WHITE PAPER Das Toolkit-Konzept für Corporate Performance Management-Anwendungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WHITE PAPER Das Toolkit-Konzept für Corporate Performance Management-Anwendungen"

Transkript

1 WHITE PAPER Das Toolkit-Konzept für Corporate Performance Management-Anwendungen Entwicklung von CPM-Lösungen mit enormen Zeit- und Kosteneinsparungen gegenüber herkömmlichen Lösungen

2 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG...3 CPM-TOOLKITS: EINE NEUE PERSPEKTIVE...3 NICHT ALLE TOOLKITS SIND GLEICH...4 BOARD: DAS CPM-TOOLKIT IN DER PRAXIS...6 ZUSAMMENFASSUNG...10 ÜBER BOARD INTERNATIONAL...10 BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

3 EINLEITUNG Ob von 'Business Performance Management' (BPM) oder 'Corporate Performance Management' (CPM) die Rede ist jedermann wird zustimmen, dass die Beurteilung und Kontrolle der Leistungsfähigkeit einer Organisation heutzutage zu den größten Prioritäten gehört. In einem Artikel analysierte das Magazin 'DM Review' 1 die grundlegenden Veränderungen in der Welt der Unternehmensfinanzen: Die Planungs- und Prognoseprozesse werden einer größeren Gruppe von Menschen im Unternehmen zugänglich gemacht. Finanzorganisationen bringen Industrie, Kunden, Vertriebskanäle, Wettbewerber, Produkte, makroökonomische und finanzielle Daten in einem umfangreichen Management-Informationsrahmen zusammen. Eine Kombination aus internen und externen Faktoren hat die Bedeutung besserer Unternehmensanalyse- und Leistungsmanagement-Möglichkeiten verstärkt. Eine Reihe neuer Lösungen, die als CPM-Toolkits bezeichnet werden, steht den Unternehmen jetzt zur Verfügung, damit sie diesen Herausforderungen begegnen können. Durch die Verwendung eines CPM-Toolkits können Unternehmen fortschrittliche Anwendungen für Unternehmensanalysen, Etataufstellungen, Planungen, Simulationen und Berichterstattungen rasch entwickeln und ausführen. Diese Toolkits bieten eine hohe Effizienz und stellen einen echten Mehrwert für Unternehmen dar, da sie bedienungsfreundlich sind, viele Anwendungen und eine skalierbare Leistung ermöglichen, während die Entwicklungsund Wartungskosten minimal sind. In diesem White Paper erklärt Board International (ehemals Orenburg), einer der Vorreiter bei der Entwicklung von CPM-Toolkits, wie dieser Toolkit- Ansatz und das BOARD Management Intelligence Toolkit schnellere, praktikablere und kostengünstigere Alternativen für die Durchführung von CPM- Anwendungen bieten können. CPM-TOOLKITS: EINE NEUE PERSPEKTIVE Im August 2005 veröffentlichte Frank Buytendijk, Vizepräsident von Gartner Research, ein neues Forschungspapier mit dem Titel "A New Segment of the CPM Technologies Market Emerges" 2. In diesem wichtigen Paper finden wir die erste offizielle Anerkennung des Toolkit-Konzeptes im Hinblick auf die Leistungssteigerung von Unternehmen: eine neue Technologie tritt hervor: CPM toolkits, die zwischen CPM Suites und Tabellenkalkulationen positioniert sind. Diese beinhalten CPM-spezifische Funktionalitäten, sind aber nicht fest zusammengeklebt wie CPM Suites. Sie funktionieren eher wie Legosteine mit Funktionen hinter der rechten Maustaste. Anwendungen für den einmaligen Gebrauch werden durch die Auswahl von Objekten durch Drag-and-Drop und durch Eingabe der entsprechenden Eigenschaften erstellt.' 2 Corporate Performance Management Toolkits adressieren die Benutzeranforderung nach mehr Selbstständigkeit 2 CPM Toolkits bieten eine neue Perspektive. Sie sind positioniert als Lösungen, mit hoher Flexibilität, welche CPM Suites nicht erreichen können und gleichzeitig die Umsetzbarkeit, welche MS Excel nicht bietet. 2 Diese Kombination aus Flexibilität und Handhabbarkeit ist von größter Bedeutung: legt man die am weitesten verbreitete Definition von CPM zugrunde, die als Kombination aus Methodologien, Metriken, Prozessen und Systemen zur Überwachung und Verwaltung der Unternehmensleistung einer Organisation beschrieben wird, dann wird deutlich, dass die Software nur eine Komponente bildet und dass sie an die spezifischen Prozesse und Methodologien von Unternehmen angepasst werden muss. In einer kürzlich durchgeführten Studie wurden die Leiter von IT-Abteilungen über die wichtigsten Elemente im Bereich Informationstechnologie befragt. Sie nannten die Verwendung von Software-Lösungen, die flexibel genug sind, um sie an die speziellen Anforderungen von Firmen anzupassen wobei die Organisationsstruktur nicht verändert werden muss, sondern lediglich in der Software abgebildet werden sollte. 1 "Leveraging Innovative Finance and Performance Management Capabilities" Michael R. Sutcliff - - Januar Gartner: A New Segment of the CPM Technologies Market Emerges (G ) - August 2005 BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

4 NICHT ALLE TOOLKITS SIND GLEICH Während herkömmliche CPM-Suites nur spezifische Anforderungen innerhalb eines Bereiches mit einem speziellen Modul abdecken, ist ein Toolkit eine integrierte Umgebung, in der dem Anwender alle Objekte und Funktionen zur Verfügung stehen, um genau das zu entwickeln, was benötigt wird. Obwohl das CPM Toolkit-Marktsegment erst kürzlich offizielle Anerkennung fand, ist Board Management Intelligence Technologies der erste Software-Anbieter, der den Toolkit-Ansatz umsetzt und in den vergangenen 10 Jahren bereits eine Vielzahl von Organisationen von BOARD überzeugt und als Kunden gewonnen hat. erzeugen, zieht der Benutzer lediglich diese Objekte aus einer Toolbox heraus per Drag-and- Drop auf den Bildschirm eine Programmierung ist nicht erforderlich. Durch diese Anwendungsumgebung erhält der Anwender Zugriff auf eine Vielzahl von Funktionen, die eine optimale Genauigkeit und Flexibilität bei der Erstellung von Analysen ermöglichen. Dazu gehören Zeitreihenanalyse, Ausnahmeberichte, Sortierung, Ranking, Filterung, Farbcodierung, Analyse und multidimensionale Modellierung. Diese lange Erfahrung ist in die Entwicklung von BOARD eingeflossen und macht das Toolkit bedienungsfreundlich und funktionsreich. Im Wesentlichen ist das BOARD-Toolkit eine Mischung aus integrierten Werkzeugen. Werden diese Werkzeuge in eine Software-Umgebung integriert, bieten sie eine einzigartige Effizienz bei der Planung, Entwicklung und Realisierung von CPM-Lösungen. Ohne weitere Programme zu benötigen, bilden diese Werkzeuge eine umfassend skalierbare, multidimensionale Datenbank, Tools zum Lesen und Konvertieren von Daten, eine anwendungsorientierte Benutzeroberfläche (Client und Web), Sicherheitstools und eine Multi-Tier-Architektur für Systemlieferung die perfekte Lösung für den Aufbau einer Analyse-Anwendung. Das Board- Toolkit verwendet alle diese Werkzeuge innerhalb derselben Entwicklungsplattform und bietet somit eine einzigartige Kombination aus Geschwindigkeit und Flexibilität zu einem erschwinglichen Preis. Für die Nutzung dieses integrierten All-in-One- Konzeptes sind keine besonderen technischen Kenntnisse erforderlich. Die Software ist erheblich bedienungsfreundlicher und kostengünstiger verglichen mit dem Aufbau, der Anpassung und Wartung einer Datenanalyse-Umgebung. Die Effizienz dieser Lösung ergibt sich zum größten Teil aus dem Wegfall der technischen Probleme, die bei der Verknüpfung der verschiedenen Software-Elemente anderer Lösungen entstehen. Die Benutzer erstellen Board-Anwendungen unter Verwendung einer Vielzahl von Objekten einschließlich Berichten, Diagrammen, Datenblättern, Kalkulationsmodellen, Bildern, Beurteilungen und Objekten zur Darstellung unterschiedlichster Dateien. Um Anwendungen zu Die nahtlose Integration in die Datenbank stellt die Objekte einer Anwendung in den direkten Bezug zu den Daten. Statt nur einfach in einem Bericht auf eine untere Ebene zu drillen, kann der Anwender direkt auf eine Berichtzeile klicken und sieht sofort andere verknüpfte Objekte (Tabellen, Grafiken, etc.) aktualisiert auf dem Bildschirm. Auf diese Weise stehen dem Anwender intuitive, sofort abrufbare Informationen auf dem Bildschirm zur Verfügung. Es ist sogar möglich, ein Simulations- /Kalkulationsmodell aus einer Berichtszeile aufzurufen und die Logik (eine Zuweisung, eine Was-wenn-Analyse etc.) nur auf die Teilmenge der Daten anzuwenden, die zu dieser Auswahl gehören. Alle diese Punkte machen den hohen Nutzwert der BOARD-Anwendung aus, der wie folgt zusammengefasst werden kann: All in One Ein einziges Produkt enthält alle Eigenschaften und Funktionen, die zum Aufbau einer vollständigen Lösung erforderlich sind. Durchführbarkeit Durch die integrierte Umgebung bieten sich weitaus größere Möglichkeiten als mit herkömmlichen CPM- Suiten. Geschwindigkeit Schnelle Designmöglichkeiten bilden die Grundlage für Effizienz, Online-Modellierung, schnelle Implementierung und leichte Anpassung an sich ändernde Anforderungen im Unternehmen. BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

5 Einfachheit Programmierfreies Toolkit mit Objekten, die per Drag-and-Drop auf den Bildschirm gezogen und schnell mit den Daten synchronisiert werden können. Vielseitigkeit Die Lösung kann in mehreren Abteilungen über das gesamte Unternehmen hinweg verwendet werden. Total Cost of Ownership (Gesamtheit der Kosten einer Investition, die über ihren kompletten Lebenszyklus hinweg anfallen) Der Prozess der Bewertung eines CPM-Toolkits ist ähnlich wie das Management multidimensionaler Daten einer CPM-Anwendung multidimensional. Nachfolgend sind einige Merkmale aufgeführt, die ein Bewertungsmodell für CPM-Toolkits darstellen können. Vielfalt/Reichhaltigkeit der Komponenten: die Anzahl unterschiedlicher Arten von Komponenten und die Reichhaltigkeit ihrer Funktionen bestimmen die Fähigkeit eines Toolkits, wertvolle Anwendungen zu liefern, die ganz individuell an die Arbeitsabläufe eines Unternehmens angepasst werden können. In Board finden wir neben vielen Komponenten beispielsweise auch das S.T.O. (Simple Transaction Object) für die kontrollierte Dateneingabe neuer Elemente einer Dimension (z.b. neue Produkte während der Etat- Festlegungsphase oder neue Szenarien in einem Simulationsmodell) sowie die Dateneingabe in Daten-Würfeln (mit Gültigkeitsregeln und Kalkulationsprozeduren). Ebenso zählt das Flow Chart dazu, in dem individuelle Elemente Daten/Indikatoren aus der Board-Datenbank angezeigt und als aktive Elemente (für das Ansehen und Durchführen der Schritte im Flow Chart) verwendet werden. Qualität der Software-Plattform: Um ein Toolset mit vielen Komponenten optimal einsetzen zu können, wird eine intelligente Plattform benötigt, die die Kommunikation zwischen den Komponenten und den Daten übernimmt. Die aktive Datenorganisation von BOARD garantiert und kontrolliert die automatische Synchronisation verschiedener Komponenten durch die Datenstruktur. Datenverarbeitung: Die Fähigkeit, große Datenmengen mit Dateneingabe- Eingabemöglichkeit verarbeiten zu können, ist unverzichtbar, wenn eine CPM-Anwendung für tiefer gehende Analysen erforderlich ist, auf die verschiedene Abteilungen zugreifen. BOARD besitzt eine integrierte multidimensionale Datenbank, die Geschwindigkeit und Effizienz bei der Analyse und Erstellung von Informationen sicherstellt. Diese Datenbank kann riesige Datenmengen (Hunderte Millionen eingehender Datensätze und Dimensionen mit mehreren Millionen Elementen) mit unglaublicher Geschwindigkeit verarbeiten. Auch virtuelle Datenwürfel können erstellt werden, die sich auf Daten beziehen, die in einem RDBMS (beispielsweise dem Data Warehouse eines Unternehmens) gespeichert sind. Gleichzeitig wird Board durch das multi-user fähige Zurückschreiben und die eingebetteten Prognose- /Trendermittlungs- und Simulationsfunktionen zur idealen Lösung für die firmeninterne Budgetierung, Prognoserechnung und Planung. Auch die Integration von Daten unterschiedlicher Quellen wird durch die Multi-Cube-Architektur und die Datenlesekomponente mit eingebauten ETL- Möglichkeiten vereinfacht. Modellierung: Die Notwendigkeit, eine große Vielfalt an Prozessen und Methodologien zu unterstützen, erfordert die größte Flexibilität bei der Ausarbeitung und Wartung von Modellen (beispielsweise Was-wäre-wenn-Analysen, Kostenzuweisungen etc.). In Board ist dies durch die programmierfreie Erzeugung von Abläufen d.h. einer frei konfigurierbaren Reihe von Aktionen verschiedener Art möglich: multidimensionale Berechnungen auf Datenwürfeln, Selektion, Drucken, Datenimport und -export, bedingter Sprung, Verknüpfungen zu anderen Bildschirmen etc.. Besonders anspruchsvolle Modelle können folglich sehr schnell zur Simulation und Unterstützung von Unternehmensabläufen realisiert werden. Entwicklungsprozess: ein CPM-Toolkit muss Flexibilität beim Aufbau von Anwendungen aufweisen. BOARD verwendet alle integrierten Komponenten innerhalb derselben Entwicklungsplattform und bietet somit eine einzigartige Kombination aus Geschwindigkeit und Flexibilität zu einem erschwinglichen Preis. Aufgrund der automatischen Synchronisation und Datenintegration der Plug-and-Play-Komponenten sind keine speziellen technischen Fachkenntnisse BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

6 erforderlich. Die Software ist erheblich bedienungsfreundlicher und kostengünstiger verglichen mit dem Aufbau, der Anpassung und Wartung von CPM-Anwendungen. Dieser Ansatz ermöglicht die Entwicklung visueller Anwendungen, die Verwaltung der Datenbank und das Datenladen ohne Programmierkenntnisse. Umfassende Änderungen an der Datenbank werden umgehend sowohl in der Datenbank als auch in allen betroffenen Datenlesedefinitionen, Benutzeranwendungen, Sicherheitsprofilen und automatischen Abläufen aktualisiert. Diese Entwicklungsflexibilität macht größere Wartungsaktivitäten unnötig und ermöglicht einen wirklich iterativen Entwicklungsprozess. BOARD M.I.T: DAS CPM-TOOLKIT IN DER PRAXIS Die Effektivität eines CPM-Toolkits kann am besten in der praktischen Anwendung beurteilt werden. Die drei nachfolgend aufgeführten Fallstudien zeigen, wie BOARD in drei verschiedenen Ländern und in drei unterschiedlichen Industriezweigen erfolgreich eingesetzt wird. Diese aus der Praxis stammenden Zeugnisse über BOARD machen deutlich, weshalb sich über Unternehmen in aller Welt für das einzigartige Toolkit von BOARD entschieden haben. UNTERNEHMEN: KILN Kiln ist eine internationale Versicherungs- und Rückversicherungsgruppe, die sich auf komplizierte, außergewöhnliche Risiken spezialisiert hat. Kiln plc wird an der Londoner Börse gehandelt. Die Tochtergesellschaft R J Kiln & Co Limited besitzt eine Kapazität von 703 Millionen für das Verbuchungsjahr 2005 und ist somit eine der größten Gesellschaften im Lloyd s of London-Versicherungsmarkt. Kiln ist als führendes Unternehmen in jedem der fünf Hauptgeschäftsbereiche anerkannt, in denen es tätig ist: Rückversicherung, Unfall und Gesundheit, Luftfahrt, Seefahrt, Spezialrisiken und Sachversicherung. In diesen und anderen Bereichen unterstützt die Gruppe ihre Kunden bei der Handhabung ihrer Risiken und bietet ihnen finanziellen Schutz bei Unglücksfällen und Katastrophen. Kiln ist stolz darauf, schwierige, komplexe und ungewöhnliche Risiken zu versichern, wobei das Unternehmen eine Kombination aus besonderem Spürsinn und gesundem Urteilsvermögen an den Tag legt. Als Lloyd-Gesellschaft besitzt Kiln eine Sicherheitsbewertung von A (Hoch), die Lloyd s von Standard and Poor's zugeordnet wurde, und Kilns Combined Syndicate 510 besitzt eine A (Exzellent) -Bewertung von A M Best. DIE HERAUSFORDERUNG Der Lloyd s of London-Versicherungsmarkt sieht sich wie viele andere Industriezweige heute immer größeren Herausforderungen gegenüber: Kiln muss seine Rechnungsführung und Prognoseberechnungen statt alle drei Jahre nun jährlich durchführen, um die neuen FSA- Bestimmungen für Lloyds zu erfüllen. Berichterstattungen und Kalkulationen wurden zuvor für eine dreijährige Rechnungsführungsperiode mit Hilfe einer Vielzahl von Werkzeugen durchgeführt, wobei die Daten aus dem Zeichnungssystem (Eclipse) exportiert wurden. Nach manuellen Änderungen wurden die zusammengefassten Datenwerte in einem Tabellenkalkulationsformat für Management- Berichte und Versicherungsprognosen präsentiert. Das neue jährliche Prognosesystem musste eingeführt werden, um den Datenexport für die jährliche und traditionelle dreijährige Verbuchung zu automatisieren, die Daten auf der niedrigsten Ebene (Versicherungsschein) zu laden und aktuelle Berichterstattungsmöglichkeiten sowie erweiterte Analyse- und Prognosefunktionen zu realisieren. Rund hundert Versicherungsträger werden das System verwenden, um Prognosen in ihrem Unternehmen für jährliche und dreijährige Verbuchungsperioden vorzunehmen. Diese Voraussagen bilden dann einen zusammengefassten Überblick für die Geschäftsführung. Die erforderlichen Daten, um das System für die Verwendung in Versicherungsträgern geeignet zu machen, lassen sich in folgende Kategorien unterteilen: Vierteljährliche Brutto- Triangulierungen Spezifische Bruttozukunftsprämien und vorläufige Prämientarife von Rückstellungsdatenbanken BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

7 Vierteljährliche Gesamt- Bruttogewinnprämien nach Verbuchungsjahr (Gesamtsumme innerhalb eines Kalenderjahres) Vierteljährlich gezahlte Gesamt- Bruttoschadensregulierungen und (vom Versicherungsträger) erlittene Regulierungen nach Verbuchungsjahr auf einer Schadensjahrgrundlage von Eclipse Spezifische künftige Rückversicherungsprämien, Provisionen von IBNR- Rückversicherungs- und Wiederauflebensprämien von Rückstellungsdatenbanken Rückversicherungsziele und -prognosen (sowohl Prämien als auch Regulierungen) auf dreijähriger und einjähriger Basis Gesamte Brutto- und Rückversicherungsbewegungen auf Basis von Versicherer und gebuchter anfallender Kosten innerhalb des Kalenderjahres, das sich auf alle geschlossenen Jahre (d.h. älter als 36 Monate) bezieht. Unter den Leistungen, die von den Versicherungsträgern gefordert wurden, waren: Gebuchte anfallende Bruttokosten für bereits eingegangene Prämien Prognose für Bruttoprämien bis Jahresende Prognose der gebuchten anfallenden Kosten bis Jahresende Nicht realisierte Bruttoschadenquote (berechnet) Gebuchte anfallende Kosten für bereits eingegangene Rückversicherungsprämien Prognose für Rückversicherungsprämien bis Jahresende Prognose für gebuchte anfallende Rückversicherungsprämien am Jahresende Nicht realisierte Rückversicherungsschadenquote (berechnet) vom Director of Underwriting genehmigt worden war, ging die Anwendung im Januar 2005 in Produktion. Kiln entwickelte die neue Prognoseanwendung (DURG) unter Verwendung von BOARD mit Hilfe seines Geschäftspartners CIBER UK. Diese Anwendung hat zu einer veränderten Vorgehensweise der Versicherungsträger geführt. Sie bietet neue Informationen in Bezug auf Gewinnzahlen und erleichtert die Definition eines Einjahresüberblicks der Geschäftstätigkeiten von Kiln und der gebuchten anfallenden Schadensquoten, die für ein Verbuchungsjahr erforderlich sind. Eine unvollständige Liste der Vorteile: Schnellere und effektivere Prognosen Versicherungsträger erhalten ihre Daten in einer schnelleren und kontrollierteren Umgebung Deutliche Verknüpfung zwischen Verbuchungsjahr und jährlichen Abrechnungsergebnissen Geringerer Verwaltungsaufwand und somit schnellerer DURG- Prozessablauf Vereinfachte Kommunikation zwischen Versicherungsträgern und dem Syndicate Information Department (SID) Versicherungsträger können Anomalien direkt an der Quelle analysieren, ohne das SID heranziehen zu müssen Fehler bei der Datenumsetzung (automatischer Datenimport) werden beseitigt Überprüfbare Änderungsaufstellung für Geschäftsprognosen BOARD ermöglichte es Kiln, in die neue Anwendung eine Workflow-Unterstützung für eine enge Integration mit den Management-Prozessen einzubauen. DIE BOARD-LÖSUNG Diese komplizierten Anforderungen setzten eine sorgfältig geprüfte Lösung voraus. Mitte Oktober 2004 wurde das Konzept sechs Wochen lang umfassend getestet. Nachdem die Anwendung BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

8 Da Versicherungsträger zuvor mit Tabellenkalkulationen arbeiteten, wurde bei der ersten Version der neuen Anwendung ausgiebig Gebrauch von der in BOARD integrierten Tabellenkalkulation gemacht, um die Daten auf vertraute Weise präsentieren zu können. Angestellten mit den nötigen Daten zu versorgen, um ihre Arbeit effektiv durchführen zu können, und in der 30% aller Unternehmen nicht in der Lage sind, selbst die grundlegendsten finanziellen Informationen rechtzeitig zur Verfügung zu stellen, hebt sich Kiln als Organisation mit einer intelligenten Informationstechnologie ab, die die ihr zur Verfügung stehende Technik für die wichtigsten Geschäftsbedürfnisse einsetzen kann. Die Kunst, fügt Chris Locke hinzu, besteht darin, die richtigen Werkzeuge zu finden, und das ist uns mit BOARD gelungen. Die visuelle, programmierfreie Entwicklungsumgebung von BOARD ermöglicht einen leichten Übergang von dieser zweidimensionalen auf eine interaktivere und multidimensionale Oberfläche, die die gesamte Leistungsfähigkeit und Vielfalt des Toolkits nutzt, ohne sich negativ auf die Back-end Rechner auszuwirken. Nach dem Erfolg des DURG-Projektes, meint Chris Locke, Leiter der IT-Abteilung von Kiln, sehen wir viele neue Einsatzbereiche für BOARD. Wir haben bereits mit der Arbeit an Regulierungsberichten und Rückstellungen begonnen und haben viele weitere Pläne. Unser Ziel besteht darin, die gesamte Leistungsfähigkeit des Toolkits auszuschöpfen, um Simulationen zu unterstützen, die es uns einerseits ermöglichen werden, unsere Leistung zu optimieren, um die Fortsetzung von Versicherungsverhältnissen zu verarbeiten; und um andererseits sehr schnell und präzise die Auswirkungen großer Katastrophen auf unser Unternehmen einschätzen zu können." Hinsichtlich der Implementierung fügte Locke hinzu, dass CIBER eine große Hilfe war und Kiln einen sehr schnellen Start ermöglichte. "Die CIBER-Mitarbeiter wussten wirklich, worum es in unserer Branche geht. Vor allem aber verhalfen sie uns durch ihr Wissen und ihre Techniken zu völliger Unabhängigkeit. Unsere Zukunftspläne betreffen aber nicht nur unsere Unabhängigkeit, sondern auch die Selbstbedienung für unsere Geschäftsanwender. Ich weiß, dass wir das richtige Toolkit gefunden haben. Es gibt uns Unabhängigkeit und die Fähigkeit, schnell auf die sich rapide ändernden Anforderungen in unserer Branche zu reagieren sowie Veränderungen vorherzusehen." In einer Geschäftswelt, in der nach Angaben von Ventana Research fast 50% aller großen Unternehmen Probleme haben, ihre leitenden UNTEREHMEN: PEUGEOT MOTOCYCLES 3 Peugeot Motocycles, eine Tochtergesellschaft der französischen PSA Peugeot Citroen-Gruppe, entwickelt, produziert und vertreibt "motorisierte Zweiräder (Mopeds und Motorroller). Peugeot Motocycles ist ein wichtiges Unternehmen auf dem europäischen Markt und Marktführer in Frankreich, Belgien, Holland, Schweden und Finnland. DIE HERAUSFORDERUNG Als das Unternehmen vor der Herausforderung einer 'Neuorganisation' stand, um den Ludix (einen revolutionären Motorroller) erfolgreich zu präsentieren, musste Peugeot Motocycles die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Budgetierungs- und Prognostizierungsprozesse verbessern. "Wir hatten drei Monate Zeit, um eine Anwendung zu entwickeln, die bedienerfreundlich war und es uns ermöglichen würde, Daten in jeder Stufe unserer Produkt- oder Kundenhierarchie einzugeben und die uns dabei helfen würde, die gesamte Preisgestaltungskette zu simulieren unter Berücksichtigung der Produktionskosten, der Kundenrabatthöhe und der Netzwerkart (Importeure oder Händler)." 3 Peugeot Motocycles Improves its Budgeting Process Effectiveness with Board M.I.T DM Review Juli 2004 BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

9 DIE BOARD-LÖSUNG "Wir entschieden uns für BOARD, da es sich offenbar um die einzige Software handelte, die es uns ermöglichen würde, unsere Ziele in der uns zur Verfügung stehenden Zeit zu realisieren... Die leichte Bedienbarkeit und Wartung von BOARD durch Mitarbeiter ohne technische Spezialkenntnisse war ein weiterer Entscheidungsfaktor." "Wir verfügen nun über drei Budgetierungsanwendungen, die die Anforderungen von Peugeot Motocycles in den Bereichen Finanzen, Marketing und Vertrieb abdecken und über 20 Simulationsmodelle." UNTERNEHMEN: SNAIDERO GROUP 4 arbeitenden Firmenvertreter, Wiederverkäufer und Lieferanten unterstützen. DIE BOARD-LÖSUNG "Die Flexibilität und Funktionsvielfalt des Toolkits in Kombination mit seiner hervorragenden Unterstützung von Simulationen und "Was-wärewenn-Konzepten" haben es uns ermöglicht, die unterschiedlichen Bedürfnisse der vielen Abteilungen und Prozesse mit einer einzigen Software zu erfüllen." "BOARD erzeugt eine Vielzahl von Ergebnissen in folgenden Kategorien: Dashboards, Management- Berichte und -Diagramme, Betriebsberichte und - diagramme, Simulationsmodelle, Modelle zur Kostenkontrolle, Web-Reports und -Diagramme, die vollständig im Extranet integriert sind, und Leistungsdaten, die in andere Systeme exportiert werden können. Die Snaidero Group ist ein internationales Netzwerk aus Gesellschaften, die ein gemeinsames Ziel haben: Die Marktführung in Europa bei der Produktion von Küchen. Mit neun Fertigungsstätten in verschiedenen europäischen Ländern und einem Gesamtgewinn von über 300 Millionen EURO verkauft Snaidero seine Küchen in Standardqualität weltweit über Vertriebsstellen in 50 Ländern. DIE HERAUSFORDERUNG Aufbau einer gemeinsam genutzten Quelle, in der alle Informationen gespeichert werden, die für die Unterstützung des Managements und die Kontrolle der Unternehmensabläufe benötigt werden. Ausstattung jedes Managers und jedes Prozessverantwortlichen mit einem integrierten und dezentralisierten System zur Überwachung und Analyse der Leistungsfähigkeit in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Qualität, Versorgungskette, Kundendienst, Budgetierung und Kostenkontrolle. Integration des Systems in zwei Extranets, die die vielen weit voneinander entfernt 4 "BOARD and Snaidero Group: A Recipe for Good Decision Making" DM Review - Mai 2003 BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

10 ZUSAMMENFASSUNG Das BOARD-Toolkit für Corporate Performance Management- (CPM) Anforderungen stellt ein neues, einzigartiges und kostengünstiges Software-Konzept für Unternehmen dar, die die neuen Herausforderungen erfolgreich meistern und ihre CPM-Möglichkeiten optimal nutzen möchten. Dieses Toolkit bietet beträchtliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Lösungen, die sich häufig als unflexibel, schablonen-orientiert, schwer einzurichten und teuer erweisen. Mit über Kunden weltweit und über 10 Jahren Erfahrung mit dem Toolkit-Ansatz ist das BOARD Management Intelligence Toolkit das führende Produkt im Bereich CPM Toolkits und bietet eine einzigartige Kombination aus Geschwindigkeit und Bedienungsfreundlichkeit. ÜBER BOARD INTERNATIONAL BOARD International ist weltweit führend im Bereich der Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) Toolkits. BOARD ermöglichte weltweit bereits über Unternehmen, BI & CPM Applikationen in einer einzelnen integrierten Umgebung zu implementieren völlig ohne Programmieraufwand und zu einem Bruchteil der Kosten und Zeitaufwände, die traditionelle Lösungen beanspruchen können. BOARD bietet eine präzise Sicht auf Ihre Unternehmensinformationen, vollständig in Ihre CPM-Prozesse (Budgetierung, Forecasting, Planung, Reporting, KPI, Scorecarding, etc.) integriert. Damit werden auf einzigartige Weise Performance mit strategischer Vision auf allen Ebenen bis hin zu operativen Details verbunden. BOARD Das Toolkit-Konzept für CPM-Anwendungen April

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen BOARD All in One Unternehmen Lösung Referenzen Unternehmen BOARD Führender Anbieter für BI & CPM mit Sitz in Lugano Gegründet 1994 eigene Software seit 19 Jahren Eigenfinanziert & profitabel Weltweite

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Unterstützung Ihrer Mitarbeiter Das interaktive Drag-and-Drop Interface in Excel Mit Jet Enterprise

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Mit Jet Enterprise erhalten Sie dies und mehr Jet Enterprise ist Business Intelligence und intuitives

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust

Die wahre Entdeckung besteht nicht darin, Neuland zu finden, sondern die Dinge mit neuen Augen zu sehen. Marcel Proust Dynamische Rollen Dreh- und Angelpunkt von perbit.insight ist ein intuitiv bedienbares HR Solution Center. Hier stehen alle personalwirtschaftlichen Anwendungen zusammengeführt unter einer einheitlichen

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT LÖSUNGEN Keine Software zu installieren Überall und jederzeit MANAGEN SIE DIE ART WIE SIE ARBEITEN Corporater EPM Suite On-Demand-ist ist so konzipiert, dass Sie schnellen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed Industrialisierung, Agilität und Compliance die Rolle von Performance Management

Mehr

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von BI zu Analytik bessere Entscheidungen basiert auf Fakten Webinar Mai 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von Business Intelligence zu Analytik Die Bedeutung

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

VisualCockpit. agile business analytics

VisualCockpit. agile business analytics VisualCockpit agile business analytics Agile Business Analytics mit VisualCockpit Für Unternehmen wird es immer wichtiger die gesamte Wertschöpfungskette aus Daten, sowohl für das operative Geschäft als

Mehr

Information-Design-Tool

Information-Design-Tool Zusatzkapitel Information-Design-Tool zum Buch»HR-Reporting mit SAP «von Richard Haßmann, Anja Marxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo Galileo Press, Bonn 2013 ISBN 978-3-8362-1986-0 Bonn

Mehr

Business Intelligence für Controller

Business Intelligence für Controller Controllers Best Practice Fachbuch Business Intelligence für Controller Hermann Hebben und Dr. Markus Kottbauer Verlag für ControllingWissen ÄG, Freiburg und Wörthsee Ein Unternehmen der Haufe Mediengruppe

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND PRESSE-INFORMATION BI-26-08-10 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2010 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ DER MARKT FÜR SPEZIALISIERTE BUSINESS-INTELLIGENCE-STANDARD- SOFTWARE-ANBIETER IN DEUTSCHLAND

Mehr

Denkbar? Machbar. Legacy

Denkbar? Machbar. Legacy Denkbar? Machbar. Legacy Legacy Denkbar. Kennen Sie das? Sie haben eine geniale Idee für Ihr Unternehmen: Ein neues Produkt, ein innovativer Service oder die Optimierung eines Arbeitsablaufs. Sie wägen

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria

Analyse von unstrukturierten Daten. Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Analyse von unstrukturierten Daten Peter Jeitschko, Nikolaus Schemel Oracle Austria Evolution von Business Intelligence Manuelle Analyse Berichte Datenbanken (strukturiert) Manuelle Analyse Dashboards

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM August 2014 Inhalt 1. Wie Fachabteilungen und IT mit den zwei professionellen Tools Signavio und leanix effektiver zusammenarbeiten können... 3 2. Prozessmodellierung

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

eevolution web-to-print

eevolution web-to-print eevolution web-to-print Das eevolution web-to-print Modul Sie erstellen regelmäßig Produktkataloge, Aktions-, Saisonkataloge oder Preislisten? Dann wissen Sie, wie kompliziert, aufwändig und kostspielig

Mehr

PLM-Systeme integrieren

PLM-Systeme integrieren PLM-Systeme integrieren Wir verbinden Ihre PLM-Prozesse Automatisiert Zuverlässig Durchgängig M a n s o l l t e a l l e s s o e i n f a c h w i e m ö g l i c h Integration von Prozessen Die Integration

Mehr

1. Was ist neu in Project Standard 2010?

1. Was ist neu in Project Standard 2010? Was ist neu? Mit entscheidenden Aktualisierungen und visuellen Erweiterungen bietet Ihnen Microsoft Project 2010 intuitive und vereinfachte Möglichkeiten, um alle Arten von Arbeit effektiv zu planen und

Mehr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Hubertus Thoma Presales Consultant PM Schalten Sie bitte während

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Famic Technologies veröffentlicht das Neue Automation Studio mit verbesserten Funktionen & optimierter Leistungsfähigkeit Die umfangreichste Simulationssoftware, welche

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT.

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. DIE AUDIENCE ENGAGEMENT PLATTFORM: MARKETING AUTOMATION DER NEUSTEN GENERATION. Selligent ermöglicht durch Marketingautomatisierung

Mehr

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung

Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Tech-Clarity Perspective: Best Practices für die Konstruktionsdatenverwaltung Wie effektive Datenmanagement- Grundlagen die Entwicklung erstklassiger Produkte ermöglichen Tech-Clarity, Inc. 2012 Inhalt

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen

Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen CubeServ Services für ein erfolgreiches strategisches Informa8onsmanagement Erfolgreiches strategisches Informa2onsmanagement Chancen & Risiken mit SAP und Business Objects rechtzei2g erkennen und managen

Mehr

Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending

Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending, 11.11.2008 Infor Performance Management Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending Leistungsübersicht Infor PM 10 auf Infor Blending eine Data Warehouse

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Pentaho ermöglicht Analyse der von den über 120 Millionen registrierten Spielern generierten Datenflut

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows

Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Aktuelle Themen der Informatik Total Cost of Ownership Vergleich Linux/Windows Tobias Walter CN7 Mai 2006 1 Agenda Was ist Total Cost of Ownership? 2005 North American Linux and Windows TCO Comparison

Mehr

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer Pentos Aktiengesellschaft Landsberger Strasse 110 D-80339 München Tel. +49-89-381538 110 Fax. +49-89-381538 199 www.pentos.com info@pentos.com Presseclipping Publikation: Ausgabe: 10.09.2014 Seite: Titel:

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Exzellent vernetzt Wie planen Sie Ihr logistisches Netzwerk optimal?

Exzellent vernetzt Wie planen Sie Ihr logistisches Netzwerk optimal? Exzellent vernetzt Wie planen Sie Ihr logistisches Netzwerk optimal? Prof. Dr. Joachim Schmidt Institut für Logistik, Hochschule Ludwigshafen Frank Tinschert Business Unit Director Logistics, Quintiq Holding

Mehr

BOARD Deutschland GmbH

BOARD Deutschland GmbH BOARD Deutschland GmbH Roger Schymik Senior PreSales Consultant BOARD Deutschland GmbH Better decisions. Better business. Der Wendepunkt WETTBEWERBSFÄHIGKEIT BI & CPM WENDEPUNKT Entscheidungs -effektivität

Mehr

Schlüsselwertanalysen und detaillierte Berichte in wenigen Schritten

Schlüsselwertanalysen und detaillierte Berichte in wenigen Schritten Business Intelligence und Budgetierung für IBM System i Schlüsselwertanalysen und detaillierte Berichte in wenigen Schritten Dashboard mit benutzerdefinierter Aufsetzung von Schlüsselwerten, sammelt Informationen

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

DYNAMICS NAV LIFT360 CONNECT

DYNAMICS NAV LIFT360 CONNECT Seite 1 Speziallösung Dynamics NAV Lift360 Connect Auf einen Blick: DYNAMICS NAV LIFT360 CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Bonitätsprüfungen leicht gemacht. Der 360 -Rundumblick über Ihre Geschäftspartner

Mehr

pro4controlling - Whitepaper [DEU] Whitepaper zur CfMD-Lösung pro4controlling Seite 1 von 9

pro4controlling - Whitepaper [DEU] Whitepaper zur CfMD-Lösung pro4controlling Seite 1 von 9 Whitepaper zur CfMD-Lösung pro4controlling Seite 1 von 9 1 Allgemeine Beschreibung "Was war geplant, wo stehen Sie jetzt und wie könnte es noch werden?" Das sind die typischen Fragen, mit denen viele Unternehmer

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus Eine Mehrwertdiskussion Der Oracle BI Publisher als Teil der Oracle BI Suite versus Oracle BI Publisher Standalone Der Oracle

Mehr

Business Contact Manager für Outlook 2010 Features und Vorteile

Business Contact Manager für Outlook 2010 Features und Vorteile Produkte / mit Business Contact Manager Business Contact Manager für 2010 Features und Vorteile Features und Vorteile von Die zehn wichtigsten Gründe zum Testen von Features des Business Contact Managers

Mehr

Trends in Business Intelligence

Trends in Business Intelligence Trends in Business Intelligence Patrick Keller Senior Analyst BARC Business Application Research Center BARC ist Marktanalyst und Berater spezialisiert auf Business Intelligence, Daten- und Dokumentenmanagement.

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

Manuelles Testmanagement. Einfach testen.

Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Testmanagement als Erfolgsfaktor. Ziel des Testprozesses ist die Minimierung des Restrisikos verbleibender Fehler und somit eine Bewertung der realen Qualität

Mehr

Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services

Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services Die PerformancePoint Services in SharePoint Server bieten flex i- ble Tools zum Erstellen

Mehr

Business Intelligence Governance

Business Intelligence Governance Business Intelligence Governance von der Vision zur Realität im Unternehmensalltag Webinar September 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Das intelligente Unternehmen

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

DATA QUERY: DATA-MODELLING FÜR FORTGESCHRITTENE

DATA QUERY: DATA-MODELLING FÜR FORTGESCHRITTENE Online Intelligence Solutions DATA QUERY: DATA-MODELLING FÜR FORTGESCHRITTENE Marion JOFFRE, Marketing manager WHITE PAPER Inhalt Kontext 3 Genaues und detailliertes Performance-Indicator-Monitoring 4

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Data Warehousing mit Oracle

Data Warehousing mit Oracle Data Warehousing mit Oracle Business Intelligence in der Praxis von Claus Jordan, Dani Schnider, Joachim Wehner, Peter Welker 1. Auflage Hanser München 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

Die Solocal-Gruppe. Die Solocal-Gruppe verwaltet ihren Traffic dank der AT Internet API mit einer Kombination von automatisierten Dashboards.

Die Solocal-Gruppe. Die Solocal-Gruppe verwaltet ihren Traffic dank der AT Internet API mit einer Kombination von automatisierten Dashboards. Online Intelligence Solutions Die Solocal-Gruppe Die Solocal-Gruppe verwaltet ihren Traffic dank der AT Internet API mit einer Kombination von automatisierten Dashboards. Case study Case study EINFÜHRUNG

Mehr

Smart-Grid-Tools Beschleunigen Sie die Erstellung von Bauteilen ZUSAMMENFASSUNG. IM WORKSHOP Tip #14. Die Herausforderung, große Bauteile zu erstellen

Smart-Grid-Tools Beschleunigen Sie die Erstellung von Bauteilen ZUSAMMENFASSUNG. IM WORKSHOP Tip #14. Die Herausforderung, große Bauteile zu erstellen IM WORKSHOP Tip #14 Smart-Grid-Tools Beschleunigen Sie die Erstellung von Bauteilen ZUSAMMENFASSUNG Mai 2007 Autor: Phil Loughhead Die Erstellung von Bauteilen ist ein fundamentaler Bestandteil des Design-

Mehr

Erstellen von Business Intelligence mit Office XP und SQL 2000 Analysis Services

Erstellen von Business Intelligence mit Office XP und SQL 2000 Analysis Services Erstellen von Business Intelligence mit Office XP und SQL 2000 Analysis Services (Engl. Originaltitel: Building Business Intelligence with Office XP and SQL 2000 Analysis Services) In diesem Artikel wird

Mehr

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen

NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen NX 10 Neue Lösungen für die Konstruktion Realisieren Sie Ihre Innovationen Webinar : 29. Januar 2015, 14:00 15:00 Uhr Ihre heutigen Referenten: Torsten Westphal NX Presales Peter Scheller NX Marketing

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ PRESSE-INFORMATION BI-22-08-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTSTICHPROBE 2012 BUSINESS INTELLIGENCE ALS KERNKOMPETENZ Spezialisierte BI-Anbieter wachsen um 19,3 Prozent Datenintegration ist das Top-Thema Anbieter

Mehr

Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen

Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management Programms durch strategische KPIs und sinnvolle Messungen Management Summary Durch Zahlen zu Maßnahmen: Verbesserung des Travel Management

Mehr

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de

NAVdiscovery. Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV. www.nav-discovery.de NAVdiscovery Der Qlik Connector für Microsoft Dynamics NAV www.nav-discovery.de PRISMA INFORMATIK HAT SPEZIELL FÜR AN- WENDER VON MICROSOFT DYNAMICS NAV, QLIKVIEW UND QLIK SENSE DIE NAVDISCO- VERY TOOLBOX

Mehr

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet!

SAP Business One. ERP für klein- und mittelständische Unternehmen. Ihr komplettes Business in einem System... in Echtzeit abgebildet! ERP für klein- und mittelständische Unternehmen Ihr komplettes Business in einem System...... in Echtzeit abgebildet! Das ERP-System für den Klein- und Mittelstand Mit SAP Business One steht Ihnen eine

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features Seite 2 von 11 1. Übersicht MIK.mobile for ipad ist eine Business Intelligence

Mehr

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang PLANON E-LEARNING Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang Die E-Learning Services von Planon umfassen Folgendes: Allgemeines E-Learning Lösungsspezifisches

Mehr

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Besserer Einblick in Geschäftsabläufe Business Intelligence ist die Integration von Strategien, Prozessen und Technologien,

Mehr

Es muss nicht immer Vertriebsplanung sein Wege aus der Excel-Falle. Stuttgart, 21.11.2013

Es muss nicht immer Vertriebsplanung sein Wege aus der Excel-Falle. Stuttgart, 21.11.2013 Es muss nicht immer Vertriebsplanung sein Wege aus der Excel-Falle Stuttgart, 21.11.2013 INFOMOTION GmbH 21.11.2013 1 Agenda Die Excellösung Fluch und Segen Der Werdegang typischer Excellösungen Möglichkeiten

Mehr

SUMMARY. 1. Wer wir sind 2. Der ExcelNova «Value Add» 3. Referenzen aus dem Kundenportfolio 4. Fachwissen & Kompetenzen 5. Produkte und Angebote

SUMMARY. 1. Wer wir sind 2. Der ExcelNova «Value Add» 3. Referenzen aus dem Kundenportfolio 4. Fachwissen & Kompetenzen 5. Produkte und Angebote 1. Wer wir sind 2. Der ExcelNova «Value Add» 3. Referenzen aus dem Kundenportfolio 4. Fachwissen & Kompetenzen 5. Produkte und Angebote SUMMARY Wer wird sind ExcelNova entwickelt Lösungen basierend auf

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is.

ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is. ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is.de insight und dynasight sind eingetragene Markenzeichen der

Mehr

W.WIINM32.11 (Datawarehousing) W.WIMAT03.13 (Statistik)

W.WIINM32.11 (Datawarehousing) W.WIMAT03.13 (Statistik) Modulbeschrieb Business Intelligence and Analytics 16.10.2013 Seite 1/5 Modulcode Leitidee Art der Ausbildung Studiengang Modultyp W.WIINM42.13 Information ist eine derart wichtige Komponente bei der Entscheidungsfindung,

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

2_ Ihre Kunden & Kontakte... 5. 3_ Die Auftrags- & Projektfunktion... 6. 4_ Web Access & PDA... 8. 5_ Verwaltung der Zugangsrechte...

2_ Ihre Kunden & Kontakte... 5. 3_ Die Auftrags- & Projektfunktion... 6. 4_ Web Access & PDA... 8. 5_ Verwaltung der Zugangsrechte... Eine Marke von 1 1_ Die Leistungserfassung... 4 2_ Ihre Kunden & Kontakte... 5 3_ Die Auftrags- & Projektfunktion... 6 3a_ Das Erstellen von Aufgaben... 7 3b_ Die Validierung der Leistungen... 7 4_ Web

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences

Mehr

OPNET s Application Response Expert (ARX)

OPNET s Application Response Expert (ARX) OPNET s Application Response Expert (ARX) Root Cause Analyse und End2End Monitoring für Web Anwendungen Summary Werden im IT Betrieb Probleme durch die Anwender gemeldet, müssen schnell Informationen aus

Mehr

2. Automotive SupplierS Day. Business Enablement

2. Automotive SupplierS Day. Business Enablement 2. Automotive SupplierS Day Business Enablement Erfolge liefern und Erwartungen übertreffen! GDC SCM/SC MES INHALT 1 Motivation und ZielE 2 Flexibilität Kontrollieren und Entwicklung Optimieren 3 T-Systems

Mehr

RE.one. Self Service Information Management für die Fachabteilung

RE.one. Self Service Information Management für die Fachabteilung RE.one Self Service Information Management für die Fachabteilung Das Ziel Verwertbare Informationen aus Daten gewinnen Unsere Vision Daten Info Data Warehousing radikal vereinfachen in einem Tool Die Aufgabe

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit Jacqueline Bloemen in Kooperation mit Agenda: Anspruch BI Konsolidierung Treiber Was sind die aktuellen Treiber für ein Konsolidierungsvorhaben? Kimball vs. Inmon

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

Wie aus Steuerungsinformation öffentliche Statistik wird

Wie aus Steuerungsinformation öffentliche Statistik wird Wie aus Steuerungsinformation öffentliche Statistik wird Schweizer Statistiktage Vaduz, 19. - 21. September 2012 Lukas Calmbach, Statistisches Amt des Kantons Basel-Landschaft Statistisches Amt des Kantons

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23 Inhaltsverzeichnis Einleitung............................................................................. 11 Was Sie in diesem Buch finden......................................................... 12 Aufbau

Mehr