BAULOHN Bauhauptgewerbe

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BAULOHN Bauhauptgewerbe"

Transkript

1 BAULOHN Bauhauptgewerbe

2 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung Integration in das Agenda-System Highlights Auswertungen Erfassung von Urlaubsvorträgen Automatische Ermittlung des 13. Monatseinkommens Automatische Ermittlung der vermögenswirksamen Leistungen Beitragssätze und Berechnungsgrundlagen Automatische Ermittlung des Resturlaubs Funktionsübersicht Autor: Fritz Lindner 2

3 1 Leistungsbeschreibung Mit Agenda BAULOHN erstellen Sie die Lohn- und Gehaltsabrechnungen für Mitarbeiter des Bauhauptgewerbes gemäß den tariflichen Vorgaben. Eine Auflistung der zum Bauhauptgewerbe gehörenden Betriebsarten finden Sie im Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV) auf soka-bau.de. Automatische Datenpflege Folgende Daten werden von Agenda gepflegt: Beitragssätze der Sozialkassen Berechnungsgrundlagen gemäß Tarifvertrag (VWL, 13. Monatseinkommen, Ausbildungserstattung, Mindestlohn usw.) Baulohn-Berechnungen Folgende Berechnungen werden durchgeführt: Urlaubsansparung und Einlösung über das Urlaubskonto Sozialkassenbeiträge (Urlaub, Ausbildung und Zusatzversorgung) Erstattungen der Sozialkassen (Urlaub, Ausbildung, Wegegeld und Sozialaufwand) Winterbeschäftigungs-Umlage Saison-Kug einschließlich Sozialversicherungsbeiträge Ergänzende Leistungen der Agentur für Arbeit: Zuschuss-Wintergeld (ZWG) Mehraufwands-Wintergeld (MWG) 13. Monatsgehalt Vermögenswirksame Leistungen (VWL) Resturlaub bei Auszubildenden und jugendlichen Arbeitnehmern (Datensatz RAMEL) Sozialkassen (SOKA-BAU) Folgende elektronische Meldungen für die Sozialkassen (SOKA-BAU bzw. die Sozialkasse Berlin) werden erstellt: Anmeldungen (ANMEL) Urlaubsmeldungen (URMEL) Restanspruchsmeldung (RAMEL) Die Übermittlung der Daten erfolgt mit einem Klick direkt aus der Agenda-Software über die Zentrale Datenübermittlung (Agenda ZDÜ). Bundesagentur für Arbeit Für die Bundesagentur für Arbeit werden folgende Auswertungen erstellt: Erstattung Saison-Kug einschließlich der Sozialversicherungsbeiträge Erstattung der ergänzenden Leistungen (Erstattung MWG bzw. ZWG) 3

4 2 Integration in das Agenda-System LOHN ist voll in das Agenda-Gesamtsystem integriert, bezieht Daten von anderen Anwendungen und stellt Daten zur Verfügung. Sie profitieren von einer konsistenten und flüssigen Datenhaltung. DELFIN Datenaustausch mit der Finanzverwaltung FIBU Finanzbuchführung ZAHLUNG Zahlungsverkehr LSt- Anmeldung LSt-Bescheinigung ELStAM Buchungsliste Bruttolohn-Verbuchung Zahlungen - Mitarbeiter - Institutionen - Nettoabzüge BAULOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung für das Bauhauptgewerbe Beitragsnachweise Meldungen AAG/EEL Baulohn Rechteverwaltung Mitarbeiter Gegenstandswerte ZDÜ Zentrale Datenübermittlung BENUTZER Benutzerverwaltung HONORAR Honorarabrechnung DMS Dokumenten-Management-System Übergabe Auswertungen Auswertungen GDPdU-Daten ARCHIV Elektronische Archivierung BANK ONLINE SEPA-Dateien Stammdaten Adressdaten ZMIV Zentrale Mandantenund Institutionsverwaltung AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen Auswertungen Datensicherung Datenwiederherstellung DASI ONLINE Datensicherung im Rechenzentrum LGO Lohn- und Gehaltsdokumente online Lohn- und Gehaltsdokumente 4

5 3 Highlights 3.1 Auswertungen Folgende Auswertungen geben detaillierte Informationen zu den Abrechnungsergebnissen, den übermittelten Daten und dem Stand des Urlaubskontos: Meldeverfahren SOKA-Liste Urlaubsentwicklung Urlaubsnachweis Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge mit Urlaubskonto und Kalender 5

6 3.1 Auswertungen 6

7 3.2 Erfassung von Urlaubsvorträgen Die Erfassungsmaske für Urlaubsvorträge entspricht dem Aufbau des Arbeitnehmerkontoauszugs der Sozialkasse bzw. des Urlaubsnachweises. Vorträge können somit komfortabel erfasst werden. 7

8 3.3 Automatische Ermittlung des 13. Monatseinkommens In den Personaldaten wählen Sie die Berechnungsmethoden für die Ermittlung des 13. Monatseinkommens: 8

9 3.3 Automatische Ermittlung des 13. Monatseinkommens 9

10 3.4 Automatische Ermittlung der vermögenswirksamen Leistungen In den Festbezügen erfassen Sie die vermögenswirksamen Leistungen (VWL). Die Berechnung kann nach diesen Kriterien erfolgen: Gewerbliche Arbeitnehmer 0,13 Euro des Arbeitgebers und 0,02 Euro des Arbeitnehmers je geleisteter Stunde Azubis und Angestellte Festbetrag von 23,52 Euro des Arbeitgebers und 3,07 Euro des Arbeitnehmers Optional haben Sie die Möglichkeit, Fehltage automatisch kürzen zu lassen. 10

11 3.5 Beitragssätze und Berechnungsgrundlagen Alle Beitragssätze und Berechnungsgrundlagen sind für Sie übersichtlich in den einzelnen Tarifgebieten dokumentiert. 3.6 Automatische Ermittlung des Resturlaubs Der Übergang eines Arbeitnehmers vom Auslernjahr bzw. vom jugendlichen Arbeitnehmer zum gewerblichen Arbeitnehmer (volljährig) wird automatisch von Agenda BAULOHN erkannt. Ebenso erfolgt die Ermittlung der Resturlaubstage und der dazugehörenden Urlaubsvergütung automatisch. 11

12 4 Funktionsübersicht Abrechnungsfähige Branchen Bauhauptgewerbe Berechnung aller tariflichen Vorgaben Vollständige Abwicklung der Datenübermittlung an die Sozialkassen SOKA-BAU und Sozialkasse Berlin Urlaubsansparung und Einlösung über das Urlaubskonto Ermittlung der erstattungsfähigen Beträge an die Sozialkassen für Urlaub Ausbildung Wegegeld Sozialaufwand zu den Erstattungsleistungen gemäß Tarifgebiet Automatische Verrechnung der Erstattungen mit den Sozialkassenbeiträgen Vermögenswirksame Leistungen (VWL) Automatische Ermittlung des Arbeitgeberzuschusses gemäß Tarif oder manuelle Erfassung Automatische Ermittlung des Überweisungsbetrages gemäß Tarif oder manuelle Erfassung Optionale Kürzung bei Fehlzeiten (Azubi/Angestellte) Führung des Urlaubskontos im Ansparsystem Erfassung von Vorträgen im Urlaubskonto Aktuelles Jahr: getrennte Erfassung für Vorarbeitgeber und Systemwechsel Gesonderte Erfassung für Vorjahr und Vor-Vorjahr Korrekturmodus bei Differenzen im Urlaubskonto zur Sozialkasse Abwicklung von Urlaubsabgeltungen durch die Sozialkasse Automatische Berücksichtigung von Mindesturlaubsvergütung bei Saison-Kug (MUV S-Kug) Mindesturlaubsvergütung bei Krankheit (MUV Krank) Manuelle Übersteuerung der automatisch ermittelten Beschäftigungstage Sozialkassenbeiträge (Urlaub, Ausbildung und Zusatzversorgung) Pflege der Beitragssätze durch Agenda für alle Tarifgebiete Gesonderter Ausweis der Zusatzversorgung auf der Brutto-Netto-Abrechnung Winterbeschäftigungs-Umlage Gesonderter Ausweis auf Brutto- Netto-Abrechnung und Lohnsteuer- Bescheinigung Optionale Verrechnung mit den Sozialkassenbeiträgen Ermittlung der Leistungen der Bundesagentur für Arbeit Saison-Kurzarbeitergeld Zuschuss-Wintergeld (ZWG) Mehraufwands-Wintergeld (MWG) 13. Monatsgehalt Optionale Anwendung gemäß Tarif oder Öffnungsklausel Frei steuerbare Auszahlungsintervalle gemäß Tarif: November oder November/April Agenda-Software Informationen & Kontakt Weitere Informationen auf unserer Website agenda-software.de Software für Steuerberater Informationen über Agenda Software für Buchhalter Software für Unternehmen Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da. Telefon: Restanspruch bei Auszubildenden und jugendlichen Arbeitnehmern (Datensatz RAMEL) Beim Wechsel zum gewerblich/ volljährigen Arbeitnehmer automatische Ermittlung von: Resturlaubstage Urlaubsvergütung Optional können selbst ermittelte Werte erfasst werden Auswertungsumfang Abrechnung der Brutto- Netto-Bezüge (Bau) Mit Andruck von Kalender und Urlaubskonto SOKA-Liste Zusammenstellung aller Beiträge und Erstattungen mit Ausweis des Zahlungsbetrages Meldelisten für ANMEL, URMEL und RAMEL Darstellung aller Meldevorgänge der Arbeitnehmer Urlaubsentwicklung Übersicht zum Stand des Urlaubskontos aller Arbeitnehmer Urlaubsnachweis Detaillierte Aufgliederung des Urlaubskontos, die beim Austritt eines Arbeitnehmers und zum für alle über den Jahreswechsel beschäftigten Arbeitnehmer erstellt wird. Abrechnungsliste S-Kug Formular für die Agentur für Arbeit zur Erstattung von S-Kug einschlielich SV-Beiträge, Zuschuss-Wintergeld und Mehraufwands-Wintergeld. 12

13 Agenda-Software jetzt kennenlernen! Faxantwort Ja, ich möchte das Agenda-System kennenlernen. Bitte senden Sie mir das Infopaket gratis und unverbindlich zu. Inhalt: Präsentations-DVD Ausführlicher Produkt-Katalog Kontaktdaten Ihres persönlichen Beraters Jetzt anfordern Ansprechpartner Vorname, Name Straße PLZ, Ort Telefon Fax Online-Formular Fordern Sie hier Ihr Infopaket online an: Unser Tipp: Online-Test Sie möchten die Software gerne selbst testen? Dann klicken Sie auf folgenden Link: Hier gleich online testen: Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG Oberaustraße Rosenheim Telefon Faxantwort Internet agenda-software.de Art.-Nr Stand

14 agenda-software.de Agenda Informationssysteme GmbH & Co. KG Oberaustraße Rosenheim Telefon Telefax Art.-Nr Stand

AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen

AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen AUSWERTUNGEN ONLINE Online-Bereitstellung von Auswertungen Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Individuelle Auswahl der Auswertungen...

Mehr

GuE Gesonderte und einheitliche Feststellung

GuE Gesonderte und einheitliche Feststellung GuE Gesonderte und einheitliche Feststellung Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassungsmaske auf Basis der Steuerformulare...

Mehr

DATA-WAREHOUSE Bereitstellung von Daten für externe Anwendungen

DATA-WAREHOUSE Bereitstellung von Daten für externe Anwendungen DATA-WAREHOUSE Bereitstellung von Daten für externe Anwendungen Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Sehr einfache Definition der

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Highlights... 4 2.1 Controlling-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Planzahlenerfassung... 6 2.3

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Intuitive Online-Erfassung des Kassenbuchs...

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kontoauszugs- Manager Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchungsvorschläge in der Buchungserfassung... 4 2.2 Vergleichstexterstellung zur automatischen Vorkontierung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 ESt Einkommensteuer Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Erfassungsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Vorausgefüllte Steuererklärung...

Mehr

Schnelleinstieg LOHN. Inhaltsverzeichnis. 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf

Schnelleinstieg LOHN. Inhaltsverzeichnis. 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf Schnelleinstieg LOHN Bereich: LOHN - Info für Anw ender Nr. 1601 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf 4.1. Mandant öffnen 4.2. Personaldaten

Mehr

ARBEITSPLATZ Zentraler Einstieg in das Agenda-System

ARBEITSPLATZ Zentraler Einstieg in das Agenda-System ARBEITSPLATZ Zentraler Einstieg in das Agenda-System Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Intuitive Benutzeroberfläche... 5 3.2

Mehr

ErbSt Erbschaft- und Schenkungsteuer

ErbSt Erbschaft- und Schenkungsteuer ErbSt Erbschaft- und Schenkungsteuer Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassungsmaske auf Basis der Steuerformulare...

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Inhalt Vorwort... 3 ABSCHNITT 1... 11 Arbeitspapiere im Baugewerbe... 11 ABSCHNITT 2... 17 Einstellung von gewerblichen Arbeitnehmern...

Inhalt Vorwort... 3 ABSCHNITT 1... 11 Arbeitspapiere im Baugewerbe... 11 ABSCHNITT 2... 17 Einstellung von gewerblichen Arbeitnehmern... Vorwort In dem aktualisierten Ratgeber wird die komplexe Materie der Baulohnabrechnung unter Berücksichtigung der verschiedenen Lohn- und Rahmentarifverträge, ergänzend zur praktischen Lohnabrechnung,

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Termine Alle Termine im Überblick Seminarthema Inhalte Termine LohnAs Praxis Onlineseminar Grundlagen zur Baulohnabrechnung auf Anfrage

Mehr

CS-Wartung 077G vom 28.6.2013

CS-Wartung 077G vom 28.6.2013 CS-Wartung 077G vom 28.6.2013 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Mehr

Grundlagen der Abrechnung im Bauhauptgewerbe mit DATEV Lohn und Gehalt

Grundlagen der Abrechnung im Bauhauptgewerbe mit DATEV Lohn und Gehalt Grundlagen der Abrechnung im mit DATEV Lohn und Gehalt Arbeitsunterlage Herausgeber: DATEV eg, 90329 Nürnberg Alle in dieser Unterlage verwendeten personen- und unternehmensbezogenen Bezeichnungen und

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

LOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung

LOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung LOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Integration in das Agenda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kalender... 5 3.2 Arbeitszeitkonten... 6 3.3 Mutterschafts-Rechner...

Mehr

Zahlungsverkehr in LOHN

Zahlungsverkehr in LOHN Zahlungsverkehr in LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1679 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Zahlungsverkehr in LOHN einrichten 3.2. Monatliche Zahlungen erzeugen

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offene-Posten- Buchführung Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechnungsprüfung in der Buchungserfassung... 4 2.2 Sammelbuchung... 5 2.3 Zahlungslauf aus offenen

Mehr

Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013

Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013 Mindest- Urlaubsvergütung Bauhaupt-Gewerbe MUV ab 01.01.2013 Anwender-Dokumentation Stand: 10.03.2014 Telefon Hotline Personalwesen 04261/855 504 Rechnungswesen 04261/855 505 Branchen-Service 04261/855

Mehr

Zahlungsverkehr in LOHN

Zahlungsverkehr in LOHN Zahlungsverkehr in LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1679 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Zahlungsverkehr in LOHN einrichten 3.2. Monatliche Zahlungen erzeugen

Mehr

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick

Unser Angebot Ihr Vorteil. Unser Komplettservice im Überblick LOHN classic Die Erstellung der Lohnbuchführung bedeutet für Sie und Ihr Unternehmen die Einhaltung zahlreicher Regeln, Termine und Fristen. Zudem unterliegt sie ständigen gesetzlichen Änderungen. Durch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung ARCHIV Archivierug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Fuktiosübersicht... 5 Autor: Markus Bergehrer ARCHIV Archivierug 2 1 Leistugsbeschreibug Mit Ageda ARCHIV

Mehr

Version 8.4 28.11.2013. Relevante Systemänderungen und erweiterungen für edlohn-anwender/innen. Stand 26.11.2013 eurodata GmbH & Co.

Version 8.4 28.11.2013. Relevante Systemänderungen und erweiterungen für edlohn-anwender/innen. Stand 26.11.2013 eurodata GmbH & Co. Version 8.4 28.11.2013 Relevante Systemänderungen und erweiterungen für edlohn-anwender/innen Stand 26.11.2013 eurodata GmbH & Co. KG Seite I Titeleingabe Inhaltsverzeichnis 1 SEPA... 1 1.1 Erzeugung SEPA-Datei

Mehr

Nachberechnung Bezüge

Nachberechnung Bezüge Nachberechnung Bezüge Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1681 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Korrektur aufgrund zu viel oder zu wenig gezahlter Bezüge 2.2. Nachzahlung von Bezügen

Mehr

Zusatzmodul: Bescheinigungswesen

Zusatzmodul: Bescheinigungswesen Zusatzmodul: Bescheinigungswesen Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 118 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Bescheinigung aufrufen 3.2. Bescheinigung füllen 3.3. Bescheinigung

Mehr

voks: Datenübernahme LOHN

voks: Datenübernahme LOHN voks: Datenübernahme LOHN Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86231 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 2.4.

Mehr

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1606 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen von Lohn- und/oder Stammdaten in einem Vormonat können Auswirkungen auf Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge haben. Die entstehenden

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

DATEV Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN

DATEV Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN DATEV Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1605 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Einfügen Produktlogo. Baulohn. Entgeltabrechnung im Bauhauptgewerbe

Einfügen Produktlogo. Baulohn. Entgeltabrechnung im Bauhauptgewerbe Einfügen Produktlogo Baulohn Entgeltabrechnung im Bauhauptgewerbe Inhaltsverzeichnis Baulohn... 1 1 Die Sozialkassen und ihre Aufgaben... 1 2 Das Beitragseinzugsverfahren im Bauhauptgewerbe... 2 2.1 Tarifliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

Datev Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN

Datev Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN Datev Lohn & Gehalt: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 105 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Lohnzentrum Donauwald. Leistungsbeschreibung. 1.Ersteinrichtung. 1.1 Anlage Firmenstamm-Daten. Abrechnungsbüro für Löhne und Gehälter

Lohnzentrum Donauwald. Leistungsbeschreibung. 1.Ersteinrichtung. 1.1 Anlage Firmenstamm-Daten. Abrechnungsbüro für Löhne und Gehälter Lohnzentrum Donauwald Abrechnungsbüro für Löhne und Gehälter Leistungsbeschreibung Von der Ersteinrichtung bis zur fertigen Lohnabrechnung 1.Ersteinrichtung 1.1 Anlage Firmenstamm-Daten Festlegung der

Mehr

Dienstleistung Lohnabrechnung

Dienstleistung Lohnabrechnung Dienstleistung Lohnabrechnung Auslagerung der Lohnabrechnung an Ihren Steuerberater Ihre Ansprechpartner: Frau Braun, Tel.: (0 74 52) 84 46-17 Frau Wetzel, Tel.: (0 74 52) 84 46-17 Frau Seeger, Tel.: (0

Mehr

1. Mindestlohn - Pflicht zur Arbeitszeiterfassung

1. Mindestlohn - Pflicht zur Arbeitszeiterfassung Wichtige Informationen zum Jahreswechsel Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2015. Bitte lesen Sie sich die

Mehr

Kalender in Agenda LOHN

Kalender in Agenda LOHN Kalender in Agenda LOHN Bereich: LOHN - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Vorgehensweise 2 2.1. Erläuterung des Registers»Kalender«2 2.2. Allgemeine Funktionalität 6 2.3. Erfassen von Produktivzeiten 7 2.4.

Mehr

Arbeitszeiten. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel 2. Vorgehensweise. 3. Details. 4. Wichtige Informationen. 2.1. Gehaltsempfänger. 2.2.

Arbeitszeiten. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel 2. Vorgehensweise. 3. Details. 4. Wichtige Informationen. 2.1. Gehaltsempfänger. 2.2. Arbeitszeiten Bereich: LOHN - Info für Anw ender Nr. 1657 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Gehaltsempfänger 2.2. Stundenlöhner 2.3. Gehaltsempfänger + Überstunden 3. Details 3.1. Berechnung

Mehr

Lexware lohn+gehalt training 2015

Lexware lohn+gehalt training 2015 Lexware Training Lexware lohn+gehalt training 2015 von Claus-Jürgen Conrad 6. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 06549 5 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Lexware: Datenübernahme LOHN

Lexware: Datenübernahme LOHN Lexware: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1607 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise: Personalstammdaten 2.1. Export 2.2. Import 2.3. Nachbearbeitung der Personaldaten 2.4.

Mehr

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73

Stammdaten einer Aushilfe / eines Minijobbers erfassen 61. Stammdaten für einen Mitarbeiter in der Gleitzone erfassen 73 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Monatliche Abrechnungswerte erfassen

Monatliche Abrechnungswerte erfassen Monatliche Abrechnungswerte erfassen Bei der Erfassung der monatlichen Abrechnungswerte bietet es sich an, die Lohnarten an Hand der Gliederung der Gesamtübersicht von oben nach unten systematisch zu erfassen.

Mehr

1. allgemeine Informationen

1. allgemeine Informationen Erstattungsanträge U1/U2 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN...1 1.1. Inhalte und Angaben zum Erstattungsantrag...1 1.2. Wann kann eine Erstattung beantrag werden?...2 1.3. Nicht alle Abrechnungsdaten werden erstattet...2

Mehr

1. Ziel. 2. Vorgehensweise. 3. Details. 3.5. Vereinfachungsregel für die Übernahme von Auszubildenden in Festanstellung während eines laufenden Monats

1. Ziel. 2. Vorgehensweise. 3. Details. 3.5. Vereinfachungsregel für die Übernahme von Auszubildenden in Festanstellung während eines laufenden Monats Meldegründe Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1686 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 3. Details 3.1. Kalenderschlüssel, die keine Meldung auslösen 3.2. Wartezeit unterdrücken 3.3. Meldefristen

Mehr

SBS Lohn plus - Leistungsübersicht Grundsystem

SBS Lohn plus - Leistungsübersicht Grundsystem Grundsystem Die ständigen Änderungen und Reformen im Lohnrecht schaffen so viel Unsicherheit bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern, dass nur ein aktuelles und anwenderfreundliches Lohnsystem dieser Unsicherheit

Mehr

Kap. 79 ZVK / ULAK Modul. Zusatzversorgung bzw. Sozialkassen

Kap. 79 ZVK / ULAK Modul. Zusatzversorgung bzw. Sozialkassen Kap. 79 ZVK / ULAK Modul Zusatzversorgung bzw. Sozialkassen Installation Installation des ZVK / ULAK Moduls mittels der mitgelieferten Moduldiskette 1.) Diskette einlegen 2.) WINLOHN starten 3.) Im Hauptmenü

Mehr

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13

Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Inhaltsverzeichnis Ist die Software aktuell, sind die Daten sicher, welche Hilfen gibt es? 13 Regelmäßige Updates über den Lexware Info Service 14 Programmaktualisierungen, wenn kein Internet Anschluss

Mehr

Unser Service für Sie Mehr Zeit und Ressourcen für Ihr Kerngeschäft.

Unser Service für Sie Mehr Zeit und Ressourcen für Ihr Kerngeschäft. Rechenzentrum für Lohn und Gehalt Unser Service für Sie Mehr Zeit und Ressourcen für Ihr Kerngeschäft. Keltenring 15 82041 Oberhaching Über uns. Gründung: bis heute: - 01.01.1978 in Hannover - 32 Standorte

Mehr

Lohn und Gehalt Version 4.10k - 2006

Lohn und Gehalt Version 4.10k - 2006 Lohn und Gehalt Version 4.10k - 2006 Praxis-Seminar zur Einführung von Saison-Kurzarbeitergeld und Ausfallgeld ( Dach-KUG ) Neuregelungen für das Dachdeckerhandwerk 2006/2007 M SOFT Organisationsberatung

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

ZVK Modul Sozialkassen in Wiesbaden

ZVK Modul Sozialkassen in Wiesbaden Installation Installation des ZVK / ULAK Moduls mittels der mitgelieferten Moduldiskette 1.) Diskette einlegen 2.) WINLOHN starten 3.) Im Hauptmenü den Button Zusatz Diskette importieren anklicken 4.)

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

Lexware: Datenübernahme LOHN

Lexware: Datenübernahme LOHN Lexware: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1607 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise: Personalstammdaten 2.1. Export 2.2. Import 2.3. Nachbearbeitung der Personaldaten 2.4.

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Cotrollig-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Plazahleerfassug... 6 2.3 Kosterechug

Mehr

1 Allgemeines zu DATEV.11. 2 Einführung in DATEV Arbeitsplatz pro" und Lohn und Gehalt comfort pauschal" 15

1 Allgemeines zu DATEV.11. 2 Einführung in DATEV Arbeitsplatz pro und Lohn und Gehalt comfort pauschal 15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zu DATEV.11 1.1 DATEV als Dienstleister für die Personalwirtschaft 12 1.2 DATEV-Software für die Personalwirtschaft (Überblick) 12 Die Software Institutionsverwaltung"

Mehr

FIBU Jahresabschluss

FIBU Jahresabschluss FIBU Jahresabschluss Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Highlights... 4 2.1 Jahresabschluss-Schema... 4 2.2 Erläuterungen erfassen... 5 2.3 Kapitalkontenverzinsung... 6 2.4 Ausgabeformate...

Mehr

Märzklausel. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Verwandte Themen

Märzklausel. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Verwandte Themen Märzklausel Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1684 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 4.1. Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge 4.2. Beitragsabrechnung 4.3. Lohnkonto

Mehr

Vorträge aus Fremdfirmen

Vorträge aus Fremdfirmen Vorträge aus Fremdfirmen Diese Vortragswerte erfassen Sie, wenn ein neuer Mitarbeiter unterjährig in die Firma eintritt und Ihnen den steuerpflichtigen Arbeitslohn aus der Vorbeschäftigung vorlegt. In

Mehr

Tag für Tag verlieren Sie Zeit & Geld Damit ist jetzt Schluss!

Tag für Tag verlieren Sie Zeit & Geld Damit ist jetzt Schluss! Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.kasperzyk.de LohnKompetenzCenter Tag für Tag verlieren Sie Zeit & Geld Damit ist jetzt Schluss! Ist Ihnen schon aufgefallen, dass die Lohnabrechnung

Mehr

M u s t e r a u s d r u c k e

M u s t e r a u s d r u c k e M u s t e r a u s d r u c k e Rechenzentrum für die Erstellung der monatlichen Lohnabrechnungen für alle am Bau Beteiligten * Unsere Leistungen beschränken sich auf die laufende Lohnabrechnung. Seite 1

Mehr

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server)

Produktinformation. eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung. (Client - Server) Produktinformation eevolution Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Industrielohnabrechnung / Konzernlösung (Client - Server) Datenstamm Mandanten (mehrere Bankverbindungen, Schnittstellen

Mehr

Erstellung der laufenden Lohnabrechnung im Baugewerbe

Erstellung der laufenden Lohnabrechnung im Baugewerbe Die bundschuh gmbh baustellenlohn.de Erstellung der laufenden Lohnabrechnung im Baugewerbe Ein Dienstleistungsangebot der Bundschuh GmbH bauspezialisiert zuverlässig kostengünstig Fakten über 550 Kunden

Mehr

Änderungen für die Lohnabrechnung 2011

Änderungen für die Lohnabrechnung 2011 Änderungen für die Lohnabrechnung 2011 Wie bereits angekündigt, erhalten Sie nachfolgend noch einmal die wichtigsten Informationen aktuell für die Lohnabrechnung Januar 2011. Bitte lesen Sie sich die Punkte

Mehr

LOGA SERVICE Und Ihre Lohnabrechnung ist fertig.

LOGA SERVICE Und Ihre Lohnabrechnung ist fertig. Wir machen s einfach. LOGA SERVICE Und Ihre Lohnabrechnung ist fertig. EINFACH. LOGA SERVICE. So einfach kann Baulohn sein! Mit dem LOGA Service wickeln Sie sämtliche Prozessschritte Ihrer Lohnbuchhaltung

Mehr

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen

Personalwirtschaft. Menükarte Personalwirtschaft. Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Personalwirtschaft Menükarte Personalwirtschaft Unsere Leistungen zur Lohnbuchhaltung für Ihr Unternehmen Ihr Dienstleister rund um die Lohnbuchhaltung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mandantin, lieber

Mehr

- TABELLEN. Teil West mit 8% Kirchensteuer. Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012

- TABELLEN. Teil West mit 8% Kirchensteuer. Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 - TABELLEN Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 Teil West mit 8% Kirchensteuer Monatslöhne /-gehälter von 0,00 bis 10.037,99 Solidaritätszuschlag 5,5% und Kirchensteuer 8% Bis zu 3,0 Kinderfreibeträge

Mehr

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15

Die wichtigsten Änderungen in 2015 11. 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 Die wichtigsten Änderungen in 2015 11 1 Die sechs zentralen Aufgaben der Personalabrechnung 15 2 Abrechnungsunterlagen zusammenstellen 19 2.1 Abrechnungsrelevante Firmendaten 20 2.2 Unterlagen für Meldungen

Mehr

Jahreswechsel 2010/2011. Zielgruppe: nicht selbstbuchende Mandanten

Jahreswechsel 2010/2011. Zielgruppe: nicht selbstbuchende Mandanten Zielgruppe: nicht selbstbuchende Mandanten Überblick Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) Zahlstellen-Meldeverfahren Ausblick Wir unterstützen Sie gerne! 12.01.2011 2 Überblick Aufwendungsausgleichsgesetz

Mehr

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft

Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft 2013 Dienstleistungskatalog Personalwirtschaft Individuelle Pakete light, standard, premium Fritz Scheck Steuerberater Zugspitzstraße 33 Telefon: 08821/9669-200 sekretariat@stb-scheck.de 82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Lohnabrechnung in der gesicherten eurodata-cloud

Lohnabrechnung in der gesicherten eurodata-cloud Lohnabrechnung in der gesicherten eurodata-cloud unabhängig edlohn - werden sie räumlich unabhängig Zur WEB-basierten Bearbeitung und Abrechnung Ihrer Löhne und Gehälter benötigen Sie lediglich einen handelsüblichen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Bereich: ALLGEMEIN - Info für Anwender Nr. 6056 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2. FIBU/ANLAG/ZAHLUNG/BILANZ/LOHN/BELEGTRANSFER 3. DMS 4. STEUERN 5. FRISTEN

Mehr

Erläuterungen zur Berechnung des Zuschlagsatzes für Lohnzusatzkosten Westdeutschland Stand: 1. Januar 2015

Erläuterungen zur Berechnung des Zuschlagsatzes für Lohnzusatzkosten Westdeutschland Stand: 1. Januar 2015 Erläuterungen zur Berechnung des Zuschlagsatzes für Lohnzusatzkosten Westdeutschland Stand: 1. Januar 015 Zu A.: Ermittlung der tatsächlichen Arbeitstage Diese Berechnung ist auf das Jahr 015 bezogen und,

Mehr

Lohn- und Gehaltsabrechnung. Produktbeschreibung

Lohn- und Gehaltsabrechnung. Produktbeschreibung Lohn- und Gehaltsabrechnung Produktbeschreibung Inhaltsverzeichnis 1 Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung... 2 2 Agenda Lohn- und Gehaltsabrechnung auf einen Blick... 3 3 Highlights... 4 Sofort loslegen...

Mehr

EEL. Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen

EEL. Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen EEL Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen Inhaltsverzeichnis EEL 1 1 Elektronische Übermittlung von Entgeltbescheinigungen (EEL)... 1 1.1 Anforderung/Rückmeldung von Vorerkrankungszeiten...

Mehr

- TABELLEN. Teil Ost (nur Sachsen) Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012

- TABELLEN. Teil Ost (nur Sachsen) Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 - TABELLEN Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2012 Teil Ost (nur Sachsen) Monatslöhne /-gehälter von 0,00 bis 10.037,99 Solidaritätszuschlag 5,5% und Kirchensteuer 9% 3,5 bis 6,0 Kinderfreibeträge 0 1

Mehr

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1650 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Festbezüge 2.2. Dialogerfassung 2.3. Stapelerfassung 2.4. Import von

Mehr

In der Tabelle sind die Eckdaten der beteiligten Unternehmen kurz dargestellt:

In der Tabelle sind die Eckdaten der beteiligten Unternehmen kurz dargestellt: Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Lohoff & Partner: Eine Optimierung der Prozessabläufe im Bereich der Personalabrechnung bietet für viele Unternehmen große Einsparmöglichkeiten. Das zeigt

Mehr

Version 9.2 12.03.2015. Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen

Version 9.2 12.03.2015. Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen Version 9.2 12.03.2015 Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen Inhaltsverzeichnis Version 9.2 12.03.2015... 1 1 Kennzeichen Sofortmeldepflicht... 1 2 Schnellerfassung:

Mehr

Lohn und Gehalt im Baugewerbe

Lohn und Gehalt im Baugewerbe Lohn und Gehalt im Baugewerbe Marianne Kiepe Lohn und Gehalt im Baugewerbe Handbuch für Unternehmen Marianne Kiepe Senftenberg, Deutschland ISBN 978-3-658-00446-0 DOI 10.1007/978-3-658-00447-7 ISBN 978-3-658-00447-7

Mehr

Durchschnittslohn. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Vorgehensweise. 3. Details. 3.1. Durchschnittslohn verwenden

Durchschnittslohn. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Vorgehensweise. 3. Details. 3.1. Durchschnittslohn verwenden Durchschnittslohn Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1660 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 3. Details 3.1. Durchschnittslohn verwenden 3.2. Anwendungsbeispiel für die Verwendung des Durchschnittslohns

Mehr

DATEV Unternehmen online

DATEV Unternehmen online DATEV Unternehmen online Eine Information des steuerlichen Beraters Leistungsbeschreibung Stand 02 10 DATEV Unternehmen online Online-Erfassung und -Auskunft DATEV Unternehmen online enthält verschiedene

Mehr

Behandlung von Fehlerfällen... 2. Meldefristen... 3. Zulassungsverfahren... 4

Behandlung von Fehlerfällen... 2. Meldefristen... 3. Zulassungsverfahren... 4 Inhaltsangabe: Seite Behandlung von Fehlerfällen... 2 Meldefristen... 3 Zulassungsverfahren... 4 Ausfüllhilfe als Alternative zur kommerziellen Lohn- und Gehaltsabrechnungssoftware... 5 DEÜV Stand: Januar

Mehr

Forderungen auf der Buchungsliste

Forderungen auf der Buchungsliste Forderungen auf der Buchungsliste Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1629 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Stammdaten erfassen 3.2. Fehlzeiten erfassen 4. Auswertung

Mehr

Mit Unternehmenspräsentation. uns bestens informiert. Seite 1

Mit Unternehmenspräsentation. uns bestens informiert. Seite 1 Mit Unternehmenspräsentation uns bestens informiert. Informationstag Max Mustermann der GründungsOffensive 30.06.2012 Paderborn Seite 1 Agenda Themen Arten der Beschäftigung Aufzeichnungs- und Meldepflichten

Mehr

Die Lösung für die Baubranche für sichere und komfortable Lohnabrechnung

Die Lösung für die Baubranche für sichere und komfortable Lohnabrechnung 3-Baulohn Die Lösung für die Baubranche für sichere und komfortable Lohnabrechnung Baulohn Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 3-Baulohn 2-Baulohn ist maßgeschneidert für Ihre

Mehr

Urlaubsregelung für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe in Bayern

Urlaubsregelung für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe in Bayern Urlaubsregelung für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe in Bayern Gültig ab 01. Januar 2013 Urlaubsregelung für die gewerblichen Arbeitnehmer im Baugewerbe in Bayern vom 21. November 1983; In

Mehr

Günter Hellmers, Skript Entgeltabrechnungen mit Lexware. Inhalt Skript:

Günter Hellmers, Skript Entgeltabrechnungen mit Lexware. Inhalt Skript: Günter Hellmers, Skript Entgeltabrechnungen mit Lexware Inhalt Skript: Entgeltabrechnungsdaten für 2011 Hinweise zur Handhabung des Moduls lohn+gehalt des Programmpaketes Lexware financial office Pro Erkundungsaufträge

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Unternehmer Suite, WISO Lohn & Gehalt Thema Entgeltumwandlung (Direktversicherung, VWL) Version/Datum 26.09.2013 I. Einleitung Die Entgeltumwandlung

Mehr

Schnelleinstieg BENUTZER

Schnelleinstieg BENUTZER Schnelleinstieg BENUTZER Bereich: BENUTZER - Info für Anwender Nr. 0600 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichten zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf 5. Weitere Funktionen 6. Hilfe 2

Mehr

DATEV LODAS: Datenübernahme LOHN

DATEV LODAS: Datenübernahme LOHN DATEV LODAS: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1606 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Erklärungen auf der Gehaltsmitteilung

Erklärungen auf der Gehaltsmitteilung Erklärungen auf der Gehaltsmitteilung Aktuelle Gehaltsmitteilung Bezügemitteilung Nr._/ laufende Nummer des Jahres (z.b. Nr. 01/2011) Monat Zeitraum / Bezugsmonat der vorliegenden Gehaltsmitteilung Mein

Mehr

SORT. Kurzbeschreibung. Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung. Information

SORT. Kurzbeschreibung. Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung. Information SORT Baulohnabrechnung / Lohn- Gehaltsabrechnung Information Kurzbeschreibung 1. Einleitung Wir freuen uns, Ihnen unser Softwareprodukt Baulohnabrechnung vorstellen zu können. Sie können mit dem Programm

Mehr

- TABELLEN. Teil Ost (ohne Sachsen) Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2011

- TABELLEN. Teil Ost (ohne Sachsen) Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2011 - TABELLEN Allgemeine Monats-Lohnsteuertabelle 2011 Teil Ost (ohne Sachsen) Monatslöhne /-gehälter von 0,00 bis 10.037,99 Solidaritätszuschlag 5,5% und Kirchensteuer 9% Bis zu 3,0 Kinderfreibeträge 0 1

Mehr

M u s t e r a u s d r u c k e

M u s t e r a u s d r u c k e M u s t e r a u s d r u c k e Rechenzentrum für die Erstellung der monatlichen Lohnabrechnungen für alle am Bau Beteiligten * Unsere Leistungen beschränken sich auf die laufende Lohnabrechnung. Seite 1

Mehr