Windenergie in Engelsbrand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Windenergie in Engelsbrand"

Transkript

1 Windenergie in Engelsbrand Dipl.- Ing. Sabine Pierau Dipl.- Kfm. Michael Soukup

2 Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3. Windenergiepotential in Engelsbrand 4. Windenergienutzung weitergehende Schritte 5. Auszug aus unseren Referenz-Projekten Corporate Präsentation - juwi Wind 2

3 juwi auf einen Blick Gegründet: Mitarbeiter: 1996 (als 2-Mann-Büro) über Mitarbeiter (weltweit) Projektentwicklung regenerativer Kraftwerke Planung Realisierung Finanzierung Betriebsführung juwi-gründer Matthias Willenbacher und Fred Jung Unsere Vision: 100% erneuerbare Energien Unser Claim: Die Energie ist da Wir setzen mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durch. Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 3

4 Die Energiebereiche bei juwi Windenergie über 525 Windenergie-Anlagen (85 Standorte) über 920 MW installierte Leistung über 140 MW installierte Leistung in 2011 über 100 MW installierte Leistung in Q1/2012 Investitionsvolumen: ca. 1,35 Mrd. Jahresenergieertrag ca. 2,3 Mrd. kwh Solarenergie über PV-Anlagen über 800 MW installierte Leistung Investitionsvolumen: ca. 2,2 Mrd. Jahresenergieertrag ca. 800 Mio. kwh -Windpark Plouguin, Bretagne -Freiflächenanlage Turnow, Brandenburg Bioenergie 5 Biogas-Anlagen 2 Holzpelletswerke 2 Holzhackschnitzel-Heizkraftwerke Investitionsvolumen: ca. 30 Mio. -Landwirtschaftliche Biogasanlage in Bischheim, Rheinland-Pfalz 4

5 Das Ziel 100% Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 5

6 Windstandorte in Süddeutschland -Rheinland-Pfalz -Bayern Marktführer in Rheinland-Pfalz und im Saarland -Saarland Wörrstadt -IB 2012 Dürrwangen Karlsruhe Stuttgart /Nellingen Ulm Gemessen an den in Betrieb genommenen Anlagen ist juwi 2011 deutscher Marktführer bei onshore- Projekten Freiburg -Baden-Württemberg Starker Ausbau unserer Aktivitäten in Süddeutschland Windenergie-Anlagen in Planung Windenergie-Anlagen im Bestand Standorte juwi Wind GmbH

7 Unser Leistungsspektrum Zielführend integrieren Standortsuche & Projektakquise Site Assessment Projektentwicklung & Genehmigungsverfahren Einkauf von Windenergie-Anlagen & Dienstleistungen Finanzierung & Vertrieb Netzanschluss & ggf. Bau von Umspannwerken Realisierung Technische & kaufmännische Betriebsführung Beratung Planung Entwicklung Finanzierung & Verkauf Realisierung Betriebsführung Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 7

8 Kooperationen mit Stadtwerken pfalzwind GmbH: Pfalzwerke AG (50%) RIO Energie GmbH & Co. KG: SW Mainz AG (50%) 24sieben Nordwatt GmbH Cerventus Naturenergie GmbH: EVO AG (50%) STAWAG GmbH: Stadtwerke Aachen (50%) 24siebenNordwatt GmbH: Stadtwerke Kiel (50%) STAWAG Solar GmbH -Kooperation mit VSE AG Cerventus Naturenergie GmbH RIO Energie GmbH & Co. KG Kooperation mit EWR AG pfalzwind GmbH Corporate Präsentation - juwi Wind 8

9 Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3. Windenergiepotential in Engelsbrand 4. Windenergienutzung weitergehende Schritte 5. Auszug aus unseren Referenz-Projekten Corporate Präsentation - juwi Wind 9

10 Warum Windkraft? Ein Vergleich Engelsbrand Photovoltaik: 83 Anlagen Gesamtleistung: 0,7 MW Stromertrag: 444 MWh/a Neuenbürg Wasserkraft: Quelle: 8 Anlagen Gesamtleistung: 1,4 MW Stromertrag: MWh/a Photovoltaik/ Wasserkraft Windkraft Gesamtleistung: 2,1 MW 9 MW Gesamtstromertrag: ca MWh/a ca MWh/a Vervierfachung des Ertrags aus erneuerbaren Energien! Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 10

11 Warum Windkraft? Flächenverbrauch bei gleicher Leistung: Windkraft Photovoltaik Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 11

12 Warum Windkraft? Ertrag einer 3 MW-Anlage Eine 3 MW Anlage Pro Jahr ca kwh sauberen Strom. Das entspricht dem Verbrauch von Haushalten oder Personen Quelle: Bundesverband WindEnergie e.v. (verändert) Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 12

13 Warum so hohe Anlagen? Beeinflussung Wind durch Geländehindernisse ( Geländerauhigkeit ) Ekman-Schicht Prandtl-Schicht ca.100 m Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 13

14 Geplante Anlagen mit Nabenhöhe ca. 150 m ca. 200 m 148 m ca. 110 m ca. 150 m Bild: Bild: Bundesverband WindEnergie Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 14

15 Technischer Fortschritt seit 1997 Größere Rotoren und Nabenhöhen, mehr Leistung, deutlich mehr Ertrag Standorte Spiesheim Flomborn Wörrstadt Inbetriebnahme Leistung 500 kw kw kw kw Nabenhöhe 65 m 70 m 138 m 135 m Schneebergerhof Rotordurchmesser 40 m 60 m 82 m 126 m Jahresertrag 900 MWh MWh MWh MWh Ertragsfaktor (1 = Spießheim) 1 2 Ca Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 15

16 Hinderniskennzeichnung rechtliche Vorgaben (AVV*) * Allgemeine Verwaltungsvorschrift für die Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen Tageskennzeichnung Nachtkennzeichnung Keine Turmbefeuerung unterhalb 45 m Quelle: Bundesverband WindEnergie e.v. 16

17 Fakten zu Vögeln und Windenergie JA, WEA haben eine Scheuchwirkung auf einige Vogelarten. Es kann zu Kollisionen mit WEA kommen. Verhalten von Greif- und Großvögeln Vögel, v.a. Greif- und Großvögel, suchen ihre Nahrung zu 80-90% auf freien Grünland-, Brach- und Ackerflächen sowie in Randgebieten von Wäldern WEA: Nabenhöhe = ca.150 m Rotorradius = ca. 55 m Gefahrenbereich ab ca.95 m Windpark im Wald stellt geringes Risiko für Vögel dar Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 17

18 NABU-Untersuchung zur Tötung von Vögeln durch WEA Quelle: NABU Dem gegenüber stehen etwa zehn Millionen getöteter Vögel durch Straßenverkehr und Stromleitungen (BUND-Schätzung) 18

19 Technische Betriebsführung Produktionsüberwachung (365 Tage/24h) Fernüberwachung (CMS mit Körperschallsensoren) Stillstands- und Störfallmanagement Inspektionen vor Ort Wartung/ Instandhaltung Gefahren durch Vereisung: Fehlfunktion der Anemometer Unwucht an den Rotorblättern Abschaltung der WEA Eiswurf Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 19

20 Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3. Windenergiepotential in Engelsbrand 4. Windenergienutzung weitergehende Schritte 5. Auszug aus unseren Referenz-Projekten Corporate Präsentation - juwi Wind 20

21 Windpotential Gemeinde Engelsbrand Corporate Präsentation - juwi Wind 21

22 Abstandsflächen um Gemeinden Corporate Präsentation - juwi Wind 22

23 Ausschluss- und Abwägungskriterien Corporate Präsentation - juwi Wind 23

24 Potentialfläche Windenergie Potentialgebiet Büchenbronner Höhe mit 3 WEA der 3 MW-Klasse Nabenhöhe ca. 150 m und Rotordurchmesser ca. 110 m Corporate Präsentation - juwi Wind 24

25 Mögliche Variante der Anlagenstandorte Sturmwurfflächen Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 25

26 Visualisierung Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 26

27 Visualisierung Standort Engelsbrand Aus Richtung Engelsbrand 1 Aus Richtung Engelsbrand 3 Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 27

28 Visualisierung Standort Aussichtsturm Aus Richtung Engelsbrand 5 Blick vom Aussichtsturm Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 28

29 Visualisierung Standort Büchenbronn Aus Richtung Büchenbronn 1 Aus Richtung Büchenbronn 2 Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 29

30 Visualisierung Standorte Neuenbürg und Langenbrand Aus Richtung Neuenbürg Aus Richtung Langenbrand Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 30

31 Schallberechnung Es handelt sich um Maximalwerte! 55 db(a) 50 db(a) 45 db(a) 40 db(a) 35 db(a) Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 31

32 Fakten zum Schall Die gültigen Nacht-Immissionsrichtwerte sind entsprechend TA-Lärm festgesetzt auf: Gebiet Industriegebiet Dorf- und Mischgebiet, Außenbereich Reines Wohngebiet Gewerbegebiet Allgemeines Wohngebiet Kur- und Feriengebiet Max. Nacht- Immissionsrichtwert 70 db(a) 45 db(a) 35 db(a) 50 db(a) 40 db(a) 35 db(a) Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 32

33 Schattenberechnung Büchenbronner Höhe Max. Schattenstunden/Jahr Engelsbrand und Büchenbronn vom Schatten kaum betroffen Corporate Präsentation - juwi Wind 33

34 Fakten zum Schattenwurf Durch Mindestabstände zu Wohngebieten ist der Effekt reduziert. Richtwerte: - max. 30 h/jahr - max. 30 min/ Tag und gleichzeitig Genehmigung setzt ein Schattengutachten voraus Schatten-Abschaltautomatik garantiert Einhaltung der Richtwerte Diskoeffekt Lichtreflexe an den Rotorblättern tritt dank matter, nicht reflektierende Farben heute nicht mehr auf Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 34

35 Schattenberechnung (astronomisch möglich) Ergebnisse der Schattenberechnung Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 35

36 Windmessung mit LIDAR (Light Detection And Ranging) Messung in Engelsbrand über ca. 6 Wochen im Zeitraum Mai Juli 2012 Aussenden von Laserimpulsen und Detektion des zurückgestreuten Lichts Aus Signallaufzeit und Lichtgeschwindigkeit lässt sich die Entfernung berechnen Durch den Dopplereffekt lässt sich die Geschwindigkeit der Aerosole (=Windgeschwindigkeit) bestimmen Zu viele Reflektionspartikel in der Luft beeinflussen die Messung Regen und Schnee 36

37 Windmessung mit LIDAR ZephIR 300 WindCube v2 max. Messhöhe 200 m 200 m min. Messhöhe 10 m 40 m Abtastgenauigkeit 50 Messungen / Höhe 1 Messung / Höhe / s Geschwindigkeit 3 s / Höhe 1 s / Höhenwechsel 4 s / 360 Anzahl der Messungen (bei 5 / 10 versch. Messhöhen) 30 / 15 pro Höhe / 10 min Bis zu 600 pro Höhe / 10 min Anzahl der Messhöhe Bis zu 10 sequenziell Bis zu 10 parallel Strombedarf (offiziell) 69 W 45 W Gewicht 55 kg 45 kg 37

38 Windmessung mit Windmessmast - Logger Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 38

39 Windmessung mit Windmessmast Genehmigungsverfahren (Bauantrag): ca. 3 4 Monate Im Falle eines positiven Bürgerentscheids wird der Bauantrag im Oktober/November 2012 eingereicht. - Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 39

40 Wind im Wald: Flächenbedarf je WEA Rodungsfläche ca m² Dauerhafte Kranstellfläche ca m² Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 40

41 Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3. Windenergiepotential in Engelsbrand 4. Windenergienutzung weitergehende Schritte 5. Auszug aus unseren Referenz-Projekten Corporate Präsentation - juwi Wind 41

42 Windenergie in Engelsbrand nächste Schritte LIDAR Messung (Abschätzung, ob Windhöffigkeit ausreichend ist) Bürgerentscheid im Oktober 2012 Bei Zustimmung: Unterzeichnung des Gestattungsvertrags Windmessung mit Windmessmast ab November 2012 (1 Jahr) Naturschutzfachliche Untersuchungen Verfahren nach BImSchG Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 42

43 Genehmigungsverfahren nach BImSchG Was wird untersucht? Schall (TA Lärm) Schatten (LAI- Schattenwurfrichtlinie) Avifauna (Vögel) Fledermäuse Landschaftseingriff (UVP) WBV, DFS etc. Weitere: z.b. Radar, Richtfunk Zusätzlich: Ausgleichsmaßnahmen Zeitdauer für das Genehmigungsverfahren: mind. 1 Jahr -43

44 Windenergienutzung in Engelsbrand Ablaufplan Beratung Sommer 2011 Planung Herbst 2012 Entwicklung Winter 2013 Finanzierung & Verkauf Winter 2013/14 Realisierung Frühjahr 2014 Betriebsführung 25 Jahre? Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 44

45 Windenergienutzung in Engelsbrand Nutzen Für die Gemeinde Engelsbrand Einnahmen durch Verpachtung von Gemeindewald Einnahmen durch Gewerbesteuer (ca /a WEA) (Gewerbesteuerzerlegung 90:10 bei juwi-gesellschaften) Einnahmen durch Ausgleichsmaßnahmen auf Gemeindeflächen Für Bürger Attraktive Beteiligungsmöglichkeiten an einem Projekt vor Ort werden ermöglicht. Darüber hinaus: Signal aus der Gemeinde heraus für den Einsatz erneuerbarer Energien! Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 45

46 Windenergienutzung in Engelsbrand Zahlungen Zahlungen (Pacht, Kabelbau, Wegenutzung, Ausgleichsmassnahmen) 6% des Nettoeinspeiseerlöses nach dem EEG in den ersten 10 Jahren aber mindestens: /a WEA bzw /a Windpark 7% des Nettoeinspeiseerlöses nach dem EEG in dann folgenden 10 Jahren aber mindestens: /a WEA bzw /a Windpark Einnahmen durch Gewerbesteuer Im Mittel ca /a WEA bzw /a Windpark Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 46

47 Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3. Windenergiepotential in Engelsbrand 4. Windenergienutzung weitergehende Schritte 5. Auszug aus unseren Referenz-Projekten Corporate Präsentation - juwi Wind 47

48 Referenzen Wind im Wald juwi hat seit 2004 mehr als 120 WEA bzw. 250 MW im Wald errichtet Standort Kreis Anlagen Leistung Inbetriebnahme Mehringer Höhe Trier-Saarburg 15 x Enercon E70 30 MW Morbach Bernkastel-Wittlich 14 x Vestas V80 28 MW Hartenfelser Kopf Westerwaldkreis 12 x Enercon E70 24 MW 2006 Kisselbach Rhein-Hunsrück-Kreis 10 x Enercon E70/E82 22,4 MW Ober Kostenz Rhein-Hunsrück-Kreis 3 x Vestas V90 6 MW 2007 Girkenroth Westerwaldkreis 2 x Enercon E70 4 MW 2007 Dickesbach Birkenfeld 2 x Fuhrländer FL 77 3 MW 2007 Haserich Cochem-Zell 2 x Fuhrländer FL 77 3 MW 2007 Alterkülz-Spesenroth Rhein-Hunsrück-Kreis 7 x Vestas V90 14 MW 2008 Horn Rhein-Hunsrück-Kreis 4 x Vestas V90 8 MW 2008 Girkenroth 3 Westerwaldkreis 1x Enercon E82 2,3 MW 2009 Hartenfelser Kopf 13 Westerwaldkreis 1x Enercon E82 2,3 MW 2009 Landkern Cochem-Zell 3 x Enercon E82 6,9 MW 2009 Peterswald Löffelscheid Cochem-Zell 3 x Enercon E53 2,4 MW 2009 Beltheim Rhein-Hunsrück 2 x Enercon E82 4,6 MW 2010 Braunshorn-Frankweiler Rhein-Hunsrück 3 x Repower MM92 6 MW 2011 Oberwesel Rhein-Hunsrück 4 x Enercon E82 9,2 MW 2011 Waldalgesheim Mainz-Bingen 4 x Enercon E82 9,2 MW 2011 Lingerhahn Rhein-Hunsrück 4 x Repower MM92 8 MW 2011 Kirchberg Rhein-Hunsrück 23 x Enercon E82 52,9 MW 2012 GESAMT (gerundet) 120 Anlagen 246 MW 48

49 Referenzen Wind im Wald -Standort: Kisselbach, Rheinland-Pfalz Inbetriebnahme: Oktober 2006 / März Hersteller / Typ: Enercon / 2 x E82, 108 m NH; 8 x E70, 113,5 m NH Gesamtleistung: 22,4 MW Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 49

50 Referenzen Wind im Wald -Standort: Mehring, Rheinland-Pfalz Inbetriebnahme: 2005 / Hersteller / Typ: Enercon / 5 x E70, 85 m NH; 10 x E70, 113,5 m NH Gesamtleistung: 30 MW Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 50

51 Referenzen Bürgerwind Windpark Diespeck Bürger-Windpark in Bayern -Standort: Diespeck, Bayern Inbetriebnahme: November Hersteller / Typ: Vestas / 2 x V90, 105 m NH Gesamtleistung: 4 MW Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 51

52 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: Dipl.-Ing. Sabine Pierau Dipl. Kfm. Michael Soukup juwi Wind GmbH Energie-Allee Wörrstadt Tel (0) Fax (0) Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 52

53 Kooperation mit Kommunen - Regionale Wertschöpfung Strom für Kommunen juwi beteiligt sich an der Ausschreibung der kommunalen Stromlieferverträge und bietet günstige Tarife aus einem neu errichteten heimischen Windpark. juwi-bürgerstrom Strom für Gewerbe & Industrie juwi bietet gemeinsam mit Kooperationspartnern einen regionalen Windstromtarif an, der den von dem neu errichteten Windpark betroffenen Bürgern einen finanziellen Mehrwert bietet. juwi entwickelt für Industrieunternehmen ein individuelles Versorgungskonzept, das eine langfristige und preisstabile Versorgung aus Erneuerbaren garantiert. Genossenschaftliche Lösungsansätze juwi berät Kommunen bezüglich der Gründung einer Energiegenossenschaft, mit deren Hilfe sich die Bürger und Kommunen an EE-Projekten in der Region beteiligen und sich damit identifizieren können. Corporate Präsentation - juwi Wind GmbH 53

54 Zurück zur Präsentation

Windenergie in Schömberg

Windenergie in Schömberg Windenergie in Schömberg 22. Mai 2012 Dipl.-Ing. Sabine Pierau Dipl.-Kfm. Michael Soukup Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Windenergiepotential in Schömberg (Untersuchung

Mehr

Windparkprojekt Ottweiler- Lautenbach

Windparkprojekt Ottweiler- Lautenbach Windparkprojekt Ottweiler- Lautenbach Stefan Kuczera juwi Energieprojekte GmbH 10.10.2013 Inhalt 1. juwi Vorstellung 2. Das 100%-Portfolio von juwi 3. Windparkprojekt Ottweiler-Lautenbach 3.1 Stand der

Mehr

100% Erneuerbare Energien für Kommunen

100% Erneuerbare Energien für Kommunen 100% Erneuerbare Energien für Kommunen Dr. Sandra Hook Projektmanagerin Kommunen Marketing und Vertrieb 100% Erneuerbare Energien juwi Holding AG 28. September 2011 Inhalt 1. juwi Vorstellung 1.1 Überblick

Mehr

Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi

Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi Netzwerkkonferenz Windkraft Bioenergie-Region HOT 27. September 2012, Stauseehalle Mulfingen Dipl.Ing. Sabine Pierau juwi Wind

Mehr

Windenergie in Südafrika

Windenergie in Südafrika Energy Windenergie in Südafrika Erfahrungen der juwi-gruppe www.german-renewable-energy.com Inhalt Die juwi-gruppe Leistungsspektrum Umsatz & Beschäftigung Regional & International Windenergie bei juwi

Mehr

Windpark Wiesenhardt. Bürgerinformationsveranstaltung - 2. September 2014

Windpark Wiesenhardt. Bürgerinformationsveranstaltung - 2. September 2014 Bürgerinformationsveranstaltung - 2. September 2014 Inhalt Vorstellung des Vorhabenträgers juwi Energieprojekte Referenzen in NRW Wind im Wald Windpark Wiesenhardt Standortvorteile Historie der Planung

Mehr

Erneuerbare Energien für sauberen Strom Windpark Amöneburg Mardorfer Kuppe

Erneuerbare Energien für sauberen Strom Windpark Amöneburg Mardorfer Kuppe Erneuerbare Energien für sauberen Strom Windpark Amöneburg Mardorfer Kuppe Projektentwicklung Dipl.-Geogr. Sven Kunze 24.05.2011 Die juwi auf einen Blick Projektentwicklung regenerativer Kraftwerke Planung

Mehr

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10.

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach Möglichkeit der Windenergienutzung am Standort Siegfriedeiche Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. April 2013 Heutige

Mehr

Windparkprojekt Weiskirchen- Schimmelkopf

Windparkprojekt Weiskirchen- Schimmelkopf Windparkprojekt Weiskirchen- Schimmelkopf Stefan Kuczera juwi Energieprojekte GmbH 11.03.2014 Inhalt 1. juwi Vorstellung 2. Das 100%-Portfolio von juwi 3. Windparkprojekt Weiskirchen-Schimmelkopf 3.1 Stand

Mehr

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom?

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? Gliederung 1. juwi eine starker Mittelständler 2. Der Strommarkt im Wandel 3. juwi Bürgerstromprojekte 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? 5. Vorteile für den Bürger juwi ein starker Mittelständler Firmensitz

Mehr

Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom

Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom Wirtschaftlichkeit - ein entscheidender Faktor der Wertschöpfung Wolfgang Fischer Vertrieb 27. September 2012 1 Historie 1999 Gründung der FC Windkraft GmbH,

Mehr

20.04.2011. Über die WSB Unternehmensgruppe

20.04.2011. Über die WSB Unternehmensgruppe Aktuelle Entwicklung der Onshore - Windenergie Potentiale und Herausforderungen Sandy Brochlitz WSB Neue Energien GmbH Seite 1 Über die WSB Unternehmensgruppe» Die WSB-Unternehmensgruppe ist eines der

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013 Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013 Wärme Strom Erdgas Wasser Services 19.06.2013 Agenda: 1. Die Städtische Werke AG und die SUN im Überblick 2.

Mehr

Forum Erneuerbare Energien HMI 2014 Investitions- und Finanzierungsmodelle Case Studie: EEG

Forum Erneuerbare Energien HMI 2014 Investitions- und Finanzierungsmodelle Case Studie: EEG Forum Erneuerbare Energien HMI 2014 Investitions- und Finanzierungsmodelle Case Studie: EEG Michael Herr Leiter Verbandsarbeit Public Affairs juwi-gruppe ANNÄHERUNG Case Study: EEG Definierter Anschlussvorrang

Mehr

Systemlösungen weltweit

Systemlösungen weltweit Internationale Kreislaufwirtschaftskonferenz 6. Dezember 2011, Umwelt-Campus Birkenfeld Systemlösungen weltweit Andreas Weber Projektkoordinator 100% Erneuerbare Energien juwi Holding AG 1 juwi Die Energie

Mehr

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Bürgerinformation am 26.04.2012 Ablauf 19.30 Uhr Begrüßung (Ortsvorsteher

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

Windpark Schurwald Information zum Planungstand. Bürgerversammlung Gemeinde Aichwald, 24. Oktober 2013. Energie braucht Impulse

Windpark Schurwald Information zum Planungstand. Bürgerversammlung Gemeinde Aichwald, 24. Oktober 2013. Energie braucht Impulse Windpark Schurwald Information zum Planungstand Bürgerversammlung Gemeinde Aichwald, 24. Oktober 2013 EnBW Erneuerbare und Konventionelle Erzeugung AG Stadtwerke Esslingen GmbH & Co. KG Energie braucht

Mehr

100% Erneuerbare für Kommunen. Zu den Aufgaben strategischer Partnerschaften in der Energiewende

100% Erneuerbare für Kommunen. Zu den Aufgaben strategischer Partnerschaften in der Energiewende 100% Erneuerbare für Kommunen Zu den Aufgaben strategischer Partnerschaften in der Energiewende Günter Vallentin Niederlassungsleiter Brandis, juwi Holding AG 30.05.2012 Inhalt 1. juwi Vorstellung 1.1

Mehr

Nachhaltige Werte schaffen

Nachhaltige Werte schaffen Nachhaltige Werte schaffen Gliederung 1. VenSol Neue Energien GmbH 2. Schweizer Honold Energiesysteme GmbH & Co. KG 3. Bürgerwindpark Dischingen 1. VenSol Daten und Fakten Planung, Konzeption, Errichtung

Mehr

Eine enge Zusammenarbeit mit der Bürgerenergiegesellschaft aus Engelsbrand muss gewährleistet sein.

Eine enge Zusammenarbeit mit der Bürgerenergiegesellschaft aus Engelsbrand muss gewährleistet sein. Kriterienkatalog zur Auswahl eines Projektierers mit Anmerkungen aus dem Gespräch mit juwi I. Finanzierung/Investition: Wie kann (vertraglich) gesichert werden, dass der Windpark nicht ins Ausland bzw.

Mehr

Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen

Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen Beteiligungsangebote für Bürger und Kommunen Gestalten Sie die Energiewende in Ihrer Region Die Energie ist da 02 03 Wirtschaftskraft für die Region Saubere Energiegewinnung und Wertschöpfung lokal verankern

Mehr

2. Bürgerversammlung Windenergienutzung in der Kurstadt Bad Orb

2. Bürgerversammlung Windenergienutzung in der Kurstadt Bad Orb 2. Bürgerversammlung Windenergienutzung in der Kurstadt Bad Orb Volker Wilhelm, Guido Döhler Projektakquise - juwi Wind GmbH Bad Orb, 13. August 2012 Inhalt 1. Bedeutung der Windenergie 1.2 Technologische

Mehr

100 Prozent erneuerbare Energien mit regionalen Partnern

100 Prozent erneuerbare Energien mit regionalen Partnern 100 Prozent erneuerbare Energien mit regionalen Partnern Fred Jung Gründer und CEO, juwi Holding AG 20. Juni 2012 1 Inhalt 1. 100% Erneuerbare Energien Energiewende und Ausbauziele für Erneuerbare Energien

Mehr

Sicher am Wind Projekte rechtlich, wirtschaftlich und technisch umsetzen

Sicher am Wind Projekte rechtlich, wirtschaftlich und technisch umsetzen Sicher am Wind Projekte rechtlich, wirtschaftlich und technisch umsetzen Praxisbeispiel: Die Stadt Pegnitz realisiert aktuell das größte kommunale Windenergieprojekt in Bayern Ihr Ansprechpartner: Manfred

Mehr

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen Eindrücke und Informationen Drei von insgesamt sechs Windenergieanlagen im Remlinger Wald Im Jahr 2009 hat der Wiesbadener Windprojektentwickler mit der Planung der sechs Windenergieanlagen (WEA) in der

Mehr

Präsentation zum geplanten Windpark Wollenberg

Präsentation zum geplanten Windpark Wollenberg Präsentation zum geplanten Windpark Wollenberg Windenergie für Wetter und Lahntal Bürgerversammlung, am 26.06.2012 in der Stadthalle Wetter Stadtwerke Marburg GmbH Am Krekel 55, 35039 Marburg 26.06.2012

Mehr

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Windenergie im Wald Planung, Errichtung und Betrieb Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Haus Düsse»Energielehrschau - Sondertag Windkraft 2013«Bad Sassendorf, 21. März 2013

Mehr

Direkte Teilhabe durch eine Bürgerstiftung. Jahreskonferenz 2012 Kommunales Nachbarschaftsforum Berlin Brandenburg

Direkte Teilhabe durch eine Bürgerstiftung. Jahreskonferenz 2012 Kommunales Nachbarschaftsforum Berlin Brandenburg Direkte Teilhabe durch eine Bürgerstiftung Jahreskonferenz 2012 Kommunales Nachbarschaftsforum Berlin Brandenburg Interessen der unterschiedlichen Akteure bei einem Windpark Kommune Regionale Wertschöpfung

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Windkraft am Wagensonnriegel

Bürgerinformationsveranstaltung Windkraft am Wagensonnriegel Bürgerinformationsveranstaltung Windkraft am Wagensonnriegel Dr. Bernhard Boeck Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Geschäftsführer Nadine Ackermann Dipl.-Geographin Projektentwicklung & Kommunalbetreuung Sebastian

Mehr

Windpark Hoher Wald. Ulrich Hahn und Matthias Wohnig. Pro Windkraft Niedernhausen. 2012 Pro Windkraft Niedernhausen 1

Windpark Hoher Wald. Ulrich Hahn und Matthias Wohnig. Pro Windkraft Niedernhausen. 2012 Pro Windkraft Niedernhausen 1 Windpark Hoher Wald Windräder - Symbole einer besseren Welt Windstrom aus dem Taunus ist sinnvoll Rechtliche Rahmenbedingungen Mögliche Standorte im Hohen Wald Platzbedarf für Bau und Betrieb Schlagschatten

Mehr

Windkraftoptionen eines Stadtwerkekonsortiums für den ländlichen Raum

Windkraftoptionen eines Stadtwerkekonsortiums für den ländlichen Raum www.trianel.com Windkraftoptionen eines Stadtwerkekonsortiums für den ländlichen Raum Bad Sassendorf, 21. März 2013 Stefan Leclaire Trianel GmbH, Projektentwicklung Erneuerbare Energien Agenda Agenda +

Mehr

Windenergie und Landschaft

Windenergie und Landschaft www.ostwind.de Windenergie und Landschaft Erneuerbare Energien als neue Elemente der Landnutzung Dr. Rolf Bungart, OSTWIND-Gruppe Fortbildung der Naturschutzwarte des Landesverbandes Bayern der Deutschen

Mehr

Der günstige Weg zur Energiewende. Herbert Muders 04.06.2014 Prokurist Bereichsleiter juwi Energieprojekte GmbH

Der günstige Weg zur Energiewende. Herbert Muders 04.06.2014 Prokurist Bereichsleiter juwi Energieprojekte GmbH Der günstige Weg zur Energiewende Herbert Muders 04.06.2014 Prokurist Bereichsleiter juwi Energieprojekte GmbH Gliederung Vorstellung juwi Gruppe EEG-Stromvergütung EE Energiepreise Neues Marktdesign Zusammenfassung

Mehr

Vortrag zum Akteursworkshop. Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung

Vortrag zum Akteursworkshop. Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung Vortrag zum Akteursworkshop Windkraft in der Region Modelle für die Bürgerbeteiligung WiLi Windpark Linach (SIVENTIS) WiRa Windpark Rappeneck (SIVENTIS) WiGo Windpark Goldboden (FEEWI) Regierungspräsidium

Mehr

windenergie Wir planen und realisieren Ihren Windpark kompetent erfahren partnerschaftlich Die Energie ist da

windenergie Wir planen und realisieren Ihren Windpark kompetent erfahren partnerschaftlich Die Energie ist da windenergie Wir planen und realisieren Ihren Windpark kompetent erfahren partnerschaftlich Die Energie ist da 02 03 Zugpferd der Energiewende Windenergie ist sauber, preisgünstig und regional. Gemeinsam

Mehr

100% Erneuerbare Energie Regionen. Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom

100% Erneuerbare Energie Regionen. Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom 100% Erneuerbare Energie Regionen Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom 27. September 2011 Historie 1999 Gründung der FC Windkraft GmbH, die heutige Windreich AG 2000 Gründung der NATENCO Natural

Mehr

Bürgerinformation Erneuerbare Energien für die Stadt Widdern

Bürgerinformation Erneuerbare Energien für die Stadt Widdern Bürgerinformation Erneuerbare Energien für die Stadt Widdern 17.01.2012 Energie braucht Impulse ZEAG Energie AG Über 120 Jahre Geschichte Die erste Übertragung elektrischer Energie mit hochgespanntem Drehstrom

Mehr

Wir bringen Erneuerbare Energien auf die Straßen. Elisabeth Bierbauer 07.07.2011

Wir bringen Erneuerbare Energien auf die Straßen. Elisabeth Bierbauer 07.07.2011 Wir bringen Erneuerbare Energien auf die Straßen Elisabeth Bierbauer 07.07.2011 1 Agenda 1. Juwi 100% Erneuerbare Energien 2. Erneuerbare Energien & Elektromobilität 3. Integration von Elektrofahrzeugen

Mehr

Windenergie Mein Windrad auf meiner Fläche? REA GmbH

Windenergie Mein Windrad auf meiner Fläche? REA GmbH Windenergie Mein Windrad auf meiner Fläche? Windenergie Profitieren von der Energiewende REA GmbH Regenerative Energie Anlagen Management Dipl.-Ing. Hans-Willi Schruff Kreuzherrenstraße 8 52355 Düren 1

Mehr

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien Erneuerbare Energien mit besonderer Berücksichtigung der Windenergie Baden-Baden, 20. Oktober 2011 Dr. Walter Witzel Landesvorsitzender BWE - Baden-Württemberg Inhalt: 1. Überblick über die Erneuerbaren

Mehr

Windenergienutzung mit der STEAG New Energies im Freistaat Bayern. Dr. Lars Nebe / Michael Kaminski 27.06.2012 - Garching

Windenergienutzung mit der STEAG New Energies im Freistaat Bayern. Dr. Lars Nebe / Michael Kaminski 27.06.2012 - Garching Windenergienutzung mit der STEAG New Energies im Freistaat Bayern Dr. Lars Nebe / Michael Kaminski 27.06.2012 - Garching 1. Aktivitäten STEAG New Energies 2. Windaktivitäten STEAG New Energies 3. Beteiligungsmodelle

Mehr

Servicestelle Windenergie. Zentrale Informations- und Beratungsstelle für Windkraft in Thüringen

Servicestelle Windenergie. Zentrale Informations- und Beratungsstelle für Windkraft in Thüringen Servicestelle Windenergie Zentrale Informations- und Beratungsstelle für Windkraft in Thüringen Wer ist die ThEGA? Beauftragung ThEGA-Themenschwerpunkte Erneuerbare Energien Kommunales Energiemanagement

Mehr

Energiewende gemeinsam gestalten TRIANEL PROJEKTGESELLSCHAFT ONSHORE WINDKRAFTWERKE

Energiewende gemeinsam gestalten TRIANEL PROJEKTGESELLSCHAFT ONSHORE WINDKRAFTWERKE Energiewende gemeinsam gestalten TRIANEL PROJEKTGESELLSCHAFT ONSHORE WINDKRAFTWERKE TRIANEL ONSHORE WINDKRAFTWERKE Windkraft für kommunale Stadtwerke MIT DER PROJEKTBETEILIGUNGSGESELLSCHAFT TRIANEL ONSHORE

Mehr

Die Potenziale der erneuerbaren Energien. Herbert Muders Bereichsleiter juwi Energieprojekte GmbH 06.03.2013

Die Potenziale der erneuerbaren Energien. Herbert Muders Bereichsleiter juwi Energieprojekte GmbH 06.03.2013 Die Potenziale der erneuerbaren Energien Herbert Muders Bereichsleiter juwi Energieprojekte GmbH 06.03.2013 Gliederung Energiewirtschaft Die Erneuerbaren Die Wirtschaftlichkeit von EE-Projekten Ein neues

Mehr

Erneuerbare Energien auf dem Weg Flächenkraftwerke, Kombikraftwerke, Grid Parity

Erneuerbare Energien auf dem Weg Flächenkraftwerke, Kombikraftwerke, Grid Parity Erneuerbare Energien auf dem Weg Flächenkraftwerke, Kombikraftwerke, Grid Parity Dr. Jürgen Koch Director Acquisition & Project Development Juwi Solar GmbH Inhalt 1. Zielsetzung 2. Arten von Freiflächenkraftwerken

Mehr

Erneuerbare Energie als Impuls für den ländlichen Raum Hermann Albers Präsident Bundesverband WindEnergie (BWE)

Erneuerbare Energie als Impuls für den ländlichen Raum Hermann Albers Präsident Bundesverband WindEnergie (BWE) Energie-Landschaften!? 31. Jahrestagung der DLKG, 29. September, Husum Erneuerbare Energie als Impuls für den ländlichen Raum Hermann Albers Präsident Bundesverband WindEnergie (BWE) Im BWE sind Hersteller

Mehr

Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Windenergie

Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Windenergie Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Windenergie Dr.- Ing. Detlef Ahlborn BI Pro Hirschberg und Kaufunger Wald Großalmerode Wo kommt unser Strom her? Strom muß im Augenblick des Verbrauchs erzeugt

Mehr

Bernd Neddermann, DEWI GmbH - Deutsches Windenergie-Institut

Bernd Neddermann, DEWI GmbH - Deutsches Windenergie-Institut Windkraft Onshore - Standortanforderungen, ungenutzte Potenziale und technisch-ökonomische Perspektiven unter beson- derer Berücksichtigung des Repowering Bernd Neddermann, DEWI GmbH - Deutsches Windenergie-Institut

Mehr

Elektromobilität Chancen. und Potenziale für Unternehmen. Elisabeth Bierbauer Produktmanagerin Solare Mobilität

Elektromobilität Chancen. und Potenziale für Unternehmen. Elisabeth Bierbauer Produktmanagerin Solare Mobilität Elektromobilität Chancen und Potenziale für Unternehmen Elisabeth Bierbauer Produktmanagerin Solare Mobilität Agenda 1. Vorstellung juwi 2. Aktivitäten von juwi im Bereich Elektromobilität 3. EE & Elektromobilität

Mehr

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune

Energielandschaft Morbach: Ein Weg zur energieautarken Kommune : Ein Weg zur energieautarken Kommune 1957-1995 1957-1995 Vorteile des Konversionsgeländes für die Energiegewinnung: - 146 ha Fläche - relativ hoher Abstand zu Orten (1.000 m) - Gelände 50 Jahre nicht

Mehr

windenergie Wir planen und realisieren Ihren Windpark kompetent erfahren partnerschaftlich Die Energie ist da

windenergie Wir planen und realisieren Ihren Windpark kompetent erfahren partnerschaftlich Die Energie ist da windenergie Wir planen und realisieren Ihren Windpark kompetent erfahren partnerschaftlich Die Energie ist da 02 03 Zugpferd der Energiewende Windenergie ist sauber, preisgünstig und regional. Gemeinsam

Mehr

Windenergieanlagen. Mit einer 360 Grad-Planung zu einem langfristig erfolgreichen Projekt für Bürger, Grundstückseigentümer und Betreiber.

Windenergieanlagen. Mit einer 360 Grad-Planung zu einem langfristig erfolgreichen Projekt für Bürger, Grundstückseigentümer und Betreiber. Windenergieanlagen Mit einer 360 Grad-Planung zu einem langfristig erfolgreichen Projekt für Bürger, Grundstückseigentümer und Betreiber. Windenergieanlagen Solarstromanlagen Blockheizkraftwerke Kombikraftwerke

Mehr

Windpark Rieseby. Einwohnerversammlung - 18. Dezember 2013

Windpark Rieseby. Einwohnerversammlung - 18. Dezember 2013 Windpark Rieseby Einwohnerversammlung - 18. Dezember 2013 Windpark Rieseby Die Akteure Eignungsgebiet Windpark Rieseby Bauleitplanung (IPP) Ergebnisse der faunistischen Untersuchungen Planung - Anlagentyp

Mehr

Windkraftanlagen Organisation / Bürgerwindparks

Windkraftanlagen Organisation / Bürgerwindparks Windkraftanlagen Organisation / Bürgerwindparks Walter Eggersglüß Energieberater Strom aus Wind in SH 1 WEA in SH Neubau und Stilllegung Neubau Stilllegung Windenergienutzung PRO Strom ohne Abgasemissionen

Mehr

Der Wald als Windenergiestandort

Der Wald als Windenergiestandort Energieagentur Region Göttingen Der Wald als Windenergiestandort Windenergie im Wald Michael Lüer juwi Wind GmbH 22.11.2012 Inhalt 1. Vorstellung der juwi-gruppe 2. Warum Windenergie im Wald? 3. Potentialanalyse

Mehr

Windenergie. Dr. Walter Witzel. Bundesverband WindEnergie Landesvorsitzender Baden-Württemberg

Windenergie. Dr. Walter Witzel. Bundesverband WindEnergie Landesvorsitzender Baden-Württemberg Windenergie Dr. Walter Witzel Bundesverband WindEnergie Landesvorsitzender Baden-Württemberg Gliederung: 1. Windkraft im Aufschwung 2. Argumente in der Windkraft-Diskussion 3. Zukunft der Windkraftnutzung

Mehr

DIE ZEIT IST REIF FÜR EINE SAuBERE RENDITE. FÜR SIE und FÜR DIE umwelt. gute Ideen voller energie.

DIE ZEIT IST REIF FÜR EINE SAuBERE RENDITE. FÜR SIE und FÜR DIE umwelt. gute Ideen voller energie. erneuerbare energien für Kommunen, Industrie und gewerbe DIE ZEIT IST REIF FÜR EINE SAuBERE RENDITE. FÜR SIE und FÜR DIE umwelt. gute Ideen voller energie. AUF DEM RICHTIGEN WEG Gewinnen auf ganzer Linie

Mehr

Gemeinde Bidingen. Kommunale Windenergie als wirtschaftliche Chance für den ländlichen Raum. am 07.10.2014 in Würzburg

Gemeinde Bidingen. Kommunale Windenergie als wirtschaftliche Chance für den ländlichen Raum. am 07.10.2014 in Würzburg Kommunale Windenergie als wirtschaftliche Chance für den ländlichen Raum am 07.10.2014 in Würzburg Gemeindewindrad Bidingen Jahr 2009: + Idee Gemeindewindrad finanzieller Anreiz ökologischer Gedanke Jahr

Mehr

Universität Bonn. Tagung. Ausbau der Windkraft sozialgerecht, umweltverträglich und effizient. Bonn, 25. Juli 2013

Universität Bonn. Tagung. Ausbau der Windkraft sozialgerecht, umweltverträglich und effizient. Bonn, 25. Juli 2013 Universität Bonn Tagung Ausbau der Windkraft sozialgerecht, umweltverträglich und effizient Bonn, 25. Juli 2013 Projektentwicklung von Windenergieanlagen RA Ralf M. Krüger Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Mehr

Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl

Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl Das Windrad vor meiner Haustür? Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl Windkraftanlagen in Deutschland Windenergie: Wichtiger Beitrag zur Energiewende Bürgerwindanlagen

Mehr

Energiewende Herausforderungen und Chancen für Kommunen und kommunale Unternehmen in der Metropolregion

Energiewende Herausforderungen und Chancen für Kommunen und kommunale Unternehmen in der Metropolregion Energiewende Herausforderungen und Chancen für Kommunen und kommunale Unternehmen in der Metropolregion Matthias Rudloff, Leiter Bereich Erneuerbare Energien, enercity Energie-Elektromobilität Überregionale

Mehr

Windenergie in Remshalden Warum? Wo? Wie?

Windenergie in Remshalden Warum? Wo? Wie? Informationsveranstaltung Windenergie in Remshalden Warum? Wo? Wie? 8. Mai 2014 Alte Kelter in Hebsack SIVENTIS und ihre Initiatoren o Umweltbewusste Bürger aus Furtwangen und Vöhrenbach planen drei Windparks

Mehr

Steckbrief der Solaranlage

Steckbrief der Solaranlage Steckbrief der Solaranlage Standort Holzminden Lagerhalle Basisinfo Installierte Nennleistung: Modulfläche: Prognostizierter Ertrag: Vermiedene Schadstoffe: 1196 Kilowattpeak in 2 Bauabschnitten ca. 11470

Mehr

Dahin weht der Wind! Energiewende durch kommunale und Bürger-Beteiligungsmodelle. 23./24.11.2012, Landeszentrum für erneuerbare Energien, Neustrelitz

Dahin weht der Wind! Energiewende durch kommunale und Bürger-Beteiligungsmodelle. 23./24.11.2012, Landeszentrum für erneuerbare Energien, Neustrelitz Teilhabe durch Kooperation 23.11.2012 2012 Dahin weht der Wind! Energiewende durch kommunale und Bürger-Beteiligungsmodelle. 23./24.11.2012, Landeszentrum für erneuerbare Energien, Neustrelitz & (Bio)EnergieDorf

Mehr

Windkraftanlage bei Sünzhausen

Windkraftanlage bei Sünzhausen Windkraftanlage bei Sünzhausen Die Nutzung von Windkraft ist eine der ältesten Möglichkeiten, das natürlich vorliegende Energieangebot zu nutzen. Früher wurden hauptsächlich Mühlen mit der Kraft des Windes

Mehr

Das Mammendorfer Windrad Zahlen. Daten. Fakten. Bild: Anton Fasching

Das Mammendorfer Windrad Zahlen. Daten. Fakten. Bild: Anton Fasching Das Mammendorfer Windrad Zahlen. Daten. Fakten. Bild: Anton Fasching WEA Mammendorf Produkt der Energiewende Beschluss des Kreisrates Fürstenfeldbruck aus dem Jahr 2000: Der Landkreis versorgt sich bis

Mehr

Planungsverfahren für Windkraftanlagen mit guter Akzeptanz in Hersfeld - Rotenburg Bad Hersfeld, 14. Juni 2011

Planungsverfahren für Windkraftanlagen mit guter Akzeptanz in Hersfeld - Rotenburg Bad Hersfeld, 14. Juni 2011 Planungsverfahren für Windkraftanlagen mit guter Akzeptanz in Hersfeld - Rotenburg Bad Hersfeld, 14. Juni 2011 Dipl.-Ing. Lars Rotzsche Bundesverband Windenergie e.v., Landesverband Hessen 2020: EE sichern

Mehr

Windenergienutzung, Wertschöpfung und Projektbeispiele auf kommunaler Ebene

Windenergienutzung, Wertschöpfung und Projektbeispiele auf kommunaler Ebene Windenergienutzung, Wertschöpfung und Projektbeispiele Landrat Gregor Eibes, Landkreis Bernkastel-Wittlich Mainz, 28. Februar 2013 1 Energiewende Die Energiewende und der damit verbundene Ausbau der erneuerbaren

Mehr

Kommunale. Bayerischer Energiekongress, 16. März 2013. Jens Mühlhaus Vorstand GCE AG

Kommunale. Bayerischer Energiekongress, 16. März 2013. Jens Mühlhaus Vorstand GCE AG Kommunale Bürgerbeteiligungsmodelle Bayerischer Energiekongress, 16. März 2013 Jens Mühlhaus Vorstand GCE AG Inhalt 1. Green City Energy stellt sich vor 2. Kommunale Bürgerbeteiligungsmodelle 3. Beispiel:

Mehr

Kommunale Wertschöpfung in Nideggen durch Windenergie. Von Hans Gert Müller

Kommunale Wertschöpfung in Nideggen durch Windenergie. Von Hans Gert Müller Kommunale Wertschöpfung in Nideggen durch Windenergie Von Hans Gert Müller Warum Windenergie? Windenergie ist ein zentraler Baustein bei der geplanten Energiewende bis 2022. Die NRW Landesregierung plant

Mehr

Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Projektierers. Bingen, 29. Juni 2015 Markus Pauly juwi Energieprojekte GmbH

Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Projektierers. Bingen, 29. Juni 2015 Markus Pauly juwi Energieprojekte GmbH Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus der Sicht eines Projektierers Bingen, 29. Juni 2015 Markus Pauly juwi Energieprojekte GmbH Probleme bei der Kompensation von Windkraftanlagen aus

Mehr

Windenergienutzung. mit großen und kleinen Anlagen 05.02.2013. Windenergie In den Bundesländern Ende 2012. Nennleistung MW Und Anzahl

Windenergienutzung. mit großen und kleinen Anlagen 05.02.2013. Windenergie In den Bundesländern Ende 2012. Nennleistung MW Und Anzahl Windenergienutzung mit großen und kleinen Anlagen Walter Eggersglüß Energieberater Windenergie In den Bundesländern Ende 2012 Nennleistung MW Und Anzahl Quelle: BWE 1 Neuerrichtungen 2012 in einigen Bundesländern

Mehr

Chancen und Perspektiven der Windenergienutzung in Nordhessen. Dipl.-Ing. Lars Rotzsche. BWE Landesverband Hessen. 22. Juni 2012

Chancen und Perspektiven der Windenergienutzung in Nordhessen. Dipl.-Ing. Lars Rotzsche. BWE Landesverband Hessen. 22. Juni 2012 Chancen und Perspektiven der Windenergienutzung in Nordhessen 22. Juni 2012 Dipl.-Ing. Lars Rotzsche BWE Landesverband Hessen Themen Hessischer Energiegipfel und Energiewende Regionale Windenergie Perspektiven

Mehr

Bürgerwindpark Hohenlohe

Bürgerwindpark Hohenlohe Auf dem Weg zum Bürgerwindpark Bürgerwindpark Hohenlohe Vis Nova Energiesymposium 04. Dezember 2013 Schwäbisch Hall Benjamin Friedle 1 www.buergerwindpark.de Bodenständig und aus der Region Friedrich Hertweck

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation EPURON Holding GmbH & Co. KG Unternehmenspräsentation Dezember 2012 Unternehmenspräsentation - Agenda EPURON im Überblick Meilensteine Geschäftsmodell / Wertschöpfungskette Management Team Referenzen /

Mehr

Windpark Berching - Projektierung und Umsetzung

Windpark Berching - Projektierung und Umsetzung 26. Oktober 2011, Markt Schwaben Erfahrungsaustausch Windkraft in der Kommune Windpark Berching - Projektierung und Umsetzung Dr. Peter Niebauer Windpower GmbH Westheim 22 93047 Regensburg www.windpower-gmbh.de

Mehr

Vincenzo Angrisano, Daniel Derr und Luca Franz

Vincenzo Angrisano, Daniel Derr und Luca Franz Vincenzo Angrisano, Daniel Derr und Luca Franz Gliederung 1) Energiewende: Probleme mit der Stromversorgung? 2) Energiewende: Ja bitte, aber nicht vor meiner Haustür 3) Funktion eines Windrades 4) Hessischer

Mehr

STROM in Rheinland-Pfalz Strom Inhalt Folie Allgemeines 3 bis 5 Struktur des Endenergieverbrauchs 6 Stromerzeugung und -verbrauch 7 bis 9 Stromerzeugung aus fossilen Energien 10 Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Power-to-Gas: Erneuerbares Methan als Energiespeicher und Mobilitätsgarant

Power-to-Gas: Erneuerbares Methan als Energiespeicher und Mobilitätsgarant Power-to-Gas: Erneuerbares Methan als Energiespeicher und Mobilitätsgarant 1. Elektromobilitätstagung, Umweltcampus Birkenfeld, 21.09.2011 - Dr. Roland Doll - juwi R&D GmbH Inhalt Die juwi Gruppe Erneuerbare

Mehr

Stadtwerke und Energiegenossenschaften als Motor der Energiewende

Stadtwerke und Energiegenossenschaften als Motor der Energiewende Stadtwerke und Energiegenossenschaften als Motor der Energiewende 26. Juni 2012 Nordhessen in Deutschland Folie 2 26. Juni 2012 Strom aus erneuerbaren Energien und aus der Region für drei Landkreise plus

Mehr

Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014

Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014 Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014 Agenda 1. Definitionen Leistung Volllaststunde Leistungskennlinie Windverteilung Erträge

Mehr

Naturenergie Main-Kinzig GmbH. Die natürliche Alternative. Der Region zuliebe.

Naturenergie Main-Kinzig GmbH. Die natürliche Alternative. Der Region zuliebe. Die natürliche Alternative. Der Region zuliebe. 1 Wer wir sind... Seite 2 1 Wer wir sind... Gründung der zum 13.02.2013 50 %-ige Tochter der Versorgungsservice Main-Kinzig GmbH Kreiswerke Main-Kinzig GmbH

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergie Dorfgemeinschaftshaus Emsdorf 13. September 2012. Mit Energie in die Zukunft

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergie Dorfgemeinschaftshaus Emsdorf 13. September 2012. Mit Energie in die Zukunft Bürgerinformationsveranstaltung Windenergie Dorfgemeinschaftshaus Emsdorf 13. September 2012 Mit Energie in die Zukunft ABO Wind stellt sich vor Ist einer der erfolgreichsten Entwickler von Windkraftprojekten

Mehr

Erfahrungsbericht eines Projektierers: Schwierigkeiten beim Anschluss von PV-Anlagen ans Netz. Ausbau der Photovoltaik

Erfahrungsbericht eines Projektierers: Schwierigkeiten beim Anschluss von PV-Anlagen ans Netz. Ausbau der Photovoltaik Erfahrungsbericht eines Projektierers: Schwierigkeiten beim Anschluss von PV-Anlagen ans Netz Ausbau der Photovoltaik Dr. Karsten Glöser juwi Solar GmbH Im Überblick juwi Gruppe Gegründet 1996 Mitarbeiter

Mehr

Vergütung von Onshore-Wind nach EEG 2009 / 2012. sm=seemeile; EEG=Erneurbare-Energien-Gesetz; OWP=Offshore-Windpark 2 2

Vergütung von Onshore-Wind nach EEG 2009 / 2012. sm=seemeile; EEG=Erneurbare-Energien-Gesetz; OWP=Offshore-Windpark 2 2 1 Vergütung von Onshore-Wind nach EEG 2009 / 2012 sm=seemeile; EEG=Erneurbare-Energien-Gesetz; OWP=Offshore-Windpark 2 2 2 Onshore Windkraft: Ausbauziele in Bayern Bayerische Staatsregierung hat nach Fukushima

Mehr

Modellprojekt Bürgerwindpark südliche Ortenau. Regierungspräsidium Freiburg 05. November 2014 Jochen Sautter

Modellprojekt Bürgerwindpark südliche Ortenau. Regierungspräsidium Freiburg 05. November 2014 Jochen Sautter Regierungspräsidium Freiburg 05. November 2014 Jochen Sautter 1 Hintergrund und Historie Windpark mit bis 7 x 2,5MW Anlagen (GE 2,5-120) Inbetriebnahme geplant Anfang 2016 Standort: Ettenheim, Schuttertal,

Mehr

Energiewende bei uns oder woanders?

Energiewende bei uns oder woanders? NaturFreunde Stuttgart Mit den Ortsgruppen Botnang, Feuerbach, Stuttgart Nord, Weilimdorf-Gerlingen Regionalverband Stuttgart Pro und Contra Windkraft im Tauschwald: Energiewende bei uns oder woanders?

Mehr

Die Energiewende und Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung. Bürgerbeteiligung Gengenbach, 11. März 2013, Dipl. Ing. Rolf Pfeifer

Die Energiewende und Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung. Bürgerbeteiligung Gengenbach, 11. März 2013, Dipl. Ing. Rolf Pfeifer Die Energiewende und Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung Bürgerbeteiligung Gengenbach, 11. März 2013, Dipl. Ing. Rolf Pfeifer Unsere Herkunft Referenzbeispiele Ausgründung aus der interdisziplinären Beratergruppe

Mehr

Präsentation der Planung des Windparks Stadtforst Mengeringhausen. wpd think energy GmbH & Co. KG Friedrich Ebert Straße 78, 34119 Kassel

Präsentation der Planung des Windparks Stadtforst Mengeringhausen. wpd think energy GmbH & Co. KG Friedrich Ebert Straße 78, 34119 Kassel Frischer Wind für Bad Arolsen Präsentation der Planung des Windparks Stadtforst Mengeringhausen 19.04.2010 Dipl.-Ing. Lars Rotzsche wpd think energy GmbH & Co. KG Friedrich Ebert Straße 78, 34119 Kassel

Mehr

Präsentation der Planung des Windparks Stadtforst Mengeringhausen. wpd think energy GmbH & Co. KG Friedrich Ebert Straße 78, 34119 Kassel

Präsentation der Planung des Windparks Stadtforst Mengeringhausen. wpd think energy GmbH & Co. KG Friedrich Ebert Straße 78, 34119 Kassel Frischer Wind für Bad Arolsen Präsentation der Planung des Windparks Stadtforst Mengeringhausen 31.05.2010 Dipl.-Ing. Lars Rotzsche wpd think energy GmbH & Co. KG Friedrich Ebert Straße 78, 34119 Kassel

Mehr

Smart Renewables 2015

Smart Renewables 2015 Smart Renewables 2015 Realisierung von Erneuerbare-Energien-Projekte: Kräfte bündeln und Risiken teilen Susanne Treptow, Geschäftsführerin der GWS Stadtwerke Hameln GmbH und der Tobi Management GmbH Parken

Mehr

HAMBURG ENERGIE GEMEINSAM DIE ENERGIEWENDE MEISTERN Kieler Branchenfokus Windindustrie. 17. Juni 2014 Michael Beckereit

HAMBURG ENERGIE GEMEINSAM DIE ENERGIEWENDE MEISTERN Kieler Branchenfokus Windindustrie. 17. Juni 2014 Michael Beckereit HAMBURG ENERGIE GEMEINSAM DIE ENERGIEWENDE MEISTERN Kieler Branchenfokus Windindustrie 17. Juni 2014 Michael Beckereit AGENDA 1 HAMBURG ENERGIE 2 AUSBAU DER ENERGIEPRODUKTION 3 NEUARTIGE KONZEPTE 3 HAMBURG

Mehr

Mit freundlicher Unterstützung von:

Mit freundlicher Unterstützung von: Flächennutzungsplan und Netzanbindung in Hamburg/Offshore-Interessenlage Hamburger Unternehmen Parlamentarischer Abend des Bundesverbandes Windenergie e.v. Landesverband Hamburg (BWE) Mit freundlicher

Mehr

AUSWIRKUNG DER EEG-NOVELLE 2014 AUS SICHT EINES STÄDTISCHEN VERSORGERS Renewables Lounge

AUSWIRKUNG DER EEG-NOVELLE 2014 AUS SICHT EINES STÄDTISCHEN VERSORGERS Renewables Lounge BESONDEREN AUSWIRKUNG DER EEG-NOVELLE 2014 AUS SICHT EINES STÄDTISCHEN VERSORGERS Renewables Lounge 18. Juni 2014 Michael Beckereit AGENDA 1 HAMBURG ENERGIE 2 AUSBAU DER ENERGIEPRODUKTION 3 4 NEUARTIGE

Mehr

Fragen und Antworten aus der Bürgerversammlung am 04.05.2012

Fragen und Antworten aus der Bürgerversammlung am 04.05.2012 Fragen und Antworten aus der Bürgerversammlung am 04.05.2012 Bei der Bürgerversammlung am 04.05.2012 von den Zuhörern gestellte Fragen und Anregungen: Frage: Sind auch mehr wie 3 Windräder möglich? Antwort:

Mehr

Windenergie-Projekt. Kleine Höhe. Wuppertaler Stadtwerke

Windenergie-Projekt. Kleine Höhe. Wuppertaler Stadtwerke Windenergie-Projekt Kleine Höhe Wuppertaler Stadtwerke Energiepolitik Grundsatz: Ziele: Die Politik (EU, D, Länder) fordert und fördert den Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energiequellen Klima durch weniger

Mehr

Vorteile der Nutzung von Windenergie im

Vorteile der Nutzung von Windenergie im Vorteile der Nutzung von Windenergie im Landkreis Lüneburg Klaus Müschen Umweltbundesamt 15.06.2011 2. Änderung/Fortschreibung des Regionalen Raumordnungsprogramms 2003 1 Energiewende: Beschluss der Bundesregierung

Mehr

EnergieRegion+ Aller-Leine-Tal

EnergieRegion+ Aller-Leine-Tal Das Aller-Leine-Tal Erneuerbare Energien als Wirtschaftsfaktor in einer ländlichen Region Wienhausen, 14. August 2013 1 Vor Ihnen steht: Cort-Brün Voige Bürgermeister der Samtgemeinde Rethem (Aller) seit

Mehr

Service & Management. Die Energie ist da

Service & Management. Die Energie ist da Service & Management Die Energie ist da 02 03 In guten Händen Die Energie ist da, die Technik ausgereift. Wind-, Solar- und Bioenergie sind in der Lage, die Stromversorgung zuverlässig zu gewährleisten.

Mehr