Akustik im Großraumbüro

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Akustik im Großraumbüro"

Transkript

1 Akustik im Großraumbüro Akustikbüro Oldenburg Dr. Christian Nocke Katharinenstr. 10 D Oldenburg, Germany fone fax

2 Arbeitsfelder des Akustikbüros Oldenburg Raumakustik Bauakustik Technische Akustik Lärmbekämpfung Immissionsschutz Beschallungsplanung Messung Planung Beratung Schulungen. seit Juli 2002 von der Oldenburgischen IHK ö. b. u. v. Sachverständiger für Lärmimmission, Bau- und Raumakustik

3 Gliederung Einführung Lärm und Akustik Normen, Empfehlungen etc. Nachhall, Schirmung, Sprachverständlichkeit Schallabsorber Beispiele

4 Pegelverlauf in einem Callcenter Dauer: 30:00 min L Aeq = 57,6 db(a) L AF95 = 47,2 db(a)

5 Nachhallzeit Nachhallzeit T [s] Akustikbüro Oldenburg, Frequenz [Hz] Ober- und Untergrenze der empfohlenen Nachallzeit Raum möbliert und betriebsfertig

6 Richtwerte, Grenzwerte, Empfehlungen

7 Pegelwerte VDI

8 Pegelwerte - EU

9 Auswirkungen von Lärm ab Vegetative Reaktionen (Herzfrequenz, Blutdruck.. Schlafstörungen 60 db(a) wach 30 db(a) im Schlaf 30 bis 40 db(a) Konzentrationsstörungen 55 db(a) geistige T. 70 db(a) Büro Gehörschädigungen 80 db(a) Dauerlärm 130 db(a) Impulslärm

10

11

12

13 Zusammenfassung: Der db(a) Wert ist es nicht (Markus Meis) Sondern: Der Mensch? Die Kontrolle des Lärms? Informationshaltigkeit des Schalls? Der Arbeitgeber? Der Raum

14 DIN Gruppe B

15 DIN Gruppe B

16 DIN EN ISO (1997) - Bewertungsverfahren Schallabsorptionsgrad S [-] Schallabsorptionsgrad [-] bewerteter Schallabsorptionsgrad W Frequenz [Hz] Frequenz [Hz] Beispielabsorber Praktischer Schallabsorptionsgrad p berechnet aus S Praktischer Schallabsorptionsgrad p gemessener Schallabsorptionsgrad S Bezugskurve Verschobene Bezugskurve Ergebnis: bewerteter Schallabsorptionsgrad w

17 DIN EN ISO (1997) Anhang B (informativ) Schallabsorberklasse W Wert A 0,90 1,00 B 0,80 0,85 C 0,60 0,75 D 0,30 0,55 E 0,15 0,25 nicht klassifiziert 0,00 0,10

18 Kleiner Besprechungsraum mit Schallabsorberklasse A 2.0 reverberation time T [s] k 2k 4k suggested range measurement before measurement afterwards frequency [Hz]

19 Konferenzraum mit Klasse A Absorber 2.5 Nachhallzeit T [s] k 2k 4k 8k Zielbereich Nachhallzeit Oktavmittenfrequenz [Hz]

20 Grober Anhaltspunkt über die subjektive Bewertung von Nachhallzeiten Quelle: Karlhans Weisse, Leitfaden der Raumakustik für Architekten, Berlin, 1949

21 Empfehlung für Nachhallzeiten (DIN 18041, Mai 2004 erschienen) Sport Sport 2 Nachhallzeit T SOLL in s Musik Unterricht Sprache Kommunikationsräume Raumvolumen V in m 3

22 Frequenzverlauf der Nachhallzeit (DIN 18041, Mai 2004) Nachhallzeit T / T SOLL Frequenz in Hz Musik Sprache, Unterricht Nachhallzeit T / T SOLL Akustikbüro Oldenburg, Frequenz in Hz

23 DIN EN ISO (1997) Anwendungsbereich Ziffer 1.2, 4. Absatz Da die Bezugskurve in dieser Internationalen Norm nach unten durch das Oktavband bei 250 Hz begrenzt wird, ist sie für eine Bewertung unterhalb dieser Frequenz nicht anwendbar. Wenn solche tiefen Frequenzen von Interesse sind, muss auf die vollständige Schallabsorptionskurve Bezug genommen werden. DIN Frequenzbereich Nachhallzeit T / T SOLL Frequenz in Hz

24 Akustik abseits des Nachhalls

25 Experiment Schirmung / STI: Nachhallwerte KAS

26 KAS - Aufbauten

27 KAS - Aufbauten

28 KAS - Aufbauten

29 KAS - Aufbauten

30 Diplomarbeit Sascha Diver (2009) Thema: Zur Sprachverständlichkeit und Schirmung in Mehrpersonenbüros Vier Räume Höhe des Schirms 0,8 m bis 1,8 m (in 0,1 m) Breite 0,8 m bis 2,0 m (in 0,4 m)

31 Diplomarbeit Sascha Diver (2009) - Kurzergebnis Schirmwirkung: Reduzierung des STI

32 Schallabsorber (nicht an der Decke) Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Schallabsorbern Absorptionsgrad [-] Frequenz [Hz] Poröse Absorber (Schaum, Mineralwolle, poröse Materialien,...) Resonanzabsorber (Plattenschwinger, perforierte Platten, Helmholtz-Resonatoren,...) Reflektierende Oberflächen (Beton, Glas,...)

33 Absorptionsgrad - Bodenbeläge 1.0 Schallabsorptionsgrad S [-] Oktav-Mittenfrequenz [Hz] Marmor, Fliesen, glatter Beton Parkett auf Beton Schwerer Teppich auf Beton

34 Absorptionsgrad 10 mm Akustikteppich 1,0 Schallabsorptionsgrad S [-] 0,8 0,6 0,4 0,2 0, Frequenz [Hz] Quelle: Carpet Concept

35 Absorptionsgrad - Verglasungen 1.0 Schallabsorptionsgrad S [-] Oktav-Mittenfrequenz [Hz] Verglasung, große, schwere Scheiben Isolierglas nach Fensterglas nach D'Antonio

36 Schallabsorptionsgrad Teppichboden / Wandmodul sound absorption coefficient S [-] frequency [Hz] Quelle: Ruckstuhl AG

37 Schallabsorptionsgrad mikroperforiertes (Licht-)Modul 1,2 Schallabsorptionsgrad S [-] 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 0, Frequenz [Hz] zweilagiges Modul mit 80 mm Folienabstand mit 70 mm Mineralwolle gefüllt nur mit Luft Quelle: BARRISOL Normalu S.A.S

38 Schallabsorption durch Schränke äquivalente Absorptionsfläche A obj [m 2 ] pro Element Frequenz [Hz]

39 Vergleich Schrank unperforiert - Schrank perforiert unperforiert äquivalente Absorptionsfläche A obj [m 2 ] pro Element Türen perforiert Frequenz [Hz]

40 Vergleich Schrank unperforiert - Schrank perforiert unperforiert äquivalente Absorptionsfläche A obj [m 2 ] pro Element Türen + Rückwand perforiert Frequenz [Hz]

41 Vergleich unperforiert - perforiert äquivalente Absorptionsfläche [m 2 ] pro Element unperforiert perforiert Frequenz [Hz] Aktenschränke Klapptür und Seiten/Rückwand unperforiert Klapptür und Seiten/Rückwand perforiert Quelle: USM

42 Absorptionsgrad Personen / Stühle Äquivalanet Absorptionsfläche A eq [m²] Oktav-Mittenfrequenz [Hz] männliche Person im Anzug, sitzend weibliche Person im Sommerkleid, sitzend Polsterstuhl mit textilem Bezug

43 äquivalente Absorptionsfläche [m 2 ] pro Element Vergleich Mensch, sitzend - Schrank perforiert Frequenz [Hz] Männliche Person im Anzug, sitzend Aktenschrank Klapptür unperforiert, Seiten/Rückwand perforiert perforiert Anmerkung: Ein perforierter Aktenschrank besitzt (im Mittel über alle Frequenzen) die ca. vierfache Absorptionswirkung eines sitzenden Manns im Anzug.

44 Links zu Herstellern

45 Zusammenfassung Geräuschpegel weniger wichtig als Geräuschcharakteristik Auch im (Großraum-) ist Nachhallzeit-Vorgabe sinnvoll und notwendig Schallschirmung ist zu beachten Absorption muss nicht an der Decke sein

46 Quelle: BSO - kostenloser Bezug unter

47 Dank Dr. Markus Meis, Hörzentrum Oldenburg Und folgenden Firmen

48 Köln - save the date 19./ Referenten: Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg Prof. Dr. Bartenbach Dr. Peter D Antonio und andere Infos und Anmeldung unter:

Lärm und Raumakustik

Lärm und Raumakustik Lärm und Raumakustik Dr. Christian Nocke September 2010 Akustikbüro Oldenburg Dr. Christian Nocke Katharinenstr. 10 D-26121 Oldenburg, Germany fone +49 441 7779041 fax +49 441 7779042 info@akustikbuero-oldenburg.de

Mehr

Raumakustik - Grundlagen und Anwendungen

Raumakustik - Grundlagen und Anwendungen Raumakustik - Grundlagen und Anwendungen Arbeitsfelder des Akustikbüros Oldenburg Raumakustik Bauakustik Technische Akustik Lärmbekämpfung Immissionsschutz Beschallungsplanung Messung Planung Beratung

Mehr

Raumakustik immer nur an Decke und Wand?!

Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! C. Nocke 1 Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! Dr. Christian Nocke Akustikbüro Oldenburg DE-Oldenburg 2 Raumakustik immer nur an Decke und Wand?! C. Nocke

Mehr

Akustik in Räumen. Akustikelemente USM Haller. USM Haller - Akustik. USM U. Schärer Söhne GmbH

Akustik in Räumen. Akustikelemente USM Haller. USM Haller - Akustik. USM U. Schärer Söhne GmbH Akustik in Räumen Akustikelemente USM Haller - Akustik im Raum wird in der Planung oft nicht berücksichtigt - Sprache, Aktivitäten der Beschäftigten, Maschinen verursachen Geräusch - Geräusche werden als

Mehr

Akustik im Büro. Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros. Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA

Akustik im Büro. Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros. Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA Akustik im Büro Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA DNB Dresden 19. Juni 2012 Inhalt 1 Vorbemerkung 2 Lärm im Büro eine Übersicht 3 Die

Mehr

Akustik USM Haller. Inhaltsverzeichnis

Akustik USM Haller. Inhaltsverzeichnis Akustik USM Haller Akustik USM Haller Inhaltsverzeichnis 1 Akustik in Räumen 3 Einleitung 4 Nachhallzeit, Schallabsorptionsgrad und äquivalente Schallabsorptionsfläche 6 Zur Wirkung von Raumelementen

Mehr

Gute Raumakustik in öffentlichen Räumen und Gebäuden

Gute Raumakustik in öffentlichen Räumen und Gebäuden Gute Raumakustik in öffentlichen Räumen und Gebäuden Dipl. Phys. Tiedo Meyer Dr. Christian Nocke Sophienstraße 7 D-26121 Oldenburg, Germany fone +49 441 957993 10 fax +49 441 957993 21 info@akustikbuero-oldenburg.de

Mehr

ERGO LEBENS VERSICHERUNG AG HAMBURG

ERGO LEBENS VERSICHERUNG AG HAMBURG Der Spezialist für Raumakustik Referenzprojekt ERGO LEBENS VERSICHERUNG AG HAMBURG Raumakustische Optimierung im Rahmen der Revitalisierung des Verwaltungsgebäudes jmbaum.de ERGO Lebens versicherung AG

Mehr

Veranstaltung Es geht auch leiser

Veranstaltung Es geht auch leiser Veranstaltung Es geht auch leiser Dipl. Phys.Tiedo Meyer Dr. Christian Nocke Sophienstr. 7 26121 Oldenburg fon: +49 441 957993 10 fax: +49 441 957993 21 e-mail: info@akustikbuero-oldenburg.de www.akustikbuero-oldenburg.de

Mehr

Raumakustik bei AVWS

Raumakustik bei AVWS Raumakustik bei AVWS Dr. Hannes Seidler Hör- & Umweltakustik Dresden Ahornstraße 12, 01097 Dresden Tel. 0351 / 56340822 Fax 0351 / 56340823 mobil 0178 / 6354706 e-mail: seidler@hoer-umweltakustik.de Internet:

Mehr

LIEBER LEISER LERNEN

LIEBER LEISER LERNEN LIEBER LEISER LERNEN BAUTECHNISCHE UND PÄDAGOGISCHE MAßNAHMEN ZUR LÄRMMINDERUNG IN SCHULEN - FACHVERANSTALTUNG UND AUSSTELLUNG - Möglichkeiten zur Lärmvermeidung und Lärmminderung bei Neubau, Sanierung

Mehr

Prüfbericht DEK Messung der Schallabsorption im Hallraum gemäß EN ISO

Prüfbericht DEK Messung der Schallabsorption im Hallraum gemäß EN ISO INSTITUT FÜR AKUSTIK Im Technologischen Zentrum an der Fachhochschule Lübeck VMPA anerkannte Sachverständige Schallschutzprüfstelle für DIN 4109 VMPA-SPG-143-97-SH Mönkhofer Weg 239 23562 Lübeck Tel.:

Mehr

Prüfbericht: Messung der Nachhallzeit

Prüfbericht: Messung der Nachhallzeit Prüfbericht: Messung der Nachhallzeit nach DIN EN ISO 3382-2:2008, Akustik - Messung von Parametern der Raumakustik - Teil 2: Nachhallzeit in gewöhnlichen Räumen (ISO 3382-2:2008) Datum der Messung: 24.08.15

Mehr

BOSSE AKUSTIK BILDER. perfekte Akustik. individuelles design.

BOSSE AKUSTIK BILDER. perfekte Akustik. individuelles design. BOSSE AKUSTIK BILDER perfekte Akustik. individuelles design. An büroarbeitsder störfaktor plätzen ist lärm nummer 1 Jeder 4. Arbeitsnehmer leidet unter belästigendem Lärm. Quelle: http://www.ergo-online.de/html/service/download_area/laerm-suva.pdf,

Mehr

Messung der Schallabsorption im Hallraum gemäß EN ISO parasilencio Akustiknutpaneele Typ Prüfbericht VOL0309

Messung der Schallabsorption im Hallraum gemäß EN ISO parasilencio Akustiknutpaneele Typ Prüfbericht VOL0309 FACH HOCHSCHULE LÜBECK University of Applied Sciences Prof. Dr. Jürgen Tchorz Mönkhofer Weg 239 23562 Lübeck T +49 451 300-5240 F +49 451 300-5477 tchorz@fh-luebeck.de Messung der Schallabsorption im Hallraum

Mehr

Planung der Raumakustik: Besprechungsraum

Planung der Raumakustik: Besprechungsraum Planung der Raumakustik: Besprechungsraum Hinter der Waldstraße 3 76661 Philippsburg Tel: 07256 938318 e-mail: bkohout@auriakustik.de INHALTSVERZEICHNIS I. STATUS QUO...........................................

Mehr

Prüfbericht. Nr vom Schallabsorptionsgrad α s und praktischer Schallabsorptionsgrad α P im Hallraum

Prüfbericht. Nr vom Schallabsorptionsgrad α s und praktischer Schallabsorptionsgrad α P im Hallraum Prüfbericht Nr. 1259-001-10 vom 10.03.2010 Schallabsorptionsgrad α s und praktischer Schallabsorptionsgrad α P im Hallraum Auftraggeber: SCHACO foamtec GmbH Norfer Straße 6 41539 Dormagen Prüfobjekt: Flächenhafte

Mehr

OKA Acoustic Concept. Büromöbel Decke & Wand Schirmung

OKA Acoustic Concept. Büromöbel Decke & Wand Schirmung OKA Acoustic Concept Büromöbel Decke & Wand Schirmung 01 OKA Acoustic OKA Concept - - - 04 06 03 - - - - - - 08 14 20 22 04 Erfolgsfaktor statt Störfaktor Contributing to your success, not disrupting it

Mehr

Akustische Eigenschaften des Viasit Möbelsystems 4

Akustische Eigenschaften des Viasit Möbelsystems 4 Forschung, Entwicklung, Demonstration und Beratung auf den Gebieten der Bauphysik Zulassung neuer Baustoffe, Bauteile und Bauarten Bauaufsichtlich anerkannte Stelle für Prüfung, Überwachung und Zertifizierung

Mehr

Akustische Gestaltung in Schulen

Akustische Gestaltung in Schulen Materials Science & Technology Akustische Gestaltung in Schulen Akustisches Kolloquium ETH Zürich 21. Mai 2008 Kurt Eggenschwiler Abteilung Akustik, Empa Dübendorf Inhalt Einleitung; Pädagogik und Akustik

Mehr

Meeting/Event name Month date, 2011, Type of event, Country Arial regular size 8 AKUSTIK

Meeting/Event name Month date, 2011, Type of event, Country Arial regular size 8 AKUSTIK Meeting/Event name Month date, 2011, Type of event, Country Arial regular size 8 AKUSTIK Agenda Was ist Schall? Was ist Akustik? Warum Akustik wichtig ist Lärm und Gesundheit Nachhallzeit Schallabsorption

Mehr

Grundlagen der Schallabsorption im Hallraum. Prüfwerte nach EN ISO dämmen formen kaschieren

Grundlagen der Schallabsorption im Hallraum. Prüfwerte nach EN ISO dämmen formen kaschieren Grundlagen der Schallabsorption im Hallraum Prüfwerte nach EN ISO 20 354 dämmen formen kaschieren Inhalt Grundlagen Schallabsorption 1. Anwendungsbereiche........................ 2 Raumakustische Gestaltung

Mehr

PRÜFWERTE SCHALLABSORPTION

PRÜFWERTE SCHALLABSORPTION PRÜFWERTE SCHALLABSORPTION 10/2016 GEPRÜFTE AUSFÜHRUNGSVARIANTEN METALLDECKEN Seite 2 Seite 10 Seite 12 Seite 14 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 20 Perforationen Lufthohlraum Absorber Absorberdicke Mit/ohne

Mehr

Eine gute Sprachverständlichkeit erfordert eine kurze Nachhallzeit.

Eine gute Sprachverständlichkeit erfordert eine kurze Nachhallzeit. http://www.akustikkunst.de http://www.akustikkunst.de/raumakustik/raumakustische-grundlagen.html Raumakustische Grundlagen. Eine gute Raumakustik unterliegt vielfältigen Einflüssen und wird von der Nachhallzeit

Mehr

Bauphysik Tutorium 8-10 Schall - V 1.0 BP Tut

Bauphysik Tutorium 8-10 Schall - V 1.0 BP Tut Ergebnisse Tutorium 8 bis 10 (Schall) Tutorium 8: Aufgabe 1: zweischaliges System Eigenfrequenz d= 0,017 m gew. d = cm Aufgabe : a) f [Hz] 100 15 160 00 50 315 400 500 630 800 1000 150 1600 000 L1 [db]

Mehr

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.

Raumakustik in Büros. Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01. Raumakustik in Büros Hendrik Hund Vorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Raumakustik in Büros 14.01.2015, Berlin bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e. V. Interessenvertretung

Mehr

SONICWAVE für eine Optimale RaumAkustik

SONICWAVE für eine Optimale RaumAkustik SONICWAVE für eine Optimale RaumAkustik ARCHITEKTUR UND AKUSTIK Schallvermeidung in der Modernen Arbeitswelt Heutige Innenarchitektur im modernen Büro- und Verwaltungsbau bedient sich zunehmend glatter

Mehr

Untersuchungsbericht Nr

Untersuchungsbericht Nr Empa Überlandstrasse 129 CH-8600 Dübendorf T +41 58 765 11 11 F +41 58 765 62 44 www.empa.ch Zürcher Hochschule der Künste Departement Kulturanalyse und Vermittlung Projekt dukta, Serge Lunin Herostrasse

Mehr

Messungen der Luftschalldämmung bei tiefen Frequenzen ab 50Hz

Messungen der Luftschalldämmung bei tiefen Frequenzen ab 50Hz Messungen der Luftschalldämmung bei tiefen Frequenzen ab 50Hz Tieffrequenter Schall im Holzbau Luboš Krajči, Empa, CH - Dübendorf Frühjahrstagung der Schweizerischen Gesellschaft für Akustik 5. Mai 2011

Mehr

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf

Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf EUGIN B AUBERATUNGEN AG Schulhausgasse 14 Postfach 1005 BE - 3110 Münsingen Raumakustische Berechnungen 5118 Kaufm. Büro Tibram AG, 3661 Uetendorf Auftrag: BBZ AG Herr Lüdi St. Urbanstr. 34 4902 Langenthal

Mehr

Gewebe Zetacoustic. Prüfung der Schallabsorption nach DIN EN ISO 354. Prüfbericht Nr. M102794/07

Gewebe Zetacoustic. Prüfung der Schallabsorption nach DIN EN ISO 354. Prüfbericht Nr. M102794/07 Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Str. 11 82152 Planegg bei München Telefon +49(89)85602 0 Telefax +49(89)85602 111 www.muellerbbm.de Dipl.-Ing. (FH) Eva Müller Telefon +49(89)85602 3206 Eva.Mueller@mbbm.com

Mehr

Seminar Schallschutz Boden. Referent: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Huber

Seminar Schallschutz Boden. Referent: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Huber Seminar Schallschutz Boden Referent: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Huber Begriffe und Definitionen Luftschall D n,f,w D nt,w GiB I Thema: Schallschutz Boden I Datum: 29.11.2013 I Seite: 2 Begriffe und Definitionen

Mehr

Maßnahmen zur Optimierung der Raumakustik Machen Sie Schluss mit Lärmbelastungen!

Maßnahmen zur Optimierung der Raumakustik Machen Sie Schluss mit Lärmbelastungen! Maßnahmen zur Optimierung der Raumakustik Machen Sie Schluss mit Lärmbelastungen! UPECO Service GmbH Lindaustrasse 28, 4820 Bad Ischl Tel.: +43 (0) 6132 26767-0 Fax: +43 (0) 6132 26767-67 Email: office@upeco.at

Mehr

JBR/ /BVV 21 februari Auftraggeber: Incatro B.V. Roerderweg 39a NL 6041 NR ROERMOND. Kontaktperson: Herr C.

JBR/ /BVV 21 februari Auftraggeber: Incatro B.V. Roerderweg 39a NL 6041 NR ROERMOND. Kontaktperson: Herr C. JBR/2000.2165/BVV 21 februari 2001 Auftraggeber: Incatro B.V. Roerderweg 39a NL 6041 NR ROERMOND Kontaktperson: Herr C. Huijskens Bearbeitet von: Ing. J. Bril Cauberg-Huygen Raadgevende Ingenieurs B.V.

Mehr

Sanierung des Nationalratssaals: Raum- und elektroakustische. Herausforderungen

Sanierung des Nationalratssaals: Raum- und elektroakustische. Herausforderungen Sanierung des Nationalratssaals: Raum- und elektroakustische Herausforderungen Michael Gerber, Gartenmann Engineering AG - GaE Gabriel Hauser, Walters-Storyk Design Group - WSDG Inhaltsverzeichnis Ausgangslage/Einleitung

Mehr

Die Funktionsweise. Raumgröße Hartbelag Teppichboden ab 20 m² M S ab 30 m² L M ab 40 m² XL L. Individual abgebildet und erklärt.

Die Funktionsweise. Raumgröße Hartbelag Teppichboden ab 20 m² M S ab 30 m² L M ab 40 m² XL L. Individual abgebildet und erklärt. Das Prinzip Das neue Roomtuningkonzept von Ydol richtet sich an den anspruchsvollen Musikhörer. Drei hochwirksame Absorbersysteme sind für den perfekten Hörraum kombinierbar. Mittels gezielter Positionierung

Mehr

Aufhorchen und hinschauen

Aufhorchen und hinschauen InteriorDays 2012 Seite 1 Aufhorchen und hinschauen Thomas Imhof Dipl. Elektro-Ingenieur HTL Dipl. Akustiker SGA Imhof Akustik AG, Speicher Raumakustik = Hörsamkeit "Die Hörsamkeit ist ein Oberbegriff,

Mehr

SWISSCLIC PANEL-A elegant

SWISSCLIC PANEL-A elegant Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Str. 11 82152 Planegg bei München Telefon +49(89)85602 0 Telefax +49(89)85602 111 www.muellerbbm.de Dipl.-Ing. (FH) Eva Wassermann Telefon +49(89)85602 3206 Eva.Mueller@mbbm.com

Mehr

SWISSCLIC PANEL-A creative

SWISSCLIC PANEL-A creative Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Str. 11 82152 Planegg bei München Telefon +49(89)85602 0 Telefax +49(89)85602 111 www.muellerbbm.de Dipl.-Ing. (FH) Eva Wassermann Telefon +49(89)85602 3206 Eva.Mueller@mbbm.com

Mehr

Institut für Rundfunktechnik l l!t

Institut für Rundfunktechnik l l!t Institut für Rundfunktechnik l l!t Produktionssysteme Audio Roman Stumpner Floriansmühlstr. 60 80939 München Tel +49 (0) 89 32399-475 Fax +49 (0) 89 32399-415 stumpner@irt.de München, 27.08.2012 Schallabsorptionsgrad

Mehr

DaS KlaSSenzImmer. Projektbericht Integrierte Gesamtschule Oggersheim

DaS KlaSSenzImmer. Projektbericht Integrierte Gesamtschule Oggersheim Projektbericht Integrierte Gesamtschule Oggersheim DaS KlaSSenzImmer mit abacustica Weitere Informationen www.abacustica.com www.abacustica.de Support abacustica@basf.com abacustica@setaplast.de Bereits

Mehr

Hörsamkeit mit LIGNATUR-Akustikelementen

Hörsamkeit mit LIGNATUR-Akustikelementen Ralph Schläpfer Dipl. Bauing. ETH/SIA Geschäftsleitung LIGNATUR AG Waldstatt, Schweiz Hörsamkeit mit LIGNATUR-Akustikelementen Room acoustics with LIGNATUR acoustic elements Udibilità con gli elementi

Mehr

EGGER Akustikplatten. ProAkustik ProAkustik light N E U! EGGER Akustikplatten. EURODEKOR EURODEKOR Softforming EUROSTRAND OSB

EGGER Akustikplatten. ProAkustik ProAkustik light N E U! EGGER Akustikplatten. EURODEKOR EURODEKOR Softforming EUROSTRAND OSB EUROSPAN EUROSPAN 2000 FORMline MDF FORMline 2000 FORMline 3000 EUROSTRAND OSB EURODEKOR EURODEKOR Softforming EGGER Schichtstoffe Melaminkanten EGGER Postforming FORMline 2000 Lack Möbelfertigteile Laminatfußböden

Mehr

ABH Akustikbüro Hoffmeier. Prüfbericht

ABH Akustikbüro Hoffmeier. Prüfbericht ABH Akustikbüro Hoffmeier Schallschutz, bau- und raumakustische Messung, Beratung, Begutachtung, Planung Prüfbericht Inhalt: Auftraggeber: Seitenflügel Otto-Suhr-Allee 18/20 10585 Berlin Prüfung der Luft-

Mehr

Lärm in Kindertageseinrichtungen

Lärm in Kindertageseinrichtungen Lärm in Kindertageseinrichtungen - Zahlen, Daten, Fakten, Möglichkeiten der Prävention- Heinz-Dieter Neumann Wolfgang Swoboda Unfallkasse Nordrhein-Westfalen A&A-Forum der Unfallkasse NRW am 4.11.2009

Mehr

mehr als grauer Filz

mehr als grauer Filz Willkommen Welcome Bienvenue 12. Akustik-Forum Raum und Bau Köln, 24. Juni 2016 Kurt Eggenschwiler Abteilung Akustik/Lärmminderung Empa Dübendorf, Schweiz Textilien in der akustischen Raumgestaltung mehr

Mehr

Neuentwicklungen zur Verbesserung der Raumakustik und des baulichen Schallschutzes

Neuentwicklungen zur Verbesserung der Raumakustik und des baulichen Schallschutzes Neuentwicklungen zur Verbesserung der Raumakustik und des baulichen Schallschutzes (Multifunktionale Bauteile MFB für Raumakustik, Raumklima, Raumluft) Xiaoru Zhou, Horst Drotleff, Philip Leistner City

Mehr

Ecophon Master Matrix

Ecophon Master Matrix Ecophon Master Matrix Ecophon Master Matrix ist ein einzigartiges, zum Patent angemeldetes Akustikdeckensystem für großflächige Bereiche mit einem hohen Belegungsgrad, wenn eine abgehängte Decke mit Wandanschluss

Mehr

Vermittlung von Kenntnissen zur Raumakustik sowie zur Lärmwirkung

Vermittlung von Kenntnissen zur Raumakustik sowie zur Lärmwirkung AUSBILDUNGSGANG Akustik-Schulung Vermittlung von Kenntnissen zur Raumakustik sowie zur Lärmwirkung Dieser Kurs ist eine Fortbildungsmaßnahme für QUALITY OFFICE-Berater. Durch die Teilnahme können 8 QO-Punkte

Mehr

Vorhang Echosamt Verdi Firma TÜCHLER

Vorhang Echosamt Verdi Firma TÜCHLER Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg / München Telefon +49 (89) 85602-0 Telefax +49 (89) 85602-111 www.muellerbbm.de Jan-Lieven Moll Telefon +49(89)85602-144 Jan-Lieven.Moll@MuellerBBM.de

Mehr

Interne Quellen Dokumentation SIA D0189

Interne Quellen Dokumentation SIA D0189 SGA Frühlingstagung, 26. April 2006, Freiburg SIA 181: 2006 Schallschutz im Hochbau Interne Quellen Dokumentation SIA D0189 M. Bichsel, Dipl. Ing. FH/SIA, Dipl. Akustiker SGA Grolimund & Partner AG, Thunstrasse

Mehr

Unter dem Oberbegriff Akustik verbergen sich für den Teppichboden zwei Begriffe, die dieses Thema maßgeblich unterteilen:

Unter dem Oberbegriff Akustik verbergen sich für den Teppichboden zwei Begriffe, die dieses Thema maßgeblich unterteilen: Girloon GmbH & Co. KG Postfach 1226 D-33434 Herzebrock - Merkblatt - Girloon GmbH & Co. KG Daimlerstrasse 8-12 D-33442 Herzebrock Telefon (05245) 92 19 40 Telefax (05245) 92 19 44 4 Internet: www.girloon.de

Mehr

Daniel Gloor. dipl. Ing. HTL 05. Mai Gartenmann Engineering Akustik / Lärm Dozent AHB-BFH

Daniel Gloor.  dipl. Ing. HTL 05. Mai Gartenmann Engineering Akustik / Lärm Dozent AHB-BFH Daniel Gloor dipl. Ing. HTL 05. Mai 1955 Gartenmann Engineering Akustik / Lärm Dozent AHB-BFH www.gae.ch Nutzungen in Sporthallen, akustische Ansprüche Reine Sporthallen Schul- und Vereinssport, Sportveranstaltungen,

Mehr

Raumakustikrechner für Unterrichtsräume nach DIN 18041

Raumakustikrechner für Unterrichtsräume nach DIN 18041 Raumakustikrechner für Unterrichtsräume nach DIN 18041 1 Über diese Anleitung Diese Anleitung erläutert die Bedienung des IFA-Raumakustikrechners zur Auslegung von Unterrichtsräumen nach DIN 18041. Sie

Mehr

Klassifizierung von Großraumbüros nach Parametern der ISO sowie Bewertung nach E VDI 2569

Klassifizierung von Großraumbüros nach Parametern der ISO sowie Bewertung nach E VDI 2569 Klassifizierung von Großraumbüros nach Parametern der ISO 3382-3 sowie Bewertung nach E VDI 2569 T. Meyer 1 Klassifizierung von Großraumbüros nach Parametern der ISO 3382-3 sowie Bewertung nach E VDI 2569

Mehr

Lärmprävention und Lärmreduzierung. Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche

Lärmprävention und Lärmreduzierung. Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche Lärmprävention und Lärmreduzierung Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche ORG-DELTA GmbH Sven Filla, Gebietsvertretung Nord ORG-DELTA GmbH, Friedrichstr. 10, 73262 Reichenbach

Mehr

Gewebe Capri. Prüfung der Schallabsorption nach DIN EN ISO 354. Prüfbericht Nr. M111250/17

Gewebe Capri. Prüfung der Schallabsorption nach DIN EN ISO 354. Prüfbericht Nr. M111250/17 Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Str. 11 82152 Planegg bei München Telefon +49(89)85602 0 Telefax +49(89)85602 111 www.muellerbbm.de M. Eng. Philipp Meistring Telefon +49(89)85602 228 Philipp.Meistring@mbbm.com

Mehr

UNERHÖRTE RÄUME Lärmvermeidung bis Sound Design

UNERHÖRTE RÄUME Lärmvermeidung bis Sound Design UNERHÖRTE RÄUME Lärmvermeidung bis Sound Design Prof. Dr. Philip Leistner Breidenbach, 8. September 2016 Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP Universität Stuttgart Lehrstuhl für Bauphysik philip.leistner@ibp.fraunhofer.de

Mehr

Hedwig Gihr - Schallschutz aus Industriesicht 04.April 2014

Hedwig Gihr - Schallschutz aus Industriesicht 04.April 2014 SGVC Schweizerische Gesellschaft der Verfahrens- und ChemieingenieurInnen Hedwig Gihr - Schallschutz aus Industriesicht 04.April 2014 Inhalt Lärmfachstelle Roche Aufgaben Fachstelle A: Bsp. Labor Bsp.

Mehr

BAUPHYSIK Aufgaben Schall- und Lärmschutz 1

BAUPHYSIK Aufgaben Schall- und Lärmschutz 1 BAUPHYSIK Aufgaben Schall- und Lärmschutz 1 Lektion Aufgabe 14 Berechnen Sie die Pegelzunahmen L, wenn 2, 3, 5 und 10 identische Schallquellen gleichzeitig einwirken. Wie wird die Lautstärkezunahme subjektiv

Mehr

HOLZKLANG AKUSTIK & RAUMARCHITEKTUR. Holzcluster Salzburg

HOLZKLANG AKUSTIK & RAUMARCHITEKTUR. Holzcluster Salzburg HOLZKLANG AKUSTIK & RAUMARCHITEKTUR Holzcluster Salzburg 11.7.2012 1) Unterschied: Bauakustik < > Raumakustik 1. BAUAKUSTIK 1.1) Definition Bauakustik Bauakustik beschäftigt sich mit der Schallübertragung

Mehr

Frühbucherrabatt bis 31.08.!

Frühbucherrabatt bis 31.08.! 2. SYMPOSIUM BÜRO. RAUM. AKUSTIK. KÖLN // 19. UND 20. OKTOBER 2011 KONRAD-ADENAUER-SAAL CONGRESS-CENTRUM NORD KOELNMESSE Die Fachveranstaltung für professionelle akustische Raumgestaltung in Büro und Objekt

Mehr

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Schallschutz in Gebäuden Praxis-Handbuch für den Innenausbau mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen Guido Dietze Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1.4 1.1.5 1.1.6

Mehr

Ihre Zukunft verdient unser Bestes

Ihre Zukunft verdient unser Bestes Bauen auf Werte Ihre Zukunft verdient unser Bestes Akustik-Lösungen für die Schule OWAcoustic premium Sinnvoll in Bildung investieren: intelligente Schulakustik von OWA Noch immer gibt es zu viele Schulgebäude

Mehr

Vom Bierschaumzerfall zur Nachhallzeit

Vom Bierschaumzerfall zur Nachhallzeit Vom Bierschaumzerfall zur Nachhallzeit Jamilla Balint Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation ÖGA-Tagung; 21. Nov. 2017 Jamilla Balint ÖGA-Tagung; 21. Nov. 2017 1/33 li. c Carmen Steiner

Mehr

SCHREINER LERN-APP: « SCHALLSCHUTZ»

SCHREINER LERN-APP: « SCHALLSCHUTZ» Wie breitet sich Schall aus? Was ist der akkustische Unterschied zwischen einem Ton und einem Geräusch? Was gibt die Frequenz an? Was gibt der Schalldruck an? 443 Schallausbreitung 444 Ton - Geräusch 445

Mehr

Modulare Akustik USM Möbelbausystem Haller USM Privacy Panels

Modulare Akustik USM Möbelbausystem Haller USM Privacy Panels Modulare Akustik USM Möbelbausystem Haller USM Privacy Panels 3 5 6 20 33 34 65 Grundlagen Warum ist Raumakustik wichtig? Acht Grundsatzfragen zur Raumakustik Begriffe und Kenngrößen zum besseren Verständnis

Mehr

MODULARE. USM Möbelbausystem Haller USM Privacy Panels

MODULARE. USM Möbelbausystem Haller USM Privacy Panels MODULARE AKUSTIK USM Möbelbausystem Haller USM Privacy Panels 5 6 20 33 34 65 GRUNDLAGEN Warum ist Raumakustik wichtig? Acht Grundsatzfragen zur Raumakustik Begriffe und Kenngrößen zum besseren Verständnis

Mehr

Arbeiten und Leben: Mit OBJECT CARPET einfach leiser

Arbeiten und Leben: Mit OBJECT CARPET einfach leiser AKUSTIK. Arbeiten und Leben: Mit OBJECT CARPET einfach leiser Moderne Architektur- und Raumkonzepte mit ihren glatten, harten Materialien und offenen Strukturen erfordern eine durchdachte Akustikplanung.

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D PL 11344 01 00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.06.2017 bis 18.06.2022 Ausstellungsdatum: 19.06.2017 Urkundeninhaber:

Mehr

Büro heute wie gestaltet man richtig. Dr. Peter Schäfer

Büro heute wie gestaltet man richtig. Dr. Peter Schäfer BGI 650 Folie 2 GUV-I650 Folie 3 Definition Bildschirmarbeitsplatz 1 Abs. (1) BildscharbV Diese Verordnung gilt für die Arbeit an Bildschirmgeräten 2 Abs. (1) und (2) BildscharbV (1) Bildschirmgerät im

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität. Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft

Ludwig-Maximilians-Universität. Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Str. 11 82152 Planegg bei München Telefon +49(89)85602 0 Telefax +49(89)85602 111 www.muellerbbm.de Dipl.-Ing. Martina Freytag Telefon +49(89)85602 217 Martina.Freytag@MuellerBBM.de

Mehr

lineacube ECKENINTEGRATIONEN KÜHLMÖGLICHKEITEN Ventilator Kühldecke

lineacube ECKENINTEGRATIONEN KÜHLMÖGLICHKEITEN Ventilator Kühldecke lineacube LineaCube ist ein autonomer Raum mit einer einzigartigen und selbsttragenden, doppelten Flachglaskonstruktion mit patentierten, unsichtbaren Glasverbindungen. Belüftung, sehr gute Schallisolierung

Mehr

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen Schindler 3300 / Schindler 5300 Inhalt 0. Einführung 1. Fahrkomfort Rucken Kabinenbeschleunigung Vertikale Kabinenschwingungen Laterale Kabinenschwingungen Schall in der Kabine 2. Schall Grundlagen 3.

Mehr

Schallschutz am Arbeitsplatz

Schallschutz am Arbeitsplatz Schallschutz am Arbeitsplatz P Grundlagen Gehhöreigenschaften Gefahren für das Gehör Gehörschädigungen P Vorschriften Industrie Kultur/Freizeit Büros/Schulen/Callcenter... P Maßnahmen Prävention Minderung

Mehr

Fortbildungsangebote Akustik 2014

Fortbildungsangebote Akustik 2014 2014 Ihr Ansprechpartner für Rückfragen und Buchungen: T: +352 26 787 715 39 georges.reckinger@ateel.lu ATE EL Allied Technology Experts Ein Unternehmen der GTÜ ATE EL AG Gruppe 3a-2: Raumakustik Verstehen

Mehr

Messbericht. HiFi Raum XX. Erstellt von XX. Datum der Messung: Februar 2015

Messbericht. HiFi Raum XX. Erstellt von XX. Datum der Messung: Februar 2015 Messbericht HiFi Raum XX Erstellt von XX Datum der Messung: Februar 2015 Verwendetes Equipment: - Norsonic Dodekaeder mit Verstärker - Messmikrofon KlarkTeknik 6051 - RME UC Interface - Lautsprecher des

Mehr

Schallschutz und Raumakustik in der Praxis

Schallschutz und Raumakustik in der Praxis Wolfgang Fasold und Eva Veres Schallschutz und Raumakustik in der Praxis Planungsbeispiele und konstruktive Lösungen 2. Auflage mit CD-ROM huss HUSS-MEDIEN GmbH Verlag Bauwesen 10400 Berlin Inhaltsverzeichnis

Mehr

Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau. Fachsymposium Akustiklösungen 1

Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau. Fachsymposium Akustiklösungen 1 Akustik und Ihre Herausforderungen am Bau Fachsymposium Akustiklösungen 1 13.März 2015 Fachsymposium Akustiklösungen 2 13.März 2015 Fachsymposium Akustiklösungen 3 Inhalt Begriffe Lärmschutz Tente Rouge

Mehr

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Laborgebäude 3.1.4

Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) Neubau Laborgebäude 3.1.4 Relevanz und Zielsetzungen Ziel ist die Sicherstellung einer geeigneten raumakustischen Qualität entsprechend der jeweiligen Nutzung der Räume. Die raumakustische Qualität bestimmt die akustische Behaglichkeit

Mehr

Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Grundstudium / 2. Semester / Modul GS 6. Bauphysik, Teilgebiet Schall Lehrmaterial Vorlesung

Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Grundstudium / 2. Semester / Modul GS 6. Bauphysik, Teilgebiet Schall Lehrmaterial Vorlesung Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen Grundstudium / 2. Semester / Modul GS 6 Bauphysik, Teilgebiet Schall Lehrmaterial Vorlesung Prof. Dr.-Ing. Martin Homann Labor Bauphysik - Laboratory of Building

Mehr

Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze

Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze 1. Internationale Schall- und Akustiktage 2011 Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) R. Pieren 1 Soundscape im Grossraumbüro (Open Plan Space) Problematik und Lösungsansätze Reto Pieren MSc ETH

Mehr

SEMINAR. Wenn s schallt und hallt. Raumakustik Moderne Architektur. Donnerstag, 13. November Thema: Raumakustik Moderne Architektur

SEMINAR. Wenn s schallt und hallt. Raumakustik Moderne Architektur. Donnerstag, 13. November Thema: Raumakustik Moderne Architektur SEMINAR Wenn s schallt und hallt Raumakustik Moderne Architektur Donnerstag, 13. November 2014 LFI Hotel Auf der Gugl 3, 4020 Linz Thema: Raumakustik Moderne Architektur Referent: Dipl.-Ing. Mag. Robert

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

In jedem Fall, an jedem Ort wirkt Ruhe wie ein Zauberwort. -unbekannter Verfasser-

In jedem Fall, an jedem Ort wirkt Ruhe wie ein Zauberwort. -unbekannter Verfasser- In jedem Fall, an jedem Ort wirkt Ruhe wie ein Zauberwort. -unbekannter Verfasser- 1 In der heutigen Wissensgesellschaft arbeiten immer mehr Menschen im Büro. Jeder zweite Arbeitsplatz befindet sich an

Mehr

DECKEN SYSTEME [Zusammen verwirklichen wir Ideen.]

DECKEN SYSTEME [Zusammen verwirklichen wir Ideen.] DECKEN SYSTEME [Zusammen verwirklichen wir Ideen.] CI/SfB (35) Xy October 2008 OPTIMA canopy Technisches Datenblatt Optima Canopy Formen BPCS5440WHG1 BPCS5440WHG2 BPCS5440WHG4 Optima Canopy Quadrat Karton

Mehr

Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung. Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung

Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung. Formelsammlung Formelsammlung Formelsammlung Technische Akustik 206 Jan Borgers . Grundlagen Bezugsgrößen für Schalldruck; Schallleistung Seite 2 Filterkurven A-; B-; C-Gewichtung Seite 3 Terz-; Oktavfilter und deren Bandbreiten Seite 5 Rauschsignale

Mehr

Zukunft Bau STRUKTUR / GLIEDERUNG KURZBERICHT

Zukunft Bau STRUKTUR / GLIEDERUNG KURZBERICHT Zukunft Bau STRUKTUR / GLIEDERUNG KURZBERICHT Titel AkuMess Entwicklung eines EDV-Werkzeuges für die einfache Messung von Nachhallzeiten von Räumen zur Nutzung in Studium, Lehre, Aus- und Weiterbildung

Mehr

Schallabsorption. Akustik-Performance in Metall. OWAtecta Metalldecken

Schallabsorption. Akustik-Performance in Metall. OWAtecta Metalldecken Schallabsorption Akustik-Performance in Metall OWAtecta Metalldecken 2 Akustik-Performance in Metall Metalldecken von OWA verbinden faszinierende Design-Optionen und räumliche Gestaltungsmöglichkeiten

Mehr

Raumakustische Maßnahmen Beispiele

Raumakustische Maßnahmen Beispiele Raumakustische Maßnahmen Beispiele Was kann man zur Verbesserung tun? Welche Anforderungen bestehen für Klassenräume? Typische Klassenräume sind etwa 8 m x 8 m x 3 m groß, entsprechend knapp 200 m³. bisher:

Mehr

Projektierung und Prognose Raumakustik

Projektierung und Prognose Raumakustik Lignum I Holzwirtschaft Schweiz Mühlebachstrasse 8, CH-8008 Zürich Projektierung und Prognose Raumakustik Sitzungszimmer Lignum, Mühlebachstrasse 8, 8008 Zürich Olin Bartlomé Dipl. Ing. (FH) Projektleiter

Mehr

StoSilent Modular Das flexible Deckensegel. Wie man Lärm reduziert und Wohlbefinden steigert. Trendige Formen und vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten

StoSilent Modular Das flexible Deckensegel. Wie man Lärm reduziert und Wohlbefinden steigert. Trendige Formen und vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten StoSilent Modular Das flexible Deckensegel Wie man Lärm reduziert und Wohlbefinden steigert Trendige Formen und vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten 2 3 Inhalt Lärm hat viele Formen. Lärmreduzierung ab

Mehr

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln

1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Pressemitteilung Nr. 1 / jusch, Köln, im Juni 2009 1. Symposium BÜRO. RAUM. AKUSTIK. am 12. und 13. November 2009 in Köln Ein großer Trend der Orgatec 2008 war das Thema Akustik. Allein 50 Hersteller,

Mehr

Der Partner im Schweizer Betonbau. Sorp 10. Absorber für thermisch aktivierte Bauteile

Der Partner im Schweizer Betonbau. Sorp 10. Absorber für thermisch aktivierte Bauteile Der Partner im Schweizer Betonbau Sorp 10 Absorber für thermisch aktivierte Bauteile Egco AG Industriestrasse 100 3178 Bösingen Tel. +41 31 / 740 55 55 Fax +41 31 / 740 55 56 technik@egco.ch www.egco.ch

Mehr

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung.

Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA. Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie. für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA Akustikelemente für Wand und Decke: Doppelstrategie für optimierte Raumakustik bei Betonkernaktivierung. Unter schallharten Bedingungen: Betondecken und -wände akustisch

Mehr

Produkte-Spezifikation und Handhabung Makustik FeinMikro Paneelen System Produkte-Spezifikation und Handhabung Makustik FeinMikro Paneelen System Produkt: Perforation: Deckschicht: Trägerschicht: Rückseite:

Mehr

Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume

Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume Raumakustik - Ausgeführte Beispiele für Büro- und Besprechungsräume Dipl.-Phys. Joachim Zander * Kurz und Fischer GmbH, Beratende Ingenieure, Winnenden und Halle/Saale 1 Einleitung In den letzten Jahren

Mehr

DORMAcoustic. Die neue DORMA Hüppe Raumakustik-Kollektion

DORMAcoustic. Die neue DORMA Hüppe Raumakustik-Kollektion DORMAcoustic Die neue DORMA Hüppe Raumakustik-Kollektion Intro ZUM WOHLGEFÜHL IM RAUM GEHÖRT DIE RICHTIGE AKUSTIK DORMAcoustic absorbiert den Schall und sorgt für ein besseres Raumgefühl. Raum und Funktion

Mehr

Schallschutz Erläuterungen zum Schallschutz

Schallschutz Erläuterungen zum Schallschutz Wellenlänge λ Abstand zweier benachbarter Wellenberge Die Einheit wird mit lambda λ bezeichnet λ = c/f in m Hörbereich des Menschen tiefer Ton λ ~ 17 m hoher Ton λ ~ 17 mm Absorption Umwandlung in Wärme

Mehr

Lärm. 1. Begriffe. 2. Strukturplan der Lärmbekämpfungsmassnahmen. 3. Beurteilungsmöglichkeiten. 1.4 Nachhallzeit T

Lärm. 1. Begriffe. 2. Strukturplan der Lärmbekämpfungsmassnahmen. 3. Beurteilungsmöglichkeiten. 1.4 Nachhallzeit T Wegleitung zur Verordnung 3 zum Arbeitsgesetz Lärm und Vibrationen Anhang zu Artikel 22 (Anhang) Lärm 1. Begriffe 1.1 Lärm Lärm ist Schall, der die Gesundheit, die Arbeitssicherheit, die Sprachverständigung

Mehr