Zukunft: U- Pumpen / U- Motoren Markt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zukunft: U- Pumpen / U- Motoren Markt"

Transkript

1 Berlin- Brandenburger Brunnentage 2014 Die Unterwasserpumpe Energetische,ökologische und technische Qualitätsstandards GWE pumpenboese GmbH, D Peine 1

2 Zukunft: U- Pumpen / U- Motoren Markt Sehr effizienten Neuentwicklungen Hydrauliken, Motoren, Steuerungen Wasserversorgung große Leistungen Industrie Wasser Wasser- WP Minenentwässerung 100 % Markt heute % Zeitachse Landwirtschaftl. Beregnung Wasserversorgung mit kleinerer Leistung 2014 ff Private Beregnung, private Wasserversorgung Regenwassernutzung Wasserhaltung Tendenzen: Mehr Systemwissen und technische Beratung / Energieberatung erf. Mehr Wissen im E- Bereich Motoren / Steuerungen erf.

3 In der Wasserversorgung 3

4 Effizienterer Betrieb von U- Pumpen Für welche Betreiber ist Effizienz (neue Technik) interessant: Bergbau; Minen Wasserversorger Industrielle Eigenwasserversorger Wasser Wasser Wärmepumpenanlagen Umwelt bewusst denkenden Kunden ( grüne Kunden) Für welche Applikationen: Anlagen mit hohen Betriebsstunden (über 3000 h/ a) bei großer Einbautiefe U- Pumpen mit großer Förderhöhe Bei höheren Medientemperaturen (bis 60 C) Bei aggressivem Wasser Anlagen mit wechselnden Betriebspunkten; FU Regelung (im Bereich 30Hz-60 Hz) 4

5 Kosteneinsparungsmöglichkeiten beim Betrieb von U- Pumpen Optimierungsmöglichkeiten bei der Wasserfassung 1. Betriebspunkt der Pumpe optimieren (richtige Pumpenauswahl) 2. Fördermenge reduzieren 3. Förderhöhe reduzieren 4. Betriebsstunden optimieren 5. hoher hydraulischer Wirkungsgrad 6. hoher Motorwirkungsgrad; PM Motoren mit FU 7. niedriger Spannungsverlust/ Leistungsverlust im Kabel (Kabelquerschnitt vergrößern; Spannung erhöhen) 8. geringere Absenkung im Brunnen (richtiger Brunnenausbau, Brunnen regenerieren) 9. geringe Reibungsverluste in der Rohrleitung (größere Rohrdimension; Rauhigkeit; Reinigung der Rohre) 10. auf korrosionsbeständige Materialien achten 11. Verockerung in der Anlage minimieren 12. Verschleiß in der Anlage minimieren 13. richtige Positionierung der U-Pumpe im Brunnen 14. Zubehör (Pumpenzentrierung, Kühlmantel, Kabelschellen etc.) 15. Serviceintervalle einplanen 5

6 Leistungsbedarf U- Pumpe PQ Hydraulische Leistung: P Q = Q x H x ρ 367 [kw] Leistungsbedarf der Pumpe: P 2 = P Q = P2 P2 Leistungsaufnahme des Motors: η Pumpe In den Verkaufsunterlagen wird der Stufenwirkungsgrad der Pumpe gezeigt η Stufe Der Pumpenwirkungsgrad η Pumpe ist niedriger, da Strömungsverluste im Einlaufteil, Strömungsverluste des RV und Strömungsverluste von Stufe zu Stufe (innerhalb der Pumpe) den Wirkungsgrad reduzieren. P 2 P 1 = η Motor P1 Der Betreiber zahlt: P 1 = P Q η Motor x η Pumpe x η Kabel x η FU Bei U- Pumpen muss der Verlust des Kabels und der Verlust vom FU zur Ermittlung der Betriebskosten berücksichtigt werden! Gesamtwirkungsgrad der installierten U- Pumpe: η ges = η Motor x η Pumpe x η Kabel x η Fu

7 Energetische Betrachtung am Beispiel einer Wasserfassung mit einer Unterwasserpumpe E = Q x H x ρ x h x c 367 x η P x η M x η K x η FU E = Energiekosten pro Jahr [ ] Q = Förderstrom im Betriebspunkt [m³/h] H = Förderhöhe im Betriebspunkt [m] ρ = Dichte des Mediums [kg /dm³] h = Betriebsstunden der Pumpe pro Jahr [h] c = spezifischer Energiepreis [ /kwh] η P = Pumpenwirkungsgrad im Betriebspunkt η M = Motorwirkungsgrad Betriebspunkt η K = Kabelwirkungsgrad (Leistungsverlust Kabel) η FU = Frequenzumformerwirkungsgrad 7

8 Energetische Betrachtung am Beispiel einer Wasserfassung mit einer Unterwasserpumpe E = Q x H x ρ x h x c 367 x η P x η M x η K x η FU Bei der Wahl einer fördermengenmäßig kleineren Pumpe Einer energetisch besseren Hydraulik Einsatz eines PM Motor Einem größeren Kabelquerschnitt Einem optimalen FU ergeben sich folgende positive Änderungen für die Betriebskosten 8

9 Einsparungspotential in pro Jahr bei Reduzierung der Förderhöhe um 1 m Q = 100 m³/h; H = 55 m (Betriebspunkt) S1 Dauerbetrieb 8700 h /a spez. Energiepreis = 0,15 /kwh Eta Pumpe=75% Eta Motor =82% (22kW) Eta Kabel= 97 % Was schätzen Sie? 600 / Jahr Entspricht kwh 9

10 Werkstoffauswahl 10

11 Verockerung Grundfos SP 95 nach 6000 Betriebsstunden In einem Rohwasser mit einem Eisengehalt von 8 mg/l und Mangangehalt von 0,8 mg/l 11

12 Änderung des Betriebspunktes durch Verockerung H [m] Änderung Q [m³/h] 12

13 U- Pumpen Hydraulik Verschleißfeste Chromstahlguss Laufräder Verschleißfeste Chromstahlguss Zwischenkammern Hohe hydraulische Wirkungsgrade für energetisch optimalen Betrieb Materialausführungen in Chromstahlguss AISI 304 oder Duplex lieferbar

14 Steigleitungsauswahl (ZSM-Verbindung) Korrosionsbeständig Edelstahl , , Niedrige Steigleitungsverluste bedeuten höhere Investitionskosten mit niedrigen Betriebskosten Q=85 m 3 /h, H = 65 m Steigleitungslänge 80 m 3450 Betriebsstunden / Jahr Durchmesser von 4" auf 5" erhöhen - -Einsparung 6810kWh / Jahr Auch die Steigleitungsmaterialauswahl beeinflusst die dynamische Verluste. Rauhigkeit, und Anlagerungsverhalten von Partikeln Amortisationszeit ca. 1 Jahr 14

15 Motorwirkungsgrade 6 PM im Vergleich zu den Asynchron (wiederwickelbare) 6 U-Motoren (Linie) zu den gekapselte 6 U- Motoren ( ) 15

16 Motorwirkungsgrade 8 PM im Vergleich zu den ASM (Asynchron) 8 U-Motoren 16

17 Synchron U- Motoren 6 Synchronmotoren (PM Motoren) L Material U-Motoren 4-7,5kW; L= 655 mm; Gewicht 41 kg 9,3-18,5 kw; L= 809 mm; Gewicht 56 kg kw; L= 971 mm; Gewicht 72 kg 8 Synchronmotoren (PM Motoren) Material U-Motoren 37-75kW; L= 1112 mm; Gewicht 120 kg kw; L= 1245 mm; Gewicht 165 kg kw; L= 1903 mm; Gewicht 228 kg 17

18 6 Synchronmotoren (PM Motoren) PE 2/ PA Wicklung Relativer Isolationswiderstand in % PE2/PA Wicklung 1000V Prüfspannung 90 C am Kupfer (entspricht Isolationsklasse Y) PVC Wicklung 700V Prüfspannung Standardmotor Temperatur Kupferleiter C 18

19 Technische Daten 6 PM Motoren 3x400V 50 Hz 25,2 A; - 20% 42 A; - 24% * bezieht sich auf die Einspeisung netzseitig Ausführung 3 x 500 V 50Hz nur der IN Wert muss korrigiert werden. (400/500) 19

20 Unterwasserkabel; Kabelverbindungen 20

21 6 PM Motoren im Vergleich zu herkömmlichen 4,6 und 8 Asynchron U- Motoren 5000 Betriebsstunden 0,17 spezifischer energiepreis /kwh herkömmlicher Standardmotor 6" PM Motor geringere Verluste Einsparung Einsparung Motortyp eta in % eta in % im Motor in kw 1 in Jahren 4" 2,2 kw , " 3 kw , " 4 kw , " 5,5 kw 79 89,4 0, " 7,5 kw 79 89,5 1, " 4 kw , " 5,5 kw 76 89,4 1, " 7,5 kw 77 89,5 1, " 9,3 kw 78 91,5 1, " 11 kw 79 92,2 1, " 13 kw 80 92,5 2, " 15 kw 81 92,5 2, " 18,5 kw , " 22 kw , " 26 kw 83 92,5 3, " 30 kw 83 91,5 3, " 37 kw , " 55 kw , " 93 kw 88 91,5 4, " 150 kw 88 91,5 6,

22 Vorteile / Nachteile PM Motor im Vergleich zum Asynchronmotor Vorteile Reduzierung der Betriebskosten Motorwirkungsgrad Steigerungen Motor Stromreduzierung %; geringere Kabelquerschnitte realisierbar Geringere Erwärmung; geringere thermische Belastung; 22 K Temperaturerhöhung bei v = 0,5 m/s U- Motor: Gewichtsreduzierung; Längenreduzierung. Sehr hoher planimetrischer Wirkungsgrad; hoher Wirkungsgrad im Teillastbereich Power Factor 0,94; I A / I N 1 Gummipumpe realisierbar Drehzahlregelung vorhanden Nachteile Betrieb nur am FU möglich 22

23 Frequenzumformer für Asynchron / Synchronmotoren U- Motoren bis 30 kw Schutzart IP 66 für dezentralen Einsatz bis 16 A bis 12 A bis 31 A bis 72 A Mit PT100 Anschluss mit Graphik Karte 23

24 Frequenzumrichter für PM Motoren bis 160 kw, 310 A, IP 54 oder IP 21 24

25 Wasserversorgung / Beregnung Pumpenkennlinie + Anlagenkennlinie; Betriebspunkt H eta opt. H fl H Absenkung P tap H geo Q 25

26 Einsparungen bei den Komponenten (im System PM- Motor / FU enthalten) Blindstromkompensation (ca. 225,00 ) Motorschutz (ca. 65,00 ) Softstarter (ca. 775,00 ) S/D Starter (ca. 310,00 ) Schutz vor Phasenausfall (ca. 95,00 ) Summe ca ; plus der Montageaufwand 18,5 kw Motor 42 A 3x400 V 50 Hz 26

27 GWE- Gummi - Pumpe mit PM Motor und FU 27

28 Energieeinsparungen am Beispiel Q = 200 m³/h H = 40 m und Q = 100 m³/h H = 30 m und Q = 25 m³/h H = 34 m Betriebskosten Differenz/ Einsparung 4000 h Betriebspunkt % % % % kw kw Preis Bemerkung 0,16 /kwh Amortisationszeit Typ kw Motor Qm³/h H m eta Pumpe eta Motor eta FU Eta Kabel P 2 P1 5 Jahre Jahre SP215-2 A 37 6" Asyn ,5 76, ,03 38, SP " PM /FU , , , mit FU du/ dt IP21 / IP / 1,36 J 10 GWE / 2C 30 6" PM /FU ,6 91,5 97, ,5 33, mit FU du/ dt IP21 / IP / 1,39 J SP125-2 AA 13 6" Asyn ,4 72, ,8 14, SP " PM /FU , , ,04 12, mit FU du/ dt IP21 / IP / 3,5 J 10 GWE 160-1/1C 11 6" PM /FU ,2 97, ,4 11, mit FU du/ dt IP21 / IP / 1,2 J SP125-2 AA 13 6" PM /FU ,4 72,5 92,5 97, ,8 13, mit FU du/ dt IP21 / IP / 3,45 J SP " Asyn ,4 73, ,21 4, SP " PM /FU 25 34,4 73, ,5 99 3,21 3, mit FU du/ dt IP21 / IP // 6 GWE " PM /FU ,5 99 3,26 3, mit FU du/ dt IP21 / IP // 6 GWE " Asyn ,26 4, !! 28

29 Hydrauliken für PM Motorapplikationen Pumpen/ Leistungsbereich bei Nennfördermenge: mit 6 PM Motor mit 8 PM- Motor Q= 14 m³/h; H = 440 m bis 440 m Q= 17 m³/h; H bis 380 m bis 540 m Q= 30 m³/h; H bis 320 m bis 460 m Q= 46 m³/h; H bis 200 m bis 340 m Q= 60 m³/h; H bis 170 m bis 250 m Q= 77m³/h; H bis 130 m bis 320 m Q= 95 m³/h; H bis 105 m bis 300 m Q= 125 m³/h; H bis 80 m bis 210 m Q= 160 m³/h; H bis 60 m bis 270 m Q= 215 m³/h; H bis 45 m bis 200 m Q= 300 m³/h bis 140 m Q= 360 m³/h bis 120 m Q= 450 m³/h bis 100 m 29

30 Vielen Dank! GWE pumpenboese GmbH, D Peine 30

17. Informationsveranstaltung Hirschfelde 2014 Die Unterwasserpumpe Energetische, ökologische und technische Qualitätsstandards

17. Informationsveranstaltung Hirschfelde 2014 Die Unterwasserpumpe Energetische, ökologische und technische Qualitätsstandards 17. Informationsveranstaltung Hirschfelde 2014 Die Unterwasserpumpe Energetische, ökologische und technische Qualitätsstandards - Kosten sparen leicht gemacht! - GWE pumpenboese GmbH, D-31228 Peine 1 Zukunft:

Mehr

4 GWE U-Pumpen mit Geothermie Bereichsmotoren

4 GWE U-Pumpen mit Geothermie Bereichsmotoren 4 GWE U-Pumpen mit Geothermie Bereichsmotoren Edelstahl-Unterwasserpumpenprogramm bis 18 m³/h Wasser / Wasser Wärmepumpen Wasserhaltung Allgemeines Typenschlüssel 4 GWE 3-13 Materialtabelle Durchmesser

Mehr

Durch welche Komponente kann man die Effizienz in der Wasserversorgung steigern? 1. Thüringer Trinkwassertagung - 07.

Durch welche Komponente kann man die Effizienz in der Wasserversorgung steigern? 1. Thüringer Trinkwassertagung - 07. Durch welche Komponente kann man die Effizienz in der Wasserversorgung steigern? 1. Thüringer Trinkwassertagung - 07. April 2016 - Jena Jena 2 WILO SE, Werk Hof Jahresrückblick 2015 1.317,1 Millionen Umsatz

Mehr

Tipps & Tricks Antriebstechnik

Tipps & Tricks Antriebstechnik Tipps & Tricks Antriebstechnik Energieeinsparpotential ermitteln mit Christian Schwarz RD I IA&DT RHM Prom/FB P 20 DT Tel.: (0681) 386 2218 christian.cs.schwarz@siemens.com Was ist? Software Tool zur Ermittlung

Mehr

Spezifikation. Hauptabmessungen. C = 147 mm bei 1 Kabel C = 149 mm bei 2 Kabel C = 189 mm bei po-mo8

Spezifikation. Hauptabmessungen. C = 147 mm bei 1 Kabel C = 149 mm bei 2 Kabel C = 189 mm bei po-mo8 Spezifikation mehrstufige Kreiselpumpe in Mantelbauweise mit oddesse Tauchmotor Druckabgang mit integriertem Rückschlagventil Antrieb durch Drehstrom-Motoren minimale Wasserüberdeckung des Pumpenaggregates

Mehr

Energieeinsparung bei Einsatz von drehzahlgeregelten Antrieben

Energieeinsparung bei Einsatz von drehzahlgeregelten Antrieben 26. Januar 2012, Topmotors Workshop, Zürich Michael Burghardt, Danfoss, Offenbach Deutschland Energieeinsparung bei Einsatz von drehzahlgeregelten Antrieben Warum Drehzahlregelung? Reduzierung von mechanischen

Mehr

Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe

Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe Energieeffiziente Pumpen in Industrie und Gewerbe Lebenszykluskosten optimieren Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder fraeder@grundfos.com GRUNDFOS GmbH www.grundfos.de GRUNDFOS AUF EINEN BLICK Umsatz Anzahl Mitarbeiter

Mehr

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen

Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen Hannover Messe 2011 Efficiency Arena Der intelligente elektrische Antrieb - der Energiesparer mit vielen Vorteilen April 19, 2011 Slide 1 Inhalt ABB Antriebstechnik Warum Energie sparen? Einsparpotenziale

Mehr

Pumpenwirkungsgrad : Motorwirkungsgrad : Drehzahlregelung : Steuerungsoptionen : optimale Auslegung

Pumpenwirkungsgrad : Motorwirkungsgrad : Drehzahlregelung : Steuerungsoptionen : optimale Auslegung Energieeinsparung mit Druckerhöhungsanlagen Bei einer Druckerhöhungsanlage entfallen 85 % der gesamten Betriebskosten alleine auf die Energiekosten. Unter die Betriebskosten fallen dabei der Anschaffungspreis,

Mehr

WINNER. 4 Unterwasserpumpen. Technische Merkmale Förderdaten Fördermedium klares Wasser Temperatur max. 40 C Eintauchtiefe max.

WINNER. 4 Unterwasserpumpen. Technische Merkmale Förderdaten Fördermedium klares Wasser Temperatur max. 40 C Eintauchtiefe max. Technische Merkmale Förderdaten Fördermedium klares Wasser Temperatur max. 40 C Eintauchtiefe max. 150 m Konstruktion Laufrad Lagerung geschlossen radiale und axiale Rillenkugellager Hauptmerkmale Montage

Mehr

Spezifikation. l E = 92.4 mm bei po-mo4 E = 141 mm bei po-mo6

Spezifikation. l E = 92.4 mm bei po-mo4 E = 141 mm bei po-mo6 Spezifikation mehrstufige Kreiselpumpe in Mantelbauweise mit oddesse Tauchmotor Druckabgang mit integriertem Rückschlagventil Antrieb durch Drehstrom-Motoren minimale Wasserüberdeckung des Pumpenaggregates

Mehr

Active into the future Effizienz, Performance & Nachhaltigkeit!

Active into the future Effizienz, Performance & Nachhaltigkeit! Active into the future Effizienz, Performance & Nachhaltigkeit! Pumpen mit IE-Motoren Unser Beitrag zur Energieeinsparung und Reduktion der CO 2 -Emission ACTIVE into the Future: effizienz, Performance

Mehr

Spezifikation 98 R 92.4

Spezifikation 98 R 92.4 Spezifikation mehrstufige Kreiselpumpe in Mantelbauweise mit oddesse Tauchmotor Druckabgang mit integriertem Rückschlagventil Antrieb durch Drehstrom- oder Wechselstrom-Motoren minimale Wasserüberdeckung

Mehr

Danfoss EC+ Konzept Höhere Effizienz durch optimierte Komponenten. Tobias Dietz Verkaufsdirektor Danfoss GmbH

Danfoss EC+ Konzept Höhere Effizienz durch optimierte Komponenten. Tobias Dietz Verkaufsdirektor Danfoss GmbH Danfoss EC+ Konzept Höhere Effizienz durch optimierte Komponenten Tobias Dietz Verkaufsdirektor Danfoss GmbH Danfoss EC+ Konzept Höhere Effizienz durch optimierte Komponenten AGENDA Einführung Danfoss

Mehr

GW Pumpen. Förderung, Frequenzgesteuerte Pumpen, Sanftanlasser

GW Pumpen. Förderung, Frequenzgesteuerte Pumpen, Sanftanlasser GW Pumpen Förderung, Frequenzgesteuerte Pumpen, Sanftanlasser SBV Weitebildungskurse 2017 Wasserwirtschaft SBV Weitebildungskurse 2017 GW - Pumpen - Mario Hübner 2 Was müssen wir bedenken? Zu wenig Wasser

Mehr

Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen. Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder GRUNDFOS GmbH

Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen. Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder GRUNDFOS GmbH Lebenszykluskosten von Pumpen in Kaltwasseranlagen Dipl.-Ing. (FH) Frank Räder fraeder@grundfos.com GRUNDFOS GmbH www.grundfos.de Grundfos Zentrale in Dänemark Grundfos Pumpenfabrik in Wahlstedt Lebenszykluskosten

Mehr

Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf

Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf Unsere Technik. Ihr Erfolg. n n Pumpen Armaturen Service Nur bei KSB hocheffiziente Antriebe für jeden Bedarf 02 FluidFuture Mit System zu mehr Effizienz Hocheffiziente Antriebe von KSB sind ein wichtiger

Mehr

Aktueller Stand der Technik

Aktueller Stand der Technik Aktueller Stand der Technik Mark Akermann Grundfos Pumpen AG Trainer D-A-CH 1 Aktueller Stand der Technik Energieeffizienz von Pumpe & Motor Lebenszykluskosten Energieeinsparpotenzial Viele wissen nicht,

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 50/1-12

Datenblatt: Wilo-Stratos 50/1-12 Datenblatt: Wilo-Stratos 5/1-1 Kennlinien v 1 3 1 6 1 /min - 1 V 1 1 1 /min - 9 V Wilo-Stratos 5/1-1 1~3 V - DN 5 m/s 1 1 Zulässige Fördermedien (andere Medien auf Anfrage) Heizungswasser (gemäß VDI 35)

Mehr

Grundfos Druckerhöhungsanlagen E I E S PA R M O T O. Druckerhöhungsanlagen Wirtschaftlich > Flexibel > Zuverlässig

Grundfos Druckerhöhungsanlagen E I E S PA R M O T O. Druckerhöhungsanlagen Wirtschaftlich > Flexibel > Zuverlässig Grundfos Druckerhöhungsanlagen RG RE N E NE I E S PA R M O T O Druckerhöhungsanlagen Wirtschaftlich > Flexibel > Zuverlässig Machen Sie Druck mit Grundfos Manchmal reicht der vorhandene Druck für eine

Mehr

Reduzierung des Energieverbrauchs durch den Einsatz von Synchron-Reluktanz-Antriebssystemen: Vorteile aus Anwendersicht Dr. Sven Kellner, Siemens AG

Reduzierung des Energieverbrauchs durch den Einsatz von Synchron-Reluktanz-Antriebssystemen: Vorteile aus Anwendersicht Dr. Sven Kellner, Siemens AG 2. Informationsveranstaltung Volle Kraft. Halbe Kosten. sorapol, Shutterstock.com Reduzierung des Energieverbrauchs durch den Einsatz von Synchron-Reluktanz-Antriebssystemen: Vorteile aus Anwendersicht

Mehr

Pumpen für die Wasserversorgung rund ums Haus

Pumpen für die Wasserversorgung rund ums Haus Hauswasserversorgung auf dem Hof oder im Garten Pumpen für die Wasserversorgung rund ums Haus ZUWA-Zumpe GmbH Franz-Fuchs-Str. 13-17 D-8341 Laufen Tel.: +49 8682 8934- Fax.: +49 8682 8934-34 E-Mail: info@zuwa.de

Mehr

Brunnenmessung der erste Schritt zu mehr Wirtschaftlichkeit

Brunnenmessung der erste Schritt zu mehr Wirtschaftlichkeit Unsere Technik. Ihr Erfolg. Pumpen Armaturen Service Brunnenmessung der erste Schritt zu mehr Wirtschaftlichkeit 04 01 Einleitung Mit der Brunnenmessung sparen Sie bares Geld Überprüfen Sie die Wirtschaftlichkeit

Mehr

Elektromechanische Applikationslösungen

Elektromechanische Applikationslösungen Elektromechanische Applikationslösungen Präsentation für Efficiency Arena 2014 08.April 2014 Markus Kutny Bauer Gear Motor GmbH Facts & Figures Unternehmen: Bauer Gear Motor GmbH Gründung: 1927 Hauptsitz:

Mehr

Allgemeine Daten

Allgemeine Daten GWE U-Pumpen 4" 12" Inhaltsverzeichnis Allgemeine Daten... 3-5 4 GWE... 6-14 Auswahltabelle... 6-7 Kennlinien... 8-12 Technische Daten... 13-14 Kabelauslegung 1 x 230 V 50 Hz...14 Elektrische Daten 4"

Mehr

Unterwasserpumpen SQ/SQE

Unterwasserpumpen SQ/SQE GRUNDFOS UNTERWASSERPUMPEN Unterwasserumen SQ/SQE Für die alternative Wasserversorgung in aus, Garten, Landwirtschaft und Gewerbe Der eigene Brunnen: Die Alternative zu steigenden Wasserkosten. Integriertes

Mehr

Das verwendete Bildmaterial wurde hauptsächlich der Internetseite: www.ksb.de/ entnommen.

Das verwendete Bildmaterial wurde hauptsächlich der Internetseite: www.ksb.de/ entnommen. 1 Aufgabe 3.01 Das verwendete Bildmaterial wurde hauptsächlich der Internetseite: www.ksb.de/ entnommen. Ihnen wird die Aufgabe übertragen, eine Pumpeanlage vollständig auszulegen, mit der sauberes Regenwasser

Mehr

Pumpen und Kompressoren fortschrittlich regeln. Vorecon mit Doppelwandler

Pumpen und Kompressoren fortschrittlich regeln. Vorecon mit Doppelwandler Pumpen und Kompressoren fortschrittlich regeln. Vorecon mit Doppelwandler Profi tieren Sie von der effi zientesten und zuverlässigsten Art Drehzahlen zu regeln: Mechanisch. Sir Isaac Newton (1643 1727)

Mehr

NCE EI. Energ i. Energiesparende Zirkulationspumpen

NCE EI. Energ i. Energiesparende Zirkulationspumpen NCE EI Energiesparende Zirkulationspumpen Energ i a e y EEI,7 Die Zirkulationspumpen vom Typ NCE EI besitzen einen Energie- Effizienz-Index (EEI),7 und entsprechend der europäischen Richtlinie 6/ welche

Mehr

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie

Kreiselpumpen. Charakteristik einer Kreiselpumpe. Q/H-Kennlinie Charakteristik einer Kreiselpumpe Kreiselpumpen sind Strömungsmaschinen zur Energieerhöhung in einem rotierenden Laufrad. Man spricht auch vom hydrodynamischen Förderprinzip. Bei diesem Prinzip wird das

Mehr

HEP BB2 - Die Lösung. Standardpumpe vs. Hocheffizienzpumpe: Austausch leicht gemacht NEU HEP BB2.

HEP BB2 - Die Lösung. Standardpumpe vs. Hocheffizienzpumpe: Austausch leicht gemacht NEU HEP BB2. HEP BB2 - Die Lösung. Standardpumpe vs. Hocheffizienzpumpe: Austausch leicht gemacht NEU + HEP BB2 www.halm-pumps.de Halm. effiziente Pumpentechnologie Babelbox BB2 Technische Daten Versorgungsspannung:

Mehr

Anforderungen an elektrische Antriebe, Frequenzumformer und Antriebssysteme aus Sicht der Motorhersteller

Anforderungen an elektrische Antriebe, Frequenzumformer und Antriebssysteme aus Sicht der Motorhersteller Anforderungen an elektrische Antriebe, Frequenzumformer und Antriebssysteme aus Sicht der Motorhersteller 26., Topmotors Workshop Zürich Hans Menzi, Siemens Schweiz AG, I SCE Zürich Kurzübersicht der nächsten

Mehr

Bis zu 60% Der System Effizienz Service der KSB. Energy Efficiency by KSB Die Analyse des Systems. Übersicht Einsparpotenziale

Bis zu 60% Der System Effizienz Service der KSB. Energy Efficiency by KSB Die Analyse des Systems. Übersicht Einsparpotenziale Pumpenauslegung unter Effizienzgesichtspunkten schwerpunktmäßig: - Analyse von Bestandssystemen / Hinweise - Aspekte zur Pumpenauslegung - Neue Normen & Trends in der Antriebsgestaltung von Kreiselpumpen

Mehr

Druckerhöhungsanlage. Hya-Solo EV. Baureihenheft

Druckerhöhungsanlage. Hya-Solo EV. Baureihenheft Druckerhöhungsanlage Hya-Solo EV Baureihenheft Impressum Baureihenheft Hya-Solo EV Alle Rechte vorbehalten. Inhalte dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Herstellers weder verbreitet, vervielfältigt,

Mehr

Effiziente IE4-Motorentechnologien Vergleich Synchronreluktanzmotor und Asynchronmotor

Effiziente IE4-Motorentechnologien Vergleich Synchronreluktanzmotor und Asynchronmotor ABB Schweiz AG, Industrie- und Gebäudeautomation, Thomas ose, 20. März 2014 Effiziente IE4-Motorentechnologien Vergleich Synchronreluktanzmotor und Asynchronmotor Effiziente IE4-Motorentechnologien Inhalt

Mehr

SPX / SPX-R. SPX und SPX-R Schmutzwasser- Tauchpumpen robust, laufstark, zuverlässig

SPX / SPX-R. SPX und SPX-R Schmutzwasser- Tauchpumpen robust, laufstark, zuverlässig SPX / SPX-R SPX und SPX-R Schmutzwasser- Tauchpumpen robust, laufstark, zuverlässig SPX Schmutzwasser-Tauchpumpen SPX 215 / 315 / 222 / 322 4 3 2 SPX222 SPX 5Hz 29 U/min SPX leistungsstarke, robuste Schmutzwasser-Tauchpumpen

Mehr

Produktbroschüre. Wilo-Splitcase-Pumpe, die Wartungsfreundliche.

Produktbroschüre. Wilo-Splitcase-Pumpe, die Wartungsfreundliche. Produktbroschüre Wilo-Splitcase-Pumpe, die Wartungsfreundliche. 2 Zuverlässige Lösungen International Exhibition Centers (NCIEC), Peking, China Effizienter Wassertransport. Mit zuverlässiger Technik von

Mehr

Teilkonzept: Ermittlung von energetischen Optimierungspotenzialen bei Pumpwerken

Teilkonzept: Ermittlung von energetischen Optimierungspotenzialen bei Pumpwerken Gefördert durch: Teilkonzept: Ermittlung von energetischen Optimierungspotenzialen bei Pumpwerken der Städte Donaueschingen, Hüfingen und Bräunlingen Bearbeitung: Hydro-Elektrik, Ravensburg, Martin Heider,

Mehr

Hmax. [m] [A] 5,4 6,2 7,6 7,5 2,3 2,9 2,8 3,2

Hmax. [m] [A] 5,4 6,2 7,6 7,5 2,3 2,9 2,8 3,2 Unterwasserpumpe Für Beregnung, Druckerhöhung, Bewässerung usw. Geeignet für Dauerbetrieb in Sauberwasser. Blockausführung in Edelstahl, Leitteile in verschleissfestem Noryl FE1520PW Doppelte Gleitringdichtung

Mehr

Angefragter Förderstrom 125,00 m³/h Angefragter Enddruck 2,00 bar.r. 81,8 % + Shell Tellus T 68

Angefragter Förderstrom 125,00 m³/h Angefragter Enddruck 2,00 bar.r. 81,8 % + Shell Tellus T 68 Datenblatt Seite: 1 / 5 Betriebsdaten Angefragter Förderstrom 125,00 m³/h Förderstrom 125,01 m³/h Angefragter Enddruck 2,00 bar.r Förderhöhe ohne Druckrohr- 28,95 m Fördermedium + Öl, Hochleistungs- Verlust

Mehr

FU: Potentiale heben, Fallstricke vermeiden. Motor Summit 2012-06.12.2012, Zürich, Michael Burghardt, Danfoss GmbH

FU: Potentiale heben, Fallstricke vermeiden. Motor Summit 2012-06.12.2012, Zürich, Michael Burghardt, Danfoss GmbH FU: Potentiale heben, Fallstricke vermeiden Motor Summit 2012-06.12.2012, Zürich, Michael Burghardt, Danfoss GmbH IE3 Umrichter + IE3 Motor = IE3 System? Beispiel Systemeffizienz ø450 Radiallüfter* Asyn.

Mehr

Drehstrom-Asynchronmotoren innengekühlt PLS Allgemeines

Drehstrom-Asynchronmotoren innengekühlt PLS Allgemeines Allgemeines Innengekühlte Drehstrom-Asynchronmotoren, Baureihe PLS, gemäß IEC 34, 38, 72, Leistung von 11 kw bis 900 kw, Baugrößen von 160 bis 400, 2-, 4-, 6- und 8-polig; 230/400 V oder 400 V, 50 Hz.

Mehr

Energieeffiziente Maßnahmen für Ihr Unternehmen ohne Mehrkosten! Pumpen Binek GmbH Kirchsteig 2 31275 Lehrte 05136/920 81-0 Seite 1

Energieeffiziente Maßnahmen für Ihr Unternehmen ohne Mehrkosten! Pumpen Binek GmbH Kirchsteig 2 31275 Lehrte 05136/920 81-0 Seite 1 Energieeffiziente Maßnahmen für Ihr Unternehmen ohne Mehrkosten! Pumpen Binek GmbH Kirchsteig 2 31275 Lehrte 05136/920 81-0 Seite 1 Herausforderung Energiekosten Viele Betriebe unterschätzen, wie viel

Mehr

HOCHEFFIZIENZ- HEIZUNGSPUMPEN HZ-LE 401 HZ-LE 601

HOCHEFFIZIENZ- HEIZUNGSPUMPEN HZ-LE 401 HZ-LE 601 VORTEX 90 C HOCHEFFIZIENZ- HEIZUNGSPUMPEN HZ-LE 401 HZ-LE 601 80 C 70 C 60 C 50 C 40 C CLEVER SPAREN MIT DER LOW ENERGY-TECHNIK. LEISTUNGSAUFNAHME AB 5 WATT. 30 C 20 C ENERGIEEINSPARUNG Spart bis zu 70

Mehr

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 30/1-6

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 30/1-6 Datenblatt: /- Kennlinien Δp-c (constant),,8,, Rp ¼ /-, /-, /- ~ V - Rp ½, Rp, Rp ¼,,,,8,, P /W v 7 Rp ½,, m p-c,,, Rp m/s,m Kennlinien Δp-v (variabel),,, Q/l/s,,,,8, Q/l/s P /W v,,8, p-v /-, /-, /- ~

Mehr

Baureihen Z10 Z und 12 Unterwasserpumpen aus Edelstahl. Lowara

Baureihen Z10 Z und 12 Unterwasserpumpen aus Edelstahl. Lowara Baureihen Z10 Z 12 10 - und 12 Unterwasserpumpen aus Edelstahl Lowara Lowara ANWENDUNGEN Wasserförderung aus Tiefbrunnen Druckerhöhung und Wasserversorgung in kommunalen und industriellen Anlagen Wasserhaltung

Mehr

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 25/1-6

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 25/1-6 Datenblatt: /- Kennlinien Δp-c (constant),,8,, Rp ¼ /-, /-, /- ~ V - Rp ½, Rp, Rp ¼,,,,8,, P /W v 7 Rp ½,, m p-c,,, Rp m/s,m Kennlinien Δp-v (variabel),,, Q/l/s,,,,8, Q/l/s P /W v,,8, p-v /-, /-, /- ~

Mehr

A l t r a I n d u s t r i a l M o t i o n. Produktübersicht. Bauer Getriebemotoren

A l t r a I n d u s t r i a l M o t i o n. Produktübersicht. Bauer Getriebemotoren A l t r a I n d u s t r i a l M o t i o n Produktübersicht Bauer Getriebemotoren P r o d u k t ü b e r s i c h t B a u e r G e t r i e b e m o t o r e n Stirnrad-Getriebemotor Reihe BG Flach-Getriebemotor

Mehr

Kühlmittel-Tauchpumpen

Kühlmittel-Tauchpumpen Kühlmittel-Tauchpumpen 4COA-Reihe COV-Reihe COS-/COSM-Reihe 4CZ-Reihe mk elektromotoren AG Lenzburgerstrasse 30 CH-5600 Ammerswil Tel. +41 (56) 496 09 10 Fax +41 (56) 496 09 11 info@mk-elektromotoren.ch

Mehr

Eine Wellenlänge voraus

Eine Wellenlänge voraus Eine Wellenlänge voraus für das Baugewerbe, den Bergbau, die Kommune und die Industrie SPT 370-750 SPR 370-750 SVX 750 SPR 370W / SPR 750W / SPR 750D Flachsauger-Tauchmotorpumpe Die SPR ist eine leistungsstarke

Mehr

Herzlich Willkommen beim Forum WärmeWende

Herzlich Willkommen beim Forum WärmeWende Herzlich Willkommen beim Forum WärmeWende Referenten zum Thema Wärmeversorgung im Verbund Dipl.-Ing. Marco Ohme Oliver Weckerle Dipl.-Ing. Stefan Lütje Dipl.-Ing. Olaf Kruse Dipl.-Ing. Christian Barth

Mehr

Die Ökodesign-Richtlinie in der Pumpenpraxis. Dr.-Ing. Thorsten Kettner Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v.

Die Ökodesign-Richtlinie in der Pumpenpraxis. Dr.-Ing. Thorsten Kettner Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Die Ökodesign-Richtlinie in der Pumpenpraxis Dr.-Ing. Thorsten Kettner Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Wo ist denn...? Grundfos UPS Wilo TOP-S Wilo Star-RS Grundfos

Mehr

Energieeffiziente Antriebssysteme für die industrielle Anwendungen

Energieeffiziente Antriebssysteme für die industrielle Anwendungen Energieeffiziente Antriebssysteme für die industrielle Anwendungen Referent: Dr. Heiko Stichweh, Datum: 18.10.2012 Referent: Dr. Heiko Stichweh, Innovation, Lenze SE Datum: 08.11.2012 Energiequalität bekommen

Mehr

Energieeffiziente Elektroantriebe

Energieeffiziente Elektroantriebe Energieeffiziente Elektroantriebe Einleitung Grundbegriffe Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz von Elektroantrieben Energieeffizienzklassen bei Elektromotoren Drehzahlvariable Antriebe Drehzahlstarre

Mehr

ROTEK Synchronmotoren >> hochwertigste Materialien und Verarbeitung

ROTEK Synchronmotoren >> hochwertigste Materialien und Verarbeitung Synchronmotoren >> ROTEK Synchronmotoren >> hochwertigste Materialien und Verarbeitung Lange Lebensdauer hohe Effizienz Erstklassige Materialien und Präzision in der Verarbeitung die Motoren SM6 überzeugen

Mehr

Energieeffiziente Ventilatoren. Ralf Mühleck, Projektingenieur 25.9.2014

Energieeffiziente Ventilatoren. Ralf Mühleck, Projektingenieur 25.9.2014 Energieeffiziente Ventilatoren Ralf Mühleck, Projektingenieur 25.9.2014 Agenda Energiebedarf Lüftungsanlage Ökodesignrichtlinie für Motoren u. Ventilatoren EC-Motor Funktionsweise mechanischer Aufbau EC

Mehr

Einsatzgebiete. Ego/Ego T (C) easy -/60,-/80,-/100,-/120

Einsatzgebiete. Ego/Ego T (C) easy -/60,-/80,-/100,-/120 ELEKTRONISCH GEREGELTE HEIZUNGSUMWÄLZPUMPEN Typenschlüssel EGO T B C slim easy 40 / 120 EuP H F Baureihe Doppelpumpe Bronzeausführung für Brauchwassersysteme Kommunikationsmodul für Fernüberwachung Modell

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 80/1-12

Datenblatt: Wilo-Stratos 80/1-12 Datenblatt: Wilo-Stratos /1- Kennlinien v,5 1, 1,5 2, 2,5 3, 3,5 DN m/s,, 1,2 1, 2, DN 1 Wilo-Stratos /1-33 1 /min - 1 V Wilo-Stratos 1/1-1~23 V - DN, DN 1 29 1 /min - 9 V 1 21 1 /min - V 227 1 /min -

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos PICO 30/1-4

Datenblatt: Wilo-Stratos PICO 30/1-4 Datenblatt: /- Kennlinien Δp-c (constant) Rp ½,,8, Rp [m/s],,,6,8, Rp ¼ 5/-, 5/-, /- ~ V - Rp ½, Rp, Rp ¼ Zulässige Fördermedien (andere Medien auf Anfrage) Heizungswasser (gemäß VDI 5) Wasser-Glykol-Gemische

Mehr

Angefragter Förderstrom 550,00 m³/h Angefragte Förderhöhe 25,00 m

Angefragter Förderstrom 550,00 m³/h Angefragte Förderhöhe 25,00 m Datenblatt Seite: 1 / 6 Betriebsdaten Angefragter Förderstrom 55, m³/h Förderstrom 55,28 m³/h Angefragte Förderhöhe 25, m Förderhöhe ohne Druckrohr- 27,15 m Fördermedium Wasser Verlust sauberes Wasser

Mehr

Energieeffiziente Pumpensysteme Kosteneinsparpotentiale

Energieeffiziente Pumpensysteme Kosteneinsparpotentiale Energieeffiziente Pumpensysteme Kosteneinsparpotentiale 2 Energieeffiziente Pumpensysteme Verwendung von Strom in Industrie & Gewerbe Stromverbrauch der Bereiche Industrie & Gewerbe: 32% des Endenergieverbrauchs

Mehr

Baureihenbeschreibung: Wilo-Star-Z NOVA

Baureihenbeschreibung: Wilo-Star-Z NOVA 392 / Vitis 2841/8595 / 2841/8595-14 Baureihenbeschreibung: Wilo- H/m Wilo-Star Z NOVA,8,6,4 A,2,5,1,15,2,25,3 Q/m³/h Bauart Nassläufer-Zirkulationspumpe mit Verschraubungsanschluss und blockierstromfestem

Mehr

GRUNDFOS SP. Grundfos Unterwasserpumpen - die optimale Lösung

GRUNDFOS SP. Grundfos Unterwasserpumpen - die optimale Lösung GRUNDFOS SP Grundfos Unterwasserpumpen - die optimale Lösung Grundfos SP - auf ein langes Arbeitsleben unter Wasser ausgelegt Komplettes Pumpen und Motorsortiment mit Förderströmen von 0 bis 475 m³/h Modernste

Mehr

Kreiselpumpe. Multi Eco. Baureihenheft

Kreiselpumpe. Multi Eco. Baureihenheft Kreiselpumpe Baureihenheft Impressum Baureihenheft Alle Rechte vorbehalten. Inhalte dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Herstellers weder verbreitet, vervielfältigt, bearbeitet noch an Dritte weitergegeben

Mehr

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 15/1-4

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 15/1-4 Datenblatt: Wilo-Yonos PICO /- Kennlinien Δp-c (constant),,8, Rp,,,6,8, Rp ¼ Wilo-Yonos PICO p/kpa /-, /-, /- ~ V -, Rp, Rp ¼ Zulässige Fördermedien (andere Medien auf Anfrage) Heizungswasser (gemäß VDI

Mehr

NEU. NOVAIR 200/600 NOVAQUA 180 Tauchmotorbelüfter und Pumpen für Kleinkläranlagen

NEU. NOVAIR 200/600 NOVAQUA 180 Tauchmotorbelüfter und Pumpen für Kleinkläranlagen NEU NOVAIR 200/600 NOVAQUA 180 Tauchmotorbelüfter und Pumpen für Kleinkläranlagen NOVAIR 200/600 TAUCHMOTORBELÜFTER FÜR KLEINKLÄRANLAGEN NEU ALLGEMEINE DATEN NOVAIR 600 NOVAIR 200 Anwendungen Der Tauchmotorbelüfter

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 30/1-6

Datenblatt: Wilo-Stratos 30/1-6 Datenblatt: Wilo-Stratos 3/1-6 Kennlinien P 1/W n= const 8 7 34 1 /min - 1 V 6 311 1 /min - 9 V 5 283 1 /min - 8 V 4 254 1 /min - 7 V 3 226 1 /min - 6 V 197 1 /min - 5 V 2 169 1 /min - 4 V 14 1 /min -

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-6

Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-6 237-917897 / Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-6 Kennlinien n= const 8 7 34 1 /min - 1 V 6 311 1 /min - 9 V 5 283 1 /min - 8 V 4 254 1 /min - 7 V 3 226 1 /min - 6 V 197 1 /min - 5 V 2 169 1 /min - 4 V 14 1

Mehr

Lowara 4 - UNTER- WASSER- PUMPEN BAUREIHE GS TECHNISCHE DATEN

Lowara 4 - UNTER- WASSER- PUMPEN BAUREIHE GS TECHNISCHE DATEN 4 - UNTER- WASSER- PUMPEN BAUREIHE GS o KOMPAKT o KORROSIONS- BESTÄNDIG o VERSCHEIßFEST o FDA-ZUASSUNG o SCHWIMMENDE AUFRÄDER EINSATZGEBIETE HAUSTECHNIK, ANDWIRTSCHAFT, INDUSTRIE ANWENDUNG Wasserversorgungsanlagen

Mehr

Leistungsbereich bis ca. 7 m³/h und 190 m Förderhöhe

Leistungsbereich bis ca. 7 m³/h und 190 m Förderhöhe Edelstahl Unterwasserpumpe 3 Leistungsbereich bis ca. 7 m³/h und 190 m Förderhöhe STÜWA 3 Unterwasserpumpen sind in der bewährten Stufenbauweise konzipiert und innen und außen komplett aus rostfreiem Edelstahl

Mehr

Energieeffizienz durch Drehzahlregelung Potentiale heben, Fallstricke vermeiden. Hannover Messe 2014, M. Burghardt, Danfoss GmbH

Energieeffizienz durch Drehzahlregelung Potentiale heben, Fallstricke vermeiden. Hannover Messe 2014, M. Burghardt, Danfoss GmbH Energieeffizienz durch Drehzahlregelung Potentiale heben, Fallstricke vermeiden Hannover Messe 2014, M. Burghardt, Danfoss GmbH Potentiale bei elektrischen Antrieben Wer braucht die Energie? Einsparpotentiale

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 65/1-16

Datenblatt: Wilo-Stratos 65/1-16 Datenblatt: Kennlinien v 1 2 3 4 34 1 /min - 1 V 27 1 /min - V n= const 1 235 1 /min - 7 V 4 5 1 /min - 5 V 13 1 /min - 4 V 95 1 /min - 3 V 1 2 3 4 5 5 35 1 /min - 9 V 2 1 /min - 6 V 4 1 V 9 V 4 V 7 V

Mehr

MOTOR SUMMIT Zürich, 09.10.2014

MOTOR SUMMIT Zürich, 09.10.2014 MOTOR SUMMIT Zürich, 09.10.2014 Emerson Industrial Automation Hansjörg Biland Sales Manager Process Industry hansjoerg.biland@emerson.com MOTOR SUMMIT 2014 Inhalt: Emerson Industrial Automation Innovation

Mehr

EC-Radialmodul - RadiCal

EC-Radialmodul - RadiCal KG9-RD- ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG Bachmühle D-7 Mulfingen Phone +9 798 8- Fax +9 798 8- info@de.ebmpapst.com www.ebmpapst.com Kommanditgesellschaft Sitz Mulfingen Amtsgericht Stuttgart HRA Komplementär

Mehr

Mehr Energieeffizienz in der Raumlufttechnik. Modernisierung und Wirtschaftlichkeitsberechnung

Mehr Energieeffizienz in der Raumlufttechnik. Modernisierung und Wirtschaftlichkeitsberechnung Mehr Energieeffizienz in der Raumlufttechnik Modernisierung und Wirtschaftlichkeitsberechnung Referent: Erwin Hanzel Stand: 03/2015 1 1 Potenzialabschätzung Uralte RLT-Anlagen im Bestand: 300.000 bis 500.000

Mehr

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna

Elektrische Antriebe. DI Peter SATTLER. 5 th International Conference for European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Elektrische Antriebe DI Peter SATTLER European EnergyManagers 14 th 15 th May 2014, Vienna Agenda Potentiale European Motor Challenge Programm Systemansatz Wirkungsgradkette Umsetzung Beispiele Investentscheidungen

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 40/1-4

Datenblatt: Wilo-Stratos 40/1-4 Datenblatt: Wilo-Stratos /1- Kennlinien v, 1, 1, 2, 2, 37 1 /min - 1 V 31 1 /min - 8 V 3 28 1 /min - 7 V 2 22 1 /min - V 1 2 6 8 1 12, 1, 1, 2, 2, 3, 3, Q/l/s P 1/W n= const 8 3 1 /min - 9 V 2 1 /min -

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos PICO 15/1-4

Datenblatt: Wilo-Stratos PICO 15/1-4 Datenblatt: Wilo-Stratos PICO 15/1-4 Kennlinien Δp-c (constant) 1 2 v 3 4 5 Rp ½,4,8 1,2 1,6 Rp 1m/s Zulässige Fördermedien (andere Medien auf Anfrage) Heizungswasser (gemäß VDI 235),2,4,6,8 1, 1,2 Rp

Mehr

EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich

EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich EffCheck und mehr Energieeffizienz im Pumpenund Elektromotorenbereich Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Helling Projektmanager: Dipl. Ing. (FH) Helmut Krames Bachelor-Thesis: B. Eng. Roman Jonetzko Datum:

Mehr

VOLUMENPUMPEN L Schmutzwassertauchpumpen. Pumpen der Spitzenklasse. Schmutzwasser. 400 V (50 Hz) für große Wassermengen. robust und zuverlässig

VOLUMENPUMPEN L Schmutzwassertauchpumpen. Pumpen der Spitzenklasse. Schmutzwasser. 400 V (50 Hz) für große Wassermengen. robust und zuverlässig Pumpen der Spitzenklasse für große Wassermengen robust und zuverlässig mantelgekühlt für Schlürfbetrieb für Dauerbetrieb ausgelegt Spezialisten für die FISCHZUCHT TEICH- WIRTSCHFT & VOLUMENPUMPEN L Schmutzwassertauchpumpen

Mehr

DIE NEUE BAUREIHE. DER NEUE MASSSTAB.

DIE NEUE BAUREIHE. DER NEUE MASSSTAB. VORTEX HOCHEFFIZIENZ- BRAUCHWASSERPUMPEN 90 C 80 C 70 C DIE NEUE BAUREIHE. DER NEUE MASSSTAB. 60 C 50 C 40 C 30 C 20 C EXTREM SPARSAM Niedrige Leistungsaufnahme (2,5 9 Watt) und trotzdem stark! EXTREM

Mehr

Energiesparen mit elektrischen Antrieben. Einsparpotenziale in Milliardenhöhe. Dipl. Ing. Michael Link. All rights reserved.

Energiesparen mit elektrischen Antrieben. Einsparpotenziale in Milliardenhöhe. Dipl. Ing. Michael Link. All rights reserved. Dipl. Ing. Michael Link Energiesparen mit elektrischen Antrieben Einsparpotenziale in Milliardenhöhe ABB AG All rights reserved. - 1- Warum energieeffiziente Antriebe? ABB AG - 2 - Klimaschutz Verminderung

Mehr

Lenntech. GRUNDFOS DATENHEFT CME 1. Horizontale, mehrstufige Kreiselpumpen 50/60 Hz

Lenntech.  GRUNDFOS DATENHEFT CME 1. Horizontale, mehrstufige Kreiselpumpen 50/60 Hz Lenntech info@lenntech.com www.lenntech.com GRUNDFOS DATENHEFT Horizontale, mehrstufige Kreiselpumpen 5/6 Hz CM, CME 7 CME, 5/6 Hz p [kpa] 12 1 H [m] 12 11 1 CME 348 rpm 5/6 Hz ISO 996 Annex A Leistungsbereich

Mehr

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 25/1-8

Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 25/1-8 Datenblatt: Wilo-Yonos PICO 25/1-8 Kennlinien Δp-c (constant) v,5 1, 1,5 2, 2,5 3, Rp 1 m/s,4,8 1,2 1,6 2, Rp 1¼ H/m Wilo-Yonos PICO p/kpa 7 25/1-8, 3/1-8 1~23 V - Rp 1, Rp 1¼ 7 6 5 p-c 6 5 Zulässige Fördermedien

Mehr

PREISLISTE. Stand 08/2016. Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt. ab Werk Änderungen und Irrtümer vorbehalten

PREISLISTE. Stand 08/2016. Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt. ab Werk Änderungen und Irrtümer vorbehalten PREISLISTE Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt. ab Werk Änderungen und Irrtümer vorbehalten Vertrieb und Beratung Brunnenausbaumaterial Brunnenausbaumaterial: Tel.: +49 (0) 5171 294-142 Fax: +49 (0) 5171 294-244

Mehr

EC-Radialmodul - RadiCal

EC-Radialmodul - RadiCal KG-RR-H ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG Bachmühle D-77 Mulfingen Phone +9 798 8- Fax +9 798 8- info@de.ebmpapst.com www.ebmpapst.com Kommanditgesellschaft Sitz Mulfingen Amtsgericht Stuttgart HRA 9 Komplementär

Mehr

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Bis zu 80% weniger Stromverbrauch mit effizienten Heizungs-Umwälzpumpen Die Heizungspumpe der unbekannte Stromverbraucher? Während der Heizperiode sorgt

Mehr

Pumpen für die Wasserversorgung rund ums Haus

Pumpen für die Wasserversorgung rund ums Haus Hauswasserversorgung auf dem Hof oder im Garten Pumpen für die Wasserversorgung rund ums Haus ZUWA-Zumpe GmbH Franz-Fuchs-Str. 13-17 D-834 Laufen Tel.: +49 8682 8934- Fax.: +49 8682 8934-34 E-Mail: info@zuwa.de

Mehr

Zur DRIVE-E Akademie 2010. Vor- und Nachteile verschiedener Motorkonzepte für Fahrantriebe

Zur DRIVE-E Akademie 2010. Vor- und Nachteile verschiedener Motorkonzepte für Fahrantriebe ELEKTROMOTOREN Zur DRIVE-E Akademie 2010 Vor- und Nachteile verschiedener Motorkonzepte für Fahrantriebe Dipl. Ing. (FH) Johannes Oswald Elektromotoren GmbH, Miltenberg 5000 Hauptantriebe/a / Design /

Mehr

Ziehl-Abegg AG. Dieter Rieger. Leiter Marketing & Vertrieb Geschäftsbereich Antriebstechnik. Technik der Getriebelose Aufzugsmaschine

Ziehl-Abegg AG. Dieter Rieger. Leiter Marketing & Vertrieb Geschäftsbereich Antriebstechnik. Technik der Getriebelose Aufzugsmaschine Version 1.0 Oktober 2005 Ziehl-Abegg AG Technik der Getriebelose Aufzugsmaschine Dieter Rieger Leiter Marketing & Vertrieb Geschäftsbereich Antriebstechnik Heinz-Ziehl-Straße 74653 Künzelsau Telefon: +49

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-10

Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-10 Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-1 Kennlinien 1 8 358 1 /min - 8 V 6 314 1 /min - 7 V 271 4 1 /min - 6 V 2 184 1 /min - 4 V 14 1 /min - 3 V 2 4 6 8 15 1 v 1 2 3 4 5,5 1 1,5 2 H/m 445 1 /min - 1 V P 1/W n=

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 30/1-12

Datenblatt: Wilo-Stratos 30/1-12 Datenblatt: Wilo-Stratos 3/1-12 Kennlinien v 1 2 3 4 5 6 1 2 3 4 H/m 12 1 8 6 4 2 Wilo-Stratos 25/1-12 Wilo-Stratos 3/1-12 1~23 V - Rp 1, 2 4 6 8 1 Rp 1 m/s p/kpa,5 1, 1,5 2, 2,5 3,Q/l/s P 1/W n= const

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos-D 50/1-16

Datenblatt: Wilo-Stratos-D 50/1-16 Datenblatt: Wilo-Stratos-D 5/1-16 Kennlinien Δp-c (constant) H/m 16 v 2 4 6 p-c 8m/s Wilo-Stratos-D 5/1-16 1~23 V - DN 5 + p/kpa 16 Zulässige Fördermedien (andere Medien auf Anfrage) Heizungswasser (gemäß

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-4

Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-4 237-917897 / Datenblatt: Wilo-Stratos 25/1-4 Kennlinien v,5 1 1,5 2 2,5 Rp 1 m/s,4,8 1,2 1,6 Rp 1¼ H/m p/kpa 4 28 1 /min-1 V 26 1 /min-9 V Wilo-Stratos 25/1-4 Wilo-Stratos 3/1-4 1~23 V - Rp 1, Rp 1¼ 4

Mehr

Motorpolzahl 2=2900 U/Min 50 Hz 4=1400 U/Min 50 Hz 6=900 U/Min 50 Hz 8=750 U/Min 50 Hz 12=500 U/Min 50 Hz. H=Starker

Motorpolzahl 2=2900 U/Min 50 Hz 4=1400 U/Min 50 Hz 6=900 U/Min 50 Hz 8=750 U/Min 50 Hz 12=500 U/Min 50 Hz. H=Starker HC Axialventilatoren mit Wandplatte, Motorschutzart IP55 Axialventilatoren mit Wandplatte, mit Laufrad aus glasfaserverstärktem Kunststoff Ventilator: Grundrahmen aus Stahlblech Laufrad aus glasfaserverstärktem

Mehr

Bestehende Anlage verbessern Auf Center Pivot und/oder Linears umbauen Kombination aus Verbesserung und Umbau

Bestehende Anlage verbessern Auf Center Pivot und/oder Linears umbauen Kombination aus Verbesserung und Umbau EINLEITUNG: WIE KANN VERBESSERT WERDEN? Bestehende Anlage verbessern Auf Center Pivot und/oder Linears umbauen Kombination aus Verbesserung und Umbau EINLEITUNG: ZIELE VON VERBESSERUNGEN Energiekosten

Mehr

Temperaturfühler MBT 3270. Technische Broschüre

Temperaturfühler MBT 3270. Technische Broschüre Temperaturfühler MBT 3270 Technische Broschüre Eigenschaften OEM Temperaturfühlerprogramm Unterschiedliche Fühlerelemente lieferbar (RTD, NTC, PTC) Robust, hoher Schutz gegen Feuchtigkeit Fester Messeinsatz

Mehr

Datenblatt. Seite: 1 / 6. MovitecVSF040/022B1Z16ES132A5VW Hochdruck Inline Pumpe. Betriebsdaten. Ausführung

Datenblatt. Seite: 1 / 6. MovitecVSF040/022B1Z16ES132A5VW Hochdruck Inline Pumpe. Betriebsdaten. Ausführung Datenblatt Seite: 1 / 6 Betriebsdaten Angefragter Förderstrom Angefragte Förderhöhe Fördermedium Umgebungslufttemperatur 20,0 C Temperatur Fördermedium 20,0 C Mediumdichte 998 kg/m³ Wasser sauberes Wasser

Mehr

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel

Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel Bessere Kälte Energieeinsparung aus einem anderen Blickwinkel 2012 / Raymond Burri Blickwinkel aus verschiedenen Positionen Kompressoren von Kälteanlagen und Wärmepumpen verbrauchen in der Schweiz rund

Mehr

Pumpencheck - Weiterbildungskurse 2010. wie energieeffizient laufen meine Pumpen? Schweizerischer Brunnenmeisterverband

Pumpencheck - Weiterbildungskurse 2010. wie energieeffizient laufen meine Pumpen? Schweizerischer Brunnenmeisterverband Schweizerischer Brunnenmeisterverband Weiterbildungskurse 2010 Pumpencheck - wie energieeffizient laufen meine Pumpen? Campus Sursee, April 2010 Beat Kobel, Yann Roth Ryser Ingenieure AG Gliederung Vortrag

Mehr