WHITEPAPER. GoToMeeting. Optimales Zeitmanagement: So kommunizieren Sie am Arbeitsplatz effizienter. Prof. Dr. Lothar Seiwert.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WHITEPAPER. GoToMeeting. Optimales Zeitmanagement: So kommunizieren Sie am Arbeitsplatz effizienter. Prof. Dr. Lothar Seiwert. www.gotomeeting."

Transkript

1 Optimales Zeitmanagement: So kommunizieren Sie am Arbeitsplatz effizienter. Prof. Dr. Lothar Seiwert

2 Inhalt Einstieg in Kürze... 3 Jederzeit und überall: Grenzenlose Kommunikation und ihre Auswirkungen s: Die Informationsfl ut bewältigen... 4 Telefon & Fax: Die Klassiker effi zienter nutzen... 4 Meetings: Die Zeitkiller entwaffnen... 5 Regeln für erfolgreiche Meetings... 6 Fazit: Mehr Zeit für das Wesentliche... 7 Prof. Dr. Lothar Seiwert: Zeitmanagement-Experte Nummer Citrix Online... 9

3 Manager-Krankheit: eine Epidemie, die durch den Uhrzeiger hervorgerufen und den Terminkalender übertragen wird. John Steinbeck, Schriftsteller und Nobelpreisträger Einstieg in Kürze Neue Kommunikationsmedien haben den Arbeitsalltag revolutioniert und enorm beschleunigt. Das Last-Minute-Zeitalter ist angebrochen: Wir sind rund um die Uhr überall erreichbar und dabei einem Trommelfeuer an Informationen ausgesetzt. Gelingt es uns, die Flut an Nachrichten, s und Telefongesprächen so einzudämmen, dass wir uns wieder auf unsere eigentlichen Aufgaben konzentrieren können? Bekommen wir Zeitkiller in den Griff? Und wie schaffen wir es, im berufl ichen Umfeld effi zienter zu kommunizieren und uns so mehr Freiräume zu schaffen? In diesem Essay lesen Sie, wie Sie die tägliche -Flut meistern, Telefonate zielgerichteter durchführen und mit effektiven Meetings eine Menge Zeit sparen. Darüber hinaus erhalten Sie handfeste Tipps, um Besprechungen zielgerichteter und schneller durchzuführen. Alles mit einem Ziel: Das Hamsterrad zu verlassen und wieder produktiver zu werden. Jederzeit und überall: Grenzenlose Kommunikation und ihre Auswirkungen Unser Leben kommt nicht mehr zur Ruhe. Wie könnte es auch? Zeit ist knapp, Zeit ist kostbar Zeit ist Geld. Immer häufi ger gilt der erste Griff am Morgen dem Smartphone auf dem Nachttisch. Jede kleinste Unterbrechung des Alltags, ob in der Kantine, beim Fußballspiel oder im Theater, wird zum Telefonieren oder der Sichtung neuer Nachrichten genutzt. Und längst ist es keine Ausnahme, dass Menschen während eines Gesprächs offene Fragen sofort mit einer Suche im Internet beantworten. Wir sind zur Always-on-Gesellschaft geworden. Wissen und Informationen sind überall und jederzeit verfügbar. Einfach mal nicht erreichbar sein? Kommt nicht in Frage! Doch die grenzenlose Kommunikation hat Folgen: Der Tag ist eine einzige Rushhour, Tempo beherrscht unser Leben. Übermäßiger Stress führt immer häufi ger zu Burn-Out-Syndromen oder anderen schwerwiegenden körperlichen Folgen. Multitasking ist auch keine Lösung Stets auf dem Sprung, versuchen wir vor allem an unserem Arbeitsplatz immer mehr Aufgaben gleichzeitig zu bewältigen. Multitasking ist das vermeintliche Zauberwort: s beantworten, Telefonkonferenzen führen, Präsentationen fertig stellen alles parallel. Gelingt uns irgendwie. Doch in diesem hektischen Strom der Zeit geht die Konzentration als erstes baden. Wir arbeiten viel, aber sind wir tatsächlich noch produktiv? Erfolg kommt nicht durch Hektik. Der Gelassene nutzt seine Chance besser als der Getriebene, sagt ein chinesisches Sprichwort. Da ist was dran. Doch wie schaffen wir es, uns trotz der unaufhörlichen Kommunikation im Arbeitsalltag einige Freiräume zu schaffen und unser Hamsterrad zu verlassen? Kurz: Wie gewinnen wir mehr Zeit für das Wesentliche? 3

4 s: Die Informationsflut bewältigen Sie haben 87 ungelesene Nachrichten im Posteingang : Kommt Ihnen diese Meldung bekannt vor? Vor etwas mehr als zehn Jahren war die E- Mail ein revolutionäres neues Kommunikationsmedium. Nie zuvor konnten umfangreiche, geschriebene Nachrichten so schnell direkt an eine andere Person verschickt werden. Doch heute sind s mehr und mehr ein Problem: So verbringen Manager mittlerweile im Durchschnitt mehr als zwei Stunden täglich damit, ihre elektronischen Nachrichten abzuarbeiten. Ist das produktiv? Doch es gibt Strategien, wie wir s effi zient bearbeiten können, ohne unsere Kräfte übermäßig zu beanspruchen. Schieben Sie der digitalen Flutwelle einen Riegel vor! So bekommen Sie die -Flut in den Griff Stellen Sie als erstes Ihren -Alarm ab. Nehmen Sie sich höchstens ein- bis zweimal am Tag Zeit für Ihre Mails und bearbeiten Sie diese dann hintereinander weg. Gehen Sie bei der Bearbeitung zeitsparend vor: Entscheiden Sie bei jeder Mail sofort: beantworten, archivieren oder löschen? Lieber mal zum Hörer greifen: s eignen sich nicht für komplexe Diskussionen, Brainstormings oder die Austragung von Konfl ikten. Da ist das gute alte Telefon das Instrument der Wahl. Machen Sie sich keinen Stress: In der Regel reicht es, eine binnen 24 Stunden zu beantworten. Helfen Sie außerdem Ihren Kollegen, Kunden und Partnern dabei, Ihre s effizient zu bearbeiten. Beispielsweise indem Sie jeder Mail einen kurzen und prägnanten Betreff geben.... nur wenige Fragen und To-dos in eine packen. Am besten ist, Sie nennen gleich noch eine Deadline.... Ihre Nachrichten klar gliedern und lesefreundlich gestalten. Fügen Sie Absätze, Aufzählungen und eine automatische Signatur ein, damit der Empfänger Sie auch auf anderen Wegen erreichen kann. Und: Bitten Sie Ihre Kollegen und Geschäftspartner, sparsam mit der CC-Funktion umzugehen. Sie müssen nicht über jeden Prozess auf dem Laufenden gehalten werden. Viele Mails, die wir in Kopie bekommen, sind völlig unwichtig und verstopfen nur unser Postfach. Ich könnte diese Firma notfalls ohne Licht, Klimaanlage oder Heizung führen aber nicht ohne . Andrew Grove, Intel-Mitgründer Telefon & Fax: Die Klassiker effizienter nutzen Internet und haben einen Großteil der Kommunikation am Arbeitsplatz in den virtuellen Raum verlagert. Trotzdem sind Fax, Telefon und der klassische Geschäftsbrief noch immer unverzichtbar. Doch auch hier haben Sie die Chance, effi zienter zu kommunizieren. Fax und fertig In den 1970er Jahren als Fernkopierer auf den Markt gekommen, ist das Fax heute noch immer ideal, um Korrespondenzen kurz und knapp zu beantworten. Bestellungen oder Bestätigungen per Hand ausfüllen, unterschreiben, einschieben, absenden fertig. Komfortabler geht es nicht. Vertrauliche Informationen und Briefe versenden Sie allerdings besser per Post. 4

5 Zeitfalle Telefon Der Griff zum Hörer bietet sich an, wenn die Kommunikation ein wenig persönlicher sein soll - kann aber jede Menge Zeit kosten. Ruckzuck kommt man ins Plaudern, obwohl der eigentliche Grund des Anrufs längst geklärt ist. Gerade im berufl ichen Umfeld ist das ärgerlich. Deshalb: Straffen Sie Ihre Telefonate. Überlegen Sie vor dem Gespräch, was Sie in den nächsten Minuten erreichen möchten. Schreiben Sie sich notfalls eine kurze Liste. Halten Sie Ihren Small Talk kurz, kommen Sie zum Punkt und haken Sie Ihre Liste Punkt für Punkt ab. Am besten, Sie werfen dabei immer mal wieder einen Blick auf die Uhr. Keiner da? Hinterlassen Sie auf der Mailbox Ihre Rufnummer und geben Sie Ihren Wunschtermin für das Gespräch an. So fi nden Sie und Ihr Gesprächspartner schneller zusammen. Meetings: Die Zeitkiller entwaffnen Herr Fauler erzählt von seinem letzten Urlaub, Herr Drückermann macht sich mal wieder für ein neues Preismodell stark und Frau Berger ist heute irgendwie nicht ganz bei der Sache. Nach einer halben Stunde geht man auseinander. Resultate? Fehlanzeige. Nur 20 Prozent aller Meetings bringen 80 Prozent der Ergebnisse, ganz nach dem bekannten Pareto-Prinzip. Viele Besprechungen sind also reine Zeit- und Geldverschwendung. Schlimmer noch: Die Zeitkiller ziehen Kraft und Energie von den Aufgaben ab, für die wir eigentlich bezahlt werden. Aber ganz ohne Besprechungen geht es auch nicht. Bevor Sie jedoch zur nächsten großen Debattierrunde einladen, prüfen Sie zunächst, ob ein Termin in großer Runde überhaupt nötig ist oder schlagen Sie technisch einmal ganz neue Wege ein. Beispielsweise indem Sie eine Software für Online-Meetings einsetzen. Ihre Kollegen werden es Ihnen danken. Alternative: Webkonferenzen Webkonferenzen sind nämlich längst in der Lage, die meisten Präsenzmeetings und die üblichen -Ping-Pong-Spiele zu ersetzen. Mehr als ein Internetzugang, ein Headset und ein Browser sind dafür gar nicht mehr nötig. Der Moderator lädt die Teilnehmer per ein, das Meeting startet per Mausklick. Über das Internet können die Teilnehmer gemeinsam am selben Dokument arbeiten und in Bild und Ton so miteinander diskutieren, als säßen sie im selben Raum dabei können sie von überall aus teilnehmen. Das zeitliche und fi nanzielle Einsparpotenzial dieses neuen Werkzeugs ist enorm: Bei Geschäftsreisen fallen ja nicht nur die Reisekosten selbst, sondern vor allem die verlorene Arbeitszeit auf der Autobahn oder im Flieger ins Gewicht. Was hätten Sie in diesen Stunden alles erledigen können? Darüber hinaus können Sie Termine kurzfristiger ansetzen, wichtige Dokumente zügig gemeinsam bearbeiten und Projekte schneller abschließen. Auch 5

6 kurzfristige Entscheidungen lassen sich schnell per Online-Meeting treffen. Sie kommunizieren und arbeiten deutlich effi zienter. Mit Webkonferenzen holen Sie sich Zeit zurück und gewinnen den Freiraum, den sie für neue Ideen und kreative Impulse brauchen. Außerdem tun Sie mit Online-Meetings nebenbei auch noch etwas für die Umwelt: Weil viele Reisen entfallen, sinkt der CO2-Ausstoß. Die Sitzungen lassen sich sogar aufzeichnen. Damit wäre auch schon die lästige Frage geklärt, wer denn heute das Protokoll übernimmt... Online-Meetings bieten sich an für... schnelle Abstimmungen in Projekten mit mehreren Teilnehmern. der gemeinsamen Entwicklung von Produkten mit Experten an unterschiedlichen Standorten. Besprechungen und Abstimmungen mit externen Dienstleistern und Freelancern etwa im Marketing. Schulungen und Weiterbildungen von Mitarbeitern oder Kunden an verteilten. Regeln für erfolgreiche Meetings Ob Präsenz- oder Online-Meeting: Die Regeln für erfolgreiche Sitzungen sind weitgehend dieselben. Nur eine Besprechung, die konkrete Ergebnisse und greifbare Erfolge bringt, macht richtig Spaß. Entscheidend ist daher, Besprechungen gut vorzubereiten, sorgfältig durchzuführen und die Ergebnisse gewissenhaft zu kontrollieren. So ziehen Sie Meetings den Zahn: Zusammensetzung der Teilnehmer Weniger ist mehr: Je größer die Runde, desto schwieriger ist es, am Ende zu einer verbindlichen Entscheidung zu kommen. Außerdem sollten alle wichtigen Personen auch tatsächlich teilnehmen. Prüfen Sie daher vorab: Für wen sind die Inhalte des Meetings relevant? Wer muss nicht oder vielleicht nur kurz dabei sein? Welche Entscheidungsträger sollten unbedingt teilnehmen? Gibt es Experten, die Sie dazubitten sollten? Die Rolle des Moderators Der Erfolg eines Meetings hängt maßgeblich von den Qualitäten des Moderators ab. Er muss dem Gespräch Struktur verleihen und es zielorientiert zum Ergebnis führen: Stoppen Sie thematische Geisterfahrer und notorische Vielredner, aktivieren Sie ruhige Teilnehmer und zeigen Sie Meinungsunterschiede auf. Wichtig: Fassen Sie immer wieder Zwischenergebnisse zusammen und visualisieren Sie diese sei es an einem realen oder virtuellen Flipchart, wie es sie bei Webkonferenzen gibt. So vermeiden Sie Missverständnisse und erhöhen die Verbindlichkeit Ihrer Abmachungen. Die Agenda Die Tagesordnung ist der Routenplan Ihrer Besprechung. Fragen Sie sich vorher: Was sind die Ziele des Meetings? Welche Punkte haben oberste Priorität? Wie sieht der zeitliche Ablauf aus? Woran lässt sich der Erfolg der Besprechung festmachen? Über manche Besprechungsteilnehmer muss man sich fragen: Hilft er eigentlich bei der Lösung, oder ist er Teil des Problems? Robert Jungk, österreichischer Zukunftsforscher 6

7 Das Protokoll Wenn Sie nicht festhalten, was sie besprochen haben, war im Grunde alles umsonst. Das Ergebnisprotokoll kann ein Teilnehmer übernehmen. Es dient als Gedächtnisstütze und sollte so formuliert sein, dass es für jedermann verständlich ist. Bei einem Online-Meeting können Sie den kompletten Verlauf mitschneiden und archivieren. Achtung! Im Idealfall dauert ein Meeting 30, maximal 60 Minuten. Ist abzusehen, dass die Besprechungszeit nicht ausreicht - überziehen Sie nicht, sondern vereinbaren Sie gleich einen neuen Termin. Kleine Checkliste für ein erfolgreiches Meeting So wird Ihre Besprechung garantiert ein Erfolg: 1. Führen Sie nur wirklich notwendige Besprechungen durch. 2. Wählen Sie die Teilnehmer sorgfältig aus. 3. Informieren Sie die Teilnehmer bereits im Vorfeld über alles Wissenswerte. 4. Erstellen Sie eine gut strukturierte Agenda. 5. Achten Sie darauf, den Zeitplan einzuhalten. 6. Vereinbaren Sie Diskussions-Spielregeln für Ihre Meetings. 7. Fassen Sie den Stand der Diskussion immer wieder zusammen. 8. Nutzen Sie die Möglichkeiten zur Visualisierung. 9. Protokollieren Sie die Besprechungsergebnisse. 10. Kontrollieren Sie, ob die verabredeten Maßnahmen eingehalten werden Und nicht zu vergessen: Nur wenn der organisatorische Rahmen stimmt, wird ein Meeting erfolgreich denken Sie also an Raum, Beamer, Overhead-Projektor, Flipchart, Schreibmaterial Fazit: Mehr Zeit für das Wesentliche Der Weg aus dem Kommunikations-Hamsterrad am Arbeitsplatz ist einfacher, als Sie vielleicht denken. Wenn Sie ein paar der vorangehenden Tipps umsetzen, werden Sie sehen, wie schnell sich in Ihrem Alltag neue Zeitfenster öffnen. Stellen sich jetzt einfach mal bildlich vor, wie viel Freiraum Sie gewinnen, weil Sie Ihre Kollegen jetzt häufi ger online treffen und nicht mehr stundenlang zu Meetings anreisen müssen. 7

8 Achten Sie aber darauf, die neu gewonnene Zeit nicht wieder an operative Tätigkeiten voll zu verlieren. Denn dann sind Sie wieder mittendrin im Hamsterrad. Verschnaufen, nachdenken, kreativ sein nutzen Sie die Gelegenheit dazu! Sie werden mehr Freude an ihrem Job empfi nden, produktiver arbeiten und gelassener nach Hause gehen Auch der beste Formel1- Wagen braucht einen Boxenstopp, um wieder aufzutanken. Irgendwann können wir mit unserem eigenen Tempo nicht mehr mithalten und geraten aus dem Gleichgewicht im schlimmsten Fall drohen gesundheitliche Konsequenzen. Kehren Sie der Always-on-Gesellschaft deshalb öfter den Rücken und gehen Sie bewusster mit der Kommunikation am Arbeitsplatz um. Checken Sie Ihre s nur noch zu festen Zeiten. Telefonieren Sie kurz, aber verbindlich. Ersetzen Sie Vor-Ort-Besprechungen häufi ger durch Online-Meetings. Und: Sollten Sie Ihr Smartphone abends auf dem Nachttisch legen schalten Sie es aus. Prof. Dr. Lothar Seiwert: Zeitmanagement-Experte Nummer 1 Fernsehauftritte, Pressekolumnen, mehr als vier Millionen verkaufte Bücher und zahlreiche internationale Auszeichnungen: Prof. Dr. Lothar Seiwert steht wie kein anderer Experte für die Themen Zeitautonomie und Zeitsouveränität. Der prominente Keynote-Redner gehört zum Kreis der Excellent Speakers in Europa. Seine Vorträge in deutscher und englischer Sprache haben in Europa, Asien und den USA mehr als Zuhörer mit Spannung verfolgt. Im Juli 2010 wurde er zum Certifi ed Speaking Professional (CSP) zertifi ziert, der wichtigsten internationalen Speakers-Auszeichnung der US-amerikanischen National Speakers Association (NSA). Diese Zertifi - zierung haben bisher nur 4 deutschsprachige Speaker erhalten. Seine Bücher stürmen immer wieder die Bestsellerlisten. Nach seinen Stationen im Personal- und Bildungswesen zweier Konzerne und seiner Tätigkeit als Management-Consultant einer renommierten Unternehmensberatung lehrte er mehr als zwölf Jahre im Hochschulbereich, zuletzt an der Universität St. Gallen. Aktuelles Buch: Simplify your time Einfach Zeit haben. Campus Verlag, EUR 8

9 Citrix Online Citrix Online stellt sichere und benutzerfreundliche Online-Lösungen zur Zusammenarbeit von Nutzern an jedem Ort bereit. Ob GoToMyPC TM für den Zugriff und die Arbeit an entfernten Standorten, GoToAssist TM für den Kunden-Support, TM für Online Meetings oder GoToWebinar TM für Webinare eingesetzt werden, unsere Kunden mehr als Unternehmen und hunderttausende Einzelpersonen steigern ihre Produktivität, senken ihre Reisekosten und optimieren ihren Vertrieb, ihre Schulungen und ihren Service auf einer globalen Basis. Citrix Online ist ein Geschäftsbereich von Citrix Systems, Inc. (NASDAQ:CTXS). Das Unternehmen hat seinen Sitz in Santa Barbara, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter Dank Web-Collaboration können sich Internetnutzer live gegenseitig die Bildschirmansicht teilen, um Texte, Kalkulationen, Grafiken und sonstige Dokumente gemeinsam zu bearbeiten. Durch die visuelle Echtzeitkommunikation über das Internet lassen sich Reisezeiten und Kosten erheblich reduzieren und die Produktivität erhöhen. Außerdem leisten die Nutzer einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. ausprobieren: Vertrieb kontaktieren Tel gratis testen Citrix Online Division 7414 Hollister Avenue Goleta, CA U.S.A. T Citrix Online Europe Middle East & Africa Citrix Online UK Ltd Chalfont Park House Chalfont Park, Gerrards Cross Bucks SL9 0DZ United Kingdom Citrix Online Asia Pacific Level 3, 1 Julius Ave Riverside Corporate Park North Ryde NSW 2113 Australia T Media inquiries: T T +44 (0) Informationen über Citrix Online Die Lösungen von Citrix Online ermöglichen Menschen, von jedem beliebigen Ort aus zu arbeiten. Unsere Produkte umfassen GoToAssist Remote-Support, GoToManage TM für IT-Management, für Online-Meetings, GoToMyPC für Remote-Zugriff, GoToTraining TM für interaktive Online-Schulungen und GoToWebinar für größere Web-Events Citrix Online, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Citrix ist eine eingetragene Marke von Citrix Systems, Inc. in den USA und anderen Ländern. GoToAssist, GoToManage,, GoToMyPC, GoToTraining und GoToWebinar TM sind Marken bzw. eingetragene Marken von Citrix Systems, LLC, in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken TM und eingetragenen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber /B-50216/PDF

Registrierung für ein Webinar

Registrierung für ein Webinar Registrierung für ein Webinar Kurzanleitung für Teilnehmer Registrierung für ein Webinar 1. Klicken Sie auf den Registrierungs-Link oder die Schaltfläche zur Registrierung, der bzw. die Ihnen auf einer

Mehr

APIs für GoToMeeting Integrations-Services

APIs für GoToMeeting Integrations-Services APIs für Integrations-Services Mit den von Citrix Online bereitgestellten Integrations-Services integrieren Sie nahtlos in vorhandene Systeme (zum Beispiel Ihren CRM-, ERP- oder IT-Systemen) oder Websites.

Mehr

GoToMeeting Corporate Online Meetings Made Easy

GoToMeeting Corporate Online Meetings Made Easy Corporate Online Meetings Made Easy Citrix Corporate erfüllt alle Anforderungen für die Onlinezusammenarbeit sowohl für große Ereignisse als auch für kleine spontane Meetings auf einfache und kosteneffiziente

Mehr

Besser kommunizieren in der globalen Geschäftswelt

Besser kommunizieren in der globalen Geschäftswelt Grenzenlose Geschäfte Besser kommunizieren in der globalen Geschäftswelt Wie Sie global zeit- und kosteneffizient Geschäfte abwickeln 2 Früher kosteten Geschäfte mit Übersee viel Zeit und Geld, aber heute

Mehr

KURZINFORMATION. Mehr Effizienz in Teams Wie Web-Conferencing die Zusammenarbeit in Teams grundlegend verändert hat

KURZINFORMATION. Mehr Effizienz in Teams Wie Web-Conferencing die Zusammenarbeit in Teams grundlegend verändert hat Mehr Effizienz in Teams Wie Web-Conferencing die Zusammenarbeit in Teams grundlegend verändert hat Web-Conferencing hat für viele Menschen jahrelang gewohnte Arbeitsweisen verändert. Zwar hat diese Technik

Mehr

Lösungen für die Zusammenarbeit von Citrix

Lösungen für die Zusammenarbeit von Citrix Lösungen für die Zusammenarbeit von Citrix Ganz gleich, ob Sie spontane Meetings oder unternehmensweite Schulungen durchführen, Citrix bietet die ideale Online-Collaboration-Lösung, die Ihre Anforderungen

Mehr

ifb group AG Citrix SaaS Produkte ermöglichen der ifb group eine produktive Zusammenarbeit sowie schnellen und einfachen Support ifb group AG

ifb group AG Citrix SaaS Produkte ermöglichen der ifb group eine produktive Zusammenarbeit sowie schnellen und einfachen Support ifb group AG ifb group AG Citrix SaaS Produkte ermöglichen der ifb group eine produktive Zusammenarbeit sowie schnellen und einfachen Support 2 Alle Citrix Produkte sind sehr intuitiv gestaltet das ist auch das Feedback,

Mehr

Womit Sie lieber keine Zeit verplempern sollten. Ich grüße Sie,

Womit Sie lieber keine Zeit verplempern sollten. Ich grüße Sie, Ich grüße Sie, nicht nur das was Sie tun ist wichtig, sondern in Zeiten zunehmender Informationsüberflutung ist es wichtiger das was Sie nicht tun. Ich behaupte, dass das Unterlassen bzw. Nicht- Tun mehr

Mehr

Online Meetings: Bewährte Methoden. Wie Sie Ihre Online Meetings erfolgreich durchführen

Online Meetings: Bewährte Methoden. Wie Sie Ihre Online Meetings erfolgreich durchführen Online Meetings: Bewährte Methoden Wie Sie Ihre Online Meetings erfolgreich durchführen Ein Handbuch mit detaillierten Tipps zu den drei Phasen eines Online Meetings: 1. Vor dem Meeting - Vorbereitung

Mehr

Ein Beispiel könnte sein: Umsatzrückgang im stationären Handel da Kunden vermehrt online einkaufen

Ein Beispiel könnte sein: Umsatzrückgang im stationären Handel da Kunden vermehrt online einkaufen Finden eines Themas: Ideal ist es, wenn Sie in Ihrer Präsentation den Bezug zur Praxis herstellen können. Gehen Sie also zu Ihrem Vorgesetzten und fragen Sie nach einer konkreten Problemstellung, die in

Mehr

Videokommunikation. Als wären Sie vor Ort.

Videokommunikation. Als wären Sie vor Ort. Videokommunikation Als wären Sie vor Ort. So einfach wie telefonieren mit wenigen Klicks berufen Sie eine Konferenz ein. Erfolgreiche Fernbeziehung Distanz zur Sache verschafft bekanntlich Überblick. Distanz

Mehr

Was bedeutet Online-Moderation eigentlich? Seite 9. Welche Aufgaben hat ein Online- Moderator zu erfüllen? Seite 16

Was bedeutet Online-Moderation eigentlich? Seite 9. Welche Aufgaben hat ein Online- Moderator zu erfüllen? Seite 16 Was bedeutet Online-Moderation eigentlich? Seite 9 Welche Aufgaben hat ein Online- Moderator zu erfüllen? Seite 16 Was unterscheidet ein Online- Meeting von einem persönlichen Meeting? Seite 18 1. Online-Moderation:

Mehr

Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie,

Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie, Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie, ab dem 01.01.2013 wird für die Online-Schulungen und die Online-Workshops der MEDISTAR-Fachkraft eine neue Schulungs-Software verwendet: GoToWebinar. Technische

Mehr

Der kleine große Unterschied

Der kleine große Unterschied Der kleine große Unterschied Die 10 Gebote für gelungene Online-Präsentationen Inhaltsverzeichnis Regel 1: Kombinieren Sie immer Schrift und Bild... 4 Regel 2: Senden Sie pro Folie genau eine Kernbotschaft...

Mehr

Interviewergebnisse "Leading virtual teams" Peter Böhm

Interviewergebnisse Leading virtual teams Peter Böhm Interviewergebnisse "Leading virtual teams" Peter Böhm befragt wurden 7 Führungskräfte von ABB, Allianz, Dynea, Siemens, SwissRe 1. Virtuelle Kommunikation: Klarheit, Verbindlichkeit. Wie strukturiert

Mehr

Sich melden, nach jemandem fragen

Sich melden, nach jemandem fragen .2 A Track 3 B Track 4 Sich melden, nach jemandem fragen Sie hören vier automatische Hinweisansagen. Ergänzen Sie die Sätze. Kein unter dieser Nummer. 2 Die Rufnummer des hat sich. Bitte wählen Sie: 3

Mehr

Be here, be there, be everywhere.

Be here, be there, be everywhere. Be here, be there, be everywhere. Videokommunikation - auch etwas für Ihr Unternehmen? Unabhängige Untersuchungen in Europa haben gezeigt, dass viele Arbeitnehmer einen Großteil Ihrer Arbeitszeit in Meetings

Mehr

AS-Call Telefonkonferenz

AS-Call Telefonkonferenz AS-Call Telefonkonferenz einfach, flexibel, kostengünstig AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS Infodienste einfach clever kommunizieren AS-Call Telefonkonferenz: Einfach kostengünstig Besprechen

Mehr

4. Hilfreicher Bestandteil des Vertriebsprozesses

4. Hilfreicher Bestandteil des Vertriebsprozesses Kapitel 1 Die Grundlagen guter Webinare 4. Hilfreicher Bestandteil des Vertriebsprozesses Up-Selling und Cross-Selling. Webinare eignen sich hervorragend, um nächste Schritte einzuleiten und beispielsweise

Mehr

Reist Du noch oder schulst Du schon? Wie Sie mit ortsunabhängigen Trainings punkten

Reist Du noch oder schulst Du schon? Wie Sie mit ortsunabhängigen Trainings punkten Reist Du noch oder schulst Du schon? Wie Sie mit ortsunabhängigen Trainings punkten Ihre Sprecherin heute Julia Lenhard Marketing Specialist International Citrix Online Germany GmbH julia.lenhard@citrix.com

Mehr

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten

Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Wertschätzung Mensch Ideen für gesundes Arbeiten Fortbildungsangebote Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit. Franka Meinertzhagen Wissen Klarheit Arbeitserleichterung Entlastung

Mehr

Das Brennercom Webmail

Das Brennercom Webmail Das Brennercom Webmail Webmail-Zugang Das Webmail Brennercom ermöglicht Ihnen einen weltweiten Zugriff auf Ihre E-Mails. Um in Ihre Webmail einzusteigen, öffnen Sie bitte unsere Startseite www.brennercom.it

Mehr

Web-Collaboration als Vertriebsplattform

Web-Collaboration als Vertriebsplattform BDI Business Development International WE PROMOTE YOUR BUSINESS Web-Collaboration als Vertriebsplattform Referent: Hans Dahmen Münchner Unternehmerkreis IT 07. August 2008 Copyright Business Development

Mehr

amplifyteams Unified Communications als Schlüsseltechnologie für mobile Teamarbeit

amplifyteams Unified Communications als Schlüsseltechnologie für mobile Teamarbeit amplifyteams Unified Communications als Schlüsseltechnologie für mobile Teamarbeit Page 1 Copyright Siemens Enterprise Communications GmbH 20123 2013. All rights reserved. Die Art und Weise der Zusammenarbeit

Mehr

Von Situational Leadership zu Situational Coaching

Von Situational Leadership zu Situational Coaching Von Situational Leadership zu Situational Coaching Unterstützen S3 Coachen S2 Delegieren S4 Vorgeben S1 Reifegrad copyright: Dr. Reiner Czichos 1 Reifegrad-Level und situationsgerechte Führungsstile Reifegrad

Mehr

SURFLINK. Smartphone- & HörSystem-Zubehör

SURFLINK. Smartphone- & HörSystem-Zubehör SURFLINK Smartphone- & HörSystem-Zubehör Surflink Mobile 2 der Alleskönner Komfortable Konnektivität Smartphone Laute Umgebungen Vorträge Zusammen mit SurfLink-kompatiblen, drahtlosen HörSystemen bietet

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012 Flexibler Arbeitsplatz ManagedService Exchange Home Office Day 2012 Die Mitarbeitenden von SmartIT arbeiten täglich an unterschiedlichen Orten. Sei es vor Ort beim Kunden, im SmartIT Büro oder von zu Hause

Mehr

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services Vodafone Unified Communications Erste Schritte mit Microsoft Online Services 02 Anleitung für Einsteiger Vodafone Unified Communications Optimieren Sie mit Vodafone Unified Communications Ihre Zeit. Sie

Mehr

Vodafone Conferencing. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten

Vodafone Conferencing. Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten Stellen Sie sich vor, Sie könnten Aufwand und Kosten reduzieren, um mit Mitarbeitern in Kontakt zu treten Räumlich getrennte Teams effektiver führen, Reisekosten reduzieren, Präsentationen verbessern und

Mehr

Steigern Sie mit PEP die Wertschöpfung im Office.

Steigern Sie mit PEP die Wertschöpfung im Office. Steigern Sie mit PEP die Wertschöpfung im Office. Herzlich Willkommen! Effizient als Führungskraft Gewinnen Sie 6 Stunden Zeit pro Woche! Österreichischer Dentalverband, 28.06.2014 Mag. Johannes Ernst

Mehr

Anwendungstipps FOCUS FACT. für die Arbeit mit dem Zencover Notizbuch. 1. Der Allgemeine Aufbau des Zencover Notizbuchs

Anwendungstipps FOCUS FACT. für die Arbeit mit dem Zencover Notizbuch. 1. Der Allgemeine Aufbau des Zencover Notizbuchs Anwendungstipps für die Arbeit mit dem Zencover Notizbuch 1. Der Allgemeine Aufbau des Zencover Notizbuchs Zencover ist ein Notizbuch, das Dir hilft, Deinen Alltag produktiver zu gestalten. Du musst keine

Mehr

Meetings ergebniswirksam und motivierend gestalten

Meetings ergebniswirksam und motivierend gestalten Meetings ergebniswirksam und motivierend gestalten inkl. Quick Check und UmsetzungsCoaching Linz, 13. Jänner 2010 Harald Beyrer, Geschäftsführer Mobil: 0676.846450.13; Email: beyrer@beyrerconsulting.com

Mehr

5 goldene Regeln für Online-Meetings

5 goldene Regeln für Online-Meetings KOMPAKT & KOMPETENT Holen Sie sich die EXPERTEN-TIPPS! Kostenlosen Adobe Connect Account einrichten. Einfach klicken und testen! 5 goldene Regeln für Online-Meetings oder wie Sie in viralen Zeiten Ihre

Mehr

MEETINGBOARD MEETINGPAD MEETING SOFTWARE MEETING SERVICES interwri nterwrite MEETING SUITE IM ZEICHEN ERFOLGREICHER MEETINGS meetingboard Machen Sie mehr aus Ihren Präsentationen. Das InterWrite MeetingBoard

Mehr

Zeitmanagement. Gut organisiert. Mit richtigem Zeitmanagement den Überblick behalten

Zeitmanagement. Gut organisiert. Mit richtigem Zeitmanagement den Überblick behalten Folie 1 Gut organisiert Mit richtigem Zeitmanagement den Überblick behalten Carpe diem. Gar nicht so einfach. Folie 2 Zeit ist für uns Menschen eine wichtige und leider begrenzte Ressource. Das ist mit

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Arne Timm Personalentwicklung

Arne Timm Personalentwicklung Arne Timm Sei was du dir wünschst! Sei was Du Dir wünschst! Arne Timm Das klingt doch gut, oder? Es wird aber in Zeiten zunehmender Veränderungen in Unternehmen immer schwerer. Anforderungen an Führungskräfte

Mehr

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. GoToWebinar Teilnehmeranleitung http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Inhalte Teilnehmen an einer Sitzung... 1 Teilnehmen an einer Sitzung über die Einladungs-E-Mail...

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Lindenbaum Schrittanleitung. Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren

Lindenbaum Schrittanleitung. Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren Telefonkonferenz durchführen Anleitung für Moderatoren Gehen Sie auf www.go.lindenbaum.eu und klicken Sie auf Login. Geben Sie bei Login Moderator Benutzername und Passwort ein und klicken Sie auf Login

Mehr

Wie wir damit umgehen können.

Wie wir damit umgehen können. Wie wir damit umgehen können. 20.05.2015 Die 5 Schritte zu einem aufgeräumten Alltag 1. Sich bewusst werden, welche Aufgaben alle anfallen. Es ist schlichtweg viel und mehr als vorab angenommen. 20.05.2015

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

ZEITMANAGEMENT. Analyse

ZEITMANAGEMENT. Analyse ZEITMANAGEMENT ZEITMANAGEMENT Zeitmanagement ist der Prozess Ihr Leben durch die Nutzung der Zeit zu steuern. Jeder hat die gleichen 168 Stunden pro Woche. Wenn Sie Ihre Zeit proaktiv verwalten, bestimmen

Mehr

Onlineschulung. Wir setzen Maßstäbe! zu aktuellen Themen. Wago-Curadata Steuerberatungs-Systeme GmbH Schleißheimer Straße 282 80809 München

Onlineschulung. Wir setzen Maßstäbe! zu aktuellen Themen. Wago-Curadata Steuerberatungs-Systeme GmbH Schleißheimer Straße 282 80809 München Wir setzen Maßstäbe! Onlineschulung zu aktuellen Themen Januar 2006 Steuerberatungs-Systeme GmbH Schleißheimer Straße 282 80809 München Inhalt 1. Was benötigen Sie für eine Onlineschulung? 2. Was ist Netviewer?

Mehr

Der Einsatz Virtueller Klassenräume. Am Beispiel des Virtuellen Klassenraums SmileTiger

Der Einsatz Virtueller Klassenräume. Am Beispiel des Virtuellen Klassenraums SmileTiger Der Einsatz Virtueller Klassenräume Am Beispiel des Virtuellen Klassenraums SmileTiger Was ist eigentlich ein Virtueller Klassenraum? Live kommunizieren über das Internet Arbeitsplatzrechner als Kommunikationszentrale

Mehr

Citrix GoToAssist Corporate Sicherheits Whitepaper

Citrix GoToAssist Corporate Sicherheits Whitepaper Citrix Corporate Sicherheits Whitepaper Corporate umfasst stabile End-to-End-Sicherheitseinstellungen, die sowohl vor passiven als auch aktiven Angriffen auf die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit

Mehr

Bring your own Device BYOD Als IT-Verantwortlicher richtig reagieren und rechtssicher gestalten

Bring your own Device BYOD Als IT-Verantwortlicher richtig reagieren und rechtssicher gestalten Bring your own Device BYOD Als IT-Verantwortlicher richtig reagieren und rechtssicher gestalten Horst Speichert mit Unterstützung durch Inhalt Vorwort 3 Hinweis - Disclaimer 3 1. Duldung vermeiden, aktive

Mehr

Den Markt und die Konkurrenz fest im Blick

Den Markt und die Konkurrenz fest im Blick Whitepaper Den Markt und die Konkurrenz fest im Blick Warum Wettbewerbsbeobachtung im Geschäftsleben immer wichtiger wird Unterstützt durch Intro Schlecker und KarstadtQuelle sind Geschichte. Putzmeister

Mehr

Spezielle Lösungen für Arztpraxen

Spezielle Lösungen für Arztpraxen FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH Spezielle Lösungen für Arztpraxen 1 Inhalt 1 Einführung Seite 3 2 Wie können Sie die Arbeitsabläufe in Ihrer Arztpraxis optimieren und dadurch die Patientenzufriedenheit

Mehr

Da aus Kostengründen immer mehr Arbeitsplätze eingespart werden, fällt für den einzelnen

Da aus Kostengründen immer mehr Arbeitsplätze eingespart werden, fällt für den einzelnen 1 Warum Zeitmanagement so wichtig ist Warum Zeitmanagement so wichtig ist In diesem Kapitel Erfolg durch Zeitmanagement Qualität statt Quantität Testen Sie Ihre Zeitmanagement-Fähigkeiten 1 Da aus Kostengründen

Mehr

Anleitung zur Faxnummermitnahme

Anleitung zur Faxnummermitnahme Wie Ihre Faxnummer How to port zu your Popfax number portieren to Popfax lassen Easy, inexpensive Effective! Anleitung zur Faxnummermitnahme 15.11.2014 Popfax.com, Popfax, der weltweiten professional profesioneller

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Bis 2015 soll

Mehr

101 Tipps - Besprechungen organisieren

101 Tipps - Besprechungen organisieren IcosAkademie...einfach mehr Erfolg! 101 Tipps - Besprechungen organisieren Checkliste Besprechungen Führung Checkliste 101 Tipps für erfolgreiche Besprechungen 1. Vorbereitung... 2 2. Zeitplanung... 3

Mehr

Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks

Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks Lotus Notes E-Mail Tipps und Tricks Lotus Notes bietet viele Möglichkeiten, die Ihnen helfen können, Ihre E-Mails zu organisieren, priorisieren und die Bearbeitungszeit gering zu halten. Diese zeitsparenden

Mehr

9. Integrationsmanager-Briefing. 13. Juni 2012

9. Integrationsmanager-Briefing. 13. Juni 2012 9. Integrationsmanager-Briefing 13. Juni 2012 Effiziente Meetings Alfred Bertschinger, Effiziente Meetings «Dabeisitzen ist alles!» «Braucht es diese Sitzung tatsächlich?» Seite 2 Agenda 1. Was ist ein

Mehr

Herzlich Willkommen. Professioneller Umgang mit Mandanten am Telefon. zum bfd-online-seminar. Beate Schulz

Herzlich Willkommen. Professioneller Umgang mit Mandanten am Telefon. zum bfd-online-seminar. Beate Schulz Herzlich Willkommen zum bfd-online-seminar Professioneller Umgang mit Mandanten am Telefon Beate Schulz Online-Seminarreihe Dieses bfd-online-seminar ist Teil einer umfassenden Veranstaltungsreihe auf

Mehr

When meetings really matter

When meetings really matter When meetings really matter Konferenzen über das Internet Sprechen Sie mit Kunden und Kollegen über Skype, Microsoft OSC oder andere Kommunikationsprogramme im Computer? Dann sollten Sie Konftel als Schallquelle

Mehr

Verbesserung der internen Kommunikation Effektive Maßnahmen und Praxistipps

Verbesserung der internen Kommunikation Effektive Maßnahmen und Praxistipps Kanzleiorganisation 20062630-0 Informationen steuern Verbesserung der internen Kommunikation Effektive Maßnahmen und Praxistipps von Mag. StB Stefan Lami, Tirol* Aussagen wie Das müssten Sie doch wissen!

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

Bedienungsanleitung BITel WebMail

Bedienungsanleitung BITel WebMail 1. BITel WebMail Ob im Büro, auf Geschäftsreise, oder im Urlaub von überall auf der Welt kann der eigene elektronische Posteingang abgerufen und die Post wie gewohnt bearbeitet, versendet oder weitergeleitet

Mehr

Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung.

Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung. Weitere Informationen zu Telefonkonferenz, WebPräsentation und WebMeeting. Ihre Bedienungsanleitung. Inhalt. 1. Telefonkonferenz 1.1 Anmelden 1.2 Einstieg Konferenzportal 1.3 Konferenzauswahl 1.4 Konferenz

Mehr

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO

Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Seite 1 Ihre Funktion: Leitung Finanzen CFO Als zuständige Person werden Sie sich in erster Linie mit den Zahlen der Unternehmung auseinander setzen. Es ist also wichtig, dass Sie einen ersten Überblick

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Secure Mail Specials. Wir denken weiter. The Secure Mail Company

Secure Mail Specials. Wir denken weiter. The Secure Mail Company Secure Mail Specials. Wir denken weiter. The Secure Mail Company Secure Mail Specials 2 Secure Mail Specials Für jedes Unternehmen die perfekt passende Lösung. Lösungen Secure Mail ist als 1:1-Funktion

Mehr

LEITFADEN. ebusiness Lösung - Webinar. Von Präsenz zu Online - Weiterbildungen und Schulungen besuchen ohne vor Ort zu sein

LEITFADEN. ebusiness Lösung - Webinar. Von Präsenz zu Online - Weiterbildungen und Schulungen besuchen ohne vor Ort zu sein LEITFADEN ebusiness Lösung - Webinar Von Präsenz zu Online - Weiterbildungen und Schulungen besuchen ohne vor Ort zu sein Impressum Herausgeber ebusiness Lotse Darmstadt-Dieburg Hochschule Darmstadt Institut

Mehr

Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern!

Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern! Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern! Was genau ist die Online-Leadership-Platform? Die Online-Leadership-Platform ist ein mehrmonatiges Führungstraining mit Videos, Webinaren, 1:1-Coaching und

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. tatort.be Ausgezeichnete Partnerschaft Polycom Country Partner Award Switzerland

Mehr

Zeit ist Geld, E-Mailen auch

Zeit ist Geld, E-Mailen auch Zeit ist Geld, E-Mailen auch Kleiner Leitfaden zum E-Mail-Management Träger des BIEG Hessen Frankfurt am Main Fulda Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Offenbach am Main 1/6 Zeit ist Geld, E-Mailen auch Die E-Mail

Mehr

Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren

Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren Soziale Kompetenz Organisieren und Strukturieren Gertrud Zeller Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren Verlag Dashöfer Gertrud Zeller Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren Verlag Dashçfer

Mehr

3. Durchführung einer Online-Moderation Die Werkzeuge der Online-Moderation Der Moderationszyklus in 6 Phasen

3. Durchführung einer Online-Moderation Die Werkzeuge der Online-Moderation Der Moderationszyklus in 6 Phasen Inhalt Vorwort 6 1. Online-Moderation: worauf es dabei ankommt 8 Meetings im virtuellen Raum Die Aufgaben des Online-Moderators Die Besonderheiten eines Online-Meetings 2. Vorbereitung einer Online-Moderation

Mehr

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com

bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com bluepbx die virtuelle Telefonanlage VoIP Telefonie für Ihr Business www.bluepbx.com Alles was Sie für Ihre Business-Kommunikation brauchen Unsere Cloud-Telefonanlage bietet alle wichtigen Funktionen zum

Mehr

Helmut Kleinschmidt. Pflicht ab 31.03.2014

Helmut Kleinschmidt. Pflicht ab 31.03.2014 Pflicht ab 31.03.2014 Das Wichtigste im Überblick Das Wichtigste im Überblick Kostenlose Initiative für mehr Sicherheit Die Initiative von E-Mail @t-online.de, Freenet, GMX und WEB.DE bietet hohe Sicherheits-

Mehr

Studie. E-Mail- und Kommunikationsmanagement

Studie. E-Mail- und Kommunikationsmanagement Studie E-Mail- und Kommunikationsmanagement In Kooperation mit Leuphana Universität Lüneburg Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Methodisches Vorgehen... 4 Kernhypothese... 4 Soziodemographische Daten...

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr

Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren

Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren Soziale Kompetenz Organisieren und Strukturieren Gertrud Zeller Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren Verlag Dashöfer Gertrud Zeller Besprechungen sicher und sinnvoll protokollieren 2007 Dashöfer

Mehr

Sitzungsleitung. Dr. Urs-Peter Oberlin www.oberlin.ch 1/5

Sitzungsleitung. Dr. Urs-Peter Oberlin www.oberlin.ch 1/5 Führungskräfte aller Ebenen verbringen einen grossen Teil ihrer Arbeitszeit an Sitzungen, Meetings und Besprechungen. Viele dieser Veranstaltungen werden von den Teilnehmern selbst als pure Zeitverschwendung

Mehr

Jeder hat Zeit Tipps und Tricks für ein effektives Zeitmanagement

Jeder hat Zeit Tipps und Tricks für ein effektives Zeitmanagement Jeder hat Zeit Tipps und Tricks für ein effektives Zeitmanagement Vortrag im Rahmen des Internen Forschungskolloquiums, FG Verteilte Teams Universität Kassel, Fachbereich Elektrotechnik/Informatik Mittwoch,

Mehr

OfficeLine. Wir sind Sie.

OfficeLine. Wir sind Sie. OfficeLine. Wir sind Sie. - Ihr persönlicher Sekretariatsdienst - Print Aufträge - Konferenzräume Swiss5 AG Münchensteinerstrasse 270 CH-4053 Basel Tel. +41 445814444 E-mail: vertrieb@swiss5.com Produkt

Mehr

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi GDILine Auftrag & Warenwirtschaft GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Klar, alles voll im Griff! Grenzenlose Handlungsfreiheit: WaWi ALLES IST IN BEWEGUNG: Die Märkte

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Inhalt SIM-Karte 4 Mailbox 5 SMS 7 MMS 8 Mobiles Internet 9 Gut zu wissen 10 Rufnummer mitnehmen Kundenbetreuung Rechtliche Hinweise 2 Herzlich willkommen Schön, dass Sie sich für

Mehr

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Inhalt Approved Copy Template (ACT)... 2 Produktübersicht... 2 [Produktname]... 2 [Alleinstellungsmerkmal]... 2 [Kurzbeschreibung]... 2 [Werbezeile

Mehr

Empfehlungen zum Einsatz und Umgang mit E-Mails

Empfehlungen zum Einsatz und Umgang mit E-Mails Stand: Oktober 2013 Empfehlungen zum Einsatz und Umgang mit E-Mails E-Mails sind in der täglichen Arbeit neben dem persönlichen Gespräch, Telefonaten und brieflicher Korrespondenz unerlässlich. Gerade

Mehr

Vorteile für den IT Administrator

Vorteile für den IT Administrator BlackBerry Mobile Voice System (BlackBerry MVS) bringt Festnetz- Funktionalität nativ auf Ihr BlackBerry Smartphone mit Wi-Fi - und Call-Back- Möglichkeiten. (1), (2), (3) Gespräche können über Wi-Fi geführt

Mehr

План практичних занять. Змістовий модуль1 «Erfolgreich bei Präsentationen (Проведення ефективних презентацій)»

План практичних занять. Змістовий модуль1 «Erfolgreich bei Präsentationen (Проведення ефективних презентацій)» План практичних занять Тема Змістовий модуль1 «Erfolgreich bei Präsentationen (Проведення ефективних презентацій)» 1 ПЗ.01 Kontakte mit deutschsprachigen Geschäftspartnern und - partnerinnen 1. Vorstellung,

Mehr

Mehr als nur Kaffeegespräche

Mehr als nur Kaffeegespräche Mehr als nur Kaffeegespräche 10 Tipps für eine bessere Unternehmenskommunikation Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 03 01. Videokonferenzen statt Telefonkonferenzen 04 02. Firmenchats für schnelle

Mehr

Inhalt. n 1. Schnell loslegen Outlook.com sofort nutzen... 9. n 2. Fliegender Wechsel auf Outlook.com umsteigen... 23

Inhalt. n 1. Schnell loslegen Outlook.com sofort nutzen... 9. n 2. Fliegender Wechsel auf Outlook.com umsteigen... 23 Inhalt n 1. Schnell loslegen Outlook.com sofort nutzen... 9 Der schnelle Überblick: Was kann das neue Outlook.com?... 10 Ein neues E-Mail-Konto problemlos einrichten... 11 Ihr Benutzerprofil... 12 Aufgeräumt

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. UltraCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die UltraCard? Mit der UltraCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

IBM Verse die Zukunft der E-Mail Kommunikation

IBM Verse die Zukunft der E-Mail Kommunikation CENIT EIM Innovations-Tag, 09. Juni 2015 Empower Your Digital Business! IBM Verse die Zukunft der E-Mail Kommunikation Steffen Lörcher Leiter Collaboration Management Stuttgart Agenda 1. Was ist IBM Verse?

Mehr

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen.

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Dieser Teil besteht aus insgesamt sieben Aufgaben, in denen Ihnen unterschiedliche Situationen aus dem Universitätsleben

Mehr

Hinweise zum Thema Datensicherung

Hinweise zum Thema Datensicherung Hinweise zum Thema Datensicherung 8 Goldene Regeln für Ihre Datensicherung 1 Einfachheit Was anstrengend und unbequem ist, wird lästig und bald nicht mehr gemacht. Halten Sie daher den Vorgang der Sicherung

Mehr

Benutzerleitfaden. Outlook Exchange

Benutzerleitfaden. Outlook Exchange Benutzerleitfaden Outlook Exchange Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis 1.0 Ansprechpartner... 3 2.0 Archivierung.... 4 3.0 Öffnen von Archivdateien... 8 4.0 Freigabe von Postfächern, Ordnern und Kalendern...

Mehr

BIA-Wissensreihe Teil 4. Mind Mapping Methode. Bildungsakademie Sigmaringen

BIA-Wissensreihe Teil 4. Mind Mapping Methode. Bildungsakademie Sigmaringen BIA-Wissensreihe Teil 4 Mind Mapping Methode Bildungsakademie Sigmaringen Inhalt Warum Mind Mapping? Für wen sind Mind Maps sinnvoll? Wie erstellt man Mind Maps? Mind Mapping Software 3 4 5 7 2 1. Warum

Mehr

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt?

So planen Sie Veranstaltungen. Marketing. Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? So planen Sie Veranstaltungen Marketing Aktion: Termin: Tage / Wochen vor Anzeigenschluss Ihr Termin Erledigt? 1. Idee, Ziel und Größe der Aktion festlegen ca. 12-24 Wochen 2. Detail Konzept ca. 12 Wochen

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Outlook 2003. 5.1 Nachrichten empfangen und versenden

Herzlich willkommen zum Kurs MS Outlook 2003. 5.1 Nachrichten empfangen und versenden Herzlich willkommen zum Kurs "MS Outlook 2003 5 Übungsaufgaben Komplexe Aufgaben mit Lösungshinweisen und Musterlösungen erleichtern das Verständnis. Die folgenden Übungsaufgaben sind mit den jeweils relevanten

Mehr