GLOBAL ANALYSIS AND PLANNING SYSTEM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GLOBAL ANALYSIS AND PLANNING SYSTEM"

Transkript

1 - Standard Reporting für Autohäuser - GAPS hat die Visualisierung der entscheidungsrelevanten Unternehmensdaten des einzelnen Autohauses bzw. der Autohandelsgruppe zur Aufgabe. Die Darstellung der Daten erfolgt unter Berücksichtigung verschiedenster Sichtweisen und Verdichtungs- und Detaillierungskriterien in vordefinierten Reports in tabellarischer und grafischer Form. Abgebildet werden dabei die klassischen Bereiche und Abteilungen des Autohandels (Neuwagen, Gebrauchtwagen, Teile & Zubehör, Service und Finanzen). Die Aktualisierung des Management Informations-Systems erfolgt jede Nacht voll automatisch. Somit kann die täglich aktuelle Sicht auf die Unternehmensdaten aller Standorte und Bereiche gewährleistet werden. GAPS beschränkt sich nicht nur auf die Darstellung der Ist-Situation. Gemäß des Datenstruktur-Aufbaus fließt die Unternehmensplanung mit in das Reporting ein, wodurch die entscheidungsrelevanten Soll-/Istvergleiche auf allen Ebenen des Unternehmens, herunter gebrochen bis auf Tagesebene berücksichtigt werden. Damit entstehen wichtige Steuerungsinformationen für eine Vielzahl von Anwendern von den Fachabteilungen bis hin zum Management in der einzelnen Autohaus-Filiale, dem Hauptbetrieb oder der gesamten Autohandelsgruppe. Die Daten werden nicht nur in formatierten Reports dargestellt die Anwender können selbst auf intuitive und effiziente Art und Weise ihre eigenen Analysen für ihren Bereich tagesgenau durchführen. Detaillierungen aus einer verdichteten Sichtweise bis auf die Belegebene (z.b. Einzelgeschäft Neuwagen-Verkauf, Einzelbelege Finanzbuchhaltung) sind durch einfache Mausklicks möglich. Darüber hinaus kann jede aktuelle Berichtsdarstellung auch in Excel zur weiteren Bearbeitung gespeichert werden. Der Zugriff auf die Daten und Berichte erfolgt einfach über den Internet-Explorer. Die Sichtweisen der Anwender können je nach Standort- und Bereichsverantwortung individuell eingestellt werden. Berichtskonsumenten ohne Analyseberechtigung können vorformatierte PDF-Berichte im Portal abrufen oder wahlweise automatisiert per mit den entsprechenden Berichten versorgt werden. Zusätzlich zum Reporting beinhaltet das System auch eine Ampelfunktion. Sie dient zur einfachen Überwachung der Unternehmens- bzw. Abteilungsziele. Somit sind Zielabweichungen in den einzelnen Standorten und deren Abteilungen auf den ersten Blick erkennbar. Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 1 von 14 Tel / Mobil 0177 / Mail

2 Nachfolgend werden die einzelnen Komponenten (Module und Reports) kurz beschrieben: Management Information Cockpit Der Zugriff auf die Unternehmensdaten erfolgt über den Internet-Explorer mit einer zentralen Startseite. Von dort aus kann in den Scorecard-Bereich (Ampelfunktion zur Zielwertüberwachung) und in den Report-Bereich je nach Benutzerberechtigung navigiert werden. Beispiel: Startseite Management Information Cockpit Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 2 von 14

3 Bereich Finanzen Der Bereich Finanzen enthält tagesaktuelle Berichte mit Daten aus der Finanzbuchhaltung. Dabei wird das Gesamtunternehmen in verschiedenen Sichtweisen dargestellt. Reports: Bilanz (Monatsbilanz) GuV Kostenstellenberichte (Monat, Jahr bisher, VJ-Vergleich) Soll-/Istvergleiche Gesamtunternehmen Entwicklungsbericht Betriebsvergleich Prognose Monat (Soll-/Istvergleich auf Tagesebene mit Prognose im Bezug auf verkaufte Stückzahlen und Umsatzerlöse) Prognose Jahr (Soll-/Istvergleich auf Tagesebene mit Prognose im Bezug auf verkaufte Stückzahlen und Umsatzerlöse) Übersichtsbericht mit Kennzahlen Beispiel: Soll Ist Gesamt Vormonat Berichtsgrafik (Übersicht) Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 3 von 14

4 Durch Klick auf die Berichtsgrafik gelangt man zur Berichtsanalyse. Beispiel: Soll Ist Gesamt Vormonat verdichtet Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 4 von 14

5 Durch Mausklick kann der Bericht detailliert werden. Beispiel: Auswahl Autohaus 5 (Schicht) und Detaillierung Gemeinkosten => EDV => Konto 4521 auf Belegebene Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 5 von 14

6 Operative Bereiche (Neu- und Gebrauchtwagen, T&Z und Service) Alle operativen Bereiche enthalten ihren eigenen Kostenstellenbericht (BWA) in detaillierter Sichtweise mit Soll-/Istvergleich, Betriebsvergleich, Prognoseberichte und Kennzahlenbericht (Finanzbuchhaltung) sowie bereichsspezifische Berichte aus anderen Teilen des Dealer-Management-Systems. Bereich Neuwagen Reports: Kostenstellenberichte mit Soll/-Istvergleich (Monat, Jahr bisher, VJ-Vergleich) Entwicklungsbericht Betriebsvergleich Prognose Monat Prognose Jahr Übersichtsbericht mit Kennzahlen Bereich Neuwagen Neuwagen Auslieferungen Neuwagen Auftragseingang Neuwagen Bestand (mit Standtagestaffel etc) Verkäuferberichte Auslieferungen und Auftragseingang Beispiel: Verkäuferbericht Autohaus 2 mit Detaillierung auf Einzelgeschäfte Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 6 von 14

7 Bereich Gebrauchtwagen Reports: Kostenstellenberichte mit Soll/-Istvergleich (Monat, Jahr bisher, VJ-Vergleich) Entwicklungsbericht Betriebsvergleich Prognose Monat Prognose Jahr Übersichtsbericht mit Kennzahlen Bereich Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Auslieferungen Gebrauchtwagen Bestand (mit Standtagestaffel etc) Verkäuferberichte Auslieferungen Beispiel: Gebrauchtwagen Bestand Übersicht mit Herkunft, Einsatzwert und Standtagen Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 7 von 14

8 Bereich Teile & Zubehör Reports: Kostenstellenberichte mit Soll/-Istvergleich (Monat, Jahr bisher, VJ-Vergleich) Entwicklungsbericht Betriebsvergleich Prognose Monat Prognose Jahr Übersichtsbericht mit Kennzahlen Bereich Teile & Zubehör Teile Bestand Beispiel: Betriebsvergleich Teile & Zubehör per Vormonat mit Detaillierung zur Analyse der Gemeinkosten Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 8 von 14

9 Bereich Service (Mechanik, Karosserie und Lack) Reports: Kostenstellenberichte mit Soll/-Istvergleich (Monat, Jahr bisher, VJ-Vergleich) Entwicklungsbericht Betriebsvergleich Prognose Monat Prognose Jahr Übersichtsbericht mit Kennzahlen Bereich Service Werkstattspiegel (Monteurauswertungen mit servicespezifischen Kennzahlen) Beispiel: Werkstattspiegel mit Detaillierung auf Monteurebene mit Kennzahlen Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 9 von 14

10 Bereich Forderungen Im Bereich Forderungen erfolgt die Darstellung der offenen Posten in Gesamtheit und unterteilt nach den einzelnen Bereichen der Standorte mit Staffelung hinsichtlich der Fälligkeit. Datenbasis ist hier die Debitorenbuchhaltung. Reports: Forderungsübersicht (alle Standorte, alle Bereiche) Detailberichte nach Bereichen auf Belegebene Beispiel: Forderungen Neuwagen Autohaus 6 auf Belegebene Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 10 von 14

11 Scorecard (Ampelfunktion) Mit der Ampelfunktion werden die Abweichungen zwischen Soll und Ist mit Bezug auf den Monatsbericht und der Prognose je Betrieb und Bereich/Abteilung auf Tagesebene überwacht. Des Weiteren können beliebige Kennzahlen mit Zielwerten zur Überwachung hinterlegt werden. Die Abweichungen werden in Form von Ampelfarben zurück visualisiert, so dass Abweichungen auf den ersten Blick erkennbar sind. Beispiel: Scorecard Übersicht Prognose Monat Umsatz Teile & Zubehör Beispiel: Analyse des Scorecard-Berichts Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 11 von 14

12 Planung Die Planung erfolgt auf Basis von Excel. Die Planungsstruktur entspricht der Reporting- Struktur und erfolgt nach folgenden Richtlinien. Als Planungsbasis werden die Ist-Daten jedes Betriebes und jeder Kostenstelle zum Zeitpunkt x vorgeblendet. Die verschiedenen Kostenstellen können durch vorgegebene Planungsszenarien geplant werden (z.b. NW/GW-Basis: Mengengerüst für Umsatzplanung). Nach Abschluss der Jahresplanung werden die Daten voll automatisch in das Reporting für die Soll-/Istvergleiche übernommen. Innerhalb der Monatsprognose-Berichte werden die Monatsplandaten auf den Tag herunter gebrochen und liefern Management und Fachabteilungen eine tagesgenaue Darstellung über die Soll-/Ist-Situation hinsichtlich der Zielerreichung. Beispiel: Ausschnitt Gebrauchtwagen-Planung Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 12 von 14

13 Bereich Tagesberichte Der Bereich Tagesberichte dient zur täglichen Erfolgs- und Buchungskontrolle. Er beinhaltet die Rechnungsausgangsbücher (Belegebene) der operativen Abteilungen (NW, GW, T&Z, Service) nach Betrieb und Verursacher (Verkaufs- bzw. Serviceberater) der jeweils letzten beiden Arbeitstage. Eventuelle Fehler bei Rechnungsstellung können somit sofort erkannt werden. Des Weiteren können die in der Finanzbuchhaltung auf Konto- bzw. Belegebene angekommenen Werte in gleicher Weise kontrolliert und überwacht werden. Reports: Rechnungsausgang Neuwagen Rechnungsausgang Gebrauchtwagen Rechnungsausgang Teile Rechnungsausgang Service FIBU-Buchungskontrolle Neuwagen FIBU-Buchungskontrolle Gebrauchtwagen FIBU-Buchungskontrolle Teile FIBU-Buchungskontrolle Service Beispiel: Rechnungsausgangsbuch Service Autohaus 2 auf Belegebene Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 13 von 14

14 USER-Typen a) Analyse-User An diesen User-Typ ist eine Lizenz von Cognos PowerPlay geknüpft. Über die Möglichkeit der Detaillierungs- und Filterfunktionen für die Standard-Berichte hinaus, erhält der Analyse-User hiermit die Möglichkeit Berichte zu verändern und tiefer gehend zu analysieren und separat abzuspeichern. Durch die Verknüpfung des Berichts mit dem Datenwürfel (Cube), aktualisieren sich die Berichte auch außerhalb des Management Information Cockpit immer voll automatisch. Außerdem können mit dem Analyse-User auch neue Berichte erstellt werden. b) PDF-User Der PDF-User ist ein reiner Berichts-Konsument. Hier werden sämtliche Reports im PDF-Format tagesaktuell über das Management Information Cockpit für den User zum Abruf bereitgestellt. Detaillierungs- und Filterfunktionen sind hier nicht vorhanden. Beispiel: Soll Ist Gesamt Vormonat als PDF Produkt: GLOBAL CUBE, Obertshausen 14 von 14

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur quantitativen Bilanzanalyse (Rentabilitäts-,

Mehr

easycontrolling mit Classic Line Integrierte Auswertungen und Analysen für mehr Erfolg

easycontrolling mit Classic Line Integrierte Auswertungen und Analysen für mehr Erfolg easycontrolling mit Classic Line Integrierte Auswertungen und Analysen für mehr Erfolg easycontrolling ist eine Initiative von Sage KHK und Partnern easycontrolling mit Classic Line Transparenz für Ihr

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Personalwesen Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie verteilen sich meine definierten Personengruppen auf die Organisationsschlüssel?

Mehr

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer Das SWOT Controlling-System wurde als ganzheitliches und durchgängiges Datenbanksystem für Controlling im Unternehmen gemeinsam mit

Mehr

WEBAPO M I S Transparenz und Controlling für mehr Umsatz und Gewinn! Apotheker Dr. Peter Sandmann, Nauplia-Apotheke, München

WEBAPO M I S Transparenz und Controlling für mehr Umsatz und Gewinn! Apotheker Dr. Peter Sandmann, Nauplia-Apotheke, München WEBAPO M I S Transparenz und Controlling für mehr Umsatz und Gewinn! Apotheker Dr. Peter Sandmann, Nauplia-Apotheke, München Wirtschaftlicher Erfolg ist kein Zufall! Mit WEBAPO M I S behalten Sie den Überblick.

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur Beurteilung von Marktsegmenten? gegliedert nach

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die RECY CLE by tegos - das Management Informationssystem für die by tegos wurde von der tegos GmbH Dortmund basierend auf Microsoft Technologie entwickelt. Sie erhalten

Mehr

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Bei pscquality handelt es sich um ein vollständiges Produkt, das die QM-Abläufe in Ihrem Unternehmen nach Ihren Anforderungen und basierend auf den

Mehr

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel

Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel Das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft und den Metallhandel BI RECY CLE BI by tegos - das Management Informationssystem für die Wertstoff- und Entsorgungswirtschaft

Mehr

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Matthias Fellersmann / Geschäftsführer Mail: fellersmann@pst.de PST Software & Consulting GmbH Seit 1980 auf

Mehr

einfach genial. MindBusiness

einfach genial. MindBusiness Suite einfach genial. 4Newsletter... 2 4Staff... 3 4Product... 4 4Palo... 5 4Meeting... 6 4Gantt... 7 4Admin... 8 Kontakt... 8 Newsletter Wissen schnell & einfach veröffentlichen Mit MindBusiness 4 Newsletter

Mehr

Minimal Controlling Systeme får f r AutohÇuser. user

Minimal Controlling Systeme får f r AutohÇuser. user Minimal Controlling Systeme får f r AutohÇuser user Thema: Das Tagessteuerungsmodul Die relevanten Daten Ihres Unternehmens - tagesaktuell - mit Äbergang zur Feinsteuerung Vorgestellt von: Wirtschaftsberatung

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Vertrieb Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie ist die Auftragslage, und wie war die Entwicklung in den letzten Monaten? Welche

Mehr

Projektmanagement. Auswertungsmöglichkeiten

Projektmanagement. Auswertungsmöglichkeiten Projektmanagement Auswertungsmöglichkeiten 1. Vorbereitung - Hinterlegen Sie die Dimension für Projekte... 3 2. Anlage des neuen Projekts und der Projektkostennummer... 4 2.1 Ausgangsrechnungen der Projektkostennummer

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Hochschule Darmstadt Business Intelligence und Wissensmanagement Fachbereich Informatik Praktikumsversuch BI, Teil 1 Prof. Dr. C. Wentzel, Dipl. Inf. Dipl. Math. Y. Orkunoglu Datum: 03.04.2006 1. Kurzbeschreibung

Mehr

Perfekte Ergänzung zu Ihrer Sage Personalsoftware das Controllingmodul im Personalwesen

Perfekte Ergänzung zu Ihrer Sage Personalsoftware das Controllingmodul im Personalwesen Bitte weiterleiten an: Geschäftsleitung Personalabteilung Betriebswirtschaftliche Software GmbH Betriebswirtschaftliche Software GmbH Pretzscher Str. 38 04880 Dommitzsch Pretzscher Str. 38 04880 Dommitzsch

Mehr

LIBICON. Das Produkt.

LIBICON. Das Produkt. LIBICON Das Produkt. Agenda I. Vom Sinn der Unternehmensplanung II. III. IV. Die Module Rentabilitätsplanung Liquiditätsplanung Plan-Ist-Rentabilitätsvergleich Plan-Ist-Diagramme Kurzfristiger Liquiditätsplan

Mehr

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Baumzuordnungs- Programm Frei gestaltbare Erfassungsmaske beim Anlegen und Ändern der Kostenstellen, Kostenträger und der drei zusätzlichen Kostentypen,

Mehr

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Click to edit Master title style 1 Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Hamburg, 18. Juni 2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 zur Person Wo, Warum.., Was - CPM liefert

Mehr

Projektmanagement mit hyscore

Projektmanagement mit hyscore Projektmanagement mit hyscore Webbasiert Projekte und Massnahmen erfolgreich planen und durchführen Version 4.5 Ausgabe 1.3 März 2010 Seite 1 Inhalt Projektmanagement mit hyscore... 3 Direkter Zugriff

Mehr

GDC Reporting Services

GDC Reporting Services GDC Reporting Services GDC Reporting Services zur zielorientierten Führung Ihres Unternehmens Die permanent zunehmende Bedeutung des betrieblichen Rechnungswesens und Controllings als Instrument zur Top-Down-Steuerung

Mehr

Dashboard. 1. Dashboard

Dashboard. 1. Dashboard Dashboard 1. Dashboard a. Kalender b. letzte Objekte c. letzte Aktivitäten d. letzte Personen e. ablaufende/abgelaufene Suchwünsche f. Observer g. Anfragen Portale 2. EDI- Real à Einstellungen à Dashboard

Mehr

SimCorp Dimension: Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik

SimCorp Dimension: Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe. S finanz informatik : Integriert. Umfassend. MaRisk-konform. Sparkassen-Finanzgruppe S finanz informatik Plattform für die Verwaltung der eigenen Handelsgeschäfte der Sparkassen Die Finanz Informatik setzt die Software (SCD)

Mehr

ALM 11.5 Project ZentraleBenutzerVerwaltung

ALM 11.5 Project ZentraleBenutzerVerwaltung ALM 11.5 Project ZentraleBenutzerVerwaltung ZentraleBenutzerVerwaltung_V1.1a.ppt 21.03.2014 Classification C1-Public Mario Baumgartner Marc Anliker Cristobal Martin Hauptfunktionen 2 Modul Test Lab: Zentrale

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

APplus KENNZAHLEN-COCKPIT

APplus KENNZAHLEN-COCKPIT APplus KENNZAHLEN-COCKPIT Unternehmen steuern mit Kennzahlen Unternehmens-Cockpit Eine verlässliche Informationsversorgung mit zuverlässigen, stets aktuellen und transparenten Kennzahlen ist heute unerlässlich,

Mehr

2006 COGNOSCO AG, 8057 ZUERICH, SWITZERLAND All rights reserved. Performance Management Markterfolg dank Kundenrating

2006 COGNOSCO AG, 8057 ZUERICH, SWITZERLAND All rights reserved. Performance Management Markterfolg dank Kundenrating Performance Management Markterfolg dank Kundenrating Welches sind Ihre besten Kunden? Frage 1: Kennen Sie die Umsatzentwicklung jedes Kunden über die letzten 5 Jahre? Frage 2: Kennen Sie den Produkte-Mix

Mehr

Das Service Portal von theguard! Version 1.0

Das Service Portal von theguard! Version 1.0 Version 1.0 Status: released Last update: 06.04.2010 Copyright 2010 REALTECH. All rights reserved. All products and logos mentioned in this document are registered or unregistered trademarks of their respective

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

presents mx.finance Handbuch für Version 3.0.8.0 15.01.2013

presents mx.finance Handbuch für Version 3.0.8.0 15.01.2013 presents mx.finance Handbuch für Version 3.0.8.0 15.01.2013 Inhalt Voraussetzungen... 3 Der erste Start... 3 Bildschirmaufbau... 4 Die Funktionen im Detail... 5 Buchungen... 5 Übersicht und Auswertung...

Mehr

Online-Cockpit zur Steuerung einer modernen Wirtschaftssozietät

Online-Cockpit zur Steuerung einer modernen Wirtschaftssozietät Online-Cockpit zur Steuerung einer modernen Wirtschaftssozietät Fachdialog im Hause honert + partner Rechtsanwälte München, 5. Mai 2015 LEXolution.BI die maßgeschneiderte Business Intelligence Plattform

Mehr

//einfach und mittelstandsgerecht. aruba //Enterprise Scorecard. Kennzahlen-Cockpit Balanced Scorecard Strategien. Enterprise Scorecard

//einfach und mittelstandsgerecht. aruba //Enterprise Scorecard. Kennzahlen-Cockpit Balanced Scorecard Strategien. Enterprise Scorecard Enterprise Scorecard //einfach und mittelstandsgerecht aruba //Enterprise Scorecard Kennzahlen-Cockpit Balanced Scorecard Strategien aruba //Enterprise Scorecard Unternehmen steuern mit Kennzahlen Unternehmens-Cockpit

Mehr

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting und Analyse mit SAP Business Objects Auf Basis von SAP BW oder relationalen DBMS Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting Automatisiert generierte

Mehr

Checkliste 3 Vorbereitung auf ein Bankgespräch

Checkliste 3 Vorbereitung auf ein Bankgespräch Checkliste 3 Vorbereitung auf ein Bankgespräch Ganz egal ob Sie Startkapital für Ihr Unternehmen benötigen oder nur einen Kontokorrentkreditrahmen für die Abwicklung Ihrer laufenden Geschäfte benötigen,

Mehr

aviita reporting portal

aviita reporting portal aviita reporting portal Version 1.1 Mai 2009 T +423 384 06 06 F +423 384 06 08 info@aviita.li 1/9 aviita est. Das Unternehmen aviita est. steht für individuelle und massgeschneiderte Software Lösungen.

Mehr

Solution Description. Intelligente Steuerung im Logistik Management. Alegri International Service GmbH, 2007

Solution Description. Intelligente Steuerung im Logistik Management. Alegri International Service GmbH, 2007 Solution Description Intelligente Steuerung im Logistik Management Alegri International Service GmbH, 2007 Inhalt Logistik-Begriff Controlling-Instrumente t t Definierte Punkte zur Messung des Logistikprozesses

Mehr

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features Seite 2 von 11 1. Übersicht MIK.mobile for ipad ist eine Business Intelligence

Mehr

Oracle Scorecard & Strategy Management

Oracle Scorecard & Strategy Management Oracle Scorecard & Strategy Management Björn Ständer ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG München Schlüsselworte: Oracle Scorecard & Strategy Management; OSSM; Scorecard; Business Intelligence; BI; Performance

Mehr

Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos. Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen

Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos. Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen Business Intelligence mit BüroWARE und IBM Cognos Die integrative Informationszentrale für Ihr Unternehmen Unternehmenssteuerung mit Business-Intelligenceund Planungslösungen der Schlüssel zu mehr Effizienz,

Mehr

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System

é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software Klimaschutz und Energiemanagement mit System é.visor Energiemonitoring, Energiemanagement und Effizienzbewertung in einer Software é.visor - Energiemonitoring und Energiemanagement in einer Software é.visor ist eine integrierte Softwarelösung zum

Mehr

Vom Trash- zum Dashboard Visualisierungen mit SAP BO Dashboards (Xcelsius)

Vom Trash- zum Dashboard Visualisierungen mit SAP BO Dashboards (Xcelsius) Vom Trash- zum Dashboard Visualisierungen mit SAP BO Dashboards (Xcelsius) Handout zum Vortrag am 28.10.2011 in Konstanz. Lars Schubert graphomate GmbH Scharnhorststrasse 4 24105 Kiel Germany mob: +49

Mehr

DIE MASSGESCHNEIDERTE CONTROLLING SOFTWARE FÜR DAS AUTOHAUS-MANAGEMENT

DIE MASSGESCHNEIDERTE CONTROLLING SOFTWARE FÜR DAS AUTOHAUS-MANAGEMENT DIE MASSGESCHNEIDERTE CONTROLLING SOFTWARE FÜR DAS AUTOHAUS-MANAGEMENT DIE MASSGESCHNEIDERTE CONTROLLING SOFTWARE FÜR DAS AUTOHAUS-MANAGEMENT Steigende Anforderungen an das Autohausmanagement erfordern

Mehr

ZENITY - Die Software für Ihre Unternehmens-Releaseplanung

ZENITY - Die Software für Ihre Unternehmens-Releaseplanung ZENITY - Die Software für Ihre Unternehmens-Releaseplanung RELEASEPLANUNG HEUTE Heutige Anwendungen in in Grossunternehmen sind sind keine keine alleinstehenden alleinstehenden Insel-Applikationen Insel-Applikationen

Mehr

Anwendertage WDV2012

Anwendertage WDV2012 Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Thema: Business Intelligence mit Excel 2010 Referent: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant Alles ist möglich! 1 Torsten Kühn Dipl.

Mehr

Anleitung zur Online-Demo 2013

Anleitung zur Online-Demo 2013 Anleitung zur Online-Demo 2013 Inhaltsangabe Der Einstiegsbericht Intro I. Vordefinierte Berichte II. Berichts-Komponenten III. Download Hilfe-Dokument IV. In 5 Schritten zum ersten Bericht Logout I. Vordefinierte

Mehr

Schnelle Information früher Erfolg! Alle aktuellen Unternehmensdaten auf einen Klick

Schnelle Information früher Erfolg! Alle aktuellen Unternehmensdaten auf einen Klick Schnelle Information früher Erfolg! Alle aktuellen Unternehmensdaten auf einen Klick Warum ein neues Steuerungsinstrument? Der globale Wettbewerb ist in vollem Gang. Wachsende Marktkonzentration, sinkende

Mehr

ZMI Analyse. Die BI Lösung für ZMI Time und ZMI - orgauftrag

ZMI Analyse. Die BI Lösung für ZMI Time und ZMI - orgauftrag ZMI Analyse Die BI Lösung für ZMI Time und ZMI - orgauftrag Was ist ZMI Analyse? ZMI Analyse ist die integrierte BI Lösung für ZMI Time (Zeiterfassung) ZMI orgauftrag (Wawi / ERP / CRM) auf Basis der erfolgreichen

Mehr

Unternehmensübergreifendes Matrix- Multi-Projektmanagement

Unternehmensübergreifendes Matrix- Multi-Projektmanagement Externe Teilprojekte externe Projektobjekte Projektübergreifende Abhängigkeiten treten in vielfältiger Weise auf. Ein Beispiel ist der Ressourceneinsatz, der durch das CoP.Track Ressourcenmanagement unterstützt

Mehr

KuL-TOOL-LINKING VON BI-SOFTWAREPRODUKTEN IST BEI DER REAL I.S. AG SEIT 10 JAHREN ERFOLGREICH IM EINSATZ

KuL-TOOL-LINKING VON BI-SOFTWAREPRODUKTEN IST BEI DER REAL I.S. AG SEIT 10 JAHREN ERFOLGREICH IM EINSATZ Firma Real I.S. AG, Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement Branche Gewerbliche Immobilien Unternehmenskennzahlen Mitarbeiter 2012: ca. 124 Umsatz 2012: 36,6 Mio. Investitionsvolumen über 8 Mrd. Über

Mehr

Firmenverwaltung. Filialverwaltung. Mandantenverwaltung

Firmenverwaltung. Filialverwaltung. Mandantenverwaltung Mandantenverwaltung Firmenverwaltung Filialverwaltung Verwaltung von Mandanten zum Zwecke der Abrechnung einer Dienstleistung im Bereich der Arbeitszeiterfassung. Zielgruppen: Steuerberater, Gebäudeverwaltung,

Mehr

Sage HR Controlling Reports & Analysen

Sage HR Controlling Reports & Analysen Sage HR Controlling Reports & Analysen Integrierte Lösungen für die Personalwirtschaft Sage HR ist der Spezialist für branchenunabhängige HR-Software. Dabei bringen wir ein umfangreiches Wissen rund um

Mehr

SparkShapes Zelldiagramme für Excel 2007/10 Besser informiert sein. www.sparkshapes.de

SparkShapes Zelldiagramme für Excel 2007/10 Besser informiert sein. www.sparkshapes.de SparkShapes Zelldiagramme für Excel 2007/10 Besser informiert sein www.sparkshapes.de Anforderungen an das Reporting Moderne Reportingkonzepte verlangen eine möglichst hohe, visualisierte Informationsdichte

Mehr

Sage Infocenter. Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft

Sage Infocenter. Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft Sage Infocenter Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft Integrierte Lösungen für die Personalwirtschaft Sage HR ist der Spezialist für branchenunabhängige HR-Software.

Mehr

Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter

Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter Letzte Aktualisierung: 02.02.2012 Merchant Center und Adwords Produkterweiterung mit Filter 1. In den USA kann man die Produkte selektieren (filtern), die zu einer Adwords- Anzeige als Produkterweiterung

Mehr

Ausbildungsplaner time2learn Kurzanleitung für Lernende

Ausbildungsplaner time2learn Kurzanleitung für Lernende Ausbildungsplaner time2learn Kurzanleitung für Lernende Diese Kurzanleitung richtet sich an Lernende Kauffrau EFZ / Kaufmann EFZ und zeigt die wichtigsten Funktionen des Ausbildungsplaners time2learn.

Mehr

Übersicht der Funktionen Für Projekte - Programme - PMO (eine kleine Auswahl)

Übersicht der Funktionen Für Projekte - Programme - PMO (eine kleine Auswahl) Übersicht der Funktionen Für Projekte - Programme - PMO (eine kleine Auswahl) Die Tools von clearpmo.de stellen alle zentralen Funktionen zur Verfügung, die ein professionelles Projektmanagement und Projektcontrolling

Mehr

ZEIT+ Statistiken und Berichte

ZEIT+ Statistiken und Berichte November 10 ZEIT+ Statistiken und Berichte Von der einfachen Liste bis zum Datawarehouse MBI Niederwimmer GmbH Hamerlingstr. 42 A-4020 Linz Tel. +43 (0)732 77 95 41 Fax +43 (0)732 77 95 41-70 E-Mail: info@mbi.at

Mehr

PROCOS AG, Vaduz RISIKO MANAGEMENT

PROCOS AG, Vaduz RISIKO MANAGEMENT PROCOS AG, Vaduz RISIKO MANAGEMENT Ziel STRATandGO Management Gemeinsame Entwicklung mit PricewaterhouseCoopers Zürich Abdeckung der umfassenden Firmenbedürfnisse (überwachung, reporting, Revision etc.)

Mehr

Neu: der Conergizer Der internetbasierte Anlagenplaner und Wirtschaftlichkeitsberechner

Neu: der Conergizer Der internetbasierte Anlagenplaner und Wirtschaftlichkeitsberechner Neu: der Conergizer Der internetbasierte Anlagenplaner und Wirtschaftlichkeitsberechner 10 Jahre Conergy Das können Sie mit dem Conergizer: Photovoltaik-Anlagen planen, Wirtschaftlichkeit berechnen, Kunden

Mehr

Überblick SAP BPC Ready to GO

Überblick SAP BPC Ready to GO Überblick SAP BPC Ready to GO Die Konsolidierungslösung der Evimcon AG Evimcon AG Beratung im Bereich der integrierten Konzernsteuerung auf funktionaler und prozessorientierter Ebene Schwerpunkte: Auswahl

Mehr

Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Vorteile von Raiffeisen ELBA-internet im Überblick. www.raiffeisenbank.at Raiffeisen ELBA-internet: Ihr direkter Draht zur Raiffeisenbank. Erledigen

Mehr

Funktionen im Überblick Projektmanagement proalpha Projektmanagement Das proalpha Projektmanagement-Modul ist ein Werkzeug, mit dem alle im Projektbereich anfallenden Aufgaben gelöst werden können. Die

Mehr

eevolution Business Intelligence

eevolution Business Intelligence eevolution Business Intelligence Haben Sie sich schon häufig gefragt, warum Ihr Berichtswesen so kompliziert sein muss? Warum Sie nicht einfach mit wenigen Handgriffen Ihr Berichtswesen einrichten und

Mehr

Konzeption, Aufbau und Einführung. firmenspezifischer MIS (Management-Informations-Systeme) Contool St. Gallen AG Engelaustr. 25 CH - 9010 St.

Konzeption, Aufbau und Einführung. firmenspezifischer MIS (Management-Informations-Systeme) Contool St. Gallen AG Engelaustr. 25 CH - 9010 St. Contool Wir sehen unseren Unternehmenszweck in Konzeption, Aufbau und Einführung firmenspezifischer MIS (Management-Informations-Systeme) unter Nutzung von Business-Inteligence und fundiertem, betriebswirtschaftlichem

Mehr

Ihre IT ist unser Business.

Ihre IT ist unser Business. Ihre IT ist unser Business. ACP Kostenrechnung ACP Business Solutions Kostenrechnung Die ACP Kostenrechnung bildet alle klassischen Modelle der Kostenstellen-, Kostenträger-und Ergebnisrechnung ab. Die

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Highlights... 4 2.1 Controlling-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Planzahlenerfassung... 6 2.3

Mehr

Planung und Controlling mit Microsoft Dynamics NAV und dem NAV-Planner

Planung und Controlling mit Microsoft Dynamics NAV und dem NAV-Planner 2. Business Power 14. April 2011 Stuttgart Planung und Controlling mit Microsoft Dynamics NAV und dem NAV-Planner So verbessern Sie Ihre Planungsprozesse mit Microsoft Dynamics NAV! Wolfgang Unger Principal

Mehr

Vertriebs-Dashboards für das Management

Vertriebs-Dashboards für das Management Vertriebs-Dashboards für das Management Die wichtigsten Vertriebskennzahlen jederzeit und aktuell auf einen Blick. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Der Wettbewerb Die Stadtwerke stehen im direkten Wettbewerb

Mehr

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision SBS Rewe neo Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision Es ist soweit, die Erfolgsstory geht weiter: Die Auslieferung von SBS Rewe neo beginnt! Damit schlagen Sie völlig

Mehr

Vertrieb Kunden, Kundengruppen, Artikel, Artikelgruppen, Gebinde, Regionen, Vertreter, etc.

Vertrieb Kunden, Kundengruppen, Artikel, Artikelgruppen, Gebinde, Regionen, Vertreter, etc. SWOT CONTROLLING SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer Das komplette Controlling-System für den Mittelstand: einfach, vorkonfiguriert, standardisiert und flexibel. g! etailplanun

Mehr

PERSONALEINSATZ- PLANUNG

PERSONALEINSATZ- PLANUNG PERSONALEINSATZ- PLANUNG 0100101 2 PERSONALEINSATZ PLANUNG Im Mittelpunkt steht der Mensch Ihre Mitarbeiter als wichtigste und teuerste Ressource zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort einzuplanen

Mehr

SOFTCONCIS. Fertige Dashboards für: Dashboard Designer Dashboards mit wenigen Klicks schnell und einfach selbst erstellt

SOFTCONCIS. Fertige Dashboards für: Dashboard Designer Dashboards mit wenigen Klicks schnell und einfach selbst erstellt SOFTCONCIS Einkaufscontrolling mit System Attraktives Reporting Dashboards im Einkauf Schnell und einfach Ihre wichtigen Kennzahlen im Blick Fertige Dashboards für: Vorstand/Geschäftsführung CPO/CFO Warengruppenverantwortliche

Mehr

Dokumentation: Balanced Scorecard

Dokumentation: Balanced Scorecard Dokumentation: Balanced Scorecard 1. Einleitung Eine Balanced Scorecard (BSC) ist eine kennzahlenbasierte Managementmethode, welche sowohl Visionen als auch Strategien eines Unternehmens und relevante

Mehr

OPENenergy. Energiekosten sehen und senken.

OPENenergy. Energiekosten sehen und senken. OPENenergy Energiekosten sehen und senken. OPENenergy. Die Software mit Weitblick. Erschließen Sie Einsparpotenziale. Energiepolitik, Wettbewerbsdruck und steigende Kosten für Rohstoffe und Ressourcen:

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features 8 Funktionsübersicht (Auszug) Seite 2 von 13 1. Übersicht MIK.bis.presentation

Mehr

Produktinformation eevolution OLAP

Produktinformation eevolution OLAP Produktinformation eevolution OLAP Was ist OLAP? Der Begriff OLAP steht für Kurz gesagt: eevolution -OLAP ist die Data Warehouse Lösung für eevolution. Auf Basis verschiedener

Mehr

Management Planet. Leistungsbeschreibung

Management Planet. Leistungsbeschreibung Management Planet Leistungsbeschreibung ICS Integra Comuting Services GmbH Wittestraße 30J, 13509 Berlin, Tel.: 030 / 43578-0 http://www.ics-berlin.de E-Mail: post@ics-berlin.de Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Einführung... 3 1.1 Kompatible Kartenlesegeräte... 3 1.2 Bestellung eines Kartenlesegerätes... 3 2 Registrierung... 5 2.1 Voraussetzungen... 5

Mehr

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mehr Präzision und Kontinuität für Ihren Forecast und Ihr Berichtswesen Haben Sie über automatisiertes Revenue

Mehr

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Ganz gleich, ob Sie einen Betrieb neu gründen oder die Neuausrichtung Ihres Unternehmens planen, wir unterstützen Sie durch die

Mehr

FAGUS Paper Data Cubes

FAGUS Paper Data Cubes FAGUS Paper Data Cubes v5 Dynamische Datenanalyse auf Basis von FAGUS Paper.v5 und Microsoft Analysis Services 2 FAGUS Paper Data Cubes Data Mining Nutzen Sie den Mehrwert Ihrer IT Jeden Tag werden in

Mehr

Hilfe zur ekim. Inhalt:

Hilfe zur ekim. Inhalt: Hilfe zur ekim 1 Hilfe zur ekim Inhalt: 1 Benutzerkonten und rechte... 2 1.1 Hauptkonto (Unternehmer bzw. Lehrer)... 2 1.2 Benutzer (Mitarbeiter bzw. Schüler)... 3 2 Präsentationsmodus... 4 3 Warenkorb...

Mehr

Enterprise Program Management

Enterprise Program Management Enterprise Program EPM Add-on Module und Erweiterungen Agenda Überblick - und operatives Reporting Ressourcen- und Zugriffsmanagement SAP Schnittstelle Task Comments & Activity Report Business Application-

Mehr

What s new in sbp 4.4?

What s new in sbp 4.4? Stand: April 2006 What s new? Version 4.4 An dieser Stelle möchten wir Ihnen die neueste Version unserer Planungs- und Konsolidierungssoftware summa businesspilot LC/CO vorstellen. Mit der Version 4.4

Mehr

MinD.unternehmer. Software für Unternehmensanalyse und Ratingvorbereitung.

MinD.unternehmer. Software für Unternehmensanalyse und Ratingvorbereitung. Software für Unternehmensanalyse und Ratingvorbereitung. Entstehungsgeschichte Die Software wurde vom Lehrstuhl für BWL, insb. Controlling der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der BMS Consulting

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen

Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen Von Cubeware bekommen Sie alles, was Sie für leistungsstarke BI-Lösungen brauchen. 2 Cubeware steht für Erfahrung, Know-how

Mehr

Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services

Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services Kennzahlen und Controlling mit PerformancePoint Services Die PerformancePoint Services in SharePoint Server bieten flex i- ble Tools zum Erstellen

Mehr

Projektcontrolling mit Reifegradbestimmung

Projektcontrolling mit Reifegradbestimmung mit bestimmung Die Bewertung von Projekten durch eine Software wird meistens verstanden als Sammlung der Daten für den Vergleich der geplanten Vorgaben, den Soll Werten, zu den erreichten oder realisierten

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Unterstützung Ihrer Mitarbeiter Das interaktive Drag-and-Drop Interface in Excel Mit Jet Enterprise

Mehr

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten Datenexport aus Scopevisio nach Excel Szenario Sie erledigen Ihre Finanzbuchhaltung mit Scopevisio und möchten mit den Finanzdaten auch Excel- Tabellen automatisch befüllen,

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Mit Jet Enterprise erhalten Sie dies und mehr Jet Enterprise ist Business Intelligence und intuitives

Mehr

Weiterverarbeitung Leseranfragen

Weiterverarbeitung Leseranfragen Weiterverarbeitung Leseranfragen Schulungsunterlage Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1. Einführung 2 2. Weiterverarbeitung Vorbereitungen 2 3. Weiterverarbeitung Excel-Datei mit dem Seriendokument verbinden

Mehr

Strategisches Controlling mit der Balanced Scorecard bei Rivella. BSC-Forum der FHBB 10. März 2005 Sonja Grossmann

Strategisches Controlling mit der Balanced Scorecard bei Rivella. BSC-Forum der FHBB 10. März 2005 Sonja Grossmann Strategisches Controlling mit der Balanced Scorecard bei Rivella BSC-Forum der FHBB 10. März 2005 Sonja Grossmann Inhalt Rivella für eine farbige Schweiz Ausgangslage Der BSC-Einführungspfad Konzeptionsphase

Mehr