Bauen und Finanzieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bauen und Finanzieren"

Transkript

1 Lexikon Bauen und Finanzieren Fachbegriffe von A-Z Finanzierung ab Seite 3 Bauen ab Seite 23

2 2007/2008 Compact Publishing GmbH Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags gestattet. Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert, eine Garantie bzw. Haftung kann jedoch nicht übernommen werden. Chefredaktion: Stefanie Hutschenreuter Redaktion: Susanne Stangl, Angelika Ströhlein (verantwortlich) Produktionsleitung: Wolfram Friedrich Printed in Germany ISBN Besuchen Sie uns im Internet:

3 FINANZIERUNG Finanzierungs-Einmaleins 1. Der Kassensturz Ob Umbauen, Ausbauen oder Neubauen Baumaßnahmen erfordern finanzielle Mittel. Wichtig ist deshalb, dass Sie sich noch vor der eigenen Planung über Ihre finanziellen Möglichkeiten klar werden. Machen Sie einen Kassensturz. Listen Sie alle Eigenmittel und Kreditmöglichkeiten auf und stellen Sie diese den zu erwartenden Kosten gegenüber. Welche Aspekte Sie dabei zu beachten haben, dazu geben Ihnen die folgenden Kapitel ausführliche Hinweise. 2. Die 10 goldenen Regeln Bevor Sie mit dem Bauen anfangen, muss die Finanzierung gesichert sein. Ehe Sie nicht auf Grund gesicherter Unterlagen einen vollständigen Überblick über die Herkunft und Höhe aller Finanzierungsmittel besitzen, sollten Sie keinen Auftrag erteilen. Wenden Sie sich in Fragen der Finanzierung an eine Bausparkasse oder Bank Ihres Vertrauens. Die Bonität Ihrer Kreditgeber muss über jeden Zweifel erhaben sein. Prüfen Sie deshalb die Seriosität unbekannter Anbieter und durchleuchten Sie scheinbar besonders günstige Angebote sehr genau. empfehlenswert. Sinnvoller ist es, sich 15 oder gar 20 Jahre den Darlehenspreis zu sichern. Das gilt vor allem dann, wenn mit steigenden Zinsen zu rechnen ist und die eigene finanzielle Belastung schon am Anfang im Verhältnis zum Einkommen sehr hoch ist. Sie sparen zusätzliche Kosten, wenn Sie darauf achten, dass immer ausreichend Finanzierungsmittel zur Verfügung stehen, sodass Sie alle Rechnungen rechtzeitig bezahlen können. Wenn die Arbeiten von Handwerkern längere Zeit dauern, sind Abschlagszahlungen nach Abschluss einzelner Bauabschnitte üblich. Die Schlusszahlung muss dann bis zu einem festzulegenden»zahlungsziel«erfolgen. Für den Fall, dass Termine nicht eingehalten werden, sollten Sie über einen ausreichenden finanziellen Spielraum verfügen. Dieser eröffnet sich entweder durch Zwischenkredite oder die Möglichkeit, das Geld auch schon früher abzurufen. Vergleichen Sie die Angebote der Kreditgeber, die Sie in die engere Wahl ziehen, ausführlich und gründlich. Dazu eignet sich der vom Anbieter zu nennende»effektive Jahreszinssatz«bzw. der»anfängliche effektive Jahreszinssatz«. Wichtig ist, dass Sie die monatlichen Kreditkosten während der gesamten Laufzeit des Kredits bezahlen können. Bauherren, die dauerhafte Kalkulationssicherheit wollen, sollten den Darlehenszins über ein Festzinsdarlehen lange festzurren. Bei wenig risikobereiten Immobilienerwerbern sind kürzere Zinsbindungen von fünf Jahren nicht Foto: Schennjesse, Rendsburg 3

4 Finanzierungs-Einmaleins FINANZIERUNG Kreditverträge enthalten komplizierte Bestimmungen. Informieren Sie sich deshalb genau über den Inhalt der jeweiligen Verträge, die Sie unterschreiben wollen. Zusätzliche mündliche Ergänzungen sind nicht bindend. Zögern Sie nicht, auf Klärung aller offenen Fragen und einer eventuellen schriftlichen Ergänzung des Vertrages zu bestehen. Machen Sie sich klar, dass Sie in einer starken Verhandlungsposition sind. Schließlich will der Anbieter mit Ihnen ins Geschäft kommen. Sie hingegen haben die Möglichkeit, ein anderes, günstigeres Angebot anzunehmen. Viele Baumaßnahmen werden vom Staat gefördert. Informieren Sie sich, welche Förderungen Sie in Anspruch nehmen können und stellen Sie rechtzeitig vor Baubeginn einen entsprechenden Antrag. Bausparverträge werden besonders gefördert, weshalb es sich lohnt, für geplante spätere Baumaßnahmen mit einem Bausparvertrag schon einmal vorzusorgen. Aber auch für kurzfristige Unternehmungen geben Bausparkassen Kredite, die dann durch einen mit staatlicher Hilfe geförderten Bausparvertrag abgelöst werden können. Nutzen Sie auch die Erfahrungen Anderer. Sprechen Sie mit Freunden, Kollegen oder Nachbarn, die entsprechende Baumaßnahmen schon durchgeführt haben. Sie ersparen sich damit unter Umständen viel vermeidbaren Ärger und damit bares Geld. Vermeiden Sie in Finanzierungsfragen jedes Risiko. Kontrollieren Sie deshalb Ihr Konzept und prüfen Sie, ob Sie die Belastungen neben Ihren sonstigen Kosten auch tragen können. Wenn Sie alles geklärt haben, dann unterschreiben Sie die Verträge möglichst bald, um Konditionsänderungen zuvorzukommen. Aber lassen Sie sich andererseits auch nicht zur Unterschrift drängen. Foto: Deutsche Poroton, Königswinter 3. Der persönliche Kreditbedarf In den meisten Fällen reichen die Eigenmittel nicht aus, um die Baumaßnahme zu finanzieren. Sie stellen deshalb die gesamten Kosten Ihren Eigenmitteln gegenüber. Danach errechnen Sie Ihren persönlichen Kreditbedarf. Kostenberechnung Grundstückskosten An Kosten sind zunächst die Grundstückskosten zu bedenken. Diese ergeben sich aus dem Grundstücksvertrag (Kaufpreis) und den Erwerbskosten (Notargebühr, evtl. Maklerprovision, Grunderwerbsteuer, Vermessungskosten etc.) sowie ggf. aus den Erschließungskosten (Strom, Wasser, Kanalisation etc.). Baukosten Die genauen Baukosten errechnet Ihnen Ihr Architekt. Im einzelnen sind dies die reinen Baukosten, eventuell einschließlich Garagen sowie Sonderausbauten (zum Beispiel Schwimmbad, Sauna, offener Kamin). 4

5 FINANZIERUNG Finanzierungs-Einmaleins Kosten für Außenanlagen: Auch diese Beträge erfahren Sie vom Architekten: Gas-, Wasser- und Elektrizitätsanschlüsse, der Garten, Hofbefestigungen und Entwässerungen werden von ihm in Auftrag gegeben. Baunebenkosten Darunter fallen Honorare für Architekten, den Statiker, Verwaltungs-/Behördenkosten, Versicherungen für den Bau und sonstige Nebenkosten (zum Beispiel Baustelleneinrichtungen, Baustrom, Bauwasser, Richtfest etc.) Finanzierungskosten Zu den Finanzierungskosten zählen: Zinsen während der Bauzeit (falls diese»auflaufen«; also nicht aus dem laufenden Einkommen bezahlt werden), Schätzungskosten, Bearbeitungskosten. Eigenkapital»Echtes«Eigenkapital. Alle Geldbeträge, die kurz- oder mittelfristig abrufbar sind, wie Bausparguthaben, Bargeld, Sparguthaben, Sparbriefe, Wertpapiere, Investmentfondsanteile. Langfristige Geldanlagen können u. U. beliehen werden, dies bedeutet»kredit gegen Sicherheit«: Wertpapiere, Sparbriefe, Kapital-Lebensversicherungen mit Rückkaufswert etc. Bei der Sicherung durch eine Kapital-Lebensversicherung wird dringend empfohlen, sich vorher mit einem Steuerberater abzusprechen, weil sonst eventuell steuerliche Nachteile entstehen können.»baueigenleistungen«als Eigenkapital: Wenn Sie am»bau«mithelfen z. B. Außenanlagen, Maler- und Anstreicherarbeiten übernehmen, entlasten Sie Ihren Geldbeutel durch gesparte Handwerkerrechnungen. 4. Die Kreditbeschaffung Wichtig bei der Kreditbeschaffung ist der Zeitpunkt, zu welchem Sie Ihren Kredit benötigen. Möglicherweise möchten Sie ja Ihr Bauvorhaben erst später angehen (Kreditvorsorge), oder Sie haben einen sofortigen Kreditbedarf. Kreditvorsorge Sie planen den Bau/Kauf eines Wohnobjekts, der genaue Zeitpunkt steht aber noch nicht fest. In diesem Fall besparen Sie einen Bausparvertrag. Sie erhalten zum einen den Anspruch auf das zinsgünstige und für die gesamte Laufzeit zinsfeste Bauspardarlehen. Zum anderen werden Ihre Bauspareinzahlungen verzinst. Nicht zu vergessen ist außerdem die staatliche Bausparförderung (siehe auch Punkt 6:»Der Staat hilft Ihnen«). Foto: DAVINCI Haus, Elben 5

6 Finanzierungs-Einmaleins FINANZIERUNG Foto: Veka, Sendenhorst Ablauf der Kreditbeschaffung/Kreditarten Am Anfang steht das Gespräch mit Ihrem Fachmann vor Ort. Sie besprechen Ihre Bauabsicht frühzeitig und lassen sich über die für Sie günstigste Finanzierungsmöglichkeit informieren. Grundsätzlich haben Sie eine große Auswahl. Das für Sie günstigste Kreditangebot richtet sich nach Ihrer persönlichen Situation: nach Ihrem Monatseinkommen, dem eingesetzten Eigenkapital, nach bestehenden Bausparverträgen oder Lebensversicherungen, nach der Art Ihres Bauvorhabens (Neubau, Ausbau oder Umbau). Oft gewählte Kreditarten sind Bauspardarlehen Wenn Sie Ihren Bausparvertrag mit 30, 35, 40, 45 oder 50 % (je nach Art des Tarifs) der Bausparsumme bespart haben, erhalten Sie sofern die Zuteilungsvoraussetzungen erfüllt sind Ihr zinsgünstiges und für die gesamte Laufzeit zinsfestes Bauspardarlehen. Die Zins- und Tilgungsrate richtet sich nach dem gewählten Bauspartarif. Vorausdarlehen Die Zeit bis zur Zuteilung des Bausparvertrages wird von Ihrer Bausparkasse oder Bank überbrückt. Sie zahlen den marktüblichen Zins (bei Bausparkassen oftmals weniger) und besparen den Bausparvertrag. Bei der Zuteilung des Bausparvertrages wird das Vorausdarlehen durch das angesammelte Bausparguthaben und mit dem für die gesamte Laufzeit zinsfesten und zinsgünstigen Bauspardarlehen abgelöst. Hypothekendarlehen Von Ihrer Bank können Sie auch dieses Darlehen erhalten. Der Zins richtet sich nach der Marktlage und kann auch über eine längere Zeit (z. B. 10 oder 15 Jahre) festgeschrieben werden. Einen variablen Zins sollten Sie insbesondere dann vermeiden, wenn in nächster Zeit mit steigenden Zinsen zu rechnen ist. Von Ihrer Lebensversicherungsgesellschaft bekommen Sie oftmals günstig ein Wohnbaudarlehen. Sie zahlen während der Laufzeit nur die Darlehenszinsen; die Tilgung erfolgt mit Ihren Beiträgen zur Kapital- Lebensversicherung, denn am Ende der Versicherungsdauer (z. B. 30 Jahre) wird das Darlehen in der Regel in einer Summe abgelöst. Ein weiterer Vorteil: Während der Darlehenslaufzeit ist Ihre Familie durch die Versicherung abgesichert. 5. Kreditsicherheiten Darlehen für Immobilienfinanzierungen (z. B. Neubau, Ausbau, Umbau) werden von den Kreditinstituten in der Regel nur gegen dingliche Sicherheiten ausgegeben. Die dingliche Sicherstellung erfolgt durch Eintragung eines Grundpfandrechts (z. B. Grundschuld) im Grundbuch. Aber auch andere Absicherungen sind möglich so z. B.: Bürgschaften einer Gemeinde oder eines Kreditinstitutes, 6

7 FINANZIERUNG Finanzierungs-Einmaleins Verpfändung an Wertpapieren, Verpfändung von Guthaben bei Kreditinstituten (auch Bausparguthaben), Verpfändung von Ansprüchen aus Kapital-Lebensversicherungen mit einem entsprechenden Rückkaufswert. Zu diesem Punkt wird dringend empfohlen, sich vor der Verpfändung mit einem versierten Steuerberater abzusprechen, um eventuell daraus resultierende Steuernachteile zu vermeiden. Von Ihrer Bausparkasse erhalten Sie kleinere Darlehen (bis zu ) unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Grundbucheintragung. Fragen Sie Ihren Fachmann vor Ort. 6. Der Staat hilft Ihnen Bausparförderung Die Eigenkapitalbildung über Bausparverträge ist eine bevorzugte Sparform künftiger Bauherren. Bausparverträge bringen Zinssicherheit auch in der Darlehensphase und werden staatlich gefördert, was das Bausparen zusätzlich attraktiv macht. Die Fördermöglichkeiten sind im Folgenden näher beschrieben. Für Bausparbeiträge können Sie Wohnungsbauprämie beantragen. Die jährliche Wohnungsbauprämie beträgt 8,8 % der Einzahlungen von höchstens 512 (für Alleinstehende) und (für Verheiratete). In den Genuss dieser Prämie kommen Sie, wenn Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen (bei Alleinstehenden) und (bei Verheirateten) nicht übersteigt. Die Wohnungsbauprämie wird nach Ablauf der Bindungsfrist oder bei Zuteilung des Bausparvertrages, bei Verwendung der Bausparmittel für wohnwirtschaftliche Maßnahmen vom Finanzamt an die Bausparkasse überwiesen. Sie werden selbstverständlich darüber informiert. Zusätzlich zur Wohnungsbauprämie können Sie als Arbeitnehmer noch eine Arbeitnehmersparzulage erhalten. Diese beträgt jährlich 9 % aus Ihren vermögenswirksamen Leistungen (bis zu 470 bei Alleinstehenden und 940 bei Verheirateten und zwei Arbeitnehmern). Für die Sparzulage gelten folgende Grenzen für Ihr zu versteuerndes Einkommen: bei Alleinstehenden und bei Verheirateten. Oft werden die vermögenswirksamen Leistungen von Ihrem Arbeitgeber ganz oder wenigstens zum Teil übernommen. Fragen Sie deshalb Ihren Arbeitgeber. Foto: Veka, Sendenhorst Staatliche Finanzierungshilfen Oft besteht die Möglichkeit, staatliche Finanzierungshilfen (zinsverbilligte Darlehen) in Anspruch zu nehmen. Ob und inwieweit Sie Darlehensmittel in Anspruch nehmen können, erfragen Sie am besten bei Ihrem Fachmann vor Ort oder bei der für Sie zuständigen Ortsverwaltung. 7

8 Finanzierungs-Einmaleins FINANZIERUNG Staatliche Förderung Die Eigenheimzulage war bisher der dickste Brocken in den Finanzierungsbudgets privater Bauherren und die bekannteste Subvention obendrein. Sie wurde jedoch zum abgeschafft. Bauen, die Nutzung von Solarstrom, aber auch für Bildung von Wohneigentum ohne ökologische Aspekte. Aktuelle Informationen zu den Förderprogrammen finden Sie unter Eigenheimzulage nach dem Eigenheimzulagengesetz (EigZulG). Als Eigentümer Ihrer selbst genutzten Wohnung (Haus/Eigentumswohnung) konnten Sie bei Fertigstellung/Anschaffung bis zum und in den folgenden sieben Jahren auf Antrag beim Finanzamt eine Eigenheimzulage erhalten. Sie betrug bei Neubauten jährlich 1 % der Herstellungsoder Anschaffungskosten der Wohnung (einschließlich Grundstück), höchstens jedoch 1 % von (Bemessungsgrundlage). Zu dieser Grundförderung in Höhe von maximal jährlich kam noch eine jährliche Kinderzulage von 800 pro Kind hinzu, wenn das Kind dem Haushalt zuzurechnen war. Riesterförderung Es gibt jedoch auch andere Anlaufstellen, wenn es um die Boni fürs Bauen geht. Meist handelt es sich dabei um indirekte Zuwendungen, beispielsweise über die Riesterrente. Zusätzlich zur bereits bestehenden Modifizierten Entnahme, bei der sich Riester-Sparer selbst ein Baudarlehen geben können, hat sich die große Koalition nach der Abschaffung der Eigenheimzulage darauf verständigt, selbst genutztes Wohneigentum ab Januar 2007 besser mit der Riesterförderung zu verbinden (Stand: Mai 2006). KfW-Darlehen Eine andere Möglichkeit bieten spezielle Kreditprogramme der Bundesländer oder der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die Förderbank vergibt günstige Kredite zum Beispiel für Energie sparendes Foto: Kalksandstein-Info, Hannover Lastenzuschuss im Sinne des Wohngeldgesetzes Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie einen Lastenzuschuss im Sinne des Wohngeldes bei der örtlichen Wohngeldstelle (Gemeinde-, Stadt-, Amts-, Kreisverwaltung) beantragen. Ob und in welcher Höhe Sie begünstigt werden, hängt ab von der Zahl der zum Haushalt zu rechnenden Familienmitglieder, der Höhe des Familieneinkommens, sowie der Höhe der zuschussfähigen Belastung aus Bewirtschaftung und Kapitaldienst. 8

9 FINANZIERUNG Auflassung Ablösung Ein zinsgünstiges Bauspardarlehen ist hervorragend geeignet, Fest- und Tilgungshypotheken abzulösen. Abschreibung Normalerweise können die Anschaffungskosten von Wirtschaftsgütern nur verteilt auf die Nutzungsdauer steuermindernd geltend gemacht werden. Dies wird als Absetzung für Abnutzung (AfA) oder Abschreibung bezeichnet. Damit nicht jeder Steuerzahler die Nutzungsdauer anders schätzt, gibt die Finanzverwaltung eine Übersicht heraus, aus der die Abschreibungszeit abgelesen werden kann. Agio/Damnum Steuerlich unter Umständen absetzbare Geldbeschaffungskosten, die als Aufgeld zum Darlehen dazugerechnet werden (siehe auch Damnum). Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) In den AGB sind die rechtlichen Gegebenheiten zwischen Bank und Darlehensnehmer geregelt. Sie werden auszugsweise den Darlehensverträgen beigefügt. Selbstverständlich wird auf Wunsch des Kunden auch eine vollständige Ausfertigung ausgehändigt. Annuität Die Gesamtleistung der Zins- und Tilgungszahlungen während eines Jahres für ein Darlehen. Da sich der geschuldete Betrag, aus dem Zinsen zu zahlen sind, bei Bauspardarlehen oder Tilgungshypotheken mit sofortiger Direkttilgung durch die Tilgung stetig verringert, erhöht sich der in der Annuität enthaltene prozentuale Anteil der Tilgungszahlungen. Annuitätsrate Möchte man seine Annuitäten nicht in einer Summe zahlen, also nur einmal jährlich den ganzen Betrag, dann ist es möglich, dass man mit seinem Kreditgeber eine Aufteilung in Raten vereinbart. Die Zinsen werden entsprechend der Aufteilung der Raten, also vierteljährlich oder monatlich verrechnet. Anspargrad Prozentsatz des bereits eingezahlten Bausparguthabens im Vergleich zur vereinbarten Bausparsumme. Ist eine ausreichende Bewertungszahl vorhanden und die Mindestsparzeit erreicht, kann der Bausparvertrag zugeteilt werden. Arbeitgeberdarlehen Arbeitgeberdarlehen zählen zu den freiwilligen Sozialleistungen vieler Unternehmen und fallen meist viel günstiger aus als Darlehen von anderen Geldgebern. Allerdings darf der subventionierte Zins bestimmte Grenzen nicht unterschreiten. Liegt der vereinbarte effektive Zinssatz unter 5,0 %, müssen Sie den Zinsgewinn als geldwerten Vorteil versteuern. Arbeitnehmer-Sparzulage Der Staat fördert das vermögenswirksame Sparen mit einer Zulage. Die vermögenswirksamen Leistungen überweist der Arbeitgeber direkt, zum Beispiel auf einen Bausparvertrag. Die Sparzulage beantragt der Sparer zusammen mit seiner Einkommensteuererklärung. Auflassung Einigung des Verkäufers und Käufers, dass das Eigentum im Grundbuch auf den Namen des Käufers umgeschrieben werden soll. Die Auflassung muss notariell beglaubigt werden. Es ist unbedingt auf einer vorherigen Vermessung des Grundstücks zu bestehen. Eigentümer ist der Käufer erst nach vollzogenem Grundbucheintrag. Bei mehreren Vormerkungen hat diejenige Vorrang, die als erste eingetragen worden ist. 9

10 Auflassungsvormerkung FINANZIERUNG Auflassungsvormerkung Sind die für eine Eigentumsumschreibung erforderlichen Bedingungen noch nicht erfüllt, kann die durch einen Notar beurkundete Auflassungsvormerkung sicherstellen, dass im Grundbuch keine für den Käufer nachteiligen Verfügungen eingetragen werden können. Als Käufer sichert man sich damit ab, dass kein anderer Interessent das Objekt kaufen kann, solange man selbst noch daran interessiert ist. Aufwendungsdarlehen, -beihilfen Dies sind Zuschüsse oder Darlehen, die von staatlicher Seite den Erwerb eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung unterstützen, indem sie helfen, laufende Aufwendungen wie Zinsen oder Betriebskosten zu finanzieren. Baudarlehen Von Kreditinstituten bereitgestellte Mittel, um den Bau oder Kauf einer Immobilie zu finanzieren. Baudarlehen zählen zu den Fremdmitteln. Sie werden als Hypothek oder Grundschuld im Grundbuch Foto: Sonnleitner, Ortenburg eingetragen und so dinglich, also durch das finanzierte Objekt, abgesichert ( Darlehen, Bauspardarlehen). Baufinanzierung Eigenmittel, Eigenleistungen und Fremdmittel, die zur Bezahlung des Kaufpreises und der Erwerbskosten bzw. der Baukosten und der Baunebenkosten dienen. Zu den Eigenmitteln zählen beispielsweise angespartes Kapital, Aktien und Wertpapiere, Arbeitgeberdarlehen, eigenes Grundstück; Eigenleistungen sind die Arbeiten, die man selbst erbringt; Fremdmittel bestehen aus Hypotheken, Krediten, Bauspardarlehen. Bauförderungsprogramm Bauherren können für ihr Eigenheim u. U. die Bauförderung durch ihr Bundesland in Anspruch nehmen. Im Rahmen der drei Förderwege werden zinslose oder zinsverbilligte Baudarlehen, Zusatzkredite für kinderreiche Familien und Aufwendungszuschüsse vergeben. Die Förderung ist u. a. vom Einkommen des Antragstellers abhängig. Ein Rechtsanspruch auf die Finanzmittel besteht nicht. Auskunft erteilen folgende Stellen: Baden-Württemberg: Landratsämter oder Landeskreditbank (Tel.: / ) Bayern: Landratsämter, Oberste Baubehörde (Tel.: 0 89/ ) Berlin: Investitionsbank Berlin (Tel.: 0 30/ ) Brandenburg: Investitionsbank Brandenburg (Tel.: 03 31/66 00) Bremen: Bremer Aufbaubank GmbH (Tel.: 04 21/ ) Hamburg: Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt (Tel.: 0 40/ ) Hessen: Landratsämter, Wirtschaftsministerium (Tel.: 06 11/81 50) Mecklenburg-Vorpommern: Landesförderinstitut Schwerin (Tel.: 03 85/ ) 10

11 FINANZIERUNG Bausparsumme Niedersachsen: Landestreuhandstelle für das Wohnungswesen (Tel.: 0511/3610) Nordrhein-Westfalen: Wohnungsbauförderungsanstalt Nordrhein-Westfalen (Tel.: 0211/ ) Rheinland-Pfalz: Ministerium der Finanzen (Tel.: / ) Saarland: SaarLB (Tel.: 06 81/ ) Sachsen: Sächsische Aufbaubank (Tel.: 03 51/ ) Sachsen-Anhalt: Landesförderinstitut (Tel.: 03 91/ ) Schleswig-Holstein: Investitionsbank Schleswig-Holstein (Tel.: 04 31/ ) Thüringen: Landratsämter, Thüringer Aufbaubank (Tel.: / ) Bauherrenhaftpflichtversicherung Diese Versicherung übernimmt die Schadenersatzforderungen an den Bauherrn, die entstehen können, wenn dieser seiner Sorgfaltspflicht nicht ausreichend nachgekommen ist. Der Bauherr ist immer für die Schäden, die andere Personen aufgrund des Bauvorhabens erfahren, verantwortlich: Er muss dafür Sorge tragen, dass die Baustelle ausreichend beleuchtet und abgesperrt ist und Gruben abgedeckt sind. Er muss sich der Zuverlässigkeit aller am Bau Beteiligten (Bauunternehmer, Architekten, Handwerker usw.) versichern. Die Prämie für die Bauherrenhaftpflichtversicherung berechnet sich in der Regel immer nach der Bausumme. Bauwesenversicherung Baunebenkosten Alle nicht von den reinen Baukosten abgedeckten Beträge sind Baunebenkosten: Honorare für Architekt, Bauleiter und Fachingenieure, Bauabnahme, Einmessung, Prüfung der Statik sowie Kosten für die Beschaffung der Fremdmittel wie Zinsen, Damnum, Notar- und Bereitstellungskosten und Beträge für Telefon, Porto und Richtfest. Die Baunebenkosten können bis zu 20 % der reinen Baukosten betragen. Foto: WeberHaus, Rheinau-Linx Bauspardarlehen Errechnet sich im Allgemeinen als Differenz zwischen der vertraglich vereinbarten Bausparsumme und dem bereits angesparten Bausparguthaben. Der Abschluss eines Bausparvertrags garantiert für das Bauspardarlehen einen festen Zinssatz über die gesamte Laufzeit. Um ein Bauspardarlehen erhalten zu können, muss zuvor der Bausparvertrag zugeteilt worden sein ( Zuteilung). Bausparförderung Der Staat fördert das Bausparen mit der Arbeitnehmer-Sparzulage und der Wohnungsbauprämie. Bausparkasse Eine Sparkasse mit privatem oder öffentlichem Träger, die nur wohnwirtschaftliche Zwecke finanziert. Bausparsumme Der Betrag, über den der Bausparvertrag abgeschlossen wird. Die Bausparsumme setzt sich aus den Bauspareinlagen und dem Bauspardarlehen zusammen und wird nach der Zuteilung des Vertrags in 11

12 Bausparvertrag FINANZIERUNG voller Höhe ausbezahlt. Auf Antrag kann die Höhe der Bausparsumme auch verändert werden. Bausparvertrag Der Bausparvertrag ist der Vertrag, den ein Bausparer mit der Bausparkasse abschließt, um später dann einen Anspruch auf ein zinsstabiles Bauspardarlehen nach der Zuteilung des Bausparvertrags zu erhalten. Bauwesenversicherung Eine Versicherung, die für die gesamte Bauzeit, bis zum Einzugstermin, gegen Schäden durch Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Frost, eine eventuelle Senkung des Erdreichs und mutwillige Zerstörung schützt. Die Bauwesenversicherung beinhaltet jedoch keine Feuerversicherung; diese muss extra abgeschlossen werden. Die Bauwesenversicherung wird häufig auch als Bauleistungsversicherung bezeichnet. Belastung Im Bereich der Baufinanzierung gelten als Belastung alle Formen der Fremdfinanzierung des Bauvorhabens ( Darlehen, Hypotheken, Kredite). Um Probleme bei der Tilgung zu vermeiden, sollte das Verhältnis Eigen- und Fremdkapital sorgfältig Foto: SchwörerHaus, Hohenstein-Oberstetten auf die persönlichen Möglichkeiten abgestimmt sein. Art und Höhe der Belastung werden im Grundbuch vermerkt. Beleihung Gewähren Banken oder Bausparkassen Geldmittel zur Baufinanzierung, wird dafür, sofern nicht andere Sicherheiten (Aktien, Wertpapiere etc.) zur Verfügung stehen, eine so genannte dingliche Sicherung in Form eines Pfandobjekts verlangt. Als solches bietet sich das zum Kauf vorgesehene Grundstück bzw. das zu erstellende Gebäude an. Der Wert der Immobilie ( Beleihungswert) kann jedoch nur bis zu einem bestimmten maximalen Prozentsatz ( Beleihungsgrenze) beliehen werden. Beleihungsgrenze Als Faustregel gilt: Je geringer die Eigenmittel sind, um so teurer wird die Finanzierung. Normalerweise gelten 80 % des Beleihungswerts als obere Grenze der Beleihbarkeit. Beleihungsunterlagen Durch Vorlage dieser Unterlagen dokumentiert der Bauherr dem Geldinstitut, dass ein Pfandobjekt existiert oder erstellt wird und wie hoch dessen Verkehrswert ist. Im Einzelnen werden: Grundbuchauszug, Bau- und Lagepläne, Baubeschreibung, Kostenvoranschlag, Finanzierungsplan, Katasterauszug, Kaufvertrag sowie Nachweise über Einkommen, Gebäude- und Feuerversicherung benötigt. Beleihungswert Aufgrund der vom Bauherrn zur Verfügung gestellten Beleihungsunterlagen und der Erfahrungen über den Verkehrswert von Immobilien errechnen Banken und Bausparkassen einen Wert, der langfristig, unter Berücksichtigung des Dauerertragswerts, für das Objekt gelten wird. An ihm bemisst sich die Beleihungsgrenze. 12

13 FINANZIERUNG Darlehenszinsen Bereithaltung/Bereitstellung Nimmt der Bausparer die Zuteilung des Darlehens durch die Bausparkasse an, so wird dieses für ihn bereitgestellt. Anders als bei üblichen Baukrediten werden für die Zeit bis zur Darlehensauszahlung keine Bereitstellungszinsen erhoben. Bewertungsstichtag Der jeweils letzte Tag eines Kalenderquartals gilt als Bewertungsstichtag. In Bezug auf diese Termine werden die Bewertungszahlen errechnet. Besonders günstig ist eine Einzahlung vor einem Stichtag, da sich die Bewertungszahl erhöht. Bewertungszahl Die Bewertungszahl wird ermittelt, um die Reihenfolge festzulegen, in welcher die einzelnen Verträge zugeteilt werden. Sie erhöht sich durch die Einzahlungen und die Dauer der Sparzeit. Bindungsfrist Zeitraum, in dem über das Bausparguthaben ohne Verlust der staatlichen Vergünstigungen nicht verfügt werden kann. Ausnahme: Die Bausparsumme wird für die im Gesetz begünstigten Zwecke verwendet. Kürzungen sind immer schädlich. Die Bindungsfrist beträgt sieben Jahre für die Wohnungsbauprämie und die Arbeitnehmersparzulage. Damnum Auch Disagio genannt. Man bezeichnet damit die Differenz zwischen dem Darlehen und der effektiven Auszahlung in Prozent. Ein hohes Damnum lohnt sich unter bestimmten Voraussetzungen, insbesondere für Vermieter. Foto: WeberHaus, Rheinau-Linx Darlehen Wird ein Bausparvertrag zugeteilt, so kann der Sparer über die gesamte Bausparsumme verfügen. Die Differenz zwischen Bausparguthaben und Bausparsumme wird als Darlehen gewährt. Darauf hat der Bausparer einen Rechtsanspruch. Der vereinbarte Zinssatz gilt über die gesamte Laufzeit. Über besondere Wohnungsbaudarlehen der öffentlichen Hand informiert die zuständige Gemeinde. Es können auch Darlehen bei einer Bank für die Immobilienfinanzierung herangezogen werden. Art und Höhe der Tilgung, Zinsbindungszeiträume etc. können aus einer breiten Angebotspalette ausgewählt werden. Darlehenssicherung Wie alle anderen Formen der Fremdfinanzierung wird auch ein Darlehen durch den Eintrag einer Grundschuld im Grundbuch dinglich, also am finanzierten Objekt, abgesichert. Darlehenszinsen Variable Zinsen ändern sich entsprechend der Marktgegebenheiten. Mit einem Festzinssatz können Sie über die gesamte vereinbarte Laufzeit fest kalkulieren. 13

14 Disagio FINANZIERUNG Eigenmittel Um den Kreditbedarf zu ermitteln, wird im Finanzierungsplan zunächst alles zusammengestellt, was an Barmitteln insgesamt vorhanden ist oder für das Bauvorhaben kapitalisiert werden kann. Dazu zählen Spar- und Bausparguthaben, Wertpapiere, Lebensversicherungen sowie der Wert des Baugrundstücks oder aber auch von Verwandten gewährte zins- und tilgungsfreie Zuschüsse. Foto: Platz-Haus, Saulgau Disagio Damnum Effektivzins Er besagt, wie viel ein Darlehen tatsächlich kostet. Beim Effektivzins müssen durch den Kredit entstandene Kosten wie beispielsweise Darlehensgebühr, Bearbeitungskosten oder Damnum eingerechnet sein. Dadurch liegt er immer über dem Nominalzins. Der Gesetzgeber macht die Angabe des effektiven Jahreszinses zur Pflicht. Bei Darlehen, bei denen der Zinssatz nicht für die gesamte Laufzeit festgelegt ist, muss der anfängliche effektive Jahreszins angegeben werden. Eigenheimzulage Bauherren und Immobilienkäufer werden nach wie vor nach dem Eigenheimzulagengesetz gefördert, wenn die Anschaffung bzw. Fertigstellung vor dem erfolgte. Die staatliche Förderung bei diesen Objekten beträgt acht Jahre lang bis zu Bauzulage pro Jahr. Die gleiche Regelung gilt für den Kauf eines Altbaus. Die Eigenheimzulage ohne Kinderzulage beträgt maximal Eigentümergrundschuld Jeder Grundstückseigentümer kann auf seinem Grundstück für sich selbst eine Grundschuld eintragen lassen. Dabei kann er aber nicht selbst die Zwangsvollstreckung von seinem eigenen Grundstück betreiben und Zinsen nur dann verlangen, wenn ein anderer die Zwangsverwaltung betreibt. Sinn einer Eigentümergrundschuld ist zum Beispiel deren Abtretung an eine Bank (Kreditsicherung). Dadurch wird der Darlehensgeber aus dem Grundbuch nicht erkennbar. Einheitswert Der Einheitswert dient der Bewertung von Grundstücken und Gebäuden. Als letzter Bewertungsstichtag wurde der 1. Januar 1964 zugrunde gelegt. Auch für später hergestellten oder erworbenen Grundbesitz wird dieser Wert noch amtlich, aber lediglich für Zwecke wie z. B. der Erhebung der Grundsteuer, auf diesen Stichtag festgestellt. Seit 1. Januar 1996 erfolgt die Bewertung der Immobilien auf der Basis des Ertragswertverfahren. Dieser Wert wird aber regelmäßig nur noch in den Fällen des Verschenkens und Vererbens von Grundstücken ermittelt (»Bedarfsbewertung«). Einliegerwohnung Bezeichnung für Wohnungen in Eigenheimen, insbesondere in Dach- oder Kellergeschossen, die nicht vom Eigentümer selbst, son- 14

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60]

BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60] BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60] Die Eheleute Bernd und Nicole Krause beabsichtigen, eine 3-Zimmer-Wohnung zu einem Kaufpreis von 210.000,00 zzgl. einem Tiefgaragenstellplatz von 15.000,00 zu erwerben.

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

db Bausparen Tarif C im Überblick

db Bausparen Tarif C im Überblick db Bausparen Tarif C im Überblick Ab sofort 20 Jahre niedrige Zinsen sichern! Vorteile des db Bausparens Mit db Bausparen kann sich Ihr Kunde viele Wünsche erfüllen: Grundstein für das eigene Zuhause durch

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Darlehensarten in der Baufi

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Darlehensarten in der Baufi Übungsaufgaben Aufgabe 1 Die Eheleute Bernd und Nicole Krause beabsichtigen, eine 3-Zimmer-Wohnung zu einem Kaufpreis von 210.000,00 zzgl. einem Tiefgaragenstellplatz von 15.000,00 zu erwerben. Das Objekt

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Grundlagen der Baufinanzierung

Grundlagen der Baufinanzierung Grundlagen der Baufinanzierung Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Themen Eigentum vs. Miete Eigenkapital Finanzierungsbedarf

Mehr

Medieninformation. Bauspar-Glossar

Medieninformation. Bauspar-Glossar Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Presse und Information 74520 Schwäbisch Hall Telefon: 0791/46-6385 Telefax: 0791/46-4072 presse@schwaebisch-hall.de www.schwaebisch-hall.de Bauspar-Glossar Abschlussgebühr...

Mehr

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in Kooperation mit

Mehr

Der Immobilienkauf Finanzierung

Der Immobilienkauf Finanzierung Der Immobilienkauf Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche Beträge des ersparten

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung Übungsaufgaben zur Bausparfinanzierung Aufgabe 1 Anita Hegemann, 24 Jahre alt, ledig, hat seit Beginn Ihrer Berufsausbildung vermögenswirksame Leistungen und eigene Sparleistungen auf einen Bausparvertrag

Mehr

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main Die Bausparfinanzierung Die finanziellen Aspekte des Bausparvertrages als Spar- und Kreditinstrument von Diplom-Mathematiker Professor Dr. phil. habil. Hans Laux Ludwigsburg 7., völlig neubearbeitete Auflage

Mehr

Entspannt in allen Bauphasen mit unserem Bauherrenpaket.

Entspannt in allen Bauphasen mit unserem Bauherrenpaket. BERATUNGSMAPPE Entspannt in allen Bauphasen mit unserem Bauherrenpaket. Damit Ihnen die Decke nicht auf den Kopf fällt! Mit beitragsfreier Feuer-Rohbauversicherung für die Bauzeit. Entspannt in allen Bauphasen.

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse GELDANLAGE Produktprofil Wüstenrot Ideal Bausparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

Aktionsangebot. Aktionsangebot

Aktionsangebot. Aktionsangebot Preisverzeichnis der Wüstenrot Bausparkasse Nr. 20/2014 gültig ab 08.10.2014 Aktionsangebot Wüstenrot Riester-VD bei neu abzuschließenden Bausparverträgen Modell Tarif- Soll- Tilg. Monatl. Sollzins Effektiver

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Neubau

Förderung von Wohneigentum. Neubau Hessen-Baudarlehen Förderung von Wohneigentum Neubau Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder Zweifamilienhauses oder einer neuen Eigentumswohnung zur Selbstnutzung mit

Mehr

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden I. Einführung Nur wenige Käufer sind in der Lage, beim Kauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Eigentumswohnung den Kaufpreis vollständig aus Eigenmitteln

Mehr

Zukunft planen mit Produkten nach Maß

Zukunft planen mit Produkten nach Maß 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie auf der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

Sparkasse Schwerte. Selbstauskunft / Vermögens- und Schuldenaufstellung zum. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Sparkasse Schwerte. Selbstauskunft / Vermögens- und Schuldenaufstellung zum. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sparkasse Schwerte Selbstauskunft / Vermögens- und Schuldenaufstellung zum Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bitte belegen Sie die von Ihnen gemachten Angaben durch entsprechende Nachweise (z.b.

Mehr

Checkliste Immobilien-Finanzierung

Checkliste Immobilien-Finanzierung Kaufen: Ihr persönlicher Weg zur eigenen Immobilie Eine Immobilie kaufen ist meist die größte Investition im Leben eines jeden. Umso wichtiger ist es, genau zu planen, klug zu kalkulieren und zu vergleichen.

Mehr

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen Früher oder später muss sich nahezu jeder Kreditnehmer Gedanken über die Anschlussfinanzierung machen. Schließlich werden die Zinsen für die meisten Darlehen nur über einen eher kurzen Zeitraum festgelegt,

Mehr

Informationsblatt. Der Grundstückskaufvertrag

Informationsblatt. Der Grundstückskaufvertrag Informationsblatt Der Grundstückskaufvertrag 1 2 Wie oft kauft man im Leben eine Immobilie? Normalerweise nicht öfter als 1 2 mal. Da es dabei um erhebliches Privatvermögen geht, hat der Gesetzgeber den

Mehr

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein!

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! GmbH preiswert-bauen24 preiswert-bauen24 GmbH, Teichstrasse 24, 02739 Eibau Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! Mögliche Bestandteile Ihrer Baufinanzierung: < Aktuelle Zinsen

Mehr

Bausparen eine der beliebtesten Sparformen

Bausparen eine der beliebtesten Sparformen Träume finanzieren Arbeitsblatt B1 Seite 1 Deutschland das Sparerland Sparen liegt im Trend. Junge Menschen in Deutschland sparen gut ein Fünftel (20,4 Prozent) ihres verfügbaren Einkommens. Von durchschnittlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr

Baufinanzierung Wenzel. Selbstauskunft. O Umschuldung. O Bau. O Kauf. 1. Persönliche Angaben. 2. Einkünfte. www.baufinanzierung-wenzel.

Baufinanzierung Wenzel. Selbstauskunft. O Umschuldung. O Bau. O Kauf. 1. Persönliche Angaben. 2. Einkünfte. www.baufinanzierung-wenzel. Selbstauskunft O Bau O Kauf Baufinanzierung Wenzel www.baufinanzierungwenzel.de O Umschuldung 1. Persönliche Angaben Erster Antragsteller Zweiter Antragsteller Name, Vorname Name, Vorname Geburtsdatum,

Mehr

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld v e r d i - M i t g l i e d e r s e r v i c e. d e VL Vermögenswirksame Leistungen Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht jeden Monat eine Extrazahlung

Mehr

Bausparen mit maximalen Vorteilen

Bausparen mit maximalen Vorteilen Top-Konditionen: Darlehenszinsen ab 1,44 % 1 Guthabenzinsen bis 3,26 % 2 Zins-Garantie für Ihre Ziele: Bausparen mit maximalen Vorteilen Bausparen gibt Sicherheit Ohne Kompromisse ans Ziel Sie wollen Ihre

Mehr

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht.

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Bausparen vermögensaufbau Die eigene Immobilie einfach bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Schaffen Sie jetzt den FREIraum für Ihre eigenen Ideen. Ein eigenes Dach über dem Kopf gibt Ihrer Kreativität

Mehr

Kleiner Zins für große Pläne

Kleiner Zins für große Pläne Kleiner Zins für große Pläne Santander BauFinanzierung VORTEIL Mit dem 1I2I3 Girokonto kombinieren und Bonus sichern! Komplettpaket rund um Ihr Zuhause. Die Auswahl der richtigen BauFinanzierung soll vor

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Mittwochsreihe an der THM: Grundlagenwissen Vermögensaufbau Bausparen und Immobilien Agenda 2 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik:

Mehr

Lastenzuschuss: Wohngeld für Hauseigentümer

Lastenzuschuss: Wohngeld für Hauseigentümer Lastenzuschuss: Wohngeld für Hauseigentümer Rund 90.000 Immobilien werden durchschnittlich pro anno zwangsversteigert. Vielen Versteigerungen gehen Trennung und Scheidung voraus. Trennung und Scheidung

Mehr

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Neustadt, 20.01.2010 www.lth-rlp.de Ihr Referent: Michael Back Landestreuhandbank Rheinland-Pfalz (LTH) www.lth-rlp.de 1 Die LTH Seit 1. Januar 2009 selbstständige

Mehr

Bürgerservice BAYERN-RECHT Online - Gesamtausgabe: Oberste Baubehörde im...

Bürgerservice BAYERN-RECHT Online - Gesamtausgabe: Oberste Baubehörde im... Seite 1 von 5 Gesetze und Verordnungen Verwaltungsvorschriften Gerichtsentscheidungen Verkündungsplattform Hochschulrecht Hinweise zur Nutzung Verwaltungsvorschriften Suche Erweiterte Suche Gliederungsnummer

Mehr

Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser!

Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser! Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser! Attraktive Konditionen & faire Beratung: Klassische Baufinanzierung Forwarddarlehen Schnelltilgerdarlehen Modernisierungskredit Platz 1 Die WohlfühlBank! www.sparda-h.de

Mehr

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester?

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester? Wohn-Riester Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren mit dem LBS-Riestermodell? Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren

Mehr

Merkblatt Vermögenswirksame Leistungen

Merkblatt Vermögenswirksame Leistungen Merkblatt Vermögenswirksame Leistungen Sie haben Glück: In Ihrem Tarifvertrag sind vermögenswirksame Leistungen vorgesehen. Oder zahlt Ihr Chef solche Leistungen freiwillig? Dann können Sie sich als Angestellter,

Mehr

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1.

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1. Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 44 ff. In Kraft getreten am 1. September 2000 6 Kredite (1) Bei Krediten sind als Preis die Gesamtkosten als jährlicher

Mehr

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate 1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate c) 4560,00 9,25 % 5 Monate d) 53400,00 5,5 % 7 Monate e) 1 080,00

Mehr

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank Ratgeber Immobilienfinanzierung DB Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der Deutschen Bank INHALT Einleitung 3 Was ist ein Hypothekendarlehen der Deutschen Bank 4 Prozess

Mehr

Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile

Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile Stolzer Besitzer eines Eigenheims zu sein, ist für viele ein großer Traum und Wunsch. Da jedoch die wenigsten in der Lage sind,

Mehr

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere für

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender.

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Renovieren, Modernisieren, Energie sparen. WÜSTE N ROT UNSER NIEDRIGSTER DARLEHENSZINS A L L E R Z E I T E N Wenn Ihr Eigenheim in die Jahre kommt Sichern

Mehr

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen 1.+2. Säule decken 60% des Einkommens Einkommen und Vermögen sichern - Einkommen und Lebensstandart trotz Erwerbsunfähigkeit, Invalidität oder Unfall erhalten

Mehr

Informationsblatt aus dem Immobilienlexikon der Be-Ver GmbH www.bevergmbh.de

Informationsblatt aus dem Immobilienlexikon der Be-Ver GmbH www.bevergmbh.de Bausparguthaben Das Bausparguthaben ist das sich anhäufende Guthaben auf dem Bausparkonto. Hier werden die eingezahlten Sparbeiträge und die Zinsen dem Bausparer gutgeschrieben. Bausparsofortdarlehen Ein

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Vorwort 13 1 Die Finanzierung gut vorbereiten 15 1.1 Grundbuch, Beleihung, Effektivzins Grundbegriffe der Baufinanzierung 15 1.1.1 Das Grundbuch, die Basis der Finanzierung 15 1.1.2 Die Beleihungsprüfung,

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015 Hypotheken Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen Gültig ab 1. Juli 2015 Vorsorgestiftung VSAO Kollerweg 32 Postfach 389 CH-3006 Bern Telefon-Nr.: +41 31 350 46 00 Fax-Nr.: +41

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009

Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009 Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009 Landratsamt Lindau (Bodensee) Die BayernLabo bietet mit Unterstützung des Freistaates Bayern folgende

Mehr

Vermögensstatus / Selbstauskunft

Vermögensstatus / Selbstauskunft Vermögensstatus / Selbstauskunft Angaben zur Person Name (gegebenenfalls auch Geburtsname), Anschrift Geburtsdatum Telefon Familienstand Zahl der unterhaltsberechtigten Personen Güterstand Staatsangehörigkeit

Mehr

Bausparen und Finanzieren

Bausparen und Finanzieren Ihr Baufinanzierer w w w. d e b e k a - b a u w e l t. d e Kundenmonitor Deutschland 20 14 TESTSIEGER Kundenzufriedenheit Branchen: Private Krankenversicherungen Bausparkassen Details unter www.debeka.de/kundenmonitor

Mehr

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Immobilienfinanzierung......die Grundlagen Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Inhalt der nächsten 1,5 Stunden 1. Die Suche nach der passenden Immobilie 2. Überblick Immobilienfinanzierung

Mehr

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz.

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. Beim Sparen baue ich auf Erfahrung und Kompetenz. Wer mitten im Leben steht, trägt

Mehr

Überschlägig kann die mögliche monatliche Belastung ermittelt werden, wenn zur Kaltmiete noch die Sparrate hinzugerechnet wird.

Überschlägig kann die mögliche monatliche Belastung ermittelt werden, wenn zur Kaltmiete noch die Sparrate hinzugerechnet wird. V. Der Erwerbsvorgang 139 nach allen anderen Finanzierungsmitteln im Grundbuch eingetragen wird (vergleiche Seite 111). In den meisten Fällen handelt es sich um ein Darlehen, das Eltern oder andere Verwandte

Mehr

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial So teuer darf die Immobilie sein.4 So teuer darf die Immobilie sein Eine genaue Kalkulation ist die beste Grundlage für eine solide Immobilienfinanzierung. Ermitteln Sie deshalb zunächst mit einem Kassensturz

Mehr

Checkliste für einen Kaufvertrag

Checkliste für einen Kaufvertrag Absender: Checkliste für einen Kaufvertrag Notariat Kressbronn am Bodensee Notar Alfred Bohner Telefon: 07543/96442-0 Fax: 07543/96442-18 E-Mail: poststelle@notkressbronn.justiz.bwl.de Bahnhofstraße 9

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge - Mustertext Übersicht Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens 1 Vertragsabschluss/Abschlussgebühr 2 Sparzahlungen 3 Verzinsung des Sparguthabens 4 Zuteilung

Mehr

Flexibel gestalten. Immer eine gute Lösung

Flexibel gestalten. Immer eine gute Lösung Das passt zu Ihren Wohnwünschen Variable Laufzeiten, flexible Tilgungsmöglichkeiten, Eigenleistung und mehr: Lesen Sie im zweiten Teil unserer Serie, welche Bausteine bei einem perfekten Finanzierungsplan

Mehr

www.immobilienspot.com E-BOOK RATGEBER BAUFINANZIERUNG

www.immobilienspot.com E-BOOK RATGEBER BAUFINANZIERUNG E-BOOK RATGEBER BAUFINANZIERUNG Baufinanzierung 2 1 Baufinanzierung... 4 2 Bausparvertrag... 4 2.1 Das Bausparprinzip... 5 2.2 Phase 1: Ansparen... 6 2.3 Phase 2: Zuteilung und Auszahlung... 6 2.4 Phase

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Lehrerfortbildung Finanzierung. Esslingen, 12. März 2012

Lehrerfortbildung Finanzierung. Esslingen, 12. März 2012 Lehrerfortbildung Finanzierung Esslingen, 12. März 2012 Finanzierungsarten 1. Sparkassen-Privatkredit Dient der Finanzierung von Konsumgütern, wie z.b. - KFZ - Einrichtung/Möbel/Renovierung - Urlaub -

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

Baufinanzierung. Fachbegriffe und Tipps zur Finanzierung

Baufinanzierung. Fachbegriffe und Tipps zur Finanzierung Baufinanzierung Fachbegriffe und Tipps zur Finanzierung i Inhaltsverzeichnis: 1. Sparphase 2. Baukosten 3. Finanzierungsbausteine 3.1 Eigenkapital 3.2 Hypotheken-/Bankdarlehen 3.3 Bausparmittel 3.3.1 Bauspardarlehen

Mehr

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen

1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Grundbuch, Beleihung, Effektivzins Grundbegriffe der Baufinanzierung 1 1.1.3 Soll- und Effektivzinsen Informieren sich Kreditinteressenten über Darlehensangebote verschiedener Banken, stoßen sie dabei

Mehr

Vermögens- und Schuldenaufstellung

Vermögens- und Schuldenaufstellung Sparkasse Forchheim S Kontonummer Alle Betragsangaben in: TEUR per Vermögens- und Schuldenaufstellung 1. Angaben zur Person des Kreditnehmers 1.1. Name/Vorname: 1.2. Anschrift: 1.3. Familienstand: 1.4.

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße

Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Selbstauskunft zur Vorlage bei der Sparkasse Südliche Weinstraße Persönliche Angaben: Name, Anschrift, Geburtsdatum Geburtsname Geburtsort Staatsangehörigkeit Telefon email-adresse Beschäftigt bei (Arbeitgeber

Mehr

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Die Notare informieren Grundschulden Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Großer Markt 28 66740 Saarlouis Telefon 06831/ 94 98 06 und 42042 Telefax 06831/ 4 31 80 2 Info-Brief zum Thema Grundschulden

Mehr

Durch WISO Mein Geld ist endlich halbwegs Waffengleichheit hergestellt: Denn hinter dem Menüverbirgt sich ein ebenso leistungsfä-

Durch WISO Mein Geld ist endlich halbwegs Waffengleichheit hergestellt: Denn hinter dem Menüverbirgt sich ein ebenso leistungsfä- WISO Mein Geld: Eigenheim-Finanzierung: Auf Augenhöhe mit der Bank Wer sich mit dem Finanzierungsmodul von WISO Mein Geld auf Kreditgespräche mit Banken und Bausparkassen vorbereitet, wird nicht so leicht

Mehr

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung Wer bin ich? Alexander Solya 1961 geboren Wohne in Wolfratshausen mit Ehefrau, 1 Sohn und 2 Hunden Wer bin ich? Seit über 30 Jahren selbständig in der Finanzdienstleistung

Mehr

Die optimale Immobilienfinanzierung

Die optimale Immobilienfinanzierung Haufe Ratgeber plus Die optimale Immobilienfinanzierung von Eike Schulze, Anette Stein 4. Auflage 2007 Die optimale Immobilienfinanzierung Schulze / Stein schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Die perfekte Immobilienfinanzierung

Die perfekte Immobilienfinanzierung Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50929 Die perfekte Immobilienfinanzierung Wie Sie sich für das passende Angebot entscheiden von Erich Herrling 1. Auflage Die perfekte Immobilienfinanzierung Herrling schnell

Mehr

Mehr Geld für Familien!

Mehr Geld für Familien! Mehr Geld für Familien! So sichern Sie sich finanzielle Unterstützung! Das Geld sitzt in vielen Familien nicht mehr so locker wie noch vor ein paar Jahren. Und nicht nur drohende Arbeitslosigkeit macht

Mehr

Förderungsergänzende Finanzierungen Förderrichtlinie Förderungsergänzende Finanzierungen Gültig ab 22. Juni 2015

Förderungsergänzende Finanzierungen Förderrichtlinie Förderungsergänzende Finanzierungen Gültig ab 22. Juni 2015 Förderungsergänzende Finanzierungen Förderrichtlinie Förderungsergänzende Finanzierungen Gültig ab 22. Juni 2015 1. Allgemeines... 3 2. Prolongation des WK-Baudarlehens nach dem sog. 73er-Modell... 3 3.

Mehr

www.kreditzentrale.com/thema/baufinanzierung E-BOOK RATGEBER BAUFINANZIERUNG

www.kreditzentrale.com/thema/baufinanzierung E-BOOK RATGEBER BAUFINANZIERUNG /thema/baufinanzierung E-BOOK RATGEBER BAUFINANZIERUNG Baufinanzierung 2 1 Baufinanzierung... 4 2 Bausparvertrag... 4 2.1 Das Bausparprinzip... 5 2.2 Phase 1: Ansparen... 6 2.3 Phase 2: Zuteilung und Auszahlung...

Mehr

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Meister-BAföG zur beruflichen Aufstiegsförderung 55 Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Der Staat fördert die Vermögensbildung der Arbeitnehmer durch eine Geldzulage, die sogenannte

Mehr

Finanzierungsantrag (Für Kauf)

Finanzierungsantrag (Für Kauf) 1. Vorhaben / Kostenplan Finanzierungsantrag (Für Kauf) Grundstück: (inkl. Erschließung) Objekt: Mobiliar: Kauf Kaufpreis in Um- Ausbau Baukosten: Baukosten inkl. Eigenleistungen Kaufnebenkosten: (ca.

Mehr

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände 21. April 2008 Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände LBS-Chef Heinz Panter begrüßt die geplante Eigenheimrente: Die Koalition

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen Ihre Finanzierung im Detail VR-Realkr.Wohnungsb. (Vb) Unser Beratungsergebnis vom 02.10.2012 Ihr Ansprechpartner: Stefan Berner Telefon: 05222 /801-153 Die Tilgung wird zu einem festgelegten Zeitpunkt

Mehr

Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung.

Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung. Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung. Auch bei Modernisierungen und Anschlussfinanzierungen. Jetzt Niedrig-Zinsen sichern für... b Baufinanzierungen

Mehr

Alle Möglichkeiten im Überblick.

Alle Möglichkeiten im Überblick. THEMENBEREICH BAUSPAREN UND FINANZIEREN Alle Möglichkeiten im Überblick. 1. Neubau und Kauf 2. Anschlussfinanzierung 3. Vermögensaufbau: Heute den Grundstein für morgen legen. 4. Modernisierung: Den Wert

Mehr

Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum

Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum Die kostensparende Hypothekentilgung durch Beteiligung am internationalen Wirtschaftswachstum Profitieren Sie von dem Wissen erfahrener Finanzierungsspezialisten Eine Konzeption der Intercapital Finanzberatung

Mehr

Wohneigentum. Wohneigentum

Wohneigentum. Wohneigentum Wohneigentum Wer auf's eigene Heim setzt, spart im Alter nicht nur kräftig Miete, sondern schafft auch Werte für seine Kinder und Enkel. Zudem ist das selbst genutzte Eigenheim die einzige Altersvorsorge,

Mehr