Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails"

Transkript

1 Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s Version 1.05,

2 1 Vorwort Exportieren des persönlichen Zertifikates aus dem Browser 'Mozilla Firefox' (Windows) Import eines persönlichen Zertifikates der Leuphana CA in Apple Mail Import eines persönlichen Zertifikates der Leuphana CA in MS Outlook 2007 (Windows) 19 Import eines persönlichen Zertifikates der Leuphana CA in Mozilla Thunderbird (Windows) 23 Signieren und Verschlüsseln von s Beantragung eines Nutzerzertifikates in der Leuphana CA mit dem Mozilla Firefox Einbinden des persönlichen Zertifikates in eine -Anwendung Erste Schritte zum persönlichen Zertifikat Wofür benötige ich ein digitales Zertifikat? Verwendung des persönlichen Zertifikates zum Signieren und Verschlüsseln von s in Apple Mail 30 Verwendung des persönlichen Zertifikates zum Signieren und Verschlüsseln von s in MS Outlook 2007 (Windows) 31 Verwendung des persönlichen Zertifikates zum Signieren und Verschlüsseln von s in Mozilla Thunderbird (Windows) 34 Anhang 5.1 Stichwortverzeichnis 37

3 Vorwort Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 3

4 Wofür benötige ich ein digitales Zertifikat? 1.) Sinn und Zweck eines digitales Zertifikates Die Kommunikation mittels gehört mittlerweile zum Stand der Technik. Dabei treten im elektronischen Geschäftsverkehr folgende Fragen auf: 1.) Die nimmt auf Ihrem Weg vom Sender zum Empfänger einen unbestimmten Weg über Internet-Gateways, -Server, Switche u.ä. (im folgenden als Netzknoten bezeichnet). Dabei werden die Nachrichten unverschlüsselt, d.h. im Klartext lesbar versendet. Jeder, der an einem solchen Netzknoten sitzt kann die Nachricht mitlesen oder gar unbemerkt verändern. Wie verhindere ich, dass jemand Nachrichten mitliest, die nicht für Ihn bestimmt sind? Wie erreiche ich, dass ich Manipulationen an Nachrichten erkennen kann? Es geht also um die Frage der Vertraulichkeit, sowie der Integrität von Nachrichten. 2.) Jede Person hat die Möglichkeit nahezu beliebig viele Adressen auf Ihren Namen zu registrieren. Dabei können Phantasienamen, Pseudonyme, Namen anderer Personen usw. verwendet werden. Es gibt keine Instanz, die prüft, ob Sie wirklich die angegebene Person hinter der Adresse sind. Wie kann ich mir sicher sein, dass die Nachricht, die ich erhalten habe auch wirklich von der angegebenen Person stammt? Es geht also um die Frage der Authentizität. 2.) Was ist ein digitales Zertifikat? Ein digitales Zertifikat weist Sie als Person, Eigentümer des öffentlichen Schlüssels dieser Person, sowie als Mitglied der Leuphana Universität Lüneburg aus. Es ist Teil eines Verschlüsselungs-Verfahrens. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 4

5 3.) Wie benutze ich ein digitales Zertifikat? Ein digitales Zertifikat wird in einem ersten Schritt von Ihnen beantragt. Dabei werden auf Ihrem Computer der öffentliche und der private Schlüssel des Verschlüsselungs-Verfahrens generiert. Sie müssen sich mit Reisepass oder Personalausweis bei einer Registrierungsstelle der Leuphana Universität ausweisen. Damit wird sichergestellt, dass Sie auch wirklich die Person hinter der angegebenen Adresse sind (Authentizität), sowie im Besitz des dazugehörigen Schlüsselpaares (öffentlicher und privater Schlüssel). Die Registrierungsstelle schickt Ihnen eine mit Ihren Zertifikatsinformationen. Ihr digitales Zertifikat wird in Ihr Programm eingebunden. Dort erscheinen dann Schaltflächen zum Signieren und Verschlüsseln der Nachricht. Indem Sie Ihrer Nachricht Ihr digitales Zertifikat anhängen (d.h. die Nachricht signieren), weiss der Empfänger einmal, dass die Nachricht von der angegebenen Person stammt (Authentizität), ferner kann er an Hand des digitalen Zertifikates (ähnlich eines Briefsiegels) erkennen, ob die Nachricht nach dem Versenden verändert wurde (Integrität). Indem Sie Ihre Nachricht verschlüsselt senden, kann keine Person, außer der Empfänger, die Nachricht mehr im Klartext lesen (Vertraulichkeit). Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 5

6 Erste Schritte zum persönlichen Zertifikat Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 6

7 Beantragung eines Nutzerzertifikates in der Leuphana CA mit dem Mozilla Firefox 1.) Wo kann ich ein Nutzerzertifikat beantragen? Starten Sie den Browser 'Mozilla Firefox' und gehen Sie auf die Webseite der Leuphana CA ( Klicken Sie auf den Link zum Antragsformular für Nutzer- und Serverzertifikate. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 7

8 2.) Die Schnittstelle für Nutzer und Administratoren-Zertifikate Klicken Sie im Reiter 'Zertifikate' auf 'Nutzerzertifikat. 3.) Der Zertifikat-Antrag Sie gelangen zu einem Formular, das Sie bitte nach den folgenden Regeln ausfüllen: 3.1) Tragen Sie als -Adresse Ihre Uni- -Adresse ein (z.b. Wichtig: Nur mit dieser Adresse können Sie später s signieren und/oder verschlüsseln. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 8

9 3.2) Tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen (wie im Ausweis) ein. Hinweis: Bei mehreren Vornamen sind diese mit einzugeben. - Verwenden Sie für den Namen ausschließlich folgende Zeichen: a-z A-Z 0-9 ( ) +, -. / : =? Leerzeichen - Für die Ersetzung deutscher Sonderzeichen gelten folgende Substitutionsregeln: Ä -> Ae, Ö -> Oe, Ü -> Ue, ä -> ae, ö -> oe, ü -> ue, ß -> ss - Sonderzeichen mit Akzenten verlieren diese. Ansonsten wird eine für das Betreffende Zeichen gemeinhin verwendete Schreibweise aus den Zeichen a-z und A-Z zusammengesetzt, dass der entsprechende Laut entsteht. 3.3) Das Feld Abteilung lassen Sie bitte leer. 3.4) Im Feld PIN geben Sie bitte ein mindestens 8 Zeichen langes Passwort ein. Mit diesem können Sie später Ihr Zertifikat wieder sperren (Merken Sie sich dieses unbedingt!). 3.5) Bestätigen Sie mit einem Häkchen, dass Sie die Regelungen für Zertifikatinhaber einhalten. 3.6) Setzen Sie ein Häkchen um die Veröffentlichung Ihres Zertifikates zu erlauben (Hierdurch können andere Ihr Zertifikat leichter finden und Ihnen auch verschlüsselte s schicken!) 3.7) Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. 4.) Bestätigen Sie Ihre Eingaben Nun werden Ihnen Ihre Eingaben noch einmal angezeigt, wenn Sie noch Änderungen machen möchten, klicken Sie auf Ändern, ansonsten, auf das Feld Bestätigen, wenn Sie alles korrekt eingegeben haben. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 9

10 5.) Das Master-Passwort für den Browser Mozilla Firefox festlegen Im nächsten Dialog werden Sie nach einem Master Passwort gefragt, mit dem der Browser den Zugriff zu Ihrem privaten Schlüssel schützt. Dieses Passwort sollte möglichst sicher sein und darf auf keinen Fall verloren werden. Bitte bestätigen Sie mit Ok. Wichtig: Dieses Passwort benötigen Sie später, um Ihr fertiges Zertifikat aus dem Browser zu exportieren. 6.) Ihr öffentlicher- und privater Sicherheitsschlüssel wird generiert Der Browser startet mit der Erzeugung des Schlüsselpaares. Der private Schlüssel verbleibt im Browser, während Ihre eingegebenen Daten mit dem öffentlichen Schlüssel und dem Zertifikatantrag an die Zertifizierungsstelle gesendet werden. 7.) Ihr Zertifikatantrag Daraufhin werden Sie aufgefordert den Zertifikatantrag auszudrucken, wählen Sie dazu zuerst den Punkt Zertifikatantrag anzeigen. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 10

11 Wenn der Adobe Reader installiert ist, wird Ihr Zertifikatantrag angezeigt und Sie können diesen ausdrucken. Auf dem Ausdruck: Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 11

12 7.1 Tragen Sie Ort und Datum in die vorgesehenen Felder. 7.2 Unterschreiben Sie den Antrag. 8.) Identifizierung in der Registrierungsstelle Vereinbaren Sie einen Termin mit der Registrierungsstelle und bringen Sie den Zertifikatantrag, Personalausweis oder Reisepass mit, damit der öffentliche Schlüssel zweifelsfrei Ihrer Person zugeordnet und das Zertifikat ausgestellt werden kann. Ansprechpartner: Registrierungsstelle Campus Scharnhorststraße Hr. Michael Riebau, Tel.: -1203, Raum C7.116 Hr. Christian Wagner, Tel.: -1228, Raum C7.208 Die Registrierungsstelle wird, sofern kein Hinderungsgrund vorliegt, Ihren Zertifikatantrag genehmigen. Sie erhalten i.d.r. nach kurzer Zeit an die im Zertifikatantrag angegebene -Adresse eine Nachricht mit einem Link, unter dem Sie durch einen Klick auf diesen, das fertige Zertifikat in den Mozilla Firefox installieren können. Wichtig: - Benutzen Sie den selben Browser und Computer, mit dem Sie das Zertifikat beantragt haben, da nur auf diesem Ihr privater Sicherheitsschlüssel liegt. - Sie benötigen das Master-Passwort des Browsers (s. Punkt 5.). - Fertigen Sie ein Backup von Ihrem Schlüsselpaar an, indem Sie Ihr Schlüsselpaar aus dem Mozilla Firefox exportieren! Dieses Backup kann dann in den Mail-Client (z.b. Mozilla Thunderbird, Outlook 2007 oder Apple Mail) importiert werden, um signierte und/oder verschlüsselte s zu versenden. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 12

13 Exportieren des persönlichen Zertifikates aus dem Browser 'Mozilla Firefox' (Windows) 1. ) Wo finde ich mein Zertifikat? Starten Sie den Browser 'Mozilla Firefox' mit dem Sie Ihr Zertifikat in der Leuphana CA beantragt haben. (Sie müssen auch schon auf den Ihnen von der Registrierungsstelle per zugesandten Link geklickt haben!) Wählen Sie im Mozilla Firefox aus dem Menü Extras' den Punkt Einstellungen' aus. 2.) Der Zertfifikatspeicher des Mozilla Firefox Es erscheint das Fenster Einstellungen'. Im Reiter Erweitert' klicken Sie im Unter-Reiter Verschlüsselung' auf den Button Zertifikate anzeigen'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 13

14 3.) Ihr persönliches Zertifikat Es öffnet sich ein weiteres Fenster in dem Sie unter dem Reiter Ihre Zertifikate' den Namen des von Ihnen installierten Zertifikates finden. Klicken Sie bitte auf Ihren Zertifikatsnamen, damit dieser ausgewählt ist (blau hinterlegt). Darauf wählen Sie den Punkt Sichern...'. 4.) Festlegen des Speicherortes Im Dialogfenster 'Dateiname für Backup' wählen Sie einen Speicherort auf Ihrer Festplatte, wo Mozilla Firefox Ihr Zertifikat abspeichern soll. In unserem Fall speichern wir unser Zertifikat auf den Desktop unter dem Namen my_cert_backup' ab. Wählen Sie Speichern'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 14

15 5.) Authentifizierung gegenüber 'Mozilla Firefox' Sie werden aufgefordert das Master-Passwort für den Browser 'Mozilla Firefox' einzugeben. Dieses Passwort haben Sie u.u. auch schon bei der Beantragung und Generierung Ihres Zertifikatschlüsselpaares eingegeben. 6.) Eingabe eines Sicherungs-Passwortes Daraufhin werden Sie gebeten ein Zertifikats-Backup Passwort neu zu vergeben. Mit diesem wird verhindert, dass eine fremde Person Ihre Sicherung des Zertifikates verwenden kann. 7.) Die Sicherung Ihres persönlichen Zertifikates in eine Sicherungsdatei war erfolgreich Sie bekommen eine Meldung, dass Ihre Zertifikate an der von Ihnen gewählten Stelle gesichert wurden. Sie können den Browser 'Mozilla Firefox' nun schließen. In unserem Beispiel finden Sie auf dem Desktop die Sicherung Ihres persönlichen Zertifikates in der Datei 'my_cert_backup.p12'. Ihr persönliches Zertifikate kann nun z.b. in einen -Client und/oder in einen anderen Browser importiert werden. Hinweis: Zum Importieren Ihres persönlichen Zertifikates in ein anderes Programm benötigen Sie immer das Sicherungs-Passwort aus Punkt 6. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 15

16 Einbinden des persönlichen Zertifikates in eine -Anwendung Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 16

17 Import eines persönlichen Zertifikates der Leuphana CA in Apple Mail 1.) Persönliche Zertifikate im Apple Betriebssystem Wenn Sie Ihr Zertifikat auf einem Apple Betriebssystem mit dem Browser Safari beantragt haben und den Link in Ihrer Bestätigungsmail mit dem Browser Safari geöffnet haben, wurde Ihr Zertifikat automatisch zu Ihrem Schlüsselbund im Apple Betriebssystem hinzugefügt. Bitte folgen Sie den Erklärungen unter: Verwendung des persönlichen Zertifikates zum Signieren und Verschlüsseln von s in Apple Mail. Haben Sie Ihren Zertifikatantrag mit dem Browser Mozilla Firefox ausgefüllt und den Link in Ihrer Bestätigungsmail mit dem Browser Mozilla Firefox geöffnet, müssen Sie Ihr Zertifikat erst aus dem Browser Mozilla Firefox exportieren. Hierzu öffnen Sie bitte den Browser Mozilla Firefox und gehen im Menü Firefox auf den Punkt Einstellungen. Im Reiter Erweitert und dem Punkt Verschlüsselung finden Sie unter eigene Zertifikate Ihr Zertifikat der Leuphana CA. Wählen Sie dieses aus und klicken auf sichern. Daraufhin können Sie einen Speicherort, sowie ein Backup-Passwort eingeben. Nach erfolgreicher Sicherung Ihres Zertifikates klicken Sie bitte mit Doppelklick auf Ihre Zertifikatsdatei, an dem von Ihnen gewählten Speicherort. 2.) Ihr persönliches Zertifikat importieren In dem Fenster Zertifikate hinzufügen' klicken Sie auf OK. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 17

18 3.) Eingabe des Sicherungs-Passwortes Es erscheint ein Dialogfenster in dem Sie das von Ihnen vergebene Backup-Passwort (siehe. Punkt 1.) eingeben müssen. Klicken Sie darauf den OK-Button. 4. Die Schlüsselbundverwaltung des Apple Betriebssystems Wenn Sie in dem nun geöffneten Fenster Schlüsselbundverwaltung' unter Kategorie' auf den Punkt 'Schlüssel' klicken, sollte Ihr privater Schlüssel angezeigt werden. Sie können die Schlüsselbundverwaltung daraufhin schließen. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 18

19 Import eines persönlichen Zertifikates der Leuphana CA in MS Outlook 2007 (Windows) 1.) Persönliche Zertifikate in Microsoft Outlook 2007 Starten Sie MS Outlook Wählen Sie in MS Outlook 2007 aus dem Menü '?' den Punkt 'Datenschutzoptionen' aus. 2.) Der Outlook 2007 Vertrauensstellungscenter Es erscheint das Fenster Vertrauensstellungscenter'. Im linken Fenster klicken Sie zuerst auf den Button -Sicherheit' und darauf im rechten Fenster unter dem Punkt Digitale IDs (Zertifikate)' auf den Button Importieren/Exportieren'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 19

20 3.) Ihr persönliches Zertifikat importieren Es öffnet sich ein weiteres Fenster in dem Sie den Punkt Bestehende digitale ID aus einer Datei importieren' ausgewählt lassen und auf den Button Durchsuchen' klicken. 4.) Der Speicherort Ihres persönlichen Zertifikates Im Dialogfenster Sicherheitsprofil suchen' wählen Sie den Speicherort auf Ihrer Festplatte, an dem Mozilla Firefox Ihr Zertifikat abgespeichert hat. In unserem Beispiel war dies auf dem Desktop unter dem Namen my_cert_backup.p12'. Wählen Sie Ihre Zertifikats-Kopie aus und klicken Sie auf Öffnen'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 20

21 5.) Eingabe des Sicherungs-Passwortes Sie gelangen wieder zum vorherigen Fenster. Hier geben Sie im Feld Kennwort' bitte ihr Zertifikats-Backup Passwort ein, welches Sie bei der Sicherung Ihres Zertifikates aus dem Mozilla Firefox erstellt haben (s.o.). In dem Feld Name der digitalen ID' geben Sie bitte Ihren Namen an, mit dem Sie das Zertifikat bei der Leuphana CA beantragt haben. Klicken Sie auf den Button OK'. Hinweis: Wenn Sie nicht das richtige Kennwort eingegeben haben erscheint ein Dialog-Fenster mit der Meldung Beim Import von Sicherheitsinformationen ist ein Fehler aufgetreten'. 6.) Bestätigen des Imports In dem Dialogfenster Ein neuer privater Austauschschlüssel wird importiert' klicken Sie auf den Button OK'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 21

22 7.) s beim Versenden automatisch signieren Sie gelangen wieder zum Fenster Vertrauensstellungscenter'. Wenn Sie unter dem Punkt Verschlüsselte -Nachrichten' einen Haken bei Ausgehende Nachrichten digitale Signatur hinzufügen' auswählen, wird von nun an, bei jeder , die Sie versenden, automatisch Ihre digitale Signatur angehängt. Schließen Sie nun das Fenster 'Vertrauensstellungscenter'. Hinweis: Durch die vorangegangenen Schritte haben Sie Ihr persönliches Zertifikat in die Schlüsselverwaltung vom Windows-Betriebssystem importiert. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 22

23 Import eines persönlichen Zertifikates der Leuphana CA in Mozilla Thunderbird (Windows) 1.) Persönliche Zertifikate im Mozilla Thunderbird Starten Sie den Mozilla Thunderbird. Wählen Sie im Mozilla Thunderbird aus dem Menü Extras' den Punkt Einstellungen' aus. 2.) Der Zertfifikatspeicher des Mozilla Thunderbird Es erscheint das Fenster Thunderbird Einstellungen'. Im Reiter Erweitert' klicken Sie im Unter-Reiter Zertifikate' auf den Button Zertifikate'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 23

24 3.) Ihr persönliches Zertifikat Es öffnet sich ein weiteres Fenster in dem Sie unter dem Reiter Ihre Zertifikate' noch keine installierten Zertifikate finden dürften. Klicken Sie bitte auf den Punkt Importieren...'. 4.) Der Speicherort Ihres persönlichen Zertifikates Im Dialogfenster Dateiname zum Wiederherstellen' wählen Sie den Speicherort auf Ihrer Festplatte, an dem Mozilla Firefox Ihr Zertifikat abgespeichert hat. In unserem Beispiel war dies auf dem Desktop unter dem Namen my_cert_backup.p12'. Wählen Sie Ihre Zertifikats-Kopie aus und klicken Sie auf Öffnen'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 24

25 5.) Authentifizierung gegenüber 'Mozilla Thunderbird' Sie werden aufgefordert das Master-Passwort für den Mozilla Thunderbird einzugeben. Hinweis: Dabei kann es sich um ein anderes Passwort als im Mozilla Firefox handeln! 6.) Eingabe des Sicherungs-Passwortes Daraufhin werden Sie gebeten Ihr Zertifikats-Backup Passwort einzugeben, welches Sie bei der Sicherung ihres Zertifikates aus dem Mozilla Firefox erstellt haben (s.o.). 7.) Der Import Ihres persönlichen Zertifikates in Mozilla Thunderbird war erfolgreich Sie bekommen eine Meldung, dass Ihr Zertifikat in den Mozilla Thunderbird übernommen wurde. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 25

26 Im Fenster Zertifikate-Manager' erscheint nun im Reiter Ihre Zertifikate der Name des von Ihnen importierten Zertifikates. 8.) s beim Versenden automatisch signieren Um Ihren gesendeten s automatisch ihre digitale Sigantur anzuhängen, müssen noch einige Einstellungen gemacht werden. Schließen Sie die offenen Fenster und wählen Sie im Mozilla Thunderbird Menü Extras' den Punkt Konten-Einstellungen' aus. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 26

27 Unter Ihrer Kontenbezeichnung klicken Sie auf den Punkt 'S/MIME-Sicherheit' und dann im Feld Digitale Unterschrift' auf den Button Auswählen'. Im darauf folgenden Dialog wird Ihnen Ihr Zertifikat bereits angeboten. Klicken Sie bitte auf den Button OK'. Es folgt eine Abfrage, ob Sie das gewählte Zertifikat auch zum ver- und entschlüsseln von Nachrichten verwenden möchten. Klicken Sie bitte auf Ja'. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 27

28 Setzen Sie nun noch ein Häkchen bei dem Punkt Nachrichten digital unterschreiben (als Standard)' und überprüfen Sie, ob unter Standard-Verschlüsselungseinstellung beim Senden von Nahrichten' Nie (keine Verschlüsselung verwenden)' ausgewählt ist. Nach Klick auf den OK'-Button ist Ihr Mozilla Thunderbird mit Ihrem persönlichen Zertifikat eingerichtet. Es wird nun bei jeder versendeten Nachricht Ihre digitale Signatur automatisch angehängt. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 28

29 Signieren und Verschlüsseln von s Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 29

30 Verwendung des persönlichen Zertifikates zum Signieren und Verschlüsseln von s in Apple Mail 1.) verfassen Öffnen sie Apple Mail und verfassen Sie eine neue . Rechts unter der Betreffzeile sollten Ihnen nun zwei neue Buttons zur Verfügung stehen. Der linke Button (s. Abb.) bewirkt eine Verschlüsselung der gesamten , während der rechte Button ihre digitale Signatur an die anhängt. Wenn Sie den Senden-Button drücken, erscheint bei Auswahl von Signatur und/oder Verschlüssellung ein Dialogfenster, in dem Sie Erlauben' drücken. Hinweise: Sollten die Buttons für Verschlüsselung und Signieren in Apple Mail noch nicht angezeigt werden, starten Sie bitte Ihr Apple Betriebssystem neu. Um einem Empfänger eine verschlüsselte zu schicken, benötigen Sie den öffentlichen Schlüssel des Empfängers. Diesen erhalten Sie automatisch, indem der Empfänger ihnen vorher eine signierte zusendet. Signierte s können Sie immer versenden. Dadurch erhält der Empfänger auch gleichzeitig Ihren öffentlichen Schlüssel und kann Ihnen, sofern er über ein eigenes Zertifikat verfügt, verschlüsselt antworten. Die Adresse des Empfängers muß identisch mit der seiner digitalen Signatur sein. Es kann leicht zu Fehlermeldungen führen, wenn ein Empfänger verschiedene -Adressen verwendet (z.b. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 30

31 Verwendung des persönlichen Zertifikates zum Signieren und Verschlüsseln von s in MS Outlook 2007 (Windows) 1.) verfassen Starten Sie MS Outlook 2007 und verfassen Sie wie gewohnt eine . Sie haben nach dem Import des persönlichen Zertifikates die Möglichkeit über den Button Signieren' der Ihre digitale Signatur anzuhängen, sowie über den Button Verschlüsseln' die Nachricht automatisch verschlüsseln zu lassen. Hinweis: Je nach Fenstergröße kann die Darstellung der o.g. Buttons variieren (siehe Abbildungen). Sollten die Buttons noch nicht vorhanden sein, so klicken Sie auf 'Optionen' und im erscheinenden Fenster 'Nachrichtenoptionen' auf 'Sicherheitseinstellungen'. Im Fenster 'Sicherheitseigenschaften' können Sie prüfen, ob die Punkte 'Nachrichten und Anlagen verschlüsseln' und/oder 'Diese Nachricht digital signieren' angehakt sind. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 31

32 2.) Probleme beim Senden von verschlüsselten s Hinweise: Erhalten Sie nach dem Drücken auf den 'Senden'-Button eine Meldung über Verschlüsselungsprobleme, so wurde u.u. der öffentliche Schlüssel des Empfängers von Outlook 2007 nicht gefunden. Ferner muß die Adresse des Empfängers identisch mit der seiner digitalen Signatur sein. Es kann leicht zu Fehlermeldungen führen, wenn ein Empfänger verschiedene -Adressen verwendet (z.b. 3.) Der öffentliche Schlüssel des Empfängers zu den Kontaktdaten hinzufügen Der öffentlich Schlüssel des Empfängers wird automatisch Ihrem Windows System zugefügt, wenn Sie auf eine digital signierte von diesem eine Antwort- verschlüsselt zurückschicken. Ferner können Sie den öffentlichen Schlüssel manuell dem Windows System bekannt geben, indem Sie eine digital signierte der Person, der Sie eine verschlüsselt schicken möchten, auswählen, auf den Namen des Senders mit der rechten Maustaste klicken, und im darauf erscheinenden Kontextmenü den Punkt Zu Outlook-Kontakten hinzufügen auswählen. (Bitte vergessen Sie nicht den Kontakt zu speichern) Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 32

33 4.) Überprüfung der digitalen Signatur einer empfangenen In MS Outlook 2007 erkennen Sie eine digital signierte an dem Siegel-Symbol. Durch einen Klick auf dieses Symbol erhalten Sie Informationen über die Nachrichten-Sicherheit. Die digitale Signatur ist gültig. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 33

34 Verwendung des persönlichen Zertifikates zum Signieren und Verschlüsseln von s in Mozilla Thunderbird (Windows) 1.) verfassen Starten Sie den Mozilla Thunderbird und verfassen Sie wie gewohnt eine . Sie haben nach dem Import des persönlichen Zertifikates die Möglichkeit über den Button S/MIME' auszuwählen, ob die von Ihnen verfasste signiert und/oder verschlüsselt versendet werden soll. Ein Symbol in der rechten unteren Ecke des Fensters zeigt Ihnen an, ob Sie 'Nachricht unterschreiben' und/oder 'Nachricht verschlüsseln' ausgewählt haben. 2.) Probleme beim Senden von verschlüsselten s Möchten Sie eine verschlüsselt senden, müssen Sie dieses beim Verfassen der im Punkt ' S/MIME' explizit auswählen. Beachten Sie, dass Sie zur Verschlüsselung einer immer auch den öffentlichen Schlüssel des Empfängers benötigen (D.h. der Empfänger muss Ihnen mindestens einmal eine digital signierte zugesandt haben.). Hinweis: Die Adresse des Empfängers muß identisch mit der seiner digitalen Signatur sein. Es kann leicht zu Fehlermeldungen führen, wenn ein Empfänger verschiedene -Adressen verwendet (z.b. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 34

35 3.) Überprüfung der digitalen Signatur einer empfangenen In Mozilla Thunderbird erkennen Sie eine digital signierte an dem Brief/Siegel-Symbol. Durch einen Klick auf dieses Symbol erhalten Sie Informationen über die Nachrichten-Sicherheit. In dem Beispiel wurde die Nachricht digital unterschrieben und nicht verändert, seit sie gesendet wurde. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 35

36 Anhang Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 36

37 Stichwortverzeichnis Authentifizierung Mit der Authentifizierung bestätigen Sie gegenüber dem Programm, dass Sie die berechtigte Person für diesen Vorgang sind. Meistens wird dafür die Eingabe eines Passwortes verlangt. Das Programm geht davon aus, dass nur der berechtigten Person (Ihnen) dieses Passwort bekannt ist. Backup Als Backup bezeichnet man eine Sicherung bzw. Kopie von Daten und/oder Dateien. Sie dient i.d.r. dazu Datenverlusten vorzubeugen. CA Englische Abkürzung für Certificate Authority, auf deutsch Zertifizierungsstelle. Die Zertifizierungsstelle ist berechtigt nach Prüfung Zertifikate an natürliche Personen auszustellen. digitale Signatur Eine digitale Signatur ist ein kryptografisches Verfahren. Hierzu wird zu einer Nachricht eine Zahl errechnet (digitale Signatur), die mitversandt wird und an Hand der der Empfänger der Nachricht überprüfen kann, ob die Nachricht verändert wurde und vom wem die Nachricht stammt. Identifizierung Mit der Identifizierung soll sichergestellt werden, dass der private Schlüssel sich auch wirklich im Besitz des Antragstellers befindet. Zur Identifizierung müssen Sie persönlich mit einem Reisepass oder Personalausweis in einer Registrierungsstelle erscheinen. Mail-Client Als Mail-Client bezeichnet man auch das Programm, mit dem man s verschickt (z.b. Thunderbird oder Outlook). Master-Passwort In Mozilla Firefox und Mozilla Firefox können Ihre persönlichen Passwörter für Webseiten und -Konten im sog. Passwort Manager dauerhaft gespeichert werden. Zum Schutz vor unbefugter Benutzung der gespeicherten Passwörter, vergeben Sie das sog. Master-Passwort. Vorteil ist sie müssen sich nicht mehr alle Ihre verschiedenen Passwörter merken, sondern nur noch das Master-Passwort. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 37

38 öffentlicher Schlüssel Der öffentliche Schlüssel wird zur Verschlüsselung eines Textes verwendet. Der so kodierte Text kann nur mit dem privaten Schlüssel wieder lesbar gemacht werden. Der öffentliche Schlüssel wird zur Prüfung digitaler Signaturen verwendet und kann frei zugänglich gemacht werden. Wenn Sie eine signierte versenden, wird Ihr öffentlicher Schlüssel mit zum Empfänger der Nachricht gesandt. PIN Die PIN ist eine 8 stellige beliebige Zeichenfolge, mit der Sie Ihr Zertifikat jederzeit sperren können, falls es Ihnen abhanden gekommen oder unbefugten Personen zugänglich geworden sein sollte. privater Schlüssel Der private Schlüssel wird zur Entschlüsselung eines kodierten Textes verwendet. Ohne den privaten Schlüssel ist es nicht möglich kodierte Texte wieder lesbar zu machen, oder eine digitale Signatur an eine anzuhängen. Der private Schlüssel darf nicht öffentlich gemacht werden. RA Englische Abkürzung für Registration Authority, auf deutsch Registrierungsstelle. Registrierungsstelle Die Registrierungsstelle führt die Identifizierung von natürlichen Personen durch. Schlüsselbund Schlüsselbunde verwendet man im Apple Betriebssystem, um die Anzahl der Passwörter zu verringern, die man sich merken muß. Ein Schlüsselbund kann alle Passwörter für Programme, Zertifikate und Websites speichern. Schlüsselbundverwaltung Die Schlüsselbundveraltung ist das Programm im Apple Betriebssystem, dass Ihre Schlüsselbunde organisiert und speichert. Schlüsselpaar Das Schlüsselpaar beinhaltet Ihren persönlichen öffentlichen Schlüssel, sowie Ihren persönlichen privaten Schlüssel. Diese beiden Schlüssel werden zum Signieren, sowie Ver- und Entschlüsseln von Nachrichten benötigt. Schlüsselverwaltung Siehe Zertifikatspeicher. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 38

39 Signieren Beim Signieren versehen Sie ihre Nachricht mit einer Art persönlichem Siegel (digitaler Signatur). Diese digitale Sigantur weist Sie, ähnlich einer Unterschrift, als Absender der Nachricht aus. Ferner lassen sich nachträglich Verfälschte Nachrichten erkennen. S/MIME S/MIME (Secure Multipurpose Internet Mail Extensions) ist ein Standard für die Verschlüsselung und Signatur von -Nachrichten. Verschlüsseln Bei der Verschlüsselung wird eine klar lesbare Nachricht (Klartext) mit Hilfe eines Verschlüsselungsverfahrens in eine unleserliche Zeichenfolge (Geheimtext) umgewandelt. Dafür werden je nach Verschlüsselungsverfahren ein oder mehrere sog. Schlüssel verwendet. Zertifikat Das Zertifikat bescheinigt, dass Ihr öffentlicher Schlüssel zu Ihrer Person gehört. Zertifikats-Backup Passwort Auch Sicherungs-Passwort genannt. Dieses dient dazu den Zugriff auf Ihre Zertifikatsdatei abzusichern. Nur die Person, die das Zertifikats-Backup Passwort kennt, ist in der Lage das digitale Zertifikat in ein Programm (z.b. Mail-Client oder Browser) zu Importieren. Der Computer geht davon aus, dass nur der wirkliche Besitzer des Zertifikates das Zertifikats-Backup Passwort kennt. Zertifikatsdatei In der Zertifikatsdatei können Sie Ihr digitales Zertifikat speichern, um es in ein anderes Programm zu Importieren oder als Zertifikats-Kopie an einem sicheren Ort aufzubewahren. Wenn Sie Ihr digitales Zertifikat verlieren, wären Sie z.b. nicht mehr in der Lage, verschlüsselte Nachrichten wieder leserlich zu machen. Zertifikats-Kopie Siehe Zertifikatsdatei Zertifikatspeicher Der Zertifikatspeicher (in einigen Betriebssystemen auch Schlüsselverwaltung genannt) dient dazu alle Ihre persönlichen Zertifikate, Zertifikate und öffentliche Schlüssel anderer Personen (z.b. anderer Personen, die Ihnen eine signierte Nachricht geschickt haben), sowie Server-Zertifikate (z.b. von Webseiten denen Sie vertrauen) zu verwalten. Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von s - 39

Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails

Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails Version 1.02, 26.10.2010 1 Vorwort 1.1 2 2.2 7 Exportieren des persönlichen Zertifikates aus dem Browser 'Mozilla Firefox' (Windows)

Mehr

Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails

Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails Version 1.04, 30.11.2010 1 2 Vorwort 1.1 Wofür benötige ich ein digitales Zertifikat? 4 1.2 Wie schütze ich mein Zertifikat vor unbefugtem

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse 1 Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Website Nutzerzertifikat https://pki.pca.dfn.de/htw-dresden-ca/cgi-bin/pub/pki Auf dieser Seite

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde.

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. 1. Zertifikatsinstallation und Anbindung an das Mailkonto Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. Hinweis:

Mehr

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013 Anleitung: Von Tobias Neumayer (support@thi.de) MAIL-VERSCHLÜSSELUNG / SIGNIERUNG Einführung Die meisten Mailprogramme unterstützen den Umgang mit S/MIME-Zertifikaten zur Verschlüsselung bzw. Signierung

Mehr

Kurzanleitung GPG Verschlüsselung Stand vom 13.11.2006

Kurzanleitung GPG Verschlüsselung Stand vom 13.11.2006 Inhaltsverzeichnis 1. Versenden des eigenen öffentlichen Schlüssels... 2 2. Empfangen eines öffentlichen Schlüssels... 3 3. Versenden einer verschlüsselten Nachricht... 6 4. Empfangen und Entschlüsseln

Mehr

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic

Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic CAMPUS IT DEPARTMENT OF INFORMATION TECHNOLOGY Beantragen und installieren eines Nutzerzertifikats der CA HS-Bochum - Basic Seite 1 Ein Dokument der Campus IT Hochschule Bochum Stand 12.2013 Version 0.02

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME 17. November 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zertifikat erstellen 1 2 Zertifikat speichern 4 3 Zertifikat in Thunderbird importieren 6 4 Verschlüsselte Mail senden 8 5 Verschlüsselte

Mehr

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Das E-Mail-Programm Outlook 98 von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Protokolls S/MIME (Secure/MIME) die Möglichkeit,

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die elektronische Post

Mehr

Thunderbird Portable + GPG/Enigmail

Thunderbird Portable + GPG/Enigmail Thunderbird Portable + GPG/Enigmail Bedienungsanleitung für die Programmversion 17.0.2 Kann heruntergeladen werden unter https://we.riseup.net/assets/125110/versions/1/thunderbirdportablegpg17.0.2.zip

Mehr

etoken mit Thunderbird verwenden

etoken mit Thunderbird verwenden etoken mit Thunderbird verwenden 1. Vorrausetzungen 2. etoken in Thunderbird einbinden 3. Wurzelzertifikate der Certification Authority (CA) installieren 4. E-Mails signieren und verschlüsseln mit Thunderbird

Mehr

DFN-Nutzerzertifikat beantragen und in Mozilla Thunderbird einbinden

DFN-Nutzerzertifikat beantragen und in Mozilla Thunderbird einbinden DFN-Nutzerzertifikat beantragen und in Mozilla Thunderbird einbinden IT-Service-Center http://www.itsc.uni-luebeck.de Beantragung des DFN-Nutzerzertifikats Dient der Signierung und/oder Verschlüsselung

Mehr

Digitale Signatur in E-Mails

Digitale Signatur in E-Mails Antrag, Einrichtung und Verwendung in Outlook Beantragung des Zertifikats Nutzerzertifikat beantragen auf https://pki.pca.dfn.de/rwth-ca/pub Unterpunkt Zertifikate Nutzerzertifikat Ausfüllen des Antrags

Mehr

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil D7:

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil D7: Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails (Kerstin Ehrhardt) München 02.05.2007 1 1 Nutzung Sicherer E-Mail...

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Outlook 2003. 4.2 Verschlüsseln und digitales Signieren von Nachrichten

Herzlich willkommen zum Kurs MS Outlook 2003. 4.2 Verschlüsseln und digitales Signieren von Nachrichten Herzlich willkommen zum Kurs "MS Outlook 2003 4 Sicherheit in Outlook Wenn Sie E-Mails verschicken oder empfangen, sollten Sie sich auch mit dem Thema "Sicherheit" beschäftigen. Zum Einen ist Ihr Computer

Mehr

S/MIME Zertifikat beantragen und benutzen (Stand: 17. 08. 2015)

S/MIME Zertifikat beantragen und benutzen (Stand: 17. 08. 2015) S/MIME Zertifikat einrichten und nutzen 1 S/MIME Zertifikat beantragen und benutzen (Stand: 17. 08. 2015) 1. Einführung 2. Master-Passwort für Firefox setzen (bei Mozilla-Produkten notwendig) 3. S/MIME

Mehr

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil D5:

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil D5: Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails (K. Ehrhardt) München, 16.11.2011 1 1 Nutzung Sicherer E-Mail... 3

Mehr

Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat

Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat Signierung und Verschlüsselung von E-Mails mit einem S/MIME Zertifikat S/MIME steht für Secure / Multipurpose Internet Mail Extensions und ist ein Standard für die Signierung und Verschlüsselung von E-Mails.

Mehr

Archiv. Verwendung von Mail-Zertifikaten

Archiv. Verwendung von Mail-Zertifikaten Verwendung von Mail-Zertifikaten Sie haben über die GWDG die Möglichkeit, ein sog. Zertifikat für Ihren GWDG-Account zu beantragen. Mit Hilfe dieses Zertifikats plus einem privaten Schlüssel können Sie

Mehr

Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Mozilla Thunderbird zum Versenden verschlüsselter und signierter E-Mails

Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Mozilla Thunderbird zum Versenden verschlüsselter und signierter E-Mails Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Mozilla Thunderbird zum Versenden verschlüsselter und signierter E-Mails Stand: Januar 2014 Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Einrichten

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails

Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails Verwendung von S/MIME zur Verschlüsselung und Signatur von E-Mails GINDAT GmbH Alleestraße 75 42853 Remscheid in Ablage Autor: Tobias Grünewald S/MIME Seite 2 von 11 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

RWTH DFN Zertifizierungsdienst. Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird

RWTH DFN Zertifizierungsdienst. Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird RWTH DFN Zertifizierungsdienst Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird Installation der Stammzertifikate 1. Mit Firefox folgende Seite öffnen: https://pki.pca.dfn.de/rwth-ca/pub

Mehr

Sichere E-Mail-Kommunikation mit fat

Sichere E-Mail-Kommunikation mit fat Sichere E-Mail-Kommunikation mit fat Inhalt Über das Verfahren... 1 Eine sichere E-Mail lesen... 2 Eine sichere E-Mail auf Ihrem PC abspeichern... 8 Eine sichere Antwort-E-Mail verschicken... 8 Einem fat-mitarbeiter

Mehr

Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird.

Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird. Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird. 1. Als ersten Schritt führen Sie bitte einen Download des Programms Gpg4win in der aktuellen Version unter http://www.gpg4win.org/download.html

Mehr

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Diese Anleitung beschreibt wie die E-Mail-Verschlüsselung zur Kommunikation mit der stiftung ear unter Windows 8.1 mit Outlook 2013 eingerichtet wird.

Mehr

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist.

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist. Handout für das Einbinden eines persönlichen Zertifikats in Outlook Im ersten Schritt muss ein persönliches Zertifikat auf den Seiten des RRZ beantragt werden: https://www.rrz.uni-hamburg.de/services/sicherheit/pki/beantragen-von-zertifikaten/persoenliche-zertifikate.html

Mehr

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist.

Nach erfolgtem Antrag gibt es eine Mail, dass Ihr Zertifikat erstellt worden ist. Handout für das Einbinden eines persönlichen Zertifikats in Outlook Im ersten Schritt muss ein persönliches Zertifikat auf den Seiten des RRZ beantragt werden: https://www.rrz.uni-hamburg.de/services/sicherheit/pki/beantragen-vonzertifikaten/persoenliche-zertifikate.html

Mehr

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Authentifizierung im Web Teil W4:

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Authentifizierung im Web Teil W4: Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Authentifizierung im Web (Bernhard Wager) München 30.01.2008 1 1 Besonderheiten beim Einsatz

Mehr

Allgemeine Erläuterungen zu

Allgemeine Erläuterungen zu en zu persönliche Zertifikate Wurzelzertifikate Zertifikatssperrliste/Widerrufsliste (CRL) Public Key Infrastructure (PKI) Signierung und Verschlüsselung mit S/MIME 1. zum Thema Zertifikate Zertifikate

Mehr

Vorwort. Sichere E-Mail bietet. Kundenleitfaden Sichere E-Mail

Vorwort. Sichere E-Mail bietet. Kundenleitfaden Sichere E-Mail Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie das Versenden von E-Mails. Neben den großen Vorteilen, die uns

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert das Zertifikat selbst 2 / 12 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3

Mehr

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil D2:

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails Teil D2: Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Sicherung von E-Mails (Kerstin Ehrhardt) München 02.05.2007 1 1 Nutzung Sicherer E-Mail...

Mehr

Kundenleitfaden Secure E-Mail

Kundenleitfaden Secure E-Mail Vorwort Wir leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie das Versenden von E-Mails. Neben den großen Vorteilen, die uns elektronische

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird Die Verschlüsselung mit GNUPG funktioniert nur mit Windows XP/Vista 32Bit und natürlich mit Linux! EMails sind wie Postkarten die jeder lesen kann Wir gehen viel zu leichtsinnig um mit unserer Post im

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 15.07.2013 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.2 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...

Mehr

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart Evangelischer Oberkirchenrat Gänsheidestraße 4 70184 Stuttgart Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 0711 2149-533 Anwenderinformation des Referats Informationstechnologie Thema Betroffene

Mehr

Zertifikate für sichere -Kommunikation

Zertifikate für sichere  -Kommunikation Zertifikate für sichere E-Mail-Kommunikation Inhaltsverzeichnis Generelle Hinweise zur Installation der Zertifikate...2 1 Persönliches Zertifikat beantragen...3 2 Zertifikatsantrag im Rechenzentrum vorlegen...5

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang SCHRITT 1: AKTIVIERUNG IHRES GASTZUGANGS

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang SCHRITT 1: AKTIVIERUNG IHRES GASTZUGANGS Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die

Mehr

Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Outlook 2010

Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Outlook 2010 Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Outlook 2010 zum Versenden verschlüsselter und signierter E-Mails unter Windows 7 Stand: Januar 2014 Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung... 2 2.

Mehr

Secure Mail. Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG. Zürich, 11. November 2013

Secure Mail. Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG. Zürich, 11. November 2013 Secure Mail Leitfaden für Kunden & Partner der Libera AG Zürich, 11. November 2013 Aeschengraben 10 Postfach CH-4010 Basel Telefon +41 61 205 74 00 Telefax +41 61 205 74 99 Stockerstrasse 34 Postfach CH-8022

Mehr

Secure E-Mail Sicherheit in der E-Mail Kommunikation

Secure E-Mail Sicherheit in der E-Mail Kommunikation Secure E-Mail Sicherheit in der E-Mail Kommunikation Kundenleitfaden Vorwort Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Das Ausspähen

Mehr

Anleitung Thunderbird Email Verschlu sselung

Anleitung Thunderbird Email Verschlu sselung Anleitung Thunderbird Email Verschlu sselung Christoph Weinandt, Darmstadt Vorbemerkung Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung des AddOn s Enigmail für den Mailclient Thunderbird. Diese Anleitung gilt

Mehr

Sparkasse Jerichower Land

Sparkasse Jerichower Land Kundenleitfaden zu Secure E-Mail Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie das Versenden von E-Mails. Neben

Mehr

Installation des Zertifikats

Installation des Zertifikats Dieses Dokument beschreibt die Installation eines Zertifikats zur Nutzung des Internet Portals für Zahlungspartner, Träger und Einrichtungen im Rahmen von ISBJ KiTa. Jeder Benutzer des ISBJ Trägerportals

Mehr

Beantragen und Einrichten eines Nutzerzertifikates. Registrierungsstelle der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald (UG-RA)

Beantragen und Einrichten eines Nutzerzertifikates. Registrierungsstelle der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald (UG-RA) Beantragen und Einrichten eines Nutzerzertifikates Registrierungsstelle der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald (UG-RA) Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald Rechenzentrum Letzte Aktualisierung:

Mehr

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM DES INNERN

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM DES INNERN BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM DES INNERN Bayer. Staatsministerium des Innern 80524 München Einsatznachbearbeitung und vermeintlicher Zertifikatfehler unter Internet Explorer bzw. Mozilla Firefox Bei sicheren

Mehr

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail. Kundenleitfaden. Sparkasse Landshut

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail. Kundenleitfaden. Sparkasse Landshut E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail Kundenleitfaden S Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie

Mehr

Fragen & Antworten. Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline

Fragen & Antworten. Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline Fragen & Antworten Zugang beantragen Zertifikate installieren Hotline Frage Was ist kzvbw.de? Was benötige ich für den Zugang zu den geschützten Bereichen? Wie kann ich den Zugang beantragen? Werden die

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Importieren Wenn Sie Thunderbird das erste Mal öffnen, erscheint die Meldung, ob Sie die Einstellungen vom Outlook importieren möchten. Wählen

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

E-Mails versenden aber sicher!

E-Mails versenden aber sicher! E-Mails versenden aber sicher! Sichere E-Mail mit Secure E-Mail - Kundenleitfaden - S Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013 1 1. Abgleich der E-Mailadresse im Zertifikat mit den Kontoeinstellungen in Outlook 1.1. Zertifikats-Details überprüfen - klicken Sie auf das gelbe Chip-Symbol in der Taskleiste / Eigenschaften / Zertifikate

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Siemens Mitarbeiter) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

Outlook 2007/2010 - Zertifikat installieren und nutzen

Outlook 2007/2010 - Zertifikat installieren und nutzen Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Zertifikat installieren... 1 3. Outlook konfigurieren - Vertrauensstellungscenter öffnen... 3 4. E-Mails signieren und/oder verschlüsseln... 6 1. ALLGEMEINES Um Ihr A-CERT/GLOBALTRUST-Zertifikat

Mehr

Anleitung MRA Service mit MAC

Anleitung MRA Service mit MAC Anleitung MRA Service mit MAC Dokumentbezeichnung Anleitung MRA Service unter MAC Version 2 Ausgabedatum 7. September 2009 Anzahl Seiten 12 Eigentumsrechte Dieses Dokument ist Eigentum des Migros-Genossenschafts-Bund

Mehr

Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare

Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare (Hubert Straub 24.07.13) Die beiden Probleme beim Versenden digitaler Dokumente sind einmal die Prüfung der Authentizität des Absenders (was meist

Mehr

Attribut Kürzel Beispiele Bemerkungen Country Name C DE bitte Großbuchstaben State or Province Name ST Nordrhein-Westfalen

Attribut Kürzel Beispiele Bemerkungen Country Name C DE bitte Großbuchstaben State or Province Name ST Nordrhein-Westfalen Erzeugen eines externen Schlüssels außerhalb des Browsers für Nutzerzertifikate Sollten bei Ihnen Abhängigkeiten zwischen ihrem privaten Schlüsselteil und verwendeter Hardware und oder Software bestehen,

Mehr

vorab noch ein paar allgemeine informationen zur de-mail verschlüsselung:

vorab noch ein paar allgemeine informationen zur de-mail verschlüsselung: Kurzanleitung De-Mail Verschlüsselung so nutzen sie die verschlüsselung von de-mail in vier schritten Schritt 1: Browser-Erweiterung installieren Schritt 2: Schlüsselpaar erstellen Schritt 3: Schlüsselaustausch

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail Leitfaden S Kreisparkasse Verden 1 Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische

Mehr

Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird

Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird Signierte e-mails mit Mozilla Thunderbird Hinweis: Diese Anleitung bezieht sich auf Windows XP (Service Pack 2) mit der Mozilla Suite Version 1.7.7. Bitte beachten Sie, dass andere Betriebssystem- und

Mehr

Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Outlook 2010 zum Versenden verschlüsselter und signierter E-Mails unter Windows 7

Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Outlook 2010 zum Versenden verschlüsselter und signierter E-Mails unter Windows 7 Seite 1 von 14 Anleitung zum Einbinden von Zertifikaten in Outlook 2010 zum Versenden verschlüsselter und signierter E-Mails unter Windows 7 Seite 2 von 14 Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung... 2 2. Zertifikat

Mehr

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien.

Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Vorwort Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien. Neben den großen Vorteilen, welche uns diese Medien bieten, bergen Sie aber auch zunehmend Gefahren. Vorgetäuschte E-Mail-Identitäten,

Mehr

Mit jedem Client, der das Exchange Protokoll beherrscht (z.b. Mozilla Thunderbird mit Plug- In ExQulla, Apple Mail, Evolution,...)

Mit jedem Client, der das Exchange Protokoll beherrscht (z.b. Mozilla Thunderbird mit Plug- In ExQulla, Apple Mail, Evolution,...) Das tgm steigt von Novell Group Wise auf Microsoft Exchange um. Sie können auf ihre neue Exchange Mailbox wie folgt zugreifen: Mit Microsoft Outlook Web Access (https://owa.tgm.ac.at) Mit Microsoft Outlook

Mehr

Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren

Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren (PGP). Auf der Homepage www.pgp.com können Sie sich die entsprechende PGP Software auf den Computer herunterladen, mit dem Sie in der Regel Ihre E-Mails empfangen.

Mehr

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Installationsanweisung Gruppenzertifikat

Installationsanweisung Gruppenzertifikat Stand: November 2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 1 2. Vor der Installation... 1 3. Installation des Gruppenzertifikats für Internet Explorer... 2 3.1. Überprüfung im Browser... 7 3.2. Zertifikatsbestätigung

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM

MailSealer Light. Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM MailSealer Light Stand 10.04.2013 WWW.REDDOXX.COM Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: sales@reddoxx.com

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst 2 / 19 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3 2. Installation

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0 Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0 Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die komplette Installationsprozedur

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Bedienungstip: Verschlüsselung Seite 1 Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Die folgende Beschreibung erklärt, wie man mit den üblichen Mailprogrammen die E- Mailabfrage und den E-Mail-Versand

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Sparkasse Gießen. Seite 1 von 11. 1 Götz Schartner, 8com GmbH,,,Sicherheit im Internet.

Sparkasse Gießen. Seite 1 von 11. 1 Götz Schartner, 8com GmbH,,,Sicherheit im Internet. Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie bietet dagegen oft keinen ausreichenden Schutz, denn

Mehr

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur

Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Extrahieren eines S/MIME Zertifikates aus einer digitalen Signatur Anleitung für Microsoft Outlook 2007 und 2010 Dokument Anwenderdokumentation_Outlook_Zertifikatsverwaltung Status Final Datum: 03.06.2012

Mehr

Einrichtung Schritte:

Einrichtung Schritte: Einrichtung Schritte: - Installation der erforderlichen Ausstellerzertifikate Die Ausstellerzertifikate (Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden werden., Fehler! Verweisquelle konnte nicht gefunden

Mehr

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 Webmailer Login... 3 2 Kontakte anlegen... 4 3 Ordner anlegen... 4 4 Einstellungen...

Mehr

Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare

Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare Leitfaden zur Nutzung von binder CryptShare Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG Rötelstraße 27 74172 Neckarsulm Telefon +49 (0) 71 32-325-0 Telefax +49 (0) 71 32-325-150 Email info@binder-connector

Mehr

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Version 1.2 vom 15.09.2014 Diese Anleitung beruht auf dem Benutzerhandbuch der UH-CA der Leibniz Universität

Mehr

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis

Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis E-Mail Zustellung: Leitfaden zum Umgang mit Mautaufstellung und Einzelfahrtennachweis Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

1. Einleitung... 2. 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2. 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2

1. Einleitung... 2. 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2. 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Beantragung und Einrichtung eines Zertifikats... 2 2.1 Beantragung eines Zertifikats... 2 2.2. Erstellen eines Schlüsselpaares... 9 2.3. Installation eines Zertifikats... 13

Mehr

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten VPN fu Windows 7 1. Zertifikat beantragen und herunterladen Wenn sie noch kein Zertifikat haben müssen sie dieses zuerst beantragen. Wenn sie bereits WLAN an der FH Brandenburg nutzen, können sie direkt

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009 Schrittweise Anleitung Zum Download, zur Installation und zum Export mit Passwortänderung von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung

Mehr