Pier West (Charlie-Block)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pier West (Charlie-Block)"

Transkript

1 Pier West (Charlie-Block) Informationen: Am Pier West parken Flugzeuge, die aus Ländern kommen, bzw. in Länder fliegen, die das Schengener Abkommen unterzeichnet haben. Hauptsächlich sind hier auch die oneworld Mitglieder Air Berlin und NIKI anzutreffen. Alle Positionen benötigen einen Pushback. Die größten Flugzeugtypen die am Pier West abgefertigt werden können sind die Boeing sowie Boeing Unten findet sich eine Liste der typischen Airlines, die vorausgesetzt der Flug den sie durchführen/durchführten, liegt/lag in einem Schengen-Land - normalerweise hier abgefertigt werden. Parkposition Heavy Zusatzinfo C31 C32 C33 C34 C35 C36 MAX: B744 bzw. B773 C37 MAX: B763 C38 MAX: B763 C39 MAX: B744 bzw. B773 C40 MAX: B763 C41 C42 Airline Aegean Airlines Air Baltic Air France Air Malta Alitalia Brussels Airlines Estonian Air Finnair Germanwings Iberia KLM Royal Dutch Airlines Luxair NIKI Norwegian People s Viennaline Transavia Vueling ICAO Code AEA BTI AFR AMC AZA BEL ELL FIN GWI IBE KLM LGL NLY NAX PEV TRA VLG

2 Pier Ost (Delta-Block) Am Pier West parken Flugzeuge, die aus Ländern kommen, bzw. in Länder fliegen, die das Schengener Abkommen nicht unterzeichnet haben. Alle Positionen benötigen einen Pushback. Die größten Flugzeugtypen die am Pier West abgefertigt werden können sind die Boeing , Boeing bzw. Airbus A Unten findet sich eine Liste der typischen Airlines, die vorausgesetzt der Flug den sie durchführen/durchführten, liegt/lag in einem Non-Schengen-Land - normalerweise hier abgefertigt werden. Parkposition Heavy Zusatzinfo D21 D22 MAX: A332 bzw. B763 D23 MAX: B744 bzw. B773 D24 D25 D26 MAX: A345 bzw. B772 D27 D28 MAX: A343 / A333 bzw. B772 D29 MAX: B763 Airline ICAO Code Zusatzinfo Aeroflot AFL Aer Lingus EIN Air Arabia Egypt RBG Austrian Airlines AUA Fallweise wenn kein Gate am Skylink frei Belle Air Europe BAL British Airways BAW Bulgaria Air LZB China Airlines CAL Condor CFG Fliegt nach VRA, PUJ und MBA Cyprus Airways CYP easyjet EZY El Al ELY Emirates UAE EVA AIR EVA Georgian Airways TGZ Iran Air IRA JAT JAT Korean Air KAL Montenegro Airlines MGX

3 NIKI Pegasus Qatar Airways RAK Airways Royal Jordanian SunExpress TAROM Transaero Tunisair Turkish Airlines Ukraine International Ural Airlines NLY PGT QTR RKM RJA SXS ROT TSO TAR THY AUI SVR Bravo-Block Hier werden Luftfahrzeuge von Airlines abgestellt die am Pier West und Ost abgefertigt werden, allerdings zu klein sind um auf Fingerpositionen gestellt zu werden z.b. Dornier 328, Dash 8 usw. Sollten Pier Ost und West bereits belegt sein und die Airline normalerweise dort abgefertigt werden, dann wird die Maschine hier abgefertigt. Maximale Flugzeuggröße: Airbus A321 bzw. Boeing B71 B72 B73 B74 B75 B76 B81 B82 B83 B84 B85 B91 B92 B93 B94 B95 B96 Alpha-Block

4 Auf dem Alpha-Block vor dem AUA Hangar parken zumeist Cargo Airlines sowie teilweise Privat bzw. Regierungsmaschinen ab der Größe Boeing 737 bzw. Airbus A318. Airlines die Wien anfliegen und auf diesen Parkpositionen stehen: Airline FedEx TNT Airways Ukraine International Cargo UPS ICAO Code FDX TAY AUI UPS A91 MAX: A321 bzw. B752 A92 MAX: B753 A93 MAX: B763 A94 MAX: A321 bzw. B739 A95 MAX: B763 A96 MAX: A343 bzw. B74S / B772 A97 A98 A99 MAX: B752 / B763

5 Echo-Block Hier werden Luftfahrzeuge von Star Alliance Mitgliedern abgestellt die am Skylink (Check-in 3) abgefertigt werden, allerdings zu klein sind um auf Fingerpositionen gestellt zu werden z.b. Austrian Dash-8 usw. Bzw. am sollten am Skylink bereits alle Parkpositionen belegt sein und die Airline normalerweise dort abgefertigt werden, dann wird die Maschine hier abgestellt. Pushback ist für keine der Positionen notwendig (außer E97 bis E99). Maximale Flugzeuggröße: Airbus A321 bzw. Boeing Außerdem können auf den Positionen E97 bis E99 bis zu 3 Flugzeuge bis zur maximalen Größe einer Boeing abgestellt werden dabei werden allerdings jeweils die Position links und rechts blockiert da hierbei das LFZ in Richtung Norden schaut. Diese Variante ist sehr selten und ungewöhnlich und sollte nur dann verwendet werden, wenn sonst keine Parkplätze mehr für Heavies zur Verfügung stehen da u.a. auch bei einem Pushback von diesen Positionen Taxiway L blockiert wird! E41 E42 E43 E44 E45 E46 E47 E48 E49 E50 E51 E52

6 Skylink Check-in 3 (Foxtrott-Block) Der Check-in 3 (früher auch als Skylink bekannt) wird von allen Star Alliance Mitgliedern (außer Turkish Airlines und Brussels Airlines) verwendet. Auch Austrian Airlines hat als Star Alliance Homecarrier hier seine Gates. Die Südseite ist so ausgelegt, dass insgesamt fünf Heavy-Flugzeuge von der maximalen Größe einer Boeing bzw. eines Airbus A abgestellt werden können. Dabei werden in Real allerdings insgesamt drei Gates blockiert (das Heavy Gate und die jeweils links und rechts davon liegenden Medium Gates). Allerdings müssen wir aufgrund eines Szeneriefehlers bei FlyTampa V2 hier andere Procedures als in Real verwenden (hier werden insgesamt vier Positionen blockiert..). Die unten stehende Liste ist hierbei bereits an die vorhandenen Fehler angepasst. Generell gilt wegen dieser Fehler: Bitte die Gates F03, F11, F21, F31 NICHT vergeben da diese wegen dem Szenerie Fehler immer durch umliegende Gates blockiert werden bzw. diese blockieren!! Außerdem ist auf der Parkposition F49 eine statische Passagierbrücke vorhanden also bitte auch NICHT vergeben! Alle von Fehlern behafteten Gates sind in der Liste unten bereits entfernt wenn ihr nur Gates die in dieser Liste vorhanden sind vergebt, könnt ihr diesbezüglich keine Fehler machen! Südseite - Skylink F01 F05 Heavy blockiert F09 F09 F13 Heavy blockiert F09 und F17 F17 F23 Heavy blockiert F17 und F27 F27 F33 Heavy blockiert F27 und F37 F37 F41 Blockiert F43 F43 Blockiert F41. max B772 F45 Blockiert F47 F47 Blockiert F45. max B772 F51 Blockiert F53 F53 Blockiert F51 und F55 F55 Blockiert F57 und F53 F57 Blockiert F55 und F59 F59 Blockiert F57

7 Nordseite-Skylink F04 F08 Heavy blockiert F09 F12 F13 Heavy blockiert F09 und F17 F16 F22 Heavy blockiert F17 und F27 F26 F32 Heavy blockiert F27 und F37 F36 F42 Blockiert F43 F44 Blockiert F42 und F46. max B744 F46 Blockiert F44 und F48 F48 Blockiert F46 und F50. max B744 F50 Blockiert F48

8 Hotel-Block Hier werden Luftfahrzeuge von Star Alliance Mitgliedern abgestellt die am Skylink (Check-in 3) abgefertigt werden - sollten am Skylink bereits alle Parkpositionen belegt sein und die Airline normalerweise dort abgefertigt werden, dann wird die Maschine hier abgestellt. Allerdings kommt es zeitweise auch vor, dass auf den großen Durchrollpositionen (H47 und H49) teilweise Frachtflugzeuge (z.b. wenn der Kilo Block komplett belegt ist) bis zur Größe einer Boeing abgefertigt werden. H41 H42 Heavy blockiert F09 H43 H44 Heavy blockiert F09 und F17 H45 H46 Blockiert H47 H47 Blockiert H46 und H48 H48 Blockiert H47 H49 H50

9 Kilo-Block Der Kilo-Block wird hauptsächlich dazu verwendet, Frachtflugzeuge abzufertigen. Unter den Airlines die hier be- und entladen werden ist auch Korean Air Cargo, die in Wien ihr größtes Frachtdrehkreuz in Europa betreibt. Der größte Flugzeugtyp der hier abgefertigt werden kann, ist die Boeing Anbei eine Liste, die die Frachtfluglinien beinhaltet, die momentan den Flughafen Wien anfliegen und hier abgefertigt werden. Bitte unbedingt nachfragen, falls ihr euch nicht sicher seid, ob der betreffende Pilot eine Cargo Maschine fliegt oder nicht! K41 Max B752 K42 Max B752 blockiert K43 K43 Max. B744 blockiert K42 u. K44 K44 Max B752 blockiert K43 K45 Max. B744 blockiert K44 u. K46 K46 Max. B752 blockiert K45 u. K47 K47 Max. B744 blockiert K46 u. K48 K48 Max. B752 blockiert K47 K49 Max. B752 blockiert K50 K50 Max. B744 blockiert K49 u. K51 K51 Max. B752 blockiert K50 Airline Asiana Airlines Cargo Korean Air Cargo Royal Jordanian Cargo Saudi Arabian Cargo Turkish Cargo ICAO Code AAR KAL RJA SVA THY

IVAO-DE. Langen FIR Parkpositionen Frankfurt (Main) EDDF

IVAO-DE. Langen FIR Parkpositionen Frankfurt (Main) EDDF IVAO-DE Langen FIR Parkpositionen Frankfurt (Main) EDDF 01.08.2013 AS REAL AS IT GETS Ganz getreu dem Motto As Real As It Gets möchten wir euch mit dieser stets aktuell gehaltenen Liste die Möglichkeit

Mehr

München Piloten Handbuch

München Piloten Handbuch München Piloten Handbuch Dominik Schreier Eventkoordinator RG München VATSIM Germany 16. Dezember 2013 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 2 Flughafenübersicht 3 2.1 Parkpositionen.............................

Mehr

Vasco da Gama. Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3. Die perfekte Flugzeug-Visualisierung

Vasco da Gama. Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3. Die perfekte Flugzeug-Visualisierung Vasco da Gama Objektpaket Flugzeuge & Fluggesellschaften 3 Die perfekte Flugzeug-Visualisierung Die Fluggesellschaften werden "nicht" in alphabetische Reihenfolge angezeigt! Die Flugzeuggesellschaften

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 FLUGHAFEN WIEN AG Verkehrsergebnisse 2015 und Unternehmensausblick 2016 2015: Neuer Passagierrekord am VIE Passagierrekord mit 22,8 Mio. Passagieren (+1,3 %) Auswirkungen der Krise in Osteuropa überkompensiert

Mehr

1. Übersicht der Gepäckbedingungen von Fluggesellschaften

1. Übersicht der Gepäckbedingungen von Fluggesellschaften 1. Übersicht der Gepäckbedingungen von Fluggesellschaften 1.1. Linienfluggesellschaften sortiert nach Alphabet Aegean s GoLight nein/nein/nein 17/27/40 30/40/60 Person & Strecke Air Baltic Basic Class

Mehr

Flugreisen: Die Abzocke mit dem Gepäck

Flugreisen: Die Abzocke mit dem Gepäck Flugreisen: Die Abzocke mit dem Gepäck 1. Bestimmungen europäischer s mit Gepäckgebühren 2. Beispiele: Ersparnis durch vergleich inkl. Gepäck 3. beispiele für hohe Gepäckgebühren Stand: September 2013

Mehr

GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG

GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG GEPÄCKINFORMATIONEN/ BORD-VERPFLEGUNG Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum CE-Bahnhof Montabaur und nformationen zum Frankfurt Airport Sommerfahrplan der Deutschen Bahn AG gültig ab 15.06.2014 24. Auflage Frühzug ab 4:01 Uhr Ankunft in Frankfurt Airport:

Mehr

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Empfehlung: Eine Sondermahlzeit sollte bereits bei der Buchung bestellt werden. Bitten Sie Ihr Buchungsbüro um die Anforderung einer Bestätigung für die

Mehr

atmosfair Airline Index 2013

atmosfair Airline Index 2013 atmosfair Airline Index 2013 Copyright atmosfair, Berlin 2013 Wie nutze ich den Airline Index? 1. Vermeiden 2. Optimieren 3. Kompensieren - Auch effiziente Flüge können das klimaverträgliche jährliche

Mehr

Vorschau WINTER 2015/2016

Vorschau WINTER 2015/2016 - 1 - --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- day airline aircraft time a/d flight destination/via period info ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2014 und Unternehmensausblick 2015

FLUGHAFEN WIEN AG. Verkehrsergebnisse 2014 und Unternehmensausblick 2015 FLUGHAFEN WIEN AG Verkehrsergebnisse 2014 und Unternehmensausblick 2015 2014: Passagierrekord trotz Belastungen Passagierrekord mit 22,5 Mio. Passagieren (+2,2 %) Exzellente Entwicklung auf der Langstrecke:

Mehr

Salzburg Airport W. A. MOZART

Salzburg Airport W. A. MOZART Salzburg Airport W. A. MOZART Österreichs größter Bundesländerflughafen Roland HERMANN Inhalt Eigentümer / Unternehmensstruktur Europäischer Kapazitätsbericht November 09 SZG Passagierzahlen 200 2009 Flüge

Mehr

Ergebnisse 1. Quartal 2012

Ergebnisse 1. Quartal 2012 Flughafen Wien AG Ergebnisse 1. Quartal 2012 11 23. Mai 2012 Auf einen Blick: Passagierwachstum über Erwartungen positive Ergebnisentwicklung im Q1/2012 Passagieraufkommen im Q1/2012 um 9,2% gestiegen

Mehr

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business)

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Air Berlin ( www.airberlin.com) Economy: 20 kg Business: 30 kg Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Für Inhaber der "topbonus

Mehr

Flughafen Wien AG Quartalszahlen 1-9/2010. November 2010-1-

Flughafen Wien AG Quartalszahlen 1-9/2010. November 2010-1- Flughafen Wien AG Quartalszahlen 1-9/2010 November 2010-1- Ein kurzer Überblick Gesamtumsatz 1-9/2010: EUR 397,8Mio. (+6,3%) EBITDA 1-9/2010: EUR 144,5 Mio. (+9.0%) EBIT 1-9/2010: EUR 95,2 Mio. (+15,0%)

Mehr

Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008

Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008 Informationen zur Ausstellung von TAP Tickets seit 1. Juni 2008 Am 1. Juni 2008 wurde das Ticketing für TAP Flugscheine zu 100% auf elektronische Tickets umgestellt. Seit diesem Tag können keine Papier-Tickets

Mehr

Statistischer Jahresbericht

Statistischer Jahresbericht Statistischer Jahresbericht 2013 Vorwort Die Luftfahrtstatistik der Bundesrepublik Deutschland beruht auf dem "Gesetz über die Statistik der See- und Binnenschifffahrt, des Güterkraftverkehrs, des Luftverkehrs

Mehr

Airport. 02 Airport Airport 03. Airport

Airport. 02 Airport Airport 03. Airport Auf einen Blick 01 Airport Airport Der Köln Bonn Airport zählt zu den wichtigsten deutschen Verkehrsflughäfen. Gemessen an den Passagierzahlen belegt er Rang 7 in Deutschland, bei der Fracht gehört er

Mehr

Ausfuhrerklärung (EX1) Einheitspapier (EU) zur Zollabfertigung für Güter gemäß gesetzlicher Bestimmungen. Gern erstellt Ihnen SENATOR diese.

Ausfuhrerklärung (EX1) Einheitspapier (EU) zur Zollabfertigung für Güter gemäß gesetzlicher Bestimmungen. Gern erstellt Ihnen SENATOR diese. Stichwortverzeichnis Luftfracht Luftfracht Export Luftfracht ist der schnellste Transportweg. Da ist es wichtig, dass auch die Abfertigung bei Abgang und Ankunft reibungslos läuft. Hier finden Sie einen

Mehr

Statistischer Jahresbericht

Statistischer Jahresbericht Statistischer Jahresbericht 2012 Vorwort Die Luftfahrtstatistik der Bundesrepublik Deutschland beruht auf dem "Gesetz über die Statistik der See- und Binnenschifffahrt, des Güterkraftverkehrs, des Luftverkehrs

Mehr

Flughafen Wien AG Jahresergebnis 2010

Flughafen Wien AG Jahresergebnis 2010 Flughafen Wien AG Jahresergebnis 2010 März/April 2011 2010 Auf einem Blick Gesamtumsatz: EBITDA: Konzernergebnis: Passagiere: (europäischer Durchschnitt: +4.2%*) EUR 533,8 Mio. EUR 168,1 Mio. EUR 75,7

Mehr

Leipzig/Halle Airport

Leipzig/Halle Airport Leipzig/Halle Airport Kompakt. Komfortabel. Klasse Flughafen Leipzig/Halle Parallelbahnsystem, CAT IIIB, keine Nutzlastbeschränkungen Direkter Anschluss an Schiene und Straße Fakten Geplante Passagierflüge:

Mehr

Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines

Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines Golfgepäckbestimmungen diverser Airlines Air Berlin www.airberlin.de Freigepäck 23 Kg Golfgepäck bis max. 23 Kg (110x50x50cm): 70 EUR pro Weg: (Kurz- und Mittelstrecke: Europa, Dubai, Ägypten, Nordafrika,

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum CE-Bahnhof Montabaur und nformationen zum Frankfurt Airport Sommerfahrplan der Deutschen Bahn AG gültig ab 14.06.2015 26. Auflage Ab 14.06.2015 Frühzug ab 3:59 Uhr Ankunft

Mehr

Übersicht der Verfahren Fluggastrechte

Übersicht der Verfahren Fluggastrechte Übersicht der Verfahren Fluggastrechte Aus den Jahren 2006-2011 *PAnGV (Preisangabenverordnung) bedeutet: keine hinreichende Endpreisangabe (Steuern und Gebühren sind an versteckter Stelle, obwohl laut

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum CE-Bahnhof Montabaur und nformationen zum Frankfurt Airport Winterfahrplan der Deutschen Bahn AG gültig ab 14.12.2014 25. Auflage Frühzug ab 3:59 Uhr Ankunft am Frankfurt Airport:

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum CE-Bahnhof Montabaur und nformationen zum Frankfurt Airport Winterfahrplan der Deutschen Bahn AG gültig ab 09.12.2012 21. Auflage Frühzug ab 4:01 Uhr Ankunft in Frankfurt/M

Mehr

Flughafen Dresden Flugplan

Flughafen Dresden Flugplan Seite 1 Ausführliche Informationen zu An-/Abreise, Parken und allen Serviceleistungen finden Sie im Internetauftritt»www.dresden-airport.de«und»www.dresden.aero«oder in unserer Servicebroschüre. Wir sind

Mehr

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012

RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 RM1_Werbemedien_FSG_05-2012 FLUGHAFEN STUTTGART GMBH FLUGHAFENWERBUNG MEDIA STANDORT 2012 Flughafen Stuttgart In einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas mit 10,7 Millionen Einwohnern in einem Umkreis

Mehr

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz FLK-AG Transparenz und Information 10. Juni 2011 Regine Barth (Öko-Institut e.v.) Folie 1 Grundlegende Bemerkungen Alle Auswertungen

Mehr

Anpassungen der Zuteilungsmengen von Luftfahrzeugbetreibern entsprechend der Verordnung (EU) Nr. 421/2014 zur Änderung der Richtlinie 2003/87/EG

Anpassungen der Zuteilungsmengen von Luftfahrzeugbetreibern entsprechend der Verordnung (EU) Nr. 421/2014 zur Änderung der Richtlinie 2003/87/EG Anpassungen der smengen von Luftfahrzeugbetreibern entsprechend der Verordnung () Nr. 421/2014 zur Änderung der Richtlinie 2003/87/EG Impressum Herausgeber Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) im Umweltbundesamt

Mehr

Business-Flieger in Deutschland

Business-Flieger in Deutschland www.medialine.de Business-Flieger in Deutschland Eine Zielgruppenanalyse auf Basis der Communication Networks 12.0 Die Zielgruppe der Business-Flieger ist hart umkämpft. Da ist es für eine Fluglinie von

Mehr

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT

ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT 16. Januar 2014 ETIHAD REGIONAL IN DER SCHWEIZ LANCIERT Das erste Etihad Regional Flugzeug wurde in Zürich enthüllt Das erweiterte Streckennetz bietet Fluggästen mit 34 Destinationen viel mehr Auswahl

Mehr

Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie. Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer

Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie. Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer Restrukturierung der globalen Luftfahrtindustrie Präsentation im Rahmen der Übung zu Organisation Lisa Mayer und Matthias Hepfer 15. Dezember 2004 Agenda smarkt im smarkt im der Luftfahrtindustrie über

Mehr

Condor Partner Airlines.

Condor Partner Airlines. Adria Airways JP Adria Airways ist die größte slowenische Fluggesellschaft mit Sitz in Ljubljana und Basis auf dem Flughafen Ljubljana. Sie ist Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance. Die Fluggesellschaft

Mehr

und Flugrichtung jeweils 5 Kg Zusatzgepäck buchen. BalticMiles VIP Mitglieder & BalticMiles Executive Mitglieder gibt es erlaubte Freigepäckmengen

und Flugrichtung jeweils 5 Kg Zusatzgepäck buchen. BalticMiles VIP Mitglieder & BalticMiles Executive Mitglieder gibt es erlaubte Freigepäckmengen Aeroflot Air Baltic 1 Handgepäck max 10 kg (höchstens 158 cm als Summe aus Länge, Breite und Höhe) "Basic Class": max. 20 kg/person ( 29,99 /Stück u.strecke via Webseite u.für Baltic Miles Mitglieder;

Mehr

GESCHÄFTSERGEBNIS DES ERSTEN QUARTALES 2005/2006 (1. APRIL 2005 bis 30. JUNI 2005)

GESCHÄFTSERGEBNIS DES ERSTEN QUARTALES 2005/2006 (1. APRIL 2005 bis 30. JUNI 2005) P R E S S E I N F O R M A T I O N GESCHÄFTSERGEBNIS DES ERSTEN QUARTALES 2005/2006 (1. APRIL 2005 bis 30. JUNI 2005) MEHR GEWINN VERBESSERUNG DER MARGEN bei geringerem Umsatz durch Wegfall der EURO 2004

Mehr

Airport, Airlines BORDAUFLAGE

Airport, Airlines BORDAUFLAGE Airport, Airlines BORDAUFLAGE 2011 Bader Media ist weltweit der Spezialist für starke Werbung entlang der gesamten Reisekette, sowie in außergewöhnlichen Locations. Wir überzeugen mit Power durch hochwertige

Mehr

Flugpreise Zürich-Brüssel

Flugpreise Zürich-Brüssel Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Preisüberwachung PUE März 2012 Flugpreise Zürich-Brüssel Verschiedene Anhaltspunkte liessen vermuten, dass die Swiss auf der Strecke Zürich-Brüssel verglichen

Mehr

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität Pressekonferenz am 11. Juni 201 Projektnummer: 10/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung

Mehr

Organisation, Personal und Innovation. Prof. Dr. Gerhard Schewe

Organisation, Personal und Innovation. Prof. Dr. Gerhard Schewe Westfälische Wilhelms-Universität Münster Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Organisation, Personal und Innovation Univ.-Prof. Dr. Gerhard Schewe Insgesamt: 5 Blatt (Deckblatt + Aufgabentext)

Mehr

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub

Thomas Cook Airport Service Flughafen München (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Thomas Cook Airport Service (MUC) Informationen für einen guten Start in den Urlaub Flughafenstation: Terminal 1, Ebene 4, Raum Nr.4/309 85356 München Telefon: 01805-24106214 089-975-99133 Anrufbeantworter

Mehr

bsl-mlh-planes.net collection 2014 Impressionen vom Flughafen Basel-Mulhouse, gestern und heute

bsl-mlh-planes.net collection 2014 Impressionen vom Flughafen Basel-Mulhouse, gestern und heute collection 2014 Impressionen vom Flughafen Basel-Mulhouse, gestern und heute 01 2014 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 02 2014 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Mehr

DIABETES UND FLUGLINIEN

DIABETES UND FLUGLINIEN DIABETES UND FLUGLINIEN United Airlines Delta Air Lines Diabetiker-Essen, keine BE-Angaben, bei Flügen über 3,5 Stunden, keine BE-Angaben, ab 800 Meilen Flugstrecke 24 Stunden vor Abflug 24 Stunden vor

Mehr

Flugplan. 2. Juli 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 2. Juli 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 2. Juli 2016 29. Oktober 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 1. Juli 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

Präsentation der Flughafen Wien AG

Präsentation der Flughafen Wien AG Präsentation der Flughafen Wien AG Mag. Christian Domany Vorstand Ing. Franz Jöchlinger Leiter Airside Development 12. Mai 2006 1 Flughafen Wien - Der Flughafen Zentraleuropas Der Flughafen Zentraleuropas

Mehr

Die europäische Aviation-Industrie Fokussieren, Digitalisieren, Flexibilisieren

Die europäische Aviation-Industrie Fokussieren, Digitalisieren, Flexibilisieren November / Dezember 2015 INSIGHT Aviation Die europäische Aviation-Industrie Fokussieren, Digitalisieren, Flexibilisieren Erfolgsfaktoren in einem schwierigen Marktumfeld Das Geschäftsmodell traditioneller

Mehr

Flughafen Wien AG Ergebnispräsentation 2011

Flughafen Wien AG Ergebnispräsentation 2011 Flughafen Wien AG Ergebnispräsentation 2011 Flughafen fit für die Zukunft machen Strategische Schwerpunkte Kostenreduktion und Produktivitätssteigerung Wachstumspotentiale entwickeln WETTBEWERBSFÄHIGKEIT

Mehr

Präsentation Flughafen Wien AG

Präsentation Flughafen Wien AG Präsentation Flughafen Wien AG Flughafen Wien - ein Überblick in Zahlen Gesamtfläche: 10 km² 2 Pisten: 11/29-3.500 Meter lang, 45 Meter breit, Kategorie IIIb (Richtung 29) 16/34-3.600 Meter, 45 Meter breit,

Mehr

INTERNATIONALE FLUGZIELE Sommer 2015

INTERNATIONALE FLUGZIELE Sommer 2015 INTERNATIONALE FLUGZIELE 29.03.2015 24.10.2015 Von Mitteldeutschland direkt zu über 50 Zielen mitteldeutsche-flughaefen.de Flugziele und Leipzig/Halle Flugziele und Leipzig/Halle Hamburg Düsseldorf Köln/Bonn

Mehr

Luftverkehr im Spannungsfeld zwischen globalem Wettbewerb, staatlicher Regulierung und Infrastrukturpolitik

Luftverkehr im Spannungsfeld zwischen globalem Wettbewerb, staatlicher Regulierung und Infrastrukturpolitik Luftverkehr im Spannungsfeld zwischen globalem Wettbewerb, staatlicher Regulierung und Infrastrukturpolitik FIW-Symposium Innsbruck, 20. Februar 2015 Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender Fraport AG

Mehr

Zeitschrift der Freunde des Flughafen Innsbruck

Zeitschrift der Freunde des Flughafen Innsbruck Zeitschrift der Freunde des Flughafen Innsbruck Ausgabe 99 Freiexemplar September 2010 Inhaltsverzeichnis Seite 2 Inhalt Impressum Seite 3 Obmannbericht Seite 4 Fotos Seite 5 In eigener Sache Seite 6 Fotos

Mehr

Abheben mitten in Wien

Abheben mitten in Wien Abheben mitten in Wien Pressemappe anlässlich der Eröffnung des Airbus A320-Simulators von Flightdecksystems Wien Media Inauguration Flight am 27. November 2012 mit: Markus Benesch, Pilot Airbus A320,

Mehr

WINTER 2013/2014 27.10.2013-29.03.2014. www.tunisair.de

WINTER 2013/2014 27.10.2013-29.03.2014. www.tunisair.de FLUGPLAN WINTER 1/1.10.1 -.0.1 Genießen Sie x wöchentlich das Plus an Komfort und Service. Auf der Strecke ankfurt Tunis ankfurt. In unserer B u si n e s s- C l a s s. Check-In am eigenen Schalter kg eigepäck

Mehr

Linienflugplan Winter 2015/16-25.10.- 26.03.2016

Linienflugplan Winter 2015/16-25.10.- 26.03.2016 FLUGHAFEN INNSBRUCK www.innsbruck-airport.com Linienflugplan Winter 2015/16-25.10.- 26.03.2016 Gültigkeit Gültigkeit Tag ab an Flug-Nr. von bis Tag ab an Flug-Nr. von bis Innsbruck - Amsterdam (Transavia/KLM)

Mehr

Air-to-Air-Refueling (Luftbetankung) mit einem AI-fähigem Original-Tankflugzeug

Air-to-Air-Refueling (Luftbetankung) mit einem AI-fähigem Original-Tankflugzeug Air-to-Air-Refueling (Luftbetankung) mit einem AI-fähigem Original-Tankflugzeug Version 1.0 (erstellt von Glocke für Friendly Flusi) AAR V1.0 1 Ziel dieser Anleitung In dieser Anleitung wird beschrieben,

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016). Umsatz und Ergebnisse weiter gesteigert. starkes internationales Wachstum UMSATZ EUR 916,47

Mehr

ä1ò3/flugplan Sommer 2016 Verbindung leben

ä1ò3/flugplan Sommer 2016 Verbindung leben ä1ò3/flugplan Sommer 2016 Verbindung leben ä1ò3/ Flugplan M nchen - Sommer 2016 Zeitraum Flugplansaison: 27.03.2016 bis 29.10.2016 Fluggesellschaft Code Terminal Telefonnummer Internet Adria Airways JP

Mehr

TOP ANGEBOT ISTANBUL. Ostern, 18.4.-21.4.14 mit Austrian ab Wien nach Istanbul

TOP ANGEBOT ISTANBUL. Ostern, 18.4.-21.4.14 mit Austrian ab Wien nach Istanbul ISTANBUL Ostern, 18.4.-21.4.14 mit Austrian ab Wien nach Istanbul Hotel All Seasons **** 4 Tage/Flug/Transfer/inkl. Stadtrundfahrt/3NF 449 Einzelzimmerzuschlag: 180 Kinderermäßigung 2-11 Jahre: -20 % Code:

Mehr

Abbildung 36: Modellbild des im Bau befindlichen Terminal 2 und des Fernbahnhofes [5]

Abbildung 36: Modellbild des im Bau befindlichen Terminal 2 und des Fernbahnhofes [5] Nach dem derzeitigen Betriebskonzept werden zur Inbetriebnahme fünf ICE-Linien über die neue Strecke geführt. Noch nicht festgelegt ist, welche Linien über den Flughafen geleitet werden. Es wird jedoch

Mehr

Technik und Sicherheit. Friedrich Eckstein Klinik für Herzchirurgie

Technik und Sicherheit. Friedrich Eckstein Klinik für Herzchirurgie Technik und Sicherheit Friedrich Eckstein Klinik für Herzchirurgie SICHERHEITSRATE DER 60 GRÖSSTEN FLUGGESELLSCHAFTEN WELTWEIT RANG FLUGGESELLSCHAFT HEIMATLAND JAHR DER BETRIEBS- AUFNAHME FLUGZEUGVERLUSTE

Mehr

Statistischer Jahresbericht 2005. Luftverkehrsstatistik

Statistischer Jahresbericht 2005. Luftverkehrsstatistik Statistischer Jahresbericht 2005 Luftverkehrsstatistik m Statistischer Jahresbericht 2005 V o r w o r t Der vorliegende Bericht gibt einen detaillierten Überblick über den Umfang und die Struktur des Luftverkehrs

Mehr

Die Entwicklung des Flugverkehrs in der Schweiz

Die Entwicklung des Flugverkehrs in der Schweiz Die Entwicklung des Flugverkehrs in der Schweiz 1919 2002 Von Hansjörg Bürgi, Chefredaktor und Verleger von 1919 ging zuerst nur die Post ab 8. Januar 1919: erster Post-Testflug Dübendorf-Bern (Oberlindach)

Mehr

Mallorca bleibt Nummer 1 bei Pauschalreisen

Mallorca bleibt Nummer 1 bei Pauschalreisen Presseinformation Mallorca bleibt Nummer 1 bei Pauschalreisen Beliebteste Reiseziele der Deutschen trotz Wirtschaftskrise kaum verändert Hamburg, 15. September 2009. Die Wirtschaftskrise scheint kaum Einfluss

Mehr

TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company

TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company Innovative E-Kommunikation und Sicherheit in der Luftfracht von TRAXON Europe, the Global Cargo Communication Company Florence Bocca, Marketing Manager

Mehr

Flugplan/Timetable 28.10.2012 30.3.2013

Flugplan/Timetable 28.10.2012 30.3.2013 Flugplan/Timetable 28.10.2012 30.3.2013 Inhaltsverzeichnis/Contents Neuigkeiten im Flugplan 2 Neuigkeiten am Flughafen Zürich 8 Situationsplan 16 Check-in: Sie haben die Wahl 20 Check-in-Bereiche der Fluggesellschaften

Mehr

news Nachtflugverbot wird zur Achillesferse Liebe Leserinnen und Leser, Politik

news Nachtflugverbot wird zur Achillesferse Liebe Leserinnen und Leser, Politik news November 2012 Gemeinsame Airline-politik in deutschland Liebe Leserinnen und Leser, der Luftverkehr mit seinen globalen Logistik- Themen wird in den kommenden Monaten nicht nur unsere Branche, sondern

Mehr

FLUGHAFEN WIEN AG. Ergebnisse Q1/2016

FLUGHAFEN WIEN AG. Ergebnisse Q1/2016 FLUGHAFEN WIEN AG Ergebnisse Q1/2016 Q1/2016: Erfolgskurs fortgesetzt trotz Gegenwind durch Krisenherde Malta-Beteiligungsaufwertung und guter Geschäftsverlauf: starker Nettoergebnis-Anstieg 1 auf 66,6

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum ICE-Bahnhof Montabaur und Informationen zum Frankfurt Airport Mit dem neuen Fahrplan der Deutschen Bahn AG Gültig ab 14.12.2008 ein ort, der menschen

Mehr

Lufthansa. Lufthansa" News. Ausgabe 02/14

Lufthansa. Lufthansa News. Ausgabe 02/14 Lufthansa News Ausgabe 02/14 1 Seite 3 Seite 4 Lufthansa Inhaltsverzeichnis Boeing 747-8 auf der Strecke Frankfurt-Sao Paulo Lufthansa setzt 2014 Flotten-Modernisierung fort Seite 5 Lufthansa arbeitet

Mehr

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005

Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen. 24. November 2005 Loyalty Gate Ltd. Kundengewinnung und Kundenbindung in Vielfliegerprogrammen 24. November 2005 Inhalt Einleitung: Loyalty Gate Ltd Wer ist Loyalty Gate? Vom schweizerischen zum globalen Unternehmen Kundengewinnung

Mehr

schnell bequem zentral

schnell bequem zentral Die Verbindungen vom und zum CE-Bahnhof Montabaur und nformationen zum Frankfurt Airport Winterfahrplan der Deutschen Bahn AG gültig ab 15.12.2013 23. Auflage NEUER FAHRPLAN AB 15.12.2013 Frühzug ab 4:01

Mehr

Das Flughafen-ABC II. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen

Das Flughafen-ABC II. Zusätzliche Informationen. Weiterführende Ideen Anleitung LP Ziel: Die Schüler erfahren in einem kleinen Postenlauf Weiteres zum Aufbau des Flughafens. Sie festigen das Gelernte und üben das selbstständige Lernen. Arbeitsauftrag: Die Schüler lesen sich

Mehr

We train You smile. Ihr Kompetenzzentrum für Dienstleistungsund Kommunikationstrainings

We train You smile. Ihr Kompetenzzentrum für Dienstleistungsund Kommunikationstrainings We train You smile Ihr Kompetenzzentrum für Dienstleistungsund Kommunikationstrainings Impressum Medieninhaber und Herausgeber: Austrian Airlines AG Office Park 2 Postfach 100 A-1300 Flughafen-Wien Firmensitz:

Mehr

Flugplan. 19. Dezember 2015 26. März 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 19. Dezember 2015 26. März 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 19. Dezember 2015 26. März 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 18. Dezember 2015 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N Ergebnis für das Geschäftsjahr 2014/2015 (1. April 2014 bis 31. März 2015). starkes internationales Wachstum. stabile Margen. einzigartiges, innovatives Geschäftsmodell

Mehr

Abheben durch Inspiration von außen. Wie Airlines ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen können.

Abheben durch Inspiration von außen. Wie Airlines ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen können. Abheben durch Inspiration von außen Wie Airlines ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen können. Inhalt Zusammenfassung 3 1. Einleitung 4 2. Rückblick auf die letzten 20 Jahre 5 2.1 Entwicklung der Passagierzahlen

Mehr

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers Novotel WTC (inkl WLAN) 4 Sterne Hotel * Flughafen: 20 Min - Messe: 0 Min Doppelzimmer / 1495 830 LUFTHANSA ab/bis Frankfurt/ München 2097 1432 EMIRATES ab/bis Deutschland 2080 1415 EMIRATES ab/bis Wien

Mehr

ROYAL JORDANIAN. Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich.

ROYAL JORDANIAN. Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich. مرحبا Alykum Guten Tag Salam ROYAL JORDANIAN Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich. ROYAL JORDANIAN RJ Royal Jordanian (RJ) wurde 1963 unter dem Namen ALIA gegründet. Hauptsitz der mittlerweile privatisierten

Mehr

PRESSEINFORMATION. VFFL-Vereinsabende

PRESSEINFORMATION. VFFL-Vereinsabende VFFL-Vereinsabende Seit dem Bestehen des Vereins der Freunde des Flughafens Linz gehören regelmäßige Vereinsabende zu einem wichtigen Baustein unseres aktiven Vereinslebens. Seit jeher wird im Sinne unseres

Mehr

Umsatzsteuer; Steuerfreie Umsätze für die Luftfahrt ( 4 Nr. 2, 8 Abs. 2 UStG; Abschn. 8.2 UStAE)

Umsatzsteuer; Steuerfreie Umsätze für die Luftfahrt ( 4 Nr. 2, 8 Abs. 2 UStG; Abschn. 8.2 UStAE) Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße

Mehr

5607 HL-GMBR/0308. Mitgliedervorteile

5607 HL-GMBR/0308. Mitgliedervorteile 5607 HL-GMBR/0308 Mitgliedervorteile Über 3.000 Hotels 9 Hotelmarken 1 erstklassiges Gästebonusprogramm Herzlich willkommen bei Hilton HHonors. Als besonderer Gast kommen Sie in den Genuss von besonderen

Mehr

Austrian Airlines Group

Austrian Airlines Group Austrian Airlines Group Austrian Airlines Group Unternehmens-Präsentation DKK März 2013 1 Austrian Airlines Group - Unternehmensprofil Wir fliegen zu 130 Flugzielen weltweit davon 43 Destinationen in Zentral-

Mehr

Flugplan. 30. Januar 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de

Flugplan. 30. Januar 2016 29. Oktober 2016. www.leipzig-halle-airport.de Flugplan 30. Januar 2016 29. Oktober 2016 www.leipzig-halle-airport.de Seite: 2 Stand: 29. Januar 2016 Alle Zeiten sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten! Wir sind gern für Sie da! Unsere Flughafen-Information

Mehr

BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre

BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre BBI: Gestaltung + Alternative für Umsteige-/Umladeverkehre 8. Juni 2010 Manfred Körtgen, COO Berliner Flughäfen Luftverkehr nimmt wieder Fahrt auf: Die deutschen Airports von Januar bis März 2010 Anzahl

Mehr

Neue Strategien für die

Neue Strategien für die Neue Strategien für die Geschichtliche Eckdaten 1957 Gründung der Austrian Airlines Geschichtliche Eckdaten 1957 Gründung der Austrian Airlines 1998 Übernahme der Tyrolean Airways Geschichtliche Eckdaten

Mehr

Größte Preisdifferenzen zwischen den verschiedenen Anbietern innerhalb eines Buchungstages nach Destinationen:

Größte Preisdifferenzen zwischen den verschiedenen Anbietern innerhalb eines Buchungstages nach Destinationen: Konsumentenschutz Prinz-Eugen-Straße 20-22 A-1041 Wien Tel: ++43-1-501 65/2144 DW E-Mail: konsumentenpolitik@akwien.at FLUGPREISE 28/2015 Juli 2015 Vergleich von Flugpreisen, inklusive Steuern und Nebengebühren

Mehr

Flugplan / Timetable Salzburg Winter 15/16 25.10.2015 26.03.2016

Flugplan / Timetable Salzburg Winter 15/16 25.10.2015 26.03.2016 Flugplan / Timetable Salzburg Winter 15/16 25.10.2015 26.03.2016 Nonstop-Linienflüge von Salzburg Scheduled Flights from Salzburg Nonstop-Linienflüge von Salzburg Scheduled Flights from Salzburg Amsterdam

Mehr

FAKTENÜBERSICHT. Kempinski Hotel Corvinus Budapest. Erzsébet tér 7-8, 1051 Budapest, Ungarn TELEFON: +36 1 429 3777 FAX: +36 1 429 4777

FAKTENÜBERSICHT. Kempinski Hotel Corvinus Budapest. Erzsébet tér 7-8, 1051 Budapest, Ungarn TELEFON: +36 1 429 3777 FAX: +36 1 429 4777 FAKTENÜBERSICHT NAME: ADRESSE: Kempinski Hotel Corvinus Budapest Erzsébet tér 7-8, 1051 Budapest, Ungarn TELEFON: +36 1 429 3777 FAX: +36 1 429 4777 WEBSEITE: www.kempinski.com/budapest ERÖFFNUNG: 1992

Mehr

Herausforderung einer Flughafenbetriebsführung

Herausforderung einer Flughafenbetriebsführung Herausforderung einer Flughafenbetriebsführung Platzhalterbild 1/1 Breite Stefan Conrad Chief Operation Officer Mitglied der Geschäftsleitung Zürich-Flughafen Curriculum vitae Stefan Conrad 1954 Geboren

Mehr

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012

Service meets at FRA. Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Service meets at FRA FRA besser als Du denkst Susanne D. Schick und Alexandra Ulm VDR-Herbsttagung, Seeheim 08. November 2012 Page 2 FRA besser als Du denkst! Service/Wohlfühlen Page 3 FRA besser als Du

Mehr

Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln

Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln Hinweise zu den Bürgervorschlägen der 3 häufigsten Themenschwerpunkte: Nachtbetriebsregelung: Bürgervorschlag: Weitergehende nächtliche Betriebsbeschränkung

Mehr

Der Flughafen Hahn als Erfolgsbeispiel

Der Flughafen Hahn als Erfolgsbeispiel Jörg Schumacher Der Flughafen Hahn als Erfolgsbeispiel für regionalen Luftverkehr Jörg Schumacher Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH XII Kolloquium Luftverkehr TU Darmstadt Der Flughafen Frankfurt-Hahn als

Mehr

Summer Timetable Vienna Airport - Destinations valid until

Summer Timetable Vienna Airport - Destinations valid until Summer Timetable Rechtliche Hinweise / Legal Disclaimer Stand: 25.07.2016; Auswertungszeitraum: 25.07.2016-30.10.2016; Änderungen vorbehalten! Alle angegebenen Zeiten sind Ortszeiten. Die in diesem Flugplan

Mehr

zum Flug Vom Zug Services Basics Bequeme Anreise mit der Bahn

zum Flug Vom Zug Services Basics Bequeme Anreise mit der Bahn main red PMS 1795C C0 M96 Y90 K2 white WHITE C0 M0 Y0 K0 gradient bottom PMS 1815C C13 M96 Y81 K54 black BLACK C100 M100 Y100 K100 on light backgrounds standard no gradients watermark stacked logo (for

Mehr

Flughafen Hamburg auf einen Blick

Flughafen Hamburg auf einen Blick Flughafen Hamburg auf einen Blick Chart Seite Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (1) 2 Der Flughafen Hamburg - Zahlen und Fakten (2) 3 Streckennetz des Hamburger Flughafens 4 Der Luftfahrtstandort

Mehr

Erfahrungen in der zivilrechtlichen Durchsetzung von Fahr- und Fluggastrechten in Deutschland

Erfahrungen in der zivilrechtlichen Durchsetzung von Fahr- und Fluggastrechten in Deutschland Erfahrungen in der zivilrechtlichen Durchsetzung von Fahr- und Fluggastrechten in Deutschland 19. Mai 2008 Friedrich-Ebert-Stiftung Birgit Zandke-Schaffhäuser LL.M. Leistungsspektrum Außergerichtliche

Mehr