Journalismus meets Technik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Journalismus meets Technik"

Transkript

1 Der Einzug der IT in den Newsroom Journalismus meets Technik part of arvato systems group

2 S4M Gesellschafterstruktur Content Media Services Direct-to- Customer 19.9 % 80.1 % S4M Solutions for Media GmbH 2

3 Zum Thema Der Einzug der IT in den Newsroom Journalismus meets Technik Strictly Confidential S4M Solutions for Media GmbH 3

4 Ausgangssituation p Produktionsprozesse haben sich durch Einzug der Digitalisierung maßgeblich verändert Werkzeug Medium Kommunikation S4M Solutions for Media GmbH 4

5 Auslöser für den Wandel p Analoge Medien und Werkzeuge Stand alone (keine Vernetzung) Arten der Vervielfältigung -> physisches Kopieren -> Manuelles Kopieren (abschreiben) Möglichkeiten der Sicherung/ Archivierung -> physikalische Kopie -> Microfiche etc. S4M Solutions for Media GmbH 5

6 Auslöser für den Wandel p Digitale Medien und Werkzeuge Vernetzung (Intra-/ Extra-/ Internet) Arten der Vervielfältigung -> Digitale Kopie -> Transcodierung Möglichkeiten der Sicherung/ Archivierung -> Digitale Vervielfältigung -> Anreicherung um Metadaten -> Komprimierung S4M Solutions for Media GmbH 6

7 Effekte der Digitalisierung p Der Einsatz digitaler Technologien bringt nicht unerhebliche Vorteile mit sich Höhere Verarbeitungs- und Übertragungsgeschwindigkeit Bessere Qualität Verwendung von Standardequipment Zugriff über verteilte Standorte Günstigere Übertragung und Speicherung Gleichzeitiger Zugriff i S4M Solutions for Media GmbH 7

8 Effekte der Digitalisierung p Aber nicht nur... Austauschformate??? Speicherformate??? Medienbrüche??? Inkompatibilität??? Schnittstellen??? Verwendete Technologien??? i S4M Solutions for Media GmbH 8

9 Einzug der IT in den Newsroom p Zunehmende Digitalisierung verändert Abläufe und Anforderungen an den Redakteur Der Redakteur als Techniker? S4M Solutions for Media GmbH 9

10 Redaktionssystem am Arbeitsplatz p Das Redaktionssystem im Newsroom erleichtert und beschleunigt die Arbeit des Redakteurs erheblich S4M Solutions for Media GmbH 10

11 Redaktionssystem am Arbeitsplatz p Für Fernsehnachrichten ist das Bewegtbild jedoch von zentralem Interesse S4M Solutions for Media GmbH 11

12 Redaktionssystem am Arbeitsplatz p Die technologische Entwicklung der letzten Jahre bringt das Video an den Arbeitsplatz... mit allen Konsequenzen!!! Browsing Metadaten Nachvertonung Redakteursarbeitsplatz Verwertungsrechte Vorschnitt Archivanbindung S4M Solutions for Media GmbH 12

13 LoRes-Video am Arbeitsplatz p Erste Integration in bestehende IT-Systeme 1997 S4M Solutions for Media GmbH 13

14 Zugriff auf Archivmaterial p Nutzung von Archivmaterial in der Newsproduktion 1998 S4M Solutions for Media GmbH 14

15 Erzeugung von Metadaten (automatisch/manuell) p Shotlisten/ Erfassung der Metadaten (auch OCR) p Generierung von Autoshots (Schnitterkennung) 2000 S4M Solutions for Media GmbH 15

16 Vorschnitt: Erzeugung von EDLs p Rohschnitt am Arbeitsplatz Erste Funktionalitäten für die Erzeugung von EDLs vom Arbeitsplatz des Redakteurs aus 2001 S4M Solutions for Media GmbH 16

17 Archivierung p Ausbau mit Zielrichtung Vorschauarchiv PreviewClient ( Player ) wird zentrales Werkzeug für Dokumentare mit Anbindung an Archivsystem 2002 S4M Solutions for Media GmbH 17

18 Content Management p Workflow Management p Digital Essence Management CMS Content Management System 2003 S4M Solutions for Media GmbH 18

19 Volldigitaler Newsroom Operator Newsroom Ingest Newsroom Retrieval Browse Draft Edit VoiceOver MOS LoRes Meta ALE IML 2004 Master Control VTR HiRes LoRes Meta data LoRes HiRes NLE Autofuse S4M Solutions for Media GmbH 19

20 Ingest p neue Ingest Quellen (z.b. P2) p neue LoRes Formate (WM9, MPEG-4) p JobSyncher S4M Solutions for Media GmbH 20

21 Produktion p Erweiterte Browse features p Funktionalität für Audio Editing und Voiceover S4M Solutions for Media GmbH 21

22 Produktion p CutlistenFuser p Apple FinalCut Integration p Quantel sq Integration S4M Solutions for Media GmbH 22

23 Distribution p Multi-channel distribution für non-broadcast Channels p DVD Robotics p Windows Media p Podcast S4M Solutions for Media GmbH 23

24 Archivierung von Essenzen p Front Porch DIVArchive Integration p Kontrolle von Metadaten und Essenzen S4M Solutions for Media GmbH 24

25 Aktuelle Projekte p RTL 2 :: MAM (Media Asset Management) p HR :: POC (Playout Center) p Norddeutscher Rundfunk :: NDD (NDR Digi Desk) p Deutsche Welle TV :: VM (Video Management System) p ARD aktuell (Tagesschau) :: Automation und Archive p Radio Bremen :: RBneu (tri-mediale Produktion) S4M Solutions for Media GmbH 25

26 Redaktion/ Produktion p Neue Qualifikationserfordernisse für Redakteure? Dr.-Ing. Redakteur Natürlich nicht, aber die Arbeitsweise wird sich ändern... S4M Solutions for Media GmbH 26

27 Fazit: Redaktion/ Produktion p Erweiterte Fähigkeiten am Redaktions-Arbeitplatz p Recherche p Sichtung Räumliche Konzentration p Neue Tätigkeitsbereiche am Arbeitplatz p (Roh-)Schnitt p Vertonung p Playout/ Distribution Fachliche Konzentration S4M Solutions for Media GmbH 27

28 Fazit p Klassische Broadcastwelt wird von IT durchdrungen p Die Berufsbilder in Redaktion und Produktion ändern sich entsprechend p Die Anforderungen an Fachwissen und damit an die Ausbildung wandeln sich p Neue Studiengänge tragen dem entsprechend Rechnung S4M Solutions for Media GmbH 28

29 Danke für die Aufmerksamkeit! S4M Solutions for Media Am Coloneum Cologne Germany Tel: +49/(0)221/ Fax: +49/(0)221/ http: S4M Solutions for Media GmbH 29

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services Content Management Playout Encryption Broadcast Internet Content Management Services Wir bieten Ihnen Services rund um die Digitalisierung, Archivierung sowie Konvertierung und Auslieferung Ihrer Inhalte.

Mehr

Rolle und Herausforderungen von digitalen Workflows

Rolle und Herausforderungen von digitalen Workflows R Business Consulting Services Rolle und Herausforderungen von digitalen Workflows Medientage München 2005, Panel 12.7 Veit Siegenheim, Partner 28. Oktober 2005 Agenda 1 Rolle und Herausforderungen von

Mehr

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE!

WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! MEDIA ASSET MANAGEMENT WHAT YOU NEED IS A STRONG BACKBONE! Besuchen Sie uns! IFRA Expo 2012 Stand 581 Halle 8 Das Media System verbindet Ihre Systeme in einen CONTENT BACKBONE Zeitung RedaktionsSystem

Mehr

IT aus Berlin. Condat AG Kundenprojekt FUB WS 2007/08. Rolf Fricke Jan Thomsen 24.10.2007. We make IT berlinbrandenburg

IT aus Berlin. Condat AG Kundenprojekt FUB WS 2007/08. Rolf Fricke Jan Thomsen 24.10.2007. We make IT berlinbrandenburg IT aus Berlin Condat AG Kundenprojekt FUB WS 2007/08 Rolf Fricke Jan Thomsen 24.10.2007 We make IT berlinbrandenburg Inhalt Condat AG Condat Media Systems Das Projekt Condat AG, Berlin 2007 2 Condat AG

Mehr

Langzeitarchivierung audiovisueller Dokumente beim Schweizer Fernsehen

Langzeitarchivierung audiovisueller Dokumente beim Schweizer Fernsehen Langzeitarchivierung audiovisueller Dokumente beim Schweizer Fernsehen Die Langzeitarchivierung audiovisueller Dokumente ist für die entsprechenden Archive von zentraler Bedeutung. Mit der zunehmenden

Mehr

Jürgen Burghardt Senior Manager Strategic Projects Professional Solutions Europe Sony Deutschland GmbH

Jürgen Burghardt Senior Manager Strategic Projects Professional Solutions Europe Sony Deutschland GmbH Jürgen Burghardt Senior Manager Strategic Projects Professional Solutions Europe Sony Deutschland GmbH DV-Station Neue Arbeitsabläufe Durch Vernetzung Technologietendenzen in der Fernsehproduktion Rich

Mehr

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Übergreifendes Content- und Asset-Management im Raum der evangelischen Kirche Ralf Peter Reimann, ralfpeter.reimann@evangelisch.de Dirk Langenheim dirk.langenheim@intentive.de

Mehr

Detecon Redaktionskonzepte im Broadcastbereich am Beispiel von Newsrooms

Detecon Redaktionskonzepte im Broadcastbereich am Beispiel von Newsrooms Detecon Redaktionskonzepte im Broadcastbereich am Beispiel von Newsrooms Panel 9.2: Neue Konzepte in der Redaktionsorganisation München, 16.10.2002 Klaus Petersen Member of Übersicht 1. Kernprozesse der

Mehr

Content Management mit System: CMS. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker

Content Management mit System: CMS. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Content Management mit System: CMS Fakultät Medien Gabriele Hooffacker CMS in der Redaktion Redaktionssystem Unterstützt Redaktionsarbeit bei Zeitungen, Sendeanstalten etc. Berücksichtigt unterschiedliche

Mehr

IQon Editorial Collaboration. Das Redaktionsportal

IQon Editorial Collaboration. Das Redaktionsportal IQon Editorial Collaboration Das Redaktionsportal DIE PRODUKTFAMILIE IQON Die Produkte IQon bieten Rundfunkanstalten, Verlagen und Produktionsgesellschaften webbasierte Lösungen für die Prozesse der Medienplanung,

Mehr

IT-Forum Gießen 30.08.2011

IT-Forum Gießen 30.08.2011 IT-Forum Gießen 30.08.2011 Pixelboxx Media Asset Management Sven Purwins Vertriebsleiter Das Unternehmen Sitz des Unternehmens: Dortmund Gründung: August 2000 Geschäftsführer: Dagmar Kröplin, Kai Strieder

Mehr

Design follows Function

Design follows Function Design follows Function Dieter Rudolf Franz Berlin, June 2015 Zur Person Dieter Rudolf Franz Dipl. Ing. Nachrichtentechnik >30 Jahren Erfahrung im Bereich Media und Entertainment in unterschiedlichen Rollen

Mehr

Acht Gute Gründe für Integration und einen Content Backbone

Acht Gute Gründe für Integration und einen Content Backbone Acht Gute Gründe für Integration und einen Content Backbone COMYAN Whitepaper Autor Peter Resele Datum 9. März 2009 Status Public =GmbH Karolingerstrasse 34a 82205 Gilching Germany t + 49 810 5779390 peter.resele@comyan.com

Mehr

Streaming Media - MPEG-4 mit Linux

Streaming Media - MPEG-4 mit Linux Streaming Media - MPEG-4 mit Linux Überblick Streaming Media Streaming Anbieter Benötigte Software Vorführung Videostreaming Streaming Was ist Streaming? Sender Daten Empfänger Kontinuierlicher Datenstrom

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps epaper ios App + HTML5 epaper 3 bis 7 Cent/Download alles inklusive (Software + Service) Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Testen Sie uns auf der World Publishing Expo vom 13.-15. Okt. 2014

Mehr

Asset-Management Erfolgsfaktor für das E- und P-Publishing?

Asset-Management Erfolgsfaktor für das E- und P-Publishing? Asset-Management Erfolgsfaktor für das E- und P-Publishing? Berlin - 26. April 2010 Agenda Begrüßung / Vorstellung Kurzpräsentation arvato systems Media Asset Management» Ziele bei MAM-Projekten» Kernfunktionen»

Mehr

Ergebnisse: Marktuntersuchung zum Einsatz von Media Supply Chain Lösungen

Ergebnisse: Marktuntersuchung zum Einsatz von Media Supply Chain Lösungen Ergebnisse zur Marktuntersuchung zum Einsatz von Media Supply Chain Lösungen Status Quo und Perspektiven in Marktkommunikation und Werbemittelproduktion Initiiert durch: Hochschule der Medien Stuttgart

Mehr

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme Eigenschaften von Web Content Management Systemen () 1 Gliederung 1.1 Motivation 1.2 Problemstellung 2. 2.1 Begriffsbestimmung CMS 2.2 Übergang von CMS zu 2.3 sonstige 2.4 Content Life Cycle 2.5 Webpublishing

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN?

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? 3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? Udo Schaefer Berlin, den 10. November 2011 DIE NETZE UND IHRE NUTZUNG Berechnungsgrundlage 800 Millionen Facebook Nutzer Transport

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management 7. SAM-QFS Nutzerkonferenz 2015 in Verbindung mit Oracle Hierarchical Storage Management Tino Albrecht @tinoalbrecht Senior Systemberater ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Mehr

Weiterentwicklung digitaler Bibliothekssysteme zu OpenArchives-Systemen

Weiterentwicklung digitaler Bibliothekssysteme zu OpenArchives-Systemen Weiterentwicklung digitaler Bibliothekssysteme zu OpenArchives-Systemen Osnabrück, 2003-03-13 Prof. Dr. G. Specht, U Ulm Dipl.-Inform. Michael G. Bauer, TU München 1. OMNIS/2 Motivation 2. Übersicht über

Mehr

Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST

Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST Web TV Solutions Online Video Portal der MEDIA BROADCAST 2013 Media Broadcast - Unternehmensinformationen Europas größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche MEDIA BROADCAST betreut rund

Mehr

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken

Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Kapitel 1 Überblick Content Management und Digitale Bibliotheken Prof. Dr.-Ing. Stefan Deßloch Geb. 36, Raum 329 Tel. 0631/205 3275 dessloch@informatik.uni-kl.de 1 Überblick Was ist Content? Daten, Dokumente,

Mehr

Automatisation versus Flexibilität

Automatisation versus Flexibilität Automatisation versus Flexibilität Agenda " Referent: Roberto Carboni Mitglied der Geschäftsleitung Linkgroup " Die neue Rolle des Mediendienstleister " Vorstellung Linkgroup, Cross-Media-Plattform " Automatisation

Mehr

Automatisation versus Flexibilität

Automatisation versus Flexibilität Automatisation versus Flexibilität Agenda! Referent: Roberto Carboni Mitglied der Geschäftsleitung Linkgroup! Die neue Rolle des Mediendienstleister! Vorstellung Linkgroup, Cross-Media-Plattform! Automatisation

Mehr

File basierter Nachrichtenaustausch & Sendeabwicklung über Internet/ Cloud Wiesbadener Mediensymposium 17.03.2015

File basierter Nachrichtenaustausch & Sendeabwicklung über Internet/ Cloud Wiesbadener Mediensymposium 17.03.2015 File basierter Nachrichtenaustausch & Sendeabwicklung über Internet/ Cloud Wiesbadener Mediensymposium 17.03.2015 18.03.15 BCE, Sascha Quillet 1 RTL Group und BCE Präsenz in Europa & Asien 18.03.15 Wiesbadener

Mehr

MICROSOFT SHAREPOINT 2013

MICROSOFT SHAREPOINT 2013 MICROSOFT SHAREPOINT 2013 Lösungsansätze zur Realisierung der Anforderungen der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) AGENDA 01 Microsoft SharePoint 2013 eine Übersicht

Mehr

WE CALL IT CONTENT BACKBONE

WE CALL IT CONTENT BACKBONE CONTENTI HUB D A T E N D R E H S C H E I B E CONTENTI ENGINE C E N T R A L R E P O S I T O R Y WE CALL IT CONTENT BACKBONE MEDIA ASSET MANAGEMENT + DIGITAL EDITIONS Visit us at World Publishing Expo 2015,

Mehr

Building Bridges. Contentmonetarisierung fern linearer Grenzen: 5 Erfolgsfaktoren aus der Praxis. Christian Schneider 29.

Building Bridges. Contentmonetarisierung fern linearer Grenzen: 5 Erfolgsfaktoren aus der Praxis. Christian Schneider 29. Building Bridges. Contentmonetarisierung fern linearer Grenzen: 5 Erfolgsfaktoren aus der Praxis Christian Schneider 29. Januar 2015 1 Christian Schneider arvato Systems BITKOM NewTV Summit 29. Januar

Mehr

Einführung. Automatisierte Bauantragsprüfung der Stadt Gießen. Workflowmanagementsystem und WebGIS integriert für egovernment

Einführung. Automatisierte Bauantragsprüfung der Stadt Gießen. Workflowmanagementsystem und WebGIS integriert für egovernment Automatisierte Bauantragsprüfung der Stadt Gießen Workflowmanagementsystem und WebGIS integriert für egovernment Neubiberg, 08. September 2005 Emanuel Schlesiger SAG Systemhaus GmbH Einführung Software

Mehr

SecDocs. Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister

SecDocs. Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister SecDocs Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister Peter Falk BD Manager, Public Sector Fujitsu Technology Solutions GmbH, Germany peter.falk@ts.fujitsu.com +49 (172) 5 29 20 79 Copyright

Mehr

IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF

IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF IHK-zertifizierte Weiterbildung im ZDF Agenda Auslöser Dienstleistermarkt Wandel der Fernsehproduktion Veränderte Anforderungen Unsere zertifizierte Weiterbildung Zertifizierungen der IHK, Herr Piel Auslöser.

Mehr

DMX5-W Personal Edition für Windows Digital Signage Software Lösungen

DMX5-W Personal Edition für Windows Digital Signage Software Lösungen DMX5-W Personal Edition für Windows Digital Signage Software Lösungen www.stinova.com stinova s digital signage stand-alone software Die richtige Info am richtigen Ort zur gewünschten Zeit, browsergesteuert.

Mehr

Crossmedia Publishing in der Praxis

Crossmedia Publishing in der Praxis Crossmedia Publishing in der Praxis Vortrag im Rahmen der Medienfachwirtschulung des VDM, Verband Druck und Medien Nord e. V. Hamburg, 7. März 2006 Agenda Grundlagen und Begriffsklärung Markttrends und

Mehr

generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten.

generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten. generic.de QDBAddOn Produktinformationsblatt Automatisierung der NetIQ AppManager -Überwachung und Vereinfachung von bestehenden Funktionalitäten. Produktbeschreibung generic.de QDBAddOn Die Softwarelösung

Mehr

Das Open Text Media Management im Einsatz. Herausforderungen Best-Practice Erfahrungen

Das Open Text Media Management im Einsatz. Herausforderungen Best-Practice Erfahrungen Das Open Text Media Management im Einsatz Herausforderungen Best-Practice Erfahrungen Die Referenten Herausforderungen. Berührungspunkte Die Asset Management-Funktionen in Systemen sind oft nicht mehr

Mehr

Aufbau einer Infrastruktur für die digitale Archivierung im Staatsarchiv Basel-Stadt

Aufbau einer Infrastruktur für die digitale Archivierung im Staatsarchiv Basel-Stadt Digitale Archivierung im Basel-Stadt 2. März 2010 Aufbau einer Infrastruktur für die digitale Archivierung im Basel-Stadt Werkstattbericht - 14. Tagung des AK AUdS, 2010 Lambert Kansy AKAUdS 2010 1 Digitale

Mehr

Integration von Mechatronik- und Softwaresystemen durch Virtualisierung von PLM-System-Komponenten

Integration von Mechatronik- und Softwaresystemen durch Virtualisierung von PLM-System-Komponenten Integration von Mechatronik- und Softwaresystemen durch 3DEXPERIENCE Customer Forum 26./27. Juni 2013 Mannheim Michael Hopf, Diplôme d'ingénieur - Master Degree, Doktorand KIT Universität des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Introducing Avid - Everywhere

Introducing Avid - Everywhere Introducing Avid - Everywhere Avid Confidential Please remember that all of today s discussions are covered under your NDA and are strictly confidential. The information presented herein is highly confidential.

Mehr

Aktuelle Web Technologien und Designs der OvGU URZ Info Tag 2010 Dipl. Ing. Werner Liebscher, URZ

Aktuelle Web Technologien und Designs der OvGU URZ Info Tag 2010 Dipl. Ing. Werner Liebscher, URZ URZ Info Tag 2010 Dipl. Ing. Werner Liebscher 1 Zentrales CMS Egotec Aktuell Über 130 Mandanten, ca. 180 Redakteure Immer mehr Institute, Lehrstühle, Einrichtungen, Studentenorganisationen, Netzwerke Nutzung

Mehr

The New way to work die Zukunft der Kommunikation. Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions

The New way to work die Zukunft der Kommunikation. Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions The New way to work die Zukunft der Kommunikation Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions Willkommen bei Unify Unify ist ein Joint Venture von The Gores

Mehr

CMS DER SPD IN NIEDERSACHSEN. BASISWISSEN stand: juni 2008. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover.

CMS DER SPD IN NIEDERSACHSEN. BASISWISSEN stand: juni 2008. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover N W liti h A b it i I t t Neue Wege politischer Arbeit im Internet Redaktionssysteme Ablauf Einführung Content Management Systeme

Mehr

Sichtung und Abnahme mit Final Cut Server über das Internet

Sichtung und Abnahme mit Final Cut Server über das Internet RevApp White Paper 1 Sichtung und Abnahme mit Final Cut Server über das Internet Erweitern Sie den Leistungsumfang von Final Cut Server durch den Einsatz von RevApp Produktionshäuser, Postproduktionen

Mehr

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Literaturverwaltung erfasst Metadaten über ein Dokument Dokumentenverwaltung kümmert sich um die Dokumenten-Technologien Umsetzung meist in einem Dokumentmanagementsystem

Mehr

Podcasts und Videocasts- Chancen und Risiken neuer mobiler Medientechnologien. Prof. Dr. Manfred Leisenberg

Podcasts und Videocasts- Chancen und Risiken neuer mobiler Medientechnologien. Prof. Dr. Manfred Leisenberg Podcasts und Videocasts- Chancen und Risiken neuer mobiler Medientechnologien Prof. Dr. Manfred Leisenberg Prof. Dr. IT_kom Manfred 2006 Leisenberg 1 Agenda 1. Einführung - Motivation 2. Technische Grundlagen

Mehr

Evolution und Ausblick PLATTFORM

Evolution und Ausblick PLATTFORM IDEO Evolution und Ausblick PLATTFORM EINE PRÄSENTATION VON BERTRAM GUGEL 2 AGENDA: 1 Portal vs. Plattform 2 Kooperation vs. Konfrontation 3 Neue Regeln und Herausforderungen 1 VIDEOPORTALE 5 2 SENDERPORTALE

Mehr

Open Text Enterprise 2.0

Open Text Enterprise 2.0 Open Text Enterprise 2.0 Web Solutions Group 27. Sept. 2009 Klaus Röhlig Key Account Manager Large Enterprise Team GER Marc Paczian Strategic Engagement Lead September 27, 2010 Rev 1.2 02022010 Slide 1

Mehr

Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher!

Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher! Geschäftsprozesse automatisieren: aber sicher! Wege in die Automatisierung von Vorgängen per E-Mail, Brief, Web & App in Posteingang und Kundenservice Hans-Günter Hagen, GF ITyX Gruppe Seite 1 Multichannel

Mehr

Aspekte bei der Speicherung von digitalen Filmen

Aspekte bei der Speicherung von digitalen Filmen Film digital Aspekte langfristiger Informationssicherung Aspekte bei der Speicherung von digitalen Filmen Matthias Fachhochschule Wiesbaden University of Applied Sciences Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Mehr

Dokumentenmanagement: Dokumente

Dokumentenmanagement: Dokumente Dokumentenmanagement: Dokumente Merkmale von Dokumenten: Dokumententyp Dokumentenart: Kodierte Information (CI) Nicht kodierte Information (NCI) Dokumentenformat Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Mehr

Informations-, Resoourcen- und Datenworkflow bei IP-Media Produktionen

Informations-, Resoourcen- und Datenworkflow bei IP-Media Produktionen LV: Grundkonzepte der Medeninformatik Informations-, Resoourcen- und Datenworkflow bei IP-Media Produktionen Metadaten für itv 1. Prozess von Medienproduktionen 2. Digital Asset Management 3.... XXX Media,

Mehr

Hosting & Streaming: Anforderungen an die technische Infrastruktur IHK-Veranstaltung, Köln, 21. September 2011

Hosting & Streaming: Anforderungen an die technische Infrastruktur IHK-Veranstaltung, Köln, 21. September 2011 Hosting & Streaming: Anforderungen an die technische Infrastruktur IHK-Veranstaltung, Köln, 21. September 2011 Uwe Schnepf Geschäftsführer nacamar GmbH 2 Kurzvorstellung nacamar Die nacamar-kompetenzfelder

Mehr

FACTSHEET. Backup «ready to go»

FACTSHEET. Backup «ready to go» FACTSHEET Backup «ready to go» Backup «ready to go» für Ihre Virtualisierungs-Umgebung Nach wie vor werden immer mehr Unternehmensanwendungen und -daten auf virtuelle Maschinen verlagert. Mit dem stetigen

Mehr

IQon MSF. Cordula Lochmann Industry Manager Media

IQon MSF. Cordula Lochmann Industry Manager Media IQon MSF Cordula Lochmann Industry Manager Media Agenda» Conciety AG» IQon MSF im Medienmarkt» IQon MSF Einsatzszenarien und Funktionen» IQon MSF Architektur Conciety AG Conciety AG Gegründet 2004 Sitz

Mehr

Digitalisiert und dann?

Digitalisiert und dann? Digitalisiert und dann? Der Aufbau eines Workflows zur Verwaltung und Online-Stellung digitaler Reproduktionen des Landesarchivs Baden-Württembergs Made digital Wege und Ziele Koblenz, 26. November 2014

Mehr

Effektives Medien- und Sammlungsmanagement im Einklang Praxisanwendung im Museum für Kommunikation

Effektives Medien- und Sammlungsmanagement im Einklang Praxisanwendung im Museum für Kommunikation Effektives Medien- und Sammlungsmanagement im Einklang Praxisanwendung im Museum für Kommunikation Günther Gromke, CDS Gromke e.k., Leipzig Konferenz Langzeitzugriff auf Sammlungs- und Multimediadaten

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

Standards für archivtaugliche Dateiformate im Kanton Luzern

Standards für archivtaugliche Dateiformate im Kanton Luzern Standards für archivtaugliche Dateiformate im Kanton Luzern Ergänzung zu Mindestanforderungen an das Records Management (Aktenführung/Geschäftsverwaltung) Weisung des Staatsarchivs des Kantons Luzern,

Mehr

You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil

You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil You shape your strategies, we partner to achieve your goals! FINCONS GROUP Unternehmensprofil 30 Jahre auf dem Markt Die FINCONS GROUP ist ein IT-Unternehmen, das seit mehr als 30 Jahre am Markt aktiv

Mehr

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation March 25, 2010 Slide 1 Agenda Die Problematik Das Lösungsmittel

Mehr

Vortrag bei der 6. InetBib-Tagung, Göttingen, 18.-20.09.2002 Themenblock: Multimedia in Bibliotheken und Hochschule

Vortrag bei der 6. InetBib-Tagung, Göttingen, 18.-20.09.2002 Themenblock: Multimedia in Bibliotheken und Hochschule Michaela Gräfin v. Bullion IWF.de - Das Portal der Wissensmedien Vortrag bei der 6. InetBib-Tagung, Göttingen, 18.-20.09.2002 Themenblock: Multimedia in Bibliotheken und Hochschule IWF.de - Das Portal

Mehr

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Inhalt Technik, Inhalt und Organisation: Medieproduktion als neue Grundlage der

Mehr

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Die Module Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung Mobile Marketing Mediendatenbank Web-to-Print Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Mehrfachverwertung von

Mehr

Web Content Management Systeme

Web Content Management Systeme Web Content Management Systeme Konzepte und praktische Anwendung Seminar im Studienschwerpunkt Multimedia von Frithjof Klös Überblick Einleitung Überblick Motivation 1. skriterien 2. 3. Konzeptumsetzung

Mehr

CREATIVE TECHNOLOGY BOOTCAMP

CREATIVE TECHNOLOGY BOOTCAMP Off Topic CREATIVE TECHNOLOGY BOOTCAMP Interesse? Ideen? Wünsche? 0 FH WEDEL Vorlesung: Content Management Modul: Mediengestaltung und Content Management Sebastian Martens, 2014 http://cm.lecture.nonstatics.com/

Mehr

Lösungen zur digitalen Langzeitarchivierung

Lösungen zur digitalen Langzeitarchivierung Lösungen zur digitalen Langzeitarchivierung 4. Tag der Unternehmensgeschichte 7.Mai 2015 SERVICE ROVIDER Backup - Archivierung - Erhaltung Backup: Anfertigung von Kopien verschiedenster Dateien Archivierung:

Mehr

Scandienstleistung Web-Archivierung. Digitalisierung Virtuelle Datenräume. Scanshop Vertrieb DMS. ScanDOK GmbH Wienerstraße 120

Scandienstleistung Web-Archivierung. Digitalisierung Virtuelle Datenräume. Scanshop Vertrieb DMS. ScanDOK GmbH Wienerstraße 120 Wir schließen die Lücke zwischen physischen und digitalen Unterlagen Dokumentenmanagement Scandienstleistung Web-Archivierung Archivmanagement Digitalisierung Virtuelle Datenräume XXL Scans & Prints Scanshop

Mehr

Technische Prozesse der Archivierung am Beispiel SAP R/3. Teil III: Dokumentenverarbeitung in SAP R/3

Technische Prozesse der Archivierung am Beispiel SAP R/3. Teil III: Dokumentenverarbeitung in SAP R/3 Elektronische Archivsysteme im kommerziellen Einsatz Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaften Dozent: R. Weißbach WS 00/01 Technische Prozesse der Archivierung am Beispiel SAP R/3 Teil

Mehr

XML-basierte Multichannel- Produktion mit. beim Bundesanzeiger Verlag

XML-basierte Multichannel- Produktion mit. beim Bundesanzeiger Verlag -basierte Multichannel- Produktion mit beim Bundesanzeiger Verlag Fahrplan Theorie... Produktionsworkflows Datenflüsse Technik, DTD & Lessons Learned und Praxis(beispiele) Print First: Der AWR-Kommentar

Mehr

Automatische Medienanalyseimdigitalen Archivdurch Einsatzvon MPEG-7 und MXF

Automatische Medienanalyseimdigitalen Archivdurch Einsatzvon MPEG-7 und MXF Automatische Medienanalyseimdigitalen Archivdurch Einsatzvon MPEG-7 und MXF FelixZielkeund JobstLöffler Fraunhofer Institut Medienkommunikation, SchlossBirlinghoven 53754 Sankt Augustin,Germany { Felix.Zielke,

Mehr

Web Content Management

Web Content Management Web Content Management Informationen sinnvoll aufbereiten und anreichern Lars Onasch Senior Director Product Marketing Open Text Cooperation Copyright Open Text Corporation. All rights reserved. Web Content

Mehr

Selbstverständlich dürfen Sie eigene Themen vorschlagen bzw. Herangehensweisen wählen. Dazu sind Sie sogar ausdrücklich aufgerufen.

Selbstverständlich dürfen Sie eigene Themen vorschlagen bzw. Herangehensweisen wählen. Dazu sind Sie sogar ausdrücklich aufgerufen. Hochschule Ansbach, Studiengang Ressortjournalismus Beispielhafte Themen für Bachelorarbeiten Die nachfolgende Liste soll Ihnen bei der eigenständigen Themenwahl einer RJO Bachelorarbeit und der Entwicklung

Mehr

UnterrichtsMitschau 2.0 - Vorlesungsaufzeichnungen im sozialen Kontext. Folie 1

UnterrichtsMitschau 2.0 - Vorlesungsaufzeichnungen im sozialen Kontext. Folie 1 UnterrichtsMitschau 2.0 - Vorlesungsaufzeichnungen im sozialen Kontext Folie 1 I. UnterrichtsMitschau der LMU II. Gemäßigt konstruktivistische Lerntheorie III. UnterrichtsMitschau 2.0 IV. Technische Realisierung

Mehr

Pre-Roll. Vorgeschalteter Spot mit maximal 30 Sekunden Länge

Pre-Roll. Vorgeschalteter Spot mit maximal 30 Sekunden Länge Pre-Roll Vorgeschalteter Spot mit maximal 30 Sekunden Länge Beim PreRoll Ad wird Ihre Werbebotschaft vor den redaktionellen Video-Content geschaltet oder als Sponsoring-Opener geschaltet. Sobald der User

Mehr

Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS

Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS 11. Kommunales IuK Forum 2011 Stade, 26.08.2011 Peter Falk (peter.falk@ts.fujitsu.com) LoB ÖA, Business Development Schlüsselfragen

Mehr

Metadaten für die Informationsversorgung von morgen: Kooperativ erstellen - gemeinsam nutzen

Metadaten für die Informationsversorgung von morgen: Kooperativ erstellen - gemeinsam nutzen Metadaten für die Informationsversorgung von morgen: Kooperativ erstellen - gemeinsam nutzen Was sind Metadaten? Metadaten sind strukturierte Daten über Daten. Sie dienen der Beschreibung von Informationsressourcen.

Mehr

Journalismus online 2013: Gabriele Hooffacker

Journalismus online 2013: Gabriele Hooffacker Journalismus online 2013: Wie und wo arbeiten Online-Journalisten heute? Gabriele Hooffacker 1 www.spiegel.de Visits 175.181.212 Quelle: IVW 2 von 22 Was gestaltet der Online- Journalismus? Web 1.0: das

Mehr

F A C H H O C H S C H U L E W E D E L S T U D I E N A R B E I T

F A C H H O C H S C H U L E W E D E L S T U D I E N A R B E I T F A C H H O C H S C H U L E W E D E L S T U D I E N A R B E I T in der Fachrichtung Medieninformatik Thema: Streaming-Lösungen in Unternehmen zur Produktpräsentation und zur internen Mitarbeiterschulung...

Mehr

Connected TV - The next Big Screen. Simon Jordi, 20. November 2014

Connected TV - The next Big Screen. Simon Jordi, 20. November 2014 Connected TV - The next Big Screen Simon Jordi, 20. November 2014 Der Medienwandel zu Multiscreen Vom Newspaper zum Connected TV 2014 Goldbach Audience 2 Kein Stein bleibt auf dem anderen Die technikgetriebene

Mehr

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend MEDIA BROADCAST Informationen zum Thema IPTV-Headend Informationen zum Thema IPTV-Headend. Inhalt. Firmenprofil von. Begriffsdefinition. IPTV Platform. IPTV Headend. Fragen. Seite 1 Informationen zum Thema

Mehr

Elektronische Langzeitarchivierung - Kein Thema für kleine und mittlere Unternehmen, oder doch?

Elektronische Langzeitarchivierung - Kein Thema für kleine und mittlere Unternehmen, oder doch? Elektronische Langzeitarchivierung - Kein Thema für kleine und mittlere Unternehmen, oder doch? André Hüttemann CONTENiT AG 2014 by CONTENiT AG Ersteller: Andre Hüttemann, E-Mail andre.huettemann@contenit.de

Mehr

Video Asset Management leicht gemacht SCREENING ROOM

Video Asset Management leicht gemacht SCREENING ROOM Video Asset Management leicht gemacht SCREENING ROOM Vor nicht allzu langer Zeit mussten Unternehmen, die Videomaterial produzieren, verwalten oder bearbeiten wollten, dies in mühevoller, zeit- und kostenintensiver

Mehr

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Internet TV

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Internet TV Content Management Playout Encryption Broadcast Internet Internet TV Wir bieten Ihnen alle technischen Dienstleistungen die Sie zur Verbreitung Ihrer Videoinhalte über das Internet benötigen, um ihre Zuschauer

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Audiovisuelle Medien an der Universität Innsbruck

Audiovisuelle Medien an der Universität Innsbruck Universität Innsbruck Christoph-Probst-Platz, Innrain 52 6020 Innsbruck www.uibk.ac.at Audiovisuelle Medien an der Universität Innsbruck Zentraler Informatikdienst AV-Studio der Abteilung Neue Medien und

Mehr

Effizientes Arbeiten im OP: Videomanagement und ergonomische Beleuchtung

Effizientes Arbeiten im OP: Videomanagement und ergonomische Beleuchtung Effizientes Arbeiten im OP: Videomanagement und ergonomische Beleuchtung TRUMPF Medizin Systeme Tim Schwebel Leitung Produktmanagement Raum & Arbeitsplatzsysteme TRUMPF Expertenforum / 22.05.2012 Effizienz

Mehr

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development

apprime Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development Mobile Strategy Mobile Concepts App Development Fullservice Agentur - State of the Art Development WER SIND WIR Fullservice Agentur - Mobile Strategie und App Entwicklung Die GmbH ist ein im Jahr 2011

Mehr

Projekte der DataFocus GmbH

Projekte der DataFocus GmbH Projekte der DataFocus GmbH Projekt Harmonisierung und Optimierung der Reportingstruktur Finance Controlling / Marketing Datum seit 02/2005 Aufgaben Vereinheitlichung der Produkt- und Reportingdefinitionen;

Mehr

Bildanalyse und neue Workflows für eine verbesserte Bildqualität bei der Distribution

Bildanalyse und neue Workflows für eine verbesserte Bildqualität bei der Distribution Bildanalyse und neue Workflows für eine verbesserte Bildqualität bei der Distribution dirk hildebrandt wavelet beam 21 April 2015 FKTG Regionalgruppe Rhein-Main AGENDA: > Rauschanteile und Bildqualität

Mehr

PBS archive add on CUSTOM

PBS archive add on CUSTOM PBS archive add on CUSTOM Archivieren, Indizieren und Anzeigen von Z-Tabellen Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH, 2012 Agenda Motivation Wem nützt das PBS archive add on CUSTOM? Architektur Aufbau des

Mehr

Geschäftsberichtskonzept Geberit. Juni 2014 1

Geschäftsberichtskonzept Geberit. Juni 2014 1 Geschäftsberichtskonzept Geberit Juni 2014 1 Best Practice Session II «Multi-Channel-Publishing: Ein Fallbeispiel» Eine Initiative von Eclat und Neidhart + Schön Group Herzlich Willkommen Hosts Peter Jaeger,

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

Positionierung im B2C- und B2B-Bereich

Positionierung im B2C- und B2B-Bereich Positionierung im B2C- und B2B-Bereich.. angesichts komplexer und fragmentierter Wertschöpfungsketten und paradigmatischer Umbrüche in der digitalen Medienindustrie Franz Jachim 03.11.2011 Über Spectralmind

Mehr

Keine Angst vor einem digitalen Bildarchiv

Keine Angst vor einem digitalen Bildarchiv Keine Angst vor einem digitalen Bildarchiv Vortrag von Dr. Christoph Müllerleile vor der AG Digitale Archivierung des Vereins für Geschichte und Heimatkunde Oberursel e.v. am 11. September 2012 im Alten

Mehr

Videoinhalte schneller und effizienter vermarkten: SES Platform Services präsentiert neuen Service FLUID Media

Videoinhalte schneller und effizienter vermarkten: SES Platform Services präsentiert neuen Service FLUID Media PRESSEINFORMATION Videoinhalte schneller und effizienter vermarkten: SES Platform Services präsentiert neuen Service FLUID Media München/Köln, 8. Juni 2015. Die SES Platform Services GmbH, führender technischer

Mehr

Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5. Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel

Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5. Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5 Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel 21/05/20 14 Vorstellung Swisscom Der Geschäftsbereich Enterprise Customers von Swisscom

Mehr

integrita audiophile music server

integrita audiophile music server integrita audiophile music server integrita silber schwarz Ihr Anspruch Sie möchten Ihre wertvollen Audio-, Video- und Fotodaten mit höchster Sicherheit speichern, weil Ihre Sammlung für Sie von besonderem

Mehr

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch Content Management und Corporate Publishing TYPO3 im Einsatz als Online Redaktions-System www.beobachter.ch Vor Ihnen steht... Joel B. Orlow Manager Marketing & Kommunikation Mehrere Webprojekte betreut

Mehr