Digitales Immobilienmanagement erfolgreich einführen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Digitales Immobilienmanagement erfolgreich einführen"

Transkript

1 01/2015 Digitales Immobilienmanagement erfolgreich einführen Verlockende Aussichten: eine zentrale digitale Datenablage, effizientere Workflows, optimierte Koordination von Dienstleistern und nicht zuletzt: Kosteneinsparungen. Doch der Wechsel zum Digitalen Immobilienmanagement stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. Dieses Whitepaper zeigt, was Sie bei der Einführung beachten müssen und wie die Umstellung gelingt.

2 Wenn Aktenordner zu Nullen und Einsen werden WARUM DIGITALES IMMOBILIENMANAGEMENT? Zunächst einmal: weil umfangreichere Immobilienbestände auch umfangreiche Dokumente und Datenmengen erzeugen. Und weil es im Interesse eines Immobilienunternehmens ist, auf die Dokumente jederzeit Zugriff zu haben und den besten Nutzen aus den Daten zu generieren. Häufig ist der Dokumentenbestand jedoch nicht nur sehr umfangreich, sondern zudem dezentral gespeichert und in heterogenen Applikationen verarbeitet. Ursache hierfür ist die Spezialisierung der Marktteilnehmer. Fonds Manager, Asset Manager, Property Manager und Facility Manager jeder verfügt über relevante Unterlagen, die häufig nach eigenem Dafürhalten in eigenen Systemen verwaltet werden. Solche Medienbrüche erschweren die notwendige Zusammenführung und Auswertung der Daten. Studien zufolge dauert es bis zu vier Monate, um beispielsweise im Verkauf transaktionsrelevante Unterlagen bei den verschiedenen Dienstleistern abzufragen. Bei der Bewertung der Immobilien sieht es genauso aus. Und wenn die Dokumente dann vorliegen, ist noch nicht einmal gewährleistet, dass die Unterlagen auch konsistent und markttauglich sind. Herausforderungen stellen sich besonders bei einem Dienstleisterwechsel. In diesem Fall müssen die Unterlagen von einem Dienstleister zum neuen überführt werden anstatt zentral beim Eigentümer zu liegen. Wer einen Auftrag verliert und seinem Nachfolger die Unterlagen zur Verfügung stellen muss, wird diese Aufgabe nicht unbedingt priorisieren. Schnelligkeit, Vollständigkeit und Sorgfältigkeit lassen schnell zu wünschen übrig. Hier setzt effizientes Digitales Immobilienmanagement an. Mit einer ganzheitlichen Softwarelösung, die auf die wichtigsten Dokumentenbestände zugreift, diese integriert verarbeitet und mit einem einheitlichen Kennzahlensystem versieht. Auf diese Weise wird der gesamte Dokumentenbestand für Sie lesbar, Prognosen werden fundierter und für jeden Workflow werden die benötigten Informationen zentral und tagesaktuell bereitgestellt. Zusätzlicher Effekt: Arbeitsprozesse, die früher streng sequentiell angelegt sein mussten, können über weite Strecken parallel stattfinden und somit schneller und effizienter. Dieser Leitfaden hilft Ihnen, die Vorteile des Digitalen Immobilienmanagements für Ihr Unternehmen zu erkennen und die einzelnen Schritte zur Einführung zu planen. 2. DIGITALES IMMOBILIENMANAGEMENT INSTITUTIONELLER BESTANDSHALTER IN DEUTSCHLAND Innerhalb von drei Jahren hat sich die Anzahl der Nutzer von Dokumenten-Management-Systemen (DMS) mehr als verdoppelt % 21% 40% Ablage in ein zentrales DMS Ablage in mehrere Systeme 15% Ablage ohne DMS 61% 45% Quelle: Kundenauswertung BNP Paribas Real Estate Consult GmbH ABBILDUNG 1: DEUTLICHER ANSTIEG BEI DER NUTZUNG VON DMS-SYSTEMEN 2

3 Auch wenn Bestandhalter zur Zeit mehrheitlich kein bzw. mehrere Ablagesystems nutzen, ist ein deutlicher Trend zum Digitalen Immobilienmanagement zu verzeichnen. Verschiedene Faktoren sind für diese Entwicklung ausschlaggebend: Zunehmendes Outsourcing von Dienstleistungen wie Property- und Facility-Management und damit erhöhte Ansprüche an die Dienstleistersteuerung und -kontrolle Zunehmende rechtliche Anforderungen an das Reporting (Stichwort: Quartalsbewertung) Wunsch nach Flexibilisierung im Portfolio- und Asset-Management mit Erhöhung der Funktionalität Deutlich steigender Dokumentenumfang bei Errichtung, Betrieb und Verkauf von Objekten 3. WAS LANGE WÄHRT IST NICHT IMMER GUT Womöglich haben sich Ihre Mitarbeiter und Dienstleister über die Jahre an spezielle Anwendungen gewöhnt. Die Navigation läuft fast automatisch, die Short-Cuts sitzen. Doch etabliert kann auch veraltet bedeuten. Traditionelle Anwendungen reagieren bisweilen äußerst behäbig auf wechselnde Anforderungen. Besonders im Hinblick auf Performance und Usability hat die IT-Branche in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchgemacht. Bei alteingesessenen Anbietern lassen Geschwindigkeit, Design und Nutzerführung dann häufig zu wünschen übrig auf Kosten der Adaptionsraten. Und ohne hohe Adaptionsraten entwickelt sich ein System über kurz oder lang zum Datenfriedhof. Es gilt demnach kritisch zu hinterfragen, ob die Idee einer Anwendung bei ihrer Einführung sich auch in tatsächlicher Nutzung niederschlägt. Ältere Anwendungen weisen zudem häufig ein zuviel an Möglichkeiten auf. Was zunächst gut und flexibel klingt, erweist sich im Alltag des Benutzers gern als kompliziert und fehlerträchtig. Der Trend geht heutzutage in eine andere Richtung: hin zu hoch spezialisierten, branchenfokussierten Anwendungen. Nach der Devise weniger ist manchmal mehr unterstützen voreingestellte Workflows gezielt die Arbeitsprozesse, verschlanken die Routinen oder übernehmen sie teilweise sogar ganz. Software, die schon lange am Markt ist, bindet darüber hinaus häufig wertvolle Ressourcen für Weiterentwicklung und Wartung. Wenn selbst kleine Änderungen einen internen oder externen IT-Spezialisten (mit hohen Tagessätzen) erfordern, sollten Sie über eine Neustrukturierung nachdenken. DIGITALES IMMOBILIENMANAGEMENT UND MOBILE NUTZUNG Tablets und Smartphones werden zunehmend als Plattformen für das Immobilienmanagement genutzt. Mobile Web-Applikationen bringen Datenstand, Kennzahlen und Funktionalitäten dorthin, wo Asset- oder Facility- Manager sie benötigen. Mit einer Lösung, die Ihre Prozesse nachvollziehbar abbildet und flexibel an neue Anforderungen angepasst werden kann. Und auch das muss erwähnt werden: nicht immer reagieren Mitarbeiter ausschließlich positiv auf Änderungen in ihrer IT-Umgebung. Neue Strukturen stellen die Mitarbeiter vor neue Herausforderungen, Workflows müssen angepasst, Gewohnheiten aufgegeben werden. In jedem Fall sollten Sie die Einführung neuer Software und Workflows frühzeitig kommunizieren und möglichst alle Mitarbeiter (und ggf. Ihre Dienstleister) in den Prozess einbinden (Change Management). Wer sich aktiv beteiligt, findet sich auch in der neuen Software-Umgebung wieder und nimmt diese umso eher an. Das gilt besonders auch für eine vorhandene IT-Abteilung. Lassen Sie sich nicht entmutigen wenn Ihre IT-Experten zunächst abwinken: Schwer zu integrieren oder Wo ist die SAP-Schnittstelle? Sicher, jeder muss seinen Standpunkt vertreten und sein Know-how einbringen können. Führen Sie sich jedoch schlussendlich vor Augen, dass Ihr Unternehmen erfolgreich sein soll und auch, aber nicht nur Ihre IT-Abteilung. DIGITALES IMMOBILIENMANAGEMENT: WIE SIE IHRE MITARBEITER AKTIV EINBINDEN Der langfristige Erfolg eines Digitalen Immobilienmanagements hängt wesentlich von der Akzeptanz der Mitarbeiter ab. Nutzen Sie deren Erfahrung und Meinung und gestalten Sie gemeinsam das neue System. Fachwissen nutzen Lassen Sie vorhandene Strukturen dokumentieren und integrieren Sie bewährte Arbeitabläufe in das neue System Anregungen aufnehmen Lassen Sie Ihre Mitarbeiter Vorschläge zur Ausgestaltung des Systems machen Probleme thematisieren Was behindert oder stört die derzeitigen Arbeitsabläufe? Aktuell und transparent kommunizieren Informieren Sie rechtzeitig und umfassend über neue Entwicklungen und holen Sie regelmäßig Feedback ein. 3

4 4. DEN BEDARF ERKENNEN UND DOKUMENTIEREN So vielfältig wie ein Unternehmen sind auch die Arbeitsweisen. Verkürzt: Der Asset Manager legt Originalmietverträge zentral auf dem Firmenlaufwerk ab, der Property Manager arbeitet seit Jahren mit einer Kombination aus Firmenlaufwerk und Handakte und der Facility Manager blättert im Notizbuch. Folge: Nach jahrelanger Nutzung sind unzählige Ordner und Ablagen entstanden, Dokumente werden nicht gefunden und deshalb doppelt abgelegt, das zentrale Laufwerk ist überlastet und wird zunehmend langsamer. Auch wenn das Chaos häufig erkannt wird der Mut, das bestehende System zu ändern, fehlt. Jahrelang lief ja alles... Um die richtige zukünftige Software zu finden, würden deshalb im ersten Schritt alle genutzten Systeme dokumentiert und die damit verknüpften Workflows aufgelistet werden. Darüber hinaus sollten alle Abteilungen ihren speziellen Bedarf und ihre zusätzlichen Wünsche formulieren. Orientieren Sie sich dabei an Fragen wie... Welche Funktionen werden besonders häufig bzw. gar nicht genutzt? Welche Abteilung greift auf welche Dokumente zu? Wer ist für welches Dokument bzw. welche Dokumentenkategorie verantwortlich? Über welche Änderungen muss welche Abteilung informiert werden? Wie sollen Administrator- und Zugriffsrechte geregelt werden? Welche Routinen und Abfragen sorgen z. B. für eine eindeutige Benamung von Dokumenten? Am besten bündeln Sie sämtliche Dokumentationen und Anforderungen in einem Pflichtenheft, das am Ende des Prozesses von allen Beteiligten abgesegnet wird. Somit sind alle Must Haves dokumentiert und die daraus resultierenden Minimalanforderungen allen bekannt. 5. EIGENENTWICKLUNG VS. STANDARD-SOFTWARE Der Weg zur selbst entwickelten Software ist kurvenreich und steinig. Planung, Entwicklung und Implementierung sind detailreich, aufwändig und auch konfliktträchtig. Darüber hinaus sorgen langwierige Entwicklungsprozesse unter Umständen dafür, dass wichtige Ressourcen von Ihrer Kernkompetenz, dem Immobilienmanagement, abgezogen werden müssen. Die Anschaffung einer Standardsoftware ist meist der gangbarere Weg. Sie profitieren dabei von den langjährigen Erfahrungen der Entwickler und anderen Nutzer und sparen sich die langwierige Eigenentwicklung bei kürzerer Einführungszeit. Mit großer Wahrscheinlichkeit finden Sie Ihre Must Haves in den guten Standardlösungen bereits gut abgebildet. Achten Sie jedoch darauf, dass sich die Software in Ihre Gesamt-IT-Struktur integrieren lässt und dass sie in der weiteren Verwendung anpassungsfähig bleibt. Von exotischen Lösungen profitieren meist nur die Software-Händler und einige Entwickler, die auf Folgeaufträge spekulieren. 6. KAUFENTSCHEIDUNG: DIE KATZE IM SACK? Werbebroschüren und motivierte Vertriebsmitarbeiter können mit blumigen Beschreibungen eine Menge versprechen. Prüfen Sie diese Informationen gründlich und kritisch. Nehmen Sie sich die Zeit, genau abzugleichen, ob die Software tatsächlich Ihre Anforderungen und Wünsche abbilden kann. Decken sich die Features mit Ihren Must Haves? Fragen Sie nach. Lassen Sie sich am besten das Produkt und seine Leistungsfähigkeit vorführen. Klären sollten Sie außerdem, wie einfach Anpassungen und Ergänzungen vorzunehmen sind. Und: Können diese Weiterentwicklungen eigenständig durchgeführt werden oder muss jedes mal ein IT-Experte eingeflogen werden? Sie sind der Experte für die Prozesse in Ihrem Unternehmen. Sehen Sie zu, dass diese Prozesse sich in der neuen Software wiederfinden. Achten Sie darüber hinaus im Hinblick auf eine schnelle Implementierung und eine ggf. folgende längerfristige Zusammenarbeit auch darauf, dass Ihr Anbieter sein Know-how nicht bunkert. Bietet Ihr Partner Schulungen an? Ist er bereit, sein Wissen an Ihre IT-Abteilung weiterzugeben? Haben Sie feste Ansprechpartner? Wie ist die Support-Abteilung besetzt? Wie schnell ist das Trouble-Shooting? Gibt es Garantien zur Verfügbarkeit des Softwareproduktes? 4

5 Lassen Sie sich zusätzlich vom Anbieter die Unternehmensstrategien und Zukunftspläne der Software erläutern. Welche Herausforderungen stehen an? Wie wird auf zukünftige Marktentwicklungen reagiert? Versteht der Anbieter Ihr Kerngeschäft und Ihre Branche? Wenn Sie eine gemeinsame Basis finden und sich auf Augenhöhe begegnen, werden aus Dienstleistern (die jedes Gespräch abrechnen) zuverlässige Partner. Sollten Sie sich für eine Standardsoftware entscheiden, nehmen Sie das Leistungsspektrum und die damit zusammenhängenden Kosten genau unter die Lupe. Denn: Standardsoftware ist nicht gleich Standardsoftware. Mal wird nach Datenvolumen abgerechnet, mal nach Nutzern, mal nach der Anzahl der hochgeladenen Seiten und mal nach einer Mischung von allen drei oder noch mehr Faktoren. Am besten definieren Sie für Ihre zukünftige Arbeit (großzügig) einige Rahmendaten der Nutzung und lassen sich vom Software-Anbieter eine Kostenkalkulation erstellen. Berücksichtigen Sie dabei, dass sich Ihre Parameter zukünftig auch ändern können, z.b. bei angekauften Immobilien oder zusätzlichen Mitarbeitern. 7. NICHT ZU UNTERSCHÄTZEN: DATENÜBERFÜHRUNG UND INTEGRATION Nachdem Sie sich für eine Softwarelösung entschieden haben, steht das nächste große Thema im Fokus: Wie kommen Ihre umfangreichen Daten in das neue System? Und: wie werden zukünftige Daten integriert, zum Beispiel nach Immobilienankäufen? Wie erfolgen Import, Eingabe und Konvertierung? Wie werden Schnittstellen zu anderen Anwendungen (IMS, Immoscout, Sharepoint, SAP, etc.) angelegt? Über allem steht das übergeordnete Ziel einer reibungslosen und schnellen Implementierung. Parallel dazu gilt es, durchdachte Workflows anzulegen, die eine praxisnahe und effiziente Dokumentenverwaltung begründen und im späteren Tagesgeschäft klare Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten definieren (Rechtevergabe...). Im Detail müssen selbstverständlich sämtliche Daten vollständig und aktuell integriert werden. Ein mitdenkendes System sollte für Plausibilität und eine eindeutige/standardisierte Benamung sorgen. Je nach Größe des Immobilienbestandes ist der Aufwand für das Sourcing nicht zu unterschätzen. Überlegen Sie, ob die Herausforderung inhouse zu leisten ist oder ob ein externer Dienstleister diese Aufgabe übernehmen sollte. Bei erfahrenen (!) Beratern lassen sich auf lange Sicht durchaus Zeit und Kosten einsparen sowie zusätzliches Fachwissen, Know-how und ein externer Blick gewinnen. Außerdem werden Ihre eigenen Ressourcen geschont und können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. SOURCING DURCH DIENSTLEISTER Auswahl Vergewissern Sie sich, dass der Anbieter das nötige Know-how und fundierte Erfahrungen einbringt. Lassen Sie sich Referenzprojekte vorstellen. Aufwand Achten Sie darauf, dass der Sourcing-Aufwand und der daraus resultierende Zeitplan realistisch eingeschätzt wird. Planung Definieren Sie gemeinsame Meilensteine, für deren Einhaltung der Dienstleister einsteht. Kosten Vermeiden Sie unbedingt Folgekosten, indem Sie sämtliche Sourcing-Schritte detailliert definieren und vertraglich vereinbaren. Kontrolle, Dokumentation Vereinbaren Sie regelmäßiges und ausführliches Reporting (Soll-Ist-Abgleich), um über den Projektfortschritt informiert zu sein. 5

6 8. DIGITALES IMMOBILIENMANAGEMENT EINFÜHREN: SCHRITT FÜR SCHRITT Die Einführung einer neuen Software sollte als mehrstufiger Prozess verstanden werden. Die im Pflichtenheft gebündelten Bedürfnisse werden zunächst diskutiert und zu Minimalanforderungen zusammengefasst. Welches sind die wichtigsten Funktionalitäten, die der erste Wurf haben MUSS? Genau diese werden in der ersten Softwareversion umgesetzt und nach Einführung abgeglichen, evaluiert und auf Akzeptanz abgeklopft. Erst anschließend werden darüber hinaus gehende Feature-Requests der Mitarbeiter geprüft und ggf. umgesetzt. Eine Software ist nie nach dem ersten Roll-Out fertig. Systeme entwickeln und Prioritäten verschieben sich entsprechend dynamisch sollte auch das Digitale Immobilienmanagement ausgelegt sein. WAS ERWARTEN MITARBEITER VOM DIGITALEN IMMOBILIENMANAGEMENT? Einfache Bedienung auf intuitiven Benutzeroberflächen Hohe Geschwindigkeit beim Up-/Download von Dokumenten Übersichtlichkeit und schnelles Auffinden (individuelle Suchfunktionen, praxistaugliche Benennung) Relevante Befüllung und vollständige Unterlagen Hohe Aktualität Schlanke, bedarfgerechte Funktionalitäten ( weniger ist mehr ) 9. AUSBLICK Digitales Immobilienmanagement ist nicht gleich Digitales Immobilienmanagement. Insofern besteht die Herausforderung auch nicht lediglich darin, Dokumentenbestände zu scannen und in digitaler Form verfügbar zu machen. Digitales Immobilienmanagement bietet das Potenzial, Prozesse zu entwickeln und abzubilden, die die Arbeit in Ihrem Unternehmen schneller, komfortabler und effizienter gestalten. Was früher streng sequentiell abgearbeitet werden musste, kann mit intelligenten Workflows und strukturierter Rechtevergabe parallel erfolgen oder sogar automatisiert werden. Wie das Digitale Immobilienmanagement gestaltet wird, hängt demnach stark vom Kerngeschäft, der individuellen Arbeitsweise und strategischen Ausrichtung Ihres Unternehmens ab. Die mit der Planung, Einführung und Befüllung entstehenden Kosten, werden dabei schnell wieder eingespielt durch optimierte Arbeitsabläufe, schlankere Prozesse und dem joy of use, dem Spaß an der Nutzung. Copyright 2014 Alle in diesem Dokument genannten Firmennamen und Produktnamen sind unter Umständen geschützte Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit nach Bedarf geändert werden und dürfen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Architrave GmbH weder zum Teil noch zur Gänze in irgendeiner Form wiedergegeben oder übertragen werden. Architrave GmbH lehnt jede Haftung für Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen ab. Architrave GmbH, Wrangelstr. 100, Berlin 6

Digitales Immobilienmanagement vom Feinsten

Digitales Immobilienmanagement vom Feinsten Digitales Immobilienmanagement vom Feinsten Komplette und in sich schlüssige Objektunterlagen sind ein knallharter Wettbewerbsfaktor. Architrave sorgt für permanente Verfügbarkeit aller Dokumente an jedem

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

Architrave ist die Softwarelösung für digitales und intelligentes Immobilienmanagement.

Architrave ist die Softwarelösung für digitales und intelligentes Immobilienmanagement. Sicherheit und Datenschutz Architrave ist die Softwarelösung für digitales und intelligentes Immobilienmanagement. Oft umfasst der verwaltete Dokumentenbestand viele Tausend Seiten an Plänen, Berichten

Mehr

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick DMS optimierte Geschäftsprozesse Firmenwissen auf einen Klick WARUM ein DMS/ECM Die Harmonisierung und Beschleunigung von Informationsprozessen sind in Zukunft die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

CREIS...the Step into Excellence in Real Estate Performance

CREIS...the Step into Excellence in Real Estate Performance Standards setzen - Transparenz schaffen - Risiken minimieren - Performance steigern Immobilien als Asset Immobilien als Betriebsmittel Die CREIS Real Estate Solutions eg stellt sich vor CREIS...the Step

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

InLoox PM Neue Funktionen der Version 7

InLoox PM Neue Funktionen der Version 7 Die Projektmanagement-Software InLoox PM InLoox PM Ihre Idee. Inspiriert von den Anregungen unserer über 30.000 Anwender auf der ganzen Welt erleichtert InLoox PM 7 Ihren Projektalltag mit vielen innovativen

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement Topic Informationen sind eine wichtige unternehmerische Ressource. Wer zeitnah mit strukturierten Informationen arbeiten kann, generiert eindeutige Wettbewerbsvorteile für sein Unternehmen. Es ist eine

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse

pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse pro.s.app personnel file Transparente Personalprozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?!

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Verfasser: Norbert Rolf MRICS - Leiter Property Companies STRABAG Property and Facility Services GmbH; Datum: [03.04.2014] Die Asset

Mehr

windream für SharePoint

windream für SharePoint windream für SharePoint Mehrwert für SharePoint-Anwender 2 windream für SharePoint erweitert Microsofts SharePoint Server um leistungsfähige ECM-Funktionen Mit dem Microsoft SharePoint Server bietet Microsoft

Mehr

Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren

Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren Customer Relations Management CRM - die Kunst Firmenwissen zu dokumentieren Erfolgreiche Verkäufer glänzen durch einen guten Draht zum Kunden und eine proaktive Umsetzung der Kundenwünsche. Soweit die

Mehr

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark

Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark im Überblick SAP Customer Checkout mit SAP Business One Herausforderungen Ihre smarte Kassenlösung: Anwenderfreundlich und analysestark Verkaufsdaten zentral überblicken Verkaufsdaten zentral überblicken

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

digital business solution Elektronische Archivierung

digital business solution Elektronische Archivierung digital business solution Elektronische Archivierung 1 Weniger Papier im Archiv, mehr Transparenz in den Geschäftsabläufen, rechtsund revisionssichere Ablage sämtlicher Unternehmensinformationen auf zertifizierten

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement 28.11.2012 Seite 1/5 Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement Zeit sparen mit intelligenten Dokument-Vorlagen Egal, ob es sich um einen Projektstatusbericht, eine einfache Checkliste, eine Briefvorlage

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

IT-Beratung für Entsorger. >go ahead

IT-Beratung für Entsorger. >go ahead IT-Beratung für Entsorger >go ahead Seien Sie neugierig! Ihr Erfolg ist unsere Mission Implico bietet Ihnen als SAP -Experte für die Abfallwirtschaft spezielle, für die Beratung und Implementierung von

Mehr

Innovationsmanagement Innovationsmanagement

Innovationsmanagement Innovationsmanagement anagement Innovationsmana Ob IT, Research & Development oder Produktentwicklung: Der hohe Kosten-, Zeit- und Leistungsdruck zwingt Projektorganisationen dazu, interne und externe Abläufe immer effizienter

Mehr

Quick-Wins identifizieren!

Quick-Wins identifizieren! Identity-Management im Fokus: Quick-Wins identifizieren! Michael Watzl Leiter Vertrieb TESIS SYSware GmbH Stand A50/2 http://www.tesis.de/sysware TESIS SYSware Kernkompetenz und Portfolio Portfolio: Identity-Management

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung Kundenreferenz Projektvorstellung für die Konzeption und Entwicklung von catpos Copyright 2015 by wolter & works - die web manufaktur Stand: Autor: Februar 2015 Kevin Wolter Einleitung Nachdem wolter &

Mehr

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP

pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP pro.s.app personnel file Transparente Personal- prozesse mit SAP 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden die Lösung pro.s.app personnel

Mehr

DIE LOGISTIK-APP FÜR STATUSERFASSUNG UND -ABGABE

DIE LOGISTIK-APP FÜR STATUSERFASSUNG UND -ABGABE DIE LOGISTIK-APP FÜR STATUSERFASSUNG UND -ABGABE EURO-LOG Mobile Track www.eurolog.com/mobiletrack Mobile Track von EURO-LOG bietet uns die Möglichkeit, neueste Technologie kostengünstig umzusetzen, bei

Mehr

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE!

ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! ICH WILL RELEVANTE INFORMATIONEN UND EFFIZIENTERE ABLÄUFE! MANAGED CONTENT SERVICES VON DER INFORMATIONSFLUT ZUM WETTBEWERBSVORTEIL Tag für Tag wächst die Menge an Informationen und Dokumenten in Form

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft

Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi. GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Boomende Geschäfte ganz ohne Stress? WaWi GDILine Auftrag & Warenwirtschaft GDILine Auftrag & Warenwirtschaft Klar, alles voll im Griff! Grenzenlose Handlungsfreiheit: WaWi ALLES IST IN BEWEGUNG: Die Märkte

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

If knowledge matters DOKUMENTENERSTELLUNG MIT SHAREPOINT LIBRARIES

If knowledge matters DOKUMENTENERSTELLUNG MIT SHAREPOINT LIBRARIES If knowledge matters DOKUMENTENERSTELLUNG MIT SHAREPOINT LIBRARIES Das Erstellen von Dokumenten mit Sharepoint Libraries bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber der traditionellen Arbeitsweise und dem

Mehr

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren.

BW2 CRM. Next Generation Business Applications. Erfolg lässt sich organisieren. BW2 CRM Next Generation Business Applications Erfolg lässt sich organisieren. Klasse entscheidet über Masse. Erfolgsfaktor Customer Relationship Management. Der Kunde hat heute mehr Auswahlmöglichkeiten

Mehr

Neue Funktionen der Version 7

Neue Funktionen der Version 7 InLoox PM 7 Web App Online-Projektmanagement auf neuem Niveau So intuitiv und komfortabel war Online-Projektmanagement noch nie. InLoox PM 7 Web App bietet Ihnen einen sicheren, virtuellen Projektraum

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

Gesteigerte Produktivität im Vertrieb durch erhöhte Benutzerakzeptanz mit Microsoft Dynamics CRM VERTRIEB

Gesteigerte Produktivität im Vertrieb durch erhöhte Benutzerakzeptanz mit Microsoft Dynamics CRM VERTRIEB Gesteigerte Produktivität im Vertrieb durch erhöhte Benutzerakzeptanz mit Microsoft Dynamics CRM VERTRIEB Effi zienter Vertrieb und verbesserte Abschlussraten durch gezielte Information Die im Diagramm

Mehr

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen im Überblick SAP HANA Enterprise Cloud Herausforderungen SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen Möchten

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Beratung

Microsoft SharePoint 2013 Beratung Microsoft SharePoint 2013 Beratung Was ist SharePoint? Warum Grobman & Schwarz? SharePoint Beratung Einführungspakete gssmartbusiness gsprofessionalbusiness Voraussetzungen Unternehmen Was ist SharePoint?

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse

Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse im Überblick SAP-Technologie Remote Support Platform for SAP Business One Herausforderungen Bessere Systemleistung reibungslose Geschäftsprozesse Wartung im Handumdrehen Immer gut betreut Wartung im Handumdrehen

Mehr

Bilfinger Berger E-Recruiting: Ein Erfahrungsbericht. Dominik Gerhards, Bilfinger Berger SE Walldorf, 7.Juni 2011

Bilfinger Berger E-Recruiting: Ein Erfahrungsbericht. Dominik Gerhards, Bilfinger Berger SE Walldorf, 7.Juni 2011 Bilfinger Berger E-Recruiting: Ein Erfahrungsbericht Dominik Gerhards, Bilfinger Berger SE Walldorf, 7.Juni 2011 E-Recruiting bei Bilfinger Berger 1 2 3 4 5 Einleitung E-Recruiting Projekt EHP 4 Funktionen

Mehr

Informationssicherheit und Compliance-Erfüllung econet Der Weg zum sicheren Umgang mit Informationen und Zugriffsrechten Wohl nirgends in der IT sind gewachsene Strukturen riskanter, als in Dateisystemen

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Der Weg zum Intranet Ein Projektbeispiel.

Der Weg zum Intranet Ein Projektbeispiel. Der Weg zum Intranet Ein Projektbeispiel. Rudolf Landolt lic.oec.publ. Unternehmensberatung Phone +41 1 741 70 11 Mobile +41 79 237 70 63 rudolf.landolt@landolt.net Folien-1 Inhaltsverzeichnis Die Entwicklung

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

Know How 2 Go! CONTRACT MANAGEMENT INHOUSE WORKSHOP. Know How to Go! freshly brewed by NetCo Consulting GmbH 2010. Seite 1

Know How 2 Go! CONTRACT MANAGEMENT INHOUSE WORKSHOP. Know How to Go! freshly brewed by NetCo Consulting GmbH 2010. Seite 1 INHOUSE WORKSHOP freshly brewed by NetCo Consulting GmbH 2010 Know How to Go! Seite 1 Die Reale Welt Es ist nicht zu leugnen: Unternehmen werden zunehmend von Verträgen gesteuert! Bleibt die Frage: Wer

Mehr

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute.

Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. ANWENDERBERICHT Dank Meisterplan treffen wir bessere Entscheidungen im Projektportfolio und das kommt unseren Kunden zugute. Marcus Plach, Geschäftsführer, Ergosign GmbH AUF EINEN BLICK Bessere Portfolioplanung,

Mehr

VIS 5. Elektronische Verwaltung so einfach wie nie. www.vis5.de

VIS 5. Elektronische Verwaltung so einfach wie nie. www.vis5.de VIS 5 Elektronische Verwaltung so einfach wie nie. www.vis5.de 2 Liebe auf den ersten Klick. Das neue VIS 5 einfach, leicht und schnell. Wenn die elektronische Verwaltungsarbeit Spaß macht, schafft das

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für Hotels Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality Solution

Mehr

warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis

warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis warenwirtschaft Perfektes Rezeptmanagement Einfach schnell zum sicheren Ergebnis Das Rezept ist das wichtigste Dokument

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

Real Estate Advisory

Real Estate Advisory Real Estate Advisory Intro Sie erwarten innovative Leistungen und individuelle Services. Kompetentes Immobilienmanagement ist ein entscheidender Beitrag zum Unternehmenserfolg. Wir begleiten Sie als Advisor

Mehr

Business Process Management aus Leidenschaft

Business Process Management aus Leidenschaft Business Process Management aus Leidenschaft In der Zukunft steuern Unternehmen prozessorientiert. Die Aufgabe von Business Process Management (BPM) ist es, den schnellstmöglichen Fluss von Prozessen

Mehr

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM

Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM Out-of-the-box-Integration von EAM und BPM August 2014 Inhalt 1. Wie Fachabteilungen und IT mit den zwei professionellen Tools Signavio und leanix effektiver zusammenarbeiten können... 3 2. Prozessmodellierung

Mehr

Mit Dokumenten-Management erfolgreich organisieren und archivieren Sachkenntnis

Mit Dokumenten-Management erfolgreich organisieren und archivieren Sachkenntnis Steigauf Seite 2 Mit Dokumenten-Management erfolgreich organisieren und archivieren Sachkenntnis In der auf Effizienz ausgelegten Produktion und Logistik sind Begriffe wie Automatisierung und Optimierung

Mehr

IT-Architektur ist auch für den Mittelstand das Kernthema um die Investitionen zu sichern

IT-Architektur ist auch für den Mittelstand das Kernthema um die Investitionen zu sichern Presseartikel IT-Architektur ist auch für den Mittelstand das Kernthema um die Investitionen zu sichern IT-Architektur ein Thema für den Mittelstand? Göppingen, Februar 2004 Der Mittelstand muss seine

Mehr

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Seite 1 von 7 1 Zusammenfassung 3 2 ECM & Microsoft

Mehr

ELO Kundenreferenz. Mit ELO Geschäftsvorfälle zeitnah abwickeln. Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich. Rasche Informationsverfügbarkeit

ELO Kundenreferenz. Mit ELO Geschäftsvorfälle zeitnah abwickeln. Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich. Rasche Informationsverfügbarkeit ELO Kundenreferenz Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich >> Rasche Informationsverfügbarkeit Mit ELO Geschäftsvorfälle zeitnah abwickeln Mit der Flexibilität und leistungsstarken Integrationsfähigkeit

Mehr

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG SAP Simple Service Request Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG IT Service Management mit SAP Solution Manager SAP Solution Manager deckt alle Prozesse im IT Service Management

Mehr

MarktServices Nord. Die Elektronische Kreditakte zeitgemäße Archivierung plus MehrWert

MarktServices Nord. Die Elektronische Kreditakte zeitgemäße Archivierung plus MehrWert MarktServices Nord Die Elektronische Kreditakte zeitgemäße Archivierung plus MehrWert Das Zeitalter der Elektronischen Kreditakte hat begonnen Die strategischen Entscheidungen zur Einführung eines optischen

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Strategien und Konzepte des Facility Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Institut für Facility an der ZHAW Ronald Schlegel 1 Facility in erfolgreichen Unternehmen Erfolgreiche Unternehmen sind in

Mehr

digital business solution Digitale Personalakte

digital business solution Digitale Personalakte digital business solution Digitale Personalakte 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden in der digitalen Personalakte der d.velop AG.

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Wirkungsvolle Marketingkampagnen und konsistente Kommunikation mit Microsoft Dynamics CRM MARKETING

Wirkungsvolle Marketingkampagnen und konsistente Kommunikation mit Microsoft Dynamics CRM MARKETING Wirkungsvolle Marketingkampagnen und konsistente Kommunikation mit Microsoft Dynamics CRM MARKETING Wirksame Kundenansprache, strategisch geplant operativ perfekt umgesetzt Microsoft Dynamics CRM für Marketing

Mehr

Anwendungserstellung 2.0

Anwendungserstellung 2.0 Anwendungserstellung 2.0 Wie Fachabteilungen von Social Business profitieren Roman Weber Geschäftsführer, WebGate Consulting AG Was ist Social Business? Social Business beschreibt die zunehmende Nutzung

Mehr

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 S.O.L. Office Bürotechnik Industriestrasse 1 50259 Pulheim Tel. 02238-968 40 40 Fax 02238-968 40 60 oliverlehrbach@soloffice.de info@soloffice.de www.soloffice.de

Mehr

Elektronische Archivierung ist Ihre Verwaltung auch schon schlank?

Elektronische Archivierung ist Ihre Verwaltung auch schon schlank? Elektronische Archivierung ist Ihre Verwaltung auch schon schlank? 1 Kommt Ihnen folgende Situation bekannt vor? 2 und vielleicht auch folgende Aussagen? Unser Archiv ist mittlerweile so voll, dass wir

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Wissen & Erfahrung. Lösungen auf Basis Microsoft SharePoint

Wissen & Erfahrung. Lösungen auf Basis Microsoft SharePoint Lösungen auf Basis Microsoft SharePoint Effiziente Geschäftsverwaltung durch Anbindung von Microsoft SharePoint an ERP- oder CRM-Systeme Seite - 1 - Ausganglage Zur Verwaltung geschäftskritischer Daten

Mehr

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten.

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale nscale Mobile Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale Navigator nscale Office nscale Mobile nscale Web nscale Cockpit nscale Explorer nscale Mobile Informationen einsehen

Mehr

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick CP-Cash ist ein Modul der Corporate Planning Suite. KUrZFriStigeS LiqUiDitätSMAnAgeMent Kurzfristiges Liquiditätsmanagement. Mit CP-Cash können

Mehr

WIR SCHAFFEN LÖSUNGEN. Die optimale Kombination aus Produkt und Expertise für die Administration Ihrer Kapitalanlagen

WIR SCHAFFEN LÖSUNGEN. Die optimale Kombination aus Produkt und Expertise für die Administration Ihrer Kapitalanlagen WIR SCHAFFEN LÖSUNGEN Die optimale Kombination aus Produkt und Expertise für die Administration Ihrer Kapitalanlagen Manfred Beckers über FACT» Die FACT stellt als Consulting- und Softwareanbieter seit

Mehr

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft

Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Kompetenz für die Immobilienwirtschaft Mit unserem 360 -Leistungsspektrum sind wir der ideale Partner für die Immobilienwirtschaft. Sicherheit zuverlässig erfahren strategisch praxisbezogen partnerschaftlich

Mehr

pds abacus ist ein Produkt von

pds abacus ist ein Produkt von pds abacus ist ein Produkt von pds abacus ist die neue Handwerkersoftware, mit der Sie die kaufmännischen und handwerklichen Prozesse Ihres Unternehmens jederzeit im Griff haben, denn pds abacus ist: innovativ,

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de

Nutzen Sie unser Wissen... labs.lupusalpha.de Nutzen Sie unser Wissen... Unternehmen labs ist in Frankfurt und Zürich vertreten. ÜBER UNS Lupus alpha Business Solutions GmbH (labs) ist ein spezialisierter IT-Dienstleister in der Asset Management Branche,

Mehr

Matthes & Anthuber Solution Consulting. B2B-Dienstleistungen aus einer Hand

Matthes & Anthuber Solution Consulting. B2B-Dienstleistungen aus einer Hand Matthes & Anthuber Solution Consulting B2B-Dienstleistungen aus einer Hand Komplettlösungen Die Matthes & Anthuber Solution Consulting GmbH bietet im Rahmen ihres Businessto-Business-Angebots (B2B) ein

Mehr

DIENSTLEISTERSTEUERUNG

DIENSTLEISTERSTEUERUNG INHOUSE WORKSHOP freshly brewed by NetCo Consulting GmbH 2010 Know How to Go! Seite 1 DIE REALE WELT Keine Frage, die Dienstleistersteuerung entwickelt sich zu einer zentralen Schaltstelle im Unternehmen.

Mehr

Stolpersteine auf dem Weg zur Qualität

Stolpersteine auf dem Weg zur Qualität Stolpersteine auf dem Weg zur Qualität Mit Standardsoftware auf der sicheren Seite? Dipl.-Ing. Manfred Baumgartner Talk im Park München, 08.04.2014 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str.

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr