Twitter, Facebook, Xing & Co. Mehr Wert oder mehr Gefahr?!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Twitter, Facebook, Xing & Co. Mehr Wert oder mehr Gefahr?!"

Transkript

1 Twitter, Facebook, Xing & Co. Mehr Wert oder mehr Gefahr?! Tim Hoffmann nrw.units trifft Pflege Bochum

2 Referent Tim Hoffmann Wirtschaftswissenschaften an der Universität-GH Essen Studien-Schwerpunkte; u. a.» Organisation» Informationsmanagement Seit 2002 als Berater bei der Schwerpunkte Datenschutz und Informationssicherheit/ IT-Sicherheit in KMU Bestellter Datenschutzbeauftragter Leiter des Arbeitskreises Informationssicherheit (networker.nrw) Arbeitsgruppe Datenschutz (UNiTS) Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 2

3 Was ist Social Media? Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 3

4 Vielfältige Angebote Quelle: gefunden am Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 4

5 Social Media zeichnet aus Schnelle Kommunikation Mischung aus One-to-One- und One/Many-to-Many- Kommunikation (Offene) Interaktion» zwischen Unternehmen und (potentiellen) Kunden sowie Mitarbeitern» Feedback und aktive Einbindung Hippes Marketing-Instrument» Empfehlungsmarketing / Viral Marketing» Ansprache einer jungen Zielgruppe Neue Art der Marktforschung Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 5

6 Einsatz in Kommunikation Zusätzlicher Vertriebs-/PR-Kanal» Ansprache neuer Kunden und Kundenbindung» Markenbildung/-aufbau Demokratisierung der Kommunikation» Angebot von Mitgestaltungsmöglichkeiten» Offene, direkte, interaktive Kommunikation (Feedback) Denzentralisierung der Kommunikation» Weiterleitung von Informationen ( Sharing )» Weiterempfehlungen ( like it ) E-Recruiting» Headhunting» Stellenausschreibungen dort, wo sich Mitarbeiter rumtreiben Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 6

7 Nutzungsformen Nutzer Aktive Nutzung durch Unternehmen Passive Nutzung durch Mitarbeiter Art Facebook- Fanpage und -Like- Button Twitter- Kanal Recruiting via Xing während der Arbeitszeit in der Freizeit Risiko???? Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 7

8 Risiken bei aktiver Nutzung (bewusste Nutzung durch das Unternehmen) Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 8

9 Risiko No. 1: Kontrollierbarkeit Hohe Geschwindigkeit gepaart mit fehlender Kontrollierbarkeit» Social Media ist kein Selbstläufer» Kommunikation ist keine Einbahnstraße mehr Interner Umgang am Arbeitsplatzrechner (z. B. bei eigenem Betrieb einer Facebook-Fanpage)» kaum interne Kontrollmöglichkeiten ( Ganz oder gar nicht! )» aktive Verhaltenskontrolle nur in engen Grenzen möglich Betrieb einer Plattform durch Unberechtigte, z. B.» der Auszubildende betreibt eine Fanpage mit guter Motivation, aber ohne Rücksprache» Hacking eines Accounts Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 9

10 Risiko No. 2: Datenschutz Datenschutzprobleme bei der Nutzung des» Gefällt-mir-Buttons und» der Facebook-Fanpages» ULD-Stellungnahme: unzulässig» Fazit: Facebook zumindest diskussionswürdig Grauzonen bei der gemischten Nutzung» Pflicht oder Freiwilligkeit bei den Beschäftigten?» Kontrolle von Unternehmensvorgaben? Recht am eigenen Bild contra Facebook-App Kontaktdaten wechseln mit ausscheidenden Mitarbeitern» Kontakt in Xing und nicht in CRM gepflegt Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 10

11 Risiko No. 3: Reputation Die Facebook-Falle 1518,688975,00.html [ ] Pril schmeckt nach Hähnchen 1518,756532,00.html [ ] Eigene Aktivitäten werden zum Bumerang Hohe Geschwindigkeit von Flashmops und Shitstorms Manipulation durch Wettbewerber Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 11

12 No. 4: Informationssicherheit Alte Gefahren in neuem Gewand» (Social) Phishing» Malware, Trojaner» Passwort-Diebstahl» Fehlender Vertraulichkeitsschutz (wer liest mit?) Spionage und Social Engineering mit neuen Tricks» Authentizitätsproblem (Die Facebook-Soldatin ) Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 12

13 Risiken bei passiver Nutzung (Nutzung durch die Mitarbeiter) Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 13

14 Probleme durch Nutzung während und außerhalb der Arbeitszeit Facebook & Co. als Zeitfresser (wenn es während der Arbeitszeit stattfindet) Betriebsfrieden» Cyber-Mobbing unter Kollegen» Vorgesetzter will Freund werden Reputationsverlust» Mitarbeiter als Aushängeschild eines Unternehmens» Interne Kritik wird öffentlich ( Wenn schon die eigenen Mitarbeiter )» Grenzen zwischen offizieller und privater Kommunikation» bisherige Kommunikationsstrategien werden ausgehebelt Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 14

15 Unvorsichtigkeit als Risiko Arbeitsrechtliche Probleme» Von der Kaffeeküche in die Welt-Öffentlichkeit» Stichwort arbeitsvertragliche Nebenpflichten Ungewollter Informationsabfluss» Rechtliche Probleme (z. B. Recht am eigenen Bild)» Vorteil als Nachteil: Mitarbeiter sind kritischer als Kunden» Wettbewerber, Headhunter oder Kunden als Empfänger!? (vermeintliche) Freunde» Gezielte Informationsbeschaffung durch Social Engineering» Identitätsdiebstahl: Soziale Netzwerke als Ausgangspunkt für weiteres Social Engineering» Verifikation der Identität des Freunds oft kaum möglich Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 15

16 Fazit Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 16

17 Maßnahmen Klare, transparente Regeln für alle Mitarbeiter Benennung eines Verantwortlichen / Social-Media-Managers Wettbewerbs- und Kampagnen-Beobachtung Beobachtung der Veröffentlichungen, die mit eigenem Unternehmen verknüpft sind Berücksichtigung der Datenschutz-Aspekte Sensibilisierung aller Mitarbeiter» Welche Gefahren bestehen?» Wie sollte man sich verhalten? Was sollte man besser lassen?» Mehrwert bieten (für private Nutzung des Internets und von sozialen Netzwerken) Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 17

18 Fazit und Denkanstöße Ist Social Media wirklich ein Muss?» Wo liegt der tatsächliche Nutzen? Bewusste Auseinandersetzung mit den Risiken» Bin ich bereit, diese zu tragen? Erstellen einer Strategie» Erst denken, dann handeln!» Lösung ist nicht rein-technischer Natur Schaffung eines Problembewusstseins» Schulung und Sensibilisierung im Umgang» Empfehlenswert auch, wenn Sie kein Social Media nutzen Mehr Wert oder mehr Gefahr für Ihr Unternehmen?» Diese Antwort kennen nur Sie!? Fazit: Man kann nicht die Augen davor verschließen! Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 18

19 Superman braucht keinen Gurt! (Muhammed Ali zur Flugbegleiterin) 19Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann

20 Superman braucht auch kein Flugzeug! (Die Antwort der Flugbegleiterin) 20Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann

21 Informationssicherheit ist? eine Aufgabe der IT-Abteilung ein Wunsch der Geschäftsführung Führungskräfte wichtig für den Erhalt sind oft wie Zitronenfalter eine Aufgabe für uns alle! des denn Unternehmens die falten auch keine Zitronen! 21Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann

22 Fragen?? Fragen? Diskussion?? consultants[at]uimc.de (0202) Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 22

23 Vielen Dank! UIMC DR. VOSSBEIN GMBH & CO. KG Nützenberger Straße Wuppertal Telefon: (0202) Telefax: (0202) Internet: UIMCert GmbH Moltkestraße Wuppertal Telefon: (0202) Telefax: (0202) Internet: akkreditiert durch: Twitter, Facebook, Xing & Co. / Mehr Wert oder mehr Risiko? // Tim Hoffmann 23

Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke?

Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke? Unternehmens- und Informations- Management Consultants Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke? Tim Hoffmann Cybercrime Eine Bedrohung auch für kleine und mittlere

Mehr

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke?

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke? Unternehmens- und Informations- Management Consultants Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware wirkungslos durch soziale Netzwerke? Tim Hoffmann Cybercrime Eine Bedrohung auch für kleine und mittlere

Mehr

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung des Benutzers (Layer 8) nutzlos?

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung des Benutzers (Layer 8) nutzlos? Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung des Benutzers (Layer 8) nutzlos? Manfred Beth IT-Tag Saar 2015 15.10.2015 Saarbrücker Messegelände Referent Manfred Beth (Dipl.-Betriebswirt,

Mehr

Layer 8 oder: Faktor Mensch

Layer 8 oder: Faktor Mensch Layer 8 oder: Faktor Mensch Der Mitarbeiter als wichtige Säule im Management von Sicherheit und Datenschutz Tim Hoffmann IT-Sicherheitstag NRW 02.12.2015 Mönchengladbach Referent Tim Hoffmann Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung von Layer 8 nutzlos!? Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 24.04.

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung von Layer 8 nutzlos!? Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 24.04. Unternehmens- und Informations- Management Consultants Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung von Layer 8 nutzlos!? Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 24.04.2013 Bochum Internet:

Mehr

Missverständnisse, Fehlinterpretationen im Datenschutz bergen Risiken. Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 22.04.2015 Bochum

Missverständnisse, Fehlinterpretationen im Datenschutz bergen Risiken. Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 22.04.2015 Bochum Missverständnisse, Halbwahrheiten und Vorurteile Fehlinterpretationen im Datenschutz bergen Risiken Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 22.04.2015 Bochum Referent Tim Hoffmann Wirtschaftswissenschaften an

Mehr

Aber doch bitte [recht(s-)] sicher! Tim Hoffmann Cybercrime 18. Juni 2015 IHK Bonn/Rhein-Sieg

Aber doch bitte [recht(s-)] sicher! Tim Hoffmann Cybercrime 18. Juni 2015 IHK Bonn/Rhein-Sieg Ohne Dienstleister geht es nicht? Aber doch bitte [recht(s-)] sicher! Tim Hoffmann Cybercrime 18. Juni 2015 IHK Bonn/Rhein-Sieg Referent Tim Hoffmann Wirtschaftswissenschaften an der Universität-GH Essen

Mehr

Gefahren für die IT-Sicherheit lauern insbesondere intern!

Gefahren für die IT-Sicherheit lauern insbesondere intern! Gefahren für die IT-Sicherheit lauern insbesondere intern! Probleme erkennen, Probleme bannen: IT-Sicherheit effizient und kostengünstig herstellen Bochum, 21. April 2005 Internet: www.uimc.de Nützenberger

Mehr

Pragmatischer Umgang mit den wandelnden Anforderungen in KMU

Pragmatischer Umgang mit den wandelnden Anforderungen in KMU Pragmatischer Umgang mit den wandelnden Anforderungen in KMU EU-Datenschutz-Grundverordnung, Safe Harbor und das IT-Sicherheitsgesetz Tim Hoffmann 20. April 2016 Bochum IT-Trends Sicherheit Referent Tim

Mehr

Datenschutz und Ordnungsmäßigkeit von Programm- sowie von Managementsystemen auf dem Gesundheitssektor

Datenschutz und Ordnungsmäßigkeit von Programm- sowie von Managementsystemen auf dem Gesundheitssektor Unternehmens- und Informations- Management Certification Datenschutz und Ordnungsmäßigkeit von Programm- sowie von Managementsystemen auf dem Gesundheitssektor Eine Studie der UIMCert GmbH Referent: Tim

Mehr

IT-Trends, aber sicher und datenschutzkonform!? Risikobeherrschung bei Mobile Computing

IT-Trends, aber sicher und datenschutzkonform!? Risikobeherrschung bei Mobile Computing Unternehmens- und Informations- Management Consultants Mobile Computing IT-Trends, aber sicher und datenschutzkonform!? Risikobeherrschung bei Mobile Computing Internet: www.uimc.de E-Mail: consultants@uimc.de

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Social Media für kleine und mittlere Unternehmen. Konkreter Nutzen oder Verschwendung von Ressourcen?

Social Media für kleine und mittlere Unternehmen. Konkreter Nutzen oder Verschwendung von Ressourcen? Social Media für kleine und mittlere Unternehmen Konkreter Nutzen oder Verschwendung von Ressourcen? Social Media - Übersicht Darstellung von facebook twitter Xing und pinterest Unternehmensbeispiele Gemeinsamkeiten

Mehr

social media Guidelines

social media Guidelines social media Guidelines Ein Leitfaden der ZBW für den Umgang im Social Web Stand: Mai 2011 Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft Leibniz Information Centre for Economics 2 Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Social Media in Banken und Sparkassen

Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Social Media in Banken und Sparkassen Bearbeitungs- und Prüfungsleitfaden Social Media in Banken und Sparkassen Prozesse prüfen - Risiken vermeiden - Handlungsempfehlungen ableiten Bearbeitet von Thomas Göhrig, Ralf Kölbach, Thomas Lison,

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

Social Media. Sicherer Einsatz / Sichere Nutzung

Social Media. Sicherer Einsatz / Sichere Nutzung Social Media Sicherer Einsatz / Sichere Nutzung Rainer Oberweis FG SECMGT, 19. Juni 2015 Inhalt Social Media Anwendungen Chancen Social Media Risiken Social Media Risiko Identitätsdiebstahl Sicherheitsempfehlungen

Mehr

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de Kundenansprache über Social Media Heidi Pastor www.ecc-handel.de 1 Kurzprofil: E-Commerce-Center Handel Langzeitprojekt für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil der Kompetenzzentren

Mehr

Ihr digitaler Ruf im Netz

Ihr digitaler Ruf im Netz Ihr digitaler Ruf im Netz Social Media Monitoring im Gesundheitswesen Thomas Althammer, 7. Mai 2014 Geschäftsführer, Althammer & Kill GmbH & Co. KG Quelle: BITKOM, 2013 Quelle: Health Care & Share Studie

Mehr

Sparkasse. Social Media. Informationen für Führungskräfte in der Sparkassen-Finanzgruppe. Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht

Sparkasse. Social Media. Informationen für Führungskräfte in der Sparkassen-Finanzgruppe. Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld geht Sparkasse Social Media Informationen für Führungskräfte in der Sparkassen-Finanzgruppe Sparkasse_DINlang_210x100mm_RZ_ds_print.indd 1 10.09.15 Social Media ist

Mehr

Social Media im internationalen Forschungsmarketing

Social Media im internationalen Forschungsmarketing Social Media im internationalen Forschungsmarketing Lena Weitz, Social Media Managerin, Warum sollte man Social Media nutzen? Freunde und Familie Warum sollte man Social Media nutzen? Freunde und Familie

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

Social Media zwischen Wissenschaftskommunikation 2.0 und Datenschutz ein Praxisbericht

Social Media zwischen Wissenschaftskommunikation 2.0 und Datenschutz ein Praxisbericht Social Media zwischen Wissenschaftskommunikation 2.0 und Datenschutz ein Praxisbericht DFN-Tagung Datenschutz Hamburg, 9./10.12.14 Marina Bitmann, Datenschutzbeauftragte, Dr. Klaus Rümmele, Presse, Kommunikation

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB

Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB Erfahrungsbericht: Social Media bei MWB Referent: Jochen Mulfinger Dipl.-Betriebswirt (FH) MWB Wirtschaftsberatung Weipertstraße 8 10 74076 Heilbronn www.w-beratung.de Tel. (07131) 7669-310 Social Media

Mehr

Social Media Guidelines: Sinnvoll oder überflüssig?

Social Media Guidelines: Sinnvoll oder überflüssig? Social Media Guidelines: Sinnvoll oder überflüssig? 28.02.2012 - DPRG Landesgruppe Berlin/Brandenburg SCHWENKE & DRAMBURG, Berlin Ihr Referent Sebastian Dramburg, LL.M. Studium in Marburg, Berlin & Neuseeland

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr

CosmosDirekt. Social Media im Unternehmen. Ort: Saarbrücken, 06.11.2013. Antonio Gelardi IT - Sicherheitsbeauftragter

CosmosDirekt. Social Media im Unternehmen. Ort: Saarbrücken, 06.11.2013. Antonio Gelardi IT - Sicherheitsbeauftragter CosmosDirekt Social Media im Unternehmen Ort: Saarbrücken, 06.11.2013 Autor: Antonio Gelardi IT - Sicherheitsbeauftragter Social Media im Unternehmen - Agenda Die Versicherung, CosmosDirekt Was ist Social

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

15.11.2012 Seite 1 NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE VON DEUTSCHLAND UND RUMÄNIEN

15.11.2012 Seite 1 NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE VON DEUTSCHLAND UND RUMÄNIEN 15.11.2012 1 15.11.2012 1 NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA GEMEINSAMKEITEN UND UNTERSCHIEDE VON DEUTSCHLAND UND RUMÄNIEN INHALTSVERZEICHNIS Social Media Grundlagen Externe Unternehmenskommunikation Social Media

Mehr

WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN

WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN WHITEPAPER AUSBILDUNGSMARKETING IN SOZIALEN NETZWERKEN Ausbildungsmarketing und Social Media Eine gute Kombination Die sozialen Netzwerke bieten im Azubi Recruiting eine Fülle an wichtigen Werkzeugen,

Mehr

Soziale Netzwerke. Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb. Referent: Thorsten Logemann

Soziale Netzwerke. Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb. Referent: Thorsten Logemann Soziale Netzwerke Der datenschutzkonforme Einsatz im Betrieb Referent: Thorsten Logemann Datenschutz, IT-Sicherheit und Compliance: Wir halten Sie auf Kurs! intersoft consulting services AG Frankenstraße

Mehr

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Name: Nico Zorn Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Saphiron GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Recruiting Consulting

Recruiting Consulting Recruiting Consulting Active Sourcing Social Media Monitoring Talent Relationship Management Was KSF Consult macht Seit 2014 unterstützt KSF Consult Unternehmen im IT Management, IT Strategie Beratung

Mehr

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe esberger@i-gelb.com Grundlagen Online Kommunikation Webseite als Grundlage Online-Maßnahmen Ständige Optimierung Blogs, Pressebereich,

Mehr

Mittelstand vs. Konzern Wer ist besser geschützt?

Mittelstand vs. Konzern Wer ist besser geschützt? IT SICHERHEIT: Mittelstand vs. Konzern Wer ist besser geschützt? Mittelstand Konzern Was sind die beiden größten Gefahren für Ihr Unternehmen? Wirtschaftliche Unwägbarkeiten 36,5% 14,2% Wirtschaftliche

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN 1 MESSBAR MEHR ERFOLG FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH! 21.05.2012 GESTATTEN: MANDARIN MEDIEN 2 DAS SIND WIR Webprojekte erfolgreich umsetzen, ist eine Disziplin mit

Mehr

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE

SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE NUTZUNG VON SOCIAL MEDIA IN DER SPEDITIONS- UND LOGISTIKBRANCHE Agenda 1. Ausgangssituation 2. Ausgewählte Studienergebnisse 3. Umsetzung von Social Media in Spedition und Logistik 4. Perspektiven der

Mehr

Werbung kann so einfach sein

Werbung kann so einfach sein Werbung kann so einfach sein... und dabei so modern, kundenspezifisch und effektiv! Wir bringen Sie mit neuen Klienten zusammen! Studienscheiss.de ist ein Webportal und eine Anlaufstelle bei rechtlichen

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Social Media. Fabian Tritten & Roman Wigger 23. April 2012

Social Media. Fabian Tritten & Roman Wigger 23. April 2012 Social Media Referat von Fabian Tritten & Roman Wigger 23. April 2012 1. Übersicht Definition F. Tritten & R. Wigger 2 Social Media Blogs Microblogs (Twitter) Bewertungsportale (Tripadvisor) Foren Online

Mehr

Berechtigungsmanagement und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen

Berechtigungsmanagement und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen Unternehmens- und Informations- Management Consultants Berechtigungsmanagement und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen Best Practice und Vorgehensweise mit ISO 27799 Referent: Tim Hoffmann Internet: www.uimc.de

Mehr

Social Media im Human Resource Management. Personalmarketing & Recruiting

Social Media im Human Resource Management. Personalmarketing & Recruiting Social Media im Human Resource Management Personalmarketing & Recruiting Herausforderungen an das HRM erecruiting Cultural Diversity HR Business Partner Information und Kommunikation Führen virtueller

Mehr

FACEBOOK UNTERNEHMENSSEITEN. visuwerk GmbH :: Stand Januar 2012

FACEBOOK UNTERNEHMENSSEITEN. visuwerk GmbH :: Stand Januar 2012 FACEBOOK UNTERNEHMENSSEITEN visuwerk GmbH :: Stand Januar 2012 INHALT visuwerk GmbH Social Media-Übersicht Unser Angebot Facebook-Start Facebook-Komplett Facebook-Premium Zusammenfassung & Kontakt 2 VISUWERK

Mehr

Social Media Verhalten! von Handy-UserInnen

Social Media Verhalten! von Handy-UserInnen Social Media Verhalten! von Handy-UserInnen Eigenstudie unter österreichischen Handy-UserInnen Dezember 2010 comrecon 2010! Das Untersuchungsdesign" Online-Umfrage unter Handy-UserInnen Online-Umfrage

Mehr

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele?

Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Social Media Basics wer, was, wofür, wie viele? Prof. Dr. Michael Bernecker The ROI of Social Media is: your business still exists in 5 years. Socialnomics DIM Deutsches Institut für Marketing Prof. Dr.

Mehr

Social Media bei DATEV Handlungsfelder und Erkenntnisse

Social Media bei DATEV Handlungsfelder und Erkenntnisse 10. April 2012, 14:30 15:30 Social Media bei DATEV Handlungsfelder und Erkenntnisse Christian Buggisch, Leiter Corporate Publishing, DATEV eg Social Media ist im Alltag angekommen Aber Social Business

Mehr

- Your Social Media Business -

- Your Social Media Business - Modulbeschreibung - Your Social Media Business - Viele Unternehmen in Deutschland nutzen das Online Business bereits zur Leadgenerierung, um ihre Kunden zu erreichen. Sie sind sich allerdings nicht über

Mehr

Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen. Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014

Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen. Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014 Social Media Einsatz in saarländischen Unternehmen Ergebnisse einer Umfrage im Mai 2014 Social Media Nutzung in saarländischen Unternehmen Umfrage vom 06.05.2014 28.05.2014 Zehn Fragen 174 Teilnehmer Social

Mehr

Faktoren für eine erfolgreiche Social Media Integration

Faktoren für eine erfolgreiche Social Media Integration Social Media Software Marketing on Tour 2012 Faktoren für eine erfolgreiche Social Media Integration Dr. Thomas Völcker Geschäftsführer WWW allyve GmbH & Co. KG thomas.voelcker@allyve.com Die Veränderung

Mehr

Social Media Marketing

Social Media Marketing Social Media Marketing Relevanz für die Analysen-, Bio- und Labortechnik? Vortrag im Rahmen des Laborforums, 12.05.2011 Felix Beilharz, Deutsches Institut für Marketing Großartige Unternehmen konkurrieren

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Social Media reloaded - 2013

Social Media reloaded - 2013 Social Media reloaded - 2013 7. Juni 2013 Agenda Institutsvorstellung Marketagent.com Schweiz 2. Social Media reloaded - 2013 3. Entwicklung des Social Business in der Schweiz 2 Institutsprofil in Stichworten

Mehr

In dem facettenreichen Social Web, in dem täglich neue Anwendungen hinzukommen, andere an Bedeutung verlieren, ist es ohne geeignete Hilfsmittel auch nicht möglich, einen halbwegs verlässlichen Überblick

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Frauenwirtschaftstag 13.10.2011. Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen?

Frauenwirtschaftstag 13.10.2011. Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen? Frauenwirtschaftstag 13.10.2011 Wie kann ich Social Networking als Marketing Instrument nutzen? Inhalt 1. Was ist Social Media? 2. Welche Kanäle gibt es? 3. Zahlen und Fakten 4. Was macht Social Media

Mehr

Online Kommunikation auf Twitter

Online Kommunikation auf Twitter Online Kommunikation auf Twitter INFOS Kurznachrichtendienst und Echtzeitmedium Gegründet im März 2006 von Jack Dorsey (CEO) Eigentümer: Twitter Inc. 4.100 Mitarbeiter weltweit 2015 ca. 1,6 Mrd. Dollar

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Facebook Fanpage Anleitung Für mehr Erfolg im Media Marketing www.evivi.de

Facebook Fanpage Anleitung Für mehr Erfolg im Media Marketing www.evivi.de DAS ONLINEPORTAL FÜR HEALTH & FITNESS Facebook Fanpage Anleitung Für mehr Erfolg im Media Marketing www.evivi.de Kostenloser Download www.evivi.de Guideline Facebook Fanpage Facebook Fanpage erstellen

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

Social Media mit Recht. 7 Tipps für Sie als Unternehmer, damit Sie nicht in die Abmahnfalle laufen!

Social Media mit Recht. 7 Tipps für Sie als Unternehmer, damit Sie nicht in die Abmahnfalle laufen! Social Media mit Recht 7 Tipps für Sie als Unternehmer, damit Sie nicht in die Abmahnfalle laufen! Inhalt Einleitung Tipp 1 - Der Accountname Tipp 2 - Das Impressum Tipp 3 - Fremdes Bild- und Textmaterial

Mehr

AGAPLESION ELISABETHENSTIFT. Social Media in einem mittelständischen Unternehmen

AGAPLESION ELISABETHENSTIFT. Social Media in einem mittelständischen Unternehmen AGAPLESION ELISABETHENSTIFT Social Media in einem mittelständischen Unternehmen _Überblick 1. Entwicklung und Einordnung 2. Kanäle 3. Strategie 4. Umsetzung 5. Evaluation 6. Empfehlungen 4 Agenturpräsentation

Mehr

Soziale Netzwerke als ein Element der Kommunikation der ekom21

Soziale Netzwerke als ein Element der Kommunikation der ekom21 Soziale Netzwerke als ein Element der Kommunikation der ekom21 Bernd-Hendrik Nissing, ekom21, Leiter Marketing Social Media Day, 20. Juni 2012, Gießen Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen - war gestern

Mehr

Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp?

Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp? Social Media Dschungel: Hip, Hype, Trend oder Flopp? Was ist Social Media? Social Media umfasst Web 2.0-Lösungen die ermöglichen, das Inhalte im www von jedermann rasch und einfach erstellt und bearbeitet

Mehr

The times they are a-changing:! Unternehmen. Sozialen. in! Netzwerken. Teresa Beeking 14.02.2015 Master Online Kommunika;on HS Anhalt

The times they are a-changing:! Unternehmen. Sozialen. in! Netzwerken. Teresa Beeking 14.02.2015 Master Online Kommunika;on HS Anhalt The times they are a-changing:! Unternehmen in! Sozialen Netzwerken 1. Master Online Kommunikation 2. Paid Owned Earned Media 3. Tchibo ideas 4. BSR 2013 20 Studierende Theorie und! Praxis der! Online

Mehr

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Name: Torsten Heinson Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation:

Mehr

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010

Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert. Dunja Riehemann 12.11.2010 Kommunikation einer Marke fürs 21. Jahrhundert Dunja Riehemann 12.11.2010 Agenda Das Unternehmen Netviewer Gesamtmarketingstrategie Kommunikationsziele Kampagnenansatz und-maßnahmen Marketinginstrumente

Mehr

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 creazwo Impulsvorträge Wir empfehlen besonders für die Einführung neuer, wichtiger Themen im Online-Marketing unsere Impulsvorträge zur Sensibilisierung. Oftmals gibt

Mehr

http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36

http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36 Video http://www.youtube.com/watch?v=a9j LJ4cm3W8 3 36 1 Personalgewinnung durch Social Media Gianni Raffi, Senior HR Manager Recruitment 2.0 2 Kurzportrait Gianni S. Raffi Verheiratet 2 Kinder Tanzen,

Mehr

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation.

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. Internet Briefing. Social War for Talents. Employer Branding. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 01. März 2011 Agenda. à Ausgangslage à Übersicht Employer Branding à Social Media und

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012 Social Networking für Finanzvertriebe Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind Social Networking Köln, 6. Juni 2012 Agenda Social Media: Grundlagen Welche Portale sind relevant? Ein Überblick Umsetzung

Mehr

facebook wie geht das eigentlich? Und was ist überhaupt Social media?

facebook wie geht das eigentlich? Und was ist überhaupt Social media? facebook wie geht das eigentlich? Und was ist überhaupt Social media? Fachtag Facebook& Co. für Multiplikator_innen (Aufbereitung der Präsentation für die Homepage, der ursprüngliche Vortrag wurde mit

Mehr

Social Media-Nutzung im Unternehmen

Social Media-Nutzung im Unternehmen Social Media-Nutzung im Unternehmen Risiken und Gestaltungsmöglichkeiten 128. Tagung der ERFA-Nord am 31. Oktober 2013 Barbara Broers - [D]aten schutz: Broers Facebook Starter Paket Ihr Facebook Firmen

Mehr

E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN)

E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN) E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN) Berlin I 11.11.2010 I Gabriele Braun I marketing-börse GmbH marketing-börse Werbekanäle in den USA 2010 Quelle: jeffbullas.com/2009/10/26/do-marketersprefer-social-media-or-email-marketing

Mehr

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing

Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Erfolgreiches Web 2.0 Marketing Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Mit Web 2.0 Marketing erfolgreich im interaktiven Netz Duisburg den, 15. September 2009 Die metapeople Gruppe ist Partner von: Ihr Speaker

Mehr

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8

Vorwort & die Autoren...6. 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 Vorwort & die Autoren...6 1. XING = geschäftlicher Erfolg: So funktioniert es!...8 1.1 Businessnetzwerke verstehen und das vorliegende Buch anwenden... 8 1.2 Das Eco-System der sozialen Netzwerke: XING

Mehr

#26 DIGITALE TRANSFORMATION B2B. Content Marketing. E-Commerce. Payment. Online-Strategie. www.estrategy-magazin.de

#26 DIGITALE TRANSFORMATION B2B. Content Marketing. E-Commerce. Payment. Online-Strategie. www.estrategy-magazin.de E-Commerce // Onlinemarketing // SEO // SEM // Development // Mobile // Technik // Usability // Recht // Tipps&Tools #26 03/2016-06/2016 DIGITALE TRANSFORMATION B2B Omni-Channel Commerce erfolgreich umsetzen

Mehr

Social Media. Chancen und Risiken für Unternehmen. Thorben Fasching Director Marketing & User Experience

Social Media. Chancen und Risiken für Unternehmen. Thorben Fasching Director Marketing & User Experience Social Media Chancen und Risiken für Unternehmen Thorben Fasching Director Marketing & User Experience Social Media Basics Interaktiver Austausch zwischen Individuen User Generated Content Praktizierte

Mehr

Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media

Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media Vortrag am 14.11.2015 von Hanna Brunken für die Gründungsoffensive Paderborn Definition Social Media Als Social Media werden alle Medien (Plattformen) verstanden,

Mehr

Konkrete Handlungsempfehlungen

Konkrete Handlungsempfehlungen Konkrete Handlungsempfehlungen Christian Broscheit EC-Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation 1 Agenda 1 Überblick Social Media Marketing 2 Facebook 3 Twitter 4 Fragen/Anmerkungen 2 Agenda

Mehr

SOCIAL BUSINESS INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE.

SOCIAL BUSINESS INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE. INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE. INDIVIDUAL INDIVIDUAL Virales Marketing über Videoplattformen SEITE 4 INDIVIDUAL Google+ als mächtiger

Mehr

SOCIAL MEDIA - ONLINE BEWERBUNG RICHTIG GEMACHT

SOCIAL MEDIA - ONLINE BEWERBUNG RICHTIG GEMACHT SOCIAL MEDIA - ONLINE BEWERBUNG RICHTIG GEMACHT KURZE VORSTELLUNG Stephanie Röth Senior Community Manager - Kaufmännische Ausbildung (Bankfachwirtin IHK) - Seit 2011 in der Personalbranche tätig, davon

Mehr

SOCIAL MEDIA IM SPORTVEREIN FACEBOOK, DROPBOX & CO.

SOCIAL MEDIA IM SPORTVEREIN FACEBOOK, DROPBOX & CO. [ TheDrum.com] Tag der Vereinsführungskräfte Hamm, 14. Februar 2015 SOCIAL MEDIA IM SPORTVEREIN FACEBOOK, DROPBOX & CO. Dirk Henning Referent NRW bewegt seine KINDER! 14.02.2015 Social Media im Sportverein

Mehr

Wir begleiten Ihre Arbeitgebermarke im Social Web. humancaps consulting Ltd.

Wir begleiten Ihre Arbeitgebermarke im Social Web. humancaps consulting Ltd. Wir begleiten Ihre Arbeitgebermarke im Social Web 1 Social Media in der HR-Arbeit - Was, wann, wo und in welcher Intensität ist gesund für wen? Gesundheitskongress Health on top Königswinter, 19. März

Mehr

Social Network Inspector (SNI)

Social Network Inspector (SNI) Social Network Inspector (SNI) Ein Werkzeug zur Visualisierung des Risikopotentials Sozialer Netzwerke Thomas Szeremeta Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit Bochum (Germany) 12. Deutscher IT-Sicherheitskongress

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Social Media, Internet, Email Herausforderung für das Arbeitsverhältnis?

Social Media, Internet, Email Herausforderung für das Arbeitsverhältnis? Social Media, Internet, Email Herausforderung für das Arbeitsverhältnis? Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht CMS Hasche Sigle 1. Social Media als Schnittstelle zwischen Beruf und Privatleben Thema

Mehr

Unic Breakfast Social Media

Unic Breakfast Social Media Unic Breakfast Social Media Social Media für Unternehmen Zürich, 19. Mai 2011 Carlo Bonati, Yvonne Miller Social Media für Unternehmen Agenda. Weshalb Social Media Management für Unternehmen relevant ist.

Mehr

Social Media Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 9. April 2013 Online MarkeBng Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 2. Mai 2013

Social Media Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 9. April 2013 Online MarkeBng Manager (IHK) Weiterbildung ab dem 2. Mai 2013 Quelle: flickr CC- Lizenz h#p://www.flickr.com/photos/dionh/5716256964/ Teil 2: Best Prac/ce Beispiel Eigenmarke/ng - Gode Klingemann Best Prac/ce Beispiel Gode Klingemann, Webdesign Optimierung des Unternehmensprofils

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co.

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. Sicher unterwegs in Facebook,

Mehr

FAKT #7: SOCIALMEDIA PROFILE

FAKT #7: SOCIALMEDIA PROFILE Online Recruiting Praxis 2015 MITTELSTAND FAKT #7: SOCIALMEDIA PROFILE ZU WENIG KOMMUNIKATION AUF DEN SOZIALEN KANÄLEN SOCIAL MEDIA INDEX MITTELSTAND Recruiting Check Social Media Index Das Internet bietet

Mehr

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben?

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? 1 Sucht 2 Social Media - Hype oder Kommunikation der Zukunft?

Mehr