34. Österreichischer Controllertag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "34. Österreichischer Controllertag"

Transkript

1 34. Österreichischer Controllertag The New Normal: Controlling in Zeiten fundamentaler Unsicherheit März 2014, Wien Trendbarometer für Controlling & Financial Leadership Konzepte und Lösungen aus Wissenschaft und Praxis Fachvorträge und Podiumsgespräche Buzz Groups und Open Space Ihre individuellen Themen sind gefragt Controlling Night Erfahrungsaustausch & Networking

2 34. Österreichischer Controllertag Begrüßung 3 Programm 1. Kongresstag 4 Programm 2. Kongresstag 6 Vortragende 8 Partner 10 Moderation Markus Starecek, Senior Berater, promitto gmbh 2

3 Neue methodische Ansätze zur Unternehmensplanung Sehr geehrte Damen und Herren! Volatilität als Innovationsmotor Robert S. Kaplan on Corporate Risk Management Optimierung der Controlling-Prozesse Auswirkungen auf Rollenbild und Zusammenarbeit von Management und Controlling Fundamentale Unsicherheit hinsichtlich grundlegender politischer, institutioneller, technologischer und demographischer Rahmenbedingungen macht es immer schwieriger, weitreichende strategische Entscheidungen und die damit verbundenen Ressourcen-Commitments fundiert und mit vertretbarem Risiko zu treffen. Wenn nun Controlling bedeutet, strategische Optionen mit hinreichender Genauigkeit zu bewerten und diese kontrolliert umzusetzen, dann war Controlling noch nie so wichtig, aber auch noch nie so herausfordernd wie heute. Die vor uns liegenden unsicheren Jahre werden sowohl unternehmerische Risiken als auch Chancen mit sich bringen. Unternehmen sind daher nicht nur gefordert, mit diesen geänderten Gegebenheiten professionell umzugehen, sondern diese als neue Normalität anzunehmen. Dies erfordert, strategische und operative Controlling-Prozesse an die veränderten Anforderungen anzupassen, konventionelle Abläufe und Systeme zu hinterfragen und durch neue methodische Ansätze zu ergänzen. Außerdem ist konsequent darüber nachzudenken, wie Volatilität als Innovationsmotor genutzt werden kann, ohne dass damit verbundene Risiken die Unternehmensexistenz gefährden. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, anders zu denken und zu handeln als in der Vergangenheit mit erheblichen Auswirkungen auf das Rollenbild und die Zusammenarbeit von Managern und Controllern. Beim 34. Österreichischen Controllertag werden wir uns diesen Fragen intensiv widmen. In Diskussionen und Workshops werden wir herausarbeiten, wie eine zukunftsgerechte Unternehmensplanung und -steuerung für Zeiten hoher fundamentaler Unsicherheit aussehen soll und wie ein derartiges Controllingsystem in der Praxis realisiert werden kann. Zahlreiche Unternehmensbeispiele aus unterschiedlichen Branchen sollen erfolgversprechende Lösungsansätze aufzeigen, die wir mit Ihnen diskutieren und gemeinsam weiterentwickeln wollen. Ich freue mich, Sie beim 34. Österreichischen Controllertag begrüßen zu dürfen! Univ.-Prof. Dr. Werner H. Hoffmann Wissenschaftl. Leiter des Kongresses, Vorstand, Institut für Strategisches Management, WU Wien, Vorsitzender der Geschäftsführung, Contrast Management-Consulting GmbH Ihr Werner H. Hoffmann 3

4 34. Österreichischer Controllertag The New Normal: Controlling in Zeiten fundamentaler Unsicherheit 1. Kongresstag, 6. März :30 Begrüßungskaffee 14:00 Unternehmensplanung und -steuerung in Zeiten fundamentaler Unsicherheit: Erste Orientierungspunkte Werner H. Hoffmann, Wissenschaftlicher Leiter des Kongresses, Vorstand, Institut für Strategisches Management, WU Wien, Vorsitzender der Geschäftsführung, Contrast Management-Consulting GmbH Umgang mit Entscheidungsunsicherheit als zentrale Herausforderung der Unternehmensführung Hohe fundamentale Unsicherheit erfordert neue Managementpraktiken und neue Controllingwerkzeuge Die langfristige Zukunft kann man nicht prognostizieren, aber (mit)gestalten! 14:15 Wie werden wir in Zukunft leben? Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler, Hamburg Chancen Risiken Visionen 15:00 Unternehmensführung in turbulenten Zeiten: wenn Überraschungen zur Normalität werden Gottwald Kranebitter, Wirtschaftstreuhänder Ist die Finanzkrise wirklich vorbei? Auf welche Risken muss weiterhin geachtet werden? Welche Konsequenzen lassen sich für die Unternehmensfinanzierung ableiten? Unternehmensführung in Ausnahmesituationen: persönliche Einsichten und Lessons Learned 15:45 Buzz-Groups Ihre individuellen Themen sind gefragt! im Anschluss: Kaffeepause 16:15 Nachhaltige finanzielle Unternehmensführung in turbulenten Zeiten I Hans Dieter Pötsch, CFO, Volkswagen AG Zunehmende Volatilität der unternehmerischen Rahmenbedingungen erfordert nachhaltige Finanzsteuerung Vorausschauende Finanzierungsstrategien für angespannte Kapitalmärkte Methodeninnovationen im Controlling 17:00 Nachhaltige finanzielle Unternehmensführung in turbulenten Zeiten II Leopold Rohrer, Prokurist und Bereichsleiter Controlling, Unternehmensrechnung und Risikomanagement Konzern, VERBUND AG Herausforderungen für VERBUND in volatilen Zeiten Maßnahmen zur nachhaltigen finanziellen Unternehmensführung Beitrag des Controllings zur Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle 4

5 17:45 Finance Leaders Open Space mit begleitender Kaffeepause 18:15 Managing risks: Compliance or Strategic Partnering Videoübertragung Robert S. Kaplan, Marvin Bower Professor of Leadership Development, Emeritus, Harvard Business School The multiple types of risks that companies face during their strategy execution cycle The challenges to systematically identify strategic and external risks Interactive tools for managing strategy and external risks 19:00 Die österreichische Perspektive zum Corporate Risk Management Werner H. Hoffmann im Gespräch mit: Barbara Potisk-Eibensteiner, CFO, RHI AG Hans Tschuden, CFO, Stellvertretender Generaldirektor, Telekom Austria Group Sylvia Bardach, CFO, Frequentis AG 19:45 Excellence in Financial Leadership Research -Award des CFO-Clubs Austria Hans Tschuden, CFO, Stellvertretender Generaldirektor, Telekom Austria Group, Präsident, CFO-Club Austria Der CFO-Club Austria verleiht jährlich den Excellence in Financial Leadership Research - Award für die beste Masterthesis des Masterprogramms Strategy, Innovation and Management Control der WU Wien. Controlling Night 20:00 Zwischen den Fronten Entscheidungen unter Druck Urs Meier, ehemaliger FIFA-Schiedsrichter, ZDF-Fußballexperte, Unternehmer Fairplay das Denken vom anderen her Entscheidungen treffen kein Entscheid ist auch ein Entscheid Persönlichkeitswerte & Visionen 20:45 Erfahrungsaustausch & Networking Wir laden Sie ein, abseits des intensiven Vortragsprogramms einen angenehmen Abend im Kreis der Controlling- und Finance-Community zu genießen. Knüpfen Sie neue Kontakte und tauschen Sie sich in entspannter Atmosphäre unterhalten vom Multitalent Steve Nick unter Gleichgesinnten aus. 5

6 34. Österreichischer Controllertag The New Normal: Controlling in Zeiten fundamentaler Unsicherheit 2. Kongresstag, 7. März :30 Begrüßungskaffee 08:45 Morgentalk Resümee des ersten Kongresstages Werner H. Hoffmann, Wissenschaftlicher Leiter des Kongresses, Vorstand, Institut für Strategisches Management, WU Wien, Vorsitzender der Geschäftsführung, Contrast Management-Consulting GmbH 09:00 Best Practice Foren A, B und C im Anschluss: Kaffeepause Forum A: Planung & Volatilität Optimierung Personalcontrolling bei VERBUND AG Pia Schubaschitz, Personalcontrolling, VERBUND AG Georg Westphal, Konzernpersonalleiter, VERBUND AG Anforderungen und Ausgangssituation Optimiertes Personalplanungssystem und Reporting Erfahrungsbericht Forum B: Neue Steuerungskonzepte Weiterentwicklung der Controlling-Systeme in der ZKW- Gruppe von der Premium Lighting Strategie zur konsequenten Umsetzung Thomas Eberl, CFO, Zizala Lichtsysteme GmbH Raoul Ruthner, Senior Manager, Contrast Management Consulting GmbH Herausforderungen an die Steuerungssysteme in Zeiten raschen Wachstums und reduzierter Planbarkeit im automotiven Umfeld Re-Positionierung der Finanz- & Controllingfunktionen inklusive Anpassung an die volatilen Rahmenbedingungen Sukzessive Umsetzung entlang der Roadmap - konsequentes Programm- Management als Erfolgsfaktor Forum C: Methodeninnovationen Alles aus einem Guss Optimierung der Planungs-, Konsolidierungs- und Reportingprozesse bei Centrex Kamila Kominek, Director International Accounting, Centrex Europe Energy & Gas AG Ausgangssituation und besondere Herausforderungen Mehrwert und Auswirkungen einer einheitlichen Systemintegration Erfahrungen aus dem Projekt 6

7 10:15 Best Practice Foren A, B und C Im Anschluss: Kaffeepause Forum A: Planung & Volatilität Volatilität erfordert Flexibilität auch bei Planung und Reporting Annemarie Netzl, Controlling, Novomatic AG Ein Budget für alle Eventualitäten? Lässt sich Zukunft planen? Controllingsoftware statt Glückspiel 11:30 Next Practice Foren A, B und C Forum B: Neue Steuerungskonzepte Neue Ansätze in der Unternehmenssteuerung Kai Juling, Head of Performance Management OMV AG Auswirkungen sich verändernder Märkte auf die Unternehmenssteuerung Schwächen traditioneller Controllingprozesse Neue Steuerungsansätze im neuen Umfeld Forum C: Methodeninnovationen Business Intelligence (BI) and Predictive Analytics for Decision Support Gary Cokins, CEO, Analytics- Based Performance Management LLC Decision making supported by business analytics and Big Data Predictive managerial accounting better decisions with less uncertainty Driver-based budgeting, rolling financial forecasts and other innovative approaches Forum A: Planung & Volatilität Systematische Integration von strategischer und operativer Unternehmensplanung in rasch wachsenden Hightech- Unternehmen Georg Kopetz, Vorstand, TTTech Computertechnik AG Technologiebasierte Strategieentwicklung Schaffung von Wachstumsplattformen mit Allianzpartnern Einsatz von Contingent-Budgeting & Szenarioplanung Forum B: Neue Steuerungskonzepte Werttreiberbasierte Planung & Simulation Pascal Kornführer, Head of Business Analysis, Planning and Forecasting, Bayer MaterialSience AG Effiziente Planung mit Hilfe eines effektbasierten Ansatzes Werttreibergestützte Planung von Szenarien Kurzfristig rollierender Forecast als Reaktion auf Volatilität Forum C: Methodeninnovationen Leading Sustainable Growth Alexander B. van Putten, Partner, Cameron and Associates, LLC Opportunities are found in uncertainty Companies are encountering false negatives due to NPV Real options providing a new approach to strategic valuation 12:30 Unternehmensplanung und -steuerung in Zeiten fundamentaler Unsicherheit: Zusammenfassung und Ausblick Werner H. Hoffmann, Wissenschaftlicher Leiter des Kongresses, Vorstand, Institut für Strategisches Management, WU Wien, Vorsitzender der Geschäftsführung, Contrast Management-Consulting GmbH Einsichten Befunde Empfehlungen 13:30 Farewell 7

8 34. Österreichischer Controllertag The New Normal: Controlling in Zeiten fundamentaler Unsicherheit Vortragende Sylvia Bardach, Vorstandsmitglied der Frequentis AG Karrierebeginn als Buchhalterin bei CDS Computer and Data Systems; 1989 Übernahme der Finanz- und Controlling-Abteilung von Frequentis; seit 2000 Mitglied der Geschäftsführung für Finanzen und Controlling und damit für eine solide fiskale und rechtliche Basis für das Wachstum und die Profitabilität der Frequentis- Gruppe verantwortlich Gary Cokins, CPIM, Gründer und CEO von Analytics-Based Performance Management, LLC 1971 Abschluss mit Auszeichnung an der Cornell University; 1974 MBA von der Northwestern University s Kellogg School of Management; 1976 Karrierestart in der strategischen Planung und später im Finanzcontrolling bei FMC LinkBelt Corporation; 1981 Einstieg ins Management- Consulting bei Deloitte; 1988 Wechsel zu KPMG; Global Cost Management Consulting bei Electronic Data Systems (EDS); Enterprise Performance Management Specialist bei SAS; 2012 Gründung von Analytics-Based Performance Management, LLC; international gefragter Experte, Sprecher und Buchautor Mag. Thomas Eberl, CFO - ZKW GROUP, ZIZALA Lichtsysteme GmbH Studium der Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien; Consultant in einer Wirtschaftstreuhand- und Steuerberatungskanzlei mit Schwerpunkt Unternehmensberatung / Fachberatung für KMU; Eintritt in die ZKW-Gruppe / ZIZALA Lichtsysteme GmbH als Controller; Leitung Einkauf und Beschaffung bei ZKW / ZIZALA Lichtsysteme GmbH; seit 10/2008 Kaufmännische Geschäftsleitung in der ZIZALA Lichtsysteme GmbH und als Chief Financial Officer Mitglied der Konzernleitung der ZKW-Gruppe Univ.-Prof. Dr. Werner H. Hoffmann, Vorstand, Institut für Strategisches Management, WU Wien, Vorsitzender der Geschäftsführung, Contrast Management-Consulting GmbH Mitgründer und Vorsitzender der Geschäftsführung von Contrast Management-Consulting, von Geschäftsführer des Österreichischen Controller-Instituts; Vorstand des Instituts für Strategisches Management der WU Wien; Mitwirkung in namhaften österreichischen und internationalen Unternehmen bei der Strategieentwicklung und beim Aufbau und der Weiterentwicklung von strategischen und operativen Controllingsystemen; zahlreiche Fachvorträge und Publikationen zu den Themen strategisches Management, (inter-)organisationale Netzwerke, Unternehmensberatung und Controlling Wirtschaftsingenieur Kai Juling, Head of Performance Management bei OMV AG Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur an der Technischen Universität Hamburg-Harburg; Senior Manager im Consulting bei einem führenden internationalen Wirtschaftsprüfungsunternehmen; seit 2006 Performance Management OMV Refining und Marketing; Fachvorträge zu den Themen strategisches Management, Controlling, Performance Management Robert S. Kaplan, Marvin Bower Professor of Leadership Development, Emeritus an der Harvard Business School Ph.D. an der Cornell University; 16 Jahre Lehrtätigkeit an der Fakultät der Business School der Carnegie-Mellon University, davon von als Dekan; seit 1984 Fakultätsmitglied an der Harvard Business School; Co-Entwickler von Activity-Based Costing und der Balanced Scorecard; aktuelle Forschungsschwerpunkte: Messen und Managen von organisatorischen Risiken sowie gemeinsames Projekt mit Michael Porter über Kostenmessung im Gesundheitssystem; Autor bzw. Co-Autor von 14 Büchern und mehr als 150 Papers Kamila Kominek, Director International Accounting, Centrex Europe Energy & Gas AG nach der Ausbildung zur Industriekauffrau mehrjährige Tätigkeit bei American Express in Frankfurt, Brighton, Prag und Wien, sowie später bei Western Union Intl. als Accounting Manager; Bilanzbuchhalter, Controlling Diplom und Lehrgang IFRS Certified Accountant beim Controller Institut; Wechsel zu Centrex Europe Energy & Gas AG als Director International Accounting; verantwortlich für Reporting und mitverantwortlich für Planung bis 2010, Unterstützung des Wirtschaftsprüfers bei Jahres- und Konzernabschlüssen, seit 2012 zuständig für die Konzernkonsolidierung Mag. Georg Kopetz, Vorstand, TTTech Computertechnik AG Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien; Umfassende Berufserfahrung als Finanz- und Rechtsberater in Österreich und im Ausland; Gründungsmitglied und Mitglied der Geschäftsführung der TTTech Computertechnik AG (gegründet 1998), sowie Mitglied der Geschäftsführung von TTTech Japan Corporation, TTTech Germany GmbH, TTTech Romania SRL sowie Präsident der TTTech North America Inc. Dipl.-Kfm (FH) Pascal Kornführer, Head of Business Analysis, Planning & Forecasting bei Bayer MaterialScience Leiter des Bereichs Business Analysis, Planning & Forecasting bei Bayer MaterialScience (BMS), u.a. verantwortlich für die globalen Planungs- und Forecastprozesse; zuvor in verschiedenen Accounting-Funktionen im In- und Ausland für Bayer MaterialScience tätig; zuletzt verantwortlich für die Anlagenbuchhaltung sowie das Accounting und Controlling sämtlicher Nebengeschäftstätigkeiten bei BMS Dr. Gottwald Kranebitter, Wirtschaftstreuhänder Urs Meier, ehem. FIFA-Schiedsrichter, ZDF-Fußballexperte, Unternehmer 1977 Start Schiedsrichter-Laufbahn; FIFA-Schiedsrichter; 2002 Ernennung zum zweitbesten Schiedsrichter der Welt; 2006 Deutscher Fernsehpreis; parallel zur sportlichen Karriere Leitung eines eigenen mittelständischen Unternehmens im Bereich Küchen und Haushaltsgeräte - Verkauf im Jahre 2010; gefragter Berater, Coach und Redner 8

9 Mag. (FH) Annemarie Netzl, Controlling bei Novomatic AG Absolventin der FH Wien - Studiengang Unternehmensführung; seit Jänner 2010 Beteiligungscontrolling der Novomatic AG, abteilungsinterne Leitung von Finanzierungsprojekten, Projektleitung für die Implementierung eines Planungstools Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler, Berater für Wirtschaft und Politik 1968 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Köln; 1973 Erarbeitung einer freizeitpolitischen Konzeption für die Bundesregierung; Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg; Jury- und Kuratoriumsmitglied der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover; Fachgutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG); Wissenschaftlicher Leiter der Stiftung für Zukunftsfragen; seit 2011 Zukunftswissenschaftler, Publizist und Berater für Wirtschaft und Politik Mag. Barbara Potisk-Eibensteiner, CFA, CFO und Mitglied des Vorstands der RHI AG Start der beruflichen Laufbahn im Investment Banking der Creditanstalt AG; Group Treasurer der Böhler-Uddeholm AG; Head of Finance & Investor Relations bei der RHI AG; seit April 2012 Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstands der RHI AG Dipl. Wirtsch.-Ing. Hans Dieter Pötsch, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG, Finanzvorstand der Porsche Automobil Holding SE Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Hochschule in Darmstadt; Beginn der Berufslaufbahn bei BMW, zuletzt als Leiter des Konzerncontrollings; Wechsel zur Trumpf GmbH & Co. KG in Ditzingen als Geschäftsführer Finanzen & Verwaltung; Vorsitzender des Vorstands bei der Traub AG, Reichenbach; Vorsitzender des Vorstands der Dürr AG; seit 2003 Verantwortung für den Geschäftsbereich Finanzen und Controlling bei der Volkswagen AG auf Konzernebene im Vorstand; seit 2009 zusätzlich Finanzvorstand der Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart Alexander B. van Putten, Partner bei Cameron & Associates, LLC Fakultätsmitglied der Wharton School (Business School der University of Pennsylvania); davor 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich Finanzdienstleistungen und Immobilieninvestment; Gründungspartner von Norton & Co; ehemaliger Senior Vice President der Chrysler Capital Realty Corporation; Lektor an der Wharton School, Duke Corporate Education, NYU und Columbia mit den Schwerpunkten Innovation, Corporate Entrepreneurship und strategisches Wachstum; Gastdozent an der University of Pennsylvania und am CEDIM in Monterrey, Mexico; erfolgreicher Buchautor Mag. Leopold Rohrer, Prokurist und Bereichsleiter Controlling, Unternehmensrechnung und Risikomanagement Konzern, VERBUND AG Studium der Betriebswirtschaft an der WU Wien und an der University of Illinois (USA), seit 2003 Berufs befugnis zum Steuerberater, Fachautor und Vortragender; Geschäftsführer der VERBUND Finanzierungsservice GmbH, Leiter Strategische Controllingaufgaben VERBUND AG; Leiter Beteiligungsmanagement VERBUND Beteiligungsholding GmbH; seit 2007 Prokurist VERBUND AG; Bereichsleiter Konzerncontrolling VERBUND AG; seit 2011 Bereichsleiter Controlling, Unternehmensrechnung und Risikomanagement Konzern; seit 2007 Mitglied in zahlreichen Aufsichtsräten und Gesellschafterausschüssen; seit 2007 Lektor WU Wien. Dr. Raoul Ruthner, Manager, Contrast Management Consulting GmbH Studium und Promotion an der WU Wien und Universitätsassistent am Institut für Unternehmensführung der WU Wien; Co-Herausgeber des Buchs Corporate Risk Management - Unternehmensweites Risikomanagement als Führungsaufgabe ; Senior Consultant im Bereich Controlling und Finance bei Contrast Management-Consulting; Leitung des strategischen Controllings der mobilkom austria group und der TELEKOM AUSTRIA GROUP; seit Herbst 2010 Senior Manager und Practice Unit Lead für Strategic Performance Management (SPM), Contrast Management-Consulting GmbH Mag. Pia Schubaschitz, Personalcontrolling, VERBUND AG Studium an der WU Wien; Studienbegleitende Tätigkeiten: GCT Steuerberatungs- und Unternehmensberatungs GmbH, TSB Troubleshooting- und Beteiligungsverwaltungs AG und VERBUND AG; Personalentwicklung bei VERBUND AG; seit 2008 Personalcontrolling bei VERBUND AG: zentrale Koordinierung und Steuerung der Personalplanung und der Personalreportingaktivitäten im Konzern; seit 2011 Mitglied der Competence Group Personalcontrolling des Controller Instituts Mag. Hans Tschuden, Chief Financial Officer, stellvertretender Generaldirektor, Telekom Austria Group Studium an der WU Wien; Absolvent des International Executive Programmes (INSEAD) in Paris; Karrierestart als Assistent des Leiters Rechnungswesen bei der Ögussa; 1989 Eintritt als Controller in die Wienerberger Gruppe; ab 1993 diverse Geschäftsführer-Funktionen, u.a. in Belgien und Deutschland; ab 1999 Mitglied der Wienerberger Gruppenleitung; ab 2001 Finanzvorstand der Wienerberger AG; seit April 2007 Finanzvorstand der Telekom Austria Group; seit Jänner 2009 zusätzlich stellvertretender Generaldirektor der Telekom Austria Group; diverse Aufsichtsratsfunktionen Dr. Georg W. Westphal, LL.M, Konzernpersonalchef und Leiter Bereich Strategisches Personalmanagement, VERBUND AG Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, Doktoratsstudium an der Universität Wien; Konzernarbeitsrechtsexperte im Strategischen Personalmanagement der VERBUND AG; Leiter der Fachgruppe Arbeitsrecht, Remuneration und Ausland der VERBUND AG; seit 2003 selbständige Vortragstätigkeit im Bereich Arbeitsrecht und Personalwirtschaft; seit 2007 Mitglied des Präsidiums Forum Personal im ÖPWZ; seit Juli 2008 Konzernpersonalchef und Leiter des Bereiches Strategisches Personalmanagement der VERBUND AG 9

10 34. Österreichischer Controllertag The New Normal: Controlling in Zeiten fundamentaler Unsicherheit Partner Contrast Management-Consulting GmbH ist mit mehr als 130 Mitarbeitern der führende österreichische Strategie-, Organisations- und Controllingberater. Zu den Kunden von Contrast zählen heimische und internationale Großunternehmen, mittelständische Familienbetriebe, öffentliche Verwaltungseinrichtungen, privatwirtschaftliche Nonprofit-Organisationen (NPOs) und Institutionen des Gesundheitswesens. Ausgehend vom Heimmarkt Österreich sind die Länder Ost- und Südosteuropas die wesentlichen Zielmärkte der Beratungs- und Ausbildungstätigkeiten von Contrast Management-Consulting. Mit Tochtergesellschaften und Büros in Budapest, Bukarest, Istanbul, Moskau, Prag und Zagreb sowie Projekterfahrungen in zahlreichen weiteren Ländern Ost- und Südosteuropas sind wir der ideale Partner für strategische und organisatorische Herausforderungen in CEE. Die CP Corporate Planning AG aus Hamburg setzt seit über 20 Jahren mit bewährten und innovativen Lösungen Maßstäbe für Software zur Unternehmenssteuerung im Mittelstand. Unter dem Leitspruch Controlling kann so einfach sein! entwickelt Corporate Planning einfache und flexible Controllinglösungen mit integriertem BWL- Know-how. Corporate Planning wurde 1989 mit der Vision gegründet, Controllern eine Software und das entsprechende Know-how zur Verfügung zu stellen, mit der sie ihre Aufgaben einfach, sicher und mit Vergnügen umsetzen können. Heute ist Corporate Planning einer der führenden Anbieter in Europa von Corporate Performance Management Software und bietet mit der Corporate Planning Suite vielseitige Planungs-, Reporting- und Analysemethoden in einer integrierten technologischen Plattform mit einheitlichem look and feel. Über Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen nutzen die Erfahrung von Corporate Planning für ihre betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen. 130 Mitarbeiter an zwölf nationalen und internationalen Standorten sorgen für Beratung, Schulung, Kundensupport und konsequente Weiterentwicklung der Software. Seit 2003 stehen den Kunden und Interessenten in Österreich die Ansprechpartner des CP-Competence-Centers Wien mit Rat und Tat zur Seite. Infor geht völlig neue Wege, wie Informationen verteilt und genutzt werden. Das Unternehmen hilft über Kunden in 194 Ländern, ihre Geschäftsprozesse zu verbessern, Wachstum voranzutreiben und sich schnell auf neue Geschäftsanforderungen einzustellen. Mit Infor Business Intelligence (BI) bieten wir eine integrierte Plattform für Analysen, Berichte, Dashboards, Planung und Konsolidierung. Infor BI besteht aus einer Reihe bewährter Lösungen für BI und Performance Management mit OLAP Funktionalität (in-memory-technologie) die den Unterschied machen. Dies ermöglicht Ihnen, bessere Entscheidungen zu treffen und Ihre Geschäftsprozesse zu optimieren, indem Sie den Entscheidungsträgern in Ihrem Unternehmen rollengerecht entscheidungsrelevante Informationen zur Verfügung stellen. Durch Infor BI erhalten führende österreichische Firmen ein einzigartiges Ausmaß an Einflussnahme und Flexibilität. Linde Verlag zählt zu den führenden Fachverlagen im Bereich Steuern, Wirtschaft und Recht in Österreich. Neben Fachzeitschriften, Fachbüchern, populären Ratgebern und Seminaren für den österreichischen Markt bietet der Verlag unter dem Label Linde international auch Sach- und Fachbücher sowie Ratgeber für den gesamten deutschsprachigen Raum. Mit Lindeonline bietet der Linde Verlag ein Onlineportal mit den Themenpaketen Steuerrecht, Internationales Steuerrecht, Personalverrechnung und Rechnungswesen, Gesellschaftsrecht, Bau- und Immobilienrecht. Im Linde Verlag erscheint mit dem Controller Institut als Herausgeber seit 2007 die Zeitschrift CFOaktuell. pmone ist ein Software- und Beratungsunternehmen mit umfassender Kompetenz in den Themen Business Intelligence und Big Data. Derzeit wirken 165 Mitarbeiter am Erfolg des Unternehmens mit, von denen jeder im Schnitt über mehr als acht Jahre Projekterfahrung verfügt. Das Lösungsangebot der pmone AG besteht aus drei Säulen: Data Warehouse und analytische Datenbanken, Anwendungen für Performance Management sowie Reporting nach den Standards für Information Design. Die pmone AG ergänzt Microsoft-Technologie um eigene Produkte und vertreibt mit Tagetik eine weltweit führende Performance-Management-Lösung. Zur pmone- Gruppe gehört die MindBusiness GmbH, die auf SharePoint-Lösungen und Dienstleistungen für Office-Rollouts spezialisiert ist gegründet, befindet sich die pmone AG zu hundert Prozent im Eigentum des Managements und ist auf langfristige Kundenbeziehungen ausgerichtet. Die pmone-gruppe ist an acht Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. pm Factory THE Performance Management Company! Wir sind in Österreich die Top-Adresse für Business Intelligence (BI) und Corporate Performance Management (CPM) Beratung & Solutions mit umfangreicher internationaler Projekterfahrung. Unsere Besonderheit ist die Verbindung aus betriebswirtschaftlichem Fachwissen, technologischer / technischer Kompetenz und Organisational Effectiveness-Beratung verbunden mit (Projekt-) Management-Erfahrungen aus der Praxis! Wir sprechen die Sprache des Top-Managements und der Fachbereiche, (er)kennen deren wahre Bedürfnisse und setzen dies in inhaltlich anspruchsvollen, business-orientierten und vor allem praxisnahen Lösungen für unsere Kunden um. SAP AG unterstützt als Marktführer für Unternehmenssoftware Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als Kunden setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter 10

11

12 34. Österreichischer Controllertag Information und Anmeldung +43/1/ Ja, ich melde mich verbindlich zum 34. Österreichischen Controllertag von 6. bis 7. März 2014 (K0214) an. Teilnehmeranschrift Organisation Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (UID) Titel/Vorname/Name Funktion/Abteilung Straße, PLZ, Ort Telefon Fax Datum, Unterschrift Rechnungsanschrift (falls nicht mit Teilnehmeranschrift ident) Organisation Ansprechperson/Abteilung Straße, PLZ, Ort Folgende Themen möchte ich beim Open Space diskutieren Veranstalter Kontakt Veranstaltungsort Controller Institut, Contrast Management-Consulting GmbH. Billrothstraße 4, A-1190 Wien Tel.: +43/1/ , Fax: +43/1/ , Eva Sukup, Teilnahmeservice Tel.: +43/1/ Renate Holzwarth, Veranstaltungsorganisation Tel.: +43/1/ Kursalon Wien, Johannesgasse 33, A-1010 Wien Tel: +43/1/ Fax: +43/1/ Teilnahmegebühr Teamdiscount 10 % AGB 1.290, 990, für Mitglieder des Controller Instituts. Die Kongressgebühr beinhaltet Verpflegung, Tagungsunterlagen und Abendveranstaltung. Die Teilnahmegebühr versteht sich exklusive 20 % USt. Bei Teilnahme mehrerer Mitarbeiter einer Organisation gewähren wir ab dem dritten Teilnehmer einen Teamdiscount von 10 %. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Controller Instituts stehen online zur Verfügung: agb. Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne eine schriftliche Version zu.

Schwerpunkt Controlling

Schwerpunkt Controlling Schwerpunkt Controlling Beschreibung des Schwerpunktes Controlling ist keinesfalls mit Kontrolle gleichzusetzen, sondern leitet sich von engl. to control = regeln, steuern, lenken ab. Zentrale Aufgabe

Mehr

Unternehmensplanung und -steuerung in Zeiten fundamentaler Unsicherheit: Erste Orientierungspunkte

Unternehmensplanung und -steuerung in Zeiten fundamentaler Unsicherheit: Erste Orientierungspunkte Unternehmensplanung und -steuerung in Zeiten fundamentaler Unsicherheit: Erste Orientierungspunkte Werner H. Hoffmann Wissenschaftlicher Leiter des Kongresses, Vorstand, Institut für Strategisches Management,

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

10. ÖCI-BARC-Tagung. Software für Planung, Reporting, Analyse und OLAP im direkten Vergleich

10. ÖCI-BARC-Tagung. Software für Planung, Reporting, Analyse und OLAP im direkten Vergleich 10. ÖCI-BARC-Tagung Business Intelligence Software für Planung, Reporting, Analyse und OLAP im direkten Vergleich 4. November 2015, Schloß Schönbrunn aktuelle BI-Trends Predictive Analytics Live-Demos

Mehr

Unternehmensprofil. Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group

Unternehmensprofil. Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group Unternehmensprofil Stampa & Partners Holding AG ein Unternehmen der Stampa Group First Class Financial Expertise GROUP ACCOUNTING, IFRS Wir beraten Sie bei der Einführung von IFRS, geben eine First / Second

Mehr

Master your performance. And step forward. Österreichisches Controller-Institut. Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien

Master your performance. And step forward. Österreichisches Controller-Institut. Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien Professional MBA & Finance Österreichisches Controller-Institut Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien Master your performance. And step forward. Professional MBA & Finance Wen wir ansprechen

Mehr

Spezialisierung: Finanzmärkte und Treuhandwesen Diplomarbeit: Überprüfung der Anwendbarkeit von Zinsprognosemodellen für den deutschen Rentenmarkt

Spezialisierung: Finanzmärkte und Treuhandwesen Diplomarbeit: Überprüfung der Anwendbarkeit von Zinsprognosemodellen für den deutschen Rentenmarkt Mag. (FH) Christian SMODICS Adresse: Millergasse 19/32 A-1060 Wien Tel.: +43/676/9793959 e-mail: smodics@batcon.eu LEBENSLAUF PERSÖNLICHE DATEN:! Geburtsdatum: 29.01.1972! Geburtsort: Wien! Familienstand:

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

BUSINESS INTELLIGENCE & ANALYTICS

BUSINESS INTELLIGENCE & ANALYTICS FACHKONFERENZ BUSINESS INTELLIGENCE & ANALYTICS 4. JUNI 2013 Novomatic Forum, Wien THE WAY TO NETWORK since 1988 KEYNOTES: Das Ende des Zufalls - Wie wir und unser Leben vorhersehbar werden Rudi Klausnitzer,

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de Markus Henkel Oeltzenstrasse 4 D-30169 Hannover Mobiltelefon +49 178 340 64 74 henkel@high-professionals.de Summary: Senior Professional im kaufmännischen Bereich mit Fokus auf Controlling, Konzernrechnungswesen

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick CP-Cash ist ein Modul der Corporate Planning Suite. KUrZFriStigeS LiqUiDitätSMAnAgeMent Kurzfristiges Liquiditätsmanagement. Mit CP-Cash können

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG Wertorientierte Unternehmenssteuerung NOVO Business Consultants AG Agenda Kurzvorstellung der Referenten Einleitung in die Wertorientierte Unternehmenssteuerung Lösungsportfolio der SAP Systemdemo Fragen

Mehr

Vision erster Ansprechpartner Führungskräfte Finanzbereich. Erfahrungsaustausch Aus- und Weiterbildung Wissensnetzwerk.

Vision erster Ansprechpartner Führungskräfte Finanzbereich. Erfahrungsaustausch Aus- und Weiterbildung Wissensnetzwerk. Leitbild Unsere Vision Wir sind erster Ansprechpartner für Österreichs Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Dafür bieten wir fachlichen Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten, Aus- und Weiterbildung

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

Begleitung von Unternehmensveränderungen / Erreichen besserer Unternehmensergebnisse durch...

Begleitung von Unternehmensveränderungen / Erreichen besserer Unternehmensergebnisse durch... Frank WEDEKIND Cockpit Interim Diplom-Kaufmann Interim Executive (EBS) Jahrgang 1962, 3 Kinder Arbeitssprachen: Deutsch und Englisch Leistungen Begleitung von Unternehmensveränderungen / Erreichen besserer

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart - Rotenturm

Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart - Rotenturm Unternehmenspräsentation BATCON GmbH Wien Oberwart - Rotenturm Wir müssen was bewegen, sonst bewegt sich nichts! BATCON Business and Technology Consulting GmbH www.batcon.eu office@batcon.eu Tel.: +43/664/88

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN IN DER KRISE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler

Mehr

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus

Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen: Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Investitionsziel Polen Boom-Markt zwischen Enthusiasmus und Realismus Polen ein europäisches Phänomen? Es scheint, als schaffe Polen

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES eday: 2014 Wien, 6. März 2014 EBA Executive Business Advice GmbH 1120 Wien, Am Euro Platz 2, Gebäude G Tel.: +43 1 71728 172 Email: office@eba-business.at www.eba-business.at

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Internationale Ausbildungen

Internationale Ausbildungen IFRS-Accountant l IFRS-Update ControllerAkademie Internationale Ausbildungen Die Controller Akademie ist eine Institution von Diploma as IFRS -Accountant Inhalt: Was Sie wissen müssen von «The Future of

Mehr

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance Click to edit Master title style 1 Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance München, 7.10.2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 Themen im Finanzbereich

Mehr

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 1 novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 2 novem business applications GmbH novem Perspektiven Mehr Performance für unsere Kunden Niederlassungen

Mehr

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite.

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. Risikomanagement Risiken im griff CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. IdentIfIkatIon, BeweRtung, analyse und kontrolle von RIsIken Risikomanagement mit System. Zum Risikomanagement gehört

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE

Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE Consulting Training Coaching Events Research PROCESS PROJECT CHANGE Training, Coaching und Events: Beyond Certification TRANSPARENZ Training Praxisnahes und theoretisch fundiertes Know-how zu den Themen

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Curriculum Vitae Lehrkräfte

Curriculum Vitae Lehrkräfte Curriculum Vitae Lehrkräfte Name: Vorname: Mag. Brandner Günter Geburtsdatum: 20.06.1968 Akademische Ausbildung: 1989-1995: Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien, Abschluss:

Mehr

Leitbild oder Leidbild

Leitbild oder Leidbild Leitbild oder Leidbild Unternehmer im Dialog Hofstetten, 31.03.2008 Seite 1 01.04.2008 UiD_Leitbild oder Leidbild_3103085.ppt Agenda Vorstellung Mathias Steinberg & HMS Group Was ist ein Leitbild? Warum

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16

Strategische Kompetenz 2015/16 Strategische Kompetenz 2015/16 GELEBTE GOVERNANCE AM BEISPIEL RISIKOMANAGEMENT & COMPLIANCE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

Internationaler Controller Verein. Gründungssitzung der Projektgruppe Business Intelligence Stuttgart, 26.01.2006

Internationaler Controller Verein. Gründungssitzung der Projektgruppe Business Intelligence Stuttgart, 26.01.2006 Internationaler Controller Verein Gründungssitzung der Projektgruppe Business Intelligence Stuttgart, 26.01.2006 Agenda 10.00 Begrüßung 10.00 Rolle des Controllers im Umfeld Business Intelligence (A. Seufert)

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Kostenreduzierung Analysis

Kostenreduzierung Analysis Combined Thinking for Success. Information anywhere, anytime, any device & Business Process Excellence Kostenreduzierung Analysis Predictive Analytics Performance Management Flexible Planung Big Data Combined

Mehr

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten:

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten: Projektmanagement und -controlling - Koordination des Projektablaufes sowie der eingebundenen internen und externen Partner - Planung aller Projektaktivitäten (Ressourcen, Termine, Budget, Change Requests)

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Strategiefokussierte Planung mit Werttreibern als State-of-the-Art der Unternehmensplanung

Strategiefokussierte Planung mit Werttreibern als State-of-the-Art der Unternehmensplanung Strategiefokussierte Planung mit Werttreibern als State-of-the-Art der Unternehmensplanung Dr. Raoul Ruthner Manager & Practice Unit Lead für Strategic Performance Management (SPM) Contrast Management-Consulting

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014 New perspectives Programmübersicht 2013/2014 executive 2013/2014 limak Austrian Business School Willkommen in einer neuen Dimension der Weiterbildung! Die LIMAK Austrian Business School ist die erste Business

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs-

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- und CEO-Führungserfahrung bei namhaften Unternehmen

Mehr

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com.

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com. 1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Infor PM 10 Launch Infor Unternehmensüberblick Pascal Strnad Regional Vice President Infor PM CH & A Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma

Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Consultant in der Bankenwirtschaft Berufsbild am Beispiel Prozessoptimierung/Six Sigma Dirk Dose PPI AG 9. März 2008 Cebit Finance Solutions Forum Inhalte Vorstellungen Dirk Dose PPI AG Berufsbild Consultant

Mehr

Gemeinsam die Zukunft gestalten! Junior Consultant (m/w) für unsere Standorte Stuttgart und Düsseldorf

Gemeinsam die Zukunft gestalten! Junior Consultant (m/w) für unsere Standorte Stuttgart und Düsseldorf Junior Consultant (m/w) für unsere Standorte und Softwareprojekte und Beratung im Bereich Business Intelligence (BI) / Corporate Performance Management (CPM) Sie haben ein abgeschlossenes Studium der (Wirtschafts-)Informatik,

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Job Qualifikationen: Veränderte Auffassungen unter StudentInnen

Job Qualifikationen: Veränderte Auffassungen unter StudentInnen Job Qualifikationen: Veränderte Auffassungen unter StudentInnen Vortrag CFA-Austria, 12. Mai 2011 FH-Doz. Mag. Donald Baillie, FRM Donald Baillie: Vorstellung Studium an der WU Wien IT-Firma: Programmierung

Mehr

Know-How Kompetenz. www.contract-group.com. München - Wien - Graz - Innsbruck - Lustenau. CONTRACT Consulting Group

Know-How Kompetenz. www.contract-group.com. München - Wien - Graz - Innsbruck - Lustenau. CONTRACT Consulting Group er Mit der CONTRACT Consulting Group auf der Überholspur. it der CONTRACT Consulting Group Know-How Kompetenz München - Wien - Graz - Innsbruck - Lustenau CONTRACT Consulting Group www.contract-group.com

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder:

Firmenporträt Acons. Unser Netzwerk. Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Firmenporträt Acons Unser Netzwerk Die Acons AG wurde Ende 2000 gegründet. Ihre drei Geschäftsfelder: Interne Revision / IKS-Beratung SAP-Beratung Human-Resources-Beratung Unternehmen: : Acons Governance

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Karriereperspektiven im Finanz- und Rechnungswesen

Karriereperspektiven im Finanz- und Rechnungswesen Karriereperspektiven im Finanz- und Rechnungswesen Agenda: Vorstellung Schulmeister Vermittlungen nach Fachbereichen im Vergleich Einstiegschancen und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten anhand aktueller

Mehr

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5 Ahmad Al-Sayed Wohnort: Doha, Qatar Geboren: 5. Juli 1976 Ausbildung: LLB Bachelor of Law LLM Master of Law Master of Business Administration (MBA) Berufliche Tätigkeit: Chief Executive Officer der Qatar

Mehr

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Sie haben Microsoft Excel*. Die bekannte Tabellenkalkulation

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

35. Österreichischer Controllertag

35. Österreichischer Controllertag 35. Österreichischer Controllertag Gegensätze überwinden: Controlling im Spannungsfeld von Kostendruck und Innovationsbedarf 5. 6. März 2015, Hilton Vienna Jahresforum für Controlling & Financial Leadership

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

Evidanza AG Strategie und Lösungen

Evidanza AG Strategie und Lösungen Evidanza AG Strategie und Lösungen Jochen Schafberger VP Business Development evidanza AG Folie 1 Unternehmensentwicklung bis dato Was sind unsere Ziele? Unsere Wurzeln Einführung der ersten BI Software

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

forum Data-Freshness Der schnellste Weg zur Real Time Business Intelligence PASS Forenreihe PASS Logistics Forum

forum Data-Freshness Der schnellste Weg zur Real Time Business Intelligence PASS Forenreihe PASS Logistics Forum PASS Forenreihe PASS Logistics Forum Data-Freshness Der schnellste Weg zur Real Time Business Intelligence PASS Forum Business Intelligence, am Mittwoch, 26. Oktober 2011 PASS Performance Center Taunusanlage

Mehr

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 Jacques Esculier Chairman und Chief Executive Officer Herr Esculier leitet WABCO seit 2004, als er zum Vice President bei American Standard ernannt wurde und

Mehr

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM

Curriculum Vitae FRANZ BARACHINI HR-MANAGEMENT NAME PROZESS DATUM Curriculum Vitae NAME FRANZ BARACHINI PROZESS HR-MANAGEMENT DATUM 15.08.2008 PERSÖNLICHE DATEN NAME Franz Barachini TITEL GEBURTSDATUM 24.06.1956 NATIONALITÄT FIRMENSTANDORT- ADRESSE KONTAKT Dipl.-Ing.

Mehr

PRESSE-INFORMATION UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT!

PRESSE-INFORMATION UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT! PRESSE-INFORMATION BI-14-04-14 UNTERNEHMEN SIND NOCH NICHT FIT FÜR MANAGEMENT REPORTING DER ZUKUNFT! Organisationsstrukturen und Personalmangel behindern Umsetzung von modernem Management Reporting Rolle

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren!

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Sie suchen qualifizierte Spezialisten und Führungskräfte im Finanzbereich? Sie sind interessiert an Persönlichkeiten für befristete und unbefristete Vakanzen auf

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

9. ÖCI-BARC-Tagung. Software für Planung, Reporting, Analyse und OLAP im direkten Vergleich

9. ÖCI-BARC-Tagung. Software für Planung, Reporting, Analyse und OLAP im direkten Vergleich 9. ÖCI-BARC-Tagung Business Intelligence Software für Planung, Reporting, Analyse und OLAP im direkten Vergleich 23. und 24. April 2014 Umfangreicher Marktüberblick 11 Produkte mit Live-Demos Direkter

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten Thomas Ehret, Franke Kitchen Systems Group (Aarburg, Schweiz), email:

Mehr