STRUCTURED FINANCE KARLSRUHE - EMISSIONSKONZEPT RETAIL ANLEIHE

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STRUCTURED FINANCE KARLSRUHE - EMISSIONSKONZEPT RETAIL ANLEIHE"

Transkript

1 STRUCTURED FINANCE KARLSRUHE - EMISSIONSKONZEPT RETAIL ANLEIHE Peter Härle, Vice President Corporate Finance & Treasury Karlsruhe, 05. November 2013

2 GLOBALER SYSTEMPARTNER DER AUTOMOBIL- UND ZULIEFERINDUSTRIE Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

3 UNSER ANSPRUCH: LEADING IN PRODUCTION EFFICIENCY WELTMARKTFÜHRER in der Lackier-, Auswucht- und Reinigungstechnik, führend in der Endmontagetechnik UMFASSENDES PRODUKTANGEBOT in der gesamten Value Chain der Automobil- und Industrieproduktion 80% UMSATZANTEIL MIT AUTOMOBILPRODUZENTEN alle OEMs weltweit zählen zu unseren Kunden GLOBALE AUFSTELLUNG Tochtergesellschaften in 23 Ländern 51 Standorte 33 Produktions-/Montagestätten F&E UND INNOVATION mit hoher Priorität auf CPU und Energieeffizienz Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

4 FINANZDATEN Auftragseingang in Mio EBIT in Mio Umsatz in Mio Nettofinanzstatus in Mio Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

5 DÜRR FINANZIERUNGSSITUATION VOR 2010 Konsortialkredit Club Deal mit 7 Banken Volumen: 440 Mio. Barlinie 200 Mio. Aval-Linie 240 Mio. Signing: September 2008, 5 Tage vor Lehman- Insolvenz Laufzeit: 3 Jahre High Yield Bond Volumen: 200 Mio. in 07/2004 als High Yield Bond mittels Fremdplatzierung Kupon: 9,75 % p.a. Laufzeit: 7 Jahre bis 07/2011 Dokumentation: Indenture Call-Options ausgeübt durch Dürr: 10/2008: 100 Mio. zu 105,25% 10/2010: 100 Mio. zu 100,00% Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

6 DÜRR ANLEIHE - FACT SHEET Dürr Anleihe 2010/2015: Emittent: Anleihetyp: Volumen: 225 Mio. Kupon: Laufzeit: Dürr AG: Eigenemission mit Close Brothers Seydler als Sole Bookrunner für institutionelle Investoren und Solventis, Berenberg Bank als Sub- Underwriter Inhaberschuldverschreibung, Senior Unsecured Tranche 1: 150 Mio. in 10/2010 zu 100% Tranche 2: 75 Mio. in 12/2010 zu 104,9% Nominal 7,25% p.a. (Tranche 1: 100,0% mit Effektivzinssatz: 7,25% p.a. und Tranche 2: 104,9% mit Effektivzinssatz: 6,0% p.a.) ; Zinszahlung jährlich Rückzahlung: kündbar mit einer 4-wöchigen Kündigungsfrist ab Nominalbetrag: Listing: Freiverkehr Frankfurt und Stuttgart, Handelssegment Bondm Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

7 DÜRR ANLEIHE - VERTRIEBSMAßNAHMEN Vermarktungskonzept Intensive PR-Arbeit zum Vermarktungskonzept Zuteilungssicherheit für Privatinvestoren (keine sonst übliche Benachteiligung der Privatinvestoren) Family Offices und Vermögensverwalter im Vordergrund bewusster Verzicht auf externes Rating bewusster Verzicht auf teuren Vermarktungsweg über Banken / institutionelle Investoren eigenes Call-Center Vorreiterfunktion für andere Emittenten Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

8 DÜRR ANLEIHE - VERTRIEBSMAßNAHMEN Vertriebsunterstützende Maßnahmen: Interviews und Hintergrundberichte in den wichtigsten überregionalen und regionalen Zeitungen Vermarktung des Marktsegments bondm mit Dürr als erster größerer Emission durch Börse Stuttgart: Börsen-Newsletter: Bid and Ask, TV der Börse Stuttgart, Homepage, Presseinterviews Dürr-Homepage: Beschreibung und Registrierung von Interessenten, Mailings an alle registrierten Interessenten Call-Center: Schaltung 0800er Nummer mit neun Dürr-Mitarbeitern Anzeigen in Lokalpresse Eine Woche Roadshow vorwiegend in Deutschland bei Vermögensverwaltern Direktansprache ausgewählter Investoren sowie ortsansässiger Banken durch Dürr Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

9 DÜRR ANLEIHE - VERTRIEBSMAßNAHMEN 7,25% Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

10 DÜRR ANLEIHE - PLATZIERUNGSKONZEPT Push-Kanal (75 Mio. ): kleine Institutionelle, Vermögensverwalter, Family Offices Close Brothers (Bookrunner): Akquisition ausgewählter Investoren Solventis, Berenberg: Akquisition weiterer Investoren in D, A Dürr: Gesamtkoordination und Zuteilung Direktansprache: Dürr-Datenbank, Dürr Website, Direktgespräche, Roadshow, Call Center, Anzeigen Pull-Kanal (75 Mio. ): Retail, Private Wealth (vor allem Alt-Investoren) Börse Stuttgart: Handelspartner Ortsansässige Banken: Alt-Anleiheinhaber, Interessenten Comdirect: Online-Vermarktung an Self-directed Anleger Online-Banken: Plattform für Self-directed Anleger Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

11 DÜRR ANLEIHE - RESULTATE Anlegerstruktur Geographische Aufteilung 15% 2% 3% 85% 95% Privatinvestoren, Family Offices, Vermögensverwalter Institutionelle Investoren Deutschland Österreich Luxemburg Durchschnittliche Zeichnungsgröße bei Bondm: , rund Zeichnungen Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

12 DÜRR ANLEIHE - KURSVERLAUF Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

13 DÜRR - FINANZIERUNGSSTRATEGIE Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

14 DÜRR - FINANZIERUNGSSTRATEGIE Bewertungskriterien für Finanzierungsinstrumente Platzierbarkeit / Verfügbarkeit / Volumen Pricing (Zinssatz, Coupon, Bereitstellungsprovision, Transaktionskosten, etc. ) Zeitaufwand (Vorbereitung Platzierung, Dokumentationsaufwand und Platzierung) Covenants Maintenance Covenants (z.b. Leverage, Equity-Ratio, Interest Cover) Incurrence Covenants (z.b. Ausschüttungsbeschränkungen, Unternehmensverkäufe, Gesamtverschuldung, etc.) Sicherheiten Externes Rating erforderlich? Erhalt Kapitalmarktfähigkeit Dürr AG, SF Karlsruhe, Emissionskonzept Retail Anleihe,

15 STRUCTURED FINANCE KARLSRUHE - EMISSIONSKONZEPT RETAIL ANLEIHE Peter Härle, Vice President Corporate Finance & Treasury Karlsruhe, 05. November 2013

Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG

Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG Mittelstandsanleihe aus Sicht der Dürr AG Dürr Aktiengesellschaft Günter Dielmann, Vice President IR Frankfurt, 7. Juni 2011 1. Überblick Herausgeber: Dürr AG: Eigenemission Anleihetyp: Inhaberschuldverschreibung,

Mehr

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse

m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse m:access Mittelstandsfinanzierung Die Rolle der Börse München, den 26. November 2014 Miriam Korn, Direktorin Vertrieb Börse München Eckdaten 2 Nummer 3 der deutschen Präsenzbörsen nach Orderzahlen Ca.

Mehr

DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT DÜRR IM ÜBERBLICK. Bietigheim-Bissingen, 25. Februar 2014

DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT DÜRR IM ÜBERBLICK. Bietigheim-Bissingen, 25. Februar 2014 DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT DÜRR IM ÜBERBLICK Bietigheim-Bissingen, 25. Februar 2014 www.durr.com GLOBALER SYSTEMPARTNER DER AUTOMOBIL- UND ZULIEFERINDUSTRIE Dürr Aktiengesellschaft, CCI, Dürr im Überblick,

Mehr

ROTORBLATT KLEBEN KONZEPTVORSTELLUNG

ROTORBLATT KLEBEN KONZEPTVORSTELLUNG APPLICATION TECHNOLOGY (APT) ROTORBLATT KLEBEN KONZEPTVORSTELLUNG Dr. Uwe Schmidt, CCS Bietigheim-Bissingen, 06.November 2012 www.durr.com 1. Wer ist Dürr? 2. Potential in der Windkraft aus Sicht von Dürr

Mehr

Anleihen und Mittelstand

Anleihen und Mittelstand Unternehmerkonferenz 2011 Anleihen und Mittelstand Die Börse Stuttgart und BRP Renaud & Partner laden am 10. Mai 2011 in den Königsbau in Stuttgart, Königstraße 28, 70173 Stuttgart, dem alten Handelssaal

Mehr

Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013

Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013 Webinar Mittelstandsanleihen 27. September 2013 Auf einen Blick Gegründet von Titus Gebel und Thomas Gutschlag im März 2006 Ziel: Aufbau eines neuen deutschen Rohstoffproduzenten Fokus auf Erdöl/Erdgas

Mehr

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse

Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Mittelständische Unternehmensanleihen und Börse Präsentation M & A Forum 30. November 2011 Seite 1 Agenda 1. Bedeutung der Kapitalmarktfinanzierung 2. Mittelstand und Börse 3. Die mittelständische Unternehmensanleihe

Mehr

Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013

Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013 Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013 Sascha Röber Bereichsleiter Corporate Finance juwi-gruppe juwi - Die Energie ist da Die

Mehr

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE HABEN SIE TEIL: DIE : ECKDATEN ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE Emittent Hörmann Finance GmbH WKN/ISIN A1YCRD / DE000A1YDRD0 Volumen 50 Mio. Stückelung 1.000 Ausgabe-/Rückzahlungskurs 100 % Laufzeit

Mehr

10. Structured FINANCE. Anleihenemission am Beispiel der. TAG Immobilien AG. Growing Assets. TAG Immobilien AG 10. Structured FINANCE

10. Structured FINANCE. Anleihenemission am Beispiel der. TAG Immobilien AG. Growing Assets. TAG Immobilien AG 10. Structured FINANCE Growing Assets 10. Structured FINANCE 1 Anleihenemission am Beispiel der TAG Immobilien AG Karlsruhe, 13. November 2014 Überblick Seite 2 1. Das Unternehmen TAG Immobilien AG im Überblick 3 2. Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Natürlich muss man auf Qualität achten

Natürlich muss man auf Qualität achten Natürlich muss man auf Qualität achten Interview mit René Parmantier, CEO, Close Brothers Seydler Bank AG 16 Die Close Brothers Seydler Bank ist klarer Marktführer bei der Emission von Mittelstandsanleihen.

Mehr

Gemeinsam erfolgreich

Gemeinsam erfolgreich Gemeinsam erfolgreich Fallstudie: IPSAK-Anleihe Rödl & berät die Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbh bei der Emission einer Unternehmensanleihe am Bondm der Börse Stuttgart München, Kornwestheim

Mehr

Sympatex Holding GmbH begibt Unternehmensanleihe mit 8,0 % Verzinsung p. a.

Sympatex Holding GmbH begibt Unternehmensanleihe mit 8,0 % Verzinsung p. a. PRESSEMITTEILUNG begibt Unternehmensanleihe mit 8,0 % Verzinsung p. a. - Zeichnungsstart am 27. November 2013 Aufnahme im Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen der Frankfurter Wertpapierbörse

Mehr

Bondm: Anleihen mittelständischer Unternehmen an der Börse Stuttgart

Bondm: Anleihen mittelständischer Unternehmen an der Börse Stuttgart Bondm: Anleihen mittelständischer Unternehmen an der Börse Stuttgart Kapitalbeschaffung vonunternehmen durch Anleihen-Emissionen Anleihen haben eine wachsende Bedeutung für die Kapitalbeschaffung von Unternehmen.

Mehr

IR Anleihen. Oktober 2015. Erste Group Debt Capital Markets

IR Anleihen. Oktober 2015. Erste Group Debt Capital Markets IR Anleihen Oktober 2015 Erste Group Debt Capital Markets Preisbildung bei Anleihen Pricing einer Anleiheneuemission Rendite der Anleihe (Re-offer Rendite) Bestandteile eines Pricings: Basiszinssatz (z.b.

Mehr

Bondx: Anleihen. Großhandelspreise für Privatanleger

Bondx: Anleihen. Großhandelspreise für Privatanleger Bondx: Anleihen Großhandelspreise für Privatanleger Bondx Anleihen (Bonds) bzw. Renten sind sogenannte Forderungspapiere, durch die ihr Herausgeber, z. B. ein Kreditinstitut, ein Emittent oder ein Unternehmen,

Mehr

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018 Angaben zum Wertpapier Emittentin German Pellets GmbH Zeichnungsfrist 01.-05. Juli 2013 WKN/ISIN A1TNAP / DE000A1TNAP7 Sicherungsart * (unbesichert, Garantie, etc.) unbesichert Zinssatz 7,25 % p.a. Zinszahlungsmodus

Mehr

Financial Consulting. Immobilien-Anleihen

Financial Consulting. Immobilien-Anleihen German Real Estate Professionals for German Real Estate Financial Consulting Immobilien-Anleihen Stand Oktober 2011 Inhalt der Präsentation Financial Consulting Immobilien-Anleihen Beispiel: AVW Grund-Anleihe

Mehr

Endgültige Bedingungen ECHO-ANLEIHE 2006-2012. der Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft

Endgültige Bedingungen ECHO-ANLEIHE 2006-2012. der Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft Endgültige Bedingungen der ECHO-ANLEIHE 2006-2012 ISIN: AT000B052402 der Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft Diese Endgültigen Bedingungen sind im Zusammenhang mit den beiliegenden Musteremissionsbedingungen

Mehr

ALBA Group Unternehmensanleihe im Familienunternehmen. 8. Structured FINANCE Karlsruhe, 15. November 2012

ALBA Group Unternehmensanleihe im Familienunternehmen. 8. Structured FINANCE Karlsruhe, 15. November 2012 ALBA Group Unternehmensanleihe im Familienunternehmen 8. Structured FINANCE Karlsruhe, 15. November 2012 Die Leistungsbereiche der ALBA Group 200 Tochter- und Beteiligungsunternehmen weltweit Rund 9.000

Mehr

Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse

Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse 11. Bayerischer Mittelstandstag München, 12. Juni 2012 Thomas Dierkes Mitglied des Vorstands Börse Düsseldorf AG Christian

Mehr

Workshop. Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine

Workshop. Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine Workshop Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine Workshopteilnehmer 1. CFOs 2. CEOs 3. Banker 4. Dienstleister 5. Treasurer 6. Leiter Finanzen 2 / 20 Kapitalmarktfinanzierung gewinnt an Bedeutung

Mehr

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6.

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. Unser Know-how für Ihre Sicherheit Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 1 Worüber wir sprechen 1 2 3 4 5 6 Unternehmen Entwicklung Umsatz und

Mehr

7,25% Die REIFF-Anleihe: Festzins. Die optimale Ergänzung für Ihr Investmentportfolio

7,25% Die REIFF-Anleihe: Festzins. Die optimale Ergänzung für Ihr Investmentportfolio Die REIFF-Anleihe: Die optimale Ergänzung für Ihr Investmentportfolio Unternehmens-Anleihe Laufzeit: 5 Jahre ISIN: DE000A1H3F20 WKN: A1H3F2 Zeichnungsstart 16.05.2011 7,25% Festzins www.reiff-anleihe.de

Mehr

Unternehmensanleihen im Immobilienbereich

Unternehmensanleihen im Immobilienbereich Unternehmensanleihen im Immobilienbereich Erste Group als Spezialist für grundbücherlich besicherte Anleihen Oktober 2014 Strategic Solutions/Debt Capital Markets Unternehmensanleihen im Immobilienbereich

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Ein neuer Weg der Mittelstandsfinanzierung - Fremdkapital über die Börse. Seite 1

Ein neuer Weg der Mittelstandsfinanzierung - Fremdkapital über die Börse. Seite 1 Ein neuer Weg der Mittelstandsfinanzierung - Fremdkapital über die Börse Seite 1 Börse München - Eckdaten Nummer 3 der deutschen Präsenzbörsen nach Orderzahlen Ca. 14.500 gelistete Wertpapiere: ca. 5.200

Mehr

JOPP AG FITNESS FÜR IHR DEPOT!

JOPP AG FITNESS FÜR IHR DEPOT! JOPP AG FITNESS FÜR IHR DEPOT! 8,00 %- Anleihe der JOPP AG Zeichnungsfrist: 9. Dezember 2013 bis voraussichtlich 30. April 2014 Laufzeit: 5 Jahre DIE JOPP AG IM ÜBERBLICK Fitnessstudios auf höchstem Niveau

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 2015

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Bietigheim-Bissingen, 15. Mai 2015 www.durr.com WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender Bietigheim-Bissingen,

Mehr

ÜBERNAHME HOMAG GROUP AG

ÜBERNAHME HOMAG GROUP AG WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT ÜBERNAHME HOMAG GROUP AG Ralf W. Dieter, CEO Ralph Heuwing, CFO Bietigheim-Bissingen, 15. Juli 2014 www.durr.com Wichtiger Hinweis: Diese Präsentation ist weder ein Angebot

Mehr

Erfolgreich verbinden

Erfolgreich verbinden Erfolgreich verbinden Mittelstandsanleihen Attraktive Finanzierungsalternative Erfolgreich verbinden Unsere Mandanten sind auf der ganzen Welt tätig. Dabei gilt es, jeden Tag aufs Neue, die Zukunft nicht

Mehr

Anleiheemissionen unter direkter Einbindung von Privatanlegern. Dr. Jörg Schröder, IKB Deutsche Industriebank AG Bad Homburg, 3.

Anleiheemissionen unter direkter Einbindung von Privatanlegern. Dr. Jörg Schröder, IKB Deutsche Industriebank AG Bad Homburg, 3. Anleiheemissionen unter direkter Einbindung von Privatanlegern Dr. Jörg Schröder, IKB Deutsche Industriebank AG Bad Homburg, 3. Dezember 2014 Thematische Einleitung 2 Überblick: Einbindung von Privatanlegern

Mehr

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 Endgültige Bedingungen des Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 ISIN: AT0000440102 begeben aufgrund des Euro 3.000.000.000,-- Angebotsprogramms für Schuldverschreibungen der

Mehr

Zinssätze. Georg Wehowar. 4. Dezember 2007

Zinssätze. Georg Wehowar. 4. Dezember 2007 4. Dezember 2007 Grundlagen der Zinsrechnung Verschiedene Anleihen Forward Rate Agreement Forward Zinsen Allgemeines Allgemeine Grundlagen K 0... Anfangskapital K t... Kapital nach einer Zeitspanne t Z

Mehr

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen German Real Estate Professionals for German Real Estate German City Real Estate Financial Consulting Immobilien - Anleihen Stand Oktober 2013 Inhalt der Präsentation Financial Consulting Immobilien Anleihen

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns unter:

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns unter: Deutsches Eigenkapitalforum 11. 13. November 2013 Exklusive Workshops für Unternehmer Anmeldung Die Companies Only Workshops sind exklusiv für Unternehmer. Damit wir Ihre Anmeldung berücksichtigen können,

Mehr

Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten. Januar 2011

Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten. Januar 2011 Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten Januar 2011 Deutsche Börse AG Entry Standard für Anleihen Konzept Bewährtes Entry Standard Konzept auch für Anleihen Zeichnung von Wertpapieren durch

Mehr

Bondm Neue Finanzierungswege für Unternehmen

Bondm Neue Finanzierungswege für Unternehmen Bondm Neue Finanzierungswege für Unternehmen 2011 2 AGENDA Seite 1 airberlin Auf einen Blick 3 2 Überblick Unternehmensanleihe 2010 13 3 Ausgangssituation und Ziele Gute Positionierung für Refinanzierung

Mehr

Anleihen für den Mittelstand

Anleihen für den Mittelstand 3. Nürnberger Unternehmerkongress am 21. Januar 2013 Anleihen für den Mittelstand Gesprächskreis zu aktuellen Familienunternehmer-Themen 1 Quelle: FAZ NET 2 Quelle: FAZ NET 3 Agenda I. Grundsätzliches

Mehr

Finanzierung mit Equity-linked-Instrumenten

Finanzierung mit Equity-linked-Instrumenten 4. Structured FINANCE Deutschland in Karlsruhe Finanzierung mit Equity-linked-Instrumenten Emission einer Wandelanleihe: Ein Erfahrungsbericht der SGL CARBON AG Britta Döttger 1 SGL GROUP Unternehmensprofil

Mehr

Mittelstandsanleihe richtig eingesetzt!

Mittelstandsanleihe richtig eingesetzt! F I N A N Z I E RU NG Mittelstandsanleihe richtig eingesetzt! Bei der Wahl der passenden Finanzierungsinstrumente zur externen Mittelaufnahme, die für eine beabsichtigte Bilanzrestrukturierung der Passivseite

Mehr

Corporate Finance. Eigenfinanzierung über die Börse

Corporate Finance. Eigenfinanzierung über die Börse Corporate Finance Eigenfinanzierung über die Börse 1 Ausgestaltungsformen von Aktien Nennwertaktien Stückaktien Inhaberaktien Namensaktien Stammaktien Vorzugsaktien 2 Börsengang = Going Public = IPO (Initial

Mehr

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Agenda 1 2 Marktüberblick Ausgestaltungsmerkmale d. Instrumente 3 Überblick 2011 Marktüberblick Anzahl der -Emissionen deutscher Unternehmen 70 60 50 Anzahl

Mehr

EUR 6,3 Mrd. Emissionsvolumen bei Mittelstandsanleihen in Deutschland

EUR 6,3 Mrd. Emissionsvolumen bei Mittelstandsanleihen in Deutschland EUR 6,3 Mrd. Emissionsvolumen bei Mittelstandsanleihen in Deutschland 1 018 Folien Wien, 15.05.2014 2 Mittelstandsanleihen in Zahlen (Stand April 2014) 103 Erstemittenten 20 Aufstockungen 17 Zweitanleihen

Mehr

Unternehmensanleihen: Alternative Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand. Steffen Schmitt Vorstand FMS AG

Unternehmensanleihen: Alternative Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand. Steffen Schmitt Vorstand FMS AG Unternehmensanleihen: Alternative Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Steffen Schmitt Vorstand FMS AG Agenda Über uns Finanzierungsstrategien für den Mittelstand Vorbereitung & Ablauf Fremd- vs.

Mehr

Corporate Finance. Corporate Bonds

Corporate Finance. Corporate Bonds Corporate Finance Corporate Bonds 1 Corporate Bonds Wertpapiere, die dem Inhaber einen schuldrechtlichen Anspruch auf Zins und Tilgung verbriefen (Inhaberschuldverschreibung) 2 Corporate Bonds Wertpapiere,

Mehr

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger.

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger. Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen ein Service für Anleger. 1 Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen 2 Wertpapiere über die

Mehr

Frisches Geld für den Mittelstand. Unternehmertag 2010

Frisches Geld für den Mittelstand. Unternehmertag 2010 Frisches Geld für den Mittelstand Unternehmertag 2010 kurz zu uns wir sind eine partnerschaftlich aufgestellte Beratungsgesellschaft wir beraten den unternehmerischen Mittelstand wir sind konsequent auf

Mehr

Finanzielle Restrukturierung am Beispiel eines Bundesligavereins. 10. Structured FINANCE. Karlsruhe, 13. November 2014

Finanzielle Restrukturierung am Beispiel eines Bundesligavereins. 10. Structured FINANCE. Karlsruhe, 13. November 2014 Finanzielle Restrukturierung am Beispiel eines Bundesligavereins 10. Structured FINANCE Karlsruhe, 13. November 2014 Abschnitt 1 01. Vorstellung FC Schalke 04 02. Restrukturierung Passivseite FC Schalke

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

Wachstum durch neue Geschäftsfelder

Wachstum durch neue Geschäftsfelder 1. DEUTSCHER KONGRESS DER WELTMARKTFÜHRER Wachstum durch neue Geschäftsfelder Wachstumsstrategien am Beispiel der Dürr AG Dürr Aktiengesellschaft Ralph Heuwing, Chief Financial Officer Schwäbisch h Hall,

Mehr

CASE STUDY DEAG Deutsche Entertainment AG

CASE STUDY DEAG Deutsche Entertainment AG CASE STUDY DEAG Deutsche Entertainment AG A COMPUTERSHARE COMPANY Ausgangslage (Oktober 2003): Existenzbedrohung des DEAG-Konzerns Banken drohten mit der Kündigung der Kreditlinien und machten eine umfassende

Mehr

FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND UNABHÄNGIG KOMPETENT INDIVIDUELL

FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND UNABHÄNGIG KOMPETENT INDIVIDUELL FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND UNABHÄNGIG KOMPETENT INDIVIDUELL DER EINZIG WAHRE REALIST IST DER VISIONÄR. Federico Fellini 2 INHALT CORPORATE FINANCE Nachhaltige Unternehmensfinanzierung für

Mehr

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124 Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern Was ist ein ETF? Aktie Publikumsfonds handelbar diversifiziert ETF Diversifizierter Fonds der handelbar ist wie eine Aktie Quelle:

Mehr

Endgültige Bedingungen vom 1. Juni 2008 ISIN: AT0000A09SA8. WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group. Emission von EUR 250.000.

Endgültige Bedingungen vom 1. Juni 2008 ISIN: AT0000A09SA8. WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group. Emission von EUR 250.000. Endgültige Bedingungen vom 1. Juni 2008 ISIN: AT0000A09SA8 WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group Emission von EUR 250.000.000 Tief nachrangigen, fest und variabel verzinslichen Inhaberschuldverschreibungen

Mehr

3,25% MORG AN STANLEY ZINSFLOATER ANLEIHE. p. a. ATTRAKTIVER ZINSFANG IM 6- MONATS- RHY THMUS

3,25% MORG AN STANLEY ZINSFLOATER ANLEIHE. p. a. ATTRAKTIVER ZINSFANG IM 6- MONATS- RHY THMUS ATTRAKTIVER ZINSFANG IM 6- MONATS- RHY THMUS MORG AN STANLEY ZINSFLOATER ANLEIHE KOMBINATION AUS ATTRAKTIVER BASIS- VERZINSUNG PLUS ZINSCHANCE 3,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe

Mehr

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser?

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 Agenda 1. Flughafen München GmbH (FMG)

Mehr

Herausforderungen von LBO Finanzierungen

Herausforderungen von LBO Finanzierungen MBO Kongress, 28. April 2015 Herausforderungen von LBO Finanzierungen Thomas Grau Managing Director, Head of Acquisition Finance Germany Michael Barfuß Managing Partner Inhalt 1. Leverage Effekt 2. Marktteilnehmer

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Klausur zur Vorlesung Financial Engineering und Structured Finance

Klausur zur Vorlesung Financial Engineering und Structured Finance Universität Augsburg Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Finanz und Bankwirtschaft Klausur zur Vorlesung Financial Engineering und Structured Finance Prof. Dr. Marco Wilkens 6. Februar

Mehr

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz

GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz GoingPublic Media AG 12. MKK - Münchener Kapitalmarkt Konferenz München, 7. Dezember 2011 Markus Rieger, Vorstand Inhaltsübersicht 1. 2010 & 2011 in Zahlen 2. Unternehmensziele 3. Aktie & Ausblick 2 1.

Mehr

Berliner Börsenkreis. Überblick Finanzierung

Berliner Börsenkreis. Überblick Finanzierung Berliner Börsenkreis Überblick Finanzierung Zahlen und Fakten zur Commerzbank (1) Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in mehr als 50 Ländern. Fokus auf

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014

Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014 Investorenumfrage zum Markt für Bonds kleiner und mittlerer Unternehmen 2014 Deutsche Börse AG, in Zusammenarbeit mit Better Orange IR & HV AG, März 2014 Investorenumfrage 1 Zusammenfassung Die Umfrage

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf die Volkswagen Vorzugsaktie Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect

Mehr

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w.

DAB Anleihenmarkt. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. Stand: 09.10.12 10:00 Uhr - gültig b.a.w. DAB Anleihenmarkt Sämtliche im DAB Anleihenmarkt angegebenen Preise sind Festpreise. Im Ausführungskurs sind sämtliche Gebühren bereits enthalten mit Ausnahme

Mehr

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik

Aktienanleihe. Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten. 18.02.2015 Christopher Pawlik Aktienanleihe Konstruktion, Kursverhalten und Produktvarianten 18.02.2015 Christopher Pawlik 2 Agenda 1. Strukturierung der Aktienanleihe 04 2. Ausstattungsmerkmale der Aktienanleihen 08 3. Verhalten im

Mehr

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf?

Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Numerische Mathematik I 4. Nichtlineare Gleichungen und Gleichungssysteme 4.1 Wo treten nichtlineare Gleichungen auf? Andreas Rieder UNIVERSITÄT KARLSRUHE (TH) Institut für Wissenschaftliches Rechnen und

Mehr

Schuldschein: Standardisiertes Kreditprodukt für den Mittelstand

Schuldschein: Standardisiertes Kreditprodukt für den Mittelstand Schuldschein: Standardisiertes Kreditprodukt für den Mittelstand Deutsche Reihenhaus AG, André Goerdten, CFO Schuldschein über 20 Mio. EUR mit equinet Bank AG, platziert am 27.03.2014 Wir bauen drei Häuser.

Mehr

Meinl Best Garant DIE 1. WAHL UNTER DEN GARANTIEPRODUKTEN

Meinl Best Garant DIE 1. WAHL UNTER DEN GARANTIEPRODUKTEN Meinl Best Garant DIE 1. WAHL UNTER DEN GARANTIEPRODUKTEN Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten! Ohne Limit nach oben hin für Sie! Der Meinl Best Garant bietet 100 % Kapitalgarantie

Mehr

Syndizierter Kredit gefolgt von erfolgreichem IPO

Syndizierter Kredit gefolgt von erfolgreichem IPO Syndizierter Kredit gefolgt von erfolgreichem IPO Dr. Erik Massmann Finanzvorstand, CompuGroup Holding AG Arne Mühlholm Leiter strukturierte Finanzierungen im deutschsprachigen Raum, Merchant Banking,

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld

Mehr

Gespräch für Analysten

Gespräch für Analysten Gespräch für Analysten Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandvorsitzender MLP AG Arnd Thorn, Vorstandsvorsitzender Feri AG Frankfurt, 27. November 2012 Niedriges Durchschnittsalter der Kunden bietet hohes

Mehr

Prime Standard für Unternehmensanleihen

Prime Standard für Unternehmensanleihen Prime Standard für Ein Börsensegment für institutionelle Anleiheemittenten mit Privatanlegerbezug Prof. Dr. Wolfgang Blättchen ist geschäftsführender Gesellschafter der BLÄTTCHEN FINANCIAL ADVISORY GmbH

Mehr

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen

Der erfolgreiche Börsegang. Ein Erfahrungsbericht. Vor dem IPO: Das Unternehmen zur Kapitalmarktreife führen Zumtobel AG Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Christian Hogenmüller Leiter Investor Relations 1 Erfolg durch Beteiligungsfinanzierung Der erfolgreiche Börsegang Ein Erfahrungsbericht Vor

Mehr

Finanzmärkte Teil 2 BiTS, Wintersemester 2004/2005 Dr. Stefan Kooths

Finanzmärkte Teil 2 BiTS, Wintersemester 2004/2005 Dr. Stefan Kooths Finanzmärkte Teil 2 BiTS, Wintersemester 2004/2005 Dr. Stefan Kooths KOOTHS BiTS: Finanzmärkte, WS 2004/2005 Teil 2 1 Gliederung 1. Einführung und Einordnung 2. Geld- und Kreditschöpfung 3. Rentenmärkte

Mehr

Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse

Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse 10. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Frankfurt, 27. Oktober 2011 Dirk Elberskirch, Börse Düsseldorf Thomas Reifert, Deloitte

Mehr

Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany. Börse

Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany. Börse Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany. Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung über die Deutsche Börse 0 Agenda Kapital für Ihre Zukunft. Made in Germany. 1. Warum Finanzierung über eine Unternehmensanleihe?

Mehr

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011

Club Deals. Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren. Juni 2011 Club Deals Private Equity mit ausgewählten privaten Investoren Juni 2011 Club Deals Mehrheitliche Beteiligungen als Kauf (bis 100%) oder über eine Kapitalerhöhung durch eine Gruppe von unternehmerisch

Mehr

Anforderungen und Zukunftsperspektiven. Die neuen Börsensegmente für Mittelstandsanleihen. Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU)

Anforderungen und Zukunftsperspektiven. Die neuen Börsensegmente für Mittelstandsanleihen. Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU) Johannes Müller Wirtschaftsberatung (BDU) Finanzkommunikation und Unternehmenssteuerung Anforderungen und Zukunftsperspektiven Mittelständische Unternehmen hatten bisher nur eingeschränkte Möglichkeiten,

Mehr

Jenseits des Kommunalkredits

Jenseits des Kommunalkredits Jenseits des Kommunalkredits Vortrag im Rahmen des 9. Deutscher Kämmerertag 2013 Berlin Dr. Carsten Lehr Mitglied der Geschäftsleitung Berlin, 19. September 2013 Agenda Die Bund-Länder-Anleihe auf einen

Mehr

3,5 % im 4. Jahr. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe //

3,5 % im 4. Jahr. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // 3,5 % im 4. Jahr 100 % Kapitalschutz MORGAN STANLEY StufenzinsanleihE 4 Jahre (11/2013) die chance auf steigende Zinsen wahrnehmen // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe

Mehr

ANALYSEMITTEILUNG. Scope veröffentlicht die ersten unbeauftragten Ratings im Markt der Mittelstandsanleihen

ANALYSEMITTEILUNG. Scope veröffentlicht die ersten unbeauftragten Ratings im Markt der Mittelstandsanleihen Scope veröffentlicht die ersten unbeauftragten Ratings im Markt der Mittelstandsanleihen Scope Ratings liegen deutlich unter den bisherigen Bewertungen Emittenten mit Jahresabschluss 2011 einbezogen weitere

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 Quelle: Börse Frankfurt Inhalt im Überblick 3. Quartal 2014 3 IPOs IPOs im Q3 2014 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum

Mehr

IX. ANGABEN IN BEZUG AUF DIE ANLEIHE

IX. ANGABEN IN BEZUG AUF DIE ANLEIHE IX. ANGABEN IN BEZUG AUF DIE ANLEIHE 1. Wertpapierkennnummer, International Securities Identification Number Die International Securities Identification Number (ISIN) für die 6 % Schuldverschreibungen

Mehr

Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase

Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase Ing. Mag (FH) Bernhard Pechgraber-Frey Investmentconsulting landesbank Niederösterreich-Wien Seite 1 EUR Zinsstruktur (Swapsätze) Seite 2 2,30 % Fixzins-Obligation

Mehr

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Behrad Hasheminia Treasury Deutsche Börse Group Tel: +49 69 211 18256 E-mail: behrad.hasheminia@deutsche-boerse.com Carsten Hiller Sales Manager Global Securities

Mehr

IT TAKES TWO TO TANGO KONVERGENZ VON EQUITY UND DEBT IR DIRK-Jahreskonferenz. 18. Mai 2009

IT TAKES TWO TO TANGO KONVERGENZ VON EQUITY UND DEBT IR DIRK-Jahreskonferenz. 18. Mai 2009 IT TAKES TWO TO TANGO KONVERGENZ VON EQUITY UND DEBT IR DIRK-Jahreskonferenz 18. Mai 2009 Alter Wein in neuen Schläuchen Das Thema steht seit Jahren immer wieder auf der Agenda Fixed Income IR Notwendigkeit

Mehr

Unternehmensanleihen. Was sind Unternehmensanleihen?

Unternehmensanleihen. Was sind Unternehmensanleihen? Unternehmensanleihen Was sind Unternehmensanleihen? Die Unternehmensanleihe (Corporate Bond) ist eine Inhaberteilschuldverschreibung. Unternehmensanleihen, auch Obligationen oder Schuldverschreibungen

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 Inhalt im Überblick 2. Quartal 3 IPOs IPOs in Q2 4 Evonik und RTL Group 5 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und erstem Preis 7 Kapitalerhöhungen

Mehr

Refinanzierung am Kapitalmarkt

Refinanzierung am Kapitalmarkt Akquisition durch Brückenkredit Refinanzierung am Kapitalmarkt Innenfinanzierung Revolvierende Kreditlinien Liquiditätslinien Garantien/Bürgschaften Unternehmensanleihen Syndizierte Kredite Commercial

Mehr

KONFERENZPROGRAMM 03. September 2015 DVFA Center Mainzer Landstraße 37-39 60329 Frankfurt am Main

KONFERENZPROGRAMM 03. September 2015 DVFA Center Mainzer Landstraße 37-39 60329 Frankfurt am Main KONFERENZPROGRAMM 03. September 2015 DVFA Center Mainzer Landstraße 37-39 60329 Frankfurt am Main PROGRAMM Ab 09:30 Uhr Anmeldung 09:45 Uhr 10:00 Uhr Begrüßung durch die Veranstalter der Montega AG: Wais

Mehr

Der Schuldschein als tragende Säule in der Unternehmensfinanzierung

Der Schuldschein als tragende Säule in der Unternehmensfinanzierung Der Schuldschein als tragende Säule in der Unternehmensfinanzierung Marktentwicklung 2012/2013 Trends und Zahlen Ausblick Voraussetzungen Procedere einer Emission 9. Norddeutscher Unternehmertag Kompetenz

Mehr

Steigerung des Bekanntheitsgrades. von 1-2-3.tv. Wirksame Online Marketing Maßnahmen für kleine Budgets

Steigerung des Bekanntheitsgrades. von 1-2-3.tv. Wirksame Online Marketing Maßnahmen für kleine Budgets Steigerung des Bekanntheitsgrades von 1-2-3.tv Wirksame Online Marketing Maßnahmen für kleine Budgets Copyright 2005 mission erelations AG Neu-Ulm. Urheberrechtlich geschützt! Folie 1 Überblick Online-Marketing

Mehr

Bonitätsrisiko und Unternehmensanleihen

Bonitätsrisiko und Unternehmensanleihen Bonitätsrisiko und Unternehmensanleihen Burkhard Erke Montag, März 31, 2008 Die Folien orientieren sich an (a) Unterrichtsmaterialien von Backus (NYU) und (b) Neuere Entwicklungen am Markt für Unternehmensanleihen,

Mehr

Pricing Pressemitteilung

Pricing Pressemitteilung Pricing Pressemitteilung NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER FREIGABE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, IN ITALIEN, AUSTRALIEN, KANADA, SÜDAFRIKA ODER JAPAN ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN,

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des deutschen Mittelstands Erfolgreiche Mittelstandsanleihen

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr