Akustik im Büro. Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros. Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Akustik im Büro. Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros. Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA"

Transkript

1 Akustik im Büro Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA DNB Dresden 19. Juni 2012

2 Inhalt 1 Vorbemerkung 2 Lärm im Büro eine Übersicht 3 Die wichtigsten Begriffe der Akustik 4 Nach welchen Prinzipien Schallabsorber wirken 5 Materialien, die Schall absorbieren 6 Produkte für die Schallabsorption 7 Beispiele

3 Warum ist eine gute akustische Gestaltung wichtig? Für ungestörtes und konzentriertes Arbeiten und Kommunizieren Laute, störende Geräusche im Büro beeinflussen die Konzentration, Leistungsfähigkeit und sogar die Gesundheit negativ. Lärm lässt nachweislich die Stresshormone im Körper ansteigen. Blutgefäße können sich verengen, der Blutdruck und die Herzfrequenz ansteigen. Folgen für die Psyche können Ärger, Anspannung und Nervosität sein. (extaraurale Lärmwirkungen) Für eine gute Kommunikation zwischen den Beschäftigten werden zunehmend offenen Bürolandschaften eingerichtet. Überall, wo mehrere Beschäftigte tätig sind, müssen störende Geräusche vermieden werden (in Call Centern, Mehrpersonen-, Gruppen- oder Großraumbüros).

4 Lärm im Büro eine Übersicht

5 Geräuschquellen Drucker, Kopierer, Faxgeräte Telefone und Telefonate Gespräche der Kollegen Computer

6 Beeinflussung der Raumakustik durch Decke Wände Fenster Pflanzen Schränke Mensch Boden

7 Die wichtigsten Begriffe der Akustik 1. Schall und Schallausbreitung 2. Frequenz und Wellenlänge 3. Schalldruck, Schalldruckpegel und Beurteilungspegel 4. Nachhallzeit 5. Schallabsorption, Schallabsorptionsgrad und mittlerer Schallabsorptionsgrad

8 Frequenz und Wellenlänge Wellenlänge λ wird in Metern (m) angegeben λ Weg [m] uni-wuppertal.de

9 Frequenz und Wellenlänge Wellenlänge λ wird in Metern (m) angegeben Frequenz f, das heißt die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde, wird in Hertz (Hz) angegeben kürzere Amplitude höhere Frequenz höherer Ton uni-wuppertal.de höherer Druck gleiche Frequenz lauterer Ton uni-wuppertal.de

10 Geräuschwahrnehmung des menschlichen Ohrs Das menschliche Ohr kann Schallsignale im Frequenzbereich von circa 16 Hz bis circa Hz wahrnehmen.

11 Schalldruckpegel Der Schalldruck p wird verwendet, um die Geräuscheinwirkung auf den Menschen zu beschreiben. Hörschwelle: Schalldruck p 0 = Pa = 20 μpa Schmerzschwelle: Schalldruck p s = 20 Pa = μpa Zur Darstellung dieses großen Wertebereiches wird ein logarithmischer Maßstab verwendet das Dezibel (db). Demnach beträgt der Schalldruckpegel an der Hörschwelle 0 db und an der Schmerzschwelle 120 db.

12 Typische Schalldruckpegel für Geräuschquellen menschliche Sprache ca. 63 db (A)

13 Beurteilungspegel Er wird als zeitlicher Mittelwert zum Beispiel über einen Arbeitstag des A-bewerteten Schalldruckpegels für eine Tätigkeit angegeben. Der Beurteilungspegel an Büroarbeitsplätzen soll unter Berücksichtigung der von außen einwirkenden Geräusche möglichst niedrig sein. Minimierungsgebot Der Beurteilungspegel von 55 db(a) ist bei überwiegend geistigen Tätigkeiten mit hoher Komplexität, von 70 db(a) bei Tätigkeiten mit mittlerer Komplexität einzuhalten.

14 Nachhallzeit Unter der Nachhallzeit versteht man die Zeit, die vergeht, bis sich der Schalldruckpegel zum Beispiel von einem Knall um 60 db reduziert hat. In üblichen Büros sollte eine Nachhallzeit je nach Raumvolumen von 0,5 Sekunden bis 0,8 Sekunden eingehalten werden. Die Nachhallzeit ist frequenzabhängig und wird daher häufig als Funktion der Frequenz in einer Kurve oder tabellarisch angegeben.

15 Nachhallzeit Nachhallzeit ca. 2.0 sec in einem leeren Raum mit Stein- oder Parkettboden Nachhallzeit ca. 1.5 sec möblierten Raum mit Stein- oder Parkettboden Nachhallzeit ca. 1.2 sec möblierten Raum mit Teppichboden Nachhallzeit ca. 0.4 sec möblierten Raum mit einer Akustikdecke

16 Schallabsorptionsgrad Der Schallabsorptionsgrad α ist definiert als das Verhältnis der vom Material absorbierten ( geschluckten ) Schallenergie zur auftreffenden Schallenergie. Der so definierte Schallabsorptionsgrad α kann theoretisch minimal 0 und maximal 1 betragen. Das bedeutet, dass die auftreffende Schallenergie überhaupt nicht (α = 0) und vollständig (α = 1) absorbiert wird. Bei einem Schallabsorptionsgrad von beispielsweise α = 0,68 werden 68 Prozent der auftreffenden Schallenergie absorbiert.

17 Schallabsorptionsgrad Schallabsorptionsgrad α = 0 Keine Schallabsorption Der Schall wird vollständig reflektiert Schallabsorptionsgrad α = 1 Vollständige Schallabsorption Der Schall wird vollständig geschluckt Schallabsorptionsgrad 0 < α < 1 Teilweise Schallabsorption Der Schall wird teilweise geschluckt

18 Produkte für die Schallabsorption Decke Einrichtung Wand Boden

19 Beispiele 1. Zweipersonenbüro 2. Dreipersonenbüro 3. Gruppenbüro 4. Gruppenbüro mit offenem Besprechungsbereich zum Beispiel Medienbranche 5. Call Center (lineare Anordnung der Arbeitsplätze) 6. Call Center (sternförmige Anordnung der Arbeitsplätze) in einem Raum mit 3,50 m Höhe und thermoaktiver Decke 7. Offene Bürolandschaft/Open Space 8. Sitzungs- und Besprechungsraum

20 Beispiele Folgende Produkte wurden in den Berechnungen berücksichtigt:

21 Dreipersonenbüro Verschiedene Varianten berechnet

22 Dreipersonenbüro

23 Dreipersonenbüro

24 Dreipersonenbüro

25 Dreipersonenbüro

26 Dreipersonenbüro

27 Dreipersonenbüro

28 Dreipersonenbüro

29 Dreipersonenbüro

30 Dreipersonenbüro

31 Dreipersonenbüro

32 Dreipersonenbüro

33 Gruppenbüro

34 Call Center (sternförmige Anordnung)

35 Sitzungs- und Besprechungsraum

36 Sitzungs- und Besprechungsraum

37 Sitzungs- und Besprechungsraum

38 Sitzungs- und Besprechungsraum

39 Anhang Anhang 1: Literatur- und Adressliste Vorschriften, Richtlinien, Normen und Informationen Adressen Anhang 2: Herstellerliste (Quelle: Lärmschutzarbeitsblatt IFA, Stand Oktober 2009)

40 Ein großes Dankeschön an Sylke Neumann (Autorin des Vortrages), Herrn Ralf Hertwig (Co-Autor des Vortrages) und die Kollegen des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) Fachbereich 4 Referat 4.1 Lärm

41 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Andreas Stephan VBG Telefon:

Akustik im Büro. Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros. VBG-Fachwissen BGI/GUV-I 5141

Akustik im Büro. Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros. VBG-Fachwissen BGI/GUV-I 5141 Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros VBG-Fachwissen BGI/GUV-I 5141 VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung mit circa 34 Millionen Versicherungsverhältnissen

Mehr

SCHREINER LERN-APP: « SCHALLSCHUTZ»

SCHREINER LERN-APP: « SCHALLSCHUTZ» Wie breitet sich Schall aus? Was ist der akkustische Unterschied zwischen einem Ton und einem Geräusch? Was gibt die Frequenz an? Was gibt der Schalldruck an? 443 Schallausbreitung 444 Ton - Geräusch 445

Mehr

Akustik im Büro. Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros. www.vbg.de. Wir sind für Sie da! VBG-Fachwissen

Akustik im Büro. Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros. www.vbg.de. Wir sind für Sie da! VBG-Fachwissen www.vbg.de Seminarbuchungen: online: www.vbg.de/seminare telefonisch in Ihrer VBG-Bezirksverwaltung: Montag bis Donnerstag 8 17 Uhr, Freitag 8 15 Uhr Service-Hotline für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz:

Mehr

Raumakustik bei AVWS

Raumakustik bei AVWS Raumakustik bei AVWS Dr. Hannes Seidler Hör- & Umweltakustik Dresden Ahornstraße 12, 01097 Dresden Tel. 0351 / 56340822 Fax 0351 / 56340823 mobil 0178 / 6354706 e-mail: seidler@hoer-umweltakustik.de Internet:

Mehr

Akustik im Großraumbüro

Akustik im Großraumbüro Akustik im Großraumbüro Akustikbüro Oldenburg Dr. Christian Nocke Katharinenstr. 10 D-26121 Oldenburg, Germany fone +49 441 7779041 fax +49 441 7779042 info@akustikbuero-oldenburg.de www.akustikbuero-oldenburg.de

Mehr

Lärm- und Schwingungsmessung

Lärm- und Schwingungsmessung Lärm- und Kapitel 3 im Praktikum-Skript 1 Lärmmessung 2 Theorie Versuch Bedeutung von Lärm Schall/Schalldruck Schalldruckpegel Folgen von Lärm Maßnahmen gegen Lärm Agenda Messung von Industrielärm im Labor

Mehr

Aufhorchen und hinschauen

Aufhorchen und hinschauen InteriorDays 2012 Seite 1 Aufhorchen und hinschauen Thomas Imhof Dipl. Elektro-Ingenieur HTL Dipl. Akustiker SGA Imhof Akustik AG, Speicher Raumakustik = Hörsamkeit "Die Hörsamkeit ist ein Oberbegriff,

Mehr

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01. Raumakustik in Büros Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.2015, Berlin bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Interessenvertretung

Mehr

Hedwig Gihr - Schallschutz aus Industriesicht 04.April 2014

Hedwig Gihr - Schallschutz aus Industriesicht 04.April 2014 SGVC Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen Hedwig Gihr - Schallschutz aus Industriesicht 04.April 2014 Inhalt Lärmfachstelle Roche Aufgaben Fachstelle A: Bsp. Labor Bsp.

Mehr

_Unternehmensberatung

_Unternehmensberatung _Unternehmensberatung Matthias Waehlert seit 2000 selbstständiger Unternehmensberater für Raumplanung, Akustikberatung und Verkaufsschulungen - geprüfter Büroeinrichter / Zentralstelle für Berufsbildung

Mehr

Physik & Musik. Gehör. 2 Aufträge

Physik & Musik. Gehör. 2 Aufträge Physik & Musik 9 Gehör 2 Aufträge Physik & Musik Gehör Seite 1 Gehör Bearbeitungszeit: 20 Minuten Sozialform: Partnerarbeit Einleitung Schall ist lediglich eine Abfolge von kleinen Druckunterschieden,

Mehr

Akustik-Lösungen WOHIN MIT DEM LÄRM?

Akustik-Lösungen WOHIN MIT DEM LÄRM? Akustik-Lösungen WOHIN MIT DEM LÄRM? Man muss sich dem Lärm WENN ER NICHT INS BÜRO DARF? nur in den Weg stellen, dann bleibt er außen vor. Telefonklingeln und -gespräche, Unterhaltungen zwischen Kollegen,

Mehr

SONICWAVE für eine Optimale RaumAkustik

SONICWAVE für eine Optimale RaumAkustik SONICWAVE für eine Optimale RaumAkustik ARCHITEKTUR UND AKUSTIK Schallvermeidung in der Modernen Arbeitswelt Heutige Innenarchitektur im modernen Büro- und Verwaltungsbau bedient sich zunehmend glatter

Mehr

Vst. Frankfurt: Lärm im Büro und Produktion. Vorstand

Vst. Frankfurt: Lärm im Büro und Produktion. Vorstand Vst. Frankfurt: Lärm im Büro und Produktion 1 Lärm: Was ist das? (1) 2 Lärm ist ein Problem Lärm ist für viele Menschen das Umweltproblem Nummer eins". Rund 80 % der Deutschen fühlen sich durch Straßenverkehr,

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Was ist Lärm? Schall. Ton, Klang und Geräusch

Was ist Lärm? Schall. Ton, Klang und Geräusch Theoretische Grundlagen Was ist Lärm? Um das Phänomen Lärm verstehen zu können und um sich im Dschungel der später verwendeten Fachausdrücke nicht zu verlieren, sollte man über die wesentlichen physikalischen

Mehr

Windenergie und Infraschall

Windenergie und Infraschall Windenergie und Infraschall PRÄSENTATIONSVORLAGE: CLEMENS MEHNERT; KOMPETENZZENTRUM WINDENERGIE VORTRAG: DR. HEINRICH MENGES; REFERAT TECHNISCHER ARBEITSSCHUTZ, LÄRM 04.07.2013 Was ist Schall? Schall =

Mehr

Schallmessung (Geräuschmessung)

Schallmessung (Geräuschmessung) English version Schallmessung (Geräuschmessung) Berechnung: Frequenz f dba und dbc Bewertungsfilter nach DIN EN 61672-1 2003-10 (DIN-IEC 651) Merke: Schallpegelmesser messen den Schalldruckpegel in dbspl.

Mehr

DFT / FFT der Titel der Präsentation wiederholt (Ansicht >Folienmaster) Dipl.-Ing. Armin Rohnen, Fakultät 03, rohnen@hm.edu

DFT / FFT der Titel der Präsentation wiederholt (Ansicht >Folienmaster) Dipl.-Ing. Armin Rohnen, Fakultät 03, rohnen@hm.edu 1 Grundlagen Abtasttheorem Fenster Zeit - Frequenzauflösung Pegelgenauigkeit Overlap Mittelung 2 2 volle Schwingungen 32 Abtastwerte Amplitude = 1 Pascal Signallänge = 1 Sekunde Eine Frequenzline bei 2

Mehr

Wissenswertes über Lärm

Wissenswertes über Lärm Wissenswertes über Lärm 22.09.2016 in Damp Hans-Martin Strycker Messtechnischer Dienst in Hamburg Lärm und Lärmschutz 1 Bedeutung des Lärms am Arbeitsplatz ein endloses Thema im deutschen Arbeitsschutz?

Mehr

Seminar Akustik. Aufgaben zu Teil 1 des Skripts Uwe Reichel, Phil Hoole

Seminar Akustik. Aufgaben zu Teil 1 des Skripts Uwe Reichel, Phil Hoole Seminar Akustik. Aufgaben zu Teil des Skripts Uwe Reichel, Phil Hoole Welche Kräfte wirken auf ein schwingendes Teilchen?! von außen angelegte Kraft (z.b. Glottisimpulse)! Rückstellkräfte (Elastizität,

Mehr

Lärm am Arbeitsplatz VOLV

Lärm am Arbeitsplatz VOLV Lärm am Arbeitsplatz 1 Verordnung Lärm und Vibrationen - Schutzziele: EU-RL: Gehörgefährdung vermeiden : auch Störwirkung begrenzen Lärm: Jede Art von Schall im hörbaren Frequenzbereich. Zu unterscheiden

Mehr

ISOFLOC SILENCIO Die innovative Akustikbeschichtung aus Zellulose

ISOFLOC SILENCIO Die innovative Akustikbeschichtung aus Zellulose ISOFLOC SILENCIO Die innovative Akustikbeschichtung aus Zellulose Schöne, gleichmäßige und fugenlose Oberflächenstruktur Bereits ab 15 mm ausgezeichnete Schallabsorptionswerte Grenzenlose, individuelle

Mehr

Lärm und Gesundheit. Themen: Lärm ein paar Begriffe ein wenig Physik Auswirkungen - auf das Ohr - auf den ganzen Menschen Prävention

Lärm und Gesundheit. Themen: Lärm ein paar Begriffe ein wenig Physik Auswirkungen - auf das Ohr - auf den ganzen Menschen Prävention 1 Lärm und Gesundheit Themen: Lärm ein paar Begriffe ein wenig Physik Auswirkungen - auf das Ohr - auf den ganzen Menschen Prävention 2 Lärm - subjektives Empfinden 3 Lärm und Gesundheit - Definitionen

Mehr

ERGO LEBENS VERSICHERUNG AG HAMBURG

ERGO LEBENS VERSICHERUNG AG HAMBURG Der Spezialist für Raumakustik Referenzprojekt ERGO LEBENS VERSICHERUNG AG HAMBURG Raumakustische Optimierung im Rahmen der Revitalisierung des Verwaltungsgebäudes jmbaum.de ERGO Lebens versicherung AG

Mehr

Beeinträchtigt der durch Windenergieanlagen verursachte Infraschall die Gesundheit?

Beeinträchtigt der durch Windenergieanlagen verursachte Infraschall die Gesundheit? Beeinträchtigt der durch Windenergieanlagen verursachte Infraschall die Gesundheit? VHS Erlangen 25. März 2014 Zentrale Fragen Infraschall, was ist das überhaupt? Können Menschen Infraschall hören oder

Mehr

2. Berechnen Sie anhand der beigefügten Korrektur-Tabelle den gesamten linearen Schallleistungs-Pegel!

2. Berechnen Sie anhand der beigefügten Korrektur-Tabelle den gesamten linearen Schallleistungs-Pegel! Übungen zur Technischen Akustik SS 13 Aufgabe 1: Ein leerer Raum mit kreisförmiger Grundfläche (Radius = 6m, Höhe = 3m) sei auf allen Flächen mit Ausnahme der Bodens mit einem Material (Absorptionsgrad

Mehr

Tontechnik 1. Schalldruck. Akustische Grundbegriffe. Schallwechseldruck Sprecher in 1 m Entfernung etwa 10-6 des atmosphärischen Luftdrucks

Tontechnik 1. Schalldruck. Akustische Grundbegriffe. Schallwechseldruck Sprecher in 1 m Entfernung etwa 10-6 des atmosphärischen Luftdrucks Tontechnik 1 Akustische Grundbegriffe Audiovisuelle Medien HdM Stuttgart Quelle: Michael Dickreiter, Mikrofon-Aufnahmetechnik Schalldruck Schallwechseldruck Sprecher in 1 m Entfernung etwa 10-6 des atmosphärischen

Mehr

Checkliste Büroarbeitsplatz

Checkliste Büroarbeitsplatz Für Beschäftigte Checkliste Büroarbeitsplatz Mit der folgenden Checkliste können Beschäftigte die Qualität ihres Büroarbeitsplatzes überprüfen. Checkpunkte 1. Anordnung der Arbeitsmittel im Raum 2. Beleuchtung

Mehr

2. Schalldruckpegel. Definition: Nach dem Gesetz von Weber und Fechner besteht zwischen der Empfindungsänderung de p. de p.

2. Schalldruckpegel. Definition: Nach dem Gesetz von Weber und Fechner besteht zwischen der Empfindungsänderung de p. de p. Definition: Nach dem Gesetz von Weber und Fechner besteht zwischen der Empfindungsänderung de p und der Schalldruckänderung dp der Zusammenhang de p =C dp p Integration ergibt: E p =C ln p p ref Die Integrationskonstante

Mehr

Kurzinformation zu wichtigen Fakten der Raumakustik

Kurzinformation zu wichtigen Fakten der Raumakustik Kurzinformation zu wichtigen Fakten der Raumakustik Inhalt: Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Was ist Lärm Akustische Größen Gesetze der Schallausbreitung Einflussfaktoren auf den Schall

Mehr

SCHALL INTELLIGENT ABSORBIERT SCHRANKROLlLADENSYSTEM RAUVOLET ACOUSTIC-LINE. www.rehau.de. Bau Automotive Industrie

SCHALL INTELLIGENT ABSORBIERT SCHRANKROLlLADENSYSTEM RAUVOLET ACOUSTIC-LINE. www.rehau.de. Bau Automotive Industrie SCHALL INTELLIGENT ABSORBIERT SCHRANKROLlLADENSYSTEM RAUVOLET ACOUSTIC-LINE www.rehau.de Bau Automotive Industrie Raumakustik im Arbeitsumfeld vorwort Akustische Behaglichkeit ist die Grundlage menschlicher

Mehr

Dipl.-Ing. CARSTEN RUHE Beratungsbüro für Akustik hörgerecht planen und bauen

Dipl.-Ing. CARSTEN RUHE Beratungsbüro für Akustik hörgerecht planen und bauen Dipl.-Ing. CARSTEN RUHE Beratungsbüro für Akustik hörgerecht planen und bauen Rethwisch 10 25497 Prisdorf Tel: +49 4101 79 37 56 carsten.ruhe@hoeren-und-bauen.de Dipl.-Ing. Carsten Ruhe * Rethwisch 10

Mehr

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen Schindler 3300 / Schindler 5300 Inhalt 0. Einführung 1. Fahrkomfort Rucken Kabinenbeschleunigung Vertikale Kabinenschwingungen Laterale Kabinenschwingungen Schall in der Kabine 2. Schall Grundlagen 3.

Mehr

8 Lärm. 8.1 Allgemeine Hinweise. 8.2 Regelwerk. R. Hertwig, Sankt Augustin J. Maue, Sankt Augustin H.-D. Neumann, Düsseldorf

8 Lärm. 8.1 Allgemeine Hinweise. 8.2 Regelwerk. R. Hertwig, Sankt Augustin J. Maue, Sankt Augustin H.-D. Neumann, Düsseldorf R. Hertwig, Sankt Augustin J. Maue, Sankt Augustin H.-D. Neumann, Düsseldorf 8.1 Allgemeine Hinweise Lärm ist ein unerwünschtes Geräusch, das zu einer Belästigung, Störwirkung, Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit,

Mehr

IT S OH SO QUIET IT S OH SO STILL SSHHH...

IT S OH SO QUIET IT S OH SO STILL SSHHH... dback AKUSTIKRÜCKEN IT S OH SO QUIET IT S OH SO STILL SSHHH... 4 die trumpfkarte gegen den lärm 5 LÄRM & ARBEITSUMGEBUNG Die Bedeutung der Akustik in modernen Büros Geräusche sind Teil der alltäglichen

Mehr

Schallschutz am Arbeitsplatz

Schallschutz am Arbeitsplatz Schallschutz am Arbeitsplatz P Grundlagen Gehhöreigenschaften Gefahren für das Gehör Gehörschädigungen P Vorschriften Industrie Kultur/Freizeit Büros/Schulen/Callcenter... P Maßnahmen Prävention Minderung

Mehr

Büro heute wie gestaltet man richtig. Dr. Peter Schäfer

Büro heute wie gestaltet man richtig. Dr. Peter Schäfer BGI 650 Folie 2 GUV-I650 Folie 3 Definition Bildschirmarbeitsplatz 1 Abs. (1) BildscharbV Diese Verordnung gilt für die Arbeit an Bildschirmgeräten 2 Abs. (1) und (2) BildscharbV (1) Bildschirmgerät im

Mehr

Pegelrechnung. Version Holger Stolzenburg. SAE-Hamburg

Pegelrechnung. Version Holger Stolzenburg. SAE-Hamburg Version 2.4 Inhaltsverzeichnis 1 Pegel...4 1.1 Absolute Pegel...4 1.1.1 Leistungspegel...4 1.1.2 Schalldruckpegel...4 1.1.3 Spannungspegel (Tonstudiotechnik)...4 1.1.4 Spannungspegel (Hifi-Technik)...4

Mehr

Ermittlung von Kennwerten der Geräuschemission für einen Arbeitsplatzcomputer TAROX WIN XS Silent 4 Business 5000

Ermittlung von Kennwerten der Geräuschemission für einen Arbeitsplatzcomputer TAROX WIN XS Silent 4 Business 5000 Ermittlung von Kennwerten der Geräuschemission für einen Arbeitsplatzcomputer TAROX WIN XS Silent 4 Business 5000 Dipl.-Ing. Gerd Gottschling Bericht Nr. ACB-0206-3758/6 vom 08.02.2006 ACCON GmbH Ingenieurbüro

Mehr

Der Hörbereich des Menschen Schallpegelmessung

Der Hörbereich des Menschen Schallpegelmessung Der Hörbereich des Menschen Schallpegelmessung 1 Hörbereich Das menschliche Ohr verfügt über einen Wahrnehmungsbereich für Schallschwingungen, deren Frequenz zwischen etwa 16 und 20 000 Schwingungen pro

Mehr

Lärmprävention und Lärmreduzierung. Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche

Lärmprävention und Lärmreduzierung. Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche Lärmprävention und Lärmreduzierung Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche ORG-DELTA GmbH Sven Filla, Gebietsvertretung Nord ORG-DELTA GmbH, Friedrichstr. 10, 73262 Reichenbach

Mehr

Wohlfühlatmosphäre durch flexible Akustik

Wohlfühlatmosphäre durch flexible Akustik EVVC AG IV Sitzung 2014 Gerriets Acoustics Wohlfühlatmosphäre durch flexible Akustik Die Gerriets GmbH - Gegründet 1946 durch Hans Gerriets - ansässig in Umkirch, 10 km von Freiburg - ca. 180 Angestellte

Mehr

Gehörschutz und seine Bedeutung

Gehörschutz und seine Bedeutung Gehörschutz und seine Bedeutung Präsentation 16.4.15 Martin Siebert & Tobias Esche Warum muss das Gehör geschützt werden? Page 2 16.04.2015 Das auditive System Das menschliche Ohr Ton Wahrnehmung im Innenohr

Mehr

Lärm in Kindertageseinrichtungen

Lärm in Kindertageseinrichtungen Lärm in Kindertageseinrichtungen - Zahlen, Daten, Fakten, Möglichkeiten der Prävention- Heinz-Dieter Neumann Wolfgang Swoboda Unfallkasse Nordrhein-Westfalen A&A-Forum der Unfallkasse NRW am 4.11.2009

Mehr

ANHANG MASSE UND GEWICHTSKRAFT

ANHANG MASSE UND GEWICHTSKRAFT ANHANG Arbeitsblatt Name: MASSE UND GEWICHTSKRAFT 1. Führe 10 Messungen durch! Auf dem Display wird die gewichtskraft in Newton (N) angegeben. 10 g Massestück N 20 g Massestück N 50 g Massestück N 100

Mehr

Messbericht. HiFi Raum XX. Erstellt von XX. Datum der Messung: Februar 2015

Messbericht. HiFi Raum XX. Erstellt von XX. Datum der Messung: Februar 2015 Messbericht HiFi Raum XX Erstellt von XX Datum der Messung: Februar 2015 Verwendetes Equipment: - Norsonic Dodekaeder mit Verstärker - Messmikrofon KlarkTeknik 6051 - RME UC Interface - Lautsprecher des

Mehr

Wissenswertes über Schallschutz

Wissenswertes über Schallschutz Wissenswertes über Schallschutz Da es immer wieder zu Missverständigungen bei diesem Thema kommt, möchten wir Ihnen mit diesem Dokument ein Basiswissen zum Thema Schallschutz zu Verfügung stellen. Die

Mehr

Auralisation zur Planung von Büroräumen

Auralisation zur Planung von Büroräumen Auralisation zur Planung von Büroräumen Anleitung zur Software Die Anleitung zur Software wurde von der Institut für Rundfunktechnik GmbH im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Mehr

BOSSE AKUSTIK BILDER. perfekte Akustik. individuelles design.

BOSSE AKUSTIK BILDER. perfekte Akustik. individuelles design. BOSSE AKUSTIK BILDER perfekte Akustik. individuelles design. An büroarbeitsder störfaktor plätzen ist lärm nummer 1 Jeder 4. Arbeitsnehmer leidet unter belästigendem Lärm. Quelle: http://www.ergo-online.de/html/service/download_area/laerm-suva.pdf,

Mehr

Arbeits- und Umweltschutzvorschriften werden immer wichtiger und erfordern nachvollziehbare bzw. kontrollierbare Werte.

Arbeits- und Umweltschutzvorschriften werden immer wichtiger und erfordern nachvollziehbare bzw. kontrollierbare Werte. Mit Übernahme dieser Aussage in unsere Unterlagen zu Thema Schall möchten wir auf keinen Fall für noch mehr Verwirrung oder Irritationen sorgen. Wir unterstellen dem Autor des Zitates, dass er sich mit

Mehr

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung.

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Unter schallharten Bedingungen: Betondecken und -wände akustisch

Mehr

LÄRM MACHT STRESS MACHT - KRANK DURCH HOCHWIRKSAME AKUSTIKELEMENTE DIE OPTIMALE NACHHALLZEIT ERREICHEN

LÄRM MACHT STRESS MACHT - KRANK DURCH HOCHWIRKSAME AKUSTIKELEMENTE DIE OPTIMALE NACHHALLZEIT ERREICHEN LÄRM MACHT STRESS MACHT - KRANK DURCH HOCHWIRKSAME AKUSTIKELEMENTE DIE OPTIMALE NACHHALLZEIT ERREICHEN WIR STELLEN IHNEN IN DIESER ÜBERSICHT EINIGE UNSERER LÖSUNGEN VOR Innenarchitektur und Raumgestaltung

Mehr

Messbericht. Regieraum. Datum:XX.XX.2014

Messbericht. Regieraum. Datum:XX.XX.2014 Dieser beispielhafte Messbericht dient als Demonstration und veranschaulicht das prinzipielle Vorgehen bei einer Raumakustikmessung durch HOFA-Akustik. Die Messpositionen, Auswertungen und Planung werden

Mehr

Hörsamkeit mit LIGNATUR-Akustikelementen

Hörsamkeit mit LIGNATUR-Akustikelementen Ralph Schläpfer Dipl. Bauing. ETH/SIA Geschäftsleitung LIGNATUR AG Waldstatt, Schweiz Hörsamkeit mit LIGNATUR-Akustikelementen Room acoustics with LIGNATUR acoustic elements Udibilità con gli elementi

Mehr

Lärm. Übersicht. Definition Schall/Lärm. Bedeutung von Lärm am Arbeitsplatz. Physikalische Grundlagen. Schallmessung/-bewertung.

Lärm. Übersicht. Definition Schall/Lärm. Bedeutung von Lärm am Arbeitsplatz. Physikalische Grundlagen. Schallmessung/-bewertung. Lärm Übersicht Definition Schall/Lärm Bedeutung von Lärm am Arbeitsplatz Physikalische Grundlagen Schallmessung/-bewertung Wirkung von Lärm Grenzwerte Technische Lösungen zum Lärmschutz 1 von 22 Definition

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. VORWORT. 2. Raumakustik versus Bauakustik. 3. Grundlagen der Akustik. 4. Raumakustische GröSSen. 5. Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis 1. VORWORT. 2. Raumakustik versus Bauakustik. 3. Grundlagen der Akustik. 4. Raumakustische GröSSen. 5. Stichwortverzeichnis Akustik-ABC Inhaltsverzeichnis 1. VORWORT 03 2. Raumakustik versus Bauakustik 04 3. Grundlagen der Akustik 3.1 Schall 3.2 Schalldruck 3.3 Schalldruckpegel und Dezibelskala 3.4 Schalldruck bei mehreren

Mehr

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf EUGIN B AUBERATUNGEN AG Schulhausgasse 14 Postfach 1005 BE - 3110 Münsingen Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf Auftrag: BBZ AG Herr Lüdi St. Urbanstr. 34 4902 Langenthal

Mehr

Prüfbericht: Messung der Nachhallzeit

Prüfbericht: Messung der Nachhallzeit Prüfbericht: Messung der Nachhallzeit nach DIN EN ISO 3382-2:2008, Akustik - Messung von Parametern der Raumakustik - Teil 2: Nachhallzeit in gewöhnlichen Räumen (ISO 3382-2:2008) Datum der Messung: 24.08.15

Mehr

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung Sommersemester 2008 Thomas Schmidt Folien: http://www.allpsych.uni-giessen.de/thomas Literatur Rosenzweig et al. (2005), Ch. 9 Die Hörwelt Auditorische Gruppierung

Mehr

Lösungsblatt Richtungshören

Lösungsblatt Richtungshören Richtungshören A Wissenswertes Der Schall breitet sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit aus (in Luft ca. 340 m/s), d.h. er legt in einer bestimmten Zeit einen bestimmten Weg zurück. Das ist ein Grund,

Mehr

Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik

Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik Grundlagen der Elektro-Proportionaltechnik Totband Ventilverstärkung Hysterese Linearität Wiederholbarkeit Auflösung Sprungantwort Frequenzantwort - Bode Analyse Der Arbeitsbereich, in dem innerhalb von

Mehr

GRUNDLAGEN DER AKUSTIK

GRUNDLAGEN DER AKUSTIK GRUNDLAGEN DER AKUSTIK Inhaltsverzeichnis 1. VORWORT 03 2. Raumakustik versus Bauakustik 04 3. Grundlagen der Akustik 3.1 Schall 3.2 Schalldruck 3.3 Schalldruckpegel und Dezibelskala 3.4 Schalldruck bei

Mehr

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG Sylke Neumann / Fachausschuss Verwaltung / Hamburg Büro-Einrichtungsberatung ein Service der Sylke Neumann, Fachveranstaltung Handlungshilfen zur Arbeitsstättenverordnung 14./15. Juni 2007, Hennef Ihre

Mehr

Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze

Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze 1. Internationale Schall- und Akustiktage 2011 Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) R. Pieren 1 Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze Reto Pieren MSc ETH

Mehr

Biologische Übungen III Donnerstag, Kurs 5 Hören. Susanne Duncker Anja Hartmann Kristin Hofmann

Biologische Übungen III Donnerstag, Kurs 5 Hören. Susanne Duncker Anja Hartmann Kristin Hofmann Arbeitsgruppe D 6 Dees Duncker Hartmann Hofmann Protokoll Einleitung Im heutigen Kurs führten wir drei Versuche zum Hören durch. Der erste beschäftigte sich mit der Bestimmung der Hörschwellenkurve der

Mehr

Projektierung und Prognose Raumakustik

Projektierung und Prognose Raumakustik Lignum I Holzwirtschaft Schweiz Mühlebachstrasse 8, CH-8008 Zürich Projektierung und Prognose Raumakustik Sitzungszimmer Lignum, Mühlebachstrasse 8, 8008 Zürich Olin Bartlomé Dipl. Ing. (FH) Projektleiter

Mehr

Heruntergeladen von: Thieme E-Books & E-Journals. Urheberrechtlich geschützt. Auditorisches System, Stimme und Sprache

Heruntergeladen von: Thieme E-Books & E-Journals. Urheberrechtlich geschützt. Auditorisches System, Stimme und Sprache Auditorisches System, Stimme und Sprache 673 674 Auditorisches System, Stimme und Sprache 19.1 19.1.1 19.1.2 19.1.3 Grundbegriffe der physiologischen Akustik Schall Schalldruckpegel und Lautstärkepegel

Mehr

Gesundheitsrisiken durch Schall!

Gesundheitsrisiken durch Schall! Gesundheitsrisiken durch Schall! Infraschall und tieffrequenter Schall 2. Dezember 2014 Gasthof Zur Linde Dipl.Ing. Bernd Töpperwien N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach N.o.W.! Interkommunale

Mehr

Schallschutz in der Bauleitplanung

Schallschutz in der Bauleitplanung Schallschutz in der Bauleitplanung von Dipl.-Ing. Bernd Driesen Lärmbelästigung in der BRD nach Umfrage, UBA 2004 100% 90% 80% belästigte Personen in % 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Straßenverkehr Nachbarn

Mehr

Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau. Fachsymposium Akustiklösungen 1

Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau. Fachsymposium Akustiklösungen 1 Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau Fachsymposium Akustiklösungen 1 13.März 2015 Fachsymposium Akustiklösungen 2 13.März 2015 Fachsymposium Akustiklösungen 3 Inhalt Begriffe Lärmschutz Tente Rouge

Mehr

Ihre Ohren werden Augen machen.

Ihre Ohren werden Augen machen. Ihre Ohren werden Augen machen. silentium RAUMAKUSTIK Peter Buck Neckarsteige 25 72622 Nürtingen Telefon 07022 212550 Telefax 07022 212555 info@silentium-raumakustik.de www.silentium-raumakustik.de STILLE,

Mehr

Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume

Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume Dipl.-Phys. Joachim Zander * Kurz und Fischer GmbH, Beratende Ingenieure, Winnenden und Halle/Saale 1 Einleitung In den letzten Jahren

Mehr

Planung der Raumakustik: Besprechungsraum

Planung der Raumakustik: Besprechungsraum Planung der Raumakustik: Besprechungsraum Hinter der Waldstraße 3 76661 Philippsburg Tel: 07256 938318 e-mail: bkohout@auriakustik.de INHALTSVERZEICHNIS I. STATUS QUO...........................................

Mehr

Einführung in die Physik I. Schwingungen und Wellen 3

Einführung in die Physik I. Schwingungen und Wellen 3 Einführung in die Physik Schwingungen und Wellen 3 O. von der Lühe und U. Landgraf Elastische Wellen (Schall) Elastische Wellen entstehen in Flüssigkeiten und Gasen durch zeitliche und räumliche Veränderungen

Mehr

Lärm kann man als Schall beschreiben, der den Menschen belästigt oder sogar gesundheitlich schädigt. Lärm ist gefährlich, weil er

Lärm kann man als Schall beschreiben, der den Menschen belästigt oder sogar gesundheitlich schädigt. Lärm ist gefährlich, weil er INFOBLTT LÄRM Lärm und Lärmschutz Seite 1/2 WS IST LÄRM? Wir sind fast immer von Geräuschen umgeben. Die, die wir mögen, empfinden wir als angenehm oder anregend. Manchmal nehmen wir solche Geräusche auch

Mehr

Windenergie und Infraschall CLEMENS MEHNERT KOMPETENZZENTRUM WINDENERGIE

Windenergie und Infraschall CLEMENS MEHNERT KOMPETENZZENTRUM WINDENERGIE Windenergie und Infraschall CLEMENS MEHNERT KOMPETENZZENTRUM WINDENERGIE Über die LUBW Die LUBW ist das Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg in Fragen des Umwelt- und Naturschutzes, des technischen

Mehr

Schallausbreitung im Freien

Schallausbreitung im Freien Schallausbreitung im Freien Je weiter man sich von einer Schallquelle entfernt, desto mehr nimmt der Schalldruckpegel ab. Für die Abnahme im freien Gelände gelten folgende Faustregeln: Punktförmige Schallquelle

Mehr

Keine Angst vor Akustikdecken

Keine Angst vor Akustikdecken Keine Angst vor Akustikdecken Die Anzahl an Bauprojekten mit thermoaktiven Bauteilsystemen (TABS) nimmt stetig zu. Die Nutzung vom Betonkern des Gebäudes als Bestandteil der Temperaturregulierung senkt

Mehr

DECKEN SYSTEME [Zusammen verwirklichen wir Ideen.]

DECKEN SYSTEME [Zusammen verwirklichen wir Ideen.] DECKEN SYSTEME [Zusammen verwirklichen wir Ideen.] CI/SfB (35) Xy October 2008 OPTIMA canopy Technisches Datenblatt Optima Canopy Formen BPCS5440WHG1 BPCS5440WHG2 BPCS5440WHG4 Optima Canopy Quadrat Karton

Mehr

Amplitude, Periode und Frequenz Lesetext, Lückentext, Arbeitsblatt

Amplitude, Periode und Frequenz Lesetext, Lückentext, Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag In Partnerarbeiten sollen die Informationen zum Schall zusammengetragen werden und mithilfe des Arbeitsblattes sollen Lückentexte ausgefüllt, Experimente durchgeführt

Mehr

Back Up Zusatzinformationen

Back Up Zusatzinformationen Back Up Zusatzinformationen Planungsprozess Akustik Migration Danziger Platz - Bürokonzept by DeTeImmobilien Klären der Planungsaufgaben Welche Funktion / Nutzungsart finde ich vor? Nach DIN 18041 unterscheidet

Mehr

AKUSTIK-HANDBUCH. Allgemeine Grundlagen DECKEN SYSTEME. [Zusammen verwirklichen wir Ideen.] BEHAGLICHKEIT UMWELT. CI/SfB (35) Xy January 2007

AKUSTIK-HANDBUCH. Allgemeine Grundlagen DECKEN SYSTEME. [Zusammen verwirklichen wir Ideen.] BEHAGLICHKEIT UMWELT. CI/SfB (35) Xy January 2007 DECKEN SYSTEME [Zusammen verwirklichen wir Ideen.] CI/SfB (35) Xy January 2007 AKUSTIK-HANDBUCH Allgemeine Grundlagen AKUSTISCHER KOMFORT SICHERHEIT & GESUNDHEIT GESTALTERISCHER KOMFORT BEHAGLICHKEIT UMWELT

Mehr

2. Physikschulaufgabe

2. Physikschulaufgabe Thema: Akustik 1. Akustik ist die Lehre vom Schall. Erläutere, was du unter Schall verstehst. 2. Nenne die verschiedenen Schallarten. Wodurch unterscheiden sie sich? 3. Wie entsteht Schall prinzipiell?

Mehr

Comfort Plus?^[bcTaaãRZT]

Comfort Plus?^[bcTaaãRZT] Comfort Plus Comfort Plus Polsterrücken aus 90 % Recyclingmaterial Comfort Plus, aus 90 % Recyclingmaterial ist Millikens neueste Generation der Rückenausrüstungen. Neben höchstem Gehkomfort und einem

Mehr

Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dr.-Ing. Normen Langner. Bauphysik kompakt. Wärme - Feuchte - Schall. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage.

Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dr.-Ing. Normen Langner. Bauphysik kompakt. Wärme - Feuchte - Schall. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage. Prof. Dr.-Ing. Klaus W. Liersch Dr.-Ing. Normen Langner Bauphysik kompakt Wärme - Feuchte - Schall 4., aktualisierte und erweiterte Auflage auwerk Inhaltsverzeichnis 1 Einheiten, Formelzeichen, Begriffe

Mehr

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Agenda 1. Open Space - Großraumbüro 2. Neues Arbeiten 3. Untersuchungen 4. Realität 5. Ausblick 2/23 Unilever

Mehr

HumanTec-Paneel-System

HumanTec-Paneel-System Luftschalldämmung durch Kapselung mit -Paneel-System Ein durchdachtes System für effektive Schalldämmung Das -Paneele-System Mit dem schalldämmenden Paneelsystem von kann bei der Planung und Ausführung

Mehr

Ein Geräusch: " Plopp"

Ein Geräusch:  Plopp Ein Geräusch: " Plopp" Zielsetzung: Das Ziel dieses Experiments ist es die Druckveränderungen zu untersuchen, die auftreten, wenn ein Zylinderkolben aus einer kleinen Spritze gezogen wird und die Eigenschaften

Mehr

Bau- und Raumakustik: Materialien, Konstruktionen und Methoden

Bau- und Raumakustik: Materialien, Konstruktionen und Methoden Bau- und Raumakustik: Materialien, Konstruktionen und Methoden Kurt Eggenschwiler Empa, Materials Science & Technology, Abteilung Akustik, CH-8600 Dübendorf 1. Einleitung In diesem Vortrag werden einige

Mehr

AKUSTISCHER RAUMKOMFORT OHNE KOMPROMISSE

AKUSTISCHER RAUMKOMFORT OHNE KOMPROMISSE AKUSTISCHER RAUMKOMFORT OHNE KOMPROMISSE Sonar db / Tropic db Die ideale Kombination von Schalldämmung und Schallabsorption Für ein besseres Arbeitsklima Komfort schaffen durch gute Raumakustik und Diskretion.

Mehr

Lärm und Raumakustik

Lärm und Raumakustik Lärm und Raumakustik Dr. Christian Nocke September 2010 Akustikbüro Oldenburg Dr. Christian Nocke Katharinenstr. 10 D-26121 Oldenburg, Germany fone +49 441 7779041 fax +49 441 7779042 info@akustikbuero-oldenburg.de

Mehr

SIA 181:2006 Schallschutz im Hochbau Raumakustik von Unterrichtsräumen und Sporthallen

SIA 181:2006 Schallschutz im Hochbau Raumakustik von Unterrichtsräumen und Sporthallen SIA 181:2006 Schallschutz im Hochbau Raumakustik von Unterrichtsräumen und Sporthallen Kurt Eggenschwiler Empa, Abteilung Akustik, 8600 Dübendorf, Email: kurt.eggenschwiler@empa.ch Die Norm SIA 181:2006

Mehr

Gehör. Ein Referat von Steffen Wiedemann

Gehör. Ein Referat von Steffen Wiedemann Gehör Ein Referat von Steffen Wiedemann E1VT2,März 2001 1. Der Aufbau des menschlichen Ohres Das Ohr wird in drei Teile unterteilt, das Außenohr, das Mittelohr und das Innenohr. Das Außenohr besteht aus

Mehr

>> Presseinformation. Ihr Ansprechpartner für journalistische Fragen: Thomas Kopal, Tel. +49(0)

>> Presseinformation. Ihr Ansprechpartner für journalistische Fragen: Thomas Kopal, Tel. +49(0) >> Presseinformation RUHEZONEN SCHAFFEN, GERÄUSCHE MINIMIEREN Ausgeklügelte Detaillösungen tragen zu einer angenehmen Raumakustik bei Forscher sprechen von kognitiver Ergonomie Ihr Ansprechpartner für

Mehr

Feste Fahrbahn und Lärm Gibt es hier Lösungen?

Feste Fahrbahn und Lärm Gibt es hier Lösungen? Feste Fahrbahn und Lärm Gibt es hier Lösungen? Dr. A. Buchmann, Universität Karlsruhe Kann Leiter der Abteilung die Eisenbahnwesen Schiene Universitätsprofessor Dr.-Ing. Eberhard Hohnecker unsere Verkehrsprobleme

Mehr

Messung der Schallemission von Windenergieanlagen Dipl.-Ing. Lorenz Wiedemann. TLUG-Seminar Nr. 06/2014 Jena, 13.05.2014

Messung der Schallemission von Windenergieanlagen Dipl.-Ing. Lorenz Wiedemann. TLUG-Seminar Nr. 06/2014 Jena, 13.05.2014 Dipl.-Ing. Lorenz Wiedemann TLUG-Seminar Nr. 06/2014 Jena, 13.05.2014 Bau- und Raumakustik... Schallimmissionsschutz... Maschinenakustik... Erschütterungsschutz Vortragsgliederung: Grundlagen der Akustik

Mehr

Schallabsorption. Akustik-Performance in Metall. OWAtecta Metalldecken

Schallabsorption. Akustik-Performance in Metall. OWAtecta Metalldecken Schallabsorption Akustik-Performance in Metall OWAtecta Metalldecken 2 Akustik-Performance in Metall Metalldecken von OWA verbinden faszinierende Design-Optionen und räumliche Gestaltungsmöglichkeiten

Mehr

Infraschall und tieffrequente Geräusche an Windenergieanlagen (WEA) Dipl.-Geophys. Bernd Dörries

Infraschall und tieffrequente Geräusche an Windenergieanlagen (WEA) Dipl.-Geophys. Bernd Dörries Infraschall und tieffrequente Geräusche an Windenergieanlagen (WEA) Dipl.-Geophys. Bernd Dörries INGENIEURBÜRO FÜR AKUSTIK BUSCH GmbH Eckernförder Straße 315 24119 Kronshagen Gliederung 1) Einleitung 2)

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr