Die Erkraftung des Herzens

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Erkraftung des Herzens"

Transkript

1 Die Erkraftung des Herzens Internationale Tagung zur Anthroposophischen Medizin für junge Menschen in therapeutischen Ausbildungen und Berufen Pfingsten 18. bis 25. Mai 2013 am Goetheanum Internationales Jungmedizinerforum der Medizinischen Sektion am Goetheanum Initiative für Ausbildung in Anthroposophischer Medizin e.v.

2 Eine Begegnung junger Menschen interessiert an Anthroposophischer Medizin aus allen medizinischen, therapeutischen, pflegenden Ausbildungen und Berufen rund um den kranken Menschen. Die Einladung richtet sich sowohl an Interessierte, die die Anthroposophische Medizin kennenlernen, als auch an diejenigen, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Wir wollen die interdisziplinäre Zusammenarbeit stärken und Impulse für die Aus- und Weiterbildung anregen. Ihr seid HERZlich eingeladen... zur Erarbeitung einer Menschenkunde des Herzens zum Erüben praktischer Fähigkeiten der Anthroposophischen Medizin zu Gespräch und Vertiefung zum inneren Entwicklungsweg... mit dem HERZ im Mittelpunkt.

3 Die Vorbereiter Die Idee der Tagung entstand bei Medizinstudierenden und Ärzten des Jungmedizinerforums, eine Initiative junger Menschen mit Interesse an Anthroposophischer Medizin. -> Lebendig wird die Tagung durch dasjenige, was jeder Einzelne mitbringt. Eure Initiativen, Interessen, Ausbildungen, Fähigkeiten und Ideen sollen hier zusammenkommen und ausgetauscht werden. Daher ist das hier vorgestellte Programm vorläufig und wir freuen uns über jeden der mitgestaltet, sei es direkt auf der Tagung, als Mitvorbereiter oder durch Beiträge inhaltlicher Art. Die derzeitige Vorbereitungsgruppe: Fiona Bay Marlene Brandl Philipp Busche Olaf Dickreiter René Ebersbach Judit Fischer Christof Garbers Tanja Geib Swantje Harlan Christoph Holtermann Jan Mergelsberg Natascha Neisecke Johannes Weinzirl Anna Sophia Werthmann Paul Werthmann Unterstützt durch Michaela Glöckler Medizinische Sektion am Goetheanum Wir danken der WALA Heilmittel GmbH für die Hilfe bei der Erstellung dieses Flyers.

4 Die Erkraftung des Herzens Internationale Tagung zur Anthroposophischen Medizin für junge Menschen in therapeutischen Ausbildungen und Berufen am Goetheanum, Dornach (CH) Der inhaltliche Bogen der Tagung spannt sich einmal von Samstag bis Mittwoch und dann, darauf aufbauend, nochmals bis Samstag. So besteht die Möglichkeit die Tagung verkürzt von Samstag (18.05.) bis Mittwoch (22.05.) zu besuchen. Anmeldung zur Tagung ab 1. Oktober 2012 auf unserer Website: Rahmenprogramm Zum Kennenlernen von Einrichtungen der Anthroposophischen Medizin, insbesondere für Weitgereiste, organisieren wir eine Bustour im Anschluss an die Tagung zu Kliniken und Heilmittelherstellern der Anthroposophischen Medizin. Auf Wunsch vermitteln wir gerne Hospitationsund Praktikumsplätze. Von den Quellen der Kunst : Vor und zu Beginn der Tagung findet am Goetheanum die Pfingsttagung der Sektionen für Schöne Wissenschaften und Redende und Musizierende Künste sowie der Allgemeinen Anthroposophischen Sektion statt ( Mai 2013). ->

5 Tagungsprogramm 18. bis 25. Mai 2013 Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag 08:30-09:15 Menschenkunde des Herzens Künstlerisches Üben in Kleingruppen Anreise 09:30-11:00 Menschenkunde des Herzens Vortrag im Plenum Anmeldung 11:30-13:00 Praktische Anthroposophische Medizin Fachkurse Abschluss Mittagspause 15:00-16:30 17:30-19:00 Eröffnung Auftakt Praktische Anthroposophische Medizin Patientenbegegnung im Team Kaffeepause Spiritualität - Der innere Weg Berufsgruppen und interdisziplinäre Gruppen Abreise Bustour Abendessen und Begegnung, Nachtcafé, Open Stage

6 Menschenkunde des Herzens Das anthroposophische Menschenbild wird durch Kunst erlebbar: die formenden, gestaltenden Kräfte des Ätherleibes ( Leben ) mit Hilfe des Plastizierens, der Innenraum des Astralleibes ( Seele ) mittels der Musik, und die Wirksamkeit des Ich ( Individualität ) in der Sprache. Im Laufe der Woche werden das Menschenbild und die Stellung, die das Herz darin einnimmt, erarbeitet. Wie steht es zur Polarität von oben und unten - von Bewusstsein und Leben? Was hat das Herz mit dem Seelenleben zu tun? Wie hängt es mit dem Schicksal des Menschen zusammen? In kleinen Gruppen wird praktisch künstlerisch gearbeitet, im Plenum werden diese Erfahrungen durch Vorträge vertieft. Praktische Anthroposophische Medizin Fachkurse Welche grundlegenden Fähigkeiten und Kenntnisse braucht man z.b. als Kunsttherapeut oder Pflegender in der Anthroposophischen Medizin? In den Vormittagsgruppen geht es darum einige solcher Basics kennenzulernen, sie zu vertiefen, sich darüber auszutauschen und von erfahrenen Menschen zu lernen. Die Themen der Fachkurse geben einen Eindruck davon, welche Fähigkeiten essentiell für die einzelnen Berufe sein können. Die Themen sind auf der gegenüberliegenden Seite beschrieben. Patientenbegegnung im Team An einer realen, interdisziplinären Patientenbegegnung wollen wir die Vorgehensweisen der einzelnen Berufe reflektieren und gemeinsam nachvollziehen. Wie blickt man beispielsweise in der Heileurythmie auf den Patienten, wie in der Pflege? Das Ergebnis der Patientenbesprechungen wird als Therapiekonzept an das behandelnde Team weitergegeben werden. Spiritualität In der Anthroposophie gibt es die Besonderheit der Berufsesoterik: ein innerer Weg, aus dem man Kraft und Ideen für die Aufgaben und Herausforderungen in einem bestimmten Beruf schöpfen kann. Der innere Weg in der Anthroposophischen Medizin kann sowohl allgemein betrachtet, als auch noch weiter nach den einzelnen Berufen differenziert werden. In Berufs- und interdisziplinären Gruppen wird es Vorträge, sowie Austausch im gemeinsamen Gespräch geben. Die Themen sind auf der gegenüberliegenden Seite beschrieben.

7 Themen Fachkurse Themen Spiritualität Medizinstudierende und Ärzte Anamnese Körperliche Untersuchung und Befund Heilmittelerkenntnis Spirituelle Krankheitslehre Spirituelle Therapiegestaltung Seelische Hygiene im klinischen Alltag Die Mantren des Jungmedizinerkurses Pflegeschüler und Pflegende Temperamente als ein Zugang zum Wesen des Patienten Pflegerische Gesten Pflegerische Fähigkeiten: Rhythmische Einreibungen, Waschungen, äußere Anwendungen Substanzen in der Pflege Die sechs Nebenübungen Wahrnehmungsschulung Meditationen für Pflegende Pharmaziestudierende und Pharmazeuten Substanzerkenntnis der drei Naturreiche Pharmazeutische Prozesse Apothekenalltag: Menschenerkenntnis und Indikationen Allopathie anthroposophisch erweitert Das Dienen als Grundhaltung Zugang zu den geistigen Kräften der Substanzen Heilpraktikerschüler und Heilpraktiker Anamnese Patientengespräch Wesensgliederdiagnostik Arzneimittelprozesse Arzneimittelwahl Praktische Anwendungen wie Wickel, Auflagen, Massage In Entwicklung Heileurythmie Kunsttherapie Musiktherapie Sprachgestaltung Pastoralmedizin Psychotherapie Physiotherapie Zahnmedizin Heilpädagogik Austausch zum Schulungsweg Meditation als Instrument für die Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung des Patienten Für alle Berufe offen Der innere Weg in therapeutischen Berufen Wahrnehmungsschulung Nebenübungen Meditation Wir freuen uns sehr, wenn junge Menschen aus unterschiedlichen Berufsgruppen sich bei uns melden, um ihre Ideen zur Programmgestaltung einzubringen.

8 frühlingsstimmung am goetheanum mit jungen menschen aus aller welt einander liebevoll begegnen im herzen tätig therapeutische fähigkeiten entdecken gegenwärtig und gemeinsam anthroposophische medizin mitgestalten Anmeldung und weitere Informationen ab 1. Oktober 2012 auf unserer Website: Wir freuen uns über Fragen, Anregungen oder Interesse mitzugestalten! Pfingsttagung Die Erkraftung des Herzens Medizinische Sektion am Goetheanum Postfach, CH-4143 Dornach Zur leichteren Lesbarkeit ist in der männlichen Form die weibliche Form stets eingeschlossen.

Die Erkraftung des Herzens

Die Erkraftung des Herzens Die Erkraftung des Herzens Internationale Tagung für junge Menschen in therapeutischen Ausbildungen und Berufen Pfingsten 18. bis 25. Mai 2013 am Goetheanum Internationales Jungmedizinerforum der Medizinischen

Mehr

Anthroposophische Medizin GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH. Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017

Anthroposophische Medizin GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH. Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017 GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH Anthroposophische Medizin Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017 INFORMATIONEN SEMINARE Einführung Die durch Rudolf Steiner und Ita Wegman

Mehr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Internationale Weiterbildung für Kindergarten- und Schulärzte, Fortbildung Pädiatrie, Jahrestagung Kinder- und Jugendpsychiatrie und Öffentlicher Thementag Was lässt uns aus der Haut fahren? Medizinische

Mehr

Das A und sein Umkreis

Das A und sein Umkreis Das A und sein Umkreis Der Mensch in seiner höchsten Vollendung wirkt dem Tierischen im Menschen entgegen Heileurythmie-Fortbildung für Studenten der Heileurythmieausbildungen, diplomierte Heileurythmisten

Mehr

im Verein Anthroposophische Heilkunst Dresden e. V. Ich melde mich für den Grundkurs Anthroposophische Pflege 2014/2015 am Pflegeseminar Dresden an:

im Verein Anthroposophische Heilkunst Dresden e. V. Ich melde mich für den Grundkurs Anthroposophische Pflege 2014/2015 am Pflegeseminar Dresden an: Pflegeseminar Dresden im Verein Anthroposophische Heilkunst Dresden e. V. ANMELDUNG Ich melde mich für den Grundkurs Anthroposophische Pflege 2014/2015 am Pflegeseminar Dresden an: Ich erkläre hiermit,

Mehr

Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg

Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg Klinisch-Therapeutisches Institut Hamburg Andere Wege zur Gesundheit bei Behandlung, Therapie und Pflege Der Mensch im Mittelpunkt einer medizinischen und therapeutischen Versorgung ganzheitlich individuell

Mehr

Arzt / Ärztin für anthroposophisch erweiterte Medizin (VAOAS)

Arzt / Ärztin für anthroposophisch erweiterte Medizin (VAOAS) SIWF ISFM Arzt / Ärztin für anthroposophisch erweiterte Medizin (VAOAS) Fähigkeitsprogramm vom 1. Januar 1999 (letzte Revision: 28. September 2006) SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

CURRICULUM Anthroposophische Medizin. Ideelle Gesichtspunkte und Anregungen zur praktischen Gestaltung einer Ausbildung für Ärztinnen und Ärzte

CURRICULUM Anthroposophische Medizin. Ideelle Gesichtspunkte und Anregungen zur praktischen Gestaltung einer Ausbildung für Ärztinnen und Ärzte CURRICULUM Anthroposophische Medizin Ideelle Gesichtspunkte und Anregungen zur praktischen Gestaltung einer Ausbildung für Ärztinnen und Ärzte Herausgeber: Internationales Jungmedizinerforum, Medizinische

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Ausbildungskonzept. zum. Metallfarblicht-Therapeuten

Ausbildungskonzept. zum. Metallfarblicht-Therapeuten Ausbildungskonzept zum Metallfarblicht-Therapeuten Die Ausbildung ist von der Medizinischen Sektion im Goetheanum, Dornach anerkannt Das ursprüngliche Ausbildungskonzept von Marianne Altmaier wird auch

Mehr

Weiterbildung Fortbildung

Weiterbildung Fortbildung Zur Namensänderung Ich bin ein Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn. Man wirkt hier und da aus dem Zusammenhang

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Diagnose und Therapie typischer Krankheiten unserer Zeit

Diagnose und Therapie typischer Krankheiten unserer Zeit Diagnose und Therapie typischer Krankheiten unserer Zeit Internationale Tagung für Anthroposophische Kunsttherapie Eingeladen sind Kunsttherapeuten, Heileurythmisten, Psychotherapeuten, Ärzte und Medizinstudenten

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

AUSBILDUNG WEITERBILDUNG

AUSBILDUNG WEITERBILDUNG AUSBILDUNG WEITERBILDUNG Z UM HEILPRAKTIKER FÜR PSYCHOTHERAPIE I N REFLEXIVER GESPRÄCHSFÜHRUNG I N INTEGRATIVER PSYCHOTHERAPIE Die Ausbildung im Überblick Immer mehr zeigt die gegenwärtige Praxis, dass

Mehr

Grundkurs 28.-31.1.2015

Grundkurs 28.-31.1.2015 2016 Grundkurs 28.-31.1.2015 ultraschallkurse münchen Grundk u m Ultraschall-Grundkurs, 28. 31. Januar 2016 Ultraschall-Aufbaukurs, 28. April 1. Mai 2016 Ultraschall-Grundkurs, 13. 16. Oktober 2016 Wissenschaftliche

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

Faust 1. Hier bin ich Mensch hier darf ich`s sein! Zwei Seelen wohnen. ach! in meiner Brust. Es irrt der Mensch solang` er strebt.

Faust 1. Hier bin ich Mensch hier darf ich`s sein! Zwei Seelen wohnen. ach! in meiner Brust. Es irrt der Mensch solang` er strebt. Faust 1 ungekürzt 24. 26. Juli 2015 Projektensemble der Goetheanum-Bühne Mit Vorträgen von Maria Franca Frola, Michaela Glöckler und Wolf-Ulrich Klünker Alle Informationen unter www.faust2016.ch Hier bin

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Öffentliche Tagung der Medizinischen Sektion. Okkulte Physiologie. mit. Peter Selg Michaela Glöckler Tomáš Zdražil

Öffentliche Tagung der Medizinischen Sektion. Okkulte Physiologie. mit. Peter Selg Michaela Glöckler Tomáš Zdražil Öffentliche Tagung der Medizinischen Sektion Okkulte Physiologie mit Peter Selg Michaela Glöckler Tomáš Zdražil 16. bis 17. Januar 2015 Wir stehen als Menschen nicht nur auf der Erde, sondern wir gehören

Mehr

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Einladung zum Netzwerktreffen zurückgekehrter Friedensfachkräfte oder Fachkräfte aus dem Bereich Konfliktbearbeitung

Mehr

26.-28. Februar 2016

26.-28. Februar 2016 Intensivwochenende mit Sundaram im Seehotel Töpferhaus 26.-28. Februar 2016 Ein ganz besonderes Event. Tauche ein in die Welt von Yoga und Mantra. Dieses intensive Wochenende ist ein ganz besonderes Highlight.

Mehr

Schule für Strömungsmassage

Schule für Strömungsmassage nach Dr. med. Simeon Pressel Anerkannte Schulungsstätte durch die Medizinische Sektion am Goetheanum, Freie Hochschule für Geisteswissenschaft Dorothea Friemel, Kladower Damm 221, Haus 5 A, 14089 Berlin,Tel.:

Mehr

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin 1 / 2006 metaphysisches Autogenes Training Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin Ovelgönner Weg 9 21335 Lüneburg 04131-43704 Heike.Prahl@t-online.de www.heike-prahl.de

Mehr

STAUFFACHERSTRASSE 60 8004 ZÜRICH

STAUFFACHERSTRASSE 60 8004 ZÜRICH 12. / 13. MÄRZ 2010 VOLKSHAUS ZÜRICH STAUFFACHERSTRASSE 60 8004 ZÜRICH Freitag, 12. März 2010 8.30 9.30 Türöffnung / Anmelden / Registrieren 09.30 12.30 Workshop mit Dr. David Boadella und (Teil 1) Deutsch/Englisch

Mehr

Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland September bis Dezember 2011

Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland September bis Dezember 2011 Donnerstag, 1. September und Therapie Donnerstag, 8. September Biografiearbeit Verantwortlich: Heike Dahms Dornach, Schweiz Auskunft: Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst atka ab Freitag,

Mehr

Physiotherapie Wichtige Informationen Anmeldung Physiotherapie Orthopädie: Anmeldung Physiotherapie Paraplegie: Garderoben Wertgegenstände.

Physiotherapie Wichtige Informationen Anmeldung Physiotherapie Orthopädie: Anmeldung Physiotherapie Paraplegie: Garderoben Wertgegenstände. Physiotherapie Wichtige Informationen Anmeldung Physiotherapie Orthopädie: Telefon: +41 44 386 15 88 von 07.30 17.00 Uhr. Ausserhalb der Bürozeiten können Sie uns jederzeit per E-Mail (physio-dispo@balgrist.ch)

Mehr

Tätigkeitsbericht. der Koordination Anthroposophische Kunsttherapie (ICAAT) in der Medizinischen Sektion am Goetheanum 2012/2013

Tätigkeitsbericht. der Koordination Anthroposophische Kunsttherapie (ICAAT) in der Medizinischen Sektion am Goetheanum 2012/2013 Goetheanum Freie Hochschule für Geisteswissenschaft/Medizinische Sektion Internationale Koordination Anthroposophische Medizin Tätigkeitsbericht der Koordination Anthroposophische Kunsttherapie (ICAAT)

Mehr

Bundeselternverband Gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte Kinder

Bundeselternverband Gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte Kinder Bundeselternverband Gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte Kinder Arbeitstagung vom 25. bis 28. Mai 2006 in Duderstadt Bundeselternverband gehörloser Kinder e.v. Starke Eltern für selbstbewußte

Mehr

Wie wird man anthroposophischer Arzt?

Wie wird man anthroposophischer Arzt? Wie wird man anthroposophischer Arzt? Patienten suchen immer mehr komplementärmedizinische Behandlungen. Erleben dies auch die anthroposophischen Ärzte? Welche spezifische Qualifikation weisen sie auf?

Mehr

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu 3-tägiger Workshop mit Cornelia Stöckel und Mirjam Baumann-Wiedling für pädagogische Fachleute, Eltern und Interessierte in HAMBURG, 25. bis 27. September

Mehr

KunstWerkTage. Goetheanum. Werkstatt- und Begegnungswochenende der Ausbildungsorte für Kunst und Therapie im Umkreis des Goetheanum

KunstWerkTage. Goetheanum. Werkstatt- und Begegnungswochenende der Ausbildungsorte für Kunst und Therapie im Umkreis des Goetheanum KunstWerkTage Werkstatt- und Begegnungswochenende der Ausbildungsorte für Kunst und Therapie im Umkreis des Goetheanum 17. 19. April 2015 Goetheanum, Dornach/CH Goetheanum Du bist auf der Suche nach Deinem

Mehr

Berlin, den 04.02.2014

Berlin, den 04.02.2014 Zentrum für Human- und Gesundheitswissenschaften (CC1) Institut für Geschichte der Medizin Thielallee 71 14195 Berlin PD Dr. phil. habil. Thomas Beddies Tel. +49 (0)30 450 529 241 Fax +49 (0)30 450 529

Mehr

PJ-Logbuch. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Bezirksklinikum Regensburg

PJ-Logbuch. Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Bezirksklinikum Regensburg Bezirksklinikum Regensburg KJP 93042 Regensburg Kommissarischer Ärztlicher Direktor: Dr. Christian Rexroth Auskunft erteilt: Dr. Ch. Rexroth Telefon: 0941/941-0 Durchwahl: 0941/941-4001 Telefax: 0941/941-4005

Mehr

Baustein 2. ohne Rechtsanspruch. Sozialfonds WVW. Reha Prävention

Baustein 2. ohne Rechtsanspruch. Sozialfonds WVW. Reha Prävention Erstattungsrahmen der Hannoverschen Beihilfekasse e.v. 1. Grundlagen Aufgaben und Ziele der Hannoverschen Beihilfekasse e.v. o Ziel und Zweck des Vereins sind die Unterstützung von Mitarbeitern der Mitgliedseinrichtungen

Mehr

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit KLVHS Petersberg und AGB-Akademie für Gruppe und Bildung Vorarlberg Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit Weiterbildung zur Gestaltpädagogin/ zum Gestaltpädagogen Jul.

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

2016 _Begleitung in der letzten Lebensphase Schwer Kranke und Sterbende begleiten

2016 _Begleitung in der letzten Lebensphase Schwer Kranke und Sterbende begleiten 2016 _Begleitung in der letzten Lebensphase Schwer Kranke und Sterbende begleiten Bildungstage Menschen in der letzten Lebensphase zu begleiten, stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Ziel

Mehr

kraft schöpfen Terminübersicht 1. Halbjahr 2016 Maria und Walter Mirz

kraft schöpfen Terminübersicht 1. Halbjahr 2016 Maria und Walter Mirz kraft schöpfen Räume der Entspannung Maria und Walter Mirz Lexenbergstraße 8a Tel : 0 80 73 21 67 84437 Reichertsheim Fax: 0 80 73 91 53 27 Mail: mirzhochzwei@web.de www.mirzhochzwei.de Terminübersicht

Mehr

Autismus Alltag und Familie

Autismus Alltag und Familie Autismus Alltag und Familie Ein Kurs für Eltern Sie sind Eltern von einem Kind mit Autismus und leben dadurch einen speziellen Alltag. Vielleicht herrscht auch bei Ihnen manchmal das Chaos oder sie kommen

Mehr

Seelisches Faschingsseminar 2016. in Bad Wörishofen Wellnesshotel Kneippianum

Seelisches Faschingsseminar 2016. in Bad Wörishofen Wellnesshotel Kneippianum Seelisches Faschingsseminar 2016 in Bad Wörishofen Wellnesshotel Kneippianum Die Kunst des Die Kunst Loslassens des Loslassens Den Zugang zu sich und seiner Seele wiederfinden: Loslassen als Weg zu mehr

Mehr

E I N L A D U N G BRANCHENTREFF. 4. Mai 2015 in Frankfurt Messegelände, Raum Frequenz (Portalhaus) zum. Bonn, 2. April 2015

E I N L A D U N G BRANCHENTREFF. 4. Mai 2015 in Frankfurt Messegelände, Raum Frequenz (Portalhaus) zum. Bonn, 2. April 2015 GESAMTVERBAND DEUTSCHER MUSIKFACHGESCHÄFTE e.v. E I N L A D U N G zum BRANCHENTREFF am 4. Mai 2015 in Frankfurt Messegelände, Raum Frequenz (Portalhaus) Bonn, 2. April 2015 GDM-Branchentreff 2015 Wir sitzen

Mehr

Information Kunsttherapien

Information Kunsttherapien Information Kunsttherapien Kunst stellt einen Gegensatz zu unserer normalen, materialistischen-technisierten Welt dar - Einseitigkeiten, Schwerfälligkeiten, Gewohnheiten werden durch künstlerisches Schaffen

Mehr

Massage. Susanne Hermann. Massagetherapie. Sportmassage, Kinesio Taping, klassische Massage, Aromaölmassage, Fußreflexzonenmassage, Hot Stone

Massage. Susanne Hermann. Massagetherapie. Sportmassage, Kinesio Taping, klassische Massage, Aromaölmassage, Fußreflexzonenmassage, Hot Stone Massage Susanne Hermann Massagetherapie Sportmassage, Kinesio Taping, klassische Massage, Aromaölmassage, Fußreflexzonenmassage, Hot Stone Öffnungszeiten Montag Donnerstag 17:00 21:00 Uhr 15:00 21:00 Uhr

Mehr

1. Schweizer Jugend Eurythmie-Festival 2014 Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland, 17. und 18. Oktober 2014

1. Schweizer Jugend Eurythmie-Festival 2014 Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland, 17. und 18. Oktober 2014 1. Schweizer Jugend Eurythmie-Festival 2014 Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland, 17. und 18. Oktober 2014 Die vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi dargestellt von Schülerinnen und Schülern aus der

Mehr

Öffentliches Kolloquium zur Wissenschaftlichkeit der Anthroposophie in der Medizin

Öffentliches Kolloquium zur Wissenschaftlichkeit der Anthroposophie in der Medizin Öffentliches Kolloquium zur Wissenschaftlichkeit der Anthroposophie in der Medizin 11. März bis 13. März 2016 Medizinische Sektion Sieghafter Geist Durchflamme die Ohnmacht Zaghafter Seelen. Verbrenne

Mehr

Neuer Kurs BERUFSBEGLEITENDES ÄRZTESEMINAR. (BÄfAM) FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN. September 2015 bis November 2017. in Herdecke

Neuer Kurs BERUFSBEGLEITENDES ÄRZTESEMINAR. (BÄfAM) FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN. September 2015 bis November 2017. in Herdecke VEREIN ZUR FÖRDERUNG VON LEHRE UND FORSCHUNG IN DER ANTHROPOSOPHISCHEN MEDIZIN E.V. BERUFSBEGLEITENDES ÄRZTESEMINAR FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN (BÄfAM) Neuer Kurs Akkreditiert als Vollausbildung für

Mehr

Statuten des Vereines "Gesellschaft für Anthroposophische Medizin in Österreich" (Neufassung der Statuten vom 13.11.2015)

Statuten des Vereines Gesellschaft für Anthroposophische Medizin in Österreich (Neufassung der Statuten vom 13.11.2015) Statuten des Vereines "Gesellschaft für Anthroposophische Medizin in Österreich" (Neufassung der Statuten vom 13.11.2015) 1. Name, Sitz und Tätigkeitsbereich Der Verein führt den Namen "Gesellschaft für

Mehr

Internationale Falknertagung Hessen 2014

Internationale Falknertagung Hessen 2014 Internationale Falknertagung Hessen 2014 2014 Ordenstagung Niedernhausen Deutscher Falkenorden Deutscher Falkenorden Einladung Der Deutsche Falkenorden lädt seine Mitglieder und Freunde in aller Welt zur

Mehr

Coaching und Biografiearbeit 2015

Coaching und Biografiearbeit 2015 Coaching und Biografiearbeit 2015 Weiterbildung in professioneller, prozessorientierter Gesprächsführung von Einzelpersonen und Gruppen Coaching und Biografiearbeit Gespräche effektiv führen Wenden Sie

Mehr

Naturerleben und Achtsamkeit

Naturerleben und Achtsamkeit Psychologie im Naturschutz Naturerleben und Achtsamkeit 12. bis 15. Oktober 2015 am Bundesamt für Naturschutz - Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm in Kooperation mit der Forstlichen Versuchs-

Mehr

Erlebnispädagogische Klassenfahrt. Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik. Schullandheimaufenthalt

Erlebnispädagogische Klassenfahrt. Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik. Schullandheimaufenthalt Schullandheimaufenthalt Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik Der nachfolgend aufgeführte Aufenthalt für das Schullandheim Landjugendhaus Kienberg richtet sich an Schulklassen, die ihren Aufenthalt

Mehr

Stellt sich vor Praktika 2015

Stellt sich vor Praktika 2015 - Pflegedirektion - für den Ausbildungsberuf* Gesundheits- und KrankenpflegerIn Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn Stellt sich vor Praktika 2015 * Die bisherige Berufsbezeichnung Krankenschwester,

Mehr

Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit

Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit «Nutze wodurch du gehst, dann hast du verstanden, wozu es war!» Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit Renata Minder-Chimenti

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein Nur Zeit für mich Ein Ort an dem man es schafft, die Seele baumeln zu lassen Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien Um endlich einmal einfach nur Sein zu dürfen, findet Ende September

Mehr

Stiftung Lauenstein Schloßstraße 9 61209 Echzell-Bingenheim Telefon 06035 7095460 www.stiftung-lauenstein.de

Stiftung Lauenstein Schloßstraße 9 61209 Echzell-Bingenheim Telefon 06035 7095460 www.stiftung-lauenstein.de Stiftung Lauenstein Schloßstraße 9 61209 Echzell-Bingenheim Telefon 06035 7095460 www.stiftung-lauenstein.de Drei Schritte...... tue nach innen, dann den nach! Inhalt Vorwort....................................

Mehr

Informationen machen stark Stärken Sie sich!

Informationen machen stark Stärken Sie sich! Veranstaltungskalender für pflegende Angehörige Januar bis März 2016 Sie pflegen eine/n Angehörige/n oder unterstützen einen nahestehenden Menschen!! Die Pflege und Unterstützung eines Angehörigen erfordert

Mehr

14. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium. 24. Oktober 2014. Zwischen Suche und Flucht - Personzentrierte Konzepte bei Suchterkrankungen

14. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium. 24. Oktober 2014. Zwischen Suche und Flucht - Personzentrierte Konzepte bei Suchterkrankungen 14. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium SUCHTKLINIK AM EVK CASTROP-RAUXEL 24. Oktober 2014 Zwischen Suche und Flucht - Personzentrierte Konzepte bei Suchterkrankungen Veranstalter Klinik

Mehr

Wie gestalte ich mein Testament? Ein Leitfaden

Wie gestalte ich mein Testament? Ein Leitfaden Wie gestalte ich mein Testament? Ein Leitfaden Liebe Leserin, lieber Leser, diese Broschüre soll Ihnen eine Hilfe sein bei Ihren Überlegungen zu der Art, wie Sie Ordnung in die letzten Dinge Ihres Lebens

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V.

BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. BUND DEUTSCHER KLAVIERBAUER E.V. E I N L A D U N G zur BDK-JAHRESTAGUNG 2015 mit GENERALVERSAMMLUNG VOM 14. BIS 15. MAI 2015 im Welcome Hotel Marburg Pilgrimstein 29 35037 Marburg Tel. 06421 918-0 Bonn,

Mehr

Regionales Schmerzzentrum

Regionales Schmerzzentrum Regionales Schmerzzentrum DGS - Göppingen Praxisseminar: Kopfschmerz und Bewegungssystem - Wege aus dem Diagnose- und Therapie-Labyrinth 4. bis 6. September 2015 Beginn: Freitag, 18:30 Uhr Ende: Sonntag,

Mehr

Geistlich. begleiten

Geistlich. begleiten W e i t e r b i l d u n g Geistlich begleiten Begleitung von Exerzitien im Alltag 2015 2018 v Immer mehr Menschen suchen als Hilfe für ihren Glaubensweg geistliche Begleitung. Sie möchten einüben, ihr

Mehr

INDIVIDUELLES BURNOUT- THERAPIEPROGRAMM

INDIVIDUELLES BURNOUT- THERAPIEPROGRAMM Gesundheitszentrum Bodensee INDIVIDUELLES BURNOUT- THERAPIEPROGRAMM erkennen, verstehen, verändern KONTAKTADRESSE Sokrates Gesundheitszentrum Bodensee Im Park 3 CH-8594 Güttingen Telefon: +41 (0)71 694

Mehr

Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit Widerständen in der Beratung

Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit Widerständen in der Beratung FORTBILDUNGEN 2013 Excelaufbau-Schulung Excel-Schulung für Fortgeschrittene. Termin: 19. März 2013 Bad Honnef Referentin: Susanne Quirmbach Kosten: 95,00 Umgang mit geschickten Klienten - Arbeiten mit

Mehr

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März

6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März 6. Semester Donnerstag, 1. März Freitag, 2. März Montag, 5. März Dienstag, 6. März Mittwoch, 7. März Donnerstag, 8. März Freitag, 9. März Montag, 12. März Dienstag, 13. März Mittwoch, 14. März Donnerstag,

Mehr

Gerne senden wir Ihnen Neuigkeiten aus dem Dachverband Alumni BFH, den Alumni-Vereinen und der Berner Fachhochschule.

Gerne senden wir Ihnen Neuigkeiten aus dem Dachverband Alumni BFH, den Alumni-Vereinen und der Berner Fachhochschule. Alumni-Newsletter August 2015 Liebe Alumna, lieber Alumnus Gerne senden wir Ihnen Neuigkeiten aus dem Dachverband Alumni BFH, den Alumni-Vereinen und der Berner Fachhochschule. Umfrage zum Alumni-Wesen

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Geist und Strukturen Spiritualität von und in Caritasorganisationen 5. Forum für Theologie und Caritas

Mehr

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F

Mündliche Prüfung zum Praxismodul III des Studienjahrgangs 2011 von Montag, 22.9. bis Freitag, 26.9.2014 Kurse MA-WIN11A, F Prüfungsausschuss B1, Montag, 22. September 2014, Raum: 403D 09:30-10:00 4678276 Rechnungswesen / Materialwirtschaft A 10:10-10:40 5659097 Marketing / Rechnungswesen F 10:50-11:20 9077545 Rechnungswesen

Mehr

Kunsttherapietagung 27.10. bis 01.11.2013

Kunsttherapietagung 27.10. bis 01.11.2013 Matthias Grünewald Kunstschule e.v. Matthias Grünewald Kunstschule e.v. und Vortragende der Kunsttherapietagung 27.10. bis 01.11.2013 ISA BARLAK geb. 1959 Kunstpädagogin, Kunsttherapeutin BVAKT, Übungsleiterin

Mehr

Organisationsteam Vorwoche 2015

Organisationsteam Vorwoche 2015 An die Studienanfänger der Informatik, med. Informatik Medieninformatik und Mathematik in Medizin Und Lebenswissenschaften Im Wintersemester 2015/2016 Sektionen MINT Organisationsteam Vorwoche 2015 Ihr

Mehr

Zuschuss durch Ihre Krankenkasse. möglich AMBULANTE KOMPAKTKUR

Zuschuss durch Ihre Krankenkasse. möglich AMBULANTE KOMPAKTKUR Zuschuss durch Ihre Krankenkasse möglich AMBULANTE KOMPAKTKUR Die Kompaktkur im Johannesbad Bad Füssing Die Kompaktkur (Dauer 21 Tage) ist eine intensive ambulante Vorsorgeleistung, deren medizinisches

Mehr

Fortbildung Werteorientiertes Führen

Fortbildung Werteorientiertes Führen Fortbildung Werteorientiertes Führen Zwischenraum ist ein Angebot der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck für Menschen in Verantwortung. In einem Raum zwischen beruflichen und privaten Anforderungen

Mehr

21. bis 24. Oktober 2015

21. bis 24. Oktober 2015 Arbeitstagung zur Therapeutischen und Pädagogischen Sprachgestaltung Polarität und Rhythmus in Kunst, Pädagogik und Therapie Zwangsvorstellungen und Vergesslichkeit Depression und Aufgeregtheit 21. bis

Mehr

Ausbildung zur Aromapflegerin/ zum Aromapfleger

Ausbildung zur Aromapflegerin/ zum Aromapfleger Ausbildung zur Aromapflegerin/ zum Aromapfleger Berufsbegleitende Fachausbildung mit Abschluss Zertifikat Ergänzend zu der Vermittlung von Basis- und Aufbaukenntnissen biete ich Ihnen eine fundierte Zusatzqualifikation

Mehr

Betreff: Einladung zur Leadership Spring Academy vom 16. bis 18. März 2014 in Alpbach. Sehr geschätzte Mitglieder der Leadership Academy,

Betreff: Einladung zur Leadership Spring Academy vom 16. bis 18. März 2014 in Alpbach. Sehr geschätzte Mitglieder der Leadership Academy, Innsbruck, Zürich, Hamburg und Wien, am 29. Januar 2014 Betreff: Einladung zur Leadership Spring Academy vom 16. bis 18. März 2014 in Alpbach Sehr geschätzte Mitglieder der Leadership Academy, das BMUKK

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

HumanFlow Coach. Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF)

HumanFlow Coach. Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) HumanFlow Coach Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) Ausbildung zum Stressbewältigungs- Trainer (HF) der HumanFlow Coach Menschen helfen in den natürlichen Fluss zu finden In einer Welt, die

Mehr

BERNER KURS. zur Einführung in anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie. Module I V, 2015 bis 2017. Kursort: Rüttihubelbad, Walkringen

BERNER KURS. zur Einführung in anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie. Module I V, 2015 bis 2017. Kursort: Rüttihubelbad, Walkringen BERNER KURS zur Einführung in anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie Module I V, 2015 bis 2017 Kursort: Rüttihubelbad, Walkringen Eine Initiative des vahs-bern Zielgruppe Die Weiterbildung

Mehr

Coaching und Mee(h)r. 2. Tagung zu aktuellen Fragen des Coachings an Hochschulen auf Sylt. 27. 30. November 2012 Akademie am Meer, List / Sylt

Coaching und Mee(h)r. 2. Tagung zu aktuellen Fragen des Coachings an Hochschulen auf Sylt. 27. 30. November 2012 Akademie am Meer, List / Sylt Coaching und Mee(h)r 2. Tagung zu aktuellen Fragen des Coachings an Hochschulen auf Sylt 27. 30. November 2012 Akademie am Meer, List / Sylt 2 Coaching und Mee(h)r Coaching und Mee(h)r Nachdem sich die

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Was macht Profis hilfreich? APF - TAGUNG 18. - 19. NOVEMBER 2016 IN KÖLN

Was macht Profis hilfreich? APF - TAGUNG 18. - 19. NOVEMBER 2016 IN KÖLN Begegnungskompetenz Was macht Profis hilfreich? APF - TAGUNG 18. - 19. NOVEMBER 2016 IN KÖLN EINLADUNG ZUR APF TAGUNG I 18.-19. NOVEMBER 2016 I KOMED MEDIAPARK KÖLN Begegnungskompetenz was macht Profis

Mehr

YO G A L O F T Zurück zu Dir selbst 08. - 15. Dezember 2013

YO G A L O F T Zurück zu Dir selbst 08. - 15. Dezember 2013 YO G A LOF T Zurück zu Dir selbst 08. - 15. Dezember 2013 Yogawoche mit Andrea Schipper & André Danke 08. - 15. Dezember 2013 Das Ziel von Wissen ist, unendliches Vertrauen in sich selbst zu entwickeln.

Mehr

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu

familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu familylab - Weiterbildung Aggression ein neues Tabu 3-tägiger Workshop mit Cornelia Stöckel und Mirjam Baumann-Wiedling für pädagogische Fachleute, Eltern und Interessierte in Stuttgart, 21. bis 23. Oktober

Mehr

LET'S TALK. Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte ABOUT SEX. HIV/STI - Prävention in der Arztpraxis

LET'S TALK. Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte ABOUT SEX. HIV/STI - Prävention in der Arztpraxis LET'S TALK Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte ABOUT SEX HIV/STI - Prävention in der Arztpraxis LET S TALK ABOUT SEX UNSER ANGEBOT AUF EINEN BLICK Als Arzt oder Ärztin können Sie viel zur sexuellen Gesundheit

Mehr

Haltungsbildung in Aus- und Weiterbildung geht das? Marianne Kloke Zentrum für Palliativmedizin Kliniken Essen-Mitte

Haltungsbildung in Aus- und Weiterbildung geht das? Marianne Kloke Zentrum für Palliativmedizin Kliniken Essen-Mitte Haltungsbildung in Aus- und Weiterbildung geht das? Marianne Kloke Zentrum für Palliativmedizin Kliniken Essen-Mitte Worum es geht Strukturen der Aus- und Weiterbildung Bedeutung der Profession Ethik und

Mehr

Paar-Intensiv-Seminar

Paar-Intensiv-Seminar Paar-Intensiv-Seminar Therapeutisches Seminar für Paare 29. Oktober bis 01. November 2014 in Freiburg..immer wieder gehen wir zu zweien hinaus unter die alten Bäume, lagern uns immer wieder zwischen die

Mehr

Weiterbildung in Personzentrierter Beratung nach den Richtlinien der GWG

Weiterbildung in Personzentrierter Beratung nach den Richtlinien der GWG Marion Satzger-Simon Diplom-Psychologin Ausbilderin für Personzentrierte Beratung und Personzentrierte Psychotherapie der GWG (Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie) Weiterbildung

Mehr

frauen praxis Heike Jaspers-Djeukam Raum für Begegnung, Bewegung und Entwicklung

frauen praxis Heike Jaspers-Djeukam Raum für Begegnung, Bewegung und Entwicklung frauen praxis Raum für Begegnung, Bewegung und Entwicklung Es ist mir ein Herzensanliegen, einen Raum für Frauen zu schaffen, indem in angenehmer Atmosphäre Impulse von innen nach außen entstehen und fließen

Mehr

XIV. Südamerikanischen Skatmeisterschaften vom 30.10.-5.11. 2015 in Punta del Este, U r u g u a y :

XIV. Südamerikanischen Skatmeisterschaften vom 30.10.-5.11. 2015 in Punta del Este, U r u g u a y : XIV. Südamerikanischen Skatmeisterschaften vom 30.10.-5.11. 2015 in Punta del Este, U r u g u a y : Liebe Skatspielerinnen, Skatspieler und Schlachtenbummler! In diesem Jahr spielen wir im AWA boutique+design

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG)

INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017. (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) INFORMATIONSMATERIAL ZUR AKTUELLEN WEITERBILDUNG AUFBAUKURS IN SYSTEMISCHER THERAPIE WB - A8 / 2016-2017 (Zertifikatskurs systemische Therapie, SG) www.wist-muenster.de Das Westfälische Institut für Systemische

Mehr

Ausbildungsprogramm Präventionsarzt (AGeP) 2012

Ausbildungsprogramm Präventionsarzt (AGeP) 2012 Einladung zum Ausbildungsprogramm Präventionsarzt (AGeP) 2012 Eine gemeinsame Initiative der Akademie für Gesundheitsförderung und Prävention e.v. und der Firma DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH EINLADUNG

Mehr

Kongress: Für ein anderes Europa Alternativen zum neoliberalen europäischen Projekt in München vom 13.-15. November 2015

Kongress: Für ein anderes Europa Alternativen zum neoliberalen europäischen Projekt in München vom 13.-15. November 2015 Akademie Solidarische Ökonomie Kontaktadresse Akademie Solidarische Ökonomie : Norbert Bernholt, Am Butterberg 16, 21335 Lüneburg, Tel.: 04131-7217450 nbernholt@t-online.de www.akademie-solidarische-oekonomie.de

Mehr

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Landjugend Berlin-Brandenburg e. V. Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Informationen zur Ausbildung Hallo ins Land, wir sind die Teilnehmenden der Ausbildung zum

Mehr