Vom Dunkel ins Licht. Sammlung Alte Meister in der Johanniterhalle Schwäbisch Hall

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vom Dunkel ins Licht. Sammlung Alte Meister in der Johanniterhalle Schwäbisch Hall"

Transkript

1 Vom Dunkel ins Licht Sammlung Alte Meister in der Johanniterhalle Schwäbisch Hall FOTOS: Jochen Stüber, Philipp Schönborn Ein neues Domizil haben die Werke aus dem ehemaligen Kunstschatz des Fürstenhauses zu Fürstenberg als Alte Meister in der Sammlung Würth in der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall gefunden. Das säkularisierte Kirchengebäude aus dem 12. Jahrhundert wurde nun nach umfangreicher Renovierung als würdiger Ausstellungsort seiner Bestimmung übergeben.

2 Glänzende VERBINDUNG Wo kämen die Alten Meister der Sammlung Würth besser zur Geltung als in einer ehemaligen Kirche? Die kunstvoll restaurierte Johanniterhalle in Schwäbisch Hall gibt der spätmittelalterlichen Kunst einen glänzenden Rahmen. Der Auftakt war beeindruckend, die Resonanz der ersten Wochen vielversprechend. Die in der aufwändig und kunstvoll renovierten ehemaligen Johanniterkirche in Schwäbisch Hall gezeigten Alten Meister aus der Sammlung Würth haben für deutschlandweites Aufsehen gesorgt. Überall in der Republik wurde über die für mehr als drei Millionen Euro sanierte Johanniterhalle mit dem ältesten gotischen Dachstuhl Süddeutschlands und den reichen Kunstschatz, der seit der Wiedereröffnung der Halle darin gezeigt wird, berichtet. Neben der Kunsthalle Würth mer Begeisterung. Alle waren sich einig, dass das säkularisierte Kirchengebäude aus dem 12. Jahrhundert als ideale Heimstatt für die bedeutende Sammlung der spätmittelalterlichen Kunstwerke gelten kann. Dabei ist der Name der Ausstellung Vom Dunkel ins Licht im doppelten Sinne Programm. Programm zum einen für die Bilder und Skulpturen, die im ausgehenden Mittelalter an der Wende zur Neuzeit entstanden sind und damit den Aufbruch vom vermeintlich finsteren Mittelalter in das Licht der Moderne weisen. Zum zweiten im Hinblick auf die ehemalige Johanniterkirche, die nach ihrer Entweihung (Profanierung) im Jahr 1812 jahrzehntelang ein Schattendasein als Turnhalle, Lagerhalle und Proberaum führte und nun wieder in fast kirchlichem Glanze erscheint. Dazu passt, dass Reinhold Würth, der ja bekanntermaßen Sammler zeitin Schwäbisch Hall und dem Museum Würth sowie der Hirschwirtscheuer in Künzelsau ist die Johanniterhalle bereits das vierte Museum, das das Unternehmen Würth und der Kunstsammler und -mäzen Professor Dr. h.c. mult. Reinhold Würth in der Region Heilbron-Franken betreiben. Und schon bei der feierlichen Wiedereröffnung der Johanniterhalle und der Eröffnung der Ausstellung Vom Dunkel ins Licht Alte Meister in der Sammlung Würth am 20. November 2008 schwankte die Stimmung der Gäste und Besucher zwischen Ehrfurcht und stum- 48 PRO-MAGAZIN 1/2009

3 SPEZIAL JOHANNITERHALLE 1 2 FOTOS: Museum Würth/Eva Maria Kraiss 3 1: Das aufwändig dekorierte Heilige Grab wird auf das Jahr 1450 datiert. 2: Eine beschädigte Freske aus dem Jahr 1404 zeigt einen sterbenden Bischof. 3: Kunstsammler und Kunsthistorikerin: Prof. Dr. h.c. mult. Reinhold Würth mit der stellvertretenden Museumsleiterin der Kunsthalle Würth, Beate Elsen-Schwedler. 4: Strahlten bei der Wiedereröffnung der Johanniterhalle um die Wette: Carmen Würth und die Leiterin des Museums Würth, Sylvia C. Weber (l.). 5: Ausstellungsarchitekt Lun Tuchnowski legt bei der Riemenschneider-Skulptur Muttergottes mit Kind letzte Hand an. 4 5 PRO-MAGAZIN 1/

4 Viel Beachtung schenkten die Presservertreter beim Rundgang der Schmerzensmutter Maria. Die Plastik eines anonymen Münchener Künstlers aus der Zeit um 1480/90 ist in der Ausstellung Vom Dunkel ins Licht an herausgehobener Stelle platziert. FOTO: Museum Würth/Eva Maria Kraiss Alte Meister in der Johanniterhalle Die Ausstellung Vom Dunkel ins Licht Alte Meister in der Sammlung Würth zeigt den Kernbestand des Fürstlich Fürstenbergischen Bilderschatzes mit Werken von Lucas Cranach d. Ä., des Zürcher Veilchenmeisters, des Meisters von Messkirch und von Andreas Haider, den Reinhold Würth im Jahr 2003 erworben hat. Ergänzt wurde der Bestand durch insgesamt 26 Neuerwerbungen unter anderem von Lucas Cranach d. Ä. und Skulpturen von Tilman Riemenschneider. Insgesamt sind in der Johanniterhalle 135 Bilder und Skulpturen aus dem Südwesten Deutschlands vom ausgehenden Mittelalter bis zur beginnenden Neuzeit zu sehen. Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Öffentliche Führungen werden jeweils sonntags um 14 Uhr angeboten. Zur Ausstellung sind im Swiridoff-Verlag erschienen: Neuerwerbungen. Alte Meister in der Sammlung Würth, Der Einzug der Alten Meister von Matthias Beckmann und Die Johanniterhalle in Schwäbisch Hall. Neue Nutzung alter Mauern. INFO: genössischer und avantgardistischer Werke des 20. Jahrhunderts ist, zum Kauf der damals noch unrestaurierten Kunstwerke aus der Fürstenbergischen Gemäldegalerie im Jahr 2003 eher gedrängt werden musste, als dass er sie aus Überzeugung erstand. Das Argument, sonst würde das wertvolle Kulturerbe aus Süddeutschland möglicherweise in alle Winde verstreut, wog damals mehr als die Anziehungskraft der ersten Begegnung. Doch nach der Restaurierung der Bilder war der Unternehmer plötzlich fasziniert von seiner neuen Sammlung: Als ich die Kunstwerke restauriert in ihrer ganzen Pracht sah, war ich fast erschlagen von dem wunderbaren Eindruck, so Reinhold Würth. Kein Wunder, betrachtet man allein die herausragenden Exponate der Sammlung. Dazu zählt das Bild Die Familie der Naturmenschen von Lucas Cranach dem Älteren, das um 1530 entstanden ist, und das um 1441 datierte Konstanzer Bildnis des Ehepaares Wilhem IV. Graf Schenk von Schenkenstein und Agnes Gräfin von Werdenberg-Trochtelfingen das früheste bekannte Doppelporträt der altdeutschen Tafelmalerei sowie zahlreiche Tafelbilder des Meisters von Meßkirch aus dem 16. Jahrhundert. Ergänzt wurde diese Sammlung in den vergangenen Jahren noch auf dem Gebiet der Tafelmalerei und der Skulptur, etwa mit Werken von Daniel Mauch, Tilman Riemenschneider oder aus dem näheren Umkreis des Hans Multscher. Als Höhepunkte dürfen jedoch zweifelsohne weitere Neuzugänge aus der Hand Lucas Cranachs d. Ä. gewertet werden. Es sind dies das 1530 entstandene Bildnis einer reich geschmückten und in idealer Schönheit erstrahlenden heiligen Barbara in einer bewaldeten Landschaft sowie seine um 1546 gemalte überaus lebendige Version des Motivs Christus segnet die Kinder. Ähnlich wie Reinhold Würth bei der erstmaligen Betrachtung der Bilder und Skulpturen dürfte es inzwischen den vielen Besuchern ergangen sein, die die Ausstellung Vom Dunkel ins Licht Alte Meister in der Sammlung Würth bereits in den ersten Wochen besichtigten. Schon in den ersten Tagen waren über 2500 Menschen in die Johanniterhalle gekommen, nach gut zwei Wochen hatten schon mehr 6000 Kunstinteressierte die Eingangstore der ehemaligen Kirche passiert. Wir sind sehr zufrieden mit dieser Resonanz, freute sich Beate Elsen- Schwedler, die stellvertretende Leiterin der Kunsthalle Würth, zu der die Johanniterhalle als Dependance gehört, über diesen großen Erfolg. Auch für Schwäbisch Hall stellt die Johanniterhalle einen Glücksfall dar. Damit hat die Stadt am Kocher unweit der Kunsthalle Würth ein weiteres Museum und Kulturdenkmal mit einer vielbeachteten Dauerausstellung, die Kunstliebhaber aus nah und fern anlocken wird. Thomas Zimmermann 50 PRO-MAGAZIN 1/2009

5 SPEZIAL JOHANNITERHALLE Einheit von Kunst und Kulturdenkmal Herausragendes Werk: Die Familie der Naturmenschen von Lucas Cranach d. Ä. FOTO: Sammlung Würth, Inv Den Kernbestand der in der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall ausgestellten Kollektion bildet der 2003 von Reinhold Würth erworbene ehemals Fürstlich Fürstenbergische Bilderschatz Donaueschingen. Die Werke zeugen von der außerordentlichen Blüte der sakralen Malerei im späten Mittelalter im süddeutschen Raum. Die Retabeln, Tafelbilder und Skulpturen entstanden im Auftrag des Klerus, des Adels und der Bürger in den kulturellen und geistigen Zentren der Städte. Die kunst- und kulturgeschichtliche Bedeutung dieses Konvoluts ist alleine schon deswegen so hoch einzuschätzen, weil die meisten Tafelbilder einer Zeit entstammen, aus der aufgrund des in Schwaben besonders radikal durchgeführten Bildersturmes nur äußerst selten Bilddokumente überliefert sind. Erhalten haben sich aber zum Beispiel die phänomenale Familie der Naturmenschen Lucas Cranachs d. Ä. und zahlreiche religiöse Szenen, profane Lehrstücke und Porträts aus seiner Werkstatt. Hervorzuheben sind aber auch die zahlreiche Tafelbilder des Meisters von Meßkirch oder die Tafeln des Antonius- Retabels des Zürcher Veilchenmeisters. Nachdem der Bereich spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunst auf dem Markt zunehmend an Gewicht gewann, erwarb das Unternehmen Würth über den Kunsthandel und verschiedene Auktionen noch einige herausragende Werke vor allem aus dem Umfeld von Lucas Cranach d. Ä. Weiterhin konnte der Bestand auf dem Gebiet der Tafelmalerei sowie der Skulptur, etwa mit herausragenden Beispielen von Daniel Mauch, Tilman Riemenschneider oder dem näheren Umkreis des Hans Multscher, noch sinnstiftend ergänzt werden. So Altdeutsche Tafelmalerei des Züricher Veilchenmeisters. wurde die Bedeutung der Sammlung Alter Meister noch einmal deutlich aufgewertet. Gemeinsam mit den Werken des ehemals Fürstlich Fürstenbergischen Bilderschatzes bilden die Neuerwerbungen nun eine geschlossene Sammlung, die mit der aufwändig sanierten säkularisierten Johanniterkirche aus dem 12. Jahrhundert eine glanzvolle Einheit eingeht. (red) FOTO: Sammlung Würth, Inv BERATUNGPLANUNG PFÄHLER +RÜHL GMBH Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung Bismarckstraße Heilbronn Tel / Fax / Beratung+Planung Sanitärtechnik Heizung Lüftung Klima Medienversorgung Feuerlöschsysteme Gebäudeautomation Landratsamt Heilbronn Schulzentrum Güglingen SE-Zentrum Neckarsulm Kreissparkasse Heilbronn WG-Lauffen Landespolizeischule Wertheim Unsere Stadtwerke Referenzen Tauberfranken in der Lauda Region HN-Franken Hohenlohehalle Öhringen Hochschloss Bad Mergentheim Industriepark Bad Mergentheim WE-Niedernhall Stahl AG Waldenburg Hermann Köhl Kaserne Niederstetten Freie Schule Anne-Sophie Künzelsau Schulzentrum West Schwäb. Hall CISfab Schwäb. Hall JVA Schwäb. Hall PRO-MAGAZIN 1/

6 Meisterhafte SANIERUNG Die aufwändige Sanierung der Johanniterhalle aus dem 12. Jahrhundert war eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten. Nach einigen Überraschungen beim Umbau entspricht die Johanniterhalle nun höchsten musealen Standards. Die unter Denkmalschutz stehende Johanniterhalle, die einst als Kirche erbaut wurde, diente in ihrer wechselvollen Geschichte vielfältigen Zwecken wurde die Kirche für die katholische Messe geschlossen und 1812 entweiht. Zuletzt diente sie als Ausstellungshalle. Aufgrund der unterschiedlichen Nutzungen gab es auch immer wieder Eingriffe in die Bausubstanz, und das Gebäude war vor dem Beginn der Sanierungsarbeiten im Jahr 2007 in einem sehr renovierungsbedürftigen Zustand. Nach dem Verkauf des Gebäudes 2004 an die Firma Würth sollte der Bau als Museum für die Sammlungen Würth genutzt werden. Beim Umbau gab es einige Überraschungen. Unter dem Dach wurde ein gotischer Dachstuhl aus dem Jahre 1400/01 entdeckt, der älteste seiner Art in Süddeutschland. Besonders marode Teile dieses Dachstuhls mussten durch Stahlträger gestützt werden. Knapp einen Meter unter dem Fußboden tauchten Gräber aus dem 13. und 14. Jahrhundert auf, der Denkmalschutz intervenierte und der Plan, Räumlichkeiten unter der Kirchenhalle einzubauen, war damit hinfällig. Als Lösung bot sich ein Anbau an, der sich der kleinteiligen städtebaulichen Situation anpasst. Gewählt wurde ein Kubus, der mit einer transparenten Fuge aus Glas an die Fassade des Kirchenschiffs anschließt. Darin wurden ein Foyer mit Museumsshop, Garderobe, eine Teeküche und ein behindertengerechtes WC eingebaut. Die Technikräume für die Klimatisierung der Ausstellungshalle wurden für den Besucher unsichtbar ins Untergeschoss der Außenfläche gelegt. Bei der Sanierung der Kirchenwände wurde die Substanz erhalten, und die durch frühere Eingriffe entstandenen Schäden restauriert. In der Kirchenhalle musste eine neue Treppe gebaut werden, die sowohl zur neuen Empore als auch in das Untergeschoss mit den Technik- und Toilettenräumen führt. Bei den vorhandenen Wänden wurde der bestehende Putz ausgebessert, die Oberflächen wurden leicht weiß abgetönt. Für die Fassade des Anbaus wurde ein Naturstein verwendet, die transparenten Teile bestehen aus einer Stahl- Glas-Konstruktion. Das Material der neuen Bauteile wurde behutsam als Ergänzung der bestehenden Bausubstanz ausgewählt, sodass der ursprüngliche architektonische Charakter der Johanniterhalle erhalten bleibt. Erich H. Fritz Erich H. Fritz (53) betreibt ein Architekturbüro in Stuttgart. Der renommierte Architekt hatte die Bauleitung der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall. Ab 2007 plante und restaurierte er die Johanniterhalle in der Salzsiederstadt. 52 PRO-MAGAZIN 1/2009

7 SPEZIAL JOHANNITERHALLE FOTOS: Museum Würth/Eva Maria Kraiss Die Generalsanierung der Johanniterhalle bestand aus der denkmalgerechten Restaurierung des Gebäudes, dem Einbau modernster Technik und dem Museumsanbau. Baugeschichte 1228: Neustiftung des Haller Spitals 1249: Übernahme des städtischen Spitals durch Johanniter 1298: Erste urkundliche Erwähnung der Kirche 1398: Errichtung des Dachstuhls im Chor (laut dendrochronologischer Datierung, Auswertung der Jahresringe des verwendeten Holzes) 1401: Errichtung des Dachstuhls über dem Längsschiff (laut dendrochronologischer Datierung) 1404: Weihe des Erweiterungsbaus der Johanniterkirche 1418: Errichtung des Glockentürmchens (laut dendrochronologischer Datierung) 1534: Schließung der Kirche für die katholische Messe 1812: Profanierung der Kirche 1816: Verkauf an die Stadt 1846: Nutzung als Turnhalle 1924: Anbau für den Turnlehrer 1950: Wechselvolle Nutzung für Veranstaltungen, Turnunterricht, später für unter anderem auch Nutzung als Probenraum der Freilichtspiele Schwäbisch Hall 2001: Erste Präsentation von Antony Caros The Last Judgement in Schwäbisch Hall 2004: Verkauf an das Unternehmen Würth 2007: Beginn der Sanierungsarbeiten November 2008: Einzug der Alten Meister 20. November 2008: Wiederöffnung der Johanniterhalle und Ausstellung Vom Dunkelns ins Licht. Alte Meister in der Sammlung Würth Ihr Partner mit handwerklichem Geschick und Fingerspitzengefühl! Wir gratulieren zum gelungenen Umbau und neuen Nutzung in den historischen Mauern der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall. Leonhard-Weiss-Str. 2, Satteldorf, Tel /4 89-0, Fax / Ausführung der Natursteinsanierung an der historischen Aussenfassade, der Natursteinarbeiten an der Neubaufassade und am Fußboden im Innenraum. Wir danken für das entgegengebrachte Vertrauen. DENKMAL PRO-MAGAZIN 1/

8 SPEZIAL JOHANNITERHALLE BRÜCKE zur Gegenwart Die Johanniterhalle blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Nach wechselvollen Jahren als Kirche, Turnhalle und Veranstaltungssaal erstrahlt sie nun als Museum in neuem Licht. St. Johann entstand wohl in den letzten Jahrzehnten des 12. Jahrhunderts als Kirche des Ritterordens der Johanniter in Schwäbisch Hall. Die Johanniter waren als Krankenpflegeorden entstanden, hatten sich aber mit dem Beginn der Kreuzzüge 1095 zu einem Militärorden entwickelt, dessen Hauptaufgabe im Kampf gegen die Moslems im Heiligen Land lag. Niederlassungen in Europa dienten der Finanzierung des Krieges und weiterhin der Pflege von Kranken. Deshalb erstaunt es nicht, dass 1249 die Haller Johanniter das 1228 erstmals erwähnte städtische Hospital übernahmen. Die Ritter verpflichteten sich zur Aufnahme von maximal 20 Kranken, die Stadt übergab ihnen im Gegenzug das bis dahin vorhandene Vermögen des Spitals unter anderem zwei Siederechte. In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts erhielten die Haller Johanniter zahlreiche Stiftungen und erwarben einen beachtlichen Besitz, dessen Schwerpunkte um Affaltrach und im Haller Umland in Gottwollshausen, Gliemen und Eltershofen lagen. Die Johanniterkirche wurde zu einem bevorzugten Begräbnisplatz des Haller Stadtadels nahm die Reichsstadt Schwäbisch Hall das Spital wieder zurück in die eigene Regie. In den Jahren vor 1404 wurde die Kirche, die eine Filialkirche von Gottwollshausen blieb, gotisch erneuert. Immer zu Johannis am 24. Juni sollen große Prozessionen von St. Johann nach Gottwollshausen gezogen sein. Einen tiefen Einschnitt bedeutete die Reformation, die ab 1522 mit der Berufung von Johannes Brenz zum Prediger der Stadt begann. In St. Johann allerdings wurde bis 1534 noch Messe gelesen, was auf große Resonanz bei Vertretern der stadtadligen Familien stieß. Erst dann verbot der evangelische Rat den katholischen Gottesdienst auch in St. Johann. Die ehemalige Johanniterkirche in der Weiler Vorstadt von Schwäbisch Hall blickt auf eine äußerst wechselvolle Geschichte zurück. Für die Johanniter war das inakzeptabel: Sie hielten 1541 fest, dass die lutherische Sekte die Kirche geschlossen habe wurde sie von den genannten Lutheranern allerdings wieder eröffnet, nun aber als evangelische Pfarrkirche für das Stadtviertel Weiler und als Mutterkirche für Gottwollshausen. Um 1600 verlegten die Johanniter den Sitz ihrer Kommende (Verwaltungsbezirk) nach Affaltrach. In Schwäbisch Hall blieb nur ein Verwalter zurück, der sich um die verbliebenen Vermögenswerte und Einkünfte zu kümmern und die Rechtspositionen des Ordens aufrecht zu erhalten hatte, was zu endlosen Streitigkeiten mit der nicht weniger rechthaberischen Reichsstadt führte. Im Dreißigjährigen Krieg drohte eine gewaltsame Lösung des Konflikts: 1633 schenkte der schwedische König Gustav II. Adolf die FOTOS: Museum Würth/Eva Maria Kraiss Kommende an seinen Gefolgsmann Philipp Heinrich von Hohenlohe-Waldenburg. Nun war den Hallern der katholische (und machtlose) Vertreter des Komturs (Statthalters) als Mitbewohner plötzlich lieber als der evangelische Graf, und der Rat der Reichsstadt half den Johannitern den Hohenloher zu vertreiben. Um 1700 wurde die Kirche renoviert und erhielt 1734 eine neue Orgel. Mit dem Ende der Reichsstadt (1802) und der Säkularisierung der Besitzungen des Johanniterordens (1805) verlor auch die Kirche ihre Bedeutung hob König Friedrich von Württemberg die Pfarrei St. Johann-Gottwollshausen auf. Die Kirche wurde 1816 für 2300 Gulden an die Stadt verkauft, die sie bis 1846 als Lagerraum nutzte. Immerhin blieb ihr dadurch der Abriss erspart, dem beispielsweise die Schuppachkapelle zum Opfer fiel. Danach wurde sie der Turngemeinde als Turnhalle zur Verfügung gestellt. Überlegungen in den 1870er-Jahren, St. Johann wieder als Kirche zu nutzen und der wachsenden katholischen Gemeinde der Stadt zur Verfügung zu stellen, führten zu nichts. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Johanniterhalle zum Veranstaltungssaal umgebaut. Auch Sport wurde dort weiter getrieben. Die Nutzung wurde aber von Ausstellungen, Konzerten und Vorträgen dominiert, auch Proben der Freilichtspiele fanden in der Johanniterhalle statt, bis sie 2001 von der Kunsthalle Würth für Sonderausstellungen angemietet wurde. Zum 1. Januar 2005 ging die Johanniterhalle in den Besitz der Würth-Gruppe über. Andreas Maisch Dr. Andreas Maisch (48) studierte Geschichte und Germanistik und machte eine Ausbildung zum höheren Archivdienst. Seit 1993 ist er Leiter des Stadtund Hospitalarchivs Schwäbisch Hall. 54 PRO-MAGAZIN 1/2009

9 SPEZIAL JOHANNITERHALLE Zimmereiarbeiten Altbaurenovierung Asbestsanierung Holzrahmenbau Dachausbau Holzkonstruktionen Wir zimmern mit Hand und Verstand Streitbühlweg Bühlerzell Tel /10 39 Fax /10 63 Weber Sichtbetonkosmetik Wir gratulieren der Johanniter-Halle zur gelungenen Restauration. Gaukel GmbH Otterbacherstraße Schwäbisch Hall Tel /2812 Fax 07907/2514 Putz Stuck Gerüstbau Die Hilfe bei Verfärbungen, Rostläufern, Ausbrüchen, Spachtelstellen, Ausblutungen u.a. Retuschierung Konservierung Betonimitation farbl. Angleichung Ulf Weber Sichtbetonkosmetik Am Kreuz 2, Windhagen Tel./Fax: / Mobil: 01 62/ Wir gratulieren der Johanniter-Halle zur gelungenen Restauration. Bahnhofstraße Aalen Telefon: / Telefax: / Ihr zuverlässiger Partner für: Kommunikations- und Gebäudetechnik Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen Fernwirk- und Prozessleitsysteme PRO-MAGAZIN 1/

10 :22 Uhr Seite 56 Zürcher Veilchenmeister, Der Heilige Antonius Abbas, um 1505, Sammlung Würth Inv (Detail) 56_57.Johanniter+Mosaik Neueröffnung der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall Alte Meister in der Sammlung Würth ab 21. November 2008 täglich 11 bis 18 Uhr Im Weiler Schwäbisch Hall Alle Aktivitäten der Johanniterhalle sind Projekte der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

Zur Geschichte der Dominikschule

Zur Geschichte der Dominikschule Zur Geschichte der Dominikschule Die "Nei Schul" wird 100 Jahre alt. - "Neue Schule" wird die Dominikschule noch immer von alteingesessenen Kirnern genannt, und dies, obwohl sie mittlerweile das älteste

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Wohnen im Johanniter Schloss in Nördlingen/Kleinerdlingen, Straße: Am Johanniter Schloss. Aufnahmen aus dem 17. Jahrhundert

Wohnen im Johanniter Schloss in Nördlingen/Kleinerdlingen, Straße: Am Johanniter Schloss. Aufnahmen aus dem 17. Jahrhundert Wohnen im Johanniter Schloss in Nördlingen/Kleinerdlingen, Straße: Am Johanniter Schloss Aufnahmen aus dem 17. Jahrhundert Aufnahme: von 2013, Ansicht von Nord/Ost Der neu zu erbauende vierte Flügel, die

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien ALS MARTIN LUTHER SPENDEN SAMMELN In der Pfarrkirche St. Marien in der Lutherstadt Wittenberg hielt Martin Luther im 16. Jahrhundert viele Predigten. Dort fanden auch die ersten evangelischen Gottesdienste

Mehr

Durch die Vertreibungen während und nach dem Zweiten Weltkrieg kamen viele protestantische Siebenbürger Sachsen aus Rumänien nach Oberösterreich, davon auch in den Bezirk Gmunden und somit auch nach Laakirchen.

Mehr

MuseuM der Kulturen Basel

MuseuM der Kulturen Basel MUSEUM DER KULTUREN MuseuM der Kulturen Basel 11. April 2015 28. Februar 2016 Für ein knappes Jahr sind Schlüsselwerke aus der Altmeister-Sammlung des Kunstmuseums zu Gast im Museum der Kulturen Basel.

Mehr

Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG

Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG Veranstaltungs- und Seminarräume I. OG Die Mehrzweckräume des ersten Obergeschoßes stehen allen interessierten Personen, Vereinen und Verbänden gegen moderate Kosten zur Verfügung. Umfangreiche und moderne

Mehr

Anstrengend, aber schön drei Tage in Berlin auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers

Anstrengend, aber schön drei Tage in Berlin auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers Anstrengend, aber schön drei Tage in Berlin auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers Auf Einladung der Abgeordneten Agnes Alpers nahmen vom 22.02. bis 24.02.2010 vierundvierzig Bremerinnen und Bremern

Mehr

Haus mit Geschichte: Bürgerhaus Langenberg

Haus mit Geschichte: Bürgerhaus Langenberg Eröffnung: 2016 Haus mit Geschichte: Bürgerhaus Langenberg Das Bürgerhaus Langenberg 1916-2016 Das Bürgerhaus Langenberg ist Wahrzeichen der Stadt, lokales Kulturerbe und im wahrsten Sinne des Wortes ein

Mehr

A1: Der Beginn des modernen Bankwesens

A1: Der Beginn des modernen Bankwesens A1: Der Beginn des modernen Bankwesens a) Kreuze an, wann die Geldwirtschaft ins Rollen kam! Bereits in der Antike Wirtschaft um 1500 Kapitalismus und der Beginn des Bankwesens Ende des Mittelalters a)

Mehr

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5.

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5. St Andreas München Kath Pfarrgemeinde St Andreas Zenettistr 46 80337 München Tel (089) 77 41 84 Presseinformation 5 November 2010 Pfarrkirche St Andreas erstrahlt in neuem Glanz Wiedereröffnung nach eineinhalbjähriger

Mehr

Tagestour ins Mittelalter.

Tagestour ins Mittelalter. Tagestour ins Mittelalter. Arrangement SMX 1: Stiftstour kompakt 1. Führung durch das (Dauer: ca. 60 min) Eine Reise durch zweitausend Jahre Kunst- und Kulturgeschichte Domschatz St. Viktor Liturgische

Mehr

Himmlischer Glanz Raffael, Dürer und Grünewald malen die Madonna

Himmlischer Glanz Raffael, Dürer und Grünewald malen die Madonna Pressemitteilung 2011 Rom, 14. Juni Himmlischer Glanz Raffael, Dürer und Grünewald malen die Madonna Eine Ausstellung der Vatikanischen Museen und der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden 06. September

Mehr

Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper

Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper Es gilt das gesprochene Wort! Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper am 13. Oktober 2011 im Kloster Wennigsen Sehr

Mehr

Rückbau als Kunstwerk 6 DER KUBIKMETER

Rückbau als Kunstwerk 6 DER KUBIKMETER 6 DER KUBIKMETER Rückbau als Kunstwerk IM EINSATZ Mit einem neuen Museumsgebäude nach höchsten internationalen Standards will sich die Mannheimer Kunsthalle in Szene setzen. Experten von Schleith erledigten

Mehr

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN PRESSEINFORMATION SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN Eine Kooperation mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum, Ingolstadt Ausstellung: 25.10.2015 28.02.2016 im Museum

Mehr

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664 Jetzt erst recht. Jetzt erst recht. Wir kaufen die DANZ. Präsentation & Infos für unsere Unterstützer. Das Projekt des DANZ-Hausvereins Solidarität für die freie Wohnkultur Selbstverwaltetes Wohnen im

Mehr

Der Schlossgeist. Vereinsblatt. Förderverein Schlossruine Hartenstein e.v. FVSH e.v.

Der Schlossgeist. Vereinsblatt. Förderverein Schlossruine Hartenstein e.v. FVSH e.v. Der Schlossgeist Vereinsblatt Förderverein Schlossruine Hartenstein e.v. FVSH e.v. Herzlich willkommen! Nach langer Pause gibt es jetzt wieder eine Ausgabe unseres Vereinsblattes. In den letzten Jahre

Mehr

Das Chorzentrum in der Christuskirche

Das Chorzentrum in der Christuskirche 44 chor magazin 1 2012 Das Chorhaus Das Chorzentrum in der Christuskirche Was könnte als Geschenk zum 60. Geburtstag des Mädchenchores Hannover gelungener sein als ein neues Chorzentrum? Ab Frühjahr 2013

Mehr

Katharineum zu Lübeck. Abschied von der Industriekultur. denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht

Katharineum zu Lübeck. Abschied von der Industriekultur. denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht Katharineum zu Lübeck Abschied von der Industriekultur denkmal aktiv 2015/2016 (XIX.3) Projektbericht In diesem Schuljahr begann die Arbeit des Lübecker Verbundes mit dem Besuch des Tages des offenen Denkmals

Mehr

Kirchenführer. Westerham

Kirchenführer. Westerham Kirchenführer der Filialkirche St. Johannes, Westerham Filialkirche St. Johannes Westerham Etwa zur gleichen Zeit, in der der Streit zwischen dem Bischof von Freising und dem Abt von Herrenchiemsee entschieden

Mehr

800 Jahre Dominikanerorden

800 Jahre Dominikanerorden Sperrfrist: 10. Mai 2016, 19.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, bei der Eröffnung

Mehr

Stadtrundgang Plovdiv

Stadtrundgang Plovdiv 5. Tag: Beim Einsiedler Ivan Rilski Fahrt von Plovdiv zum Rilakloster im engen Talkessel, inmitten dichter Wälder der Rilaberge gelegen, das im 10. Jhdt. vom Mönch Ivan Rilksi gegründet wurde und danach

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Der Vorabend der Reformation

Der Vorabend der Reformation Der Vorabend der Reformation A1: Vorstellung der Menschen vom Leben nach dem Tod a) Beschreibe kurz, wie die Menschen im Mittelalter sich das Leben nach dem Tod vorstellten! b) Entscheide, ob folgende

Mehr

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471 Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Provenienzforschung bm:ukk LMP Dr. Sonja Niederacher 16. Jänner 2012 Egon Schiele

Mehr

BLICK VOM RATHAUSPLATZ ZUR JOHANNESKIRCHE /// CECILIENSTRASSE 2 /// SAARBRÜCKEN ///

BLICK VOM RATHAUSPLATZ ZUR JOHANNESKIRCHE /// CECILIENSTRASSE 2 /// SAARBRÜCKEN /// war die Bahnhofstraße eine pulsierende Hauptverkehrsader. Ich erinnere mich an meine erste Autofahrt als Führerscheinneuling: Meine Eltern, meine Großmutter und ich wollten»in die Stadt inkaafe gehn«.

Mehr

Newsletter Dezember 2015

Newsletter Dezember 2015 Das Jahr geht zu Ende. Nur noch wenige Stunden und die Silvesterraketen werden in den Himmel steigen und wir mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr anstoßen. Es ist Zeit, nochmals inne zu halten und an

Mehr

Sanierung St. Severin Köln - Pressegespräch am 25.09.2014

Sanierung St. Severin Köln - Pressegespräch am 25.09.2014 Sanierung St. Severin Köln - Pressegespräch am 25.09.2014 Es sprechen: Pfr. Johannes Quirl, Leitung Team Liturgie & pastorale Konsequenzen Barbara Ellerbrok, Leitung Team Bau Dr. Joachim Oepen, Leitung

Mehr

Dachsanierung der Matthäuskirche in Salzburg-West

Dachsanierung der Matthäuskirche in Salzburg-West 121 Österreich Dachsanierung der Matthäuskirche in Salzburg-West Evangelische Pfarrgemeinde A. und H.B. in Salzburg-West. Verantwortlich: Pfarrer Mag. Michael Welther, Martin-Luther-Platz 1, 5020 Salzburg,

Mehr

Welcome Center Heilbronn-Franken veranstaltet große Unterzeichnungs-Veranstaltung zur Charta der Vielfalt

Welcome Center Heilbronn-Franken veranstaltet große Unterzeichnungs-Veranstaltung zur Charta der Vielfalt Presseinformation Nr. 11-2015 vom 9. Juni 2015 Regionaler Beitrag am 3. Deutschen Diversity-Tag Welcome Center Heilbronn-Franken veranstaltet große Unterzeichnungs-Veranstaltung zur Charta der Vielfalt

Mehr

Bene/Huthmacher. www.pandomo.at. Referenzen pandomo Terrazzo: y pandomo TerrazzoBasic y pandomo TerrazzoMicro y pandomo TerrazzoPlus. www.ardex.

Bene/Huthmacher. www.pandomo.at. Referenzen pandomo Terrazzo: y pandomo TerrazzoBasic y pandomo TerrazzoMicro y pandomo TerrazzoPlus. www.ardex. Bene/Huthmacher eferenzen pandomo Terrazzo: y pandomo TerrazzoBasic y pandomo TerrazzoMicro y pandomo TerrazzoPlus upert Asanger pandomo TerrazzoBasic Kapitelplatz 2 5020 Salzburg Erzbischöfliches Palais

Mehr

Schönenwerd 949.49. Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200)

Schönenwerd 949.49. Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200) Schönenwerd Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200) 12. Jh. Die Wasserburg Schönenwerd wurde vermutlich zu Beginn des 12. Jh. auf einem,,werd, einer kleinen Insel, erbaut. Sie bestand aus einem

Mehr

Haupt- und Landgestüt Marbach VERMÖGEN UND BAU AMT TÜBINGEN

Haupt- und Landgestüt Marbach VERMÖGEN UND BAU AMT TÜBINGEN Haupt- und Landgestüt Marbach VERMÖGEN UND BAU AMT TÜBINGEN Dieser Text beschreibt die Abbildung. Er ist in der Univers light gesetzt und in der Auszeichnungsfarbe hervorgehoben. Sanierungsmaßnahmen Das

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

100 Jahre Schmiede Bolze

100 Jahre Schmiede Bolze 100 Jahre Schmiede Bolze Gegründet 1908 Der Gründungsvater Historische Daten: August Bolze geboren am 13ten August 1884 in Oberlutter nahe Königslutter gründete im August 1908 eine kleine Schmiede in Sülfeld.

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit

in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit in den Fliesen des Fußbodens, fast überdeckt von dem Teppich, der vor dem Bett lag. Sie ging darauf zu, schob den Teppich zur Seite, fasste mit schmalen Fingern den Rand einer Fliese und hob sie hoch.

Mehr

Fritz Steisslinger Ortswechsel Landschaften und Städtebilder 1919 1939

Fritz Steisslinger Ortswechsel Landschaften und Städtebilder 1919 1939 Mit der Bitte um Veröffentlichung Informationen zu unserer aktuellen Ausstellung: Fritz Steisslinger Ortswechsel Landschaften und Städtebilder 1919 1939 Es folgen: 1. Kurztext 2. Langfassung 3. Daten zur

Mehr

1: Grand Hotel Europa 2: Hilton 3: The Penz 4: Leipziger Hof 5: Hotel Central 6: Hotel Sailer 7: Hotel Ibis. 1 km

1: Grand Hotel Europa 2: Hilton 3: The Penz 4: Leipziger Hof 5: Hotel Central 6: Hotel Sailer 7: Hotel Ibis. 1 km 1: Grand Hotel Europa 2: Hilton 3: The Penz 4: Leipziger Hof 5: Hotel Central 6: Hotel Sailer 7: Hotel Ibis 1 km GRAND HOTEL EUROPA ***** Welten verbinden im Grand Hotel Europa begegnen sich italienisches

Mehr

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011

Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 PAPSTBESUCH 2011 Programm der Apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. nach Deutschland 22. - 25. September 2011 Die 21. Auslandsreise führt Papst Benedikt XVI. in das Erzbistum Berlin, in das Bistum

Mehr

MIROGARD. Entspiegelte Bildverglasung

MIROGARD. Entspiegelte Bildverglasung MIROGARD Entspiegelte Bildverglasung 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit unseren hochwertigen

Mehr

GUSTAV-ADOLF-STRASSE 55

GUSTAV-ADOLF-STRASSE 55 GUSTAV-ADOLF-STRASSE 55 Einblicke in die Projektentwicklung VERMÖGENSWERTE AG & CO. KG FANTASTISCHE EINBLICKE Leipzig, Gustav-Adolf-Straße 55: Ein Baudenkmal erstrahlt in neuem Glanz - und die Mieter freut

Mehr

Beschreibung Penthousewohnung

Beschreibung Penthousewohnung Baumeister Aschaber GmbH Abs.: Geschäftsführer: Ing. Richard Aschaber, 6330 Kufstein Kufstein, 2015-01-26 Beschreibung Penthousewohnung Im Jahr 2008 hat Bmst. Aschaber für sich selber das bestehende Gebäude

Mehr

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 527. Egon Schiele Rabenlandschaft Öl auf Leinwand, 1911 95,8 x 89 cm. Provenienzforschung bm:ukk LMP

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 527. Egon Schiele Rabenlandschaft Öl auf Leinwand, 1911 95,8 x 89 cm. Provenienzforschung bm:ukk LMP Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 527 Egon Schiele Rabenlandschaft Öl auf Leinwand, 1911 95,8 x 89 cm Provenienzforschung bm:ukk LMP Dr. Sonja Niederacher 30. April 2011 Egon Schiele Rabenlandschaft

Mehr

ARCHÄOLOGISCHE SAMMLUNG DER ALBERT LUDWIGS UNIVERSITÄT FREIBURG

ARCHÄOLOGISCHE SAMMLUNG DER ALBERT LUDWIGS UNIVERSITÄT FREIBURG ARCHÄOLOGISCHE SAMMLUNG DER ALBERT LUDWIGS UNIVERSITÄT FREIBURG Im ehemaligen Papierlager des Herder Verlages, das zu einem musealen Raum umgestaltet worden ist, präsentiert die Archäologische Sammlung

Mehr

Rekonstruktion. Baustile einst und jetzt. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com

Rekonstruktion. Baustile einst und jetzt. Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Rekonstruktion Gotik Klassizismus Barock Jugendstil Baustile einst und jetzt Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Einst und Jetzt! Was passiert mit der schönen Altbaufassade, wenn das Haus einen

Mehr

Das älteste Dampfschiff der Schweiz auf dem Greifensee

Das älteste Dampfschiff der Schweiz auf dem Greifensee Das älteste Dampfschiff der Schweiz auf dem Geschichtliches zur -Schifffahrt Die -Schifffahrt wird zum ersten Mal im Jahr 1428 erwähnt. Die Industrialisierung des 19. Jahrhunderts hat auch das Zürcher

Mehr

Pressefrühstück. Wiener Sängerknaben. Präsentation des aktuellen Planungstands für den Konzertsaal der Wiener Sängerknaben

Pressefrühstück. Wiener Sängerknaben. Präsentation des aktuellen Planungstands für den Konzertsaal der Wiener Sängerknaben Pressefrühstück Wiener Sängerknaben Präsentation des aktuellen Planungstands für den Konzertsaal der Wiener Sängerknaben Nun wird diesen Sommer durch im Augarten alle Sonntage musique sein W.A. Mozart,

Mehr

Presseeinladung. Verleihung des Bayerischen Museumspreises 2013 an das neu eröffnete. Stadtmuseum Kaufbeuren. Pressegespräch:

Presseeinladung. Verleihung des Bayerischen Museumspreises 2013 an das neu eröffnete. Stadtmuseum Kaufbeuren. Pressegespräch: Presseeinladung Verleihung des Bayerischen Museumspreises 2013 an das neu eröffnete Stadtmuseum Kaufbeuren Pressegespräch: Mittwoch, 9. Oktober, 17 Uhr, Stadtmuseum Kaufbeuren mit Museumsleiterin Dr. Astrid

Mehr

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Presseinformation Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Classic Computing bietet Retro-Klassiker zum Anfassen und Mitmachen Berlin, 21.08.2013

Mehr

Kirche Reinshagen. Baustil/Bauweise: Gotik, Backstein

Kirche Reinshagen. Baustil/Bauweise: Gotik, Backstein Kirche Reinshagen Die mächtige Kirche ist ein Backsteinbau mit Granitsockel. Der Rechteckchor mit Blendengiebel ist vermutlich vor 1270 erbaut worden, danach die Vierstützenhalle in klaren und breiten

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

QUARTIER. Schillerpromenade. EXPOSÉ Kienitzer Straße 114/ Schillerpromenade 32 12049 Berlin

QUARTIER. Schillerpromenade. EXPOSÉ Kienitzer Straße 114/ Schillerpromenade 32 12049 Berlin QUARTIER EXPOSÉ Kienitzer Straße 114/ 32 12049 Berlin EIGENTUMSWOHNUNGEN Kienitzer Straße 114/ 32 www.quartier-schillerpromenade.de DAS OBJEKT Das Objekt wurde 1900 errichtet und gehört damit zum begehrten

Mehr

Nürnberg, um 1510 (in der Werkstatt Albrecht Dürers) Befund: Literatur: Bemerkungen:

Nürnberg, um 1510 (in der Werkstatt Albrecht Dürers) Befund: Literatur: Bemerkungen: Nürnberg, um 1510 (in der Werkstatt Albrecht Dürers) Hll. Vitus (a) und Andreas (b) Zwei Flügelaußenseiten aus einem unbekannten Retabelzusammenhang unbezeichnet um 1510 Mischtechnik auf Nadelholz je 123

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Welches 1Trio überquerte als erstes die

Welches 1Trio überquerte als erstes die Welches 1Trio überquerte als erstes die Steinerne Brücke? Ein Hahn, eine Henne und ein Hund. Einer Sage zufolge sollen die Baumeister des Doms und der Brücke gewettet haben, wessen Bauwerk als erstes fertiggestellt

Mehr

Das kurze Leben von Anna Lehnkering

Das kurze Leben von Anna Lehnkering Das kurze Leben von Anna Lehnkering Tafel 1 Anna als Kind Anna wurde 1915 geboren. Anna besuchte für 5 Jahre eine Sonder-Schule. Lesen, Schreiben und Rechnen findet Anna schwer. Anna ist lieb und fleißig.

Mehr

Beantwortet die Fragen in der vorgesehenen Reihenfolge, dann kann gar nichts schief gehen!!!

Beantwortet die Fragen in der vorgesehenen Reihenfolge, dann kann gar nichts schief gehen!!! Kleiner Tipp: Beantwortet die Fragen in der vorgesehenen Reihenfolge, dann kann gar nichts schief gehen!!! Der Beginn der Rallye ist der Domplatz. Am Dom angekommen? Betrachtet man den Dom genauer, stellt

Mehr

Eine Auswahl von Bildern.. Früher und heute

Eine Auswahl von Bildern.. Früher und heute Arne Schöfert 2013 Unsere diesjährige Reise auf den Spuren Kaiser Wilhelm II. führte uns auf die griechische Insel Korfu. Als Reiseführer diente uns dabei das hilfreiche Buch von J.-M. Henneberg Das Sanssouci

Mehr

AG Geschichtswerkstatt Paul-Moor-Schule Berlin

AG Geschichtswerkstatt Paul-Moor-Schule Berlin Projekt Figurengeschichten Schuljahr 2015/16 AG Geschichtswerkstatt Paul-Moor-Schule Berlin im Verbund mit Realschule Lemgo und Engelbert-Kaempfer- Gymnasium Lemgo Verbund Denkmal-Geschichten Hexenbürgermeisterhaus

Mehr

ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M.

ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M. ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M. STÄDEL MUSEUM FRANKFURT DAS STÄDEL MUSEUM Der Frankfurter Kaufmann und Bankier Johann Friedrich Städel verfügte 1815 in seinem Testament, dass seine beträchtliche

Mehr

Istrien 2012DE. Draguć

Istrien 2012DE. Draguć Istrien 2012DE Draguć Draguć ist eine kleine mitteralterliche Altstadt auf dem Gipfel. Draguć war eine wichtige Festung an der venezianisch-österreichischen Grenze in Istrien. 1. Die Kirche Hl. Eliseus

Mehr

Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim?

Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim? Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim? Ein Geocache der Klasse 9c des Max-Planck-Gymnasiums (erstellt Oktober November 2013) Heidenheim ist eine Stadt, die sich vor allem durch ihr gegensätzliches

Mehr

Satzung der Stiftung Haigstkirche

Satzung der Stiftung Haigstkirche Entwurf 1.8a (Stand: 14.04.2008 ) Satzung der Stiftung Haigstkirche Präambel Die evangelische Haigstkirche, 1952/53 als erste Nachkriegskirche in Stuttgart erbaut, steht hoch über der Stadt an der Alten

Mehr

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Carsten Herrmann-Pillath Im internationalen Geschäftsverkehr werden immer wieder kulturelle Differenzen als eine entscheidende

Mehr

mehr als 30.000 bayerischen Soldaten zurück.

mehr als 30.000 bayerischen Soldaten zurück. Sperrfrist: 29. April 2015, 10.30 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Eröffnung der Landesausstellung

Mehr

NORDHAUSEN BILDERBUCH EINER TAUSENDJÄHRIGEN STADT

NORDHAUSEN BILDERBUCH EINER TAUSENDJÄHRIGEN STADT NORDHAUSEN BILDERBUCH EINER TAUSENDJÄHRIGEN STADT Die Geschichte der Stadt Nordhausen ist beeindruckend lang und blickt sowohl auf Blütezeiten als auch schwarze Tage zurück. Anhand des Stadtzentrums mit

Mehr

Historischer Stadtrundgang Feldkirch

Historischer Stadtrundgang Feldkirch 2.2 km 2:00 h 41 m 41 m SCHWIERIGKEIT leicht Kartengrundlagen: outdooractive Kartografie; Deutschland: GeoBasis-DE / BKG 2015, GeoBasis-DE / GEObasis.nrw 2015, Österreich: 1996-2015 here. All rights reserved.,

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Der Heilige Georg. Schutzpatron der Magdeburger Kaufleute im Logo der IHK

Der Heilige Georg. Schutzpatron der Magdeburger Kaufleute im Logo der IHK Der Heilige Georg Schutzpatron der Magdeburger Kaufleute im Logo der IHK Haus der IHK zu Magdeburg am Alten Markt 5 bis zu seiner Zerstörung im 2. Weltkrieg am 16. Januar 1945 mit dem Heiligen Georg über

Mehr

Villa Hatt 8044 Zürich Öffentliche Bauten

Villa Hatt 8044 Zürich Öffentliche Bauten Projektinformationen Die im Jahre 1926 erbaute Villa ist im Inventar der kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte von kommunaler Bedeutung aufgeführt. Die Liegenschaft besteht aus einem Hauptgebäude,

Mehr

H A U S D E R KUNST ARCHIV GALERIE DAUERAUSSTELLUNG

H A U S D E R KUNST ARCHIV GALERIE DAUERAUSSTELLUNG H A U S D E R KUNST ARCHIV GALERIE DAUERAUSSTELLUNG Arbeitsblatt für Schüler und Lehrer der Klassen 10 bis 12 Interventionen in die Architektur: Christian Boltanski und Gustav Metzger Hier tackern DATEN

Mehr

Referenzen. - Ein- & Mehrfamilienhäuser - Generationenhäuser - Reihenhäuser - Wohnanlagen - Gewerbe Objekte - Sonderbauten - Sanierungen

Referenzen. - Ein- & Mehrfamilienhäuser - Generationenhäuser - Reihenhäuser - Wohnanlagen - Gewerbe Objekte - Sonderbauten - Sanierungen Referenzen 1 Bungalow 2 Bungalow Pressebericht des Göttinger Tageblatt über das in nur 3 1/2 Monaten schlüsselfertig errichtete Massivhaus. Besonderheit. Das Haus ist ein Kfw Effizienzhaus 55 der Reihe

Mehr

CenterVan. Newsletter CenterVan. Lancia Voyager

CenterVan. Newsletter CenterVan. Lancia Voyager Seite 1 von 5 Stammhaus Meckesheim Niederlassung Köln Bemannsbruch 2-4 Frankfurter Straße 200 74909 Meckesheim 51065 Köln - Mülheim 06226 / 92 17-0 0221 / 297 204-11 info@zawatzky.de koeln@zawatzky.de

Mehr

Stadtrat Baden Informationsveranstaltung Umbau und Erweitung Kurtheater. Informationsveranstaltung 19. Januar 2013

Stadtrat Baden Informationsveranstaltung Umbau und Erweitung Kurtheater. Informationsveranstaltung 19. Januar 2013 Informationsveranstaltung Umbau und Erweitung Kurtheater Herzlich willkommen. Umbau und Erweiterung Kurtheater Baden Informationsveranstaltung 19. Januar 2013 1 Inhalt 1. Das Kurtheater heute 2. Darum

Mehr

3. Erinnerungsorte. 500 Jahre Reformation 2017 begabt leben mutig verändern.

3. Erinnerungsorte. 500 Jahre Reformation 2017 begabt leben mutig verändern. 1517 2017 Reformationsjubiläum in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz 3. Erinnerungsorte Semper reformanda : Reformation erinnern begabt leben, mutig verändern. Jubiläen

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Kurze Geschichte des Dekanates Fürth

Kurze Geschichte des Dekanates Fürth Kurze Geschichte des Dekanates Fürth Durch die Übernehme der Reformation wurde die Bevölkerung Fürths evangelischlutherisch; zudem wanderten im 16. und 17. Jahrhundert reformierte Bevölkerungsgruppen in

Mehr

Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl Fassadensanierung der Lehrsaalgebäude

Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl Fassadensanierung der Lehrsaalgebäude Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl Fassadensanierung der Lehrsaalgebäude Vermögen und Bau Baden-württemberg amt Freiburg Kurzportrait der Hochschule Kehl Die Hochschule für öffentliche Verwaltung

Mehr

27. 29. JANUAR 2017 IN HAMBURG HOME-MESSE.DE

27. 29. JANUAR 2017 IN HAMBURG HOME-MESSE.DE 27. 29. JANUAR 2017 IN HAMBURG HOME-MESSE.DE ! home 2 WIE WOLLEN WIR WOHNEN? NORDDEUTSCH- LANDS NEUE MESSE FÜRS ZUHAUSE. sprich: Home Quadrat so heißt DIE neue Messe rund ums Bauen, Kaufen und Modernisieren

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen

BÜRGERAMT. Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen. Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Besondere Trauorte in Villingen-Schwenningen Bürgeramt Abteilung Standesamt Münsterplatz 7/8 78050 Villingen-Schwenningen Tel.: 07721/82-1511, 82-1517 Fax: 07721/82-1529 E-Mail: standesamt@villingen-schwenningen.de

Mehr

brennpunkt beethovenhalle

brennpunkt beethovenhalle brennpunkt beethovenhalle Herzliche Einladung zu einem öffentlichen KOLLOQUIUM des Kunsthistorischen Institutes der Universität Bonn und der Initiative Beethovenhalle in Verbindung mit Rheinischer Verein

Mehr

Kleine Geschichte der Evangelischen Kirche Baden

Kleine Geschichte der Evangelischen Kirche Baden Kleine Geschichte der Evangelischen Kirche Baden Obwohl es zur Reformationszeit in Baden viele Evangelische gab, scheinen seit der Gegenreformation ab 1635 keine mehr auf. Erst um 1875 beginnen sich wieder

Mehr

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen»

Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Forschungsaufträge «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Altersstufe Geeignet für 9- bis 14-Jährige. Konzept Die Forschungsaufträge laden ein, die Sonderausstellung von focusterra im Detail selbständig

Mehr

Ich freue mich heute sehr, hier gemeinsam mit Ihnen die feierliche Eröffnung der Weißen Stadt Tel Aviv begehen zu können.

Ich freue mich heute sehr, hier gemeinsam mit Ihnen die feierliche Eröffnung der Weißen Stadt Tel Aviv begehen zu können. Es gilt das gesprochene Wort: Sehr geehrter Herr Bürgermeister Huldai, sehr geehrter Herr Botschafter, sehr geehrter Herr Robbe, liebe israelische Freunde, meine sehr geehrten Damen und Herren! Ich freue

Mehr

Mediengespräch Freizeit-Monitor 2012

Mediengespräch Freizeit-Monitor 2012 Mediengespräch Freizeit-Monitor 2012 Neue Studie zum Freizeitverhalten in Österreich im Vergleich mit Deutschland Das Zentrum für Zukunftsstudien der Fachhochschule Salzburg hat in einer aktuellen Studie

Mehr

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin

Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Viviane Der Aufenthalt der europäischen Klasse in Berlin Vom 14. bis zum 17. Oktober haben meine Kommilitonen und ich die schöne Hauptstadt Deutschlands besichtigt, wo es viel zu sehen gab! Wir wurden

Mehr

5-Zimmer-Maisonette-Dachwohnung für ästhetisch Anspruchsvolle

5-Zimmer-Maisonette-Dachwohnung für ästhetisch Anspruchsvolle I M M O B I L I E N 5-Zimmer-Maisonette-Dachwohnung für ästhetisch Anspruchsvolle Die gesamte unter Denkmalschutz stehende Liegenschaft wurde mit viel Liebe zum Detail und mit Materialien für gehobene

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Kulturzentrum Lokremise St. Gallen SG Ehemaliges Lokomotivdepot SBB

Kulturzentrum Lokremise St. Gallen SG Ehemaliges Lokomotivdepot SBB Dieses Beispiel illustriert die erfolgreiche Umnutzung von Industriebrachen in der Schweiz und ist Bestandteil der Industriebrachen-Plattform Schweiz www.areale.ch Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Boden

Mehr

Geschichte bewahren. Evonik schützt historische Gebäude vor Schmutz und Witterung

Geschichte bewahren. Evonik schützt historische Gebäude vor Schmutz und Witterung Evonik Product Story Geschichte bewahren Evonik schützt historische Gebäude vor Schmutz und Witterung Er hat schon viel erlebt der ab 1380 in zwei Bauschritten bis 1540 gotisch erbaute Willibrordi-Dom

Mehr

Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet

Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet 17 Jahre lang hat Ursel Runge in der Ohlenroder Straße 2 in Gieboldehausen ihr Nähstübchen Fingerhut betrieben.

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

B Gelübde C Nonne D Augustiner-Orden. A Mönch C Nonne D Augustiner-Orden

B Gelübde C Nonne D Augustiner-Orden. A Mönch C Nonne D Augustiner-Orden 1 A Kloster: Mönch Wie nennt man einen männlichen Bewohner eines Klosters? 1 B Kloster: Gelübde Wie nennt man das Versprechen, das jemand beim Eintritt in ein Kloster gibt? B Gelübde C Nonne D Augustiner-Orden

Mehr

Inhalt. 99 Das nördliche Pfersee. Das südliche Pfersee. Spurensuche. Pfersee von oben. Wertach Vital

Inhalt. 99 Das nördliche Pfersee. Das südliche Pfersee. Spurensuche. Pfersee von oben. Wertach Vital Beatrice Schubert Angelika Prem Stefan Koch Inhalt 11 Spurensuche 19 Pfersee von oben 27 Entlang der Augsburger Straße von der Luitpoldbrücke bis Herz Jesu 26 und weiter bis zu Stadtgrenze 50 67 Das südliche

Mehr