johanniter Erfüllte Sehnsucht Wie Kinder ihren Vätern im Gefängnis nah sein können

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "johanniter 4 2014 Erfüllte Sehnsucht Wie Kinder ihren Vätern im Gefängnis nah sein können"

Transkript

1 johanniter Zeitschrift für die Freunde der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Erfüllte Sehnsucht Wie Kinder ihren Vätern im Gefängnis nah sein können

2 Lebenslänglich wasserdicht mit Garantie! atmungsaktiv winterwarm und leicht in 3 Farben KENNENLERN-AKTION nur 129,- Sie sparen 70,-* HW14/120 D * Späterer Katalogpreis 199,- Gratis! Als Dankeschön für Ihre Bestellung: die 9er-LED-Leuchte. Anthrazit Leicht & warm das muss bei einer Winterjacke kein Gegensatz sein! Der Beweis: diese»klepper«jacke. Das Steppfutter, das weiche Fleecefutter und die Thermowattierung halten Kälte von Ihnen fern. Dabei wiegt sie nur 910 Gramm (in Größe 52). Das ist umso erstaunlicher, als die Jacke voll ausgestattet ist: wasser- und winddicht, dank unsichtbar eingearbeiteter Aquastop-Membrane. In insgesamt 8 verschließbaren Taschen ist alles sicher und griffbereit verstaut. Praktisch unterwegs: der Fleckschutz. Und das alles erhalten Sie jetzt zum Aktions-Preis! Baltikblau Verarbeitung: Auf Reißverschluss und Druckknöpfe hoch zu schließen. Abtrennbare, gefütterte Kapuze. 4 Reißverschlusstaschen. Ärmelsaumweite mit Klettverschluss verstellbar. Innen: 3 Reißverschlusstaschen, 1 Handytasche. Tunnelzug mit Kordel und Stopper zur Weitenregulierung. Länge ca. 77 cm in Größe 50, ca. 75 cm in Größe 25. Oben Fleece-, unten Steppfutter: 100% Polyester. Material: 100% Polyester. Waschmaschinenfest und pflegeleicht. Klepper Der Outdoor-Shop von Walbusch Martinstraße Solingen Dunkelrot Klepper Jacke Thermoleicht Anthrazit Nr Baltikblau Nr Dunkelrot Nr Größen: 48, 50, 52, 54, 56, 58, 60/62 Unters.: 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30 nur 129,Wir garantieren Ihnen Zufriedenheit. Das heißt: Sie erhalten 5 Jahre Langzeit-Garantie, 14 Tage kostenloses Rückgaberecht und 30 Tage Zahlungsziel. Versandkosten nur 5,95. Walbusch, Walter Busch GmbH & Co. KG, Martinstraße 18, Solingen. BESTELLSERVICE *

3 Willkommen Liebe Freunde der Johanniter, im Advent ist in Senioren- und Pflegeheimen traditionell viel los. Weil dann Kindergärten und Jugendgruppen auf Besuch sind bei Menschen, die nicht mehr aktiv am Leben teilnehmen können. Diese Absicht steckt auch hinter einer Idee des berühmten Geigers Yehudi Menuhin: Seit 1977 kommen unter dem Dach von Live Music Now junge Musiker in Krankenhäuser, Seniorenheime und Strafanstalten und bringen Trost und Freude. Und zwar das ganze Jahr über. Hilfe, die immer verfügbar ist, freut mich persönlich am meisten. So war ich gleich von dem Projekt begeistert, das wir Johanniter im Allgäu angestoßen haben. Um den Vollzug in der dortigen Strafanstalt Kempten familienfreundlicher zu gestalten, ermöglichen wir den Kindern inhaftierter Väter zusätzliche und durch Fachpersonal begleitete Besuchszeiten. Es ist erwiesen, dass solche Maßnahmen die Rückfallgefahr reduzieren. Und die Kinder der Inhaftierten meist die wirklich Leidtragenden haben bessere Chancen, einen so problematischen Lebensabschnitt zu bewältigen. Dass jenseits der alltäglichen Arbeit von uns Johannitern immer wieder solche besonderen Hilfsangebote gemacht werden können, ist auch Ihr Verdienst. Danke deshalb für Ihr finanzielles Engagement, das wir dort einsetzen, wo unsere Hilfe wirklich benötigt wird. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest im Kreis Ihrer Familie Themen 10 Die Hort-Kinder in Groß Gaglow begeistern jedes Jahr mit liebevollen Weihnachtsmärchen. In Aktion Projekt LaVista Alltagsglück hinter Gittern Kinderhort Was für ein Theater! Jordanien/Libanon Hoffnung in der Fremde In Kürze Namen & Nachrichten 14 In Jordanien und im Libanon unterstützen die Johanniter Flüchtlingsfamilien aus Syrien. Fürs Leben Service: Hausnotruf Sicherheit zum Verschenken Wellness & Gesundheit Rund ums Internet Ihr Dr. Arnold von Rümker Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V Unter Freunden Leser im Porträt Freude für Fremde Drei Fragen an Adam Hohmann Lesertelefon Denkanstoß Die Botschaft der Engel umsetzen Leserstimmen Zum Schluss Die bunte Meldung und Rätselspaß Impressum Verbandszeitschrift der Layout Raufeld Medien GmbH, Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Paul-Lincke-Ufer 42/43, Herausgeber Johanniter Berlin; Jenny Hasselbach, Unfall-Hilfe e. V., Marketing/ Daniel Krüger (Artdirektion); Kommunikation, Lützowstraße 94, Titelfoto Nikolaus Brade Berlin Druck, Verlag & Anzeigen Redaktion Wolfgang Brenner Hofmann Druck Nürnberg GmbH (verantwortlich), Claudia Hauptmann, & Co. KG, Emmericher Straße 10, Frank Markowski, Evamaria Moore, Nürnberg; Anzeigen Peter Altmann Rüdiger Sander (verantwortlich) Gültige Anzeigenpreisliste 1/14 Druckauflage Exemplare (IVW 3. Quartal 2014) Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe ist der 6. Januar Die nächste Ausgabe wird am 27. Februar 2015 per Post versendet. Keine Haftung für unverlangte Einsendungen jeglicher Art. Für Mitglieder der Johanniter- Unfall-Hilfe e. V. ist der Bezug der Zeitschrift im Mitgliedsbeitrag enthalten. Eine gesonderte Berechnung des Bezugspreises erfolgt nicht. Ein Teil dieser johanniter - Ausgabe enthält Beilagen der HDI Versicherung AG, der Wibo-Werk GmbH, der HMK GmbH sowie der RSD Reise Service Deutschland GmbH. Das johanniter- Servicetelefon: * * 14 ct/min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus den Mobilfunknetzen 3

4 4

5 Projekt LaVista Alltagsglück hinter Gittern 5

6 Mit ihrem Projekt LaVista helfen die Johanniter im Allgäu den Familien von Häftlingen, eine schwierige Zeit zu überstehen. Rot, blau, gelb hingebungsvoll trägt der kleine Michael* die dicken Acrylfarben auf die Leinwand auf. Sein Vater Gregor macht ihm vergeblich immer wieder vor, wie man den Pinsel auswäscht, bevor man eine neue Farbe benutzt. Die zehnjährige Kascha am anderen Tischende grinst. Sie achtet peinlich genau darauf, einen makellos grünen Rasen zu malen, während ihr Vater Leonid die Umrisse eines roten Autos daneben setzt. Engagierte Väter, die mit ihren Kindern malen eine Szene wie aus der Werbung des Bundesfamilienministeriums. Wäre da nicht der Ausblick aus dem Fenster: vier Meter hohe Betonmauern, gekrönt von Stacheldraht. Gregor, Leonid und die beiden anderen Väter im Raum verbüßen eine Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Kempten. Dort, im Gefängnis, ist eine Malstunde mit ihren Kindern für sie ganz und gar keine Selbstverständlichkeit. Sie ist nur im Rahmen des Projekts La- Vista möglich, das die Johanniter-Unfall-Hilfe vor einem Jahr ins Leben gerufen hat. Durch den Rettungs- und den Menüdienst hatten die Johanniter in Kempten schon länger Kontakt zur örtlichen JVA und wussten um die Nöte der inhaftierten Väter und der Angehörigen. Kindgerechte Besuche Wenn Papa ins Gefängnis muss, ist das eine riesige Belastung für die ganze Familie. Wir wollen ihnen helfen, das gemeinsam so gut wie möglich durchzustehen, fasst Projektleiterin Regine Fendt die Ziele von LaVista zusammen. Die Vater-Kind-Gruppe ist dabei entscheidend, denn der übliche Besuch in einem Gefängnis kann aus Sicherheitsgründen nicht so auf Kinderwünsche eingehen, wie es wünschenswert wäre. Der Raum, in dem die Vater-Kind-Gruppe stattfindet, ist größer als der normale Besuchsraum, sodass die Kinder mehr Bewegungsfreiheit haben und auch mal rumrennen können, ohne dass ihr Toben andere Besucher stört. Wie alle 14 Tage hat Regine Fendt heute fünf Mütter und ihre Kinder am Eingang der Haftanstalt versammelt. Esma und Michael, Zu ihrem Schutz dürfen Kinder in der JVA zum Väter-Treffen abseits der üblichen Wege gehen. beide zwischen drei und vier, haben sich gleich an der Hand gefasst, die gleichaltrige Lotta verdrückt noch ein paar Tränen und behauptet, sie wolle lieber bei Mama bleiben. Kascha, die Große, streicht ihr tröstend übers Haar. Man kennt sich schon, denn für diese Gruppe ist es bereits der dritte von insgesamt sechs Terminen. Schließlich ist auch der kleine Jens mit seiner Mutter da. Jetzt, so der Plan, geht jedes Kind einzeln durch den Metalldetektor. Das muss sein, denn in anderen Justizvollzugsanstalten ist es leider schon vorgekommen, dass Kinder zum Einschmuggeln verbotener Gegenstände missbraucht wurden. Doch Jens weigerte sich heute mit Schreien, Auf-den-Boden-Werfen und allen anderen Mitteln, die einem Dreijährigen zur Verfügung stehen. Bevor er alle anderen verrückt macht, darf er heute bei seiner Mama Fotos: Nikolaus Brade 6

7 und den anderen Frauen bleiben. Sie fahren zur Dienststelle der Johanniter, wo sich die Müttergruppe des Projekts trifft. Regine Fendt macht sich derweil mit den anderen vier Kindern auf den Weg über das Gefängnisgelände. Voran geht ihr Projektpartner, Markus Martin, der Seelsorger der JVA. Während er so beiläufig wie möglich Türen auf- und wieder zuschließt, scherzt und plaudert er mit den Kindern. Nach ein paar Minuten sind sie vorbei an Gitterstäben, Stacheldraht und Mauern. Noch ein Flur, der aussieht wie der einer Schule nach Unterrichtsschluss, dann ist das Grüppchen angekommen im Mehrzweckraum, in dem außer dem Ausblick nichts an eine Haftanstalt denken lässt. Knuddeln mit Papa Während Seelsorger Martin die Papas aus ihren Zellen abholt, zieht Regine Fendt Spielsachen aus ihrer großen Tasche. Michael hat schon mal einen Lego-Zug gebaut, Lotta und Esma vergnügen sich mit einem Plastikkrokodil und Kascha hat sich hinter der Tür versteckt. Mit einem zirkusreifen Sprung hängt sie sich von hinten an die Schultern ihres Vaters, als der mit den anderen reinkommt. Gelächter, Umarmungen, Küsse. Esma lässt sich von ihrem Papa so lange im Kreis herumwirbeln, bis beiden schwindelig ist. Regine Fendt und Markus Martin halten sich während dessen still im Hintergrund. Gerade bei den Kleinen ist es vor allem das Toben und Knuddeln mit dem Papa, was fehlt. Dazu muss dann hier Gelegenheit sein, sagt die Projektleiterin. Familien mit Kindern ab drei Jahren können bei LaVista mitmachen. Vorab trifft sich Regine Fendt mit beiden Eltern und bespricht, was dabei möglich ist und was nicht: Die meisten Familien möchten es den Kindern am liebsten verheimlichen, dass der Vater im Gefängnis ist. Beliebte Ausreden waren früher Papa ist auf Montage oder Papa arbeitet im Ausland. Im Handy-Zeitalter wundern sich heute aber bereits Fünfjährige, warum der Papa so selten anruft. Regine Fendt versucht, die Eltern zu überzeugen, dass es besser ist, den Kindern die Wahrheit zu sagen. Dann, so ihre Erfahrung, könne man den Kindern helfen, die Ängste und Vorurteile, die mit dem Knast verbunden sind, loszuwerden. Dass Papa nicht in einem dunklen Verlies angekettet ist, sondern regelmäßig zu essen bekommt, in einem richtigen Bett schläft. Dass er arbeiten geht und Sport macht. So was ist für die Kinder extrem wichtig. Nachdem alle Zeit hatten für eine ausführliche Begrüßung, versammelt Regine Fendt alle Beteiligten im Kreis. Heute liest sie eine Geschichte vor, in der es um Stärke durch Zusammenhalt geht. Dann verteilt sie Leinwände und Farben, damit jeder sein eigenes Bild zum Thema Familie malen kann. In Gruppen mit älteren Kindern wird mehr geredet, zum Beispiel darüber, was man macht, wenn man gehänselt wird, weil der Vater im Gefängnis ist, oder über andere Probleme, die da sind, weil Papa im Alltag fehlt. Viele Wenn Papa ins Gefängnis muss, ist das für die ganze Familie eine riesige Belastung. Über gemeinsame Aktivitäten wie Malen kommen bei LaVista Väter und ihre Kinder einander wieder näher. 7

8 Mütter erzählen uns, dass die Kinder nach ein paar Treffen wieder normal schlafen und essen, sich besser konzentrieren können in der Schule, freut sich Regine Fendt. Das entlaste dann vor allem die Mütter. Endlich kann man offen sprechen, Papa ist kein Tabu mehr: Für viele Familien ist das der erste Schritt, mit dem Thema offen umzugehen. Verpasste Momente Genauso wichtig sind die Treffen für die Väter: Wegen der Haft hab ich den letzten Geburtstag meiner Kleinen verpasst. Und die Geburt von meinem Sohn, sagt Lottas Vater Enrico. Das kann ich nie mehr nachholen. Aber jetzt kann sie mir wenigstens erzählen, was im Kindergarten los ist. Dass sie schwimmen war und schon bis 20 zählen kann. Leonid bewundert gerade, dass die Haare seiner Kascha schon bis zur Hüfte reichen. Wie bei meiner Mutter, sagt er mit einem versonnenen Lächeln. Kascha ergänzt, dass sie ihrer ukrainischen Oma sehr ähnlich sehe. Dann beugen sich Vater und Tochter wieder über ihr Familienbild. Haftstrafen bis zu drei Jahren werden in der JVA Kempten verbüßt. Meist sind es Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und Betrugsdelikte. Oft auch eine Häufung von Kleindelikten. Mein Papa hat einen Fehler gemacht, deshalb ist er jetzt im Gefängnis, lautet Kaschas knappe und klare Antwort, wenn jemand sie nach ihrem Vater fragt. Noch fast ein Jahr muss sie warten, bis er wieder das rote Familienauto fährt, das sie gerade gemeinsam gemalt haben. Bei Lottas Vater Enrico sind es nur noch ein paar Wochen, bis er rauskommt. Am meisten, sagt er, freue ich mich darauf, einfach wieder den ganz normalen Alltag mit den Kindern und meiner Frau zu teilen. Und er hofft, dass sich Lotta später nicht mehr so genau daran erinnert, wo das bunte Bild mit den Herzen eigentlich entstanden ist. Sigrun Matthiesen *Zum Schutz der Kinder und Eltern wurden alle Namen von der Redaktion geändert. Für viele Familien ist das der erste Schritt, mit dem Thema offen umzugehen. Das Johnniter-Projekt LaVista Mit LaVista helfen die Johanniter den Kindern von Strafgefangenen im Allgäu. Damit der Kontakt nicht abbricht, können straffällig gewordene Väter bei sechs Treffen in Begleitung der Sozialarbeiterin Regine Fendt mit ihren Kindern gemeinsam Zeit verbringen, spielen und basteln. So wird die Bindung zwischen den Vätern und Kindern erhalten und gefestigt. Die Familie retten Eine Gefängnisstrafe kann weitreichende Konsequenzen für die ganze Familie haben. Damit künftig mehr Kinder mehr Zeit mit ihren inhaftierten Vätern verbringen können und der Kontakt nicht abreißt, wollen die Johanniter ihr ausschließlich über Spenden finanziertes Projekt LaVista auch in Zukunft anbieten und mit Rahmenangeboten für die Kinder ausbauen. Unterstützen Sie die Arbeit der Johanniter, damit Kinder diese schwierige Zeit unbeschadet überstehen. 8 Spenden Sie! Die Johanniter ermöglichen den Kontakt zwischen Kindern und ihren Vätern. Helfen Sie, Kinder stark zu machen! Spendenkonto Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE Stichwort: LaVista

Walter Pohl gestorben am 21. Februar 2015

Walter Pohl gestorben am 21. Februar 2015 In stillem Gedenken an Walter Pohl gestorben am 21. Februar 2015 Hope schrieb am 28. Januar 2017 um 20.26 Uhr Das Sichtbare ist vergangen, es bleibt nur die Liebe und die Erinnerung. Du fehlst... *umarm*

Mehr

CASA HOGAR DE JESÚS PADRES ESCOLAPIOS ORDEN DE LAS ESCUELAS PÍAS Diócesis de Santo Domingo en Ecuador Santo Domingo de los Tsáchilas - Ecuador

CASA HOGAR DE JESÚS PADRES ESCOLAPIOS ORDEN DE LAS ESCUELAS PÍAS Diócesis de Santo Domingo en Ecuador Santo Domingo de los Tsáchilas - Ecuador MONATSBERICHT MÄRZ 2014 Das erste Quartal des Jahres 2014 ist beendet und wieder wollen wir euch an unserem Alltag mit den Kindern teilhaben lassen. Sie sind diejenigen, die uns dazu bewegen, den Mut zu

Mehr

Weihnachts-Zeit in einem fremden Land

Weihnachts-Zeit in einem fremden Land Weihnachts-Zeit in einem fremden Land Die Zeit vor Weihnachten ist für viele Menschen eine besondere Zeit. Überall sind viele Lichter zu sehen. In den Fenstern von den Wohnungen, in den Schau-Fenstern

Mehr

Winterkollektion 2010/2011

Winterkollektion 2010/2011 Reisetasche XXL gültig ab 27. 11. 2010 Der perfekte Begleiter für Sport und Reise von Jever aus Tarpaulin lässt sich durch die gepolsterten Gurte auch wie ein Rucksack tragen, sodass 85 Liter Stauraum

Mehr

Der gutgelaunte Fremde «Thema: Umgang mit (dem) Tod und Sterben»

Der gutgelaunte Fremde «Thema: Umgang mit (dem) Tod und Sterben» «Thema: Umgang mit (dem) Tod und Sterben» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Mein Auftraggeber ist die Zeit Ich bin nicht schwarz, ich bin nicht rot Jedoch auch farblos kann man

Mehr

Lesen mit Lotta. Lesen mit Lotta

Lesen mit Lotta. Lesen mit Lotta Lotta Lesen mit Lotta Lesen mit Lotta Lotta Lesen mit Lesen mit Es ist Herbst. Es ist Herbst. Lotta lässt einen Drachen steigen. einen Frosch hüpfen. ihre Jacke fallen. Der Drachen hat Schleifen an seinem

Mehr

Ursula Otto geb. Kolbe gestorben am 17. November 2016

Ursula Otto geb. Kolbe gestorben am 17. November 2016 In stillem Gedenken an Ursula Otto geb. Kolbe gestorben am 17. November 2016 schrieb am 11. Februar 2017 um 8.46 Uhr Hallo Oma Du fehlst mir hier unten so sehr Es gibt nicht einen einzigen Tag an den ich

Mehr

Krippenspiele. für die Kindermette

Krippenspiele. für die Kindermette Krippenspiele für die Kindermette geschrieben von Christina Schenkermayr und Barbara Bürbaumer, in Anlehnung an bekannte Kinderbücher; erprobt von der KJS Ertl Das Hirtenlied (nach dem Bilderbuch von Max

Mehr

El SALVADOR: NACH FEHLGEBURTEN IN HAFT

El SALVADOR: NACH FEHLGEBURTEN IN HAFT AMNESTY INTERNATIONAL Sektion der Bundesrepublik Deutschland e. V. El Salvador-Koordinationsgruppe. Postfach 7123. 71317 Waiblingen T: +49 7151 28289. F: +49 7181 43987. E: info@ai-el-salvador.de W: http://www.amnesty.de.

Mehr

Musik und Mindset. Erfolgreich mit Deinem eigenen Business

Musik und Mindset. Erfolgreich mit Deinem eigenen Business Musik und Mindset Erfolgreich mit Deinem eigenen Business Vorwort Ich hab eine Frage an Dich: Als Du in der Schule warst, vielleicht bist Du ja auch gerade noch dort, was musstest Du dort tun um eine gute

Mehr

Lilly Funk. Lass das Licht heute strahlen. copyright. Gedichte. Engelsdorfer Verlag Leipzig 2015

Lilly Funk. Lass das Licht heute strahlen. copyright. Gedichte. Engelsdorfer Verlag Leipzig 2015 Lilly Funk Lass das Licht heute strahlen Gedichte Engelsdorfer Verlag Leipzig 2015 Bibliografische Information durch die Deutsche Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation

Mehr

Herzenverkauf am Bahnhof

Herzenverkauf am Bahnhof Herzenverkauf am Bahnhof Gino und ich gingen am 9. November 2011 am Bahnhof Herzen verkaufen. Die meisten Leute wollten ein Herz kaufen, manche haben uns aber nur Geld gegeben. Am Hauptbahnhof Winterthur

Mehr

Wassilij auf dem Weg zu Gott

Wassilij auf dem Weg zu Gott Wassilij auf dem Weg zu Gott Teil 1: Wassilij war ein armer Bauer. Er lebte mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn Aljoscha in einem kleinen Dorf mitten in Russland. (Bild 1) Das Haus war klein aber es

Mehr

Alles Gute. Sprüche, Zitate und Verse für jeden Anlass Von der Taufe bis zur goldenen Hochzeit

Alles Gute. Sprüche, Zitate und Verse für jeden Anlass Von der Taufe bis zur goldenen Hochzeit Alles Gute A L E X A N D R A S T E I N E R Sprüche, Zitate und Verse für jeden Anlass Von der Taufe bis zur goldenen Hochzeit 5 Inhalt Vorwort................................. 7 Kindheit und Jugend.....................

Mehr

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen.

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen. Mth. 11,3 Predigt am 3. Advent, 13-14. Dezember 2014 in Landau und Crailsheim Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen.

Mehr

gerne ein bisschen zu Hause. Das Reisen (7) ihr vielleicht morgen Abend Zeit? Ich möchte gern morgen Abend im Garten grillen.

gerne ein bisschen zu Hause. Das Reisen (7) ihr vielleicht morgen Abend Zeit? Ich möchte gern morgen Abend im Garten grillen. Nein, eine Woche (4) ich noch Urlaub. Aber ich (5) gerne ein bisschen zu Hause. Das Reisen Und wie geht es dir und Werner? (6) auch anstrengend! (7) ihr vielleicht morgen Abend Zeit? Ja, wir (8) keine

Mehr

HORIZONT / Udo Lindenberg. Wir war'n zwei Detektive die Hüte tief im Gesicht. alle Strassen endlos Barrikaden gab's für uns doch nicht.

HORIZONT / Udo Lindenberg. Wir war'n zwei Detektive die Hüte tief im Gesicht. alle Strassen endlos Barrikaden gab's für uns doch nicht. HORIZONT / Udo Lindenberg Wir war'n zwei Detektive die Hüte tief im Gesicht alle Strassen endlos Barrikaden gab's für uns doch nicht. Du und ich das war einfach unschlagbar ein Paar wie Blitz und Donner

Mehr

Plötzlich wird alles anders

Plötzlich wird alles anders Plötzlich wird alles anders Paul (7 Jahre) berichtet über seine Familientherapie. Illustration: Sarah Wilker Erzählt von Brigitte Geupel, 1. Eins weiß ich genau - ich sag nichts. Was wollen die von mir?

Mehr

Wir machen Schifffahrt möglich. Anna und Mark am Schiffshebewerk Niederfinow

Wir machen Schifffahrt möglich. Anna und Mark am Schiffshebewerk Niederfinow Wir machen Schifffahrt möglich. Anna und Mark am Schiffshebewerk Niederfinow Heute ist ein ganz besonderer Tag! Die Geschwister Anna und Mark dürfen mit ihren Eltern auf dem großen Schiff von Onkel Paul

Mehr

Ein einziges Licht. Dunkelheit

Ein einziges Licht. Dunkelheit Ein einziges Licht durchbricht alle Dunkelheit 1 Eine Kerze spricht: Jetzt habt ihr mich angezündet und schaut in mein Licht. Ihr freut euch an meiner Helligkeit, an der Wärme, die ich spende. Und ich

Mehr

Schule ist echt cool

Schule ist echt cool 157 Schule ist echt cool Lisa Gallauner 8223 Stubenberg am See 191 Austria Tel.: (+43) 3176 / 8700 verlag@unda.at www.unda.at Inhalt Georg hat morgen seinen ersten Schultag, auf den er sich sehr freut.

Mehr

05.05.2006 ENDLICH! Heute feiere ich meinen Geburtstag. Durch den ganzen Abend bin ich so nervös. Ich denke, alle sollen schon rausgehen! Warum? Ich habe das allerbeste Geschenk meines Lebens gekriegt.

Mehr

NICHT OHNE DICH. Rainer Gothe Jg.: 2015

NICHT OHNE DICH. Rainer Gothe Jg.: 2015 NICHT OHNE DICH Rainer Gothe Jg.: 2015 Texte und Fotos: Rainer Gothe Bibeltexte wurden übernommen aus: Lutherbibel 1984 (Lut), Hoffnung für alle (Hfa), Neues Leben Bibel (NLB) Denn Gott hat die Menschen

Mehr

Ein Fall für Tessa, Leseheft, ISBN Hueber Verlag. langsamer werden

Ein Fall für Tessa, Leseheft, ISBN Hueber Verlag. langsamer werden 1 5 10 15 Tessa, nicht so schnell! Warte auf mich!, ruft Annette. Die beiden Freundinnen fahren mit dem Fahrrad. Auf der Straße ist viel Verkehr. Mama hat mir und Jacob heute Abend eine Überraschung 1

Mehr

Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet

Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet Gottesdienstpreis 2011 für die Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen - eine Tauferinnerungsfeier mit behinderten Menschen wird ausgezeichnet Du bist Gottes geliebter Sohn Gottes geliebte Tochter, lautet der

Mehr

Buki, Safety und der Luftballon

Buki, Safety und der Luftballon Buki, Safety und der Luftballon Ein Kinderbuch für Drei- bis Sechsjährige Zum Bearbeiten mit Erwachsenen Sabine Petzl Gemeinsam mit der Schauspielerin Sabine Petzl hat der Zivilschutzverband ein vollkommen

Mehr

Martin Muster. Wilhelm Muster. Elisabeth Muster

Martin Muster. Wilhelm Muster. Elisabeth Muster 1 Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, lebt nicht mehr. Was uns bleibt sind Liebe, Dank und Erinnerungen an die vielen Jahre mit Dir. Martin Muster Für alle

Mehr

Dieses Buch widme ich in Liebe meinen Eltern Margot Ronck-Kieffer und Henri Ronck die es mir ermöglicht haben so aufzuwachsen dass meine Kindheit ein

Dieses Buch widme ich in Liebe meinen Eltern Margot Ronck-Kieffer und Henri Ronck die es mir ermöglicht haben so aufzuwachsen dass meine Kindheit ein 2 Dieses Buch widme ich in Liebe meinen Eltern Margot Ronck-Kieffer und Henri Ronck die es mir ermöglicht haben so aufzuwachsen dass meine Kindheit ein Traum war, so voller Wunder und welche mir jegliche

Mehr

Jacken reduziert. Preisknüller. Trendig und gut geschützt durch die kalte Jahreszeit. Jeden Sonnabend bis 18 Uhr. in Aurich & Norden

Jacken reduziert. Preisknüller. Trendig und gut geschützt durch die kalte Jahreszeit. Jeden Sonnabend bis 18 Uhr. in Aurich & Norden Jacken reduziert Trendig und gut geschützt durch die kalte Jahreszeit Softshell-Handschuhe für Damen und Herren Schwarz 19.99 14 99 Jeden Sonnabend bis 18 Uhr in Aurich & Norden Damen-Winterparka»Adina«Kuschelig

Mehr

Roberto Trotta Alles über das All erzählt in 1000 einfachen Wörtern

Roberto Trotta Alles über das All erzählt in 1000 einfachen Wörtern Unverkäufliche Leseprobe Roberto Trotta Alles über das All erzählt in 1000 einfachen Wörtern 125 Seiten mit 8 Illustrationen. Gebunden ISBN: 978-3-406-68166-0 Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.chbeck.de/14840787

Mehr

Schritte. Schritte plus. in Elternkursen. Probleme in der Kindererziehung. 1 Lesen Sie die Situationen und ordnen Sie zu: Welche Überschrift passt?

Schritte. Schritte plus. in Elternkursen. Probleme in der Kindererziehung. 1 Lesen Sie die Situationen und ordnen Sie zu: Welche Überschrift passt? 1 Lesen Sie die Situationen und ordnen Sie zu: Welche Überschrift passt? a Ich bin noch nicht müde, Mama! b Immer vor der Glotze c Tausend Fragen d Chaos im Kinderzimmer e Wann sind wir endlich da? A istockphoto

Mehr

4 Tierpark. Flo und Tine fahren Bus Mitmachbuch für Kindergartenkids. Name:

4 Tierpark. Flo und Tine fahren Bus Mitmachbuch für Kindergartenkids. Name: 01 4 Tierpark Flo und Tine fahren Bus Mitmachbuch für Kindergartenkids Name: 02 Tine und Flo Tine und Flo sind schon in der Schule. Heute besuchen sie ihren alten Kindergarten. Die Erzieherin Frau Peter

Mehr

Januar / Februar / März Starke Männer! Männer-Kurs Box-Training KVB Werkstatt

Januar / Februar / März Starke Männer! Männer-Kurs Box-Training KVB Werkstatt Januar / Februar / März 2017 Starke Männer! Männer-Kurs Box-Training KVB Werkstatt Ein Heft über Männer Ein Lied von Herbert Grönemeyer heißt Männer. Darin wird die Frage gestellt: Aber auch über sich

Mehr

7. Kapitel: Unangenehme Begegnungen. Ich gehe nachher zu Lisa, erklärte Miri Mama am Freitagmittag.

7. Kapitel: Unangenehme Begegnungen. Ich gehe nachher zu Lisa, erklärte Miri Mama am Freitagmittag. Aus: Miris geheimer Plan / Brigitte Endres 7. Kapitel: Unangenehme Begegnungen Ich gehe nachher zu Lisa, erklärte Miri Mama am Freitagmittag. Aber mach dich vor der Dunkelheit auf den Heimweg!, sagte die

Mehr

eine gefährliche Situation; Jemand braucht schnell Hilfe, z.b. von einem Arzt. 33 der Notfall, -.. e

eine gefährliche Situation; Jemand braucht schnell Hilfe, z.b. von einem Arzt. 33 der Notfall, -.. e 9 5 10 15 20 25 30 Das letzte Stück nach Garmisch laufen Andreas und die Familie fast. Gleich am ersten Haus klingeln sie. Eine alte Dame öffnet vorsichtig die Tür. Entschuldigung, sagt Andreas. Es ist

Mehr

Weihnachten weist auf das Geschenk hin, das Gott uns anbietet.

Weihnachten weist auf das Geschenk hin, das Gott uns anbietet. Manfred Röseler Weihnachten ist für viele Menschen ein Fest der Gemeinschaft, der Familie und ein Anlass, einander Freude zu bereiten. Für andere ist Weihnachten ein Fest der Einsamkeit, für manche sogar

Mehr

Die Texte zum Chor. abseits-chor. Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh

Die Texte zum Chor. abseits-chor. Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh Die Texte zum Chor Wunder geschehen Text und Musik: Nena Auch das Schicksal und die Angst kommt über Nacht. Ich bin traurig, gerade hab ich noch gelacht und an

Mehr

Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016

Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016 Liederheft zum Bürgersingen am Sonntag, 18. Dezember 2016 Titel Seite Alle Jahre wieder 3 Leise rieselt der Schnee 4 Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling 5 O Tannenbaum 6 Süßer die

Mehr

Weihnachten auf dem Bauernhof. Von Sven Lange

Weihnachten auf dem Bauernhof. Von Sven Lange Weihnachten auf dem Bauernhof Von Sven Lange Einführung Zwei Mädchen im Alter von 12 Jahren, Nicole, und 10 Jahren, Kristin, haben einen ganz großen Wunsch für das diesjährige Weihnachtsfest. Sie möchten

Mehr

Der kleine Fisch und die Reise ins Meer

Der kleine Fisch und die Reise ins Meer Der kleine Fisch und die Reise ins Meer eine abenteuerliche Reise unter Wasser Der kleine Fisch und die Reise ins Meer by Moni Stender siehe auch www.allerleiwort.de Im Gebirge, dort wo die großen Berge

Mehr

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Mit Kindern philosophieren (Isabella Brà hler)

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Mit Kindern philosophieren (Isabella Brà hler) Frieder Harz Religiöse Erziehung und Bildung Mit Kindern philosophieren (Isabella Brà hler) Mit Kindern philosophieren (Isabella Brähler/ Claudia Schwaier) Was ist Glück? (Ausgabe 12/2008: Kostet Glück

Mehr

Manuel Schöbel. Lulatsch will aber

Manuel Schöbel. Lulatsch will aber Manuel Schöbel will aber (c) henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 2001. Als unverkäufliches Manuskript vervielfältigt. Alle Rechte am Text, auch einzelner Abschnitte, vorbehalten, insbesondere

Mehr

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus

Bruder. Ferien. Eltern. Woche. Welt. Schule. Kind. Buch. Haus Bruder Bruder Bruder Bruder Ferien Ferien Ferien Ferien Eltern Eltern Eltern Eltern Schwester Schwester Schwester Schwester Woche Woche Woche Woche Welt Welt Welt Welt Schule Schule Schule Schule Kind

Mehr

Stille Nacht, heilige Nacht

Stille Nacht, heilige Nacht Stille Nacht, heilige Nacht Stille Nacht, heilige Nacht! Alles schläft, einsam wacht nur das traute hochheilige Paar, holder Knabe im lockigen Haar, schlaf in himmlischer Ruh! Schlaf in himmlischer Ruh!

Mehr

Michelle Hardt Thompson Angst

Michelle Hardt Thompson Angst Michelle Hardt Thompson Angst Ein Buch für Kinder in Huntington-Familien mit Illustrationen von Anja Seemann Herausgegeben von der Deutschen Huntington-Hilfe e. V. Impressum Herausgeber: Deutsche Huntington-Hilfe

Mehr

Emma Ebert geb. Tilgner gestorben am 7. Februar 2017

Emma Ebert geb. Tilgner gestorben am 7. Februar 2017 In stillem Gedenken an Emma Ebert geb. Tilgner gestorben am 7. Februar 2017 Ivonne schrieb am 1. März 2017 um 22.29 Uhr Was du im Leben uns gegeben, dafür ist jeder Dank zu klein. Du hast gesorgt für deine

Mehr

Das Geheimnis der Mondprinzessin - Was danach geschah.

Das Geheimnis der Mondprinzessin - Was danach geschah. Das Geheimnis der Mondprinzessin - Was danach geschah. von Kitty online unter: http://www.testedich.de/quiz36/quiz/1433087099/das-geheimnis-der-mondprinzessin- Was-danach-geschah Möglich gemacht durch

Mehr

"Hasen halten ihr Wort."

Hasen halten ihr Wort. "Hasen halten ihr Wort." Reihaneh Youzbashi Dizaji: Hasenland 1 D 1 H (Doppelbesetzungen), Klassenzimmerstück ab 7 Jahren, UA: Comedia, Köln, 2012 Sara trödelt nach der Schule. Sie hat keine Lust, nach

Mehr

Und es bedeutet einen extra Urlaubstag. Aber wach muss man eben bleiben.

Und es bedeutet einen extra Urlaubstag. Aber wach muss man eben bleiben. Gefährlich Manchmal muss Max scharf bremsen. In Frankreich haben sie lange Kurven. Es weht ein starker Wind. Ab und zu wirbelt etwas über die Fahrbahn. Auf der Straße liegen sogar Äste. Max ist schon ein

Mehr

Inhalt. Masstabelle 1. Oberteile / Jacken / Overall. 2. Unterteile / Hosen / Shorts / Latzhosen. A Brustweite. B Bundweite. Brustweite A in cm

Inhalt. Masstabelle 1. Oberteile / Jacken / Overall. 2. Unterteile / Hosen / Shorts / Latzhosen. A Brustweite. B Bundweite. Brustweite A in cm Inhalt Masstabelle 1. Oberteile / Jacken / Overall Brustweite A in cm 84 88 92 96 100 104 108 112 116 120 124 128 XS Bestellgrösse Konfektionsgrösse 42 44 S 46 M 48 50 L 52 XL XXL 54 56 58 60 62 64 2.

Mehr

Oma, was hast du erlebt?

Oma, was hast du erlebt? Oma, was hast du erlebt? ISBN: 978-3-8094-3202-9 1. Auflage 2014 by Bassermann Verlag, einem Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH, 81673 München Die Verwertung der Texte und Bilder, auch auszugsweise,

Mehr

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Erzà hlung zu: Wohnt Gott im Tempel (1.Kà 8) Erzählung zu 1. Könige 8: Wohnt Gott im Tempel?

Frieder Harz. Religiöse Erziehung und Bildung. Erzà hlung zu: Wohnt Gott im Tempel (1.Kà 8) Erzählung zu 1. Könige 8: Wohnt Gott im Tempel? Frieder Harz Religiöse Erziehung und Bildung Erzà hlung zu: Wohnt Gott im Tempel (1.Kà 8) Erzählung zu 1. Könige 8: Wohnt Gott im Tempel? Ziele sich mit Salomons Gedanken zum Tempelbau überlegen, wie Gott

Mehr

Leo & Co. Der 80. Geburtstag

Leo & Co. Der 80. Geburtstag STATIONEN ZUR LEKTÜRE: EDITORIAL: MATERIAL: DESCRIPCIÓN: NIVEL: Klett Lectura graduada Libro con CD de audio A1-A2 ISBN: 978-3-12-606406-4 Stationen zur Lektüre Der 80. Geburtstag aus der Reihe Leo & Co.

Mehr

Barmherzigkeit zum Frühstück

Barmherzigkeit zum Frühstück Barmherzigkeit zum Frühstück Ich gebe heute einem Hungrigen zu essen. Ich backe jemandem einen Kuchen, ich spende für hungrige Menschen, ich bereite das Abendessen für die ganze Familie zu oder... Ich

Mehr

TAGEBUCH DES EUROWAISENKINDES

TAGEBUCH DES EUROWAISENKINDES TAGEBUCH DES EUROWAISENKINDES 23 März 2008 Heute war der schlechteste Tag in meinem Leben. Mein Vater traf eine sehr wichtige Entscheidung für unsere Familie: Er verzichtet auf die Arbeit in Polen und

Mehr

Hast du auch oft das Gefühl, festzustecken und nicht weiterzukommen?

Hast du auch oft das Gefühl, festzustecken und nicht weiterzukommen? 1 Der Kreislauf von Loslassen und Empfangen Hast du auch oft das Gefühl, festzustecken und nicht weiterzukommen? Wünscht du dir manchmal, einfach alles Alte loszulassen? Ganz einfach, jetzt gleich? Sehnst

Mehr

Ein Jahr ganz anders erleben

Ein Jahr ganz anders erleben Ein Jahr ganz anders erleben Lena Nielsen, Brasilien Ein Auslandsjahr ist ein Jahr wie kein anderes. Es unterscheidet sich so sehr von den ganzen anderen Jahren, die man schon erlebt hat. Wenn man sonst

Mehr

Sommer mit Summer. von Alaska online unter: Möglich gemacht durch

Sommer mit Summer. von Alaska online unter:  Möglich gemacht durch Sommer mit Summer von Alaska online unter: http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1454970438/sommer-mit-summer Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Summer ist 15 Jahre alt. Sie hat braune lange

Mehr

Leseprobe. Gottes Segen wünsch ich dir Alles Gute zum Geburtstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Gottes Segen wünsch ich dir Alles Gute zum Geburtstag. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Gottes Segen wünsch ich dir Alles Gute zum Geburtstag 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, durchgehend farbig ISBN 9783746241524 Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes

Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes Thema 2: Denk mal was passiert, wenn.. die Volksschule Spillern nicht umgebaut sondern abgerissen werden soll. 2.1 Die schlechte

Mehr

EINFACH SEIN einatmen ausatmen auf den nächsten Herzschlag warten Martina vom Hövel 2013

EINFACH SEIN einatmen ausatmen auf den nächsten Herzschlag warten Martina vom Hövel 2013 EINFACH SEIN einatmen ausatmen auf den nächsten Herzschlag warten Martina vom Hövel 2013 01 Immer wieder und neu Immer wieder immer wieder und neu Immer wieder immer wieder und neu Bin ich bereit hinzusehen

Mehr

Finn und die Magie der Musik

Finn und die Magie der Musik Arbeitsblatt 1 Arbeitsblatt zu Finn und die Magie der Musik 1. Erik (Finns Freund) will wissen, woran Finns Mutter gestorben ist. An mir lautet die Antwort, womit er seine Geburt meint. Sein Geburtstag

Mehr

Ferkel Fohlen Kücken Kalb Entlein

Ferkel Fohlen Kücken Kalb Entlein Setze die richtigen Tierbabys ein! Ferkel Fohlen Kücken Kalb Entlein Die Entenmutter hatte fünf kleine ausgebrütet. Sie watschelte stolz im Hof umher. Guten Morgen, Pferd! Ich möchte dir meine Kinder zeigen.

Mehr

Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2

Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2 Jesus wird geboren Quellen: Mt 1-2 / Lk 2 Einführung: Auf dieser Welt geschieht Vieles, aber das Wichtigste ist vor langer Zeit in Bethlehem geschehen. Schau, die Lichter von Bethlehem, sagt Josef. Maria

Mehr

Glücklich, wer barmherzig ist

Glücklich, wer barmherzig ist Glücklich, wer barmherzig ist (Mt 5,7) Katechetischer Baustein Buße und Beichte für Kinder Vorbereitet: Stuhlkreis, vier grüne Tonpapierherzen, die auf der Rückseite jeweils eine andere Farben haben (rot,

Mehr

6 Kein Geld, keine Klamotten

6 Kein Geld, keine Klamotten 6 Kein Geld, keine Klamotten 5 10 15 20 25 30 Der Laden ist sehr klein. Guten Tag, sagt die Verkäuferin. Guten Tag, sagen Julia und Lea. Kann ich euch helfen?, fragt die Verkäuferin. Nein, danke. Wir möchten

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 28: DU BIST SPEKTAKULÄR

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 28: DU BIST SPEKTAKULÄR Übung 1: Spektakulär Hör dir den Song an, ohne ins Manuskript zu schauen oder auf die Untertitel zu achten. Markiere, ob die Wörter im Song vorkommen. Wand Knopf Feier verbrannt Urlaub Sand Sterne elegant

Mehr

????????? -?????????????????????????? (Der Infinitiv die ungebeugte Verbform)

????????? -?????????????????????????? (Der Infinitiv die ungebeugte Verbform) ????????? -?????????????????????????? (Der Infinitiv die ungebeugte Verbform)??????????????????????,???????????????????????????????????,??????????????????.???????????????????,???????????????????????????????????????????????.???????????????

Mehr

Ellen Aßmann. Schöne Grüße. an die Sonne. Der kleine Yoga-Notfallkoffer für stressige Situationen mit Kindern WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN

Ellen Aßmann. Schöne Grüße. an die Sonne. Der kleine Yoga-Notfallkoffer für stressige Situationen mit Kindern WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN Ellen Aßmann Schöne Grüße an die Sonne Der kleine Yoga-Notfallkoffer für stressige Situationen mit Kindern WILHELM HEYNE VERLAG MÜNCHEN Die in diesem Buch vorgestellten Informationen und Empfehlungen sind

Mehr

Maxis Geschichte vom Teilen

Maxis Geschichte vom Teilen Maxis Geschichte vom Teilen Geschichte und Malbuch für Kinder Dieses Buch gehört: Bild 1 Es ist November. Draußen ist es ungemütlich und es wird schon früh dunkel. Doch das ist Maxi gerade völlig egal.

Mehr

2. Weihnachtsfeiertag 26. Dezember 2015 Hebräer 1, 1-3. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

2. Weihnachtsfeiertag 26. Dezember 2015 Hebräer 1, 1-3. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Predigten von Pastorin Julia Atze 2. Weihnachtsfeiertag 26. Dezember 2015 Hebräer 1, 1-3 Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Habt ihr ein Zimmer für uns? Meine Maria ist

Mehr

WORTGOTTESDIENST IM JULI 2016 Fest Mariä Heimsuchung ( 2. Juli )

WORTGOTTESDIENST IM JULI 2016 Fest Mariä Heimsuchung ( 2. Juli ) ( grüne Farbe: ALLE ) WORTGOTTESDIENST IM JULI 2016 Fest Mariä Heimsuchung ( 2. Juli ) KREUZZEICHEN - LITURGISCHER GRUSS Wir wollen diesen Gottesdienst beginnen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und das

Mehr

Infopaket zum Thema Flüchtlinge

Infopaket zum Thema Flüchtlinge Infopaket zum Thema Flüchtlinge Liebe SKJ lerinnen und SKJ ler, seit nunmehr einigen Jahren begegnet uns das Thema Flüchtlinge im Alltag immer wieder, entweder weil wir etwas in den Nachrichten dazu sehen

Mehr

Freizeit Bekleidung. (100219) 3 16 (530) Royalblau (100221) (100239) 1 57 (910) Grau Melange (510) Hellblau. Auch in Damengrößen erhältlich.

Freizeit Bekleidung. (100219) 3 16 (530) Royalblau (100221) (100239) 1 57 (910) Grau Melange (510) Hellblau. Auch in Damengrößen erhältlich. 13 (521) Türkis 15 (540) Marine 16 (530) Royalblau 24 (740) Grün 1 57 (910) Grau Melange 15 (540) Marine 57 (910) Grau Melange 2 10 (510) Hellblau (100219) 3 16 (530) Royalblau (100221) 15 (540) Marine

Mehr

Ida, Paul und die fiesen Riesen aus der Dritten

Ida, Paul und die fiesen Riesen aus der Dritten Ida, Paul und die fiesen Riesen aus der Dritten Bearbeitet von Helena Willis, Birgitta Kicherer, Mikael Engström 1. Auflage 2012. Buch. 128 S. Hardcover ISBN 978 3 446 23890 9 Format (B x L): 13,2 x 21

Mehr

Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes

Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes Bildergeschichten-Werkstatt der 3. Klasse als Abschluss des Denk-mal Projektes Thema 3: Denk mal was passiert, wenn.. die Bahnstation Spillern eingestellt werden soll. 3.1 Kurz vor dem Aus 3.2 Die Bahnstation

Mehr

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN

Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Vorbereitung auf das Sakrament der Versöhnung und die Hl. Kommunion Familienblatt 2 WIR FEIERN ADVENT WIR FREUEN UNS AUF WEIHNACHTEN Liebe Eltern, in einem Menschenkind kommt Gott uns nahe. Durch ein Menschenkind

Mehr

STERNSTUNDEN IM ADVENT

STERNSTUNDEN IM ADVENT STERNSTUNDEN IM ADVENT Meine Reise nach Betlehem Unterwegs 14. Dezember 2015 Ein grünes Tuch am Anfang des Weges - Bilder der Heimat, des Zuhauses. Ein braunes Tuch als Weg endend vor der Schwärze einer

Mehr

Bart Moeyaert. Du bist da, du bist fort. Übersetzt aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler. Illustriert von Rotraut Susanne Berner

Bart Moeyaert. Du bist da, du bist fort. Übersetzt aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler. Illustriert von Rotraut Susanne Berner Bart Moeyaert Du bist da, du bist fort Übersetzt aus dem Niederländischen von Mirjam Pressler Illustriert von Rotraut Susanne Berner ISBN: 978-3-446-23469-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Gastgeber Gast. Herzlich willkommen. Schön, dass Sie gekommen sind. Vielen Dank für die Einladung. Bitte nehmen Sie Platz. Danke.

Gastgeber Gast. Herzlich willkommen. Schön, dass Sie gekommen sind. Vielen Dank für die Einladung. Bitte nehmen Sie Platz. Danke. Kopiervorlage 24a: Gast und Gastgeber A2, Kap. 24, Ü 5a Herzlich willkommen. Schön, dass Sie gekommen sind. Bitte nehmen Sie Platz. Vielen Dank für die Einladung. Danke. Trinken Sie einen Saft? Gibt es

Mehr

Bündner Mittelschulen Fach/Teil: tedesco: Grammatik Aufnahmeprüfung 2007 Name: FHMS Prüfungsort:... Gruppe:... Punkte:...

Bündner Mittelschulen Fach/Teil: tedesco: Grammatik Aufnahmeprüfung 2007 Name: FHMS Prüfungsort:... Gruppe:... Punkte:... Du hast für die ganze Grammatikprüfung 45 Minuten Zeit. 1. Bilde die Verbalformen im Präteritum und im Perfekt Präteritum Perfekt 1. besuchen sie (Sg.)...... 2. trinken wir...... 3. fahren du...... 4.

Mehr

1. Wie fühlst du dich? Wie bist du drauf? Schlecht, gut, sehr gut? Zeige es!

1. Wie fühlst du dich? Wie bist du drauf? Schlecht, gut, sehr gut? Zeige es! Seite 1 von 8 Titel: Interpret: Sprachniveau: Tage wie diese Die Toten Hosen B1 Vor dem Hören: 1. Wie fühlst du dich? Wie bist du drauf? Schlecht, gut, sehr gut? Zeige es! 2. Steh auf und zeige, was deine

Mehr

steckbrief Mompitz Hans GröSSe: ca. 6,5 cm Alter:

steckbrief Mompitz Hans GröSSe: ca. 6,5 cm Alter: steckbrief Mompitz Hans GröSSe: ca. 6,5 cm Alter: 307 Jahre Besondere Eigenschaften: flitzeflink, eine kunstvolle Handschrift, ist nicht unbedingt der schlauste Mompitz aber einer der liebsten, sehr hilfsbereit

Mehr

Bobbi Biber schaute auf die Ananas, die verstreut am Boden lagen. Du bist dran, grinste Freddi und stapelte die Ananas wieder zu einer Pyramide.

Bobbi Biber schaute auf die Ananas, die verstreut am Boden lagen. Du bist dran, grinste Freddi und stapelte die Ananas wieder zu einer Pyramide. Zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren! Maria Papayanni Eve Tharlet (Illustrationen) Wer gewinnt? Ich habe alle sechs umgeworfen!, rief Freddi Biber. Bobbi Biber schaute auf die Ananas, die verstreut am Boden

Mehr

Jörg Goltz gestorben am 18. Januar 2017

Jörg Goltz gestorben am 18. Januar 2017 In stillem Gedenken an Jörg Goltz gestorben am 18. Januar 2017 Fam. Goltz schrieb am 22. Februar 2017 um 21.26 Uhr Herzlichen Dank für ein tröstendes Wort, gesprochen oder geschrieben, für einen Händedruck

Mehr

Balu Lyrik. Gedichte. und. Gedanken

Balu Lyrik. Gedichte. und. Gedanken Balu Lyrik Gedichte und Gedanken 3 www.windsor-verlag.com 2013 Balu Lyrik Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627840-89-7 Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen.

Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen. Die Gnade unsers Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Amen. Aus dem eben gehörten Evangelium lese ich noch einmal zwei Verse. Als er aber

Mehr

Buki, Safety und der Luftballon

Buki, Safety und der Luftballon Buki, Safety und der Luftballon Ein Kinderbuch für Drei- bis Sechsjährige Zum Bearbeiten mit Erwachsenen SaBine PetZL Sicherheit ist ein zentrales Anliegen unserer Gesellschaft, besonders dann, wenn es

Mehr

Eine Freundin von dir sieht unglücklich aus. Sie erzählt dir, dass sie am Kiosk ein Spielzeug gestohlen hat.

Eine Freundin von dir sieht unglücklich aus. Sie erzählt dir, dass sie am Kiosk ein Spielzeug gestohlen hat. Eine Freundin von dir sieht unglücklich aus. Sie erzählt dir, dass sie am Kiosk ein Spielzeug gestohlen hat. 5_Petze Geheimnis_neu-C_Karten.i1 1 02.12.2005 16:32:38 Uhr Der Lehrer hat Geburtstag. Die Schülerinnen

Mehr

Wald. Deine Natur. Die Tiere des Waldes feiern St. Martin Bastelvorlagen mit Anleitung für Laternen

Wald. Deine Natur. Die Tiere des Waldes feiern St. Martin Bastelvorlagen mit Anleitung für Laternen Wald. Deine Natur. Die Tiere des Waldes feiern St. Martin Bastelvorlagen mit Anleitung für Laternen Die Laternen-Grundform für alle Tiermotive Das benötigt Ihr: - 2 Transparentbögen (farbig) in DIN A4

Mehr

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel.

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel. E X A M E N 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? a. Klaus fragt die Lehrerin. - Wer fragt die Lehrerin? - Wen fragt Klaus? b. Meine Kinder haben einen Hund. c. Seine Brüder haben sehr viel Geld. d. Er

Mehr

Es gibt keine Zeit und Du kannst nichts erzwingen, so wird ES gut und wird Dir gelingen. Worte der Freude. Für das kommende Jahr

Es gibt keine Zeit und Du kannst nichts erzwingen, so wird ES gut und wird Dir gelingen. Worte der Freude. Für das kommende Jahr Es gibt keine Zeit und Du kannst nichts erzwingen, so wird ES gut und wird Dir gelingen. Worte der Freude Für das kommende Jahr Mit den Besten Wünschen für das kommende Jahr 2014 Stefan Thomas K. Dein

Mehr

Ach, berge meine Tränen.

Ach, berge meine Tränen. Ach, berge meine Tränen. Begrüßen persönlich am Eingang zur Kapelle jede bekommt als Symbol für die Verstorbenen, derer sie gedenkt, je eine Glasmurmel. Raum Musik zum Empfang (leichte Flöte) in der Mitte

Mehr

Kinderliederkrippenspiel

Kinderliederkrippenspiel Rolf Krenzer Kinderliederkrippenspiel *** Das Wunder ist im Stall geschehen Hier finden Sie zwei zeitgemäße Weihnachtsspiele für Kinder des 1. und 2. Spielalters, die gut auf deren Spielbedürfnisse und

Mehr

Fröhliche, pfiffige und nachdenklich stimmende Geschichten und Märchen rund um die Herbst-Laternenzeit und das St. Martinsfest.

Fröhliche, pfiffige und nachdenklich stimmende Geschichten und Märchen rund um die Herbst-Laternenzeit und das St. Martinsfest. Elke Bräunling Die allerschönste Laterne Laternen- und Martinsgeschichten Fröhliche, pfiffige und nachdenklich stimmende Geschichten und Märchen rund um die Herbst-Laternenzeit und das St. Martinsfest.

Mehr

Salzgrotte Gesundheit und Entspannung für Eltern und Kinder

Salzgrotte Gesundheit und Entspannung für Eltern und Kinder Salzgrotte Gesundheit und Entspannung für Eltern und Kinder Von unserer Tagesmutter, der allerbesten, erhielten wir den entscheidenden Hinweis, weil sie ein regelrechter Fan der Salzgrotte war. Es hat

Mehr

Leseprobe. Kindergebete für jeden Tag Morgen-, Tisch-, Dank- und Abendgebete. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de

Leseprobe. Kindergebete für jeden Tag Morgen-, Tisch-, Dank- und Abendgebete. Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.de Leseprobe Kindergebete für jeden Tag Morgen-, Tisch-, Dank- und Abendgebete 128 Seiten, 14 x 10 cm, Ringbindung, durchgehend farbig gestaltet, mit zahlreichen Illustrationen ISBN 9783746248998 Mehr Informationen

Mehr

Liebe Frau R., liebe Ina R., lieber Lars D., lieber Aaron, liebe Angehörige von Fritz R., liebe Trauergemeinde!

Liebe Frau R., liebe Ina R., lieber Lars D., lieber Aaron, liebe Angehörige von Fritz R., liebe Trauergemeinde! Liebe Frau R., liebe Ina R., lieber Lars D., lieber Aaron, liebe Angehörige von Fritz R., liebe Trauergemeinde! Worte der Bibel: Gott hat viel Gutes getan und euch vom Himmel Regen und fruchtbare Zeiten

Mehr

Jenseits vom sichtbaren Licht! Hallo, ich bin Inga! Untersuche mit Inga die Welt des Unsichtbaren!

Jenseits vom sichtbaren Licht! Hallo, ich bin Inga! Untersuche mit Inga die Welt des Unsichtbaren! Jenseits vom sichtbaren Licht! Hallo, ich bin Inga! Untersuche mit Inga die Welt des Unsichtbaren! Darum geht s: Das menschliche Auge kann nur ganz bestimmtes Licht sehen. Dazu gehören z.b. alle Farben

Mehr

Erkenntnisse. Szene 1. Karen und Chris laufen durch das Schlafzimmer. Sie suchen sich Kleider zusammen und ziehen sie an.

Erkenntnisse. Szene 1. Karen und Chris laufen durch das Schlafzimmer. Sie suchen sich Kleider zusammen und ziehen sie an. Erkenntnisse Szene 1 Karen und Chris laufen durch das Schlafzimmer. Sie suchen sich Kleider zusammen und ziehen sie an. Was soll das? Chris geht zu Karen und zupft an ihrem dünnen Kleidchen, das einen

Mehr