Betriebserfahrungen mit der Biogasanlage der agri.capital am Standort Könnern. Jürg Ziegenbalg Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH Kabelsketal

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betriebserfahrungen mit der Biogasanlage der agri.capital am Standort Könnern. Jürg Ziegenbalg Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH Kabelsketal"

Transkript

1 Betriebserfahrungen mit der Biogasanlage der agri.capital am Standort Könnern Jürg Ziegenbalg Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH Kabelsketal

2 MITGAS Netzservice Einsatzgebiet (2)

3 Grundversorgungsgebiet MITGAS Übersicht Quedlinburg Roßlau Dessau Wittenberg ca. 140 km Rieder Aschersleben Hettstedt ca.170 km Eisleben Bernbu rg Köthen Wolfen Bitterfeld Delitzsch Torgau Sangerhausen Halle GRÖBERS Eilenburg Artern Querfurt Merseburg Bad Dürrenberg Schkeuditz Leipzig Markkleeberg Taucha Grimma Wurzen Oschatz Naumburg Borna Altenburg Frohburg Döbeln (3)

4 MITGAS Netzservice Standort Biogasanlage (4)

5 Ausgangssituation Regelwerk DVGW- Regelwerk G 685 (Brennwertabweichung max. 2%) Eichrecht (Positionspapier PTB, Technische Richtlinie G 14) Energiewirtschaftsgesetz (Veröffentlichungspflicht Anschlussbedingungen) VP (Vorlage Entwurf März 2008) GasNZV (Änderungen zum Anschluss von Biogasanlagen ) Für Planung, Bau und Instandhaltung zum Zeitpunkt der Errichtung kein direkt anwendbares Regelwerk verfügbar! (5)

6 Anforderungen MITGAS Die im DVGW Arbeitsblatt G 260 geforderte Gasbeschaffenheit wird durch MITGAS NETZ aufgrund der spezifischen Netzgegebenheiten wie folgt präzisiert: Wobbeindex Nennwert WS,n: Schwankungsbereich: Gasbegleitstoffe Höchstwerte Kohlenwasserstoffe: Wasser: Sauerstoff: Stickstoff: Schwefelwasserstoff: Kohlenstoffdioxid: Wasserstoff: Kohlenstoffoxidsulfid: sonst. Schwefel: Staub: Flüssigkeiten: Öle: Ammoniak: 14,5 kwh/m³ + 0,7 ;- 1,4 kwh/m³ Kondensationspunkt -10 C bei Leitungsdruck Kondensationspunkt -10 C bei Leitungsdruck 0,5 Vol% 5,0 Vol% 5 mg/m³ 2,5 Vol% 0,2 Vol% 5,0 mg/m³ Summe 5 mg/m³ technisch frei technisch frei technisch frei technisch frei (6)

7 PGC Strom 1 Reinigung FQ Erzeugermessung Anfahrsieb Rohbiogas TBM FQ Brennwert vorgabe durch MITGAS LPG Zumischung PGC Strom 2 Einspeisemessung SAV mit Fernauslösung Odorieranlage PGC Probenentnahme Wasserdampf- Taupunktmessung E-Raum Einspeiseanlage M Propan- Lagertank (7) Verdichtung TN 475

8 Anforderungen MITGAS Erzeugermessung: - Drehkolbengaszähler G65 DN 50 PN 16 (Empf. Elster Instromet IRM-G) - Brennwert-MU Typ F1 Elster Instromet (zweischienig) - Brennwertmessung (PGC entspr. Vorgaben Eichamt), 2 Strömer DSFG-fähig mit O 2 Messung (z.b. Elster Instromet ENCAL 3.000) mit Langzeitspeicher - H 2 -Messung (nicht eichfähig) - Kommunikation Umwerter mit PGC über DSFG-Bus - Umgang für Zähler - Anfahrsieb LPG-Zumischung: - Einspeisetechnologie in Abhängigkeit von Systemdruck, Dampfdruck, Brennwert - Steuerung Einspeisemenge LPG in Abhängigkeit Soll-/Istwert - Empfehlung: wenn möglich, DfÜ aller verfügbaren Prozessdaten - Errichtung in Anlehnung an G 213, TRF (8)

9 Anforderungen MITGAS Verdichtung: - Ausgangsdruck bis 16 bar(ü) bei voller Kapazität - Anpassung Verdichterleistung an sich verändernde Volumenströme und Netzdrücke - Ölfreie Verdichtung - Rückstromsicherung - Redundante Technik - Empfehlung: wenn möglich, DfÜ aller verfügbaren Prozessdaten Einspeiseanlage: - Filter + ggf. Abscheider - Einspeisemessung analog Erzeugermessung - Sicherheitsabsperreinrichtung - Rückstromsicherung - Mengenabhängige Odorierung mit TBM Fabrikat: LEWA-Anlage Typ DA7 - Wasserdampftaupunktmessung incl. Sicherheitsabschaltung - DfÜ aller Prozessdaten - Errichtung nach G Notabschaltung - Probeentnahmestelle (9)

10 Netzsituation (10)

11 Technische Daten Kapazität: 1200 m³/h Rohbiogas ca. 600 m³/h Biomethan bzw. 6 Mio m³/a CO2- Abtrennung durch Druckwasserwäsche Systemdruck 6 bar, Einspeisedruck 14 bis 15 bar Bedarf an t nachwachsender Rohstoffe von ca. 750 ha Fläche Inbetriebnahme Investition 9 Mio. (11)

12 (12)

13 (13) Biogaseinspeisung Könnern

14 (14) Biogaseinspeisung Könnern

15 (15) Biogaseinspeisung Könnern

16 Verdichtung (16)

17 Messung/Regelung Konditionierung (17)

18 Messung Netzeinspeisung (18)

19 Schema Einspeiseanlage (19)

20 Analyse Gaszusammensetzung nach DIN in Mol-% Gasbestandteile Helium < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 Wasserstoff 0,053 0,043 0,051 0,046 0,050 0,045 Sauerstoff 0,603 0,419 0,361 0,365 0,686 0,359 Stickstoff 1,178 0,799 0,642 0,690 2,125 0,709 Kohlenstoffdioxid 0,229 3,025 2,956 2,972 2,477 2,331 Methan 93,035 93,731 93,747 94,775 92,22 93,618 Ethan 0,024 < 0,001 < 0,001 < 0,001 < 0,001 0,025 Propan 4,805 1,950 2,198 1,144 1,604 2,822 Propen 0,043 0,027 0,015 0,008 0,81 0,025 i-butan 0,031 0,006 0,022 < 0,001 0,028 0,054 n-butan < 0,001 < 0,001 0,007 < 0,001 < 0,001 0,012 i-pentan < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 n-pentan < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Hexane < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Heptane < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Octane < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Benzen < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 Toluen < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 < 0,0001 (20)

21 Brenntechnische Kenndaten berechnet nach DIN gemessen am: Kenndaten Brennwert H s,v in kwh/m³ 11,652 10,922 10,998 10,807 10, ,176 Heizwert H i,v in kwh/m³ 10,527 9,853 9,923 9,745 9,809 10,087 Wobbeindex W s,v in kwh/m³ 14,883 13,995 14,081 13,957 13,861 14,297 Dichte in kg/m³ 0,7925 0,7874 0,7886 0,7752 0,7947 0,7901 Dichteverhältnis dv 0,6129 0,6090 0,6100 0,5996 0,6147 0,6111 Realgasfaktor Zv 0, , ,9973 0,9974 0,9973 0,9973 (21)

22 28. Mrz 30. Mrz (22) Biogaseinspeisung Könnern Tagesbilanz Einspeisemengen 10. Mrz 12. Mrz 14. Mrz 16. Mrz 18. Mrz 20. Mrz 22. Mrz 24. Mrz 26. Mrz 03. Feb 05. Feb 07. Feb 09. Feb 11. Feb 13. Feb 15. Feb 17. Feb 19. Feb 21. Feb 23. Feb 25. Feb 27. Feb 29. Feb 02. Mrz 04. Mrz 06. Mrz 08. Mrz 01. Feb x 10 Biogas Flüssiggas kwh/d

23 (23) Tagesbilanz Mai 03. Mai 05. Mai 07. Mai 09. Mai 11. Mai 13. Mai 15. Mai 17. Mai 19. Mai 21. Mai 23. Mai 25. Mai kwh/d Flüssiggas [kwh] Biogas [kwh] Biogaseinspeisung Könnern Einspeisemengen

24 Mengenbilanzen ( bis ) Biogaseinspeisung: m³i.n. 8,1 Mio kwh Durchschnittsbrennwert 11,2 kwh/m³ LPG-Konditionierung: m³i.n. 0,474 Mio kwh 2,32 % Heizgasverbrauch: m³i.n Mio kwh 19,7 % (inklusive Anfahrprozess und Verluste) Elektroenergieverbrauch: kwh nur für Netzeinspeisung 0,25 % (24)

25 Prognose Jahreskapazität Biogaseinspeisung: 42 Mio kwh 3,75 Mio m³ Verbrauch Flüssiggas: m³ Verbrauch Odoriermittel: 38 Liter Elektroenergie: kwh Instandhaltung: ,- (25)

26 Aktuelle Aufgaben: Überprüfung Messung für Wasserdampftaupunkt Vervollständigung der Datenfernübertragung analytische Kontrolle der Einhaltung von Grenzwerten Definition von Abschaltbedingungen (26)

27 : : : : : :00 (27) Biogaseinspeisung Könnern Wasserdampftaupunkt - Biogasanlage Könnern : : : : : : : : : : : : : : : :00 C

28 Fazit: Die derzeit verfügbare Technik der Biogaserzeugung, Aufbereitung und Einspeisung funktioniert zufrieden stellend. Entwicklungsbedarf wird in der Technologie der Rohgasaufbereitung gesehen. Die VP ist für alle Prozessbeteiligten das geeignete Werkzeug zur Gewährleistung der technischen Sicherheit. Insbesondere für Gewerke innerhalb der Instandhaltung von Gasanlagen stellt die Biogastechnologie nicht nur eine neue Herausforderung sondern auch eine große Chance dar. Es bleibt die Hoffnung, dass die Politik der Bundesregierung auch in Zukunft für Netzbetreiber berechenbar bleibt. (28)

29 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! (29)

Technische Richtlinie für Biogaseinspeisung

Technische Richtlinie für Biogaseinspeisung Seite: 1 / 10 Technische Richtlinie für Diese Technische Richtlinie wurde im Auftrag des NTK (Netztechnikkreis) der Regionalen Einheit E.ON Deutschland durch die Projektgruppe Biogas in Zusammenarbeit

Mehr

Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH

Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH WSW Netz GmbH Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH 1. Anwendungsbereich Die nachfolgenden Regelungen konkretisieren die technischen

Mehr

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH entstand im Juli 2000

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH entstand im Juli 2000 MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH MITGAS Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH entstand im Juli 2000 durch die Fusion der Erdgas West-Sachsen GmbH (EWS) und der Gasversorgung Sachsen-Anhalt

Mehr

Inhaltsvereichnis. 1 Geltungsbereich. Stand: 01.07.2011. Abkürzungsverzeichnis Arbeitsgemeinschaft DVGW/VDE für Korrosionsfragen

Inhaltsvereichnis. 1 Geltungsbereich. Stand: 01.07.2011. Abkürzungsverzeichnis Arbeitsgemeinschaft DVGW/VDE für Korrosionsfragen 4.1407.3 Ergänzende Technische Anforderungen und standardisierte Bedingungen der NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH zu Auslegung und Betrieb von Netzanschlüssen dezentraler Erzeugungsanlagen zur Einspeisung

Mehr

EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System

EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System Version: 2.2a Herausgabedatum: 01.04.2013 Autor: BDEW OBIS-Kennzahlen-System Durch den elektronischen Datenaustausch wird die Abwicklung von Geschäftsvorgängen zwischen

Mehr

Anlage 1. Einspeisedatenblatt / Technische Anforderungen

Anlage 1. Einspeisedatenblatt / Technische Anforderungen Einspeisedatenblatt / Technische Anforderungen Inhaltsverzeichnis 1 Einspeisekapazitäten und Beschreibung der Einspeiseanlage 2 Allgemeine Anforderungen 3 Anlagenkomponenten zur Einspeisung von Biomethan

Mehr

Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen

Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen für die Auslegung und den Betrieb des Netzanschlusses dezentraler Erzeugungsanlagen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz Seite

Mehr

Rechtliche Grundlagen für Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Gasnetz

Rechtliche Grundlagen für Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Gasnetz Rechtliche Grundlagen für Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in das Gasnetz ETI Arbeitsgruppentreffen Biogas, Ketzin, 23.04.2009 Dipl.-Ing. Lars Klinkmüller Sprecher des AK Gaseinspeisung CarboCycle

Mehr

Stadtimage und Firmenansiedlungen in Halle (Saale)

Stadtimage und Firmenansiedlungen in Halle (Saale) Stadtimage und Firmenansiedlungen in Halle (Saale) Gesprächsreihe Stadtentwicklung der Bürgerinitiative BI Hochstraße Stadthaus Halle (Saale), 24. Oktober 2013 Dr. Christof Altmann Leiter Geschäftsfeld,

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Biogas als Treibstoff Rahmenbedingungen für die Schaffung der notwendigen Infrastruktur 2 Übersicht Ausgangssituation Was ist Biogas? Definition; Produktion; Verfahrenstechnik Biogasqualität

Mehr

Betriebliche Erfahrungen mit der Netzeinspeisung von aufbereitetem Biogas in das öffentliche Erdgasnetz - Projektbeispiel Bruck/Leitha

Betriebliche Erfahrungen mit der Netzeinspeisung von aufbereitetem Biogas in das öffentliche Erdgasnetz - Projektbeispiel Bruck/Leitha Betriebliche Erfahrungen mit der Netzeinspeisung von aufbereitetem Biogas in das öffentliche Erdgasnetz - Projektbeispiel Bruck/Leitha DI Dr. Michael HARASEK Technische Universität Wien Institut für Verfahrenstechnik,

Mehr

Netzeinspeisung regenerativ erzeugter Gase Erfahrungswerte und Rahmen bedingungen

Netzeinspeisung regenerativ erzeugter Gase Erfahrungswerte und Rahmen bedingungen Netzeinspeisung regenerativ erzeugter Gase Erfahrungswerte und Rahmen bedingungen Quelle: DOC RABE Media Fotolia.com Bis 2020 sollen jedes Jahr sechs Milliarden Nm³ Biogas in die deutschen Versorgungsnetze

Mehr

Technische Anschlussbedingungen an die Auslegung und den Betrieb von Erdgas-Netzanschlüssen im Erdgasnetz der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF)

Technische Anschlussbedingungen an die Auslegung und den Betrieb von Erdgas-Netzanschlüssen im Erdgasnetz der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) 34497 Korbach, Arolser Landstraße 27 Telefon 05631 955-0, Telefax 05631 955-401 www.ewf.de Technische Anschlussbedingungen an die Auslegung und den Betrieb von Erdgas-Netzanschlüssen im Erdgasnetz der

Mehr

Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz aus Sicht des (Gasnetzbetreibers) Einspeisers Vortrag im Rahmen der ASUE-Fachtagung Erdgas und Biogas

Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz aus Sicht des (Gasnetzbetreibers) Einspeisers Vortrag im Rahmen der ASUE-Fachtagung Erdgas und Biogas 1 Inhaltsübersicht Vorstellung STAWAG Motivation zur Errichtung einer Bio-Erdgas-Anlage Beschreibung der Bio-Erdgas-Anlage Gründe für eine dezentrale Nutzung von Bio-Erdgas Stand der Einspeisebedingungen

Mehr

Gasbeschaffenheit. Siegfried Bajohr. Engler-Bunte-Institut Bereich Gas, Erdöl, Kohle

Gasbeschaffenheit. Siegfried Bajohr. Engler-Bunte-Institut Bereich Gas, Erdöl, Kohle Gasbeschaffenheit Siegfried Bajohr 1 Inhalt Brenntechnische Kenndaten Brennwert H S und Heizwert H i Wobbe-Index W Anwendungsdaten Abgasvolumen Sicherheitskennwerte Zündgrenze Z 2 Brenntechnische Kenndaten

Mehr

Ergänzende Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen

Ergänzende Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen Ergänzende Technische Mindestanforderungen und standardisierte Bedingungen für die Auslegung und den Betrieb des Netzanschlusses dezentraler Erzeugungsanlagen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz

Mehr

Biogaserzeugung, Bioerdgaseinspeisung und räumlich getrennte KWK-Verstromung: ein Praxisbeispiel

Biogaserzeugung, Bioerdgaseinspeisung und räumlich getrennte KWK-Verstromung: ein Praxisbeispiel Biogaserzeugung, Bioerdgaseinspeisung räumlich getrennte Verstromung: ein Praxisbeispiel Die HEAG Südhessische Energie AG hat in Darmstadt-Eberstadt ein Blockheizkraftwerk installiert, das mit Biogas aus

Mehr

Biomethaneinspeisung in Ungarn

Biomethaneinspeisung in Ungarn Biomethaneinspeisung in Ungarn Dipl.-Ing. Zoltan Elek, Landwärme GmbH Bioenergy Decentral DLG Tagung Biogasmärkte: Internationale Biogasmärkte 17. November 2010 Biogasanlage Kaposvár Standort Kaposvár,

Mehr

Biogas-Einspeisung aus Sicht des Dispatching. Erfahrungsbericht EWE NETZ GmbH

Biogas-Einspeisung aus Sicht des Dispatching. Erfahrungsbericht EWE NETZ GmbH Biogas-Einspeisung aus Sicht des Dispatching Erfahrungsbericht EWE NETZ GmbH Agenda 1. Fragen an das Dispatching 2. Aufbau mit Aufbereitung und Einspeisung 3. Einspeisemöglichkeiten in Gasnetze 4. Anfragen

Mehr

Technische Regel Arbeitsblatt. DVGW G 260 (A) März 2013. Gasbeschaffenheit. (mit Korrektur vom April 2013 in Absatz 4.2.1)

Technische Regel Arbeitsblatt. DVGW G 260 (A) März 2013. Gasbeschaffenheit. (mit Korrektur vom April 2013 in Absatz 4.2.1) Technische Regel Arbeitsblatt DVGW G 260 (A) März 2013 Gasbeschaffenheit (mit Korrektur vom April 2013 in Absatz 4.2.1) Der DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. Technisch-wissenschaftlicher

Mehr

Neues Sensormessverfahren zur Gas beschaffenheitsmessung von Biogas

Neues Sensormessverfahren zur Gas beschaffenheitsmessung von Biogas Neues Sensormessverfahren zur Gas beschaffenheitsmessung von Biogas 485 Neues Sensormessverfahren zur Gasbeschaffenheitsmessung von Biogas Joachim Kastner und Torsten Porsch Die Einspeisung von aufbereitetem

Mehr

Institut für Energetik und Umwelt gemeinnützige GmbH

Institut für Energetik und Umwelt gemeinnützige GmbH Institut für Energetik und Umwelt gemeinnützige GmbH Institute for Energy and Environment Gesamtbericht Förderung der Biogaseinspeisung in Luxembourg Teilberichte 1 bis 5 Bearbeiter: Frank Scholwin Frank

Mehr

Siemens AG 2010. Biogas Regenerativer Energieträger

Siemens AG 2010. Biogas Regenerativer Energieträger Prozessanalytik sichert Energieverrechnung bei der Einspeisung von Bio-Erdgas ins Erdgasnetz der GASAG Case Study September 2010 Biogas Regenerativer Energieträger der Zukunft Biogas entsteht als Stoffwechselprodukt

Mehr

Physikalisch Technische Bundesanstalt

Physikalisch Technische Bundesanstalt Physikalisch Technische Bundesanstalt Technische Richtlinien Messgeräte für Gas Ausgabe: 11/11 Ersatz für: -- G 15 Herausgegeben von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt im Einvernehmen mit den Eichaufsichtsbehörden.

Mehr

Netzeinspeisung von Bio-Erdgas und Stromerzeugung in dezentralen BHKW. Dipl. Ing. Frank Schäfer, STAWAG Energie GmbH

Netzeinspeisung von Bio-Erdgas und Stromerzeugung in dezentralen BHKW. Dipl. Ing. Frank Schäfer, STAWAG Energie GmbH 1 Netzeinspeisung von und Stromerzeugung in dezentralen BHKW, Energie GmbH Groen Gas en Warmtebenutting 15. November 2007, Eindhoven 2 Konzernstruktur E.V.A., Energieversorgungs- und Verkehrsgesellschaft

Mehr

EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 12. Juni 2014

EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System. Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 12. Juni 2014 EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System Konsolidierte Lesefassung mit Fehlerkorrekturen Stand: 12. Juni 2014 Version: 2.2b Ursprüngliches Herausgabedatum: 01.04.2014 Autor: BDEW OBIS-Kennzahlen-System Durch

Mehr

Einspeisung von Biogas in ein Erdgasnetz Qualitätserfordernisse aus der Sicht eines Gasnetzbetreibers

Einspeisung von Biogas in ein Erdgasnetz Qualitätserfordernisse aus der Sicht eines Gasnetzbetreibers Einspeisung von Biogas in ein Erdgasnetz Qualitätserfordernisse aus der Sicht eines Gasnetzbetreibers Ing. Christian Gikopoulos Rechtliche Rahmenbedingungen Gaswirtschaftsgesetz : Energieiberalisierungsgesetz

Mehr

Biogas Einspeisung, Netzund Anlagenbetrieb Erdgas, Biogas, Flüssiggas, Konditionierung, Einspeisung ins Erdgasnetz

Biogas Einspeisung, Netzund Anlagenbetrieb Erdgas, Biogas, Flüssiggas, Konditionierung, Einspeisung ins Erdgasnetz Biogas Einspeisung, Netzund Anlagenbetrieb Erdgas, Biogas, Flüssiggas, Konditionierung, Einspeisung ins Erdgasnetz Veröffentlichung in Gwf Gas Erdgas 150. Jahrgang 150. JAHRGANG Erdgas Biogas Einspeisung,

Mehr

methapur Biogas zu Treibstoff

methapur Biogas zu Treibstoff Herzlich Willkommen methapur Biogas zu Treibstoff Lukeneder Biogas & Tierhygiene Lindenplatz 2 08058 Zwickau Referent: Jens Ritter Wer sind wir gegründet von Lukeneder Deuto -Produktlinie für Stallhygiene

Mehr

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) der Oberhausener Netzgesellschaft mbh Ausgabe Januar 2014 1/10 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...... 3 1. Geltungsbereich 4 2. Gaskennwerte.. 4 3. Gasnetzanschluss.

Mehr

Verbindlich ab 01.12.2007. TechnHinwGas1.doc 29.01.2008 Seite 1 von 8

Verbindlich ab 01.12.2007. TechnHinwGas1.doc 29.01.2008 Seite 1 von 8 Technische Hinweise Gas für Vertragsinstallationsunternehmen im Netzgebiet der Städtische Werke Borna Netz GmbH Verbindlich ab 01.12.2007 TechnHinwGas1.doc 29.01.2008 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 0.

Mehr

Technische Mindestanforderungen zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz (Anlage 4)

Technische Mindestanforderungen zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz (Anlage 4) Technische Mindestanforderungen zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz (Anlage 4) 1. Mindestanforderungen Diese Richtlinie legt die technischen Mindestanforderungen

Mehr

Vortrag: Technische Konzepte zur Nutzung von Energie aus Biogas. Akademie für erneuerbare Energien Lüchow 23.06.2011

Vortrag: Technische Konzepte zur Nutzung von Energie aus Biogas. Akademie für erneuerbare Energien Lüchow 23.06.2011 Vortrag: Technische Konzepte zur Nutzung von Energie aus Biogas Akademie für erneuerbare Energien Lüchow 23.06.2011 Beesem 8 29487 Luckau Tel. 05844.976213 Fax 05844.976214 mail@biogas-planung.de Vortragsgliederung

Mehr

Biogasprojekte - vielseitig und erfolgreich umsetzen

Biogasprojekte - vielseitig und erfolgreich umsetzen NRW Biogastagung Biogas Wo geht die Reise hin? Biogasprojekte - vielseitig und erfolgreich umsetzen 13. März 2008 Leonhard Thien agri.capital GmbH - Hafenweg 15-48155 Münster - Fon: 0251-27601-100 - Fax:

Mehr

Weiterentwicklung der Prozessgaschromatographie

Weiterentwicklung der Prozessgaschromatographie Weiterentwicklung der Prozessgaschromatographie Biogas, Messtechnik, Brennwertermittlung Joachim Kastner Die Trends in der Erdgaswirtschaft, Diversifikation der Gasbezüge durch unkonventionelle und regenerative

Mehr

Einspeisung von Biomethan in Erdgasnetze Grundsätzliche Zusammenhänge und technische Anforderungen

Einspeisung von Biomethan in Erdgasnetze Grundsätzliche Zusammenhänge und technische Anforderungen Einspeisung von Biomethan in Erdgasnetze Grundsätzliche Zusammenhänge und technische Anforderungen BIOMON Evaluierung der Biomethanbereitstellung, -verteilung und nutzung durch ein Marktmonitoring in Deutschland

Mehr

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung

Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Systemlösungen und Erfahrungen aus Smart Metering-Gasprojekten DVGW-Informationsveranstaltung Martin Bauer, Thüga AG München Frankfurt, April 2011 Was ist ein System? Ein System ist eine Menge von Elementen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis ARTIKELLISTE

Inhaltsverzeichnis ARTIKELLISTE Inhaltsverzeichnis 26 Seite 1,2 Ammoniak NH 3 3 Acetylen C 2 H 2 19 Argon Ar 18 Benzol C 6 H 6 19 Butan C 4 H 10 und i-butan i-c 4 H 10 5 Chlor Cl 2 18 Chlorwasserstoff HCl 18 Cyanwasserstoff HCN 18 Dreigas-Gemische

Mehr

Die Biogasanlage. GFS von Franziska Marx

Die Biogasanlage. GFS von Franziska Marx Die Biogasanlage GFS von Franziska Marx Inhalt Geschichte Die Biomasse Das Biogas Funktion der Biogasanlage Der Gärprozess Die Aufbereitung Biogasanlagen in der Umgebung Wirtschaftlichkeit Bedeutung der

Mehr

Biomethan-BHKW in Oberschleißheim

Biomethan-BHKW in Oberschleißheim Biomethan-BHKW in Oberschleißheim Vorstellung Danpower Gruppe Tochterunternehmen der enercity (Stadtwerke Hannover AG, Anteil 84,9 %) beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter, ca. 160 Mio. Jahresumsatz 2013 versorgt

Mehr

Power-to-Gas Ein Beitrag zur Energiewende

Power-to-Gas Ein Beitrag zur Energiewende DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH Gert Müller-Syring Marco Henel Power-to-Gas Ein Beitrag zur Energiewende, Schwerpunkt "Speichertechnologien" Bonn, Gliederung Power-to-Gas - Kurzvorstellung Motivation zur

Mehr

Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in Erdgasnetze Hendrik Baschek GELSENWASSER AG. 59. Berg- und Hüttenmännischer Tag 12.

Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in Erdgasnetze Hendrik Baschek GELSENWASSER AG. 59. Berg- und Hüttenmännischer Tag 12. Aufbereitung und Einspeisung von Biogas in Erdgasnetze Hendrik Baschek GELSENWASSER AG 59. Berg- und Hüttenmännischer Tag 12. Juni 2008 0 We rre Dänemark Ostsee Nordsee Duisburg SEDD Versorgungsgebiete

Mehr

Technische Anschlussbedingungen (TAB) für den Netzanschluss zur Einspeisung von Produktgasen mit Erdgasbeschaffenheit (Biogas)

Technische Anschlussbedingungen (TAB) für den Netzanschluss zur Einspeisung von Produktgasen mit Erdgasbeschaffenheit (Biogas) Technische Anschlussbedingungen (TAB) für den Netzanschluss zur Einspeisung von Produktgasen mit Erdgasbeschaffenheit (Biogas) der Stadtwerke Bochum Netz GmbH gültig ab dem 01. Oktober 2016 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Biogasanlagen

Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Biogasanlagen Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Biogasanlagen entsprechend 33 Absatz 3 der Verordnung über den Zugang zu Gasversorgungsnetzen (Gasnetzzugangsverordnung GasNZV) 1 Stand: 10.03.2014

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Stand 27.11.2008 1.

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas Seite 1 von 5 ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLENRAHMEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mehr

vdek-symposium 2015 Entscheidungen im Rettungswesen

vdek-symposium 2015 Entscheidungen im Rettungswesen vdek-symposium 2015 Entscheidungen im Rettungswesen Notärztliche Versorgung im Rettungswesen Martin Wenger Hauptgeschäftsführer Kassenärztliche Vereinigung Sachsen-Anhalt Sicherstellungsauftrag Kassenärztliche

Mehr

Gas-Messanlage. zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand

Gas-Messanlage. zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand Gas-Messanlage zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand Ihre Ansprechpartner Dieter Schulte Kaufm. Betreuung und Geschäftsleitung Markus Schulte Technische Beratung und Geschäftsleitung Bernd

Mehr

Möglichkeiten der Vermarktung im EEG 2012. Bodo Drescher MT Energie GmbH & Co. KG www.mt-energie.com

Möglichkeiten der Vermarktung im EEG 2012. Bodo Drescher MT Energie GmbH & Co. KG www.mt-energie.com Möglichkeiten der Vermarktung im EEG 2012 Bodo Drescher MT Energie GmbH & Co. KG www.mt-energie.com Möglichkeiten der Vermarktung im EEG 2012 Das Zevener Modell Regionale Produktion und Verwertung von

Mehr

Anlage 5 Technische Mindestanforderungen der E.ON Avacon AG zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz

Anlage 5 Technische Mindestanforderungen der E.ON Avacon AG zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz Anlage 5 Technische Mindestanforderungen der E.ON Avacon AG zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz 1. Mindestanforderungen Diese Richtlinie legt die technischen

Mehr

Förderung und Aufbereitung von Erdgas Michael Funke, RWE Dea

Förderung und Aufbereitung von Erdgas Michael Funke, RWE Dea Förderung und Aufbereitung von Erdgas Michael Funke, RWE Dea RWE Dea s Gas- & Öl-Aktivitäten im Überblick Nordsee/ Barentssee weit entwickeltes Fördergebiet Ölproduktion in Norwegen und wachsende Gasproduktion

Mehr

Technische Mindestanforderungen. für die Auslegung und den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen

Technische Mindestanforderungen. für die Auslegung und den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen Technische Mindestanforderungen für die Auslegung und den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen sowie an die Gasbeschaffenheit zur Einspeisung von Biogas (in Erdgasqualität als Austauschgas gemäß DVGW

Mehr

Verbrennung von Traubentresterpellets in Rheinland Pfalz ein lokaler Ansatz

Verbrennung von Traubentresterpellets in Rheinland Pfalz ein lokaler Ansatz Verbrennung von Traubentresterpellets in Rheinland Pfalz ein lokaler Ansatz Vorstellung des IfA Gelände des DLR Rheinpfalz in NW Mußbach Landeseigene gemeinnützige GmbH Umwelttechnik Umweltchemie Umweltsysteme

Mehr

Biogasnetzeinspeisung aus Sicht der Gaswirtschaft Erfahrungen der Steirischen Gas-Wärme GmbH

Biogasnetzeinspeisung aus Sicht der Gaswirtschaft Erfahrungen der Steirischen Gas-Wärme GmbH Biogasnetzeinspeisung aus Sicht der Gaswirtschaft Erfahrungen der Steirischen Gas-Wärme GmbH Übersicht Kurzdarstellung Steirische Gas-Wärme GmbH Zugang zum Thema Biogas Netzeinspeisung Biogas (Ökologie

Mehr

Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität und Energiebereitstellung aus Holz Prof. Dr.-Ing. Frank Scholwin

Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität und Energiebereitstellung aus Holz Prof. Dr.-Ing. Frank Scholwin Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität und Energiebereitstellung aus Holz Prof. Dr.-Ing. Frank Scholwin www.exportinitiative.bmwi.de Das Institut für Biogas, Kreislaufwirtschaft & Energie Langjährige

Mehr

Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Biogasanlagen

Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Biogasanlagen Technische Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Biogasanlagen entsprechend 33 Abs. 3 der Verordnung über den Zugang zu den Gasversorgungsnetzen (Gasnetzzugangsverordnung GASNZV) Stand: 05.11.2013

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Vorblatt.doc Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...

Mehr

PTB-Anforderungen. Messgeräte für Gas PTB-A 7.63. Anforderungen an Kalibriergase für Brennwert- und Gasbeschaffenheitsmessgeräte.

PTB-Anforderungen. Messgeräte für Gas PTB-A 7.63. Anforderungen an Kalibriergase für Brennwert- und Gasbeschaffenheitsmessgeräte. PTB-Anforderungen Physikalisch- Technische Bundesanstalt Messgeräte für Gas PTB-A 7.63 Anforderungen an Kalibriergase für Brennwert- und Gasbeschaffenheitsmessgeräte Mai 2011* Die PTB-Anforderungen (PTB-A)

Mehr

Biogas in der lokalen Energieversorgung

Biogas in der lokalen Energieversorgung Vierte Niedersächsische Energietage 28.03.2011 Biogas in der lokalen Energieversorgung Dr. Manfred Schüle Geschäftsführer enercity Contracting GmbH Ein Unternehmen der Stadtwerke Hannover AG 2011 Dr. Manfred

Mehr

Dipl.-Ing. Ulf Matthes envia Verteilnetz GmbH, Halle (Saale) Abteilungsleiter Netzeinspeiser

Dipl.-Ing. Ulf Matthes envia Verteilnetz GmbH, Halle (Saale) Abteilungsleiter Netzeinspeiser Tagung zur 20. Wissenschaftlichen Konferenz an der Hochschule Mittweida (FH): Das EEG 2009 Neue Anforderungen an Energieversorger und dezentrale Einspeiser durch die veränderten energietechnischen und

Mehr

Gasversorgung Essingen-Oberkochen GmbH Anschlussrichtlinie für den Bau und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Biogas

Gasversorgung Essingen-Oberkochen GmbH Anschlussrichtlinie für den Bau und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Biogas Anschlussrichtlinie für den Bau und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Biogas - Technische Bedingungen für den Anschluss von Anlagen zur Erzeugung von Biogas an das Gasversorgungsnetz der Gasversorgung

Mehr

Schnelle und hochgenaue Brennwert, Heizwert und Wobbe-Index Messung im Erdgas

Schnelle und hochgenaue Brennwert, Heizwert und Wobbe-Index Messung im Erdgas Schnelle und hochgenaue Brennwert, Heizwert und Wobbe-Index Messung im Erdgas Einleitung Das Precisive Erdgasanalysegerät ist das erste optische System, welches die Unterscheidung von verschiedenen Kohlenwasserstoffen

Mehr

Erdgas und Biogas technische und wirtschaftliche Aspekte aus Sicht der Energieversorgungsunternehmen

Erdgas und Biogas technische und wirtschaftliche Aspekte aus Sicht der Energieversorgungsunternehmen Erdgas und Biogas technische und wirtschaftliche Aspekte aus Sicht der Energieversorgungsunternehmen Biogas Chance oder Risiko für Gasversorgungsunternehmen? Dipl.-Ing. (FH) Leiter Gas- und Wärmedienstleistung/

Mehr

Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen durch Umwandlung von Biogas zu flüssigem Biomethan zur Langzeitspeicherung von Energie

Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen durch Umwandlung von Biogas zu flüssigem Biomethan zur Langzeitspeicherung von Energie Steigerung der Wirtschaftlichkeit von Biogasanlagen durch Umwandlung von Biogas zu flüssigem Biomethan zur Langzeitspeicherung von Energie Korbinian Nachtmann 9. Internationale Energiewirtschaftstagung

Mehr

EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System

EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System EDI@Energy OBIS-Kennzahlen-System Version: 2.2c Herausgabedatum: 01.04.2015 Autor: BDEW OBIS-Kennzahlen-System Durch den elektronischen Datenaustausch wird die Abwicklung von Geschäftsvorgängen zwischen

Mehr

Firmenprofil. Perspektive. Verfahren. Vorteile. Produktion

Firmenprofil. Perspektive. Verfahren. Vorteile. Produktion Firmenprofil Perspektive Verfahren Vorteile Produktion Vorwort Mit der Gasaufbereitung hat im Biogasmarkt ein neues Zeitalter begonnen. Jeder hat jetzt die Chance, eine Biogasanlage mit einem optimalen

Mehr

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Anlage 3 zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilernetz Gas der Stadtwerke

Mehr

Erdgasqualitätsentwicklung im Spannungsfeld mehrerer Bezugsquellen

Erdgasqualitätsentwicklung im Spannungsfeld mehrerer Bezugsquellen Erdgasqualitätsentwicklung im Spannungsfeld mehrerer Bezugsquellen Entwicklung eines Vorschlags zur Einstellung eines technischen und wirtschaftlichen Optimums des Brennwertes Bachelorarbeit erarbeitet

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz

Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz M A S L A T O N Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Leipzig. München. Köln Hinrichsenstraße 16, 04105 Leipzig RA Prof. Dr. Martin

Mehr

post EEG? Zukunftschancen für Bioenergiedörfern Bio-LNG (verflüssigtes Biogas) ist eine Alternative!

post EEG? Zukunftschancen für Bioenergiedörfern Bio-LNG (verflüssigtes Biogas) ist eine Alternative! post EEG? Zukunftschancen für Bioenergiedörfern Bio-LNG (verflüssigtes Biogas) ist eine Alternative! Oliver Auras, Leiter Projektentwicklung, Erdgas Südwest GmbH Emmingen-Liptingen, 7. November 2014 Agenda

Mehr

Wirtschaftlichkeit einer Biogasanlage

Wirtschaftlichkeit einer Biogasanlage Institut für Energetik und Umwelt Institute for Energy and Environment Forschung, Entwicklung, Dienstleistung für - Energie - Wasser -Umwelt Wirtschaftlichkeit einer Biogasanlage Hauptfaktoren für den

Mehr

Auswertung der Monitoringergebnisse für r das Berichtsjahr 2005

Auswertung der Monitoringergebnisse für r das Berichtsjahr 2005 Auswertung der Monitoringergebnisse für r das Berichtsjahr 2005 Dipl.-Geogr. Marie Bachmann IfS Institut für f r Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH Magdeburg 15. März M 2007 Agenda 1. Erhebung der

Mehr

Fanalmatic. Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG

Fanalmatic. Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG Netzwerk INNOGAS Fachtagung Herstellung von Biomethan aus Biogas Messtechnik für die Biogas- Biomethaneinspeisung zur Überwachung für die Einspeisung in das Netz der öffentlichen Gasversorger Biogasfachtagung

Mehr

Zwischenspeicherung von Strom aus erneuerbaren Energien: Praxisbeispiel e-gas von Audi und EWE

Zwischenspeicherung von Strom aus erneuerbaren Energien: Praxisbeispiel e-gas von Audi und EWE Zwischenspeicherung von Strom aus erneuerbaren Energien: Praxisbeispiel e-gas von Audi und EWE Das Unternehmen EWE: Ganzheitliche Lösungen in drei Schlüsselbranchen EWE bündelt mit Energie, Telekommunikation

Mehr

Leitfaden Biogasanlagen. Einsatztaktik bei einem Schadensereignis in der Biogasanlage

Leitfaden Biogasanlagen. Einsatztaktik bei einem Schadensereignis in der Biogasanlage Leitfaden Biogasanlagen Einsatztaktik bei einem Schadensereignis in der Biogasanlage Inhalt Einsatztaktik Vorgehensweise vor Schadeneintritt Explosionsschutzdokuement Bereitstellungsraum festlegen Gasspürmessgeräte

Mehr

Anschlussrichtlinie für das Gasversorgungsnetz der Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH

Anschlussrichtlinie für das Gasversorgungsnetz der Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH Anschlussrichtlinie für das Gasversorgungsnetz der Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH Technische Anschlussbedingungen und Bedingungen für netzverträgliche Gasbeschaffenheit entsprechend 19 Energiewirtschaftsgesetz

Mehr

7. Master Class Course Conference "Renewable Energies" Verteilnetze mit hohem Anteil erneuerbarer Energien

7. Master Class Course Conference Renewable Energies Verteilnetze mit hohem Anteil erneuerbarer Energien 7. Master Class Course Conference "Renewable Energies" Verteilnetze mit hohem Anteil erneuerbarer Energien Berlin, 06.12.2012 Matthias Plass envia Netzservice GmbH Leiter Netzregion Brandenburg Annahofer

Mehr

Benoit Mandelbrot stellte die Frage: Wie lang ist die Küste von England?

Benoit Mandelbrot stellte die Frage: Wie lang ist die Küste von England? Benoit Mandelbrot stellte die Frage: Wie lang ist die Küste von England? www.urbaneprojekte.de Seine Antwort: Es kommt darauf an, mit welchem Maßstab man misst. www.urbaneprojekte.de Schrumpfende Städte

Mehr

Biogas, Windgas, Schiefergas und Co.: Die Erdgasversorgung im Wandel

Biogas, Windgas, Schiefergas und Co.: Die Erdgasversorgung im Wandel Biogas, Windgas, Schiefergas und Co.: Die Erdgasversorgung im Wandel DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut 27.09.2011 WTT-Tagung - Moderne Hallengebäude ein wichtiger Markt für energieeffiziente

Mehr

Power-to-Gas Die Bedeutung von Gasnetzen als Speicher im Rahmen der Energiewende

Power-to-Gas Die Bedeutung von Gasnetzen als Speicher im Rahmen der Energiewende Power-to-Gas Die Bedeutung von Gasnetzen als Speicher im Rahmen der Energiewende 2. Fachtagung Infrastruktursicherheit Vernetze Stadt Risiko, Koordination und Kommuniktation 09. Dezember 2013 Berlin Vestibül

Mehr

Druckfermentation - Modellierung und Prozessintegration (TP I)

Druckfermentation - Modellierung und Prozessintegration (TP I) Druckfermentation - Modellierung und Prozessintegration (TP I) Abschlussworkshop Bonn 20./21.11.2013 Anna-Maria Wonneberger (DVGW-EBI) Bearbeiter (DVGW-EBI): Anna-Maria Wonneberger Frank Graf 1 1. Hintergrund

Mehr

Biogas: Ausbau der Eigenerzeugung mit grünen Vorzeichen

Biogas: Ausbau der Eigenerzeugung mit grünen Vorzeichen BioEnergy Decentral 16.11.2010 19.11.2010 Biogas: Ausbau der Eigenerzeugung mit grünen Vorzeichen Dr. Manfred Schüle Geschäftsführer enercity Contracting GmbH Ein Unternehmen der Stadtwerke Hannover AG

Mehr

Biomethan als Chance. Die Sichtweise der deutschen Automobilindustrie. DENA-Symposium 21.01.2009. Dr. Thomas Schlick, VDA. Seite 1

Biomethan als Chance. Die Sichtweise der deutschen Automobilindustrie. DENA-Symposium 21.01.2009. Dr. Thomas Schlick, VDA. Seite 1 Biomethan als Chance Die Sichtweise der deutschen Automobilindustrie DENA-Symposium 21.01.2009 Dr. Thomas Schlick, VDA Seite 1 Biomethan als Chance Ausgangslage, Fächerstrategie, Antriebskonzepte Das Erdgasfahrzeug

Mehr

Neue Herausforderungen für die Gasbeschaffenheitsmessung

Neue Herausforderungen für die Gasbeschaffenheitsmessung Seite 1/9 Neue Herausforderungen für die Gasbeschaffenheitsmessung Regenerative Energien im Erdgasnetz Unterschleißheim, Juli 2014 Rund 970 Milliarden Kilowattstunden Energie wurden im vergangenen Jahr

Mehr

Technische Mindestanforderungen für die Einspeisung von Biogas in das Gasnetz der SWM Infrastruktur GmbH

Technische Mindestanforderungen für die Einspeisung von Biogas in das Gasnetz der SWM Infrastruktur GmbH Technische Mindestanforderungen für die Einspeisung von Biogas in das Gasnetz der (Ausgabe Juli 2011) Emmy-Noether-Straße 2 80287 München Internet: www.swm-infrastruktur.de Stand: 01.07.2011 Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Technische Voraussetzungen zur Einspeisung ins Erdgasnetz - Beispiele aus der Praxis

Technische Voraussetzungen zur Einspeisung ins Erdgasnetz - Beispiele aus der Praxis Technische Voraussetzungen zur Einspeisung ins Erdgasnetz - Beispiele aus der Praxis Dr. Wolfgang Tentscher eco Naturgas Handels GmbH, Karl-Stieler-Str. 3, D-12167 Berlin T: 030-79780447, F: 030-79780448,

Mehr

PGC 9303 Prozessgaschromatograph

PGC 9303 Prozessgaschromatograph PGC 9303 Prozessgaschromatograph Gasqualität zählt. Der PGC 9303 ist der erste Prozessgaschromatograph, der die Messung von Erdgas mit den zusätzlichen Komponenten Wasserstoff und Sauerstoff in einem Gerät

Mehr

Biogaseinspeisung ins Erdgasnetz

Biogaseinspeisung ins Erdgasnetz Biogaseinspeisung ins Erdgasnetz Strategien und deren wirtschaftliche Bewertung Vortrag: Janis Fettke Betreuer: Dipl.-Ing. A. Grübel KoM-Solution 1 Agenda 1. Einführung 2. Erzeugung von Biogas 3. Aufbereitung

Mehr

Blockseminar Biogas. Dipl.-Ing. Gregor Dachs B.-Eng. Christoph Zach. 11:00 12:30 Uhr Dipl.-Ing. Matthias Schmuderer

Blockseminar Biogas. Dipl.-Ing. Gregor Dachs B.-Eng. Christoph Zach. 11:00 12:30 Uhr Dipl.-Ing. Matthias Schmuderer Blockseminar Biogas Teil 1 Teil 2 9:00 10:30 Uhr Dipl.-Ing. Gregor Dachs B.-Eng. Christoph Zach 11:00 12:30 Uhr Dipl.-Ing. Matthias Schmuderer Vorstellung der Referenten Vorstellung der BASE TECHNOLOGIES

Mehr

Anhang 2 - Qualitäts- und Druckspezifikation

Anhang 2 - Qualitäts- und Druckspezifikation - Qualitäts- und spezifikation bezeichnet den Überdruck, welcher die Differenz zwischen dem absoluten Gasdruck und dem Luftdruck ist, ausgedrückt in bar (entspricht einhunderttausend Pascal). Die angaben

Mehr

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele

Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeispiele Arbeitsblatt zur Ventilberechnung Berechnungsbeisiele Inhalt Seite Ventilberechnung bei Flüssigkeiten Ventilberechnung bei Wasserdamf 5 Ventilberechnung bei Gas und Damf 7 Ventilberechnung bei Luft 9 Durchfluss

Mehr

1. Anforderungen an die Gasbeschaffenheit

1. Anforderungen an die Gasbeschaffenheit Technische Mindestanforderungen für die Auslegung und den Betrieb von Erzeugungsanlagen zur Einspeisung von Biomethan in das Erdgasnetz der Erlanger Stadtwerke AG Grundsätzlich sind alle in der Bundesrepublik

Mehr

Stoffliche Nutzung von Braunkohle Innovative Braunkohlen Integration in Mitteldeutschland (ibi)

Stoffliche Nutzung von Braunkohle Innovative Braunkohlen Integration in Mitteldeutschland (ibi) Stoffliche Nutzung von Braunkohle Innovative Braunkohlen Integration in Mitteldeutschland (ibi) Prof. Dr.-Ing. Mathias Seitz, Hochschule Merseburg DECHEMA-Kolloquium, 24.11.2014, Merseburg Seite: 1 ibi

Mehr

Biogasanlagen in Rheinland-Pfalz 2007

Biogasanlagen in Rheinland-Pfalz 2007 Biogasanlagen in Rheinland-Pfalz 2007 Ergebnisse einer Umfrage Inhalt - Biogas in Deutschland - Biogaserhebung 2007 in Rheinland-Pfalz - Aussichten Stand der Biogaserzeugung in Deutschland Verteilung der

Mehr

6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto

6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Quelle Photon, 4/2007 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Quelle Photon, 4/2007 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Vergleich Jahresertrag Regenerativer Energie

Mehr

Biogasprojekt Hardegsen - VDE / VDI Göttingen 2009-02-19. Dipl.-Ing. Norbert Nordmeyer (VDE / VDI) E.ON Mitte Wärme GmbH, Kassel

Biogasprojekt Hardegsen - VDE / VDI Göttingen 2009-02-19. Dipl.-Ing. Norbert Nordmeyer (VDE / VDI) E.ON Mitte Wärme GmbH, Kassel Biogasprojekt Hardegsen - VDE / VDI Göttingen 2009-02-19 Dipl.-Ing. Norbert Nordmeyer (VDE / VDI) E.ON Mitte Wärme GmbH, Kassel Bioergasprojekt Hardegsen - Überblick Zum Unternehmen Energetisches Gesamtsystem

Mehr

Möglichkeiten der Faulgasaufbereitung zu Biomethan. Die energetische Verwertung von Faulgas aus der anaeroben Schlammbehandlung auf Kläranlagen

Möglichkeiten der Faulgasaufbereitung zu Biomethan. Die energetische Verwertung von Faulgas aus der anaeroben Schlammbehandlung auf Kläranlagen Faulbehälter des Klärwerks Köbrandhöft im Hamburger Hafen Quelle: Hamburg Wasser Möglichkeiten der Faulgasaufbereitung zu Biomethan Die energetische Verwertung von Faulgas aus der anaeroben Schlammbehandlung

Mehr

Überblick über aktuelle Prognosen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Jürgen Veser

Überblick über aktuelle Prognosen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Jürgen Veser IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH Überblick über aktuelle Prognosen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene Jürgen Veser Begleitforschung und Koordination für die Programmgemeinden

Mehr

Zusammenfassung. Machbarkeitsstudie zur Gewinnung von Methan aus erneuerbaren Energien. Kooperationspartner

Zusammenfassung. Machbarkeitsstudie zur Gewinnung von Methan aus erneuerbaren Energien. Kooperationspartner Zusammenfassung Windgas-Projekt in Nordfriesland Nord Machbarkeitsstudie zur Gewinnung von Methan aus erneuerbaren Energien Kooperationspartner Auftraggeber LAG AktivRegion Nordfriesland Nord e.v. Marktstraße

Mehr

Dezentrale Energieerzeugung - Chancen und Perspektiven für kommunale Versorgungsunternehmen

Dezentrale Energieerzeugung - Chancen und Perspektiven für kommunale Versorgungsunternehmen Konferenz Energiesysteme der Zukunft // 13. September 2010 Dezentrale Energieerzeugung - Chancen und Perspektiven für kommunale Versorgungsunternehmen Michael G. Feist Vorsitzender des Vorstands // Kaufmännischer

Mehr