger Grundschulen

Bildungsangebot der Siegburger Grundschulen Bildugsagbot d Sigbug Gudschul Stad: Jui 2012 Gußwot ds Bügmists Lib Elt, im August ds kommd Jahs stht fü Ih Kid i u Abschitt im och jug Lb a. D Bsuch d Gudschul bgit. Nach Auflösug d Schulbzik hab Si

Mehr

Sommerbaustellen 2015

Sommerbaustellen 2015 Sommbull 05 Gzch (Roch) Mkplz Blfo Lb Fhgä U Gl- ud Fhluglg pflg w gu dm S ch ud bqum Tm ud Bu fh kö. D bdu, d w uch glmäg z mü. Bull kö Umllug, Echäkug ud uch Läm m ch bg. E u go Alg, d Ih w uch d Awoh

Mehr

Sicher auf Reisen TK-Tarif Traveller

Sicher auf Reisen TK-Tarif Traveller s R f Schr llr TK-Trf Trv l l f z h c S r w Wl Ihr Rs Ihr Rsschzpk m TK-Trf Trvllr Ws s dr TK-Trf Trvllr? Als TK-Mgld sd S f Ihr Rs rhlb Erops bss vrschr. Wlw jdoch ch. Ds Lück kö S übr d TK-Trf Trvllr

Mehr

ISAN System: 3 V-ISAN ERSTELLEN

ISAN System: 3 V-ISAN ERSTELLEN sm: V ERTELLE Wb f B Rs : E b W B h d V Vs www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. wzd V ERTELLE hszhs: ELETU VOREE. md. ERTELLE EER V 4 WETERE FORMTOE

Mehr

TransRelations BDÜ. Schaltzentrale zwischen Kunde und Übersetzern. Vertragsfreiheit trotz ZSEG? Wer suchet, der findet im Internet

TransRelations BDÜ. Schaltzentrale zwischen Kunde und Übersetzern. Vertragsfreiheit trotz ZSEG? Wer suchet, der findet im Internet TsRlios Miglidszischif ds BDÜ-Ldsvbd B-Nidschs.V. Hf 3/03 Dzb 2003 Schlzl zwisch Kud ud Übsz Vgsfihi oz ZSEG? W such, d fid i I BDÜ Budsvbd d Dolsch ud Übsz E d i o i l / I h l TsRlios 3/03 Edioil Fibuflich

Mehr

zur Freiwilligenarbeit im Alter

zur Freiwilligenarbeit im Alter 12 0 2 r o A s r v r k G ü f hr d J s h ch zwsc s pä rä o r Eu d o S d u r A h k m S c F b F & r g D rw F r zu D & Fk zur Frwgrb m Ar V är ud Msch s wchg Bräg für d Gsschf. Ds rch vo dr Arb urschdchs Vr

Mehr

Die Ka rte i ist, Bild ung spla n e ntsp re c he nd, d e n Fä c he rn De utsc h und VORSCHAU

Die Ka rte i ist, Bild ung spla n e ntsp re c he nd, d e n Fä c he rn De utsc h und VORSCHAU Spig is F d (L s -, Sc ib - ud Sa c ka i) Ei umfa ss d L s -Sc ib ka i zum T ma Füig. Di Ka i ä vi Fa k ud Ifo ma io zu Fo a ud Fa ua im Füig. Duc d iff zi Aufg a b s ug ig si sic b so d s zum Eisa z i

Mehr

Herzlich willkommen!!!

Herzlich willkommen!!! vvcm v2c Wb- Vdkfzsfw Ds Kzp VENIMUS VIDEMUS COMPREHEDEMUS KOMMEN SEHEN VERSTEHEN Hzlch wllkmm!!! 2009, vvcm GmbH, Bm www.vvcm.d flgch m V2C b Ds Uhm VIVICOM» Sd: Bm D s U h m V I V I C O M» Ewcklug v

Mehr

Jetzt läuten wir Ihre Profitwochen ein www.skoda.ch

Jetzt läuten wir Ihre Profitwochen ein www.skoda.ch Jz lä wi I Pfiwc i www.d.c Gc: Sd i z CHF 3 000. ŠKOD Ocvi Fmily-P D F ll fü Si D vmm I c Bi ll ll i 30. Spm 2011 l Si GRTIS- Sd v i z CHF 3 000.. Si pfii v di i, w Si ü dm Lipi zäzlic Sd (c llicf d p

Mehr

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit.

Sparkasse Staufen-Breisach. Kleine Zinsen für große Wünsche. Der Sparkassen-Privatkredit. 2 Jahr ImmobiliCtr = 2 Jahr Komptz, Erfahrug ud Qualität Stauf-Briach i h c ut G Wir lad Si i! Damit Si vo Afag a auf dm richtig Wg id, bit wir Ih al rt Schritt Ihr prölich Fiaz-Chck. Wir rarbit gmiam

Mehr

SPORT-THIEME-AKADEMIE 2018 KOORDINATIVE HERAUSFORDERUNGEN FÄHIGKEITEN SPIELERISCH ENTDECKEN UND ERWEITERN HANS-PETER ESCH.

SPORT-THIEME-AKADEMIE 2018 KOORDINATIVE HERAUSFORDERUNGEN FÄHIGKEITEN SPIELERISCH ENTDECKEN UND ERWEITERN HANS-PETER ESCH. Aufwäm Akomm mit Köp & Gist Di Tilhm/-i bild Di-Gupp ud lauf bzw h schll hitiad duch di Hall Auf i akustischs Sial wd fold Aufab ausfüht: 1) D/di Ltzt übholt di Gupp A B C 2) D/di Mittl übholt d/di Vod

Mehr

Gruschwitz für die Nische statt für die Masse produzieren

Gruschwitz für die Nische statt für die Masse produzieren 09.2006 im02 Kudmagazi -Ifomaik GmbH Ausgab 02/2006 SAP-Poal fü Miol Bi Miol Msschik W. Lhma GmbH & Co. KG di i SAP-Epis- Poal d Kud Hausvwal ud -igüm als zal Eisig fü vschi Oli-Svics. mh ls > Si 6 Guschwiz

Mehr

Internationalen Musikfestival

Internationalen Musikfestival Di P ag P h i l h a m o i k l ad S i i z u m : Itatioal Musikfstival 2012 Auf dism Fstival bgg Ih Musik hudt Kollg aus dm I- ud Auslad: Ma pobt gmisam fü di Auffühug d Ouvtü 1812, ud tifft sich am Samstag

Mehr

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz

18. & 19. september 2013 BERNEXPO. Logistik schweiz2013. Die Messe für Intralogistik PARTNER: www.easyfairs.com/logistikschweiz 18. & 19. sptb 2013 BERNEXPO schwiz2013 Di Mss fü Italogistik PARTNER: www.asyfais.co/schwiz -softwa La is g sio v i at w u su ia altu gs pp lflu g sof ly ss ss tw c st oft a ha u w i a u ( a g w ag s)

Mehr

5. Klasse Mathematik. Mathematik. 5. Klasse. Drei Lernbausteine für garantiert bessere Noten! WISSEN ÜBEN TESTEN

5. Klasse Mathematik. Mathematik. 5. Klasse. Drei Lernbausteine für garantiert bessere Noten! WISSEN ÜBEN TESTEN 5. Kl Mik WIEN ÜBEN TETEN 5. Kl Mik Di Lb fü g b No! Zäzlic igil Lk f www.llf. o l i i Bc: WIEN H wiol ci fü ci, w z j L wi, icig vobi z! I lk pl: Rgl Abilig I c pl: Bipil Vclicg ÜBEN H w Gl f ypic Übgfgb!

Mehr

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Sachstandsbericht 2004 PR O F. D R. M A N FR ED JÜ RG EN M A TS CH K E G R EI FS W A LD 20 04 Im pr es su m ISBN 3-86006-209-3

Mehr

Cristian Rosca & Timm Kruse: Ungleichungen II (Proseminar Mathematisches Problemlösen SS 2006: Dozent - Natalia Grinberg) UNGLEICHUNGEN II

Cristian Rosca & Timm Kruse: Ungleichungen II (Proseminar Mathematisches Problemlösen SS 2006: Dozent - Natalia Grinberg) UNGLEICHUNGEN II Cisti Ros & Timm Kuse: Ugleihuge II (Posemi Mthemtishes Polemlöse SS 006: Dozet - tli Gieg) Posemi Mthemtishes Polemlöse Uivesität Klsuhe SS 006 UGLEICHUGE II Youg-Ugleihug... Hölde-Ugleihug...6 Miowsi-Ugleihug...0

Mehr

Bärenstark. Die Schülerzeitung der Grundschule Weidenhain

Bärenstark. Die Schülerzeitung der Grundschule Weidenhain äk 4 01 2 b z 19. 1. u b i ülziu d udul Widi ib i ud, lvzii u i dli owi! J i f zu d ud d Wif vo d ü. ükli i u di ülziu d udul Widi. Jd l w dzu bi. ib pd äl, i Wi-, oll fo üb wüz ud i lbib Wiä. i wü u vil

Mehr

Im Folgenden sind die wichtigsten Messen in Berlin im Überblick aufgeführt.

Im Folgenden sind die wichtigsten Messen in Berlin im Überblick aufgeführt. Mkd 2016 D Mjh B I Fgd d d hg M B Übbk ufgfüh Ju Hhz Du: 09 10 01 2016 O: Pbhhf I: hhzd D M HhzW d göß Vug d A B ud Bdbug Mh 100 Au zg uf d Hhz B Pbhhf ud u d hö Tg Lb Nb ku Hhzd fd d küfg Bu gß Agb Tu

Mehr

Alle Jahre wieder... Jetzt backen & gewinnen

Alle Jahre wieder... Jetzt backen & gewinnen d l w i I W ud gh All Jh wid ko wi pä i d ihig kl Tg i Wihhiug ud Pläzhlu Di Jh h u d hiih Wiwld zu fiüb, lllib Wldi-Pläzh ipii Mi Eul, Fuh, Igl ud Elh gh ud i Wiwld ud uf d Pläzhll Dfü buh wi ki bod Auh

Mehr

B Themenwahl nach der Punkteabfrage kann. Als wesentliches. Tipps für eine erfolgreiche Gruppenarbeit das projektorientierte

B Themenwahl nach der Punkteabfrage kann. Als wesentliches. Tipps für eine erfolgreiche Gruppenarbeit das projektorientierte TERRAMhod Pojkoii Abi Pojkbi i i Pojk off Uichfom, i d Schül ud Lh ich i gmim Aufgb ll, di i i voggb Zi bwälig wd oll. Vohb bgi mi d gmim Plug ud d? Rhmbdigug bi d uchfühug vo Pojk A Pojkukupl l Mid Mp

Mehr

Analysis I Probeklausur 2

Analysis I Probeklausur 2 WS /2 Mriescu/ Ert Alysis I Probeklusur 2. Aufgbe Die Folge (x ) N sei rekursiv defiiert durch x =, x + = 2+x. () Beweise, dss die Folge (x ) N streg mooto wchsed ist. (b) Beweise, dss (x ) N durch 2 ch

Mehr

2016/2017. ÖBV-Führungskräfteseminare 2016/2017. Vielseitiges Fortbildungsangebot der Österreichischen Blasmusikjugend. ÖBV-Führungskräfteseminare

2016/2017. ÖBV-Führungskräfteseminare 2016/2017. Vielseitiges Fortbildungsangebot der Österreichischen Blasmusikjugend. ÖBV-Führungskräfteseminare D Östichisch Bsmusikju ist s sh wichti, uch im bsmusikisch Bius visiti Möichkit zubit, um uch uch i bstmöich Visbit zu wähist. I ism Fo ähst u Iomtio zu o Witbiusbot: Lh ü ti u t i Musikvi u Musikvbä bsochstit

Mehr

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden Daten s chutzinformation V i el e n D a n k f ür I hr I nt e r e s s e a n u n s e r e r W e b s it e u n d u n s e r e A n g e b o t e s o w i e I hr V e rtr a u e n i n u n - s e r U n t e r n e h m

Mehr

Buchen Sie bei uns eine Flugreise fahren wir Sie kostengünstig zum Flughafen! Sa 19.07.2014 109,- PK 1. Reiseleitung: Reisebüro Herzog

Buchen Sie bei uns eine Flugreise fahren wir Sie kostengünstig zum Flughafen! Sa 19.07.2014 109,- PK 1. Reiseleitung: Reisebüro Herzog Köl Lcht s d schöst 2014 musksycho Höhfuwk mt bglschm Fu ud hudttusd Wudkz! Fht ch Köl-Poz zum Schff MS Goth Abfht ds Schffs 18 Uh Akuft c. 0.45 Uh Iklusv Lv-Musk ud 2-Gg Mü sow Gtäk w Kölsch, dvs B, W,

Mehr

Matrixmethode für geometrische Licht- und Teilchenoptik

Matrixmethode für geometrische Licht- und Teilchenoptik Epimtalphyi II TU Dotmud SS Shauat. Kha @ TU - Dotmud. d Kapitl 7 atimthod ü omtich Licht- ud Tilchopti Aildulichu id i paaial Nähu lia. Lia Zuammhä la ich qum duch ati datll. I d Tilchopti it i aalo Fomalimu.

Mehr

zur Änderungd lvergabeverordnung rdnungt '*'

zur Änderungd lvergabeverordnung rdnungt '*' < P ^ /{ *WAX ' B y -uv ug N Mü Ju D um Ih V ugu Ä ug Hu v gv ug V ug u F ug v u u m u u m v ug NWV D V ug u Ä ug V ug ü Imm ku u W u um v u H u m T u gäg V ug ü F ug ug h m u / H u u gäg u äg m höh Fm

Mehr

PFLEGEFREISTELLUNG. Andere wichtige Gründe für Ihr Fernbleiben sogenannte Dienstverhinderungsgründe. wien.arbeiterkammer.at.

PFLEGEFREISTELLUNG. Andere wichtige Gründe für Ihr Fernbleiben sogenannte Dienstverhinderungsgründe. wien.arbeiterkammer.at. A Ifovic Wichti Ad wichti Güd fü Ih Fblib ot Dvhiduüd Bipil fü Dvhiduüd Fmiliä Pflicht wi di Hochz Ih id od d Bäbi vo Ahöi Öfftlich Pflicht wi i Voldu l Zui od Zu bi Gicht Elmtii wi Schvwhu, Stum od Hochw

Mehr

Welcher Akku hält länger?

Welcher Akku hält länger? Wchr Akk h gr? Ei Vrgich vo y v Br www.-gh. W vrrch i Arg i Akk i r Vorgg chich or chich? Di Awor i. Ei Akk i i Vrchißrok Ag ri i Vr Hrr gi. Ähich ir g Fr öch r Akk irig Fkor ir Aggfor rückkhr. Wi ch i

Mehr

Impressum. Kontakte der Lehrbetriebe

Impressum. Kontakte der Lehrbetriebe Wir fru u darauf, mit Ih i maßgchidrt Kozpt für Ihr Utrhm zu rtll. Zögr Si icht u zu kotaktir! Imprum Jugd am Wrk Brufaubildug für Jugdlich GmbH Thaliatraß 85/4. Stock 1160 Wi Tl: 01/405 02 86 E-Mail:

Mehr

HP IT Service Management Verbinden von Mensch, Prozess und Technik

HP IT Service Management Verbinden von Mensch, Prozess und Technik HP IT Srvic Mgm Vrbid vo Msch, Prozss ud Tchik Dirk Fldm Sior Cosul, HP Srvics 2004 Hwl-Pckrd Dvlopm Compy, L.P. Th iformio coid hri is subjc o chg wihou oic IT Srvic Mgm... hiß IT ls Busiss bgrif ud d

Mehr

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem.

Mein Raiffeisen Club-Paket. Bank, Versicherung und Freizeit in einem. Mi Raiffis Club-Pakt. Bak, Vrsichrug ud Frizit i im. Di idividulls Club-Pakt. Di Koto bi Raiffis. Ei Club-Pakt ist i Kombiatio vo Bakprodukt, * Kostlos Kotoführug di du dir slbst ach di Wüsch ud Zil zusammstll

Mehr

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Web-Auftritt Mßgch Löug fü Ih Wb-Auf Dly & P KG Ivv Sfwlöug Dly & P KG Ivv Sfwlöug Pf-Kw Hw fü I-Wb S hb ch k Wb öch Ih I-Auf u gl? G übh w Pgug u Glug Ih Wb. Ob pw B-Pckg ff Ivul-Löug w Spzl fü I-Wb. D Abug u CRM-

Mehr

VORMUND-, PFLEG- UND BEISTANDSCHAFT

VORMUND-, PFLEG- UND BEISTANDSCHAFT 07.11.2017 12:45 1/7 Vorud-, Pflg- ud Bistadschaft LANDKREIS AUGSBURG (DRUCKANSICHT) VORMUND-, PFLEG- UND BEISTANDSCHAFT VA TE RS CH AF T FE STS TE LL EN & UN TE RH AL T FÜ R DA S KIN D GE LT EN D MA CH

Mehr

Vaterschaft 3 LAM 5. Teenie Praise Night 15. Heaven in Business 19

Vaterschaft 3 LAM 5. Teenie Praise Night 15. Heaven in Business 19 FCG Lif Ausgab N. 54 Novmb 2015 Vaschaf 3 LAM 5 Ti Pais Nigh 15 Hav i Busiss 19 Ja, di gsam Schöpfug wa shsüchig daauf, dass di Kid Gos i ih gaz Hlichki sichba wd. Röm 8, 19 EDITORIAL Wudba Späsommag lig

Mehr

ISAN System: 5 ISAN SERIE ERSTELLEN

ISAN System: 5 ISAN SERIE ERSTELLEN sm: 5 ERE ERTELLE Wb f B Rs : E b W B h d V Vs www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. www.sb. B ss Psfh B 7 T. +4 5 Fx +4 7 EM: f@sb. wzd 5 ERE ERTELLE hszhs: ELETU VOREE. md. s 4.. EREKOPF UE

Mehr

Unabhängige Beratung zu Ihrer Heizungsanlage. Die Heizungsvisite ist ein geförderter Kurz-Check für Bremer Haushalte

Unabhängige Beratung zu Ihrer Heizungsanlage. Die Heizungsvisite ist ein geförderter Kurz-Check für Bremer Haushalte Unbhängig Btung zu Ih Hizungsnlg Di Hizungsvisit ist in gfödt Kuz-Chck fü Bm Hushlt 80 Poznt d Hizungn in Dutschlnd bitn Optimiungspotnzil. Lssn Si dh Ih Hizung jtzt bi in Hizungsvisit übpüfn od sich zu

Mehr

Volumen von Rotationskörpern, Bogenlänge und Mantelfläche

Volumen von Rotationskörpern, Bogenlänge und Mantelfläche Modul Integle 3 Volumen von Rottionsköpen, Bogenlänge und Mntelfläche In diesem Modul geht es um einige spezielle Anwendungen de Integlechnung, und Volumin, Längen und Flächen zu estimmen. Fngen wi mit

Mehr