JTL-Wawi Workflows. Ein Workshop mit Dirk Lehmeier & Georg Jennessen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JTL-Wawi Workflows. Ein Workshop mit Dirk Lehmeier & Georg Jennessen"

Transkript

1 JTL-Wawi Workflows Ein Workshop mit Dirk Lehmeier & Georg Jennessen

2 1. Einfacher Workflow: Auftrag erstellt -> Benachrichtigung senden - Unter dem Ereignis Auftrag -> Erstellt, fügen wir einen neuen Workflow über den Button Hinzufügen ein. - Wir definieren keine Bedinungen - Über den Link Neue Aktion wird die Aktion -senden hinzugefügt. - Über den Button können DotLiquid Variablen hinzugefügt werden. o Bitte beachten: Fügt man DotLiquid Variablen direkt in das Textfeld ein, werden diese nicht geparst! 1

3 2. Versandart bei internationalen Aufträgen ändern - Unter dem Ereignis Auftrag erstellt erstellen wir einen neuen Workflow Versandart_Ändern_International - Es werden 3 Bedingungen angelegt, die alle erfüllt sein müssen - Sind alle 3 Bedingungen erfüllt, wird durch die Aktion Versandart ändern die Versandart des Auftrags geändert. 2

4 3. Komplexe Bedingungen mit Regulären Ausdrücken Match Deutschland: Deutschland oder ^Deutschland$ Nicht Deutschland: ^((?!(Deutschland)).) (negative lookahead) Nicht Deutschland,Österreich oder Niederlande: ^((?!(Deutschland Österreich Niederlande)).) Weitere Informationen zu regulären Ausdrücken in der MSDN: https://msdn.microsoft.com/de-de/library/hs600312(v=vs.110).aspx 3

5 4. Beispiele für Erweiterte Eigenschaften mit DotLiquid Aufträge älter als 5 Tage {% assign erstellt = Vorgang.Stammdaten.Erstelldatum AddDays: 5 -%} {% if Datum.Jetzt > erstellt -%} ja{% endif -%} Auftrag zu 25% bezahlt {% assign gesamtsummeanzahlungen = 0.0 %} {% for Zahlungen in Vorgang.Zahlungen.Zahlungen -%} {%if Zahlungen.IstAnzahlung %} {%assign betraganzahlung = Zahlungen.Betrag FormatNumber: 'N2', 'de-de' ToDouble %} {% assign gesamtsummeanzahlungen = gesamtsummeanzahlungen Plus: betraganzahlung %} {%endif%} {% endfor -%} {% assign auftraggesamtbrutto = Vorgang.Zahlungen.Gesamtbruttopreis FormatNumber: 'N2', 'de-de' ToDouble %} {% assign pw = DividedBy: auftraggesamtbrutto %} {% assign prozentbezahlt = gesamtsummeanzahlungen Times: pw %} {% if prozentbezahlt >= 25.0 %} ja {% endif %} 4

6 5. SQL in Erweiterten Eigenschaften Scalar Query {% assign kartikel = Vorgang.Allgemein.Stammdaten.InterneArtikelnummer %}\ {% capture query -%} SELECT cartnr FROM tartikel WHERE tartikel.kartikel = kartikel {% endcapture -%} {% assign result = query DirectQueryScalar %} {{result}} Query mit Resultset: {% assign artnr = Vorgang.Allgemein.Stammdaten.Artikelnummer %}\ {% capture query -%} SELECT * FROM tartikel WHERE tartikel.cartnr LIKE '%{{artnr}}%' {% endcapture -%} {% assign Result = query DirectQuery %} {% for data in Result.Daten %} {{data.cartnr}}\ {% endfor %}\ 5

7 Lager plus Zulauf kleiner Mindestbestand (für einen Auftrag) {% assign warenlagername = 'Außenlager' %}\ {% assign bestandunterschritten = '' %}\ {% for Artikelbeschreibungen in Vorgang.AuftragsPositionen.Positionen -%}\ {% assign artikel = Artikelbeschreibungen.Artikel %}\ {% assign auflager = 0.0 %}\ {% assign zulauf = artikel.bestandbestellt %}\ {% assign mindestbestand = artikel.mindestbestand %}\ {% capture query -%}\ SELECT SUM(fBestand) as Menge FROM vlagerbestandprolager JOIN twarenlager on twarenlager.kwarenlager = vlagerbestandprolager.kwarenlager WHERE twarenlager.cname = '{{ warenlagername }}' AND vlagerbestandprolager.kartikel = {{ artikel.interneartikelnummer }} {% endcapture -%}\ {% assign Anzahl = query DirectQuery %}\ {% for anz in Anzahl.Daten %}\ {% assign auflager = auflager Plus: anz.menge %}\ {% endfor %}\ {% assign lagerpluszulauf = auflager Plus: zulauf %}\ {%if lagerpluszulauf < mindestbestand %}\ Ja {% endif %}\ {% endfor -%} 6

8 Lager plus Zulauf kleiner Mindestbestand (für einen Artikel) {% assign warenlagername = 'Standardlager' %}\ {% assign bestandunterschritten = '' %}\ {% assign auflager = 0.0 %}\ {% assign zulauf = Vorgang.Bestandsübersicht.Zulauf %}\ {% assign mindestbestand = Vorgang.Allgemein.Lager.Mindestbestand %}\ {% capture query -%} SELECT SUM(fBestand) as Menge FROM vlagerbestandprolager JOIN twarenlager on twarenlager.kwarenlager = vlagerbestandprolager.kwarenlager WHERE twarenlager.cname = '{{ warenlagername }}' AND vlagerbestandprolager.kartikel = {{ Vorgang.Allgemein.Stammdaten.InterneArtikelnummer }} {% endcapture -%} {% assign Anzahl = query DirectQuery %} {% for anz in Anzahl.Daten %} {% assign auflager = auflager Plus: anz.menge %} {% endfor %} {% assign lagerpluszulauf = auflager Plus: zulauf %} {% comment DEBUG -%} auflager: {{auflager}} artikelid:{{ Vorgang.Allgemein.Stammdaten.InterneArtikelnummer}} zulauf:{{ zulauf }} lagerpluszulauf:{{ lagerpluszulauf }} mindestbestand: {{ mindestbestand }} {% endcomment -%} {%if lagerpluszulauf < mindestbestand %} {% assign bestandunterschritten = 'Ja' %} {% endif %} {{bestandunterschritten}} 7

9 6. Ameise und JTL-Workflows Zum Exportieren von Daten kann man sehr gut die Aktion Ausgabe verwenden Wenn man danach direkt wieder Daten mit der Ameise importieren will, ist darauf zu achten, das Auf Aktion warten angehakt ist Aufruf der Ameise über die Aktion Ausführen Parameter: -s SQL-Server Instanz -d Datenbankname -u Benutzername -p Passwort -t ID der Importvorlage -i Dateiname der zu importierenden Datei -o Dateiname für eine exportierende Datei Beispiel: -s PCName\SQLSERVERINSTANZ d datenbankname u sa p sa04jt14 t IMP3 i C:\Temp\data.csv 8

10 7. Beispiel: Ftp-Upload Auftrag wurde erstellt Ist komplett Dropshipping Lieferbar Ausliefern Lieferantenerstellung wurde erstellt Export der Lieferantenbestellung Upload per Ftp 9

11 Beispiel Ftp-Upload Batch Datei (upload.bat) c: cd "c:\temp\connect\ftp\dropshipper" REM Set vars set server=ftpserver.de set user=username set password=password :TRYAGAIN set csvcount=0 for %%f in (*.csv) do set csvcount=%csvcount%+1 echo %csvcount% IF %csvcount%==0 GOTO NOTHINTODO REM login echo open %server%>> "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" echo %user%>> "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" echo %password%>> "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" del c:\temp\connect\ftp\dropshipper\ausgabe.txt REM execute stuff echo cd Dropshipper>> "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" for %%f in (*.csv) do echo put "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\%%f">> "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" echo dir>>"c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" echo bye>>"c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" REM run the ftp script ftp -s:"c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" >> "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\ausgabe.txt" REM delete temp file del "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\temp.tmp" move "c:\temp\connect\ftp\dropshipper\*.csv" "c:\temp\connect\ftp\gesendet" GOTO DONE :NOTHINTODO ping n 1 -w 1000 GOTO TRYAGAIN :DONE 10

12 8. Nachdem Artikel geändert wurde, anderen Artikel aktualisieren Erstellen eines Eigenen Feldes Export Neuer Workflow unter Artikel geändert Aktion Wert setzen -> Export = 1 Erstellen einer Exportvorlage in der Ameise mit einem Filter auf das Eigene Feld Export = 1 Aktion Ausführen mit dem Ameisen Export hinzufügen Aktion Ausführen mit einem Powershell Command um die Artikelnummer der Exportdatei anzupassen Erstellen einer entsprechenden Importvorlage für die Ameise Aktion Ausführen mit einem Ameisen Import Aktion Wert setzen -> Export = 100 Beispielhaftes DotLiquid für einen Powershell Aufruf {% capture query -%} SELECT cartnr FROM tartikel WHERE cartnr LIKE 'Dest%' {% endcapture -%}\ {% assign result = query DirectQueryScalar %}\ {% assign artnr=result trim %}\ -Command "(gc c:\temp\artikel\artikel.csv) -replace '{{Vorgang.Allgemein.Stammdaten.ArtNrSku}}', '{{artnr}}' Out-File c:\temp\artikel\replaced.csv" 11

Freelance 2000. DeltaPLC-Tool. Version 4 / Version 5

Freelance 2000. DeltaPLC-Tool. Version 4 / Version 5 Freelance 2000 DeltaPLC-Tool Version 4 / Version 5 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Beschreibung... 5 2 Aufruf des DeltaPLC-Tool... 5 3 Vergleich der PLC-Dateien... 6 4 Konfigurationsänderungen... 7 5

Mehr

Seite 1. rt. Backup. 1. My. Auf dem. eingefügt. folgendem Link:

Seite 1. rt. Backup. 1. My. Auf dem. eingefügt. folgendem Link: Seite 1 SICHERN der untermstrich Datenbank Diese Anleitung dient als Beispiel für diee Sicherung der Datenbank und als Hilfestellung zum Einrichten der entsprechenden Ausführungen. Die Sicherung wird auf

Mehr

Diplomarbeit Webmaster. CONTENTMANAGEMENT Installationsanleitung. Version 1.0

Diplomarbeit Webmaster. CONTENTMANAGEMENT Installationsanleitung. Version 1.0 Diplomarbeit Webmaster CONTENTMANAGEMENT Installationsanleitung Version 1.0 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Einleitung... 3 2.1 Installationsvoraussetzung... 3 2.2 Installationsablauf...

Mehr

CSS-Gutschein Plugin. Andreas Petermann CSS-Umsetzung. Systemvoraussetzungen: JTL Shop 4 ab Version 4.05 Server-PHP ab PHP 5.6 JTL Wawi ab Version 1.

CSS-Gutschein Plugin. Andreas Petermann CSS-Umsetzung. Systemvoraussetzungen: JTL Shop 4 ab Version 4.05 Server-PHP ab PHP 5.6 JTL Wawi ab Version 1. CSS-Gutschein Plugin Vielen Dank für den Kauf des CSS-Gutschein-Plugin s. Mit diesem Plugin haben Sie die Möglichkeit einen oder mehrere Gutscheine in Ihrem JTL-Shop 4 anzubieten. Dabei sind Sie in der

Mehr

Schnittstelle zu Büro Plus Next: bpstarter

Schnittstelle zu Büro Plus Next: bpstarter Schnittstelle zu Büro Plus Next: bpstarter Allgemein bpstarter ist eine kleine Anwendung zum Ausführen von Büro Plus Next Im oder Export Layouts. Das Programm wird von unseren Kunden genutzt, um Daten

Mehr

PostgreSQL unter Debian Linux

PostgreSQL unter Debian Linux Einführung für PostgreSQL 7.4 unter Debian Linux (Stand 30.04.2008) von Moczon T. und Schönfeld A. Inhalt 1. Installation... 2 2. Anmelden als Benutzer postgres... 2 2.1 Anlegen eines neuen Benutzers...

Mehr

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Remedy-Day 2013 Innovative ITSM Lösungen von NTT Data Machen wir es uns besser, schöner und leichter Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Copyright 2012 NTT DATA Corporation GTW Generischer Ticket Workflow

Mehr

Systemausgabe des Capture Pro Software FTP-Servers

Systemausgabe des Capture Pro Software FTP-Servers Überblick Systemausgabe des Capture Pro Software FTP-Servers Der Capture Pro Software FTP-Server ermöglicht die Übertragung von gescannten und an den lokalen PC ausgegebenen Stapeln und Indexdaten an einen

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Wir machen Praxiszahlen transparent 1

Wir machen Praxiszahlen transparent 1 1. Festlegen des Speicherpfades der Exportdatei Standardmäßig speichert S-Firm die Exportdatei in den Ordner SFirm/Transfer. Möchte man einen anderen Ordner haben, kann man über Extra(1)/ Import/Export

Mehr

Multimedia im Netz Wintersemester 2013/14. Übung 02 (Hauptfach)

Multimedia im Netz Wintersemester 2013/14. Übung 02 (Hauptfach) Multimedia im Netz Wintersemester 2013/14 Übung 02 (Hauptfach) Ludwig-Maximilians-Universität München Multimedia im Netz WS 2013/14 - Übung 2-1 PHP und MySQL Es werden mehrere APIs von PHP angeboten um

Mehr

desk.modul : WaWi- Export

desk.modul : WaWi- Export desk.modul : WaWi- Export Die Schnittstelle besteht aus einem Programm, welches die Daten aus der OfficeLine ausliest und in eine XML-Datei exportiert. Die Schnittstelle ist als ein eigenständiges Programm

Mehr

Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders

Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders Dokumentation zur Anlage eines JDBC Senders Mithilfe des JDBC Senders ist es möglich auf eine Datenbank zuzugreifen und mit reiner Query Datensätze auszulesen. Diese können anschließend beispielsweise

Mehr

Tutorial 7 TEIL 1/2. Untersuchung von ebusiness Anwendungen auf der Basis des IBM WebSphere Developer V 7.0

Tutorial 7 TEIL 1/2. Untersuchung von ebusiness Anwendungen auf der Basis des IBM WebSphere Developer V 7.0 Tutorial 7 TEIL 1/2 Untersuchung von ebusiness Anwendungen auf der Basis des IBM WebSphere Developer V 7.0 Copyright Institut für Informatik, Universität Leipzig Hinweise: Die Arbeiten werden unter Windows

Mehr

Wordpress am eigenen Server installieren

Wordpress am eigenen Server installieren Wordpress am eigenen Server installieren Voraussetzung: Zugang zum Server und einen Datenbanknamen und Datenbankuser 1. Download der aktuellen Wordpress-Version unter http://wpde.org/download/ Die Installation

Mehr

TimeSafe Leistungserfassung

TimeSafe Leistungserfassung Keep your time safe. TimeSafe Leistungserfassung Adressimport 1/8 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeines... 3 1.1 Adressen in der TimeSafe Leistungserfassung... 3 1.2 Organisationen und/oder

Mehr

Auslesen von SAS Systeminformationen über die aktuelle Log- Ausgabe

Auslesen von SAS Systeminformationen über die aktuelle Log- Ausgabe News Artikel Foren Projekte Links Über Redscope Join List Random Previous Next Startseite Foren Allgemeine Fragen zu SAS Auslesen von SAS Systeminformationen über die aktuelle Log- Ausgabe 4 September,

Mehr

bpstarter,v1.5 für Windows 7 Version vom 26.08.2010 2002-2012 inbase gmbh All rights reservered

bpstarter,v1.5 für Windows 7 Version vom 26.08.2010 2002-2012 inbase gmbh All rights reservered bpstarter,v1.5 für Windows 7 Manual -1- bpstarter,v1.5 für Windows 7 Version vom 26.08.2010 2002-2012 inbase gmbh All rights reservered Allgemein bpstarter ist ein Programm zum Ausführen von Büro Plus

Mehr

Bestellablauf Online Shop

Bestellablauf Online Shop Bestellablauf Online Shop Schritt 1. Kategorie auswählen Wählen Sie mit einem Klick die gewünschte Kategorie aus. Nicht vergessen, in der Kategorie weitere Produkte finden Sie viele interessante Produkte!

Mehr

Informatik für Ökonomen II Übung 0

Informatik für Ökonomen II Übung 0 Informatik für Ökonomen II Übung 0 Ausgabe: Donnerstag 17. September 2009 Abgabe: Die Übung muss nicht abgegeben werden. A. Einleitung In der Vorlesung wurde MySQL vorgestellt. Das Ziel dieser Übung ist

Mehr

QMF Tabelle Q.OBJECT_DATA in DB2

QMF Tabelle Q.OBJECT_DATA in DB2 News Artikel Foren Projekte Links Über Redscope Join List Random Previous Next Startseite Foren ETL & Base SAS QMF Tabelle Q.OBJECT_DATA in DB2 24 November, 2008-13:23 Wolfgang Hornung wir portieren z.zt.

Mehr

Anleitung. Integration von Kentix Geräten in den OpManager

Anleitung. Integration von Kentix Geräten in den OpManager Anleitung Integration von Kentix Geräten in den OpManager Integration von Kentix Geräten in den OpManager Inhalt 1 Über diese Anleitung... 3 2 Initial Setup... 3 3 Importieren der Device Templates... 3

Mehr

OC3 Wetterdaten verarbeiten

OC3 Wetterdaten verarbeiten OC3 Wetterdaten verarbeiten 1. Ein Gewerk mit dem Namen Logging anlegen und der Wetterstation zuweisen 2. Folgende Systemvariablen anlegen und der Wetterstation zuordnen Gestern Luftfeuchte Max Maximalwert:

Mehr

105.3 SQL-Datenverwaltung

105.3 SQL-Datenverwaltung LPI-Zertifizierung 105.3 SQL-Datenverwaltung Copyright ( ) 2009 by Dr. W. Kicherer. This work is licensed under the Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0 Germany License. To view a

Mehr

RightsLink der Frankfurter Buchmesse Dokumentation

RightsLink der Frankfurter Buchmesse Dokumentation RightsLink der Frankfurter Buchmesse Dokumentation Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server Inhalt Allgemeines Upload der Titellisten mit einem ftp-programm Überprüfung

Mehr

SQL, MySQL und FileMaker

SQL, MySQL und FileMaker SQL, MySQL und FileMaker Eine kurze Einführung in SQL Vorstellung von MySQL & phpmyadmin Datenimport von MySQL in FileMaker Autor: Hans Peter Schläpfer Was ist SQL? «Structured Query Language» Sprache

Mehr

SQL. Run. SQL Run - Handbuch. as Mika GmbH. it solutions for your system i

SQL. Run. SQL Run - Handbuch. as Mika GmbH. it solutions for your system i SQL Run SQL Run - Handbuch as Mika GmbH it solutions for your system i SQLRUN Beliebige SQL Statements auf Befehlsebene Inhaltsverzeichnis Programmbeschreibung... 2 1.1 Funktionalitäten... 2 1.1.1 Ausführen

Mehr

Der zweite all unsere Datenbanken. Dieser Befehl ist etwas komplexer, aber bis auf das Passwort (kursiv fett) so zu übernehmen:

Der zweite all unsere Datenbanken. Dieser Befehl ist etwas komplexer, aber bis auf das Passwort (kursiv fett) so zu übernehmen: Antwort: Automatisierte Backups sind nicht Teil von Confixx. Mit Hilfe von Cronjobs ist es aber dennoch möglich. Als Zielordner wählen wir das Files-Verzeichnis. Die Backups werden im Confixx-Format angefertigt

Mehr

MVB RightsLink Dokumentation. Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server

MVB RightsLink Dokumentation. Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server MVB RightsLink Dokumentation Upload der Titellisten auf den ftp-server Download des Reports vom ftp-server Inhalt Allgemeines Upload der Titellisten mit einem ftp-programm Überprüfung des Uploads im VLB

Mehr

Artikel Schnittstelle über CSV

Artikel Schnittstelle über CSV Artikel Schnittstelle über CSV Sie können Artikeldaten aus Ihrem EDV System in das NCFOX importieren, dies geschieht durch eine CSV Schnittstelle. Dies hat mehrere Vorteile: Zeitersparnis, die Karteikarte

Mehr

Strehle Software GmbH Am Sybillenstein 22 55232 Alzey

Strehle Software GmbH Am Sybillenstein 22 55232 Alzey Dokumentation Export Tabellen für Excel Stand: 25.06.2004 Autor: Joachim Strehle Die benötigten Module werden in einer ZIP-Datei geliefert, nach dem entzippen steht eine binäre AS/400 SAVF zur Verfügung.

Mehr

Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software:

Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software: Kurzanleitung - LOG GT-3 Installation (V 1.0) Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software: Wichtiger Schritt: Anlegen

Mehr

Migration anhand von Wordpress

Migration anhand von Wordpress Migration anhand von Wordpress 1. Legen Sie eine Datenbank an... 2 1.1. Unterkonto anlegen... 2 2. Übertragen Sie die Dateien mittels FTP... 3 3. Anpassung der Variablen... 4 4. Verbindung zum neuen Server

Mehr

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Voreinstellungen des Datenloggers: Im Datenlogger sind folgende Aufzeichnungs und Alarmwerte voreingestellt: Aufzeichnung: Raumfühler T1 Verdampferfühler T2 Sollwert

Mehr

MySQL Queries on "Nmap Results"

MySQL Queries on Nmap Results MySQL Queries on "Nmap Results" SQL Abfragen auf Nmap Ergebnisse Ivan Bütler 31. August 2009 Wer den Portscanner "NMAP" häufig benutzt weiss, dass die Auswertung von grossen Scans mit vielen C- oder sogar

Mehr

Multimedia im Netz. Übung zur Vorlesung. Ludwig-Maximilians-Universität Wintersemester 2010/2011

Multimedia im Netz. Übung zur Vorlesung. Ludwig-Maximilians-Universität Wintersemester 2010/2011 Übung zur Vorlesung Multimedia im Netz Ludwig-Maximilians-Universität Wintersemester 2010/2011 Ludwig-Maximilians-Universität München Multimedia im Netz - Übung - 2-1 Übungsblatt - 2 Thema: HTML, PHP und

Mehr

Installationsanleitung Webhost Linux Flex

Installationsanleitung Webhost Linux Flex Installationsanleitung Webhost Linux Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe 2 Datenimport - Hilfe Inhaltsverzeichnis Teil I Was ist neu? 3 Teil II Datenimport 4 1 Projekt Explorer... (Bereich 1) 6 2 Eigenschaften... (Bereich 2) 11 3 Feldzuordnungen...

Mehr

CubeInfo. Auswertungen für JTL-Warenwirtschaft. Kurzdokumentation

CubeInfo. Auswertungen für JTL-Warenwirtschaft. Kurzdokumentation CubeInfo Auswertungen für JTL-Warenwirtschaft Kurzdokumentation Cubeinfo Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Kurzbeschreibung Diese Software ist Freeware und darf weitergegeben

Mehr

T:\Dokumentationen\Asseco_BERIT\Schulung\BERIT_LIDS7_Basiskurs\Impo rt_export\beritde_lt_do_20120918_lids7.basisschulung_import_export.

T:\Dokumentationen\Asseco_BERIT\Schulung\BERIT_LIDS7_Basiskurs\Impo rt_export\beritde_lt_do_20120918_lids7.basisschulung_import_export. LIDS 7 Import/Export Mannheim, 11.02.2013 Autor: Anschrift: Version: Status: Modifiziert von: Ablage: Christine Sickenberger - Asseco BERIT GmbH Asseco BERIT GmbH Mundenheimer Straße 55 68219 Mannheim

Mehr

Schnittstellen von FileMaker zu Onlineshop-Systemen.

Schnittstellen von FileMaker zu Onlineshop-Systemen. Schnittstellen von FileMaker zu Onlineshop-Systemen. Produkte und Aufträge via ODBC/SQL vom Onlineshop in FileMaker und umgekehrt übertragen am Beispiel xt:commerce / Gambio. Inhalt dieser Session: 1.

Mehr

Dokumentation FileZilla. Servermanager

Dokumentation FileZilla. Servermanager Servermanager Mit dem Servermanager können Sie Ihre Serverzugangsdaten verwalten und so mit nur zwei Klicks zwischen Ihren Accounts wechseln. Um einen neuen Account einzurichten klicken Sie auf Datei >>

Mehr

Grundlagen der Informatik 2

Grundlagen der Informatik 2 Grundlagen der Informatik 2 Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilhelm Hochschule Harz FB Automatisierung und Informatik mwilhelm@hs-harz.de Raum 2.202 Tel. 03943 / 659 338 1 Gliederung 1. Einführung

Mehr

Workbooster File Exchanger Command Line Tool

Workbooster File Exchanger Command Line Tool Thema Technische Benutzerdokumentation - WBFileExchanger Workbooster File Exchanger Command Line Tool Letzte Anpassung 18. Januar 2014 Status / Version Finale Version - V 1.1 Summary Erstellung Diese technische

Mehr

JDBC. Es kann z.b. eine ODBC-Treiberverbindung eingerichtet werden, damit das JAVA-Programm auf eine ACCESS-DB zugreifen kann.

JDBC. Es kann z.b. eine ODBC-Treiberverbindung eingerichtet werden, damit das JAVA-Programm auf eine ACCESS-DB zugreifen kann. JDBC in 5 Schritten JDBC (Java Database Connectivity) ist eine Sammlung von Klassen und Schnittstellen, mit deren Hilfe man Verbindungen zwischen Javaprogrammen und Datenbanken herstellen kann. 1 Einrichten

Mehr

Entwicklungsumgebung für die Laborübung

Entwicklungsumgebung für die Laborübung Entwicklungsumgebung für die Laborübung VL Datenbanksysteme Ingo Feinerer Arbeitsbereich Datenbanken und Artificial Intelligence Institut für Informationssysteme Technische Universität Wien Gliederung

Mehr

Folien php/mysql Kurs der Informatikdienste

Folien php/mysql Kurs der Informatikdienste Folien php/mysql Kurs der Informatikdienste 1. Einführung in die Datenbank MySQL Kursbeispiel und Kursziele 1.1 Das Kursbeispiel: eine kleine Personalverwaltung 1.2 Was brauchen wir? 1.3 Ziele Kurs AEMS1,

Mehr

MySQL 101 Wie man einen MySQL-Server am besten absichert

MySQL 101 Wie man einen MySQL-Server am besten absichert MySQL 101 Wie man einen MySQL-Server am besten absichert Simon Bailey simon.bailey@uibk.ac.at Version 1.1 23. Februar 2003 Change History 21. Jänner 2003: Version 1.0 23. Februar 2002: Version 1.1 Diverse

Mehr

Hands-on für UI5-Anwendung auf HANA

Hands-on für UI5-Anwendung auf HANA Hands-on für UI5-Anwendung auf HANA 1. Modell anlegen 1. In Eclipse oder HANA IDE SQL-basierten Calculation View für Customer anlegen und aktivieren: SQL Code: /********* Begin Procedure Script ************/

Mehr

Datenbanken SQL Einführung Datenbank in MySQL einrichten mit PhpMyAdmin

Datenbanken SQL Einführung Datenbank in MySQL einrichten mit PhpMyAdmin Datenbanken SQL Einführung Datenbank in MySQL einrichten mit PhpMyAdmin PhpMyAdmin = grafsches Tool zur Verwaltung von MySQL-Datenbanken Datenbanken erzeugen und löschen Tabellen und Spalten einfügen,

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Wegleitung Installation, Einstellung und Nutzung der Trader Workstation und dem NinjaTrader für PC

Wegleitung Installation, Einstellung und Nutzung der Trader Workstation und dem NinjaTrader für PC Wegleitung Installation, Einstellung und Nutzung der Trader Workstation und dem NinjaTrader für PC Überprüfung Ihrer Java Version Bitte prüfen Sie als Erstes, welche Java Version auf Ihrem Rechner installiert

Mehr

<Insert Picture Here> MySQL Workbench für Einsteiger

<Insert Picture Here> MySQL Workbench für Einsteiger MySQL Workbench für Einsteiger Ralf Gebhardt Principal Sales Consultant MySQL Agenda MySQL Workbench 5.2 Design, Entwicklung, Administration MySQL Workbench Varianten Erweiterbarkeit

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Cubeinfo Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Kurzbeschreibung Diese Software ist Freeware und darf weitergegeben werden. Zum Öffen der ZIP- Files benötigen Sie ein Kennwort,

Mehr

Konfiguration des Web Connectors

Konfiguration des Web Connectors Konfiguration des Web Connectors Installation und Konfiguration Version 2013 Spring Release Status: 09. März 2013 Copyright Mindbreeze Software GmbH, A-4020 Linz, 2013. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten

Mehr

Workflow. Installationsanleitung

Workflow. Installationsanleitung Workflow Installationsanleitung August 2013 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung Novaline Workflow... 4 Kapitel 3 Einrichten der Systeme... 5 3.1 Workflow

Mehr

DataTables LDAP Service usage Guide

DataTables LDAP Service usage Guide DataTables LDAP Service usage Guide DTLDAP Usage Guide thomasktn@me.com / www.ktn.ch Benutzung des DTLDAP Service DataTables Der Service stellt einen JSON Feed für DataTables (http://www.datatables.net)

Mehr

M&S System Solution GmbH Bedienungsanleitung BlitzKasse WinServer FTP Einrichtung

M&S System Solution GmbH Bedienungsanleitung BlitzKasse WinServer FTP Einrichtung M&S System Solution GmbH Bedienungsanleitung BlitzKasse WinServer FTP Einrichtung 17 1 FTP Einrichtung um die Mobilteile mit Blitzkasse WinServer zu verbinden müssen Sie am ServerRechner erst Blitzkasse

Mehr

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011 FTP HOWTO zum Upload von Dateien auf Webserver Stand: 01.01.2011 Copyright 2002 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können z.t. eingetragene

Mehr

Exchange Export. Mailbox Export

Exchange Export. Mailbox Export Exchange Export Mailbox Export msontheimer 18.06.2010 Inhalt Exchange Mailbox Export... 3 Rechte anpassen... 3 Zugriffsrechte anpassen... 3 SendAs-Rechte anpassen... 3 Mailbox Export... 4 Skript Anpassung...

Mehr

Umstellung eines Outlook Kontos von ActiveSync zu IMAP. Changing an Outlook account from ActiveSync to IMAP

Umstellung eines Outlook Kontos von ActiveSync zu IMAP. Changing an Outlook account from ActiveSync to IMAP Outlook 2013/2016 Umstellung eines Outlook Kontos von ActiveSync zu IMAP Changing an Outlook account from ActiveSync to IMAP 18.04.2018 kim.uni-hohenheim.de kim@uni-hohenheim.de Diese Anleitung beschreibt

Mehr

16 SQL Server-Zugriff per VBA

16 SQL Server-Zugriff per VBA Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 16 SQL Server-Zugriff per VBA Sie werden an verschiedenen Stellen per VBA auf die Tabellen der SQL Server-Datenbank zugreifen müssen sei

Mehr

Kontrollstrukturen MySQL Funktionen. MySQL 4, 5. Kapitel 20a: PHP Teil 2. Marcel Noe

Kontrollstrukturen MySQL Funktionen. MySQL 4, 5. Kapitel 20a: PHP Teil 2. Marcel Noe MySQL 4, 5 Kapitel 20a: PHP Teil 2 Gliederung 1 2 Gliederung 1 2 Die ermöglicht ein Bedingtes Ausführen von Code-Abschnitten. Nur wenn die Bedingung erfüllt ist wird der Block hinter if ausgeführt. Ist

Mehr

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler

Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014. Dozenten: Patrick Förster, Michael Hasseler Programmieren für mobile Endgeräte SS 2013/2014 Programmieren für mobile Endgeräte 2 Informationen aus der Datenbank lesen Klasse SQLiteDatabase enthält die Methode query(..) 1. Parameter: Tabellenname

Mehr

Um einen neuen Konnektor anzulegen klicken sie auf die Schaltfläche Neue Konfiguration > Befüllung folgender Felder:

Um einen neuen Konnektor anzulegen klicken sie auf die Schaltfläche Neue Konfiguration > Befüllung folgender Felder: Konnektoren Ein Konnektor dient im Normalfall zum Abgleich bzw. Synchronisation zweier "Seiten" (Quellbzw. Zielkonnektor), wie z.b. um die Gruppen aus dem Ta-Modul (Zeitwirtschaft) mit den Gruppen aus

Mehr

Datenbanken für Online Untersuchungen

Datenbanken für Online Untersuchungen Datenbanken für Online Untersuchungen Im vorliegenden Text wird die Verwendung einer MySQL Datenbank für Online Untersuchungen beschrieben. Es wird davon ausgegangen, dass die Untersuchung aus mehreren

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 5. HTTP Proxy (Auth User / URL Liste / Datei Filter) 5.1 Einleitung Sie konfigurieren den HTTP Proxy, um die Webzugriffe ins Internet zu kontrollieren. Das Aufrufen von Webseiten ist nur authentifizierten

Mehr

Übungen. DI (FH) Levent Öztürk

Übungen. DI (FH) Levent Öztürk Übungen DI (FH) Levent Öztürk Übersicht Entwicklungsumgebung PHPMYADMIN Datenbank anlegen User anlegen Tabellen Anlegen Datenbankzugriffe über PHP 01.04.2014 DI (FH) Levent Öztürk 2 Entwicklungsumgebung

Mehr

Oracle: Abstrakte Datentypen:

Oracle: Abstrakte Datentypen: Oracle: Abstrakte Datentypen: Oracle bietet zwei mögliche Arten um abstrakte Datentypen zu implementieren: Varying Array Nested Table Varying Array (kunde) kdnr kdname gekaufteart 1 Mustermann 1 4 5 8

Mehr

Kapitel 4: PHP-Grundlagen Kapitel 5: PHP-Bausteine für Programme

Kapitel 4: PHP-Grundlagen Kapitel 5: PHP-Bausteine für Programme O:/Wiley/Reihe_Dummies/14438_Valade/3d/ftoc.3d from 04.10.2017 16:38:55 Auf einen Blick Über die Autorin... 9 Einleitung... 21 Teil I: Eine datenbankgestützte Webanwendung mit PHP und MySQL entwickeln...

Mehr

Interface für. Und auch Ihrer Artikelstamm aus JTL Wawi in EXPRESSKASSE Lite

Interface für. Und auch Ihrer Artikelstamm aus JTL Wawi in EXPRESSKASSE Lite Mit dem EXPRESSKASSE JTL Interface übertragen Sie mit wenigen Mausklicks / oder Automatisch ab EXPRESSKASSE LITE ver. 9.22.130/Ihre Verkaufsliste aus Ihrer JTL EXPRESSKASSE in Ihren JTL WAWI. Und auch

Mehr

Installationsanleitung für DoRIS unter Linux Inhaltsverzeichnis

Installationsanleitung für DoRIS unter Linux Inhaltsverzeichnis Installationsanleitung für DoRIS unter Linux Seite 1 Installationsanleitung für DoRIS unter Linux Inhaltsverzeichnis Installationsanleitung für DoRIS unter Linux... 1 Vorbemerkungen... 1 Benötigte Komponenten

Mehr

Tutorial 9 - Version vom 21.07.2003. Tutorial 9. Zugriff auf eine DB2-Datenbank über DB2Connect oder JDBC mittels Java

Tutorial 9 - Version vom 21.07.2003. Tutorial 9. Zugriff auf eine DB2-Datenbank über DB2Connect oder JDBC mittels Java Tutorial 9 Zugriff auf eine DB2-Datenbank über DB2Connect oder JDBC mittels Java Ziel dieses Tutorials ist es, mit Hilfe eines vorgefertigten Java-Programmes von unserem Windows-Rechner einen Zugriff auf

Mehr

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008

Technical Support Information No. 123 Revision 2 June 2008 I IA Sensors and Communication - Process Analytics - Karlsruhe, Germany Page 6 of 10 Out Baking Of The MicroSAM Analytical Modules Preparatory Works The pre-adjustments and the following operations are

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Bewusstkaufen.at XML Produkt Importschnittstelle für Händler

Bewusstkaufen.at XML Produkt Importschnittstelle für Händler Bewusstkaufen.at XML Produkt Importschnittstelle für Händler Inhalt Inhalt... 1 Ablauf... 2 Bilder vorbereiten... 2 Methode 1: Bilder auf Fremdserver bereitstellen... 2 Methode 2: Bilder per FTP auf den

Mehr

Bedienungsanleitung. 2. überarbeitete Auflage

Bedienungsanleitung. 2. überarbeitete Auflage Bedienungsanleitung 2. überarbeitete Auflage Inhaltsverzeichnis Anleitung für den Benutzer...3 Anleitung für den Systemadministrator...3 Installation...3 1. Installation des Microsoft Internet Information

Mehr

Achung! User müssen unter Linux schon erstellt sein!

Achung! User müssen unter Linux schon erstellt sein! Beschreibung: Es sollen auf dem Clarkconnect Netzlaufwerke eingerichtet werden, welche dann im Windows gemappt werden können. Achung! User müssen unter Linux schon erstellt sein! Webmin im Browser öffnen.

Mehr

Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw

Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw 1 Fahrzeugzeichnungen auf das ipad übertragen 1.1 1.2 Importieren einer Fahrzeugzeichnung mit itunes 4 Importieren einer Fahrzeugzeichnung

Mehr

PHP und MySQL. Integration von MySQL in PHP. Zellescher Weg 12 Willers-Bau A109 Tel. +49 351-463 - 32424. Michael Kluge (michael.kluge@tu-dresden.

PHP und MySQL. Integration von MySQL in PHP. Zellescher Weg 12 Willers-Bau A109 Tel. +49 351-463 - 32424. Michael Kluge (michael.kluge@tu-dresden. Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) PHP und MySQL Integration von MySQL in PHP Zellescher Weg 12 Willers-Bau A109 Tel. +49 351-463 - 32424 (michael.kluge@tu-dresden.de) MySQL

Mehr

Options- und Freitext-Modul Update-Anleitung

Options- und Freitext-Modul Update-Anleitung Options- und Freitext-Modul Update-Anleitung Hinweis... 2 Update für Versionen kleiner als 1.2.4 auf 1.3.x... 3 Update für Versionen ab 1.2.4 auf 1.3.x... 6 Update für Versionen ab 1.3.x auf 2.x.x... 7

Mehr

Anleitung Exchange 2010 Synchronisation

Anleitung Exchange 2010 Synchronisation Anleitung Exchange 2010 Synchronisation Rev: 01-05.06.2012 Inhaltsverzeichnis 1.Export von bestehenden Outlook-Daten in Exchange-Account... 2 2.Synchronisation mit Outlook... 4 3.Import der angelegten

Mehr

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen.

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung Einen neuen Datensatz anlegen Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Datensatz löschen Daten hier erfassen. Automatische Reklamationsnummer

Mehr

DCS-3110 EVENT SETUP

DCS-3110 EVENT SETUP DCS-3110 EVENT SETUP Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte für das Einstellen der Funktion Event Setup der IP-Kamera DCS-3110. Die Konfiguration erfolgt in vier Schritten: 1) Anmeldung an der

Mehr

Die SQL-Schnittstelle

Die SQL-Schnittstelle Die SQL-Schnittstelle Merlin 16 Version 16.0 vom 09.10.2012 Inhalt Die SQL-Export-Schnittstelle... 4 Der Menüpunkt Abfrage durchführen... 4 Beschreibung Fenster Abfrage durchführen... 4 Schaltflächen Fenster

Mehr

zusammenfassen von Text variablenin einer Variable bei unterschiedlicher Variablenanzahl

zusammenfassen von Text variablenin einer Variable bei unterschiedlicher Variablenanzahl News Artikel Foren Projekte Links Über Redscope Join List Random Previous Next Startseite Foren ETL & Base SAS zusammenfassen von Text variablenin einer Variable bei unterschiedlicher Variablenanzahl 31

Mehr

Die SQL-Schnittstelle

Die SQL-Schnittstelle Die SQL-Schnittstelle Merlin 19 Version: 19.0 Stand: 01.03.2016 Angerland-Data Gesellschaft für Baudatentechnik mbh Am Gierath 28, 40885 Ratingen DEUTSCHLAND Internet: www.angerland-data.de Inhalt Die

Mehr

IV. Datenbankmanagement

IV. Datenbankmanagement Wirtschaftsinformatik 2 (PWIN) IV. Datenbankmanagement Kapitel 2: Datenmanipulationssprache SQL Wirtschaftsinformatik 2 (PWIN) SS 2009, Professur für Mobile Business & Multilateral Security 1 Agenda 1.

Mehr

Dokumentation COMELEO sales

Dokumentation COMELEO sales COMPDATA Dokumentation COMELEO sales Version 1.6.0 Kleinpeter, Udo 31.07.2014 Dokumentation COMELEO sales Inhaltsverzeichnis A. Version 1.6.0... 3 1. Kopieren von Auftragspositionen... 4 2. Änderung der

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 E-Mail Bestätigung... 3 2 Ticketsystem... 3 3 FTP Konto anlegen... 4 4 Datenbank anlegen...

Mehr

Drupal 8 manuell installieren

Drupal 8 manuell installieren Drupal 8 manuell installieren Version 1.0 Drupal 8 manuell installieren Um die aktuellste Version zu nutzen, muss Drupal manuell installiert werden. Dazu benötigst Du Zugriff auf Dein STRATO Hosting-Paket,

Mehr

Installationsanleitung Webhost Linux Compact

Installationsanleitung Webhost Linux Compact Installationsanleitung Webhost Linux Compact Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Datenbank anlegen / entfernen... 6 4. FTP-User... 8 5. htaccess Synchronisierung...

Mehr

ifresco Profiler inkl. Demo Plugin Konfiguration & Verwendung

ifresco Profiler inkl. Demo Plugin Konfiguration & Verwendung ifresco Profiler inkl. Demo Plugin Konfiguration & Verwendung Voraussetzung: Installation des Content Models mit dem may:sapdocument Dokumententyps. 1.) Installation ifresco profiler Basissoftware http://www.may.co.at/webrr/respfile.php?file=maycomp/current/ro/ifrescoprofiler.zip

Mehr

Folien php/mysql Kurs der Informatikdienste

Folien php/mysql Kurs der Informatikdienste Folien php/mysql Kurs der Informatikdienste 1. Einführung in die Datenbank MySQL Kursbeispiel und Kursziele 1.1 Das Kursbeispiel: eine kleine Personalverwaltung 1.2 Was brauchen wir? 1.3 Ziele Kurs AEMS1,

Mehr

VirtualSchoolApp die zentrale App

VirtualSchoolApp die zentrale App VirtualSchoolApp die zentrale App Um sicherzustellen, dass Sie mit der letztgültigen Version der VirtualSchoolApp arbeiten, überprüft diese vor dem Start die Verfügbarkeit von Anwendungsupdates. 1. Sollte

Mehr