Düsseldorf: (Luxus-)Problem wachsende Stadt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Düsseldorf: (Luxus-)Problem wachsende Stadt"

Transkript

1 Standort-Dialog Düsseldorf: (Luxus-)Problem wachsende Stadt Quartiere vor für mehr Stadtqualität und Stadtrendite 12. Juli 2011 Büromarkt Düsseldorf 13. Juli 2011 Wohnungsmarkt Düsseldorf Dialogpartner

2 Dienstag, 12. Juli 2011 in Düsseldorf Büromarkt Düsseldorf Uhr Check-in und Begrüßungskaffee Uhr Andreas Schulten, Vorstand, BulwienGesa AG Begrüßung durch den Veranstalter Angela Rüter, Geschäftsführerin, Heuer Dialog GmbH Grüne und mobile Städte Uhr Green Cities Klima- und Ressourcenschutz als Faktor für Standortentwicklung und Stadtmarketing Dr. Ralf Schüle, Programmleitung Klimaschutz und Anpassung in der nachhaltigen Stadt- und Siedlungsentwicklung, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie Uhr Klimaschutz in Düsseldorf Dr. Werner Görtz, Leiter Umweltamt, Landeshauptstadt Düsseldorf Uhr Neue Stadtmobilität(en) = neue Büroqualität(en) schreiben allein schafft keinen Mehrwert Dr. Thomas Beyerle, Head of CSR & Research, IVG Immobilien AG Uhr Uhr Düsseldorf als Marke: auch in der Architektur und im Städtebau? Frank Dopheide, Geschäftsführender Gesellschafter, Deutsche Markenarbeit GmbH anschließend PANEL Ist der Kö-Bogen das neue Gesicht der Stadt? Wollen Investoren nur Green Building in Düsseldorf? Blogging the City: Die Rolle von Internet, Blogs und Social Media für die Stadtplanung und Architektur in Düsseldorf Dr. Georg Conzen MRICS, Geschäftsführender Gesellschafter, CORESIS GmbH & Co. KGaA Daniel Görs, Geschäftsführer, EYECANSEE Agentur für Werbung, PR, Internet Stefan Mühling, Geschäftsführer, die developer Projektentwicklung GmbH Andreas Schulten, Vorstand, BulwienGesa AG Uhr Gemeinsames Mittagessen auf Einladung von Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft Wohlfühlstadt Düsseldorf durch neue Bürokonzepte und Stadtquartiere Uhr Vodafone Campus: Ein moderner Office-Landmark Joachim H. Faust, Geschäftsführender Gesellschafter, HPP Architekten

3 Dienstag, 12. Juli 2011 in Düsseldorf Büromarkt Düsseldorf Uhr Noch mehr Flair im Le Flair Das kleine Dreischeibenhaus in Derendorf Rolf Müller, Leiter HTP Rhein-Ruhr, HOCHTIEF Solutions AG Uhr Energiemanagementsysteme: Mehr Sicherheit für die zweite Miete? Mieter und Investoren going green? Matthias Ulrich, Prokurist, ZIAG Immobilien AG Uhr Uhr Revitalisierungsimpulse durch praxisorientierten Dialog: Beispiel Völklinger Straße 2, Düsseldorf Götz Schönfeld, Geschäftsführer, SCHÖNFELD+ Michael Wolschon, Niederlassungsleiter, IVG Asset Management GmbH Uhr Core hat seinen Preis Ist Non-Core gleichzeitig preiswert? Herausforderungen an den Asset Manager Jens Wantia, Director Asset Management, CORPUS SIREO Asset Management Commercial GmbH Uhr Neue Partner braucht der Investor: Equity-Strukturen im Umbruch Im Gespräch Dr. Thomas Fehrenbach, Partner, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft Bernd Hütter, Leiter gewerbliche Immobilienfinanzierung, WGZ-Bank Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank eg Stefan Schraut, Geschäftsführer, Indigo Invest Holding GmbH & Co. KG Uhr Bürgerbegehren und Bürgerentscheid: Risiko oder Chance in der Projektentwicklung? Dr. Torsten van Jeger, Partner, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft Uhr Stadt-Dialog Lesson learned? Miteinander Stadt entwickeln. Möglichkeiten einer kooperativen Partizipation zwischen Bürger, Politik und Wirtschaft Web 2.0, Social Media und neue Formen der Zusammenarbeit Neue Wege der Kommunikation in der Stadtentwicklung Richard Erben, Amtsleiter Stadtplanungsamt, Landeshauptstadt Düsseldorf Dr. Justina Fischer, Volkswirtin, Universität Mannheim Karl Jasper LMR, Leiter der Gruppe IX A, Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Dr. Torsten van Jeger, Partner, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft Klaus Franken, Geschäftsführer, Catella Property GmbH Uhr Ende des ersten Veranstaltungstages

4 Mittwoch, 13. Juli 2011 in Düsseldorf Wohnungsmarkt Düsseldorf Uhr Check-in und Begrüßungskaffee Uhr Angela Rüter, Geschäftsführerin, Heuer Dialog GmbH Begrüßung durch den Gastgeber Monica A. Schulte Strathaus, Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH Uhr Quantität = Qualität?! Wohnungsbau als DIE Herausforderung der Düsseldorfer Stadtentwicklung Wo können noch Flächen mobilisiert werden? Büros zu Wohnungen, Nachverdichtung im Bestand: Viele Wege führen zum Ziel Richard Erben, Amtsleiter Stadtplanungsamt, Landeshauptstadt Düsseldorf Uhr Wohnen in Hochhäusern Der Wandel des Wohnhochhaus vom Problem der Vorstadt zur Chance für die Innenstadt Unser Beitrag zum Wettbewerb der Pandion in Düsseldorf-Derendorf Akzeptanz von Wohnhochhäusern im Wohnungsmarkt und Städtebau Matthias Pfeifer, Geschäftsführender Gesellschafter, RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau Uhr Panel Wohnlust und Wohnfrust in Düsseldorf Wann passen Angebot und Nachfrage wieder zusammen? Wohnungsdevelopments: everybody s darling, aber wie lange noch? Mathias Düsterdick, Geschäftsführer, PDI Property Development Investors GmbH Richard Erben, Amtsleiter Stadtplanungsamt, Landeshauptstadt Düsseldorf Werner Horn, Leiter Bauträger Rheinland, CORPUS SIREO Makler GmbH Matthias Pfeifer, Geschäftsführender Gesellschafter, RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau Monica A. Schulte Strathaus, Partner, Ernst & Young Real Estate GmbH : Andreas Schulten, Vorstand, BulwienGesa AG Uhr Moderne Vertriebswege Neue Zielgruppen Uhr Internet, Social Media, Web 2.0 Die Lage ist längst nicht mehr alles Internet, Web 2.0, Social Media: Wie kann ich digital, aber anonym Immobilien vermarkten? Arbeiten, Vermarkten, Wissen Digitale Möglichkeiten Wo sind meine Zielgruppen online und wie erreiche ich sie? Thomas Gawlitta, Gründer und Leiter ImmobilienScout24 CommercialNetwork und Gawlitta.com

5 Mittwoch, 13. Juli 2011 in Düsseldorf Wohnungsmarkt Düsseldorf Uhr Stabilisator für Wohnimmobilien und Exit-Option für angejahrte Büroimmoblien: Boardinghauskonzepte sind Trend. Doch Synergien entstehen erst bei Verbindung von Konversions-know-how und Nischenkonzepten. RA Henning Franken, Vorstand, Pragmatic Equity AG / Aparion Apartments Uhr Gemeinsames Mittagessen Uhr Vernetztes Wohnen im Quartier: Von der Konzeption und Modellprojekten zur Umsetzung Was die Wohnungswirtschaft zu neuen Wohnformen beitragen kann Dr. Katrin Schneiders, Ruhr-Universität Bochum Integriert und energetisch Uhr Ökologisch sinnvoll, ökonomisch auch? Auf dem Weg zu klimaneutraler Energieversorgung von Wohngebäuden (Energetische) Sanierung und Modernisierung von Wohnungsbeständen Lohnt sich das für den Eigentümer überhaupt? Siegfried Schilling, Service Area Manager Lifecycle Management, ARCADIS Deutschland GmbH Uhr Integrierte Quartiersentwicklung in Düsseldorf Wohnungsunternehmen übernehmen Verantwortung für die Stadt Jürgen Heddergott, Vorstand, SWD Städtische Wohnungsgesellschaft Düsseldorf AG Uhr Uhr Safety first: Sicherheit im Quartier = Stabilität in der Vermietung Gerd Kropmanns, Niederlassungsleiter, formart NRW, HOCHTIEF Solutions AG Uhr Wie die Finanzierung zum Turbo für den Vertrieb wird Ditmar Rompf, Vorstand, Hüttig & Rompf AG Uhr Wohninvestmentmarkt Düsseldorf: Es muss nicht immer core sein Wer sucht und kauft in der zweiten Reihe? Sebastian Grimm MRICS, Associate Director, Team Leader Residential Valuation Advisory Frankfurt, Jones Lang LaSalle GmbH Uhr Ende des Standort-Dialoges

6 Anmeldung und Auskünfte Heuer Dialog GmbH Postfach Düsseldorf Telefon: Telefax: Internet: Termine und Veranstaltungsorte Dienstag, 12. Juli 2011 Völklinger Straße Düsseldorf Mittwoch, 13. Juli 2011 Ernst & Young Graf-Adolf-Platz Düsseldorf Telefon: Gebühren Ein Tag: 850,- EUR zuzüglich 19% USt., beide Tage: 1.350,- EUR zuzüglich 19% USt. inkl. Online-Dokumentation, Mittagessen sowie Kaffee und Erfrischungsgetränke während der Veranstaltung. Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Mitarbeiter aus einem Unternehmen zur Veranstaltung erhalten der zweite und jeder weitere Teilnehmer einen Rabatt in Höhe von 10% der Teilnahmegebühr. Information für Architekten in Hessen Durch die Teilnahme an dieser Veranstaltung können hessische Planer und Architekten Weiterbildungspunkte der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen erwerben. Teilnahmebedingungen Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung eine Bestätigung und eine Rechnung. Auf der Rückseite der Bestätigung erhalten Sie die AGB. Die Bedingungen sind wesentlicher Inhalt des zwischen uns zustande gekommenen Vertrages. Die aus der Rechnung ersichtliche Teilnahmegebühr ist sofort nach Erhalt der Rechnung fällig. Bei Stornierung der Teilnahme bis zum 27. Juni 2011 wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- EUR zuzüglich 19% USt. erhoben. Wird die Anmeldung nach diesem Termin ohne Nennung eines Ersatzteilnehmers zurückgezogen, werden 50% der Teilnahmegebühr berechnet. Bei Stornierung am Veranstaltungstag sowie Nichterscheinen wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behält sich der Veranstalter vor. (Auszug aus den AGB) Zimmerreservierung Sie haben die Möglichkeit, bis einschließlich 27. Juni 2011 im Holiday Inn Düsseldorf City Centre-Königsallee, Telefon: , Telefax: , Zimmer zu Vorzugspreisen (ab 128,- EUR inkl. Frühstück) unter dem Stichwort Heuer Dialog abzurufen. Danach besteht ein Anspruch nur nach Verfügbarkeit. Bitte nehmen Sie Ihre Zimmerbuchung und Hotelabrechnung selbst vor. Erkundigen Sie sich bei der Zimmerreservierung auch nach aktuellen Angeboten des Hotels. Ihr Ansprechpartnerin Kristina Seimetz, Projektorganisation, Büro Düsseldorf, Telefon: , Verbindliche Anmeldung Ja, ich melde mich verbindlich an. (10340-t) Standort-Dialog Düsseldorf: (Luxus-)Problem wachsende Stadt Quartiere vor für mehr Stadtqualität und Stadtrendite 12. und 13. Juli 2011 in Düsseldorf Ich melde mich für den 12. und 13. Juli 2011 an (Büro- und Wohnungsmarkt Düsseldorf). Ich melde mich nur für den 12. Juli 2011 an (Büromarkt Düsseldorf). Ich melde mich nur für den 13. Juli 2011 an (Wohnungsmarkt Düsseldorf). Wir haben ein Heuer Dialog Jahres-Abonnement für Unternehmen. Vertragsnummer: U30: Für Führungs- und Nachwuchskräfte unter 30 Jahren reduzieren wir die Teilnahmegebühr um 50%. Bitte geben Sie Ihr Geburtsdatum an. Ich kann leider nicht teilnehmen. Name/Vorname Geburtsdatum Firma Position Abteilung Anschrift PLZ/Ort Telefon Telefax Datum/Unterschrift Firmenstempel

Niederrhein eine Region mit Tempo!

Niederrhein eine Region mit Tempo! Krefeld Mönchengladbach Rhein-Kreis Neuss Kreis Viersen Niederrhein eine Region mit Tempo! 2. Investorenkongress der Standort Niederrhein GmbH am 31. Mai 2007 im BORUSSIA-PARK Mönchengladbach Programm

Mehr

Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments

Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments Fach-Dialog Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments all in one: Richtig strukturieren, Risiken steuern, Werte heben, Objekte weiterentwickeln 21. Februar 2012 in Berlin Dealen & Finanzieren 22. Februar

Mehr

REAL ESTATE. www.heuer-dialog.de. Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates

REAL ESTATE. www.heuer-dialog.de. Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates REAL ESTATE Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates 05. und 06. November 2007 im Städel in Frankfurt am Main www.heuer-dialog.de Make

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART Montag, 12. Juli 2010, ab 17.00 Uhr, Rathaus Stuttgart Dienstag, 13. Juli 2010, ab 8.30 Uhr, STEP Stuttgarter Engineering Park Wirtschaftsförderung PROGAMMÜBERSICHT I

Mehr

not leidende kredite Aktuelle Entwicklungen im deutschen Markt

not leidende kredite Aktuelle Entwicklungen im deutschen Markt Wissen und Erfahrung im Dialog not leidende kredite Aktuelle Entwicklungen im deutschen Markt 19. Oktober 2004 in Frankfurt am Main Themen Optionen für Käufer und Verkäufer Erste Transaktion einer Sparkasse:

Mehr

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART Montag, 8. Juli 2013 ab 17.30 Uhr Rathaus der Dienstag, 9. Juli 2013 ab 08.00 Uhr Rathaus der Wirtschaftsförderung PROGRAMMÜBERSICHT Montag, Montag, 8. Juli 2013 LBBW

Mehr

FACH-DIALOG PRAXIS PUBLIC PRIVATE PARTNERSHIP. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Gemeindetag

FACH-DIALOG PRAXIS PUBLIC PRIVATE PARTNERSHIP. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Gemeindetag Wissen und Erfahrung im Dialog Für Führungskräfte aus der Bau-, Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie der öffentlichen Verwaltung B E R N D H E U E R D I A L O G PUBLIC PRIVATE PARTNERSHIP 21. Oktober

Mehr

Fach-Dialog Praxis. Projektentwicklung im Umbruch: Damit Mieter und Kredite nicht zur Mangelware werden

Fach-Dialog Praxis. Projektentwicklung im Umbruch: Damit Mieter und Kredite nicht zur Mangelware werden Wissen und Erfahrung im Dialog Projektentwicklung im Umbruch: Damit Mieter und Kredite nicht zur Mangelware werden 05. und 06. April 2005 in Leverkusen Themen Von Lage, Lage, Lage zu: Nutzer, Nutzer, Nutzer

Mehr

DeTeImmobilien. Effiziente Bewirtschaftung von Immobilienbeständen. Fach-Dialog Praxis

DeTeImmobilien. Effiziente Bewirtschaftung von Immobilienbeständen. Fach-Dialog Praxis Wissen und Erfahrung im Dialog Effiziente Bewirtschaftung von Immobilienbeständen 22. und 23. September 2004 in Berlin Themen Optimierte Leistungsvergabe im Zusammenspiel von wirtschaftlichen, juristischen

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

FACH-DIALOG PRAXIS MIETVERTRAGSGESTALTUNG FÜR ALTE UND NEUE GEWERBEIMMOBILIEN. unter besonderer Berücksichtigung der Miet- und Schuldrechtsreform

FACH-DIALOG PRAXIS MIETVERTRAGSGESTALTUNG FÜR ALTE UND NEUE GEWERBEIMMOBILIEN. unter besonderer Berücksichtigung der Miet- und Schuldrechtsreform Wissen und Erfahrung im Dialog Für Führungskräfte aus der Bau-, Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie der öffentlichen Verwaltung B E R N D H E U E R D I A L O G MIETVERTRAGSGESTALTUNG FÜR ALTE UND NEUE

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa Einladung Die globale Wirtschaftslage stabilisiert sich zunehmend, doch das ändert wenig am gegenwärtigen Sicherheitsbedürfnis der Anleger. Investoren geht es in letzter Zeit hauptsächlich darum, die Anlagerisiken

Mehr

9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock. 12. und 13. april 2011. Errichten, vermarkten, bewirtschaften. die Immobilienbranche im Wandel

9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock. 12. und 13. april 2011. Errichten, vermarkten, bewirtschaften. die Immobilienbranche im Wandel 9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock 12. und 13. april 2011 Errichten, vermarkten, bewirtschaften die Immobilienbranche im Wandel einladung HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 9. IMMOBILIENTAG DER HANSESTADT ROSTOCK

Mehr

HANDELS- DIALOG DER HANDEL UND SEINE IMMOBILIEN IN BAYERN KLINGELN 2004 WIEDER DIE KASSEN? Wissen und Erfahrung im Dialog

HANDELS- DIALOG DER HANDEL UND SEINE IMMOBILIEN IN BAYERN KLINGELN 2004 WIEDER DIE KASSEN? Wissen und Erfahrung im Dialog Wissen und Erfahrung im Dialog B E R N D H E U E R D I A L O G DER HANDEL UND SEINE IMMOBILIEN IN BAYERN KLINGELN 2004 WIEDER DIE KASSEN? Das Landesentwicklungsprogramm: Ein Zwischenfazit nach einem Jahr

Mehr

2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven

2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven 2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven am 29.10.2015 in Köln Rotonda Business Club Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven der Assetklassen Mit Ausnahme der Supermärkte büßte 2014

Mehr

3&"- &45"5& PROPERTY MANAGEMENT

3&- &455& PROPERTY MANAGEMENT PROPERTY MANAGEMENT 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr Check-in und Begrüßungskaffee Begrüßung und Moderation Gitta Rometsch Geschäftsführende Gesellschafterin Bernd Heuer Dialog GmbH Holger Knuf Geschäftsführender

Mehr

Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft

Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft Der Top-Jahreskongress für Unternehmensjuristen Juristischer Jahresgipfel für die Immobilienwirtschaft Erfahrene Juristen und Unternehmen über Trends und Neuerungen 2. Juli 2013 in Düsseldorf Ihre Unternehmensjuristen:

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

On the move Hamburg als Trendsetter unter den Metropolen?!

On the move Hamburg als Trendsetter unter den Metropolen?! Zukunftswert Stadt und Immobilie im Dialog Das Zusammenwirken von Architekt, Investor, Finanzierer, Kommune, bau-, Immobilien- und Gebäudewirtschaft On the move Hamburg als Trendsetter unter den Metropolen?!

Mehr

Immobilien-Konferenz Bauen im Bestand: Verdichtung, Ökologie, Tragbarkeit

Immobilien-Konferenz Bauen im Bestand: Verdichtung, Ökologie, Tragbarkeit Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ Immobilien-Konferenz Bauen im Bestand: Verdichtung, Ökologie, Tragbarkeit Donnerstag, 6. Juni 2013, 08.45 17.15 Uhr www.hslu.ch/ifz-konferenzen Immobilien-Konferenz

Mehr

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008 BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin Telefon:+49 30 30872918 Telefax:+49 30 30872919 info@bfw-service.de Berlin, 12.02.2008

Mehr

FACH-DIALOG PRAXIS STADIEN UND ARENEN IMMOBILIENWIRTSCHAFT TRIFFT SPORTWIRTSCHAFT. In Zusammenarbeit mit:

FACH-DIALOG PRAXIS STADIEN UND ARENEN IMMOBILIENWIRTSCHAFT TRIFFT SPORTWIRTSCHAFT. In Zusammenarbeit mit: Wissen und Erfahrung im Dialog Für Führungskräfte aus der Bau-, Immobilien- und Finanzwirtschaft sowie der öffentlichen Verwaltung B E R N D H E U E R D I A L O G STADIEN UND ARENEN IMMOBILIENPROFIS ENTWICKELN

Mehr

ANDREAS C. MÜLLER FRICS

ANDREAS C. MÜLLER FRICS IMMOBILIENPARTER Bestandsaufnahme Bedarfsanalyse Nutzungskonzepte Projektplanung Realisierungskonzepte Wirschaftlichkeitsberechnung Projektmanagement Geschäftspläne Investitionen Restrukturierung Neu-Positionierung

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Real estate PRivate equity Private equity Workshop Hotel intercontinental Frankfurt am Main 22. November 2012

Real estate PRivate equity Private equity Workshop Hotel intercontinental Frankfurt am Main 22. November 2012 R eal Estate Private Equity Private Equity Workshop Hotel InterContinental Frankfurt am Main 22. November 2012 Programm 9:15 Uhr Anmeldung / Registrierung 9:45 Uhr Begrüßung Ingrid M. Kalisch, Kaye Scholer

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV 01. und 02. Dezember 2009 Nürnberg Leitung: Geschäftsführender Gesellschafter WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe:

Mehr

5. Deutscher Real Estate Asset Kongress

5. Deutscher Real Estate Asset Kongress 5. Deutscher Real Estate Asset Kongress Wir machen Performance! 08. und 09. November 2011 in Frankfurt am Main, MesseTurm Für Immobilieneigentümer sowie Asset- und Property Manager Dialog-Partner Central

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

PC-Workshop. Fach-Dialog Praxis. Immobilienbewertung und. Investitionsrechnung. Themen Excel brush-up Nationale Methoden Internationale Methoden

PC-Workshop. Fach-Dialog Praxis. Immobilienbewertung und. Investitionsrechnung. Themen Excel brush-up Nationale Methoden Internationale Methoden Wissen und Erfahrung im Dialog Fach-Dialog Praxis PC-Workshop Immobilienbewertung und Investitionsrechnung Themen Excel brush-up Nationale Methoden Internationale Methoden Investitionsrechnung Buchung

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Projektentwicklung 2015

Projektentwicklung 2015 Konferenz Projektentwicklung 2015 Kapital sucht Standort und Idee Standort sucht Idee und Kapital Donnerstag, 24. September 2015 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr (anschliessend Stehlunch) Business Center Balsberg,

Mehr

12. IMMOBILIENTAG DER HANSESTADT ROSTOCK // TRENDS, TRENDS, TRENDS- WAS DIE IMMOBILIENBRANCHE 2014 BEWEGT! //

12. IMMOBILIENTAG DER HANSESTADT ROSTOCK // TRENDS, TRENDS, TRENDS- WAS DIE IMMOBILIENBRANCHE 2014 BEWEGT! // 12. IMMOBILIENTAG DER HANSESTADT ROSTOCK // TRENDS, TRENDS, TRENDS- WAS DIE IMMOBILIENBRANCHE 2014 BEWEGT! // HERZLICH WILLKOMMEN // ZUM 12. IMMOBILIENTAG DER HANSESTADT ROSTOCK // // Bitte melden Sie

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1

Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe Inhaltsverzeichnis Aurelis Pressemappe... 1 Unternehmensprofil Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG... 2 Unternehmensstrategie... 2 Keyfacts... 3 Historie...

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

(((eticket Deutschland

(((eticket Deutschland In Kooperation mit Die Umsetzung der VDV-Kernapplikation 24. und 25. Juni 2008 Berlin Leitung: Fachbereichsleiter Volkswirtschaft und Tarifwesen im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.v., Köln Zielgruppe:

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012. Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main

General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012. Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012 Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main Einladung Scope Circles Scope General Conference Institutionelle

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Pressemitteilung Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Düsseldorf, 13. April 2015 Im Le Quartier Central, dem neuen Düsseldorfer Innenstadtquartier, haben die bauvorbereitenden Maßnahmen für

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH 2015 NRW National Retailer Leiter Expansion Ca. EUR 135.000 Fixum + Bonus + Firmenwagen -* 2015 Baden-W. Immobiliendienstleister CEO & Niederlassungsleiter Vertraulich -* 2015 Frankfurt Immobilienentwickler

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier

Frankfurt am Main. Niederrad: Von der Burostadt zum Quartier Frankfurt am Main Niederrad: Von der Burostadt zum lebendigen Quartier Ein Europäischer Business- Standort Auf Dem Weg In Die Zukunft Von der Monostruktur zum Quartier mit Lebensqualität. Arbeit, Wohnen

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Der Intensivstudiengang Residential Property Manager

Der Intensivstudiengang Residential Property Manager Re-Development Immobilienbewertung Finanzierung Wohnportfolios Real Estate Legal & Tax Due Dilligence Steuerung Finanzierung Wohnimmobilien Asset Management Portfoliomanagement Investment Projektentwicklung

Mehr

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie In diesem Jahr feiert die Fachkonferenz

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung 17. und 18. März 2011 Heidelberg Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die für

Mehr

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Prof. Dr. Nico B. Rottke (Hrsg.) Aareal Stiftungslehrstuhl Immobilieninvestition und -finanzierung, EBS Real Estate

Mehr

industriedialog INDUSTRIESTANDORTE ZUKUNFTSSICHER MACHEN PERSONALBEMESSUNG & STANDORTMANAGEMENT 25. NOVEMBER 2014 FRANKFURT AM MAIN, THE SQUAIRE

industriedialog INDUSTRIESTANDORTE ZUKUNFTSSICHER MACHEN PERSONALBEMESSUNG & STANDORTMANAGEMENT 25. NOVEMBER 2014 FRANKFURT AM MAIN, THE SQUAIRE INDUSTRIESTANDORTE ZUKUNFTSSICHER MACHEN PERSONALBEMESSUNG & STANDORTMANAGEMENT industriedialog 25. NOVEMBER 2014 FRANKFURT AM MAIN, THE SQUAIRE ES WIRKEN U.A. MIT Dr. Udo Jung Frank Heekerens Dr. Lothar

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

B-STÄDTE INVESTMENT. ZAHLEN. ÜBERBLICK. BREMEN HANNOVER. Treffen Sie diese Experten: KONFERENZ 30. Juni und 1. Juli 2015, Wiesbaden

B-STÄDTE INVESTMENT. ZAHLEN. ÜBERBLICK. BREMEN HANNOVER. Treffen Sie diese Experten: KONFERENZ 30. Juni und 1. Juli 2015, Wiesbaden KONFERENZ 30. Juni und 1. Juli 2015, Wiesbaden B-STÄDTE INVESTMENT. ZAHLEN. ÜBERBLICK. BREMEN HANNOVER Erhalten Sie kompakt einen Überblick über die wichtigsten B-Städte plus Informationen über Risiken

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

FACH-DIALOG PRAXIS ERFOLGSENTSCHEIDENDE RECHTSFRAGEN IN DER PROJEKTENTWICKLUNG. Wissen und Erfahrung im Dialog

FACH-DIALOG PRAXIS ERFOLGSENTSCHEIDENDE RECHTSFRAGEN IN DER PROJEKTENTWICKLUNG. Wissen und Erfahrung im Dialog Wissen und Erfahrung im Dialog B E R N D H E U E R D I A L O G ERFOLGSENTSCHEIDENDE RECHTSFRAGEN IN DER PROJEKTENTWICKLUNG STEUERLICHE ASPEKTE DER ALTBAUMODERNI- SIERUNG AM 03. DEZEMBER 1997 RECHTLICHE

Mehr

ZV-Solution. Social Media 360. Die Workshop-Reihe der ZV

ZV-Solution. Social Media 360. Die Workshop-Reihe der ZV Social Media 360 Die Workshop-Reihe der ZV Social Media 360 Die Workshop-Reihe der ZV Nach der Veröffentlichung der BDZV/ZV-Studie Social Media als Herausforderung für Zeitungsverlage wird der Themenkomplex

Mehr

Immobilienwirtschaft im Wandel? 20 Jahre gif!

Immobilienwirtschaft im Wandel? 20 Jahre gif! Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. Mosbacher Straße 9 65187 Wiesbaden Telefon 0611 236810-70 Telefax 0611 236810-75 info@gif-ev.de www.gif-ev.de Bildnachweise: Roman Sigaev Fotolia

Mehr

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis

Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis Das neue PBefG: die ersten 100 Tage Erfahrungen aus Theorie und Praxis 25. und 26. April 2013 Berlin Leitung: Lothar H. Fiedler Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht BBG und Partner, Bremen

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management

Genesis Consulting Finance Investment Management Finance Investment Management Restrukturierung von Non Performing Loans und Assets Leistungsprofil Das Unternehmen Über uns Genesis Consulting ist eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen

Mehr

Fachkongress. Qualität in der dienstlichen Fortbildung. 1. 2. Dezember 2015, dbb forum berlin

Fachkongress. Qualität in der dienstlichen Fortbildung. 1. 2. Dezember 2015, dbb forum berlin Fachkongress Qualität in der dienstlichen Fortbildung 1. 2. Dezember 2015, dbb forum berlin Programm Dienstag, 1. Dezember 2015 Ab 9.30 Uhr 10.15 10.20 Uhr Begrüßungskaffee Eröffnung Willi Russ Vorsitzender

Mehr

Kabel und Leitungen für die Energieversorgung von Gleichstrom- Nahverkehrsbahnen und Obussen

Kabel und Leitungen für die Energieversorgung von Gleichstrom- Nahverkehrsbahnen und Obussen T-1307 Kabel und Leitungen für die Energieversorgung von Gleichstrom- Nahverkehrsbahnen und Obussen 14. bis 15. März 2012 Berlin Leitung: Fachbereichsleiter Elektrische Energieanlagen, Verband Deutscher

Mehr

Herzlich willkommen auf der EXPO REAL 2012. 8.- 10. Oktober 2012 Messe München Halle A1 Stand A1.320

Herzlich willkommen auf der EXPO REAL 2012. 8.- 10. Oktober 2012 Messe München Halle A1 Stand A1.320 8.- 10. Oktober 2012 Messe München Halle A1 Stand A1.320 Herzlich willkommen auf der EXPO REAL 2012 Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Messestand München. Grußwort Die Expo Real gilt seit Jahren als die

Mehr

Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken

Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken Kompakt-Ausbildung 2013 Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (degib) Fachliche Leitung: Dr. Goetz Sommer Ausbildungsort: Frankfurt a. M. 06. 08. Juni 2013 Block 1:

Mehr

Bestellerkompetenz im Facility Management

Bestellerkompetenz im Facility Management Bestellerkompetenz im Facility Management Strategie, Organisation, Prozesse Freitag, 27. November 2015 Hotel Seedamm Plaza, 8800 Pfäffikon SZ Mittwoch, 16. Dezember 2015 Hotel Four Points by Sheraton,

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Rechenzentren der neuen Generation

Rechenzentren der neuen Generation Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Rechenzentren der neuen Generation Innovationen für bessere Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit 21. Januar 2016, München-Unterhaching

Mehr

Holiday Inn kommt mit 288 Zimmern nach Gateway Gardens Colliers International Hotel vermittelt das Business-Hotel am Flughafen Frankfurt

Holiday Inn kommt mit 288 Zimmern nach Gateway Gardens Colliers International Hotel vermittelt das Business-Hotel am Flughafen Frankfurt Pressemitteilung Berlin/Frankfurt/Wien, 26. Februar 2015 Holiday Inn kommt mit 288 Zimmern nach Gateway Gardens Colliers International Hotel vermittelt das Business-Hotel am Flughafen Frankfurt Colliers

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

ASSET. 9. Deutscher Real Estate. Kongress. 9. 10. Juni 2015 Frankfurt am Main. www.real-estate-asset.de ASSET BOARD FACHBEIRAT DES KONGRESSES 2015

ASSET. 9. Deutscher Real Estate. Kongress. 9. 10. Juni 2015 Frankfurt am Main. www.real-estate-asset.de ASSET BOARD FACHBEIRAT DES KONGRESSES 2015 9. Deutscher Real Estate ASSET Kongress 9. 10. Juni 2015 Frankfurt am Main www.real-estate-asset.de ASSET BOARD FACHBEIRAT DES KONGRESSES 2015 Berthold Becker ACREST Property Group GmbH Sven Carstensen

Mehr

Mobilitätsmanagement als neue Herausforderung für Verkehrsunternehmen

Mobilitätsmanagement als neue Herausforderung für Verkehrsunternehmen In Kooperation mit Mobilitätsmanagement als neue Herausforderung für Verkehrsunternehmen 03. und 04. Mai 2011 Bonn Leitung: Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte von Verkehrsunternehmen, -verbünden oder

Mehr

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen 2. Konferenz Leipzig, 14. Januar 2014 Veranstaltungsexposé Konzept Im Rahmen einer branchenweiten Konferenz im November

Mehr

am 22. Juli 2013 soll die Umsetzung der AIFM-Richtlinie in Gestalt des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) in Kraft treten.

am 22. Juli 2013 soll die Umsetzung der AIFM-Richtlinie in Gestalt des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) in Kraft treten. Bank-Verlag GmbH I Wendelinstraße 1 I D-50933 Köln Postfach 45 02 09 I D-50877 Köln Geschäftsführer: Wilhelm Niehoff (Sprecher) I Henrik Langen I Matthias Strobel Vorsitzender des Beirats: Dr. Hans-Joachim

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit dem aktuellen

Mehr

Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund

Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund F-0212 Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund Modelle und Erfahrungsberichte 21. und 22. November 2012 Kassel Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig

Mehr

Innovationsschauplatz R+V Versicherung

Innovationsschauplatz R+V Versicherung BME-Thementag Innovationsschauplatz 7. Mai 2015, Wiesbaden Das Erfolgskonzept des BME-Innovationspreisträgers 2014 Der Einkauf als Marke: Kundenorientierte Neupositionierung des Konzerneinkaufs Intensive

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Investment Market monthly Starker Jahresauftakt setzt sich auch im Februar fort savills.de your real estate experts 2,67 2,10 1,52 1,79 2,70 1,47 1,59 2,83 2,41 3,02 5,81 2,44 3,33 Milliarden EUR Milliarden

Mehr

Datenschutz in der Bankpraxis

Datenschutz in der Bankpraxis Praxisseminar Datenschutz in der Bankpraxis Fortbildung gem. 4f Abs. 2 BDSG Themen & Referenten: Was bringt die EU-Datenschutzgrundverordnung? Dr. Wulf Kamlah SKW Schwarz Datenappetit der Betrugs- und

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

Der Beitrag der Wohnungswirtschaft

Der Beitrag der Wohnungswirtschaft Der Beitrag der Wohnungswirtschaft für r vitale Städte Dr. Dieter Kraemer, Sprecher der Geschäftsführung der VBW BAUEN UND WOHNEN GMBH, Bochum Aachen, 15.06.2007 1 1. Das Unternehmen VBW 2. Die deutsche

Mehr

Das für die tägliche Praxis in Kanzleien und Banken bedeutsame und hochaktuelle Thema wird bei unserer BuB-Fachtagung

Das für die tägliche Praxis in Kanzleien und Banken bedeutsame und hochaktuelle Thema wird bei unserer BuB-Fachtagung An die Organisationseinheiten Bank-Verlag GmbH I Wendelinstraße 1 I D-50933 Köln Postfach 45 02 09 I D-50877 Köln Geschäftsführer: Wilhelm Niehoff (Sprecher) I Henrik Langen I Matthias Strobel Vorsitzender

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Einladung. Gut gesteuert.

Einladung. Gut gesteuert. Einladung Gut gesteuert. Speziell für Unternehmen aus der Automobilbranche bieten wir ein Seminar zu steuerlichen Themen an. Am 30. und 31. Mai 2011 werden wir in Frankfurt, wie bereits in den vergangenen

Mehr

6. Deutscher Real Estate Asset Kongress

6. Deutscher Real Estate Asset Kongress 6. Deutscher Real Estate Asset Kongress Die Performance wird am Objekt gemacht! 6. und 7. November 2012 in Frankfurt am Main / Eschborn Für Immobilieneigentümer, Asset- und Property-Manager und Immobilienentscheider

Mehr

Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (degib) Fachliche Leitung: Dr. Goetz Sommer Ausbildungsort: Dortmund

Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (degib) Fachliche Leitung: Dr. Goetz Sommer Ausbildungsort: Dortmund Kompakt-Ausbildung 2012/13 Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken (degib) Fachliche Leitung: Dr. Goetz Sommer Ausbildungsort: Dortmund 06. Dezember bis 08. Dezember

Mehr

6. Deutscher Real Estate Asset Kongress

6. Deutscher Real Estate Asset Kongress 6. Deutscher Real Estate Asset Kongress Die Performance wird am Objekt gemacht! 6. und 7. November 2012 in Frankfurt am Main / Eschborn Für Immobilieneigentümer, Asset- und Property-Manager und Immobilienentscheider

Mehr

Global Investment Performance Standards

Global Investment Performance Standards GIPS-Tag_ Global Investment Performance Standards Moderne Anwendungen und Umsetzungen 20. Januar 2009 DVFA Center im Signaris Frankfurt am Main Veranstalter: GAMSC - German Asset Management Standards Committee

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr