GESCHÄFTSBERICHT 2013/2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GESCHÄFTSBERICHT 2013/2014"

Transkript

1 GESCHÄFTSBERICHT 2013/2014 des Steuerberaterverbandes Westfalen Lippe e.v. Berichtszeitraum

2 Vorwort Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, zur Mitgliederversammlung 2014 legen wir Ihnen den Geschäftsbericht 2013/2014 vor, in dem wir über die Organisation, Aktivitäten und Veranstaltungen im Zeitraum bis berichten. Ein Schwerpunkt unserer Verbandsarbeit im Berichtszeitraum war und ist die Umstrukturierung der damaligen Matrixzertifizierung zur Verbandszertifizierung. Das nunmehr neben der ISO auch auf das Q-Siegel des DStV ausgerichtete Mustersystem bildet die Grundlage für die Betreuung der teilnehmenden Kanzleien. Daneben tragen die Kanzleiwerkstätten zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Inhalte unter Einbezug der handelnden Personen aus den Kanzleien bei. Alle Kanzleien konnten Ende 2013 das Zertifikat vom TÜV-Süd in den Händen halten, über 500 zufriedene Teilnehmer der Kanzleiwerkstätten leben mittlerweile den Qualitätsgedanken. Das Konzept der Verbandszertifizierung sehen wir als bestätigt an. Es ist zukunftsfähig auch über die Grenzen Westfalen-Lippes hinaus. Gemeinsam mit der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe wurde die Planung und Durchführung der örtlichen Kontaktgespräche intensiviert, um die gemeinsamen berufspolitischen Ziele und Maßnahmen im Sinne der Berufsangehörigen mit der Finanzverwaltung zu diskutieren. Die Zusammenarbeit mit den Vertretern der Steuerberaterkammer im gemeinsamen Arbeitskreis hat sich weiter konstruktiv und vertrauensvoll entwickelt. Marcus Tuschen Auch die Facharbeit innerhalb des Verbandes wurde während des Berichtszeitraumes intensiviert. So haben Fachbeiräte des Verbandes wieder einige praxisrelevante Hilfestellungen gegeben und Verlautbarungen veröffentlicht, die Fachnachrichten des Steuerrechsausschusses werden weiterhin unseren Mitgliedern zusammen mit den Profilen sechsmal im Jahr zur Verfügung gestellt. Im Bereich der Aus- und Fortbildung konnte der Verband trotz einer gewissen Trägheit des Gesetzgebers sein breites Angebot an steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Seminaren aufrecht erhalten, das Teilnehmerfeedback bestätigt die hohe Qualität und den Praxisnutzen. Auf Bundesebene bin ich seit meiner Wahl zum Vizepräsident des DStI für den Bereich der Prüfenden Berufe zuständig. Die Vorbereitung zur Wahl des Beirates der WPK war im Berichtszeitraum themenbestimmend. Als Mitinitiator der Initiative Gemeinsam für alle habe ich die Verbandsinteressen mit eingebracht und das Ergebnis zeigt, dass nun WPs aller Größen im Beirat der WPK vertreten sind. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei allen in den Gremien unseres Verbandes tätigen Personen für ihre Arbeit zu bedanken und gleichzeitig dazu aufrufen, sich auch weiterhin für den Verbandsgedanken einzusetzen und damit unsere Gemeinschaft weiter zu stärken. Münster, im August 2014 Ihr Marcus Tuschen Präsident 2

3 Inhalt Inhalt Nachruf... Seite 4 Ehrungen/Jubiläen... Seite 5 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v... Seite 8 Verbandsaktivitäten und Projekte... Seite 20 Veröffentlichungen... Seite 22 Vermittlung... Seite 24 Qualitätsmanagement/Zertifizierung... Seite 25 Fachliche Unterstützung... Seite 32 Interessenvertretung... Seite 32 Mitarbeit in anderen Organisationen... Seite 34 Fortbildung... Seite 35 Service-Dienstleistungen... Seite 43 Vorteile einer Mitgliedschaft... Seite 45 Ausblick... Seite 48 Anhang: Wahrgenommene Termine StBV im Berichtszeitraum 2013/ Seite 50 Organigramm StBV/ASW/StBS... Seite 55 3

4 Nachruf Nachruf Der im Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder unseres Verbandes gedenken wir in treuer Verbundenheit. Günther Besting Steuerberater Olpe Dietmar Meyerink Steuerberater WP Borken Brigitte Lange-Puls Steuerberaterin Bad Oeynhausen Bernd Woltering Steuerberater vbp Gronau Christoph Lammerding Steuerberater Sendenhorst Dipl.-Kfm. Heinz-Ulrich Prott Steuerberater Herten Walburga Strathaus-Kaufhold Steuerberaterin Münster Albert Runde Steuerberater vbp Ibbenbüren Anna-Maria Laska Steuerberaterin Münster

5 Ehrungen/Jubiläen Ehrungen/Jubiläen Wir gratulieren den Jubilaren herzlich für ihre langjährige Treue zum 25jährigen Verbandsjubiläum Mitglied seit Steuerberater Michael Bargon Altena Steuerberater WP Dietmar Baumeister Bielefeld Steuerberaterin Ursel Bayer-Schreiber Düsseldorf Steuerberater Gerhard Bechheim Olpe Steuerberater Jürgen Becker Münster Steuerberater vbp Lorenz Böhner Bad Lippspringe Steuerberater Heinz-Günther Bickmann Ostbevern Steuerberater Karin Bornschein Schwerte Steuerbevollmächtigte Beate Beewen Siegen Steuerberater vbp Bernhard Duffe Soest Steuerberater Franz-Josef Egelkamp Hörstel Steuerberater Jochen Engemann Winterberg Steuerberater Helmut Feld Altenberge Steuerberater RB Michael Feldkämper Ibbenbüren Steuerberater Martin Friedrich Netphen Steuerberater Reinhard Goldkuhle Schloß Holte-Stukenbrock Steuerberater Michael Graf Warburg Steuerberater Landw. Buchst. Kurt Haarlammert Münster Steuerberater Fritz Hainke Rheda-Wiedenbrück Steuerberater Hans Hücker Bochum Steuerberater vbp RB Hans Happel Lemgo Steuerberater WP Heinrich Joest Münster Steuerberater Ulrich Jostmeier Paderborn Steuerberater Eberhard Koch Hattingen Steuerberater Hans-Jürgen Kneer Schwerte Steuerberater Georg Kockmann Ochtrup Steuerberater Doris Rokitta Gelsenkirchen Steuerberater WP Siegfried Reuter Medebach Steuerberater vbp H. Ulrich Roreger Lippstadt Steuerberater Gerd Sadowski Siegen Steuerberater Christel Sauerland Schwerte Steuerberater Albert Speith Höxter Steuerberater Reimer Schlüter Münster Steuerberaterin Bettina Schotte Iserlohn Steuerberaterin Gabriele Schriever Gütersloh

6 Ehrungen/Jubiläen Steuerberater Karl-Heinz Schrinner Gelsenkirchen Steuerberater Detlev Schröder Verl Steuerberater Martin Steinhoff Lennestadt Steuerberater Manfred Tietz Bielefeld Steuerberater vbp Hannelore Tews Spenge Steuerberater Günther Verst Gronau Steuerberater Ferdinand Vieth Paderborn Steuerberater Gerd Voßmerbäumer Osnabrück Steuerberater Bruno Zeppenfeld Netphen zum 40jährigen Verbandsjubiläum Mitglied seit Steuerberater Horst Böttger Bielefeld Steuerberater Ulrich Bruhn Dortmund Steuerberater Manfred Bunte Herford Steuerberater Rudolf Dickel Menden Steuerberater Ingo Düppe Herne Steuerberater Eckhard Fritzemeier Blomberg Steuerberater vbp Reinhard Habrock Beckum Steuerberater Josef Harbecke Münster Steuerberater Bernfried Heisler Hemer Steuerberater Karl Henn Billerbeck Steuerberater Hans Dietrich Hentschel Minden Steuerberater Heinz Höne sen. Warendorf Steuerberater vbp Ldw. Buchst. RB Alwine Hollatz Gelsenkirchen Steuerberater Ulrich Keller Ibbenbüren Steuerbevollmächtigter Heinz Kemper Steinfurt Steuerberater Renate Kirchner Bad Sassendorf Steuerberater WP Kunibert E. Knieper Wickede-Ruhr Steuerberater Monika Knoop-Piel Dorsten Steuerberater Doris Knop Dortmund Steuerberater Rudolf Köster Altenberge Steuerberater vbp Werner F. Korte Recklinghausen Steuerberater Reinhold Kramer Menden Steuerberater Manfred Krohner Bielefeld Steuerberater Ulrich Lensing Menden Steuerberater vbp Peter Mai Dortmund Steuerberater Alfred Pake Dortmund Steuerberater Werner Pennekamp Bochum Steuerberater Hein Persche Lüdenscheid

7 Ehrungen/Jubiläen Steuerberater vbp Walter Pfeiffer Siegen Steuerberater Hans Portheine Hamm Steuerberater Klaus Rameil Attendorn Steuerberater Claus Roth Gladbeck Steuerberater Wilhelm G. Rütershoff Castrop-Rauxel Steuerberater Karl Otto Seepe Dortmund Steuerberater Heinz Dieter Springob Hattingen Steuerberater WP RB Landw. Buchst. Joachim Schäfer Dortmund Steuerberater Gisela Scheer Legden Steuerberater Reinhardt Schnelle Dortmund Steuerberater Helmut Steltemeier Lippstadt Steuerberater vbp Günther Thomas Haltern Steuerberater vbp Paul Thomas Neunkirchen Steuerberater Werner Topel Hamm Steuerberater RB Heinrich Vinhage Steinfurt Steuerberater Peter Wambach Beverungen Steuerberater Hans Georg Weichert Gladbeck Steuerbevollmächtigte Siegrid Wilkes Gevelsberg zum 50jährigen Verbandsjubiläum Mitglied seit Steuerbevollmächtigte Ingrid Haberhausen Bochum Steuerberater Erhard Maxwitat Iserlohn Steuerberater Hans Dieter Seckelmann Minden Steuerberater Jörgen Söhngen Hattingen Steuerberater Otmar Schimetzek Iserlohn Steuerberater Margret Schweitzer Iserlohn Steuerberater RB Klara Wessels-Linpinsel Paderborn

8 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Philosophie des StBV Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe wurde als Berufsverband am 23. Mai 1947 gegründet und feierte 2012 sein 65jähriges Bestehen. Zwischenzeitlich hat sich der Verband zu einem umfassenden Dienstleister entwickelt und vertritt auf diese Weise die Interessen von derzeit ca mitgliedschaftlich verbundenen Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten. Im Vordergrund der Verbandsbemühungen steht die Unterstützung und Stärkung der wirtschaftlichen Interessen der Mitglieder, um eine erfolgreiche und zukunftsorientierte Kanzleiführung gewährleisten zu können. Besondere Priorität hat dabei das umfassende Angebot zur Fortbildung für Berufsangehörige und deren Mitarbeiter/innen sowie die Unterstützung bei organisatorischen und technischen Fragen der Kanzleiorganisation, damit die erwartete hohe Beratungsqualität gewährleistet werden kann. In berufspolitischen und berufsrechtlichen Fragen vertritt der Verband die Mitgliederinteressen, um die Rahmenbedingungen für eine unabhängige, gewissenhafte und eigenverantwortliche Berufsausübung zu wahren und im Sinne des Berufsstands weiterzuentwickeln. Hierzu gehört auch das Bemühen, das Ansehen des Berufs und seine besondere Bedeutung für ein funktionierendes Gemeinwesen immer wieder deutlich zu machen. Die Mitgliedschaft im Steuerberaterverband Westfalen-Lippe schafft: ffkontakte ffvorsprung ffvertrauen und ffsolidarität. Nicht nur diejenigen, die sich bereits durch die Übernahme von Ämtern oder Funktionen im Verband engagieren, wissen, dass eine Gemeinschaftsleistung immer Teamarbeit voraussetzt. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Arbeit der Fachbeiräte. Hier wird eine Gemeinschaftsleistung erbracht, die auf dem Prinzip aus der Praxis für die Praxis beruht. Wer dort mitarbeitet, leistet auf der einen Seite wertvolle Arbeit für die Kolleginnen und Kollegen, nimmt auf der anderen Seite aber auch Vieles mit, was er selbst als Bereicherung für die eigene Arbeit in der täglichen Berufspraxis empfindet. 8

9 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Gremien des StBV Präsidium Dipl.-Kfm. Marcus Tuschen, Präsident StB/WP Meschede Dipl.-Vwwt. Thilo Söhngen, Vizepräsident StB Wetter Holger F. Högemann RA FAStR/Notar Minden Patricia Lesker StBin Herten Ehrenpräsident Ehrenvorsitzender Hans W. Haubruck, StB / WP / RB Werne Dipl.-Kfm. Rolf Hoss StB Siegen 9

10 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Vorstand Der Vorstand besteht aus dem Präsidium und den Sprechern der Fachbeiräte. Hierbei handelt es sich um folgende Personen: Dipl.-Kfm. Thomas Biermann StB Hagen Bernd Hallenscheidt StB Hagen Dipl.-Kfm. Ralf Herberg StB/WP Dortmund Dipl.-Kfm. Michael Mönnekes StB Dortmund Rüdiger Specht StB/RB Dortmund Dipl.-Kfm. Wolfgang Steins StB Bielefeld Dipl.-BW. Klaus-Dieter Will StB Bad Driburg Dipl.-BW. Werner Wroblewicz StB Bottrop Karl-Friedrich Rüting StB Lübbecke 10

11 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Fachbeiräte Die fachliche Arbeit für unsere Mitglieder findet im Wesentlichen in den seit 2005 eingerichteten Fachbeiräten statt, die seinerzeit an die Stelle der bis dahin nach regionalen Aspekten gegliederten Bezirksstellen getreten sind. Die Fachbeiräte waren im Berichtszeitraum wie folgt besetzt: Fachbeirat Banken Thomas Biermann (Sprecher), Michael Graf, Christian Kowalk, Heinz Thiemann, Michael Oberdorfer zuständig für ffkommunikation zwischen Verband und Kreditinstituten ffkreditnehmerrating ffdie optimale Finanzierung als Beratungsaufgabe Derzeit in Planung/Umsetzung: Verlautbarung zur Kreditvergabe und -sicherheiten, Verlautbarung zu Chancen der Umschuldung Fachbeirat BWL/Rechnungslegung Michael Mönnekes (Sprecher), Raphael Sellmann, Dr. Christian Konermann, Peter Quakulinski, Joachim Rödder; Susanne Schneider (externer Berater), Prof. Dr. Heinz-Gerd Bordemann (externer Berater), Dr. Andreas Nagel (externer Berater) zuständig für ffexistenzgründung und -festigung, Unternehmensnachfolge ffkrisenmanagement ffjahresabschlüsse/bilanz, Erfolgs- und Liquiditätsanalyse Fachbeirat Fortbildung Werner Wroblewicz (Sprecher), Eberhard Brunsch, Peter Elias, Christian Kowalk, Klaus Wittkowski; Prof. Hans-Gerd Bordemann (externer Berater) zuständig für ffentwicklung des strategischen Fortbildungs-Konzeptes ffgestaltung von Seminarprofilen der ASW ffgestaltung der Profile von Kanzlei-Management Seminaren (KMS) Derzeit in Planung/Umsetzung: Preis- und Seminargestaltung 2015/2016 Fachbeirat Kanzleimanagement Wolfgang Steins (Sprecher), Cordula Schneider, Klaus Pieper zuständig für ffoptimierung der Kanzleiprozesse ffsicherheit in der Kanzlei (u.a. Arbeitssicherheit, Datenschutz, Versicherungen) ffedv/datev ffgebührenrecht und -politik Derzeit in Planung/Umsetzung: Aktualisierung der Verlautbarung Erfolgsfaktoren einer Steuerberaterkanzlei Fachbeirat Kooperationen/Mitgliederbindung und Nachwuchsförderung Ralf Herberg (Sprecher), Eberhard Brunsch, Uwe Schmitz-Klüner, Andrea Mertin, Rainer Witte zuständig für fferarbeitung von Kooperationskonzepten ffbeurteilung bestehender Kooperationen 11

12 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. ffkonzepte zur Mitgliederbindung des StBV ffforum junger StB/WP/RA des Verbandes ffangebote für angestellte Steuerberater Derzeit in Planung/Umsetzung: Veranstaltung für neubestellte Steuerberater Fachbeirat Öffentlichkeitsarbeit K.-F. Rüting (Sprecher), Uwe Schmitz-Klüner, Eva-Maria Mevenkamp, Johannes Dickmann zuständig für ffthematische Aufbereitung der Kontakte zu OFD/FG/IHK/HWK etc. ffherausgabe von Pressemitteilungen Derzeit in Planung/Umsetzung: Veranstaltung für neubestellte Steuerberater gemeinsam mit dem Fachbeirat Kooperationen/Mitgliederbindung und Nachwuchsförderung Fachbeirat Steuern/Sozialversicherung Rüdiger Specht (Sprecher), Dieter Blaurock, Karl-Heinz Lüneburg, Werner Teriet zuständig für ffinformation über Themen von grundsätzlicher Bedeutung ffformulierung von Musterrechtsbehelfen ffinformation zu Außenprüfungen ffvorschläge zur Verwaltungsvereinfachung Fachbeirat Vertretung Bernd Hallenscheidt (Sprecher), Mechthild Freitag-Growe, Michael te Heesen, Werner Wroblewicz zuständig für ffunterstützung der Verbandsbeauftragten bei berufsstandsnahen Einrichtungen (IHK, HWK) fferarbeitung von Vorschlägen für den Dachverband (DStV) ffentwicklung weiterer Konzepte Derzeit in Planung/Umsetzung: Vorbereitung einer Verlautbarung zu Anforderungen an die Annahme eines Anfangsverdachts bei Steuerstraftaten im Fall der Veranlagungssteuern Fachbeirat Zukunft des Berufs Klaus-Dieter Will (Sprecher), Eberhard Brunsch, Peter Thier zuständig für ffkanzlei der Zukunft fferarbeitung berufsrechtlicher Vorschläge ffpraxistipps zu berufsrechtlicher Rechtsprechung ffteilnahme an Regional-Info-Tagen 12

13 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Derzeit in Planung/Umsetzung: Nachwuchswerbung für Kanzleien und den Verband Arbeitskreise Arbeitskreis Kontaktgespräche mit Finanzämtern Der Arbeitskreis ist aktuell mit folgenden Personen besetzt: Für den StBV: RA Notar Fa f. StR. Holger F. Högemann StB Bernd Hallenscheidt StB Dipl.-Bw. Werner Wroblewicz GF Dipl.-Bw. (FH) Dr. Elmar Mörtenkötter, LL.M. StBin Mechthild Freitag-Growe StB Dipl.-Bw. Michael te Heesen Für die StBK: Frau StBin Dipl.-Bw. (FH) Eva-Maria Mevenkamp GF RA FA f. StR Gottfried Wacker StB WP RB Dipl.-Kfm. Jürgen Knatz StB Dipl-Finanzw. (FH) Dipl. Kfm. Bernd Levenig Arbeitskreis Kontaktgespräche mit dem Finanzministerium Für den Steuerberaterverband und die Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe nehmen: RA Notar Fa f. StR. Holger F. Högemann Herr Diplom-Finanzwirt Steuerberater Ulrich Hesse HGF Dr. Ulrich-Karl König teil. Ausschüsse Satzungs- und Rechtsausschuss Dem Satzungs- und Rechtsausschuss gehören derzeit an: Dipl.- Fw. StB RA Gerald Borgdorf, Hagen Dipl.- Fw. StB Eberhard Brunsch, Rheine RA FA f. StR/FA f. ErbR Dr. Christoph Goez, Münster Dipl.-Bw. StB Werner Wroblewicz, Bottrop Steuerrechtsausschuss Mitglieder im Steuerrechtsausschuss sind derzeit: Dipl.-Ök. StB Dieter Blaurock, Bochum StB/WP RB Hans W. Haubruck, Werne Dipl.-Kfm. StB/WP Dr. Christian Konermann, Rheine StB vbp Karl-Heinz Lüneburg, Witten Dipl.-Ök. StB/WP Wilhelm-Berthold Schmuch, Bochum Dipl.-Kfm. StB/WP Marcus Tuschen, Meschede 13

14 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Verbandsbeauftragte Für jedes Festsetzungs-Finanzamt gibt es einen Ansprechpartner zur Vertretung der Interessen der Verbandsmitglieder. Für die jeweiligen Finanzamtsbezirke sind dies: FA-Bezirk Ahaus Altena Arnsberg Beckum Bielefeld Bochum Borken Bottrop Brilon Bünde Coesfeld Detmold Dortmund Ost Dortmund West Dortmund-Hörde Dortmund-Unna Gelsenkirchen Nord Gelsenkirchen Süd Gütersloh Hagen Hamm Hattingen Herford Herne Höxter Ibbenbüren Iserlohn Lemgo Lippstadt Lübbecke Lüdenscheid Lüdinghausen Marl Meschede Minden Besetzung Gisela Löffler Dietmar Lücking Bernd Weber Alfred Schwichtenhövel Ute Miersbach Dieter Blaurock Johannes Dickmann Werner Wroblewicz Franz Josef Weber Holger F. Högemann (kommissarisch) Christa Böckenberg Holger F. Högemann (kommissarisch) Ralf Herberg Gisela Refflinghaus Ralf Herberg Rüdiger Specht Werner Wroblewicz Werner Wroblewicz Peter Müller Dietmar Lücking Roland Schürkamp Heinz Rüdiger Seidel Holger F. Högemann (kommissarisch) Tanja Jeschke Friedrich Lohmann Inge Möhrke Helmut Baki Marion Klemme Werner Scheurer Karl-Friedrich Rüting Antje Wisotzky Andrea Blumrich Christian Kowalk Marcus Tuschen Holger F. Högemann 14

15 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. FA-Bezirk Münster - Stadt Olpe Paderborn Recklinghausen Rheda Schwelm Siegen Soest Steinfurt Warburg Warendorf Wiedenbrück Witten Besetzung Horst Stemmer Christian Spitzer Anton Ruhe Christian Kowalk Peter Müller Ralf Sondermann Dietmar Lücking Bernhard Duffe Eberhard Brunsch Michael Graf Ansgar Krimphoff Peter Müller Karl Heinz Lüneburg Zentrale Aufgabe der Verbandsbeauftragten ist die Interessenvertretung der Mitglieder gegenüber den örtlichen Finanzämtern. Folgende Kontaktgespräche haben im Berichtszeitraum stattgefunden: Datum Finanzamt Finanzamt Dortmund-Ost Finanzamt Meschede Finanzamt Lemgo Finanzamt Bochum Finanzamt Lüdinghausen Finanzamt Soest Finanzamt Gütersloh Finanzamt Ahaus Finanzamt Iserlohn Finanzamt Beckum Finanzamt Witten Finanzamt Lippstadt Finanzamt Hagen Finanzamt Höxter und Warburg Finanzamt Paderborn Finanzamt Lüdenscheid Die Ergebnisse der Gespräche werden den Mitgliedern des StBV in Form von Protokollen zur Verfügung gestellt. 15

16 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Mitgliederbewegung Mitgliedergewinnung Der Mitgliederzuchwachs hat sich im abgelaufenen Berichtszeitraum zwar positiv entwickelt, dennoch bestätigt sich der Trend, dass Kündigungen aus Altersgründen zunehmen und somit die absolute Mitgliederzahl zur Jahresmitte gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken ist. Zum gehörten dem Verband Mitglieder an, zum waren es Mitgliederstruktur Die nachfolgende Übersicht vermittelt einen Eindruck, welche Berufsqualifikationen im Steuerberaterverband vertreten sind, wobei darin Mehrfachqualifikationen enthalten sind. FA f. StR 2 31 RB 7 49 Landw. Buchst RA 6 86 StBv 38 vbp WP StB % 20% 40% 60% 80% 100% männlich weiblich 16

17 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Nach Berufsqualifikationen ergibt sich folgende Verteilung: Berufsqualifikation Belastingadviseur 1 RA 10 RA/FAErbR 0 RA/FAStR 13 RA/FAStR/LDW 1 RA/FAStR/Notar 2 StB 2176 StB/C.P.A. 1 StB/C.F.P. 1 StB/LDW 36 StB/LL.M.Taxation 1 StB/RA 39 StB/RA /FAStR 12 StB/RA/Notar 4 StB/RB 18 Berufsqualifikation StB/RB/LDW 2 StB/vBP 223 StB/vBP/LDW 3 StB/vBP/LDW/RB 4 StB/vBP/RA 2 StB/vBP/RA/FAfStR 1 StB/vBP/RB 21 StB/WP 263 StB/WP/CPA 2 StB/WP/LDW 2 StB/WP/RA 9 StBV 58 StBV/RB 1 WP 3 Gesamt 2910 Rund ein Viertel der zugelassenen Verbandsmitglieder sind weiblich, 75 Prozent männlich. Im Bundesdurchschnitt sind rund ein Drittel weiblich und zwei Drittel männlich männlich weiblich Gesamt 17

18 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Verteilung der Mitglieder in Altersklassen >=80 männlich weiblich Der in den vergangenen Jahren zu verzeichnende Trend setzt sich auch im Berichtszeitraum fort: In zehn Jahren wird die Gruppe der 50- bis 59-Jährigen mit aktuell 959 Mitgliedern in die Nähe des Zeitfensters wandern, in dem mit einer Aufgabe der Berufstätigkeit gerechnet werden kann. Es liegt daher auf der Hand, dass alle Anstrengungen unternommen werden müssen, junge und jüngere Berufsangehörige für eine Mitgliedschaft im Steuerberaterverband Westfalen-Lippe zu gewinnen. Der StBV wird dahingehend geeignete Produkte, Dienstleistungen und Seminare für Neubestellte und jüngere Kollegen anbieten. 18

19 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e.v. Austritte Im Jahr 2013 haben 79 Personen die Mitgliedschaft gekündigt. 59 Kündigungen wurden fast ausnahmslos altersbedingt ausgesprochen oder weil der Sitz in einen anderen Zuständigkeitsbereich verlegt wurde. Auch im Berichtszeitraum ist die Zahl derer, die auf ihre Zulassung verzichtet haben, vergleichweise hoch Kündigung Verstorben Verzicht Sonstiges 19

20 Verbandsaktivitäten und Projekte Verbandsaktivitäten und Projekte Mitgliederversammlung 2013/Dialog Begrüßungstalk mit (v. l. n. r.) DStV Präsident Harald Elster, FG-Präsident Johannes Haferkamp, Verbandspräsident Marcus Tuschen, OFD-Präsident Werner Brommund, der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Soest Christiane Mackensen und Kammerpräsident Volker Kaiser Am 18. September 2013 lud der StBV Westfalen-Lippe e.v. seine Mitglieder vormittags zum Verbandstag und nachmittags zur 66. ordentlichen Mitgliederversammlung in die Stadthalle Soest. Nach der Eröffnung durch den Verbandspräsidenten Marcus Tuschen und einer Begrüßungsrunde mit Marcus Tuschen, Kammerpräsident Volker Kaiser, OFD-Präsident Werner Brommund, FG-Präsident Johannes Haferkamp, DStV-Präsident Harald Elster sowie der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Soest Christiane Mackensen, wurde der Verbandstag mit zwei Vorträgen eröffnet. Steuerberaterin Petra Aichele referierte ausführlich zum Thema Neue Medien in der Kanzlei, Professor Ralf Schengber vom Fachbereich Wirtschaft der FH Münster erörterte in seinem Vortrag das Thema Social Media im Kaufprozess wie verändern soziale Medien das Kaufverhalten? In den Pausen hatten die Mitglieder Gelegenheit, sich zu Fachthemen mit anderen Mitgliedern auszutauschen oder intensive Gespräche mit Vertretern der vielen Aussteller zu führen, die anlässlich des Verbandstages im Vorraum des großen Saals der Stadthalle Soest über ihre Produkte und Dienstleistungen informierten. Am Nachmittag fanden sich die Mitglieder und Gäste des StBV zur 66. ordentlichen Mitgliederversammlung erneut in der Stadthalle zusammen, um unter anderem neue Mitglieder für das Präsidium, den Steuerrechtsausschuss und den Satzungs- und Rechtsausschuss zu wählen. Präsidiumswahlen 2013 im Amt bestätigt: Holger F. Högemann und Patricia Lesker 20

21 Verbandsaktivitäten und Projekte Sommerfest 2014 Mehr als 120 Mitglieder und Gäste des Steuerberaterverbands Westfalen-Lippe (StBV) und der Akademie für Steuerrecht und Wirtschaft (ASW) fanden sich am Nachmittag des 13. Juni an Münsters schönem Aasee zusammen, um das alljährliche Sommerfest miteinander zu feiern. Dieses Mal war der Ort des Geschehens das Restaurant A2 mit seiner großzügigen Sonnenterrasse und vollem Blick auf den See. Die Pleistermühle ist eine wirklich tolle Location, sonst hätten wir unser Sommerfest dort die letzten Jahre nicht veranstaltet. Aber wir hatten Lust, unser sommerliches Beisammensein mal an einem anderen Ort auszurichten und den Mitgliedern und Gästen etwas Neues in unserer Region zu zeigen und was gibt es Schöneres als Münsters Aasee, so Elmar Mörtenkötter, Geschäftsführer des StBV und der ASW. Nach der offiziellen Begrüßung durch den Verbandspräsidenten Marcus Tuschen konnte sich die Festgesellschaft mit Hilfe von Tretbooten und bei sommerlichen Temperaturen den nötigen Appetit für das spätere Buffet auf dem Aasee erstrampeln. Am Abend erfreuten sich Festgäste dann am leckeren Grill-Buffet mit allerhand schmackhaften Köstlichkeiten, stillten Hunger und Durst und tauschten sich in geselligem Beisammensein auf der Sommerterrasse über Geschäftliches und Privates aus. Getanzt wurde natürlich auch und zwar bis tief in die Nacht. So zieht auch Verbandspräsident Marcus Tuschen ein sehr positives Resümee: Die Auswahl der Location ist wirklich gelungen. Wir sind Münsters Aasee sehr zufrieden und hatten einen wirklich stimmungsvollen Abend. Wir hoffen, dass unsere Gäste das ebenfalls so empfunden haben und möchten uns bei allen herzlich für ihr Dabeisein bedanken. 21

22 Veröffentlichungen Veröffentlichungen Verlautbarungen/Handlungsempfehlungen/Praxishilfen Die Arbeit der Fachbeiräte manifestiert sich in sicht- und greifbarer Weise durch die Verlautbarungen und Handlungsempfehlungen. Folgende Titel sind bisher erschienen: ffhandlungsempfehlungen zur Umsetzung des BilMoG ffhandlungsempfehlungen zum erfolgreichen Bankgespräch ffverlautbarung zur betriebswirtschaftlichen Beratung durch Steuerberater ffverlautbarung zum Steuerberatungsvertrag ffpraxiserwerb und -nachfolge bei steuerberatenden Berufen ffkreditverträge und Sicherheiten Sie können entweder über die Geschäftsstelle als Print oder über die Verbandshomepage unter Ò Mitgliederbereich Ò Verlautbarungen Handlungsempfehlungen (http://www.stbv.de/index.php?siteid=96) heruntergeladen werden. Profile Die Profile sind seit ihrer Ersterscheinung (Februar 2000) das zentrale Informationsmedium für Verbandsmitglieder. Sie werden darüber hinaus auch von der interessierten Fachöffentlichkeit (einschließlich der Gerichtsbarkeit, der Finanzverwaltung und der Politik) aufmerksam wahrgenommen. Kompetente Autoren verfassen regelmäßig Fachbeiträge zu unterschiedlichen praxisnahen Themen. Neben den Verbandsmitgliedern erreichen die Profile auch ca. 500 Empfänger außerhalb der Mitgliedschaft. Politische Einrichtungen, wie Landtag, Parlamente der Gebietskörperschaften und Kommunen, die ministeriale Ebene des Finanz- und Wirtschaftsministeriums, bis zu den örtlichen Finanzämtern, die öffentlichrechtlichen und vereinsrechtlichen Organisationen des Handels, Handwerks und Gewerbes sowie der freien Berufe in Nordrhein- Westfalen und Repräsentanten der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten, der Universitäten und Fachhochschulen im Verbandsbereich erfolgte eine grundlegende Überarbeitung des Layouts der Profile ; seit der Ausgabe 1/2013 erscheinen diese im modernen Look. Die Redaktion und Gestaltung wird seit Ausgabe 1/2013 durch die verbandsnahe StBS Steuerberater Service AG, Herrn Dr. Mörtenkötter und Herrn Tiggemann übernommen. Die Verbreitung der Profile erfolgt zusätzlich per Mail und im Mitgliedsbereich der Website des Steuerberaterverbandes als Download. 22

23 Veröffentlichungen Fachnachrichten Seit vielen Jahren bilden die Fachnachrichten das periodische Informationsmedium des StBV über die aktuelle Entwicklung der Rechtsprechung der Steuergerichte und deren Auslegung durch die Finanzverwaltung. Die sechsmal jährlich erscheinenden Fachnachrichten des Steuerrechtsausschusses des StBV Westfalen-Lippe e.v werden von den Empfängern sehr positiv bewertet. Praxisrelevante Entscheidungen des EuGH, BFH und der Finanzgerichte sowie die bedeutenden Verwaltungsanweisungen werden auf ihre tragenden Kernaussagen komprimiert und systematisch abgebildet. Auch die neu gestalteten Fachnachrichten werden nunmehr den Mitgliedern neben der Printausgabe per und als Download zur Verfügung gestellt. Pressemitteilungen Die Herausgabe von Pressemitteilungen erfolgt nach zeitlichen Aspekten, Besteuerungssubjekten (z.b. Arbeitnehmer, Eltern, Studenten usw.), Besteuerungsobjekten (z.b. Immobilien, Kraftfahrzeuge etc.), aber auch nach aktuellen Themen (z.b. Jahressteuergesetz) und Steuertipps sowie sonstigen Informationen, die für die Öffentlichkeit von Interesse sein können. Die Pressemitteilungen finden Sie auf unserer Homepage unter Ò Medien Ò Pressemitteilungen oder unter folgendem Link: Im Berichtszeitraum sind folgende Pressemitteilungen veröffentlicht worden: DATEV-Aufsichtsratswahl 2014 DStV-Kandidaten setzen sich durch Die Vertreterversammlung der DATEV eg hat am 27. Juni 2014 die beiden DStV-Kandidaten Herrn StB Per Baumgarten und Herrn StB/ WP Joachim M. Clostermann erneut in den Aufsichtsrat der DATEV gewählt. Mit den beiden Kollegen haben die DATEV-Vertreter zwei Kandidaten gewählt, die ihre langjährige Berufserfahrung im Interesse der Berufsangehörigen auch weiterhin hervorragend in die Arbeit dieses Gremiums einbringen können. Der Aufsichtsrat der DATEV hat im Rahmen seiner konstituierenden Sitzung sodann Herrn StB/vBP Dirk Schmale (Mitglied im StBV Westfalen-Lippe) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit StB Reinhard Verholen ab, der seit 2002 dem Aufsichtsrat angehörte, seit 2006 den Vorsitz innehatte und satzungsgemäß nicht mehr wiedergewählt werden konnte Bodo Richardt neuer Präsident der European Federation of Accountans and Auditors for SMEs (EFAA) Die European Federation of Accountans and Auditors for SMEs (EFAA) hat einen neuen Präsidenten: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Bodo Richardt aus Berg bei München. Der gemeinsame Kandidat des Deutschen Steuerberaterverbands (DStV) und der Wirtschaftsprüferkammer (WPK) wurde am 6. Juni 2014 von der Mitgliederversammlung in Budapest einstimmig in das Präsidentenamt gewählt Neues zur Besteuerung von Geschenken Ein Geschenk ist eine schöne Geste und fördert das Verhältnis zu Arbeitnehmern und Geschäftspartnern. Um die Freude beim Beschenkten durch eine mögliche Steuerpflicht nicht nachträglich zu trüben, wählen Unternehmen bei Geschenken an Geschäftspartner häufig die Möglichkeit der Pauschalbesteuerung. Diese pauschale Versteuerung in Höhe von 30 % (zzgl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer) durch den Schenkenden hat den Vorteil, dass der Beschenkte den Vorgang nicht mehr in seiner Steuererklärung ansetzen muss. Voraussetzung ist jedoch, dass die Zuwendungen zusätzlich zu den vereinbarten Tätigkeiten erbracht werden und nicht Teil der Vergütung sind. Die Pauschalierung ist pro Jahr auf je Empfänger begrenzt. Vor diesem Hintergrund weist 23

GESCHÄFTSBERICHT 2012/2013

GESCHÄFTSBERICHT 2012/2013 GESCHÄFTSBERICHT 2012/2013 des Steuerberaterverbandes Westfalen Lippe e.v. Berichtszeitraum 01.07.2012-30.06.2013 www.stbv.de Vorwort Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, Am 18.09.2013 findet in der

Mehr

Nordrhein-Westfalen. Aachen. Ahlener Anwaltsverein e.v.

Nordrhein-Westfalen. Aachen. Ahlener Anwaltsverein e.v. Nordrhein-Westfalen Aachen Aachener Anwaltverein Justizgebäude, Zi. D 1.318 Adalbertsteinweg 92 52070 Aachen Telefon: +49 (241) 50 34 61 Fax: +49 (241) 53 13 57 info@aachener-anwaltverein.de www.aachener-anwaltverein.de

Mehr

Weg zur Sicherung der Zertifizierungsreife und zum Ausbau der Qualitätsfähigkeiten

Weg zur Sicherung der Zertifizierungsreife und zum Ausbau der Qualitätsfähigkeiten Weg zur Sicherung der Zertifizierungsreife und zum Ausbau der Qualitätsfähigkeiten Workshopreihe von QM-Experten speziell für Steuerberatungskanzleien Seite 1 von 9 Der Steuerberaterverband Westfalen-Lippe

Mehr

Plätze für Unterdreijährige nach dem Kinderbildungsgesetz im Vergleich zum alten GTK

Plätze für Unterdreijährige nach dem Kinderbildungsgesetz im Vergleich zum alten GTK Kreisverwaltung Aachen 88 150 150 Stadtverwaltung Aachen 562 593 593 Stadtverwaltung Ahaus 50 121 121 Stadtverwaltung Ahlen 62 87 87 Stadtverwaltung Altena 27 35 35 Stadtverwaltung Alsdorf 46 72 72 Stadtverwaltung

Mehr

1. Vollversammlung der JAEB in NRW 2015

1. Vollversammlung der JAEB in NRW 2015 1. Vollversammlung der JAEBs in NRW 2014 1. Vollversammlung der JAEB in NRW 2015 Düsseldorf, 07. Februar 2015 1 1. Vollversammlung der JAEB in NRW 2015 Agenda - Vormittag 1. Begrüßung - Grußwort durch

Mehr

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin

17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin 17. Sitzung Offensive Mittelstand 30. April 2013 Berlin Seite 1 Top 9: Strategie der Steuerberater für KMU Überblick: I. Wer sind wir? II. Wie ist unsere Beziehung zum Mittelstand? III. Wie erreichen wir

Mehr

RD Jürgen Heyke (Vorsteher), Herr Seewald (stellv. Vorsteher) und Sachgebietsleiter Teilnehmer StBK / StBV StB Heiner Dietsch, StB Michael Graf

RD Jürgen Heyke (Vorsteher), Herr Seewald (stellv. Vorsteher) und Sachgebietsleiter Teilnehmer StBK / StBV StB Heiner Dietsch, StB Michael Graf Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe Erphostr. 43 48145 Münster Protokoll über das Kontaktgespräch im FA Bearbeiter: Michael Graf Datum: 7. Juli 2010 Finanzamt (FA): Warburg Ort: Finanzamt Warburg Datum

Mehr

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt.

9.243 9.039. Das Gros der Steuerberatungsgesellschaften (42,7 %) wurde in den letzten zehn Jahren anerkannt. Berufsstatistik 2014 2014 Entwicklung des Berufsstandes Mitgliederentwicklung per 1. Januar 2015 Am 1. Januar 2015 hatten die Steuerberaterkammern in Deutschland 93.950 Mitglieder. Im Vergleich zum Vorjahr

Mehr

Kontakte, Vorsprung, Vertrauen und Solidarität

Kontakte, Vorsprung, Vertrauen und Solidarität 2011 / 2012 Willkommen in unserer Verbandsgemeinschaft: Kontakte, Vorsprung, Vertrauen und Solidarität Inhaltsverzeichnis Unsere Verbandsarbeit ist echte Interessenvertretung 3 1. INTERESSENVERTRETUNG

Mehr

Grundsteuer B (sortiert nach Veränderung absteigend)

Grundsteuer B (sortiert nach Veränderung absteigend) 1 Selm Unna + 380 825 2 Havixbeck Coesfeld + 168 581 3 Gladbeck Recklinghausen + 90 530 4 Rosendahl Coesfeld + 70 510 5 Bad Berleburg Siegen-Wittgenstein + 69 450 5 Bad Laasphe Siegen-Wittgenstein + 69

Mehr

Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer München

Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer München Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer Bezirk Süd Wahl am 13. November 2015 www.lswb.bayern Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden

Mehr

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen IT.NRW Seite 1 von 10 55 55 60 60 65 65 70 70 75 75 80 80 85 Nordrhein-Westfalen 2004 4 483') 24,8 561') 333 361 541 698 604 622 468 295 2012 4 651') 26,0 432') 351 434 537 460 764 659 539 475 2013 4 668')

Mehr

Liste Betriebsärzte Prävention lohnt sich. Friedemann Bohlen Facharzt für Arbeitsmedizin, Innere Medizin und Notfallmedizin.

Liste Betriebsärzte Prävention lohnt sich. Friedemann Bohlen Facharzt für Arbeitsmedizin, Innere Medizin und Notfallmedizin. Friedemann Bohlen Facharzt für Arbeitsmedizin, Innere Medizin und Notfallmedizin Bohlenstr. 45 33330 Gütersloh Tel. 05241/24230 E-Mail: bohlen@liste-betriebsaerzte.de Die Ärztekammer ÄKWL ist Körperschaft

Mehr

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar Audit Überprüfung, ob alle Forderungen der zu prüfenden Norm tatsächlich erfüllt werden und ob die ergriffenen Maßnahmen wirksam sind. Siehe auch Verfahrensaudit, Internes Audit und Zertifizierungsaudit.

Mehr

Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte firmenbroschüre Unternehmensgeschichte...haben wir noch keine lange - wir arbeiten daran! Jörg Mühlbacher war sieben Jahre in Freiburg bei einer international agierenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe November 2014 Im Auftrag der jetzigen Praxisinhaber bzw. deren Erben schreibt die KVWL die abzugebenden

Mehr

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts)

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts) Aachen 26 Straftaten 7 Körperverletzungsdelikte 3 Bedrohungs-/Nötigungsdelikte 2 Sachbeschädigungsdelikte 3 Beleidigungsdelikte 11 sonstige Delikte 5 Betrugsdelikte 4 Diebstähle Ahaus 6 Straftaten 1 Körperverletzungsdelikt

Mehr

ESt - Tarifvorschriften 34a EStG Thesaurierungsbesteuerung

ESt - Tarifvorschriften 34a EStG Thesaurierungsbesteuerung FA Steuerart, der das Prüffeld/der FA-Name Nr Risikobereich zuzuordnen ist Kategorie 101 Dinslaken sonstiges Prüffeld verwaltungsinternes Prüffeld 102 Viersen ESt - Überschusseinkünfte 21 EStG Einkunftserzielungsabsicht

Mehr

Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei

Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei Qualitätsmanagement in der Steuerberatungskanzlei Das DStV Qualitätssiegel 1 Grundidee des s (DStV-QS) DStV-QS beschreibt das prozessorientierte Qualitätsmanagementsystem einer Kanzlei DStV-QS baut auf

Mehr

VOLLE KRAFT VORAUS. DANK EINER STARKEN GEMEINSCHAFT.

VOLLE KRAFT VORAUS. DANK EINER STARKEN GEMEINSCHAFT. VOLLE KRAFT VORAUS. DANK EINER STARKEN GEMEINSCHAFT. www.steuerberater-verband.de Präsidium des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.v. STEUERBERATER STEHEN VOR GROSSEN HERAUS- FORDERUNGEN.

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr

DATEV-Vertreterwahl 2016 Kandidatenliste des Steuerberaterverbandes Düsseldorf

DATEV-Vertreterwahl 2016 Kandidatenliste des Steuerberaterverbandes Düsseldorf DATEV-Vertreterwahl 2016 Kandidatenliste des Steuerberaterverbandes Düsseldorf Atakani, Ozan, Düsseldorf Baumann, Rolf.-J., Duisburg Gorris, Anja, Düsseldorf Holler, Bernd W., Kaarst Langebeckmann, Walter,

Mehr

Volle Kraft voraus. Dank einer starken Gemeinschaft.

Volle Kraft voraus. Dank einer starken Gemeinschaft. Volle Kraft voraus. Dank einer starken Gemeinschaft. www.steuerberater-verband.de Steuerberater stehen vor grossen Herausforderungen. Und wir an Ihrer Seite. Unsere Bilanz: über 65 Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit.

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Deutschland sicher im Netz e.v.

Deutschland sicher im Netz e.v. Multiplikatorenprojekt Freie Berufe als Brückenbauer für IT-Sicherheit Neue Wege für mehr IT-Sicherheit: Wie IT-fremde Berufsgruppen KMU nachhaltig sensibilisieren Referent: Steffen Bäuerle Der Verein

Mehr

Sozialberatung bei Schwangerschaft Schloßstr. 16. D-48683 Ahaus. Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Zeppelinstraße 63.

Sozialberatung bei Schwangerschaft Schloßstr. 16. D-48683 Ahaus. Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Zeppelinstraße 63. Marktstraße 16 D-48683 Ahaus Schloßstr. 16 D-48683 Ahaus Von Geismarstraße 4 D-59229 Ahlen Königsstr. 8 D-59227 Ahlen Varia Zeppelinstraße 63 D-59229 Ahlen sberatung Werdohler Str. 3 D-58762 Altena Beratung

Mehr

Real Treuhand KG Steuerberatungsgesellschaft. Bestens beraten.

Real Treuhand KG Steuerberatungsgesellschaft. Bestens beraten. Real Treuhand KG Steuerberatungsgesellschaft Ihr Partner Sie widmen sich Ihrem Kerngeschäft. Ihre Steuer machen wir, zuverlässig und termingetreu. Wir kümmern uns um Paragraphen, Fristen, Verordnungen

Mehr

- Unsere Zusammenarbeit

- Unsere Zusammenarbeit Kunde bei - Unsere Zusammenarbeit Bitte lesen Sie zunächst diese Einleitung und beantworten Sie im Anschluss daran unseren Fragebogen. Im Namen des Teams von TaxEagle bedanken wir uns für Ihr Interesse,

Mehr

OFD Nordrhein-Westfalen Prüffelder 2014

OFD Nordrhein-Westfalen Prüffelder 2014 Name Steuerart Kategorie 101 Dinslaken 102 Viersen ESt - Überschusseinkünfte 20 EStG Einnahmen aus Kapitalvermögen Erfassung und Überwachung von Beteiligungen 103 Düsseldorf-Altstadt ESt - Gewinneinkünfte

Mehr

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013)

Leistungsempfänger/-innen der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen (im Dezember 2013) Seite 1 von 9 Leistungsempfänger/-innen der versicherung in (im Dezember 2013) stufe 1) Leistungsempfänger/-innen der versicherung geld 2) Reg.-Bez. Düsseldorf Düsseldorf, Stadt Duisburg, Stadt Essen,

Mehr

Steuervorschriften. Der DStV sagt mir regelmäßig, welche morgen noch aktuell sind

Steuervorschriften. Der DStV sagt mir regelmäßig, welche morgen noch aktuell sind Mit dem umfassenden Serviceangebot des DStV bleibe ich als Steuerberater fachlich auf dem Laufenden. Seminare und Online-Fortbildung, praktische Arbeitshilfen oder die Lösungen des Deutschen Steuerberaterinstituts

Mehr

Steuerberater 77.243 78.654 1,8. Steuerberatungsgesellschaften 8.416 8.655 2,8. Steuerbevollmächtigte und Sonstige* 2.670 2.

Steuerberater 77.243 78.654 1,8. Steuerberatungsgesellschaften 8.416 8.655 2,8. Steuerbevollmächtigte und Sonstige* 2.670 2. 1) Mitgliederentwicklung Veränderung 01.01.2011 01.01.2012 in Prozent Steuerberater 77.243 78.654 1,8 Steuerberatungsgesellschaften 8.416 8.655 2,8 Steuerbevollmächtigte und Sonstige* 2.670 2.590 3,1 Gesamt

Mehr

Familienbildungsstätte Hellefelder Straße 15. Familienbildungsstätte Klosterstraße 10 a. D Ahlen. D Arnsberg

Familienbildungsstätte Hellefelder Straße 15. Familienbildungsstätte Klosterstraße 10 a. D Ahlen. D Arnsberg Klosterstraße 10 a D-59227 Ahlen Hellefelder Straße 15 D-59821 Arnsberg Kath. Alleestraße 4 D-33014 Bad Driburg Hedwig Dornbusch-Schule e. V. An der Stiftskirche 13 D-33611 Bielefeld Am Ostwall 39 D-46397

Mehr

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen!

Hinweis: Bitte informieren Sie sich direkt bei den angegebenen Institutionen! Hochsauerlandkreis Volkshochschule Werl-Wickede-Ense Kirchplatz 5 1. 02922 9724-0 Kreis Soest Ansprechpartner: Herr Klesse 59457 Werl Arnsberg Kreis Unna Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg Hacheneyer Straße

Mehr

Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe

Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe Juni 2015 Im Auftrag der jetzigen Praxisinhaber bzw. deren Erben schreibt die KVWL die abzugebenden Arzt- und Psychotherapeuten-Praxen

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Fördermittelberatung durch Steuerberater

Fördermittelberatung durch Steuerberater Forum Steuerberatung (Frühjahr) Fördermittelberatung durch Steuerberater Fördermittelberatung im Kanzlei-Alltag Einladung zu kostenlosen Veranstaltungen in: Forum Steuerberatung (Frühjahr): Hamburg: 24.

Mehr

Absolvent(inn)en an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen in den Prüfungsjahren 2010 und 2011

Absolvent(inn)en an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen in den Prüfungsjahren 2010 und 2011 Absolvent(inn)en an n in in den en und Seite 1 von 5 Universitäten Deutsche der Polizei, Münster 98 80 18 18,4 135 107 28 20,7 Deutsche Sporthochschule Köln 780 491 289 37,1 996 617 379 38,1 Fernuniversität

Mehr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Ergebnisprotokoll

Mehr

Helmut Baki. vereidigter Buchprüfer / Steuerberater. Anschrift: Am Alten Amt 10 58706 Menden

Helmut Baki. vereidigter Buchprüfer / Steuerberater. Anschrift: Am Alten Amt 10 58706 Menden / E-Mail: kanzlei@baki-stb.de Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr Helmut Baki - / Wir stellen uns vor Partner von Unternehmen und Privatpersonen Die Praxis wurde 1987 in Menden gegründet. Zu unseren Mandanten gehören

Mehr

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die

Nach sehr gutem Beginn trudeln die verwertbaren Antworten immer spärlicher ein. Tisch Bayern schaut schon nicht mehr ganz so optimistisch in die Fürs leibliche Wohl wird bei den Sparkassen-Callcenter-Qualitätstagen (was für ein Wort!) bestens gesorgt. In jeder Pause kommen Kaffee, Cola und andere Getränke auf den Tisch, dazu gibt es je nach Tageszeit

Mehr

Unternehmensgeschichte

Unternehmensgeschichte kanzleibroschüre Unternehmensgeschichte Das Steuerbüro hofmeier & janowski hat eine lange Tradition. Das ursprünglich im Jahre 1955 von Herrn Clemens Straub in Titisee-Neustadt gegründete Steuerbüro übernahm

Mehr

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105 Organisation Tätigkeitsbericht 2003 105 Organisationsstruktur Mitgliederversammlung Vorstandsrat Kollegium Vorstand Präsident Geschäftsführer Wissenschaftlicher Beirat Forschungsabteilungen Konjunktur

Mehr

Gewinneinkünfte 13 EStG. Gewinneinkünfte 15/18 EStG. Branchenspezifische Untersuchung. Gewinneinkünfte 15a EStG. Gewinneinkünfte 16 EStG

Gewinneinkünfte 13 EStG. Gewinneinkünfte 15/18 EStG. Branchenspezifische Untersuchung. Gewinneinkünfte 15a EStG. Gewinneinkünfte 16 EStG 301 Ahaus Branchenspezifische Untersuchung Gewinneinkünfte 16 EStG Gesellschafterwechsel bei vorhandenem Sonderbetriebsvermögen 10a GewStG: Gewerbeverlust Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke Wirtschaftlicher

Mehr

1. Präsentation Bundesrahmenhandbuch Diakonie-Siegel Migrationsfachdienste

1. Präsentation Bundesrahmenhandbuch Diakonie-Siegel Migrationsfachdienste DQE Aktuell DQE Aktuell DQE Aktuell Diakonisches Institut für Qualitätsentwicklung Präsentationsveranstaltung Diakonie-Siegel Migrationsfachdienste am 12. Februar in Stuttgart Caroline-Michaelis-Straße

Mehr

Katastrophenschutz im Lande Nordrhein-Westfalen Dekontamination von (verletzten) Personen;

Katastrophenschutz im Lande Nordrhein-Westfalen Dekontamination von (verletzten) Personen; Entwurf/erstellt von: 22. März 2011 Az.: 73-52.03.04 73-52.07.01 Ref.Leit.: MR Probst Raum: 318 Tel.: 2476 Entwurf: RBrD Dr. Skrzek Raum: 329 Tel.: 2353 E-mail: thomas.skrzek@mik.nrw.de Fax: 162353

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Engagement in der Sache Spaß am Erfolg. STRUMBERGER WIELAND SteuerberatungsGesellschaft /AktienGesellschaft

Engagement in der Sache Spaß am Erfolg. STRUMBERGER WIELAND SteuerberatungsGesellschaft /AktienGesellschaft Engagement in der Sache Spaß am Erfolg STRUMBERGER WIELAND SteuerberatungsGesellschaft /AktienGesellschaft Bei der Lösungsfindung für unsere Mandanten haben wir immer das Ziel, besser als gut zu sein.

Mehr

UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung

UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung Von 14. März 2011 bis 13. Februar 2013 in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte Bildungsmaßnahme UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Betriebliche Weiterbildung als Querschnittsthema Anknüpfungspunkte für Betriebsräte und Unterstützer

Betriebliche Weiterbildung als Querschnittsthema Anknüpfungspunkte für Betriebsräte und Unterstützer Kompera GmbH Mannheim Karin Wyschka Betriebliche Weiterbildung als Querschnittsthema Anknüpfungspunkte für Betriebsräte und Unterstützer Erfahrungen der IG-BCE-Weiterbildungsberatung Die IG-BCE-Weiterbildungsberatung

Mehr

H O C K E Y C L U B E S S E N 1 8 9 9 45136 Essen Dinnendahlstraße 27 Telefon (0201) 261819

H O C K E Y C L U B E S S E N 1 8 9 9 45136 Essen Dinnendahlstraße 27 Telefon (0201) 261819 Ordentliche Mitgliederversammlung des HCE am Freitag, 06.11.2015 Bericht des Vorstandes Finanzen und Verwaltung für den Zeitraum vom 01.07.2014 30.06.2015 Agendapunkte und Themen * Mitgliederentwicklung

Mehr

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes.

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes. 7Seiten über Ihren Berufsverband 1 auf Wort Ihr Verband stellt sich vor Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.v. ist ein Zusammenschluss von Berufsangehörigen

Mehr

Bestandsaufnahme und Auswirkungen auf zukünftige Beratungsstrukturen

Bestandsaufnahme und Auswirkungen auf zukünftige Beratungsstrukturen Pflegestützpunkte tzpunkte in Nordrhein-Westfalen Bestandsaufnahme und Auswirkungen auf zukünftige Beratungsstrukturen Wilhelm Rohe Verband der Ersatzkassen e. V. Landesvertretung Nordrhein-Westfalen bpa-fachtagung

Mehr

Mediotheken in den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche von Westfalen

Mediotheken in den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche von Westfalen 1 Kirchenkreis/-e: Bielefeld Mediothek im Kirchenkreis Bielefeld Haus der Kirche Straße: Markgrafenstraße 7 PLZ / Ort: 33602 Bielefeld Telefon: 0521 / 58 37-197 / -198 Fax: 0521 / 58 37-253 E-mail: mediothek@kirche-bielefeld.de

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Voraussetzungen und Bedingungen der Zulassung als Vertragspsychotherapeut/-in

Voraussetzungen und Bedingungen der Zulassung als Vertragspsychotherapeut/-in Voraussetzungen und Bedingungen der Zulassung als Vertragspsychotherapeut/-in Marion Henkel Geschäftsbereich Zulassung / Sicherstellung Tag der Neuapprobierten der Psychotherapeutenkammer NRW Dortmund,

Mehr

Die Lohn und Gehaltsabrechnung

Die Lohn und Gehaltsabrechnung Die Lohn und Gehaltsabrechnung erfolgreich gegensteuern! P E R S O N A L W I R T S C H A F T Dienstleistungen rund um Lohn und Gehalt für IHRE Rechtssicherheit Information Flexibilität Zeitersparnis ZeTax

Mehr

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Landesprogramm NRW 2014 kann verwirrt evtl.. schwimmen! Vorschlag: Evaluationssitzung (2012 für das Jahr 2013 2015) Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Video des gemeinsamen Ministerinnentermins am 3.

Mehr

Dr.-Ing. Martin H. Ludwig INGENIEURBÜRO für Systemanalyse und -planung

Dr.-Ing. Martin H. Ludwig INGENIEURBÜRO für Systemanalyse und -planung INGENIEURBÜRO für Systemanalyse und -planung Dr. Martin H. Ludwig Ihr externer, betrieblicher Datenschutzbeauftragter Liebe Leserin, lieber Leser, Sie benötigen einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Mehr

Starkes Netzwerk für die Gas- und Wasserversorgung

Starkes Netzwerk für die Gas- und Wasserversorgung Die DVGW-Landesgruppen Starkes Netzwerk für die Gas- und Wasserversorgung Ein starkes Netzwerk für die Gas- und Wasserversorgung... bietet Ihnen der DVGW und das bedeutet für Sie, dass... Sie einen Partner

Mehr

Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe

Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe Ausschreibung von Vertragsarzt- und Psychotherapeutensitzen in Westfalen-Lippe Januar 2016 Im Auftrag der jetzigen Praxisinhaber bzw. deren Erben schreibt die KVWL die abzugebenden Arzt- und Psychotherapeuten-Praxen

Mehr

K n ü p p e l & P a r t n e r

K n ü p p e l & P a r t n e r K n ü p p e l & P a r t n e r Wirtschaftsprüfer Steuerberater Ausgabe 4/2015 Unser Unternehmen Die Partnerschaft Knüppel & Partner mbb Wirtschaftsprüfer, Steuerberater berät Unternehmen und Privatmandanten

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw.

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw. informationen & persönliche mitgliedschaft Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. l www.dvgw.de DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. Immer aktuell www.dvgw-bezirksgruppen.de Sehr geehrte

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.nordlb.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Qualitätsmanagement in Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft

Qualitätsmanagement in Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft FACHHOCHSCHULE DES MITTELSTANDS (FHM) BIELEFELD Qualitätsmanagement in Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft Fachbereich Gesundheitswirtschaft MA-MaCo01 Management und Controlling in der Gesundheitswirtschaft

Mehr

Parkstraße 4, 59439 Holzwickede. Tel.: 02301 / 91209-0. Besuchen Sie auch unsere Homepage

Parkstraße 4, 59439 Holzwickede. Tel.: 02301 / 91209-0. Besuchen Sie auch unsere Homepage Parkstraße 4, 59439 Holzwickede Tel.: 02301 / 91209-0 Besuchen Sie auch unsere Homepage Mandanteninformation zu aktuellen relevanten Themen Stand: 26.4.2014 Problemkreis Sachzuwendungen / Geschenke an

Mehr

NOTFALLMAPPE. für den Träger am Heimatort

NOTFALLMAPPE. für den Träger am Heimatort NOTFALLMAPPE für den Träger am Heimatort Stand: Mai 2014 Inhaltsverzeichnis: Krisen- und Notfallvorbereitungsbogen... 3 Notfall-Teilnehmerliste... 5 Notfall-Betreuerliste/ Teamliste... 7 Kopien der Ferienpässe...

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - AKTUELL Beitragsordnung Ordentliche Mitgliedschaft: Persönliche Mitgliedschaft 80,- EUR Firmen-Mitgliedschaft 240,- EUR Der Betrag wird juristischen Personen als Mindestbeitrag empfohlen. Berufsanfänger

Mehr

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff

Immobilienverwalter- & Sachverständigentreff Das Markenzeichen qualifizierter Immobilienberater, Verwalter und Sachverständiger Immobilienverwalter- & Samstag, 23.11.2013 9.00 bis 17.00 Uhr Hotel Barceló City Center Habsburgerring 9-13, 50674 Köln

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Oktober sort skalender 13.10.2015 Info-Nachmittag für Existenzgründer und Existenzgründerinnen Gründungsinformationen im Handwerk Die kostenfreie für Existenzgründer und Existenzgründerinnen geht auf alle

Mehr

Bezirksgruppe Rhein-Neckar

Bezirksgruppe Rhein-Neckar DVW Deutscher Verein für Vermessungswesen Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement Landesverein Baden-Württemberg Bezirksgruppe Rhein-Neckar DVW BW Bezirksgruppe Rhein-Neckar Keplerstraße

Mehr

Newsletter 16 Januar 2010

Newsletter 16 Januar 2010 Newsletter 16 Januar 2010 Inhalt: Newsletter Nummer 16: Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystem: Soziotherapie: Impressum: Newsletter Nummer 16: Sehr geehrte Damen und Herren, der aktuelle Newsletter

Mehr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender Juli skalender 09.07.2015 Info-Nachmittag für Existenzgründer und Existenzgründerinnen Die kostenfreie für Existenzgründer und Existenzgründerinnen geht auf alle notwendigen Grundlagen und Schritte ein:

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

2005 Bekanntmachung der Bezirke der Landesmittelbehörden und der unteren Landesbehörden

2005 Bekanntmachung der Bezirke der Landesmittelbehörden und der unteren Landesbehörden 632 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Westfalen 36 vom 27. November 2013 2005 Bekanntmachung der Bezirke der Landesmittelbehörden und der unteren Landesbehörden Vom 12. November 2013 Auf Grund

Mehr

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen Sitz des EVU Energieversorgungsunternehmen (EVU) Summe Summe Preisanstieg Preisanstieg bei 3.500 kwh/a bei 3.500 kwh/a

Mehr

KOOPERATIONSVEREINBARUNG

KOOPERATIONSVEREINBARUNG KOOPERATIONSVEREINBARUNG ÖFFENTLICH-RECHTLICHER VERTRAG ZWISCHEN DER LANDESHAUPTSTADT ERFURT UND DER INTERNATIONALEN HOCHSCHULE BAD HONNEF BONN STUDIENORT ERFURT Landeshauptstadt Erfurt vertreten durch

Mehr

Die geschäftsführenden BWK-Präsidien

Die geschäftsführenden BWK-Präsidien 1949 Gründungsversammlung in Münster Beirat Beirat Beirat Georg Steingass, Münster Seppl Böger, Münster Johannes Gillhaus, Münster Eduard Hagedorn, Münster Günter Klein, Münster Bernd Lohaus, Münster Mäkki

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

MAB STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT MBH LINCKE, LEONHARDT & SZURPIT

MAB STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT MBH LINCKE, LEONHARDT & SZURPIT MAB STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT MBH LINCKE, LEONHARDT & SZURPIT Fragebogen Erstgespräch Mandant bei - Unsere Zusammenarbeit Bitte lesen Sie zunächst diese Einleitung und beantworten Sie im Anschluss daran

Mehr

Berufsstatistik. 1) Mitgliederentwicklung. Entwicklung des Berufs 2010

Berufsstatistik. 1) Mitgliederentwicklung. Entwicklung des Berufs 2010 1) Mitgliederentwicklung Veränderung 01.01.2010 01.01.2011 in Prozent Steuerberater 75.333 77.243 2,5 Steuerberatungsgesellschaften 8.169 8.416 3,0 Steuerbevollmächtigte und Sonstige* 2.777 2.670 3,9 Gesamt

Mehr

Steuerberaterkammer Niedersachsen. Vorausgefüllte Steuererklärung und Vollmachtsdatenbank

Steuerberaterkammer Niedersachsen. Vorausgefüllte Steuererklärung und Vollmachtsdatenbank Vorausgefüllte Steuererklärung und Vollmachtsdatenbank Vorausgefüllte Steuererklärung (VaSt) und Vollmachtsdatenbank 1. Vorausgefüllte Steuererklärung VaSt Ziel der Finanzverwaltung Ziele aus Sicht des

Mehr

Qualitätssicherung in der Steuerberatung - Verfahren der externen Qualitätskontrolle für den Berufsstand der Steuerberater

Qualitätssicherung in der Steuerberatung - Verfahren der externen Qualitätskontrolle für den Berufsstand der Steuerberater Tanja Fischer Qualitätssicherung in der Steuerberatung - Verfahren der externen Qualitätskontrolle für den Berufsstand der Steuerberater Herausgegeben vom Deutschen wissenschaftlichen Institut der Steuerberater

Mehr

Faustball. Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 09/10. Roth

Faustball. Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 09/10. Roth Dg Zeit : TSG 08 Spielplan 3.03.0 Gruppe A M 55 2. Nord ESV Dresden 2. Süd Ahlhorner SV 4. Nord TSG 08 /LM VfB Stuttgart. Süd Titelverteidiger: FFW Offenburg TSV Bayer Leverkusen. Nord TV Elsenfeld 3.

Mehr

Planungsbüro Technische Ausrüstung

Planungsbüro Technische Ausrüstung QM Handbuch nach DIN EN ISO 9001:2000 von Technische Autor: W.Walter Version: V 00 Freigabe: 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 1 2. Vorwort und Benutzerhinweise... 2 3. Vorstellung des Unternehmens...

Mehr

Strategische Partnerschaft»Fit für Innovation«

Strategische Partnerschaft»Fit für Innovation« Strategische Partnerschaft»Fit für Innovation«Informationen des Arbeitskreis 3»Innovationskompetenz entwickeln« Vision der Partnerschaft: Nachhaltige Innovationsfähigkeit Innovationen beschleunigen Der

Mehr

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Fachtag Werkstätten 2010 Aktuelles zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, die CURACON GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bietet Ihnen in Kooperation mit der BAG Werkstätten für behinderte Menschen zu den Themen Steuerrecht, Sozialrecht und Rechnungswesen

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner BEVÖLKERUNGSPROGNOSE In den kommenden 15 Jahren schrumpft NRW um 480.000 Einwohner Nordrhein-Westfalens Bevölkerungsstruktur wird sich in den kommenden Jahren spürbar verändern. Das Durchschnittsalter

Mehr

Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e. V. Leitbild

Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e. V. Leitbild Leitbild Menschenbild Stärken Ziele Mitglieder Interessenvertretung I. Unser Menschenbild Die Verbandsarbeit ist geprägt durch das jeweilige Menschenbild unserer Mitgliedseinrichtungen. Grundlage unserer

Mehr

AISENBREY WEINLÄDER & PARTNER

AISENBREY WEINLÄDER & PARTNER AISENBREY WEINLÄDER & PARTNER WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER RECHTSANWALT ZIELGRUPPE Sie sind Unternehmer. Struktur oder Größe Ihres Unternehmens erfordern qualifizierte Beratung. Sie sind offen für

Mehr

ITB Interessenvertretung Tankstellenbetreiber

ITB Interessenvertretung Tankstellenbetreiber Sehr geehrte Tankstellenbetreiber(in), auf vielfache Anregung ihrer Kollegen, erweitere ich mein Dienstleistungsangebot. Aktuell berate und betreue ich Tankstellenbetreiber von nahezu allen Gesellschaften,

Mehr

Steuerberatung 2020 Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer Köln

Steuerberatung 2020 Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer Köln Steuerberatung 2020 Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer Köln 1 Gliederung 1. Steuerberatung 2020 Herausforderungen an den Berufsstand 2. Ziel: Zukunftsfähige Kanzlei 3. Zukunftskonzept der Steuerberaterkammer

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr