Unterwegs produktiver arbeiten mit Citrix XenMobile

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unterwegs produktiver arbeiten mit Citrix XenMobile"

Transkript

1 Unterwegs produktiver arbeiten mit Citrix XenMobile Sicheres Management und optimales Zusammenspiel mobiler Business-Apps

2 Eine neue Generation mobiler Endgeräte allen voran Apples iphone und ipad hält Einzug in den Alltag einer zunehmen - den Zahl von Berufstätigen. Denn die eleganten Smartphones und Tablets machen mit ein paar kleinen Fingerbewegungen eine Vielzahl von Funktionen unterwegs verfügbar. Allerdings sind derlei Mobilgeräte für den Privatanwender ( Consumer ) konzipiert. Und so stellen Unternehmensmitarbeiter bald fest, dass sie dank iphone und Co. zwar einfache Aufgaben schnell erledigen können, im Arbeitsalltag aber vielerlei Apps erforderlich sind, die nur in geringem Maße interagieren. Dank Citrix XenMobile lassen sich Business-Apps zu durchgängigen Workflows zusammenführen, die dem Mitarbeiter einen deutlichen Produktivitätsschub bringen. Damit kann man endlich auch unterwegs so effizient arbeiten wie im Büro. Immer mehr Berufstätige erleben es Tag für Tag: In der modernen Unternehmenswelt wird der Arbeitsplatz immer stärker verdrängt von der Arbeitsweise und diese Arbeitsweise ist nicht mehr an einen bestimmten Platz gebunden, sondern mobil. War eine frühere Generation von Arbeitnehmern noch per Terminal lokal an einen Großrechner angebunden, schaffte der Windows-basierte PC größere Freiräume. Dieser PC wurde bald ergänzt und zunehmend auch ersetzt durch Laptops oder Notebooks, meist begleitet von mobilen Helfern wie PDAs (Personal Digital Assistants) oder BlackBerrys. Doch selbst ein Notebook oder ein BlackBerry wirken recht altbacken im Vergleich zu den leistungsstarken, vielseitigen und schicken Smartphones und Tablet-Computern, die man heute aus dem privaten Umfeld kennt. Die Arbeitswelt wird mobil Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass sich Apples iphones und ipads ihren Weg in den Unternehmensalltag gebahnt haben. Inzwischen findet man hier aber auch deren Android-Pendants von Herstellern wie HTC, LG oder Samsung. Und mit der Übernahme von Nokia hat Microsoft seine Strategie unterstrichen, Windows Phone als dritte namhafte Plattform im Mobile-Device- Markt zu etablieren. Die Vielfalt dieser mobilen Begleiter nimmt nicht nur mit Blick auf das Betriebssystem stetig zu: Zu den Smartphones und Tablets gesellen sich heute Tablets mit kleinerem, aber auch Smartphones mit übergroßem Display (so genannte Phablets, ein Kunstwort aus Phone und Tablet ) ebenso wie Convertibles, bei denen man bequem zwischen Notebook- und Tablet-Bedienung wechseln kann. Mit der Computerbrille Google Glass, den aktuellen Smartwatches und den 2

3 zahlreichen gesundheitsorientierten Gadgets wie Fitness-Armbändern nähert sich schon die nächste Welle nützlicher und immer kompakterer Helferlein. Diese Produktentwicklung im Consumer- Bereich schreitet wesentlich schneller voran, als die IT-Organisationen in den Unternehmen reagieren können haben diese sich doch gerade erst mit Smartphone und Tablet als zusätzlichen Endgerätevarianten angefreundet. Kein Wunder also, dass immer mehr Endanwender in den Fachabteilungen darauf drängen, auch private Endgeräte im Arbeitsalltag nutzen zu dürfen (ein von IT-Fachleuten Bring Your Own Device oder kurz BYOD genannter Ansatz). Mobilität ist nicht gleich Produktivität Aus den Büros, Besprechungsräumen und Fluren zahlreicher Unternehmen sind Smartphones und Tablets heutzutage jedenfalls längst nicht mehr wegzudenken. Denn die smarten Devices haben sich als neueste Generation von Unternehmens-Clients etabliert sei es als von der Unternehmens-IT bereitgestellte Endgeräte, sei es als privat erworbene Devices, deren Nutzung der Arbeitgeber erlaubt oder zumindest toleriert. Und manch ein Mitarbeiter leitet seine s an sein privates Konto weiter, damit er diese zum Beispiel auf der Heimfahrt im Zug bequem lesen und bearbeiten kann obwohl er ahnt, dass die interne IT dies nicht unbedingt gutheißen würde. Denn nicht nur der Privatanwender, sondern auch der Mitarbeiter im Unternehmen schätzt es, per schnellem Antippen eines App-Icons s zu lesen, Informationen aus dem Internet abzurufen, Instant Messages oder Tweets zu verschicken, Videokonferenzen anzustoßen, an Webcasts teilzunehmen sowie Dokumente zu lesen und zumindest im Fall der Tablets praktikabel zu bearbeiten. Schnell müssen die Nutzer von iphone, Samsung Galaxy und Co. aber feststellen: Mit den smarten Devices und der Unmenge an Apps gehen zwar einzelne Arbeitsschritte unterwegs schnell von der Hand, doch schon vergleichsweise einfache Arbeitsabläufe wie das Empfangen, Bearbeiten, Zurückspeichern und Ausdrucken eines Word-Dokuments erfordern auf Smartphones und Tablets den umständlichen Wechsel zwischen mehreren Apps. Ebenso verhält es sich mit anderen alltäglichen Tätigkeiten wie der Durchführung und Nachbereitung eines Online-Meetings. Die Notwendigkeit, ständig zwischen Apps für spezifische Aufgaben hin und her springen zu müssen, führt zu einer paradoxen Situation: Einerseits gewinnen Mitarbeiter Zeit, weil sie bereits unterwegs und nicht erst im Büro oder im Home Office reagieren können, andererseits ist die Durchführung der einzelnen Arbeitsschritte aber umständlicher teils sogar deutlich mühseliger als die vergleichbaren Aktionen am PC oder Notebook. Auf Smartphones und Tablets nutzen Anwender eine Fülle einzelner Apps, die aber kaum zusammenspielen und deshalb Workflows im Unternehmen ausbremsen. Unter dem Strich schrumpft deshalb der erhoffte Produktivitätsgewinn: Die zügigere Aktion bzw. Reaktion mittels Smartphone oder Tablet geht zu Lasten des Benutzers, der im Berufsalltag und überdies häufig unterwegs und unter Zeitdruck mit den Widrigkeiten eines für den Privatanwender konzipierten Geräts kämpfen muss. Die kaum mehr überschaubare Vielfalt von Apps erweist sich dabei oft eher als Hindernis denn als Hilfe. 3

4 Workflows und Business Apps Ein wirklicher Produktivitätsgewinn für mobile Benutzer erfordert mehr als nur moderne Smartphones oder Tablets und jene Unmenge von Apps, die man in den App Stores von Apple oder Google findet. Gefragt ist vielmehr eine Workflow-orientierte Verzahnung weniger, aber dafür nützlicher Business Apps. Denn um auch unterwegs effizient arbeiten zu können, haben berufliche Nutzer folgende Anforderungen: für den Unternehmenseinsatz optimierte statt rein Consumer-orientierter Apps Nutzung der ios-, Android- und Windows- Phone-Apps namhafter Softwarehersteller, die ihre Unternehmenssoftware nicht in den großen öffentlichen App Stores anbieten optimales Zusammenspiel der Business- Apps, wie es der jeweilige Arbeitsablauf erfordert Verfügbarkeit dieser Apps über ein einheitliches, benutzerfreundliches Interface Möglichkeit, auch unternehmenseigene Apps einzubinden sicherer Betrieb der App-Umgebung durch die unternehmensinterne IT für sorgenfreies Arbeiten ohne Malware Option, bei Erlaubnis durch den Arbeitgeber auch private Smart Devices im Unternehmen zu nutzen (BYOD) Damit die Mitarbeiter in den Fachabteilungen tatsächlich so effizient arbeiten können, wie es die Smart Devices zu versprechen scheinen, sind zwei Bausteine erforderlich, die nahtlos zusammenarbeiten müssen: speziell auf Unter nehmen ausgelegte Apps und eine Verwaltungslösung, mit der die IT den Mobile- Device- und App-Einsatz umfassend organisieren und absichern kann. Beides liefert Citrix aus einer Hand: mit den Citrix Worx Mobile Apps und der marktführenden EMM-Lösung (Enterprise Mobility Management) Citrix XenMobile. Citrix XenMobile ist eine marktführende EMM-Lösung, deren Funktionalität weit über die reine Endgeräteverwaltung hinaus reicht. Citrix XenMobile bietet sämtliche Funktionen, die ein Unternehmen braucht, um seine Geschäftsprozesse für die mobile Nutzung zu transformieren. Anders als die zahlreichen MDM-Lösungen (Mobile Device Management) dient XenMobile nicht nur der zentralen Verwaltung von Smart Devices. Vielmehr liefert XenMobile die Grundlage für effizentes mobiles Arbeiten durch eine Vielzahl ausgereifter Funktionen: Ein so genannter Enterprise App Store dient als zentrale Anlaufstelle für den Bezug von Business-Apps. Hier kann die Unternehmens-IT auch wichtige Apps wie SAP-Clients zur Verfügung stellen, die man weder in Apples App Store noch auf Google Play findet. Der Betrieb der Apps erfolgt in einer geschützten Umgebung mit einem gesicherten Zugang zum Unternehmensnetzwerk. So muss sich der Mitarbeiter im Berufsalltag um Malware oder Lauschangriffe keine Sorgen machen. Es ist nur ein einziger Login für die Nutzung sämtlicher Business-Apps erforderlich ( Single Sign-on ). Ausgereifte MDM-Funktionalität sorgt dafür, dass sich Smart Devices aus der Ferne löschen oder sperren lassen (Remote Wipe, Remote Lock), falls einmal ein Gerät verloren geht oder gestohlen wird. 4

5 Die wichtigsten Business-Apps Laut einer Umfrage, die Ende 2013 im Auftrag von Citrix durchgeführt wurde, sind folgende Apps für die Nutzer in Unternehmen am relevantesten: Mobile 90 % Fachspezifische Apps 52 % Filesharing/Sync für Unternehmen 48 % Collaboration-Werkzeuge 39 % Sicherer Web-Browser 36 % Zugang zu SharePoint 35 % Web-Conferencing 21 % In der abgesicherten Business-Umgebung findet der Benutzer auch die Citrix Worx Mobile Apps vor. Diese Produktivitäts-Apps wurden speziell für den effizienten Unternehmenseinsatz entwickelt und decken eine Reihe von Aufgaben ab, die wohl jeder Smartphone- und Tablet-Nutzer aus seinem Alltag kennt: WorxMail bietet einen integrierten Client für , Kalender und Kontaktliste. Dank klarer Enterprise-Orientierung eignet WorxMail sich für den Unternehmenseinsatz besser als die jeweiligen nativen Consumer Apps. WorxWeb sorgt für sicheres Browsen im Web, indem der Web-Datenverkehr über das Unternehmensnetz und damit über das Sicherheitsequipment des Unternehmens gelenkt wird. Citrix ShareFile bietet Funktionen für die Bearbeitung, das Sharing und die Synchronisation von Dateien. Anders als bei Consumer-Lösungen wie Dropbox kann das Unternehmen selbst bestimmen, wo die Dateien gespeichert werden. Es kann dafür nach Belieben lokale Fileserver, SharePoint- Services oder Cloud-Dienste nutzen. Dies erhöht das Sicherheitsniveau des Datenaustauschs erheblich. Mit Citrix WorxNotes verfügen Mitarbeiter über eine sichere Notizfunktion. Auch gemeinsame Notizbücher für Projektteams sind möglich. Mittels Citrix WorxEdit lassen sich Office-Dokumente unterwegs bearbeiten, kommentieren und an Kollegen, Partner oder Kunden weiterleiten. Über Citrix WorxDesktop erhält der Mitarbeiter über sein Tablet einen direkten Zugriff auf seinen PC-Desktop. So hat er auch unterwegs jederzeit Zugang zu den Dateien und Applikationen auf seinem Rechner im Full-Screen-Modus und natürlich ebenfalls per VPN-gesichertem Fernzugriff. Citrix GoToMeeting bietet eine plattformübergreifend nutzbare Lösung für Online- Meetings und -Konferenzen mit hoher Bild- und Tonqualität. Ein wesentlicher Vorteil der Worx Mobile Apps besteht darin, dass sie nahtlos zusammenarbeiten, um unternehmenstypische Workflows zu unterstützen. So können Mitarbeiter zum Beispiel die mit WorxNotes erstellten Notizen automatisch in einem vorgegebenen Share- File-Ordner speichern. Von dort aus lassen sich die Notizen ebenfalls automatisch mit allen Endgeräten synchronisieren, die der Endanwender einsetzt über alle gängigen Client- Plattformen hinweg. Citrix XenMobile und die Worx Mobile Apps ersetzen das unkoordinierte Nebeneinander von Consumer Apps durch das koordinierte Zusammenspiel von Applikationen, die den Business-Anwender gezielt bei seinen Alltagsaufgaben unterstützen. Der Nutzen einer Kombination aus EMM-Lösung und Workflow-orientierten Business Apps lässt sich am besten anhand von Beispielen aus der Praxis erläutern. Deshalb folgen hier einige Use Cases, die die Vorteile Workflow-basierter, zentral verwalteter mobiler Apps veranschaulichen. 5

6 Citrix XenMobile und die Worx Mobile Apps ersetzen punktuelle Consumer Apps durch integrierte, Workflow-orientierte und damit unternehmenstaugliche mobile Geschäftsanwendungen Use Case: Ausstattung neuer Mitarbeiter mit Smartphones und Apps Ein zeitraubender Prozess im Unternehmensalltag ist die initiale Bereitstellung von Endgeräten und Applikationen für neue Mitarbeiter ( Onboarding ). Citrix XenMobile verkürzt den Zeitrahmen für das Onboarding mobiler Anwender deutlich: Der neue Kollege nimmt seine mobilen Endgeräte zum Beispiel ein iphone und ein ipad in Empfang, zeitgleich erhält er seine individuellen Zugangsdaten (Benutzername, Passwort) sowie einen Link zur Citrix-App Worx Home. Über diesen Link gelangt er zu seiner persönlichen Willkommensseite. Hier trägt er seine Benutzerdaten ein, die er vorab erhalten hat. Nach dem Login teilt ihm XenMobile auf Basis der im unternehmenseigenen Verzeichnisdienst (Active Directory) hinterlegten Rolle jene Benutzerrechte zu, die seiner Funktion im Unternehmen entsprechen. Zugleich findet er damit auf seinem mobilen Endgerät ein Icon vor, das ihn zu allen Apps führt, die er für seinen Aufgabenbereich benötigt. Über den Enterprise App Store kann er bei Bedarf weitere Apps laden, die für die Nutzung im Unternehmen freigegeben sind. Der neue Mitarbeiter hat damit große Freiheiten bei der Auswahl der bevorzugten Apps während die Sicherheitseinstellungen der Unternehmens- IT dafür sorgen, dass Malware außen vor bleibt. Die XenMobile-typische Kombination aus sicherem Business-App-Container, flexibler App-Auswahl, rollenbasierten Zugriffsrechten und breiter Plattformunterstützung gestattet eine sehr flexible Endgerätewahl. Sofern ein Unternehmen dies wünscht bzw. genehmigt, wäre hiermit sogar die berufliche Nutzung von Privatgeräten (also BYOD) problemlos möglich. Denn die Kommunikation mit dem Unternehmensnetz erfolgt stets verschlüsselt, und auch Unternehmensdaten werden generell nur verschlüsselt auf den Endgeräten gespeichert. Bei Geräteverlust oder Kündigung des Mitarbeiters kann die IT-Organisation gezielt den Container mit den unternehmenseigenen Apps und Daten löschen während das restliche Software-Image des Endgeräts unangetastet bleibt. Use Case: Zusammenarbeit im Team Die Citrix-Apps wie WorxMail, WorxNotes, WorxEdit, ShareFile und GoToMeeting fügen sich zu einem integrierten Collaboration- Workflow zusammen. Dies erspart den Mitgliedern eines Projektteams oder Fachbereichs das ständige lästige Wechseln zwischen einzelnen Consumer-Apps und erleichtert damit die Zusammenarbeit deutlich. Ein Beispiel: In einem Industrieunternehmen mit länderübergreifender Produktentwicklung will ein reisender Produktmanager die über mehrere Standorte verteilten Mitglieder seines Teams via iphone zu einem Online-Meeting zusammenrufen. Er verschickt per WorxMail Einladungen an die Kollegen, die Einladung wird bei Zusage im WorxMail-eigenen Kalender als Termin gespeichert. Zum Zeitpunkt des Meetings startet der Produktmanager direkt vom Kalendereintrag aus GoToMeeting, die Mitarbeiter können ebenfalls einfach per Klick auf den Link im Kalender an der Videokonferenz teilnehmen. Für die Tonübertragung stehen Voice over IP (VoIP) oder die Telefoniefunktion ihrer Smartphones zur Auswahl. 6

7 jene Mitarbeiter beschränken, die diese App tatsächlich benötigen. Im Unternehmensalltag erleichtert diese Erweiterbarkeit zahlreiche Abläufe erheblich, wie folgendes Beispiel zeigt: Mit Citrix WorxEdit kann ein Mitarbeiter Dokumente editieren. Über ShareFile sind die aktualisierten Versionen dann sofort für alle Kollegen abrufbar. So ist jeder Mitarbeiter auf dem aktuellen Informationsstand. Während des Meetings greifen die Mitarbeiter auf den ShareFile-Ordner ihrer Projektgruppe zu, um den gleichen Informations stand über das Projekt zu erhalten. Sie können während des Meetings mit WorxNotes Notizen machen, die ebenfalls über ShareFile den anderen Gruppenmitgliedern zugänglich sind. Währ end der Besprechung aktualisiert der Produktmanager den Projektplan mittels WorxEdit. Den Link zur aktualisierten Fassung stellt er via WorxMail mit ShareFile-Link seinem Vorgesetzen zu, um diesen über die aktuellen Änderungen zu informieren. Dank des nahtlosen Zusammenspiels der Worx Mobile Apps verliert er unterwegs keine wertvolle Zeit und kann sich umso schneller seiner nächsten Aufgabe widmen. Use Case: Angebotserstellung Wichtig für praxisgerechte Workflows ist es, dass die Unternehmens-IT neben den üblichen Standard-Apps wie , Web und Filesharing auch Business-Applikationen wie SAP einbinden kann. Mittels App Wrapping oder SDK (Software Development Kit) kann die IT beliebige Drittanbieter-Apps ebenso wie hausintern entwickelte Apps in den abgesicherten XenMobile-Container einbinden. Zudem kann die IT für ein noch höheres Maß an Sicherheit den Applikationszugriff auf Der Vertriebsmitarbeiter eines Handelsunternehmens diskutiert vor Ort beim Kunden mit diesem ein Angebot, das er dem Kunden vorab von seinem Büro-PC aus zugesandt hatte. Der Kunde hat einige Änderungswünsche die Stücklisten betreffend. Da er nun plant, größere Mengen zu bestellen, wünscht er günstigere Rabattkonditionen. Der Vertriebsmitarbeiter ruft die benötigten Produktdaten mit seinem ipad vom ShareFile- Ordner ab, über den der Außendienst stets Zugriff auf die aktuellen Lagerbestände, Preislisten und Rabattstaffeln hat. Dann aktualisiert der Vertriebsmann in seinem SAP-Client das Angebot und speichert es als PDF. Zur Genehmigung der Rabattkonditionen, auf die er sich unter Vorbehalt mit seinem Kunden geeinigt hat, schickt er das Angebot per WorxMail an den Vertriebsleiter, sagt dem Kunden eine baldige Antwort zu und macht sich auf die Heimreise. Der Vertriebsleiter genehmigt in der Zentrale das Angebot und spielt es an den Kunden zurück. Dieser erteilt den Auftrag wie der Vertriebsmann per erfährt, noch bevor er von seiner Dienstreise wieder im Home Office ankommt. Use Case: Gebäudeverwaltung Durch die Kombination Workflow-orientierter Standard-Apps mit beliebigen Drittanbieter- Apps und deren Betrieb im geschützten Container lassen sich selbst komplexe oder branchenspezifische Arbeitsabläufe in einen mobilen Workflow transformieren. Als Beispiel sei ein Fall aus dem Bereich der Immobilienverwaltung angeführt: 7

8 Ein Facility-Management-Unternehmen will die Unterlagen, die es in seinem Dokumentenmanagementsystem (DMS) vorhält, auch den mobilen Mitarbeitern zugänglich machen. Dazu bindet es die ios-app der hausintern verwendeten DMS-Lösung in den XenMobile- Container ein. So haben die Mitarbeiter, die den Objektbestand im Außendienst betreuen, per ipad stets Zugang zu allen benötigten Unterlagen. Die Facility-Manager können damit zum Beispiel bei der Abnahme von Immobilien die Übergabeprotokolle direkt am ipad bearbeiten. Im Fall von Rückfragen haben sie sofort Zugriff auf die zugehörigen Vertragsunterlagen. Um die sensiblen Dokumente vor Missbrauch zu schützen, hat die interne IT speziell für die DMS-App eine regelmäßige Passworteingabe hinterlegt. Auf diese Weise können die Facility-Manager zahlreiche Aufgaben gleich unterwegs erledigen ohne Ausdrucke auf Papier und ohne Einbußen bei der Informationssicherheit. Use Case: Schadensmeldung bei einer Kfz-Versicherung Ein Unternehmen kann die mobile Transformation seiner Geschäftsprozesse nicht nur zur Optimierung interner Arbeitsabläufe nutzen, sondern auch für die Verbesserung der Beziehungen zu Kunden und Partnern. So könnte zum Beispiel eine Kfz-Versicherung ihren Kunden eine App bereitstellen, mit der ein Kunde im Schadensfall schnell und bequem einen Unfall melden kann. Eine solche App kann neben der Möglichkeit, direkt mit dem Call Center der Versicherung verbunden zu werden, auch die Option umfassen, mit dem Smartphone Fotos von der Unglücksstelle sowie von der Art und dem Ausmaß des Schadens zu erstellen und direkt zur Versicherung zu senden. Damit erhält die Versicherung echtzeitnah Informationen über die entstandenen Schäden und kann unverzüglich deren Regulierung einleiten. Die erhaltenen Bilder kann sie in ihrem Dokumentenmanagementsystem hinterlegen und die Links dazu an die Kollegen vom Claims-Management weiterleiten. Dank XenMobile und den Worx Mobile Apps stehen diese Dokumente und Informationen auch dem Außendienst der Versicherung sowie Vertragspartnern wie zum Beispiel Schadensgutachtern unterwegs zur Verfügung. Zugleich kann das Call Center den Versicherungsnehmer über die Kunden-App mit wichtigen Informationen versorgen, um ihm nach einem Unfall sofort zur Seite zu stehen. Zum Beispiel könnte der Call Center Agent dem Unfallfahrer einen Abschleppdienst vermitteln und die nächste Vertragswerkstatt oder ein Hotel nennen. Im Idealfall steht für den gestressten Kunden, wenn dieser im Abschleppwagen die Werkstatt erreicht, bereits ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug bereit. Die mobile Transformation von Geschäftsprozessen eröffnet damit ganz neue Wege der Kundenbindung und der effizienten Interaktion mit Partnern. Business-Transformation Smart Devices wie iphones, ipads und deren Android- oder Windows-Phone-Pendants schaffen die Basis für eine völlig neue Generation flexibler mobiler Geschäftsprozesse. Doch Smartphones und Tablets liefern nur die Hardware für diese Business-Transformation die eigentlich relevanten Bausteine sind die Software (in Form von Business-Apps) und deren zentrales Management. Citrix liefert mit der Worx-Familie eine Reihe von Apps, die speziell für den Unternehmenseinsatz entwickelt wurden und nahtlos ineinandergreifen, um Business-Workflows durchgängig zu unterstützen. In der Worx App Gallery steht darüber hinaus eine wachsende Zahl Worxfähiger Apps von Drittanbietern zur Verfügung. 8

9 Die EMM-Lösung Citrix XenMobile wiederum sorgt für die zentrale Bereitstellung, Verwaltung und Absicherung der Apps sowie für die Einbindung zusätzlicher Applikationen. Citrix XenMobile und die Citrix Worx Mobile Apps ebnen den Weg zur konsequenten und produktiven Mobilisierung von Geschäftsprozessen. Mit dem integrierten Lösungsangebot von Citrix können Unternehmen ihre internen Abläufe beschleunigen, um Zeit wie auch Kosten zu sparen, und durch optimierte Geschäftsabläufe ihre Beziehungen zu Kunden wie auch zu Partnern verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter: Corporate Headquarters Fort Lauderdale, FL, USA India Development Center Bangalore, India Latin America Headquarters Coral Gables, FL, USA Silicon Valley Headquarters Santa Clara, CA, USA Online Division Headquarters Santa Barbara, CA, USA UK Development Center Chalfont, United Kingdom EMEA Headquarters Schaffhausen, Switzerland Pacific Headquarters Hong Kong, China Über Citrix Systems Citrix (NASDAQ:CTXS) ist ein Anbieter von Virtualisierungs-, Netzwerk- und Cloud Computing-Infrastruktur, die Menschen bei neuen Formen der Zusammenarbeit unterstützt. Citrix-Lösungen helfen IT-Abteilungen und Service Providern beim Aufbau, der Verwaltung und der Absicherung virtueller und mobiler Arbeitsplätze: Damit lassen sich einzelne Anwendungen oder gesamte Desktops sowie Daten und Dienste jederzeit auf jedem Endgerät und über jedes Netzwerk bereitstellen. Bereits seit 25 Jahren ermöglicht Citrix mit innovativen Produkten die Umsetzung flexibler und mobiler Arbeitsmodelle. Mehr als Unternehmen und über 100 Millionen Anwender setzen weltweit auf Technologie von Citrix. Der jährliche Umsatz in 2013 betrug 2,9 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen unter www Citrix Systems, Inc. All rights reserved. Citrix, XenMobile, WorxMail, WorxWeb, Citrix Sharefile, WorxNotes, WorxEdit und GoToMeeting sind Warenzeichen von Citrix Systems, Inc. und/oder seinen Niederlassungen und sind ggf. beim US-Patentamt und bei den Markenämtern anderer Länder eingetragen. Alle anderen Warenzeichen und Markennamen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. 0614/PDF

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Citrix Systems IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von Consumerization zu mobile First - mobility-strategien in deutschen Unternehmen Citrix Systems Fallstudie:

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Mobile E-Mail- Kommunikation ohne Kompromisse bei Sicherheit und Benutzerkomfort

Mobile E-Mail- Kommunikation ohne Kompromisse bei Sicherheit und Benutzerkomfort Mobile E-Mail- Kommunikation ohne Kompromisse bei Sicherheit und Benutzerkomfort Datenschutz für Ihr Unternehmen. Flexibilität für die IT. Nahtlose Produktivität für Ihre Mitarbeiter. Mitarbeiter müssen

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

Remote-Zugriff, der Anwender begeistert

Remote-Zugriff, der Anwender begeistert Remote-Zugriff, der Anwender begeistert Einfacher und sicherer Remote-Zugriff - mit hohem Benutzerkomfort. 2 In einer Zeit, in der mobile Arbeitsstile die Arbeitswelt nachhaltig verändern, ist ein zuverlässiger

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

Designing Enterprise Mobility

Designing Enterprise Mobility Designing Enterprise Mobility Cortado Corporate Server M Jenseits vom Schreibtisch einfach mobil arbeiten Cortado macht es möglich. Produktiv: Mobiles Arbeiten so bequem wie am Desktop-PC Bedienfreundlich:

Mehr

Sicherer Datenaustausch im Unternehmen

Sicherer Datenaustausch im Unternehmen Sicherer Datenaustausch im Unternehmen 2 Follow-me Data und Produktivität für Benutzer sowie Sicherheit und Verwaltbarkeit für IT-Administratoren Produktivität hängt heute davon ab, ob Mitarbeiter standortunabhängig

Mehr

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen Information als Erfolgsfaktor Ihres Unternehmens Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Schnelligkeit ab, mit der es seine Kunden erreicht. Eine flexible, zukunftsorientierte und effiziente Infrastruktur

Mehr

Whitepaper. Was fehlt in Ihrer Bring-your-own- Device (BYOD)- Strategie? Enterprise Mobility Management für BYOD, CYOD oder COPE. citrix.

Whitepaper. Was fehlt in Ihrer Bring-your-own- Device (BYOD)- Strategie? Enterprise Mobility Management für BYOD, CYOD oder COPE. citrix. Was fehlt in Ihrer Bring-your-own- Device (BYOD)- Strategie? für BYOD, CYOD oder COPE In den Anfängen der Mobility wollten Unternehmen möglichst schnell Bring-your-own-Device (BYOD)-Programme starten,

Mehr

Business-Telefonie aus der Cloud

Business-Telefonie aus der Cloud Business-Telefonie aus der Cloud Jürgen Eßer Produktmanager QSC AG München, Business Partnering Convention 2011 DIE ARBEITSWELT DER ZUKUNFT Fachkräftemangel Privat- und Geschäftsleben verschmelzen Hoher

Mehr

Überblick über die OpenScape Business- Lösung

Überblick über die OpenScape Business- Lösung Überblick über die OpenScape Business- Lösung So modernisieren Sie Ihr kleines oder mittelständisches Unternehmen In der heutigen Arbeitswelt ist die Verbindung zu Kollegen und Kunden ob im Büro oder unterwegs

Mehr

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte

VORSTELLUNG EBF. Philosophie Optimierte Geschäftsprozesse durch mobile Lösungen Mehr Effizienz durch maßgeschneiderte Softwareprodukte VORSTELLUNG EBF Unternehmen EBF GmbH, 1994 gegründet, inhabergeführt und privat finanziert Standorte in Köln und Münster 40 Mitarbeiter, Wachstumskurs Mehr als 1.550 aktive Kunden Mobile Infrastruktur

Mehr

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs.

mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. mobile Dokumente, Informationen, ECM... Immer präsent auch unterwegs. Für geschäftskritische Entscheidungen spielt es heute keine Rolle mehr, ob Sie in Ihrem Büro am Schreibtisch sitzen, mit dem Auto zu

Mehr

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen Martin Wieser A world where people can work or play from anywhere mobil Home Office Büro externe Standard- Mitarbeiter Arbeitsplätze Regel im Mobil Büro Persönlich

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Bring Your Own Device

Bring Your Own Device Bring Your Own Device Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten Roman Schlenker Senior Sales Engineer 1 Alles Arbeit, kein Spiel Smartphones & Tablets erweitern einen Arbeitstag um bis zu

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumenten-Management mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise

Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise Das Enterprise Mobility-Konzept Citrix XenMobile Enterprise Marco Rosin Citrix Systems GmbH Arbeitsstil Mitarbeiter Mobiler Arbeitstil Arbeitsplatz Mobile Mitarbeiter Business Continuity Sicherheit & Compliance

Mehr

activecho Sicheres Enterprise-File-Sharing und Synchronisierung für große Unternehmen

activecho Sicheres Enterprise-File-Sharing und Synchronisierung für große Unternehmen activecho Sicheres Enterprise-File-Sharing und Synchronisierung für große Unternehmen activecho Übersicht Heutzutage fordern Mitarbeiter großer Unternehmen zunehmend den Einsatz mobiler Lösungen, die sie

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

berlinovo baut auf Enterprise Mobility-Konzept von Citrix

berlinovo baut auf Enterprise Mobility-Konzept von Citrix baut auf Enterprise Mobility-Konzept von Citrix Der Immobiliendienstleister hat seine IT-Infrastruktur konsequent zentralisiert und virtualisiert, um verteilte Standorte und externe Anwender effizient

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Enterprise Mobility Trends 2015

Enterprise Mobility Trends 2015 Enterprise Mobility Trends 2015 Mehr als Enterprise Mobility Management Die heutige Unternehmenswelt befindet sich in einem schnellen Wandel. Das Zusammenspiel von Cloud-Technologien, Mobility, sozialen

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Bring Your Own Device. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Bring Your Own Device Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Bring Your Own Device Definition

Mehr

Smarte Phone-Strategie

Smarte Phone-Strategie Seite 1 / 5 Das mobile WEB.DE Smarte Phone-Strategie Als Jan Oetjen im Oktober 2008 im 1&1 Konzern das Ruder der Portalmarke WEB.DE übernahm, war der Weg ins mobile Internet bereits ins Auge gefasst. Schon

Mehr

Secure Mobility Sicher mobiler Zugriff auf Business Anwendungen mit Smartphones und Tablets

Secure Mobility Sicher mobiler Zugriff auf Business Anwendungen mit Smartphones und Tablets Secure Mobility Sicher mobiler Zugriff auf Business Anwendungen mit Smartphones und Tablets Dr. Ralf Stodt Senior Consultant Business Development, CISSP Endpoint Security & IAM www.integralis.com Absicherung

Mehr

Trends und Risiken der mobilen Kommunikation. Überall Büro

Trends und Risiken der mobilen Kommunikation. Überall Büro Trends und Risiken der mobilen Kommunikation Überall Büro Das Arbeiten ist mobil geworden moderne Kommunikationssysteme wie Blackberry oder iphone erlauben den Aufbau von ortsunabhängigen Business-Communities.

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1

Hochproduktiv arbeiten. Jederzeit auf allen Geräten. Whitepaper. BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 Hochproduktiv arbeiten Jederzeit auf allen Geräten Whitepaper BBRY2741_VAS_BlackBerry_Blend_Whitepaper_German_pf2.indd 1 2 Hochproduktiv arbeiten jederzeit auf allen Geräten Laut einer aktuellen Umfrage

Mehr

Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum

Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum Mehr als reine VDI: Herausforderungen für die IT bei der Förderung von mehr Flexibilität und Wachstum Citrix XenDesktop bietet FlexCast-Dienste zur Unterstützung aller Mitarbeiter. 2 Desktop-Virtualisierung

Mehr

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten In Echtzeit informiert Neue Features Optimiert Abstimmungsprozesse Alleinstellungsmerkmale Anforderungen Kommunikationsund Vertrebskanäle Immer und überall in Echtzeit informiert und grenzenlos handlungsfähig

Mehr

Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.!

Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.! Get fit for Microsoft! Maßgeschneiderte und zielgruppenoptimierte Trainings für SharePoint, Lync, Outlook & Co.! Get fit for SharePoint Optimaler Nutzen und effizientes Arbeiten mit SharePoint Get fit

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Mobil arbeiten? Ja, aber sicher!

Mobil arbeiten? Ja, aber sicher! Mobil arbeiten? Ja, aber sicher! Wie Unternehmen Mobilität und Sicherheit in Einklang bringen 2 Immer mehr mobile Geräte drängen in den Unternehmensalltag und die Vielfalt der Gerätetypen und mobilen Betriebssysteme

Mehr

epson eb-1400wi-serie Ideal für dynamische InteraktIve besprechungen

epson eb-1400wi-serie Ideal für dynamische InteraktIve besprechungen Epson EB-1400Wi-Serie Ideal für dynamische interaktive Besprechungen Ideal für die Zusammenarbeit Halten Sie dynamische produktive Besprechungen Durch die Möglichkeit zum Austausch und zur Vorstellung

Mehr

Make your teamwork better. Peer Muschallik (@PMuschallikBiz)

Make your teamwork better. Peer Muschallik (@PMuschallikBiz) Make your teamwork better Peer Muschallik (@PMuschallikBiz) Circuit Make your teamwork better. Kein anderer Anbieter von Unternehmenslösungen geht die Herausforderungen der Arbeits- und Teamproduktivität

Mehr

Sicherheit: Theorie und Praxis

Sicherheit: Theorie und Praxis Cnlab / CSI 2012 Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Sicherheit: Theorie und Praxis Zürich, 12. September 2012 Agenda Demo 1: Was nützt die PIN im Gerät? Wie arbeiten die verschiedenen

Mehr

DocuWare Mobile ProductInfo 1

DocuWare Mobile ProductInfo 1 DocuWare Mobile ProductInfo Dokumentenmanagement mobil Mit DocuWare Mobile greifen Sie direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet auf ein DocuWare-Archiv zu. Sie können Dokumente laden, auf dem Bildschirm

Mehr

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys Erfolgreiches mobiles Arbeiten Markus Meys Die Themen im Überblick Faktoren für erfolgreiches mobiles Arbeiten Cloud App und andere tolle Begriffe Welche Geräte kann ich nutzen? Planung Was möchte ich

Mehr

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung.

Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld. Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. firstaudit DIGITALE CHECKLISTEN Digitale Checklisten sparen Zeit und Geld Stellen Sie jetzt um von Papier auf eine moderne digitale Lösung. Die neue Checklisten-App firstaudit optimiert Ihren Workflow.

Mehr

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der

Mehr

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services Vodafone Unified Communications Erste Schritte mit Microsoft Online Services 02 Anleitung für Einsteiger Vodafone Unified Communications Optimieren Sie mit Vodafone Unified Communications Ihre Zeit. Sie

Mehr

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht

Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht Fünf Gründe: Mobile Bereitstellung von Windows- Anwendungen ist leichter als gedacht 2 Betrachten Sie die folgenden drei Szenarien. Kommt Ihnen eine dieser Situationen bekannt vor? Wenn ich meine Autowerkstatt

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt

Boole Server TM. Protected Data. Whenever. Wherever DIE 5 GARANTIEN, DIE NUR BOOLE SERVER LIEFERN KANN. Datenblatt Protected Data. Whenever. Wherever Boole Server TM Die Security Plattform für die gemeinsame Benutzung von sensitiven Daten und vertraulichen Informationen (File/Dokumenten Sharing). Boole Server ist eine

Mehr

Acronis Mobility Produktportfolio. Marco Ameres Sales Engineer

Acronis Mobility Produktportfolio. Marco Ameres Sales Engineer Acronis Mobility Produktportfolio Marco Ameres Sales Engineer 1 01 Marktsituation/ Positionierung 2 Marktsituation Mobile Geräte Die Verwendung mobiler Geräte bedeutet neue Möglichkeiten für Unternehmen

Mehr

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten

Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Siemens Enterprise Communications Group Volker Burgers, Consultant Mobile Security Worauf Sie beim Einsatz von mobilen Geräten in Ihrem Unternehmen achten sollten Version 1 Seite 1 BS MS Consulting & Design

Mehr

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos

Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co. Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Sicherheitsrisiko Smartphones, ipad & Co Roman Schlenker Senior Sales Engineer Sophos Der Smartphone Markt Marktanteil 2011 Marktanteil 2015 Quelle: IDC http://www.idc.com Tablets auf Höhenflug 3 Was ist

Mehr

Plattformübergreifendes Enterprise Mobility Management. Für Anwender und Unternehmen mit höchsten Ansprüchen

Plattformübergreifendes Enterprise Mobility Management. Für Anwender und Unternehmen mit höchsten Ansprüchen B R I N G E N S I E I H R U N T E R N E H M E N N A C H V O R N E Plattformübergreifendes Enterprise Mobility Management Für Anwender und Unternehmen mit höchsten Ansprüchen Enterprise Mobility bietet

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Der Arbeitsplatz der Zukunft 1 Mobility meets IT Service Management 26. April 2012 in Frankfurt Der Arbeitsplatz der Zukunft Kombination von Mobile Devices, Consumerization und IT Service Management Bild Oliver Bendig, Matrix42 AG

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud

JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud JEAF Cloud Plattform Der Workspace aus der Cloud Juni 2014 : Aktuelle Situation Heutige Insellösungen bringen dem Nutzer keinen Mehrwert Nutzer sind mobil Dateien und Applikationen sind über Anbieter und

Mehr

12 GUTE GRÜNDE FÜR BES 12. Die innovative Multi-Plattform Enterprise Mobility Management (EMM) Lösung von BlackBerry

12 GUTE GRÜNDE FÜR BES 12. Die innovative Multi-Plattform Enterprise Mobility Management (EMM) Lösung von BlackBerry 12 GUTE GRÜNDE FÜR BES 12 Die innovative Multi-Plattform Enterprise Mobility Management (EMM) Lösung von BlackBerry NEU BEI BES12 v12.2 MULTI-OS EINSATZ (BYOD/COPE/COBO) BEWÄHRTE SICHERHEIT NEU Verbesserter

Mehr

Viele Geräte, eine Lösung

Viele Geräte, eine Lösung Viele Geräte, eine Lösung Umfassende Verwaltung und Sicherheit für mobile Geräte Daniel Gieselmann Sales Engineer 1 Sophos - weltweite Standorte Vancouver Canada 155 San Francisco Bay Area 10 Others The

Mehr

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sichere Mobilität für Unternehmen. Mario Winter Senior Sales Engineer Sichere Mobilität für Unternehmen Mario Winter Senior Sales Engineer Neue Herausforderungen Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Quelle: SPIEGEL Online Formfaktor Smartphone BYOD Bring Your Own

Mehr

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013

Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Enterprise Mobility, Live! Pascal Kaufmann, Swisscom IT Services AG 12. Juni 2013 Agenda Mobile Apps aus Sicht der IT Grösste Herausforderungen mobiler Applikationen aus der Sicht der IT Best Practice

Mehr

Unified Communications für Ihr HiPath 3000-System so einfach wie nie zuvor

Unified Communications für Ihr HiPath 3000-System so einfach wie nie zuvor OpenScape Business Übersicht Für Bestandskunden mit HiPath 3000 OpenScape Business wurde speziell auf die Anforderungen der dynamischen kleinen und mittelständischen Unternehmen von heute ausgerichtet.

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Adobe Document Cloud und Adobe Acrobat DC Felix Ritter Senior Systems Engineer

Adobe Document Cloud und Adobe Acrobat DC Felix Ritter Senior Systems Engineer Adobe Document Cloud und Adobe Acrobat DC Felix Ritter Senior Systems Engineer Agenda Warum Document Cloud was ist das? Acrobat DC Neue Funktionen Acrobat DC Versionen und Funktionsübersicht Demo Lizenzierungsmöglichkeiten

Mehr

Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus?

Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? 1 EMM Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? 2 Blickpunkt: Wie sieht das Enterprise Mobility Management (EMM) der Zukunft aus? Moderne Smartphones und Tablets sind

Mehr

Fünf einfache Schritte zum App Store.

Fünf einfache Schritte zum App Store. Fünf einfache Schritte zum App Store. 2 Wozu ein Enterprise App Store? Unternehmen und IT durchlaufen derzeit einen einschneidenden Wandel vom PC- zum Cloud- Zeitalter. Im PC-Zeitalter gab es größtenteils

Mehr

Produktpakete von MobileIron

Produktpakete von MobileIron Produktpakete von MobileIron Die Enterprise Mobility Management-Lösung [EMM Lösung] von MobileIron ist eine für spezielle Zwecke entwickelte mobile IT-Plattform. Sie bietet Benutzern nahtlosen Zugriff

Mehr

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug?

Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Tablets im Business: Gadget oder sicheres Werkzeug? Daten- und Policy-Management Renato Zanetti CSI Consulting AG, Partner 12.09.2012 Agenda Einleitung, Trends Einsatzkonzepte Anforderungen Lösungsvorschläge

Mehr

Siedlergemeinschaft BASF-Notwende e.v. Office 365-Benutzerhandbuch. Version 1.0 vom 06.04.2015

Siedlergemeinschaft BASF-Notwende e.v. Office 365-Benutzerhandbuch. Version 1.0 vom 06.04.2015 Siedlergemeinschaft BASF-Notwende e.v. Office 365-Benutzerhandbuch Version 1.0 vom 06.04.2015 1 Inhalt 1 Erste Schritte in Office 365... 3 2 Erste Schritte in Microsoft Outlook Web Mail... 7 2.1 Sprache

Mehr

MS Office 2007. Erste Eindrücke. Peter G. Poloczek, AUGE M5543 PGP VI/07

MS Office 2007. Erste Eindrücke. Peter G. Poloczek, AUGE M5543 PGP VI/07 MS Office 2007 Erste Eindrücke Peter G. Poloczek, AUGE M5543 Das Umfeld Editionen Neu: Communicator 2007-1 Communicator 2007: Der Microsoft Office-Client für einfache Kommunikation Microsoft Office Communicator

Mehr

SharePoint to Go. SharePoint in einer mobilen Welt verbinden. Datum: 13. Juni 2013

SharePoint to Go. SharePoint in einer mobilen Welt verbinden. Datum: 13. Juni 2013 SharePoint to Go SharePoint in einer mobilen Welt verbinden Datum: 13. Juni 2013 REFERENTEN Jeff Schaeffler Marketing Director jschaeffler@colligo.com @JSchaeffler Trevor Dyck Director, Product Management

Mehr

Enterprise Mobility Management: Sichere Bereitstellung. Anwendungen und Daten Wegbereiter für BYOD

Enterprise Mobility Management: Sichere Bereitstellung. Anwendungen und Daten Wegbereiter für BYOD Enterprise Mobility Management: Sichere Bereitstellung von Anwendungen und Daten Wegbereiter für BYOD Warum Citrix XenMobile die beste Lösung ist 2 Einführung Mobilität, Konsumerisierung, BYOD (Bring-Your-Own-Device)

Mehr

Druck für Unternehmen leicht gemacht

Druck für Unternehmen leicht gemacht Druck für Unternehmen leicht gemacht Wenn User wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Webseite aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken EveryonePrint ist die perfekte Lösung für

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware

InLoox PM Web App Die Online-Projektsoftware Bleiben Sie in Verbindung mit Ihrem Team egal wo Sie sind Verbinden Sie Projektteams über das Internet Weltweite Verfügbarkeit vertrauter Bedienkomfort Plattform- und geräteunabhängig ist die leistungsstarke,

Mehr

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT

MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT MISSION: WELTWEIT MOBIL EINSATZBEREIT Unsere Welt ist mobil und ständig im Wandel. Immer schneller wachsende Märkte erfordern immer schnellere Reaktionen. Unternehmenseigene Informationen werden vielfältiger

Mehr

Mobile Sicherheit. Die fünf größten Gefahren für die Unternehmenssicherheit durch den Einsatz mobiler Geräte und wie Sie diese lösen können

Mobile Sicherheit. Die fünf größten Gefahren für die Unternehmenssicherheit durch den Einsatz mobiler Geräte und wie Sie diese lösen können Mobile Sicherheit Die fünf größten Gefahren für die Unternehmenssicherheit durch den Einsatz mobiler Geräte und wie Sie diese lösen können Der rasant zunehmende Einsatz mobiler Geräte bietet Unternehmen

Mehr

Der Weg zu einem Verbraucher-IT-Modell

Der Weg zu einem Verbraucher-IT-Modell In Verbindung mit MARKTFÜHRERSCHAFT IN BUSINESS-TECHNOLOGIE Der Weg zu einem Verbraucher-IT-Modell Die Einbindung privater IT-Geräte und Anwendungen in die Geschäfts-IT ist ein unaufhaltsamer Trend. Während

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

ELO for Mobile Devices

ELO for Mobile Devices ELO for Mobile Devices ELO 9 for Mobile Devices für Android, ios und BlackBerry 10 Erreichbarkeit und schnelle Reaktionszeiten sind wichtige Erfolgsfaktoren für moderne Unternehmen. Wer effizient agieren

Mehr

Maximale IT-Sicherheit für die mobile Kommunikation Smartphones und Tablet PCs sicher ins Unternehmensnetz einbinden

Maximale IT-Sicherheit für die mobile Kommunikation Smartphones und Tablet PCs sicher ins Unternehmensnetz einbinden Maximale IT-Sicherheit für die mobile Kommunikation Smartphones und Tablet PCs sicher ins Unternehmensnetz einbinden Marcus Klische BlackBerry Security Advisor 1 Agenda Warum Sicherheit Sicherheitsfeatures

Mehr

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte

SMARTPHONE SECURITY. Sichere Integration mobiler Endgeräte Sichere Integration mobiler Endgeräte ÜBERSICHT PROFI MOBILE SERVICES.mobile PROFI Mobile Business Agenda Workshops Themen Business Case Design Business Case Zielgruppe / -markt Zielplattform BPM fachlich

Mehr

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Vergence vereinfachen Sie Ihren Arbeitsalltag Es ist kein Geheimnis: Ärzte und Pfleger leiden heutzutage gleichermaßen unter dem stetig ansteigenden Zeitdruck

Mehr

Volles Collaboration-Potenzial auch für mittelständische Unternehmen.

Volles Collaboration-Potenzial auch für mittelständische Unternehmen. Volles Collaboration-Potenzial auch für mittelständische Unternehmen. Wie gut sind Sie vernetzt? Dies ist die Frage und die Herausforderung in der heutigen mobilen und virtuellen Geschäftswelt, in der

Mehr

129,- inkl MwSt. 239,- inkl. MwSt. 489,- inkl. MwSt. Microsoft Office 2010 Home & Student 1 PCs 1 Benutzer Nicht für kommerzielle Nutzung

129,- inkl MwSt. 239,- inkl. MwSt. 489,- inkl. MwSt. Microsoft Office 2010 Home & Student 1 PCs 1 Benutzer Nicht für kommerzielle Nutzung Microsoft Office 2010 Home & Student s 1 Benutzer Nicht für kommerzielle Nutzung Das neue Office hat nicht einfach nur ein Facelifting bekommen. Vielmehr wurde es von Grund auf dafür konzipiert, Sie optimal

Mehr

FAKTEN. Zusammen mit unseren 350 Partnern betreuen wir weltweit 5 000 Kunden und über 45 000 Anwender setzen auf unsere Software.

FAKTEN. Zusammen mit unseren 350 Partnern betreuen wir weltweit 5 000 Kunden und über 45 000 Anwender setzen auf unsere Software. cool business apps FAKTEN coresystems Ireland Support center coresystems Denmark Support center coresystems UK Business unit coresystems Switzerland Headquarter coresystems USA Business unit coresystems

Mehr

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten.

Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale nscale Mobile Das Tablet als sinnvolles Arbeitsgerät für mobiles Arbeiten. nscale Navigator nscale Office nscale Mobile nscale Web nscale Cockpit nscale Explorer nscale Mobile Informationen einsehen

Mehr

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Eine Kategorie, die es erst seit 6 Jahren gibt, hat bereits den seit 38 Jahren existierenden

Mehr

amplifyteams Unified Communications als Schlüsseltechnologie für mobile Teamarbeit

amplifyteams Unified Communications als Schlüsseltechnologie für mobile Teamarbeit amplifyteams Unified Communications als Schlüsseltechnologie für mobile Teamarbeit Page 1 Copyright Siemens Enterprise Communications GmbH 20123 2013. All rights reserved. Die Art und Weise der Zusammenarbeit

Mehr

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 Wer das iphone oder ipad im Unternehmen einsetzt, sollte

Mehr

Ein strategischer Überblick

Ein strategischer Überblick vmware Enduser Computing Heiko Dreyer Senior Systems Engineer, VMware Global, Inc. hdreyer@vmware.com Ein strategischer Überblick Vertraulich 2010 2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Unsere Arbeitsweise

Mehr