NACHRICHTEN FÜR UNSERE STADT. Ausgabe Nr. 18/2011 Freitag, 6. Mai 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NACHRICHTEN FÜR UNSERE STADT. Ausgabe Nr. 18/2011 Freitag, 6. Mai 2011"

Transkript

1 Riesaer. NACHRICHTEN FÜR UNSERE STADT. Ausgabe Nr. 18/2011 Freitag, 6. Mai 2011 Kurz und bündig. Stern statt Arena In unseren Veranstaltungskalender in der vorigen Ausgabe haben sich zwei Fehler eingeschlichen. Die FVG weist darauf hin, dass sowohl die Veranstaltung The Beatles Story am 6. Mai als auch das Konzert des Schauorchesters Ungelenk am 7. Mai, nicht in der Erdgasarena, sondern in der Stadthalle stern stattfinden. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. Beide Veranstaltungen beginnen 20 Uhr. 8. RIO-Städtelauf Mehr als 200 Läuferinnen und Läufer sind am Sonnabend wieder zwischen Oschatz und Riesa unterwegs. Der Lauf startet 14 Uhr an der Döllnitzsporthalle Oschatz und führt über 12 Kilometer zum Nudelcenter der Teigwaren Riesa. Wer die kürzere Variante bevorzugt, kann sich 14 Uhr am Landgasthof Bornitz auf die 6,5-km-Strecke begeben. Eine halbe Stunde vorher gehen an beiden Startorten die Walker auf die Strecke. Kurzfristige Anmeldungen sind für acht Euro Gebühr möglich. Wenn am 1. Juni mehr als Menschen in Dresden zusammen kommen, um an Veranstaltungen des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags teilzunehmen, spielen die Riesaer Johanniter eine besondere Rolle: Etwa 30 Helfer leisten tatkräftige Unterstützung, um den Besuchern einen möglichst sicheren und angenehmen Aufenthalt zu bieten und zwar komplett ehrenamtlich. Wir decken nicht nur die gesamte medizinische Versorgung ab, sondern betreuen Kinder und befördern Teilnehmer mit Behinderungen zu ihren Veranstaltungen, erklärt Falk Müller, Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe im Riesaer Johanniter im Einsatz beim Kirchentag in Dresden Fünf Tage Großeinsatz Zur Vorbereitung auf den Kirchentag gehört für die Johanniter auch die Komplettierung ihrer Ausrüstung. RV Meißen/Mittelsachsen. Dazu wird ein eigener Shuttle- Dienst mit rund 70 behindertengerechten Spezialfahrzeugen aufgebaut, der auch am Bordstein nicht endet. Hier warten schon Helfer der Johanniter-Jugend, um die Besucher an ihr Ziel zu begleiten. Es haben sich bereits mehr als 900 Menschen gemeldet, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchten, weiß Müller. Auch für den Sanitätsdienst laufen die Vorbereitungen auf» Von Sonnenbrand bis Herzattacke Hochtouren. Gemeinsam mit ihren Kollegen aus ganz Deutschland werden die Riesaer Johanniter rund ein Dutzend Versorgungspunkte im Stadtgebiet aufbauen und betreiben, um im Notfall schnell helfen zu können. Das Spektrum der Einsätze ist erfahrungsgemäß breit gefächert: Vom Sonnenbrand bis zur Herzattacke sind wir auf alles vorbereitet, weiß Zugführer Daniel Olewinski. Seit mehreren Jahren ist der Ehrenamtliche regelmäßig bei Kirchentagen im Einsatz in seiner Freizeit. Dieser Teamgeist macht einfach Spaß!. Gleichzeitig bietet die Großveranstaltung einen idealen Rahmen, um das breitgefächerte Leistungsspektrum der Johanniter unter Beweis zu stellen und Gelerntes zu trainieren. So sind die Riesaer Johanniter auf jeden Notfall vorbereitet wertvolles Knowhow, das auch der Bevölkerung im Landkreis Meißen zugutekommt. JUH Zweiter Runder Tisch des Sports in Riesa schuf Einigkeit über acht Thesen Stadträte beraten über Förderprozedur Der 2. Runde Tisch des Sports hat sich zu den acht Thesen bekannt, die die Sportförderung gerechter und nachvollziehbarer, aber auch verpflichtender für die Vereine machen sollen. Die Thesen, die im Riesaer. bereits ausführlich dargestellt wurden, stellen sozusagen den kleinsten gemeinsamen Nenner zwischen den Beteiligten dar. Kernstück ist der Wunsch nach besserer Transparenz bei der Vergabe der städtischen Fördergelder. Vor den Stadträten, speziell im Kultur- und Sozialausschuss, steht nun die Aufgabe, auf Grundlage der Thesen die Prozedur der Sportförderung zu überarbeiten. Dabei existiert beispielsweise mit der Nachwuchsförderrichtlinie bereits eine Basis, auf der aufgebaut werden kann. Die Diskussion am Montag zeigte zugleich, dass der Sport und das Verhältnis Stadt-Vereine fast unerschöpfliche Themen sind. Mancher hätte die Thesen gern konkreter formuliert, andererseits sollen sie nur eine Handlungsrichtlinie darstellen, an der sich die Beschlüsse der Stadträte orientieren. Fragen, inwiefern die Stadt sich um Sponsoren für Vereine bemühen muss oder ob es nicht doch Aufgabe der Vereine selbst ist, sich um Unterstützer aus der Wirtschaft zu kümmern, waren ebenso Thema wie der Begriff der Sportstadt Riesa. Der taucht auch in den Thesen auf. Dort wird darauf verwiesen, dass die Mehrheit damit vor allem gute Bedingungen für das eigene Sporttreiben verbindet. Gleichzeitig gibt es Stimmen, die auf die Vorbildwirkung von Spitzensportlern für den Nachwuchs verweisen. Spitzensport wiederum kostet Geld, das nicht da ist, zumindest nicht bei der öffentlichen Hand. Deshalb hat sich Riesa nun vor allem auf den Nachwuchsleistungssport konzentriert. Dass Talente dann in die Bundesstützpunkte Chemnitz oder Dresden wechseln, liegt in der Natur der Sache. Das wesentliche Ziel des Runden Tisches ist erreicht, doch die - endlich offene - Diskussion über Sport in Riesa sollte unbedingt weitergehen. U.P.

2 Riesaer. Ausgabe Nr. 18/2011 vom 6. Mai 2011 Dreifacher Grund zum Feiern bei Goodyear Dunlop in Riesa Riesa rollt durch ganz Europa I m Riesaer Reifenwerk, einem von sieben Standorten der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, wurde am Sonntag gefeiert. 65 Jahre Reifenproduktion in Riesa waren Anlass, zusammen mit Mitarbeitern und Partnern im Rahmen eines offiziellen Festaktes und eines großen Sportfestes auf dem Gelände des SV Röderau-Bobersen zu feiern begann in Riesa die Produktion von Neureifen; damals noch in der Chemnitzer Hohle. Ein Jahr später zog der Betrieb an seinen heutigen Standort um. Dort hat sich seither eine Menge geändert. Die 1968 erfolgte Konzentration der Reifenproduktion der DDR in einem Kombinat war für Riesa ein Glücksfall. Hier wurden Produktion, Forschung und Entwicklung für Pkw-Reifen kon- zentriert, erklärte Werksleiter Dr. Christian Paech in seiner Festrede. Konnte das Werk 1980 den großen Schritt zur Herstellung der ersten Stahlgürtelreifen gehen, stand es zehn Jahre später vor einer Zäsur. Die Produkte waren plötzlich nicht mehr wettbewerbsfähig, sagte Dr. Paech und dass es über Nacht ums nackte Überleben ging. Die Belegschaft musste von auf weniger als 400 Mitarbeiter abgebaut werden. Im Jahr 1995 übernahm Dunlop die Reifenhersteller in Riesa und Fürstenwalde und investierte allein in der Elbestadt 80 Millionen D-Mark. Seit 2008 arbeitet Goodyear Dunlop daran, die Kapazität schrittweise auf Reifen pro Tag, etwa sieben Millionen jährlich, auszubauen. Heute verlassen die Reifen unter verschiedenen Marken- Aufgabe für den neuen Werksleiter Bruno Kihm (li.): Der 150 Millionste Riesaer Neureifen muss noch abgeheizt werden. E namen das Werk an der PaulGreifzu-Straße, auch der jedem ehemaligen DDR-Bürger geläufige Pneumant ist nach wie vor vertreten. Wir exportieren Reifen, keine Arbeitsplätze, war ein Kernsatz der Festrede des scheidenden Werksleiters. Gründe zum Feiern gab es bei den Reifenwerkern jedoch noch mehr: Im neuen Ausbauprojekt sollen 60 Millionen Euro investiert werden und 150 neue Arbeitsplätze entstehen. Am 1. Mai wurde nun die erste Stufe in Betrieb genommen. Statt bisher können damit nun Reifen täglich gefer- tigt werden. Markenware aus Riesa rollt auf den Straßen Europas. Zugleich feierte man den in Riesa gefertigten Reifen. Zum Abheizen übergab Christian Paech den Rohling seinem Nachfolger Bruno Kihm, der zuvor das Werk in Philippsburg leitete. Dr. Paech hatte am 30. April nach 33 Jahren im Werk seinen letzten Arbeitstag. Er habe tatsächlich gearbeitet: die Festrede geschrieben und sein Büro ausgeräumt. Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok lobte Sachsen als attraktiven Investiti- onsstandort. Die Schaffung neuer Arbeitsplätze sei die beste Nachricht für die Stadt, sagte Riesas Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer. Während sie im Beisein des Wirtschaftsministers nur leicht auf die Notwendigkeit der Unterstützung des Freistaates bei der Entwicklung der Infrastruktur anspielte, fand sie klare Worte für den Ausbau des Bildungsstandortes Riesa. Vor Ort Voraussetzungen für qualifizierten Berufsnachwuchs zu schaffen, sei wichtig für die Fortschreibung der Erfolgsgeschichte des Reifenwerkes und anderer Riesaer Firmen. A.K. Kleine Studenten im Observatorium auf dem Collm Innere Klinik zog um Kinder ließen die Erde beben Jetzt stationär in Riesa nde April unternahm die Kinderuni Riesa eine spannende Exkursion ins Geophysikalische Observatorium der Universität Leipzig auf den Collmberg bei Oschatz. Dort empfing Dr. Wendt, der leitende Wissenschaftler, die Studenten und gab einen spannenden Einblick in seine Arbeit. Auf dem Collm stehen sehr moderne und auch historische SEITE 2 Geführt von Produktionsleiter Michael Maslowski sehen sich Minister Sven Morlok und Oberbürgermeisterin Gerti Töpfer (v.l.n.r.) die neue Produktionslinie an, mit der der Ausstoß auf Reifen pro Tag gesteigert wird. Seismometer, mit denen man jede noch so kleine Erschütterung der Erdkruste messen kann. Auch das schwere Erdbeben in Japan Anfang März wurde registriert. Täglich bebt die Erde an hunderten Stellen weltweit. Im Observatorium befindet sich eines der ältesten Geräte zur Bebenmessung, denn hier werden bereits seit 109 Jahren Aufzeichnungen angefertigt. Dr. Wendt führte die vielen kleinen Studenten zusammen mit den angereisten Eltern in mehreren Gruppen durch seine Einrichtung, und die Kinder konnten auch selbst einmal probieren, wie stark jeder Einzelne selbst schon durch Hüpfen oder Auftreten den Erdboden erschüttert. Es war erstaunlich, wie sensibel die Messgeräte selbst auf Luftbewegungen regierten. C hefarzt Dr. Michael Dechant freute sich. Wir haben den Umzug der gesamten Klinik gut bewältigt und konnten ab 2. Mai und damit sogar noch etwas vor dem geplanten Termin in Riesa den Betrieb aufnehmen. Der Umzug der Klinik für Nephrologie, Hypertensiologie und Endokrinologie nach Riesa war notwendig geworden, da sich die Klinik am Standort Großenhain derzeit in der Umstrukturierung zu einer neuen Rehabilitationsklinik befindet. Zu Beginn des Jahres zog bereits die ambulante Dialyse vom Puschkinplatz ins ELBLANDKLINIKUM Riesa um. Die ambulante Dialyse in Großenhain bleibt bestehen und wird dort in den Neubau der Rehaklinik integriert, erklärt Chefarzt Dr. Dechant.

3 Führungen durch die historische Klosteranlage HGV ruft zur 16. Riesaer Automeile Ein Kloster im Wandel Echte Oldies gesucht A uch im Jahr 2011 finden wieder Führungen in der historischen Klosteranlage statt. Zwischen dem 15. Mai und dem 15. Oktober 2011 erfahren Riesaer, Gäste und Touristen unter fachkundiger Leitung viel Interessantes aus der Geschichte der Klosteranlage, zu Benediktinermönchen und -nonnen sowie zur Rekonstruktion und zur heutigen Nutzung der ehrwürdigen Gemäuer. In jeder Woche werden vier Führungen angeboten: Sie finden dienstags und donnerstags jeweils 18 Uhr sowie an Sonnabenden und Sonntagen jeweils 16 Uhr statt. Treffpunkt ist vor dem Rat- haus. Es wird um pünktliches Erscheinen möglichst ein paar Minuten vor Beginn gebeten. Eine Führung für maximal 20 Personen dauert etwa eine Stunde. Die Kosten betragen 4 Euro pro Person, 2 Euro für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte. Kinder unter 12 Jahre können unentgeltlich teilnehmen. Die Führungen sind ein Gemeinschaftsprojekt der RIESA INFORMATION und des Museumsvereins Riesa e.v. Weitere Informationen erhalten Sie direkt in der RIESA INFORMATION, Hauptstraße 61, Tel , Fax , A uf 20 Jahre seines Bestehens kann der Handels-, Gewerbe- und Verkehrsverein Riesa (HGV) in diesem Jahr zurückblicken. 16 Jahre davon hat er als eines seiner wichtigsten Projekte die Riesaer Automeile organisiert. Am Sonnabend präsentieren sich 18 Autohäuser, drei Motorradhändler und weitere Betriebe rund ums Auto von 9 bis 17 Uhr auf der Hauptstraße. Unter dem Motto 125 Jahre Automobil werden auch Oldtimer zu sehen sein, sagte HGV-Vorstandsmitglied Andree Schittko. Gleichzeitig wolle man die Automeile sehr familiär aus- richten. So lockt neben dem Festumzug ein buntes Rahmenprogramm mit Zirkus zum Ausprobieren, Kinderrutsche, Elefantenwippe und Hüpfburgen für die Kleinen im Stadtpark. Für die Größeren öffnen die Innenstadtgeschäfte länger als sonst, bieten Modenschauen und mehr. Auf dem Rathausplatz ist Markttag unter dem Titel Maiblumenfest. Wir suchen das älteste fahrtüchtige, zugelassene Gefährt der Stadt, so Schittko. Die Kandidaten sollten zum Fotografieren zwischen 12 und 14 Uhr zum Parkplatz am Eiscafé Florenz kommen. U. P. Karin Müller und Kerstin Birk stellen aus Licht, Schatten und Poesie D Foto: Udo Leupold ie neue Ausstellung der Städtischen Galerie Riesa zeigt Werke der Künstlerinnen Karin Müller und Kerstin Birk. Sie wird am Mittwoch, 11. Mai, 19 Uhr, im Haus am Poppitzer Platz in den Räumen der Stadtbibliothek eröffnet. Karin Müller aus Zeithain widmet sich vor allem der Poesie der Landschaft, Kerstin Birk aus Röderau stellt ihre Werke unter den übergreifen- den Titel Licht und Schatten. Beide Künstlerinnen zeigen sowohl Zeichnungen und Aquarelle als auch Pastelle und Ölbilder. Die Laudatio zur Vernissage hält der freie Journalist Wolfgang Zimmermann aus Radebeul, musikalisch begleitet von Sandra Bohrig (Meißen) auf dem Violoncello. Die Ausstellung ist bis zum 23. Juli zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zu sehen. Der Eintritt ist frei. DIE RIESENKOLUMNE Am Montag jährt sich der Geburtstag einer engagierten Frau zum 90. Mal. Sie hatte das Leben noch vor sich. Aber weil sie ihre Stimme gegen die braune Diktatur und für Frieden und Demokratie erhob, musste sie schon 21-jährig sterben. Ihre Ideen konnten die Henker nicht vernichten. Trotz ihres frühen Todes gehört sie zu den bekanntesten Personen deutscher Geschichte. Jene Frau, die am 9. Mai 1921 zur Welt kam, ist auch in Riesa unvergessen. Ihr Name steht nicht nur für die Erinnerung an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus, sondern auch für den Willen, den heutigen Verfechtern dieser Ideologie die Stirn zu bieten. Dazu braucht man Mut. Auch dafür ehren wir jene Frau, die am Montag 90 Jahre alt geworden wäre. Sie hieß Sophie Scholl. In Achtung und Gedenken verneigt sich der Riesaer Riese. SEITE 3

4 Riesaer. Ausgabe Nr. 18/2011 vom 6. Mai 2011» Rampen werden aufgeschüttet Keine Atempause, Geschichte wird gemacht es geht voran! hieß es in einem Lied der Neuen Deutschen Welle. Zumindest für die Riesaer Geschichte ist der Bau der vierspurigen Bundesstraße 169 zur Autobahn 14 ein Ereignis von beachtlicher Tragweite. Und die Bauarbeiter gönnen sich in der Tat momentan kaum eine Atempause. Das größte Verkehrsprojekt der Region läuft etwas abseits der jetzigen Hauptstraßen. Doch die immer wieder veränderte Verkehrsführung am Knotenpunkt Rostocker Straße zeigt den Kraftfahrern, dass sich etwas bewegt. Vor allem die Oelsitzer sind auch regelmäßig unterwegs, um den Baufortschritt zu begutachten. Schließlich profitiert der Riesaer Ortsteil gemeinsam mit dem zu Stauchitz gehörenden Kalbitz wesentlich vom 2. Bauabschnitt, werden beide vom Schwerlastverkehr bald deutlich entlastet. Dass bald auch wirklich absehbare Zeit bedeutet, davon künden beispielsweise zwei weithin sichtbare Brücken als momentan noch einsame Monumente. Aber es geht auch dazwischen voran, erklärt Holger Wohsmann, Leiter des Straßenbauamtes (SBA) Meißen-Dresden. Die freistaatliche Behörde ist für den fünf Bau der Bundesstraße 169 läuft auf Hochtouren Keine Atempause bis August 2012 Zukunftsblick: Dort entlang soll s mal zur Autobahn gehen, doch vorerst endet die B 169 in Seerhausen. Kilometer langen Abschnitt zwischen dem neuen Knotenpunkt von B 169 und B 6 bei Seerhausen und der Rostocker Straße in Riesa verantwortlich. Von den 25 Millionen Euro sind fast 14 Millionen verbaut, Aufträge für weitere 8 Mio. Euro bereits ausgelöst. Und obwohl alle Lose europaweit ausgeschrieben werden, konnten sich häufig regionale Unternehmen durchsetzen. Neben TS Bau Riesa kommen die Firmen aus Oschatz, Belgern, Liebschützberg, Bautzen und Ottendorf-Okrilla. So ist die B 169 schon in der Bauphase auch regionaler Wirtschaftsfaktor. Im August 2009 feierten die Riesaer den Spatenstich für den 2. Bauabschnitt. Was wurde in 20 Monaten geschafft? Erst waren die Archäologen unterwegs, dann wurde das Baufeld freigemacht, erklärt Bauleiter Winfried Wunder. Vieles geschah im Untergrund: Kanäle wurden geschachtet, Leitungen verlegt. Wir mussten sogar einen Hochspannungsmast abbauen, versetzen und neu errichten, erinnert sich Abteilungsleiter Holger Hampsch. Am Knoten in Seerhausen Blick von der Rostocker Straße in Richtung Süden. An der Anbindung der neuen Trasse an die seit 2001 bestehende Fahrbahn wird intensiv gearbeitet. Fotos: U.P. und an der Rostocker Straße entstehen zwei Regenrückhaltebecken. Sichtbarstes Zeichen sind fünf Brücken. Die Ingenieurbauwerke sind bereits fertig, so Hampsch. Der Brücke der B 169 über die B 6 (inklusive der Abfahrten) folgen in Richtung Riesa die Brücke über den Kälbergraben und die Straßenbrücke zwischen Seerhausen und Groptitz, die gleichzeitig die neue B 169 und die Bahnlinie Riesa-Chemnitz überspannt. Hier werden derzeit die Rampen geschüttet. Im Sommer wird Groptitz aus dieser Richtung wieder erreichbar sein. Auch an den Querungen der B 169 über den Weidaer Weg und über die Eisenbahn bei Oelsitz hat der Bau der Rampen begonnen. Wir brauchen rund Lkw- Ladungen Kies, Sand und Schotter, sagt Wunder. Die Materialien werden lagenweise eingebaut, damit sich der Boden ausreichend setzen kann. Das dauert drei bis sechs Monate, so dass sich der Lkw-Verkehr über diesen Zeitraum verteilt, so Wunder. Große Schilder verkünden nun August 2012 als Freie- Fahrt-Termin zwischen Riesa und Seerhausen. Dass die Geschichte länger dauert als ursprünglich gedacht, ist auch dem geänderten Vergaberecht geschuldet. Die Fristen zwischen Auftragsvergabe und Baubeginn sind jetzt größer, so Holger Wohsmann. Die Straßenbrücke bei Groptitz überspannt neue Bundesstraße und Eisenbahnlinie gleichzeitig. Derzeit werden die Rampen aufgeschüttet. Damit bestehen bessere Chancen für in der Vergabe unterlegene Firmen, eventuell juristisch dagegen vorzugehen. Das summiert sich dann, weil die einzelnen Arbeiten ja voneinander abhängig sind, ist der SBA-Chef damit nicht glücklich. Immerhin, der August 2012 steht, das Geld ist auch vorhanden, da muss niemand Sorge haben, so Wohsmann. Jeder weiß aber auch: Erst der 3. Bauabschnitt bis Salbitz ist für die Gesamtsituation der Riesaer Autobahnanbindung entscheidend. Bleibt zu hoffen, dass nach August 2012 keine weitere Atempause eintritt. Die Geschichte der Bundesstraße 169 ist noch lange nicht fertig geschrieben. U. Päsler SEITE 4

5 Markus Maria Profitlich Live! im stern Bandana spielt Johnny Cash-Klassiker Spiel mit Körpereinsatz Mit Cowboyhut live auf dem Balkon Z A m Montag, 9. Mai, kehrt Markus Maria Profitlich nach langer Bühnenabstinenz auf die Bretter, die viel Lachen verheißen, zurück. 20 Uhr präsentiert er in der Stadthalle stern sein neues Programm: Markus Maria Profitlich Live!. In der Zeit ohne Live-Auftritte hat sich Profitlich mit Fernsehproduktionen, Spielfilmarbeit und Synchronisationen befasst. Nun treibt es ihn auf die Bühne zurück, und seine Fans erwartet, neben seinen bekann- ten Mitspielern Ingrid Einfeldt und Andy Muhlack, jede Menge Überraschungen. Neben bekannt großer Spielfreude und der Lust an unterschiedlichsten Typen in ständig wechselnder Verkleidung wird er auch seinen gewohnten körperlichen Einsatz nicht vermissen lassen. Karten kosten zwischen 31,30 und 39,10 Euro. Es gibt sie am Ticketschalter der Erdgasarena, beim Wochenkurier, bei der SZ und im Internet unter um zweiten Mal nach 2008 bereichert BANDANA das künstlerische Angebot auf dem VIP-Balkon der Erdgasarena Riesa. Die Johnny-Cash-Coverband ist am Sonntag, dem 15. Mai, 19 Uhr im Rahmen der Musikreihe live vom balkon zu Gast. BANDANA sind mit mehr als 300 Konzerten in sechs europäischen Ländern seit rund zehn Jahren Deutschlands meist gebuchte JohnnyCash-Tribute-Band. BANDANA bietet die Songs des 2003 verstorbenen Altmeisters von der ersten Single Cry Cry Cry bis zum letzten Video Hurt im authentischen Cash-Sound mit Gesang, E-Gitarre, AkustikGitarre, Kontrabass, Snare, Piano und Mundharmonika. Das Publikum kann zudem seine Songwünsche zur Bühne rufen - so wie es auch bei den Johnny-Cash-Konzerten üblich war. Der Bandname BANDANA bezieht sich auf die aus dem Mexikanischen stammende Bezeichnung für die Halstücher der Cowboys sowie auf ein gleichnamiges Instrumentalstück aus der Feder von Johnny Cash, mit dem er viele seiner Konzerte beendete. Karten kosten wie immer 12 Euro. Alle Gäste, die mit Cowboyhut zur Veranstaltung erscheinen, bekommen ihre Karte an der Abendkasse für zehn Euro. Die Aktion gilt nur am Veranstaltungstag, nicht im Vorverkauf. Eintrittskarten gibt es am Ticketschalter der Erdgasarena, bei der SZ, beim Wochenkurier und in der Riesa Information. Kartentelefon: 03525/ Veranstaltungstipps! Kabarett Der nächste öffentliche Auftritt des Riesaer Kabaretts Die PIESAcker findet im Riesaer Sachsenhof statt. Am Vorabend des Muttertags präsentieren die sechs Kabarettisten letztmalig ihr aktuelles Programm KrisenSicher. Eintrittskarten zum Preis von 8,50 Euro gibt es nur im Vorverkauf unter der Riesaer nummer Sa., 7. Mai, Uhr Oschatzer Kneipennacht Am 7. Mai findet die 10. Oschatzer Kneipennacht statt. In vielen Kneipen und Gaststätten der Innenstadt wartet Live-Musik auf Besucher. Auch im Thomas-Müntzer-Haus ist für Stimmung, gutes Essen und Getränke gesorgt. Ab 20 Uhr verspricht die Band Barracudas einen Mix aus vorwiegend deutschem Rockabilly und Rock n Roll der 50er und 60er Jahre mit einem großen Anteil eigener deutschsprachiger Kompositionen. Sa., 7. Mai, 20 Uhr Klangprobe Niels Duffhuës (NL) hat nicht nur sein neues Album Among the ruins mit im Gepäck, sondern zusätzlich auch eine Percussionistin. Duffhuës steht für Pop Noir vom Allerfeinsten: Pianomusik - dunkel, tragisch und durchtränkt mit schwarzem Humor. Oft wird er der holländische Tom Waits oder Nick Cave genannt. Seine Stimme ist dunkel, rau, aber auch glasklar. Als Support kommen Gregor Arndt und Alexander Müller auf die Wechselbühne im ART. Die zwei Gitarristen waren eigentlich im Metal zuhause, sind aber auch akustisch unterwegs. Sie gründeten 2008 raw acoustic mit dem Anspruch, perfekt Songs mit zwei Gitarren und zwei Stimmen umzusetzen. Kartenvorverkauf nur in der Riesa Information, keine Vorbestellungen im ART möglich! Nur Restkarten an der Abendkasse! Eintritt: 5 Euro, erm. 4 Euro. In der Kulturwerkstatt ART, Klötzerstraße 29, Riesa. Fr., 13. Mai, Uhr Eine saubere Sache von Anfang an: Rasenmahd und Vertikutieren von Rasenflächen Rabattenpflege und Laubentsorgung Anlegen von Grünflächen Winterdienst u.v.m. SEITE 5

6 Riesaer. Ausgabe Nr. 18/2011 vom 6. Mai 2011 Die Sachsenmeisterschaften im Duathlon (Lauf- Rad-Lauf) in Dohna bildeten vor einigen Tagen für 17 Triathleten des SC Riesa vom Kinder- bis zum Elitebereich einen ersten Leistungsnachweis in der neuen Saison. In fast allen Wettkämpfen standen am Ende die jungen Riesaer auf dem Siegerpodest. Vor allem die hoffnungsvollen Nachwuchstriathleten des Talentstützpunktes warteten ungeduldig auf die Wettkampfpremiere Einen Doppelsieg bei den Schülerinnen B (AK10/11) konnten Heleen Gebauer (Foto) und Frances Kubon feiern. Nach dem 1000-m-Lauf führte Frances mit sieben Sekunden Vorsprung. Auf der mit einem schweren Berg ausgestatteten 4,2 km langen Radstrecke musste sie Heleen vorbeiziehen lassen. Diese gab die SC-Triathleten erfolgreich Schnelle Mädchen Erfolgreicher Saisoneinstieg der Rennkanuten Sieben Medaillen für Riesaer Obwohl die Riesaer Kanu- Rennsportler einen ihrer besten Sportler erkrankt zu Hause lassen mussten, konnten sie bei der Langstrecken- Landesmeisterschaft in Leipzig eines ihrer besten Ergebnisse der letzten Jahre erzielen. Mit einem Sachsenmeistertitel, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen waren sie so erfolgreich wie lange nicht! Als herausragender Athlet präsentierte sich Niklas Böhringer, der im Zweiercanadier mit Jannis Müller (DHfK Leipzig) den Titel und im Einer die Silbermedaille in der AK 14 erpaddeln konnte. In der Jugend erkämpfte sich Felix Krebs den zweiten Platz im Einercanadier, wobei er sich hier auch gegen die ältere Altersklasse durchsetzen musste. Nahezu als Senkrechtstarter bei den Canadiern erwies sich Phillip Richter. Im vergangenen Jahr noch ohne Chancen im sachsenweiten Vergleich erzielte er in diesem Jahr mit einem gewaltigen Leistungssprung den Vize- Sachsenmeistertitel im Einer in der AK 13 und fuhr mit seinem Partner Willi Neuhaus Führung nicht mehr ab, sprintete die abschließenden 400 Meter ins Ziel und sicherte sich den Sachsenmeistertitel in ihrer Altersklasse. Frances wurde Zweite. Der vor allem schwimmstarke Arian Kaselowski zeigte sich auch ohne nasses Element im Lauf und auf dem Rad in starker Verfassung und gewann Bronze bei den Schülern A (AK12/13). In der gleichen Altersklasse belegten die Riesaer Mädchen Natalie Motschmann, Therés Mellenthin und Maxi Dittrich die Plätze zwei bis vier. Medaillen gewannen auch Natalie Mütsch (2. Platz) und Marvin Schilling (3. Platz) im Rennen der Jugend B. Jannis Gebauer verpasste um ganze 4 Sekunden das Podest. Der 9-jährige Niklas Drews war der Pechvogel und zugleich tapferste Kämpfer des Tages. Als er auf dem Rennrad einen Gegner nach dem anderen überholte, sprang ihm die Kette herunter. Mit großem Einsatzwillen schob Niklas das Rad über die restliche Strecke. Da er dadurch rund Meter mehr als die anderen rennen musste, verpasste er den Podestplatz. Doch die nächste Chance kommt bestimmt. Niklas Böhringer (l.) erpaddelte gemeinsam mit Jannis Müller von der DHfK Leipzig im Zweiercanadier den Titel in der AK 14. (DHfK Leipzig) im Zweier auf einen guten vierten Platz. Die vierte Silbermedaille holte einer der jüngsten Starter nach Riesa. Vincent-Brian Müller sicherte sich diesen Platz vor seinem Vereinskameraden Marvin Haberecht, der Bronze in der AK 11 gewann. Mit einem furiosen Kampf im Endspurt errang Sophie Koschel im Einerkajak der Mädchen AK 11 den dritten Platz. In der weiblichen Jugend wies Alexandra Kaube mit dem sechsten Platz im Einer ihre Qualitäten nach. Fast hätte es noch zu einer weiteren Bronzemedaille gereicht, doch leider kenterte Lisa Käseberg im Zweierkajak 250 Meter vor dem Ziel mit ihrer Partnerin auf Platz drei liegend und schied somit unglücklich aus. Dieses gute Mannschaftsergebnis zu Saisonbeginn macht Mut und Hoffnung für die bevorstehenden Wettkämpfe. Zwei Landesmeistertitel für Riesaer Judoka VFL-Nachwuchs ganz vorn Neun Nachwuchs-Judoka des VFL Riesa stellten sich am vorigen Sonnabend in Rodewisch der Herausforderung und nahmen an den Landesmeisterschaften in der Altersklasse U14 teil. Die Wettkämpfe begannen gleich mit einem Paukenschlag. Sarina Nitsche (-30 kg) und Lena Bach (-33 kg) marschierten beide innerhalb ihrer Gewichtsklassen bis zum Finale durch, obwohl sie aufgrund ihres Alters die Jahrgangsjüngsten in dieser Altersklasse sind. Ihren Finalkampf gewann Sarina vorzeitig mit einer Festhalte, währenddessen Lena im Golden Score (Verlängerung) unglücklich verlor und Vizemeisterin wurde. Parkraumeinschränkungen Montag, 9. Mai: H.-Heine-Straße von Schloss- bis Schillerstraße; Schillerstraße von Goethe- bis A.- Bebel-Straße; Brauhausstraße von Ende bis Dr.-Külz-Straße. Dienstag, 10. Mai: Dr.-Külz- Straße von Fr.-Mehring- bis Brauhausstraße; Dr.-Scheider-Straße von Fr.-Engels- bis A.-Bebel- Straße; Pestalozzistraße von Klötzer- bis Hohe Straße. Mittwoch, 11. Mai: Dr.-Scheider- Straße von H.-Heine- bis Fr.-Engels-Straße; Pestalozzistraße von Hohe- bis Klötzerstraße; Hospitalweg von Steger- bis Dr.-Külz-Str. Donnerstag, 12. Mai: A.-Bebel- Straße von Dr.-Külz-Straße bis Lutherplatz; Schloßstraße von Goethe- bis H.-Heine-Straße; Felgenhauerstraße von Hospitalweg bis Meißner Straße. Freitag, 13. Mai: A.-Bebel-Straße von Pausitzer- bis Dr.-Külz-Str.; Schloßstraße von H.-Heine- bis Goethestraße; Felgenhauerstraße von Meißner- bis Poppitzer Str. Eugen Hudak (-43 kg) stand den Mädchen in nichts nach, gewann souverän alle seine Kämpfe vorzeitig und wurde ebenso Landesmeister. Außer diesen drei Teilnehmern erkämpfte sich Muriel Drexler (-48 kg) den dritten Platz und somit auch die Qualifikation für die Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft am 14. Mai in Leipzig. Stark gekämpft, dennoch nicht belohnt, platzierten sich Philip Prasse (-31 kg) und Robin Höhne (-40 kg) auf dem undankbaren fünften Platz. Weiterhin nahmen Lia Gläsel, Lea-Sophie Löschner und Felix Donaubauer an den Landesmeisterschaften in Rodewisch teil. IMPRESSUM Herausgeber: Stadt Riesa, Rathausplatz 1, Riesa Erscheinungsweise: wöchentlich, kostenlos für alle Haushalte im Stadtgebiet Riesa verantwortlich für den amtlichen Teil: Stadtverwaltung Riesa: Uwe Päsler Tel / Fax Redaktion: Heike Berthold Tel / Anzeigenleitung: polyprint Riesa GmbH Tel /72710 Fax Anzeigenschluss nächste Ausgabe: Herstellung/Vertrieb/Anzeigen: polyprint Riesa GmbH Goethestraße Riesa Tel /72710 Fax 03525/ Jahresabonnement: Info /72710 Fotonachweis: Heike Berthold, Fotolia Die nächste Ausgabe des Amtsblattes erscheint am SEITE 6

7 Die Sparkasse Meißen übergab kürzlich Zuwendungen i. H. v Euro an gemeinnützige Vereine und Institutionen des Landkreises Meißen. Die Erträge zur Ausschüttung stammen aus dem Verkauf der beliebten PS-Lose. Vertreter von 46 gemeinnützigen Vereinen, Organisationen und Bildungseinrichtungen trafen sich in der Sparkasse in Riesa (Foto), wo sie aus den Händen von Landrat Arndt Sparkasse Meißen übergab PS-Lotterie-Zweckertrag Euro für gemeinnützige Vereine Steinbach und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse, Rolf Schlagloth, die Zuwendungsbestätigungen für ihre Projekte und Maßnahmen entgegennahmen Euro kamen Sportvereinen zugute z. B. dem ESV Lokomotive Riesa. Mit Euro wurden aber auch verschiedene Kinderund Jugendeinrichtungen unterstützt Euro wurden für den Bereich Kultur eingesetzt. Informationen zum Zensus 2011 Befragung beginnt am 10. Mai In einigen Tagen beginnt in Deutschland der Zensus 2011 Die moderne Volkszählung. Anders als bei traditionellen Volkszählungen müssen beim registergestützten Zensus nicht mehr alle Einwohner befragt werden. Hauptsächlich werden bereits vorhandene Verwaltungsregister (u. a. Melderegister, Bundesagentur für Arbeit) genutzt. Nur für Informationen, die die Register nicht liefern, wird ein Drittel der sächsischen Bürger direkt befragt. Für die Haushaltebefragung wurden mittels mathematischstatistischem Zufallsverfahren Anschriften ausgewählt. Alle Personen, die an dieser Anschrift wohnen, werden um Auskunft gebeten. In Sachsen betrifft dies etwa Bürgerinnen und Bürger. Darüber hinaus werden auch ca Bewohner von Gemeinschaftsunterkünften wie Studenten- oder Seniorenwohnheimen befragt. Weiterhin erhalten im Rahmen der Gebäude- und Wohnungszählung alle rund sächsischen Eigentümer von Gebäuden mit Wohnraum einen GWZ-Fragebogen per Post. Wie läuft die Befragung ab? Die Haushaltebefragung beginnt ab 10. Mai Wer für die Befragung im Gebiet der örtlichen Erhebungsstelle Riesa ausgewählt wurde, bekommt Besuch von einem Interviewer. Er kündigt sich mindestens eine Woche vorher mit einem Ankündigungsflyer an. Wer möchte, kann sich beim Ausfüllen des Fragebogens helfen lassen: Er kann ihn alternativ aber auch allein ausfüllen und an die örtliche Erhebungsstelle Riesa senden oder die Befragung im Internet durchführen. Die Gebäude- und Wohnungszählung wird auf postalischem Weg durch das Statistische Landesamt selbst durchgeführt. Auch hier besteht neben der postalischen Rücksendung die Möglichkeit, den Fragebogen online auszufüllen. Wer sind die Interviewer? Für die örtliche Erhebungsstelle Riesa werden etwa 110 freiwillige Erhebungsbeauftrage (Interviewer) unterwegs sein, die für ihre Tätigkeit umfassend und ausführlich geschult wurden. Die Hauptbefragungszeit wird von Montag bis Freitag zwischen 17 und 20 Uhr sein. In Ausnahmefällen sind die Interviewer auch samstags im Einsatz. Die Interviewer müssen sich ausweisen, dennoch ist niemand verpflichtet, den Interviewer in die Wohnung zu lassen. Muss jeder an der Befragung teilnehmen? Wer für die Befragung ausgewählt wurde, ist nach 18 Zensusgesetz 2011 zur Auskunft verpflichtet. Bei einer Erhebung auf Freiwilligenbasis würde man keine repräsentativen Daten gewinnen können. Wer seiner Auskunftspflicht nicht nachkommt, muss mit einem Zwangsgeld von bis zu 300 Euro rechnen. Die Antworten müssen wahrheitsgemäß und vollständig sein. Was ist Ziel des Zensus? Hauptziel der Volkszählung ist die Ermittlung der amtlichen Einwohnerzahl. Auf dieser Grundlage basieren verschiedene gesetzliche Regelungen; zudem spielt sie beispielsweise eine wesentliche Rolle bei der Infrastrukturplanung (Planung von Kindergärten oder Alters- und Pflegeheimen u.a.) und bei der Verteilung von Förder- und Steuergeldern. Wird der Datenschutz gewährleistet? Die beim Zensus 2011 erhobenen Daten dürfen nur für diesen statistischen Zweck der Ermittlung der amtlichen Einwohnerzahl verwendet werden. Andere Behörden, z. B. Finanzamt oder Einwohnermeldeamt, haben keinen Zugriff auf die anonymisierten Daten, es gilt das so genannte Rückspielverbot. Weitere Informationen und Musterfragebögen sind unter zu finden. Auskunft erteilt auch die Örtliche Erhebungsstelle Riesa, Großenhainer Straße 43, Tel / , Fax 03525/ , Servicenummer (kostenfrei): 0800/ Ansprechpartner sind Susanne Voigt und Nicole Misiak. Angebote des Familienzentrums Riesa Infos und Hilfe Im Familienzentrum Riesa, Bahnhofstraße 37-39, finden wieder zahlreiche Informationsveranstaltungen statt. Für alle Angebote wird um Anmeldung unter 03525/ oder persönlich gebeten. Scheidung So traurig wie es für allein Gebliebene ist, so muss doch nach vorn geschaut werden. Vor allem gilt es, einige Formalitäten zu beachten. Eine wichtige Formalität ist dabei der Unterhalt für Mütter oder/und Kinder. Dazu findet Im März 2011 konnten wir folgende Mini-Riesaer begrüßen: Celina Sophie, Alice, Lucas Dean, Arne, Max, Julia, Florian, Tyler Luca, Marlon, Bonnie Vanessa, Laura, Kim- Melissa, Mara, Pia Sophie, Chiara-Leonie, Vivien Daniela, Florentine Emilia, Finlay, Felix. Herzlich Willkommen! Herzlichen Glückwunsch! Zum 95. Geburtstag Herzliche Glückwünsche zum 95. Geburtstag übermittelte die Oberbürgermeisterin Frau Hildegard Herrmann, Canitz, Großrügelner Straße, die am 6. Mai 1916 geboren wurde. am Mittwoch, 11. Mai, von Uhr eine Info- Veranstaltung mit Rechtsanwalt Lohse zum Thema Aktuelles zum Unterhalt statt. Nachhilfe Das Familienzentrum möchte Schülern der Klassenstufe 1 bis 4 in Mathematik und bis Klasse 12 in Russisch helfen, schulische Probleme in diesen Fächern zu beheben. Der Unterricht findet nach Abstimmung und Zeitplanung der Eltern statt. Eltern können ihre Terminvorschläge unterbreiten. Zur Diamantenen Hochzeit Herzliche Glückwünsche zum 60. Ehejubiläum übermittelte die Oberbürgermeisterin dem Jubiläumspaar Erika und Hans Wilhelm, Am Bahndamm, das am 5. Mai 1951 geheiratet hat. SEITE 7

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden?

1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? 2. Was steht im Aktions-Plan für Dresden? Tätigkeitsbericht der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen 2012 / 2013 / 2014 Inhalt 1. Woran hat die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen in den letzten 3 Jahren gearbeitet? Seite 2 2. Was

Mehr

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli Hauszeitung Nr. 47 September - Oktober 2014 1 Hauszeitung Alterswohnheim Möösli September - Oktober 2014 Früher war alles besser! War früher wirklich alles besser? Aktuell läuft im Schweizer Fernsehen

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Erdgas Arena, Riesa, 20. und 21. Mai 2011

Erdgas Arena, Riesa, 20. und 21. Mai 2011 IDO FOLK DANCE FESTIVAL 2011 Der gesamte Event erstreckt sich über zwei Tage, Freitag und Sonnabend / Samstag. Sie können an beiden Tagen teilnehmen oder (nur) am Festival Grand Prix am Sonnabend Präsentieren

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

Bärengasse 29, 8001 Zürich Januar bis August 2014 Di bis So, 12-21 Uhr. Ausstellungskonzept. Öffnungszeiten. Dienstag bis Sonntag, 12-21 Uhr

Bärengasse 29, 8001 Zürich Januar bis August 2014 Di bis So, 12-21 Uhr. Ausstellungskonzept. Öffnungszeiten. Dienstag bis Sonntag, 12-21 Uhr Zurich's Biggest Photography Art Walk Bärengasse 29, 8001 Zürich, Januar - August 2014 Zurich s Biggest Photography Art Walk Bärengasse 29, 8001 Zürich Januar bis August 2014 Di bis So, 12-21 Uhr Fakten

Mehr

Clan Mackenzie International Gathering 2010 02. - 08.08.2010

Clan Mackenzie International Gathering 2010 02. - 08.08.2010 Clan Mackenzie International Gathering 2010 02. - 08.08.2010 Castle Leod Vom 02. bis 08. August 2010 fand im schottischen Strathpeffer das internationale Gathering des Clan Mackenzie statt. Ausgerichtet

Mehr

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause.

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause. Bitte frankieren Pro Infirmis Zürich Wohnschule Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich Wohnschule Die Tür ins eigene Zuhause. Träume verwirklichen In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen

Mehr

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Inhalt Einleitung 2 Teil 1: Das macht die gesetzliche Unfall-Versicherung 3 Teil 2: Warum gibt es den Aktions-Plan? 5 Teil 3: Deshalb hat die gesetzliche

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans!

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Am Samstag, 4. Juni geht die Schallplatten- & CD-Börse im Bürgerhaus Reisholz zum 54. Mal an den Start. Seit

Mehr

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen Veranstaltungen & Aktionen April bis Juni 2013 im SEEHOF zum Erlebnis machen *Preise und Terminänderungen vorbehalten April bis Juni 2013* Musikanten Stammtisch Musikanten und Musikliebhaber treffen sich

Mehr

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenbörse Hamburg Für Bürger und Unternehmen, die sich ehrenamtlich / freiwillig engagieren möchten Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung Interessiert Hamburg

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V.

Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014. Hessischer Skiverband e. V. 26. 28.09.2014. Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Einladung und Ausschreibung RWS-Cup Finale 2014 26. 28.09.2014 Veranstalter: Deutscher Skiverband e. V. Hessischer Skiverband e. V. Ausrichter: Ski Club Willingen e. V. Grußwort des Schirmherrn Die Gemeinde

Mehr

Das Planetarium Stuttgart öffnet wieder technisch auf dem modernsten internationalen Stand

Das Planetarium Stuttgart öffnet wieder technisch auf dem modernsten internationalen Stand Das Planetarium Stuttgart öffnet wieder technisch auf dem modernsten internationalen Stand Am 22. April, pünktlich zu seinem 39. Geburtstag, öffnet das Carl-Zeiss Planetarium mit einem Festakt nach einjähriger

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender 01.03.2015-31.03.2015 25.02.2015 Sonntag 10:00 Uhr 01.03.2015 Kurkonzert.. mit den "Rehbachtalern" Theatervorplatz er Klinik Montag 02.03.2015 "Osteoporose - gut gerüstet?", Referent:

Mehr

Das wünscht sich Deutschland!

Das wünscht sich Deutschland! 60 Jahre Bundesrepublik: Das wünscht sich Deutschland Das wünscht sich Deutschland! Eine Aktion zum 60. Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland Aktionszeitraum 1. Januar 2009 31. Dezember 2009 1 2 Der

Mehr

Informationen für Schülerinnen und Schüler

Informationen für Schülerinnen und Schüler Informationen für Schülerinnen und Schüler Neues aus der NEPS-Studie Schule, Ausbildung und Beruf Ausgabe 3, 2013/2014 Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler, auch in diesem Jahr möchten wir es nicht versäumen,

Mehr

Unbeugsam geht man am weitesten

Unbeugsam geht man am weitesten Fotografie Unbeugsam geht man am weitesten Der Musiker Tom Waits und der Fotograf Anton Corbijn kennen sich seit 35 Jahren. Diese Bilder zeigen, wie schön es ist, wenn Männer nicht erwachsen werden wollen

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Marathon als Lebenshilfe

Marathon als Lebenshilfe Marathon als Lebenshilfe Stefan Schubart läuft 1000 Kilometer quer durch Bayern u.a. für die Kinderbrücke Allgäu und damit auch für die Lebenshilfe Kempten Kempten(mori). Strahlend sitzt Stefan Schubart

Mehr

RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de

RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de RC-Car Görlitz e.v. www.rc-car-goerlitz.de rc-car-goerlitz@web.de Fragebogen Liebes Mitglied, lieber RC-Car Interessent Bitte fülle folgenden Fragebogen aus. Er dient uns dazu, deine Wünsche und Ideen

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht 3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht Infos zu einem herrlich unkonventionellen Präsentationsabend 15. Oktober 2013, 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9 Alle Präsentationen

Mehr

Haus Bergfried - Ramsau

Haus Bergfried - Ramsau Haus Bergfried - Ramsau http://www.bergfried-ramsau.de/ Seite 1 von 2 18.05.2009 Haus Bergfried - Ramsau Herzlich willkommen! Das Haus Bergfried befindet sich in ruhiger und sonniger Höhenlage - auf etwa

Mehr

Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V.

Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V. Sächsische Einzel- und Doppelmeisterschaft im Vereinsheim des 1. DSC Leipzig 06 e. V. Zum Saisonabschluss trafen sich die mitteldeutschen Darter im Vereinsheim des DSC Leipzig, um ihre Meister zu küren.

Mehr

Hansa Rundfahrt eine Geschichte, die 1913 begann...

Hansa Rundfahrt eine Geschichte, die 1913 begann... Hansa Rundfahrt eine Geschichte, die 1913 begann... Historie die Gründung Gründundsmitglied Alexander Staunau Am 21.März 1914 - so schrieb die Bild-Zeitung 1955 - fiel der Frühlingsanfang auf einen Sonnabend.

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten.

Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten. Den zentralen Standort nutzen und im Commundo Tagungshotel Königs Wusterhausen übernachten. Quelle: www.koenigs-wusterhausen.de Quelle: www.koenigs-wusterhausen.de Lernen Sie Königs Wusterhausen und die

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Ziel erreicht: Kopernikusschule erzeugt so viel Strom, wie sie verbraucht

Ziel erreicht: Kopernikusschule erzeugt so viel Strom, wie sie verbraucht Sie sind hier: Home Projekte Freigericht Kopernikusschule BA 6 Einweihung Freigericht Kopernikusschule BA 6 Einweihung Ziel erreicht: Kopernikusschule erzeugt so viel Strom, wie sie verbraucht Main-Kinzig-Kreis,

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Tagebuch. Comenius-Projekttreffen HEY Happy European Youth in Barletta, Italien vom 7.-12.04.2013. Autorinnen: Katrin Kieferle und Lisa Kerscher

Tagebuch. Comenius-Projekttreffen HEY Happy European Youth in Barletta, Italien vom 7.-12.04.2013. Autorinnen: Katrin Kieferle und Lisa Kerscher Tagebuch Comenius-Projekttreffen HEY Happy European Youth in Barletta, Italien vom 7.-12.04.2013 Autorinnen: Katrin Kieferle und Lisa Kerscher Tag 1, Sonntag (Ankunftstag) Heute ging es endlich nach Italien!

Mehr

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen 1 Grußwort Prälat Herr Dr. Rose Liebe Leserin, lieber Leser, mit der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

Festsaal Restaurant Hotel Biergarten Clubräume. Wir l(i)eben Gastronomie.

Festsaal Restaurant Hotel Biergarten Clubräume. Wir l(i)eben Gastronomie. Festsaal Restaurant Hotel Biergarten Clubräume Wir l(i)eben Gastronomie. sh e l drei Sterne für komfort, GaStlichkeit & ein lächeln Herzlich willkommen in der Schifferstadt im Herzen des Emslandes und

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU. Pressekonferenz

Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU. Pressekonferenz Mädchen u. Frauen Fußballtag an der WWU Pressekonferenz Frau Prof. Dr. Ursula Nelles? Rektorin der Westfälischen Wilhelms Universität Direktorin des Instituts für Kriminalwissenschaften Stellvertretende

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Kurzes Wahl-Programm der FDP

Kurzes Wahl-Programm der FDP FDP Kurzes Wahl-Programm der FDP Eine Zusammenfassung des Wahl-Programms der Freien Demokratischen Partei in leicht verständlicher Sprache zur Wahl des Deutschen Bundestages am 22. September 2013 Nur mit

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM ARBEITSBLÄTTER ZUR EURO-KIDS-TOUR. Arbeitsblatt 8. Lena und das Geld DIDAKTIK

OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM ARBEITSBLÄTTER ZUR EURO-KIDS-TOUR. Arbeitsblatt 8. Lena und das Geld DIDAKTIK OESTERREICHISCHE NATIONALBANK EUROSYSTEM ARBEITSBLÄTTER ZUR EURO-KIDS-TOUR Arbeitsblatt 8 Lena und das Geld DIDAKTIK DIDAKTIK-INFO Lena und das Geld Mit der Geschichte um Lena und das Geld soll den Kindern

Mehr

Geschichte und römischer Kultur kennen.

Geschichte und römischer Kultur kennen. Lateiner des AGO mit Prof. Dr. Sommer bei den Römern am Niederrhein Bei einer zweitägigen Exkursion lernten zwei Lerngruppen des Alten Gymnasiums unter fachkundiger Leitung von Prof. Dr. Michael Sommer

Mehr

Was wir gut und wichtig finden

Was wir gut und wichtig finden Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 1 Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 2 Zuallererst Die Vereinten Nationen haben eine Vereinbarung

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben NEWSLETTER No 7 Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben Herzlichen Dank an Ursula Bassüner! Leitung der Chöre und des Orchesters Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche

Mehr

Protokoll der Sitzung des Stadtrates der Stadt Brandis vom 27.08.2013 öffentlicher Teil

Protokoll der Sitzung des Stadtrates der Stadt Brandis vom 27.08.2013 öffentlicher Teil Seite 1 von 5 Protokoll der Sitzung des Stadtrates der Stadt Brandis vom 27.08.2013 öffentlicher Teil Beginn: Ende: Ort: 18.30 Uhr 19.35 Uhr Ratssaal der Stadtverwaltung Brandis Anwesend und stimmberechtigt:

Mehr

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Forschungsprojekt: Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Leichte Sprache Autoren: Reinhard Lelgemann Jelena

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter!

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Das Betreute Wohnen der GSG Bauen & Wohnen in und um Oldenburg Das Betreute Wohnen der GSG Zuhause ist es stets am schönsten! Hier kennt man sich aus, hier

Mehr

Betreutes Wohnen in Neubulach

Betreutes Wohnen in Neubulach Betreutes Wohnen in Neubulach Ergebnisse einer Befragung der Bürgerinnen und Bürger Arbeitskreis Alt Werden in Neubulach Neubulach Oktober 2011 1 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck und Durchführung der Befragung...2

Mehr

Dass sich die Kleinen in der Krabbelstube wohl fühlen, ist das Wichtigste für die Eltern und die Kinderund Jugend-Services Linz.

Dass sich die Kleinen in der Krabbelstube wohl fühlen, ist das Wichtigste für die Eltern und die Kinderund Jugend-Services Linz. 26 Dass sich die Kleinen in der Krabbelstube wohl fühlen, ist das Wichtigste für die Eltern und die Kinderund Jugend-Services Linz. (Foto: KOMM) Peter Hirhager Ausbauprogramm für Kinderbetreuungf 27 rei

Mehr

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Institut für Soziologie Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Bericht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Das Projekt wurde durchgeführt mit Fördermitteln der Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Mehr

Berufsorientierung. »Schau rein! Die Woche der offenen Unter nehmen Sachsen«findet vom 7. bis 12. März 2016 zum zehnten Mal sachsenweit

Berufsorientierung. »Schau rein! Die Woche der offenen Unter nehmen Sachsen«findet vom 7. bis 12. März 2016 zum zehnten Mal sachsenweit 7. bis 12. März 2016 Berufsorientierung»Schau rein! Die Woche der offenen Unter nehmen Sachsen«findet vom 7. bis 12. März 2016 zum zehnten Mal sachsenweit statt. Für eine Woche öffnen Firmen und Institutionen

Mehr

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt

Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt. Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Schornsteinfeger-Glückstour 2013 rollt am 23. und 24. Juni durch Sankt Augustin Für die gute Sache auf dem Rad durch Deutschland Spenden-Übergabe an die Elterninitiative krebskranker Kinder Sankt Augustin

Mehr

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim

Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Zeltlager 2014 am Happinger See Rosenheim Ein Höhepunkt, wenn nicht sogar der Höhepunkt im Jahreskalender der Fischwaidjugend ist das Jugendausbildungs-Zeltlager des Fischereiverbandes Oberbayern, das

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Besuch historischer Arbeitsstätten

Besuch historischer Arbeitsstätten Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: 5. Klasse, 2. Halbjahr Themengebiet: 5 Wirtschafts- und Arbeitswelt erleben und verstehen Wie geht es zu im Arbeits- und Berufsleben? Modul

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar Fernsehen)

UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar Fernsehen) PRESSEMELDUNG Sehr geehrte Damen und Herren, auch 2014 sind zahlreiche Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie die unter dem Motto: UNSER SCHULTERSCHLUSS FÜR IHRE SICHERHEIT (präsentiert vom Rhein-Neckar

Mehr

Aktionstage Unternehmensnachfolge vom 04. - 08. Mai 2015. Sachsenweit

Aktionstage Unternehmensnachfolge vom 04. - 08. Mai 2015. Sachsenweit 1 Aktionstage Unternehmensnachfolge vom 04. - 08. Mai 2015 Sachsenweit Auftakt Sächsischer Meilenstein 2015 Bürgschaftsbank Sachsen GmbH / Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbh Schirmherrschaft:

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Alle gehören dazu. Vorwort

Alle gehören dazu. Vorwort Alle gehören dazu Alle sollen zusammen Sport machen können. In diesem Text steht: Wie wir dafür sorgen wollen. Wir sind: Der Deutsche Olympische Sport-Bund und die Deutsche Sport-Jugend. Zu uns gehören

Mehr

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung 2014 2015

reguläre Ausbildungsdauer verkürzte Ausbildungsdauer Ausbildungsverträge insgesamt Veränderung Zuständigkeitsbereich Veränderung Veränderung 2014 2015 Annaberg-Buchholz Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge vom 01. Oktober 2014 bis zum 30. September 2015, unterteilt nach en mit in Annaberg-Buchholz Industrie und Handel 765 753-12 -1,4 30 42 9 32,3 795

Mehr

Am Samstag, 14. Mai, steigt das Finale des diesjährige Wettbewerbs. Deutschland ist wieder Deutsche in Melbourne auch. Wir machen Sie fit für den

Am Samstag, 14. Mai, steigt das Finale des diesjährige Wettbewerbs. Deutschland ist wieder Deutsche in Melbourne auch. Wir machen Sie fit für den (Foto: www.eurovision.tv) Germany twelve points, hieß es für Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest 2010 in Oslo aus allen Ecken Europas. Am Ende stand Deutschland mit 246 Punkten an der Spitze

Mehr

Heißt: Roland Bebber hatte bei seiner langen Suche nach Hilfe nicht einfach nur Pech wie ihm geht es offenbar immer mehr Patienten.

Heißt: Roland Bebber hatte bei seiner langen Suche nach Hilfe nicht einfach nur Pech wie ihm geht es offenbar immer mehr Patienten. 1 Defizite in der Physiotherapeuten-Ausbildung Bericht: Andreas Rummel Roland Bebber ist schwer behindert. Um Hilfe gegen seine ständigen extremen Rückenschmerzen zu bekommen, muss er lange Wege in Kauf

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

TOP JOB-Mitarbeiterbefragung: Informieren und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter

TOP JOB-Mitarbeiterbefragung: Informieren und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter Wie sag ich s am Besten? TOP JOB-Mitarbeiterbefragung: Informieren und motivieren Sie Ihre Mitarbeiter Eines ist klar: Je mehr Mitarbeiter sich an der TOP JOB-Mitarbeiterbefragung beteiligen, desto wertvoller

Mehr

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE Zeit Heim ggmbh für uns 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 Sehr geehrte Mieterinnen, sehr geehrte Mieter, mit dem Projekt Wohnen mit Sicherheit und Service bietet die GGG

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr