Your Perfect Supply Chain

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Your Perfect Supply Chain"

Transkript

1 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum 2014 Your Perfect Supply Chain Operational Excellence in der Distributionsund Transportlogistik mit der SAP SCE Plattform Mannheim, Dienstag 18. März 2014

2 Zum ersten Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum 2014 für Bestands- und potentielle Neukunden, begrüßen wir 10 Unternehmen I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 1

3 Mit unserer Fach-, Branchen- und IT-Expertise ist Westernacher Ihr Partner zur nachhaltigen Erreichung Ihrer Unternehmensziele. 1 End-to-End Beratung von der Prozessoptimierung bis zur IT-Integration 2 Hochqualifizierte Berater mit branchenspezifischer Fach- und IT Expertise 3 Einzigartige Stabilität und Engagement durch unser Partnerschaftsmodell 4 Führende Ideen und Innovationen durch unternehmensinterne F&E 5 Partnerschaftliche Kundenbeziehungen mit namhaften Referenzen 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 2

4 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

5 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

6 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

7 Überblick Supply Chain Execution Plattform Distributions- & Transportlogistik ein komplexes Geschäft! Kosten Transparenz Zuverlässigkeit Flexibilität Ressourcen Kundenservice Logistikdienstleister Verlader Jeans Kaffee Stahl Erdöl Empfänger Frachtführer Compliance Nachhaltigkeit Green Logistics Außenhandel Zollanforderungen 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 6

8 Überblick Supply Chain Execution Plattform Integrierte Planung, Orchestrierung, Ausführung und Verfolgung des Warentransports Logistikdienstleister SAP Transportation Management Verlader G T S Import Abwicklung Compliance Frachtabrechnung Frachtplanung & -ausschreibung SAP Extended Warehouse Management Ausgangsverarbeitung Eingangsverarbeitung Lagerung & Betrieb Transportdurchführung Auftragsmanagement SAP Event Management (Track & Trace) G T S Export Abwicklung Compliance Empfänger Frachtführer 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 7

9 Überblick Supply Chain Execution Plattform SAP Extended Warehouse Management Übersicht Eingangsverarbeitung Transporteinheit Verarbeitung Wareneingangsmanagement & Optimierung Inbound Quality Management Internes Routing Lagerung & Betrieb Inventuraufnahme Nachschub / Lager- Reorganisation Kit-to-Stock Management Ausgangsverarbeitung Ausgangsplanung (Route, Lagerplatz ) Kommissionierungsoptimierung, Verpackungs-, Bereitstellungs- & Load Management Analyse & Auswertung Ressource & Labor Management Cross-Docking Dock-Appointment System Yard Management Import / Export, Gefahrgut & Compliance Einbindung von Technologien (RF, RFID, Voice, Materialfluss-System) 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 8

10 Überblick Supply Chain Execution Plattform Übersicht SAP Transportation Management Auftragsmanagement Frachtplanung & Ausschreibung Transportdurchführung Frachtabrechnung SAP ERP Integration - Order-to-Cash, Purchase-to-Pay Frachtaufträge Speditionsaufträge Frachtbuchungen Manuelle & automatische Planung & Disposition Ressourcen- & Spediteurauswahl Ausschreibungen Frachtbuchungen Air & Ocean Logistische Durchführung (Beauftragung) Sichtbarkeit des Transportstatus, Überwachung und Auswertung Zoll- und Compliancemanagement Vertragsmanagement (Spediteure) Preis- & Tarif-management SAP ERP Integration - Frachtauftragsabrechnung Vergütung der Spediteure 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 9

11 Überblick Supply Chain Execution Plattform Übersicht SAP Event Management und Global Trade Services Event Management Integriertes Event Management Eventbenachrichtigung & Berichtswesen Frachtausführungsüberwachung Global Trade Services Produkt Klassifizierung Steuern und Gebühren Exportkontollmanagement Sanktionslistenprüfung Embargoprüfung Elektronische Kommunikation mit Zollsystemen 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 10

12 Überblick Supply Chain Execution Plattform Distributions- & Transportlogistik ein komplexes Geschäft! Verlader Empfänger EWM TM/EM GTS TM/EM GTS TM/EM EWM Warehousing Transport Zoll International Transport Zoll Regional Transport Warehousing Intra- Logistik Planung Embargo Sanktion Planung Import Planung Wareneingang Warenausgang Sped. Auswahl Export Sped. Auswahl Zollager Sped. Auswahl Intra- Logistik Vergabe Vergabe Vergabe 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 11

13 Überblick Supply Chain Execution Plattform Distributions- & Transportlogistik ein komplexes Geschäft! Verlader Empfänger EWM TM/EM GTS TM/EM GTS TM/EM EWM Warehousing Transport Zoll International Transport Zoll Regional Transport Warehousing Intra- Logistik Planung Embargo Sanktion Planung Import Planung Wareneingang Warenausgang Sped. Auswahl Export Sped. Auswahl Zollager Sped. Auswahl Intra- Logistik Vergabe Vergabe Vergabe 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 12

14 Detailblick SAP TM SAP TM unterstützt alle Verkehrszweige Long-haul trucking (FTL/LTL) Truck distribution and pickup Ocean LCL SAP TM Auftragsmanagement Planung Compliance Unterbeauftragung Kostenmanagement Parcel / Express Ocean FCL Railway Airfreight 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 13

15 Detailblick SAP TM Überblick SAP TM aus Verladerperspektive - Auftragsmanagement Effizientes End-to-End Auftrags- & Prozessmanagement Hohes Level von Kundenservice & Kundenzufriedenheit Integrierte Auftragsbearbeitung & integriertes Auftragsmanagement Out-of-the-box -Integration mit Order-to-Cash & Procure-to-Pay Integrierte Frachtabrechnung mit ERP Rechnungsstellung & Rechnungserstellung Umfassendes Auftragsmanagement Speditionsaufträge, Frachtaufträge (Land) und Buchungsaufträge (Luft & See) Voller Dokumentenfluss & Lebenszyklusmanagement des Auftrags Zentralisiertes Auftragsdatenmanagement (für Planung, Ausschreibung, etc.) 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 14

16 Detailblick SAP TM Überblick SAP TM aus Verladerperspektive Frachtplanung & Ausschreibung Verbesserte Performance Verbesserte Frachtführerzusammenarbeit Reduzierte Kosten Verbesserte Ressourcennutzung Erweiterte, interaktive Transportplanung Flexibles, konfigurierbares Cockpit für die Transportplanung Drag & Drop, vielfältige grafische Möglichkeiten (Kartenintegration) Manuelle / automatische Optimierungsplanung für den Transport Einschränkungsbasierende Multivarianten, Artenterminierung & Routing Zero-Click -Planung vom Auftragseingang bis zur Frachtführerabrechnung Nationale und internationale Sendungsplanung Inkl. Seefrachtbuchung & Integration für Zoll- / Compliancemanagement Best-in-Class, gemeinschaftliche Ausschreibung Manuelle & automatisierte Ausschreibung (direkt & RFQ-basierend) Mehrere Ausschreibungstypen: Peer-to-Peer, Broadcast Flexible Frachtführerkommunikation (WebUI, , SMS, B2B) für RFQ-Bearbeitung & -Statussichtbarkeit 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 15

17 Detailblick SAP TM Überblick SAP TM aus Verladerperspektive - Transportdurchführung Effiziente Logistik- und Erfüllungsprozesse Verbesserte Sichtbarkeit und Reaktionsfähigkeit bei der Durchführung Ausführliches Transportdokumentenmanagement Dokumentenerstellung, -druck, -status, -management (sofort mittels Vorlagen für Bill-of-Ladings [Land, See, Luft], Labels, Lieferanweisungen, etc.) Integriertes Logistik- und Erfüllungsmanagement SAP ERP Integration für die An- und Auslieferungsprozesse SAP EHS Integration für die Handhabung von Gefahrgut Integriertes Zoll- & Compliance-Management SAP GTS Integration für Ausfuhrerklärungen & Zollabfertigung Frachtdurchführung und nachverfolgung, Umgebungsdetails Sendungsübersicht für Kunden, Lieferanten und Frachtführer Integriertes Event Management für Ereignisbenachrichtigungen 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 16

18 Detailblick SAP TM Überblick SAP TM aus Verladerperspektive - Frachtabrechnung Genaue Transportkosten Integriertes Transportmanagement & Rechnungserstellung Umfassendes Frachtkostenmanagement Frachtvereinbarungsmanagement Flexibles Tarif- und Preismanagement Erweiterte Preiskalkulation Integrierte Fracht- und Speditionsabrechnung SAP ERP Integration von Finanzwerten für Frachtführer-Rechnung und Kundenabrechnung Anteilige Rechnungsstellung & Rechnungserstellung Voller Dokumentenfluss und Lebenszyklus-Management 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 17

19 Detailblick SAP TM Nutzen zur Optimierung Ihrer Transport- und Distributionslogistik! Auftragsmanagement Frachtplanung & Ausschreibung Transportdurchführung Frachtabrechnung Transporte frühzeitig planen! Optimierung der Planung (kostengünstig) Transparenz schaffen! Kontrakte managen & Raten optimieren! Transportkostenoptimale Produktion! Optimale Auslastung! Reduktion Leerfahrten! Reagieren auf Veränderung! Automatisiertes Gutschriftsverfahren! Effizientes End-to-End Auftrags- & Prozessmanagement! Optimale Verwendung von multimodalen Transportwegen! Einbindung dritter in den Prozess! Transparenz schaffen! Berücksichtigung Einund Ausgangstransporte (Werksverkehre) Kollaborationsnetzwerk! Automat. Rechnungsprüfung ermöglichen! 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 18

20 Detailblick SAP TM Nutzen zur Optimierung Ihrer Transport- und Distributionslogistik! Auftragsmanagement Frachtplanung & Ausschreibung Transportdurchführung Frachtabrechnung Transporte frühzeitig planen! Transportkostenoptimale Produktion! Effizientes End-to-End Auftrags- & Prozessmanagement! Optimierung der Planung (kostengünstig) Optimale Auslastung! Reduktion Leerfahrten! Optimale Verwendung von multimodalen Transportwegen! Berücksichtigung Einund Ausgangstransporte (Werksverkehre) Transparenz schaffen! Nachhaltige Senkung der Transport- und Distributionskosten! Reagieren auf Veränderung! Einbindung dritter in den Prozess! Transparente und optimale Prozesse! Kollaborationsnetzwerk! Kontrakte managen & Raten optimieren! Automatisiertes Gutschriftsverfahren! Transparenz schaffen! Automat. Rechnungsprüfung ermöglichen! 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 19

21 Live-Demo SAP TM ERP TM Speditionsauftrag Frachtplanung Frachtabrechnung 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 20

22 Unsere Kunden investieren in die Transportlogistik, um langfristig Kosten zu senken! um Transparenz & Entscheidungsgrundlagen zu schaffen! für die Sicherstellung der Servicelevel! um Ressourcenund Effizienzoptimal zu transportieren! zur Leistungs- und Qualitätsoptimierung! zur Prozessautomatisierung! 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 21

23 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

24 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

25 EXCHANGE - WORKSHOP 1 Was macht aus Ihrer Sicht ein perfektes Supply Chain Management aus? 2 Was ist die TOP Herausforderung aus Ihrer Sicht die Sie zukünftig auf Ihr SCM zukommen sehen? 3 The Moment of Truth! Wo sehen Sie Kernhandlungsbedarfe auf dem Weg zu Ihrem perfekten Supply Chain Management? 4 Diskussion mit unseren SCM Experten 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 24

26 Was macht aus Ihrer Sicht ein perfektes SCM aus und was ist die TOP Herausforderung, die Sie zukünftig auf Ihr SCM zukommen sehen? 1/2 Generische Supply Chain Management Prozesse Netzwerkplanung Bedarfsplanung Bestandsplanung Pro Unternehmen 2 Kärtchen Your Perfect Supply Chain Management Beschaffung Lagerlogistik WE Lagerlogistik intern Kundenauftragsabwicklung Distribution Lagerlogistik WA Transportplanung Transportausschreibung Transportdurchführung Track & Trace Global Trade Services Die eine zukünftige TOP SCM Herausforderung? Pro Unternehmen 1 Kärtchen Abrechnung Supply Chain Controlling 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 25

27 The Moment of Truth! Wo sehen Sie Kernhandlungsbedarfe auf dem Weg zu Ihrem perfekten Supply Chain Management 3 Generische Supply Chain Management Prozesse Netzwerkplanung Bedarfsplanung Bestandsplanung Beschaffung Lagerlogistik WE Lagerlogistik intern Kundenauftragsabwicklung Distribution Lagerlogistik WA Transportplanung Transportausschreibung Transportdurchführung Track & Trace Global Trade Services Abrechnung Supply Chain Controlling Pro Unternehmen 2 Kärtchen The moment of Truth 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 26

28 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

29 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

30 Überblick Supply Chain Execution Plattform Distributions- & Transportlogistik ein komplexes Geschäft! Verlader Empfänger EWM TM/EM GTS TM/EM GTS TM/EM EWM Warehousing Transport Zoll International Transport Zoll Regional Transport Warehousing Intra- Logistik Planung Embargo Sanktion Planung Import Planung Wareneingang Warenausgang Sped. Auswahl Export Sped. Auswahl Zollager Sped. Auswahl Intra- Logistik Vergabe Vergabe Vergabe 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 29

31 Überblick Supply Chain Execution Plattform SAP Extended Warehouse Management Übersicht Eingangsverarbeitung Transporteinheit Verarbeitung Wareneingangsmanagement & Optimierung Inbound Quality Management Internes Routing Lagerung & Betrieb Inventuraufnahme Nachschub / Lager- Reorganisation Kit-to-Stock Management Ausgangsverarbeitung Ausgangsplanung (Route, Lagerplatz ) Kommissionierungsoptimierung, Verpackungs-, Bereitstellungs- & Load Management Analyse & Auswertung Ressource & Labor Management Cross-Docking Dock-Appointment System Yard Management Import / Export, Gefahrgut & Compliance Einbindung von Technologien (RF, RFID, Voice, Materialfluss System) 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 30

32 Überblick Supply Chain Execution Plattform SAP Extended Warehouse Management Übersicht ERP System SAP ERP NON SAP LAN / WAN Lagerverwaltung SAP EWM Materialfluss LAN / Serial Geräte RF Terminals (Handterminal / Stapler) Pick-by- Voice Pick-by- Light PLC/IPC (Krane, Förderbänder) 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 31

33 Überblick Supply Chain Execution Plattform SAP Extended Warehouse Management Übersicht Eingangsverarbeitung Transporteinheit Verarbeitung Wareneingangsmanagement & Optimierung Inbound Quality Management Internes Routing Lagerung & Betrieb Inventuraufnahme Nachschub / Lager- Reorganisation Kit-to-Stock Management Ausgangsverarbeitung Ausgangsplanung (Route, Lagerplatz ) Kommissionierungsoptimierung, Verpackungs-, Bereitstellungs- & Load Management Analyse & Auswertung Ressource & Labor Management Cross-Docking Dock-Appointment System Yard Management Import / Export, Gefahrgut & Compliance Einbindung von Technologien (RF, RFID, Voice, Materialfluss System) 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 32

34 Detailblick SAP EWM Demo: Dock Appointment System - Ziel Grafisches Planungscockpit mit Kollaborationsfunktion zur Lagertor Verwaltung für Eingang- und Ausgangs-Transporte Effektiver Last Ausgleich: Torplanung und Lastausgleich für (Ent-)ladung Optimierte Ladezeiten: Garantiert kurze Wartezeiten für Carrier Lager Begrenzte Anzahl von Toren Carrier SAP Dock Appointment Scheduling 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 33

35 Detailblick SAP EWM Demo: Dock Appointment System - Bestandteile Einfache Planungstafel Einfache Tagesauswahl Suche anhand Kriterien Einfache und intuitive Benutzung Ergonomisches grafisches UI Interactives Cockpit Rollen-spezifische Sichten (Lager & Carrier) Einfache Navigation (drag & drop, Farbkodierung,..) Web Zugriff für Geschäftspartner Web UI Zugriff für Geschäftspartner Zugang für Carrier Business-partner-spezifische UI für die Terminplanung Kapazitätsrahmen Flexible Deployment Optionen Integriert mit EWM oder Standalone Farbcodierte Status (Geplant, Angekommen, Abgefahren) Einfache Anlage Einfacher Zugang zu Details und Aktionen 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 34

36 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Dock Appointment System Integriert mit EWM Dock Appointment Scheduling EWM Termin anlegen Termin Ankunft am Kontrollpunkt TE Aktivität anlegen+ Ankunft am Kontrollpunkt Manueller Schritt für Benutzer Termin Nummer Lieferungen zu TE zuweisen Torzuweisung Automatischer Schritt durch System Ankunft am Tor Ankunft am Tor Laden / Entladen Verbindung von TE und (Lade-)Termin über die Termin-Nummer Abfahrt vom Tor Abfahrt vom Kontrollpunkt Abfahrt vom Tor Abfahrt vom Kontrollpunkt Abfahrt vom Kontrollpunkt, wahlweise in EWM oder DAS 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 35

37 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Dock Appointment System Demo-Ablauf Scenario: DAS integriert mit EWM, Carrier mit Web-Access 4 1 Carrier Login am DAS per Web Access 2 Auswahl eines passenden freien Zeitfensters Automatische Anlage einer TE in EWM 5 Tor 1 3 Der Torverwalter kann die Termine im grafischen User Inferface anpassen 6 Kontrollpunkt-MA bucht Ankunft Tor 2 Tor 3 Torzuweisung Automatische TE-Anlage TE kann im Yard verwendet werden 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 36

38 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Dock Appointment System Demo Demo 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 37

39 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Wareneingangsprozess Wareneingangsprozess mit Zählschritt (mit Charge und Serialnummer) 2 1 ASN vom Lieferant/Carrier Anlieferungsbenachrichtigung 8 Anzeige HUs Chargen /Serialnummern 3 Prüft Anlieferung Bucht Wareneingang 7 Quittiert Lageraufgaben Einlagerung automatically Legt Lageraufgaben zur Einlagerung an 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I automatically Work Center 4 Legt Lageraufgaben zum Zähl-Arbeitsplatz an Quittiert Lageraufgaben (RF) Zählt und Quittiert Schritt in SAP EWM

40 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Wareneingangsprozess Demo 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 39

41 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Warenausgangsprozess Einfacher Warenausgangsprozess Auslieferung wird angelegt automatische Wellenzuordnung automatically Periodische / automatische Wellenfreigabe in SAP EWM 6 WA-Buchung 5 Bereitstellung 4 Kommissionuerung (automatische Pick-HU Anlage) Auslagerstrategie FIFO 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 40

42 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Warenausgangsprozess Demo 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 41

43 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Warehouse Billing System SAP EWM SAP ERP Verträge tägliche Datenextraktion Auswertungsdienst Abrechnungslauf Auftragsanlage Datenprüfung Faktura 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 42

44 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Warehouse Billing System Lagerbelegung WE-Belege Datenprüfung EWM-Datentabellen WE- / WA- Mengen WA-Belege Konfigurationstabellen Datenextraktion Simulation DB-Neuaufbau DB-Fortschreibung Inventurbelege Verladung HU HU- Lageraufgaben Verladung Mengen Auswertungsdienst Objekt-Daten DB-Tabelle bjekt pro Abrechnungsobjekt Leistungszahlen 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 43

45 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Warehouse Billing System 1 Abrechnungngsprozess für Lagerleistungen 2 5 Anlage Vertrag Abrechnungslauf Prüfung und Ergänzung um Sonderleistungen Freigabe und Fakturierung Mapping der Belegarten / Lagerprozessarten zu den Leistungen vorausgesetzt 3 Während der Bearbeitung im Lager wurden Daten erhoben Rückverfolgung bis zur Einzelbewegung 4 Prüfung Konditionen 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 44

46 Detailblick SAP EWM EWM Demo: Warehouse Billing System Demo 2013 Westernacher I Alle Rechte vorbehalten I 45

47 Westernacher SAP Supply Chain Execution Forum :30 09:45 Begrüßung, Zielsetzung und Vorgehensweise Christian Schmaus Westernacher 09:45 10:30 Key Note: "Why Distribution Logistics matters!" Prof. Dr. Axel Tuma Universität Augsburg 10:30 11:45 Überblick End-to-End SAP SCE (EWM / TM / EM / GTS) und Live Demo SAP TM Westernacher 11:45 13:15 Mittagspause 13:15 14:30 Workshop: "The perfect Supply Chain - The Moment of Truth - Strategic Focus" Westernacher 14:30 15:00 Kaffeepause 15:00 15:45 Live Demo und Diskussion: SAP EWM und SAP TM Westernacher 15:45 16:30 Live Demo und Diskussion: SAP EM und SAP GTS Westernacher 16:30 17:15 SAP Supply Chain Execution Strategie Franz Hero Senior Vice President SAP AG 17:30 18:00 Optional: Kopf frei für die SAP Arena 18:00 20:00 Optional: Gemeinsames Abendessen in der VIP Loge der SAP Arena 20:00 23:00 Optional: Konzert in der VIP Loge der SAP Arena: Rock meets Classic

48 Überblick Supply Chain Execution Plattform Distributions- & Transportlogistik ein komplexes Geschäft! Verlader Empfänger EWM TM/EM GTS TM/EM GTS TM/EM EWM Warehousing Transport Zoll International Transport Zoll Regional Transport Warehousing Intra- Logistik Planung Embargo Sanktion Planung Import Planung Wareneingang Warenausgang Sped. Auswahl Export Sped. Auswahl Zollager Sped. Auswahl Intra- Logistik Vergabe Vergabe Vergabe Tack & Trace Tack & Trace Tack & Trace 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 47

49 Detailblick SAP EM Integrierte Event Management Details Online Informationen aller Prozessbeteiligten zur gleichen Zeit via SAP TM / EWM per EM Logistikdienstleister Verlader Transparenz! Empfänger Just in time Just in time Stau Verspätung 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 48

50 Detailblick SAP EM Integrierte Event Management Details Online Informationen aller Prozessbeteiligten zur gleichen Zeit via SAP TM / EWM per EM Logistikdienstleister Verlader Transparenz! Empfänger Eventbenachrichtigung & Berichtswesen Erwartete & unerwartete Ereignisse Ereignisbenachrichtigung via WebUI, mobile & technische (RFID, Scanner) Geräte Integriertes Event Management Frachtausführungsüberwachung Flexible, konfigurierbare Event Tracking (für Frachteinheiten, -aufträge & -buchungen) Vom Beladen bis zur Lieferempfangsbestätigung Vordefinierte Verlader, Frachtführer & Empfänger Sicht 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 49

51 Detailblick SAP EM SAP Event Management Mobile Lösung End-to-End Tourenplanung Frachtauftrag und Eventrückmeldung Übersicht der Frachteinheiten für jeden Stopp Map-Integration 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 50

52 Detailblick SAP GTS Funktionaler Umfang Sicherstellung aller behördlichen Trade Compliance Richtlinien Aktivierung standardisierter, unternehmensweiter Trade Compliance Prozesse Optimierte Export/Import License Management und Embargoprüfung Mehr Transparenz durch Berichtserstattung/Überwachung Beschleunigte und länderübergreifende Transaktion Reduziert die Zykluszeit und Kosten, mit nahtloser Integration der Logistikprozesse beschleunigt eingehende/ausgehende Zollabfertigung Minderung des finanziellen Risikos und Steigerung des Gewinns Ausschöpfung des Handelspräferenzabkommen durch die Bestimmung der Eignung der Produkte Mindert das finanzielle Risiko des internatonalen Handels mit Letter of Credit Management 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 51

53 Detailblick SAP GTS Integration in SAP TM ERP Sales Order / Outbound Delivery Transportation Management Transportation Request Process Delivery based transportation request 1 2 Transportation Activity Processing Freight Unit 3 Freight Order (FOR) Release FOR Group FOR items Die Erstellung einer SO resultiert aus einem Delivery Based Transportation Request aus dem TM Erstellung einer Freight Unit aus einem Transportation Request Zusammenfassung von Freight Units zu einer Freight Order GTS 4 5 Die einzelnen Freight Units werden für Zollzwecke zusammengefasst Das Erstellen der Zoll Exportdokumente wird im GTS angestoßen Customs Export document 6 Die FOR wird mit den relevanten Zollinformationen gefüllt (MRN-Nr* und Status) *Movement Reference Number 2014 I Westernacher I Alle Rechte vorbehalten. I Seite: 52

Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP

Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP Die Supply-Chain-Execution-Strategie von SAP Franz Hero, Leiter Entwicklung Supply Chain Management und Logistik 25. November 2014 Die Supply Chain muss sich an neue Realitäten anpassen Innovative Technologien

Mehr

SAP Supply Chain Execution Platform

SAP Supply Chain Execution Platform Westernacher Click n Go Webinar: SAP Supply Chain Execution Platform Prozesse, Funktionen, Mehrwerte Matthias Hollenders, Dominik Metzger May 2015 www.westernacher.com 0 Agenda Vorstellung Westernacher

Mehr

SAP Extended Warehouse Management

SAP Extended Warehouse Management Die Leidenschaft zur Perfektion SAP Extended Warehouse Management Die SAP-WM-Lösung der nächsten Generation Agenda 1. Entstehungsgeschichte 2. Integration von ERP und EWM 3. Systemdemo 4. Neuerungen des

Mehr

Rechnet sich der Einsatz eines Transportmanagementsystems für einen Verlader?

Rechnet sich der Einsatz eines Transportmanagementsystems für einen Verlader? Rechnet sich der Einsatz eines Transportmanagementsystems für einen Verlader? IWL Logistiktag in Ulm 25.06.2009 Dietmar Grande Atos, Atos and fish symbol, Atos Origin and fish symbol, Atos Consulting,

Mehr

1 Einführung... 13. 2 SAP Business Suite... 27

1 Einführung... 13. 2 SAP Business Suite... 27 1 Einführung... 13 An wen richtet sich dieses Buch?... 15 Betriebswirtschaftliche Bedeutung der Logistik... 15 Aufbau dieses Buchs... 20 Orientierungshilfen in diesem Buch... 24 Danksagung... 25 2 SAP

Mehr

KOORDINATION AN DER RAMPE

KOORDINATION AN DER RAMPE KOORDINATION AN DER RAMPE EURO-LOG Zeitfenstermanagement www.eurolog.com/zeitfenstermanagement [...] Im Ergebnis haben wir seit Einführung der Lösung 15 % Produktivitätssteigerung im Wareneingang und eine

Mehr

Exzellent vernetzt Wie planen Sie Ihr logistisches Netzwerk optimal?

Exzellent vernetzt Wie planen Sie Ihr logistisches Netzwerk optimal? Exzellent vernetzt Wie planen Sie Ihr logistisches Netzwerk optimal? Prof. Dr. Joachim Schmidt Institut für Logistik, Hochschule Ludwigshafen Frank Tinschert Business Unit Director Logistics, Quintiq Holding

Mehr

ASSIST4. Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik

ASSIST4. Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik ASSIST4 Software, Beratung und Services für Aussenwirtschaft und Logistik Erfassung und Qualifizierung der Aufträge: Alle Bestellungen zentral erfassen, verwalten, steuern und überwachen. Bringen Sie Ordnung

Mehr

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister //// LOGISTICS2RUN SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister d ie SAP Lösung der inconso AG für Logistikdienstleister inconso bietet passgenaue Best Practice Lösungen für Kontrakt-

Mehr

AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE

AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE AUTOMATISIERUNG DER BESTELLPROZESSE EURO-LOG Supply Chain Management www.eurolog.com/scm Wir bringen unsere Ware dank der EURO-LOG SCM-Lösung nun mit einem hohen Standard ins Werk Thorsten Bauch, Commodity

Mehr

Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen

Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen THE POWER OF DELIVERY Pick the right one Grundstein-Analyse: SAP in der Intralogistik in drei Workshop-Tagen Mit SAP die beste Lösung für Ihre Intralogistik. viastore systems leistet für Sie die professionelle

Mehr

Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen?

Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen? Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen? Birgit Hannover PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Thaddäus Weindl PRIMUS DELPHI GROUP GmbH 17. November 2009 PRIMUS

Mehr

Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der

Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der 17 Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der 3 Inhaltsverzeichnis 5 Die Marke Schäflein Logistics 7 Lösungen 9 Beschaffungs- und Distributionslogistik

Mehr

DC21 Warehouse-Management-System Die intelligente Softwarelösung für ihr Lager

DC21 Warehouse-Management-System Die intelligente Softwarelösung für ihr Lager DC21 Warehouse-Management-System Die intelligente Softwarelösung für ihr Lager DC21 WMS im Überblick! Die Merkmale: Abbildung aller relevanten Intralogistik-Prozesse: - Wareneingang - Qualitätssicherung

Mehr

Leading Solutions for Supply Chain Optimization

Leading Solutions for Supply Chain Optimization Leading Solutions for Supply Chain Optimization www.inconso.de IWL-Logistiktage Effizientes Ressourcen Management Ulm, 15. Juni 2012 Inhalt Einleitung Der Regelkreis Der IT-Ablauf Ein Beispielprozess Ausblick

Mehr

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG

MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG MARKUS WERKMEISTER UNTERNEHMENS- UND IT- BERATUNG ZERTIFIZIERUNGEN UND TRAININGSNACHWEISE SAP MARKUS WERKMEISTER DATUM : 13. August 2015 KONTAKTPERSON : Markus Werkmeister TELEFON : +49(0)151-24068874

Mehr

Die SAP-Spezialisten. für Ihre Logistik. Das volle Leistungsspektrum. aus Lizenzen, Beratung, Implementierung, Support und Schulungen. prismat.

Die SAP-Spezialisten. für Ihre Logistik. Das volle Leistungsspektrum. aus Lizenzen, Beratung, Implementierung, Support und Schulungen. prismat. Die SAP-Spezialisten für Ihre Logistik EWM, TM, YL, ERP, S/4 HANA, Fiori und Cloud Das volle Leistungsspektrum aus Lizenzen, Beratung, Implementierung, Support und Schulungen prismat.de Die SAP-Spezialisten

Mehr

... Vorwort... 19. 1... Einleitung... 23. 2... Einführung in SAP Extended Warehouse Management... 29

... Vorwort... 19. 1... Einleitung... 23. 2... Einführung in SAP Extended Warehouse Management... 29 ... Vorwort... 19 1... Einleitung... 23 1.1... An wen richtet sich dieses Buch?... 23 1.2... Orientierungshilfen in diesem Buch... 24 1.3... Der Inhalt dieses Buches... 24 1.4... Danksagung... 26 2...

Mehr

Überblick über Dokumentenmanagement- Lösungen aus dem Hause SAP

Überblick über Dokumentenmanagement- Lösungen aus dem Hause SAP Überblick über Dokumentenmanagement- Anwenderschulung Lösungen aus dem Hause SAP Gerd Hartmann Gliederung 1 Generische Objektdienste (SAP GOS) 2 ArchiveLink (SAP ArchiveLink) 3 Folders Management (ehemals

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Sebastian Schiller, SAP EWM Berater

Sebastian Schiller, SAP EWM Berater Integration Consulting Software www.inconso.de Member of C1 Group Sebastian Schiller, SAP EWM Berater Die passende Lösung immer auf Lager Wir optimieren Logistik-Prozesse mit maßgeschneiderten IT-Lösungen

Mehr

TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE

TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE TRANSPARENZ IN DER LIEFERKETTE EURO-LOG ONE TRACK Basis www.eurolog.com/onetrack Durch die schnelle Bereitstellung aller Lieferinformationen und die fortlaufende Verbesserung der Zustellprozesse stieg

Mehr

Logistik macht s möglich

Logistik macht s möglich Logistik macht s möglich 16. April 2009 Seite 1 SPV AG Agenda Die SPV AG Das Unternehmen Unsere Referenzen Die Business Unit SCM Unser Leistungsportfolio Unsere Projekterfahrunn Unsere aktuellen Projekte

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Qualität für Ihren Erfolg. SAP GTS. Die Lösung für den globalen Außenhandel

Qualität für Ihren Erfolg. SAP GTS. Die Lösung für den globalen Außenhandel Qualität für Ihren Erfolg. SAP GTS Die Lösung für den globalen Außenhandel 2 Vereinfachte Prozesse und höhere Produktivität im Global Trade Management Die Anforderungen an Unternehmen im grenzüberschreitenden

Mehr

Lokale Aufgabenverteilung. Optimierung aus globalem Datenpool. Augen, Ohren Stimme, Fühlen. Baustein 4.0 in unserem Leben

Lokale Aufgabenverteilung. Optimierung aus globalem Datenpool. Augen, Ohren Stimme, Fühlen. Baustein 4.0 in unserem Leben 1 Lokale Aufgabenverteilung Optimierung aus globalem Datenpool Übergang IT-reale Welt Hände, Füsse Augen, Ohren Stimme, Fühlen Baustein 4.0 in unserem Leben 2 2 Supply Chain Management SCM Übersicht Datenverarbeitung

Mehr

Connected Warehouse. SAP Anbindungen rund ums Lager. www.status-c.com

Connected Warehouse. SAP Anbindungen rund ums Lager. www.status-c.com Connected Warehouse SAP Anbindungen rund ums Lager www.status-c.com Connected Warehouse SAP Direktanbindungen rund ums Lager Ob direkte Ansteuerung automatischer Lagersysteme, mobile Transaktionen auf

Mehr

Automatisiertes Cross-Docking

Automatisiertes Cross-Docking Automatisiertes Cross-Docking Austrian Distribution Center Dispatch System Christoph Dungl, Sales&Operations Excellence Manager Wien, 19. September 2012 Cross-Docking im Austrian Distribution Center Endkunde

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

ita vero WMS.O Die LVS-Lösung für drink.3000

ita vero WMS.O Die LVS-Lösung für drink.3000 ita vero WMS.O 1 COPA Anwendertreffen 21. April 2015 Rainer Appel Geschäftsführer INHALT / AGENDA ita vero Was ist WMS.O? Gesteuerte Intralogistik - Architektur Tablet-Wareneingang Wareneingang ab Produktion

Mehr

Das Portfolio von GS1

Das Portfolio von GS1 Track and Trace JA - aber standardisiert GS1 der Standard zum Erfolg Alexander Peterlik GS1 auf einen Blick GS1 ist eine Notfor-Profit Organisation die Standards für die Identifikation von Waren und Dienstleistungen

Mehr

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH V3 SCM Modul (RECOS Supply Chain Management Modul) 1 Module: Wareneingang per Scanterminal automatischer Lagereingang per Scanterminal und Bandsteuerung mit ADAM Modul automatische Verladung mit Staplerterminal,

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Online-Prozesse in der Transportlogistik für Industrieunternehmen und Kontraktlogistiker. Hamburg, den 01.11.2012 Elmar Stork

Online-Prozesse in der Transportlogistik für Industrieunternehmen und Kontraktlogistiker. Hamburg, den 01.11.2012 Elmar Stork Online-Prozesse in der Transportlogistik für Industrieunternehmen und Kontraktlogistiker Hamburg, den 01.11.2012 Elmar Stork Aktuelle Trends in der Transport-Logistik: Planbar ist nur die NICHT-Planbarkeit

Mehr

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS Vorteile Eine Logistiklösung, die sich auf die spezifische Bedarfsstruktur der landwirtschaftlichen Industrie konzentriert Konzeption von Individuallösungen Verlässliches

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Praxisnahe Erläuterung anhand der SAP-SCM-Lösung Dr. Alexander Zeier Lehrstuhlvertreter des Prof. Hasso-Plattner-Lehrstuhls

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

4 Wochen zum Monatsende

4 Wochen zum Monatsende NR. 12081 Gewünschte Position Schwerpunkt Tätigkeitsbereich Positionsebene Einsatzorte Geschlecht Familienstand Studium Sachbearbeiterin Supply Chain Management Luftfracht, Fluggesellschaft, Seefracht,

Mehr

SAP Lagerverwaltung. effizient steuern. SAP qualifizierte Rapid Deployment Solution für SAP EWM

SAP Lagerverwaltung. effizient steuern. SAP qualifizierte Rapid Deployment Solution für SAP EWM SAP Lagerverwaltung effizient steuern SAP qualifizierte Rapid Deployment Solution für SAP EWM Es ist unsere Motivation, stets die Anforderungen unserer Kunden zu übertreffen. Dieser Herausforderung sind

Mehr

Die Rolle der Lieferanten im Inbound-Prozess

Die Rolle der Lieferanten im Inbound-Prozess Die Rolle der Lieferanten im Inbound-Prozess Roadshow: 03.06.2014 Wolfsburg, 05.06.2014 Ingolstadt Dr. Ansgar Hermes (LNI/C) Unsere Lieferanten leisten einen nachhaltigen Beitrag für unsere Produkte und

Mehr

Agenda. Städtler-Logistik-Treff

Agenda. Städtler-Logistik-Treff Agenda Städtler-Logistik-Treff 22. Oktober 2015 Veranstaltungsort: Hotel Pyramide, Europa-Allee 1, 90763 Fürth bei Nürnberg Dr. Städtler Transport Consulting GmbH & Co. KG Zollhausstr. 95 90469 Nürnberg

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Live Demo PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Beteiligte Prozesse Service Catalog Management Change Management Asset und Configuration

Mehr

Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting. Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting

Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting. Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting Integration von ZUGFeRD Rechnungen mit SAP Consulting Januar 2015 Kerim Hadzihamzic, SAP Consulting Es begrüßen Sie recht herzlich Lyn Fenske Kampagnenmanager MI SAP Deutschland SE & Co. KG Kerim Hadzihamzic

Mehr

viadat Lager-Software mit mehr als 2.500 Logistik-Funktionen im Standard

viadat Lager-Software mit mehr als 2.500 Logistik-Funktionen im Standard viadat Lager-Software mit mehr als 2.500 Logistik-Funktionen im Standard viastore SOFTWARE: Ihr WMS- und WCS-Partner Höhere Produktivität in Lager, Fertigung und Distribution WMS Vom einfachen manuellen

Mehr

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach.

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Materialflussoptimierung ist komplex. Da haben Sie noch ganz schön was vor sich: Kostenoptimierung, Materialflussoptimierung, Durchsatz

Mehr

Eine Anpassung der Aufbauorganisation für eine Optimierung der internationalen Ersatzteillogistik sollte von folgenden Leitlinien geprägt sein

Eine Anpassung der Aufbauorganisation für eine Optimierung der internationalen Ersatzteillogistik sollte von folgenden Leitlinien geprägt sein Eine Anpassung der Aufbauorganisation für eine Optimierung der internationalen Ersatzteillogistik sollte von folgenden Leitlinien geprägt sein Leitlinien zur Anpassung der Aufbauorganisation 1. Aufbau

Mehr

Maximale Effizienz, minimale Kosten. Intelligente Unternehmensinterne Logistik mit LEXSY

Maximale Effizienz, minimale Kosten. Intelligente Unternehmensinterne Logistik mit LEXSY Maximale Effizienz, minimale Kosten. Intelligente Unternehmensinterne Logistik mit LEXSY Abwicklung aller innerbetrieblichen Logistikströme von Rohstoffanlieferung über Produktion, Abfüllung/ Verpackung

Mehr

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. Weitere Informationen zum Angebot. Beratungsteam Zwickau

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. Weitere Informationen zum Angebot. Beratungsteam Zwickau SAP Power-User Materialwirtschaft (MM), Versand und Lagerverwaltung (LE-WM) in Zwickau Angebot-Nr. 00842439 Bereich Angebot-Nr. 00842439 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 01.06.2015-21.08.2015 alfatraining

Mehr

X-INTEGRATE Supply Chain Optimierung

X-INTEGRATE Supply Chain Optimierung X-INTEGRATE Supply Chain Optimierung Supply Chain Management ist für Unternehmen im herstellenden Gewerbe und die Logistik ein gängiger Begriff. Es umfasst die Planung aller Flüsse von Rohstoffen, Bauteilen,

Mehr

Auch Schwieriges muss einfach funktionieren. TRANSPORT MANAGEMENT MIT SAP. SAP TM, SAP LE-TRA und LOGISTICS2RUN

Auch Schwieriges muss einfach funktionieren. TRANSPORT MANAGEMENT MIT SAP. SAP TM, SAP LE-TRA und LOGISTICS2RUN Auch Schwieriges muss einfach funktionieren. TRANSPORT MANAGEMENT MIT SAP SAP TM, SAP LE-TRA und LOGISTICS2RUN SAP und inconso als eingespieltes Team Wir optimieren Ihre Transportprozesse individuell und

Mehr

Prozesskostenoptimierung. in der Printmedienbeschaffung und -verwaltung

Prozesskostenoptimierung. in der Printmedienbeschaffung und -verwaltung Prozesskostenoptimierung in der Agenda ergleich Bücher / Büroartikel Historisch gewachsener Ist-Zustand Beschaffungsprozess Zusammenfassung Alles aus einer Hand Umsetzung b2b-procurement Thalia Medienservice

Mehr

Erfolgreiche Kooperationen zur Steuerung komplexer internationaler Lieferantennetzwerke

Erfolgreiche Kooperationen zur Steuerung komplexer internationaler Lieferantennetzwerke Erfolgreiche Kooperationen zur Steuerung komplexer internationaler Lieferantennetzwerke SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Markus Quicken 4. Februar

Mehr

METALAG + Softwaresysteme für die Intralogistik in der Getränkebranche. Wir haben das richtige Werkzeug für Ihre Logistik

METALAG + Softwaresysteme für die Intralogistik in der Getränkebranche. Wir haben das richtige Werkzeug für Ihre Logistik METALAG + Softwaresysteme für die Intralogistik in der Getränkebranche Wir haben das richtige Werkzeug für Ihre Logistik Video: METALAG mit intelligence im Einsatz bei der Brau Union Österreich Lagerverwaltungssystem

Mehr

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material

Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material Globales Beschaffungsmanagement für direktes und indirektes Material SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Thomas Bickert 25.11.2014 SupplyOn Business Lunch

Mehr

Ideen werden Lösungen

Ideen werden Lösungen Ideen werden Lösungen IWL Logistiktage in Ulm 1 Vortragsreihe 2 SAP, Lagerverwaltung und steuerung Referenten Ernst Greiner und Michael Stoppel der Fa. CBS erläutern die Möglichkeiten und Einsatzgebiete

Mehr

Supply Chain Performance Management SCPM

Supply Chain Performance Management SCPM Supply Chain Performance Management SCPM Verbesserung der Effizienz der Supply Chain mit SAP BusinessObjects Supply Chain Performance Management SAP Business Process Consulting Supply Chain Management

Mehr

FACHGEBIET LOGISTIK ERFASSUNG UND VERARBEITUNG VON STAMMDATEN

FACHGEBIET LOGISTIK ERFASSUNG UND VERARBEITUNG VON STAMMDATEN FACHGEBIET LOGISTIK ERFASSUNG UND VERARBEITUNG VON STAMMDATEN U-CI Uebach Consulting Innovations GmbH Auf der Wiese 10 D-57258 Freudenberg UMSETZEN DER ERFASSUNG UND OPTIMIERTEN DER ERFASSUNGSDATEN Erfassung

Mehr

Green Logistics. Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht

Green Logistics. Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht Green Logistics Anforderungen an den umweltfreundlichen Seetransport aus Verlader-Sicht Stephan Schiller Bereichsleiter Sea & Air Operations Hermes Transport Logistics GmbH 1 13.04.2011 Agenda 1 Die Hermes

Mehr

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Agenda SAPERION End-to-End ECM Integration mit Microsoft Produkten Nutzen von End-to-End ECM MERENTIS

Mehr

Mehr Visibility. Wie Sie täglich mehr aus Ihren Daten machen.

Mehr Visibility. Wie Sie täglich mehr aus Ihren Daten machen. Mehr Visibility. Wie Sie täglich mehr aus Ihren Daten machen. Definitionen Business Intelligence (BI) bezeichnet Verfahren, Prozesse und Techniken zur systematischen Analyse von Daten in elektronischer

Mehr

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12

tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG SERVICES Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-08-03 TNT SWISS POST AG Massgeschneidert für Ihre Bedürfnisse THE PEOPLE NETWORK 1/12 TNT SWISS POST AG ZUVERLÄSSIGE Wir steigern unsere Zuverlässigkeit bezüglich

Mehr

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Bde Logistik verwaltung Rückverfolgbarkeit Fuhrparkmanagement Datenaustausch Fahrzeugdisposition Touren- tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Inhalt Inhalt 2 Funktionalität 4 Fahrzeugdisposition

Mehr

INTERIM MANAGER, temporärer fachlicher Helfer in ungewohnten, komplizierten Aussenhandelsfällen. Verpackung, Zoll, Transport und Dokumentation

INTERIM MANAGER, temporärer fachlicher Helfer in ungewohnten, komplizierten Aussenhandelsfällen. Verpackung, Zoll, Transport und Dokumentation INTERIM MANAGER, temporärer fachlicher Helfer in ungewohnten, komplizierten Aussenhandelsfällen Verpackung, Zoll, Transport und Dokumentation 1 INHALT Interim Management Generell Interim Management Logistik

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

RFID basierte Produktionssteuerung und Rückverfolgung in der Münzprägung

RFID basierte Produktionssteuerung und Rückverfolgung in der Münzprägung RFID basierte Produktionssteuerung und Rückverfolgung in der Münzprägung Michel Dorochevsky, CTO SOFTCON IT Service GmbH SOFTCON Februar 08 Agenda 1 Bayerisches Hauptmünzamt 2 Warum RFID? 3 Implementierung

Mehr

living systems Logistics Solutions 2. Workshop Agenten in der Automatisierungstechnik Transportoptimierung in Echtzeit am Beispiel ABX LOGISTICS

living systems Logistics Solutions 2. Workshop Agenten in der Automatisierungstechnik Transportoptimierung in Echtzeit am Beispiel ABX LOGISTICS LS/ATN Living Systems Adaptive Transportation Networks 2. Workshop Agenten in der Automatisierungstechnik Transportoptimierung in Echtzeit am Beispiel ABX LOGISTICS Stuttgart, 18.1.2006 Agenda Der Kunde

Mehr

DeLaval: Mehr Transparenz in der Logistikkette durch SAP Event Management

DeLaval: Mehr Transparenz in der Logistikkette durch SAP Event Management Bildquelle DeLaval, Tumba, Schweden. Urheberrechtlich geschützt. DeLaval: Mehr Transparenz in der Logistikkette durch SAP Event Management DeLaval GmbH Branche Maschinen-/Anlagenbau Produkte und Services

Mehr

Kooperatives Branchen- und Simulations- Know how

Kooperatives Branchen- und Simulations- Know how Kooperatives Branchen- und Simulations- Know how Schnell Leser Call +49.(0)700.872 56 26.0 Bertram Schwiddessen M.A. bertram.schwiddessen@traloco.com Ausgangslage Zielsetzung dynamischer Simulation Ziele!

Mehr

Logistik. Inhalt. Ausgabe 2015 1 / 5

Logistik. Inhalt. Ausgabe 2015 1 / 5 Logistik wird definiert als Planung, Organisation, Steuerung, Abwicklung und Kontrolle des gesamten Material- und Warenflusses mit den damit verbundenen Informationsflüssen. Logistik beginnt bei Absatzplanung,

Mehr

Mit ISTM & Mobility Customer Applications zu mehr "Kunden"zufriedenheit.

Mit ISTM & Mobility Customer Applications zu mehr Kundenzufriedenheit. Mit ISTM & Mobility Customer Applications zu mehr "Kunden"zufriedenheit. Ein Beitrag zum Mobility Forum 22.09.2011 1 itsmf Mobility Forum 22.09.2011 2 itsmf Mobility Forum 22.09.2011 3 itsmf Mobility Forum

Mehr

Intelligente Produktions- und Logistiknetzwerke

Intelligente Produktions- und Logistiknetzwerke Intelligente Produktions- und Logistiknetzwerke Die ganzheitliche Optimierung von Produktions- und Liefernetzwerken 1 Was bedeutet intelligent in diesem Zusammenhang? Google liefert zum Stichwort Intelligenz

Mehr

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com Retail Große Bleichen 21 20354 Hamburg Telefon: 040 / 181 20 80 10 E-Mail: info@brauer-consulting.com www.brauer-consulting.com Retail Die Berater der Brauer Consulting GmbH unterstützen Sie bei der Auswahl

Mehr

Transpharm Logistik GmbH

Transpharm Logistik GmbH Transpharm Logistik GmbH SAP LES in der Pharmadistribution Gerhard Röder, Projektleiter und Systemarchitekt Das Unternehmen Transpharm Logistik GmbH Logistikdienstleister: Distributionslogistik Regionalfokus:

Mehr

Kontraktlogistik mit System. organisiert, optimiert, programmiert

Kontraktlogistik mit System. organisiert, optimiert, programmiert Kontraktlogistik mit System organisiert, optimiert, programmiert Das b2b Universum Fullservice Logistik Distribution Assembling Call Center Added Value Logistics Transport After Sales Service Warehousing

Mehr

Kostenlose Marktrecherche www.it-matchmaker.com/scc

Kostenlose Marktrecherche www.it-matchmaker.com/scc Kennzahlenmanagement Business Intelligence Lösungen in der Logistik Neuss, 24.09.2009 München, 29.09.2009 Christoph Gross SCC-Center 2009 Supply Chain Competence Center Gross & Partner www.scc-center.de

Mehr

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL EINZIGARTIGE, LEICHT ZU BEDIENENDE MULTIFUNKTIONALE E-COMMERCE SOFTWARE LÖSUNG FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER ODER ZUR OPTIMIERUNG BESTEHENDER GESCHÄFTSMODELLE E-Ausschreibungen

Mehr

@logistics Reply GS-automation. Click Reply WMS. Präsentation

@logistics Reply GS-automation. Click Reply WMS. Präsentation @logistics Reply GS-automation Click Reply WMS Präsentation Inhalt Die Firma Click Reply - Lösungen Click Reply - WM Technologie Click Reply - Referenzen Click Reply - Support 2 Die Firma Reply@logistics

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

TransportManagement. Tuning für Ihre Logistik: TM/3+

TransportManagement. Tuning für Ihre Logistik: TM/3+ TransportManagement Tuning für Ihre Logistik: TM/3+ 2 I 3 TM/3+ Die Lösung Damit sich Erfolg in Zahlen widerspiegelt Die Effizienz von Transportmanagement- Lösungen schlägt sich für ein Unternehmen in

Mehr

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel E-Fulfillment Logistik und mehr für den Online-Handel Vom elektronischen Marktplatz bis zur physischen Distribution. Wir machen das für Sie! Mit E-Fulfillment bietet Ihnen Logwin ein komplettes, gebündeltes

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Interne Logistikplanung von der ersten Idee bis zur Integration in einen neuen Prozessablauf www.logistikplanung.com Logistik Conzept Klette, Gesellschaft für Logistikplanung mbh

Mehr

Lobster_scm. Integrierte SupplyChain-Lösung für die Logistik

Lobster_scm. Integrierte SupplyChain-Lösung für die Logistik Lobster_scm Integrierte SupplyChain-Lösung für die Logistik Lobster_scm die integrierte SupplyChain-Lösung für die Logistik In einer globalisierten Welt konzentrieren sich Unternehmen wieder verstärkt

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

Elemica Mike McGuigan, CEO. Roadshow Ludwigshafen 18. November 2008

Elemica Mike McGuigan, CEO. Roadshow Ludwigshafen 18. November 2008 Elemica Mike McGuigan, CEO Roadshow Ludwigshafen 18. November 2008 1 Die Notwendigkeit für Supply Chain Integration Weiterhin auf manuelle Prozesse vertrauen, fehlende Einsicht in die globale Supply Chain

Mehr

Thomas Bickert, Director SRM 26.06.2012 SupplyOn Executive Summit 2012. 2012 SupplyOn AG Public

Thomas Bickert, Director SRM 26.06.2012 SupplyOn Executive Summit 2012. 2012 SupplyOn AG Public Integriertes Beschaffungs- und Lieferantenmanagement für direktes und indirektes Material Mit SAP SRM und SupplyOn Einsparpotenziale realisieren und die Qualität erhöhen Thomas Bickert, Director SRM 26.06.2012

Mehr

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT

PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT PERFEKTION IM DETAIL. PAYMENT PROCESS MANAGEMENT MANAGEMENT VON ZAHLUNGSPROZESSEN IN SAP WIE SIE IHRE PROZESSE OPTIMIEREN, AN EFFI-ZIENZ GEWINNEN UND KOSTEN SENKEN Um operative Kosten zu senken und gleichzeitig

Mehr

A5 - Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-Lösung

A5 - Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-Lösung Bundesvereinigung Logistik A5 - Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-Lösung Dr. Peter Zencke Mitglied des Vorstandes, SAP AG, Walldorf Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-

Mehr

BUSINESS IN THE FAST LANE. mybusiness Supplier. Übersicht

BUSINESS IN THE FAST LANE. mybusiness Supplier. Übersicht BUSINESS IN THE FAST LANE mybusiness Supplier Übersicht E-World, Essen, 10.02.2015 Vollautomatisierte Erfüllung aller Prozesse des Lieferanten. Motivation In der Marktrolle des Lieferanten haben Sie heute

Mehr

Atmende Netzwerke zur Auslastung von

Atmende Netzwerke zur Auslastung von Atmende Netzwerke zur Auslastung von Transporten Berlin, 29. September 2010 Innovative Logistics Consultancy Solutions for Your Success Atmendes Netzwerk zur Auslastung von Transporten Agenda 1. Die wesentlichen

Mehr

Contract Management Center

Contract Management Center Contract Management Center Überblick - 1 - Inhalt OMNITRACKER Contract Management Center im Überblick Leistungsmerkmale Prozessphasen Planung Bearbeitung und Vertragsrisiken Unterzeichnung und Aktivierung

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

OSC SmartShop Das Komplettpaket für Ihren Erfolg im Online-Handel in Zusammenarbeit mit H nd n l d ersho h p o Be B rga g mo m n o t n Gm G b m H

OSC SmartShop Das Komplettpaket für Ihren Erfolg im Online-Handel in Zusammenarbeit mit H nd n l d ersho h p o Be B rga g mo m n o t n Gm G b m H OSC SmartShop Das Komplettpaket für Ihren Erfolg im Online-Handel in Zusammenarbeit mit Händlershop Bergamont GmbH Dipl. Ing. Frank Hörning OSC Stammtisch, Dortmund 11.09.2012 Agenda Begrüßung nubizz gmbh

Mehr

SAP Transportation Management Implementierung @ WILO

SAP Transportation Management Implementierung @ WILO Dirk Winkelhage, VP Group Logistics & Supply Chain Governance, WILO SE Joachim Getto, Head of Competence Center Logistics, Camelot MC AG Agenda 1. WILO SE und Logistik Kennzahlen 2. WILO Logistik Strategie

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Cloud-basierte Systemlösungen für international agierende Unternehmen

Cloud-basierte Systemlösungen für international agierende Unternehmen Cloud-basierte Systemlösungen für international agierende Unternehmen SETLOG Vortrag 1. Unternehmensvorstellung 2. Definition Cloud Computing 3. Derzeitige Cloudangebote 4. Praxisbeispiel: Internationale

Mehr

Valora Trade Switzerland AG Unternehmensgrenzen schwinden

Valora Trade Switzerland AG Unternehmensgrenzen schwinden Valora Trade Switzerland AG Unternehmensgrenzen schwinden Neuendorf, 3. März 2015 Cédric Adam, CFO Agenda 1. Valora Trade Switzerland AG 2. Kunden Valora Trade 3. Beispiele - Forecast - Supply Chain (EDI)

Mehr

Supply Chain Collaboration als Antwort auf Volatilität und Kostendruck

Supply Chain Collaboration als Antwort auf Volatilität und Kostendruck Supply Chain Collaboration als Antwort auf Volatilität und Kostendruck Dr. Stefan Brandner Vorstand, SupplyOn AG 26. Juni 2012 SupplyOn EXECUTIVE SUMMIT SupplyOn the platform for cross-company collaboration

Mehr