HighSpeed für den Mittelstand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HighSpeed für den Mittelstand"

Transkript

1 HighSpeed für den Mittelstand Alles muss zusammenpassen. IT-Systeme auf die man sich verlassen kann. Detlef Lieb Bad Homburg, März 26, 2007

2 Strategie Was versteht der Hersteller zum Thema? Fujitsu Siemens Computers integriert HW und SW-Komponenten. Wie lautet das Thema? High Speed Einsatz von 4Gbit-Technologie für Standard-IT-Systeme. Was ist die Story dahinter? Integrierte Komponenten machen die Realisierung einfach und sicher. 2

3 Bandbreiten PCI*-BUS BUS Takt Breite Durchsatz Typ MHz bit GByte/s Gbit/s PCIe ,01 32,77 PCIe ,13 17,02 PCI-X ,06 8,51 PCI-X ,80 6,40 PCI-X ,53 4,22 PCI ,26 2,11 3 * Peripheral Component Interconnect f(mhz) x B(bit)/8=D(GByte/s) f(mhz) x B(bit)=D(Gbit/s)

4 Bandbreiten Fibre Channel BUS Breite Durchsatz Typ bit GByte/s Gbit/s FC (8) 1 1,0 8,00 FC (4) 1 0,5 4,00 FC (2) 1 0,25 2,00 FC (1) 1 0,125 1,00 Fast ENet 1 0,0125 0,10 ADSL, ISDN 1 <=0,0015 4

5 Bandbreiten Devices Device Typ Durchsatz GByte/s Gbit/s BUS SAS FC 0,6 4,8 Disk SAS FC 0,3 3,0 Disk SATA FC 0,2 1,5 Switch S200E (je Port) 0,5 4,0 Tape LTO 3 FC 0,08 0,64 Tape LTO 2 FC 0,035 0,28 5

6 Bandbreiten Komponenten Durchsatz Device Gbit/s Device PCIe 32 FC Port 4 Switch 8P 16 FC Port 4 Disk (HDA) 3 Tape (LTO 3) 1,28 Comp. 6

7 Lösungsszenarien Produktportfolio Umsetzung 7

8 Produktportolio Server: PRIMERGY HBA: Emulex Switch: Brocade S200E SAN-Disk: FibreCAT SX NAS-Disk: FibreCAT NX20 NAS-Gway: FibreCAT NX40 Tape: FibreCAT TX24 Tape: FibreCAT TX48 Medien: LTO 2/3 8

9 FibreCAT SX60 - Produktübersicht Ein oder zwei Controller Kühlung N+1 redundante Stromversorgung Hot-Swap-fähig Konnektivität DAS und SAN, FC Windows, Linux, VMware 8 Hosts 24 SATA-II Platten (12 TB) FibreCAT SX60 250, 500 & 750 GB SATA-Laufwerkskapazität RAID 0, 1, 1/0, 3, 5, 5/0 Hotspare-Unterstützung Abbildung ähnlich 9

10 FibreCAT SX80 - Produktübersicht Ein oder zwei Prozessoren N+1 redundante Kühlung Stromversorgung Hot-Swap-fähige Konnektivität DAS und SAN, FC Windows, Linux, VMware, Solaris 16 Hosts 56 SATA-II und / oder SAS-Platten (28 TB) 73, 146 & 300GB SAS-Laufwerkskapazität 250, 500 & 750GB SATA-Laufwerkskapazität RAID 0, 1, 10, 3, 5, 50 Hotspare-Unterstützung FibreCAT SX80 Abbildung ähnlich 10

11 Was ist neu? Nutzenargumente Produktfeatures 11

12 FibreCAT SX - Storage excellence von Fujitsu Siemens Computers FibreCAT SX Systeme bieten Qualität und Zuverlässigkeit wie sie für Rechenzentren gefordert werden stehen für innovative und damit schnelle Speichertechnologie von Fujitsu Siemens Computers sind einfach zu installieren und zu bedienen sind vielseitig einsetzbar sind kostengünstig 12

13 Qualität und Zuverlässigkeit FibreCAT SX Systeme zeichnen sich durch Verfügbarkeit aus sie bieten: redundante RAID Controller redundante Lüfter redundante Stromversorgungen FibreCap Technologie (schützt das System im Falle eines Stromausfalls) FibreCache Technologie (Bridging der beiden RAID-Controller) Auswahl verschiedener RAID Level: 0, 1, 3, 5, 1/0, 5/0 13

14 FibreCAT SX Systeme sind perfekt für PRIMERGY-Landschaften direkte Server-Anbindungen (DAS) Cluster Einsatz mit Xen & VMware einfacher Einstieg in SAN (unterstützt Microsoft SimpleSAN) Backup-2-Disk Datenbanken, z.b. Microsoft SQL Server, Oracle und mysql Enterprise Content Management, Archivierung Speicherkonsolidierung Anwendungen: MS Exchange, MS IIS, Navision und SAP Tiered Disk-Storage mit Tools wie DiskXtender FibreCAT NX40 als NAS-Head / -Gateway 14

15 Einsatzszenarien NAS, iscsi, iscsi-gateway Gemischte iscsi / SAN Umgebung Voll redundante Konfigurationen 15

16 Einsatzszenario 1: FibreCAT NX40 als NAS Kopf Public LAN Switch LAN Port 1 LAN Port 1 App- Print-Server App- File-Server LAN Port 2 LAN Port 2 LSI MegaRAID SAS 8344ELP TCP/IP Print & File SAS-Kabel NAS LAN Switch FibreCAT NX40 FibreCAT SX40 36x SAS 16

17 Einsatzszenario 2: FibreCAT NX40 als iscsi Target Public LAN Switch LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 App-Server App- Print-Server App- File-Server DB-Server LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 LSI MegaRAID SAS 8344ELP TCP/IP iscsi-target Print & File SAS-Kabel NAS LAN Switch FibreCAT NX40 FibreCAT SX40 36x SAS 17

18 Einsatzszenario 3: FibreCAT NX40 als iscsi Gateway Public LAN Switch LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 App-Server App- Print-Server App- File-Server DB-Server LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 LSI MegaRAID SAS 8344ELP TCP/IP iscsi-target SAS-Kabel NAS LAN Switch NX40 FibreCAT SX40 36x SAS 18

19 Einsatzszenario 3: FibreCAT NX40 als iscsi Gateway Public LAN Switch LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 App-Server App- Print-Server App- File-Server DB-Server LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 NAS LAN Switch TCP/IP FibreCAT SX80 iscsi-target NX40 FibreCAT SX60 FibreChannel SAN Switch 56x SAS oder SATA 24x SATA 19

20 Einsatzszenario 4: Gemischte iscsi / FC-Umgebung Public LAN Switch LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 LAN Port 1 App-Server Print-Server App- App- File-Server DB-Server SAN Port 1 SAN Port 1 LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 LAN Port 2 FibreCAT SX60 / 80 TCP/IP iscsi-target FibreChannel NAS LAN Switch NX40 FibreChannel SAN Switch FibreChannel 20

21 Wachstum eingebaut Beispielkonfiguration: PRIMERGY RX300 S3 Brocade Silkworm S200E FibreCAT SX80 21

22 Konfiguration voll redundant Zweikammerprinzip Appl. A Appl. B Appl. C Appl. D Server RX300 S3 FC-Switch S200E Storage FibreCAT SX80 22

23 Einsatzszenario: Cluster Services Aktive RAID Speichersysteme wie die FibreCAT SX Systeme sind perfekte Partner für alle Cluster Lösungen Cluster Services zertifiziert mit FibreCAT SX für PRIMECLUSTER Windows Server 2003 Enterprise Edition Windows Server 2003 Datacenter Edition Symantec Cluster Foundation Oracle Real Application Clusters (RAC) Public network Heartbeat over dedicated LAN A1 A2 B1 B2 Server A Server B 23

24 Einsatzszenario: VMware & Xen Konsolidierung mehrerer, nicht ausgelasteter Server auf ein größeres System mittels virtueller Maschinen Bessere Ausnutzung des Systems aufgrund von Virtualisierung Reduzierung der Administrationskosten Leichtes Wechseln der Applikation zwischen den Systemen Leichtes Hinzufügen von weiteren Servern oder Anwendungen App Win App Win VM-1 App App Win Linux App App Win Linux VM-2 VM-3 Hypervisor Hardware App Linux App Linux VM-N FibreCAT SX Nutzen: Zentraler Speicher für Daten auf virtuellen Maschinen, ebenso für mehrere VMware Server Zertifiziert zusammen mit VMware & Novell 24

25 x10sure für PRIMERGY BX/ RX Ersatz-Server Überwachte Server Ausfall x10sure SAN-Speicher Server-Images x10sure überwacht alle konfigurierten Server Einfachere Implementierung und Verwaltung verglichen mit traditionellen Clustern SAN-Boot von einer zentralen FibreCAT SX ermöglicht einfache N+1 Cluster-Lösungen Ein ausgefallener Server wird automatisch durch einen Reserve-Server ersetzt Das N+1-Konzept erfüllt die Forderung nach Kosteneffizienz vorgesehen für MS Windows-Umgebungen 25 x10sure bietet dynamische Verfügbarkeit

26 Neu: FibreCAP Technologie Traditionell: Bei Stromausfall werden Daten mittels Batterien im Cache gepuffert oder auf Festplatte gesichert Batterien sind fehleranfällig und schwer einschätzbar Die FibreCAT SX verwendet die anspruchsvolle, fehlertolerante und extrem robuste kondensator-basierende Technologie Die FibreCAP Technologie speichert die Daten des Caches auf einer Compact Flash Karte sofern der Strom ausfällt - die schnell speichert und wenig Energie verbraucht Vorteile von FibreCAP: Keine Wartung notwendig (erwartete Lebenszeit mindestens 5 Jahre) Kostengünstig FibreCAP-Technologie erlaubt es dem System, bereits innerhalb weniger Minuten wieder im hochverfügbaren write-back Modus zu operieren, sobald der Strom wieder da ist. 26

27 Innovative State-of-the-art Speicher- Technologie FibreCAT SX Systeme sind innovative Speichersysteme, sie sind: kompakt mit vielen Laufwerken auf wenig Raum 2HE, 12 Platten skalierbar von 146GB bis zu 28TB Snapshot sind Standard Anwendungs-konsistente Snapshots können für serverloses Backup genutzt werden Hervorragende Geschwindigkeit 4 Gigabit pro Sekunde Fibre Channel Technologie 15k rpm SAS SATA-II (statt SATA-I) FibreCache 27

28 Neu: Snapshots Was sind Snapshots? Snapshots bieten die Möglichkeit von drei wichtigen Datenmanagement und Datensicherungsmöglichkeiten: Erstellung von instant backups zur Bereitstellung von Point-in-Time Kopien Schnelles Bereitstellen der Daten Zeitgewinn gegenüber Tape-basierendem Backup Erstellen von Kopien, die genutzt werden können um Kernaufgaben der IT zu realisieren Vorteile von Snapshots: Schnelle Wiederherstellung von ungewollt gelöschten Daten vom Snapshot, der die Originaldatei enthält Snapshots werden für Backup-to-Disk genutzt oder reduzieren das Backup Fenster für Tape-basierende Backups Schreibbare Snapshots können als Test-Volume genutzt werden 28

29 Neu: FibreCache Was ist FibreCache? FibreCache bietet marktführende Dual-Controller Cache Performance Geschriebene Daten werden vom Host zu einem Controller geschickt und von dort direkt an den Cache des zweiten Controllers Prozessoren und weitere Controller sind daran nicht beteiligt Vorteile von FibreCache: Leistungsverbesserung Geschriebene Daten werden vom Host zu einem der Controller geschickt, welcher die Daten simultan zum Cache des anderen Controllers spiegelt ein Ansatz der die Performance und Bandbreite signifikant verbessert Die Prozessoren sind in dem Spiegelungsprozess nicht involviert, dadurch werden Schreibverzögerungen erheblich reduziert. Der Controller-Cache wird synchronisiert mit einer exklusiven, hochleistungsfähigen Verbindung. Deshalb steht die gesamte Bandbreite der Verbindung zu den Festplatten zum Übertragen der Daten zur Verfügung. 29

30 SAS oder SATA Platten? Nutzen der SAS Platten Hoch-performante 15k rpm Platten für optimale Antwortzeit Anwendungen: unternehmenskritische Umgebungen, einschließlich Datenbanken oder -Umgebungen SAS Platten bieten dieselbe Zuverlässigkeit wie Fibre Channel Platten Nutzen der SATA II Platten Hohe Kapazität: 250 oder 500 GB Platten zu geringerem Preis für nichtkritische Daten, Backup-to-Disk, Snapshots oder Archivierungsdaten. Verbesserte Performance für nicht-sequentiellen Zugang mit native command queuing (Technologie für Festplatten, die die Geschwindigkeit verbessert) 30

31 Benutzerfreundlich FibreCAT SX Systeme sind benutzerfreundlich und flexibel, sie bieten: einfaches Management: Vorinstallierte Management Software kann über eine intuitive Web-Oberfläche genutzt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Befehle direkt via Command Line Interface (CLI) einzugeben => Verbesserung des Automatisierungsgrades schnelles und einfaches Einrichten Integration mit Microsoft Windows Server 2003 (MPIO, VSS, VDS) viele weitere Features, die die tägliche Nutzung von Speichersystemen erheblich vereinfachen 31

32 x10sure und FibreCAT SX Eine starke Value Proposition Schnelle Reaktion im Fehlerfall Kontinuierliche Server-Überwachung Automatischer Server-Ersatz in 2-5 Minuten Ergebnis: Bessere Erfüllung der Service Level Agreement für Business Continuity Deutliche Kostensenkung für Hochverfügbarkeitslösungen N+1 -Konzept spart Geld für Hardware & Software Reduzierte Komplexität durch standardisierte Blade Server Zentrale Speicherverwaltung mit SAN Speicheroptimierung durch zentrale Speicherverwaltung mit der FibreCAT SX Ergebnis: senkt die Kosten um mehr als 30% Starten Sie mit x10sure komfortabel und schnell mit Ihrer vorhandenen Konfiguration und treten Sie heute ein in die Welt der Dynamic IT 32

33 Storage Konsolidierung Storage Lösungen für SME LAN Einfache Installation Zentrales Management Database CRM Finance Kompaktes Design Mix SAS/SATA für Tiered Storage (FibreCAT SX80) FibreCAT SX Systeme können in einer Vielzahl von heterogenen Umgebungen eingesetzt werden SAN 33

34 Einsatzszenario: Oracle Databases Real Application Clusters sind etwas für jedermann Oracle Real Application Clusters (RAC) ist eine Cluster Datenbank, bei der die Einschränkungen eines traditionell geteilten Ansatzes nicht gelten - und das bei drastisch reduzierten Administrationskosten. FibreCAT SX unterstützt Oracle RAC active/active Cluster, bietet gute Performance und unterstützt Hochverfügbarkeit durch Snapshots. Das Fujitsu Siemens Computers Oracle CC Team kann beim Einrichten von Oracle RAC mit FibreCAT SX unterstützen. 10g RAC powered Database Grid FCP 34 Snapshots of Oracle Transportable Table spaces FibreCAT SX

35 Programm My very first SAN Wo liegen die Vorteile? 35

36 User scenario: My very first SAN My very first SAN Storage Area Network Lösung von Fujitsu Siemens Computers, Emulex und Brocade zu einem sehr attraktiven Preis Soft-Bundle enthält: Fujitsu Siemens Computers FibreCAT SX 60 oder SX 80 Brocade Silkworm 200E 8 Port 4 Gbit/s FC Switch Emulex LP101 HBAs (2Gbit/s FC) or LPe1150 (4Gbit/s FC) FC SFPs (GbICs) FC Kabel Preisvorteil wird nur bei zeitgleicher Bestellung eines FibreCAT SX-Systems wirksam 36

37 Einsatzszenario : Simple SAN SAN in der Box HBAs Switch FibreCAT SX Software zur Einrichtung = FibreCAT SX 37

38 My very first SAN - Erläuterung FibreCAT SX60 / SX80 mit End-to- End bis zu 4 Gbit/sec Fibre Channel Konnektivität (FC) Komplette SAN-Lösung mit FC- Switchen von Brocade und Host Bus Adaptern von Emulex Storage Konsolidierung leicht gemacht Softbundle: Kombinieren Sie die Komponenten entsprechend Ihrer Anforderungen (FC 2 Gbit/sec oder FC 4 Gbit/sec) 38

39 My very first SAN Vorteile Zertifizierte Komponenten (getestet und vorqualifiziert) garantieren eine einfache Installation Verbesserte Datenverfügbarkeit & hoher Datentransfer durch zentralisiertes Storage-Management Effiziente Ausnutzung aller Ressourcen (Storage, Server, FC-Switch, HBA) Einfaches und schnelles Backup sowie Wiederherstellung der Daten Hohe Skalierbarkeit (vom DAS zum SAN Aufrüstungsmöglichkeiten entsprechend der Anforderungen) Kostenreduzierung durch Preisvorteile Reduzierung der Anzahl der Backup Server etc. => SAN kann so einfach sein mit My very first SAN 39

40 Mehr Informationen und Kontaktadressen Mehr: Flyer: Poster: Demogeräte: Produkt Info: Produkt Support: Kontakt: 40

41 IT mit Verantwortungsbewusstsein Detlef Lieb Product Marketing Storage Systems

42 IT mit Verantwortungsbewusstsein Michael Homborg Marketing Server & Storage Systems

Innovative Speicher-Lösungen für den Mittelstand. Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483

Innovative Speicher-Lösungen für den Mittelstand. Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483 Innovative Speicher-Lösungen für den Mittelstand Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483 Inhalte Positionierung der FibreCAT SX 60/80/88 Anwendungsbeispiele Marketing-Bundles

Mehr

FibreCAT SX Enterprise Performance zum Einstiegspreis. Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483

FibreCAT SX Enterprise Performance zum Einstiegspreis. Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483 FibreCAT SX Enterprise Performance zum Einstiegspreis Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 063 2586483 Agenda Zielgruppen und Positionierung SX60 und SX80 mit neuen Technologien

Mehr

x10sure TM Die Mittelstandslösung für eine zuverlässige IT http://www.fujitsu-siemens.de/x10sure

x10sure TM Die Mittelstandslösung für eine zuverlässige IT http://www.fujitsu-siemens.de/x10sure x10sure TM Die Mittelstandslösung für eine zuverlässige IT René Hübel Infrastructure Products & Solution Marketing, März 2007 http://www.fujitsu-siemens.de/x10sure Einflußfaktoren für die IT in mittelständischen

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Leistungsstark und investitionssicher: MAXDATA SR 1202

Leistungsstark und investitionssicher: MAXDATA SR 1202 Leistungsstark und investitionssicher: MAXDATA SR 1202 Leistungsstark und investitionssicher: MAXDATA SR 1202 Die Produkteigenschaften Die Fülle an businessrelevanten Informationen wächst Tag für Tag und

Mehr

Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi

Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi Universität Hamburg Fachbereich Mathematik IT-Gruppe 1. März 2011 / ix CeBIT Forum 2011 Gliederung 1 Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer Citrix

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization

In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization FUJITSU On Stage In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization Konvergenz der Netze Michael Homborg, FUJITSU Experte für Server, Storage & Virtualisierungslösungen Servers for a Dynamic Infrastructure Dynamic

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Kleine Speichersysteme ganz groß

Kleine Speichersysteme ganz groß Kleine Speichersysteme ganz groß Redundanz und Performance in Hardware RAID Systemen Wolfgang K. Bauer September 2010 Agenda Optimierung der RAID Performance Hardware-Redundanz richtig nutzen Effiziente

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Juli 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Die Intel Xeon E5-2600 v3

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

ProSeminar Speicher- und Dateisysteme

ProSeminar Speicher- und Dateisysteme ProSeminar Speicher- und Dateisysteme Netzwerkspeichersysteme Mirko Köster 1 / 34 Inhalt 1. Einleitung / Motivation 2. Einsatzgebiete 3. Fileserver 4. NAS 5. SAN 6. Cloud 7. Vergleich / Fazit 8. Quellen

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution April 2015 Abbildung ähnlich Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende

Mehr

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg.

Exklusive Preisliste für Nur für Sie!! Ihr exone Systemhauspartner Friedrich Ritschel GmbH & Co. KG Herr Jacobsen 05221-93760 edv@ritschelkg. Exklusive liste für Nur für Sie!! Herr Jacobsen 0522193760 edv@ritschelkg.com exone Challenge 1111 Atom 330 exone Challenge 1211 X3430 RAID exone Challenge 1911 W3520 exone Challenge 1911 X3430 exone Challenge

Mehr

ISCSI im Netzwerk und im Internet. Markus Sellner

ISCSI im Netzwerk und im Internet. Markus Sellner Vorwort Ursprung iscsi Theorie Anwendung Hardware Vor- und Nachteile Fazit Quellen und Informationen 2 Was ist iscsi? iscsi (internet Small Computer System Interface) ist eine Technologie, um Speichergeräte

Mehr

Well-Balanced. Performance Tuning

Well-Balanced. Performance Tuning Well-Balanced Real Application Cluster Performance Tuning Über mich virtual7 GmbH Jürgen Bouché Zeppelinstraße 2 76185 Karlsruhe Tel.: +49 (721) 6190170 Fax.: +49 (721) 61901729 Email: jbouche@heine.de

Mehr

Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock www.demogr.mpg.de

Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock www.demogr.mpg.de Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock www.demogr.mpg.de Dirk Vieregg Storagevirtualisierung mit DataCore SANmelody Inhalt Ausgangssituation Storagevirtualisierung DataCore SANmelody

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

VirtualBox und OSL Storage Cluster

VirtualBox und OSL Storage Cluster VirtualBox und OSL Storage Cluster A Cluster in a Box A Box in a Cluster Christian Schmidt Systemingenieur VirtualBox und OSL Storage Cluster VirtualBox x86 und AMD/Intel64 Virtualisierung Frei verfügbar

Mehr

NST6000MC TM METRO- SPEICHER-CLUSTER

NST6000MC TM METRO- SPEICHER-CLUSTER DATENBLATT NST6000MC TM METRO- SPEICHER-CLUSTER Leistung, Skalierbarkeit, hohe Verfügbarkeit und Disaster Recovery NEXSAN NST6000MC TM -CONTROLLER-KNOTEN LEISTUNGSTRÄGER: UNIFIED-HYBRID-SPEICHER NST6000MC:

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen Pivot3 Ressourcen sparen mit Pivot3 Server-/Storage-Lösungen

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features

VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features VMware vsphere 6.0 Neuigkeiten und neue Features Präsentation 30. Juni 2015 1 Diese Folien sind einführendes Material für ein Seminar im Rahmen der Virtualisierung. Für ein Selbststudium sind sie nicht

Mehr

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Inhalt: Ausgangssituation vor Virtualisierung Wünsche an eine neue Lösung Migration mit CITRIX-Xen-Server-Technologie Management-Konsole Was hat uns die

Mehr

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya 2 (v6.1) Systemvoraussetzungen Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya Agent 333 MHz CPU oder höher 128 MB RAM 30 MB freier Festplattenspeicher Netzwerkkarte oder Modem Microsoft Windows

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network Backup & Recovery Einfach & Effektiv Agenda Allgemeines zum Backup Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management D-Link und der Tiered Storage Ansatz wachstum Weltweites

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Einführung in Speichernetze

Einführung in Speichernetze Einführung in Speichernetze Ulf Troppens LAN LAN Disk Disk Server Server Speichernetz Server Disk Disk Disk Server Disk Server Server Agenda Grundlegende Konzepte und Definitionen Beispiel: Speicherkonsolidierung

Mehr

DAS DREAM TEAM ETERNUS DX60/DX80-SPEICHER UND PRIMERGY-SERVER. Die Vorteile der Speicher- und Serverlösungen von Fujitsu:

DAS DREAM TEAM ETERNUS DX60/DX80-SPEICHER UND PRIMERGY-SERVER. Die Vorteile der Speicher- und Serverlösungen von Fujitsu: DAS DREAM TEAM -SPEICHER UND PRIMERGY-SERVER Disk Storage-Speichersysteme und PRIMERGY-Server, die auf Intel Xeon Prozessoren basieren, können hervorragend miteinander kombiniert werden. Gemeinsam bilden

Mehr

PROVIGO MICROSOFT NAS 2170M

PROVIGO MICROSOFT NAS 2170M PROVIGO MICROSOFT NAS 2170M II 2 HE Rackmount II Bis zu 8x SATA3/SAS2 3.5" hotswap HDDs/SSDs II 1x Intel Xeon E3 12XX v3 CPU II 2x Gigabit Ethernet LAN Ports Basis Spezifikationen Produkttyp Hoch performante,

Mehr

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER

WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER WISSENSWERTES ÜBER WINDOWS SCALE-OUT FILE SERVER AGENDA 01 File Server Lösungen mit Windows Server 2012 R2 02 Scale-out File Server 03 SMB 3.0 04 Neue File Server Features mit Windows Server 2016 05 Storage

Mehr

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Success Solution März 2014 Der Fujitsu Server PRIMERGY RX300 S8 ist ein Dual-Socket-Rack-Server mit 2 HE, der

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Die Corpus Immobiliengruppe Ein Anwenderbericht über die Einführung von SAN Technologie in 3 Phasen Guntram A. Hock Leiter Zentralbereich

Mehr

Dienstleistungen Abteilung Systemdienste

Dienstleistungen Abteilung Systemdienste Dienstleistungen Abteilung Systemdienste Betrieb zentraler Rechenanlagen Speicherdienste Systembetreuung im Auftrag (SLA) 2 HP Superdome Systeme Shared Memory Itanium2 (1.5 GHz) - 64 CPUs, 128 GB RAM -

Mehr

WENIGER KOSTEN MEHR SICHERHEIT

WENIGER KOSTEN MEHR SICHERHEIT »2010« MEHR MÖGLICHKEITEN Mit dem sayfuse KONZEPT ist ein innovatives, modulares System verfügbar, welches neben der Datensicherungslösung sayfuse Backup auch leistungsstarke Geräte mit integrierten Server-Funktionalitäten

Mehr

Storage Area Networks im Enterprise Bereich

Storage Area Networks im Enterprise Bereich Storage Area Networks im Enterprise Bereich Technologien, Auswahl & Optimierung Fachhochschule Wiesbaden Agenda 1. Was sind Speichernetze? 2. SAN Protokolle und Topologien 3. SAN Design Kriterien 4. Optimierung

Mehr

DAS vs NAS (ISCSI) vs SAN: Ein Technologievergleich

DAS vs NAS (ISCSI) vs SAN: Ein Technologievergleich DAS vs NAS (ISCSI) vs SAN: Ein Technologievergleich Wozu dient dieser Technologievergleich? Die Implementierung eines neuen Server- bzw. Storagesystems in vorhandene IT-Strukturen kann eine große Herausforderung

Mehr

bluechip Modular Server Sven Müller

bluechip Modular Server Sven Müller bluechip Modular Server Sven Müller Produktmanager Server & Storage bluechip Computer AG Geschwister-Scholl-Straße 11a 04610 Meuselwitz www.bluechip.de Tel. 03448-755-0 Übersicht Produktpositionierung

Mehr

Oracle Real Application Clusters: Requirements

Oracle Real Application Clusters: Requirements Oracle Real Application Clusters: Requirements Seite 2-1 Systemvoraussetzungen Mind. 256 MB RAM (mit 128 MB geht es auch...) Mind. 400 MB Swap Space 1,2 GB freier Speicherplatz für f r Oracle Enterprise

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Hochverfügbarkeit mit DSN-6000 + Einbindung in Microsoft Umgebungen

Hochverfügbarkeit mit DSN-6000 + Einbindung in Microsoft Umgebungen Hochverfügbarkeit mit DSN-6000 + Einbindung in Microsoft Umgebungen Webcast am 10.01.2012 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht RAID Level Failover Cluster Mirroring / Replikation Ausfallzeiten

Mehr

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Einfach & Effektiv The heart of the network Agenda Allgemeines Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management DSN-6000 xstack

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server?

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server? Die mit dem besseren Service! Sehr geehrter Kunde! Die Frage dieser Tage: Wie virtualisiere ich am effizientesten und günstigsten? Darauf gibt es eine Antwort! AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle

Mehr

ROSIK Mittelstandsforum

ROSIK Mittelstandsforum ROSIK Mittelstandsforum Virtualisierung und Cloud Computing in der Praxis Virtualisierung in der IT Einführung und Überblick Hermann Josef Klüners Was ist Virtualisierung? In der IT ist die eindeutige

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR

HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR HP converged Storage für Virtualisierung : 3PAR Dr. Christoph Balbach & Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Hochverfügbarkeit

Mehr

Ihr exone Systemhauspartner Buxtenet Systemhaus GmbH & Co. KG

Ihr exone Systemhauspartner Buxtenet Systemhaus GmbH & Co. KG exone Challenge 1111 Atom 330 Art.Nr. exone Challenge 1211 X3430 RAID 47819 584 49816 1.855 exone Challenge 1811 X3220 RAID exone Challenge 1911 E5504 44628 2.983 exone Challenge 1911 i7p920 46203 1.569

Mehr

egs Storage Offensive

egs Storage Offensive egs Storage Offensive Seit mittlerweile 5 Jahren können wir eine enge Partnerschaft zwischen der egs Netzwerk und Computersysteme GmbH und dem führenden Anbieter im Bereich Datenmanagement NetApp vorweisen.

Mehr

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht

Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Bewertung der Methoden zur Sicherung von virtuellen Maschinen (VMware, Hyper-V) Ein Erfahrungsbericht Jens Appel (Consultant) Jens.Appel@interface-systems.de interface business GmbH Zwinglistraße 11/13

Mehr

Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung

Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung Endorsed SI Anwenderbericht: Einsatz von System Platform 2012 R2 in virtualisierten Umgebungen zur Prozessvisualisierung Fritz Günther 17.03.2014 Folie 1 Agenda Was ist Virtualisierung Server- / Clientvirtualisierung

Mehr

Ist nur Appliance ODA schon Rechenzentrum in der Kiste?

Ist nur Appliance ODA schon Rechenzentrum in der Kiste? Best Systeme GmbH Datacenter Solutions Ist nur Appliance ODA schon Rechenzentrum in der Kiste? best Systeme GmbH BOSD 2016 Datenbank Virtualisierung Wieso virtualisieren? Ressourcen optimieren! CPU Auslastung

Mehr

Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten

Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten Gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten 4S - Server, Storage, Service und Solutions Patrick Echle / Dirk Eichblatt Director Product Marketing / Director Portfolio Management Data Center Systems, Fujitsu Technology

Mehr

FibreCAT SX-Systeme mit ServerView Operations Manager überwachen

FibreCAT SX-Systeme mit ServerView Operations Manager überwachen Benutzerhandbuch - Deutsch FUJITSU Software ServerView Suite FibreCAT SX-Systeme mit ServerView Operations Manager überwachen Ausgabe Mai 2009 Kritik Anregungen Korrekturen Die Redaktion ist interessiert

Mehr

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Rudolf Neumüller System x / BladeCenter / Storage Rudi_neumueller@at.ibm.com Phone: +43 1 21145 7284 Geschichte der Virtualisierung Ende

Mehr

Fujitsu Cluster-in-a-box

Fujitsu Cluster-in-a-box Ihr schneller Weg zu kontinuierlichem Betrieb Fujitsu Cluster-in-a-box Kleinere IT Projekte Herausforderungen Komplexität Hoher Aufwand für das Design Lange Projektlaufzeiten 23% verzögern sich 22% decken

Mehr

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Horst Schellong DISC GmbH hschellong@disc-gmbh.com Company Profile Hersteller von optischen Libraries und Speichersystemen Gegründet 1994

Mehr

Erfahrungen mit parallelen Dateisystemen

Erfahrungen mit parallelen Dateisystemen Erfahrungen mit parallelen n frank.mietke@informatik.tu-chemnitz.de Fakultätsrechen- und Informationszentrum (FRIZ) Professur Rechnerarchitektur Technische Universität Chemnitz 25.09.2007 - Megware HPC

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution Januar 2015 Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende Geschäftsanwendungen.

Mehr

Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds

Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds Die intelligente Festspeicher-Plattform der nächsten Generation

Mehr

ParX T5060i G3 Server

ParX T5060i G3 Server P r e i s l i s t e Juni 2012 Server News Inhalte Lager Server "Express" Seite 1 TAROX ParX µserver: Der neue ParX µserver hat schon in den ersten Wochen für Furore gesorgt: Beim diesjährigen Innovationspreis-IT

Mehr

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Agenda Avago Who? 12Gb/s SAS Produktüberblick Vorteile durch 12Gb/s

Mehr

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel

Freiberuflicher IT-Berater Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk. www.jj-it.de. www.jj-it.de. Dipl.-Inform. Joachim Jäckel Freiberuflicher Schwerpunkte: Unix, Oracle, Netzwerk 2005 1 Testaufbauten von Oracle 10g RAC auf preiswerter Hardware 2 3 Typisches Cluster System Clients Public Network Node A Node B Cluster Interconnect

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 11.11.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 11.11.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! EINFACH Oracle Database Appliance 3 Hardware

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

The Dynamic Cube. Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900. Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions

The Dynamic Cube. Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900. Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions The Dynamic Cube Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900 Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions PRIMERGY BX900 The Dynamic Cube Die Fakten 18 Server x 2 Xeon x 4 Cores = 144 Cores in 10 Rack-Höheneinheiten

Mehr

Name bzw. Firmenbezeichnung des Bieters. Ort, Datum. Anschrift. Telefon/Telefax. E-Mail. Geschäftszeichen des Bieters

Name bzw. Firmenbezeichnung des Bieters. Ort, Datum. Anschrift. Telefon/Telefax. E-Mail. Geschäftszeichen des Bieters Anlage 1: Angebotsvordruck Name bzw. Firmenbezeichnung des Bieters Ort, Datum Anschrift Telefon/Telefax E-Mail Geschäftszeichen des Bieters Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Bieters Vergabe-Nr. der

Mehr

Virtual Solution Democenter

Virtual Solution Democenter Virtual Solution Democenter Innovative Datensysteme GmbH indasys Leitzstr. 4c 70469 Stuttgart www.indasys.de vertrieb@indasys.de Virtual Solution Democenter Das Virtual Solution Democenter ist eine beispielhafte

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für ISVs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Lösungsansatz aus der Praxis Engineered Systems Oracle s Strategie

Mehr

Verantwortung sichert

Verantwortung sichert FibreCAT TX08 FibreCAT TX48 S2 Verantwortung sichert > Den Informationstransfer beschleunigen und das Risiko, Daten zu verlieren, drastisch reduzieren: Mit diesem Ziel entscheiden sich modern denkende

Mehr

Produkte und Preise. (23. Juni 2009)

Produkte und Preise. (23. Juni 2009) Produkte und Preise (23. Juni 2009) Orchestra Service SE Overland Storage - Produkte und Preise - 23. Juni 2009 Seite 2 Standorte Zeppelinstraße 2 Mariahilfer Str. 123/3 D-82205 Gilching A-1060 Fon +49

Mehr

Workshop. Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget?

Workshop. Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget? Workshop Wie erreicht man eine hochverfügbare Serverumgebung mittels Virtualisierung bei kleinem IT-Budget? 09.12.2015 Hr. Beate / klopfer datennetzwerk gmbh 1 Agenda 1. Vorstellung von DataCore-SANsymphony

Mehr

Backupkonzepte. Th. Linke. Institut für Transfusionsmedizin Suhl ggmbh. Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de

Backupkonzepte. Th. Linke. Institut für Transfusionsmedizin Suhl ggmbh. Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de Backupkonzepte Th. Linke Quellen: www.msxfaq.de; www.fantec.de Backupkonzepte Agenda Faktoren und Probleme des Backups Konventionelle Backupverfahren Backup Offener Dateien Backupscripte mit Volumenschattenkopien

Mehr

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1

Achim Marx Mittwoch, 2. Oktober 2013 S&L Netzwerktechnik GmbH 1 Achim Marx 1 Überblick SCDPM 2012 SP1 Was macht der Data Protection Manager? Systemanforderungen Neuerungen Editionen Lizenzierung SCDPM und VEEAM: Better Together 2 Was macht der Data Protection Manager?

Mehr

Snapshots und Clones zur Verfügung.

Snapshots und Clones zur Verfügung. ETERNUS FÜR DEN MITTELSTAND ZUVERLÄSSIGE SPEICHERLÖSUNGEN FÜR IHRE DYNAMIC INFRASTRUCTURES Individuelle Speicherlösungen für vielfältige Einsatzszenarien Enterprise-Leistungsmerkmale für effizient verwaltetes

Mehr

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup

Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup Backup wie für mich gemacht. Systemvoraussetzungen NovaBACKUP 17.6 Die Komplettlösung für Windows Server Backup April 2016 Inhalt NovaBACKUP PC, Server & Business Essentials... 3 Systemanforderungen...

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München 1 Server & Storagesysteme aus einer Hand Michael Homborg Fujitsu Siemens Computers 2006 All rights reserved Fujitsu Siemens Computers

Mehr

WORTMANN AG empfiehlt Windows.

WORTMANN AG empfiehlt Windows. Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit 1995 Selbststaendig Microsoft MVP Microsoft MCT/MCSE Private Cloud /MCLC /MCITP /MCSA /MC* Buchautor und Autor fuer Fachzeitschriften Schwerpunkte: - Windows

Mehr

PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER. www.wortmann.de

PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER. www.wortmann.de PRODUKTE UND PREISE TERRA SERVER www.wortmann.de Produkte und Preise TERRA SERVER Höhe (Rack-Einheiten) Art# Bezeichnung Highlight Typ [null] [null] [null] [null] [null] [null] [null] XEON DP (2-CPU) XEON

Mehr

Speichervirtualisierung mit HP SVSP und DataCore Symphony ein Praxisbericht

Speichervirtualisierung mit HP SVSP und DataCore Symphony ein Praxisbericht Speichervirtualisierung mit HP SVSP und DataCore Symphony ein Praxisbericht Dipl-Ing. Matthias Mitschke IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden http://www.ibh.de/ info@ibh.de www.ibh.de Speichervirtualisierung

Mehr

VMware. Rainer Sennwitz.

VMware. Rainer Sennwitz. <Rainer.Sennwitz@andariel.informatik.uni-erlangen.de> VMware Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer Sennwitz VMware Inhalt Inhalt

Mehr

Jede zweite SSD jetzt GRATIS!

Jede zweite SSD jetzt GRATIS! Better Service for your business! Sehr geehrter Kunde! Darauf hat die Welt gewartet. Jede zweite SSD jetzt GRATIS! Jetzt gibt es SSDs zu einem Preis, zu dem sich diese superschnelle Technologie auch im

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch CEO, Mitgründer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft? SPARC T5 CPU Neue T5-x

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

euronas Fibre Channel SAN Cluster Datenblatt

euronas Fibre Channel SAN Cluster Datenblatt euronas Fibre Channel SAN Cluster Datenblatt Rev. 16-03-04 Index Einführung.......3 Wie funktioniert der Fibre Channel SAN Cluster?...3 Aufbau......4 Die Vorteile. 5 Hardware-Empfehlung...6 euronas SAN

Mehr

VPSH - Private Cloud der TU Chemnitz

VPSH - Private Cloud der TU Chemnitz 1 / 15 VPSH - Private Cloud der TU Chemnitz Andreas Heik TU-Chemnitz, Universitätsrechenzentrum 17. April 2012 Begriffe und Einordnung Cloud-Computing Private Cloud VPSH - Virtual Privat Serverhosting

Mehr

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen DATA WAREHOUSE Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen Alfred Schlaucher, Detlef Schroeder DATA WAREHOUSE Themen Big Data Buzz Word oder eine neue Dimension

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr