DIN EN ISO 9001:2008. nur zur Verwendung im Rahmen der Lehrveranstaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIN EN ISO 9001:2008. nur zur Verwendung im Rahmen der Lehrveranstaltung"

Transkript

1 Quliämngemen D E SO 9001:2008 Quliämngemenyeme Anfrderungen (SO 9001:2008); Dreiprchige Fung E SO 9001:2008 nur zur Verwendung im Rhmen der Lehrernlung Prf. Schlünz, FHH

2 DEUTSCHE ORM D E SO 9OO1 Dezember 2008 Di c Erz fir D E SO 9001: Qul iäm ngemenyeme - Anfrderungen (lso 9001 :2008); Dreiprchige Fung E SO 9001:2008 Quliy mngemen yem - Reuiremen (lso 9001:2008); Trilingul erin E SO 9001:2008 Syme de mngemen de l uli - Exigence (lso 9001:2008); Verin rilingue E SO 9001:2008 Gemumfng 91 Seien rmenuchu Quliämngemen, Siik und Zerifizierunggrundlgen (QSZ) im D Deuche niul für rmung e.v. ' Jede Ar der Verielfäligung, uch uzugweie, nur mi Genehmigung de D Deulche lnliu für rmung e.v., Berlin, geel. Alleinerkuf der rmen durch Beuh Verlg GmbH, Berlin Preigruppe 19 w.beuh.de ilililil llilll

3 D E SO 9001i inle Vrwr Diee Dkumen (E lso9001:2008) wurde m Technichen Kmiee SO/TC 17, Quliy mngemen nd uliy urnce, in Zummenrbei mi dem Technichen Kmiee CE/SS F20 Quliy urnce, errbeie. D zuändige deuche Gremium i der rmenuchu Qulfämngemen, Siik und Zef ifiz ieru nggru nd lge n im Dl. Diee iere Augbe n lso9001 erez die drie Augbe, lso9001:2000, die überrbeie wurde, um Klrellungen de Texe zu erreichen und die Kmpibiliä mi SO zu erhhen. E wird uf die Mglichkei hingewieen, d für Teile n SO 9001 Penreche beehen knnen. D D übernimm keine Vernwrung für die Kennzeichnung lcher Reche. Für die im Abchni 2 ziiere nerninle rm wird im Flgenden uf die enprechende Deuche rm hingewieen: SO 9000 iehe D E SO 9000 Anderungen Gegenüber D E SO 9001: wurden flgende Anderungen rgenmmen: ) Präziierungen, Klrellungen und Verbeerungen der Verändlichkei n flgenden Sellen: Abchni 3, lezer Abz, leze Wr:,,einchließen" wurde ereä durch,,bedeuen"; Abchni 4.2.1, Anmerkung 2, c):,,fähigkei" wurde erez durch,,kmpeenz"; Abchni 5.1, Überchrif:,,Verpflichung" wurde erez durch,,elberpflichung"; Abchni 5.1, 1. Abz, 1. Sz: "Verpflichung" wurde ereä durch,,selberpflichung"; Abchni 5.5.2, Anmerkung:,,Verbindung" wurde erez durch,,zummenrbei"; Abchni 7., lezer Abz r der Anmerkung:,,Rechnerfwre" wurde erez durch,,cmpuerfwre"; AnhngA, TbellenA.l und A.2, Zeilen zu 5.1 in der Tbellenhälfe zu lso9001:,,verpflichung" wurde erez durch,,selberpfl ichung"; b) weiere Anderungen ind dem Anhng B zu ennehmen. Frühere Augben D SO 9001: , D E SO 9001: , D SO 9002: , D E SO 9002: D SO 9003: , D E SO 9003:

4 D E SO 9001: ü n T inler Anhng A (infrmi) Lierurhinweie E O , Begriffe zum Quiämngemen - Tei 11: Ergänzung zu D EA/ /SO 9000:2005 n $ O , Begriffe der Quliäicherung und Siik - Merkmbezgene Begriffe $ O , Begriffe der Quliäicherung und Siik- Begriffe zur Genuigkei n Ermiflung- $ erfhren und Ermilungergenlen ü O , Begriffe der Quiäicherung und Siik - Begriffe der Prbenhme : D , Begriffe der Quliäicherung und Siik- Begriffe zu Becheinigungen über die ä Ergenre n Quliäprüfungen; Quliäprüf-Zefifike i ä E O E SO 9000, Qu/lfä mngemenyeme - Grundlgen und Begriffe D E SO 9004, Quliämngemenyeme - Leifden zur Leiungerbeerung D E SO 10012, Memngemenyeme - Anfrderungen n Meprzee und Memifel! Of E SO 19011, Leifden für Audi n Quliämngemen- und/der ljmwelmngemenyemen T! O SO 10001, Quiämngemen- Kundenzufriedenhei- Leifden für Verhenkdize für! Orgniinen = # D SO 10002, Quliämngemen- Kundenzufriedenhei- Leifden für die Behndlung n E neuminen in Orgniinen : O SO 10003, Quiämngemen- Kundenzufriedenhei- Leifden für Knfliklung ußerhlb n S Orgniinen * c E D SO 10005, Quliämngemenyeme - Leifden für Quliämngemenpläne E D SO 10007, Quliämngemen - Leifden für Knfigurinmngemen! O SO 21747, S/fiflche Verfhren - Przelerung- und Przefähigkeikenngrßen für kninuier lrc he Quiämerkmle 9) ul

5 Df E fso 9001: () (J - Leereie - UJ! -' F b + u

6 EUROPASCHE ORM EUROPEA STADARD ORME EUROPEEE E rso 9001 Dezember 2008/December 2008/Dcembre 2008 ü cl rc Erz für E SO 9001:2000 Superede E SO 9001:2000 Remplce E SO 9001 :2000 (D ( 0 () m E :G Diee Eurpäiche rm wurde m CE m 8. ember 2008 ngenmmen. Dreiprchige Fung - Trilingul erin - Quliy mngemen yem - Reuiremen (lso 9001:2008) Thi Eurpen Sndrd wä ppred by CE n 8 ember Verin rilingue Syme de mngemen de l uli - Exigence (lso 9001:2008) L preene rme eurfrenne dpe pr le CE le embre Quliämngemenyeme - Anfrderungen (lso 9001:2008) Die CE-Miglieder ind gehlen, die CE member re bund cmply wih he Le membre du CE n enu de e umere CE/CEELEC-Gechäfrdnung zu erf üllen, in CE/CEELEC nernl Regulin which u Rglemen nrieurdu CE/CEELEC ui der die Bedingungen fegeleg ind, uner denen ipule he cndiin fr giing hi Eurpen defini le cndiin dn leuelle di Cre dieer Eurpäichen rm hne jede Anderung Sndrd he u f ninl ndrd wihu ribue. n mdificein. le u de nrme der Su einer ninlen rm zu geben i. Auf ny llerin. Urcde lil nd bibligrphicl ninle ä l rme eur enne. Le lie mie dem lezen Snd befindliche Lien dieer reference cncerning uch ninl ndrd ä,ur e le r ference bibligrphiue relie ä ninlen rmen mi ihren bibligrphichen my be blined n pplicin he CE ce nrme ninle peuen Clre benue Angben ind beim Mngemen-Zenlrum de Mngemenl Cenre r ny CE member. upr du Cenre de Gein du CE u upr CE der beijedem CE-Miglied uf Anfrge de membre du CE. erhällich. Thi EurDen Sndrd exi in hree fficil erin (Englih, French, Germn). A erin in L preene rme eurpäenne exje en ri Diee Eurpäiche rm beeh in drei füziellen ny her lnguge mde by rnlin under he erin fficielle (llemnd, ngli, f rnqi). Fungen (Oeuch, Englich, Frnzich). Eine repnibiliy f CE member in i wn Une erin dn une ulre lngue fie pr Fung in einer nderen Sprche, die n einem lnguge nd nified he CE Mngemen rduclin u l renbilie d'un membre du CE-Miglied in eigener Vernwrung durch Cenre h he me u he ficrl erin. CE dn lngue ninle e nifiee u Uberezung in eine Lndeprche gemch und Cenre de Gein du CE, le mcme u ue dem Zenrlekreri migeeil wrden i, h CE member re he ninl lndrd bdie le erin fficielle. den gleichen Su wie die füziellen Fungen. f Auri, Belgium, Bulgn, Cypru, Czech Republic, Denmrk, Eni, Finlnd, Frnce, Le membre du CE n le rgnime CE-Miglieder ind die ninlen rmunginilue n Belgien, Bulgrien, Dänemrk, Li, Lihuni, Luxemburg, Ml, elherlnd, Allemgne, Auriche, Belgiue, Bulgrie, Chypre, Germny, Greece, Hungry, lcelnd, lrelnd, lly, ninux de nrmligin de py uin: Deuchlnd, Elnd, Finnlnd, Frnkreich, My, Plnd, Prlugl, Rmni, Slki, Dnemrk, Epgne, Enie, Finlnde, Frnce, Griechenlnd, lrlnd, llnd. llien. Lelnd. Sleni, Spin. Su/eden, Swizerlnd nd Unied Grce, Hngrie, lrlnde, llnde, llie, Lenie, Liuen, Luxemburg, Ml, den iederlnden, Kingdm. Liunie, Luxemburg, Mle, rge, Py-B, Megen, Oierreich, Plen, Prugl, Rumänien, Plgne, Prugl, Republiue Tchue, Schweden, der Schweiz, der Slwkei, Slirrenien, Rumnie, Ryume-Uni, Sluie, Slenie, Spnien, der Tchechichen Republik, Ungrn, Sude e Suie. dem Vereinigen Knigreich und Zypern., EUROPASCHES KOMTEE FUR ORMUG E.]ROPEA COMMTTEE FOR STADARDZATO crre eunpee DE RMALTAT Mngemen-Zenrum: rue de Sr, 3 B-1050 Brüel illngemen Cenre: rue de SG 3 B-1050 Bruel Cenrc de Gein: rue de Sr Bruxelle 2008 CE Alle Reche der Veru' rung, gleich in \,elcher Fm und in \ Verfhren, ind \,\rel\,\, i den ninlen 'elchem Migliedem n CE rbehlen. All righ f expliin in ny frm nd by ny men reered urldwide fr CE ninl Member. Ref. r./ref../r. n' E SO 9001:2008 D/UF ur Tu dri d'expliin u uelue frme e de uelue mnire ue c i reere dn le mnde enier ux membre ninux du CE.

7 E SO 9001:2008 (D/E/F) Vrwr Frewrd An'prp Diee Dkumen (E SO 9001:2008) Thi dcumen (E SO 9001:2008) Le pren dcumen wurde m Technichen Kmiee h been prepred by Technicl (E SO 9001:2008) lbr SO/TC 17,,Quliy mngemencmmiee SO/TC 17 "Quliy pr le Cmi Techniue nd uliy urnce" errbeie. mngemen nd uliy urnce". urnce de l uli >. SO/TC 17 < Mngemen e Diee Eurpäiche rm mu den Su einer ninlen rm Thi Eurpen Sndrd hll be Cee rme eurpenne der erhlen, enweder durch Verffenlichung eine idenichen Texe ndrd, eiher by publicin f ninle, i pr publicin d'un gien he u f ninl receir le u de nrme der durch Anerkennung bi Mi n idenicl ex r by exe ideniue, i pr 2009, und ewige engegenehende endremen, he le by My enrinemen, u plu rd en mi ninle rmen mü- 2009, nd cnflicing ninl 2009, e ue le nrme en bi Mi 2009 zurückgezgenndrdhll be wihdrwn he ninle en cnrdicin dern werden. le by My re reire u plu rd en mi E wird uf die Mglichkei hingewieen, Aenin i drwn he pibiliy d einige Texe diee h me f he elemen f hi L'enin e ppele ur le fi Dkumen Penreche berühren dcumen my be he ubjec f ue cerin de lmen du knnen. CE i nich dfür pen righ. CE hll n be held pren dcumen peuen fire ernwrlich, einige der lle repnible fr idenifying ny r ll 'bje de dri de prpri diebezüglichen Penreche z) uch pen righ. inellecuelle u de dri idenifizieren. nlgue. Le CE ne uri re Thi dcumen uperedeenue pur repnble de idenifi Diee Dkumen erez E SO 9001:2000. de el dri de prpri e eri E SO 9001:2000. de leur exience. Accrding he CE/CEELEC Enprechend der CE/CEELEC-nernl Regulin, he ninl Le pren dcumen remplce Gechäfrdnung ind die ninlen rmunginiue der fl- fllwing cunrie re bund ndrd rgnizin f he 'E SO 9001:2000. genden Länder gehlen, diee implemen hi Eurpen Sndrd: Seln le Rglemen nrieur du Eurpäiche rm zu übernehmen: Auri, Belgium, Bulgri, Cypru, CE/CEELEC, le iniu de Belgien, Bulgrien, Dänemrk, Czech Republic, Denmrk, Eni, nrmliininux de py Deuchlnd, Elnd, Finnlnd, Finlnd, Frnce, Germny, Greece, uin n enu de mere cee Frnkreich, Griechenlnd, lrlnd, Hungry, lcelnd, lrelnd, lly, rme eurpennen pplicin : llnd, llien, Lelnd, Liuen, Li, Lihuni, Luxemburg, Allemgne, Auriche, Belgiue, Luxemburg, Ml, iederlnde, Ml, eherlnd, rwy, Bulgrie, Chypre, Dnemrk, rwegen, Öerreich, Plen, Plnd, Prugl, Rmni, Epgne, Enie, Finlnde, Prugl, Rumänien, Schweden, Slki, Sleni, Spin, Sweden, Frnce, Grce, Hngrie, lrlnde, Schweiz, Slwkei, Slwenien, Swizerlnd nd Spnien, Tchechiche Republik, Kingdm. Ungrn, Vereinige Knigreich und Zypern. he Unied llnde, llie, Lenie, Liunie, Luxemburg, Mle, rge, Py-B, Plgne, Prugl, Rpubliue chue, Rumnie, Ryume-Uni, Sluie, Slnie, Sude e Suie. Anerkennungniz Endrcemen nice ice d'enrinemen Der Tex n SO 9001:2008 wurde The ex f SO 9001:2008 h m CE l E lso9001:2008been ppred by CE hne irgendeine AbänderungE SO 9001:2008 wihu ny genehmig. mdificin. Le exe de l'lso 9001:2008 e ppru pr le CE cmme E SO 9001:2008 n ucune mdificin.

8 E SO 9001:2008 (D/E/F) lnhl Cnen Smmire ü cl () b ul ci E ' T : -:. e * U Seie Vnrr Frewrd An-prp...2 Einleiung...5 nrducin...5nrducin emeine Gener Gnrli Przerienierer Anz Prce pprch Apprche prceu Beziehung zu SO 'l 0.3 Relinhi wih SO Relin ec l'lso Verräglichkei mi nderen 0.4 Cmpibiliy wih her 0.4 Cmpibili ec d'ure Mngemenyemen mngemen yem yöme de mngemen Anwendungbereich Scpe Dmined'pplicin Af lgemeine Gener Gnrli Anwendung Applicin Primre d'pplicin rmie Verweiungen...l 4 2 rmie reference Rfrence nrmie Be g riffe Termnddefiniin Terme e dfiniin Quliämngemenyem...14 yem...14 de l u1i Quliy mngemen 4 Syme de mngemen 4.1 Allgemeine Anfrderungen Generl reuiremen Exigence gnrle Dkumeninnfrderungen Generl dcumenin A119emeine Quliy mnu Gnrli Quliämngemen Cnrl f dcumen Mnuel uli Dcumenin reuiremen..l 4.2 Exigence relie ä l hndbuch Cnrl f recrd Mirie de dcumen Lenkung n Dkumenen Mirie de enregiremen Mngemenrepnibiliy..l Lenkung n Aufzeichnungen Mngemen cmmimen Repnbili de l 5.2 Cumer fcu...20 direcin Vernwrung der Leiung...' Quliy p icy Enggemen de l direcin Selberpflichungder 5.4 Plnning Ecue c ien Leiung Quliy bjecie Pliiueuli Kundenrienierung Quliy mngemen yem 5.4 Plnifi cin Quliäpliik...20 plnning Objecif uli Plnung Repnibiliy, uhriy nd Plnificin du yme de Quliä2iele cmmunicin...21 mngemen de l uli Plnung de Quliämngemenyem Mngemen repreenie Repnibiliy nd uhriy Repnbili, uri e cmmunicin Vernwrung, Befugni und lnernl cmmunicin Renbili e uri Kmmunikin Mngemen reiew Reprenn de l direcin...2'l Vernwrung und Befugni Generl Cmmunicin inerne Beufrger der beren 5..2 Reiew inpu Reue de direcin...22 Leiun Reiew upu Gnr1i lnerne Kmmunikin Elmen d'enre de l reue.22 Reurcemngemen Mngemenbewerung Elemen de rie de l.1 Priin Alfgemeine... f reurce reue Humn reurce Eingben für die Bewerung...22 Mngemen de.2.1 Generl Ergebnie der Bewerung...23 reurce,, Cmpeence, rining nd Mngemenn.1 Mie ä dipiin de wrene reurce Reurcen,.,...,.,, lnfrrucure Reurce humine..., Bereiellung n.4 Wrk enirnmen Gnrli Reurcen Prducrelizin Pernelle Reurcen Cmence, frmin e Plnning f prduc enibiliin Allgemeine relizin Kmpeenz,.3 nfrrucure...25 Schulung und 7.2 Bewuein Cumer-reled prcee Enirnnemen de ri lnfrrukur Deerminin f 7 Rliinduprdui...25 reuiremen reled.4 Arbeiumgebung he Plnificin de l rliin prduc...27 du prdui Prdukreliierung Reiew f reuiremen 7.2 Prceu relif ux clien Plnung der reled he prduc Derminin de exigence PrduKreliierung Cumer cmmunicin...28 relie u rdui Kundenbezgene Przee Deign nd deelpmen Reue de exigence Ermilung der Anfrderungen Deign nd deelpmen relie u rdui in Bezug uf d Prduk...27 p nning Pge Pge

9 E SO 9001:2008 (D/E/F)! w (J ( n llj.d T ci =,^. < Bewerlung der Anfrderungen in Bezug uf d Prduk.2T inpu c ien Deign nd deelpmen Cmmunicin ec le Kmmunikin mi den Deign nd deelpmen 7.3 Cncepin e Kunden upu de ppemen Enwick ung Deign nd deelpmen Plnificin de l cncepin Enwicklungplnung reiew e du delppemen Enwicklungeingben Deign nd deelpmen Elmen d'enre de r Enwicklungergebnie erifi cin cncepin e du Enwicklungbewerung Deign nd deelpmen de ppemen Enwicklungerifizierung lidin Elmen de rie de l cncepin e du d elppemen Enwicklunglidierun Cnrl f deign nd Lenkung n Enwicklungänderungen Purching delppemen deelpmen chnge Reue de l cncepin e du 7.4 Bechffun Purching prce Vrificin de l cncein Bechffungprze Purching infrmin e du delppemen Bechffungngben Verificin f urched 7.3. Vlidin de l cncepin e erifizierung n bechffen prduc du de ppemen Prduken Prducin nd erice Mirie de mdificin de 7.5 Prdukin und Dien! riin...35 l cncepin e du leiungerbringung Cnrl f prducin nd de ppemen Lenkung der Prdukin und erice priin Ach...33 der Dienleiungerbringun rducin nd erice lnfrmin relie ux Vlidin f prcee fr Prceu d'ch Vlidierung der Przee zur riin...35 ch Prdukin und zur ldenificin nd rcebiliy Vrificin du prdui che. 34 Dienleiungerbringung Cumer prpery Prducin e prprin du Kennzeichnung und Rückerflgbrkei Cnrl f mniring nd Mirie de l rducin e Preerin f rduc erice Eigenum de Kunden meuring euipmen de l prprin du erice Prdukerhlung Vlidin de rceu de 8 Meuremen, nlyi nd 7. Lenkung n prducin e de prprin impremen Überwchung- und Memie n... de erice Generl ldenificin e rgbili Mniring nd meuremen.40 Meung, Anlye Prpri du c ien und Cumer ifcin...40 Veeerung Prerin du prdui nernl udi Allgemeine 7. Mirie de uipemen de Mniring nd meuremen ureillnce e de meure Uberwchung und Meung...40 f rcee '1 Kundenzufriedenhei Mniring nd meuremen 8 Meure, nlye e nerne Audi f rduc m1irin Überwchung und Meung 8.3 Cnrl f nncnfrming 8.1 Gnr1i n Pr2een prduc Sureillnce e meure Überwchung und Meung 8.4 Anlyi f d Sifcin du clien de Prduk lmremen Audi ineme Lenkungfehlerhfer Cninul imremen Sureillnce e meure de Prduke Crrecie cin rceu Denn ye Preenie cin Sureillnce e meure du 8.5 Verbeerung rdui Annex A (infrmie) Sändige Verbeerung Mirie du Drdui nn Crrepndence beween Krrekurmßnhmen cnfrme SO 9001:2008 nd Vrbeugungmßnhmen Anlye de dnne SO : l 8.5 4m1irin Anhng A (infrmi) Annex B (infrmie) Amlirin cninue Enprechungen zwichen Chnge beween Acin crrecie SO 9001:2008 und SO 9001:2000 nd Acin prenie SO : SO 9001 : Annexe A (infrmie) Anhng B (infrmi) Biblignphy...8 Crrepndnce enre Anderungen zwichen l'lso 9001:2008 e SO 9001:2000 und l'lso : SO 9001 : Annexe B (infrmie) Mie ä Lieru rh i nwe ie jur pur refler le diffrence enre l'lso 9001:2000 e l'lso 9001 : Bibligrphie...87 ul

10 E SO 9001:2008 (D/E/F) Einleiung nrducin lnrducin G b c! 0.1 Allgemeine Die Einführung eine Quliämngemenyem lle eine regiche Encheidung einer Orgniin ein. Gelung und Veniirklichung de Quliämngemenyem einer Orgniin werden beeinflu durch ) ihr Umfeld, Anderungen in dieem Umfeld und die mi dieem Umfeld erbundenen Riiken, b) ich erändernde Erfrdernie, c) bendere Ziele der Orgniin, d) ihre bereigeellen Prduke, e) ihre ngewendeen Przee, 0.1 Generl The dpin f uliy mngemen yem huld be r- d'un yme de mngemen de ll e uhible ue l'dpin egic deciin f n rgnizin. l uli rele d'une dciin The deign nd implemenin f rgiue de 'rgnime. L n rgnizin' uliy mngemen yem i influenced by d'un yme de mngemen de cncepin e l mie l uli iennen cmpe ) i rgnizinl enirnmen, chnge in h enirnmen, nd he rik nime, de mdificin de ) de 'enirnnemen de 'rgcied wih h enirnmen. ce enirnnemen u de riue ci ä ce enirnnemen, b) i rying need, c) i priculr bjecie, d) he prduc i pride, e) he prcee i emply, 0 i ize nd rgnizinl rucure. 0.1 Gnrli b) de bein rible, c) d'bjecif priculier, d) de prdui furni, e) de prceu mi 0 de l ille e de l rucure de l'rgnime. i n he inen f hi nerninl Sndrd imply 0 ihre Grße und Srukur. unifrmiy in he rucure f L prene rme inerninle E i nich die Abich dieer uliy mngemen yem r ne ie ni l'unifrmi de rucure de yme de mnge- nerninlen rm zu unerellen, d Quliämngemen de l uli, ni l'unifrmi unifrmiy f dcumenin. menyeme einheilich rukurier der einheilich dkumenier reuiremen pecified in hi The uliy mngemen yem de l dcumenin. ein müen. nerninl Sndrd re Le exigence en mire de yme de mngemen de l uli- cmplemenry reuiremen Die in dieer nerninlenfr prduc. nfrmin mrked pcifie dn l prene rm fegelegen Anfrderungen 'OTE' i fr guidnce in rme inerninle n cmplmenire ux exigence rel- n ein Quliämngemenyem ergänzen die Anfrderungen cied reuiremen. ie ux prdui. Le infrm- undernding r clrifying he n Prduke. Al,,AMERKUG' in u frme de <OTE> n gekennzeichnee nfrminen Thi nerninl Sndrd cn furnie pur clrifier l'exigence dienen l Anleiung zum Verändni der der Erläuerung der be ued by inernl nd exernl cie u en fcilier l cmp1henin. prie, including cerificin bdie, e he rgnizin' zugehrigen Anfrderung. biliy mee cumer, ury L prene rme inerninle Diee nerninle rm knn nd regulry reuiremen pplicble he prduc, nd he 'rgnimen inerne ue pr peu re uilie ui bien pr n inernen und exernen Preien, einchließlich Zerifizierung-rgnizin'ellen, erwende werden, um de rgnime de cerificin, wn reuiremen. de prie exerne, y cmpri die Fähigkei der Orgniin zur pur luer cpci ä Erfüllung der Anfrderungen der ifire le exigence de Kunden, der geezlichen und clien, le exigence lgle e behrdlichen Anfrderungen, die 19lemenire pplicble u uf d Prduk nwendbr ind, prdui, ini ue le exigence wie der Anfrderungen der de l'rgnime lui-m me. Orgniin elb zu beweren.

11 E SO 9001:2008 (D/E/F) r * () (J b lü () ci 5 e j = \ r, e : e U Die in SO 9000 und SO 9004 niedergelegen Grundäze für d Quliämngemen wurden bei der Errbeiung dieer lnerninlen rm berückichig. 0.2 Przerienierer Anz Diee nerninle rm frder Thi nerninl Sndrd prme he dpin f prce die Whl eine przerienieren Anze für die Enwicklung, pprch when deelping, implemening nd impring he Verwirklichung und Verbeerung der Wirkmkei eine Quliämngemenyem, um die gemen yem, enhnce cu- effeciene f uliy mn- Kundenzufriedenhei durch die mer ifcin by meeing Erfüllung der Kundenfrderungencumer reuiremen. zu erhhen. Fr n rgnizin funcin Dmi eine Orgniin wirkm effeciely, i h deermine funkinieren knn, mu ie zhlreiche mieinnder erknüpfe ciiie. An ciiy r e f c- nd mnge numeru linked Täigkeien beimmen, leien und iiie uing reurce, nd mnged in rder enble he rn- lenken. Eine Täigkei der eine Gruppe n Täigkeien, die Reurcen enryende und die u- cn be cnidered prce. frmin f inpu in upu, geführ wird, um die Umwndlung Ofen he upu frm ne prce direcly frm he inpu he n Eingben in Ergebnie zu ermglichen, knn l Prze nex. ngeehen werden. Of bilde d Ergebni de einen Przee die The pplicin f yem f direke Eingbe für den nächen. prcee wihin n rgnizin, Die Anwendung eine Syem n Przeen in einer Orgniin, um d gewünche Ergebni zu erzeugen, gepr mi dem Erkennen und den Wechelwirkungen dieer Przee wie deren Mngemen, knn l,,przerienierer Anz" bezeichne werden. Ein Vreil de przerienieren Anze beeh in der ändigen Lenkung, die dieer Anz über die Verknüpfungen zwichen den einzelnen Przeen in dem Syem n Przeen wie deren Kmbinin und Wechelwirkung biee. Bei der Verwendung in einem Quliämngemenyem ben ein derriger Anz die Bedeuung ) de Verehen und der Erfüllung n Anfrderungen, The uliy mngemen principle ed in SO 9000 nd SO 9004 he been ken in cniderin during he deelpmen f hi nerninl Sndrd. 0.2 Prce pprch geher wih he idenificin nd inercin f hee prcee, nd heir mngemen prduce he deired ucme, cn be referred he "prce pprch". An dnge f he prce pprch i he nging cnrl h i pride er he linkge beween he indiidul prcee wihin he yem f prcee, well er heir cmbinin nd inercin. When ued wihin uliy mngemen yem, uch n pprch emphize he imprnce f ) undernding nd meeing reuiremen, Le principe de mngemen de l uli pren dn l'lso 9000 e l'lso 9004 n pri en cmpe u cur du d elppemen de l prene rme inerninle. 0.2 Apprche prceu L prene rme inerninle encurge 'dpin d'une pprche prceu lr du delppemen, de l mie en eure e de 'mlirin de 'efficci d'un yme de mngemen de l uli, fin d'ccrire l ifcin de clien pr le repec de exigence. Pur u'un rgnime fncinne de mnire efficce, il di idenifier e grer de nmbreue cii crrle. Une cii u un enemble d'cii uilin de reurce e 91 de mnire ä permere l rnfrmin d'1men d'enre en lmen de rie peu re cnidr cmme un prceu. L'lmen de rie d'un prceu cniue uen l'elmen d'enre du prceuuin. L'<pprche prceu) digne 'pplicin d'un yme de prceu u ein d'un rgnime, ini ue 'idenificin, le inercin e le mngemen de ce prceu en ue d'benir le r ul uhi. L'un de nge de 'pprche prceu e l mirie permnene u'elle perme ur le relin enre le prceu indiiduel u ein du yme de prceu, ini ue ur leur cmbinin e inercin. Lru'elle uilie dn un yme de mngemen de l uli, cee pprche uligne 'imprnce ) de cmprendre de remplir le exigence;

12 E SO 9001:2008 (D/E/F) w G h UJ rl () d = " T 1 G 9) b) der wendigkei, Przee u der Sich der Werchpfung zu berchen, c) der Erzielung n Ergebnien bezüglich Przeleiung und -wirkmkei und d) der ändigen Verbeerung n Przeen uf der Grundlge bjekier Meungen. D in Bild 1 rgeelle Mdell eine przerienieren QM- Syem erdeulich die in den Abchnien4 bi 8 rgeellen Przeerknüpfungen. Diee Bild zeig, d Kunden eine bedeuende Rlle bei der Felegung n l Eingben zu berchenden Anfrderungen pielen. Die Überwchung der Kundenzufriedenhei erfrder die Beureilung n nfrminen drüber, welche Whrnehmungen bei den Kunden über die Erfüllung der Kundennfrderungen durch die Orgniin herrchen. D in Bild 1 gezeige Mdell umf lle Anfrderungen dieer nerninlen rm, hne llerding Przee deillier drzuellen. b) he need cnider prcee in erm f dded lue, c) bining reul f prce perfrmnce nd effeciene, nd d) cninul impremen f prcee bed n bjecie meuremen. The mdel f prce-bed uliy mngemen yem hwn in Figure 1 illure he prce linkge preened in Clue 4 8. Thi illurin hw h cumer ply ignificn rle in defining reuiremen inpu. Mniring f cumer ifcin reuire he eluin f infrmin reling cumer percepin wheher he rgnizin h me he cumer reuiremen. The mdel hwn in Figure 1 cer ll he reuiremen f hi nerninl Sndrd, bu de n hw prcee deiled leel. b) de cnidrer le prceu en erme de leur jue; c) de meurer l perfrmnce l'efficci de prceu; d) d'mlirer en permnence le prceuur l be de meure bjecie. Le mdle de yme de mngemen de l uli b ur le prceu, pren ä l Figure 1, illure le relin enre le prceu dcri dn le ricle 4 ä 8. Cee figure mnre le rle ignificif ju pr le clien lr de l dfiniin de exigence en n u'lmen d'enre. L ureillnce de l ifcin de clien exige l'eluin de infrmin cncernn l percepin de clien ur le nieu de rpne de 'rgnime ä leur exigence. Le mdle pren ä l Figure 1 cure ue le exigence de l prene rme inerninle, mi il ne pr ene p le prceu ä un nieu dill. AMERKUG Außerdem knn uf OTE n ddiin, he mehdlgy knwn "Pln-D-Check-Ac" (rue de Deming> [dign en OTE De plu, le cncep de l lle Przee die l,,plnen-durchführen-prufen-hndeln" (en: Pln-D- (PDCA) cn be pplied ll prcee. PDCA cn be briefl decribed (PDCA) 'ppliue ä u le pr- ngli pr <Pln-D-Check-Ac> Check-Ac, PDCA) beknne Mehde ngewnd werden. PDCA lä fllw. ceu. L rue de Deming peu re ich kuz wie flg bechreiben: Pln: ebih he bjecie nd dcrie uccincemen cmme ui, Plnen: Felegen der Ziele und prcee necery delier reul in ccrdnce prceu nceire Plnifier: blir le bjeclif e le Przee, die zum Erzielen n Ergebnien wih cumer reuiremen pur furnir de rul in Übereinimmung mi nd he rgnizin' plicie. exigence de clien e crredndn ux den Kundennfrderungen und den Pliiken der Orgniin 'rgnime. D: implemen he prcee. ux pliiue de nwendig ind; Check: mnir nd meure Drcee nd prduc gin Fire: mere en ceure le r- Durchführen: Verwirklichen der Przeeuiremen fr he prduc Vrifier: ureiller e meurer le plicie, bjecie nd re- CESSUS. Prüfen: Überwchen und Meen n Przeen und Ac: ke cin cninully rppr ux pliiue, b- nd reprhe reul. prceu e le prdui pr Prduken nhnd der impre prc perfrmncedui, e rendre cmpe de jecif e exigence du pr- Pliiken, Ziele und Anfrderungen n d rul. Prduk wie Berichen der Ergebnie; pur mlirer en perm- Agir: enreprendre le cin Hndeln: Ergreifen n Mßnhmen zur ändigen Ver- de prceu. nence le perfrmnce beerung der Przeleiung. ul

13 E SO 9001:2008 (D/E/F) f; cl G ul Ä ä : -' Legende + Werchpfung -> lnfrmin Bild 1 - Mdell eine przerienieren Quliämngemenyem \ rg ß. e : g u

14 E SO 9001:2008 (D/E/F) Cninul impremen f he uliy mngemen yem Mngemen repnibiliy Cumer Cumer Reurce mngemen Meuremen, nlyi nd r- ]Reeuiremen L,i?,füJ"D Key > Vlue-dding ciiie --> nfrmlinflw Figure - Mdel f prce-bed uliy mngemen yem

15 E SO 9001:2008 (D/E/F) Amdlirin cninue du yme de mngemen de l uli e! Repnbili de l direcin Mngemen de reurce Meure, nfye e mlirin Clienl_. Slifcin ul ( Ä = l r 1_ Exrgence Lyende --+ Aciie jun de l leur - - r> Flux d'infrmin Figure 1 - Mdle d'un yme de mngemen de l uli b ur le prceu rg l: g e g Er ul

16 E SO 9001:2008 (D/E/F) 0.3 Beziehung zu SO 9004 SO 9001 und SO 9004 ind SO 9001 nd SO 9004 re uliy mngemen yem n- nrme de yme de mnge- L'lSO 9001 e l'lso 9004 n de Quliämngemenyem-rmen, die enwickel wurden, um drd which he been deigned men de l uli lbre de ich gegeneiig zu ergänzen, die cmplemen ech her, bu mnire ä e cmpler 'une 'ure; elle peuen cependn re ber uch unbhängig neinnder ngewende werden uilieeprmen. cn l be ued independenly. knnen. SO 9001 pecifie reuiremen fr uliy mngemen yem L'lSO 9001 pcifie le exigence SO 9001 leg Anfrderungen n h cn be ued fr inernl pplicin by rgnizin fr de l uli ui peuen re uili- pur un yme de mngemen ein Quliämngemenyem fe, welche für inerne Anwendungen durch Orgniinen purpe. l fcue n he erne u ä de fin de cerificin cerificin, r fr cnrcul e pr le rgnime en in- der für Zerifizierung- der Verrgzwecke erwende werden mngemen yem in meeing eniellemen ur 'efficci du effeciene f he uliy u cnrcuelle. Elle pre e- knnen. SO 9001 i uf die cumereuiremen yme de mngemen de l Wirkmkei de QM-Syem bei uli ä ifire le exigence der Erfüllung der Kundennfrderungen geriche. A he ime f publicin f hi de clien. nerninl Sndrd, SO 9004 Zum Zeipunk der Verffenlichung dieer nerninlenediin f SO 9004 will pride i under reiin. The reied Au mmen de l ublicin de l prene rme inerninle, rm befinde ich SO 9004 in guidnce mngemen fr l'lso 9004 e en cur de riin. L'diin rie de Überrbeiung. Die überrbeiee chieing uined ucce fr Augbe n SO 9004 wird der ny rgnizin in cmplex, l'lso 9004 furnir de ligne Leiung einen Leifden für d demnding, nd eer chnging, direcrice relie u mngemen de perfrmnce durble Ezielen eine nchhligen Erflg einer jeglichen Orgniin wider fcu n uliy pur u rgnime dn un en- enirnmen. SO 9004 pride in einem kmplexen, npruchllen und ändig eränderlichen ddree he need nd e en perpuelle luin. mngemen hn SO 9001; i irnnemen cmplexe, exigen Umfeld geben. SO 9004 h expecin f ll inereed L'SO 9004 furni une perpecie ur le mngemen pr l einen weieren Fku in Bezug prie nd heir ifcin, by uf d Quliämngemen l he yemic nd cninul uli plu lrge ue celle de SO SO 9004 behndel impremen f he rgnizin' l'lso Elle rie de bein die Bedürfnie und Erwrungen perfrmnce. Hweer, i i n e ene de ue le prie ller inereieren Preien und inended fr cerificin, inree e de leur ifcin ihre Zufriedenellung durch die regulry pr r cnrcul ue. le bii de 'mlirin cninue ymiue de perfrmnce de 'rgnime. Ce- yemiche und kninuierliche Verbeerung der Leiung der pendn, elle n'e p deine ä Orgniin. SO 9004 i jedch re uilie dn un cdre rglemenire, cnrcuel u de nich für Zerifizierung- der Verrgzwecke rgeehen. cncepin. 0.4 Verräglichkeimi nderen Mngemenyemen 0.3 Relinhip wih r Cmpibiliy wih her mngemen yem 0.3 Relin ec ' Cmpibili ec d'ure yme de mngemen Bei der Enwicklung dieer nerninlen During he deelpmen f hi Lr de l'lbrin de l pr- rm wurden die Fe- nerninl Sndrd, due ene rme inerninle, le legungen n SO :2004 cniderin w gien he dipiin de 'SO 14001:2004 rgfälig erwgen, um die Verräglichkei beider rmen zum enhnce he cmpibiliy f he cmme il cnien dn le bu de priin f SO 14001:2004 n prie en cnidrin Vreil der Anwender zu erhhen. w ndrd fr he benefi f renfrcer l cmpibili de Anhng A ell die Enprechungen zwichen SO 9001:2008 und hw he crrepndence uilieur. L'Annexe A mnre l he uer cmmuniy. Annex A deux nrme u prfi de SO 14001:2004 dr. beween SO 9001:2008 nd crrepnclnce enre SO 14001:2004. l'lso 9001:2008 e l'lso 14001:

17 E SO 9001:2008 (D/E/F) $ b UJ (0 l ^ Diee nerninle rm enhäl Thi nerninl Sndrd de keine Anfrderungen, die für ndere Mngemenyeme wie her mngemen yem, n include reuiremen pecific Umwelmngemen, Arbeichuzmngemen, Finnzrnmenl mngemen, ccup- uch he priculr enimngemen der Riikmngemen pezifich ind. Dennch men, finncil mngemen r inl helh nd fey mnge- ermglich diee nerninle rik mngemen. Hweer, hi rm einer Orgniin, ihr nerninl Sndrd enble n eigene Quliämngemenyem mi in Beziehung ehen- i wn uliy mngemen y- rgnizin lign r inegre den Mngemenyemnfrderungen in Einklng zu bringen yem reuiremen. l i piem wih reled mngemen der mi dieen zummenzuführen. E i einer Orgniin exiing mngemen yem() ble fr n rgnizin dp i mglich, ihr rhndene Mngemenyem der ihre rhn- mngemen yem h cm- in rder eblih uliy denen Mngemenyemeplie wih he reuiremen f hi nzupen, um ein Quliämngemenyem ufuubuen, nerninl Sndrd. d die Anfrderungen dieer nerninlen rm erfüll. L prene rme inerninle ne cmpre p d'exigence pcifiue ä d'ure yme de mngemen, el ue le mngemen enirnnemenl, le mngemen de 'hygine de l curi u ril, l gein finncire u le mngemen de riue. Tuefi, l p1ene rme inerninle perme ä un rgnime d'ligner u d'ingrer n prpre yme de mngemen de l uli ec le exigence de yme de mngemen crrepndne. ll e pible pur un rgnime d'dper n (e) yme() de mngemen exin() fin d'blir un yme de mngemen de l uli ifin ux exigence de l prene rme inerninle. G =! X ' F ig, p 1 Anwendungbereich 1.1 Allgemeine Diee nerninle rm leg Anfrderungen n ein Quliämngemenyem fe, wenn eine Orgniin ) ihre Fähigkei zur ändigen Bereiellung n Prduken drzulegen h, die die Anfrderungen der Kunden und die zureffenden geezlichen und behrdlichen Anfrderungen erfüllen, und b) dnch reb, die Kundenzufriedenhei durch wirkme Anwendung de Syem zu erhhen, einchließlich der Przee zur ändigen Verbeerung de Syem und der Zuicherung der Einhlung der Anfrderungen der Kunden und der zureffenden geezlichen und behrdlichen Anfrderungen. 1 Scpe 1.1 Generl Thi nerninl Sndrd pecifie reuiremen fr uliy mngemen yem where n rgnizin ) need demnre i biliy cnienly pride prduc h mee cumer nd pplicble ury nd regulry reuiremen, nd b) im enhnce cumer ifcin hrugh he effecie pplicin f he yem, including prcee fr cninul impremen f he yem nd he urnce f cnfrmiy cumer nd pplicble ury nd regulry reuiremen. 1 Dmined'pplcin 1.1 Gnrli L prene rme inerninle pcifie le exigence relie u yme de mngemen de l ulie lru'un rgnime ) di dmnrer n piude ä furnir rguliremen un prdui cnfrme ux exigence de clien e ux exigence lgle e 1- glemenire pplicble, e b) ie ä ccrire l ifcin de e clien pr l'pplicin efficce du yme, y cmpri le prceu pur 'mlirin cninue du yme e l'urnce de l cnfrmi ux exigence de clien e ux exigence lgle e rglemenire pplicble. U 12

18 E SO 9001:2008 (D/E/F) AMERKUG 1 n dieer nerninlen OTE 1 n hi nerninl rm bezieh ich die Benennung,,Prduk" nur uf ) lche Prduke, die für einen Kunden rgeehen ind der Sndrd, he erm "prduc" nly pplie ) prduc inended fr, r reuired by, cumer, n dieem gefrder werden, b) ny inended upu reuling b) lle bebichigen Ergebnie frm he prduc relizin prcder Prdukreliierungprzee. ESSES. OTE 1 Dn l prene rme inerninle, le erme <prdui> 'ppliue: ) u prdui dein ä, u exig pr, un clien; b) ä u lmen iu de prceu de rliin de prdui. AMERKUG 2 Geezliche und behrdliche Anfrderungen knnen uch l rechliche Anfrderunen bezeichne werden. OTE 2 Sury nd regulry OTE 2 L'exprein <legl reuiremen cn be expreed reuiremen> recure en ngli le legl reuiremen. cncep, uili dn l prene rme inerninle, d'exigence lgle e rglemenire. 1.2 Anwendung '1.2 Applicin 1.2 Primre d'pplicin Alle in dieer nerninlenall reuiremen f hi nerninl Sndrd re generic nd rm fegelegen Anfrderungen ind llgemeiner ur und uf re inended be pplicble lle Orgniinen nwendbr, ll rgnizin, regrdle f unbhängig n deren Ar und ype, ize nd prduc prided. Grße und n der Ar der bereigeellen Prduke. Where ny reuiremen() f hi nerninl Sndrd cnn be Wenn ich ufgrund de Chrker einer Orgniin und ihrer rgnizin nd i prduc, hi pplied due he nure f n Prduke eine der mehrere Anfrderungen dieer nernin- cn be cnidered fr excluin. len rm nich nwenden len, Where excluin re mde, knn für diee ein Auchlu in clim f cnfrmiy hi nerninl Sndrd re n ccep- Berch gezgen werden. ble unle hee excluin re Wenn Auchlüe rgenmmen werden, i d Benpru- Clue 7, nd uch excluin d limied reuiremen wihin chen der Knfrmiä mi dieer n ffec he rgnizin' biliy, r repnibiliy, pride nerninlen rm nur zuläig, wenn die Auchlüe uf prduc h mee cumer nd Anfrderungen u Abchni 7 pplicble ury nd regulry reuiremen. bechränk ind und derrige Auchlüe die Fähigkei der Vernwrung der Orgniin zur Bereiellung n Prduken, die den Kunden- und zureffenden geezlichen und behrdlichen Anfrderungen enprechen, nich beeinrächigen. Tue le exigence de l pr- ene rme inerninle n gnriue e prue pur 'ppliuer ä u rgnime, uel ue ien n ype, ille e le prdui furni. Lrue 'une u pluieur exigence de l prene rme inerninle ne peuen p Cre ppliue en rin de l nure d'un rgnime de n prdui, leur excluin eu re enige. Lrue de excluinn fie, le demnde de cnfrmi ä l prene rme inerninle ne n ccepble ue i ce excluin e limien ux exigence de 'ricle 7 e u'elle n'n p d'incidence ur 'piude u l repnbili de rgnime ä furnir un prdui cnfrme ux exigence de clien e ux exigence lgle e rglemenire pplicble. 13

19 E SO 9001:2008 (D/E/F) 2 rmie Verweiungen 2 rmie reference 2 Rfrence nrmie Die flgenden ziieren Dkumene ind für die Anwendung dcumen re indipenble fr uinn indipenble pur The fllwing referenced Le dcumen de rfrence diee Dkumen erfrderlich. he pplicin f hi dcumen. 'pplicin du pren Bei dieren Venreiungen gil Fr ded reference, nly he dcumen. Pur le rfrence nur die in Bezug genmmene ediin cied pplie. Fr unded de, eule l'diin cie Augbe. Bei undieren Verweiungen gil die leze Augbe he referenced dcumen nn de, l dernire diin du reference, he le ediin f 'ppliue. Pur le rfrence de in Bezug genmmenen Dkumen (einchließlich ller Ande- pplie. (y cmpri le enuel (including ny mendmen) dcumen de rfrence 'ppliue rungen). mendemen). SO 9000:2005, Quliy mngemen yem - Fundmenl nd cbulry SO 9000:2005, Quliy mngemen yem - Fundmenl nd cbulry SO 9000:2005, Syfdme de mngemen de l uli1 - Principe eenfle/ e cbulire 3 Begriffe 3 Term nd definiin 3 Terme e dfiniin Für die Anwendung diee Dkumen gelen die Begriffe nch SO Fr he purpe f hi dcumen, he erm nd definiin gien in SO 9000 pply. lm gemen Tex dieer nerninlen rm knn der Begriff ninl Sndrd, whereer he Thrughu he ex f hi ner-,,prduk" immer uch,,dienlei-erung" bedeuen. men "prduc" ccur, i cn l "erice". Pur le bein du pren dcumen, le erme e dfiniin dnn dn l'lso 9000 'ppliuen. Dn l prene rme inerninle, lrue le erme <prdui> e uili, peu glemen ignifier <erice>. 4 Quliämngemenyem 4 Quliy mngemen yem 4 Syme de mngemen de l uli 4.1 Allgemeine Anfrderungen 4.1 Generl reuiremen 4.1 Exigence gnrle Die Orgniin mu enprechend The rgnizin hll eblih, den Anfrderungen dieer dcumen, implemen nd nerninlen rm ein Quliämngemenyem ufbuen, minin uliy mngemen yem nd cninully impre dkumenieren, erwirklichen, i effeciene in ccrdnce ufrecherhlen und deen wih he reuiremen f hi Wirkmkei ändig erbeern. nerninl Sndrd. L'rgnime di blir, dcumener, mere en eure e enreenir un yme de mngemen de l uli e en mlirer en permnence l'efficci cnfrmmen ux exigence de l prene rme inerninle. Die Orgniin mu The rgnizin hll L'rgnime di ) die für d Quliämngemenyem erfrderlichen needed fr he uliy mn- ) deermine he prcee Przee und ihre Anwendung in der gemen Org- pplicin hrughu he gemen yem nd heir niin felegen (iehe 1.2), rgnizin (ee 1.2), ) derminer le prceu nceire u yme de mngemen de l uli e leur pplicin dn u l'rgnime (ir 1.2); 14

20 E SO 9001:2008 (D/E/F) b) die Abflge und Wechelwirkung dieer Przee felegen, b) deermine he euence nd inercin f hee prcee, b) derminer l uence e l'inercin de ce prceu; + r ci () U ( 0 =E d F E :G 5c c) die erfrderlichen Krierien und Mehden felegen, um d wirkme Durchführen und Lenken dieer Przee ichezuellen, d) die Verfügbrkei n Reurcen und nfrminen icherellen, die zur Durchführung und Übenichung dieer Przee benig werden, e) diee Przee überwchen, wei zureffend meen und nlyieren und 0 die erfrderlichen Mßnhmen reffen, um die geplnen Ergebnie wie eine ändige Verbeerung dieer Przee zu erreichen. Die Orgniin mu diee Przee in Übereinimmung mi den Anfrderungen dieer nerninlen rm leien und lenl(en. Wenn ich eine Orgniin dfür encheide, einen Prze ffec prduc cnfrmiy uzugliedern, der die Prdukknfrmiä mi den Anfrderun- hll enure cnrl er uch reuiremen, he rgnizin gen beeinflu, mu die Orgniin die Lenkung derriger cnrl be pplied hee u- prcee. The ype nd exen f Przee icherellen. Die Ar urced prcee hll be defined wihin he uliy mnge- und der Umfng der Lenkung derriger ugegliederer Prmen yem. zee müen im Quliämngemenyem fegeleg ein. c) deermine crieri nd mehd needed enure h bh he perin nd cnrl f hee prcee re effecie, d) enure he ilbiliy f reurce nd infrmin necery uppr he perin nd mniring f hee prcee, e) mnir, meure where pplicble, nd nlye hee prcee, ncl f) implemen cin necery chiee plnned reul nd cninul impremen f hee prcee. Thee prcee hll be mnged by he rgnizin in ccrdnce wih he reuiremen f hi nerninl Sndrd. Where n rgnizin che uurce ny prce h c) derminer le crire e le mhde nceire pur urer 'efficci du fncinnemen e de l mirie de ce prceu; d) urer l dipnibili de reurce e de infrmin nceire u fncinnemen e ä l ureillnce de ce prceu; e) ureiller, meurer (lrue cel un en) e nlyer ce prceui f) mere en Gure le cin nceire pur benir le rul plnifi e 'mlirin cninue de ce prceu. L'rgnime di grer ce prceu cnfrmmen ux exigence de l prene rme inerninle. Lru'un rgnime dcide d'exernlier un prceu yn une incidence ur l cnfrmi du prdui ux exigence, 'rgnime di en urer l mirie. Le ype e l'endue de l mirie den re ppliue ä ce prceu exernli dien re dfini dn le yme de mngemen de l uli. AMERKUG 1 Przee, die für OTE 1 Prcee needed fr he OTE 1 Le preeu nceire u yme de mngemen de l d ben gennne Quliämn-uligemenyem erfrderlich ind, be include rcee fr uli dcri ci-deu cmprennen mngemen yem referred chließen Przee für Leiungäigkeien, Bereiellung n reurce, prduc relizin, mngemen, ä l mie ä dipiin mngemen ciiie, priin f le prceu relif ux cii de Reurcen, Prdukreliierung, meuremen, nlyi nd de reurce, ä l rliin de Meung, Anlye und VerbeerungimDremen. prdui e ux meure, ä 'nlye ern. e ä 'mlirin. O lj 15

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen.

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen. Aufben Arbei und Enerie 547. Ein Tnk oll i Hilfe einer Pupe i Wer efüll werden. Der Tnk für den Scluc zwei Anclüe, oben und unen. Wie eräl e ic i der durc die Pupe zu erriceen Arbei, u den Tnk olländi

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 006 über Finnzmhemik und Invesmenmngemen Grundwissen Peer Albrech Mnnheim Am 07. Okober 006 wurde zum ersen Ml eine Prüfung im Fch Finnzmhemik und Invesmenmngemen nch PO III

Mehr

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird)

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird) AB Energie Leiung Scüler, Seie 1 V Welce Leiung bring ein Menc bei arrad aren? Einleiung (Hier wird erklär, waru der Veruc durcgefür wird) Mecanice Energie E wird dann auf einen Körper überragen, wenn

Mehr

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246

ERGO. je Versi cherungsfat 1 Jahreshöchstl ei stung. für Vermögensschäden. Versicherungsschein. ausgefertigt am 08.10.2014 0050i -001 16-1 328-332246 Vermögenchaden -Haftpf1 'l chtver 1 gherung HV-SV 7 4423341. -11-1328 Ver 1 cherungnehmer F'irma abacent pernalervice GmbH Franzenal I ee 2 4289 Lei pzi g Verl chert 1 t da Ri i k Zei tarbei tunternehmen

Mehr

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1

G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. M a rin a D ie in g 1 8.0 6.0 9 S e ite 1 G u t fü r m ic h e in L e b e n la n g. S e ite 1 - G iro k o n to - S p a re n - K re d it - K fw -S tu d ie n k re d it - S ta a tlic h e F ö rd e ru n g - V e rs ic h e ru n g e n S e ite 2 G iro k

Mehr

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben Aufaben zu den Würfen Aufaben. Ein Körper wird i der Gecwindikei 8 - nac oben eworfen. Vo Lufwiderand ee an ab. Berecnen Sie die Wurföe und die Zei bi zu Erreicen de öcen Punke der Ban. Berecnen Sie die

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

Zwei Motetten Op. 74

Zwei Motetten Op. 74 orano lto enor ass 1. Langsam ausdruksvol # um um ist das Liht ge ge en dem Zei Motetten O. 7 ür gemishten Chor a aella Phili itta geidmet um ist das Liht gegeen dem Mühseligen um um # um um. um um (Pulished

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009

ASKUMA-Newsletter. 7. Jahrgang. Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA-Newsletter Juni 2008 bis April 2009 ASKUMA Newsletter - 1 - INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS...2 AUSGABE JUNI 2008...3 Inhaltsverzeichnis... 3 Artikel... 4 AUSGABE AUGUST 2008...11 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

/ 01. design. process / 02. simple mind. Responsible Design

/ 01. design. process / 02. simple mind. Responsible Design m s e e s i s 01 espnsible design design pcess b c e l e s i s 02 simple mind n n u l e p Respnsible Design Respnsible 03 Design biee di ls eweiendes Hcsculngeb die Möglickei, einzelne Abeisscie Deine

Mehr

4 ARBEIT UND LEISTUNG

4 ARBEIT UND LEISTUNG 10PS/TG - MECHANIK P. Rendulić 2008 ARBEIT UND LEISTUNG 27 4 ARBEIT UND LEISTUNG 4.1 Mehnihe Abei 4.1.1 Definiion de Abei enn ein Köpe une de Einwikung eine konnen Kf die Seke in egihung zuükleg, dnn wid

Mehr

Virtualbox und Windows 7

Virtualbox und Windows 7 AUGE e.v. - Der Verein der Computeranwender Virtualbox und Windows 7 Basierend auf dem Release Candidate 1 Peter G.Poloczek M5543 Virtualbox - 1 Virtuelle Maschinen einrichten Incl. virtueller Festplatte,

Mehr

Preisliste w a r e A u f t r a g 8. V e r t r b 8. P C K a s s e 8. _ D a t a n o r m 8. _ F I B U 8. O P O S 8. _ K a s s a b u c h 8. L o h n 8. L e t u n g 8. _ w a r e D n s t l e t u n g e n S c h

Mehr

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514

INTRO VERSE 1 Auf uns HI-C7514 2 Au uns Text: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich S INTRO q = 126 4 /B E7 Musik: Julius Hartog, Andreas Bourani, Thomas Olbrich Arrangement: Oliver ies M A T 4 4 4 B? 4 5 VERSE 1 /B E7? J Ó

Mehr

Physikalische Größe = Zahlenwert Einheit

Physikalische Größe = Zahlenwert Einheit Phyikaliche Grundlagen - KOMPAKT 1. Phyikaliche Größen, Einheien und Gleichungen 1.1 Phyikaliche Größen Um die Ar ( Qualiä) und da Aumaß ( Quaniä) phyikalicher Eigenchafen und Vorgänge bechreiben und mi

Mehr

Herr laß deinen Segen fließen

Herr laß deinen Segen fließen = 122 sus2 1.rr 2.rr lss wir i bit rr lß inn Sgn flißn nn tn 7 S gn fli ßn, ic um i lung, 7 wi in wo Strom ins r wi S sus4 t l Txt un Mloi: Stpn Krnt Mr. wint. sus2 nn Lß wirst u ic spü rn wi i 7 r spi

Mehr

Aufgaben Arbeit und Energie

Aufgaben Arbeit und Energie Aufgaben Arbei und Energie 547. Ein Tank oll i Hilfe einer Pupe i aer gefüll werden. Der Tank ha für den Schlauch zwei Anchlüe, oben und unen. ie verhäl e ich i der durch die Pupe zu verricheen Arbei,

Mehr

Unser Dach. Mehr für unsere Mitglieder. Das Projekt WOGEDO 2019: Mehr Kundennähe, besserer Service, überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Dach. Mehr für unsere Mitglieder. Das Projekt WOGEDO 2019: Mehr Kundennähe, besserer Service, überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis Mii WOEO A O 211 U M Mi Pj WOEO 219: M ä vi Pi-Li-Väli Bll ß: N A l l Wi : L i i W Wll li H: i li H Bll ß: li H: Il/Ei i i 3 R l! i L? Ni i! A i lli T 4 Pj WOEO 219: U Mi i M Nii 8 I Ei i i ß i Wi Ai N

Mehr

Formelsammlung Mechanik

Formelsammlung Mechanik oellun Mechnik Beufliche Gniu chobechule oellun Phik Mechnik Heinich-Enuel-Meck-Schule Dd Snd: 8..8 oellun Mechnik Beufliche Gniu chobechule Gößen und Einheien de Mechnik oel e de Einheien Beziehun zwichen

Mehr

Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung

Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung. Schaltung mit MOS-Transistor-Lösung Schaung mi MOSranior In id 8 i eine Verärkerchaung mi dem MOSranior dargee. er ranior o im akiven ereich mi einem Srom I = m berieben werden. ranior Parameer ind bekann: GS = = V, n cox und W. V L Weiere

Mehr

"!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_.

!f. dum du. nff. dum Oh hoh- a\ mit ei - nem ir - ren. ich ei - ne Band auf und. du d; dum Oh hoh. ba da bada da da_. t66 66. Mit 66 Jahren Tenor I ) = 2o 1I :;'.1' ; @F "!t f Musik: Udo Jürgens Text: Wolfgang Hofer Arr.: Oliver Gies Tenor II Bariton m "!f ba bam ba m - ba m - ba m _ ba m ba m _ ba m f "f Bass m "!f -

Mehr

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda

Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme. Agenda Chancen und Risiken LDAP-basierter zentraler Authentifizierungssysteme 11. DFN-C E R T / P C A W o r k s h o p S i c h e r h e i t i n v e r n e t z t e n S y s t e m e n 4. Fe b r u a r, H a m b u r g

Mehr

EUROPA UND DU. Rat der Europäischen Union

EUROPA UND DU. Rat der Europäischen Union EUROP UND DU Rat der Europäischen Union Hinweis: Diese Publikation wird vom Generalsekretariat des Rates herausgegeben und ist nur zu Informationszwecken bestimmt. Eine Gewähr wird weder von den EU-Organen

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt:

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 8. Grundlgen der Informtionstheorie 8.1 Informtionsgehlt, Entropie, Redundnz Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* ller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 1.

Mehr

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht

Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht Andreas Hammerschmidt Ihr lie- ben Hir- ten, ihr lie- ben, fürch- tet euch nicht, 10 sie- he, ich ver- kün- di- ge euch Freu- de, Freu- de, Freu- de, gro- ße Freu-

Mehr

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2)

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2) Einührung in ie Mechanik Teil : Kinemaik Ausgabe: 9 / 4 In iesem Teil er Reihe wollen wir anhan eines Zahlenbeispiels en Deomaionsgraienen als zenrale Größe zur Beschreibung er Deormaion in er Kinemaik

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell)

Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Sicherer Mailabruf mit SSH (Secure Shell) Name des Ausarbeitenden: Oliver Litz Matrikelnummer: xxxxxxx Name des Ausarbeitenden: Andreas Engel Matrikelnummer: xxxxxxx Fachbereich: GIS Studiengang: Praktische

Mehr

Ein deutsches Requiem

Ein deutsches Requiem Ein deutsches Requiem nach Worten der Heiligen Schrift Johannes Brahms Op. 45 (1868) for soprano and baritone soli, SATB choir, and orchestra Arranged for organ by Andrew Raiskums Copyright 2006 Andrew

Mehr

ERGO. je Versi cherungsfal 1

ERGO. je Versi cherungsfal 1 ) Gewerbe - Hftpf 1 I chtvers 1 cherung HG-SV 74411889.1-88717 -0102 Vers'icherungsnehmer i rm bcent persnäl servi ce GmbH rnzsenl I ee 2 04289 Le"ipzi g Versicherungssumme puschl für Persnen- und Schschäden

Mehr

Inaugural-Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften mit dem Thema

Inaugural-Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften mit dem Thema Inugurl-Disserion zur Erlngung des kdemischen Grdes eines Dokors der Wirschfswissenschfen mi dem Them Rechnungswesenorieniere Unernehmensbewerung Einsz und Eignung der kennzhlenorienieren Fundmenlnlyse

Mehr

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0

Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Web Application Engineering & Content Management Übungsteil zu 184.209 VU 2.0 Übungsergänzungen zur Vorlesung an der Technischen Universität Wien Wintersemester 2014/2015 Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Dr. Markus

Mehr

fr Keller-Sutter Karin, Ständer itin, Wil, FDP (bisher)

fr Keller-Sutter Karin, Ständer itin, Wil, FDP (bisher) r für die Wahl der 2 st.gallische Mitglieder des Städerates vom 18. ktober 20'15 (Amtsdauer 2015-2019) c\l C C= P r fr Keller-Sutter Kari, Städer iti, Wil, FDP (bisher) 2 g tr4 5!ô f1 7 trb! Rechsteier

Mehr

Es ist Sternsingerzeit

Es ist Sternsingerzeit Es ist Sternsinzeit G C G C H G Glo Wie Wie Wie - ri - a! Es ist C: Lied Nr. 1 Text & Musik: aniela icker Rechte über Kindermissionswerk weit! G zeit! C G G G7 Glo-ri - a, Glo-ri - a, Glo - ri - a! Öff-t

Mehr

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen

Der Tabelle kann entnommen werden, welche Einschränkungen sich aufgrund der bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Kntonles Steuermt Aru, 6. Ferur 2013 MERKBLATT Quellenesteuerung von Hypothekrzinsen n Personen ohne Wohnsitz oer Aufenthlt in er Schweiz ( 124 As. 1 StG un Art. 94

Mehr

Versuch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikschaltungen mit dem Bipolartransistor

Versuch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikschaltungen mit dem Bipolartransistor Hochchule Augburg Veruch 16 (früher I9) Aufbauten 16/36 (früher I7a/I7b) Logikchaltungen mit dem Bipolartranitor Phyikaliche Praktikum Die Funktionweie von Bipolartranitoren ollte vor Veruch 9 im Theorieteil

Mehr

DAS GOLDSTEIN PROJEKT

DAS GOLDSTEIN PROJEKT DAS GOLDSTEIN PROJEKT Evangelische Kinderagessäe Kahlische Kinderagessäe Kinderhaus Gldseinschule Evangelische Kinderagessäe Gldsein Kahlische Kinderagessäe Gldsein Kinderhaus Gldsein Gldseinschule Januar

Mehr

SMART Ma n a g e d v o n Te l e k o m Au s t r i a Se r v i c e s Ing. Martin K re j c a J u ni 2 0 0 7 W W A Unterschiedliche Applikationen fördern K om m u nikations- & I nform ationsprodu ktiv ität

Mehr

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder DAS Einzige Konto, ds uch uf dein HANDY ODER DEINEN LAPTOP AUFPASST. Versichert Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis!* Mitten im Leben. monsterhetz.t *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

B ü r o S o f t w a r e

B ü r o S o f t w a r e B ü r w a r e EINFACH - CLEVER - ARBEITEN Alle Büraugaben m Handumdrehen erledgen. Beres 6.500 Klen- und Melberebe verrauen au b! b Inrmansbla www.bs.a www.b.de ee 1 vn 7 M b haben e jeden Vrgang m Gr

Mehr

Taufe von Noah Windirsch

Taufe von Noah Windirsch Taufe von Noah Wdirsch am 10. März 2013 der Pfarrkirche St. Peter und Paul Aurach > > > ` > Eröffnung B A Begrüßung Frage an Eltern und Paten Bezeichnung mit dem Kreuz B A 1 4 4 4 Unser 5 4 Mit 8 4 eist

Mehr

5. Value at Risk als Instrument zur Risikomessung. 5.1. Allgemeines zum Value at Risk

5. Value at Risk als Instrument zur Risikomessung. 5.1. Allgemeines zum Value at Risk 5. Vlue Risk ls Insrumen zur Risikomessung 5.1. Allgemeines zum Vlue Risk Folien: Tnj Dresel, Luz Johnning,. Hns-Peer Burghof 61 5.1 Allgemeines zum Vlue--Risk Der Vlue--Risk einer Einzel- oder Gesmposiion

Mehr

( ) ( ) ( ) Wärmetechnik II Formelsammlung Stand: 19.09.2006. δ λ. δ λ 4 Q. Prof. Dr.-Ing. G. Wilhelms. R Q Δt. Temperaturverteilung: 1.

( ) ( ) ( ) Wärmetechnik II Formelsammlung Stand: 19.09.2006. δ λ. δ λ 4 Q. Prof. Dr.-Ing. G. Wilhelms. R Q Δt. Temperaturverteilung: 1. Wäeechni II Foesung Sn: 9.09.006 Po. D.-Ing. G. Wihes Wäeeiung: Fouiesches Gesez: Wäewiesn: Eene Wn: Tepeuveeiung: ) ( ) ( Wäesoiche: Wäeso: Wäeeiwiesn: Wäeso uch eine ehschichige Wn: ) (. Zyinische Wn:

Mehr

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann

Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH. TAC GmbH Marcel Gramann Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista Sicheres und effizientes Messdatenmonitoring mit TAC Vista am Projekt B.Braun Medical AG Escholzmatt CH TAC GmbH Marcel Gramann Life Science Projekte

Mehr

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen

Zahlungsverkehr und Kontoinformationen Zahlungsverkehr und Konoinformaionen Mulibankfähiger Zahlungsverkehr für mehr Flexibilä und Mobiliä Das Zahlungsverkehrsmodul biee Ihnen für Ihre Zahlungsverkehrs- und Konenseuerung eine Vielzahl mulibankenfähiger

Mehr

Wo liegen die Unterschiede?

Wo liegen die Unterschiede? 0 VERGLEICH VON MSA UND VDA BAND 5 Wo liegen die Unterschiede? MSA steht für Mesurement System Anlysis. Dieses Dokument wurde erstmls 1990 von der Automotive Industry Action Group (AIAG) veröffentlicht.

Mehr

PN Handwerk. GC-Online UGL-Schnittstelle Schnelleinstieg

PN Handwerk. GC-Online UGL-Schnittstelle Schnelleinstieg PN Handwek GC-Onine UGL-Schniee Schnenieg Inha GC-Onine UGL-Schniee... 3 Gundneungen fü den auomaichen Daenauauch... 3 Daanom-Daen aben... 4 Akionen de Handweke... 7 Beeung (Liefeaag)... 7 Abaag... 7 Abaag

Mehr

Bestellformular - Adresslisten

Bestellformular - Adresslisten Industrie- und Hndelskmmer Heilbronn-Frnken Bestellformulr - Adresslisten Sehr geehrte Dmen und Herren, wie besprochen, erhlten Sie unser Bestellformulr für Adresslisten von Unternehmen in unserem Kmmerbezirk

Mehr

copyright by hoch zwei gmbh Messereferenzen HOCH ZWEI GmbH Messereferenzen

copyright by hoch zwei gmbh Messereferenzen HOCH ZWEI GmbH Messereferenzen Messereferenzen HOCH ZWEI mbh 1 Messereferenzen hoch zwei gmbh Blue Ocean mbh Messestand BioFach 2011 Wandansicht _Version B 19.11.2010 Blue Ocean - Biotaurus Messereferenzen HOCH ZWEI mbh 2 Kopfstand

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

Rapid Control Prototyping

Rapid Control Prototyping Rapid orol Prooypig Alexader Kuzieov THM Üerich Modellildug dyaicher Syee Ideifiaio dyaicher Syee Modellaierer Ewurf vo Regelreie Modellaiere Te Echzeifähige Ipleeierug Rapid orol Prooypig: Ziele Aufelle

Mehr

OPTIMA Hocheffizienzpumpen

OPTIMA Hocheffizienzpumpen Heizung OPTIMA Hocheffizienzpumpen Hocheffizien, lnglebig wirschflich Hndwerker Ab Lieferdum. Juli ¼ Jhre für unsere eigenen hocheffizienen Heizungsumwälz-, Trinkwsserzirkulions- Kondenspumpen ErP r edy

Mehr

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln:

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Fragen mit do/doe Du hat chon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Bp.: We can play football in the garden. Can we play football in the garden? I mut learn the

Mehr

2. BERECHNUNG UND SIMULATIONDES ZEITVERHALTENS LINEARERSYSTEME FÜR TESTSSIGNALE

2. BERECHNUNG UND SIMULATIONDES ZEITVERHALTENS LINEARERSYSTEME FÜR TESTSSIGNALE REGELUNGSTE~ 2. BERECHNUNG UND SMULATONDES ZETVERHALTENS LNEARERSYSTEME FÜR TESTSSGNALE l/l 2.0 Grundbegriffe 2.1 Zeitverhalten eine linearen Sytem mdelliert im ZuJandraum 2.2 Zeitverhalten eine -Gliede

Mehr

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at

Sprach- & Kulturreisen. travel.biku.at - & Kl vl.k. ü f P I f Kl Hl... z L!Bk KI II. Fk Z l MU k N Bz f K Pvl l F äf z Ez. Dk - R Mölk I l M. - k - ll öl! M F k z Wl k. D El f zw w Dzl - w w W L f Gä z fü. U w w ß l fl z? w wl ß F L w l. Zäzl

Mehr

Druckfedern. Zugfedern. Schenkelfedern. Metallfedern - Grundlagen, Werkstoffe, Berechnung. 1. Auflage

Druckfedern. Zugfedern. Schenkelfedern. Metallfedern - Grundlagen, Werkstoffe, Berechnung. 1. Auflage Meallfedern - Grundlagen, Werkoffe, Berechnung Druckfedern Zugfedern Schenkelfedern Immer die paende Feder, ab Lager oder individuell. Auflage von Guekun Federn Die richige Feder für den gewünchen Einazzweck

Mehr

Schaltnetze. Inhaltsübersicht. Aufbau von Schaltnetzen anhand wichtiger Beispiele. Codierer, Decodierer und Codekonverter. Additionsschaltnetze

Schaltnetze. Inhaltsübersicht. Aufbau von Schaltnetzen anhand wichtiger Beispiele. Codierer, Decodierer und Codekonverter. Additionsschaltnetze Schltnetze Aufu von Schltnetzen nhnd wichtiger Beipiele Inhltericht Codierer, Decodierer und Codekonverter Additionchltnetze Hlddierer Vollddierer Mehrtellige Addierer Multiplexer und Demultiplexer Techniche

Mehr

Karlsruhe - Mannheim - Aachen

Karlsruhe - Mannheim - Aachen Deutsche Finnzdtenbnk - DFDB Krlsruhe - Mnnheim - Achen - Krlsruhe - Die Bereinigung von Aktienkursen - Ein kurzer Uberblick uber Konzept und prktische Umsetzung - Andres Suer Version 10, August 1991 Projektleitung:

Mehr

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand

AKTIONSBESCHREIBUNG. 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer. 1 Neugierde wecken mit der Botschaftswand Materialien und Konzepte zur Ansprache von Beschäftigten bei industrienahen Dienstleistern AKTIONSBESCHREIBUNG 2 Mehrfach Kontakt herstellen mit dem Spielkartenflyer Unter dem Motto»Sie verdienen mehr«zeigt

Mehr

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst.

Du kriegst nicht mehr wenn Du agil entwickelst. Du kg ch mh w Du gl wckl. 16:15, H43 Agl U Expc Phlpp Mukwky Agd 01 Augglg 02 Vghw 03 Igmdll 04 Fllbpl 05 Eflgfk D Pduk (chch gh) D Pduk (u Sch d U) D U Ifc Bld: hp://dg.g/blg/dffc-bw-ux-d-u-ubl-xpld-cl

Mehr

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y.

strategischer d e r Frau nhof e r A c a de m y. FRAUNHOFER-institut für materialfluss und logistik iml WEITERBILDUNG IN DER LOGISTIK MIT DER FRAUNHOFER ACADEMY Wissen ist strategischer Rohstoff im globalen Wettbewerb Le ben sl ange s L e r ne n wi rd

Mehr

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG

Design for all: people-centred innovation AAL forum, Vienna ONNY EIKHAUG D f ll: ppl-c v AAL fum, V ONNY EIKHAUG PROGRAMME LEADER NORWEGIAN DESIGN COUNCIL D Bl k ch z w. D Cmpu vfü mölchw üb zu w Abpch, um Bl zu öff, Bl bchä. S S Cmpu u, u öff S u D. W wh x z w, mü S Bl mölchw

Mehr

PFLEGEHEIME. Inf orm ation. Bezirkshauptmannschaft Leoben Referat für Sozialwesen Peter-Tunner-Straße 6, 8700 Leoben. ä* sä

PFLEGEHEIME. Inf orm ation. Bezirkshauptmannschaft Leoben Referat für Sozialwesen Peter-Tunner-Straße 6, 8700 Leoben. ä* sä Bezirkshupmnnshf Leben Refer für Szilwesen Peer-Tunner-Srße 6, 8700 Leben T el. 038421 45 57 l, Fx: 03 842 I 4557 I -550 E-Mil : bhln@srnk. ev. Snd: Minz2015 PFLEGEHEIME (Sinäre Einrihunen nh dem Seiermärkishen

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung

Beispiel-Abiturprüfung Mthemtik BeispielAbiturprüfung Prüfungsteile A und B Bewertungsschlüssel und Lösungshinweise (nicht für den Prüfling bestimmt) Die Bewertung der erbrchten Prüfungsleistungen ht sich für jede Aufgbe nch

Mehr

Schleswig-Holstein 2009 Leistungskurs Mathematik Thema: Analysis. ( x) . (14 P) g mit ( ) Berechnen Sie die Schnittpunkte der Graphen von f a und

Schleswig-Holstein 2009 Leistungskurs Mathematik Thema: Analysis. ( x) . (14 P) g mit ( ) Berechnen Sie die Schnittpunkte der Graphen von f a und Ministrium für Bildung und Frun Schlsig-Holstin 9 Listungskurs Mthmtik Thm: Anlysis Aufg Ggn ist di Funktionnschr f mit f ( ) = (, IR ) ) Untrsuchn Si di Funktionnschr f uf Nullstlln, ds Vrhltn im Unndlichn,

Mehr

Wer nur den lieben Gott läßt walten

Wer nur den lieben Gott läßt walten Wer nur den lieben Gott läßt walten Nr. 1 Choral Felix Mendelssohn-Bartholdi Soprano/ Violino 1 Mein Gott, du weißt am al- ler- be- sten das, was mir Alto/ Violino 2 Mein Gott, du weißt am al- ler- be-

Mehr

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D

CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN 01 / 09 ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH ABSOLVIERTE ICH 2012 EIN BACHELORSTUDIUM UNFOLD 3D 01 / 09 CORNELIUS DÄMMRICH AUSBILDUNG / KÖNNEN ICH BIN 24 JAHRE ALT UND LEBE IN KÖLN.NACH S O F T WA R E MEINER P H O T O S H O P, I N D E S I G N, A F T E R E F F E C T S, P R E M I E R E AUSBILDUNG ZUM

Mehr

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number)

Aufbau der IBAN (International Bank Account Number) a = alphanumerisch; n = numerisch 4 4 4670 IBAN AD (Andorra) AD 000 200 200 0 000 4 4 4 67 0 ; n 2n 4 4670 IBAN AT (Österreich) AT6 04 002 47 20 4 467 0 ; n ; n 0 467 IBAN BE (Belgien) BE 6 0 074 704 24

Mehr

D W Z u k u n fts p re is d e r Im m o b ilie n w irts c h a ft P ro fe s s io n fü rs W o h n e n

D W Z u k u n fts p re is d e r Im m o b ilie n w irts c h a ft P ro fe s s io n fü rs W o h n e n : 8 B ezeichnung Pers onalentwicklung Ort, Wies baden T e iln e h m e r F irm a G W W W ie s b a d e n e r W o h n b a u g e s e lls c h a ft m b H N a m e, V o rn a m e D r. M ü lle r, M a th ia s S tra

Mehr

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien B Anwendungsbeispiel Berechnungen Seie 70.2 Feslegung der relevanen Brandszenarien Eine der wichigsen Aufgaben beim Nachweis miels der Ingenieurmehoden im Brandschuz is die Auswahl und Definiion der relevanen

Mehr

Karlsruher Institut für Technologie

Karlsruher Institut für Technologie Krlsruher Institut für Technologie Lehrstuhl für Progrmmierprdigmen Sprchtechnologie und Compiler WS 2010/2011 Dozent: Prof. Dr.-Ing. G. Snelting Üungsleiter: Mtthis Brun Lösung zu Üungsltt 1 Ausge: 18.04.2012

Mehr

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen

Motivation. Kap. 4.2 Binäre Suchbäume ff Kap. 4.3: AVL-Bäume. Überblick. Pseudocode von SEARCH. in binären Suchbäumen. in binären Suchbäumen Kp. 4.2 inäre Schäme ff Kp. 4.: VL-äme Professor r. Lehrsthl für lgorithm Engineering, LS11 Fkltät für Informtik, TU ortmnd Motition Wrm soll ich hete hier leien? lncierte äme rchen Sie immer wieder! Ws

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen Wichfwienchfliche Fkulä de Ebehd-Kl-Univeiä Tübingen Die individuelle Voeilhfigkei de iven Renenveicheung - Seuevoeile, Lebenewung und Sonoiiken Michel Thu Tübinge Dikuionbeig N. 264 Juli 2003 Wichfwienchfliche

Mehr

Sponsored Search Markets

Sponsored Search Markets Sponsored Serch Mrkets ngelehnt n [EK1], Kpitel 15 Seminr Mschinelles Lernen, WS 21/211 Preise Slots b c Interessenten y z 19. Jnur 211 Jn Philip Mtuschek Sponsored Serch Mrkets Folie 1 Them dieses Vortrgs

Mehr

1 Kurvendiskussion /40

1 Kurvendiskussion /40 009 Herbst, (Mthemtik) Aufgbenvorschlg B Kurvendiskussion /0 Gegeben ist eine Funktion f mit der Funktionsgleichung: f ( ) 0 6 = ; mit.. Untersuchen Sie ds Verhlten der Funktionswerte von f im Unendlichen.

Mehr

Cloud Computing Adaption und Umsetzung: Realität schafft Fakten

Cloud Computing Adaption und Umsetzung: Realität schafft Fakten Führgkräfte-Form Clo Comptig Clo Comptig Aptio Umetzg: Relität chfft Fkte Dr. Lothr Mckert IBM Detchl GmbH 1 31. Agt 21 Führgkräfte-Form Clo Comptig Clo Comptig verpricht Effiziez Effektivität Virtliiert

Mehr

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung

11 Neue Statistiken zur Kindertagesbetreuung Die vielfältigen und differenzierten Auswertungen zu den Angeboten der frühkindlichen Bil dung, Be treu ung und Er zie hung wur den wie viel fach in den Ka pi teln er wähnt erst dadurch möglich, dass die

Mehr

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an)

Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Beginn Gesuchter Kurs Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 (zeigt immer den nächsten Termin an) Access Arbeiten mit Abfragen Do 11.08.2011 09:00 Do 11.08.2011 Access Arbeiten mit Abfragen Di 06.09.2011

Mehr

PHYSIK Wurfbewegungen 1

PHYSIK Wurfbewegungen 1 PHYSIK Wurfbewegungen 1 Senkrechter Wurf nach unten Senkrechter Wurf nach oben Datei Nr. 9111 Auführliche Löungen und Drucköglichkeit nur auf CD Friedrich W. Buckel Augut Internatgynaiu Schloß Torgelow

Mehr

Baubeginn im Glattpark: Allreal realisiert

Baubeginn im Glattpark: Allreal realisiert - «G -Medienmitteilng Babeginn im Glattpark: Allreal realisiert die beiden ersten Prjekte.J:! iṉ -0- e:; tii C. Zürich nd Optik, 26. Agst 2004 - Af dem zwischen Stadt Zürich nd Flghafen gelegenen Entwicklngsgebiet

Mehr

IMMOWARE. Immobilien einfach online verwalten. Intelligentes Immobilienmanagement mit Software als Service.

IMMOWARE. Immobilien einfach online verwalten. Intelligentes Immobilienmanagement mit Software als Service. Immobilien einfach online valn. Inlligens Immobilienmanagement mit oftare als vice. Immobilien einfach online valn. Imm und üball. Immoare24 ist die professionelle Branchenlösu für die Immobilienirtschaft,

Mehr

Inhalt. Vision ME Benutzerhandbuch s

Inhalt. Vision ME Benutzerhandbuch s Benutzerhandbuch Inhalt 1. Einleitung...2 1.1. Automatiche Anmeldung bei Viion ME...2 2. Schüler dazu einladen, einer Klae beizutreten...3 2.1. Schüler in der Klae anzeigen...6 2.2. Die App au Schülericht...7

Mehr

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International

St.Anton am Arlberg London St. Pancras International Mein Fahrplanheft gültig vom 15.12.2014 bis 28.08.2015 St.Anton am Arlberg London St. Pancras International 2:10 Bus 4243 2:51 Landeck-Zams Bahnhof (Vorplatz) 2:51 Fußweg (1 Min.) nicht täglich a 2:52

Mehr

Gebiet Basisgröße Formelzeichen Basiseinheit Einheitenzeichen

Gebiet Basisgröße Formelzeichen Basiseinheit Einheitenzeichen 141 Phik I Einfühun Die Phik i ein Teilebie de Nuwienchfen und bechäfi ich mi de lebloen Umwel. In de Phik wid euch, die Geezmäßikeien de unbeleben Meie duch Beobchunen und Meunen zu efen und in eine mhemichen

Mehr

Zukünftige Probleme für Unternehmen

Zukünftige Probleme für Unternehmen Zukünftige Probleme für Unternehmen Gezielte Angriffe und wie man sich davor schützen kann Februar 2013 Seit Jahren kämpfen Unternehmen gegen Malware, Spam und unerwünschte Eindringlinge mit durchwachsenem

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14

HAFixD Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Baader Bank AG Bayerische Börse AG Juni 2015 Leitfaden zum Aktienindex HAFixD Seite 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD Seie 1/14 Leifaden zum Akienindex HAFixD* Juni 2015 * Der HAFixD is ein Index der, der von der Baader Bank AG berechne und von der Bayerische Börse AG über die Börse München

Mehr

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die

Mehr

PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3

PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3 7 PHYSIK Geradlinige Bewegungen 3 Gleichäßig bechleunigte Bewegungen it Anfanggechwindigkeit Datei Nr. 93 Friedrich W. Buckel Juli Internatgynaiu Schloß Torgelow Inhalt Grundlagen: Bechleunigte Bewegungen

Mehr

Die Kraft der guten Worte

Die Kraft der guten Worte ! k h c s l l o iv Ds Büchr, C chmck, ft Ptsch A trß PLZ / Ort L A ll i sivoll schk möcht! mit vil Fr f ll it rit. Wi k ich hlf? Dis Frg h sich sichr scho vil vo s gstllt. Zm Bispil mit sr Gschk, r Erlös

Mehr

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publiktionsserver der ZBW Leibniz-Informtionszentrum Wirtschft The Open Access Publiction Server of the ZBW Leibniz Informtion Centre for Economics Klose, Jens

Mehr

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Knton St.Gllen BWZ Rpperswil-Jon SACHBEARBEITER/-IN RECHNUNGSWESEN edupool.ch Trägerschft ve.ch / Kufmännischer Vernd Schweiz Berufsegleitende Ausildung 3 Semester, Aendlehrgng BERUFSBILD Als Schereiter/-in

Mehr

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK CB RICHARD ELLIS Mrktbericht Wiener mrkt Jhresende 8 ÜBERBLICK Auf einen Blick Veränderung gegenüber Q3 8 Q 7 Angebot Vermietung Leerstndsrte Spitzenmiete Rendite Inv.volumen In Schlgworten vermietungsleistung

Mehr

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6 Aufgben zur Vorlesung Anlysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 0 Lösungen zu Bltt 6 Aufgbe. Die Funktion f : [, ) R sei in jedem endlichen Teilintervll von [, ) Riemnnintegrierbr. Für n N sei I n := f() d.

Mehr

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU

VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU vom. August 0 5.0.0 VERORDNUNG ZUM ORGANISATIONSREGLEMENT DES SCHULVERBANDES NIDAU Die Bildungskommission eschliesst, gestützt uf Artikel

Mehr

IB M F la s h C o py Ma n a g e r

IB M F la s h C o py Ma n a g e r N o o n 2 N o o n T S M fü r V M-S ic he run g e n 1 5.3.2 0 1 3 N ü rn b e rg, 1 5.0 3.2 0 1 3 IB M F la s h C o py Ma na g e r - E m pa lis C o ns u lt in g G m b H A g e n da Einführung Mögliche Entstehung

Mehr