Vom Dunkel ins Licht. Sammlung Alte Meister in der Johanniterhalle Schwäbisch Hall

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vom Dunkel ins Licht. Sammlung Alte Meister in der Johanniterhalle Schwäbisch Hall"

Transkript

1 Vom Dunkel ins Licht Sammlung Alte Meister in der Johanniterhalle Schwäbisch Hall FOTOS: Jochen Stüber, Philipp Schönborn Ein neues Domizil haben die Werke aus dem ehemaligen Kunstschatz des Fürstenhauses zu Fürstenberg als Alte Meister in der Sammlung Würth in der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall gefunden. Das säkularisierte Kirchengebäude aus dem 12. Jahrhundert wurde nun nach umfangreicher Renovierung als würdiger Ausstellungsort seiner Bestimmung übergeben.

2 Glänzende VERBINDUNG Wo kämen die Alten Meister der Sammlung Würth besser zur Geltung als in einer ehemaligen Kirche? Die kunstvoll restaurierte Johanniterhalle in Schwäbisch Hall gibt der spätmittelalterlichen Kunst einen glänzenden Rahmen. Der Auftakt war beeindruckend, die Resonanz der ersten Wochen vielversprechend. Die in der aufwändig und kunstvoll renovierten ehemaligen Johanniterkirche in Schwäbisch Hall gezeigten Alten Meister aus der Sammlung Würth haben für deutschlandweites Aufsehen gesorgt. Überall in der Republik wurde über die für mehr als drei Millionen Euro sanierte Johanniterhalle mit dem ältesten gotischen Dachstuhl Süddeutschlands und den reichen Kunstschatz, der seit der Wiedereröffnung der Halle darin gezeigt wird, berichtet. Neben der Kunsthalle Würth mer Begeisterung. Alle waren sich einig, dass das säkularisierte Kirchengebäude aus dem 12. Jahrhundert als ideale Heimstatt für die bedeutende Sammlung der spätmittelalterlichen Kunstwerke gelten kann. Dabei ist der Name der Ausstellung Vom Dunkel ins Licht im doppelten Sinne Programm. Programm zum einen für die Bilder und Skulpturen, die im ausgehenden Mittelalter an der Wende zur Neuzeit entstanden sind und damit den Aufbruch vom vermeintlich finsteren Mittelalter in das Licht der Moderne weisen. Zum zweiten im Hinblick auf die ehemalige Johanniterkirche, die nach ihrer Entweihung (Profanierung) im Jahr 1812 jahrzehntelang ein Schattendasein als Turnhalle, Lagerhalle und Proberaum führte und nun wieder in fast kirchlichem Glanze erscheint. Dazu passt, dass Reinhold Würth, der ja bekanntermaßen Sammler zeitin Schwäbisch Hall und dem Museum Würth sowie der Hirschwirtscheuer in Künzelsau ist die Johanniterhalle bereits das vierte Museum, das das Unternehmen Würth und der Kunstsammler und -mäzen Professor Dr. h.c. mult. Reinhold Würth in der Region Heilbron-Franken betreiben. Und schon bei der feierlichen Wiedereröffnung der Johanniterhalle und der Eröffnung der Ausstellung Vom Dunkel ins Licht Alte Meister in der Sammlung Würth am 20. November 2008 schwankte die Stimmung der Gäste und Besucher zwischen Ehrfurcht und stum- 48 PRO-MAGAZIN 1/2009

3 SPEZIAL JOHANNITERHALLE 1 2 FOTOS: Museum Würth/Eva Maria Kraiss 3 1: Das aufwändig dekorierte Heilige Grab wird auf das Jahr 1450 datiert. 2: Eine beschädigte Freske aus dem Jahr 1404 zeigt einen sterbenden Bischof. 3: Kunstsammler und Kunsthistorikerin: Prof. Dr. h.c. mult. Reinhold Würth mit der stellvertretenden Museumsleiterin der Kunsthalle Würth, Beate Elsen-Schwedler. 4: Strahlten bei der Wiedereröffnung der Johanniterhalle um die Wette: Carmen Würth und die Leiterin des Museums Würth, Sylvia C. Weber (l.). 5: Ausstellungsarchitekt Lun Tuchnowski legt bei der Riemenschneider-Skulptur Muttergottes mit Kind letzte Hand an. 4 5 PRO-MAGAZIN 1/

4 Viel Beachtung schenkten die Presservertreter beim Rundgang der Schmerzensmutter Maria. Die Plastik eines anonymen Münchener Künstlers aus der Zeit um 1480/90 ist in der Ausstellung Vom Dunkel ins Licht an herausgehobener Stelle platziert. FOTO: Museum Würth/Eva Maria Kraiss Alte Meister in der Johanniterhalle Die Ausstellung Vom Dunkel ins Licht Alte Meister in der Sammlung Würth zeigt den Kernbestand des Fürstlich Fürstenbergischen Bilderschatzes mit Werken von Lucas Cranach d. Ä., des Zürcher Veilchenmeisters, des Meisters von Messkirch und von Andreas Haider, den Reinhold Würth im Jahr 2003 erworben hat. Ergänzt wurde der Bestand durch insgesamt 26 Neuerwerbungen unter anderem von Lucas Cranach d. Ä. und Skulpturen von Tilman Riemenschneider. Insgesamt sind in der Johanniterhalle 135 Bilder und Skulpturen aus dem Südwesten Deutschlands vom ausgehenden Mittelalter bis zur beginnenden Neuzeit zu sehen. Die Ausstellung ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Öffentliche Führungen werden jeweils sonntags um 14 Uhr angeboten. Zur Ausstellung sind im Swiridoff-Verlag erschienen: Neuerwerbungen. Alte Meister in der Sammlung Würth, Der Einzug der Alten Meister von Matthias Beckmann und Die Johanniterhalle in Schwäbisch Hall. Neue Nutzung alter Mauern. INFO: genössischer und avantgardistischer Werke des 20. Jahrhunderts ist, zum Kauf der damals noch unrestaurierten Kunstwerke aus der Fürstenbergischen Gemäldegalerie im Jahr 2003 eher gedrängt werden musste, als dass er sie aus Überzeugung erstand. Das Argument, sonst würde das wertvolle Kulturerbe aus Süddeutschland möglicherweise in alle Winde verstreut, wog damals mehr als die Anziehungskraft der ersten Begegnung. Doch nach der Restaurierung der Bilder war der Unternehmer plötzlich fasziniert von seiner neuen Sammlung: Als ich die Kunstwerke restauriert in ihrer ganzen Pracht sah, war ich fast erschlagen von dem wunderbaren Eindruck, so Reinhold Würth. Kein Wunder, betrachtet man allein die herausragenden Exponate der Sammlung. Dazu zählt das Bild Die Familie der Naturmenschen von Lucas Cranach dem Älteren, das um 1530 entstanden ist, und das um 1441 datierte Konstanzer Bildnis des Ehepaares Wilhem IV. Graf Schenk von Schenkenstein und Agnes Gräfin von Werdenberg-Trochtelfingen das früheste bekannte Doppelporträt der altdeutschen Tafelmalerei sowie zahlreiche Tafelbilder des Meisters von Meßkirch aus dem 16. Jahrhundert. Ergänzt wurde diese Sammlung in den vergangenen Jahren noch auf dem Gebiet der Tafelmalerei und der Skulptur, etwa mit Werken von Daniel Mauch, Tilman Riemenschneider oder aus dem näheren Umkreis des Hans Multscher. Als Höhepunkte dürfen jedoch zweifelsohne weitere Neuzugänge aus der Hand Lucas Cranachs d. Ä. gewertet werden. Es sind dies das 1530 entstandene Bildnis einer reich geschmückten und in idealer Schönheit erstrahlenden heiligen Barbara in einer bewaldeten Landschaft sowie seine um 1546 gemalte überaus lebendige Version des Motivs Christus segnet die Kinder. Ähnlich wie Reinhold Würth bei der erstmaligen Betrachtung der Bilder und Skulpturen dürfte es inzwischen den vielen Besuchern ergangen sein, die die Ausstellung Vom Dunkel ins Licht Alte Meister in der Sammlung Würth bereits in den ersten Wochen besichtigten. Schon in den ersten Tagen waren über 2500 Menschen in die Johanniterhalle gekommen, nach gut zwei Wochen hatten schon mehr 6000 Kunstinteressierte die Eingangstore der ehemaligen Kirche passiert. Wir sind sehr zufrieden mit dieser Resonanz, freute sich Beate Elsen- Schwedler, die stellvertretende Leiterin der Kunsthalle Würth, zu der die Johanniterhalle als Dependance gehört, über diesen großen Erfolg. Auch für Schwäbisch Hall stellt die Johanniterhalle einen Glücksfall dar. Damit hat die Stadt am Kocher unweit der Kunsthalle Würth ein weiteres Museum und Kulturdenkmal mit einer vielbeachteten Dauerausstellung, die Kunstliebhaber aus nah und fern anlocken wird. Thomas Zimmermann 50 PRO-MAGAZIN 1/2009

5 SPEZIAL JOHANNITERHALLE Einheit von Kunst und Kulturdenkmal Herausragendes Werk: Die Familie der Naturmenschen von Lucas Cranach d. Ä. FOTO: Sammlung Würth, Inv Den Kernbestand der in der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall ausgestellten Kollektion bildet der 2003 von Reinhold Würth erworbene ehemals Fürstlich Fürstenbergische Bilderschatz Donaueschingen. Die Werke zeugen von der außerordentlichen Blüte der sakralen Malerei im späten Mittelalter im süddeutschen Raum. Die Retabeln, Tafelbilder und Skulpturen entstanden im Auftrag des Klerus, des Adels und der Bürger in den kulturellen und geistigen Zentren der Städte. Die kunst- und kulturgeschichtliche Bedeutung dieses Konvoluts ist alleine schon deswegen so hoch einzuschätzen, weil die meisten Tafelbilder einer Zeit entstammen, aus der aufgrund des in Schwaben besonders radikal durchgeführten Bildersturmes nur äußerst selten Bilddokumente überliefert sind. Erhalten haben sich aber zum Beispiel die phänomenale Familie der Naturmenschen Lucas Cranachs d. Ä. und zahlreiche religiöse Szenen, profane Lehrstücke und Porträts aus seiner Werkstatt. Hervorzuheben sind aber auch die zahlreiche Tafelbilder des Meisters von Meßkirch oder die Tafeln des Antonius- Retabels des Zürcher Veilchenmeisters. Nachdem der Bereich spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Kunst auf dem Markt zunehmend an Gewicht gewann, erwarb das Unternehmen Würth über den Kunsthandel und verschiedene Auktionen noch einige herausragende Werke vor allem aus dem Umfeld von Lucas Cranach d. Ä. Weiterhin konnte der Bestand auf dem Gebiet der Tafelmalerei sowie der Skulptur, etwa mit herausragenden Beispielen von Daniel Mauch, Tilman Riemenschneider oder dem näheren Umkreis des Hans Multscher, noch sinnstiftend ergänzt werden. So Altdeutsche Tafelmalerei des Züricher Veilchenmeisters. wurde die Bedeutung der Sammlung Alter Meister noch einmal deutlich aufgewertet. Gemeinsam mit den Werken des ehemals Fürstlich Fürstenbergischen Bilderschatzes bilden die Neuerwerbungen nun eine geschlossene Sammlung, die mit der aufwändig sanierten säkularisierten Johanniterkirche aus dem 12. Jahrhundert eine glanzvolle Einheit eingeht. (red) FOTO: Sammlung Würth, Inv BERATUNGPLANUNG PFÄHLER +RÜHL GMBH Ingenieurbüro für Technische Gebäudeausrüstung Bismarckstraße Heilbronn Tel / Fax / Beratung+Planung Sanitärtechnik Heizung Lüftung Klima Medienversorgung Feuerlöschsysteme Gebäudeautomation Landratsamt Heilbronn Schulzentrum Güglingen SE-Zentrum Neckarsulm Kreissparkasse Heilbronn WG-Lauffen Landespolizeischule Wertheim Unsere Stadtwerke Referenzen Tauberfranken in der Lauda Region HN-Franken Hohenlohehalle Öhringen Hochschloss Bad Mergentheim Industriepark Bad Mergentheim WE-Niedernhall Stahl AG Waldenburg Hermann Köhl Kaserne Niederstetten Freie Schule Anne-Sophie Künzelsau Schulzentrum West Schwäb. Hall CISfab Schwäb. Hall JVA Schwäb. Hall PRO-MAGAZIN 1/

6 Meisterhafte SANIERUNG Die aufwändige Sanierung der Johanniterhalle aus dem 12. Jahrhundert war eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten. Nach einigen Überraschungen beim Umbau entspricht die Johanniterhalle nun höchsten musealen Standards. Die unter Denkmalschutz stehende Johanniterhalle, die einst als Kirche erbaut wurde, diente in ihrer wechselvollen Geschichte vielfältigen Zwecken wurde die Kirche für die katholische Messe geschlossen und 1812 entweiht. Zuletzt diente sie als Ausstellungshalle. Aufgrund der unterschiedlichen Nutzungen gab es auch immer wieder Eingriffe in die Bausubstanz, und das Gebäude war vor dem Beginn der Sanierungsarbeiten im Jahr 2007 in einem sehr renovierungsbedürftigen Zustand. Nach dem Verkauf des Gebäudes 2004 an die Firma Würth sollte der Bau als Museum für die Sammlungen Würth genutzt werden. Beim Umbau gab es einige Überraschungen. Unter dem Dach wurde ein gotischer Dachstuhl aus dem Jahre 1400/01 entdeckt, der älteste seiner Art in Süddeutschland. Besonders marode Teile dieses Dachstuhls mussten durch Stahlträger gestützt werden. Knapp einen Meter unter dem Fußboden tauchten Gräber aus dem 13. und 14. Jahrhundert auf, der Denkmalschutz intervenierte und der Plan, Räumlichkeiten unter der Kirchenhalle einzubauen, war damit hinfällig. Als Lösung bot sich ein Anbau an, der sich der kleinteiligen städtebaulichen Situation anpasst. Gewählt wurde ein Kubus, der mit einer transparenten Fuge aus Glas an die Fassade des Kirchenschiffs anschließt. Darin wurden ein Foyer mit Museumsshop, Garderobe, eine Teeküche und ein behindertengerechtes WC eingebaut. Die Technikräume für die Klimatisierung der Ausstellungshalle wurden für den Besucher unsichtbar ins Untergeschoss der Außenfläche gelegt. Bei der Sanierung der Kirchenwände wurde die Substanz erhalten, und die durch frühere Eingriffe entstandenen Schäden restauriert. In der Kirchenhalle musste eine neue Treppe gebaut werden, die sowohl zur neuen Empore als auch in das Untergeschoss mit den Technik- und Toilettenräumen führt. Bei den vorhandenen Wänden wurde der bestehende Putz ausgebessert, die Oberflächen wurden leicht weiß abgetönt. Für die Fassade des Anbaus wurde ein Naturstein verwendet, die transparenten Teile bestehen aus einer Stahl- Glas-Konstruktion. Das Material der neuen Bauteile wurde behutsam als Ergänzung der bestehenden Bausubstanz ausgewählt, sodass der ursprüngliche architektonische Charakter der Johanniterhalle erhalten bleibt. Erich H. Fritz Erich H. Fritz (53) betreibt ein Architekturbüro in Stuttgart. Der renommierte Architekt hatte die Bauleitung der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall. Ab 2007 plante und restaurierte er die Johanniterhalle in der Salzsiederstadt. 52 PRO-MAGAZIN 1/2009

7 SPEZIAL JOHANNITERHALLE FOTOS: Museum Würth/Eva Maria Kraiss Die Generalsanierung der Johanniterhalle bestand aus der denkmalgerechten Restaurierung des Gebäudes, dem Einbau modernster Technik und dem Museumsanbau. Baugeschichte 1228: Neustiftung des Haller Spitals 1249: Übernahme des städtischen Spitals durch Johanniter 1298: Erste urkundliche Erwähnung der Kirche 1398: Errichtung des Dachstuhls im Chor (laut dendrochronologischer Datierung, Auswertung der Jahresringe des verwendeten Holzes) 1401: Errichtung des Dachstuhls über dem Längsschiff (laut dendrochronologischer Datierung) 1404: Weihe des Erweiterungsbaus der Johanniterkirche 1418: Errichtung des Glockentürmchens (laut dendrochronologischer Datierung) 1534: Schließung der Kirche für die katholische Messe 1812: Profanierung der Kirche 1816: Verkauf an die Stadt 1846: Nutzung als Turnhalle 1924: Anbau für den Turnlehrer 1950: Wechselvolle Nutzung für Veranstaltungen, Turnunterricht, später für unter anderem auch Nutzung als Probenraum der Freilichtspiele Schwäbisch Hall 2001: Erste Präsentation von Antony Caros The Last Judgement in Schwäbisch Hall 2004: Verkauf an das Unternehmen Würth 2007: Beginn der Sanierungsarbeiten November 2008: Einzug der Alten Meister 20. November 2008: Wiederöffnung der Johanniterhalle und Ausstellung Vom Dunkelns ins Licht. Alte Meister in der Sammlung Würth Ihr Partner mit handwerklichem Geschick und Fingerspitzengefühl! Wir gratulieren zum gelungenen Umbau und neuen Nutzung in den historischen Mauern der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall. Leonhard-Weiss-Str. 2, Satteldorf, Tel /4 89-0, Fax / Ausführung der Natursteinsanierung an der historischen Aussenfassade, der Natursteinarbeiten an der Neubaufassade und am Fußboden im Innenraum. Wir danken für das entgegengebrachte Vertrauen. DENKMAL PRO-MAGAZIN 1/

8 SPEZIAL JOHANNITERHALLE BRÜCKE zur Gegenwart Die Johanniterhalle blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Nach wechselvollen Jahren als Kirche, Turnhalle und Veranstaltungssaal erstrahlt sie nun als Museum in neuem Licht. St. Johann entstand wohl in den letzten Jahrzehnten des 12. Jahrhunderts als Kirche des Ritterordens der Johanniter in Schwäbisch Hall. Die Johanniter waren als Krankenpflegeorden entstanden, hatten sich aber mit dem Beginn der Kreuzzüge 1095 zu einem Militärorden entwickelt, dessen Hauptaufgabe im Kampf gegen die Moslems im Heiligen Land lag. Niederlassungen in Europa dienten der Finanzierung des Krieges und weiterhin der Pflege von Kranken. Deshalb erstaunt es nicht, dass 1249 die Haller Johanniter das 1228 erstmals erwähnte städtische Hospital übernahmen. Die Ritter verpflichteten sich zur Aufnahme von maximal 20 Kranken, die Stadt übergab ihnen im Gegenzug das bis dahin vorhandene Vermögen des Spitals unter anderem zwei Siederechte. In der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts erhielten die Haller Johanniter zahlreiche Stiftungen und erwarben einen beachtlichen Besitz, dessen Schwerpunkte um Affaltrach und im Haller Umland in Gottwollshausen, Gliemen und Eltershofen lagen. Die Johanniterkirche wurde zu einem bevorzugten Begräbnisplatz des Haller Stadtadels nahm die Reichsstadt Schwäbisch Hall das Spital wieder zurück in die eigene Regie. In den Jahren vor 1404 wurde die Kirche, die eine Filialkirche von Gottwollshausen blieb, gotisch erneuert. Immer zu Johannis am 24. Juni sollen große Prozessionen von St. Johann nach Gottwollshausen gezogen sein. Einen tiefen Einschnitt bedeutete die Reformation, die ab 1522 mit der Berufung von Johannes Brenz zum Prediger der Stadt begann. In St. Johann allerdings wurde bis 1534 noch Messe gelesen, was auf große Resonanz bei Vertretern der stadtadligen Familien stieß. Erst dann verbot der evangelische Rat den katholischen Gottesdienst auch in St. Johann. Die ehemalige Johanniterkirche in der Weiler Vorstadt von Schwäbisch Hall blickt auf eine äußerst wechselvolle Geschichte zurück. Für die Johanniter war das inakzeptabel: Sie hielten 1541 fest, dass die lutherische Sekte die Kirche geschlossen habe wurde sie von den genannten Lutheranern allerdings wieder eröffnet, nun aber als evangelische Pfarrkirche für das Stadtviertel Weiler und als Mutterkirche für Gottwollshausen. Um 1600 verlegten die Johanniter den Sitz ihrer Kommende (Verwaltungsbezirk) nach Affaltrach. In Schwäbisch Hall blieb nur ein Verwalter zurück, der sich um die verbliebenen Vermögenswerte und Einkünfte zu kümmern und die Rechtspositionen des Ordens aufrecht zu erhalten hatte, was zu endlosen Streitigkeiten mit der nicht weniger rechthaberischen Reichsstadt führte. Im Dreißigjährigen Krieg drohte eine gewaltsame Lösung des Konflikts: 1633 schenkte der schwedische König Gustav II. Adolf die FOTOS: Museum Würth/Eva Maria Kraiss Kommende an seinen Gefolgsmann Philipp Heinrich von Hohenlohe-Waldenburg. Nun war den Hallern der katholische (und machtlose) Vertreter des Komturs (Statthalters) als Mitbewohner plötzlich lieber als der evangelische Graf, und der Rat der Reichsstadt half den Johannitern den Hohenloher zu vertreiben. Um 1700 wurde die Kirche renoviert und erhielt 1734 eine neue Orgel. Mit dem Ende der Reichsstadt (1802) und der Säkularisierung der Besitzungen des Johanniterordens (1805) verlor auch die Kirche ihre Bedeutung hob König Friedrich von Württemberg die Pfarrei St. Johann-Gottwollshausen auf. Die Kirche wurde 1816 für 2300 Gulden an die Stadt verkauft, die sie bis 1846 als Lagerraum nutzte. Immerhin blieb ihr dadurch der Abriss erspart, dem beispielsweise die Schuppachkapelle zum Opfer fiel. Danach wurde sie der Turngemeinde als Turnhalle zur Verfügung gestellt. Überlegungen in den 1870er-Jahren, St. Johann wieder als Kirche zu nutzen und der wachsenden katholischen Gemeinde der Stadt zur Verfügung zu stellen, führten zu nichts. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Johanniterhalle zum Veranstaltungssaal umgebaut. Auch Sport wurde dort weiter getrieben. Die Nutzung wurde aber von Ausstellungen, Konzerten und Vorträgen dominiert, auch Proben der Freilichtspiele fanden in der Johanniterhalle statt, bis sie 2001 von der Kunsthalle Würth für Sonderausstellungen angemietet wurde. Zum 1. Januar 2005 ging die Johanniterhalle in den Besitz der Würth-Gruppe über. Andreas Maisch Dr. Andreas Maisch (48) studierte Geschichte und Germanistik und machte eine Ausbildung zum höheren Archivdienst. Seit 1993 ist er Leiter des Stadtund Hospitalarchivs Schwäbisch Hall. 54 PRO-MAGAZIN 1/2009

9 SPEZIAL JOHANNITERHALLE Zimmereiarbeiten Altbaurenovierung Asbestsanierung Holzrahmenbau Dachausbau Holzkonstruktionen Wir zimmern mit Hand und Verstand Streitbühlweg Bühlerzell Tel /10 39 Fax /10 63 Weber Sichtbetonkosmetik Wir gratulieren der Johanniter-Halle zur gelungenen Restauration. Gaukel GmbH Otterbacherstraße Schwäbisch Hall Tel /2812 Fax 07907/2514 Putz Stuck Gerüstbau Die Hilfe bei Verfärbungen, Rostläufern, Ausbrüchen, Spachtelstellen, Ausblutungen u.a. Retuschierung Konservierung Betonimitation farbl. Angleichung Ulf Weber Sichtbetonkosmetik Am Kreuz 2, Windhagen Tel./Fax: / Mobil: 01 62/ Wir gratulieren der Johanniter-Halle zur gelungenen Restauration. Bahnhofstraße Aalen Telefon: / Telefax: / Ihr zuverlässiger Partner für: Kommunikations- und Gebäudetechnik Mittel- und Niederspannungsschaltanlagen Fernwirk- und Prozessleitsysteme PRO-MAGAZIN 1/

10 :22 Uhr Seite 56 Zürcher Veilchenmeister, Der Heilige Antonius Abbas, um 1505, Sammlung Würth Inv (Detail) 56_57.Johanniter+Mosaik Neueröffnung der Johanniterhalle in Schwäbisch Hall Alte Meister in der Sammlung Würth ab 21. November 2008 täglich 11 bis 18 Uhr Im Weiler Schwäbisch Hall Alle Aktivitäten der Johanniterhalle sind Projekte der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

Wohnen im Johanniter Schloss in Nördlingen/Kleinerdlingen, Straße: Am Johanniter Schloss. Aufnahmen aus dem 17. Jahrhundert

Wohnen im Johanniter Schloss in Nördlingen/Kleinerdlingen, Straße: Am Johanniter Schloss. Aufnahmen aus dem 17. Jahrhundert Wohnen im Johanniter Schloss in Nördlingen/Kleinerdlingen, Straße: Am Johanniter Schloss Aufnahmen aus dem 17. Jahrhundert Aufnahme: von 2013, Ansicht von Nord/Ost Der neu zu erbauende vierte Flügel, die

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Welches 1Trio überquerte als erstes die

Welches 1Trio überquerte als erstes die Welches 1Trio überquerte als erstes die Steinerne Brücke? Ein Hahn, eine Henne und ein Hund. Einer Sage zufolge sollen die Baumeister des Doms und der Brücke gewettet haben, wessen Bauwerk als erstes fertiggestellt

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm

Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471. Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Leopold Museum Privatstiftung LM Inv. Nr. 471 Egon Schiele Häuser vor Bergabhang Öl auf Karton auf Holz, 1907 25,5 x 18 cm Provenienzforschung bm:ukk LMP Dr. Sonja Niederacher 16. Jänner 2012 Egon Schiele

Mehr

Stadtrat Baden Informationsveranstaltung Umbau und Erweitung Kurtheater. Informationsveranstaltung 19. Januar 2013

Stadtrat Baden Informationsveranstaltung Umbau und Erweitung Kurtheater. Informationsveranstaltung 19. Januar 2013 Informationsveranstaltung Umbau und Erweitung Kurtheater Herzlich willkommen. Umbau und Erweiterung Kurtheater Baden Informationsveranstaltung 19. Januar 2013 1 Inhalt 1. Das Kurtheater heute 2. Darum

Mehr

Vom 13. Dezember 2011 (ABl. 2012 S. 33) Inhaltsübersicht

Vom 13. Dezember 2011 (ABl. 2012 S. 33) Inhaltsübersicht Vergaberichtlinie Sonderkreditprogramm SK 21 876 Richtlinie über die Zahlung von Zinszuschüssen für Kredite zur Finanzierung von Bauinstandsetzungsmaßnahmen der Kirchengemeinden und Kirchenkreise der Evangelischen

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

Welcome Center Heilbronn-Franken veranstaltet große Unterzeichnungs-Veranstaltung zur Charta der Vielfalt

Welcome Center Heilbronn-Franken veranstaltet große Unterzeichnungs-Veranstaltung zur Charta der Vielfalt Presseinformation Nr. 11-2015 vom 9. Juni 2015 Regionaler Beitrag am 3. Deutschen Diversity-Tag Welcome Center Heilbronn-Franken veranstaltet große Unterzeichnungs-Veranstaltung zur Charta der Vielfalt

Mehr

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664

Hausprojekt in Regensburg. Jetzt erst recht. Die DANZ Danziger Freiheit 5 93057 Regensburg 0941.62664 Jetzt erst recht. Jetzt erst recht. Wir kaufen die DANZ. Präsentation & Infos für unsere Unterstützer. Das Projekt des DANZ-Hausvereins Solidarität für die freie Wohnkultur Selbstverwaltetes Wohnen im

Mehr

ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M.

ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M. ERWEITERUNG DES STÄDEL MUSEUM IN FRANKFURT A. M. STÄDEL MUSEUM FRANKFURT DAS STÄDEL MUSEUM Der Frankfurter Kaufmann und Bankier Johann Friedrich Städel verfügte 1815 in seinem Testament, dass seine beträchtliche

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE Durch die Neubebauung der Sophienterrassen wird das ehemals von der Bundeswehr genutzte Areal deutlich aufgewertet. Das gesamte Areal nimmt den Gartenstadtcharakter

Mehr

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE Durch die Neubebauung der Sophienterrassen wird das ehemals von der Bundeswehr genutzte Areal deutlich aufgewertet. Das gesamte Areal nimmt den Gartenstadtcharakter

Mehr

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe MetaHaus Helaba Immobiliengruppe Industriedenkmal trifft Design Bismarckstraße Ludwig-Landmann-Straße 4 Fischstein Die rasante industrielle Entwicklung im K647 vorigen Jahrhundert hat eine Vielzahl Industriehof

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Villa Hatt 8044 Zürich Öffentliche Bauten

Villa Hatt 8044 Zürich Öffentliche Bauten Projektinformationen Die im Jahre 1926 erbaute Villa ist im Inventar der kunst- und kulturhistorischen Schutzobjekte von kommunaler Bedeutung aufgeführt. Die Liegenschaft besteht aus einem Hauptgebäude,

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl

Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl Zur Vermietung: 360qm Büro-/Praxisflächen im Dienstleistungszentrum Goldenbühl direkt vom Eigentümer In Niederwiesen 4 78199 Bräunlingen Sind Sie auf der Suche nach hochwertigen Räumlichkeiten für Ihre

Mehr

LED Licht lässt die Kunst strahlen Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit neuer Lichtlösung

LED Licht lässt die Kunst strahlen Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit neuer Lichtlösung Presseinformation Dornbirn, September 2010 LED Licht lässt die Kunst strahlen Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg mit neuer Lichtlösung B1 I Kunst, die zum Kennenlernen einlädt. Die indirekte Deckenbeleuchtung

Mehr

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S!

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! Der Tag der zwei Päpste Begegnung mit Papst Benedikt XVI. Griaß euch Gott schee, dass do seid s! in so vertrauter Sprache und sichtlich erfreut begrüßte der emeritierte

Mehr

Laternenumzüge. Martinigänse

Laternenumzüge. Martinigänse Laternenumzüge Am Martinstag feiert man den Abschluss des Erntejahres. Für die Armen war das eine Chance, einige Krümel vom reichgedeckten Tisch zu erbetteln. Aus diesem Umstand entwickelten sich vermutlich

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht

Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht Die Restaurierung und Konservierung von audiovisuellen Datenträgern aus restaurierungsethischer Sicht 1 Eine große Herausforderung ist der ethische Umgang mit Ton- und Bilddokumenten. Da es hier sehr weitgehende

Mehr

Schönenwerd 949.49. Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200)

Schönenwerd 949.49. Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200) Schönenwerd Wasserburg Schönenwerd (Koordinate 674 700/250 200) 12. Jh. Die Wasserburg Schönenwerd wurde vermutlich zu Beginn des 12. Jh. auf einem,,werd, einer kleinen Insel, erbaut. Sie bestand aus einem

Mehr

Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim?

Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim? Wie prägt das Unternehmen Voith die Stadt Heidenheim? Ein Geocache der Klasse 9c des Max-Planck-Gymnasiums (erstellt Oktober November 2013) Heidenheim ist eine Stadt, die sich vor allem durch ihr gegensätzliches

Mehr

28.12.2012 - Diskussionsbeitrag für eine attraktivere Burg

28.12.2012 - Diskussionsbeitrag für eine attraktivere Burg 28.12.2012 - Diskussionsbeitrag für eine attraktivere Burg Arbeitsgemeinschaft Sparrenburg der Wählergemeinschaft Bürgernähe zum Thema Sparrenburg im Jubiläumsjahr 2014. Die Sparrenburg ist unmittelbar

Mehr

KUNST BEI ART AT SAMMLUNG, MUSEEN UND KUNSTDEPENDANCEN COLLECTION, MUSEUMS AND ASSOCIATED GALLERIES OSLO KOLDING

KUNST BEI ART AT SAMMLUNG, MUSEEN UND KUNSTDEPENDANCEN COLLECTION, MUSEUMS AND ASSOCIATED GALLERIES OSLO KOLDING KUNST BEI ART AT ] SAMMLUNG, MUSEEN UND KUNSTDEPENDANCEN COLLECTION, MUSEUMS AND ASSOCIATED GALLERIES OSLO KOLDING s-hertogenbosch TURNHOUT BAD MERGENTHEIM KÜNZELSAU SCHWÄBISCH HALL ERSTEIN RORSCHACH ARLESHEIM

Mehr

Schule: Peter-Hille Schule Städtische Realschule der Sekundarstufe 1 Zur Warte 15 33039 Nieheim Tel: 05274 985010 Fax: 05274 9850114

Schule: Peter-Hille Schule Städtische Realschule der Sekundarstufe 1 Zur Warte 15 33039 Nieheim Tel: 05274 985010 Fax: 05274 9850114 Schule: Peter-Hille Schule Städtische Realschule der Sekundarstufe 1 Zur Warte 15 33039 Nieheim Tel: 05274 985010 Fax: 05274 9850114 Email: rsnieheim@t-online.de Website: http://www.peter-hille-schule.de

Mehr

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau

Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau Messebau, Pavillonbau, Ausstellungsbau 2 3 Erfahren und verlässlich. Messestände und Ausstellungen, Pavillons und temporäre Veranstaltungshallen die Erfahrung aus zahlreichen Projekten macht uns zum verlässlichen

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

N E W S. Implenia AG Industriestrasse 24, CH-8305 Dietlikon, T +41 58 474 74 77, F +41 58 474 95 03. www.implenia.com

N E W S. Implenia AG Industriestrasse 24, CH-8305 Dietlikon, T +41 58 474 74 77, F +41 58 474 95 03. www.implenia.com N E W S Hochhaus-Ensemble Quadro in Zürich-Oerlikon eingeweiht Neuer von Implenia entwickelter und realisierter Dienstleistungskomplex vollendet Projekt setzt wichtigen städtebaulichen Akzent im aufstrebenden

Mehr

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University 08.09.2012 Für die Studierenden der HS Heilbronn begann die Study Week am Freitagmorgen um 08:30 Uhr an der Hochschule. Frau Kraus startete zusammen

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr geehrte Damen und Herren, Rede HOL-HH anlässlich der Eröffnung der Ausstellung Hamburg Ganz Europa in einer Stadt Sehr geehrter Herr Botschafter Dr. Cuntz, sehr geehrter Herr Abgeordneter Fleckenstein, sehr geehrte Künstler, sehr

Mehr

A1: Der Beginn des modernen Bankwesens

A1: Der Beginn des modernen Bankwesens A1: Der Beginn des modernen Bankwesens a) Kreuze an, wann die Geldwirtschaft ins Rollen kam! Bereits in der Antike Wirtschaft um 1500 Kapitalismus und der Beginn des Bankwesens Ende des Mittelalters a)

Mehr

DER KIRCHENBAUMEISTER MARTIN WEBER (1890-1941) Leben und Werk eines Architekten für die liturgische Erneuerung

DER KIRCHENBAUMEISTER MARTIN WEBER (1890-1941) Leben und Werk eines Architekten für die liturgische Erneuerung DER KIRCHENBAUMEISTER MARTIN WEBER (1890-1941) Leben und Werk eines Architekten für die liturgische Erneuerung Inauguraldissertation zur Erlangung des Grades eines Doktors der Philosophie im Fachbereich

Mehr

DER KONGRESS FÄHRT LEIHWAGEN, LUSTFAHRTEN UND LUXUS-OUTFITS AM WIENER KONGRESS 1814/15

DER KONGRESS FÄHRT LEIHWAGEN, LUSTFAHRTEN UND LUXUS-OUTFITS AM WIENER KONGRESS 1814/15 DER KONGRESS FÄHRT LEIHWAGEN, LUSTFAHRTEN UND LUXUS-OUTFITS AM WIENER KONGRESS 1814/15 18. SEPTEMBER 2014 BIS 9. JUNI 2015 Vor 200 Jahren war Wien für acht Monate das Zentrum der Welt: Am Wiener Kongress

Mehr

Herbst-Gemeindeversammlung 17. September 2009

Herbst-Gemeindeversammlung 17. September 2009 Herbst-Gemeindeversammlung 17. September 2009 Geschäft 2 Schulhaus Schwandel Bauabrechnung für die Innen- und Aussensanierung, Raumanpassungen und energetische Massnahmen 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission

Mehr

Sie suchen eine beständige & zukunftssichere Geldanlage oder möchten Eigentümer werden?

Sie suchen eine beständige & zukunftssichere Geldanlage oder möchten Eigentümer werden? Baubeginn Herbst 2015 Sie suchen eine beständige & zukunftssichere Geldanlage oder möchten Eigentümer werden? KfW 70 Standard In Ellhofen entstehen 30 Pflegeappartements in Einzelbelegung sowie 20 Eigentumswohnungen

Mehr

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens Jüdisches Zentrum Jakobsplatz In München entsteht das neue Jüdische Zentrum Jakobsplatz, erbaut von der Israelitischen Kultusgemeinde und der Landeshauptstadt München: Die Renaissance öffentlichen jüdischen

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Stadt Mannheim. Neugestaltung Kunsthalle Mannheim Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudie. Mannheim, 24. Mai 2011. Seite 1

Stadt Mannheim. Neugestaltung Kunsthalle Mannheim Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudie. Mannheim, 24. Mai 2011. Seite 1 Stadt Mannheim Neugestaltung Kunsthalle Mannheim Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudie Mannheim, 24. Mai 2011 Seite 1 1. Ausgangslage und Aufgabenstellung Ausgangslage Nach der Generalsanierung des

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre

Presseinformation. Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Presseinformation Große Ausstellung mit klassischen Computern und Spielkonsolen der 1960er, 1970er und 1980er Jahre Classic Computing bietet Retro-Klassiker zum Anfassen und Mitmachen Berlin, 21.08.2013

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit Marketing. Bauen Sie mit uns den Wunderraum der Phantasie"

Öffentlichkeitsarbeit Marketing. Bauen Sie mit uns den Wunderraum der Phantasie Öffentlichkeitsarbeit Marketing irina.kubadinow@khm.at DW Tel. - 4021 DW Fax -4098 Bauen Sie mit uns den Wunderraum der Phantasie" Mit der Ausstellung Des Kaisers Elfenbein wollen wir einmal mehr auf ein

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Art Privat Versicherung

Art Privat Versicherung Sicherheit zu Hause Art Privat Versicherung Wir versichern Wertvolles nach allen Regeln der Kunst und sorgen für lückenlose Sicherheit. Wir versichern Ihre Leidenschaften. Hinter jedem Kunstwerk steckt

Mehr

www.pfarrei-mueswangen.ch Renovation W i r d a n k e n I h n e n g a n z h e r z l i c h Dorfstrasse 1 6289 Müswangen

www.pfarrei-mueswangen.ch Renovation W i r d a n k e n I h n e n g a n z h e r z l i c h Dorfstrasse 1 6289 Müswangen Patenschaften - Spendenobjekte W i r d a n k e n I h n e n g a n z h e r z l i c h m i t e i n e m V e r g e l t s - G o t t! www.pfarrei-mueswangen.ch Dorfstrasse 1 6289 Müswangen Telefon: 041 917 13

Mehr

Geben Sie den Ton an - werden Sie Orgelpate bei St. Bonifatius

Geben Sie den Ton an - werden Sie Orgelpate bei St. Bonifatius Geben Sie den Ton an - werden Sie Orgelpate bei St. Bonifatius Bauen Sie mit uns die Perle der Empore Warum wollen wir die Perle der Empore? Wir alle freuen uns auf die Perle der Empore. Seit im Jahre

Mehr

Weihnachtskrippe. der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL. Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009

Weihnachtskrippe. der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL. Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009 Weihnachtskrippe der Röm.- kath. Pfarrei Heilig Kreuz Binningen-Bottmingen BL Ein Werk des Holzbildhauers Robert Hangartner, 2009 Die Krippe in der Pfarrei Heilig Kreuz Die Krippe zu Binningen umfasst

Mehr

Computermuseum Hoyerswerda. Zu Besuch bei der Ausstellung zur Geschichte der Rechentechnik

Computermuseum Hoyerswerda. Zu Besuch bei der Ausstellung zur Geschichte der Rechentechnik Computermuseum Hoyerswerda Zu Besuch bei der Ausstellung zur Geschichte der Rechentechnik Ausstellungsverlauf Die Einleitung beginnt mit einem Videofilm unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Jens-Uwe

Mehr

Presseinformation. Wiebke Siem. Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente Pressetermin: 5. März 2015, 11.00 Uhr

Presseinformation. Wiebke Siem. Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente Pressetermin: 5. März 2015, 11.00 Uhr Presseinformation Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente Pressetermin: 5. März 2015, 11.00 Uhr Im Rahmen der 36. Duisburger Akzente 7. März bis 19. April 2015 Mit einer großen Einzelausstellung stellt das

Mehr

HESS - VOLK Partnerschaft Freie Architekten Bismarckstraße 31 79336 Herbolzheim www.hess-volk.de

HESS - VOLK Partnerschaft Freie Architekten Bismarckstraße 31 79336 Herbolzheim www.hess-volk.de TEAM 1972 BÜROGRÜNDUNG FRANZ KRENNLEITNER, HERBOLZHEIM 1997 KRENNLEITNER-HESS, PARTNERSCHAFT FREIE ARCHITEKTEN 1999 KRENNLEITNER-HESS-VOLK, PARTNERSCHAFT FREIE ARCHITEKTEN 2006 HESS-VOLK, PARTNERSCHAFT

Mehr

willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker

willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker Willkommen Tagungen und Veranstaltungen in Hamburgs modernstem Klassiker FAKTEN Gesamtfläche: ca. 550 m² Vier denkmalgeschützte

Mehr

[Platz für Ihre veranstaltung]

[Platz für Ihre veranstaltung] [GÖTTINGEN] [Platz für Ihre veranstaltung] [EINE HALLE MIT VIELEN GESICHTERN] Direkt am ICE-Bahnhof in Göttingen gelegen, ist die Lokhalle Mittelpunkt des Otto-Hahn-Zentrums (OHZ) mit Tagungs- und Kongresshotel,

Mehr

CHINA IM LANGE-FIEBER

CHINA IM LANGE-FIEBER Auktionshaus Dr. Crott in Shanghai CHINA IM LANGE-FIEBER Am Donnerstag, den 22. Mai, wurde in der Wempe Boutique Peking die chinesische Ausgabe des Buches A. Lange & Söhne Feine Uhren aus Sachsen vorgestellt.

Mehr

Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet

Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet Neustart in der Friesenecke Nähstübchen Fingerhut & Kaffee-Mühle in Gieboldehausen eröffnet 17 Jahre lang hat Ursel Runge in der Ohlenroder Straße 2 in Gieboldehausen ihr Nähstübchen Fingerhut betrieben.

Mehr

Nach einem Schiffsunglück wurde 1680 ein Bildstock errichtet, der im Februar 1988 wieder einmal erneuert werden musste.

Nach einem Schiffsunglück wurde 1680 ein Bildstock errichtet, der im Februar 1988 wieder einmal erneuert werden musste. 2 Bildstöcke Grundsätzlich ist zu sagen, dass der Bildstock die billigere Version einer Kapelle ist. Man kann in Bildstock nicht mehr Zuflucht und Schutz finden. Er dient jedoch den gleichen Intentionen:

Mehr

Tourismus Geschichte Lehrerinformation

Tourismus Geschichte Lehrerinformation Lehrerinformation 1/8 Die Schüler/-innen kennen die geschichtliche Entwicklung des Tourismus in der Schweiz Die Schüler/-innen üben, schwierige Texte zu lesen. 1. Die Schüler/-innen... a.... schneiden

Mehr

INFORMATIONEN / EVENTS. Das Landesmuseum als Event-Location. Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement

INFORMATIONEN / EVENTS. Das Landesmuseum als Event-Location. Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement INFORMATIONEN / EVENTS Das Landesmuseum als Event-Location Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement T: +43-2742 90 80 90-913 M: +43-664 60 499 913 F: +43-2742 90 80 94 E: heike.brantner@landesmuseum.net

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Das Pfullendorfer Leistungsprogramm:

Das Pfullendorfer Leistungsprogramm: Das Pfullendorfer Leistungsprogramm: Kipptore Sektionaltore aus Holz Sektionaltore aus Stahl Flügeltore Hoftore Tiefgaragentore Industrietore Turnhallentore Garagennebentüren Torantriebe Service (Montage,

Mehr

Rolf Wagner: DAS ENDE Ein surrealistischer Totentanz

Rolf Wagner: DAS ENDE Ein surrealistischer Totentanz Rolf Wagner: DAS ENDE Ein surrealistischer Totentanz Rolf Wagners Werke, die vor 1945 entstanden, sind verloren. Bei dem apokalyptischen Bombenangriff auf Dresden im Februar 1945 ging auch sein Atelier

Mehr

Erbe und Auftrag der Klosterkammer

Erbe und Auftrag der Klosterkammer Erbe und Auftrag der Klosterkammer Ein lebendes Fossil? Ein Grundeigentümer, der nicht verkauft, sondern nur Erbpacht vergibt? Wer oder was ist die Klosterkammer, woher hat sie ihr Geld? Fördert sie damit

Mehr

Die Geschichte im Überblick

Die Geschichte im Überblick Die Geschichte im Überblick Share ab 1200 Übung der Luftschiffer-Abteilung, o. J. (1887) Quelle: bpk Errichtung der Komturei Tempelhof und Kolonisation des Gebiets durch den Templerorden zu Beginn des

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

2 Die Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Volkshochschulen und Gewerkschaften

2 Die Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Volkshochschulen und Gewerkschaften 2 Die Voraussetzungen für die Zusammenarbeit von Volkshochschulen und Gewerkschaften In Hannover waren gute Voraussetzungen vorhanden, um eine Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und Volkshochschulen

Mehr

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN

AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN ERIK PETERSON AUSGEWÄHLTE SCHRIFTEN Mit Unterstützung des Wissenschaftlichen Beirats Bernard Andreae, Ferdinand Hahn, Karl Lehmann, Werner Löser, Hans Maier herausgegeben von Barbara Nichtweiß Sonderband

Mehr

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 Zeppelin Carré Stuttgart Bauherr: DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbh, Frankfurt am Main Architekten: Planungsgruppe Zeppelin Carré; Auer+Weber+Partner

Mehr

Messehalle 11 und Portalhaus, Frankfurt am Main. Fortschritt baut man aus Ideen.

Messehalle 11 und Portalhaus, Frankfurt am Main. Fortschritt baut man aus Ideen. Messehalle 11 und Portalhaus, Frankfurt am Main Fortschritt baut man aus Ideen. Der neue Eingang West mit dem Portalhaus und der Messehalle 11 (li.) entfaltet durch seine Höhendominanz und architektonische

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Herzlich Willkommen Die JGI - Jürgen Gründel Ingenieurgesellschaft für Bauplanung mbh hat ihr Tätigkeitsfeld schwerpunktmäßig im Hochbau. Hier haben wir uns bei der Errichtung von Verbrauchermärkten unterschiedlicher

Mehr

Hohe Qualität zu tiefem Preis

Hohe Qualität zu tiefem Preis Denkmalpflege und Baukultur Hohe Qualität zu tiefem Preis Doppel-Mehrfamilienhaus Hörnlistrasse 1 / Oberer Deutweg 41 Renovation 2003 2004 Das 1893 erbaute Doppel-Mehrfamilienhaus an der Ecke Hörnlistrasse

Mehr

zur Gut Bad Prodersdorf vormals Lauda-Schlößl Hier sind Sie der Gastgeber!

zur Gut Bad Prodersdorf vormals Lauda-Schlößl Hier sind Sie der Gastgeber! Gut Bad Prodersdorf vormals Lauda-Schlößl Hier sind Sie der Gastgeber! Das Gästehaus des vor der Jahrhundertwende weithin bekannten Heil- und Thermalbades Leithaprodersdorf ( Bad Prodersdorf ) in der Nähe

Mehr

Projektportfolio. Inhalt. Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch

Projektportfolio. Inhalt. Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch 1 ZOIX Design GmbH ur und Baurealisation Niederdorfstrasse 67 8001 Zürich Projektportfolio ur und Baurealisation T 044 515 18 96 M 078 775 27 37 W zoix.ch E bauen@zoix.ch Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch

Mehr

Pilotprojekt Inventarisierung

Pilotprojekt Inventarisierung Pilotprojekt Inventarisierung Konzept einer ganzheitlichen Erfassung musealer Bestände im Helms Museum Roundtable Dr. Michael Merkel Juni 28 Pilotprojekt Digitale Inventarisierung Stiftung Historische

Mehr

Bildstock-Tourentipp 5. Durch Wadersloher Bauerschaften zu Bildstöcken und Wegekreuzen (30 Kilometer)

Bildstock-Tourentipp 5. Durch Wadersloher Bauerschaften zu Bildstöcken und Wegekreuzen (30 Kilometer) Bildstock-Tourentipp 5 Durch Wadersloher Bauerschaften zu Bildstöcken und Wegekreuzen (30 Kilometer) Die Route startet an der Margaretenkirche in Wadersloh. Schon aus weiter Ferne erkennen Besucher den

Mehr

aus der Antikensammlung des Kunsthistorischen Museums an die Ballei Österreich des Deutschen Ordens zu übereignen. BEGRÜNDUNG

aus der Antikensammlung des Kunsthistorischen Museums an die Ballei Österreich des Deutschen Ordens zu übereignen. BEGRÜNDUNG Der Beirat gemäß 3 des Bundesgesetzes über die Rückgabe von Kunstgegenständen aus den Österreichischen Bundesmuseen und Sammlungen, BGBl. I Nr. 181/1998 i.d.f. BGBl. I Nr. 117/2009, (Kunstrückgabegesetz),

Mehr

Birg mich, Cilli! Einbau von vier Betonkuben in ein ruinöses Bayerwaldbauernhaus

Birg mich, Cilli! Einbau von vier Betonkuben in ein ruinöses Bayerwaldbauernhaus Birg mich, Cilli! Einbau von vier Betonkuben in ein ruinöses Bayerwaldbauernhaus Architekt: Studio für Architektur Peter Haimerl, Jutta Görlich Adresse - Lothringerstraße 13, 81667 München HP - http://www.zoom-town.eu

Mehr

Art Privat Versicherung

Art Privat Versicherung Sicherheit zu Hause Art Privat Versicherung Wir versichern Wertvolles nach allen Regeln der Kunst und sorgen für lückenlose Sicherheit. Wir versichern Ihre Leidenschaften. Hinter jedem Kunstwerk steckt

Mehr

RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas

RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas RENÉE STRECKER Exposiciones individules destacadas 2013: "Hidden Life",Galerie Factory-Art, -Charlottenburg, (mit Beatrice Crastini) 2012: Internationale Kunstmesse "FORM-ART", Glinde (bei Hamburg) "Maritime

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg

Vor 90 Jahren Hyperinflation in Wasserburg Archivalie des Monats Ausgabe 01/2013 Redaktion: Matthias Haupt Alle Rechte beim Stadtarchiv Wasserburg a. Inn Hausanschrift: Kellerstraße 10, 83512 Wasserburg a. Inn E-mail: matthias.haupt@stadt.wasserburg.de

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

Janisol Arte. Stilgerecht Bauen und Sanieren

Janisol Arte. Stilgerecht Bauen und Sanieren Janisol Arte Stilgerecht Bauen und Sanieren Bauen im Bestand Für jede Anforderung das richtige System Das Bauen im Bestand gewinnt im Vergleich zum Neubau immer mehr an Bedeutung. Insbesondere die Umnutzung

Mehr

Ernst-von-Hülsenhaus: Innenhof, 1927/29

Ernst-von-Hülsenhaus: Innenhof, 1927/29 Ernst-von-Hülsenhaus: Innenhof, 1927/29 2 Mehr Museum für Marburg Große Pläne brauchen Ihre Unterstützung Liebe Leserin, lieber Leser, seit dem Jahre 1927 existiert in Marburg ein großartiger Ort für die

Mehr

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN Bauen im Bestand Sanierung / Modernisierung / Wohnraumerweiterung 2 3 1 1 Bestand / Rückseite Garten 2 Bestand / Dachzimmer 3 Planung / Ansicht 6 Komplettsanierung,

Mehr

Die Reise über den Atlantik

Die Reise über den Atlantik Diese Präsentation wurde mit LAT E X-Beamer erstellt. 1 Lebenslauf Mexiko Die Schule 2 Die Stadt: Berlin Die Technische Universität Berlin 3 Studium Leben 4 5 Ru ckblick Lebenslauf Mexiko Die Schule Lebenslauf

Mehr

Feiern im Teufelhof. Inhalt

Feiern im Teufelhof. Inhalt Feiern im Teufelhof Inhalt Der Teufelhof Basel 2 Räumlichkeiten Gourmetrestaurant Bel Etage 3 Räumlichkeiten Restaurant Atelier 4 Räumlichkeiten Archäologischer Keller 5 Räumlichkeiten Raum Shine&Dine

Mehr

Die Brunner Möbel überzeugten uns vor allem durch ihre Qualität und ihr Preis-Leistungs-Verhältnis. Andreas Bucher, Vizedirektor, Einstein St.

Die Brunner Möbel überzeugten uns vor allem durch ihre Qualität und ihr Preis-Leistungs-Verhältnis. Andreas Bucher, Vizedirektor, Einstein St. Eine runde Sache aus Tradition und Moderne Im Kongresszentrum des Einstein St. Gallen Hotel Congress Spa sorgen linos und sleight für hohen Sitzkomfort und angenehmes Arbeiten. Die Brunner Möbel überzeugten

Mehr

Umsetzung nach Variantenvorschlag:

Umsetzung nach Variantenvorschlag: Turnhalle / Schule Stadt Oberbürgermeister Schröppel Große Kreisstadt i. Bay. Neues Rathaus Marktplatz 19 91781 i. Bay. Telefon: +49 9141 907 0 Telefax: +49 9141 907 101 Austausch der Heizung zu einer

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Creative Campus Berlin

Creative Campus Berlin Creative Campus Berlin Denkfabrik und Ideengenerator für das 21. Jahrhundert Konzept: Jochen Sandig Folkert Uhde Berlin, Januar 2011 Berlin hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer weltweit anerkannten

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Komm und sieh! Joh 1,46

Komm und sieh! Joh 1,46 2008-30 Jahre neue Pfarrkirche Illmitz Komm und sieh! Joh 1,46 Dokumentation Kirchenbau Ausstellung ab 15. August 2008 in der alten Kirche Unsere alte Kirche mit Zwiebelturm Foto: Festschrift 1978 W. Foto

Mehr