Factoring als Finanzierungsinstrument

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Factoring als Finanzierungsinstrument"

Transkript

1 Factoring als Finanzierungsinstrument Factoring ist eine Finanz- und Servicedienstleistung, die zur Finanzierung der laufenden Ausgaben eingesetzt wird. Sie dient der Umsatzvorfinanzierung und wird deshalb auch als Umsatzfinanzierung bezeichnet. In der Praxis verkauft ein Unternehmen seine offenen Forderungen an ein Factoringinstitut. Der Kaufpreis entspricht dem Betrag der bestehenden Forderung abzüglich einer Gebühr, die sich an den Leistungen (Vorfinanzierung, Rechnungsversand, Mahnwesen, Debitorenverwaltung, Ausfallrisiko) des Factoringinstituts orientiert. Welche Arten und Gestaltungsformen des Factorings in den letzten Jahren in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft an Bedeutung gewonnen haben und welche Vor- und Nachteile sich aus den unterschiedlichen Formen ergeben, erläutert dieser Beitrag. Factoring und seine Grundfunktionen Factoring in seiner klassischen Form beinhaltet drei grundlegende Funktionen. Sie werden in der Fachliteratur als Finanzierungs-, Dienstleistungs- und Versicherungsfunktion umschrieben. Was versteht man darunter versteht und welche Relevanz haben diese Grundfunktionen für Unternehmen aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft haben? Finanzierungsfunktion Der Factoring-Kunde erhält durch den Verkauf seiner offenen Forderungen sofort Liquidität. Diese richtet sich nach der Umsatzhöhe und der Auszahlungsvereinbarung. In der Regel sehen die Vereinbarungen eine Sofortauszahlung und eine Auszahlungsquote zwischen 80 % und 90 % der verkauften Forderungen vor. Die restlichen 10 % bis 20 % (Sicherheitseinbehalt) werden frei, sobald der Abnehmer des Kunden gezahlt hat. Der Factoring-Kunde wird damit so gestellt, als würden nahezu alle seine Kunden am gleichen Tag den Rechnungsbetrag überweisen. Ein Vorteil, den ein Kreditinstitut nicht bietet: Ein Kreditinstitut wird wegen der unkalkulierbaren Risiken im Rahmen eines Kontokorrentkredites eine so hohe Kreditlinie nicht zulassen. Die Obergrenzen für einen Kontokorrentkredit (Zessionskredit, Sicherungsabtretung) liegen bei vielen Kreditinstituten bei rund 40 % des monatlichen Umsatzes. Insofern kann über Factoring zusätzliche Liquidität ins Unternehmen fließen, um weiteres Wachstum zu finanzieren. Die Finanzierung entwickelt sich parallel zum Umsatz (umsatzkongruente Finanzierung) und ist somit von bestehenden Kreditlinien unabhängig. Die Gründe für die unterschiedliche Bewertung zwischen dem Zessionskredit eines Kreditinstituts (ca. 40 % des Umsatzes) und einer Finanzierung über Factoring (ca. 90 % des Umsatzes) sind mannigfaltig: Das Factoringinstitut hat einen guten Einblick in die Forderungsbuchhaltung des Kunden und ist über den werthaltigen Forderungsbestand laufend informiert. Gutschriften oder Stornierungen (Forderungsabzüge) werden bemerkt und führen zu einer automatischen Anpassung bei der nächsten Auszahlung. Die Leistungserbringung und deren Qualität sind für das Factoringinstitut transparent und nachvollziehbar. Das Kreditinstitut ist dagegen auf die Darstellung des Kunden angewiesen, welche in zeitlichen Abständen erfolgt. Zeitnahe und aktuelle Informationen liegen in der Regel nicht vor, da die Kreditinstitute ihre Bonitätsprüfung in zeitlichen Abständen auf betriebswirtschaftliche Auswertungen, Summen- und Saldenlisten, Kreditoren- und Debitorenlisten und Bilanzen (Rating) beschränken. Das Factoringinstitut erkennt dagegen sehr schnell die Werthaltigkeit der Rechnungen und die Zahlungsfähigkeit der Abnehmer. Der Forderungsankauf über ein Factoringinstitut ist

2 gegenüber dem Zessionskredit weniger risikobehaftet. Im Falle einer Insolvenz hat das Factoringinstitut Vorrang vor einer allgemeinen Forderung eines Kreditinstituts aus einem Zessionskredit, da das Factoringinstitut die Einzelforderung und den Ankauf dieser Einzelforderung nachweisen kann (Bargeschäft). Ein Kreditinstitut mit einer Globalzession kann die Einzelforderung nicht nachweisen, und es handelt sich auch nicht um ein Bargeschäft, weil Leistung und Gegenleistung zeitlich und in der Höhe nicht übereinstimmen. Insofern muss sich das Kreditinstitut im Falle einer Insolvenz mit der Insolvenzquote aus der Insolvenzmasse zufrieden geben. Die Leistungsträger (Kranken-, Pflegekassen, Sozialämter) lassen sich angesichts knapper Kassen Zeit beim Bezahlen der Forderungen. Die Leistungserbringer der Sozial- und Gesundheitswirtschaft müssen teilweise bis zu 70 Tage auf ihr Geld warten. Alternativen zum klassischen Kontokorrentkredit, wie Factoring, gewinnen daher an Bedeutung. Dienstleistungsfunktion Die Dienstleistungsfunktion beinhaltet die Bonitätsprüfung und Überwachung der Debitoren, die Debitorenbuchhaltung und das Mahnwesen für den Kunden. Insbesondere in Zeiten hoher Insolvenzraten ist größte Sorgfalt und Durchsetzungskraft geboten. Außerdem werden oftmals Sonderleistungen wie beispielsweise Umsatzstatistiken und Datenträgeraustauschdateien für den Kunden erstellt. Der Kunde reduziert durch dieses Dienstleistungspaket seinen Verwaltungsaufwand und kann sich auf seine Kernkompetenz konzentrieren, so die werbewirksamen Argumente vieler Factoringinstitute. Bei genauer Betrachtung ist es fraglich, ob die versprochenen Einspareffekte in der Verwaltung eintreten. Um dies zu beurteilen, ist zunächst eine kurze Beschreibung des Ablaufes notwendig, wie man ihn in der Praxis häufig vorfindet: Die Grundinformationen für die Rechnungsstellung sind oftmals schon beim Kunden als Datensatz in seiner EDV im Rahmen der Angebotserstellung oder Kalkulation vorhanden. Bei der Rechnungserstellung werden diese Informationen automatisch übernommen. Die Rechnung wird anschließend mit ergänzenden Unterlagen zum Factoringinstitut versandt. Dieses schreibt entweder die Rechnung erneut oder heftet ein Deckblatt mit einem Abtretungsvermerk auf die schon vorhandene Rechnung des Kunden. Anschließend erfolgt der Versand zum Abnehmer des Kunden. Weiterhin überwacht das Factoringinstitut den Zahlungseingang und mahnt die Abnehmer der Leistung bei Zahlungsverzug an. Nach Zahlungseingang wird der offene Posten ausgebucht. Falls trotz Mahnverfahren kein Zahlungseingang festgestellt wird, weil die Leistung bzw. Rechnung fehlerbehaftet ist, erfolgt die Rückgabe der Rechnung an den Kunden. Bei der oben beschriebenen Vorgehensweise sind folgende Punkte zu beachten: Das Factoringinstitut kann nicht inhaltlich mahnen. Es kann nur formal Mahnschreiben erstellen und diese dem Abnehmer der Leistung zustellen. Mit Reklamationen und Korrekturen muss sich der Factoringkunde nach wie vor auseinandersetzen. Der inhaltliche Widerspruch des Abnehmers wird dem Factoringinstitut zugestellt. Um diesen Widerspruch zu klären, leitet das Factoringinstitut diesen, mit der Bitte um inhaltliche Klärung, an den Kunden weiter. Durch dieses Dreiecksverhältnis (Kunde Factoringinstitut Abnehmer) entstehen bei einem Widerspruch durch den Abnehmer zeitliche Verzögerungen. Wer kontrolliert das Factoringinstitut? Das Factoringinstitut muss wie ein Debitor vom Factoringkunden geführt und kontrolliert werden. Konkret bedeutet dies, dass jede verkaufte Leistung in der Leistungsabrechnung und in der Buchhaltung geführt werden muss. Außer-

3 dem muss auch der Zahlungseingang für die verkauften Leistungen und die entsprechenden Abzüge (Rückläufer, Widerspruch) kontrolliert werden. Die Sonderleistungen wie z. B. die Umsatzstatistik, die oft von den Factoringinstituten als Zusatzleistung verkauft werden, kann der Kunde in der Regel mit seiner eigenen Software per Knopfdruck erstellen, da die relevanten Daten in der EDV des Kunden gespeichert sind. Somit stehen ihm diverse Statistiken zeitnäher zur Verfügung. Bei näherer Betrachtung verliert die oftmals werbewirksam angeführte Dienstleistungsfunktion an Schlagkraft als Argument für den Einsatz von Factoring. In der Regel erstellen die klassischen Abrechnungszentren in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft die Rechnungen für ihre Kunden und finanzieren diese vor. Dabei sind sie auf die Weitergabe der Leistungsnachweise und Verordnungen angewiesen. Damit werden Details der Leistungserbringung und unter Umständen auch die Dokumentation an einen externen Dienstleister weitergegeben. In diesen Fällen ist die Einwilligung der Patienten bzw. Pflegebedürftigen in schriftlicher Form für die Weitergabe einzuholen. Anderenfalls kann nach 203 Abs. 1 StGB der unbefugte Verrat eines zum persönlichen Bereich gehörenden Geheimnisses vorliegen (siehe auch OLG Hamm, Urteil vom , Az.: 19 U 81/06). Es ist also dringend zu empfehlen, die Zustimmung der Patienten und Pflegebedürftigen einzuholen. Versicherungsfunktion Factoring bietet mit der Übernahme des Delkredere (Ausfallrisiko) einen Schutz, den eine normale Finanzierung nicht bietet. Mit dem Forderungsankauf hat das Factoringinstitut das volle Ausfallrisiko übernommen, sofern es sich um echtes Factoring handelt. Diese Versicherungsfunktion tritt nur für den Fall der Zahlungsunfähigkeit des Abnehmers ein. Das Factoringinstitut muss die Forderung gerichtlich geltend machen, sofern sie rechtlich Bestand hat. Für den rechtlichen Bestand der Forderung steht der Factoringkunde gerade. In der Praxis bedeutet dies: Nur wenn die Leistung vertragsgerecht (einwandfrei, zeitgerecht und auftragsgemäß) vom Factoringkunden erbracht worden ist, trägt das Factoringinstitut das Ausfallrisiko. Ein Insolvenzrisiko für die Leistungsträger in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (Krankenkassen, Pflegekassen, Rentenversicherungsträger, Sozialämter) ist sehr gering bzw. kann nahezu ausgeschlossen werden. Insofern spielt die Versicherungsfunktion beim Factoring für die Leistungserbringer eine untergeordnete Rolle. Im Falle der Rechnungen an Privatpersonen und Zuzahlungen für Leistungen kann eine Insolvenz (Privatinsolvenz) eher vorkommen. Der Ankauf dieser Rechnungen wird aber oftmals von den Factoringinstituten ausgeschlossen bzw. ist mit höheren Gebühren verbunden. Formen und Gestaltungsoptionen Factoring ist nicht gleich Factoring: Unter diesem Begriff werden unterschiedliche Varianten angeboten. Hier die hauptsächlichen Formen, die man in der Praxis antrifft. Inhouse-Factoring: Der Factoringkunde nutzt ausschließlich Vorfinanzierung durch den Factor und verzichtet auf weitere Dienstleistungen. Die Debitorenbuchhaltung führt er treuhänderisch für das Factoringinstitut im eigenen Hause durch. Fälligkeitsfactoring: Der Factoringkunde nutzt die Risikoabsicherung und die Entlastung im Rahmen der Debitorenbuchhaltung. Die Gutschrift des Kaufpreises erfolgt sobald der Abnehmer zahlt. Er verzichtet auf die Vorfinanzierung seiner Rechnungen.

4 Offenes Factoring: Die Abnehmer (Debitoren) werden über die Abtretung informiert und dass die Begleichung der Rechnungen direkt an das Factoringinstitut zu erfolgen hat. Beim stillen Factoring wird die Abtretung nicht offen gelegt. Diese Variante wird allerdings nur dann angeboten, wenn eine gute Bonität vorliegt. Echtes und unechtes Factoring: Beim echten Factoring übernimmt das Factoringinstitut das Ausfallrisiko (Delkredereschutz), beim unechten Factoring verbleibt dieses beim Kunden. Online-Factoring: Über den elektronischen Datenaustausch via Internet und definierten EDV-Schnittstellen wird das Factoring-Verfahren kostengünstig und sicher gestaltet. Die vom Kunden erstellten Rechnungen werden auf elektronischem Weg zum Factoringinstitut weitergeleitet und dort verarbeitet. Ebenfalls werden die vom Factoringinstitut erstellten Abrechnungen (Buchungen) in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Diese können anschließend automatisch in der Kundensoftware gebucht werden. Unter Online-Factoring versteht man den elektronischen Datenaustausch in beide Richtungen. In der Regel greifen die Factoringkunden auf ein Internetportal zu, in dem sie sämtliche Abläufe nachvollziehen und steuern können. Es handelt sich um ein modernes Verfahren, das zunehmend an Bedeutung und Akzeptanz gewinnt. Wirtschaftlichkeitsanalyse Vor Abschluss eines Factoring-Rahmenvertrages sollten Kosten und Nutzen sorgfältig verglichen werden. Zunächst sind alle drei Grundfunktionen des Factorings (Finanzierungs-, Dienstleistungs- und Versicherungsfunktion) in die Überlegungen mit einzubeziehen. Welche Grundfunktionen sind vorteilhaft und in welcher Ausgestaltung? Diese Überlegungen und Berechnungen sind individuell und insbesondere von der Unternehmensgröße, den Organisationsstrukturen des Unternehmens und von der jeweiligen Abnehmerstruktur (Branche) abhängig. Grundsätzlich eignet sich Factoring besonders für schnell wachsende Unternehmen, die einen erhöhten Liquiditätsbedarf haben. Angebots-Checkliste Die Zusammenarbeit zwischen dem Factoringinstitut und dem Kunden regelt ein Rahmenvertrag. Vor Vertragsabschluss sind mindestens folgende Punkte zu prüfen bzw. sollten mit anderen Anbietern verglichen werden: Erfahrung und Seriosität des Factoringinstituts Branchenkenntnis und Spezialisierungsgrad Laufzeit bzw. Kündigungsfrist (Mindestvertragslaufzeit) Auszahlung der Ankaufssumme zu 80 %, 90 % oder 100 % Konditionen (Vorsicht: viele erheben Nebengebühren) Vertragsart (echtes oder unechtes Factoring) Mindestumsatz, der monatlich einzureichen ist Höchstobligo für den Ankauf technische Umsetzung des laufenden Geschäfts (Internetportal) Software-Schnittstellen ergänzende Serviceleistungen (Rechnungsversand, Mahnwesen) Insbesondere bei der Konditionsgestaltung sind einige Factoringinstitute phantasievoll. Oftmals sind vom Kunden Zusatzgebühren wie beispielsweise Auswertungs-, Kontoführungs-, Debitorenprüfgebühren und diverse Pauschalgebühren zu tragen. Nur wenige Institute bieten eine Factoringgebühr an, die alle Kosten für den Kunden beinhaltet, und sind damit direkt vergleichbar.

5 Bonitätsprüfung der Factoring-Interessenten Factoringinstitute führen im Vorfeld des Vertragsabschlusses eine Bonitätsanalyse durch, um die Risiken des Factoringkunden beurteilen zu können. In der Regel werden dabei folgende Unterlagen angefordert: Beschreibung des Geschäftsfeldes (Produkt- und Firmenprospekte) aktueller Handelsregisterauszug (Gewerbeanmeldung) aktueller Gesellschaftsvertrag Bilanzen der letzten zwei Jahre (soweit vorhanden, Prüfungsberichte) aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung (Summen- und Saldenliste) Unterlagen über alle Kontokorrentverträge bzw. rahmen Erfolgsplanung für das kommende Jahr (inkl. Liquiditätsplan) Offene Postenliste Debitoren / Kreditoren Zahlungsausfallstatistiken Besondere Verträge: Versorgungsverträge Die Bonitätsprüfung durch ein Factoringinstitut läuft in der Regel genauso ab wie bei einer Bank. Insofern werden die gleichen Unterlagen angefordert, die auch eine Bank bei einer Betriebsmittelkreditanfrage benötigt. Die Bonitätsprüfung basiert hauptsächlich auf der Analyse der Jahresabschlüsse. Eignung des Factoring-Interessenten Die Factoring-Dienstleistung ist nicht für alle Unternehmen gleichermaßen geeignet. Es müssen neben einer positiven Bonitätsprüfung weitere Kriterien erfüllt werden, damit für beide Seiten ein sinnvolles Factoringgeschäft gestaltet werden kann: der monatliche Umsatz sollte mindestens bei ,- liegen hoher Anteil an Stammkunden Forderungslaufzeiten zwischen 15 und 90 Tagen die durchschnittliche Rechnungshöhe sollte über 250,- liegen hoher Anteil an standardisierten Dienstleistungen Der Verkauf von Forderungen gegenüber privaten Personen ist in der Regel nicht möglich. Ebenfalls werden Umsätze gegenüber verbundenen Unternehmen ausgeschlossen. Bei vorschüssiger Zahlung wie beispielsweise bei Mietzahlungen ist der Verkauf der Forderung ebenfalls schwierig. In der Gesundheits- und Sozialwirtschaft haben sich einige Factoringinstitute darauf spezialisiert, kleinere Rechnungsbeträge, die im Rahmen von ärztlichen Verordnungen entstehen, anzukaufen. Ferner gibt es einige wenige Factoringinstitute, die auch bei einem geringen monatlichen Umsatz Forderungen ankaufen. Factoring-Rahmenvertrag Der Factoring-Rahmenvertrag stellt die Grundlage für eine auf Dauer angelegte Geschäftsbeziehung dar und regelt die gegenseitigen Rechte und Pflichten. Die Vertragsparteien verpflichten sich zu einem gegenseitigen Treueverhältnis, welches auf einem zeitnahen und engen Informationsaustausch fußt. Neben dem eigentlichen Haupt- bzw. Rahmenvertrag sind oftmals noch ergänzende Verträge abzuschließen. Hierzu zählen ein Konditionsblatt und eine Garantieerklärung der Geschäftsführung bzw. des Vorstandes, über den

6 rechtlichen Bestand der verkauften Forderungen und deren Abtretbarkeit (Freiheit von Einwänden). Der Rahmenvertrag lässt sich oftmals in folgende Hauptgliederungspunkte einteilen: A. Der eigentliche Forderungsankauf Verpflichtung des Kunden, seine künftig entstehenden Forderungen aus Leistungen fortlaufend seinem Factoringinstitut anzubieten. Dabei dürfen nur Forderungen angeboten werden, die im Vertrag vereinbart worden sind. Sie müssen rechtlich Bestand haben und von den Abnehmern akzeptiert sein. Der eigentliche Kauf kommt dadurch zustande, dass der Kunde die Rechnungsdaten (online oder in Papierform) dem Factoringinstitut übermittelt und dieses durch Gutschrift des Kaufpreises akzeptiert. Eine Verpflichtung zum Ankauf durch das Factoringinstitut ist ausgeschlossen, wenn das Limit überschritten wird, ein Abtretungsverbot besteht und die Leistung nicht korrekt bzw. Einreden des Abnehmers (Mängleinreden) zu erwarten sind. B. Abtretung und Garantie für den rechtlichen Bestand der Forderung Der Kunde tritt im Voraus alle künftigen Forderungen aus Leistungen an das Factoringinstitut ab, sofern diese Forderungen vom Factoringinstitut angekauft werden. Inhaber der Leistung ist somit das Factoringinstitut. Misslingt eine Forderungsabtretung aus rechtlichen Gründen, ist das Factoringinstitut zum Einzug der Forderung ermächtigt. Falls der Kunde Zahlungen für Leistungen direkt vom Abnehmer erhält, die dem Factoringinstitut zustehen, sind diese unmittelbar an das Factoringinstitut weiterzuleiten. Die Forderungen müssen einschließlich aller Nebenrechte bestehen, abtretbar und nicht mit Einreden oder Rechte Dritter belastet sein. Dies muss der Kunde dem Factoringinstitut garantieren. C. Sonstige Regelungen Hier sind die Regelungen zur Informationspflicht (wechselseitige Information, Einrichtungen von betriebswirtschaftlichen Unterlagen, Jahresabschlüsse), Regelungen zum Verfahren (Kontoführung, Verrechnungen, Offenlegung der Abtretung, technische Abwicklung) und die Bestimmung von zusätzlichen Sicherheiten zu nennen. Fazit Die bestehende und sich teilweise verschlechternde Zahlungspraxis der Kranken- und Pflegekassen, Kommunen und anderer öffentlicher Leistungsträger führt in der Regel dazu, dass es immer wieder bei den Leistungserbringern zu Liquiditätsschwierigkeiten kommt bzw. weiteres Wachstum nicht zu finanzieren ist. Auch die Kreditvergabepraxis der Banken führt bei vielen Einrichtungen zu Finanzierungsengpässen. Insbesondere viele kleine und mittlere Einrichtungen, die nicht über eine ausgezeichnete Bonität verfügen, sind von dieser Entwicklung betroffen. Wer sich für Factoring entscheidet, sollte bei der Auswahl des Partners sehr sorgfältig vorgehen. Nicht alle Angebote passen zu Unternehmen aus dem Bereich der Gesundheitsund Sozialwirtschaft. Oftmals müssen Leistungen im Paket abgenommen werden, die in der Praxis nicht notwendig bzw. überflüssig sind. Seit vielen Jahren aber gibt es spezialisierte Factoring-Anbieter, die über passende und

7 kostengünstige Angebote für Unternehmen aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft verfügen. Vor diesem Hintergrund gewinnt Factoring als Umsatzfinanzierung zunehmend an Bedeutung und stellt eine interessante Alternative zur klassischen Bankenfinanzierung dar. Autor: Edward Poniewaz, Geschäftsführer der BFS Service GmbH, Köln, Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in den BFS-Informationen 11/2009 und 12/2009.

18.10.2011. Das Seminarprogramm enthält rund 40 Seminarangebote für Führungskräfte aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft

18.10.2011. Das Seminarprogramm enthält rund 40 Seminarangebote für Führungskräfte aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft 18.10.2011 Die BFS Service GmbH, die 1989 als 100%ige Tochtergesellschaft der Bank für Sozialwirtschaft AG ihre Arbeit aufgenommen hat, realisiert ausschließlich finanz- und betriebswirtschaftliche Angebote

Mehr

Finanzierungsalternative Factoring

Finanzierungsalternative Factoring Finanzdienstleistung Finanzierungsalternative Factoring von Laszlo Seliger 'Es gibt keine Kreditklemme!', heißt es. Doch so manch ein Unternehmer mag vor dem Hintergrund seiner aktuellen Erfahrungen dieser

Mehr

1 Allgemeine Kennzeichnung Factoring

1 Allgemeine Kennzeichnung Factoring B FACTORING . 119 1 Allgemeine Kennzeichnung Factoring Beim Factoring verkauft ein Unternehmen seine Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen gegen seine Kunden fortlaufend an ein Factoringinstitut.

Mehr

Unternehmensfinanzierung - Factoring

Unternehmensfinanzierung - Factoring Unternehmensfinanzierung - Factoring Vor dem Hintergrund der sich verändernden Rahmenbedingungen der Unternehmensfinanzierung durch Basel II und Rating gewinnen die Alternativen zur Fremdkapitalversorgung

Mehr

UNTERNEHMENSFINANZIERUNG FACTORING

UNTERNEHMENSFINANZIERUNG FACTORING UNTERNEHMENSFINANZIERUNG FACTORING Die sich verändernden Rahmenbedingungen der Unternehmensfinanzierung durch internationale Regulierungsmaßnahmen (Basel III) und bankinterne Ratingverfahren haben Auswirkungen

Mehr

Factoring als alternative Finanzierungsform: Bedeutung und Eignung während der Finanzmarktkrise

Factoring als alternative Finanzierungsform: Bedeutung und Eignung während der Finanzmarktkrise Factoring als alternative Finanzierungsform: Bedeutung und Eignung während der Finanzmarktkrise von Niklas Knape Erstauflage Diplomica Verlag 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95485

Mehr

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Mehr Flexibilität im Geschäftsleben. Wollen Sie Ihre offenen Forderungen sofort in Liquidität verwandeln?

Mehr

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN

LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN FACTORING AUF SCHWEDISCH LIQUIDE BLEIBEN WACHSTUM SICHERN Selektives Factoring die neue Lösung mit der Sie gezielt, schnell und einfach an Ihr Geld kommen. www.parkerhouse.de ERFAHRUNG UND SICHERHEIT Parkerhouse

Mehr

Factoring ist der fortlaufende Ankauf Ihrer Forderung durch einen Dritten.

Factoring ist der fortlaufende Ankauf Ihrer Forderung durch einen Dritten. 1 Für Sie gelesen... Factoring Übersicht Begriffe Unterlagen Factoring ist der fortlaufende Ankauf Ihrer Forderung durch einen Dritten. Eingereichte und angekaufte Rechnungsbeträge werden innerhalb einer

Mehr

Verbesserung des Eigenkapitals durch Factoring

Verbesserung des Eigenkapitals durch Factoring Westfalen GmbH IHK-Forum Mittelstandsfinanzierung Achillesferse Eigenkapital 15:40 Uhr 16:00 Uhr Verbesserung des Eigenkapitals durch Factoring 1 Creditreform / Partner & Töchter Firmeninformationen /

Mehr

Ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe. Ihr Garant für Liquidität

Ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe. Ihr Garant für Liquidität Ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe Ihr Garant für Liquidität Ihre Vorteile Liquiditätsspielräume geben Ihnen Sicherheit. Und schaffen Wettbewerbsvorteile. Kurzfristige Kreditmittel Ihrer Hausbank stellen

Mehr

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Fachhändler der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Grenzen überschreiten! TeamFaktor NW und Sie Ein starkes Team für mehr Liquidität

Mehr

MERKBLATT MITTELSTANDSFINANZIERUNG FACTORING. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT MITTELSTANDSFINANZIERUNG FACTORING. Starthilfe- und Unternehmensförderung MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MITTELSTANDSFINANZIERUNG FACTORING Basel II und Rating Wie ändern sich die Finanzierungsvoraussetzungen und -möglichkeiten mittelständischer Unternehmen

Mehr

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum.

Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Vergrößern Sie Ihren Finanzierungsspielraum. Forderungsfinanzierung speziell für kleine und mittelständische Unternehmen Sofortige Liquidität 100%ige Sicherheit Kompetenter Service Für Unternehmen mit

Mehr

Factoring. Ein Finanzierungsbaustein für den Mittelstand. Präsentation für. "Finanzierung einmal anders - innovative Konzepte für den Mittelstand

Factoring. Ein Finanzierungsbaustein für den Mittelstand. Präsentation für. Finanzierung einmal anders - innovative Konzepte für den Mittelstand Factoring Ein Finanzierungsbaustein für den Mittelstand Präsentation für "Finanzierung einmal anders - innovative Konzepte für den Mittelstand Deutsche Factoring Bank - Kurzvorstellung Gründungsjahr 1971

Mehr

Factoring die Alternative im Mittelstand

Factoring die Alternative im Mittelstand 1 Factoring die Alternative im Mittelstand Basel II und Rating Wie ändern sich die Finanzierungsvoraussetzungen und möglichkeiten mittelständischer Unternehmen und wie können Sie darauf reagieren? Wir

Mehr

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken

Factoring. Die Lösung, die unternehmerische Freiräume schafft. Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring die unternehmerische Freiräume schafft Im FinanzVerbund der Volksbanken Raiffeisenbanken Factoring Diese moderne Finanz-Dienst-Leistung der VR FACTOREM orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen

Mehr

Starker Partner für Factoring gesucht? Auf Sparkassen-Factoring können Sie zählen. Alexander Meier, Gebietsleiter Bayern

Starker Partner für Factoring gesucht? Auf Sparkassen-Factoring können Sie zählen. Alexander Meier, Gebietsleiter Bayern Starker Partner für Factoring gesucht? Auf Sparkassen-Factoring können Sie zählen. Inhalte 1. Die S-Factoring GmbH 2. Leistungsspektrum Vorstellung S-Factoring 31.07.2014 Seite 2 Die S-Factoring GmbH Kurzvorstellung

Mehr

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW

Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Mit vereinten Kräften alles erreichen! Das Verbands-Factoring für die Lieferanten der NORDWEST Handel AG mit TeamFaktor NW Grenzen überschreiten! TeamFaktor NW und Sie Ein starkes Team für mehr Liquidität

Mehr

Liquidität und Schutz vor Forderungsausfällen für die Mitglieder und Kunden der. Maler-Einkauf Rhein-Ruhr eg

Liquidität und Schutz vor Forderungsausfällen für die Mitglieder und Kunden der. Maler-Einkauf Rhein-Ruhr eg Liquidität und Schutz vor Forderungsausfällen für die Mitglieder und Kunden der Maler-Einkauf Rhein-Ruhr eg Inhaltsverzeichnis 1) Factoring 2) Warenkreditversicherung 3) Wareneinkaufsfinanzierung 4) Forderungsmanagement,

Mehr

Deutsche Genossenschaftliche Verrechnungsstelle für Steuerberater eg

Deutsche Genossenschaftliche Verrechnungsstelle für Steuerberater eg 2014/2015 Deutsche Genossenschaftliche Verrechnungsstelle für Steuerberater eg Die innovative Verrechnungsstelle von Steuerberatern für Steuerberater *Factoring und Forderungsmanagement ohne Notwendigkeit

Mehr

Versicherungsmakler-Holding GmbH. Factoring = Liquidität und Sicherheit

Versicherungsmakler-Holding GmbH. Factoring = Liquidität und Sicherheit G V H Versicherungsmakler-Holding GmbH Factoring = Liquidität und Sicherheit Factoring ein wichtiger Baustein Ihrer Finanzierung Allein in Deutschland lag der durch Factoring finanzierte Umsatz in 2014

Mehr

FGM Factoring Präsentation & Leitfaden für Unternehmer

FGM Factoring Präsentation & Leitfaden für Unternehmer FGM Factoring Präsentation & Leitfaden für Unternehmer Factoring ist die Forderungsfinanzierung für mittelständische Unternehmen, ohne die Stellung banküblicher Sicherheiten Sie erhalten Zugriff auf alle

Mehr

Finanzierungsalternativen des Umlaufvermögens: Factoring

Finanzierungsalternativen des Umlaufvermögens: Factoring Finanzierungsalternativen des Umlaufvermögens: Factoring Nachhaltige Wachstums- und Innovationsfinanzierung für die Zukunft der Automobil- und Maschinenbauindustrie in NRW 26.10.2010, Gelsenkirchen Mario

Mehr

MITTELSTANDSFINANZIERUNG FACTORING

MITTELSTANDSFINANZIERUNG FACTORING MITTELSTANDSFINANZIERUNG FACTORING Basel III und Rating Wie ändern sich die Finanzierungsvoraussetzungen und möglichkeiten mittelständischer Unternehmen und wie können Sie darauf reagieren? Dass sich Kreditkonditionen

Mehr

Das Factoring. Eine Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen?

Das Factoring. Eine Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen? Das Factoring Eine Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen? I. Allgemeines Unter Factoring wird üblicherweise ein Finanzierungsgeschäft verstanden, bei dem ein Finanzierungsinstitut (auch

Mehr

Vgl. Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Kreditprobleme trotz konjunktureller Zuversicht, April 2004.

Vgl. Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Kreditprobleme trotz konjunktureller Zuversicht, April 2004. MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MITTELSTANDSFINANZIERUNG FACTORING Basel II und Rating Wie ändern sich die Finanzierungsvoraussetzungen und möglichkeiten mittelständischer Unternehmen und

Mehr

VOB-Factoring Vergleich für Unternehmer

VOB-Factoring Vergleich für Unternehmer VOB-Factoring Vergleich für Unternehmer Herzlich Willkommen zur Präsentation unserer beiden VOB Factoring Varianten verschiedener Refinanzierer. 1. VOB-Factoring für das Handwerk in 2 Varianten 2. Stilles-

Mehr

Factoring für Steuerberater

Factoring für Steuerberater Factoring für Steuerberater bfd-online-seminar Dienstag, 18.11.2008 16:00 17:00 Uhr Referent: Michael Ratz, DEGEV Moderation: Stefan Wache, bfd Herzlich willkommen! Die ganze Welt der bfd-services Literaturberatung

Mehr

einfach. mehr. privadis. Die neue Privatabrechnung

einfach. mehr. privadis. Die neue Privatabrechnung einfach. mehr. privadis. Die neue Privatabrechnung Mit weniger Aufwand schneller zum Geld: privadis die neue Privatabrechnung Eine moderne Software ist heute aus keiner erfolgreichen Zahnarztpraxis mehr

Mehr

Leitfaden zum Forderungsmanagement

Leitfaden zum Forderungsmanagement Leitfaden zum Forderungsmanagement Bonitätsprüfung der Kunden Überprüfen Sie die Kreditwürdigkeit (Bonität) Ihrer Kunden, insbesondere von Neukunden. Aber auch langjährige Kunden sollten regelmäßig (alle

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Liquidität und Sicherheit Factoring als Finanzierungsmodell für Baustoffproduzenten?

Liquidität und Sicherheit Factoring als Finanzierungsmodell für Baustoffproduzenten? Liquidität und Sicherheit Factoring als Finanzierungsmodell für Baustoffproduzenten? Fachtagung Gesteinsrohstoffe 28./ 29. Februar 2012, in Hannover vero der Baustoffverband Hanseatisch von Anfang an...

Mehr

Herzlich Willkommen. zur ExpoFin Quellen und Chancen der Mittelstandsfinanzierung in Augsburg vom 23.11. bis 24.11.2007.

Herzlich Willkommen. zur ExpoFin Quellen und Chancen der Mittelstandsfinanzierung in Augsburg vom 23.11. bis 24.11.2007. Herzlich Willkommen zur ExpoFin Quellen und Chancen der Mittelstandsfinanzierung in Augsburg vom 23.11. bis 24.11.2007 zum Thema: TEBA-FACTORING die Finanzierungsalternative für den Mittelstand Referentin:

Mehr

Factoring für den Mittelstand

Factoring für den Mittelstand Factoring für den Mittelstand Liquidität Sicherheit Service Präsentation IHK Hochrhein-Bodensee am 07.06.2011 Volker Bauer Crefo Factoring Südwest GmbH & Co. KG Crefo Factoring-Gesellschaften -Partner

Mehr

Liquidität schaffen durch Factoring

Liquidität schaffen durch Factoring Unternehmensfinanzierung Liquidität schaffen durch Factoring Die elektrotechnische Industrie, die sich durch veränderte Marktstrukturen mit Fragen der alternativen Finanzierung beschäftigen muss, steht

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank Supply-Chain-Finanzierung Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank 09.01.14 Autor / Redakteur: Otto Johannsen / Claudia Otto Der klassische Bankkredit ist des Mittelstands liebstes Finanzierungsinstrument

Mehr

IHR GEld. Factoring mit TEBA.

IHR GEld. Factoring mit TEBA. IHR GEld. unser service. Factoring mit TEBA. Freude & Erfolg: Factoring macht es möglich. Zuverlässigkeit Zuverlässigkeit TEBA Als Unternehmer sein Geld zu verdienen, kann traumhaft sein aber es kann auch

Mehr

Factoring. Das Exportgeschäft stellt für den Exporteur. Forderungs- und Liquiditätsabsicherung der modernen Art. Export- und Zollpraxis kompakt

Factoring. Das Exportgeschäft stellt für den Exporteur. Forderungs- und Liquiditätsabsicherung der modernen Art. Export- und Zollpraxis kompakt Factoring Forderungs- und Liquiditätsabsicherung der modernen Art Factoringangebote werden vorwiegend von mittelständischen Unternehmen genutzt. Sie sind eine sichere Alternative zur Verbesserung der Liquidität

Mehr

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen.

Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen. überreicht durch: Mit factoring.plus erreichen Sie mehr Liquidität für Ihr Unternehmen. Augustusplatz 7 (Europahaus) 04109 Leipzig Tel. 0341 14920-40 Fax 0341 14920-49 info@factoring-plus.de www.factoring-plus.de

Mehr

Deutsche Sachverständigen Abrechnung

Deutsche Sachverständigen Abrechnung Abrechnung Marketing Deutsche Sachverständigen Abrechnung Abrechnung für Kfz-Sachverständige DEUTSCHE SACHVERSTÄNDIGEN ABRECHNUNG Ein Dienst der opta data Gruppe Ein starker Partner für ein wirksames Finanzkonzept

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Debitorenmanagement plus Zahlungsgarantie Wenn plus Sie Vorfinanzierung

Debitorenmanagement plus Zahlungsgarantie Wenn plus Sie Vorfinanzierung Factoring Plus Debitorenmanagement plus Zahlungsgarantie Wenn plus Sie Vorfinanzierung diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst

Mehr

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de

Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Presseinformation Ihr Ansprechpartner: Julia Kinzler, Marketing, Tel. 06196 / 802 1450, Fax 06196 / 802 1000, julia.kinzler@vr-factorem.de Eschborn, 08. Juli 2008 VR FACTOREM kooperiert mit DATEV VR FACTOREM

Mehr

Factoring Plus Bauen Sie Ihre eigene Lösung für Liquidität und sichere Debitoren. Debitoren Service AG. Ein Unternehmen der PostFinance AG

Factoring Plus Bauen Sie Ihre eigene Lösung für Liquidität und sichere Debitoren. Debitoren Service AG. Ein Unternehmen der PostFinance AG Factoring Plus Bauen Sie Ihre eigene Lösung für Liquidität und sichere Debitoren Debitoren Service AG Ein Unternehmen der PostFinance AG Suchen Sie günstige Liquidität? Bieten Sie Ihren Kunden attraktive

Mehr

BDPK Bundeskongress 2007 Forderungsmanagement in Kliniken - Factoring als Ausweg? Juni 2007

BDPK Bundeskongress 2007 Forderungsmanagement in Kliniken - Factoring als Ausweg? Juni 2007 BDPK Bundeskongress 2007 Forderungsmanagement in Kliniken - Factoring als Ausweg? Juni 2007 Konrad Bommas (BFS health finance) Alexander Ecker (PWC) Holger Stürmann (PWC) PwC Agenda Factoring wie und warum?

Mehr

Factoring Glossar. Quelle: Dresdner Factoring AG. Das Factoring Glossar stellt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit Irrtum möglich

Factoring Glossar. Quelle: Dresdner Factoring AG. Das Factoring Glossar stellt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit Irrtum möglich Asset Backed Finanzierung Grundlage dieser Finanzierungen ist der Verkauf von Forderungen aus Außenständen eines Unternehmens. Mit dieser Finanzierungsmethode kann man sowohl die Liquiditätsversorgung

Mehr

Finanzierungsbaustein Factoring. Alternative Finanzierungsform für das Umlaufvermögen

Finanzierungsbaustein Factoring. Alternative Finanzierungsform für das Umlaufvermögen Finanzierungsbaustein Factoring Alternative Finanzierungsform für das Umlaufvermögen Profirma 09/2008 Rheinland-Pfalz Bank Mittelstandsforum 30.09.2010 Seite 2 Factoring in Deutschland *) *) Quelle: Deutscher

Mehr

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens.

Von Factoring profitieren. Der frische Impuls für Ihr Unternehmen. Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen. siemens. Von Factoring profitieren Der frische Impuls für Ihr Unternehmen Sichere Einnahmen statt unsicherer Forderungen siemens.com/finance Wer wachsen will, muss liquide sein Verwandeln Sie Außenstände in Liquidität

Mehr

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken

(Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken (Neue) Wege der Liquiditätsoptimierung ohne Banken Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Rheinsberg 14.11.2013 Agenda 1. Aktuelles wirtschaftliches

Mehr

Factoring - Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen

Factoring - Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen - Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen GrECo International AG Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten 1191 Wien, Elmargasse 2-4 Reg.Nr. 13962G01/08 Tel. +43

Mehr

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010

Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung. Magdeburg, den 24.Juni 2010 Workshop III Liquiditätssicherung und stärkung FACTORING Jörg Friedrich, Regionalleiter der VR FACTOREM GmbH Magdeburg, den 24.Juni 2010 Das erwartet Sie Der Factoringmarkt Funktionsweise und Nutzen von

Mehr

smartfactoring faktura Individuelle Abrechnungslösungen für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher.

smartfactoring faktura Individuelle Abrechnungslösungen für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. Dr. med. Dr. med. dent. Isabell Reuther Schweinfurt smartfactoring faktura Individuelle Abrechnungslösungen für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. smartfactoring: Schutz vor Honorarausfall mit

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

Ausschnittsfactoring Die maßgeschneiderte Umsatzfinanzierung für Krankenhäuser und Reha-Kliniken

Ausschnittsfactoring Die maßgeschneiderte Umsatzfinanzierung für Krankenhäuser und Reha-Kliniken Ausschnittsfactoring Die maßgeschneiderte Umsatzfinanzierung für Krankenhäuser und Reha-Kliniken Hamburg Rostock Hannover Magdeburg Berlin Brüssel Essen Köln Kassel Erfurt Leipzig Dresden Mainz Nürnberg

Mehr

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Full-ServiceFactoring Als Unternehmer möchten Sie Ihren Kunden stets Top-Produkte und besten Service bieten. Ihre Energie wollen Sie auf Ihre Kernaufgaben

Mehr

Steuerliche Aspekte des Forderungsverkaufs

Steuerliche Aspekte des Forderungsverkaufs www.pwc.com Steuerliche Aspekte des Forderungsverkaufs 8. Mag. Daniela Stastny Agenda Steuerliche Aspekte des Forderungsverkaufs Funktionen des Factorings Ertragssteuerrecht Umsatzsteuerrecht Gebührenrecht

Mehr

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten.

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Abrechnung von Pflegeleistungen Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Mit der RZH habe ich ein Team für meine Abrechnung, das mir den Rücken freihält. Das hilft mir enorm und rechnet

Mehr

www.vb-factoring-bank.at Kundenhandbuch Full Service Factoring

www.vb-factoring-bank.at Kundenhandbuch Full Service Factoring www.vb-factoring-bank.at Kundenhandbuch Full Service Factoring Inhalt Vorbereitung 3 Rechnungs-Einreichung 5 Gutschrifts-Einreichung 6 Zahlungen 8 Wechselabwicklung 11 Laufende Übersichten 12 Kontoauszug

Mehr

EINFACH ÜBERZEUGEND. Ihr Partner für Kundenzufriedenheit. Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser

EINFACH ÜBERZEUGEND. Ihr Partner für Kundenzufriedenheit. Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser EINFACH ÜBERZEUGEND Ihr Partner für Kundenzufriedenheit Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser Mehr Umsatz, mehr Kundenzufriedenheit: ServiceAbo24 Immer

Mehr

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand

Crefo Factoring. crefo. factoring westfalen. Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand Crefo Factoring Die intelligente Finanzierung für den Mittelstand sofortige Liquidität Forderungsausfallschutz zu 100 % individueller Service schnell, unkompliziert und transparent crefo factoring westfalen

Mehr

Agenda. Factoring und Forfaitierung. Grundlagen. Bilanzierung im Jahres- und Konzernabschluss nach HGB

Agenda. Factoring und Forfaitierung. Grundlagen. Bilanzierung im Jahres- und Konzernabschluss nach HGB 4. Structured FINANCE Deutschland IFRS-Bilanzabgang bei ABS-Transaktionen Karlsruhe, 04. November 2008, 12:45 14:00 Uhr Christian Bauer Wirtschaftsprüfer, Partner, Audit, Financial Services KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in TURBOMED

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in TURBOMED einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in TURBOMED TURBOMED kann jetzt noch mehr! Eine moderne Software ist heute aus keiner erfolgreichen Arztpraxis wegzudenken. Als TURBOMED-Anwender

Mehr

FACTORINGVERTRAG. zwischen. (nachstehend Factor genannt) und. (nachstehend Klient genannt) 1.1 Basierend auf folgenden Geschäftszahlen des Klienten:

FACTORINGVERTRAG. zwischen. (nachstehend Factor genannt) und. (nachstehend Klient genannt) 1.1 Basierend auf folgenden Geschäftszahlen des Klienten: FACTORINGVERTRAG zwischen ABC, (Strasse/Ort) (nachstehend Factor genannt) und XYZ, (Strasse/Ort) (nachstehend Klient genannt) 1. Vertragsgrundlage und -gegenstand 1.1 Basierend auf folgenden Geschäftszahlen

Mehr

Belege. Die Verwaltung stockt, wenn die Unterlagen nicht regelmäßig eingehen. Inhaltsverzeichnis

Belege. Die Verwaltung stockt, wenn die Unterlagen nicht regelmäßig eingehen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Belege Beleg müssen mindestens 2x die Woche an die Verwaltung geschickt werden: Post oder Tourenwagen Zum Beispiel: Kassen Rechnungen (Mahnungen sind teilweise früher im Haus) Pannenberechnungen

Mehr

Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien

Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien Sicherung und Optimierung der Liquidität in einem Unternehmen - Ergänzung zu Banklinien Junge & Co Versicherungsmakler GmbH Fachbereich Kreditversicherung -Trade Credit Risks Jörg Peters Potsdam 12.11.

Mehr

Durch Factoring Liquiditätsschwierigkeiten beheben

Durch Factoring Liquiditätsschwierigkeiten beheben Durch Factoring Liquiditätsschwierigkeiten beheben Wer in seinem Unternehmen Produkte herstellt, muss dafür Rohstoffe und Einzelteile einkaufen und die richtigen Maschinen bereitstellen. Dadurch kann er

Mehr

Factoring in der Unternehmensgründung

Factoring in der Unternehmensgründung Tag der Gründung 2015 Factoring in der Unternehmensgründung Höchst i.odw., 24.04.2015 AUSGANGSSITUATION Anzahl der Unternehmensgründungen in der BRD (Angaben in Tausend) Quelle: IfM Bonn und KfW - Gründungsmonitor

Mehr

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Unternehmensfinanzierung Warum gehört Factoring dazu? Für: IHK Magdeburg Jens-Christian Eberhardt Magdeburg, 23. Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzvorstellung Referent und Dresdner Factoring

Mehr

für Hamburg, 24.05.2015

für Hamburg, 24.05.2015 für Hamburg, 24.05.2015 Über HANSEKONTOR 2 Über uns Gründung 1998 Heute führender Fachmakler für Factoring, Leasing, Kreditversicherung, Spezialversicherungen und Sonderlösungen 18 Mitarbeiter Über 800

Mehr

Ein Dienst der opta data Gruppe. Factoring für Anwälte

Ein Dienst der opta data Gruppe. Factoring für Anwälte Ein Dienst der opta data Gruppe Factoring für Anwälte 3 Inhalt Die opta data Gruppe eine Erfolgsgeschichte 4 Schnell und sicher zu Ihrem Honorar 5 Klare Struktur und höchste Transparenz 6 Ihr einfacher

Mehr

PRESSEINFORMATION. Der Kontokorrent aus den eigenen Forderungen

PRESSEINFORMATION. Der Kontokorrent aus den eigenen Forderungen PRESSEINFORMATION Der Kontokorrent aus den eigenen Forderungen Der Vormarsch des Factorings ist nicht aufzuhalten, weil es in Zeiten von Basel II keine wirkliche Alternative zur Unternehmensfinanzierung

Mehr

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Niels Christian Jacobsen gerne zur Verfügung. FLM Factoring und Leasing Makler GmbH & Co KG

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Niels Christian Jacobsen gerne zur Verfügung. FLM Factoring und Leasing Makler GmbH & Co KG Ballindamm 13* 20095 Hamburg Hamburg, im Jahre 2015 Ihr Interesse an Factoring Sehr geehrter Factoringinteressent, bitte vervollständigen Sie den nachfolgenden Analysebogen. Sie können die Daten unterzeichnet

Mehr

FGM Factoring Präsentation & Leitfaden für Unternehmer

FGM Factoring Präsentation & Leitfaden für Unternehmer FGM Factoring Präsentation & Leitfaden für Unternehmer Sie erhalten Zugriff auf alle Factoring-Varianten des Marktes sowie einen kostenlosen Anbieter-Vergleich leistungsstarker Gesellschaften. Factoring

Mehr

factoring Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher.

factoring Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. factoring Dr. med. dent. Diana Weiner Weimar Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. Schutz vor Honorarausfall mit Sofortauszahlung 1 Profitable Rechnungsoptimierung Professionelle

Mehr

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in COMPUMED M1

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in COMPUMED M1 einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in COMPUMED M1 COMPUMED M1 kann jetzt noch mehr! Eine moderne Software ist heute aus keiner erfolgreichen Arztpraxis wegzudenken. Als

Mehr

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT.

HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. HANDWERK UND MITTELSTAND: BEI UNS IM MITTELPUNKT. Ob als Handwerker, Dienstleister, Großhändler oder Chef eines produzierenden Betriebes jetzt können auch Sie von einem Angebot profitieren, das in Deutschland

Mehr

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung

Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Projektbericht Smart Factoring als Baustein für eine optimierte Unternehmensfinanzierung Smart Factoring bei einem mittelständischen Industrieunternehmen Executive Summary Die Hauptkunden des mittelständischen

Mehr

Prozessoptimierung durch echtes Factoring

Prozessoptimierung durch echtes Factoring Neue Herausforderungen im Praxis- und Klinikmanagement Prozessoptimierung durch echtes Factoring Prozessoptimierung durch echtes Factoring 1.) Ausgangslage Moderne Behandlungsmethoden, zunehmende Bürokratie

Mehr

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011

VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 VSL NRW Speditionskreis 26.01.2011 Liquidität garantiert: Factoring und Exportfactoring als flexible Finanzierungslösungen für den Mittelstand Jörg Freialdenhoven Agenda Kurzvorstellung Bibby Financial

Mehr

Flexibilität durch Liquidität. hawk finance. Ein Finanzierungsangebot unseres Partners NordFinanz Bank AG, Bremen. www.hawkfinance.

Flexibilität durch Liquidität. hawk finance. Ein Finanzierungsangebot unseres Partners NordFinanz Bank AG, Bremen. www.hawkfinance. Flexibilität durch Liquidität hawk finance Ein Finanzierungsangebot unseres Partners NordFinanz Bank AG, Bremen www.hawkfinance.de hawk finance Wer macht was? NordFinanz Bank AG Unabhängige Privatbank

Mehr

Finanzierung Leasing Factoring. Die Risiken im Factoring-Geschäft und deren Minimierung. Bonität und Verität

Finanzierung Leasing Factoring. Die Risiken im Factoring-Geschäft und deren Minimierung. Bonität und Verität 227 Die Risiken im -Geschäft und deren Minimierung Kundennutzen und Ertragschancen sichern Philipp Schiemann, Wiesbaden Vor der Übernahme von Abnehmerausfallrisiken und einer Entlastung der Buchhaltung

Mehr

Crefo Factoring. crefo. factoring. Finanzierungslösungen für den Mittelstand

Crefo Factoring. crefo. factoring. Finanzierungslösungen für den Mittelstand Crefo Factoring Finanzierungslösungen für den Mittelstand > sofortige Liquidität > Forderungsausfallschutz zu 100 % > individueller Service crefo factoring Ein Unternehmen der Creditreform Gruppe Mehr

Mehr

Zeitgemäße Finanzierung und Risikomanagement im internationalen Handel Warum gehört Factoring dazu?

Zeitgemäße Finanzierung und Risikomanagement im internationalen Handel Warum gehört Factoring dazu? Zeitgemäße Finanzierung und Risikomanagement im internationalen Handel Warum gehört Factoring dazu? Dresdner Factoring AG für 3. IAS International Accounting Symposium Sylko Birnstein Mannheim, am 19.

Mehr

FACTORING ein Weg... FH Campus Wien. Michael Kaltenbeck CEO

FACTORING ein Weg... FH Campus Wien. Michael Kaltenbeck CEO FACTORING ein Weg... FH Campus Wien Michael Kaltenbeck CEO Wien, Oktober 2013 FACTORING ein Weg... zu mehr Liquidität zur Optimierung von Bilanz und Risiko der sich auch in Österreich durchsetzt 2 Was

Mehr

Honorar-Factoring Denn auch Steuerberater müssen um ihre Kontokorrentlinien kämpfen

Honorar-Factoring Denn auch Steuerberater müssen um ihre Kontokorrentlinien kämpfen Forderungsmanagement Honorar-Factoring Denn auch Steuerberater müssen um ihre Kontokorrentlinien kämpfen von Alexandra Buba, M. A., freie Wirtschaftsjournalistin, Nürnberg Nach Angaben des Deutschen Factoringverbandes

Mehr

m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln

m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Factoring in Krise und Insolvenz 2. Auflage 2011 von RA Dr. Jan Achsnick, Köln RA Dr. Stefan Krüger, Köln m RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Rz. Seite Vorwort V Literaturverzeichnis ~. XIII A.

Mehr

INNOVATIVE FINANZIERUNGS-

INNOVATIVE FINANZIERUNGS- 1 WHITEPAPER INNOVATIVE FINANZIERUNGS- Spezialausgabe 2015 MODELLE 2 FINANZIERUNG MAL ANDERS - INNOVATIVE FINANZIERUNGSMODELLE FÜR KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN EINE WELT JENSEITS DES KONTOKORRENTKREDITS

Mehr

ich unabhängiger und kann besser

ich unabhängiger und kann besser MODULARES LABOR-FACTORING Mit Modularem Labor-Factoring bin ich unabhängiger und kann besser vorausplanen. ANDREAS GARCIA, Zahntechnikermeister / Betriebsleiter, BIOSA Dental GmbH HEALTH AG Wir tun mehr

Mehr

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Niels Christian Jacobsen gerne zur Verfügung. FLM Factoring und Leasing Makler GmbH & Co KG

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Niels Christian Jacobsen gerne zur Verfügung. FLM Factoring und Leasing Makler GmbH & Co KG Ballindamm 13* 20095 Hamburg Ihr Interesse an Factoring Sehr geehrter Factoringinteressent, bitte vervollständigen Sie den nachfolgenden Analysebogen. Sie können die Daten unterzeichnet und mit Firmenstempel

Mehr

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung:

Hier im Einzelnen einige Auswirkungen auf die Unternehmensfinanzierung: Aktuelle Information für den Monat Juni 2012 Basel III und die Auswirkungen auf den Mittelstand - kurze Übersicht und Handlungsempfehlungen - Kaum sind die Änderungen aus Basel II nach langer Diskussion

Mehr

Liquidität. PB Factoring. Flexibel mehr Wachstum gestalten

Liquidität. PB Factoring. Flexibel mehr Wachstum gestalten Liquidität PB Factoring Flexibel mehr Wachstum gestalten 2 Vorteile Forderungen ganz einfach zu Liquidität machen Im Dienstleistungsbereich, im Handel oder in der verarbeitenden Industrie stellen Investitionen

Mehr

Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung. Vorgehensweise Umsetzung Kosten

Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung. Vorgehensweise Umsetzung Kosten Kapitalmarktfactoring Forderungsfinanzierung Vorgehensweise Umsetzung Kosten Kapitalmarktfactoring ist Finanzierung durch Forderungsverkauf Finanzierungsrahmen passend zum Forderungswachstum Günstige und

Mehr

Alles klar? - die aktuelle BaFin-Praxis zum Zahlungsverkehr - PaySys Breakfast-Meeting am 20. April 2012, Frankfurt am Main

Alles klar? - die aktuelle BaFin-Praxis zum Zahlungsverkehr - PaySys Breakfast-Meeting am 20. April 2012, Frankfurt am Main Alles klar? - die aktuelle BaFin-Praxis zum Zahlungsverkehr - PaySys Breakfast-Meeting am 20. April 2012, Frankfurt am Main Agenda 1. Aufsichtsrechtliche Gesetzgebung zum Zahlungsverkehr 2. BaFin-Praxis

Mehr

Vielleicht der schnellste Weg zum Geld: Bank Austria Factoring.

Vielleicht der schnellste Weg zum Geld: Bank Austria Factoring. Vielleicht der schnellste Weg zum Geld: Bank Austria Factoring. 2 Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark

Mehr

Spezial. Das System für alle Kostenträger! Elektronischer Kostenvoranschlag. Schnell zu Ihrem Geld: Sofortauszahlung mit egeko cash!

Spezial. Das System für alle Kostenträger! Elektronischer Kostenvoranschlag. Schnell zu Ihrem Geld: Sofortauszahlung mit egeko cash! Spezial Elektronischer Kostenvoranschlag Das System für alle Kostenträger! Das kann nur egeko: ekv mit allen Kostenträgern egeko: Mehr als nur ekv Schnell zu Ihrem Geld: Sofortauszahlung mit egeko cash!

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Version vom 25.3.2015 Inhalt 1 Grundlagen... 3 2 Dienstleistungen und Produkte... 3 2.1 Fakturierung durch die Ärztekasse... 3 2.2 Fakturierung über die Ärztekasse mit

Mehr

Factoring für Schornsteinfeger. Fragen & Antworten

Factoring für Schornsteinfeger. Fragen & Antworten Factoring für Schornsteinfeger Fragen & Antworten Inhaltsverzeichnis WIE FUNKTIONIERT FACTORING?... 3 SEIT WANN GIBT ES FACTORING?... 3 WER IST MEIN FACTORINGPARTNER?... 3 UNTERLIEGT DIE PRO-FACTORING

Mehr

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger

factoring entlastung liquidität ansprechpartner besseres rating effizientes capital erfolg unabhängige beratung zeit ersparnis nachhaltiger nachhaltiger unabhängige beratung forderungsverkauf gebühren sparen erfolg liquidität bonität ausfallschutz factoring vermittlung ersparnis zeit betreuung entlastung starten neutraler anbietervergleich

Mehr