NewsFlash. IS.Teledata AG eröffnet neuen Standort in Spanien. Besuchen Sie die IS.Slider Website im Internet: https://isslider.is-teledata.com.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NewsFlash. IS.Teledata AG eröffnet neuen Standort in Spanien. Besuchen Sie die IS.Slider Website im Internet: https://isslider.is-teledata.com."

Transkript

1 NewsFlash IS.Teledata AG Ausgabe Juli 2004 Kunden Erster Einsatz von IS.Slider im Börsenhandel 3 Spanische Cajamar setzt auf IS.Slider 3 Fondslösung für Fidelity FundsNetwork 4 E*Trade: Einblick in Orderbücher 4 HVB Group: Marktdaten gezielt aufbereitet 5 Partner Partnerschaft mit Sol-Tec in Italien 4 Content & Produkte Neue Version des Flaggschiff- Produkts IS.Slider 2 Nummer 1 bei verbrieften Derivaten 6 IS.Slider hautnah... 3 In eigener Sache Überschuss im Q 1 erwirtschaftet 2 Buchtipp für Programmierer: Java Solutions 6 Rubriken Editorial 2 Impressum 6 Besuchen Sie die IS.Slider Website im Internet: https://isslider.is-teledata.com IS.Teledata AG eröffnet neuen Standort in Spanien Mit der Eröffnung eines Büros in Madrid stärkt die IS.Teledata AG die persönliche Kundenbetreuung vor Ort und forciert gleichzeitig ihre Expansion auf der iberischen Halbinsel. Der Ausbau unserer Geschäftsaktivitäten in der spanischen Hauptstadt ist die logische Konsequenz aus unserer erfolgreichen Vertriebspartnerschaft mit Standard & Poor s in Spanien und Portugal, sagt Stephan Wolf, Vorstandssprecher der IS.Teledata AG. Standard & Poor s und die IS.Teledata haben sich Anfang 2001 zusammengetan, um Finanzinstitute und Medienkonzerne auf der iberischen Halbinsel mit Marktdaten, Finanz-Informations- Systemen und IT-Services zu versorgen. Mittlerweile verfügt die Kooperation über ein gesundes Portfolio namhafter Großbanken und Online-Broker. Gut ein Dutzend Kunden von S & P setzen mittlerweile auf Lösungen implemented and powered by IS.Teledata AG. Durch die Eröffnung eines Büros in der Innenstadt von Madrid unterstreicht die IS.Teledata Iberia, S.L. ihren Willen zur Kundennähe. Gemeinsam mit dem Vertriebsteam von Standard & Poor s arbeiten Accountmanager, Projektmanager und Software-Entwickler ab Juni 2004 in direkter Nachbarschaft zu den größten Finanzinstituten. Dem zunehmenden Arbeitsaufkommen im Spanien-Geschäft wird damit ebenso Rechnung getragen wie den wachsenden Anforderungen der Geschäftskunden nach individuellem Service, minimalen Reaktionszeiten und kurzen Abstimmungsprozessen. Der spanische Markt hat für die IS.Teledata AG in den vergangenen drei Jahren rasant an Bedeutung gewonnen. Es ist unser erklärtes Ziel, mittelfristig die Hälfte unseres Konzernumsatzes außerhalb Deutschlands zu erwirtschaften. In unserer Wachstumsstrategie spielt der spanische Markt eine Schlüsselrolle, fügt Stephan Wolf abschließend hinzu. Der neue Geschäftssitz der IS.Teledata Iberia, S.L. in der Innenstadt von Madrid IS.Slider Im Herbst 2004 will die IS.Teledata AG den Nachfolger von IS.Slider vorstellen. Die Version 2.0 des Financial Desktop verspricht einen höheren Nutzwert für die Anwender und deutlich mehr Börsen-Content. HVB-Group 5 Auf den HVB Core IT Days 2004 präsentierten die IS.Teledata AG und die HVB Systems gemeinsam Technologien zur effizienten Unterstützung von Sales Prozessen.

2 Editorial Carsten Dirks Director Sales International IS.Teledata AG in der Regel ist man in seinem Berufsleben nur sehr selten in einen Merger-Prozess involviert. Die notwendigen Arbeiten auf technischer und organisatorischer Ebene, um zwei Firmen zusammenzuführen, sind Neuland für alle Mitarbeiter und somit sind Probleme und Verzögerungen leider manchmal nicht zu vermeiden. Es ist dann aber umso erfreulicher, dass die IS.Teledata nach weniger als einem Jahr bereits die ersten positiven Ergebnisse in allen Ländern erzielen konnte. Der Prozess der Zusammenführung ist nun abgeschlossen und die Pipeline ist mit neuen Produkten für Sie, unsere Kunden und Partner, gefüllt. Für das Vertrauen, dass Sie in uns auch während dieses Prozesses gesetzt haben, möchte ich mich ausdrücklich bedanken! INNOVATION IS.Slider 2.0: Neue Version des Flaggschiff-Produkts IS.Slider 2.0 soll Finanzinstituten im Herbst diesen Jahres erstmals offiziell vorgestellt werden. Der Financial Desktop, der speziell auf die Bedürfnisse von Finanzexperten im Private Banking und Asset Management ausgelegt ist, wird in der kommenden Version noch stärker auf die Erfordernisse des täglichen Beratungsgeschäfts ausgerichtet sein und deutlich mehr Börsen-Content bieten. Gemeinsam mit unseren Geschäftskunden haben wir eine Roadmap zu IS.Slider 2.0 entworfen, die wir in den kommenden Monaten zügig umsetzen werden, sagt Jens Quadbeck, Director Marketing & Product Management bei der IS.Teledata AG. Wir knüpfen an die erfolgreiche Markteinführung von IS.Slider 1.0 in Europa an und treiben jetzt die Entwicklung unseres neuen Flaggschiffs voran. IS.Slider ist aus den Bedürfnissen des Tagesgeschäfts im Private Banking und Asset Management heraus entstanden und im Juli 2003 am Markt eingeführt worden. Mittlerweile ist der Financial Desktop bei Finanzinstituten in sechs Liebe Leserin, lieber Leser, Ländern im Einsatz: In Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden, Spanien, Frankreich und in der Schweiz. Ein Schwerpunkt der Weiterentwicklung ist der Ausbau des Contentangebots. Die weltweite Datenabdeckung soll durch zusätzliche Finanzinformationen zu Money Markets, Forex- und Bondmärkten sowie Optionen und Futures ergänzt werden. Neben einer Fülle von Finanzkennzahlen stehen auch Level-2-Daten von Nasdaq, NYSE und LSE auf dem Programm. Daneben soll IS.Slider 2.0 auch eine größere Anzahl internationaler Aktienbörsen abdecken. Obwohl die einfache Handhabung der aktuell verfügbaren Version 1.2 von den Nutzern bereits sehr geschätzt wird, sind weitere Verbesserungen geplant. Mitumfangreichen Suchkriterien soll die Nutzerfreundlichkeit der Suchfunktionen weiter gesteigert werden. Zusätzliche Filterkriterien und nach Wertpapierklassen gruppierte Ergebnislisten werden dabei in der Version 2.0 den Zugriff auf die vom Nutzer gesuchten Finanztitel beschleunigen. IS.Teledata AG Inside GESCHÄFTSZAHLEN Q1/2004: IS.Teledata AG erwirtschaftet Überschuss Eckdaten des Konzerns Geschäftskunden in Europa: 150 Mitarbeiter: rund 250 Standorte: 8 Server in Rechenzentren: Die IS.Teledata AG hat im ersten Quartal 2004 einen Konzernüberschuss von 0,11 Millionen Euro erzielt und damit die Erwartungen ihres Vorstands leicht übertroffen. Das operative Ergebnis fiel mit +0,14 Mio. Euro positiv aus. Der Konzernumsatz belief sich im Berichtszeitraum auf 8,80 Mio. Euro. Fritz Oidtmann, Finanzvorstand der IS.Teledata AG, kommentiert die Zahlen: "Uns ist es bereits in den ersten Monaten des echten Zusammenarbeitens gelungen, die Gewinnzone zu erreichen. Wie die aktuellen Quartalszahlen belegen, geht unsere Strategie auf. Erfreulich ist, dass wir in Hinblick auf den Konzernüberschuss leicht über Plan liegen. Zu Belastungen führen immer noch die letzten Auswirkungen der Restrukturierung, die wir zumindest teilweise noch dem ersten Quartal zurechnen mussten." Vorstandssprecher Stephan Wolf fügt hinzu: Die Auslandstöchter der IS.Teledata AG haben im ersten Quartal maßgeblich zur positiven Entwicklung auf der Ertragsseite beigetragen. In Deutschland halten wir an unserem Ziel fest, leicht zu wachsen und insgesamt ein positives Ergebnis zu erzielen". IT-Vorstand Stephan Schubert sagt abschließend: Technologisch haben wir im ersten Quartal die Weichen gestellt, um die wachsenden Anforderungen unserer Kunden nach einer offenen, flexiblen und leistungsfähigen Plattform zur standardisierten Datendistribution zu erfüllen. Großprojekte, wie etwa die Entwicklung der zweiten Vollversion unseres Financial Desktop IS.Slider, sorgten dabei im Berichtszeitraum für eine hohe Auslastung unserer Teams." Es ist das erste Mal, dass die IS.Teledata AG nach der Fusion von IS Innovative Software AG und OnVista Technologies GmbH im November 2003 ihre Quartalszahlen bekannt gibt. 2

3 WERTPAPIERHANDEL IS.Slider jetzt erstmals in einem Handelsraum im Einsatz Desktop und dem passenden Spektrum an Marktdaten unterstützt uns die IS.Teledata AG dabei, die Kostenstruktur unserer Informationstechnologie zu verbessern und gleichzeitig ein hohes Qualitätsniveau zu sichern. Die Entscheidung, sich von den Reuters-Terminals zu trennen, hatte sich Axxon nicht leicht gemacht. Schließlich waren die Nutzer sehr zufrieden mit Kunden weise auch den Klarnamen. Einzelne Finanztitel lassen sich damit schnell und bequem aufspüren. Die Mitarbeiter von Axxon können in IS.Slider spezielle Übersichtsseiten für ihre Kunden anlegen, diese zentral abspeichern und ihren Kollegen verfügbar machen. Das vereinfacht Arbeitsprozesse. Der Financial Desktop wird unter anderem in deutscher Sprache ausgeliefert. Gerade in der Kommunikation mit Kunden, in der es oft schnell gehen muss und stets auf höchste Präzision ankommt, ist es einfacher und sicherer, mit deutschen Begriffen zu arbeiten. Sascha Eckhardt und Christian Bimüller, zwei Wertpapierhändler von Axxon, nutzen den Financial Desktop IS.Slider für ihr Tagesgeschäft. SPANIEN Cajamar setzt auf IS.Slider Cajamar setzt seit Mai 2004 IS.Slider im Private Banking und Asset Management ein. Damit ist die mittelständische Sparkasse das zweite spanische Finanzinstitut, das sich für den Financial Desktop der IS.Teledata AG entschieden hat. IS.Slider löst Terminalprodukte von zwei anderen Anbietern ab. Alfredo Rubina, Director Sales Iberia bei der IS.Teledata AG, sagt: "Eine hochwertige grafische Benutzeroberfläche, reichhaltige Personalisierungsmöglichkeiten und die zusätzlichen Analyse- Tools haben Cajamar von IS.Slider überzeugt. Die Frankfurter Axxon Wertpapierhandelsbank AG hat sich für die Einführung von IS.Slider entschieden. Der Financial Desktop der IS.Teledata AG kommt damit erstmals in einem Handelsraum zum Einsatz und ersetzt Reuters-Terminals. Carsten Dirks, Director International Sales bei der IS.Teledata AG, sagt: Wir freuen uns, dass Axxon in geschäftskritischen Bereichen wie dem Kommissionsgeschäft und Eigenhandel künftig auf IS.Slider setzt. Die Entscheidung der Wertpapierhandelsbank ist ein Ritterschlag für unseren Financial Desktop. Die Wertpapierhandelsbank, Marktteilnehmer mit Börsenzulassung an der Frankfurter Wertpapierbörse, agiert in den Bereichen Corporate Finance, Wertpapierhandel und Mittelstandsberatung. Der Bereich Wertpapierhandel unterteilt sich in den Kommissionshandel, in dem tradingorientierte Privatkunden sowie kleinere und mittlere institutionelle Kunden betreut werden, den Eigenhandel und das Platzierungsgeschäft. Für die hohen Anforderungen im Handelsraum suchten wir nach einem nutzerfreundlichen Börsenterminal mit erstklassigen Analyse-Instrumenten und reichhaltigem Finanzcontent, sagte Christian Bimüller, Wertpapierhändler der Axxon Wertpapierhandelsbank. Mit ihrem professionellen Financial dem einsatzerprobten System. Doch nach ausgiebigen Marktstudien, bei denen alle relevanten Anbieter auf den Prüfstand gehievt wurden, und zusätzlichen Tests, die sich über fünf Monate erstreckten, stand für den Frankfurter Finanzdienstleister eindeutig fest: Die IS.Teledata AG bekommt den Zuschlag. Punkten konnte IS.Slider bei der Axxon Wertpapierhandelsbank AG vor allem mit den folgenden Features: Der Financial Desktop läuft auf einem Server-Cluster im Rechenzentrum der IS.Teledata AG. Updates werden automatisch aufgespielt, ganz ohne Zutun der Anwender. Die Bildschirmansichten sind sehr übersichtlich und nutzerfreundlich, was insbesondere für die Detailseiten und Analyse-Tools gilt. Die Suchfunktionen von IS.Slider ermöglichen Anwendern Suchen über WKN, ISIN, Börsenkürzel und beispiels- IS.Slider hautnah... Sie haben Fragen zu IS.Slider? Dann besuchen Sie unseren neuen Internetauftritt unter https://isslider.is-teledata.com/. Die umfassende englischsprachige Webseite bietet Ihnen übersichtliche Informationen zu Content und Funktionalitäten. In einem geschützten Kundenbereich können Sie überdies IS.Slider im Live-Einsatz ausgiebig testen. Eine Quick-Reference und ein Tutorial erleichtern Ihnen dabei den Einstieg. Für die Zugangsdaten setzen Sie sich bitte mit Ihrem Account Manager in Verbindung oder füllen Sie auf der Webseite einfach das kurze Online-Formular unter dem Menüpunkt "Contact" aus. 3

4 KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT IS.Teledata AG wertet Fidelity FundsNetwork auf Über das IS.Market Data Gateway versorgt die IS.Teledata AG das FundsNetwork von Fidelity Investments mit Finanzinformationen aus internen und externen Quellen. Kunden & Partner externer Lieferanten von Fondsdaten mit hauseigenen Inhalten zu verknüpfen und über FundsNetwork schnell und zielgruppengerecht zu verbreiten. Die IS.Teledata AG steuert selbstberechnete Finanzkennziffern bei, die bei den Anlageentscheidungen der Investoren eine wichtige Rolle spielen. ONLINE-BROKERAGE E*TRADE: Einblicke in die Orderbücher Auf der Finanzwebseite von E*TRADE erhalten Privatanleger seit Ende April Zugriff auf die Maklerorderbücher des Berliner Börsenplatzes. Geöffnet sind die Orderbücher in Berlin für über deutsche und internationale Aktien sowie 300 Publikumsfonds. In Echtzeit werden neben den Maklerquoten auch die limitierten Kundenorders angezeigt. Mit der von IS.Teledata AG und der Berliner Börse AG entwickelten und betriebenen Lösung erhalten alle Kunden von E*TRADE Einblick in die Markttiefe am Berliner Börsenplatz. Finanzberater und Privatanleger profitieren in dem webbasierten Fonds- Supermarkt von Fidelity Investments von verbesserten Suchfunktionen und übersichtlicheren Detailseiten. FundsNetwork, der Fonds-Supermarkt von Fidelity Investments im Internet, hat sein Online-Angebot weiter ausgebaut: Leistungsstärkere Tools und übersichtlichere Detailseiten helfen Finanzberatern und Privatanlegern ab sofort bei der professionellen Suche, Auswahl und Analyse von Investmentfonds. Eine vereinfachte Navigation beschleunigt den Zugriff auf die gewünschten Informationen. Verantwortlich für die Überarbeitung und den laufenden Betrieb von FundsNetwork ist die IS.Teledata AG. Gilbert Sauber, E-Commerce Manager bei Fidelity Investments in Deutschland sagt: Der neue FondsFinder und die neuen Detailansichten sind eine deutliche Verbesserung unseres Online-Auftritts. Wir freuen uns auf die nächsten Weiterentwicklungen." Mit FundsNetwork stellt sich Fidelity dem harten Wettbewerb im deutschen Fondsgeschäft. Das Angebot ist nicht auf Fidelity-Fonds beschränkt, sondern umfasst eine breite Palette von Investmentprodukten. Insgesamt enthält der Fonds-Supermarkt Daten zu Fonds von 28 namhaften Kapitalgesellschaften. Sauber erläutert: FundsNetwork schafft absolute Preistransparenz im Fondsgeschäft und bietet zusätzlich eine Fülle von Online-Hilfen für qualifizierte Anlageentscheidungen. Als weltweit führender Fondsanbieter setzt Fidelity damit einen internationalen Standard bei der Service-Qualität für Finanzberater und Privatanleger." Die IS.Teledata AG versorgt Fidelity FundsNetwork mit aktuellen Fondspreisen, Finanzkennzahlen, Börsen- News und Stammdaten. Dabei kommt das IS.Market Data Gateway zum Einsatz. Auf der Marktdaten-Distributionsplattform der IS.Teledata AG werden die Datenströme aus unterschiedlichen Quellen gebündelt, veredelt und über standardisierte Verfahren bereitgestellt. Das IS.Market Data Gateway erfüllt die hohen Anforderungen von Fidelity Investments nach einer flexiblen und leistungsstarken Plattform zur Übertragung von Finanzinformationen, sagt Jörg Berkemeyer, Project Manager bei der IS.Teledata AG. Die technologische Infrastruktur der IS.Teledata AG ermöglicht dem größten Fondsmanagement- Unternehmen der Welt, Finanzinhalte ITALIEN Partnerschaft bei Technologie und Vertrieb Die IS.Teledata Italia S.r.l., die italienische Tochtergesellschaft der IS.Teledata AG, und der auf Unternehmensberatung und online-basierte Software-Lösungen für Finanzdienstleister spezialisierte Systemintegrator Sol-Tec Soluzioni Tecnologiche, haben eine Absichtserklärung über technologische Integration und den Vertrieb gemeinsamer Services und Lösungen unterzeichnet. Die künftigen Lösungen integrieren Technologie der Sol-Tec Technologies und Finanz-Content der IS.Teledata AG. Zugriff auf diese Lösungen erhalten bestehende und potenzielle Kunden über die Datendistributions-Plattform IS.Market Data Gateway. Laut der Absichtserklärung soll sich die Zusammenarbeit auch auf die folgenden Felder erstrecken: Die IS.Teledata Italia wird Sol-Tec mit einem Rohdaten- Feed zur Implementierung von gemeinsamen Demo-Anwendungen und Lösungen versorgen. Mit einer Marketing-Kampagne werden darüber hinaus die Produkte und Dienstleistungen der beiden Unternehmen beworben. 4

5 CASE STUDY HVB GROUP Gezielte Marktdaten-Aufbereitung für integrierte Sales Prozesse Seit etwa vier Jahren nutzt die HVB Systems die Technologie der IS.Teledata AG für Entwicklung und Betrieb der hauseigenen Provider-Multi-Channel Plattform, kurz PMC. Über diese Plattform versorgt der IT-Dienstleister der HVB Group verschiedene Webauftritte und Informationssysteme des Konzerns mit führendem Anbieter von internet-basierten Finanz-Informations-Systemen. Über einen speziell angepassten XML- Feed beliefert die IS.Teledata AG die HVB Systems mit einem breiten Spektrum an aktuellen Marktdaten und Applikationen. Das Content-Angebot reicht von Aktien und Bonds über Geldmarktsätze Kunden eine einheitliche Datenstruktur, was der HVB Systems enorme Vorteile bringt. Normalerweise nutzt jede Börse, jeder Daten-Vendor und jeder Daten-Kontributor eigene Wertpapier-Identifikatoren, Programmiersprachen, Feed-Logiken und Übertragungsmodelle. Bei dem XML-Feed der IS.Teledata AG folgen alle Datenfelder einem standardisierten Datenmodell, weisen also eine einheitliche Struktur auf. Programmierer der HVB Systems müssen nur noch diesen einen Standard kennen und können sich auf das Wesentliche beschränken. Auf den HVB Core IT Days 2004 erläutert Divisional Sales Manager Christian Thier, wie Mitarbeiter und Kunden der HVB Group von der Technologie und den Services der IS.Teledata AG profitieren können. Wie bereits im Vorjahr traten HVB Systems und IS.Teledata AG gemeinsam als Aussteller auf. Marktdaten und Finanzapplikationen (siehe Grafik). Die PMC-Plattform und die daran angeschlossenen Webauftritte und Informationssysteme werden von den Software-Experten der HVB Systems komplett in Eigenregie entwickelt. Um die laufende Versorgung dieser Infrastruktur mit aktuellen Kursdaten und individuellen Anwendungen zu gewährleisten, greift der IT-Dienstleister auch auf die Dienste externer Anbieter zurück in diesem Fall aber besonders auf die Dienste der IS.Teledata AG, Europas und Fonds bis hin zu Währungen, Warrants und Zertifikaten. Ebenfalls enthalten in der Datenversorgung sind Wirtschaftsnews führender Nachrichtenagenturen und detaillierte Unternehmensporträts börsennotierter Firmen. Der XML-Feed ist dabei weit mehr als nur ein Rohdaten-Feed. Er wurde von den Entwicklern der IS.Teledata AG speziell an die Bedürfnisse der HVB Systems angepasst und weist zwei Besonderheiten auf: Erstens verfügt der XML-Feed über Einarbeitungszeiten werden verkürzt, Programmierarbeiten deutlich beschleunigt. Eine zweite Besonderheit des XML- Feeds ist das optimale Zusammenspiel von Standardisierung und individueller Anpassung: Software-Anwendungen in den Backend-Systemen der IS.Teledata erzeugen bei jeder Anfrage seitens der Anwender XML-Outputs. Es handelt sich dabei um Software-Bausteine, die einerseits einen hohen Standardisierungs- Fortsetzung auf Seite 6 das Internetportal für Privat-und Geschäftskunden bank.de P das Firmenkunden- und Händlerportal (Business Gate) XML XML XML XML M C die Investor Relations Seiten die Webseite die Intranet-Lösung Fondex Weitere Partner... Ein Tickerlaufband mit aktuellen Börsen-Kursen am HVB-Tower im Terminal 2 des Münchner Flughafens. Über einen XML-Feed versorgt die IS.Teledata AG die Provider-Multi-Channel Plattform der HVB Systems, kurz PMC, mit Software-Komponenten und Marktdaten von namhaften Providern. Auf Basis der PMC entwickelt und betreibt die HVB Systems wiederum in Eigenregie verschiedene Webseiten und Informationssysteme. 5

6 Fortsetzung von Seite 5 Gezielte Marktdaten- Aufbereitung für integrierte Sales Prozesse grad aufweisen, andererseits aber den unterschiedlichen Datenstrukturen verschiedener Wertpapierklassen Rechnung tragen und passgenau auf die Finanz- Applikationen der HVB Group zugeschnitten sind. Der XML-Feed der IS.Teledata enthält nicht nur einzelne Daten, sondern ganze Software-Module mit eingebauter Business Logik und unterscheidet sich damit grundsätzlich von herkömmlichen Rohdaten-Feeds. Robert Schindler, Projekt Manager und Produktverantwortlicher u. a. für den PMC bei der HVB Systems, kommentiert: Unter dem Strich sorgt der XML-Feed bei den Programmierern der HVB Systems für eine echte Entlastung. Sie profitieren von den technologischen Vorleistungen, die die IS.Teledata AG erbracht hat und können sich gleichzeitig auf den Ausbau und die Fortentwicklung ihrer eigenen Informationsangebote für Kunden und Mitarbeiter konzentrieren, um Sales-Prozesse wirkungsvoll zu unterstützen. Impressum Herausgeber Stephan Wolf, Sprecher des Vorstands Redaktion Carsten Dirks Nikolai Bachter Layout und Produktion Susann Schoeppe Adresse IS.Teledata AG Sandweg Frankfurt am Main Kontakt Telefon +49(0) Fax +49 (0) IS.Teledata AG übernimmt keine Haftung für Irrtümer. Copyright 2004 IS.Teledata AG BUCHTIPP FÜR ENTWICKLER Java Solutions Unter den Anbietern von aktuellen Marktdaten zu verbrieften Derivaten nimmt die IS.Teledata AG europaweit eine Spitzenstellung ein. Daten zu rund Optionsscheinen aus 13 Ländern sind in den Datenbanken des Unternehmens abgespeichert und stehen auf Abruf bereit. Ergänzt wird das breite Content-Angebot mit Daten zu rund Zertifikaten und strukturierten Produkten, die in zehn europäischen Ländern gehandelt werden. Über unsere Distributions-Plattform IS.Market Data Gateway stellen wir unseren Geschäftskunden in ganz Europa ein Maximalangebot an Marktdaten aus dem Handel mit verbrieften Derivaten zur Verfügung. Wir liefern nicht nur aktuelle Kurse und Hunderte von selbsterrechneten Finanzkennziffern, sondern auch eine Fülle von Stammdaten und Hintergrundinformationen", sagt Stephan Schubert, IT-Vorstand der IS.Teledata. Die Anfang Juli ermittelten Zahlen und das große Angebot an Kennziffern bestätigen uns erneut als quantitativer und qualitativer Marktführer im Bereich verbriefter Derivate". Bei den Optionsscheinen sind die Märkte Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich, Portugal, Schweden und Spanien vollständig abgedeckt. Die Schweiz ist nahezu komplett erfasst. Content Gemeinsam mit Gerhard Wilhelms von der Universität Augsburg hat Markus Kopp, Software-Entwickler bei der IS.Teledata AG, ein neues Buch herausgebracht. Der 400 Seiten starke Ratgeber mit dem Titel 'Java Solutions- Programmier- und Architekturlösungen für die Java- Plattform' versteht sich als Lösungsbuch für die Java-Programmierung. Die Autoren haben ihre berufliche Erfahrung als Entwickler professioneller Applikationen und als Dozenten einfließen lassen. Viele der beschriebenen Lösungen resultierten aus der Software-Entwicklung javabasierter Realtime-Informations-Systeme wie IS.Slider oder IS.TraderMatrix. Bei 'Java Solutions' handelt es sich bereits um das zweite Buch von Markus Kopp. Im Jahr 1999 hatte Markus Kopp 'Java Professionell' veröffentlicht. Erschienen ist 'Java Solutions' im Hanser Verlag (ISBN: ) OPTIONSSCHEINE UND ZERTIFIKATE Marktführer bei verbrieften Derivaten Zertifikate-Daten sind unter anderem erhältlich für Deutschland, die Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich. Optionsscheine im Datenbestand* Länder Anzahl Deutschland Frankreich Schweiz Italien Schweden Spanien Großbritannien 734 Österreich 689 Finnland 182 Portugal 159 Südafrika 21 Australien 6 Hongkong 6 Summe Zertifikate im Datenbestand* *Stand 07/2004 Länder Anzahl Deutschland Schweiz Österreich 254 Italien 215 Frankreich 133 Großbritannien 69 Niederlande 15 Spanien 15 Schweden 8 Portugal 5 Summe *Stand 07/2004 6

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland!

BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! BAADER: Von der Ein-Mann-Gesellschaft zur führenden Wertpapierhandelsbank in Deutschland! Hier können Sie den Werdegang und die bedeutendsten Ereignisse der letzten Jahrzehnte nachlesen, die die Baader

Mehr

wie beispielsweise Fonds, Optionen und Bonds, die bei Anlegern momentan hoch im Kurs stehen. Asset Management

wie beispielsweise Fonds, Optionen und Bonds, die bei Anlegern momentan hoch im Kurs stehen. Asset Management NewsFlash IS.Teledata AG Ausgabe Oktober 2004 Kunden ABN AMRO führt IS.Slider ein 1 comdirect UK-Vertrag verlängert 2 IS.eFinance bei Lufthansa FlyNet 3 Postbank: Hilfe für Anleger 4 Partner Nachrichten

Mehr

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen.

Solutions. Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. Solutions Nachhaltiger Mehrwert mit massgeschneiderten Softwarelösungen. SIX Financial Information Solutions kombiniert Daten, Prozesse und Software zu optimalen individuellen Lösungen und Dienstleistungen,

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT A L T E R N A T I V E I N V E S T O R I N F O R M A T I O N 365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Sind Institutionelle Investoren

Mehr

ROLAND Rechtsschutz relauncht mit edicos und dem CMS FirstSpirit

ROLAND Rechtsschutz relauncht mit edicos und dem CMS FirstSpirit ROLAND Rechtsschutz relauncht mit edicos und dem CMS FirstSpirit Der führende Rechtsschutz-Versicherer bietet seinen Kunden und Interessenten auf der rundum überarbeiteten, responsiven Website nun noch

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten

Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten Retail Banking Private Banking Online Broker Emittenten Asset Manager Medienportale Börsen Erfolg mit strukturierten Produkten Managed Solutions für Emittenten von Retail-Derivaten Vertrauen schaffen im

Mehr

Kurzfristig steigende Aktien, mittelfristig Öl-Hausse erwartet

Kurzfristig steigende Aktien, mittelfristig Öl-Hausse erwartet Citi-Investmentbarometer Kurzfristig steigende Aktien, mittelfristig Öl-Hausse erwartet Gut 53 Prozent der Befragten erwarten für das zweite Quartal steigende Aktiennotierungen in Europa Fast 64 Prozent

Mehr

Intraday Pricing Service. Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit.

Intraday Pricing Service. Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit. Intraday Pricing Service Ihr Snapshot genau zur richtigen Zeit. Der Intraday Pricing Service kombiniert die Leistungsstärke einer hochkarätigen Wertschriftendatenbank mit einem flexiblen Liefersystem für

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation.

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. NEUE WEGE ZUR PERFORMANCE 2 Suchen Sie auch außerhalb der vertrauten Asset-Klassen nach Investitionsmöglichkeiten

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Market Data Feed. Die Welt in einem Datenstrom.

Market Data Feed. Die Welt in einem Datenstrom. Market Data Feed Die Welt in einem Datenstrom. Market Data Feed (MDF) von SIX Financial Information ist ein extrem leistungsstarker Marktdatendienst in Echtzeit mit individuell gestaltbarer Datenauswahl.

Mehr

Die Produktpalette von SIX Financial Information. Eine Lösung für jedes Bedürfnis.

Die Produktpalette von SIX Financial Information. Eine Lösung für jedes Bedürfnis. Die Produktpalette von SIX Financial Information Eine Lösung für jedes Bedürfnis. SIX Financial Information ist seit über achtzig Jahren führend in den Bereichen Beschaffung, Veredelung und Vertrieb internationaler

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company

GAM. Unsere Dienstleistungen als Management Company GAM Unsere Dienstleistungen als Management Company Eine Zusammenarbeit mit GAM sichert Ihnen die folgenden Vorteile: Wir stellen Verwaltungsgesellschaftssubstanz und -Dienstleistungen in Luxemburg zur

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Dexia Banque Internationale à Luxembourg S. A. RCS Luxembourg B-6307 69, route d Esch, L-2953 Luxembourg Tel. +352 4590 6699

Dexia Banque Internationale à Luxembourg S. A. RCS Luxembourg B-6307 69, route d Esch, L-2953 Luxembourg Tel. +352 4590 6699 DM02162 - DE - 09 / 09 DE Direkter Zugang zu Finanzmärkten und Finanzinformationen Dexia Direct Private wurde von Dexia Private Banking für Kunden entwickelt, die bei der Verwaltung ihres Vermögens selbst

Mehr

apid Für den Aufbau Ihres Erfolgs.

apid Für den Aufbau Ihres Erfolgs. apid Für den Aufbau Ihres Erfolgs. apid vereint die Stärken der Echtzeit- Finanzdatenbank von SIX Financial Information mit der Vielseitigkeit einer kundenspezifischen Applikation. Die hochmodulare Schnittstelle

Mehr

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown).

3. Wir beurteilen die Fonds anhand der benchmarkunabhängigen Kennzahlen Performance (nach BVI-Methode) und maximaler Verlust (Maximum Drawdown). März 2012 portfolio Fonds-Filter Grundlagen und Methodik Mit dem portfolio Fonds-Filter stellt die Redaktion von portfolio international ein einfaches quantitatives Verfahren zur relativen Bewertung von

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität

SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität SQS der weltweit führende Spezialist für Software-Qualität sqs.com Bitte kopieren Sie eine Folie mit einem geeigneten Bildmotiv aus der Datei Title Slides_DE.pptx (zum Download in den Präsentationsmodus

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1!

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! Agenda!! CRM-Markt in Deutschland!! Was CRM-Anwender/CRM-Käufer beschäftigt!! Wie der deutsche

Mehr

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS

PRESSE-INFORMATION NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS PRESSE-INFORMATION RPO-22-11-12 NEU: LÜNENDONK -MARKTANALYSE 2012 WORKFORCE MANAGEMENT 2012: RECRUITMENT PROCESS OUTSOURCING UND MANAGED SERVICES IM FOKUS Höherer Rekrutierungserfolg durch RPO Mehrwert

Mehr

Aufbau eines professionellen IPAM-Systems

Aufbau eines professionellen IPAM-Systems Die ProSiebenSat.1 Produktion bietet ihren Kunden umfassende Leistungen für die Herstellung und die multimediale Verbreitung von Fernsehinhalten auf dem neuesten technologischen Stand an. Die ProSiebenSat.1

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

> Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter

> Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter > Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter > Herzlich willkommen! Wer in der Finanzwelt täglich überzeugende Lösungen anbieten will, braucht professionelle Technologie und einen umfassenden

Mehr

Ergonomisch, flexibel, schnell und automatisch merlin.zwo realisiert neues Berichts-Portal RAAS

Ergonomisch, flexibel, schnell und automatisch merlin.zwo realisiert neues Berichts-Portal RAAS Neue Reporting-Software für die Union Investment Gruppe Ergonomisch, flexibel, schnell und automatisch merlin.zwo realisiert neues Berichts-Portal RAAS Foto: Union Investment Gruppe Mit dem von merlin.zwo

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

TDS wächst im ersten Quartal stark

TDS wächst im ersten Quartal stark Zwischenmitteilung gemäß 37x WpHG 14. August 2008 Seite 1 TDS wächst im ersten Quartal stark Umsatz im Zeitraum April bis Juni plus 33 Prozent Deutliches Wachstum in allen Segmenten EBITDA steigt um 16,7

Mehr

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform Stuttgart, November 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt? % mittlere 36,80% By 2015, new, external

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Studie zu unabhängige Vermögensverwalter Die Großen erwirtschaften die Erträge, die Kleinen sind effizient

Studie zu unabhängige Vermögensverwalter Die Großen erwirtschaften die Erträge, die Kleinen sind effizient Studie zu unabhängige Vermögensverwalter Die Großen erwirtschaften die Erträge, die Kleinen sind effizient Eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft App Audit zeigt, wie sich die Geschäftsmodelle

Mehr

AWD stärkt Marktposition in Deutschland

AWD stärkt Marktposition in Deutschland Corporate Release AWD stärkt Marktposition in Deutschland Deutschland-Umsatz steigt in herausforderndem Marktumfeld auf 185,9 Mio. (+0,6 %) Österreich und UK besonders betroffen durch Finanz- und Immobilienkrise

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 12,6% L-f-l (Like-for-like)

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1

PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 PRESSESPIEGEL 2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 1 COMPUTERWELT ONLINE 13.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 2 ERP-Management 03-2013 MESONIC PRESSESPIEGEL 2013 3 COMPUTERWELT PRINT 24.05.2013 MESONIC PRESSESPIEGEL

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Hallo! Hello! Salut! Individuelle E-Mail Begrüßungsserie für Berlitz Deutschland GmbH E-Mail Marketing hat sich bei der Berlitz Deutschland GmbH zu einer

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

Informieren und handeln

Informieren und handeln Informieren und handeln aus einer Hand BÖRSE GTS Brokerage-Spezialist der ersten Stunde Wir sind Online-Broker durch und durch. Von Anfang an haben wir uns ausschließlich auf aktive Trader und Anleger

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2008

Unternehmenspräsentation. August 2008 Unternehmenspräsentation August 2008 Das ist Varengold Unsere Expertise Einzige auf Managed Futures spezialisierte deutsche Investmentbank Varengold ist die einzige Investmentbank Deutschlands, die sich

Mehr

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen No business as usual Ihre Zielgruppe sind institutionelle Investoren, finanzinteressierte Privatanleger, Trader und Finanzentscheider

Mehr

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation

Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Dow Jones Newswires Unternehmenspräsentation Kurzporträt Dow Jones Newswires ist der weltweit führende unabhängige Anbieter von Realtime-Wirtschafts-, Finanzund marktrelevanten Politiknachrichten und Analysen.

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

HFT high frequency trading Trading oder Betrug?

HFT high frequency trading Trading oder Betrug? HFT high frequency trading Trading oder Betrug? Teil 1 Inhaltsverzeichnis Was ist HFT überhaupt und wie funktioniert es?... 1 Entwicklung von HFT-Systemen und beteiligte Firmen... 3 Bedeutung des HFT...

Mehr

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1

NEUE WACHSTUMSMÄRKTE. Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand. Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 NEUE WACHSTUMSMÄRKTE Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 Achim Weick, CEO; Robert Wirth, Vorstand Q1 2008 Telefonkonferenz vom 30.05.2008 1 Agenda Unser Unternehmen 1. Quartal 2008 Hervorragende Perspektiven

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

KONFERENZPROGRAMM 03. September 2015 DVFA Center Mainzer Landstraße 37-39 60329 Frankfurt am Main

KONFERENZPROGRAMM 03. September 2015 DVFA Center Mainzer Landstraße 37-39 60329 Frankfurt am Main KONFERENZPROGRAMM 03. September 2015 DVFA Center Mainzer Landstraße 37-39 60329 Frankfurt am Main PROGRAMM Ab 09:30 Uhr Anmeldung 09:45 Uhr 10:00 Uhr Begrüßung durch die Veranstalter der Montega AG: Wais

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg

Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg Wandel im Handel Microsoft Business IT-Lösung für mehr Erfolg Microsoft Branchenkompetenz: Handel Unser Profil business by integration. Unsere Unabhängigkeit. Ihr Mehrwert. Wir handeln für den Handel Die

Mehr

Presseinformation. und neue Optionen (Business Process Management und deutschsprachiges Nearshoring) ergänzt.

Presseinformation. und neue Optionen (Business Process Management und deutschsprachiges Nearshoring) ergänzt. 15. März 2012 Unternehmensmeldung Geschärftes Leistungsportfolio und mehr Mitarbeiter Consist weiter auf Wachstumskurs Pressesprecherin: Das Kieler IT-Unternehmen mit Kunden im gesamten Bundesgebiet hat

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der Postfach 30 48 48016 Münster GAD-Straße 2-6 48163 Münster Telefon: 0251 7133-01 Telefax: 0251 7133-2574 www.gad.de Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der 21. September 2010 5.600 neue Desktop-Arbeitsplätze

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects

INVEST projects. Besseres Investitionscontrolling mit INVESTprojects Besseres Investitionscontrolling mit Der Investitionsprozess Singuläres Projekt Idee, Planung Bewertung Genehmigung Realisierung Kontrolle 0 Zeit Monate, Jahre Perioden Der Investitionsprozess Singuläres

Mehr

NICHT SUCHEN, SONDERN FINDEN ONLINE-PORTAL FÜR DIE WBS TRAINING AG

NICHT SUCHEN, SONDERN FINDEN ONLINE-PORTAL FÜR DIE WBS TRAINING AG Case Study WBS TRAINING AG NICHT SUCHEN, SONDERN FINDEN ONLINE-PORTAL FÜR DIE WBS TRAINING AG Die neue Vertriebsplattform des führenden Anbieters für berufliche Weiterbildung sorgt für mehr Anfragen. VOTUM

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Best Practice: Wie EMMA die Sparkassen begeistert So wurde die E-Mail-Marketing- Software mailingwork bei den Sparkassen eingeführt Zentrale Newsletter-Inhalte,

Mehr

Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution

Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution Retail Banking Private Banking Online Broker Emittenten Asset Manager Medienportale Börsen Flexibel und zukunftssicher Online-Brokerage als Managed Solution Die Balance zwischen Online-Trading und Full-Service

Mehr

Cloud Computing der Nebel lichtet sich

Cloud Computing der Nebel lichtet sich Cloud Computing der Nebel lichtet sich EIN ZUVERLÄSSIGER INTEGRATIONSPARTNER FÜR IHR CLOUD-ÖKOSYSTEM 46 % der CIOs geben an, dass im Jahr 2015 über die Hälfte ihrer Infrastruktur und ihrer Applikationen

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft

Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Lösungsüberblick Umstellung der Windows Server 2003-Infrastruktur auf eine moderne Lösung von Cisco und Microsoft Am 14. Juli 2015 stellt Microsoft den Support für alle Versionen von Windows Server 2003

Mehr

Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung

Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung 1. Einleitende Bemerkungen Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung 15. November 2000, Rudi-Sedlmayr-Halle, München Rede von Matthias Kröner (Einführungsrede) 2 Meine Damen, meine Herren,

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

Profil Rudolf Kreis. Kontaktinformationen. Zusammenfassung. Rudolf Kreis Senior Experte für Handel, Abwicklung, Verwahrung und Risiko Management

Profil Rudolf Kreis. Kontaktinformationen. Zusammenfassung. Rudolf Kreis Senior Experte für Handel, Abwicklung, Verwahrung und Risiko Management Kontaktinformationen Rudolf Kreis Senior Experte für Handel, Abwicklung, Verwahrung und Risiko Management Otto-Kämper-Ring 24 63303 Dreieich Mobil 0172 2095712 Privat 06103 699757 mail@rudolfkreis.de www.rudolfkreis.de

Mehr

Syntrus Achmea Real Estate & Finance

Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance Syntrus Achmea Real Estate & Finance macht mit Reaturn AM sein Immobilien Asset Management transparent Syntrus Achmea Real Estate & Finance ist ein Investment Manager,

Mehr

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. Verpflichtung zur Nachhandelstransparenz Die Servicekomponenten im Einzelnen Mit Einführung der MiFID Finanzmarkt-Richtlinie

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9

INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 PRESSEMAPPE INHALTSVERZEICHNIS FACT SHEET 3 ÜBER LADENZEILE / VISUAL META 4 ENTSTEHUNGSGESCHICHTE 5 PROFILE GRÜNDER- UND GESCHÄFTSFÜHRER 6 PRESSEFOTOS 9 FACT SHEET Unternehmen Visual Meta GmbH ( Visual

Mehr

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004 www.dabbank.de Brokerage & Financial Services Strategische Positionierung der DAB bank im Kontext des Erwerbs der FSB FondsServiceBank

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Lösungen für Private Banking. Effizientes, erfolgreiches Wealth Management

Lösungen für Private Banking. Effizientes, erfolgreiches Wealth Management Lösungen für Private Banking Effizientes, erfolgreiches Wealth Management Effizienz und Qualität im Private Banking Banken stehen vor der Herausforderung, Effizienz und Qualität im Wealth Management für

Mehr

HaynesPro führt eine neue Version von HaynesPro WorkshopData ein; die Version WorkshopData Touch. CONNECT

HaynesPro führt eine neue Version von HaynesPro WorkshopData ein; die Version WorkshopData Touch. CONNECT HaynesPro führt eine neue Version von HaynesPro WorkshopData ein; die Version WorkshopData Touch. CONNECT WorkshopData Touch WorkshopData Touch Mit dieser brandneuen Version, die spezifisch für Tablets

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Liquiditätsverpflichtungen

Liquiditätsverpflichtungen DIE VORTEILE Liquiditätsverpflichtungen Die Liquiditätsverpflichtungen der Skontroführer können Sie auf der Internetseite der Börse Berlin einsehen: www.boerse-berlin.de/index.php/handelsqualitaet/aktienhandel

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung

Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung Pressemitteilung Studie: Nur wenige Unternehmen schauen sich nach Bewerbern im Ausland um Internationales Recruiting kommt nicht in Schwung München, 3. September 2008. Am internationalen Arbeitsmarkt gibt

Mehr

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern.

Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT. Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. Die richtige Strategie: EINE ENGE ZUSAMMENARBEIT Mit einem zukunftsorientierten Partner Wettbewerbsvorteile sichern. DIE PARTNERSCHAFT MIT QSC Ihre Vorteile auf einen Blick: Sie erweitern Ihr Produkt-

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Produkte und Dienstleistungen

Produkte und Dienstleistungen Produkte und Dienstleistungen Deutsche Payment mehr als nur ein Zahlungsdienstleister Fallbeispiel: Ein Kunde möchte in Ihrem Online- Shop einen Artikel bestellen, bricht aber den Bestellvorgang ab. Unsere

Mehr