DIN EN ISO 9001:2008. nur zur Verwendung im Rahmen der Lehrveranstaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIN EN ISO 9001:2008. nur zur Verwendung im Rahmen der Lehrveranstaltung"

Transkript

1 Quliämngemen D E SO 9001:2008 Quliämngemenyeme Anfrderungen (SO 9001:2008); Dreiprchige Fung E SO 9001:2008 nur zur Verwendung im Rhmen der Lehrernlung Prf. Schlünz, FHH

2 DEUTSCHE ORM D E SO 9OO1 Dezember 2008 Di c Erz fir D E SO 9001: Qul iäm ngemenyeme - Anfrderungen (lso 9001 :2008); Dreiprchige Fung E SO 9001:2008 Quliy mngemen yem - Reuiremen (lso 9001:2008); Trilingul erin E SO 9001:2008 Syme de mngemen de l uli - Exigence (lso 9001:2008); Verin rilingue E SO 9001:2008 Gemumfng 91 Seien rmenuchu Quliämngemen, Siik und Zerifizierunggrundlgen (QSZ) im D Deuche niul für rmung e.v. ' Jede Ar der Verielfäligung, uch uzugweie, nur mi Genehmigung de D Deulche lnliu für rmung e.v., Berlin, geel. Alleinerkuf der rmen durch Beuh Verlg GmbH, Berlin Preigruppe 19 w.beuh.de ilililil llilll

3 D E SO 9001i inle Vrwr Diee Dkumen (E lso9001:2008) wurde m Technichen Kmiee SO/TC 17, Quliy mngemen nd uliy urnce, in Zummenrbei mi dem Technichen Kmiee CE/SS F20 Quliy urnce, errbeie. D zuändige deuche Gremium i der rmenuchu Qulfämngemen, Siik und Zef ifiz ieru nggru nd lge n im Dl. Diee iere Augbe n lso9001 erez die drie Augbe, lso9001:2000, die überrbeie wurde, um Klrellungen de Texe zu erreichen und die Kmpibiliä mi SO zu erhhen. E wird uf die Mglichkei hingewieen, d für Teile n SO 9001 Penreche beehen knnen. D D übernimm keine Vernwrung für die Kennzeichnung lcher Reche. Für die im Abchni 2 ziiere nerninle rm wird im Flgenden uf die enprechende Deuche rm hingewieen: SO 9000 iehe D E SO 9000 Anderungen Gegenüber D E SO 9001: wurden flgende Anderungen rgenmmen: ) Präziierungen, Klrellungen und Verbeerungen der Verändlichkei n flgenden Sellen: Abchni 3, lezer Abz, leze Wr:,,einchließen" wurde ereä durch,,bedeuen"; Abchni 4.2.1, Anmerkung 2, c):,,fähigkei" wurde erez durch,,kmpeenz"; Abchni 5.1, Überchrif:,,Verpflichung" wurde erez durch,,elberpflichung"; Abchni 5.1, 1. Abz, 1. Sz: "Verpflichung" wurde ereä durch,,selberpflichung"; Abchni 5.5.2, Anmerkung:,,Verbindung" wurde erez durch,,zummenrbei"; Abchni 7., lezer Abz r der Anmerkung:,,Rechnerfwre" wurde erez durch,,cmpuerfwre"; AnhngA, TbellenA.l und A.2, Zeilen zu 5.1 in der Tbellenhälfe zu lso9001:,,verpflichung" wurde erez durch,,selberpfl ichung"; b) weiere Anderungen ind dem Anhng B zu ennehmen. Frühere Augben D SO 9001: , D E SO 9001: , D SO 9002: , D E SO 9002: D SO 9003: , D E SO 9003:

4 D E SO 9001: ü n T inler Anhng A (infrmi) Lierurhinweie E O , Begriffe zum Quiämngemen - Tei 11: Ergänzung zu D EA/ /SO 9000:2005 n $ O , Begriffe der Quliäicherung und Siik - Merkmbezgene Begriffe $ O , Begriffe der Quliäicherung und Siik- Begriffe zur Genuigkei n Ermiflung- $ erfhren und Ermilungergenlen ü O , Begriffe der Quiäicherung und Siik - Begriffe der Prbenhme : D , Begriffe der Quliäicherung und Siik- Begriffe zu Becheinigungen über die ä Ergenre n Quliäprüfungen; Quliäprüf-Zefifike i ä E O E SO 9000, Qu/lfä mngemenyeme - Grundlgen und Begriffe D E SO 9004, Quliämngemenyeme - Leifden zur Leiungerbeerung D E SO 10012, Memngemenyeme - Anfrderungen n Meprzee und Memifel! Of E SO 19011, Leifden für Audi n Quliämngemen- und/der ljmwelmngemenyemen T! O SO 10001, Quiämngemen- Kundenzufriedenhei- Leifden für Verhenkdize für! Orgniinen = # D SO 10002, Quliämngemen- Kundenzufriedenhei- Leifden für die Behndlung n E neuminen in Orgniinen : O SO 10003, Quiämngemen- Kundenzufriedenhei- Leifden für Knfliklung ußerhlb n S Orgniinen * c E D SO 10005, Quliämngemenyeme - Leifden für Quliämngemenpläne E D SO 10007, Quliämngemen - Leifden für Knfigurinmngemen! O SO 21747, S/fiflche Verfhren - Przelerung- und Przefähigkeikenngrßen für kninuier lrc he Quiämerkmle 9) ul

5 Df E fso 9001: () (J - Leereie - UJ! -' F b + u

6 EUROPASCHE ORM EUROPEA STADARD ORME EUROPEEE E rso 9001 Dezember 2008/December 2008/Dcembre 2008 ü cl rc Erz für E SO 9001:2000 Superede E SO 9001:2000 Remplce E SO 9001 :2000 (D ( 0 () m E :G Diee Eurpäiche rm wurde m CE m 8. ember 2008 ngenmmen. Dreiprchige Fung - Trilingul erin - Quliy mngemen yem - Reuiremen (lso 9001:2008) Thi Eurpen Sndrd wä ppred by CE n 8 ember Verin rilingue Syme de mngemen de l uli - Exigence (lso 9001:2008) L preene rme eurfrenne dpe pr le CE le embre Quliämngemenyeme - Anfrderungen (lso 9001:2008) Die CE-Miglieder ind gehlen, die CE member re bund cmply wih he Le membre du CE n enu de e umere CE/CEELEC-Gechäfrdnung zu erf üllen, in CE/CEELEC nernl Regulin which u Rglemen nrieurdu CE/CEELEC ui der die Bedingungen fegeleg ind, uner denen ipule he cndiin fr giing hi Eurpen defini le cndiin dn leuelle di Cre dieer Eurpäichen rm hne jede Anderung Sndrd he u f ninl ndrd wihu ribue. n mdificein. le u de nrme der Su einer ninlen rm zu geben i. Auf ny llerin. Urcde lil nd bibligrphicl ninle ä l rme eur enne. Le lie mie dem lezen Snd befindliche Lien dieer reference cncerning uch ninl ndrd ä,ur e le r ference bibligrphiue relie ä ninlen rmen mi ihren bibligrphichen my be blined n pplicin he CE ce nrme ninle peuen Clre benue Angben ind beim Mngemen-Zenlrum de Mngemenl Cenre r ny CE member. upr du Cenre de Gein du CE u upr CE der beijedem CE-Miglied uf Anfrge de membre du CE. erhällich. Thi EurDen Sndrd exi in hree fficil erin (Englih, French, Germn). A erin in L preene rme eurpäenne exje en ri Diee Eurpäiche rm beeh in drei füziellen ny her lnguge mde by rnlin under he erin fficielle (llemnd, ngli, f rnqi). Fungen (Oeuch, Englich, Frnzich). Eine repnibiliy f CE member in i wn Une erin dn une ulre lngue fie pr Fung in einer nderen Sprche, die n einem lnguge nd nified he CE Mngemen rduclin u l renbilie d'un membre du CE-Miglied in eigener Vernwrung durch Cenre h he me u he ficrl erin. CE dn lngue ninle e nifiee u Uberezung in eine Lndeprche gemch und Cenre de Gein du CE, le mcme u ue dem Zenrlekreri migeeil wrden i, h CE member re he ninl lndrd bdie le erin fficielle. den gleichen Su wie die füziellen Fungen. f Auri, Belgium, Bulgn, Cypru, Czech Republic, Denmrk, Eni, Finlnd, Frnce, Le membre du CE n le rgnime CE-Miglieder ind die ninlen rmunginilue n Belgien, Bulgrien, Dänemrk, Li, Lihuni, Luxemburg, Ml, elherlnd, Allemgne, Auriche, Belgiue, Bulgrie, Chypre, Germny, Greece, Hungry, lcelnd, lrelnd, lly, ninux de nrmligin de py uin: Deuchlnd, Elnd, Finnlnd, Frnkreich, My, Plnd, Prlugl, Rmni, Slki, Dnemrk, Epgne, Enie, Finlnde, Frnce, Griechenlnd, lrlnd, llnd. llien. Lelnd. Sleni, Spin. Su/eden, Swizerlnd nd Unied Grce, Hngrie, lrlnde, llnde, llie, Lenie, Liuen, Luxemburg, Ml, den iederlnden, Kingdm. Liunie, Luxemburg, Mle, rge, Py-B, Megen, Oierreich, Plen, Prugl, Rumänien, Plgne, Prugl, Republiue Tchue, Schweden, der Schweiz, der Slwkei, Slirrenien, Rumnie, Ryume-Uni, Sluie, Slenie, Spnien, der Tchechichen Republik, Ungrn, Sude e Suie. dem Vereinigen Knigreich und Zypern., EUROPASCHES KOMTEE FUR ORMUG E.]ROPEA COMMTTEE FOR STADARDZATO crre eunpee DE RMALTAT Mngemen-Zenrum: rue de Sr, 3 B-1050 Brüel illngemen Cenre: rue de SG 3 B-1050 Bruel Cenrc de Gein: rue de Sr Bruxelle 2008 CE Alle Reche der Veru' rung, gleich in \,elcher Fm und in \ Verfhren, ind \,\rel\,\, i den ninlen 'elchem Migliedem n CE rbehlen. All righ f expliin in ny frm nd by ny men reered urldwide fr CE ninl Member. Ref. r./ref../r. n' E SO 9001:2008 D/UF ur Tu dri d'expliin u uelue frme e de uelue mnire ue c i reere dn le mnde enier ux membre ninux du CE.

7 E SO 9001:2008 (D/E/F) Vrwr Frewrd An'prp Diee Dkumen (E SO 9001:2008) Thi dcumen (E SO 9001:2008) Le pren dcumen wurde m Technichen Kmiee h been prepred by Technicl (E SO 9001:2008) lbr SO/TC 17,,Quliy mngemencmmiee SO/TC 17 "Quliy pr le Cmi Techniue nd uliy urnce" errbeie. mngemen nd uliy urnce". urnce de l uli >. SO/TC 17 < Mngemen e Diee Eurpäiche rm mu den Su einer ninlen rm Thi Eurpen Sndrd hll be Cee rme eurpenne der erhlen, enweder durch Verffenlichung eine idenichen Texe ndrd, eiher by publicin f ninle, i pr publicin d'un gien he u f ninl receir le u de nrme der durch Anerkennung bi Mi n idenicl ex r by exe ideniue, i pr 2009, und ewige engegenehende endremen, he le by My enrinemen, u plu rd en mi ninle rmen mü- 2009, nd cnflicing ninl 2009, e ue le nrme en bi Mi 2009 zurückgezgenndrdhll be wihdrwn he ninle en cnrdicin dern werden. le by My re reire u plu rd en mi E wird uf die Mglichkei hingewieen, Aenin i drwn he pibiliy d einige Texe diee h me f he elemen f hi L'enin e ppele ur le fi Dkumen Penreche berühren dcumen my be he ubjec f ue cerin de lmen du knnen. CE i nich dfür pen righ. CE hll n be held pren dcumen peuen fire ernwrlich, einige der lle repnible fr idenifying ny r ll 'bje de dri de prpri diebezüglichen Penreche z) uch pen righ. inellecuelle u de dri idenifizieren. nlgue. Le CE ne uri re Thi dcumen uperedeenue pur repnble de idenifi Diee Dkumen erez E SO 9001:2000. de el dri de prpri e eri E SO 9001:2000. de leur exience. Accrding he CE/CEELEC Enprechend der CE/CEELEC-nernl Regulin, he ninl Le pren dcumen remplce Gechäfrdnung ind die ninlen rmunginiue der fl- fllwing cunrie re bund ndrd rgnizin f he 'E SO 9001:2000. genden Länder gehlen, diee implemen hi Eurpen Sndrd: Seln le Rglemen nrieur du Eurpäiche rm zu übernehmen: Auri, Belgium, Bulgri, Cypru, CE/CEELEC, le iniu de Belgien, Bulgrien, Dänemrk, Czech Republic, Denmrk, Eni, nrmliininux de py Deuchlnd, Elnd, Finnlnd, Finlnd, Frnce, Germny, Greece, uin n enu de mere cee Frnkreich, Griechenlnd, lrlnd, Hungry, lcelnd, lrelnd, lly, rme eurpennen pplicin : llnd, llien, Lelnd, Liuen, Li, Lihuni, Luxemburg, Allemgne, Auriche, Belgiue, Luxemburg, Ml, iederlnde, Ml, eherlnd, rwy, Bulgrie, Chypre, Dnemrk, rwegen, Öerreich, Plen, Plnd, Prugl, Rmni, Epgne, Enie, Finlnde, Prugl, Rumänien, Schweden, Slki, Sleni, Spin, Sweden, Frnce, Grce, Hngrie, lrlnde, Schweiz, Slwkei, Slwenien, Swizerlnd nd Spnien, Tchechiche Republik, Kingdm. Ungrn, Vereinige Knigreich und Zypern. he Unied llnde, llie, Lenie, Liunie, Luxemburg, Mle, rge, Py-B, Plgne, Prugl, Rpubliue chue, Rumnie, Ryume-Uni, Sluie, Slnie, Sude e Suie. Anerkennungniz Endrcemen nice ice d'enrinemen Der Tex n SO 9001:2008 wurde The ex f SO 9001:2008 h m CE l E lso9001:2008been ppred by CE hne irgendeine AbänderungE SO 9001:2008 wihu ny genehmig. mdificin. Le exe de l'lso 9001:2008 e ppru pr le CE cmme E SO 9001:2008 n ucune mdificin.

8 E SO 9001:2008 (D/E/F) lnhl Cnen Smmire ü cl () b ul ci E ' T : -:. e * U Seie Vnrr Frewrd An-prp...2 Einleiung...5 nrducin...5nrducin emeine Gener Gnrli Przerienierer Anz Prce pprch Apprche prceu Beziehung zu SO 'l 0.3 Relinhi wih SO Relin ec l'lso Verräglichkei mi nderen 0.4 Cmpibiliy wih her 0.4 Cmpibili ec d'ure Mngemenyemen mngemen yem yöme de mngemen Anwendungbereich Scpe Dmined'pplicin Af lgemeine Gener Gnrli Anwendung Applicin Primre d'pplicin rmie Verweiungen...l 4 2 rmie reference Rfrence nrmie Be g riffe Termnddefiniin Terme e dfiniin Quliämngemenyem...14 yem...14 de l u1i Quliy mngemen 4 Syme de mngemen 4.1 Allgemeine Anfrderungen Generl reuiremen Exigence gnrle Dkumeninnfrderungen Generl dcumenin A119emeine Quliy mnu Gnrli Quliämngemen Cnrl f dcumen Mnuel uli Dcumenin reuiremen..l 4.2 Exigence relie ä l hndbuch Cnrl f recrd Mirie de dcumen Lenkung n Dkumenen Mirie de enregiremen Mngemenrepnibiliy..l Lenkung n Aufzeichnungen Mngemen cmmimen Repnbili de l 5.2 Cumer fcu...20 direcin Vernwrung der Leiung...' Quliy p icy Enggemen de l direcin Selberpflichungder 5.4 Plnning Ecue c ien Leiung Quliy bjecie Pliiueuli Kundenrienierung Quliy mngemen yem 5.4 Plnifi cin Quliäpliik...20 plnning Objecif uli Plnung Repnibiliy, uhriy nd Plnificin du yme de Quliä2iele cmmunicin...21 mngemen de l uli Plnung de Quliämngemenyem Mngemen repreenie Repnibiliy nd uhriy Repnbili, uri e cmmunicin Vernwrung, Befugni und lnernl cmmunicin Renbili e uri Kmmunikin Mngemen reiew Reprenn de l direcin...2'l Vernwrung und Befugni Generl Cmmunicin inerne Beufrger der beren 5..2 Reiew inpu Reue de direcin...22 Leiun Reiew upu Gnr1i lnerne Kmmunikin Elmen d'enre de l reue.22 Reurcemngemen Mngemenbewerung Elemen de rie de l.1 Priin Alfgemeine... f reurce reue Humn reurce Eingben für die Bewerung...22 Mngemen de.2.1 Generl Ergebnie der Bewerung...23 reurce,, Cmpeence, rining nd Mngemenn.1 Mie ä dipiin de wrene reurce Reurcen,.,...,.,, lnfrrucure Reurce humine..., Bereiellung n.4 Wrk enirnmen Gnrli Reurcen Prducrelizin Pernelle Reurcen Cmence, frmin e Plnning f prduc enibiliin Allgemeine relizin Kmpeenz,.3 nfrrucure...25 Schulung und 7.2 Bewuein Cumer-reled prcee Enirnnemen de ri lnfrrukur Deerminin f 7 Rliinduprdui...25 reuiremen reled.4 Arbeiumgebung he Plnificin de l rliin prduc...27 du prdui Prdukreliierung Reiew f reuiremen 7.2 Prceu relif ux clien Plnung der reled he prduc Derminin de exigence PrduKreliierung Cumer cmmunicin...28 relie u rdui Kundenbezgene Przee Deign nd deelpmen Reue de exigence Ermilung der Anfrderungen Deign nd deelpmen relie u rdui in Bezug uf d Prduk...27 p nning Pge Pge

9 E SO 9001:2008 (D/E/F)! w (J ( n llj.d T ci =,^. < Bewerlung der Anfrderungen in Bezug uf d Prduk.2T inpu c ien Deign nd deelpmen Cmmunicin ec le Kmmunikin mi den Deign nd deelpmen 7.3 Cncepin e Kunden upu de ppemen Enwick ung Deign nd deelpmen Plnificin de l cncepin Enwicklungplnung reiew e du delppemen Enwicklungeingben Deign nd deelpmen Elmen d'enre de r Enwicklungergebnie erifi cin cncepin e du Enwicklungbewerung Deign nd deelpmen de ppemen Enwicklungerifizierung lidin Elmen de rie de l cncepin e du d elppemen Enwicklunglidierun Cnrl f deign nd Lenkung n Enwicklungänderungen Purching delppemen deelpmen chnge Reue de l cncepin e du 7.4 Bechffun Purching prce Vrificin de l cncein Bechffungprze Purching infrmin e du delppemen Bechffungngben Verificin f urched 7.3. Vlidin de l cncepin e erifizierung n bechffen prduc du de ppemen Prduken Prducin nd erice Mirie de mdificin de 7.5 Prdukin und Dien! riin...35 l cncepin e du leiungerbringung Cnrl f prducin nd de ppemen Lenkung der Prdukin und erice priin Ach...33 der Dienleiungerbringun rducin nd erice lnfrmin relie ux Vlidin f prcee fr Prceu d'ch Vlidierung der Przee zur riin...35 ch Prdukin und zur ldenificin nd rcebiliy Vrificin du prdui che. 34 Dienleiungerbringung Cumer prpery Prducin e prprin du Kennzeichnung und Rückerflgbrkei Cnrl f mniring nd Mirie de l rducin e Preerin f rduc erice Eigenum de Kunden meuring euipmen de l prprin du erice Prdukerhlung Vlidin de rceu de 8 Meuremen, nlyi nd 7. Lenkung n prducin e de prprin impremen Überwchung- und Memie n... de erice Generl ldenificin e rgbili Mniring nd meuremen.40 Meung, Anlye Prpri du c ien und Cumer ifcin...40 Veeerung Prerin du prdui nernl udi Allgemeine 7. Mirie de uipemen de Mniring nd meuremen ureillnce e de meure Uberwchung und Meung...40 f rcee '1 Kundenzufriedenhei Mniring nd meuremen 8 Meure, nlye e nerne Audi f rduc m1irin Überwchung und Meung 8.3 Cnrl f nncnfrming 8.1 Gnr1i n Pr2een prduc Sureillnce e meure Überwchung und Meung 8.4 Anlyi f d Sifcin du clien de Prduk lmremen Audi ineme Lenkungfehlerhfer Cninul imremen Sureillnce e meure de Prduke Crrecie cin rceu Denn ye Preenie cin Sureillnce e meure du 8.5 Verbeerung rdui Annex A (infrmie) Sändige Verbeerung Mirie du Drdui nn Crrepndence beween Krrekurmßnhmen cnfrme SO 9001:2008 nd Vrbeugungmßnhmen Anlye de dnne SO : l 8.5 4m1irin Anhng A (infrmi) Annex B (infrmie) Amlirin cninue Enprechungen zwichen Chnge beween Acin crrecie SO 9001:2008 und SO 9001:2000 nd Acin prenie SO : SO 9001 : Annexe A (infrmie) Anhng B (infrmi) Biblignphy...8 Crrepndnce enre Anderungen zwichen l'lso 9001:2008 e SO 9001:2000 und l'lso : SO 9001 : Annexe B (infrmie) Mie ä Lieru rh i nwe ie jur pur refler le diffrence enre l'lso 9001:2000 e l'lso 9001 : Bibligrphie...87 ul

10 E SO 9001:2008 (D/E/F) Einleiung nrducin lnrducin G b c! 0.1 Allgemeine Die Einführung eine Quliämngemenyem lle eine regiche Encheidung einer Orgniin ein. Gelung und Veniirklichung de Quliämngemenyem einer Orgniin werden beeinflu durch ) ihr Umfeld, Anderungen in dieem Umfeld und die mi dieem Umfeld erbundenen Riiken, b) ich erändernde Erfrdernie, c) bendere Ziele der Orgniin, d) ihre bereigeellen Prduke, e) ihre ngewendeen Przee, 0.1 Generl The dpin f uliy mngemen yem huld be r- d'un yme de mngemen de ll e uhible ue l'dpin egic deciin f n rgnizin. l uli rele d'une dciin The deign nd implemenin f rgiue de 'rgnime. L n rgnizin' uliy mngemen yem i influenced by d'un yme de mngemen de cncepin e l mie l uli iennen cmpe ) i rgnizinl enirnmen, chnge in h enirnmen, nd he rik nime, de mdificin de ) de 'enirnnemen de 'rgcied wih h enirnmen. ce enirnnemen u de riue ci ä ce enirnnemen, b) i rying need, c) i priculr bjecie, d) he prduc i pride, e) he prcee i emply, 0 i ize nd rgnizinl rucure. 0.1 Gnrli b) de bein rible, c) d'bjecif priculier, d) de prdui furni, e) de prceu mi 0 de l ille e de l rucure de l'rgnime. i n he inen f hi nerninl Sndrd imply 0 ihre Grße und Srukur. unifrmiy in he rucure f L prene rme inerninle E i nich die Abich dieer uliy mngemen yem r ne ie ni l'unifrmi de rucure de yme de mnge- nerninlen rm zu unerellen, d Quliämngemen de l uli, ni l'unifrmi unifrmiy f dcumenin. menyeme einheilich rukurier der einheilich dkumenier reuiremen pecified in hi The uliy mngemen yem de l dcumenin. ein müen. nerninl Sndrd re Le exigence en mire de yme de mngemen de l uli- cmplemenry reuiremen Die in dieer nerninlenfr prduc. nfrmin mrked pcifie dn l prene rm fegelegen Anfrderungen 'OTE' i fr guidnce in rme inerninle n cmplmenire ux exigence rel- n ein Quliämngemenyem ergänzen die Anfrderungen cied reuiremen. ie ux prdui. Le infrm- undernding r clrifying he n Prduke. Al,,AMERKUG' in u frme de <OTE> n gekennzeichnee nfrminen Thi nerninl Sndrd cn furnie pur clrifier l'exigence dienen l Anleiung zum Verändni der der Erläuerung der be ued by inernl nd exernl cie u en fcilier l cmp1henin. prie, including cerificin bdie, e he rgnizin' zugehrigen Anfrderung. biliy mee cumer, ury L prene rme inerninle Diee nerninle rm knn nd regulry reuiremen pplicble he prduc, nd he 'rgnimen inerne ue pr peu re uilie ui bien pr n inernen und exernen Preien, einchließlich Zerifizierung-rgnizin'ellen, erwende werden, um de rgnime de cerificin, wn reuiremen. de prie exerne, y cmpri die Fähigkei der Orgniin zur pur luer cpci ä Erfüllung der Anfrderungen der ifire le exigence de Kunden, der geezlichen und clien, le exigence lgle e behrdlichen Anfrderungen, die 19lemenire pplicble u uf d Prduk nwendbr ind, prdui, ini ue le exigence wie der Anfrderungen der de l'rgnime lui-m me. Orgniin elb zu beweren.

11 E SO 9001:2008 (D/E/F) r * () (J b lü () ci 5 e j = \ r, e : e U Die in SO 9000 und SO 9004 niedergelegen Grundäze für d Quliämngemen wurden bei der Errbeiung dieer lnerninlen rm berückichig. 0.2 Przerienierer Anz Diee nerninle rm frder Thi nerninl Sndrd prme he dpin f prce die Whl eine przerienieren Anze für die Enwicklung, pprch when deelping, implemening nd impring he Verwirklichung und Verbeerung der Wirkmkei eine Quliämngemenyem, um die gemen yem, enhnce cu- effeciene f uliy mn- Kundenzufriedenhei durch die mer ifcin by meeing Erfüllung der Kundenfrderungencumer reuiremen. zu erhhen. Fr n rgnizin funcin Dmi eine Orgniin wirkm effeciely, i h deermine funkinieren knn, mu ie zhlreiche mieinnder erknüpfe ciiie. An ciiy r e f c- nd mnge numeru linked Täigkeien beimmen, leien und iiie uing reurce, nd mnged in rder enble he rn- lenken. Eine Täigkei der eine Gruppe n Täigkeien, die Reurcen enryende und die u- cn be cnidered prce. frmin f inpu in upu, geführ wird, um die Umwndlung Ofen he upu frm ne prce direcly frm he inpu he n Eingben in Ergebnie zu ermglichen, knn l Prze nex. ngeehen werden. Of bilde d Ergebni de einen Przee die The pplicin f yem f direke Eingbe für den nächen. prcee wihin n rgnizin, Die Anwendung eine Syem n Przeen in einer Orgniin, um d gewünche Ergebni zu erzeugen, gepr mi dem Erkennen und den Wechelwirkungen dieer Przee wie deren Mngemen, knn l,,przerienierer Anz" bezeichne werden. Ein Vreil de przerienieren Anze beeh in der ändigen Lenkung, die dieer Anz über die Verknüpfungen zwichen den einzelnen Przeen in dem Syem n Przeen wie deren Kmbinin und Wechelwirkung biee. Bei der Verwendung in einem Quliämngemenyem ben ein derriger Anz die Bedeuung ) de Verehen und der Erfüllung n Anfrderungen, The uliy mngemen principle ed in SO 9000 nd SO 9004 he been ken in cniderin during he deelpmen f hi nerninl Sndrd. 0.2 Prce pprch geher wih he idenificin nd inercin f hee prcee, nd heir mngemen prduce he deired ucme, cn be referred he "prce pprch". An dnge f he prce pprch i he nging cnrl h i pride er he linkge beween he indiidul prcee wihin he yem f prcee, well er heir cmbinin nd inercin. When ued wihin uliy mngemen yem, uch n pprch emphize he imprnce f ) undernding nd meeing reuiremen, Le principe de mngemen de l uli pren dn l'lso 9000 e l'lso 9004 n pri en cmpe u cur du d elppemen de l prene rme inerninle. 0.2 Apprche prceu L prene rme inerninle encurge 'dpin d'une pprche prceu lr du delppemen, de l mie en eure e de 'mlirin de 'efficci d'un yme de mngemen de l uli, fin d'ccrire l ifcin de clien pr le repec de exigence. Pur u'un rgnime fncinne de mnire efficce, il di idenifier e grer de nmbreue cii crrle. Une cii u un enemble d'cii uilin de reurce e 91 de mnire ä permere l rnfrmin d'1men d'enre en lmen de rie peu re cnidr cmme un prceu. L'lmen de rie d'un prceu cniue uen l'elmen d'enre du prceuuin. L'<pprche prceu) digne 'pplicin d'un yme de prceu u ein d'un rgnime, ini ue 'idenificin, le inercin e le mngemen de ce prceu en ue d'benir le r ul uhi. L'un de nge de 'pprche prceu e l mirie permnene u'elle perme ur le relin enre le prceu indiiduel u ein du yme de prceu, ini ue ur leur cmbinin e inercin. Lru'elle uilie dn un yme de mngemen de l uli, cee pprche uligne 'imprnce ) de cmprendre de remplir le exigence;

12 E SO 9001:2008 (D/E/F) w G h UJ rl () d = " T 1 G 9) b) der wendigkei, Przee u der Sich der Werchpfung zu berchen, c) der Erzielung n Ergebnien bezüglich Przeleiung und -wirkmkei und d) der ändigen Verbeerung n Przeen uf der Grundlge bjekier Meungen. D in Bild 1 rgeelle Mdell eine przerienieren QM- Syem erdeulich die in den Abchnien4 bi 8 rgeellen Przeerknüpfungen. Diee Bild zeig, d Kunden eine bedeuende Rlle bei der Felegung n l Eingben zu berchenden Anfrderungen pielen. Die Überwchung der Kundenzufriedenhei erfrder die Beureilung n nfrminen drüber, welche Whrnehmungen bei den Kunden über die Erfüllung der Kundennfrderungen durch die Orgniin herrchen. D in Bild 1 gezeige Mdell umf lle Anfrderungen dieer nerninlen rm, hne llerding Przee deillier drzuellen. b) he need cnider prcee in erm f dded lue, c) bining reul f prce perfrmnce nd effeciene, nd d) cninul impremen f prcee bed n bjecie meuremen. The mdel f prce-bed uliy mngemen yem hwn in Figure 1 illure he prce linkge preened in Clue 4 8. Thi illurin hw h cumer ply ignificn rle in defining reuiremen inpu. Mniring f cumer ifcin reuire he eluin f infrmin reling cumer percepin wheher he rgnizin h me he cumer reuiremen. The mdel hwn in Figure 1 cer ll he reuiremen f hi nerninl Sndrd, bu de n hw prcee deiled leel. b) de cnidrer le prceu en erme de leur jue; c) de meurer l perfrmnce l'efficci de prceu; d) d'mlirer en permnence le prceuur l be de meure bjecie. Le mdle de yme de mngemen de l uli b ur le prceu, pren ä l Figure 1, illure le relin enre le prceu dcri dn le ricle 4 ä 8. Cee figure mnre le rle ignificif ju pr le clien lr de l dfiniin de exigence en n u'lmen d'enre. L ureillnce de l ifcin de clien exige l'eluin de infrmin cncernn l percepin de clien ur le nieu de rpne de 'rgnime ä leur exigence. Le mdle pren ä l Figure 1 cure ue le exigence de l prene rme inerninle, mi il ne pr ene p le prceu ä un nieu dill. AMERKUG Außerdem knn uf OTE n ddiin, he mehdlgy knwn "Pln-D-Check-Ac" (rue de Deming> [dign en OTE De plu, le cncep de l lle Przee die l,,plnen-durchführen-prufen-hndeln" (en: Pln-D- (PDCA) cn be pplied ll prcee. PDCA cn be briefl decribed (PDCA) 'ppliue ä u le pr- ngli pr <Pln-D-Check-Ac> Check-Ac, PDCA) beknne Mehde ngewnd werden. PDCA lä fllw. ceu. L rue de Deming peu re ich kuz wie flg bechreiben: Pln: ebih he bjecie nd dcrie uccincemen cmme ui, Plnen: Felegen der Ziele und prcee necery delier reul in ccrdnce prceu nceire Plnifier: blir le bjeclif e le Przee, die zum Erzielen n Ergebnien wih cumer reuiremen pur furnir de rul in Übereinimmung mi nd he rgnizin' plicie. exigence de clien e crredndn ux den Kundennfrderungen und den Pliiken der Orgniin 'rgnime. D: implemen he prcee. ux pliiue de nwendig ind; Check: mnir nd meure Drcee nd prduc gin Fire: mere en ceure le r- Durchführen: Verwirklichen der Przeeuiremen fr he prduc Vrifier: ureiller e meurer le plicie, bjecie nd re- CESSUS. Prüfen: Überwchen und Meen n Przeen und Ac: ke cin cninully rppr ux pliiue, b- nd reprhe reul. prceu e le prdui pr Prduken nhnd der impre prc perfrmncedui, e rendre cmpe de jecif e exigence du pr- Pliiken, Ziele und Anfrderungen n d rul. Prduk wie Berichen der Ergebnie; pur mlirer en perm- Agir: enreprendre le cin Hndeln: Ergreifen n Mßnhmen zur ändigen Ver- de prceu. nence le perfrmnce beerung der Przeleiung. ul

13 E SO 9001:2008 (D/E/F) f; cl G ul Ä ä : -' Legende + Werchpfung -> lnfrmin Bild 1 - Mdell eine przerienieren Quliämngemenyem \ rg ß. e : g u

14 E SO 9001:2008 (D/E/F) Cninul impremen f he uliy mngemen yem Mngemen repnibiliy Cumer Cumer Reurce mngemen Meuremen, nlyi nd r- ]Reeuiremen L,i?,füJ"D Key > Vlue-dding ciiie --> nfrmlinflw Figure - Mdel f prce-bed uliy mngemen yem

15 E SO 9001:2008 (D/E/F) Amdlirin cninue du yme de mngemen de l uli e! Repnbili de l direcin Mngemen de reurce Meure, nfye e mlirin Clienl_. Slifcin ul ( Ä = l r 1_ Exrgence Lyende --+ Aciie jun de l leur - - r> Flux d'infrmin Figure 1 - Mdle d'un yme de mngemen de l uli b ur le prceu rg l: g e g Er ul

16 E SO 9001:2008 (D/E/F) 0.3 Beziehung zu SO 9004 SO 9001 und SO 9004 ind SO 9001 nd SO 9004 re uliy mngemen yem n- nrme de yme de mnge- L'lSO 9001 e l'lso 9004 n de Quliämngemenyem-rmen, die enwickel wurden, um drd which he been deigned men de l uli lbre de ich gegeneiig zu ergänzen, die cmplemen ech her, bu mnire ä e cmpler 'une 'ure; elle peuen cependn re ber uch unbhängig neinnder ngewende werden uilieeprmen. cn l be ued independenly. knnen. SO 9001 pecifie reuiremen fr uliy mngemen yem L'lSO 9001 pcifie le exigence SO 9001 leg Anfrderungen n h cn be ued fr inernl pplicin by rgnizin fr de l uli ui peuen re uili- pur un yme de mngemen ein Quliämngemenyem fe, welche für inerne Anwendungen durch Orgniinen purpe. l fcue n he erne u ä de fin de cerificin cerificin, r fr cnrcul e pr le rgnime en in- der für Zerifizierung- der Verrgzwecke erwende werden mngemen yem in meeing eniellemen ur 'efficci du effeciene f he uliy u cnrcuelle. Elle pre e- knnen. SO 9001 i uf die cumereuiremen yme de mngemen de l Wirkmkei de QM-Syem bei uli ä ifire le exigence der Erfüllung der Kundennfrderungen geriche. A he ime f publicin f hi de clien. nerninl Sndrd, SO 9004 Zum Zeipunk der Verffenlichung dieer nerninlenediin f SO 9004 will pride i under reiin. The reied Au mmen de l ublicin de l prene rme inerninle, rm befinde ich SO 9004 in guidnce mngemen fr l'lso 9004 e en cur de riin. L'diin rie de Überrbeiung. Die überrbeiee chieing uined ucce fr Augbe n SO 9004 wird der ny rgnizin in cmplex, l'lso 9004 furnir de ligne Leiung einen Leifden für d demnding, nd eer chnging, direcrice relie u mngemen de perfrmnce durble Ezielen eine nchhligen Erflg einer jeglichen Orgniin wider fcu n uliy pur u rgnime dn un en- enirnmen. SO 9004 pride in einem kmplexen, npruchllen und ändig eränderlichen ddree he need nd e en perpuelle luin. mngemen hn SO 9001; i irnnemen cmplexe, exigen Umfeld geben. SO 9004 h expecin f ll inereed L'SO 9004 furni une perpecie ur le mngemen pr l einen weieren Fku in Bezug prie nd heir ifcin, by uf d Quliämngemen l he yemic nd cninul uli plu lrge ue celle de SO SO 9004 behndel impremen f he rgnizin' l'lso Elle rie de bein die Bedürfnie und Erwrungen perfrmnce. Hweer, i i n e ene de ue le prie ller inereieren Preien und inended fr cerificin, inree e de leur ifcin ihre Zufriedenellung durch die regulry pr r cnrcul ue. le bii de 'mlirin cninue ymiue de perfrmnce de 'rgnime. Ce- yemiche und kninuierliche Verbeerung der Leiung der pendn, elle n'e p deine ä Orgniin. SO 9004 i jedch re uilie dn un cdre rglemenire, cnrcuel u de nich für Zerifizierung- der Verrgzwecke rgeehen. cncepin. 0.4 Verräglichkeimi nderen Mngemenyemen 0.3 Relinhip wih r Cmpibiliy wih her mngemen yem 0.3 Relin ec ' Cmpibili ec d'ure yme de mngemen Bei der Enwicklung dieer nerninlen During he deelpmen f hi Lr de l'lbrin de l pr- rm wurden die Fe- nerninl Sndrd, due ene rme inerninle, le legungen n SO :2004 cniderin w gien he dipiin de 'SO 14001:2004 rgfälig erwgen, um die Verräglichkei beider rmen zum enhnce he cmpibiliy f he cmme il cnien dn le bu de priin f SO 14001:2004 n prie en cnidrin Vreil der Anwender zu erhhen. w ndrd fr he benefi f renfrcer l cmpibili de Anhng A ell die Enprechungen zwichen SO 9001:2008 und hw he crrepndence uilieur. L'Annexe A mnre l he uer cmmuniy. Annex A deux nrme u prfi de SO 14001:2004 dr. beween SO 9001:2008 nd crrepnclnce enre SO 14001:2004. l'lso 9001:2008 e l'lso 14001:

17 E SO 9001:2008 (D/E/F) $ b UJ (0 l ^ Diee nerninle rm enhäl Thi nerninl Sndrd de keine Anfrderungen, die für ndere Mngemenyeme wie her mngemen yem, n include reuiremen pecific Umwelmngemen, Arbeichuzmngemen, Finnzrnmenl mngemen, ccup- uch he priculr enimngemen der Riikmngemen pezifich ind. Dennch men, finncil mngemen r inl helh nd fey mnge- ermglich diee nerninle rik mngemen. Hweer, hi rm einer Orgniin, ihr nerninl Sndrd enble n eigene Quliämngemenyem mi in Beziehung ehen- i wn uliy mngemen y- rgnizin lign r inegre den Mngemenyemnfrderungen in Einklng zu bringen yem reuiremen. l i piem wih reled mngemen der mi dieen zummenzuführen. E i einer Orgniin exiing mngemen yem() ble fr n rgnizin dp i mglich, ihr rhndene Mngemenyem der ihre rhn- mngemen yem h cm- in rder eblih uliy denen Mngemenyemeplie wih he reuiremen f hi nzupen, um ein Quliämngemenyem ufuubuen, nerninl Sndrd. d die Anfrderungen dieer nerninlen rm erfüll. L prene rme inerninle ne cmpre p d'exigence pcifiue ä d'ure yme de mngemen, el ue le mngemen enirnnemenl, le mngemen de 'hygine de l curi u ril, l gein finncire u le mngemen de riue. Tuefi, l p1ene rme inerninle perme ä un rgnime d'ligner u d'ingrer n prpre yme de mngemen de l uli ec le exigence de yme de mngemen crrepndne. ll e pible pur un rgnime d'dper n (e) yme() de mngemen exin() fin d'blir un yme de mngemen de l uli ifin ux exigence de l prene rme inerninle. G =! X ' F ig, p 1 Anwendungbereich 1.1 Allgemeine Diee nerninle rm leg Anfrderungen n ein Quliämngemenyem fe, wenn eine Orgniin ) ihre Fähigkei zur ändigen Bereiellung n Prduken drzulegen h, die die Anfrderungen der Kunden und die zureffenden geezlichen und behrdlichen Anfrderungen erfüllen, und b) dnch reb, die Kundenzufriedenhei durch wirkme Anwendung de Syem zu erhhen, einchließlich der Przee zur ändigen Verbeerung de Syem und der Zuicherung der Einhlung der Anfrderungen der Kunden und der zureffenden geezlichen und behrdlichen Anfrderungen. 1 Scpe 1.1 Generl Thi nerninl Sndrd pecifie reuiremen fr uliy mngemen yem where n rgnizin ) need demnre i biliy cnienly pride prduc h mee cumer nd pplicble ury nd regulry reuiremen, nd b) im enhnce cumer ifcin hrugh he effecie pplicin f he yem, including prcee fr cninul impremen f he yem nd he urnce f cnfrmiy cumer nd pplicble ury nd regulry reuiremen. 1 Dmined'pplcin 1.1 Gnrli L prene rme inerninle pcifie le exigence relie u yme de mngemen de l ulie lru'un rgnime ) di dmnrer n piude ä furnir rguliremen un prdui cnfrme ux exigence de clien e ux exigence lgle e 1- glemenire pplicble, e b) ie ä ccrire l ifcin de e clien pr l'pplicin efficce du yme, y cmpri le prceu pur 'mlirin cninue du yme e l'urnce de l cnfrmi ux exigence de clien e ux exigence lgle e rglemenire pplicble. U 12

18 E SO 9001:2008 (D/E/F) AMERKUG 1 n dieer nerninlen OTE 1 n hi nerninl rm bezieh ich die Benennung,,Prduk" nur uf ) lche Prduke, die für einen Kunden rgeehen ind der Sndrd, he erm "prduc" nly pplie ) prduc inended fr, r reuired by, cumer, n dieem gefrder werden, b) ny inended upu reuling b) lle bebichigen Ergebnie frm he prduc relizin prcder Prdukreliierungprzee. ESSES. OTE 1 Dn l prene rme inerninle, le erme <prdui> 'ppliue: ) u prdui dein ä, u exig pr, un clien; b) ä u lmen iu de prceu de rliin de prdui. AMERKUG 2 Geezliche und behrdliche Anfrderungen knnen uch l rechliche Anfrderunen bezeichne werden. OTE 2 Sury nd regulry OTE 2 L'exprein <legl reuiremen cn be expreed reuiremen> recure en ngli le legl reuiremen. cncep, uili dn l prene rme inerninle, d'exigence lgle e rglemenire. 1.2 Anwendung '1.2 Applicin 1.2 Primre d'pplicin Alle in dieer nerninlenall reuiremen f hi nerninl Sndrd re generic nd rm fegelegen Anfrderungen ind llgemeiner ur und uf re inended be pplicble lle Orgniinen nwendbr, ll rgnizin, regrdle f unbhängig n deren Ar und ype, ize nd prduc prided. Grße und n der Ar der bereigeellen Prduke. Where ny reuiremen() f hi nerninl Sndrd cnn be Wenn ich ufgrund de Chrker einer Orgniin und ihrer rgnizin nd i prduc, hi pplied due he nure f n Prduke eine der mehrere Anfrderungen dieer nernin- cn be cnidered fr excluin. len rm nich nwenden len, Where excluin re mde, knn für diee ein Auchlu in clim f cnfrmiy hi nerninl Sndrd re n ccep- Berch gezgen werden. ble unle hee excluin re Wenn Auchlüe rgenmmen werden, i d Benpru- Clue 7, nd uch excluin d limied reuiremen wihin chen der Knfrmiä mi dieer n ffec he rgnizin' biliy, r repnibiliy, pride nerninlen rm nur zuläig, wenn die Auchlüe uf prduc h mee cumer nd Anfrderungen u Abchni 7 pplicble ury nd regulry reuiremen. bechränk ind und derrige Auchlüe die Fähigkei der Vernwrung der Orgniin zur Bereiellung n Prduken, die den Kunden- und zureffenden geezlichen und behrdlichen Anfrderungen enprechen, nich beeinrächigen. Tue le exigence de l pr- ene rme inerninle n gnriue e prue pur 'ppliuer ä u rgnime, uel ue ien n ype, ille e le prdui furni. Lrue 'une u pluieur exigence de l prene rme inerninle ne peuen p Cre ppliue en rin de l nure d'un rgnime de n prdui, leur excluin eu re enige. Lrue de excluinn fie, le demnde de cnfrmi ä l prene rme inerninle ne n ccepble ue i ce excluin e limien ux exigence de 'ricle 7 e u'elle n'n p d'incidence ur 'piude u l repnbili de rgnime ä furnir un prdui cnfrme ux exigence de clien e ux exigence lgle e rglemenire pplicble. 13

19 E SO 9001:2008 (D/E/F) 2 rmie Verweiungen 2 rmie reference 2 Rfrence nrmie Die flgenden ziieren Dkumene ind für die Anwendung dcumen re indipenble fr uinn indipenble pur The fllwing referenced Le dcumen de rfrence diee Dkumen erfrderlich. he pplicin f hi dcumen. 'pplicin du pren Bei dieren Venreiungen gil Fr ded reference, nly he dcumen. Pur le rfrence nur die in Bezug genmmene ediin cied pplie. Fr unded de, eule l'diin cie Augbe. Bei undieren Verweiungen gil die leze Augbe he referenced dcumen nn de, l dernire diin du reference, he le ediin f 'ppliue. Pur le rfrence de in Bezug genmmenen Dkumen (einchließlich ller Ande- pplie. (y cmpri le enuel (including ny mendmen) dcumen de rfrence 'ppliue rungen). mendemen). SO 9000:2005, Quliy mngemen yem - Fundmenl nd cbulry SO 9000:2005, Quliy mngemen yem - Fundmenl nd cbulry SO 9000:2005, Syfdme de mngemen de l uli1 - Principe eenfle/ e cbulire 3 Begriffe 3 Term nd definiin 3 Terme e dfiniin Für die Anwendung diee Dkumen gelen die Begriffe nch SO Fr he purpe f hi dcumen, he erm nd definiin gien in SO 9000 pply. lm gemen Tex dieer nerninlen rm knn der Begriff ninl Sndrd, whereer he Thrughu he ex f hi ner-,,prduk" immer uch,,dienlei-erung" bedeuen. men "prduc" ccur, i cn l "erice". Pur le bein du pren dcumen, le erme e dfiniin dnn dn l'lso 9000 'ppliuen. Dn l prene rme inerninle, lrue le erme <prdui> e uili, peu glemen ignifier <erice>. 4 Quliämngemenyem 4 Quliy mngemen yem 4 Syme de mngemen de l uli 4.1 Allgemeine Anfrderungen 4.1 Generl reuiremen 4.1 Exigence gnrle Die Orgniin mu enprechend The rgnizin hll eblih, den Anfrderungen dieer dcumen, implemen nd nerninlen rm ein Quliämngemenyem ufbuen, minin uliy mngemen yem nd cninully impre dkumenieren, erwirklichen, i effeciene in ccrdnce ufrecherhlen und deen wih he reuiremen f hi Wirkmkei ändig erbeern. nerninl Sndrd. L'rgnime di blir, dcumener, mere en eure e enreenir un yme de mngemen de l uli e en mlirer en permnence l'efficci cnfrmmen ux exigence de l prene rme inerninle. Die Orgniin mu The rgnizin hll L'rgnime di ) die für d Quliämngemenyem erfrderlichen needed fr he uliy mn- ) deermine he prcee Przee und ihre Anwendung in der gemen Org- pplicin hrughu he gemen yem nd heir niin felegen (iehe 1.2), rgnizin (ee 1.2), ) derminer le prceu nceire u yme de mngemen de l uli e leur pplicin dn u l'rgnime (ir 1.2); 14

20 E SO 9001:2008 (D/E/F) b) die Abflge und Wechelwirkung dieer Przee felegen, b) deermine he euence nd inercin f hee prcee, b) derminer l uence e l'inercin de ce prceu; + r ci () U ( 0 =E d F E :G 5c c) die erfrderlichen Krierien und Mehden felegen, um d wirkme Durchführen und Lenken dieer Przee ichezuellen, d) die Verfügbrkei n Reurcen und nfrminen icherellen, die zur Durchführung und Übenichung dieer Przee benig werden, e) diee Przee überwchen, wei zureffend meen und nlyieren und 0 die erfrderlichen Mßnhmen reffen, um die geplnen Ergebnie wie eine ändige Verbeerung dieer Przee zu erreichen. Die Orgniin mu diee Przee in Übereinimmung mi den Anfrderungen dieer nerninlen rm leien und lenl(en. Wenn ich eine Orgniin dfür encheide, einen Prze ffec prduc cnfrmiy uzugliedern, der die Prdukknfrmiä mi den Anfrderun- hll enure cnrl er uch reuiremen, he rgnizin gen beeinflu, mu die Orgniin die Lenkung derriger cnrl be pplied hee u- prcee. The ype nd exen f Przee icherellen. Die Ar urced prcee hll be defined wihin he uliy mnge- und der Umfng der Lenkung derriger ugegliederer Prmen yem. zee müen im Quliämngemenyem fegeleg ein. c) deermine crieri nd mehd needed enure h bh he perin nd cnrl f hee prcee re effecie, d) enure he ilbiliy f reurce nd infrmin necery uppr he perin nd mniring f hee prcee, e) mnir, meure where pplicble, nd nlye hee prcee, ncl f) implemen cin necery chiee plnned reul nd cninul impremen f hee prcee. Thee prcee hll be mnged by he rgnizin in ccrdnce wih he reuiremen f hi nerninl Sndrd. Where n rgnizin che uurce ny prce h c) derminer le crire e le mhde nceire pur urer 'efficci du fncinnemen e de l mirie de ce prceu; d) urer l dipnibili de reurce e de infrmin nceire u fncinnemen e ä l ureillnce de ce prceu; e) ureiller, meurer (lrue cel un en) e nlyer ce prceui f) mere en Gure le cin nceire pur benir le rul plnifi e 'mlirin cninue de ce prceu. L'rgnime di grer ce prceu cnfrmmen ux exigence de l prene rme inerninle. Lru'un rgnime dcide d'exernlier un prceu yn une incidence ur l cnfrmi du prdui ux exigence, 'rgnime di en urer l mirie. Le ype e l'endue de l mirie den re ppliue ä ce prceu exernli dien re dfini dn le yme de mngemen de l uli. AMERKUG 1 Przee, die für OTE 1 Prcee needed fr he OTE 1 Le preeu nceire u yme de mngemen de l d ben gennne Quliämn-uligemenyem erfrderlich ind, be include rcee fr uli dcri ci-deu cmprennen mngemen yem referred chließen Przee für Leiungäigkeien, Bereiellung n reurce, prduc relizin, mngemen, ä l mie ä dipiin mngemen ciiie, priin f le prceu relif ux cii de Reurcen, Prdukreliierung, meuremen, nlyi nd de reurce, ä l rliin de Meung, Anlye und VerbeerungimDremen. prdui e ux meure, ä 'nlye ern. e ä 'mlirin. O lj 15

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen.

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen. Aufben Arbei und Enerie 547. Ein Tnk oll i Hilfe einer Pupe i Wer efüll werden. Der Tnk für den Scluc zwei Anclüe, oben und unen. Wie eräl e ic i der durc die Pupe zu erriceen Arbei, u den Tnk olländi

Mehr

Hamburg Kernfach Mathematik Zentralabitur 2013 Erhöhtes Anforderungsniveau Analysis 2

Hamburg Kernfach Mathematik Zentralabitur 2013 Erhöhtes Anforderungsniveau Analysis 2 Hmburg Kernfch Mhemik Zenrlbiur 2013 Erhöhes Anforderungsniveu Anlysis 2 Smrphones Die Mrkeinführung eines neuen Smrphones vom Elekronikherseller PEAR wird ses ufgereg erwre. Zur Modellierung der Enwicklung

Mehr

Motivation. Grundlagen der Bedienbarkeit. Gliederung. Grundlagen der Bedienbarkeit. Composing Web Services. Modeling Web Services

Motivation. Grundlagen der Bedienbarkeit. Gliederung. Grundlagen der Bedienbarkeit. Composing Web Services. Modeling Web Services Mvn Beenre We Serve - Ene Dern zwhen There & Prx - Kluurgung Luhme IX Axel Mren Grß Dölln, 11. M 2003 2 Gleerung Grunlgen er Beenrke Grunlgen er Beenrke Prleme nh eenrer Melle Auuene Frgeellungen Fz Grunlgen

Mehr

Nutzung der inhärenten sensorischen Eigenschaften von piezoelektrischen Aktoren

Nutzung der inhärenten sensorischen Eigenschaften von piezoelektrischen Aktoren Nuzung der inhärenen enorichen Eigenchafen von piezoelekrichen Akoren K. Kuhnen; H. Janocha Lehruhl für Prozeßauomaiierung (LPA), Univeriä de Saarlande Im Sadwald, Gebäude 13, 6641 Saarbrücken Tel: 681

Mehr

DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG)

DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG) 26. November 2007 DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG) Informion zur Anwendung der gesezlichen Regelungen zur Zueilung von Kohlendioxid-Emissionsberechigungen

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

Deutsche Rentenversicherung Deutsche Sozialversicherung und Europarecht im H inb lick auf und ausländische d ie A l terssicherung W anderarb eitnehm er/ innen m o b il er W issenscha f tl er Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2014 über Mathematik der Personenversicherung (Grundwissen)

Bericht zur Prüfung im Oktober 2014 über Mathematik der Personenversicherung (Grundwissen) UTSCH KTURVRIIGUG e.v. Berich ur rüfug im Okober 24 über hemik der eroevericherug (Grudwie Jürge Srobel (Köl m..24 wurde i Köl die viere rüfug über hemik der eroevericherug (Grudwie ch der rüfugordug der

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 006 über Finnzmhemik und Invesmenmngemen Grundwissen Peer Albrech Mnnheim Am 07. Okober 006 wurde zum ersen Ml eine Prüfung im Fch Finnzmhemik und Invesmenmngemen nch PO III

Mehr

Versuchsprotokoll. Datum:

Versuchsprotokoll. Datum: Laborveruch Elekroechnik I eruch 2: Ozillokop und Funkiong. Hochchule Bremerhaven Prof. Dr. Oliver Zielinki / Han Sro eruchprookoll Teilnehmer: Name: 1. 2. 3. 4. Tea Daum: Marikelnummer: 2. Ozillokop und

Mehr

Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht

Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht. Forderungen an den gymnasialen Deutschunterricht 1 I m d er Klassen 5, 6 und 7 müssen wie der me hr Grammatik blöcke eingeschobe n werde n. Nur wer da s Regelwerk unsere r Mutter- spr ache systematisch erlern t, kann auch i n d er Oberstu fe kompete

Mehr

Freie ungedämpfte Schwingung eines Massenpunktes (Federschwinger) = 2a. Die allgemeine Lösung der DGL ist dann eine Linearkombination beider Lösungen:

Freie ungedämpfte Schwingung eines Massenpunktes (Federschwinger) = 2a. Die allgemeine Lösung der DGL ist dann eine Linearkombination beider Lösungen: Die Schwingungs-Differenilgleichung Freie ungedämpfe Schwingung eines Mssenpunes Federschwinger Bei Auslenung des Mssenpunes: Hooesches Gesez F - Federonsne Die Bewegungsgleichung lue dher: d m oder m

Mehr

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird)

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird) AB Energie Leiung Scüler, Seie 1 V Welce Leiung bring ein Menc bei arrad aren? Einleiung (Hier wird erklär, waru der Veruc durcgefür wird) Mecanice Energie E wird dann auf einen Körper überragen, wenn

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

Sitzungsberichte. der. philosophisch-philologischen und historischen Classe. der» k. b. Akademie der Wissenschaften. zu IVEünchen Heft I.

Sitzungsberichte. der. philosophisch-philologischen und historischen Classe. der» k. b. Akademie der Wissenschaften. zu IVEünchen Heft I. Sitzungsberichte der philosophisch-philologischen und historischen Classe der» k. b. Akademie der Wissenschaften zu IVEünchen. 1881. Heft I. M ü n c h e n. Akademische Buchdruckerei von F. Straub 1881.

Mehr

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben Aufaben zu den Würfen Aufaben. Ein Körper wird i der Gecwindikei 8 - nac oben eworfen. Vo Lufwiderand ee an ab. Berecnen Sie die Wurföe und die Zei bi zu Erreicen de öcen Punke der Ban. Berecnen Sie die

Mehr

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246 Vermögenchaden -Haftpf1 'l chtver 1 gherung HV-SV 7 4423341. -11-1328 Ver 1 cherungnehmer F'irma abacent pernalervice GmbH Franzenal I ee 2 4289 Lei pzi g Verl chert 1 t da Ri i k Zei tarbei tunternehmen

Mehr

Microsoft Certified Professional Transcript Latest Activity Recorded Mar 23, 2006. Microsoft Certification Status

Microsoft Certified Professional Transcript Latest Activity Recorded Mar 23, 2006. Microsoft Certification Status Y ry*f$$i{:$}$'j Micrft Certified rfeinl Trncript Ltet Activity Recrded Mr 23, 2006 THOMA AEF HIDERGARTETR. 54 DACHE, Zurich 8447 CH TH OMA@ AE F-CO U LTr G. CH Micrft Certified rfeinl ld: 3479121 Micrft

Mehr

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald

Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Der Bereich Wirtschaftswissenschaften der Ernst-Moritz-Arndt- Universität Greifswald Sachstandsbericht 2004 PR O F. D R. M A N FR ED JÜ RG EN M A TS CH K E G R EI FS W A LD 20 04 Im pr es su m ISBN 3-86006-209-3

Mehr

Beschreibung paralleler Abläufe mit Petri-Netzen

Beschreibung paralleler Abläufe mit Petri-Netzen Bechreibung paralleler Abläufe mi Peri-Nezen Grundlagen und Beipiele für den Unerrich Peri-Neze ind ein graphiche Miel zur Bechreibung, Modellierung, Analye und Simulaion von dynamichen Syemen, die eine

Mehr

Kugelfallmethode nach Stokes

Kugelfallmethode nach Stokes Phyikaliche Grunrakiku Veruch 09 Veruchrookolle alf Erlebach uelfallehoe nach Soke Aufaben. Meen er Fallzeien on ieren Sahlkueln in izinuöl.. Berechnen er ynaichen Vikoiä e Öl.. Berechnen er kineaichen

Mehr

1 F r e q u e n t l y A s k e d Q u e s t i o n s Was ist der Global Partner Event Calendar (GPEC)? D e r g l o b a l e V e r a n s t a l t u n g s k a l e n d e r f ü r P a r t n e r i s t e i n w i c

Mehr

Bestimmung der Erdbeschleunigung g

Bestimmung der Erdbeschleunigung g Beiun der Erdbechleuniun Mai G 68 uorin: Cornelia Sin eilneher: Daniel Guyo Diana Bednarczyk Fabian Fleicher Heinrich Südeyer Inkje Dörin Rain orabi René Könnecke Galileo Galilei G 68: rookoll zur Beiun

Mehr

12 Schweißnahtberechnung

12 Schweißnahtberechnung 225 12 Schweißnherechnung 12 Schweißnherechnung Die Berechnung der ufreenden Spnnungen in Schweißnähen erfolg im Regelfll mi Hilfe der elemenren Gleichungen der esigkeislehre. Auf weierführende Berechnungsverfhren,

Mehr

Der zweiundzwanzigste Psalm ¹ ¹. Ich heu le, a ber mei ne Hül fe ist fern Recit. Recit. Ï. Tutti

Der zweiundzwanzigste Psalm ¹ ¹. Ich heu le, a ber mei ne Hül fe ist fern Recit. Recit. Ï. Tutti mein gott arum hast.myr 1/12 Mercoledì 27 Giugno 2012, 23:49:46 Soran 1 Alt 1 Tenor 1 Bass 1 Soran 2 Alt 2 Tenor 2 Bass 2 Der zeiundzanzigste Psalm O. 78 Nr. 3 1809-1847 Andante Ich heu le, a ber mei ne

Mehr

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike

Silbenmosaike. KapB_Silbenmosaike Silbenmosaike Sie können die hier abgebildeten Silbenmosaike, so wie sie sind, im Unterricht einsetzen. Drucken Sie die Silbenmosaike aus. Um sie mehrmals zu verwenden, bietet es sich an, die Silbenmosaike

Mehr

1. Entweder stehen dort zwei unterschiedliche Mitlaute, wie bei Kart. rte, wink. ngen, Oder zwei gleiche Mitlaute, wie bei Woll Sonn

1. Entweder stehen dort zwei unterschiedliche Mitlaute, wie bei Kart. rte, wink. ngen, Oder zwei gleiche Mitlaute, wie bei Woll Sonn Gloria sagt: Merke dir nch einem kurz esprochenen Sebstut (, e, i, o, u) foen zwei Mitute. Aufgepasst! 1. Entweder stehen dort zwei unterschiedliche Mitlaute, wie bei Kart rte, wink nken, sing ngen,...

Mehr

Aufkleber der Gruppe:

Aufkleber der Gruppe: Praxis 9 Theorie Bewertung.doc Situation: Theorie A e m e F g e ng nom ne ol n: A nm e r k ung : D i e g e s t e l l t e n A u f g a be n w e r d e n n a c h d e n a k t u e l l g ü l t i g e n L e h r

Mehr

Mikro-Controller-Pass 1

Mikro-Controller-Pass 1 Mikro-Conroller-Pss Lernsyseme MC 85 eie: rdl. Logik_B rundlgen logische Verknüpfungen Inhlserzeichnis Vorwor eie Binäre Aussgen in der Technik eie Funkionseschreiungen der Digilechnik eie 5 Funkionselle

Mehr

Zwei Motetten Op. 74

Zwei Motetten Op. 74 orano lto enor ass 1. Langsam ausdruksvol # um um ist das Liht ge ge en dem Zei Motetten O. 7 ür gemishten Chor a aella Phili itta geidmet um ist das Liht gegeen dem Mühseligen um um # um um. um um (Pulished

Mehr

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717)

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717) RUZITORT Ui T Wi 0-05Z0363 300 öl 9/7 (ZVR 88763977) L i i L*ROMOTIO W D GH 35 Kff/i U Oß 7 Tl +43 676 700 30 90 -il ffi@li UID TU994940 9366 LG öl 0 l iöi öl Iil l Mli ÖT i i K f i ö Oi 0 75 5 l 85 0

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER

HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER HINWEISE ZUR ANTRAGSTELLUNG GASTSPIELFÖRDERUNG THEATER I. VERGABEKRITERIEN 1. D i e g a s t i e r e n d e Gr u p p e k o m m t a u s e i n e m a n d e r e n B u n d e s l a n d. 2. D i e g e p l a n t

Mehr

Potentialanalyse EU-F ö r d er u ng - ein Werkstattbericht - Grundlinien des Instruments - P l a n u n g s s t a n d D e z e m b e r 2 0 0 7 - D r. J e n s -P e t e r G a u l, K o W i KoWi Koordinierungsstelle

Mehr

Detail A. w s. www.simtek.eu/webcode. Regelgewinde. Webcode

Detail A. w s. www.simtek.eu/webcode. Regelgewinde. Webcode imurn Kleineileberbeiung // mll Pr Mchining imurn > chneierkzeug // Cuing Tool Geinerehen, Mer. IO, Innen, Teilproil Mehrbereicherkzeuge ür unerchieliche eigungen. Threing, Mer. IO, Inernl, Pril Proile

Mehr

8. Abtastung. Kontinuierliches Signal: Signalspektrum: Abgetastetes Signal: ( t) Abtastfunktion: 1 f a. Spektrum der Abtastfunktion:

8. Abtastung. Kontinuierliches Signal: Signalspektrum: Abgetastetes Signal: ( t) Abtastfunktion: 1 f a. Spektrum der Abtastfunktion: Pro. Dr.-In. W.-P. Buchwld Sinl- und Sysemheorie 8. Absun Koninuierliches Sinl: u() Sinlspekrum: U() Abesees Sinl: ( ) = u( ) ( ) u Absunkion: + n= ( ) = δ ( n ) Spekrum der Absunkion: + n= Spekrum des

Mehr

Herzlich Willkommen zur redmark Online-S chulung : So bewahren Sie Ihre GmbH vor der ـbers c hu l du ng mit Markus Arendt, Rechtsanwalt und Mitherausgeber des S tandardwerks D ie G mbh Agenda Die besondere

Mehr

My Box - Englischladen

My Box - Englischladen Werbung2011:Lout 1 25.07.2011 07:54 Seite 1 Christin Cech-Melicher M Box - Englischlen Die Englischlen bieten einen spielerischen Zugng zu Rechtschreib- un Grmmtikbereichen, ie besoners legsthenen Lernenen

Mehr

Vorlesung: "Grundlagen ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens (GIA)"

Vorlesung: Grundlagen ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens (GIA) 6 Zuverlägke und Produklebenzyklu 6. Genaugke und Fehlerverhalen 6.2 Technche Zuverlägke 6.2. Klafkaon von Aufällen 6.2.2 Aufall- und Überlebenwahrchenlchke 6.2.3 Fehlerrae 6.3 Zuverlägke von Hardware-Funkonen

Mehr

Rosenkranzandacht. Die lichtreichen Geheimnisse

Rosenkranzandacht. Die lichtreichen Geheimnisse Rosenkranzandacht 2012 Bischöfliches Ordariat Eichstätt Hauptabteilung III: Pastoral Abt.1/FB 2: Schwerpunkt/Zielgruppenpastoral Frauen 2012 nur zum ternen Gebrauch Die lichtreichen Geheimnisse Lied: Maria

Mehr

16.o2. baf. Die Punkthöchstzahl ist 122, die Klausur wird mit mindestens 50 Punkten bestanden.

16.o2. baf. Die Punkthöchstzahl ist 122, die Klausur wird mit mindestens 50 Punkten bestanden. 16.2. bf Uneä Segen * chungelle Wenchf und Umwel * chbeech 10 Pf..lng. Ged öch * LG wewchf, Bdenkunde, Bdenchu & We Kluu Wewchf 1 PO 2002 me: M..:... Be löen Se flgende Aufgben und benwen Se lle gen. Al

Mehr

Classical Gas. . œ# 3 2. &4 3 œ &4 4. œ œ. œ œ 1. œ 2. œ œ œ œ œ. œ œ œ. w œ œ œ œ# œ œ œ œ. œ œ. & œ œ œ œ œ œ œ w. œ œ œ œ œ# œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ w

Classical Gas. . œ# 3 2. &4 3 œ &4 4. œ œ. œ œ 1. œ 2. œ œ œ œ œ. œ œ œ. w œ œ œ œ# œ œ œ œ. œ œ. & œ œ œ œ œ œ œ w. œ œ œ œ œ# œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ w Clsscl Gs Mson Wlls rr: Cleens Huber / "Clsscl Gs" von Mson Wlls urde 9 zu Weltht I Ornl rd de Gtrre von ene Orchester t breten läsersound unterstützt uch ls Soloverson st ds Stück beknnt eorden und ehört

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

Küss mich, halt mich, lieb mich

Küss mich, halt mich, lieb mich Aus Drei Haselnüsse für Aschenbrödel lieb mich ( frohe Weihnacht) für gemischten Chor und Klavier Text: Marc Hiller Musik: Karel Svoboda Chorbearbeitung: Pasquale Thibaut Klavierpartitur PG552 34497 Korbach

Mehr

Thema: Stellung von Arzt und Koordinator STELLUNG DES ARTZES IN DER ERNÄHRUNGSMEDIZINISCHEN PRAXIS. P ra x is

Thema: Stellung von Arzt und Koordinator STELLUNG DES ARTZES IN DER ERNÄHRUNGSMEDIZINISCHEN PRAXIS. P ra x is Thema: Stellung von Arzt und Koordinator STELLUNG DES ARTZES IN DER ERNÄHRUNGSMEDIZINISCHEN PRAXIS 1. K o n z e p t d e r S c h w e rp u n k tp ra x is 2. O rg a n is a tio n s s tru k tu re n in d e r

Mehr

4 ARBEIT UND LEISTUNG

4 ARBEIT UND LEISTUNG 10PS/TG - MECHANIK P. Rendulić 2008 ARBEIT UND LEISTUNG 27 4 ARBEIT UND LEISTUNG 4.1 Mehnihe Abei 4.1.1 Definiion de Abei enn ein Köpe une de Einwikung eine konnen Kf die Seke in egihung zuükleg, dnn wid

Mehr

5. Periodensystem der Elemente 5.1. Aufbauprinzip 5.2. Geschichte des Periodensystems 5.3. Ionisierungsenergie 5.4. Elektronenaffinität 5.5.

5. Periodensystem der Elemente 5.1. Aufbauprinzip 5.2. Geschichte des Periodensystems 5.3. Ionisierungsenergie 5.4. Elektronenaffinität 5.5. 5. Periodensystem der Elemente 5.1. Aufbauprinzip 5.2. Geschichte des Periodensystems 5.3. Ionisierungsenergie 5.4. Elektronenaffinität 5.5. Atomradien 5.6. Atomvolumina 5.7. Dichte der Elemente 5.8. Schmelzpunkte

Mehr

Einführung in die Schaltalgebra

Einführung in die Schaltalgebra Einführung in die chltlger GUNDBEGIFFE: - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 2 ECHENEGELN - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

Bundestagswahlkreis 083

Bundestagswahlkreis 083 o kw lö k Cy Gü zu i Fi lu -J u Fi ll K i iu P Ky R i o Do U li z u Gl o F Gö Li iz l J lä ow ll Ro F l u o o k u L G Ru l E l pl o Fku i N u O k l l i ü li l H i w G i Ko G E Ki zi ä D i l y i o z u zi

Mehr

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden

Welche Informationen N e w s K o mpa s s G mb H s a m melt und wie wir die D aten verwenden Daten s chutzinformation V i el e n D a n k f ür I hr I nt e r e s s e a n u n s e r e r W e b s it e u n d u n s e r e A n g e b o t e s o w i e I hr V e rtr a u e n i n u n - s e r U n t e r n e h m

Mehr

Mitarbeiter erfolgreich führen 7. Sie sind der neue Vorgesetzte 9. Mit ar bei ter in for mie ren 31. Mit ar bei ter mo ti vie ren 53

Mitarbeiter erfolgreich führen 7. Sie sind der neue Vorgesetzte 9. Mit ar bei ter in for mie ren 31. Mit ar bei ter mo ti vie ren 53 Schnellübersicht Mitarbeiter erfolgreich führen 7 Sie sind der neue Vorgesetzte 9 Mit ar bei ter in for mie ren 31 Mit ar bei ter mo ti vie ren 53 Rich tig de le gie ren 61 Grup pen ar beit steu ern 69

Mehr

Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe

Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe Joachim F.W. Müller Organisationsentwicklung und Personalentwicklung im Qualitätsmanagement der Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens am Beispiel Altenhilfe Rainer Hampp Verlag München und Mering

Mehr

/ 01. design. process / 02. simple mind. Responsible Design

/ 01. design. process / 02. simple mind. Responsible Design m s e e s i s 01 espnsible design design pcess b c e l e s i s 02 simple mind n n u l e p Respnsible Design Respnsible 03 Design biee di ls eweiendes Hcsculngeb die Möglickei, einzelne Abeisscie Deine

Mehr

Klar wir ham mal irgendwann gesacht Im Juni 2012 wird das Ding aufgemacht Wir hams ja selber gedacht. Doch auf einmal Brandschutzprobleme...

Klar wir ham mal irgendwann gesacht Im Juni 2012 wird das Ding aufgemacht Wir hams ja selber gedacht. Doch auf einmal Brandschutzprobleme... Berlin ir Text u Musik: Thoas Pigor GM Werknr: 13131021 Verlag: roofusic Mr Wowereit, open this gate! Branbur Sand Setzen ent Den ir Wil Seid al ein bisschen tolerant Und nervt ru it de Terin Die Müh ah

Mehr

I MECHANIK. 1. EINFÜHRUNG Grundlagen, Kinematik, Dynamik (Wiederholung der Schulphysik)

I MECHANIK. 1. EINFÜHRUNG Grundlagen, Kinematik, Dynamik (Wiederholung der Schulphysik) Physik EI1 Mechnik - Einfühung Seie I MECHNIK 1. EINÜHRUNG Gundlgen, Kinemik, Dynmik (Wiedeholung de Schulphysik) _Mechnik_Einfuehung1_Bneu.doc - 1/9 Die einfühenden Kpiel weden wi zunächs uf dem Niveu

Mehr

Formeln Informationsund Systemtechnik

Formeln Informationsund Systemtechnik EUROA-ACHBUCHREIHE fü elekoecnice un elekonice Beufe omeln Infomionun Syemecnik Auoen Monik Bugmie Suieniekoin Sug Ulic G.. eye Dipl.-Ing., Anly fü Meienecnik Kln Ben Gimm Oeuien Leoneg, Sinelfingen Gego

Mehr

Ermittlung von Leistungsgrenzen verschiedener Lagerstrategien unter Berücksichtigung zentraler Einflussgrößen

Ermittlung von Leistungsgrenzen verschiedener Lagerstrategien unter Berücksichtigung zentraler Einflussgrößen Ermilung von Leiunggrenzen verchiedener Lagerraegien uner Berücichigung zenraler Einflugrößen Dipl.-Wir.-Ing. (FH) Anne Piepenburg, Prof. Dr.-Ing. Rainer Brun Helmu-Schmid-Univeriä, Hamburg Lehruhl für

Mehr

Themenbereich B: Methoden Themenblock 1: Ökodesign-Prinzipien ENERGIEEFFIZIENZ

Themenbereich B: Methoden Themenblock 1: Ökodesign-Prinzipien ENERGIEEFFIZIENZ Themenbereich B: Methoden Themenblock 1: Ökodesign-Prinzipien B1.4 ENERGIEEFFIZIENZ Ökopol Institut für Ökologie und Politik GmbH Autorinnen und Autoren: Dirk Jepsen (Ökopol), Laura Spengler (Ökopol),

Mehr

Physikalische Größe = Zahlenwert Einheit

Physikalische Größe = Zahlenwert Einheit Phyikaliche Grundlagen - KOMPAKT 1. Phyikaliche Größen, Einheien und Gleichungen 1.1 Phyikaliche Größen Um die Ar ( Qualiä) und da Aumaß ( Quaniä) phyikalicher Eigenchafen und Vorgänge bechreiben und mi

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

Formelsammlung Mechanik

Formelsammlung Mechanik oellun Mechnik Beufliche Gniu chobechule oellun Phik Mechnik Heinich-Enuel-Meck-Schule Dd Snd: 8..8 oellun Mechnik Beufliche Gniu chobechule Gößen und Einheien de Mechnik oel e de Einheien Beziehun zwichen

Mehr

Nennen Sie Vor- und Nachteile von Wasserkraftwerken Vorteile: Speicherkraftwerke, Pumpspeicherkraftwerke

Nennen Sie Vor- und Nachteile von Wasserkraftwerken Vorteile: Speicherkraftwerke, Pumpspeicherkraftwerke 1 Waerkraf Nennen Sie Vor- und Nacheile von Waerkrafwerken Voreile: regeneraive Energie. Keine CO 2 -Emiion! kein Primärenergierägerverbrauch Spizenlafähigkei, Energiepeicherfunkion hohe Zuverläigkei hoher

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

Virtualbox und Windows 7

Virtualbox und Windows 7 AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Virtualbox und Windows 7 Basierend auf dem Release Candidate 1 Peter G.Poloczek M5543 Virtualbox - 1 Virtuelle Maschinen einrichten Incl. virtueller Festplatte,

Mehr

Die relevanten Cash Flows in der Unternehmensbewertung aus der Sicht des Rechnungswesens

Die relevanten Cash Flows in der Unternehmensbewertung aus der Sicht des Rechnungswesens De relevnen Csh Flows n der Unernehmensbewerun us der Sch des Rechnunswesens Edwn O Fscher rl-frnzens-unversä rz Oober 26 DCF-Bssmodelle Percen of Sles-Mehode Fllsude Übersch o onsner Verschuldunsrd o

Mehr

Rechtstipps zum Verkehrsunfall

Rechtstipps zum Verkehrsunfall Bayerisches Staatsministerium der Justiz Rechtstipps zum Verkehrsunfall www.justiz.bayern.de 15 Hin wei se für den Autofahrer Für das Hand schuh fach Dr. Beate Merk Bayerische Staatsministerin der Justiz

Mehr

Aufgaben Arbeit und Energie

Aufgaben Arbeit und Energie Aufgaben Arbei und Energie 547. Ein Tank oll i Hilfe einer Pupe i aer gefüll werden. Der Tank ha für den Schlauch zwei Anchlüe, oben und unen. ie verhäl e ich i der durch die Pupe zu verricheen Arbei,

Mehr

VERTRAG ÜBER DIE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DES PATENTWESENS PCT

VERTRAG ÜBER DIE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DES PATENTWESENS PCT VERTRAG ÜBER DIE INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT AUF DEM GEBIET DES PATENTWESENS PCT INTERNATIONALER RECHERCHENBERICHT (Artikel 18 sowie Regeln 43 und 44 PCT) Aktenzeichen des Anmelders oder Anwalts Anmelder

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

"!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_.

!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_. t66 66. Mit 66 Jahren Tenor I ) = 2o 1I :;'.1' ; @F "!t f Musik: Udo Jürgens Text: Wolfgang Hofer Arr.: Oliver Gies Tenor II Bariton m "!f ba bam ba m - ba m - ba m _ ba m ba m _ ba m f "f Bass m "!f -

Mehr

skpanz zwisch Anspruch von ttelsndisch Uernehm an Kommunikionsakvät und tsächlicm Ergebnis: Bedarf an prossioneller PR Radio Corpo Blog Video Mobile Marbeerzeschrift Corpo Book Pri orytelling Podct

Mehr

An der schönen blauen Donau

An der schönen blauen Donau n der schö blauen Donau oprano 1 lto enor ass Do nau, so o o blau, schön schön blau, blau, durch hal durch u durch hal hal Do nau, so blau, durch hal u 52 u wegst ru hig hin un Vien, u wegst ru hig du

Mehr

RFID-Demo by DTE Automation. Software zum Evaluations-Kit. Kurzanleitung

RFID-Demo by DTE Automation. Software zum Evaluations-Kit. Kurzanleitung RFID-Demo by DTE Automation Software zum Evaluations-Kit Kurzanleitung, Heidestr. 38, D-32051 Her ford, Ger ma ny www.dte.de email: info@dte.de fon: +49 5221 101 2200 fax +49 5221 101 2201 Co py right

Mehr

Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung

Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung Schaung mi MOSranior In id 8 i eine Verärkerchaung mi dem MOSranior dargee. er ranior o im akiven ereich mi einem Srom I = m berieben werden. ranior Parameer ind bekann: GS = = V, n cox und W. V L Weiere

Mehr

Atombau, Periodensystem der Elemente

Atombau, Periodensystem der Elemente Seminar zum Brückenkurs Chemie 2015 Atombau, Periodensystem der Elemente Dr. Jürgen Getzschmann Dresden, 21.09.2015 1. Aufbau des Atomkerns und radioaktiver Zerfall - Erläutern Sie den Aufbau der Atomkerne

Mehr

Versuchsumdruck. Schaltungsvarianten des Operationsverstärkers

Versuchsumdruck. Schaltungsvarianten des Operationsverstärkers Hchschule STDIENGANG Wirtschftsingenieurwesen Bltt n 6 Aschffenburg Prf. Dr.-Ing.. Bchtler, Armin Huth Versuch 2 Versin. m 23.3.2 Versuchsumdruck Schltungsrinten des Opertinserstärkers Inhlt Verwendete

Mehr

Ein deutsches Requiem

Ein deutsches Requiem Ein deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift Johannes Brahms Op. 45 (1868) for soprano and baritone soli, SATB choir, and orchestra Arranged for organ by Andrew Raiskums Copyright 2006 Andrew

Mehr

1 3N a rbenhernien Patientena bh 0 1 ng ig e Fa ktoren

1 3N a rbenhernien Patientena bh 0 1 ng ig e Fa ktoren 1 3N a rbenhernien Patientena bh 0 1 ng ig e Fa ktoren A o. U n iv. P ro f. D r. C h ris to p h P ro fa n te r U n iv e rs it 0 1 ts k lin ik fø¹ r V is c e ra l-, T ra n s p la n ta tio n s - u n d T

Mehr

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft

Ausbildung bei uns. Innovationen & Technologien mit Zukunft il i Ivi & Tli i Zkf NEPTUN WERFT i TOP-ili J J i v IHK Rk fü illi i i TOP-ili v. Wi ll lkii k läßi i Qliä i il ü. Iivill Fö i il i Bffüii fü ül i i ii pk. Wi ö j i il fli Eii i Bfl öli. Z R i i l f i

Mehr

MEX-Editor Möglichkeiten für das Outsourcing von Leistungen beim Einsatz der Software

MEX-Editor Möglichkeiten für das Outsourcing von Leistungen beim Einsatz der Software MEX-Editor Möglichkeiten für das Outsourcing von Leistungen beim Einsatz der Software 1 ArchivInForm Dienstleister für Archive G rü n d u n g 1 9 9 9 E in tra g u n g in s H a n d e ls re g is te r a ls

Mehr

Entwurf Haushalt 2013 und mittelfristige Finanzplanung bis 2016 - Vorlage zur LDK 2012 in Brandenburg H 2

Entwurf Haushalt 2013 und mittelfristige Finanzplanung bis 2016 - Vorlage zur LDK 2012 in Brandenburg H 2 Hushl ud mielfrisige Fizplug bis - Vrlge zur LDK 2012 i Brdeburg H 2 1 Hushlspse edgülig Pl 2012 zzgl. Zhluge Gejes NEU 2012 bslu Amerkuge HH- 6 e ch der LTW mi 8 MdL, ber ch he V 7 Spede Mdsrägerbeirg

Mehr

Ein Multiagentensystem zur Verhandlungsautomatisierung in elektronischen Märkten

Ein Multiagentensystem zur Verhandlungsautomatisierung in elektronischen Märkten Ein Muligenensysem zur Verhndlungsuomisierung in elekronischen Märken Von der Fkulä Mschinenbu der Universiä Sugr zur Erlngung der Würde eines Dokor-Ingenieurs (Dr.-Ing.) genehmige Abhndlung vorgeleg von

Mehr

Unser Dach. Mehr für unsere Mitglieder. Das Projekt WOGEDO 2019: Mehr Kundennähe, besserer Service, überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Dach. Mehr für unsere Mitglieder. Das Projekt WOGEDO 2019: Mehr Kundennähe, besserer Service, überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis Mii WOEO A O 211 U M Mi Pj WOEO 219: M ä vi Pi-Li-Väli Bll ß: N A l l Wi : L i i W Wll li H: i li H Bll ß: li H: Il/Ei i i 3 R l! i L? Ni i! A i lli T 4 Pj WOEO 219: U Mi i M Nii 8 I Ei i i ß i Wi Ai N

Mehr

$%%#% -23 *'4&+*33&+& &'5+&'2+4&+!! " " )01 #!! -+.)*" -+.6,)*!,!' #!! -+. 8 +/)*',,! #!! " = +/ #!! 74!%*0%(** #!! " 8!'.DE!4;)*

$%%#% -23 *'4&+*33&+& &'5+&'2+4&+!!   )01 #!! -+.)* -+.6,)*!,!' #!! -+. 8 +/)*',,! #!!  = +/ #!! 74!%*0%(** #!!  8!'.DE!4;)* !"## $%%#% &')*+',&)-.*)-)*+ &'+-/*'- )01-23 *'4&+*33&+& &'5+&'2+4&+!! " " #!!$!%&!')* +, )*)!) #!! -+. +/!*!')& &)* #!+/!, )** 0! %1 2*) 0!34) ** # 5 )) #!! -+.)*" -+.6,)*!,!' "74!)*8 #!! -+. 8 +/)*',,!

Mehr

0 3 0 4 J 0 3 0 4 J 0 3 0 4 0 4. 0 4 J. j 0 4. 0 7. 0 3 j 0 4 0 4. 0 4. 0 4 0 3 J 0 3 J

0 3 0 4 J 0 3 0 4 J 0 3 0 4 0 4. 0 4 J. j 0 4. 0 7. 0 3 j 0 4 0 4. 0 4. 0 4 0 3 J 0 3 J 1 318 Architektur in deutschland Text und MuSIK: Bodo WARtke rechtwinklig resolut (q = ca 136 ) /B b /A m/a b 7 12 8 К 1 7 1 7 1 7 12 8 12 8 К b B b 2 B n 5 1 7 0 7 Ich find a, К К Deutsch - land ent-wi-ckelt

Mehr

Vorlesung. Einführung in die mathematische Sprache und naive Mengenlehre

Vorlesung. Einführung in die mathematische Sprache und naive Mengenlehre Vorlesung Einführung in die mthemtische Sprche und nive Mengenlehre 1 Allgemeines RUD26 Erwin-Schrödinger-Zentrum (ESZ) RUD25 Johnn-von-Neumnn-Hus Fchschft Menge ller Studenten eines Institutes Fchschftsrt

Mehr

detlef.schnappauf@messtechniknord.de

detlef.schnappauf@messtechniknord.de Fachinformaion Nr.: 2013-04 MeßTechnikNord GmbH Team Jena Prüssingsraße 41 07745 Jena Telefon: 03641-65-3780 Fax: 03641-65-3927 E-Mail: info@messechniknord.de Inerne hp://www.messechniknord.de Daum 2013-01-10

Mehr

Es ist Sternsingerzeit

Es ist Sternsingerzeit Es ist Sternsinzeit G C G C H G Glo Wie Wie Wie - ri - a! Es ist C: Lied Nr. 1 Text & Musik: aniela icker Rechte über Kindermissionswerk weit! G zeit! C G G G7 Glo-ri - a, Glo-ri - a, Glo - ri - a! Öff-t

Mehr

Taufe von Noah Windirsch

Taufe von Noah Windirsch Taufe von Noah Wdirsch am 10. März 2013 der Pfarrkirche St. Peter und Paul Aurach > > > ` > Eröffnung B A Begrüßung Frage an Eltern und Paten Bezeichnung mit dem Kreuz B A 1 4 4 4 Unser 5 4 Mit 8 4 eist

Mehr

Bestellformular - Adresslisten

Bestellformular - Adresslisten Industrie- und Hndelskmmer Heilbronn-Frnken Bestellformulr - Adresslisten Sehr geehrte Dmen und Herren, wie besprochen, erhlten Sie unser Bestellformulr für Adresslisten von Unternehmen in unserem Kmmerbezirk

Mehr

Skript zur Vorlesung Regelungs- und Systemtechnik 1. im Sommersemester 2014 für die Studiengänge MTR und BT. Prof. Dr.-Ing. habil. Ch.

Skript zur Vorlesung Regelungs- und Systemtechnik 1. im Sommersemester 2014 für die Studiengänge MTR und BT. Prof. Dr.-Ing. habil. Ch. Fchgebie Syemlye Skrip zur Vorleug egelug- ud Syemechik im Sommeremeer 4 für die Sudiegäge MT ud BT Prof. Dr.-Ig. hbil. Ch. Ame Sd 3/4 www.u-ilmeu.de/yemlye TECHNISCHE UNIVESITÄT ILMENAU Vorleug egelug-

Mehr

Gleichförmige Bewegung

Gleichförmige Bewegung Gleichförmige Bewegung 1. Grundwien (a) Ein PKW fähr mi der konanen Gechwindigkei v = 16 km auf der Auobahn. Wie lange brauch da Auo für eine 00m lange h Srecke? (b) Wird ein geeiche 50 g-sück an eine

Mehr

Mehrstufige Spiele mit beobachtbaren Handlungen

Mehrstufige Spiele mit beobachtbaren Handlungen 3. Wiederhole Spiele und kooperives Verhlen Mehrsufige Spiele mi beobchbren Hndlungen Idee: Ds Spiel sez sich us K+ Sufen zusmmen, wobei eine Sufe k us einem Teilspiel mi simulner Whl von Akionen k i beseh

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung)

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung) Wörter, Grmmtiken und die Chomsky-Hierrchie Sprchen und Grmmtiken Wörter Automten und Formle Sprchen lis Theoretische Informtik Sommersemester 2012 Dr. Snder Bruggink Üungsleitung: Jn Stückrth Alphet Ein

Mehr

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123.

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123. Qulität, uf di Si bun könnn. Qulity Livi i lbnswrtn rihilf 1060 Win, upndorfr Strß 123 www.gupndorfrstrs123.t JAJA In City-Näh it ttrktivn Nhvrsorn, bstr Vrkhrsnbindu und Infrtruktur D ist Qulity Livi

Mehr