: Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen. Arbeiten mit dem Webkonferenzsystem des vzbv.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ": Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen. Arbeiten mit dem Webkonferenzsystem des vzbv."

Transkript

1 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Arbeiten mit dem Webkonferenzsystem des vzbv Adobe Connect

2 : Wissen : Teilen : Lernen Das Forschungsprojekt wird in Kooperation realisiert, von: Dr. phil. Ulrike Schraps Markgrafenstraße Berlin Tel.: (0 30) Prof. Dr. phil. Anne König Luxemburger Straße Berlin Tel.: (030)

3 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Inhalt: Arbeiten mit dem Webkonferenzsystem Adobe Connect 1 Überblick 4 2 Einsatzmöglichkeiten von Adobe Connect 5 3 Notwendige Voraussetzungen für Adobe Connect-Sitzungen Technische Voraussetzungen Organisatorische Voraussetzungen 8 4 Grundsätzlich wichtig zu wissen 9 5 Die Adobe Connect Oberfläche mit ihren Funktionalitäten Die Programmoberfläche Layout -Einstellungen und die Programmfenster Pods 11 6 Rollen und Rechte in Adobe Connect-Sitzungen Der Teilnehmer Der Moderator Der Veranstalter 26 7 Anhang 31 3 von 36

4 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung 1 Überblick Wir freuen uns, Ihnen die Schulungsunterlage Arbeiten mit dem Webkonferenzsystem Adobe Connect zur Verfügung stellen zu können. Diese Unterlage soll Sie darin unterstützen, erfolgreiche Webkonferenzen durchzuführen. Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie detaillierte Informationen über: die Einsatzmöglichkeiten von Adobe Connect die technischen Voraussetzungen das Rollen- und Rechtesystem ( Veranstalter, Moderator, Teilnehmer ) und die (je nach eingenommener Rolle) zur Verfügung stehenden Programmfunktionen Darüber hinaus finden Sie: konkrete praxisnahe Hinweise verschiedene Tipps und Tricks zu potentiellen Störfaktoren/Fehlerquellen sowie Checklisten zur individuellen Vorbereitung Hinweis: Zur besseren Lesbarkeit haben wir uns hier und im Folgenden für die männliche grammatische Form entschieden. Selbstverständlich ist die weibliche immer mitgemeint. 4 von 36

5 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen 2 Einsatzmöglichkeiten von Adobe Connect Adobe Connect ist ein Webkommunikations- und Kollaborationssystem (Webkonferenzsystem), das für die Durchführung von audio-/videounterstützten Online-Präsentationen und -Schulungen entwickelt wurde. Es ermöglicht das gemeinsame Arbeiten von dezentral organisierten Personen in Echtzeit. An grundlegenden Funktionalitäten stehen zur Verfügung: Präsentation von PowerPoint-Dateien Abspielen weiterer Medienformate ( videocast / podcast ) Übertragung von Videobildern von einer und/oder mehreren angeschlossenen Webkameras Whiteboard und Notizen-Pod für das gemeinsame Arbeiten an einem Dokument. Hinweis: Die verschiedenen Programmfenster werden in Adobe Connect allgemein als Pod bezeichnet Möglichkeit der Freigabe von einzelnen Nutzerbildschirmen sowie lokalen Anwendungen ( Desktop und Application Sharing ) Parallele Hinzuschaltung einer Telefonkonferenz Aufnahme und Speicherung einer Online-Sitzung 5 von 36

6 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung 3 Notwendige Voraussetzungen für Adobe Connect-Sitzungen 3.1 Technische Voraussetzungen Um eine Adobe Connect-Sitzung erfolgreich durchführen zu können, müssen folgende technische Bedingungen erfüllt sein: Hardwarevoraussetzungen 1 GHz Prozessor 500 MB RAM Arbeitsspeicher (besser 1000 MB) 128 MB Grafikkarte DSL-Internetanbindung Headset für die Sprachübertragung und Tonausgabe (empfohlen) oder alternative Nutzung einer integrierten Telefonkonferenz Optional: Webkamera, wenn ein Videobild übertragen werden soll (empfohlen für Moderator!) 6 von 36 Hinweis: Manche Webkameras besitzen ein integriertes Mikrofon, welches Rückkopplungen bei der Kommunikation verursachen kann. Verwenden Sie daher bitte unbedingt ein Headsetmikrofon. Auch die Tonausgabe muss über die Kopfhörer des Headsets erfolgen. Verwenden Sie keine Lautsprecherboxen!

7 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Softwareanforderungen Betriebssystem: Windows 98SE, 2000, XP, Vista, Windows 7; Mac OS X 10.x; Linux Suse 9.x Aktuelle Browser-Software (empfohlen: Internet Explorer) Adobe Flash-Player 8.x oder höher (Meist schon im Browser integriert dies muss vor einer Sitzung überprüft werden!) Adobe Connect Add-In Systemcheck: Über den Aufruf der nachstehenden Internetadresse haben Sie die Möglichkeit, einen System-Check vorzunehmen: Mit der Durchführung stellen Sie sicher, dass Ihr Flash-Plugin funktioniert, eine Verbindung ordnungsgemäß hergestellt werden kann, die Bandbreite (Internet) an ihrem Standort ausreichend ist und alle notwendigen Add-Ins für den einwandfreien Betrieb von Adobe Connect installiert sind und funktionieren. Hinweis: Firewalls oder Router dürfen den Port 1935 nicht blockieren 7 von 36

8 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung 3.2 Organisatorische Voraussetzungen Damit eine Online-Sitzung stattfinden kann muss ein Adobe Connect Konto bestehen und ein sogenannter Meetingraum eingerichtet werden. Diese Aufgabe übernimmt der Organisator, hier der vzbv, im Vorfeld einer Veranstaltung. Sobald dieser Arbeitsschritt erfolgreich abgeschlossen ist, wird eine zu dem Raum gehörige Internetadresse (URL) generiert. Als Teilnehmer oder Moderator einer Online-Sitzung brauchen Sie daher lediglich diese spezielle Internetadresse in Ihren Browser eingeben oder alternativ direkt aus der -Einladung heraus aufrufen ( anklicken ) und gelangen so direkt auf den Anmeldebildschirm. Aktueller Veranstaltungstitel Beispiel: Anmeldefenster Anmeldung als Gast. Bitte geben Sie hier Ihren Vor- und Zunamen ein. (Was Sie hier als Name eingeben ist später in dem Teilnehmer-Pod sichtbar.) 8 von 36

9 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen 4 Grundsätzlich wichtig zu wissen Teilnehmer können einen Raum nur dann betreten, wenn der Veranstalter anwesend ist und ihre Teilnahmeanfrage bestätigt oder ein automatisches Beitreten eingerichtet hat. Welche Möglichkeiten und Berechtigungen Sie in einem Meeting haben, hängt von der Rolle ab, die Ihnen der Veranstalter zuweist. Je nach zugewiesener Rolle und daran gekoppelten Rechten, verändert sich die Ansicht der Programmoberfläche! Mit absteigenden Rechten verringert sich die Anzahl der zur Verfügung stehenden Programmoptionen/Schaltflächen. Erfolgt eine Bildschirmfreigabe, so ist daran zu denken, dass derjenige der seinen Bildschirm freigibt, nicht mehr die Oberfläche von Adobe Connect sieht und dementsprechend auch nicht den Chat oder eventuelle Statusmeldungen mitverfolgen kann. 9 von 36

10 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung 5 Die Adobe Connect Oberfläche mit ihren Funktionalitäten 5.1 Die Programmoberfläche Menüleiste Freigabe Pod Video Pod Teilnehmer Pod Layouts Chat Pod 10 von 36

11 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen 5.2 Layout -Einstellungen und die Programmfenster Pods Je nachdem welche Art von Online-Sitzung Sie abhalten wollen (Schulung, Arbeitsgruppentreffen etc.) ist es sinnvoll, bestimmte Programmfenster in Adobe Connect Pods genannt größer oder kleiner bzw. überhaupt nicht sichtbar zu haben. In der vorangegangenen Abbildung der Programmoberfläche dominiert beispielsweise das Freigabe-Pod, um größtmöglichen Platz für die Informationspräsentation zu haben. Die anderen Programmfenster sind größentechnisch im Verhältnis zu ihrer Wichtigkeit zugeordnet: kleines Video-Pod (soll ggf. nur ein Standbild von dem Moderator zeigen), relativ großes Teilnehmer-Pod (zwecks guter Übersicht über den Status der verschiedenen Teilnehmer) und kleines Chat-Pod. Selbstverständlich haben Sie als Veranstalter (und Moderator mit Veranstalterrechten) die Möglichkeit, die verschiedenen Pods in ihrer Größe und Anordnung zu verändern und sich den Bildschirm so einzurichten, wie Sie es für ihre Veranstaltung brauchen. Zu ihrer Erleichterung existieren bereits drei vorgefertigte und im Hinblick auf typische Aufgabenstellungen optimierte Layouts, die Sie direkt auswählen und verwenden können. 11 von 36

12 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Das Layout Freigabe : Ist für die Freigabe von Materialien optimiert (Microsoft PowerPoint-Präsentationen, Videomaterial, Adobe PDF etc.). Das Layout Diskussion : Ist für interaktive Diskussionen und die Aufzeichnung von Notizen optimiert. Das Layout Zusammenarbeit Ist für die Bearbeitung von Materialien mit Hilfe von Anmerkungen und Zeichnungen ( Whiteboard ) optimiert. 12 von 36

13 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Ein Pod (Programmfenster) ein- oder ausblenden Um ein Pod anzuzeigen, wählen Sie es aus dem Pods-Menü aus. Neben dem Namen der Pods, die derzeit im Meeting sichtbar sind, wird ein Häkchen angezeigt. Um ein Pod auszublenden, heben Sie die Auswahl des Pods im Pods- Menü auf. Alternativ können Sie in der oberen rechten Ecke des Pods auf das Menüsymbol klicken. Ein Pod (Programmfenster) verschieben und/oder die Größe verändern Wählen Sie in der Menüleiste Pods > Pods verschieben und Größe ändern aus. Wenn die Option aktiviert ist, wird daneben ein Häkchen angezeigt. Sie verschieben einen Pod, indem Sie dessen Titelleiste ziehen. Die Größe eines Pods ändern Sie, indem Sie dessen rechte untere Ecke ziehen. 13 von 36

14 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung 6 Rollen und Rechte in Adobe Connect-Sitzungen 6.1 Der Teilnehmer Teilnehmer (Gäste) können das Material sehen, das der Moderator freigegeben hat die Audio- und Videoübertragungen des Moderators hören bzw. sehen den Text-Chat verwenden Audioübertragungen auf ihren eigenen Computern stummschalten oder freigeben 14 von 36

15 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Was ich als Teilnehmer wissen muss und tun sollte 1. Vor der Veranstaltung Prüfung der technischen Betriebsmittel PC-Hard- und Software, Aufruf der Systemcheck-URL, Headset anschließen Kurz vor der Veranstaltung (ca. 10 Min. vor offiziellem Veranstaltungsbeginn) Aufruf der Meetingraum-Adresse und Anmeldung als Gast mit Eingabe von Vor- und Zunamen 2. Direkt nach erfolgreichem Beitritt: Begrüßung der Anwesenden mittels Texteingabe im Chat-Pod Hinweis: Hierfür mit der Maus in die Textzeile (neben der Sprechblase) klicken, Text eingeben und mit Return ( Enter, Bestätigungstaste) oder alternativ durch klicken auf die Sprechblase den Text abschicken. Der eingegebene Text erscheint anschließend für alle sichtbar in dem oberen Podbereich (in der Abb.: Der Chatverlauf wurde gelöscht ). 15 von 36

16 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Audio verbinden Telefonkonferenz ( Telefonhörersymbol ) oder mit Headset ( Mikrofonsymbol ) beitreten. An einer Telefonkonferenz teilnehmen: Um eine Verbindung zu einer Telefonkonferenz herzustellen, klicken Sie in der Hauptmenüleiste auf die Telefonschaltfläche. Wählen Sie in dem erscheinenden Dialogfenster An Audiokonferenz teilnehmen die Option Hinauswählen und geben Sie Ihre Telefonnummer ein (inkl. Ländervorwahl 0049xx aber Achtung: denken Sie daran, die führende Null der nationalen Vorwahl wegzulassen), um von dem Meeting einen eingehenden Anruf entgegenzunehmen. Audiokonferenz via Headset: Um eine Audioverbindung mit Ihrem Headset herzustellen, klicken Sie in der Hauptmenüleiste auf die Mikrofonschaltfläche. Wählen Sie in dem erscheinenden Dialogfenster Mein Audio verbinden. Um das Mikrofon zeitweise stumm zu schalten, klicken Sie erneut auf die Schaltfläche und unterbrechen die Übertragung (Achtung: Denken Sie daran, die Stummschaltung auch wieder aufzuheben!) 16 von 36

17 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Das Unterstützungswerkzeug Audio-/Video-Assistent: Für die Audio- und Videokonfiguration steht in Adobe Connect ein Assistent zur Verfügung. Es empfiehlt sich, dieses Assistenten-Programm grundsätzlich im Vorlauf zu einer Veranstaltung durchzuführen. Der Assistent prüft die angeschlossenen technischen Peripheriegeräte (Headset, Webkamera) und hilft, einfache technische Störungen zu beheben (wie z. B. ein nachträglich angeschlossenes und von Adobe Connect noch nicht erkanntes Gerät). Der Aufruf des Assistenten erfolgt über die Hauptmenüschaltfläche Meeting. Hinweis: Bei Start der Webkamera oder Audiogeräte erscheint das Flash-Player-Dialogfeld. Hier muss Zulassen angeklickt werden, um die Übertragung zu gestatten. Es kann auch alternativ zur Konfiguration benutzt werden (Karteikartenreiter). 17 von 36

18 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung 3. Während und am Ende der Veranstaltung: Mit Statusmeldungen arbeiten Um schnell auf einfache Fragen zu reagieren oder überhaupt etwas über Ihren aktuellen Status mitzuteilen (z. B. ob Sie zustimmen, etwas lustig finden oder die Präsentationsgeschwindigkeit ggf. zu schnell oder zu leise für Sie ist etc.) haben Sie in Adobe Connect die Möglichkeit neben der Texteingabe im Chat-Pod oder über Ihr Mikrofon/Telefon dies mit Hilfe von Symbolen direkt sichtbar auszudrücken. Über die Hauptmenüschaltfläche Status festlegen, haben Sie Zugriff auf eine Vielzahl von einfachen Symboldarstellungen. Diese Statusmeldung ist für alle in dem Teilnehmer-Pod (hinter Ihrem Namen) sichtbar und erleichtert die Kommunikation. Hinweis: Vergessen Sie bitte nicht, Ihre ausgewählte Statusanzeige auch wieder zurückzusetzen ( Status löschen ). Veraltete Statusmeldungen können sonst Verwirrung stiften. 18 von 36

19 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen 6.2 Der Moderator Moderatoren können Materialien aus der Bibliothek des Meetingraumes und Materialien von ihrem Computer freigeben Ihren Bildschirm für alle Teilnehmer freigeben den Text-Chat verwenden Live-Audio und Video übertragen Audioübertragungen auf ihren eigenen Computern stummschalten oder freigeben Achtung: Die Dateifreigabe funktioniert nur mit Power Point (PPT- oder PPTX-) Dateien, Flash-Anwendungen (SWF-Dateien), Bildern (JPEG-Dateien), Adobe PDF- Dateien, MP3-Dateien und FLV-Dateien. 19 von 36

20 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Was ich als Moderator wissen muss und tun sollte 1. Vor der Veranstaltung (Vorbereitung) Alle benötigten Inhalte zusammenstellen und das Drehbuch für die Veranstaltung schreiben (siehe dazu auch Präsentationsvorlage für Moderatoren ). Alle benötigten Materialien in die Meetingraum-Bibliothek hochladen und/oder vom Veranstalter hochladen lassen. Absprachen treffen mit meinem Co-Moderator bzw. Veranstalter (Arbeitsaufteilung). Schema einer Online Sitzung: (die rote Linie markiert Ihren Stresslevel als Moderator) Vorlaufphase (ca. 30 Min) Start & Begrüßung Einstieg ins Thema Rückmeldungen einholen Ausstieg Aktivitäten anregen Zusammenfassung 20 von 36 00:00 Ziele Inhalte vermitteln Verständnistest 90:00 Nachbereitung

21 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Was ich als Moderator wissen muss und tun sollte 2. Am Anfang und während der Veranstaltung Videofreigabe (Webkamera) aktivieren, Standbild, ausschalten. Aktivieren Sie am Anfang (in der Vorlaufphase) Ihre Webkamera. Sie können diese über die Menüschalterfläche Kamera starten und beenden. Hinweis: Mit dem Starten der Webkamera sehen Sie eine Vorschau Ihres Kamerabilds. Jedoch erst wenn Sie auf den Schalter Freigabe starten klicken wird Ihr Kamerabild für alle in dem Video-Pod sichtbar. Indem Sie auf den kleinen Pauseschalter drücken (rot umrandet), können Sie die Bildübertragung einfrieren und es bleibt ein Standbild für den weiteren Verlauf erhalten. Um die Übertragung wieder einzuschalten, brauchen Sie lediglich wieder auf den Pauseschalter zu klicken. 21 von 36

22 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Vereinbaren Sie zu Beginn der Veranstaltung gemeinsame Kommunikationsregeln und benutzen Sie als Moderator selbst aktiv die Statusanzeigesymbole ( Emoticons ). Wichtig: Wenn Teilnehmer sich zu Wort melden, sollten Sie ihre Frage stellen können und diese sollten Sie auch beantworten. Seien Sie stets ein Vorbild für Ihre Teilnehmer und betätigen Sie sich als aktiver Nutzer der Statusanzeiger (Emoticons). Wenn ein Teilnehmer zum Beispiel einen Kommentar abgibt, können Sie per Emoticon lachen oder applaudieren. Wenn Sie mit dem Vorführen einer umfangreichen Präsentation beschäftigt sind, können Sie die Hilfe eines weiteren Veranstalters oder Co-Moderators in Anspruch nehmen, der mit den Emoticons arbeitet und den Teilnehmer-Pod verwaltet. Hinweis: Sie haben mit den Emoticons ein gleichermaßen einfaches wie auch wirksames Instrument, die Beteiligung der Teilnehmer zu fördern (z. B. durch das Stellen kurzer Fragen, die mit einem Zustimmungs- bzw. Ablehnungs-Emoticon schnell beantwortet werden können). Das lockert Ihre Veranstaltung auf! 22 von 36

23 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Freigabe von Computerbildschirmen, Dokumenten oder Whiteboards Veranstalter und Moderatoren (sowie speziell hierfür berechtigte Teilnehmer) nutzen den Freigabe- Pod, um bestimmte Materialien zu zeigen. Materialien, die Sie freigeben können: Ausgewählte Elemente des Computerbildschirms, zum Beispiel ein oder mehrere geöffnete Fenster oder Anwendungen oder den ganzen Desktop (Wichtig: Achten Sie darauf, dass nur die Fenster geöffnet sind, die Sie auch wirklich zeigen wollen und schließen Sie alle anderen Programme). Ein Dokument, beispielsweise eine PowerPoint-Präsentation, eine PDF-Datei, eine FLV-Datei oder eine JPEG-Datei. Das Whiteboard mit seinen verschiedenen Schreib- und Zeichenwerkzeugen. Hinweis: Mit Ausnahme von PDF-Dokumenten können die im Freigabe-Pod freigegebenen Dokumente von den Teilnehmern gesehen, jedoch nicht heruntergeladen werden! Um den Teilnehmern das Herunterladen von Dokumenten zu ermöglichen, muss der Veranstalter oder der Moderator den Dateifreigabe-Pod verwenden. 23 von 36

24 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Halten Sie sich an Ihr eigenes Drehbuch und Ihren Zeitplan! Sorgen Sie für Abwechslung und lockern Sie Ihre Präsentation zwischen durch auf! Planen Sie in regelmäßigen Abständen Teilnehmeraktivitäten und Muntermacher-Folien ein. In diesem Bild ist ein Vogel versteckt von 36

25 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen 3. Am Ende und nach einer Veranstaltung Fassen Sie für Ihre Teilnehmer die präsentierten Inhalte prägnant zusammen. Unterstützen Sie Ihre Kernaussagen am besten durch eine visuelle Darstellung (z. B. MindMap, Infografik) und verweisen Sie ggf. auf vorhandene/ergänzende Materialien. Treffen Sie Absprachen zum weiteren Vorgehen (Folgetermine, Termine für das Einreichen von Einsendeaufgaben etc.) beziehungsweise erläutern Sie, welche Formen der Nachbetreuung geplant sind. Stellen Sie zum Abschluss einige Verständnisfragen (mündlich oder in Form vorbereiteter Fragen) und vergewissern Sie sich, dass Ihre Inhalte bei den Teilnehmern angekommen sind. Bedanken Sie sich bei Ihren Teilnehmern für deren Aufmerksamkeit und Teilnahme. Beenden Sie Ihre Veranstaltung pünktlich! 25 von 38

26 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung 6.3 Der Veranstalter Veranstalter können ( alles ) Meetings einrichten und Gäste einladen Materialien zur Bibliothek hinzufügen Material freigeben Layouts (Anordnung der Pods) bearbeiten oder hinzufügen andere Teilnehmer in ihrer Rolle hoch- oder herabstufen, einzelnen Teilnehmern temporär zusätzliche Rechte erteilen, ohne den Rollenstatus zu verändern Audiokonferenzen eröffnen, beenden und verlassen Audioübertragung in Meetingräumen starten und stoppen Arbeitsräume für kleine Gruppen innerhalb eines Meetings erstellen und verwalten Meetings aufzeichnen 26 von 36

27 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Mikrofon für Teilnehmer aktivieren, die mit dem Computer teilnehmen Standardmäßig sind nur Veranstalter und Moderatoren zur Audioübertragung über ein Computermikrofon berechtigt. Veranstalter haben jedoch folgende Möglichkeiten, den Teilnehmern eine Übertragungsberechtigung zu erteilen: Um die Audioübertragung für alle Teilnehmer zu aktivieren, wählen Sie Audio > Mikrofonberechtigungen für Teilnehmer. Das Symbol wird für alle Teilnehmer im Teilnehmer-Pod angezeigt. Um bestimmten Teilnehmern Audiorechte zu gewähren, wählen Sie einen oder mehrere Teilnehmer im Teilnehmer-Pod aus. Wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus dem Popupmenü: Audio aktivieren oder Moderatorenrolle zuweisen. Das Symbol wird im Teilnehmer-Pod neben dem entsprechenden Teilnehmer angezeigt. Mit dem gleichen Popupmenü kann der Veranstalter später auch wieder die Audiorechte für bestimmte Teilnehmer deaktivieren, um z. B. Hintergrundgeräusche zu vermindern. 27 von 36

28 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Eine Online-Sitzung aufzeichnen Informieren Sie Ihrer Teilnehmer, dass Sie die Sitzung aufzeichnen wollen und fragen Sie aus rechtlichen Gründen nach deren Einverständnis! Wählen Sie aus der Menüleiste Meeting > Meeting aufzeichnen. Geben Sie im Dialogfeld Meeting aufzeichnen einen aussagekräftigen Namen und eine Beschreibung für die Meetingaufzeichnung ein. Hinweis: Sobald ein Meeting aufgezeichnet wird, erscheint ein Aufzeichnungssymbol (roter Kreis) in der Menüleiste. Dieser Kreis weist darauf hin, dass das Meeting aktuell aufgezeichnet wird. Falls bei der Aufzeichnung ein Fehler auftritt, erscheint ebenfalls im oberen rechten Fensterbereich eine entsprechende Fehlermeldung. Sie können in diesem Fall die Audioverbindung mit der Konferenz erneut herstellen, das Meeting ohne Audioaufzeichnen oder die Aufzeichnung des Meetings beenden. Die Aufzeichnung einer Online-Sitzungsaufzeichnung beenden Deaktivieren Sie dazu in dem Meeting-Menü die Option Meeting aufzeichnen oder klicken Sie alternativ auf den roten Kreis in der oberen Menüleiste. Die Aufzeichnung des Meetings wird damit beendet. 28 von 36

29 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Einzelnen Teilnehmern zusätzliche Rechte zuweisen Als Veranstalter haben Sie die Möglichkeit, über den Menüschalter links im Teilnehmer-Pod > Teilnehmerliste > Teilnehmeroptionen zusätzliche Rechte an einzelne Teilnehmer zu vergeben (vgl. auch Mikrofon für Teilnehmer freigeben). 29 von 36

30 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Hochladen und Speichern von Dateien im Dateifreigabe-Pod Wenn Sie in Ihrem Meetingraum bislang nicht über einen Dateifreigabe-Pod verfügen, klicken Sie auf Pods > Dateifreigabe > Neue Dateifreigabe. Klicken Sie anschließend im Dateifreigabe-Pod auf Datei hochladen oder wählen Sie diese Option aus dem Podmenü ( ). Wechseln Sie zur gewünschten Datei und klicken Sie auf Öffnen. Die Teilnehmer können Dateien aus dem Dateifreigabe-Pod auf ihren Computern speichern. Wählen Sie dazu im Dateifreigabe-Pod die gewünschte Datei aus. Für Ihre Teilnehmer öffnet sich im Hintergrund ein Browserfenster, in dem das Dialogfeld Auf meinem Computer speichern erscheint. (Wenn dieses Fenster nicht angezeigt wird, blockieren die Popup-Blocker-Einstellungen des Browser die Anzeige). Hier müssen die Teilnehmer auf den Link zum Download klicken und anschließend auf Speichern. Danach können Sie zu dem gewünschten Speicherort auf Ihrem Computer navigieren und die Datei wie gewohnt speichern. Abschließend kann das im Hintergrund liegende Browserfenster geschlossen werden. 30 von 36

31 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen 7 Anhang Die Symbole in der Teilnehmerliste während einer Telefonkonferenz und deren Bedeutung: 31 von 36

32 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung Tipps aus der Praxis dem Fehlerteufel auf der Spur Beim Aktivieren der Webkamera ist auf die Steuerung am unteren Rand des Video-Pods zu achten ( Pausenfunktion ), da es passieren kann, dass das Videosignal auf Pause geschaltet wird, bevor ein Übertragungsbild zu sehen ist. Der Effekt: Das Videobild bleibt schwarz, obwohl die Webkamera ordnungsgemäß installiert ist und von Adobe als Signaleingang identifiziert wurde. Bei der Freigabe von Power Point Präsentationen (Freigabe-Pod) kann es dazu kommen, dass Formatierungen anders dargestellt werden (z. B. Schriftgröße, Zeilenumbruch) als in der Originalversion. Planen Sie daher immer großzügige Ränder ein und vermeiden Sie das Überlappen/Überschneiden von mehreren Objekten auf der gleichen Folie. Bei der Nutzung von Telefonanlagen bei Telefonkonferenzen ist zwingend darauf zu achten, dass die angerufenen Endgeräte die Zuschaltung/Umschaltungsmöglichkeit haben, Signale nach dem Mehrfrequenzwahlverfahrens (MFV) zu übertragen. Ansonsten ist die Zuschaltung in eine Telefonkonferenz durch drücken der Taste 1 und das individuelle Stummschalten mit Hilfe von #6 nicht möglich (ggf. müssen Sie hierfür in Ihrem Telefonhandbuch nachschlagen). 32 von 36

33 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen

34 : Wissen : Teilen : Lernen : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung

35 : Wissen : Teilen : Lernen Das Forschungsprojekt läuft von 03/2011 bis 02/2014 und wird gefördert durch:

36 : Web 2.0 gestützte Fortbildung für die Verbraucherberatung : Wissen : Teilen : Lernen Kontakt für Fragen & Anregungen: Dipl.-Ing., M.A. Karin Bartel Luxemburger Straße Berlin Tel.: (0 30)

Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer

Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer INHALT 1 Einführung... 1 2 Voraussetzungen... 1 3 Virtual Classroom öffnen... 1 4 Der Meeting-Raum... 2 4.1 Die Pods... 2 4.2 Die Menüleiste... 2 4.3 Audio-Einrichtung...

Mehr

Anleitung Virtual Classroom für Veranstalter

Anleitung Virtual Classroom für Veranstalter Anleitung Virtual Classroom für Veranstalter INHALT 1 Einführung... 1 2 Voraussetzungen... 1 3 Virtual Classroom öffnen... 1 4 Der Meeting-Raum... 2 4.1 Die Pods... 2 4.2 Die Menüleiste... 3 4.3 Audio-Einrichtung...

Mehr

Konferenzsystem Adobe Connect

Konferenzsystem Adobe Connect Konferenzsystem Adobe Connect Adobe Connect ist eine Software, um Online-Konferenzen durchzuführen. Sie erzeugt «Räume» für die webgestützte Zusammenarbeit. Innerhalb eines solchen Raumes können die Teilnehmenden

Mehr

Adobe Connect Tutorial

Adobe Connect Tutorial Adobe Connect Tutorial Table of Contents Vorbereitung und Konfiguration... 2 Überprüfen der Hardware...2 Plugin für Desktop Sharing... 4 Voraussetzungen zum Desktop Sharing...4 Sprechmodi:...5 Teilnehmerrollen

Mehr

Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen

Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen Informations- und Kommunikationstechnologie E-Learning Service Leitfaden für Adobe Connect (Stand 05/2013) Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen in Adobe Connect Adobe Connect ist ein Konferenzsystem,

Mehr

Vodafone Conferencing Kurzanleitung

Vodafone Conferencing Kurzanleitung Vodafone Benutzerhandbuch Vodafone Conferencing Kurzanleitung Eine kurze Einführung, um Vodafone Konferenzen zu erstellen, an Meetings teilzunehmen und durchzuführen Vodafone Conferencing Eine Kurzübersicht

Mehr

Adobe Connect Meeting

Adobe Connect Meeting Adobe Connect Meeting Kurzbeschreibung Adobe Connect ist eine Konferenzlösung für Webmeetings, E-Learning und Webinare. Im Rahmen der Mitgliedschaft der Hochschule Esslingen im Deutschen Forschungsnetz

Mehr

Eintritt in den virtuellen Seminarraum 2. Virtueller Seminarraum 3. Menüleiste 4. Teilnehmerliste 4. Chatbereich 4. Wortmeldung 5

Eintritt in den virtuellen Seminarraum 2. Virtueller Seminarraum 3. Menüleiste 4. Teilnehmerliste 4. Chatbereich 4. Wortmeldung 5 Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer der vw-online -Seminare, im Folgenden finden Sie eine Einführung in die Benutzung unserer virtuellen Seminarräume. Diese werden über die Software Adobe

Mehr

Guideline für Connect Einsteiger

Guideline für Connect Einsteiger Guideline für Connect Einsteiger Wie bereite ich mich auf die Teilnahme an einer Veranstaltung in Connect vor? 1. Testen Sie die techn. Voraussetzungen zur Nutzung von Adobe Connect Um Ihren PC Arbeitsplatz

Mehr

1 ANLEITUNG: CONNECT LIVE MEETINGS

1 ANLEITUNG: CONNECT LIVE MEETINGS 1 ZEITPLAN-/KALENDERSEITE Willkommen zu CONNECT Live-Meetings. SCHRITT 1: MEETING PLANEN Wählen Sie ein Datum, um geplante Meetings anzuzeigen und zu bearbeiten. Klicken Sie auf die Schaltfläche Meeting

Mehr

Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0

Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0 Commerzbank: Quickguide WebEx Meeting Center Version 1.0 Das WebEx Meeting Center bietet eine selbst-administrierte Webkonferenz-Lösung mit bis zu 30 Teilnehmern, mit der Sie parallel zur Telefonkonferenz

Mehr

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer Handbuch für Teilnehmer zur Anwendung FastViewer INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 2. FASTVIEWER STARTEN (BEI WINDOWS BETRIEBSSYSTEM)... 4 2.1. Download Teilnehmermodul... 4 2.2. Verbindung aufbauen...

Mehr

Kathrin Braungardt, Stabsstelle elearning 2013. braungardt@uv.rub.de

Kathrin Braungardt, Stabsstelle elearning 2013. braungardt@uv.rub.de Beschreibung Adobe Connect: Plattform für synchrone Kommunikation und Kooperation: Mehrere Teilnehmende können gleichzeitig über das Internet miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten. Hauptfunktionen:

Mehr

AnleitungfürVideokonferenzen mitadobe Connect

AnleitungfürVideokonferenzen mitadobe Connect AnleitungfürVideokonferenzen mitadobe Connect VorbereitungI als Konferenz- Veranstalter einmalig per Email (mit Vornamen, Nachnamen und E-Mail-Adresse) an anmeldung@vc.dfn.de registrieren Bitte beachten

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Webinare mit Adobe Connect

Webinare mit Adobe Connect Webinare mit Adobe Connect // Anleitung für Webinarteilnehmer Webinar... 2 2 Adobe Connect... 2 2. Allgemeines zu Adobe Connect... 2 2.2 Technische Voraussetzungen... 2 3 Teilnahme an einem Webinar...

Mehr

Audio- und Videokonferenzen in WebWeaver Suite

Audio- und Videokonferenzen in WebWeaver Suite Audio- und Videokonferenzen in WebWeaver Suite Dieses Dokument gibt Ihnen eine Einführung in die Nutzung der Funktion Konferenz, mit der sich Audio und Video-Konferenzen von Mitgliedern auf einfache Weise

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

GoToMeeting. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

GoToMeeting. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. GoToMeeting Teilnehmeranleitung http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Inhalte Teilnehmen an einer Sitzung... 1 Teilnehmen an einer Sitzung über die Einladungs-E-Mail...

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Sametime Meetings - Taskreferenz

Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz ii Sametime Meetings - Taskreferenz Inhaltserzeichnis Sametime Meetings - Taskreferenz... 1 iii i Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz Mit

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Live Online Training der Bremer Akademie für berufliche Weiterbildung. Hinweise für den Verbindungaufbau zu den Systemen der Bremer Akademie

Live Online Training der Bremer Akademie für berufliche Weiterbildung. Hinweise für den Verbindungaufbau zu den Systemen der Bremer Akademie Live Online Training der Bremer Akademie für berufliche Weiterbildung Hinweise für den Verbindungaufbau zu den Systemen der Bremer Akademie Um am Live Online Training der Bremer Akademie teilnehmen zu

Mehr

Hinweise zu den Video/Audiobooks. Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen

Hinweise zu den Video/Audiobooks. Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen fernstudium-guide-online-vorlesungen Hinweise zu den Video/Audiobooks Hinweise zu den Live-Online- Vorlesungen Stand: März 2013 fernstudium-guide-online-vorlesungen Liebe Studierende, Wir freuen uns, dass

Mehr

Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt

Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt Getting Started Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt 1. Download und Installation des Microsoft Live Meeting Client 2. Teilnahme am Live Meeting 3. Verhalten während

Mehr

Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet übertragen.

Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet übertragen. Webinare Technische Voraussetzungen und Ablauf Was ist ein Webinar? Ein Webinar ist ein Onlineseminar, an welchem Sie direkt von Ihrem Arbeitsplatz am Computer teilnehmen können. Es wird über das Internet

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Zero Distance 3.0. Kurzanleitung

Zero Distance 3.0. Kurzanleitung Zero Distance 3.0 Kurzanleitung Version: 01.10.2013 Zero Distance ist das Wildix-Tool für Konferenzen und Desktop Sharing, komplett in CTIconnect integriert. Sie können virtuelle Meetings mit entfernten

Mehr

Nutzungsanleitung - CME Videokonferenz über Teamviewer. Erstellt Fachprüfung QM-Prüfung Freigabe Abteilung CME Projekt GmbH

Nutzungsanleitung - CME Videokonferenz über Teamviewer. Erstellt Fachprüfung QM-Prüfung Freigabe Abteilung CME Projekt GmbH von 9 Dokument Nr.: Dokument Titel: Nutzungsanleitung - Erstellt Fachprüfung QM-Prüfung Freigabe Abteilung CME Projekt GmbH Name G. Heyn Datum.02.204 Unterschrift Rev. Seite/Abschn. Art der Änderung und

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

BFW-i für Hausverwaltungen

BFW-i für Hausverwaltungen BFW-i für Hausverwaltungen Bedienung Wir haben versucht, die Bedienung für unsere Kunden so einfach wie möglich zu gestalten. Nach erfolgreicher Anmeldung werden alle von Ihnen verwalteten Liegenschaften

Mehr

220. Adobe Connect FAQs

220. Adobe Connect FAQs 220. Adobe Connect FAQs FAQs Allgemeines Muss ich eine spezielle Software für die Nutzung von Adobe Connect installieren? Kann ich Adobe Connect auch mit der Lernplattform OLAT verwenden? Kann ich die

Mehr

My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen

My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen My.OHMportal Team Collaboration Webkonferenzen Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Mai 2015 DokID: webkonferenzen Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

AUDIO-EINSTELLUNGEN...

AUDIO-EINSTELLUNGEN... Inhaltsverzeichnis AUDIO-EINSTELLUNGEN... 2 1.1 LOKALE EINRICHTUNG... 2 1.1.1 Schnelltest... 2 1.1.2 Allgemeine Lautstärke-Steuerung... 2 1.1.3 Auswahl des korrekten Audio-Gerätes... 4 1.2 EINRICHTUNG

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Quick Start-Karte. Arbeiten mit AT&T Connect auf Ihrem PC. Für Teilnehmer, Hosts und Konferenzmoderatoren

Quick Start-Karte. Arbeiten mit AT&T Connect auf Ihrem PC. Für Teilnehmer, Hosts und Konferenzmoderatoren Quick Start-Karte Arbeiten mit AT&T Connect auf Ihrem PC Für Teilnehmer, Hosts und Konferenzmoderatoren 2015 AT&T Intellectual Property. Alle Rechte vorbehalten. AT&T, das AT&T Logo und alle anderen hierin

Mehr

Adobe Connect das virtuelle Klassenzimmer

Adobe Connect das virtuelle Klassenzimmer Neuburg, 10.06.2015 Adobe Connect das virtuelle Klassenzimmer Inhalt 1. Hardware... 2 1.1 Headset... 2 1.2 Bildschirme... 2 2. Adobe Connect... 2 2.1 Pods... 2 2.2 Statusoptionen... 2 2.3 Chat... 3 2.4

Mehr

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. GoToWebinar Teilnehmeranleitung http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Inhalte Teilnehmen an einer Sitzung... 1 Teilnehmen an einer Sitzung über die Einladungs-E-Mail...

Mehr

Handbuch. zur Teilnahme am Online Teaching. der CRM Centrum für Reisemedizin GmbH

Handbuch. zur Teilnahme am Online Teaching. der CRM Centrum für Reisemedizin GmbH Handbuch zur Teilnahme am Online Teaching der CRM Centrum für Reisemedizin GmbH mit Adobe Acrobat Connect Version 2.5 Stand: August 2014 Seite 1 von 11 1. Inhalt 1. Inhalt...2 2. Einleitung...3 3. Systemvoraussetzungen...4

Mehr

Inhalte. Einrichten... 10. Konferenz eröffnen... 11. Konferenzen ändern... 16. Hochladen von Unterlagen... 12

Inhalte. Einrichten... 10. Konferenz eröffnen... 11. Konferenzen ändern... 16. Hochladen von Unterlagen... 12 Inhalte Einrichten... 10 Persönliche Daten anpassen... 10 Audio/Video einstellen... 10 Konferenz testen... 10 Erweiterte Einstellungen... 14 Konferenzdetails...14 Dauerkonferenz...14 Reservierte Konferenz...14

Mehr

Acrobat Reader DC. Wichtig für Ihre PC Sicherheit! www.edition.mc50plus.de. Installations-Anleitung mit Schnelleinstieg. Von Ingmar Zastrow 3,90

Acrobat Reader DC. Wichtig für Ihre PC Sicherheit! www.edition.mc50plus.de. Installations-Anleitung mit Schnelleinstieg. Von Ingmar Zastrow 3,90 Acrobat Reader DC Installations-Anleitung mit Schnelleinstieg Wichtig für Ihre PC Sicherheit! www.edition.mc50plus.de Von Ingmar Zastrow 3,90 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG... 1 DOWNLOAD VORBEREITEN...

Mehr

2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten

2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten 1 Skype starten Skype muss zunächst auf Ihrem Rechner installiert sein. 2 Skype zum ersten Mal öffnen und einrichten Dazu öffnen Sie Skype mit einem Doppelklick auf obiges Symbol, wenn es auf dem Desktop

Mehr

212. Informationen für Webkonferenz-Veranstalter

212. Informationen für Webkonferenz-Veranstalter 212. Informationen für Webkonferenz-Veranstalter Einleitung Neuregistrierung: Adobe Connect MIT OLAT Adobe Connect OHNE OLAT Bevor es losgeht Einrichten der Webkonferenz (nur gültig für die Nutzung OHNE

Mehr

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise E-Invoice Express Invoicing TNT Swiss Post AG Benutzerhinweise Inhaltsverzeichnis 1.0 Überblick 2 2.0 Benachrichtigung per E-Mail 2 3.0 Anmeldemaske 3 4.0 Rechnungsmaske 3 5.0 Suchen und Sortieren von

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Cookies & Browserverlauf löschen

Cookies & Browserverlauf löschen Cookies & Browserverlauf löschen Was sind Cookies? Cookies sind kleine Dateien, die von Websites auf Ihrem PC abgelegt werden, um Informationen über Sie und Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern.

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Skype Installation und Einstieg in das Programm

Skype Installation und Einstieg in das Programm Installation und Einstieg in das Programm Seite 2 Was ist? Download Installieren Anrufe Video Chat Seite 3 Was ist? ermöglicht kostenloses Telefonieren über das Internet (so genanntes Voice over IP VoIP):

Mehr

Skype. Gliederung. Was ist Skype? Download und Einrichten Anrufe Video Chat. Installation und Einstieg in das Programm 01.02.2014

Skype. Gliederung. Was ist Skype? Download und Einrichten Anrufe Video Chat. Installation und Einstieg in das Programm 01.02.2014 01.02.2014 1 Skype Installation und Einstieg in das Programm 1 MUSTERPRÄSENTATION 09.01.2008 2 Gliederung Was ist Skype? Anrufe Video Chat 2 MUSTERPRÄSENTATION 09.01.2008 1 Was ist Skype? 3 Skype ermöglicht

Mehr

Anleitung für Webcasts

Anleitung für Webcasts Anleitung für Webcasts 2 INHALT ALLGEMEINES Inhalt 1. Allgemeines... 2 2. Vorbereitung auf das Webcast... 3 3 Einladung zu einem Webcast... 3 4. Teilnahme über Smartphone oder Tablet-PC... 4 Anlagen...

Mehr

ANLEITUNGEN ZUR WEBEX NUTZUNG

ANLEITUNGEN ZUR WEBEX NUTZUNG WebEx Einrichten & Testen: ANLEITUNGEN ZUR WEBEX NUTZUNG Bitte überprüft Ton (Lautsprecher Lautstärke, etc.) und Bild auf eurem Computer vor dem Kurs, um sicherzustellen, dass ihr den Kurs vollständig

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2)

Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2) Inhalt Convision IP-Videoserver und die Sicherheitseinstellungen von Windows XP (SP2)... 1 1. Die integrierte Firewall von Windows XP... 2 2. Convision ActiveX und Internet Explorer 6... 3 3. Probleme

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Startup-Anleitung für Macintosh

Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Macintosh Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

6.8.4.9 Übung - Freigabe eines Ordners und Zuordnung eines Netzwerlaufwerks in Windows XP

6.8.4.9 Übung - Freigabe eines Ordners und Zuordnung eines Netzwerlaufwerks in Windows XP 5.0 6.8.4.9 Übung - Freigabe eines Ordners und Zuordnung eines Netzwerlaufwerks in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung erstellen Sie einen Ordner

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem

2 DAS BETRIEBSSYSTEM. 2.1 Wozu dient das Betriebssystem. 2.2 Die Bildschirmoberfläche (Desktop) Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem 2 DAS BETRIEBSSYSTEM Themen in diesem Kapitel: Das Betriebssystem Die Windows-Oberfläche Elemente eines Fensters 2.1 Wozu dient das Betriebssystem Das Betriebssystem (engl.: operating system, kurz: OS)

Mehr

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch

Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Verizon Collaboration Plug-in für Microsoft Office Communicator Benutzerhandbuch Version 2.11 Letzte Aktualisierung: Juli 2011 2011 Verizon. Alle Rechte vorbehalten. Die Namen und Logos von Verizon und

Mehr

Guide. Axis Webinar Benutzerhandbuch

Guide. Axis Webinar Benutzerhandbuch Guide Axis Webinar Benutzerhandbuch Anleitung Dieses Dokument ist eine Anleitung, die Ihnen aufzeigt, wie Sie an Axis Webinaren teilnehmen können und welche Voraussetzungen für die Teilnahme im Vorfeld

Mehr

Kurzanleitung WebEx fu r Teilnehmer

Kurzanleitung WebEx fu r Teilnehmer Kurzanleitung WebEx fu r Teilnehmer Inhalt Einem Meeting beitreten... 1 Hauptbildschirm... 4 Teilnehmerliste... 5 Chatbereich... 6 Einem Meeting beitreten Zum Beitreten zu einem Meeting klicken Sie den

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

214. Nützliche Funktionen und Pods in Adobe Connect

214. Nützliche Funktionen und Pods in Adobe Connect 214. Nützliche Funktionen und Pods in Adobe Connect Was sind PODS? Pods aufrufen, bzw. verwalten (Pod-Optionen) Zuerst: Wer darf diese Funktionen und Pods nutzen? Pod: Teilnehmer Arbeitsgruppen Pod: Chat

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung Cisco WebEx: Standard-Patch wird installiert Cisco WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskontakte. Cisco wendet einen Standard-Patch für die folgenden WebEx-Dienste an: Cisco WebEx Meeting

Mehr

EOS: Benutzerhandbuch Online-Schulungen. Das ELCOM Online-Schulungsprogramm. Online-Schulungen

EOS: Benutzerhandbuch Online-Schulungen. Das ELCOM Online-Schulungsprogramm. Online-Schulungen EOS: Das ELCOM Online-Schulungsprogramm Online-Schulungen Benutzerhandbuch Online-Schulungen Kompaktes Wissen - ortsunabhängige Teilnahme Mit unserem Online-Schulungsprogramm möchten wir Ihnen eine neue

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Vidia Nutzer. Vidia Die neue Videokonferenzlösung. Quickstart Guide. 1. Vidia Nutzer werden. 2. Zu einer Vidia Konferenz einladen

Vidia Nutzer. Vidia Die neue Videokonferenzlösung. Quickstart Guide. 1. Vidia Nutzer werden. 2. Zu einer Vidia Konferenz einladen Quickstart Guide Vidia Nutzer 1. Vidia Nutzer werden Unter www.swisscom.ch/vidia können Sie einen Vidia Trial-Account erstellen, den Sie 30 Tage lang kostenlos nutzen können. Falls Sie Vidia in Ihrem Team

Mehr

Die Überbau-Lernwelt als TeilnehmerIn:

Die Überbau-Lernwelt als TeilnehmerIn: Die Überbau-Lernwelt als TeilnehmerIn: Was Sie für die Lernwelt benötigen: PC oder Notebook mit Internetzugang Browser: Internet Explorer, Firefox, Chrome funktionieren tadellos. Sollten Sie Safari verwenden

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014

SharePoint 2010. für Site Owner. Dr. Benjamin S. Bergfort. 1. Ausgabe, Juni 2014 SharePoint 2010 Dr. Benjamin S. Bergfort 1. Ausgabe, Juni 2014 für Site Owner SHPSO2010 4 SharePoint 2010 für Site Owner 4 Subsites, Listen und Bibliotheken In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Subsites

Mehr

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN Wie starte ich? Um eine TurningPoint-Präsentation zu erstellen müssen Sie die TurningPoint mittels des Symbols auf Ihrem Desktop oder über das Startmenü starten. Dadurch

Mehr

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite

Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Kurzanleitung für die Polycom RealPresence Content Sharing Suite Version 1.4 3725-03261-003 Rev.A Dezember 2014 In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Content während einer Telefonkonferenz anzeigen

Mehr

Leitfaden zu Online-Veranstaltungen. Leitfaden

Leitfaden zu Online-Veranstaltungen. Leitfaden Leitfaden zu Online-Veranstaltungen Leitfaden 1 Beschreibung Online-Seminare Standortunabhängig und effizient weiterbilden Fachwissen und praxisrelevante Kompetenzen sind entscheidende Schlüsselqualifikationen

Mehr

ADOBE CONNECT KURZANLEITUNG

ADOBE CONNECT KURZANLEITUNG Inhalt Ein Meeting mit Adobe Connect veranstalten... 2 Den eigenen Meeting-Raum einrichten und betreten...2 Add-in für Adobe Connect installieren...2 Den eigenen Bildschirm freigeben...2 Inhalte aus PowerPoint

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

DFBnet Web-Konferenz. Anleitung

DFBnet Web-Konferenz. Anleitung 1 Voraussetzungen zur Teilnahme Das Modul funktioniert zurzeit ausschließlich mit dem Internet Explorer (Version 6.0 aufwärts). Andere Explorer wie z.b. Opera, Firefox Mozilla etc. können für dieses Programm

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

Technische Tipps für den Wimba classroom

Technische Tipps für den Wimba classroom Technische Tipps für den Wimba classroom http://support.blackboardcollaborate.com/ics/support/default.asp?deptid=8336 Setup Wizard: Ganz wichtig ist es, dass alle Beteiligten im Vorfeld den Setup Wizard

Mehr

Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom)

Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom) Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom) http://www.wimba.com/technicalsupport/ Setup Wizard: Ganz wichtig ist es, dass alle Beteiligten im Vorfeld den Setup Wizard durchlaufen und erfolgreich

Mehr

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9

Hilfe bei Adobe Reader. Internet Explorer 8 und 9 Hilfe bei Adobe Reader Internet Explorer 8 und 9 1. Öffnen Sie Internet Explorer und wählen Sie Extras > Add-Ons verwalten. 2. Wählen Sie unter Add-On-Typen die Option Symbolleisten und Erweiterungen aus.

Mehr

2.1 Lightning herunterladen Lightning können Sie herunterladen über: https://addons.mozilla.org/thunderbird/2313/

2.1 Lightning herunterladen Lightning können Sie herunterladen über: https://addons.mozilla.org/thunderbird/2313/ & Installation der Thunderbird Erweiterung Lightning unter Windows Mozilla Sunbird ist ein freies Kalenderprogramm der Mozilla Foundation. Mozilla Lightning basiert auf Sunbird, wird jedoch als Erweiterung

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Inhaltsverzeichnis Installationsoptionen... 3 Installation von RM TM Easiteach TM Next Generation... 4 Installation von Corbis Multimedia Asset Pack... 10 Installation von Text to

Mehr

Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie,

Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie, Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie, ab dem 01.01.2013 wird für die Online-Schulungen und die Online-Workshops der MEDISTAR-Fachkraft eine neue Schulungs-Software verwendet: GoToWebinar. Technische

Mehr

Werkschau Web-Präsentationen

Werkschau Web-Präsentationen Werkschau Web-Präsentationen Willkommen zum Tutorial für neue Beiträge in der Werkschau. Mein Name ist Eugen Notter; ich habe für Sei diese Anleitung verfasst. Sie hilft Ihnen dabei, in der Medien-Galerie

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

Vodafone Conferencing Meetings durchführen

Vodafone Conferencing Meetings durchführen Vodafone Benutzerhandbuch Vodafone Conferencing Meetings durchführen Ihre Schritt-für-Schritt Anleitung für das Durchführen von Meetings Vodafone Conferencing Meetings durchführen Kurzübersicht Sie können

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Tipps & Tricks zu Windows XP

Tipps & Tricks zu Windows XP Tipps & Tricks zu Windows XP Automatisches Ausschalten des Computers beim Herunterfahren Auf älteren Computern kommt es unter Windows XP vor, dass der Computer sich beim Herunterfahren nicht selbst ausschaltet,

Mehr