Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS"

Transkript

1 Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS CP-Cons ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

2 Inhalt Konsolidierung mit System... 3 Bis zum Konzernbericht... 4 Klar im Vorteil... 5 Konzernsteuerungsprozess... 6 Parametrisierung... 7 Konsolidierungsprozess... 8 Darstellung von Beteiligungsverhältnissen... 9 Eliminierung von Intercompany-Beziehungen Konzernabschluss Reporting und Konzernanhang Planung, Simulation und Kennzahlen Leistungsumfang Vollintegration zur Finanz- und Erfolgsplanung Ganzheitliche Unternehmenssteuerung Service und Support Über Corporate Planning Bildnachweis: Titel S. 2 mariocigic/shutterstock, S. 10, 23 Andreas Vallbracht S Sainthorant Daniel/Shutterstock, S. 15 Symbiot/Shutterstock, S. 21 micha_h/fotolia

3 KONSOLIDIERUNG MIT SYSTEM Alle Daten übersichtlich zusammenführen mit CP-Cons. Um eine professionelle Konsolidierung durchzuführen, ist eine flexible Software nötig, die alle individuellen Belange heterogener Konzernstrukturen berücksichtigt. Mit CP-Cons erstellen Sie Konzernabschlüsse systematisch, transparent und prüfungssicher. Dabei unterstützt CP-Cons sowohl mittelständische Unternehmen als auch international tätige Großkonzerne professionell und auf höchstem Qualitätsstandard. CP-Cons erfüllt dabei die Anforderungen der legalen Konsolidierung nach allen gängigen Rechnungslegungsstandards ebenso wie die der Managementkonsolidierung. Auch ein schneller Jahres- oder Konzernabschluss kann als "Fast Close" jederzeit verwirklicht werden. Zudem profitieren Sie von unserem Ansatz der ganzheitlichen Unternehmenssteuerung und nutzen die Vollintegration der Konsolidierung zur operativen Planung und zur integrierten Finanz- und Erfolgsplanung. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung aus 25 Jahren innovativer und erfolgreicher Softwareentwicklung und mehr als Unternehmen als Kunden. Service Quality Future Auszeichnung Top-Innovator 2013 BITMi-Gütesiegel "Software Made in Germany" EBS Zertifizierung mit Bestnote Innovationspreis-IT 2014 der "Initiative Mittelstand" 3

4 BIS ZUM KONZERNBERICHT Schritt für Schritt durch den Konzernsteuerungsprozess. CP-Cons dient der Erstellung und Analyse von Konzernabschlüssen. Sämtliche relevanten Rechnungslegungsstandards können abgebildet werden. Überleitungsmöglichkeiten zwischen den Standards unterstützen die Vereinheitlichung von Einzelabschlüssen. Zusätzlich können die genannten Standards parallel dargestellt werden. Die Software führt den Anwender systematisch durch den gesamten Konsolidierungsprozess, beginnend mit der Definition individueller Konzernstrukturen bis hin zum Reporting mit vordefinierten Berichten im Konzernberichtswesen. 4

5 KLAR IM VORTEIL Fast Close jederzeit schnell zum Konzernabschluss "Dank der CP-Software konnte der Zeithorizont der Konsolidierung von ursprünglich sechs Wochen auf drei Tage reduziert werden." Andrea Hofmann-Sabitzer, Controlling Valet u. Ott GmbH & Co. KG, Freiberg am Neckar Warum sich die Investition in CP-Cons immer lohnt. Einfach und flexibel Individuelle Konzernstrukturen Kurze Implementierungszeit Mehrmandantenfähigkeit Mit Fast Close jederzeit schnell zum Konzernabschluss Bewährt CP-Software bei mehr als Unternehmen erfolgreich im Einsatz Revisionstaugliches Berichtswesen entsprechend den Anforderungen von Wirtschaftsprüfern Für alle Unternehmensgrößen Legalkonsolidierung nach allen gängigen Rechten Ausgereifte Planungsund Simulationsfunktionen für die Managementkonsolidierung Systematisch Workflow-gestützte Führung des Anwenders Fortschritts-Monitor Diverse Assistenten Transparent und nachvollziehbar in jedem Konsolidierungsschritt Weitere Pluspunkte Enthält alle benötigten Konsolidierungswerkzeuge und -funktionen Klar definierte Konsolidierungsschritte Hohe Datensicherheit und -konsistenz Basierend auf modernsten Software- und Standard-Datenbanktechnologien Besonders attraktives Preis-/Leistungsverhältnis Von Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zertifiziert Vollintegration zur integrierten Finanzund Erfolgsplanung Immer ein verlässlicher Partner Seit 25 Jahren Erfahrung, Kompetenz und Kontinuität Ausgezeichnet als "Top-Innovator 2013" Innovationspreis-IT 2014 Finance der "Initiative Mittelstand" Eigentümergeführt und strategisch unabhängig Konsequente Orientierung an Kundenanforderungen Ausgezeichneter Support Effektive Unterstützung und Begleitung bei der Implementierung Professionelle Beratung Großes Angebot an mehrstufigen Trainings CP-Academy - Lehrgänge mit Universitätszertifikat 5

6 KONZERNSTEUERUNGSPROZESS Konsolidierung - flexibel von Anfang an. Der Konzernsteuerungsprozess führt den Anwender interaktiv durch die einzelnen Konsolidierungsschritte. Beginnend mit allgemeinen Definitionen für Benutzerverwaltung, Konsolidierungskreis, Definition und Verwaltung der Kontenrahmen sowie weiteren Grundeinstellungen, werden beispielsweise Parameter für die Vereinheitlichung der Einzelabschlüsse und für die Datenübernahme festgelegt. 6

7 PARAMETRISIERUNG Strukturaufbau - schnell und einfach In den "Basics" werden alle grundlegenden Informationen wie die Gesellschaften oder Konzerne ganz individuell angelegt. Für den schnellen Strukturaufbau greifen Sie einfach auf diverse Kontenrahmenvorlagen nach HGB und IFRS zurück und sparen so viel Zeit. Einfacher Datenimport CP-Cons bietet Importschnittstellen zu allen gängigen Vorsystemen. Anwender des Moduls Corporate Planner Finance haben eine besonders komfortable Importmöglichkeit, die durch eine direkte Integration der beiden Module sichergestellt ist. Automatische Daten- und Strukturpflege Flexible Währungsumrechnung Die Währungsumrechnung erfolgt anhand der Stichtagsmethode, der modifizierten Stichtagsmethode oder der Zeitbezugsmethode. Die notwendigen Wechselkurse können per Direktlink von der EZB heruntergeladen werden. Diese Wechselkurse werden einmalig den Positionen von Bilanz, GuV und Ergebnisverwendung zugeordnet. Entstehende Währungsdifferenzen können erfolgsneutral, erfolgswirksam oder verursachungsgerecht verbucht werden. Ein neues Konto in der Summenund Saldenliste des Vorsystems wird automatisch erkannt und angelegt. Das neue Konto kann per drag & drop einer Bilanz- oder GuV- Position zugeordnet werden. Durch die Nutzung von Kontenbereichen kann die Zuordnung auch automatisch erfolgen. Die Datensicherheit und -konsistenz ist somit zu jedem Zeitpunkt sichergestellt. Vereinheitlichung der Einzelabschlüsse Häufig sind zur Erstellung eines Konzernabschlusses die Abschlüsse der Einzelgesellschaften durch verschiedene Umbuchungen vorzubereiten (Herleitung der HB II). CP-Cons ermöglicht es, diese Umbuchungen auf Basis der eingelesenen Daten durchzuführen. Die Nachvollziehbarkeit wird durch eine Buchungsliste und Überleitungsberichte gewährleistet. 7

8 KONSOLIDIERUNGSPROZESS Transparenz und Durchblick im Konsolidierungsprozess. Die Konsolidierung erfolgt systematisch über einen Workflow. Dabei können die Konsolidierungsschritte unabhängig voneinander durchgeführt werden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt manuelle Korrekturbuchungen vorzunehmen. Summenabschluss Der Summenabschluss bildet die Basis für alle weiteren Konsolidierungsschritte. Hier können unter anderem Partner-Konten für bestehende Intercompany-Beziehungen analysiert werden. 8

9 DARSTELLUNG VON BETEILIGUNGSVERHÄLTNISSEN Sichere Grundlage Entscheidungen fundiert treffen "Seit der Einführung des Moduls CP-Cons können spezifische Fragestellungen zur Konzernsteuerung zeitnaher beantwortet werden und das Management kann schneller reagieren." Christiane Dossmann Leiterin Konzern- und Töchterrechnungswesen, Beteiligungscontrolling GAD eg, Münster Kapitalkonsolidierung Erstkonsolidierung Die Kapitalkonsolidierung ist das Herzstück eines jeden Konzernabschlusses. Als Einbeziehungsmöglichkeiten gibt es die Vollkonsolidierung, Quotenkonsolidierung, At-Equity-Konsolidierung und eher als Ausnahme die Bewertung einer Beteiligung zu Anschaffungskosten. Gerade bei Minderheitsbeteiligungen kann die Kapitalkonsolidierung ohne entsprechende Softwareunterstützung schnell zu einer Herausforderung werden - mit CP-Cons meistern Sie diese mit Leichtigkeit. Sie tragen die relevanten Daten für die Kapitalkonsolidierung mittels eines Assistenten einfach immer zu 100% ein, die korrekte Verbuchung erfolgt ganz automatisch. End- oder Übergangskonsolidierung Ein Wechsel der Beteiligungsverhältnisse gehört zu den komplexesten Themen der Konzernabschlusserstellung. Geht mit der Veränderung der Beteiligungsverhältnisse ein Wechsel der Konsolidierungsmethode einher, wird die Erstellung des Konzernabschlusses noch anspruchsvoller. Ein Assistent, der die Konsolidierungshistorie der Einzelgesellschaften berücksichtigt, bietet hier wertvolle Unterstützung. 9

10 ELIMINIERUNG VON INTERCOMPANY-BEZIEHUNGEN Schuldenkonsolidierung, Aufwandsund Ertragskonsolidierung Für die Aufrechnung konzerninterner Forderungen und Verbindlichkeiten (bzw. Aufwendungen und Erträge) werden für die jeweils beteiligten Unternehmen Beziehungen angelegt, in denen die angesprochenen Konten ausgewählt und zueinander in Bezug gesetzt werden. Unter Zuhilfenahme von Partnernummern können die Schulden- sowie Aufwands- und Ertragskonsolidierung vollautomatisiert werden. Zusätzlich können bei der Schulden- und Aufwands- und Ertragskonsolidierung Warngrenzen bzw. Schwellenwerte definiert werden, die für die Verbuchung etwaiger Aufrechnungsdifferenzen genutzt werden können. Zwischenergebniseliminierung Durch konzerninterne Verkäufe von Anlage- oder Vorratsvermögen können Zwischenergebnisse zustande kommen. In CP-Cons können diese Zwischengewinne unter Berücksichtigung der bekannten Schätzverfahren eliminiert werden. Latente Steuern Latente Steuern können in CP-Cons in der Einzelgesellschaft und im Konzern ermittelt werden. Der Ausweis der latenten Steuern kann unter Berücksichtigung individueller Steuersätze saldiert oder unsaldiert erfolgen. Sämtliche Vorgänge, die zu latenten Steuern führen, können in der Folge verursachungsgerecht aufgelöst werden. 10

11 KONZERNABSCHLUSS Transparent und schnell Zeit sparen "Mit dem Modul CP-Cons erstellen wir die Abschlüsse deutlich schneller, Buchungen sind besser nachzuverfolgen, Fehlerquellen werden weitestgehend ausgeschaltet." Konzernabschluss Marlies Schweins Leitung Finanzen und Personal SMT Scharf GmbH, Hamm Der Konzernabschluss fasst alle vorherigen Konsolidierungsschritte zusammen. Die Herleitung vom Einzel- zum Konzernabschluss kann in einem übersichtlichen Spaltenbericht nachvollzogen werden. Fortschrittsmonitor - Transparenz und Nachvollziehbarkeit Statusberichte im grafischen Konsolidierungskreis und im Fortschrittsmonitor zeigen auf, wie weit die Konsolidierung schon vorangeschritten ist bzw. welche Konsolidierungsschritte für den Konzernabschluss noch fehlen. 11

12 REPORTING UND KONZERNANHANG Konzernberichtswesen - gesetzliche Auflagen übertreffen. Zu den Pflichtbestandteilen eines Konzernabschlusses zählen der Anlagen- und der Eigenkapitalspiegel, die in CP-Cons selbstverständlich zur Verfügung stehen. Darüber hinaus können zusätzlich beliebige weitere Spiegelstrukturen dargestellt werden, so dass Ihnen ein umfangreiches individuelles Reporting an die Hand gegeben wird. Auch statistische Angaben wie beispielsweise die Anzahl der Mitarbeiter oder Leasingverbindlichkeiten können definiert werden, um das Reporting zu vervollständigen. 12

13 REPORTING UND KONZERNANHANG Segmente Die Segmentberichterstattung ist für kapitalmarktorientierte Mutterunternehmen als zusätzlicher Bestandteil des Jahresabschlusses verpflichtend aufzustellen. Die legale Konsolidierung und die Segmentkonsolidierung erfolgen in CP-Cons in einem Schritt. Zur Berücksichtigung der Anforderungen der IFRS erfolgt die Segmentkonsolidierung zweistufig, aufgeteilt in eine Intra-Segmentkonsolidierung und eine Inter- Segmentbereinigung. Mit Reportvorlagen schnell ans Ziel Konzernbilanz und Konzern- Gewinn- und Verlustrechnung Konzern-Kapitalflussrechnung Herleitungsrechnungen auf allen Ebenen Vollständige Buchungslisten Anlage-, Eigenkapital-, Rückstellungsspiegel und beliebige weitere Spiegel Statistische Angaben Beteiligungsverhältnisse Konzernanhang Segmentberichte Entwicklung der Ausgleichsposten für andere Gesellschafter Export nach Microsoft Excel, Microsoft Word, PDF * * Microsoft Excel und Microsoft Word sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation. 13

14 PLANUNG, SIMULATION UND KENNZAHLEN Mehr als Konsolidierung. CP-Cons bietet Ihnen betriebswirtschaftliche Funktionen, die weit über die reine Konsolidierung hinausgehen. Profitieren Sie beispielsweise von unseren Planungs- und Analysestärken. Simulieren Sie den Kauf von Einzelgesellschaften oder Teilkonzernen, sehen Sie die Auswirkungen im Voraus und bestimmen Sie so aktiv den Unternehmenskurs. Simulationen - Entwicklungen im Konzern antizipieren Sie möchten eine Budget- oder Forecast-Konsolidierung durchführen oder vielleicht einfach nur eine abweichende Konzernstruktur darstellen? In CP-Cons können Sie ganz bequem die Funktion "Ebenen kopieren" nutzen und sämtliche konsolidierungsrelevanten Informationen und Parameter mit einem Klick kopieren. Unnötige Doppelarbeiten werden somit vermieden. Kennzahlen - Benchmarking im Konzern Behalten Sie Ihre wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen jederzeit im Überblick, im Konzern und/oder im unternehmensweiten Vergleich. Diverse Standardkennzahlen stehen im Auslieferungsumfang ready to use zur Verfügung, weitere Kennzahlen können vom Benutzer mit wenigen Mausklicks angelegt werden. 14

15 LEISTUNGSUMFANG Systematisch, sicher und transparent. Hilfreiche Assistenten an Ihrer Seite Währungsumrechnung Kapitalkonsolidierung (Erst-, Folge-, End- und Übergangskonsolidierung) Schuldenkonsolidierung Aufwands- und Ertragskonsolidierung Zwischenergebniseliminierung Latente Steuern Manuelle Korrekturbuchungen Spiegelkonsolidierung Leistungsumfang CP-Cons im Überblick Freie Modellierbarkeit des Konsolidierungskreises: keine logischen Beschränkungen hinsichtlich der Zahl der Einzelgesellschaften, Teilkonzerne, Beteiligungsstufen und Segmente Behandlung von Spezialfällen wie gegenseitige Beteiligungen, Rückbeteiligungen, eigene Anteile und sukzessiver Anteilserwerb Ausweis der Minderheitenanteile, auch im mehrstufigen Konzern Vollständige softwaretechnische Unterstützung des gesamten Konsolidierungs-Konzernsteuerungsprozesses, bestehend aus folgenden Schritten: Vereinheitlichung der Einzelabschlüsse Summenabschlussbildung Kapitalkonsolidierung Schuldenkonsolidierung Zwischenergebniseliminierung Aufwands- und Ertragskonsolidierung Ermittlung latenter Steuern sowie Anhangerstellung Konsolidierung gemäß HGB: Unterstützung der Vollkonsolidierung, Quotenkonsolidierung und At-Equity-Konsolidierung Konsolidierung gemäß IAS/IFRS: Überleitungsrechnung von HGB-Einzelabschlussdaten nach IAS/IFRS Konsolidierung gemäß IFRS 3 Spiegelkonsolidierung Statistische Angaben Mandantenfähigkeit Revisionstauglichkeit: umfangreiche Protokollierung, Berechtigungskonzept Unterstützung heterogener Einzelkontenrahmen und automatische Abbildung auf Konzernkontenrahmen Datenimport und -export Stichtagsmethode, modifizierte Stichtagsmethode und Zeitbezugsmethode Buchungsassistenten in Einzelgesellschaft und Konzern Assistentengesteuerte Erst-, Übergangs- und Endkonsolidierung Partnerinformationen zur Intercompany- Abstimmung Abbildung latenter Steuern auf Einzelgesellschafts- und Konzernebene Parallele Darstellung sämtlicher Rechnungslegungsstandards Segmentkonsolidierung nach IFRS Umfangreiche Plausibilitätsprüfungen Beliebige Anzahl an Spiegeln Statusberichte zum Monitoring Planung, Simulation und Kennzahlen Vollintegration zur integrierten Finanzplanung 15

16 VOLLINTEGRATION ZUR FINANZ- UND ERFOLGSPLANUNG Konsolidierung von Plandaten. Neben der Erstellung und Analyse von Konzernabschlüssen steigt der Bedarf an der Konsolidierung von Plandaten in Unternehmen immer mehr. Mit Corporate Planner Finance steht eine Lösung für die integrierte Abbildung von Bilanz, GuV und Cashflow zur Verfügung, die direkt mit der Unternehmensplanung und der Konzernbilanzierung in CP-Cons verbunden ist. Dabei werden durchgängig einheitliche Werte herangezogen und analysiert. Wie ein einziges System Erweitern Sie den Einsatz des Konsolidierungsmoduls CP-Cons optimal durch Corporate Planner, einem weiteren Modul der Corporate Planning Suite. Corporate Planner bietet hervorragende Planungs-, Analyseund Reportingmöglichkeiten sowie mit der Funktion "Corporate Planner Finance" eine umfassende integrierte Finanz- und Erfolgsplanung. Profitieren Sie dabei von der gemeinsamen Datenhaltung. Konsolidierung Cashflow GuV Bilanz Corporate Planner Finance ermöglicht einerseits die Integration von operativen Planungsansätzen und stellt andererseits alle Daten für die Management- und Legalkonsolidierung von Konzernen zur Verfügung. Die Planung setzt auf der Ist-Konsolidierung auf, so besteht jederzeit ein schlüssiger und durchgängiger Wertefluss. Das bietet Ihnen die integrierte Finanzplanung: Abbildung aller Gesellschaften in einem einzigen System Aufbau der Organisation des Unternehmens durch Kostenbereiche Automatisierte Datenübernahme aus Vorsystemen Einheitlicher Planungsprozess durch einheitliche Planungslogik Erstellung einer integrierten GuV-, Bilanz- und Finanzplanung aufgrund von geplanten Geschäftsvorfällen Vollintegration zur operativen Planung Übernahme der Planwerte für die Konsolidierung Steuerung Soll-Ist-Vergleiche und Erstellung von Forecasts Simulationsmöglichkeiten 16

17 VOLLINTEGRATION ZUR FINANZ- UND ERFOLGSPLANUNG Integriert von der Kostenstellenplanung bis zur Plankonsolidierung "Entscheidend bei der Wahl der CP-Software war für die Geschäftsführung die durchgängig konsistente Darstellung der Unternehmensdaten, sowohl im Ist als auch im Plan, bis hin zur Erstellung des Konzernabschlusses. Ob Plananpassung, Simulation oder rollierender Forecast durch die dynamische Verknüpfung von GuV, Bilanz und Cashflow wird die Auswirkung auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage unmittelbar sichtbar." Manuela Orlandini, Konzernrechnungswesen BMV Mineralöl Versorgungsgesellschaft, Berlin Übersichtlicher Finanzplanungsprozess Die integrierte Finanzplanung in Corporate Planner Finance unterliegt einer logischen Abfolge, dem Finanzplanungsprozess. Dieser begleitet den Anwender Schritt für Schritt. Übersichtlich werden die einzelnen Teilschritte aufgeführt. Ist ein Teilprozess abgeschlossen, führt das System den Anwender systematisch weiter zur nächsten Stufe, bis alle erforderlichen Angaben getätigt wurden. Flexible Gliederungen Kostenstellen-, Kostenträger- oder Filialstrukturen können flexibel abgebildet werden. Mehrere Gliederungen (beispielsweise HGB, IFRS) sind parallel möglich. Ein großer Vorteil ist die Zusammenführung der jeweiligen Einzelkontenrahmen auf einen übergeordneten Konzernkontenrahmen, so dass mühelos eine Summierung der Gesellschaften über die hinterlegte Konzernstruktur erfolgen kann. Die Konzernstruktur erlaubt flexibel, dass die Einzelgesellschaften in beliebig vielen Konzernen inklusive Teilkonzernen abgebildet werden. Das Erzeugen unterschiedlicher Sichten ist insbesondere für Simulationsund Analysezwecke wie für den Kauf oder Verkauf von Gesellschaften von enormer Bedeutung. Importierte Daten aus der Finanzbuchhaltung bleiben stets konsistent und stehen gleichzeitig für die Ist-Konsolidierung zur Verfügung. 17

18 VOLLINTEGRATION ZUR FINANZ- UND ERFOLGSPLANUNG Konsistenter Datenfluss über alle Bereiche der Planung Corporate Planner Finance integriert beliebige Plan-, Forecast-, Szenario- und Ist-Informationen konsistent über die wichtigen Teilpläne von Bilanz, GuV sowie Cashflow bis hin zu Konsolidierungsaufgaben. Operatives Controlling Vertriebscontrolling Personalcontrolling Kostencontrolling und vieles mehr Integrierte Finanzplanung Bilanz GuV Cashflow Konsolidierung Management- und Legalkonsolidierung Vordefinierte Logiken Die integrierte Finanzplanung wird über intelligente Logikbausteine gesteuert, die das Arbeiten sicher und effizient machen. Die Logikbausteine nehmen die zu planenden Geschäftsvorfälle auf und erzeugen automatisiert eine Planbilanz, Planerfolgsrechnung und Plancashflow. Logikbausteine berücksichtigen die betriebswirtschaftliche Logik sowie die wechselseitigen Beziehungen in den Planungsbereichen. Die Logikbausteine können auf verschiedene Art und Weise Planwerte aufnehmen und erlauben die Steuerung des Planwerteflusses unter Berücksichtigung von Parametern und Zahlungszielen. Für eine Mehrgesellschaftsplanung kann jeder Logikbaustein als Vorlage für eine weitere Gesellschaft zur Verfügung gestellt werden. Die Nutzung der Vorlagen hat den Vorteil, dass gesellschaftsübergreifend gleiche Logiken verwendet werden, die Einstellungen der Parameter jedoch gesellschaftsindividuell sind. Nach Abschluss der Planung auf einer Datenebene stehen die Werte für alle Konsolidierungsschritte direkt zur Verfügung. 18

19 VOLLINTEGRATION ZUR FINANZ- UND ERFOLGSPLANUNG Analysen und Reporting Im Rahmen der integrierten Finanzplanung stehen Ihnen selbstverständlich umfangreiche Analyse- und Reportingfunktionen des Corporate Planner zur Verfügung. Neben dem Einsatz grafischer Analysen oder ABC- Analysen können Sie Kennzahlen anlegen, pflegen und analysieren. Einmal angelegte Kennzahlen können dabei einfach für weitere Gesellschaften verwendet werden. Nutzen Sie Ad-hoc-Berichte ebenso wie Standardreports. Stellen Sie Soll- und Istwerte als Entscheidungsgrundlage gegenüber, um Maßnahmen zielgerichtet durchzuführen. Alle erstellten Berichte können dabei immer für weitere Gesellschaften zum Einsatz kommen. Beispiel für einen Spaltenreport, in welchem alle Gesellschaften eines Konzerns parallel abgebildet werden Eine einzigartige Verbindung Mit der Synchronisation der Daten zwischen der integrierten Finanzplanung und der Konsolidierung ist eine einheitliche Datengrundlage geschaffen, von der Sie täglich profitieren. Gliederungen Gesellschaften, Konzerne Kontenrahmen Konten Kontengruppen, Sprungkonten Positionen Datenebenen Partner Segmente Zuordnung von Konten in Kontengruppen Zuordnung von Konten zu Positionen Sprungkontenzuordnung Kontenrahmen-Mapping der Einzelkonten und Einzelkontengruppen auf Konzernkonten Werte für Kontenwerte, Partnerwerte und Segmentwerte 19

20 GANZHEITLICHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Die Corporate Planning Suite. CP-Cons ist ein Modul der CP-Suite. In dieser sind alle Corporate Planning Softwaremodule zusammengefasst. Das einheitliche Bedienkonzept und das vertraute "look & feel" der CP-Suite machen das tägliche Arbeiten im Controlling einfach, schnell und effektiv. Die Corporate Planning Suite bildet den technologischen Rahmen für ganzheitliche Unternehmenssteuerung und die fachliche Plattform für Planung, Reporting und Analyse für das operative Controlling, die integrierte Finanz- und Erfolgsplanung, die Konsolidierung, das Risikomanagement und die strategische Planung. Die CP-Suite bietet maximale Investitionssicherheit. Unternehmen können alle Facetten des Controllings flexibel und anforderungsorientiert abdecken und bearbeiten. Inkonsistenzen, doppelte Datenhaltung und lästige Doppel- und Mehrfacharbeiten gehören der Vergangenheit an. Die permanente Weiterentwicklung wurde über 25 Jahre hinweg unter Beweis gestellt. 20

21 GANZHEITLICHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG "Manche nennen es Corporate Performance Management oder ergebnisorientierte Unternehmenssteuerung, andere sprechen von Planung, Analyse und Reporting oder einfach nur Controlling. Wir vereinen alles in der CP-Suite." Modularer Aufbau für flexiblen Einsatz Alle Module, in der CP-Suite vereint Aus einer Vielzahl sofort einsatzbereiter Einzelmodule stellt der Anwender ganz einfach selbst seine benötigte Komplettlösung entsprechend den Anforderungen zusammen. Die Software entspricht somit immer den aktuellen Bedürfnissen. Nur Funktionen, die benötigt werden und keine Funktionen, die fehlen. Eine Komplettlösung passend für alle Unternehmensgrößen und Branchen. Und wenn die Anforderungen steigen oder sich verändern, wächst die Corporate Planning Lösung einfach mit. In-Memory Computing Die Corporate Planning Suite basiert auf einer sequentiellen In-Memory Technologie. Durch die effiziente Nutzung der In-Memory Technologie in Zusammenhang mit Vorteilen einer relationalen Datenbank-Technik im Backend wird ein Höchstmaß an Rechengeschwindigkeit für Anwendungen der Planung, Analyse und des Reportings erreicht, ohne Restriktionen im Multiuserbetrieb hinnehmen zu müssen. Corporate Planner CP-Web CP-Cockpit CP-Excel CP-Cash CP-Cons CP-Risk CP-Strategy CP-BSC Integrierte Planung, Analyse, Reporting; Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Weltweite Planung, Analyse und Reporting im Web Individuelle Live Dashboards Integration von Corporate Planner und MS Excel Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS Risikomanagement Strategische Planung Unternehmenssteuerung mit Vision und Strategie anhand von Zielen, Messgrößen und Maßnahmen 21

22 SERVICE UND SUPPORT Von Anfang an bestens betreut. Von der Installationsunterstützung bis zur Anwenderbetreuung stehen Ihnen unsere erfahrenen Mitarbeiter im Support für eine schnelle und effiziente Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung telefonisch oder über das Internet. National und international sind wir durch eigene Competence-Center und qualifizierte Partnerunternehmen vertreten. Durch dieses Netzwerk garantieren wir Ihnen spezifisches Branchenwissen, tiefgehendes betriebswirtschaftliches Know-how, IT-Fachwissen, umfassende Produktkenntnisse und eine regionale Betreuung. Vom Erstkontakt bis hin zur umfassenden Beratung bei Ihnen vor Ort erwartet Sie eine optimale Betreuung. Training und Ausbildung Beratung und Unterstützung Permanente Weiterentwicklung Für den perfekten und schnellen Einstieg sowie die laufende Weiterbildung steht Ihnen eine Vielzahl von Trainings aus unserem umfangreichen Programm offen. Viele Schulungen werden in mehreren Stufen angeboten und finden in Hamburg, einem unserer Competence-Center, in Ihrem Unternehmen oder online statt. An unserer CP-Academy können Sie zudem moderne und praxisorientierte Zertifikatslehrgänge besuchen. Die CP-Suite kann von Ihnen selbstständig im Unternehmen eingeführt werden. Wir bieten auf Wunsch auch umfassende Beratung und Unterstützung. Von der Implementierung der CP-Suite über Fachthemen wie integrierte Finanz- und Erfolgsplanung oder Konsolidierung bis hin zu einer übergreifenden Beratung zu allen Controllingthemen können Sie auf uns zählen. Wir garantieren eine permanente Weiterentwicklung und Pflege aller Module der CP-Suite. Über neue Produktversionen und technische Neuerungen werden Sie im Rahmen der Kundenbetreuung sowie über unser Kundenportal regelmäßig informiert. 22

23 ÜBER CORPORATE PLANNING Wir freuen uns auf Sie. Die CP Corporate Planning AG aus Hamburg setzt seit nunmehr 25 Jahren mit bewährten und innovativen Lösungen Maßstäbe für Software zur Unternehmenssteuerung im Mittelstand. Unter dem Leitspruch "Controlling kann so einfach sein!" entwickelt Corporate Planning einfache und flexible Controllinglösungen mit integriertem BWL-Know-how für operatives Controlling, Finanzplanung und Konsolidierung sowie strategische Planung. Heute ist Corporate Planning einer der führenden Anbieter von Corporate Performance Management Software in Europa und bietet mit der Corporate Planning Suite vielseitige Planungs-, Reporting- und Analysemethoden in einer integrierten technologischen Plattform mit einheitlichem "look & feel". Mehr als mittelständische Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen vertrauen auf unsere Softwarelösungen. Gern stehen wir mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie die CP-Software live erleben möchten, einen Ansprechpartner ganz in Ihrer Nähe suchen oder sich mit einem Referenzkunden Ihrer Branche austauschen möchten. Überzeugen auch Sie sich, wie schnell, einfach und effektiv Controlling mit der richtigen Software sein kann. 23

24 Walther & Kollegen GmbH Heidturmweg 76 D Paderborn Telefon: Telefax:

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS CP-Cons ist ein Modul der Corporate Planning Suite. MAnAGeMent- und LeGALkonSoLIdIeRunG Management- und Legalkonsolidierung CP-Cons bietet konzernartig

Mehr

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS CP-Cons ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt Konsolidierung mit System... 3 Bis zum Konzernbericht... 4 Klar im Vorteil... 5 Konzernsteuerungsprozess...

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick CP-Cash ist ein Modul der Corporate Planning Suite. KUrZFriStigeS LiqUiDitätSMAnAgeMent Kurzfristiges Liquiditätsmanagement. Mit CP-Cash können

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite.

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. Risikomanagement Risiken im griff CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. IdentIfIkatIon, BeweRtung, analyse und kontrolle von RIsIken Risikomanagement mit System. Zum Risikomanagement gehört

Mehr

Risikomanagement Risiken im Griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Risikomanagement Risiken im Griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Risikomanagement Risiken im Griff CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning Suite. IDENTIFIKATION, BEWERTUNG, ANALYSE UND KONTROLLE VON RISIKEN Risikomanagement mit System. Zum Risikomanagement gehört

Mehr

Von der Erfolgsrechnung über die Bilanz bis zum Cashflow. Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Ganzheitlicher Ansatz bis zur Konsolidierung

Von der Erfolgsrechnung über die Bilanz bis zum Cashflow. Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Ganzheitlicher Ansatz bis zur Konsolidierung Von der Erfolgsrechnung über die Bilanz bis zum Cashflow. Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Ganzheitlicher Ansatz bis zur Konsolidierung CP-Finance ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt

Mehr

MEHRWERK. Konsolidierungswerkzeug

MEHRWERK. Konsolidierungswerkzeug MEHRWERK Konsolidierungswerkzeug Überblick Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS Übersichtlicher Konzernsteuerungsprozess von der Definition der Einzelgesellschaften bis zur Erstellung

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Sie haben Microsoft Excel*. Die bekannte Tabellenkalkulation

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Konsolidierung mit System.

Konsolidierung mit System. Alles zusammen. Konsolidierung mit System. Vom einzelnen Unternehmen zur Gesamtdarstellung eines Konzerns. Mit CP-CONS. Dem flexiblen Konsolidierungs-Tool für Unternehmensgruppen nach HGB und IAS/IFRS.

Mehr

Konsolidierung mit System. Mit CP-Cons, dem flexiblen Konsolidierungs-Tool für Unternehmensgruppen nach HGB und IAS/IFRS.

Konsolidierung mit System. Mit CP-Cons, dem flexiblen Konsolidierungs-Tool für Unternehmensgruppen nach HGB und IAS/IFRS. Konsolidierung mit System. Mit CP-Cons, dem flexiblen Konsolidierungs-Tool für Unternehmensgruppen nach HGB und IAS/IFRS. Corporate Planning bei uns dreht sich alles um Controlling. Die Steuerung eines

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt Controlling kann so einfach sein...

Mehr

CP-Academy. Programm & Termine 2016. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat. Ihr Erfolgskurs für die Unternehmenssteuerung.

CP-Academy. Programm & Termine 2016. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat. Ihr Erfolgskurs für die Unternehmenssteuerung. Programm & Termine 2016 CP-Academy Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Ihr Erfolgskurs für die Unternehmenssteuerung. Kooperationspartner: EBS Executive Education und Horváth Akademie

Mehr

NTCS BILANZ KONZERNKONSOLIDIERUNG. 10/03/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

NTCS BILANZ KONZERNKONSOLIDIERUNG. 10/03/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! NTCS BILANZ KONZERNKONSOLIDIERUNG 10/03/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT I. DEFINITION KONZERNABSCHLUSS... 3 II. KONZERNMASTER...

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt Controlling kann so einfach sein...

Mehr

CP-Suite. Die Lösung für erfolgreiche Unternehmenssteuerung.

CP-Suite. Die Lösung für erfolgreiche Unternehmenssteuerung. CP-Suite Die Lösung für erfolgreiche Unternehmenssteuerung. Corporate Planning Suite Manche nennen es Business Intelligence, Planung, Analyse, Reporting oder Controlling. Wir vereinen alles in der CP-Suite.

Mehr

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt Controlling kann so einfach sein...

Mehr

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt Controlling kann so einfach sein...

Mehr

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung

Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Unternehmen erfolgreich steuern. Planung, Analyse und Reporting Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt Controlling kann so einfach sein...

Mehr

NKF-Gesamtabschluss für Kommunen

NKF-Gesamtabschluss für Kommunen Modellprojekt* zur Aufstellung eines Gesamtabschlusses im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) NKF für Kommunen 3. Themenworkshop des NKF-Netzwerks am 19.06.08 in Detmold Gesamtabschluss und Beteiligungsbewertung

Mehr

Professional Consolidation

Professional Consolidation Professional Consolidation Legale Konsolidierung Managementkonsolidierung Analyse Reporting Unternehmenssteuerung Die Standardsoftware für legale und Managementkonsolidierung und Reporting Das Thema Konsolidierung

Mehr

Überblick SAP BPC Ready to GO

Überblick SAP BPC Ready to GO Überblick SAP BPC Ready to GO Die Konsolidierungslösung der Evimcon AG Evimcon AG Beratung im Bereich der integrierten Konzernsteuerung auf funktionaler und prozessorientierter Ebene Schwerpunkte: Auswahl

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Übungsbuch Konzernbilanzen

Übungsbuch Konzernbilanzen Übungsbuch Konzernbilanzen Aufgaben und Fallstudien mit Lösungen 4., vollständig aktualisierte und erweiterte Auflage von Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Baetge Westfälische Wilhelms-Universität Münster Prof.

Mehr

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance

Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance Click to edit Master title style 1 Jan Richter Niederlassungsleiter München Leiter BU Office of Finance München, 7.10.2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 Themen im Finanzbereich

Mehr

Masterkolloquium. Konrad Lubenow

Masterkolloquium. Konrad Lubenow Masterkolloquium Konrad Lubenow Agenda Ziele der Arbeit Ausgangssituation Herangehensweise Ergebnisse Fazit Masterkolloquium Konrad Lubenow / 2 Ziele der Arbeit Implementierung komplexer Reportinganforderungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 3.3.5 Folgekonsolidierung gemäß der Buchwertmethode 45. 3.3.6 Neubewertungsmethode. 51

Inhaltsverzeichnis. 3.3.5 Folgekonsolidierung gemäß der Buchwertmethode 45. 3.3.6 Neubewertungsmethode. 51 Inhaltsverzeichnis I INHALTSVERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS / LITERATURHINWEISE / BENUTZERHINWEISE 1 GRUNDLAGEN DER KONZERNRECHNUNGSLEGUNG 1 1.1 Bedeutung und Aufgaben des Konzernabschlusses 1 1.1.1

Mehr

Manche vertrauen auf ihr Gefühl.

Manche vertrauen auf ihr Gefühl. BusinessPlanner Basic HotelControlling, Seite 1 von 8 Manche vertrauen auf ihr Gefühl. Andere setzen auf ein professionelles Finanzcontrolling. BusinessPlanner Basic HotelControlling. BusinessPlanner Basic

Mehr

Alles aus einem Guss.

Alles aus einem Guss. Alles aus einem Guss. Unternehmensplanung und -steuerung mit Weitblick Software-Lösungen für Planung, Analyse und Reporting, Balanced Scorecard, Risikomanagement und Konsolidierung CP CORPORATE PLANNING

Mehr

Einblicke. Von der Erfolgsrechnung über die Planbilanz bis zum Cash-flow.

Einblicke. Von der Erfolgsrechnung über die Planbilanz bis zum Cash-flow. Einblicke. Von der Erfolgsrechnung über die Planbilanz bis zum Cash-flow. Integrierte Finanzplanung. Mit. Dem integrierten Planungs- und Controllingsystem für Menschen, die entscheiden. Corporate Planning

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

GRUNDLAGEN DER KONZERNRECHNUNGSLEGUNG

GRUNDLAGEN DER KONZERNRECHNUNGSLEGUNG Schwerpunkt Rechnungswesen 8. Semester Teil der Vorlesung Bilanzierung und Bilanzanalyse Gesetzliche Grundlagen: 271 HGB 290-315 HGB Konzernabschluss Befreiungsverordnung 1 Aufbau der Vorlesung: Entsprechend

Mehr

Konzernrechnungslegung

Konzernrechnungslegung Vorbereitungskurs Bilanzbuchhalterprüfung Schärding 2007-2008 Kap. 11 by Helmut Mann, Selbständiger Buchhalter, 4943 Geinberg Vorbereitungskurs zur Bilanzbuchhalterprüfung 2007/2008 WIFI Schärding Der

Mehr

Premium Pre-designed Solution (PPS ) für die Finanzberichterstattung im Konzern

Premium Pre-designed Solution (PPS ) für die Finanzberichterstattung im Konzern Premium Pre-designed Solution (PPS ) für die Finanzberichterstattung im Konzern Plötzlich dieser Überblick. Mitglied der Treuhand-Kammer Premium Pre-designed Solution Seite 2 Premium Pre-designed Solution

Mehr

IDL-Unternehmensgruppe 2016. Operative Planung Von der Absatz- und Umsatzplanung bis zur GuV-Planung.

IDL-Unternehmensgruppe 2016. Operative Planung Von der Absatz- und Umsatzplanung bis zur GuV-Planung. Operative Planung Von der Absatz- und Umsatzplanung bis zur GuV-Planung. Herzlich Willkommen Ihr Präsentator Andreas Lange Geschäftsleitung/ Vertriebsleitung IDL GmbH Mitte Für Sie im Chat Stefanie Richter

Mehr

Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit und Sicherheit IT-gestützter Konsolidierungsprozesse

Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit und Sicherheit IT-gestützter Konsolidierungsprozesse Grundlagen Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit und Sicherheit IT-gestützter Konsolidierungsprozesse Gemäß 300 Abs. 1 Satz 1 HGB werden in einem Konzernabschluss der Jahresabschluss des Mutterunternehmens

Mehr

Konzernkonsolidierung, monatliche Berichterstattung und Kennzahlenanalyse. Flexible und unkomplizierte Konsolidierung im mittelständischen Konzern

Konzernkonsolidierung, monatliche Berichterstattung und Kennzahlenanalyse. Flexible und unkomplizierte Konsolidierung im mittelständischen Konzern ConMezzo Konzernkonsolidierung, monatliche Berichterstattung und Kennzahlenanalyse Flexible und unkomplizierte Konsolidierung im mittelständischen Konzern mezzodata software solutions Von der Idee zum

Mehr

Professional Planner. Die Standardsoftware für Planung, Forecasting, Simulationen und Finanzreporting

Professional Planner. Die Standardsoftware für Planung, Forecasting, Simulationen und Finanzreporting Professional Planner Die Standardsoftware für Planung, Forecasting, Simulationen und Finanzreporting Die Out-of-the-Box Lösung integrierte Lösung für Finanzplanung und Berichtswesen tiefes Anwendungsspektrum

Mehr

FÜHRUNGSINSTRUMENTE FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE

FÜHRUNGSINSTRUMENTE FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE FÜHRUNGSINSTRUMENTE FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Wenn Unternehmensdaten nicht aktuell vorliegen, fehlt Ihnen der Überblick über Ihr Unternehmen. Wenn Sie keinen Überblick über Ihr Unternehmen haben, können Sie keine

Mehr

aito for Abacus Excellente Dokumentation Juli 11

aito for Abacus Excellente Dokumentation Juli 11 aito for Abacus Excellente Dokumentation Juli 11 2 / 5 aito for Abacus ist eine, auf Microsoft Basis-Technologie aufgebaute, BI-Lösung welche die Vorteile einer Individuallösung mit dem hohem Vorfertigungsgrad

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Inhaltsverzeichnis Vorwort.... V 1 Zweck und Hintergrund des Konzernabschlusses... 1 1.1 Der Konzern.... 2 1.1.1 Unternehmensverbindungen im Aktienrecht.... 5 1.1.1.1 Mehrheitsbesitz... 6 1.1.1.2 Abhängigkeit...

Mehr

What s new in sbp 4.0?

What s new in sbp 4.0? Stand: März 2005 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 2 1.1 Performance... 2 1.2 Bilanz und GuV in der klassischen Ansicht... 2 1.3 Umhängen von Konten zwischen Bilanz und GuV... 4 1.4 Suchfunktion für Positionen

Mehr

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS)

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) CP-Academy Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) In Kooperation mit EBS Executive Education EDITORIAL Liebe Kunden und Interessenten.

Mehr

MEHRWERK. Umsatzplanung

MEHRWERK. Umsatzplanung MEHRWERK Umsatzplanung Ihre Agenda A B C D Herausforderung Vorteile & Nutzen Konzept & Aufbau Leistungspaket & Version Seite 2 Typische Fragestellungen Sind meine Daten präzise & aktuell? Wie kann ich

Mehr

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten 3-Finanzbuchhaltung Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten Finanzbuchhaltung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle

Mehr

und Prüfung, Bd. I, 6. Aufl., Stuttgart 2013 (zusammen mit Dr. Heusinger

und Prüfung, Bd. I, 6. Aufl., Stuttgart 2013 (zusammen mit Dr. Heusinger Veröffentlichungen Eigenständige Schriften: Konzernrechnungslegung in Frage und Antwort, Arbeitsbuch zu Küting / Weber "Der Konzernabschluß", Stuttgart 1993. Die Konzernanschaffungs- und Konzernherstellungskosten

Mehr

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten

Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten 3-Finanzbuchhaltung Konsequente Automatisierung für schnelles und sicheres Arbeiten Finanzbuchhaltung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle

Mehr

Das Steuerungstool. stabile Liquidität. Sind Sie bereit? Echte integrierte kurz- bis langfristige Liquidität statt eines einfachen Cashflows

Das Steuerungstool. stabile Liquidität. Sind Sie bereit? Echte integrierte kurz- bis langfristige Liquidität statt eines einfachen Cashflows Das Steuerungstool für Ihre stabile Liquidität Echte integrierte kurz- bis langfristige Liquidität statt eines einfachen Cashflows Kurzfristige Liquiditätsplanung topaktuell Überwachung und Steuerung von

Mehr

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Modul XIII: Internationale Rechnungslegung. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Modul XIII: Internationale Rechnungslegung. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur 3. IWW-Musterklausur zum Modul XIII Internationale Rechnungslegung IWW Studienprogramm Aufbaustudium Modul XIII: Internationale Rechnungslegung zur 3. Musterklausur 1 3. IWW-Musterklausur zum Modul XIII

Mehr

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer Das SWOT Controlling-System wurde als ganzheitliches und durchgängiges Datenbanksystem für Controlling im Unternehmen gemeinsam mit

Mehr

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider Führungskräfte in sozialen Einrichtungen stehen heute oftmals vor der Herausforderung, eine

Mehr

IFRS: Konzernabschluss

IFRS: Konzernabschluss IFRS: Konzernabschluss Konsolidierung und Konzernspezifika Von Dr. Frank Peter Peffekoven Thomas Chrismann ERICH SCHMIDT VERLAG Geleitwort des Herausgebers Die Konzernbilanzierung nach IFRS hat in Deutschland

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel Controlling SMH-Kosten/iS SMH-Report/iS Version V5.0 Kurzinformation

Mehr

Übersicht Ausgangssituation OLCAP die Planungstechnologie Planung, Forecasting und Simulation mit Planner 2008 WINTERHELLER. Professional Planner 2008

Übersicht Ausgangssituation OLCAP die Planungstechnologie Planung, Forecasting und Simulation mit Planner 2008 WINTERHELLER. Professional Planner 2008 WINTERHELLER Professional Planner 2008 Übersicht Ausgangssituation OLCAP die Planungstechnologie Planung, Forecasting und Simulation mit Planner 2008 Professional Planner die 5 Sterne-Planung Professional

Mehr

Denzhorn Kundentag BPS-ONE 10. Neuerungen und Weiterentwicklungen

Denzhorn Kundentag BPS-ONE 10. Neuerungen und Weiterentwicklungen Denzhorn Kundentag BPS-ONE 10 Neuerungen und Weiterentwicklungen Denzhorn Business-Planung GmbH, Im Neuenbühl 1, D-71287 Weissach-Flacht / Telefon: 07044 93 23 0 www.denzhorn.com Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS)

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) CP-Academy Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) In Kooperation mit EBS Executive Education Editorial Liebe Kunden und Interessenten,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Abbildungsverzeichnis XXIII. Abkürzungsverzeichnis XXXIX. 1 Einleitung 1. 2 Sachverhalt Fallstudie 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Abbildungsverzeichnis XXIII. Abkürzungsverzeichnis XXXIX. 1 Einleitung 1. 2 Sachverhalt Fallstudie 5 IX Vorwort Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V XXIII XXXIX 1 Einleitung 1 2 Sachverhalt Fallstudie 5 3 Grundlagen der IFRS-Konzernrechnungslegung 9 3.1 Zweck der Konzernrechnungslegung................

Mehr

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten:

Projektmanagement und -controlling. Tätigkeiten: Projektmanagement und -controlling - Koordination des Projektablaufes sowie der eingebundenen internen und externen Partner - Planung aller Projektaktivitäten (Ressourcen, Termine, Budget, Change Requests)

Mehr

Grundzüge der Konzernrechnungslegung

Grundzüge der Konzernrechnungslegung Überblick über Studieninhalte der Konzernrechungslegung (Stand: 11.04.2004) Seite 1 von 6 Grundzüge der Konzernrechnungslegung INHALTSVERZEICHNIS 1. Währungsumrechnung ( 298 Abs. 1 ivm 244 HGB; Methodenfreiheit

Mehr

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Lösungen für Versicherungen Versicherung Business & Decision für Versicherungen Die Kundenerwartungen an Produkte und Dienstleistungen von Versicherungen sind im

Mehr

SWOT für SAP. E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment. www.iso-gruppe.com

SWOT für SAP. E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment. www.iso-gruppe.com SWOT für SAP E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment www.iso-gruppe.com SWOT für SAP Gesetze verpflichten Sie Ab 2013 müssen gem. 5b EStG Jahresabschlüsse verpflichtend in elektronischer Form an

Mehr

Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos. Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen

Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos. Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen Unternehmenssteuerung mit Business-Intelligenceund Planungslösungen der Schlüssel zu mehr Effizienz,

Mehr

Planung und Controlling mit Microsoft Dynamics NAV und dem NAV-Planner

Planung und Controlling mit Microsoft Dynamics NAV und dem NAV-Planner 2. Business Power 14. April 2011 Stuttgart Planung und Controlling mit Microsoft Dynamics NAV und dem NAV-Planner So verbessern Sie Ihre Planungsprozesse mit Microsoft Dynamics NAV! Wolfgang Unger Principal

Mehr

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash.

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. 2 Cash Management. Mit BusinessCash sicher ans Ziel. Der Weg zum Erfolg besteht für jedes Unternehmen aus einer

Mehr

ORBIS-Partner-Tag Jena Konzernrechnungslegung mit IDL

ORBIS-Partner-Tag Jena Konzernrechnungslegung mit IDL Wissen unterscheidet ORBIS-Partner-Tag Jena Konzernrechnungslegung mit IDL IDL Beratung für integrierte DV-Lösungen GmbH Mitte Feldbergstr. 37 61389 Schmitten Tel: +49 (0) 6082/9214-0 Fax: +49 (0) 6082/9214-99

Mehr

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Matthias Fellersmann / Geschäftsführer Mail: fellersmann@pst.de PST Software & Consulting GmbH Seit 1980 auf

Mehr

IBM Cognos 8 Controller. Managementreporting und Finanzkonsolidierung bei der. Tourism Group (FMTG)

IBM Cognos 8 Controller. Managementreporting und Finanzkonsolidierung bei der. Tourism Group (FMTG) IBM Cognos 8 Controller Managementreporting und Finanzkonsolidierung bei der Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) Mag. Norbert Ratzinger, Leiter Group Reporting, FMTG Mag. Marcell Schopper, Partner,

Mehr

Der Konzernabschluß nach HGB, IAS und US-GAAP

Der Konzernabschluß nach HGB, IAS und US-GAAP Der Konzernabschluß nach HGB, IAS und US-GAAP Von Thomas Schildbach unter Mitarbeit von Patricia Feldhoff, Michael Feldhoff, Jens-Peter Kählert, Stefan Koenen und Bernd Lutter 6., überarbeitete und erweiterte

Mehr

BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. März 2009

BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. März 2009 Seite 1 BMW Group Investor Relations. Neue Segmentberichterstattung im Konzernabschluss. 03. Seite 2 Agenda. 1. 1. Einführung Einführung 2. Wesentliche Änderungen 3. Finanzkennzahlen Seite 3 Einführung.

Mehr

1 Reportingpackage 3. 2 Forecast und Planung 6. 3 Wechselkonten 8. 5 Englische Version 11. 7.1 Buchungsbeleg... 13

1 Reportingpackage 3. 2 Forecast und Planung 6. 3 Wechselkonten 8. 5 Englische Version 11. 7.1 Buchungsbeleg... 13 1 Reportingpackage 3 1.1 Ein Excel-Sheet für alle Werte... 3 1.2 Vereinfachte Abstimmung... 4 1.3 Reportingpackage als Ergänzung... 5 2 Forecast und Planung 6 2.1 Darstellung Ist, Planung und Forecast...

Mehr

Gesamtabschluss der Kommune Fallstricke bei der Erstellung des ersten Gesamtabschlusses worauf kommt es an?

Gesamtabschluss der Kommune Fallstricke bei der Erstellung des ersten Gesamtabschlusses worauf kommt es an? Gesamtabschluss der Kommune Fallstricke bei der Erstellung des ersten Gesamtabschlusses worauf kommt es an? Wirtschaftsprüfer Steuerberater Andreas Jürgens Geschäftsführer Gliederung A. Ziele bei der Erstellung

Mehr

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision SBS Rewe neo Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision Es ist soweit, die Erfolgsstory geht weiter: Die Auslieferung von SBS Rewe neo beginnt! Damit schlagen Sie völlig

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Gesamtabschluss. Referent. Dipl.-Wirtschaftsmathematiker Dr. Harald Breitenbach Wirtschaftsprüfer. Boppard, den 11. September 2012

Gesamtabschluss. Referent. Dipl.-Wirtschaftsmathematiker Dr. Harald Breitenbach Wirtschaftsprüfer. Boppard, den 11. September 2012 Gesamtabschluss Referent Dipl.-Wirtschaftsmathematiker Dr. Harald Breitenbach Wirtschaftsprüfer Boppard, den 11. September 2012 Copyright Mittelrheinische Treuhand GmbH 2012 1. Betriebswirtschaftliche

Mehr

Externes Rechnungswesen in Übungen

Externes Rechnungswesen in Übungen Externes Rechnungswesen in Übungen von Univ.-Prof. Dr. Hartmut Bieg Univ.-Prof. Dr. Heinz Kußmaul Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch Oldenbourg Verlag München Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsübersicht V

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

Group Reporting und Konsolidierung

Group Reporting und Konsolidierung Jens Niebecker/Markus Kirchmann Group Reporting und Konsolidierung Optimierung der internen und externen Berichterstattung, Ansätze zur Prozessverbesserung, effiziente Unterstützung der Berichtsprozesse

Mehr

Konzernsteuerung mit IBM Cognos

Konzernsteuerung mit IBM Cognos Die vernachlässigte Zielgruppe: die Konzern-Controller und ihre Bedürfnisse Konzernsteuerung mit IBM Cognos Wir helfen gerne und fast jederzeit. Ihr Erstkontakt für Inhalts- und Lizenzfragen: Michael Kurc,

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

+ + Alexander Hohlweck, Wirtschaftsprüfer + + Nicole De Silva, Steuerberaterin + + Markus Baumgärtner, Steuerberater

+ + Alexander Hohlweck, Wirtschaftsprüfer + + Nicole De Silva, Steuerberaterin + + Markus Baumgärtner, Steuerberater wir über uns das sind wir: + + Alexander Hohlweck, Wirtschaftsprüfer + + Nicole De Silva, Steuerberaterin + + Markus Baumgärtner, Steuerberater Die Sozietät Hohlweck + Partner ist eine interdisziplinäre

Mehr

Rechnungswesen. Diamant/3 IQ

Rechnungswesen. Diamant/3 IQ Rechnungswesen Diamant/3 IQ Diamant/3 IQ ist die Rechnungswesen- und Controlling-Lösung für Unternehmen, die mehr erwarten als Bilanz und BWA. Die nahtlose Integration von Vivendi und Diamant garantiert

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

IBM Cognos Controller Optimierte Prozesse für Konzernabschluss und Management-Reporting

IBM Cognos Controller Optimierte Prozesse für Konzernabschluss und Management-Reporting Datenblatt IBM Cognos Controller Optimierte Prozesse für Konzernabschluss und Management-Reporting Die Herausforderung Im Konzern besteht die Herausforderung der Sammlung und Zusammenführung unterschiedlichster

Mehr

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren

Das Rechnungswesen in besten Händen. Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Das Rechnungswesen in besten Händen Unternehmenssteuerung durch Outsourcing optimieren Konzentration auf das Wesentliche Wer heute ein Unternehmen erfolgreich führen will, sieht sich vor wachsende Herausforderungen

Mehr

Konzernrechnungslegung

Konzernrechnungslegung Konzernrechnungslegung 1 Notwendigkeit und Funktion des Konzernabschlusses 1.1 Unzulänglichkeit der Einzelabschlüsse zusammengeschlossener Unternehmen 1.2 Funktion des Konzernabschlusses: Information 2

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr