Prof. Dr. Kay Peter Jankrift Schriftenverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prof. Dr. Kay Peter Jankrift Schriftenverzeichnis"

Transkript

1 Prof. Dr. Kay Peter Jankrift Schriftenverzeichnis 1. Monographien 711 Muslime in Europa! (= Wendepunkte der Geschichte), Stuttgart 2011, 140 S. (Theiss Verlag) Henker, Huren, Handelsherren. Alltag in einer mittelalterlichen Stadt, Stuttgart ²2008, 276 S. (Klett-Cotta Verlag) Artus ohne Tafelrunde. Herrscher des Mittelalters - Legenden und Wahrheit, Stuttgart 2008,190 S. (Theiss Verlag) Europa und der Orient im Mittelalter, Darmstadt 2007, 173 S. (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) Die großen Ärzte im Porträt, Wiesbaden 2007, 160 S. (Marix Verlag) Mit Gott und Schwarzer Magie. Medizin im Mittelalter, Darmstadt 2005, 186 S. (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) Das Mittelalter. Ein Jahrtausend in zwölf Kapiteln, Ostfildern 2004, 286 S. (Jan Thorbecke Verlag) Brände, Stürme, Hungersnöte. Katastrophen in der mittelalterlichen Lebenswelt, Ostfildern 2003, 252 S. (Jan Thorbecke Verlag) Krankheit und Heilkunde im Mittelalter (= Studienwissen Kompakt, Mittelalter) Darmstadt 2003, ²2012, 146 S. (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) Institutionalisierung und Organisation des Ordens vom Heiligen Lazarus zu Jerusalem von seinen Anfängen bis zum Jahre 1350 (= Vita regularis. Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter 4), Münster 1996 (Phil. Diss., Münster 1995), 262 S. (LIT Verlag) Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 1 von 12

2 2. Herausgeberschaft von Sammelwerken 1. (mit Florian Steger) Gesundheit Krankheit. Kulturtransfer medizinischen Wissens von der Spätantike bis in die Frühe Neuzeit (= Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte 55), Köln, Wien, Weimar (mit Martin Dinges, Michael Stolberg) In the doctor s office. Medical practice in 17th- to 19th-century Central Europe (= Clio Medica, Supplement) Amsterdam (mit Elma Brenner), Leprosy, Language and Identity, Toronto/Cambridge Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden Zwischen den Armeen von Se īr und Kedār. Das mittelalterliche Christentum im Urteil muslimischer und jüdischer Zeitgenossen, in: Giancarlo Andenna (Hrsg.), Religiostà e Civiltà. Conoscenze, confronti, influssi reciproci tra le religioni. Milano 2013 (Settimane della Mendola), S Motus et exercitium. Körperliche Bewegung in der klösterlichen Gesundheitslehre, in: Jörg Sonntag (Hrsg.), Religiosus Ludens. Das Spiel als kulturelles Phänomen in mittelalterlichen Klöstern und Orden (Arbeiten zur Kirchengeschichte 122), Berlin 2013, S Mission impossible? Christlich-muslimische Friedensverträge und ihre Unterhändler, in: Roman Czaja/Eduard Mühle/Adnrzej Radzimiński (Hrsg.), Konfliktbewältigung und Friedensstiftung im Mittelalter, Torún 2012, S Cuius religio, eius lingua? Die Bedeutung von Sprache bei Friedensschlüssen zwischen katholischen und protestantischen Mächten bis zum Ende des Dreißigjährigen Krieges, in: Heinz Duchhardt / Martin Espenhorst (Hrsg.): Frieden übersetzen in der Vormoderne. Translationsleistungen in Diplomatie, Medien und Wissenschaft (= Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, Beihefte 92), Göttingen 2012, S Mein Freund, der Feind. Individuelle Begegnungen zwischen»franken«, Muslimen und Juden im Alltag der levantinischen Kreuzfahrerstaaten, in: Questiones Medii Aevi Novae 17 (2012), S Ernst von Metternich ( ). Ein patientenzentrierter Einblick in den medizinischen Markt um 1720, in: Iris Ritzmann/Lina Gafner/Katharina Weikl (Hrsg.), Penning Patient s Histories. Doctors Records and the Medical Market in the 18th and 19th century (= Gesnerus. Swiss Journal of the History of Medecine and Sciene 69) Basel 2012, S Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 2 von 12

3 Unterwegs mit dem Leiden. Wandernde Leprakranke in Mittelalter und früher Neuzeit, in: Die Klapper. Mitteilungen der Gesellschaft für Leprakunde 20 (2012), S.1-4. Muslime im Königreich Kastilien. Von herrschender Mehrheit zu beherrschter Minderheit, in: Klaus Herbers/Nikolas Jaspert (Hrsg), Integration- Segregation-Vertreibung. Religiöse Minderheiten und Randgruppen auf der Iberischen Halbinsel, Jh. (= Geschichte und Kultur der Iberischen Welt 8), Münster 2011, S Lateinisches Europa und die islamische Staatenwelt um 1000, in: Thomas Pratsch (Hrsg.), Konflikt und Bewältigung. Die Zerstörung der Grabeskirche zu Jerusalem, (Millenium-Studies zu Kultur und Geschichte des ersten Jahrtausends nach Christus 32), Berlin 2011, S Gesundheit in der mittelalterlichen Lebenswelt. Kollektive Theorien der sanitas und individuelle Befindlichkeiten, in: Klaus Bergdolt/Ingo F. Herrmann (Hrsg.), Was ist Gesundheit? Antworten aus Jahrhunderten (= Impulse. Villa Vigoni im Gespräch 3), Stuttgart 2011, S Gesundheit, Krankheit und Medizin in Soest von der Zeit der Karolinger bis zum Ende des 16. Jahrhunderts, in: Wilfried Ehbrecht (Hrsg.), Soest. Geschichte der Stadt, Bd. 1: Der Weg ins städtische Mittelalter. Topographie, Herrschaft, Gesellschaft, Soest 2010, S (gemeinsam mit Cordula Nolte) Zusammenfassung: Mit Krankheit leben. Individuelles Los und kollektive Herausforderung, in: Cordula Nolte (Hrsg.), Homo debilis. Behinderte-Kranke- Versehrte in der Gesellschaft des Mittelalters (= Studien und Texte zur Geistes und Sozialgeschichte des Mittelalters 3), Korb 2009, S Rechtsgeschäfte, Handelsalltag und die übersetzte Stimme des Herrn. Dolmetscher im Zeitalter der Kreuzzüge, in: Peter von Moos (Hrsg.), Zwischen Babel und Pfingsten. Sprachdifferenzen und Gesprächsverständigung in der Vormoderne. Akten der 3. deutschfranzösischen Tagung des Arbeitskreises Gesellschaft und individuelle Kommunikation in der Vormoderne (GIK) in Verbindung mit dem Historischen Seminar der Universität Luzern, Höhnscheid (Kassel), , Münster 2008, S Zwischen Kreuzzügen und regionaler Machtpolitik. Die Johanniter-Kommende Lage im Osnabrücker Land, in: Hajo van Lengen (Hrsg.), Zur Geschichte des Johanniterordens im friesischen Küstenraum und anschließenden Binnenland. Beiträge des Johanniter- Symposiums vom 11. Bis 12. Mai 2007 in Cloppenburg-Stapelfeld (= Beiträge zur Geschichte des Oldenburger Münsterlandes. Die Blaue Reihe 15), Cloppenburg 2008, S Massaker in der Heiligen Stadt. Die Eroberung Jerusalems durch die Kreuzfahrer, in: Michael Borgolte, Juliane Schiel e.a. (Hrsg.), Mittelalter im Labor. Die Mediävistik testet Wege zu einer transkulturellen Europawissenschaft, Berlin 2008, S Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 3 von 12

4 Gewalt im Kontext der Kulturen - Epilog, in: Michael Borgolte, Juliane Schiel e.a. (Hrsg.), Mittelalter im Labor. Die Mediävistik testet Wege zu einer transkulturellen Europawissenschaft, Berlin 2008, S The Language of Plague and its Regional Perspectives: The Case of Medieval Germany, in: Vivian Nutton (Hrsg.), Pestilential Complexities. Understanding Medieval Plague (= Medical History, Supplement 27), London 2008, S Elendenbruderschaften. Barmherzigkeit in der Fremde, in; Michel Pauly (Hrsg.), Einrichtungen der sozialen Sicherung im mittelalterlichen Lotharingien (= Publications du Cludem 19), Luxembourg 2008, S Hospitäler und Leprosorien im Nordwesten des mittelalterlichen Regnum Teutonicum unter besonderer Berücksichtigung rheinisch-westfälischer Städte, in: Martin Scheutz, Andrea Sommerlechner e.a. (Hrsg.), Europäisches Spitalwesen. Institutionelle Fürsorge in Mittelalter und Früher Neuzeit(= Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Ergänzungsband 51), Wien/München 2008, S Moses und die Schlangen oder Ein Blick auf die Beziehung von Macht und Heilkunde im Zeitalter der Klostermedizin, in: Gerhard Aumüller, Kornelia Grundmann, Christina Vanja (Hrsg.), Der Dienst am Kranken. Krankenversorgung zwischen Caritas, Medizin und Ökonomie vom Mittelalter bis zur Neuzeit (= Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen 68), Marburg 2007, S Una rete a maglie larghe. Sull organizzazione dell ordine di S. Lazzaro di Gerusalemme nel XIII e XIV secolo, in: Anna Esposito/Andreas Rehberg (Hrsg.), Gli ordini ospedalieri tra centro e periferia (= Ricerche dell Istituto Storico Germanico di Roma, Rom 2007, S Judenpogrome in rheinischen und westfälischen Städten im Umfeld des Schwarzen Todes, in: Aschkenas. Zeitschrift für Geschichte und Kultur der Juden 16, 2 (2006), erschienen 2007, S Herren Kranke, arme Siechen. Medizin im spätmittelalterlichen Hospitalwesen, in: Neithard Bulst/Karl-Heinz Spieß (Hrsg.), Sozialgeschichte mittelalterlicher Hospitäler (= Vorträge und Forschungen LXV), Ostfildern 2007, S Normbruch und Funktionswandel. Aspekte des Pfrundmißbrauchs in mittelalterlichfrühneuzeitlichen Hospitälern und Leprosorien, in: Jens Aspelmeier/Sebastian Schmidt (Hrsg.), Norm und Praxis der Armenfürsorge in Spätmittelalter und früher Neuzeit (= Vierteljahresschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Beihefte 189), Stuttgart 2006, S Aus der Heimat in die Fremde. Geiseln und Kriegsgefangene im frühen Mittelalter, in: Hardy Eidam/Gudrun Noll (Hrsg.), Radegunde. Ein Frauenschicksal zwischen Mord und Askese, Erfurt 2006, S Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 4 von 12

5 Zwischen Wissen, Zauberkraft und Wunder. Heilkundige im Zeitalter der heiligen Radegunde, in: Hardy Eidam/Gudrun Noll (Hrsg.), Radegunde. Ein Frauenschicksal zwischen Mord und Askese, Erfurt 2006, S International Mobility in the Order of St. Lazarus (Twelfth to Early Fourteenth Century), in: Jochen Burgtorf/Helen Nicholson (Hrsg.), International Mobility in the3 Military Orders, Cardiff 2006, S. S Anders als die Anderen. Gelichter, Scharfrichter und fahrendes Volk, in: Matthias Ohm/Thomas Schilp/Barbara Welzel (Hrsg.), Ferne Welten, freie Stadt. Dortmund im Mittelalter (= Dortmunder Mittelalter-Forschungen 7), Bielefeld 2006, S Juden in spätmittelalterlichen Städten des Regnum Teutonicum, in: Matthias Ohm/Thomas Schilp/Barbara Welzel (Hrsg.), Ferne Welten, freie Stadt. Dortmund im Mittelalter (= Dortmunder Mittelalter-Forschungen 7), Bielefeld 2006, S Heilige, Heilkundige und Heilung. Ein Blick auf das mittelalterliche Fürsorgewesen, in: Matthias Ohm/Thomas Schilp/Barbara Welzel (Hrsg.), Ferne Welten, freie Stadt. Dortmund im Mittelalter (= Dortmunder Mittelalter-Forschungen 7), Bielefeld 2006, S Das Heil von Körper und Seele. Fürsorge in einer spätmittelalterlichen Stadt, in: Matthias Ohm/Thomas Schilp/Barbara Welzel (Hrsg.), Ferne Welten, freie Stadt. Dortmund im Mittelalter (= Dortmunder Mittelalter-Forschungen 7), Bielefeld 2006, S Arbeit zwischen Handwerk und Kunst. Selbst- und Fremdwahrnehmung ärztlicher Tätigkeit, in: Verena Postel (Hrsg.), Arbeit im Mittelalter. Vorstellungen und Wirklichkeiten, Berlin 2006, S Heilkundige und Kranke im frühen Mittelalter, in: Das Mittelalter. Zeitschrift des Mediävistenverbandes 10 (2005), S Reinheit von Körper und Seele. Zur Funktion von Wasser im Umgang mit Leprakranken im Mittelalter, in: Sylvelyn Hähner-Rombach (Hrsg.), Ohne Wasser ist kein Heil. Medizinische und kulturelle Aspekte der Nutzung von Wasser (= Medizin, Gesellschaft und Geschichte, Beihefte 25), Stuttgart 2005, S Fragmente des ältesten jüdischen Jerusalem-Führers, in: Alfred Wieczorek, Mamoun Fansa, Harald Meller (Hrsg.), Saladin und die Kreuzfahrer, Mainz 2005, S Bericht eines Juden nach der Einnahme Jerusalems durch die Kreuzfahrer, in: Alfred Wieczorek, Mamoun Fansa, Harald Meller (Hrsg.), Saladin und die Kreuzfahrer, Mainz 2005, S Brief über die Jeschiwa in Jerusalem, in: Alfred Wieczorek, Mamoun Fansa, Harald Meller (Hrsg.), Saladin und die Kreuzfahrer, Mainz 2005, S Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 5 von 12

6 Siegel des Lazarusordens, in: Alfred Wieczorek, Mamoun Fansa, Harald Meller (Hrsg.), Saladin und die Kreuzfahrer, Mainz 2005, S Epidemien im Hochmittelalter, in: Mischa Meier (Hrsg.), Pest. Die Geschichte eines Menschheitstraumas, Stuttgart 2005, S Die Pest im Nahen Osten und in der mittelalterlichen arabischen Welt, in: Misch Meier (Hrsg.), Pest. Die Geschichte eines Menschheitstraumas, Stuttgart 2005, S Von der Pestilenz. Seuchen im späten Mittelalter und der Frühen Neuzeit, in: Thomas Deres (Hrsg.), Krank Gesund Jahre Krankheit und Gesundheit in Köln, Köln 2005, S Der Schwarze Tod und seine Erben, in: Damals 10/2005, S Das Geheimnis der Leiden unter dem Schleier, in: Damals 3/2005, S ein so großer Schatz an medizinischem Wissen. Juden in der mittelalterlichen Medizin Europas, in: Christoph Cluse (Hrsg.), Europas Juden im Mittelalter. Beiträge des internationalen Symposiums in Speyer vom Oktober 2002, Trier 2004, S Jews in Medieval European Medicine, in: Christoph Cluse (Ed.), The Jews of Europe in the Middle Ages (1oth to 15 th centuries). Proceedings of the International Symposium held at Speyer, October 2002 (= Cultural Encounters in Late Antiquity and the Middle Ages 4), Turnhout 2004, S Jüdische Ärzte in Westfalen bis zum Ende des 16. Jahrhudnerts, in: Pflanzenkunde im Mittelalter. Das Kräuterbuch von 1470 der Wasserburgen Anholt und Moyland, Kleve 2004, S Schwarzer Tod und Großes Sterben. Seuchen im spätmittelalterlichen Köln, in: Geschichte in Köln 51 (2004), S Wolf von Augsburg. Aus dem Leben eines jüdischen Heilkundigen um 1400, in: Pardes. Informationsblatt der Vereinigung für Jüdische Studien 8 (2004), S Eigenes und Fremdes. Zur sozialen Stellung jüdischer Gelehrter und ihrer Rolle für die Vermittlung von Wissen im Mittelalter, in: Kay Peter Jankrift/Florian Steger (Hrsg.), Gesundheit Krankheit. Kulturtransfer medizinischen Wissens von der Spätantike bis in die Frühe Neuzeit (= Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte 55), Köln, Wien, Weimar 2004, S Aufbruch ins Ungewisse. Die Kreuzzüge als logistische, transporttechnische und kommunikative Herausforderung, in: Hans-Jürgen Kotzur (Hrsg.). Bearbeitet von Brigitte Klein und Winfried Wilhelmy, Kein Krieg ist heilig! Die Kreuzfahrer, Mainz 2004, S Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 6 von 12

7 Krieger, Kranke und weise Ärzte. Medizin im Zeitalter der Kreuzzüge, in: Hans-Jürgen Kotzur (Hrsg.). Bearbeitet von Brigitte Klein und Winfried Wilhelmy, Kein Krieg ist heilig! Die Kreuzfahrer, Mainz 2004, S Kräfte zwischen Himmel und Erde. Magie in mittelalterlichen Krankheitskonzeptionen, in: Walter Bruchhausen (Hrsg.), Hexerei und Krankheit. Historische und ethnologische Perspektiven (= Medizin und Kulturwissenschaft. Bonner Beiträge zur Geschichte, Anthropologie und Ethik der Medizin 1), Münster 2003, S daß alle ingredientia frisch und gerecht seien. Frühneuzeitliche Arzneifläschchen aus der Rosenstraße und die erste Soester Medizinalordnung von 1613, in: Walter Melzer (Hrsg), Ausgrabungen auf dem Burgtheaterparkplatz/Rosenstraße 1 in Soest (= Soester Beiträge zur Archäologie 2), Soest 2003, S , Tafeln Herren, Bürger und Bedürftige in Geldern. Aspekte kleinstädtischer Hospitalgründungen im Spätmittelalter, in: Hans-Jörg Gilomen, Sébastien Guex, Brigitte Studer (Hrsg.), Von der Barmherzigkeit zur Sozialversicherung. Umbrüche und Kontinuitäten vom Spätmittelalter bis zum 20. Jahrhundert/De l assistance à l assurance sociale. Rupture et continuités du Moyen Age au XXe siècle, Zürich 2002, S Das Leben und den Leib verwirkt. Medizinische Aspekte des Umgangs mit Straftätern im spätmittelalterlich-frühneuzeitlichen Rechtswesens, in: Heinz-Günther Borck (Hrsg.), Unrecht und Recht. Kriminalität und Gesellschaft im Wandel (= Veröffentlichungen der Landesarchive Rheinland-Pfalz 98), Koblenz 2002, S Leprakranke im Spiegel spätmittelalterlich-frühneuzeitlicher Schauprotokolle und Selbstzeugnisse, in: Archiwum Historii i Filosofii Medicyny. Polskie Towarzystwo Historii Medycyny i Farmacji 65 (2002), S Jüdische Ärzte im Münchener Medizinalwesen des 14. und 15. Jahrhunderts, in: Medizin, Gesellschaft und Geschichte. Jahrbuch des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung 22 (2002), S Etlicker notropftiger gebreckenn tho betteren. Streiflichter auf die Normsetzung im Leprosorium Münster-Kinderhaus zur Mitte des 16. Jahrhunderts, in: Die Klapper. Mitteilungen der Gesellschaft für Leprakunde 9 (2001), S Abscheuliche Kranckheit, pestelencien und andre becleyuende suyke. Aspekte obrigkeitlicher Seuchenbekämpfung in westfälischen und niederrheinischen Städten, in: Hrsg. Max Kerner, Eine Welt eine Geschichte? Berichtsband des 43. Deutschen Historikertages in Aachen, 26. bis 29. September 2000, München 2001, S.147. Vieillir parmi des morts vivants. La léproserie, hospice pour habitants non lépreux?, in: Hrsg. Bruno Tabuteau, Lépreux et sociabilité du Moyen Age aux Temps modernes (=Sociabilité, Culture et Patrimoine. Cahiers du GRHIS 11, Rouen 2000, S Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 7 von 12

8 Seuchenbekämpfung im Mittelalter. Städte zwischen Rhein und Weser im Angesicht von Aussatz, Pestilenz und «unerhörter Krankheit», in: Forschungsjournal Westfälische Wilhelms- Universität Münster 8 (2000), S Myt dem Jammer der pestilentz beladen. Seuchen und die Versorgung Seuchenkranker in Essen vom späten Mittelalter bis zum Beginn der frühen Neuzeit, in: Essener Beiträge 111 (1999), S Das Große Sterben an der Weser. Seuchenabwehr und Medizinalwesen in Minden vom 11. Bis zum 16. Jahrhundert, in: Mitteilungen des Mindener Geschichtsvereins 71 (1999), S Hagioskope. Unbeachtete Zeugnisse der Leprageschichte, in: Die Klapper. Mitteilungen der Gesellschaft für Leprakunde 7 (1999), S.1-3. daß diese Kranckheit ein ansteckend und bekleibend Seuche sey. Zeiten der Pest in soest, in: Soester Zeitschrift 111 (1999), S Aufstieg auf Zeit. Jüdische Ärzte und Heilkundige in westfälischen Städten bis zur Reformation, in: Hrsg. Albrecht Scholz/Caris Petra Heidel, Medizinische Bildung und Judentum [=Medizin und Judentum 4,] Dresden 1998, S Jost Heerde. Das Schicksal eines Lepraverdächtigen in Münster, in: Die Klapper. Mitteilungen der Gesellschaft für Leprakunde 6 (1998), S.3-5. Der apokalyptische Reiter in Dortmund. Seuchenbekämpfung in einer spätmittelalterlichen Reichsstadt, in: Beiträge zur Geschichte Dortmunds und der Grafschaft Mark 89 (1998), S Multe pestilencie interim fuerunt. Streiflichter auf die Seuchenbekämpfung in Paderborn, in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte an der Universität-GH Paderborn 11, 2 (1998), S In Erwartung eines göttlichen Wunders. Sprache als Barriere zwischen Kreuzfahrern und orientalischen Christen, in: Michel Ballard (Hrsg.), Autour de la première croisade. Actes du Colloque de la Society for the Study of the Crusades and the Latin East. Clermont-Ferrand juin 1995, Paris 1997, S Lepra in den Kreuzfahrerstaaten, in: Die Klapper. Mitteilungen der Gesellschaft für Leprakunde 5 (1997), S.4-5. Damidt auch friedt und einigkeit erhalten. Das Zwölfmännerhaus Ludgeri im Spiegel seiner Hausordnung, in: Franz-Josef Jakobi e.a. (Hrsg.), Stiftungen und Armenfürsorge in Münster vor 1800 (=Studien zur Geschichte der Armenfürsorge und Sozialpolitik in Münster 1), Münster 1996, S Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 8 von 12

9 Die Leprosenbruderschaft des Heligen Lazarus von Jerusalem und ihre ältesten Statuten. Normierung in einem institutionellen Aufbruch, in: Gert Melville (Hrsg.), De Ordine vitae. Zu Normvorstellungen, Organisationsformen und Schriftgebrauch im mittelalterlichen Ordenswesen (= Vita regularis. Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter 1), Münster 1996, S In subvencionem Christi pauperum parcium transmarinarum. Kontinuität und Wandel der Johanniter-Kommende Lage von ihren Anfängen bis zur Reformation. Ein historischer Kurzüberblick, in: Johanniter-Kommende Lage ( ). Beiträge zur Bau- und Kunstgeschichte (= Schriften zur Kulturgeschichte des Osnabrücker Landes 6), Osnabrück 1995, S.9-15 u Im Druck PAX! Den Frieden verhandeln, feiern und verbreiten, in: Hans-Martin Kaulbach/Cornelia Manegold (Hrsg.), Friedensbilder in Europa Kunst der Diplomatie-Diplomatie der Kunst, Berlin 2013 (gemeinsam mit Benjamin Durst, German Penzholz und Andrea Schmidt- Roesler) Diplomaten, Dolmetscher und Übersetzer. Sprachwahl in Friedensprozessen des Jahrhunderts, in: Heinz Duchhardt/Martin Espenhorst (Hrsg)., Utrecht-Rastatt-Baden, Göttingen 2013, 20 S. A Question of Faith. Peacemaking, Language and Religion in the Age of Reformation, in: Yvonne Friedman (Hrsg.), Religion and Peace in Monotheistic Traditions, Jerusalem 2013, ca. 20 S. Hinter dem Spiegel der Macht. Das Bild des Herrschers im Kitāb al-i`tibār des Usāma ibn Munqid ( ), in: Grischa Vercamer/Eduard Mühle (Hrsg.), Macht und Spiegel der Macht, Warschau Ca. 20 S. Die Zunge und das Ohr. Sprache, Stimme und Hörverstehen in frühneuzeitlichen Gesandtentraktaten und diplomatischer Praxis, in: Johannes Burkhardt/Kay Peter Jankrift (Hrsg.), Sprache.Macht.Politik.Sprache macht Politik, Wißner Verlag, Augsburg Missverständnisse im Haus des Krieges. Sprachliche Defizite und kulturelles Unwissen in der interreligiösen Diplomatie der Vormoderne, in: Martin Espenhorst (Hrsg.), Tagungsband: Missverständnisse, Göttingen 2013, (Vandenhoeck & Ruprecht), 20 S. Die blaue Flamme. Die Pest im kulturellen Gedächtnis Europas, in. Jörg Vögele (Hrsg.), Pandemics and Epidemics in History, Düsseldorf 2013, ca. 20 S. Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 9 von 12

10 Almosenkörbe, Speckpfründen, Quatemberbrote. Armenfürsorge in rheinischwestfälischen Städten im 15. und 16. Jahrhundert, in: Klaus Bergdolt (Hrsg.), Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit, Tagung in Wolfenbüttel, 2013, ca. 15 S. Die umgekehrte Schüssel. Gelebte Normen im Alltag rheinischer und westfälischer Leprosorien, in: Harm von Seggern/Sven Rabeler (Hrsg.), Gelebte Normen, Groningen 2013, ca. 15 S. Das Ohr des Robert Jenkins, die Stimme des Volkes und der Spanisch-Britische Krieg ( ), in: Peter Mauritsch (Hrsg.), Ich erklär Dir den Krieg. Anlässe und Ausreden für bewaffnete Konflikte von der Antike bis zur Gegenwart, Graz 2013, 10 S. Grenzbeziehungen. Islamische Hospitäler des Mittelalters und ihr Spiegelbild in der lateinisch-christlichen Welt, in: Historia Hospitalium 28 (2013), 14 S. Wenn Männer schweigen. Margarete von Österreich, Luise von Savoyen und der Damenfriede von Cambrai 1529, in: Mitteilungen des Instituts für Europäische Kulturgeschichte 21 (2013), 12 S. Observationes et Curationes Noribergenses. Die Praxis von Johann Christoph Götz ( ), in: Martin Dinges/Kay Peter Jankrift/Sabine Schlegelmilch/Michael Stolberg (Hrsg.), In the doctor s office. Medical practice in 17th- to 19th-century Central Europe (= Clio Medica, Supplement) Amsterdam 2013, 15 S. (mit Annemarie Kinzelbach und Marion Maria Ruisinger) Wechselwirkungen. Ärztliche Praxis im Spannungsfeld von Politik, Religion und Familie, in: Martin Dinges/Kay Peter Jankrift/Sabine Schlegelmilch/Michael Stolberg (Hrsg.), In the doctor s office. Medical practice in 17th- to 19th-century Central Europe (= Clio Medica, Supplement) Amsterdam 2013, 20 S. (mit Ruth Schilling) Johann Christoph Götz ( ).Ein Nürnberger Arzt, seine Patienten, das gelehrte Publikum und die Sprache der Wissenschaft, in: Matthias Heiduk/Martin Mulsow (Hrsg.), Was als wissenschaftlich gelten kann, Göttingen 2013, 13 S. Arztpraxis im frühneuzeitlichen Nürnberg. Johann Christoph Götz ( ), in: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 72 (2013), 35 S. (mit Annemarie Kinzelbach und Marion Maria Ruisinger) Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 10 von 12

11 Die Journale des Johann Christoph Götz ( ).Eindrücke aus dem Alltag einer Nürnberger Arztpraxis in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, in: Dominik Groß/Axel Karenberg (Hrsg.), Schriften des Rheinischen Kreises der Medizinhistoriker 3, Köln Lexikon- und Handbuchartikel Wo die Deutschen herkommen. Antike und frühes Mittelalter, in: Duden. Deutsche Geschichte, Mannheim 2009, S Im Schatten von Burgen und Kathedralen. Hohes und spätes Mittelalter, in: Duden. Deutsche Geschichte, Mannheim 2009, S Frühes Mittelalter, in: Der Brockhaus. Atlas zur Geschichte. Epochen, Territorien, Ereignisse, Leipzig/Mannheim 2004, S Hohes Mittelalter, in: Der Brockhaus. Atlas zur Geschichte. Epochen, Territorien, Ereignisse, Leipzig/Mannheim 2004, S Harun ar-raschid. Kalif aus Tausendundeiner Nacht, in: Brockhaus. Die Bibliothek. Die Großen der Welt, Bd. 1: Altertum und frühmittelalterliche Welt, Leipzig/Mannheim 2004, S Hospitalorden, in: Hrsg. Werner Gerabek/Bernhard Dietrich Haage/Gundolf Keil, Enzyklopädie Medizingeschichte, Berlin/New York 2004 (De Gruyter), Infirmarium, in: Hrsg. Werner Gerabek/Bernhard Dietrich Haage/Gundolf Keil, Enzyklopädie Medizingeschichte, Berlin/New York 2004 (De Gruyter), 671. Kreuzzüge, in: Hrsg. Werner Gearbek/Bernhard Dietrich Haage/Gundolf Keil, Enzyklopädie Medizingeschichte, Berlin/New York 2004 (De Gruyter), Heilkunde/Krankheiten, in: Hrsg. Gert Melville, Enzyklopädie des Mittelalters, Bd.2, Darmstadt 2008 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) Jüdische Medizin, in: Enzyklopädie der Frühen Neuzeit, Stuttgart (Metzler), 2 S. Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 11 von 12

12 5. Rezensionen 26 Rezensionen in deutschen, schweizerischen, englischen und amerikanischen Fachzeitschriften. 6. Weitere Schriften Ritter. Mit Rüstung, Schwert und Streitross, Hildesheim 2011, Gerstenberg-Verlag (Lesen, Staunen, Wissen. Kindersachbuch), 64 S. Technische Universität München Institut für Geschichte und Ethik der Medizin - Seite 12 von 12

5. Islamische Hochschulvereinigung, in: Glaubenssache: Religion in Bonn, edd. Krischan Ostenrath und Wilhelm-Peter Schneemelcher, Bonn 2003, 154-59.

5. Islamische Hochschulvereinigung, in: Glaubenssache: Religion in Bonn, edd. Krischan Ostenrath und Wilhelm-Peter Schneemelcher, Bonn 2003, 154-59. Publikationen (Auswahl): 1. Eigene Veröffentlichungen Monographie: - Der Mensch als Spiegelbild Gottes in der Mystik Ibn ʿArabīs, Wiesbaden: Harrassowitz- Verlag 2007. 2. Aufsätze (Auswahl): 1. ʿAbd ar-raḥmān

Mehr

Reihen im Franz Steiner Verlag

Reihen im Franz Steiner Verlag Reihen im Übersicht nach Fachgebieten Vor- und Frühgeschichte Die Ausgrabungen in Manching Prähistorische Bronzefunde Sesselfelsgrotte Altertumswissenschaften Altphilologie Hermes Einzelschriften Palingenesia

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

1. Grundlagen 1.1 Was ist ein Kreuzzug?

1. Grundlagen 1.1 Was ist ein Kreuzzug? Def. nach H. E. Mayer: Ein Kreuzzug im eigentlichen Sinn ist ein Krieg, der vom Papst ausgeschrieben wird, in dem das Gelübde verlangt, der Ablaß und die weltlichen Privilegien bewilligt werden, und der

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE-Übersicht Jahresfahrplan 2008 Quelle: Marcus Grahnert http://www.fernbahn.de Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE 5 Hamburg Hbf Interlaken Ost ICE 1 ICE 10 Frankfurt(Main)Hbf Bruxelles/Brussel

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Wolfhart Haacke Siegfried Münch Unter Mitarbeit von Gert Böhme Studien- und Forschungsführer Informatik Zweite, neubearbeitete und erweiterte Auflage Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH

Mehr

Vertretungsaufgaben in der Jahrgangsstufe 6 im Fach Geschichte

Vertretungsaufgaben in der Jahrgangsstufe 6 im Fach Geschichte Vertretungsaufgaben in der Jahrgangsstufe 6 im Fach Geschichte Obligatorik: Kernlehrplan für das Gymnasium Sekundarstufe I (G8) in Nordrhein Westfalen (2007) Von dem Beginn der Menschheit bis zum Mittelalter

Mehr

Workshop "Was kann für die gegenwärtige Zuwanderung nach Deutschland und Europa aus der Geschichte gelernt werden?" am 3. Dezember 2015 in Bonn

Workshop Was kann für die gegenwärtige Zuwanderung nach Deutschland und Europa aus der Geschichte gelernt werden? am 3. Dezember 2015 in Bonn Workshop "Was kann für die gegenwärtige Zuwanderung nach Deutschland und Europa aus der Geschichte gelernt werden?" am 3. Dezember 2015 in Bonn Lebensläufe der Mitwirkenden Teilnehmer: Dr. Sebastian Berg,

Mehr

Arbeitshilfen Nr. Titel Datum

Arbeitshilfen Nr. Titel Datum 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Kirchliche Medienarbeit 23. September 1980 21 22 23 24 Gemeinsames Zeugnis - Ein Studiendokument der Gemeinsamen Januar 1982 Arbeitsgruppe und des Ökumenischen

Mehr

Geschichte entdecken 2

Geschichte entdecken 2 Geschichte entdecken 2 Vom Mittelalter bis zur Entstehung der Vereinigten Staaten von Amerika herausgegeben von Arnold Bühler, Ulrich Mayer und Björn Onken c.c. Buchner Geschichte entdecken 2 - Ausgabe

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Finanzierung im Alter Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Wie bereite ich die Praxisübergabe vor? Finde ich einen Nachfolger? Kriege ich noch etwas für meine Praxis?

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

Das Herrenrecht der ersten Nacht. Hochzeit, Herrschaft und Heiratszins im Mittelalter und in der frühen Neuzeit

Das Herrenrecht der ersten Nacht. Hochzeit, Herrschaft und Heiratszins im Mittelalter und in der frühen Neuzeit Das Herrenrecht der ersten Nacht. Hochzeit, Herrschaft und Heiratszins im Mittelalter und in der frühen Neuzeit Historische Studien Bd. 24 Wissenschaftlicher Beirat Heinz Gerhard Haupt, Ludolf Kuchenbuch,

Mehr

Der Hippokratische Eid

Der Hippokratische Eid Der Hippokratische Eid Griechischer Text Deutsche Übersetzung und medizinhistorischer Kommentar von Axel W. Bauer (1993) 2 Ich schwöre bei Apollon dem Arzt und bei Asklepios, Hygieia und Panakeia sowie

Mehr

- Interkulturelle Partnerschaften (Herausgabe gem. mit Heinz Pusitz), IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation, Frankfurt 1996

- Interkulturelle Partnerschaften (Herausgabe gem. mit Heinz Pusitz), IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation, Frankfurt 1996 Dr. Mag. Elisabeth Reif Publikationen: Bücher und Buchherausgaben: - Methodenhandbuch zur Interkulturellen Kommunikation und Konfliktlösung Österreich-Ungarn (Herausgabe gem. mit Ingrid Schwarz), Südwind

Mehr

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6 Unterrichtsvorhaben A Die Zeit Jesu kennen lernen Die Botschaft Jesu in seiner Zeit und Umwelt (IF4); Bibel Aufbau, Inhalte, Gestalten (IF 3) identifizieren und erläutern den Symbolcharakter religiöser

Mehr

Lateinische und deutsche Fabeln des Mittelalters

Lateinische und deutsche Fabeln des Mittelalters Lateinische und deutsche Fabeln des Mittelalters Proseminar im Sommersemester 2007 Peter ORTH PS, 2 SWS, Di 10-11.30 Uhr, S 66, Beginn: 3. April 2007 Fabeln stehen in einer langen Erzähltradition, jeder

Mehr

Geschichte betrifft uns

Geschichte betrifft uns Geschichte betrifft uns Allgemeine Themen Geschichte des jüdischen Volkes Seuchen in der Geschichte Sterben und Tod Frauenbewegung in Deutschland Polen und Deutsche Japan Mensch und Umwelt in der Geschichte

Mehr

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN

RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN 18 02 UND 19 02 2009 TAGUNG RELIGION IN BIOETHISCHEN DISKURSEN INTERNATIONALE UND INTERRELIGIÖSE PERSPEKTIVEN VORTRAGENDE SVEND ANDERSEN REINER ANSELM BIJAN FATEH-MOGHADAM FRIEDRICH WILHELM GRAF TEODORA

Mehr

Abbildung 1 (Lebensweise, K4) Grundriss des Klosters Der Sim ân in Syrien aus dem 5. Jh., aus: Braunfels, Wolfgang: Monasteries of western Europe.

Abbildung 1 (Lebensweise, K4) Grundriss des Klosters Der Sim ân in Syrien aus dem 5. Jh., aus: Braunfels, Wolfgang: Monasteries of western Europe. Abbildung 1 (Lebensweise, K4) Grundriss des Klosters Der Sim ân in Syrien aus dem 5. Jh., aus: Braunfels, Wolfgang: Monasteries of western Europe. The architecture of the orders, London 1972, Abb. 7, S.

Mehr

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555)

Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Reichstage und Reichsversammlungen unter Kaiser Karl V. (1519-1555) Zur Einberufung wird das kaiserliche oder königliche Ausschreiben bzw. die Festsetzung durch eine vorausgehende Reichsversammlung mit

Mehr

Vorlesung: Vom spätantiken Haus zu Gerhard Richters Glasfenster: Architektur und Ausstattung des Kölner Doms I

Vorlesung: Vom spätantiken Haus zu Gerhard Richters Glasfenster: Architektur und Ausstattung des Kölner Doms I I. Einführung: Vom Mythos des Kölner Doms. Leitthemen der Vorlesung Literatur: Zusammenfassende und Sammel-Werke: Beuckers, Klaus Gereon. Der Kölner Dom. Darmstadt 2004 (Baukunst des Mittelalters, Bd.

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Plan für Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2012 Semesterbeginn: 16. April 2012

Plan für Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2012 Semesterbeginn: 16. April 2012 Lehrstuhl für Kunstgeschichte Prof. Dr. Michael F. Zimmermann Plan für Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2012 Semesterbeginn: 16. April 2012 Prof. Dr. Michael Zimmermann (Kunstgesch. und Bildwissenschaften

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

A 254159 TRAUN ER VERLAG

A 254159 TRAUN ER VERLAG TRAUN ER VERLAG UNIVERSITÄT A 254159 REIHE B: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 116 CHRISTA ZUBERBÜHLER Gesellschaftliche Voraussetzungen der WirtschaftsMediation aus historischer Perspektive unter

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015. Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013

Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015. Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013 BÜCHER & STUDIENKURSE Heiner Wilharm: Die Ordnung der Inszenierung«, Bielefeld 2015 Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, hgg. mit Ralf Bohn, Bielefeld 2013 Die Inszenierung der Stadt. Urbanität

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken

Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen Templergraben 55 52062 Aachen Universität Augsburg Universitätsstraße 2 86159 Augsburg Otto-Friedrich-Universität

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Gesellschaftliche Interessen und politische Willensbildung. Verfassungwirklichkeiten im historischen Vergleich (2. Phase)

Gesellschaftliche Interessen und politische Willensbildung. Verfassungwirklichkeiten im historischen Vergleich (2. Phase) AKTUELL GEFÖRDERTE PROMOTIONSKOLLEGS Gesellschaftliche Interessen und politische Willensbildung. Verfassungwirklichkeiten im historischen Vergleich (2. Phase) Sprecher: Prof. Dr. Peter Brandt Universität:

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

Michael Diener Steffen Kern (Hrsg.) Ein Impuls für die Zukunft der Kirche

Michael Diener Steffen Kern (Hrsg.) Ein Impuls für die Zukunft der Kirche Michael Diener Steffen Kern (Hrsg.) Ein Impuls für die Zukunft der Kirche Inhalt Vorwort... 7 Zeit zum Aufstehen Ein Impuls für die Zukunft der Kirche... 11 These 1: Jesus Christus ist der Sohn Gottes.

Mehr

Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat im Europa der frühen Neuzeit: Ende des Mittelalters oder Beginn der Moderne?

Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat im Europa der frühen Neuzeit: Ende des Mittelalters oder Beginn der Moderne? Städt. Gymnasium Köln-Pesch Abitur 2010/2011/2012 Schulinterner Fachlehrplan Geschichte Abweichungen Abitur 2011 und 2012 in Klammern Unterrichtssequenz 11.1: Kursthema: Alltag, Gesellschaft und Staat

Mehr

Publikationen Dr. Stefanie van de Kerkhof (in Auswahl)

Publikationen Dr. Stefanie van de Kerkhof (in Auswahl) Publikationen Dr. Stefanie van de Kerkhof (in Auswahl) Monographien und Anthologie Wir produzieren Sicherheit! Rüstungsmarketing bundesdeutscher Heerestechnikunternehmen im Kalten Krieg (zweites Buch,

Mehr

Französisch bzw. eine zweite Fremdsprache als Voraussetzung bei Masterstudiengängen

Französisch bzw. eine zweite Fremdsprache als Voraussetzung bei Masterstudiengängen Französisch bzw. eine zweite als Voraussetzung bei Masterstudiengängen Diese Auflistung soll eine Orientierung bieten, erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Deutsche Universitäten Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014

PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL. Stand 11/2014 PUBLIKATIONSLISTE NICOLAS ENGEL Stand 11/2014 MONOGRAPHIEN: Engel, Nicolas (2014): Die Übersetzung der Organisation. Pädagogische Ethnographie organisationalen Lernens. Wiesbaden: Springer VS. Engel, Nicolas/Göhlich,

Mehr

Curriculum Religion. Klasse 5 / 6

Curriculum Religion. Klasse 5 / 6 Wesentliches Ziel des Religionsunterrichts am Ebert-Gymnasium ist, dass sich Schülerinnen und Schüler aus der Perspektive des eigenen Glaubens bzw. der eigenen Weltanschauung mit anderen religiösen und

Mehr

Lesung aus dem Alten Testament

Lesung aus dem Alten Testament aus dem Alten Testament aus dem ersten Buch Mose. 1 Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache. 2 Als sie nun nach Osten zogen, fanden sie eine Ebene im Lande Schinar und wohnten daselbst. 3 Und

Mehr

Treten Sie ein! Treten Sie aus!

Treten Sie ein! Treten Sie aus! Treten Sie ein! Treten Sie aus! Konversionen und Grenzgänge 11. 16. Juli 2010, Hohenems Treten Sie ein! Treten Sie aus! Konversionen und Grenzgänge 11. 16. Juli 2010, Hohenems Eine Veranstaltung der Abteilung

Mehr

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften UTB M (Medium-Format) 2660 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Ein Uni-Grundkurs von Albrecht Behmel 1. Auflage 2003 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Behmel schnell und portofrei

Mehr

Einzelsign. Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte / in Verbindung mit... hrsg. von Wolfram Fischer. - Berlin: Duncker & Humblot,

Einzelsign. Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte / in Verbindung mit... hrsg. von Wolfram Fischer. - Berlin: Duncker & Humblot, Fischer, Wolfram Z 2333 i - 13 Die Wirtschaftspolitik des Nationalsozialismus / Lüneburg: Peters, 1961. - 64 S. (Schriftenreihe der Niedersächsischen Landeszentrale für Politische Bildung : Zeitgeschichte

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

Verzeichnis der Sektionsleiter

Verzeichnis der Sektionsleiter Autorenverzeichnis Bauer, Franz, Priv.-Doz. Dr., UniversiHit Regensburg Bernecker, Walther, Prof. Dr., UniversiHit Bern Brandt, Hartwig, Prof. Dr., UniversiHit Marburg Burkhardt, Johannes, Prof. Dr., UniversiHit

Mehr

Haltestation Philippshospital" Ein psychiatrisches Zentrum - Kontinuität und Wandel

Haltestation Philippshospital Ein psychiatrisches Zentrum - Kontinuität und Wandel Haltestation Philippshospital" Ein psychiatrisches Zentrum - Kontinuität und Wandel 1535-1904-2004 Eine Festschrift zum 500. Geburtstag Philipps von Hessen Herausgegeben von Irmtraut Sahmland, Sabine Trosse,

Mehr

Wie das Netz nach Deutschland kam

Wie das Netz nach Deutschland kam Wie das Netz nach Deutschland kam Die 90er Jahre Michael Rotert Die Zeit vor 1990 Okt. 1971 Erste E-Mail in USA wird übertragen 1984 13 Jahre später erste E-Mail nach DE (öffentl. Bereich) 1987 16 Jahre

Mehr

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Religionstradierung außerchristlicher Religionen in Deutschland am Beispiel muslimischer religionsvermittelnder

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet 16948* Brennpunkt Bibel 4 Karl-Wolfgang Tröger Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet Mit einer Einführung in Mohammeds Wirken und in die Entstehung des Islam Deutsche Bibelgesellschaft ULB

Mehr

Publikationen Dr. Stefanie van de Kerkhof

Publikationen Dr. Stefanie van de Kerkhof Publikationen Dr. Stefanie van de Kerkhof Monographien und Anthologie 1.) Wir produzieren Sicherheit! Europäisches Rüstungsmarketing im Kalten Krieg, Düsseldorf 2010 (530 S., eingereichte Habilitationsschrift

Mehr

Historische Authentizität

Historische Authentizität Kick off Workshop des Leibniz Forschungsverbunds Historische Authentizität 19./20. Juni 2013 Veranstaltungsorte: Leibniz Institut für Europäische Geschichte (IEG) Mainz Die Beschäftigung mit der Vergangenheit

Mehr

Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015. Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter. Prof. Dr. Schäfer

Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015. Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter. Prof. Dr. Schäfer Veranstaltungskalender/Seminare 2. Quartal 2015 Thema Referenten Ort/Datum/Uhrzeit Veranstalter Bad Dürkheim 27.04.2015, 09.00 17.00 Uhr 28.04.2015, 09.00 17.00 Uhr Wege aus der Pension Stuttgart 29.04.2015,

Mehr

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1 Islam Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Ingrid Lorenz Islam 1 Islam heißt: Hingabe an Gott Wer sich zum Islam bekennt, wird Muslima

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

W 1975. Planung und Organisation in den Hochschulen. Jürgen Brockstedt Christa Deneke. Organe und Institutionen

W 1975. Planung und Organisation in den Hochschulen. Jürgen Brockstedt Christa Deneke. Organe und Institutionen Jürgen Brockstedt Christa Deneke 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Planung und Organisation in den

Mehr

Geschichte und Geschehen

Geschichte und Geschehen Geschichte und Geschehen Oberstufe Nord rhei n-westfa len Autorinnen und Autoren: Tobias Arand (Heidelberg) Daniela Bender (Hanau) Michael Brabänder (Groß-Gerau) Christine Dzubiel (Bonn) Michael Epkenhans

Mehr

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Aus 174 eingereichten Fortsetzungsanträgen wurden am

Mehr

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Hinweise zur Tabelle/ Informationen Datenstand: 09. Juli 2008 Zu Grunde gelegt wird ein Verbrauch von 4000 kwh pro Jahr (vierköpfige Familie).

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Johann Jakob Maria de Sinologe Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG Lesung aus dem Buch Sacharja So spricht der Herr: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt

Mehr

Publications. Der Codex Vindobensis lat. 473. Ein karolingisches Geschichtsbuch aus St Amand. (Phil. Diss. Vienna, 1999).

Publications. Der Codex Vindobensis lat. 473. Ein karolingisches Geschichtsbuch aus St Amand. (Phil. Diss. Vienna, 1999). Publications Monographs: Der Codex Vindobensis lat. 473. Ein karolingisches Geschichtsbuch aus St Amand. (Phil. Diss. Vienna, 1999). Writing for the Future. History, Identity and Ethnicity in the Frankish

Mehr

Das Symposium ist öffentlich. Teilnahme kostenlos, Anmeldung erbeten bis 30. April 2010

Das Symposium ist öffentlich. Teilnahme kostenlos, Anmeldung erbeten bis 30. April 2010 Bibel und Toleranz Götzendienst, Aberglaube und Zauberei, Schisma, Häresie, Apostasie sowie Konversion und Freidenkertum, das sind geläufige Termini in der Religionsgeschichte, die deutlich zeigen: Solange

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Ergebnisse zu den allgemeinen städtischen Lebensbedingungen

Ergebnisse zu den allgemeinen städtischen Lebensbedingungen städtischen Lebensbedingungen Lebensqualität in Städten Erste Ergebnisse der zweiten koordinierten Bürgerbefragung 29 Anke Schöb Stadt Stuttgart Frühjahrstagung in Bonn 16. März 21 Arbeitsmarktchancen

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

ZITIERREGELN. Vorüberlegungen. 1. Monographien

ZITIERREGELN. Vorüberlegungen. 1. Monographien ZITIERREGELN Vorüberlegungen Beim Zitieren von Literaturtiteln ist zu bedenken, daß es unterschiedliche Gattungen wissenschaftlicher Literatur gibt, für die jeweils leicht abweichende Zitierrichtlinien

Mehr

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.y. (Hrsg.) Die ärztliche Behandlung im Spannungsfeld zwischen kassenärztlicher Verantwortung und zivilrechtlicher Haftung

Mehr

1988 Abitur am ST. JOSEF-GYMNASIUM, BOCHOLT. 1988 1989 Redakteur bei der BUNDESWEHRZEITSCHRIFT HEER, KÖLN

1988 Abitur am ST. JOSEF-GYMNASIUM, BOCHOLT. 1988 1989 Redakteur bei der BUNDESWEHRZEITSCHRIFT HEER, KÖLN Lebenslauf Thomas Großbölting (Stand vom Januar 2010) AKTUELLE POSITION W 3 Professor für Neuere und Neueste Geschichte am Historischen Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster PERSÖNLICHER

Mehr

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Akademiebibliothek. Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Akademiebibliothek Ausgewählte Literaturnachweise aus dem Bestand der Akademiebibliothek Hans Historiker Berlin 2002 Bibliothek der Berlin-Brandenburgischen

Mehr

In Zusammenarbeit mit:

In Zusammenarbeit mit: Programm veranstaltungsreihe Deutsch 3.0 In Zusammenarbeit mit: DEUTSCH 3.0 eine spannende Reise in die Zukunft unserer Sprache. Jetzt. ZUKUNFT ERKUNDEN: Unsere Sprache im Spannungsfeld unserer sozialen,

Mehr

Die historische Entwicklung der Medizin im mitteleuropäischen Raum

Die historische Entwicklung der Medizin im mitteleuropäischen Raum Die historische Entwicklung der Medizin im mitteleuropäischen Raum (Heilpflanzen- und Naturheilkunde) Wald und Gesundheit Schloss Reichenau 27.10.2011 Dr. Johannes G. Mayer Forschergruppe Klostermedizin

Mehr

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1

Christentum. Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Christentum 1 Christentum Alles, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun, das tut auch ihr ihnen ebenso. Ingrid Lorenz Christentum 1 Das Christentum hat heute auf der Welt ungefähr zwei Milliarden Anhänger. Sie nennen

Mehr

Der Einfluss der Araber auf die spanische Sprache und das Judenspanisch

Der Einfluss der Araber auf die spanische Sprache und das Judenspanisch Der Einfluss der Araber auf die spanische Sprache und das Judenspanisch Historischer Kontext 711-1492 war die iberische Halbinsel von den Arabern besetzt (Al-Andalus) heterogenes Land: Koexistenz von Religionen/

Mehr

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis Die schönsten Segenswünsche im Lebenskreis Inhaltsverzeichnis Segen 7 Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Inhaltsverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Seite 1. Allgemeine Aufgabenbeschreibung 9 2. Die didaktische Struktur der Rahmenrichtlinien 12 2.1 Didaktische Konzeption Fünf Lernschwerpunkte als Strukturelemente 13 2.2 Beschreibung

Mehr

VORTRÄGE UND SEMINARE 2015

VORTRÄGE UND SEMINARE 2015 VORTRÄGE UND SEMINARE 2015 ANFRAGEN INFORMATIONEN BUCHUNGEN hirthe_services Agentur für Kultur & Text Dr. Thomas Hirthe Mozartstr. 15 88662 Überlingen Telefon +49(0)7551 30 82 15 Fax +49(0)7551 93 68 39

Mehr

Bruno Zieger (1860 1908) (Von 1894 bis zu seinem Tod Lehrer an der Öffentlichen Handelslehranstalt der Dresdner Kaufmannschaft; Fächer: Handelswissenschaft, Geographie und Deutsch) Veröffentlichungen zur

Mehr

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften Karin Gavin-Kramer Klaus Scholle Studienführer, Kommunikations- und en 2., völlig überarbeitete Auflage Lexika Verlag Inhalt Vorwort 1. Einführung 1.1 Ich möchte was mit Medien machen..." 1.2 Ausbildungswege

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Siegfried Münch Studien- und Forschungsführer Informatik Wissenschaftliche Hochschulen und Forschungseinrichtungen Herausgegeben im Auftrag der Gesellschaft für Informatik, des Fakultätentags

Mehr

Weiterbildungs-Messen in 2009

Weiterbildungs-Messen in 2009 smessen in 2009 Messetermine Messename Ort Homepage 10.02.2009 14.02.2009 Didacta die Bildungsmesse 12.02.2009 14.02.2009 Jobs for Future Mannheim Messe für Arbeit, Aus und Mannheim 12.02.2009 14.02.2009

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 12/14 Gott hat dir bereits alles geschenkt. Was erwartest du von Gott, was soll er für dich tun? Brauchst du Heilung? Bist du in finanzieller Not? Hast du zwischenmenschliche

Mehr

Aufbruch und Gestaltung Deutschland

Aufbruch und Gestaltung Deutschland ALFRED HAVERKAMP Aufbruch und Gestaltung Deutschland 1056-1273 VERLAG C. H. BECK MÜNCHEN Inhalt Einführung 11 I. Das Zeitalter in europäischer Perspektive 17 1. Expansion des Westens im Mittelmeerraum

Mehr

Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen

Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen Band 2,13: Gerhard Streich (Hg.) Blatt Höxter 1996. ISBN 978-3-89534-187-8. Pb. 21 x 15 cm. 124 S. 27 sw. Abb.

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr