Schriftenverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schriftenverzeichnis"

Transkript

1 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey, Institut für Steuerrecht, Universität zu Köln Monographien 1. Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung in Europa. Ein Vorschlag unter Auswertung des Ruding-Berichts und der US-amerikanischen integration debate, Diss. Köln 1996, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 1997 (416 Seiten) 2. Einführung zum KStG. Grundlagen der Körperschaftsteuer. Unternehmensteuerreform. Ausländische Körperschaftsteuern, Sonderdruck zu Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 1999 (328 Seiten) 3. Steuerplanungssicherheit als Rechtsproblem, Habilitationsschrift, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2002 (894 Seiten) 4. Kölner Entwurf eines Einkommensteuergesetzes, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2005 als Mitautorin mit Prof. Dr. Joachim Lang u.a. (136 Seiten) 5. Einführung einer modernen Gruppenbesteuerung: Ein Reformvorschlag, IFSt-Schrift Nr. 471, Berlin 2011, gemeinsam mit Wolfgang Haas; Norbert Herzig; Heribert Hirte; Wolfgang Kessler; Michael Kröner Peter Rennings; Prof. Dr. Thomas Rödder (123 Seiten) 6. Tipke/Lang, Steuerrecht: Bearbeitung der 11 (Körperschaftsteuer); 17 (Gewinnermittlung); 18 (Unternehmenssteuerrecht); 19 (Wirtschaftslenkende Steuervergünstigungen); 20 (Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht), Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln Auflage, Köln Auflage, Köln Auflage, Köln Auflage, Köln Auflage, Köln 2015 (in Bearbeitung) ab der 21. Auflage, Bearbeitung der 4 (Rechtsstaatliche Ordnung des Steuerrechts); 8 (Einführung in das besondere Steuerschuldrecht); 9 (Einkommensteuer); 11 (Körperschaftsteuer); 17 (Gewinnermittlung); 18 (Unternehmenssteuerrecht); 19 (Wirtschaftslenkende Steuervergünstigungen); 20 (Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht) Stand

2 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey 2 Kommentierungen, Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften Rechtliche Zulässigkeit von Umweltabgaben unter dem Vorbehalt ihrer ökologischen und ökonomischen Wirksamkeit. Zugleich Anmerkungen zu Frank Balmes, Verfassungsmäßigkeit und rechtliche Systematisierung von Umweltsteuern, StuW 1998, S Steuern verwalten durch Banken Zur Heranziehung der Banken zu Steuerverwaltungsaufgaben aus Anlass der BGH-Urteile vom , FR 1998, S Die rückwirkende Abschaffung der Sonderabschreibungen auf Schiffsbeteiligungen, BB 1998, S Erfahrungen mit Umweltabgaben in Deutschland Perspektiven und rechtliche Grenzen, in: Internationale Tagung Umweltschutzfinanzierung, Zagreb 1998, S Abbau von Direktsubventionen und Steuervergünstigungen verfassungsrechtliche terra incognita, StuW 1998, S Rezension: Norbert Dautzenberg, Unternehmensbesteuerung im EG-Binnenmarkt, StuW 1998, S Rezension: Herrmann-Wilfried Bayer, Steuerlehre, StuW 1998, S Nominalwertprinzip, in: Lexikon des Rechts, Loseblattwerk, Neuwied, 100. Lieferung (Juni 1999), Gruppe 6/980, S Nichteheliche Lebensgemeinschaften, in: Lexikon des Rechts, Loseblattwerk, Neuwied, 100. Lieferung (Juni 1999), Gruppe 6/950, S Steuerreformen, in: Lexikon des Rechts, Loseblattwerk, Neuwied, 100. Lieferung (Juni 1999), Gruppe 6/1410, S Die Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung, BB 1999, S (redaktionelle Berichtigung: BB 1999, S. 1251) 18. Steuerabzugspflicht bei Zahlungen an ausländische Werkvertragsunternehmen, IWB 1999, Gruppe 3 Fach 3, S (gemeinsam mit Bettina Lieber) Besteuerung von Kapitalgesellschaften, Rückkehr zum klassischen Körperschaftsteuersystem, in: Herrmann/Heuer/Raupach, Kongress zur Unternehmensbesteuerung, Köln 2000, S. 14 ff. 20. Fortführung der ökologischen Steuerreform, NJW 2000, S

3 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Verbot und Auflösung von Rückstellungen für Jubiläumszuwendungen: Gerechtigkeit in der Zeit?, BB 2000, S Die Steuerbegünstigung der gemeinnützigen Tätigkeit der öffentlichen Hand. Gedanken zur Anwendung des Gemeinnützigkeitsrechts auf die öffentliche Hand, StuW 2000, S Vorbemerkungen zu 36 ff. KStG, in: Herrmann/Heuer/Raupach, Reformkommentierung, Köln, Lieferung Rf. 3 (Januar 2001), K1-K Besteuerung von Unternehmensgewinnen und Rechtsformneutralität, DStJG Bd. 24 (2001), Köln 2001, S Mitteilungspflichten oder Quellenabzug Maßnahmen zur Sicherung von Steueransprüchen, in: Drenseck/Seer (Hrsg.), Festschrift für Heinrich Wilhelm Kruse, Köln 2001, S Reform des Körperschaftsteuersystems, Tagungsband des DStJG-Symposiums Unternehmensteuerreform am 24. März 2000, Köln 2001, S Bedeutung und Besteuerungsfolgen der verdeckten Gewinnausschüttung nach der Unternehmensteuerreform, GmbHR 2001, S Hochschulsponsoring. Öffentlich-rechtliche und steuerrechtliche Aspekte, Wissenschaftsrecht 2001, S Von der Verlegenheitslösung des 35 EStG zur Reform der Gewerbesteuer? Wie die Mängel der pauschalen Gewerbesteueranrechung den Gesetzgeber zum Handeln zwingen, FR 2001, S Umwandlungssteuerrecht nach der Unternehmenssteuerreform, GmbHR 2001, S Verfassungswidrigkeit des Ausschlusses von Lebens- und Krankenversicherungsunternehmen von der körper- und gewerbesteuerlichen Organschaft, FR 2001, S Lässt sich das Dosenpfand stoppen? Rechtsnatur und Rechtsschutzprobleme der Bekanntmachung des Mehrweganteils nach 9 Abs. 3 Verpackungsverordnung, DVBl. 2002, S Vereinbarkeit der Bauabzugssteuer ( 48 ff. EStG) mit dem Gemeinschaftsrecht, EWS 2002, S Ertragsbesteuerung in Deutschland, RWZ. Österreichische Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen 2002, S. 257 ff. 35. Die Entwicklung des EG-Mehrwertsteuerrechts in den Jahren 2000 und 2001, EuZW 2002, S

4 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Kommunale Einkommen- und Körperschaftsteuer. Zugleich ein Beitrag zur Bedeutung des Äquivalenzprinzips in der Rechtfertigung kommunaler Steuern, StuW 2002, S Aufhebung von Steuervergünstigungen: Dispositionsschutz nach Kassenlage! Zum Beschluss des Zweiten Senats vom BvR 305, 348/93, BB 2002, S Zur Anwendung des Halbteilungsgrundsatzes. Anmerkungen zu Oliver Geißler, Der Unternehmer im Dienste des Steuerstaats zugleich ein Plädoyer für einen Untertitel, StuW 2002, S Verfassungs- und EG-rechtliche Aspekte zur Organschaft: Ausschluss der Lebens- und Krankenversicherungsunternehmen, in: N. Herzig (Hrsg.), Organschaft, Stuttgart 2003, S National Report Germany, in: W. Schön (Hrsg.), Tax Competition in Europe, Amsterdam 2003, S Grundentscheidungen für ein neues Einkommensteuergesetzbuch, in: Jahrbuch der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 2002, Düsseldorf 2003, S Vertrauensschutz und Absicherung steuerlicher Planung, in: StB-Handbuch, Loseblattwerk, Berlin, Kennzahl 210/1, Lieferung 4/2003, S Saldierung von Vor- und Nachteilen in der Rechtfertigung von Grundrechtseingriffen, AöR 2003, S Reformoptionen der Gemeindefinanzen, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 2003, S Verfassungswidrige Doppelbesteuerungen im Übergang zur nachgelagerten Besteuerung, Deutsche Rentenversicherung 2004, S Die beschränkte Steuerpflicht im Licht von Territorialitätsprinzip, Isolationstheorie und Objektsteuercharakter, in: Gassner/Lang/Lechner/Schuch/Staringer (Hrsg.), Die beschränkte Steuerpflicht im Einkommen- und Körperschaftsteuerrecht, Wien 2004, S. 15 ff. 47. Vertrauen in das fehlerhafte Steuergesetz, DStJG Bd. 27 (2004), Köln 2004, S Beginn der Neukommentierung der Einf. ESt Anm , in: Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Loseblattwerk, Köln, Lieferung 213 (Januar 2004) 49. Das Territorialitätsprinzip als theoretische Grundlage der beschränkten Steuerpflicht, Internationale Wirtschaftsbriefe 2004, Fach 3, Gruppe 1, S

5 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Vollzugsdefizite bei Kapitaleinkommen: Rechtsschutzkonsequenzen und Reformoptionen. Zugleich Anmerkung zum BVerfG-Urteil vom BvL 17/02 zur Besteuerung von Spekulationsgewinnen, DB 2004, S Perspektiven der Unternehmensbesteuerung in Europa, StuW 2004, S Gewerbesteuer zwischen Bundesverfassungsgericht und Steuergesetzgeber Zum Vorlagebeschluss des Nds. FG vom , FR 2004, S Personalstatut und Steuerrecht Auswirkungen der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zur Sitztheorie auf die Besteuerung doppelansässiger Kapitalgesellschaften, Der Konzern 2004, S Schutz des Vertrauens in BFH-Rechtsprechung und Verwaltungspraxis, DStR 2004, S Deutsche Unternehmensbesteuerung im internationalen Steuerwettbewerb. Zeitgespräch Unternehmenssteuerbelastung ein Standortnachteil?, Wirtschaftsdienst 2005, S (gemeinsam mit Joachim Englisch) 56. Parteiensponsoring im Steuerrecht. Lassen sich die Abzugsgrenzen des 10b Abs. 2 EStG umgehen?, DB 2005, S Der EuGH als Initiator nationaler Steuerreformen, in: IFSt-Schrift Nr. 428, Bonn 2005, S Das Individualsteuerprinzip in Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer, in: Tipke/Söhn (Hrsg.), Gedächtnisschrift für Christoph Trzaskalik, Köln 2005, S Europäisches Steuerrecht, in: StB-Handbuch, Loseblattwerk, Berlin, Lieferung 3/05, S Die Besteuerung der Personen(handels)gesellschaften in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, der Schweiz und den USA, IStR 2005, S (gemeinsam mit Heide Bauersfeld) 61. Steuerwettbewerb in Deutschland, Festschrift für Herrmann Otto Solms, Berlin 2005, hrsg. von Paul Kirchhof, Otto Graf Lambsdorff und Andreas Pinkwart, Berlin 2005, S Erosion nationaler Besteuerungsprinzipien im Binnenmarkt? zugleich zu den Rechtfertigungsgründen der Europatauglichkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Steuersystems, Festheft für Klaus Tipke, StuW 2005, S Umsatzsteuerliche Behandlung des Handels mit Eintrittskarten für Sport- und Musikveranstaltungen, UR 2005, S (gemeinsam mit Philipp Hoffsümmer)

6 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Die Rechtssache Marks & Spencer und die Zukunft der deutschen Organschaft Haben die Mitgliedstaaten den EuGH domestiziert?, GmbHR 2006, S Unternehmensteuerreform 2008: Die Vorschläge der Kommission Steuergesetzbuch Stiftung Marktwirtschaft für eine wettbewerbsfähige Unternehmensteuerstruktur, Steuern & Bilanzen 2006, S Kommentierung zu 14 Abs. 2 KStG, Anm , in: Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Loseblattwerk, Köln, Lieferung 222, Mai Lehrreiche GmbH-Steuerrechtsgeschichte!, Rezension zu Roman Seer, Die Entwicklung der GmbH-Besteuerung Analysen und Perspektiven, GmbHR 2006, S Gewerbesteuer: Reformieren oder ersetzen aber wie? Der Vorschlag der Stiftung Marktwirtschaft, Tagungsband Reform der Gemeindesteuern, Loccumer Protokolle 59/05, Rehburg-Loccum 2006, S. 79 ff. 69. Unternehmenssteuerreform: Integration von Personenunternehmen in die niedrige Besteuerung thesaurierter Gewinne. Die Reformvorschläge im Vergleich, Festschrift für Arndt Raupach, Köln 2006, S. 479 ff. 70. Der neue Abzug für Kinderbetreuungskosten, NJW 2006, S Besteuerung von Einkommen Aufgaben, Wirkungen und europäische Herausforderungen, Begleitaufsatz zum 66. Deutschen Juristentag, JZ 2006, S Europa Herausforderung für die nationale Steuerrechtsordnung, in Schlaglichter 5, Hrsg. Freundeskreis Rechtswissenschaft, Münster 2006, S. 3 ff Vom Eintreten des Bundesfinanzhofs für mehr Steuerplanungssicherheit, DStR 2007, S Wird die Gesetzesverkündung wieder zum Maß des Vertrauensschutzes?, NJW 2007, S Wettbewerb der Rechtsordnungen oder Europäisierung des Steuerrechts?, Münchner Schriften des Internationalen Steuerrechts, C.H. Beck Verlag, München 2007, S. 295 ff. 76. Finanzautonomie und Finanzverflechtung in gestuften Rechtsordnungen, VVDStRL 66 (2007), S Steuerentlastung bei Zahlungsausfall im Rahmen der Strom- und Erdgasbesteuerung, UVR 2007, S (gemeinsam mit Philipp Hoffsümmer) 78. Bildungsaufwendungen im US-Steuerrecht, IStR 2007, S (gemeinsam mit Markus Ernst)

7 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Die Vorschläge der Kommission Steuergesetzbuch der Stiftung Marktwirtschaft für eine wettbewerbsfähige Unternehmensteuerstruktur, in: A. Oestreicher (Hrsg.), Reform der Unternehmensbesteuerung: Verschiedene Wege diskutieren, 2007, S BVerfG zur Erbschaftsteuer: Bewertungsgleichmaß und Gemeinwohlzwecke, JZ 2007, S Unternehmensteuerreform: das Konzept der Sondertarifierung des 34a EStG-E Was will der Gesetzgeber und was hat er geregelt?, DStR 2007, S Verletzung fundamentaler Besteuerungsprinzipien durch die Gegenfinanzierungsmaßnahmen des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008, BB 2007, S Anforderungen des allgemeinen Gleichheitssatzes an die Erbschaftsteuer. Zum Erbschaftsteuerbeschluss des Bundesverfassungsgerichts vom , JA 2007, S Die Reform der Erbschaftsteuer: Verfassungsrechtlicher Rahmen Politische Ziele, in H. G. Rautenberg (Hrsg.), Neue Unternehmensbesteuerung Gesetzesreform und Wandel der Rechtsprechung, Stuttgart u.a. 2008, S. 113 ff. 85. Buchbesprechung zu Heiko Alexander Haller, Die Verrechnung von Vor- und Nachteilen im Rahmen von Art. 3 Abs. 1 GG, Berlin 2007, in: Der Staat, 2008, S Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Steuerrecht im Wandel?, StB- Jahrbuch 2007/08, S EU Common Consolidated Corporate Tax Base: Guided Variety versus Strict Uniformity - Lessons from the U. S. States Tax Chaos, Jean Monnet Working Paper No. 2/2008, S CCCTB Optionality, in Lang/Pistone/Schuch/Staringer (Hrsg.), Common Consolidated Corporate Tax Base, Wien 2008, S Spezialgesetzliche Missbrauchsgesetzgebung aus steuersystematischer, verfassungsund europarechtlicher Sicht, StuW 2008, S Verbandslast Mitgliedsabgabe Kammersteuer. Gestaltungsmaßstäbe für Kammerbeiträge der gewerblichen Wirtschaft, StuW 2008, S Gestaltungsspielraum des Gesetzgebers und Sicherung des Steueraufkommens Mit einem Plädoyer für eine Vorabprüfung durch die EU-Kommission, FR 2008, S Steuerreformfaktoren und Steuerreformhindernisse in der Bundesrepublik Deutschland, Wirtschaftspolitische Blätter 2008, S Pending Cases Filed by German Courts, in Lang/Pistone/Schuch/Staringer (Hrsg.), ECJ Recent Developments in Direct Taxation 2008, Wien 2008, S

8 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Die Zinsschranke als Maßnahme zur Sicherung des inländischen Steuersubstrats aus europa- und verfassungsrechtlicher Sicht, Festschrift für Christiana Djanani, Wiesbaden 2008, S Hinzurechnungsbesteuerung bei ausländischen Familienstiftungen gemäß 15 AStG i.d.f. des JStG 2009 europa- und verfassungswidrig!, IStR 2009, S Grunderwerbsteuer und Umstrukturierungen Einige Überlegungen zum Reformbedarf aus steuersystematischer Sicht, in Festschrift für Sebastian Spiegelberger, Bonn 2009, S Nationale Missbrauchsvorschriften im Spannungsfeld von DBA- und EU-Recht, in Jürgen Lüdicke (Hrsg.), Wo steht das deutsche Internationale Steuerrecht?, Forum der Internationalen Besteuerung, Bd. 35, Hamburg 2009, S Einigungsbedarf für eine gerechte Aufteilung der Besteuerungsquellen in Europa, in: K. Konrad; T. Lohse (Hrsg.), Einnahmen- und Steuerpolitik in Europa: Herausforderungen und Chancen, Frankfurt a. M. 2009, S Vorrecht des Quellenstaates und binnenmarktkonforme Besteuerung von Kapitalgesellschaften in der Europäischen Union, in Festschrift für Harald Schaumburg, Köln 2009, S Gestaltungsmissbrauch im Steuerrecht nach der Neufassung des 42 AO und dem dazu ergangenen BMF-Erlass, 5. Deutscher Finanzgerichtstag, BB 2009, S Körperschaftsteuer- und Gewerbesteuer und objektives Nettoprinzip, DStR 2009, Beihefter 34, S Streichung 14 Abs. 2 KStG, in: Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Jahreslieferung 2009, Loseblattwerk, Köln (1 Seite) EStG, in Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Loseblattwerk, Köln (1 Seite) 104. Nominalwertprinzip, in: Lexikon des Rechts, Loseblattwerk, Neuwied, 137. Lieferung (2009), Gruppe 6/980 (gemeinsam mit Guido Weber) 105. Nichteheliche Lebensgemeinschaften, in: Lexikon des Rechts, Loseblattwerk, Neuwied, 137. Lieferung (2009), Gruppe 6/950 (gemeinsam mit Guido Weber) 106. Zur Geltung des Gebots der Folgerichtigkeit im Unternehmensteuerrecht. Zugleich Besprechung der Entscheidung des BVerfG zum Verbot von Jubiläumsrückstellungen vom , DStR 2009, S Spezialgesetzgebung und Typologie zum Gestaltungsmissbrauch, DStJG Bd. 33 (2010), S

9 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Verfassungsrechtliche Maßstäbe der Unternehmensbesteuerung, Festschrift für Norbert Herzig, München 2010, S Besteuerung von Unternehmen und Individualsteuerprinzip, in Schön/Osterloh-Konrad (Hrsg.), Kernfragen des Unternehmensteuerrechts, Heidelberg 2010, S Steuergerechtigkeit und Verlust Verlust der Steuergerechtigkeit?, steuertip Beilage Nr. st 43/10, S Umsetzung der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs im nationalen Steuerrecht Geltungserhaltende Normreduktion und gesetzgeberische Korrekturpflichten zwischen gemeinschaftsrechtlichem Anwendungsvorrang und Verfassungsrecht, StuW 2010, S (teilidentisch mit Nr. 112) 112. Umsetzung der EuGH-Rechtsprechung in nationales Recht, Steuerberaterkammer Stuttgart, Fachkongress 2010 (teilidentisch mit Nr. 111) 113. Laudatio zum 70. Geburtstag von Joachim Lang, gemeinsam mit Klaus Tipke, Roman Seer und Joachim Englisch, in Festschrift für Joachim Lang, hrsg. v. Klaus Tipke, Roman Seer, Johanna Hey und Joachim Englisch, Köln 2010, S Vom Nutzen des Äquivalenzprinzips für die Gestaltung der Steuerrechtsordnung, in: Festschrift für Joachim Lang, hrsg. v. Klaus Tipke, Roman Seer, Johanna Hey und Joachim Englisch, Köln 2010, S Haushaltskonsolidierung ohne Kompetenzgrundlage Finanzverfassungsrechtliche Würdigung des neuen Luftverkehrsteuergesetzes, DStR 2011, S (gemeinsam mit Stephan Eilers) 116. Evidenz von Verfassungsverstößen, Budgetschutz und Unvereinbarkeitsaussprüche. Zu den Rechtsfolgen verfahrensfehlerhaft zustande gekommener Gesetze aus Anlass des BVerfG-Beschlusses zum Haushaltsbegleitgesetz 2004 vom , in: FS Spindler, S Resümee, DStJG Bd. 34 (2011), S Perspektiven der Unternehmensbesteuerung: Gewerbesteuer Gruppenbesteuerung Verlustverrechnung Gewinnermittlung, StuW 2011, S Erbschaftsteuer: Europa und der Rest der Welt. Zur Europarechtskonformität des ErbStG n. F. insbesondere im Hinblick auf Drittstaatensachverhalte, DStR 2011, S Die Zukunft der Besteuerung von Vermögen aus rechtlicher Perspektive, in, Hey/Maiterth/Houben, IFSt-Schrift Nr. 483, Zur Zukunft der Vermögensbesteuerung, S

10 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Kommunale Finanzautonomien und politische Verantwortung. Was soll das Gemeindesteuersystem leisten: Bürgerbeteiligung oder Unmerklichkeit?, in: Festschrift für Klaus Stern zum 80. Geburtstag, Berlin, 2012, S Handlungsbedarf bei der Konzernbesteuerung, FR 2012, S Rezension zu Schnitger, Arne/Fehrenbacher, Oliver (Hrsg.), Kommentar Körperschaftsteuergesetz KStG, DStR 2012, Heft 37, S. XIV 124. Steuern auf Vermögen Wi(e)der verfassungsrechtlichen Leichtsinn, DB 2012, Standpunkte 43 (2 Seiten) National Report Germany, in Hans Gribnau/Melvin Pauls (Hrsg.), Retroactivity of tax legislation, EATLP International Tax Series Volume 9, 2013, S Legislation by Press Release: The role of announcements in the debate about retroactive tax legislation, in Hans Gribnau/Melvin Pauls (Hrsg.), Retroactivity of tax legislation, EATLP International Tax Series Volume 9, 2013, S BEPS - Base erosion and profit shifting: Wende im internationalen Steuerrecht?, DB 2013, Beilage Standpunkte zu Heft 13, S Steuerplanung, in H. Kube u.a. (Hrsg.), Leitgedanken des Rechts, Bd. II, Heidelberg 2013, 153 (S ) 129. Der Arbeitgeber als kostenloses Hilfsorgan der Finanzverwaltung?, (Wissenschaftlicher Beirat Steuern der Ernst & Young GmbH), DB 2013, S Begrenztes rechtliches Instrumentarium gegen aggressive Steuerplanung, ifo Schnelldienst Heft 11/2013, S Gesetzesfolgenabschätzung im Steuerrecht und das Unheil der Gegenfinanzierung, StuW 2013, S Körperschaftsteuerpflicht für Streubesitzdividenden: systemwidrig verfassungswidrig europarechtswidrig, KSzW 2013, S Grenzen steuerlicher Gestaltungsfreiheit Verhältnis des 42 AO zu speziellen Missbrauchsvorschriften. Münchener Unternehmenssteuerforum am , Beihefter zu DStR 2014, Heft 3, S Rechtsunsicherheit bei der Besteuerung der KGaA und ihrer persönlich haftender Gesellschafter. Zur Notwendigkeit steuergesetzlicher Änderungen (Wissenschaftlicher Beirat Steuern der Ernst & Young GmbH), DB 2014, S Verfassungswidrige Übergangsvorschrift zur Verrechnung von Altverlusten aus Aktiengeschäften nach dem Abs. 3 Sätze 9 u. 10; 52a Abs. 11 Satz 11 EStG, FR 2014, S

11 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey Verbot rückwirkender Klarstellung als Weg zu besserer Gesetzgebung?, NJW 2014 S Rückwirkende Klarstellung und rückwirkende Nichtanwendungsgesetzgebung, JZ 2014, S Einf. ESt in: Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Loseblattwerk, Köln, 120 Seiten, im Erscheinen 139. Rechtsprechungsreport zur Umsatzsteuer: Praxisrelevante Entscheidungen des EuGH im Zeitraum und zurzeit anhängige Verfahren (Wissenschaftlicher Beirat Steuern der Ernst & Young GmbH), DB, Heft 18, Beilage 3/2014, S Base Erosion and Profit Shifting and Interest Expenditure, Bulletion for International Taxation, Volume 6-7/2014, S Interest Expenditure, BEPS Publication, Bulletin for International Taxation, Volume 6-7/2014, im Erscheinen 142. Verfassungskonformität und Zukunft des Solidaritätszuschlags (Wissenschaftlicher Beirat Steuern der Ernst & Young GmbH), DStR 2014, S Editorials/Gastkommentare/Sonstiges (Auswahl) Viel Unsicherheit, wenig Ertrag! Der lange Weg des Steuervergünstigungsabbaugesetzes, Gastkommentar, DB 2003, Heft 18 Steuern in der Insolvenz Steuerrecht als Ursache für Insolvenzen, Profile, Steuerberaterverband Westfalen-Lippe, 2003 Vor einer großen Einkommensteuerreform?, Zur Sache, Anwaltspraxis Wirtschaftsrecht, 2004 Spekulationsgewinnbesteuerung in den Jahren 1997 und 1998 verfassungswidrig, BB 2004, Heft 12, Die erste Seite Einkommensteuerreform: Zwischen Neuanfang und Rechtskontinuität, DATEV magazin 2004 Freiheit von Forschung und Lehre macht Eliten, Frankfurter Allgemeine Zeitung v Sind Familie und Wissenschaft als Beruf vereinbar?, Wissenschaft und Familie, Sonderdruck Forschung und Lehre 2005, S Widersprüchliche Impulse. Verzerrende Wirkungen von Abgeltungsteuer und Unternehmensteuerreform auf die Unternehmensfinanzierung, DB, Status:Recht 2008, S. 137 Gerechte Steuern. Eine Analyse aus steuerrechtlicher Sicht, Forschung & Lehre 2008, S Bildungsgerechtigkeit aus der Sicht der Hochschulen, in Deutscher Lehrerverband (Hrsg.), Bildungsgerechtigkeit, Bonn 2009, S

12 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey 12 Das Unternehmensteuerrecht ist keine verfassungsfreie Zone!, DB, Status: Recht 2009, S Zeit ist Geld Wie lässt sich die Betriebsprüfung beschleunigen?, Editorial Wpg Heft 1 Gruppenbesteuerung aber bitte modern!, Gastkommentar, DB 2011, Heft 23, M1 Was nichts kostet, ist nichts!, Gastkommentar, DB 2011, Heft 48, M1 Steuerpolitik und Ausbildung, Editorial, SteuerStud, 2013, S. 633 Erbschaftsteuer: Großkoalitionäre Altlast mit großer Rechtsunsicherheit, Hessische Wirtschaft Dezember 2013 und Januar 2014, S Gegen den Reiz zu lügen, Handelsblatt v , S Altverluste aus Aktiengeschäften verfassungswidriger Schnitt zum , steuertip Spezial 06/2014, S. 1-2 Selbstanzeigen sind eine riskante Sache, Handelsblatt v , S. 53 Zur anstehenden Reform der Selbstanzeige Steuerstrafrecht in der Steuerberatung, Editorial, SteuerStud 2014, S. 317 Modernes Besteuerungsverfahren Mehr als E, Gastkommentar, DB 2014, Heft 27/28, M5 Wenig Zweifel an der Verfassungswidrigkeit des derzeitigen Steuerbonus, ifo Schnelldienst Heft 17/2014, S Stellungnahmen zu Gesetzgebungsvorhaben Nov Jan Juni 2002 Sept Jan Jan Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zum Verbot der Organschaft für Unternehmen der Lebens- und Krankenversicherung ( 14 Abs. 3 KStG) Stellungnahme in der Arbeitsgruppe Finanzen der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag zur Umsatzsteuerbefreiung der Deutsche Post AG ( 4 Nr. 11b UStG) Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zur Gemeindefinanzreform Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zur Steueramnestie Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zum Alterseinkünftegesetz Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zu den Einkommensteuerreformvorschlägen von CDU/CSU und FDP

13 Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Johanna Hey 13 Jan Okt Okt Okt Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags Nordrhein-Westfalen zum Änderungsbedarf der Regelung der Gesellschafterfremdfinanzierung ( 8a KStG) Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zum Entwurf eines Gesetzes über steuerliche Begleitmaßnahmen zur Einführung der Europäischen Aktiengesellschaft und zur Änderung weiterer steuerrechtlicher Vorschriften (SEStEG) Schriftliche Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zum Jahressteuergesetz 2007 Schriftliche Stellungnahme als Unabhängige Sachverständige im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages zum Jahressteuergesetz 2009 Herausgeberschaften 2004 Mitherausgeberin der Zeitschrift Anwaltspraxis Wirtschaftsrecht Seit 2003 Mitherausgeberin des Herrmann/Heuer/Raupach, Kommentar zum Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Loseblattwerk, Köln Seit 2008 Gesamtverantwortliche Mitherausgeberin des Herrmann/Heuer/Raupach, Kommentar zum Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Loseblattwerk, Köln 2010 Gestaltung der Steuerrechtsordnung, Festschrift zum 70. Geburtstag von Professor Dr. Joachim Lang, Köln 2011 Einkünfteermittlung, DStJG Bd. 34, Köln Seit 2013 Ab 2014 Ab 2015 Mitherausgeberin der Zeitschrift Steuer und Studium Mitherausgeberin der Zeitschrift Der Betrieb Geschäftsführende Herausgeberin der Zeitschrift für die gesamten Steuerwissenschaften Steuer und Wirtschaft

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Inhalt * Diskussion... 64

Inhalt * Diskussion... 64 Inhalt * Prof. Dr. Roman Seer, Ruhr-Universität Bochum Gestaltungsmissbrauch und Gestaltungsfreiheit im Steuerrecht Einführung und Rechtfertigung des Themas... 1 Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR JOACHIM LANG ZUM 70. GEBURTSTAG GESTALTUNG DER STEUERRECHTS- ORDNUNG. herausgegeben von

FESTSCHRIFT FÜR JOACHIM LANG ZUM 70. GEBURTSTAG GESTALTUNG DER STEUERRECHTS- ORDNUNG. herausgegeben von FESTSCHRIFT FÜR JOACHIM LANG ZUM 70. GEBURTSTAG GESTALTUNG DER STEUERRECHTS- ORDNUNG herausgegeben von Klaus Tipke Roman Seer Johanna Hey Joachim Englisch 2010 ous Vhtag DnOttoSchmidt Köln Vorwort Verzeichnis

Mehr

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Professor Dr. Dietmar Wellisch, StB International Tax Institute (IIFS), Hamburg Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Sommersemester 2006 I.1 Einführung I.1.1 I.1.2 Zum

Mehr

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof Schriftenverzeichnis Monografien: Das neue Verbrauchsteuerrecht in der Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der

Mehr

Nützliche Links zur Informationsrecherche

Nützliche Links zur Informationsrecherche Anbei erhalten Sie eine Auflistung diverser Quellen zum wissenschaftlichen Arbeiten im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Nützliche Links zur Informationsrecherche http://www.werle.com/homepage/index.htm

Mehr

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13 Inhalt * Prof. Dr. Dr. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter a.d., Universität Heidelberg Einkommen aus Kapital Eröffnung der Jahrestagung und Rechtfertigung des Themas.... 1 I. Fundiertes und nicht

Mehr

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff Steuerrecht 2008 Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar von Dr. Dietrich Grashoff Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt und Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht Lehrbeauftragter

Mehr

AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS

AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS FESTSCHRIFT FUR HELMUT DEBATIN ZUM 70. GEBURTSTAG HERAUSGEGEBEN VON GABRIELE BURMESTER DIETER ENDRES C. H. BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG

Mehr

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER Wichtige Standardwerke Literaturübersicht Steuerrecht Tipke/Lang Steuerrecht 21. Aufl. 2012 Freihand / N und Anzinger KK 7105.8/2010 T Tipke Steuerrechtsordnung, Band I 2. Aufl. 2000 Semesterapparate /

Mehr

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre

Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre Literaturrecherche im Bereich der Betrieblichen Steuerlehre WO FINDE ICH WAS? Bamberger Katalog (OPAC) Der Bamberger Katalog dient zur Recherche von Büchern und Aufsätzen, egal ob diese durch die Möglichkeit

Mehr

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Dr. Georg Renner Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Tätigkeitsschwerpunkte Steuerliche Strukturierung und Begleitung von grenzüberschreitenden

Mehr

Inhaltsverzeichnis* Seite Vorwort der Herausgeber... V

Inhaltsverzeichnis* Seite Vorwort der Herausgeber... V * Vorwort der Herausgeber......................... V Dr. Otmar Thömmes Verleihung des,,gerhard-thoma-ehrenpreises 2001 des Fachinstituts der Steuerberater........................ 1 1. Leitthema: Fortsetzung

Mehr

Aktuelles Steuerrecht 2015

Aktuelles Steuerrecht 2015 Aktuelles Steuerrecht 2015 Alle wichtigen Steuerarten Verfahrensrecht Aktuelle Gesetzesänderungen 2015 von Prof. Dr. Dietrich Grashoff Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt und Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht

Mehr

master of arts taxation Unternehmensbesteuerung Lehrveranstaltung BADEN-WÜRTTEMBERG villingen-schwenningen

master of arts taxation Unternehmensbesteuerung Lehrveranstaltung BADEN-WÜRTTEMBERG villingen-schwenningen master of arts taxation Lehrveranstaltung Unternehmensbesteuerung. BADEN-WÜRTTEMBERG villingen-schwenningen LV Unternehmensbesteuerung Dozent: Prof. Dr. Wolfgang Kessler, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Mehr

STEUER ZENTRIERTE RECHTS BERATUNG

STEUER ZENTRIERTE RECHTS BERATUNG STEUER ZENTRIERTE RECHTS BERATUNG FESTSCHRIFT FÜR HARALD SCHAUMBURG ZUM 65. GEBURTSTAG herausgegeben von Wolfgang Spindler Klaus Tipke Thomas Rödder 2009 oüs Yferiag Dr.OttoSchmidt Köln Über Harald Schaumburg

Mehr

Besteuerung der nationalen und internationalen Unternehmensstruktur. Sommersemester 2009

Besteuerung der nationalen und internationalen Unternehmensstruktur. Sommersemester 2009 Univ.-Prof. Steuern IIIDr. Lutz Richter Lehrstuhl Besteuerung für Betriebswirtschaftslehre, der nationalen und internationalen Unternehmensstruktur insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Universitätsring

Mehr

Literaturverzeichnis. AMBY, CHRISTEN (Denmark), Denmark, in: IFA (HRSG.), Cahier de Droit Fiscal International, Rotterdam 2004, S. 233-256.

Literaturverzeichnis. AMBY, CHRISTEN (Denmark), Denmark, in: IFA (HRSG.), Cahier de Droit Fiscal International, Rotterdam 2004, S. 233-256. Literaturverzeichnis ALTHUBER, FRANZ/MANG, MARTIN (Gruppenbesteuerung), Ausgewählte Fragen zur neuen Gruppenbesteuerung in Österreich, in: IWB, Fach 5 Österreich Gruppe 2, 2004, S. 607-620. AMBY, CHRISTEN

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Heinz Kußmaul. Betriebswirtschaftliche. Lehrstuhl für BWL, insb. Steuerlehre. Entrepreneurship

Univ.-Prof. Dr. Heinz Kußmaul. Betriebswirtschaftliche. Lehrstuhl für BWL, insb. Steuerlehre. Entrepreneurship Univ.-Prof. Dr. Heinz Kußmaul Betriebswirtschaftliches Institut für Steuerlehre und Entrepreneurship Lehrstuhl für BWL, insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Institut für Existenzgründung/ Mittelstand

Mehr

Die Besteuerung von Beteiligungen an körperschaftsteuerpflichtigen Steuersubjekten im Einkommenund Körperschaftsteuerrecht

Die Besteuerung von Beteiligungen an körperschaftsteuerpflichtigen Steuersubjekten im Einkommenund Körperschaftsteuerrecht Die Besteuerung von Beteiligungen an körperschaftsteuerpflichtigen Steuersubjekten im Einkommenund Körperschaftsteuerrecht unter Berücksichtigung der Erwerbsaufwendungen der Steuerpflichtigen Von Karin

Mehr

Veröffentlichungen Prof. Dr. Burkhard Binnewies. Dissertation: Die Konzerneingangskontrolle in der abhängigen Gesellschaft, Carl Heymanns Verlag, 1996

Veröffentlichungen Prof. Dr. Burkhard Binnewies. Dissertation: Die Konzerneingangskontrolle in der abhängigen Gesellschaft, Carl Heymanns Verlag, 1996 Veröffentlichungen Prof. Dr. Burkhard Binnewies Dissertation: Die Konzerneingangskontrolle in der abhängigen Gesellschaft, Carl Heymanns Verlag, 1996 Kommentierung: Streck, Kommentar zum Körperschaftsteuergesetz,

Mehr

Trend in company/sharholder taxation, IFA Bericht Sydney 2003. Änderungen im Einkommensteuerrecht der Schweiz, IWB Seite 655 = Gruppe 2 - Fach 5

Trend in company/sharholder taxation, IFA Bericht Sydney 2003. Änderungen im Einkommensteuerrecht der Schweiz, IWB Seite 655 = Gruppe 2 - Fach 5 Aufsätze zum Schweizer Steuerrecht Ah, von, Julia, Ah, Julia von Arming Ammann, Matthias Bischoff/Kotyrba Bisle Brock Brock Cloer / Müller Decker Dekcer Degen Trend in company/sharholder taxation, IFA

Mehr

Vorbemerkung der Fragesteller 3desEinkommensteuergesetzes (EStG)definiertin69Einzelbestimmungen verschiedene Steuerbefreiungstatbestände.

Vorbemerkung der Fragesteller 3desEinkommensteuergesetzes (EStG)definiertin69Einzelbestimmungen verschiedene Steuerbefreiungstatbestände. Deutscher Bundestag Drucksache 16/5563 16. Wahlperiode 06. 06. 2007 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Volker Wissing, Frank Schäffler, Dr. Hermann Otto Solms, weiterer

Mehr

Besteuerung der betrieblichen Altersversorgung in Europa

Besteuerung der betrieblichen Altersversorgung in Europa Stephan Scholz Besteuerung der betrieblichen Altersversorgung in Europa Internationale Steuerwirkungen - europarechtliche Analyse - Reformüberlegungen Deutscher Universitäts-Verlag Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

A. Einführung. I. Anlass und Gegenstand der Untersuchung

A. Einführung. I. Anlass und Gegenstand der Untersuchung A. Einführung I. Anlass und Gegenstand der Untersuchung Wie in vielen anderen Ländern ruht auch in Deutschland die Alterssicherung auf drei Säulen - den öffentlich-rechtlichen Pflichtsystemen (gesetzliche

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht

Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht Olga Medinskaya Beteiligungen als Sonderbetriebsvermögen und Veräußerungsgewinne aus diesen im nationalen und internationalen Steuerrecht Kritische Würdigung eines BFH-Urteils zu notwendigem Sonderbetriebsvermögen

Mehr

Steuerverfassungsrechtliche Probleme der BetriebsaufSpaltung und der verdeckten Gewinnausschüttung

Steuerverfassungsrechtliche Probleme der BetriebsaufSpaltung und der verdeckten Gewinnausschüttung Steuerverfassungsrechtliche Probleme der BetriebsaufSpaltung und der verdeckten Gewinnausschüttung Rechtsgrundsätze versus Gerichtspraxis Von Karl Albrecht Schachtschneider Juristische G :.:;;:.; moibllothek

Mehr

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer

Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Seminar Veranstalter Datum Teilnehmer Aktuelles Steuerrecht für Mitarbeiter III/2015 H.a.a.S. GmbH 12.11.2015 Aktuelles Steuerrecht IV/2015 Steuerberaterverband 11.11.2015 Ulf-Erwin Heinemann Aktuelles

Mehr

54. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 19. bis 21. Mai 2003

54. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 19. bis 21. Mai 2003 54. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 19. bis 21. Mai 2003 1. Generalthema Aktuelle Fragen zum Europäischen Steuer- und Gesellschaftsrecht Direktor am Max-Planck-Institut, München Prof.

Mehr

Master of International Taxation Stundenplan 2014/2015 Änderungen vorbehalten!

Master of International Taxation Stundenplan 2014/2015 Änderungen vorbehalten! 1 03. Oktober 09.00 17.00 Einführung und Multiple Choice Test Prof. Dr. Gerrit Frotscher, 1 x Klausur Anna Mayer 04. Oktober 09.00 17.00 DBA Prof. Dr. Gerrit Frotscher 2 FB 2 2 10. Oktober 09.00 17.00

Mehr

Das neue Gemeinnützigkeitsrecht und seine Auswirkungen

Das neue Gemeinnützigkeitsrecht und seine Auswirkungen Das neue Gemeinnützigkeitsrecht und seine Auswirkungen - Reform der steuerlichen Rahmenbedingungen im Non-Profit-Bereich - Thomas Krüger Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht thomas.krueger@schomerus.de

Mehr

52. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 21. bis 23. Mai 2001

52. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 21. bis 23. Mai 2001 52. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 21. bis 23. Mai 2001 1. Generalthema Aktuelle Fragen zum Europäischen Steuer- und Gesellschaftsrecht Universitätsprofessor Dr. Wolfgang Schön, Bonn

Mehr

IWW-Studienprogramm. Grundlagenstudium. Modul 6 Besteuerung. von. Univ.-Prof. Dr. Dieter Schneeloch

IWW-Studienprogramm. Grundlagenstudium. Modul 6 Besteuerung. von. Univ.-Prof. Dr. Dieter Schneeloch IWW-Studienprogramm Grundlagenstudium Modul 6 Besteuerung von Univ.-Prof. Dr. Dieter Schneeloch Kurs 6 Besteuerung 1 I. Gliederung 1 Überblick über das Steuersystem der Bundesrepublik Deutschland 1 1.1

Mehr

Umwandlungssteuergesetz: UmwStG

Umwandlungssteuergesetz: UmwStG Beck`sche Steuerkommentare Umwandlungssteuergesetz: UmwStG Kommentar von Dr. D. Haritz, Dr. Stefan Menner, Dr. Thomas Asmus, Roman Bärwaldt, Dr. Stefan Behrens, Andrea Bilitewski, Jürgen Börst, Dr. Michael

Mehr

Gesellschafter-Fremdfinanzierung im europäischen Konzern

Gesellschafter-Fremdfinanzierung im europäischen Konzern Wissenschaftliche Schriften zur Wirtschaftsprüfung Herausgegeben vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.v. (IDW) Gesellschafter-Fremdfinanzierung im europäischen Konzern Länderprofile - Doppelbesteuerungsabkommen

Mehr

Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2007/2008

Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2007/2008 Jahrbuch der Fachanwälte für Steuerrecht 2007/2008 Aktuelle steuerrechtliche Beiträge, Referate und Diskussionen der 58. Steuerrechtlichen Jahresarbeitstagung, Wiesbaden, vom 7. bis 9. Mai 2007 herausgegeben

Mehr

Inhaltsverzeichnis. bb) Nr. 3 Buchstb. b: Veräußerung von Termingeschäften...

Inhaltsverzeichnis. bb) Nr. 3 Buchstb. b: Veräußerung von Termingeschäften... Inhaltsübersicht...... 9 Abkürzungsverzeichnis... 17 Einleitung... 21 A. Problemstellung... 21 B. Untersuchungsgang... 28 1.Teil Systematische Darstellung der Abgeltungsteuer... 31 A. Einkünfte aus Kapitalvermçgen

Mehr

Umsatzsteuer im Umbruch

Umsatzsteuer im Umbruch Umsatzsteuer im Umbruch Prof. Dr., Essen Rechtsanwalt FAHuGR FAInsR FAStR StB Berlin, den 16. Juni 2011 Überblick - Einführung - Änderung der Insolvenzordnung durch das Haushaltsbegleitgesetz 2011 + 55

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Isabell Götz Schriftenverzeichnis I. Monographien 1. Unterhalt für volljährige Kinder. Überlegungen zu einer Reform des Verwandtenunterhalts, Schriften zum deutschen, europäischen und vergleichenden Zivil-,

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen

Besteuerung von Hochschulen Aktuelle Erkenntnisse aus Betriebsprüfungen, Risikomanagement im steuerlichen Bereich & Umsatzsteuerliche Fragestellungen Termin 11.-12. November 2008 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt 21. November 2006 in Düsseldorf Informationen hierzu finden Sie unter: http://vhb.handelsblatt.com/eu-steuerrecht 3. Handelsblatt Konferenz Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt Mit hochkarätigen

Mehr

Modul: Vertiefung Taxation - SoSe 2014 und WiSe 2014/2015 - Infoveranstaltung 26.05.2014

Modul: Vertiefung Taxation - SoSe 2014 und WiSe 2014/2015 - Infoveranstaltung 26.05.2014 Modul: Vertiefung Taxation - SoSe 2014 und WiSe 2014/2015 - Infoveranstaltung 26.05.2014 Am schwersten auf der Welt zu verstehen ist die Einkommensteuer! Albert Einstein (1879 1955) 2 Warum sollte ich

Mehr

Die neue Steuerpflicht für Streubesitzdividenden nach 8b Abs. 4 KStG n.f.

Die neue Steuerpflicht für Streubesitzdividenden nach 8b Abs. 4 KStG n.f. Die neue Steuerpflicht für Streubesitzdividenden nach 8b Abs. 4 KStG n.f. Prof. Matthias Alber, Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen, Ludwigsburg Der deutsche Steuergesetzgeber hat mit dem

Mehr

Vier Säulen einer erfolgreichen Abschlussarbeit

Vier Säulen einer erfolgreichen Abschlussarbeit Vier Säulen einer erfolgreichen Abschlussarbeit 2 Inhaltsverzeichnis 2.1 Auswahl von Literaturquellen.................................................. 6 2.1.1 Überblick............................................................

Mehr

Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing)

Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing) Pioneer Funds- Global High Yield (Class A EUR non distributing) Bekanntmachung der Angaben gemäß 5 Abs. 1 Nr. 1 und 2 Investmentsteuergesetz für den Zeitraum vom 1. Januar 2007 bis zum 31. Dezember 2007

Mehr

58. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 07. bis 09. Mai 2007

58. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 07. bis 09. Mai 2007 58. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 07. bis 09. Mai 2007 1. Generalthema Aktuelle Fragen zum Europäischen Steuer- und Gesellschaftsrecht Prof. Dr. Wolfgang Schön. Direktor des Max-Planck-Instituts,

Mehr

Vorlesungstermine: 11., 18., 25. April 2. Mai 6., 13., 20., 27. Juni 4., 11. Juli Abschlussklausur, Termin wird bekannt gegeben

Vorlesungstermine: 11., 18., 25. April 2. Mai 6., 13., 20., 27. Juni 4., 11. Juli Abschlussklausur, Termin wird bekannt gegeben Sommersemester 2013, Donnerstags 18 Uhr c.t., Hörsaal A Dr. Stephan Schauhoff Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Partner Flick Gocke Schaumburg, Bonn Vorlesungstermine: 11., 18., 25. April 2. Mai

Mehr

Modul: Vertiefung Taxation - WiSe 2015/2016 und SoSe 2016 - Infoveranstaltung 08.06.2015

Modul: Vertiefung Taxation - WiSe 2015/2016 und SoSe 2016 - Infoveranstaltung 08.06.2015 Modul: Vertiefung Taxation - WiSe 2015/2016 und SoSe 2016 - Infoveranstaltung 08.06.2015 Warum sollte ich Steuern vertiefen? Tätigkeit in der Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung Tätigkeit

Mehr

Grenzüberschreitende Umstrukturierung von Europäischen Aktiengesellschaften

Grenzüberschreitende Umstrukturierung von Europäischen Aktiengesellschaften Grenzüberschreitende Umstrukturierung von Europäischen Aktiengesellschaften Steuerliche Konsequenzen in Deutschland und Großbritannien Von Dipl.-Ök. Dr. Carsten Lange ERICH SCHMIDT VERLAG INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG)

E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) PwC FS Tax GmbH Seite 1/6 E Fund Management (Hong Kong) Co., Limited Hong Kong Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) E Fund Management (Hong Kong) Co.,

Mehr

Publikationen RA Dr. Otmar Thömmes

Publikationen RA Dr. Otmar Thömmes Publikationen RA Dr. Otmar Thömmes I. Monographien/Beiträge in Sammelwerken: - Erbfolge bei Unternehmensvermögen - Gestaltungen zur Unternehmensnachfolge" Hrsg.: Arbeitskreis Unternehmensnachfolge des

Mehr

Aktuelles Steuerrecht 2013

Aktuelles Steuerrecht 2013 Aktuelles Steuerrecht 2013 Alle wichtigen Steuerarten, Verfahrensrecht, Aktuelle Gesetzesänderungen 2013 von Prof. Dr. Dietrich Grashoff, Dr. Florian Kleinmanns 9. Auflage Aktuelles Steuerrecht 2013 Grashoff

Mehr

Mittelbare Diskriminierung im Einkommensteuerrecht

Mittelbare Diskriminierung im Einkommensteuerrecht Ulrike Spangenberg Mittelbare Diskriminierung im Einkommensteuerrecht Eine verfassungsrechtliche Untersuchung am Beispiel der Besteuerung der zusätzlichen Alterssicherung Inhaltsverzeichnis Tabellen- und

Mehr

Nonprofit-Organisationen im Fokus des Fiskus? - Ausgewählte Praxisbeispiele zum Gemeinnützigkeitsrecht

Nonprofit-Organisationen im Fokus des Fiskus? - Ausgewählte Praxisbeispiele zum Gemeinnützigkeitsrecht Nonprofit-Organisationen im Fokus des Fiskus? - Ausgewählte Praxisbeispiele zum Gemeinnützigkeitsrecht Dr. Gerhard Maus Wirtschaftsprüfer Steuerberater Confidaris AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Osnabrück

Mehr

Die zweckmäßige Gesellschaftsform

Die zweckmäßige Gesellschaftsform S. Buchwald/Tiefenbacher/Dernbach Die zweckmäßige Gesellschaftsform nach Handels- und Steuerrecht von Rechtsanwalt Dr. Erhard Tiefenbacher Heidelberg und Rechtsanwalt Jürgen Dernbach Heidelberg 5., nauhearbeitete

Mehr

Steuerwissenschaften und Steuerpraxis in Linz - 23.4.2010: Gesetzliche Grundlagen und kritische Würdigung

Steuerwissenschaften und Steuerpraxis in Linz - 23.4.2010: Gesetzliche Grundlagen und kritische Würdigung Steuerwissenschaften und Steuerpraxis in Linz - 23.4.2010: Grenzen der grenzüberschreitenden Verlustverwertung Grenzüberschreitende Verluste im österreichischen Steuerrecht MMag. Dr. Werner C. Haslehner,

Mehr

Otto Schmidt online - Steuern

Otto Schmidt online - Steuern Preis- und Inhaltsinformationen Für Rückfragen steht Ihnen Herr Gildo Lange Key-Account und Verkaufsförderung Tel. 0221/ 9 37 38 450 Fax 0221/ 9 37 38 945 lange@otto-schmidt.de gerne zur Verfügung Verlag

Mehr

Unabhängig von der konkreten Ausgestaltung der Stiftung wird eine Stiftung im wesentlichen durch folgende Elemente gekennzeichnet:

Unabhängig von der konkreten Ausgestaltung der Stiftung wird eine Stiftung im wesentlichen durch folgende Elemente gekennzeichnet: MERKBLATT Recht und Steuern STIFTUNG Die Rechtsordnung kennt eine Vielzahl von Stiftungsformen und Stiftungstypen, die sich nach Zweck, Errichtungsform und juristischer Ausgestaltung unterscheiden. Unser

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten...

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... IX Vorwort HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... VII l KARLHEINZ AUTENRIETH Dr. jur., Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing)

Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) 1. Januar 2007 bis zum 31. Dezember 2007 Pioneer Funds - US High Yield Corporate Bond (Class A EUR non distributing) Privatvermögen

Mehr

Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis

Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis Rechtsanwalt Dr. Martin Theben Fachanwalt für Arbeitsrecht Arbeitsrecht und Menschenrechte in der anwaltlichen Praxis I. Einleitende Bemerkungen zur Praxisrelevanz der Menschenrechte jenseits des Arbeitsrecht

Mehr

Internationales Steuerrecht Grundlagen. RA & StB Dr. Lars Rehfeld

Internationales Steuerrecht Grundlagen. RA & StB Dr. Lars Rehfeld Grundlagen RA & StB Dr. Lars Rehfeld Definition Ertragsteuerrechtliche Rechtsquellen, die eine Besteuerung grenzüberschreitender Sachverhalte regeln 2 Definition Grenzüberschreitender Sachverhalt Inbound

Mehr

EURO PÄISCHES STEUER RECHT

EURO PÄISCHES STEUER RECHT Speziallehrgang EURO Kompakte Wissensvermittlung für Wirtschaftstreuhänder und Rechtsanwälte mit den Schwerpunkten Internationales Gesellschaftsrecht Unternehmensbesteuerung Steuerplanung ArbeitnehmerInnenentsendungen

Mehr

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN (idf der Beschlüsse der Studienkommission vom 16.12.2010 und 05.06.2012, genehmigt vom Senat der Wirtschaftsuniversität

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

Die steuerlichen Auswirkungen der entlastenden Maßnahmen sowie die Rücknahme insbesondere der Unternehmensteuerreform der Koalition werden saldiert.

Die steuerlichen Auswirkungen der entlastenden Maßnahmen sowie die Rücknahme insbesondere der Unternehmensteuerreform der Koalition werden saldiert. Finanzielle Auswirkungen und Gegenfinanzierung 1. Finanzielle Auswirkungen der gerechten Steuer Die steuerlichen Auswirkungen der entlastenden Maßnahmen sowie die Rücknahme insbesondere der Unternehmensteuerreform

Mehr

Bundesfinanzhof, Urteil vom 01.03.2005 VIII R 47/01. Gründe

Bundesfinanzhof, Urteil vom 01.03.2005 VIII R 47/01. Gründe Gründe I. Die Beteiligten streiten um die Steuerpflicht von Zinsen aus einer ausländischen Lebensversicherung. I. Die Kläger und Revisionsbeklagten (Kläger) unterhielten seit 1982 ein Wertpapierdepot bei

Mehr

AKTUELLES STEUERRECHT 2015. Mit Alfred P. Röhrig und Fred Unterberg Steuerberater

AKTUELLES STEUERRECHT 2015. Mit Alfred P. Röhrig und Fred Unterberg Steuerberater AKTUELLES STEUERRECHT 2015 Mit Alfred P. Röhrig und Fred Unterberg Steuerberater TEIL III Aus dem Inhalt 15a EStG Gestaltungsüberlegung bei Bürgschaften Die Entstehung einer Betriebsaufspaltung durch ein

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Ausgangslage des Steuerrechts Liechtensteins

Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Ausgangslage des Steuerrechts Liechtensteins Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 1. Einleitung... 21 1.1. Problemstellung... 21 1.2. Ziel und Gang der Untersuchung... 22 2. Ausgangslage des Steuerrechts Liechtensteins... 25 2.1. Innerstaatliche

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Heinz Kußmaul. Betriebswirtschaftliche. Lehrstuhl für BWL, insb. Steuerlehre. Entrepreneurship

Univ.-Prof. Dr. Heinz Kußmaul. Betriebswirtschaftliche. Lehrstuhl für BWL, insb. Steuerlehre. Entrepreneurship Univ.-Prof. Dr. Heinz Kußmaul Betriebswirtschaftliches Institut für Steuerlehre und Entrepreneurship Lehrstuhl für BWL, insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Institut für Existenzgründung/ Mittelstand

Mehr

Sanierung und Insolvenz. Referenten: Dipl.-Kfm. (FH) Carsten Kuglarz, Steuerberater Dipl.-Kfm. Oliver Domning, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater

Sanierung und Insolvenz. Referenten: Dipl.-Kfm. (FH) Carsten Kuglarz, Steuerberater Dipl.-Kfm. Oliver Domning, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Sanierung und Insolvenz Referenten: Dipl.-Kfm. (FH) Carsten Kuglarz, Steuerberater Dipl.-Kfm. Oliver Domning, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Steuerliche Betrachtungen und Problemfälle bei Sanierung und

Mehr

Schriftliche Stellungnahme. zur Vorbereitung der öffentlichen Anhörung des. Finanzausschusses. des Deutschen Bundestages. am 20.

Schriftliche Stellungnahme. zur Vorbereitung der öffentlichen Anhörung des. Finanzausschusses. des Deutschen Bundestages. am 20. Deutscher Bundestag Finanzausschuss Frau Vorsitzende Ingrid Arndt-Brauer, MdB Per Mail: finanzausschuss@bundestag.de Der Rektor Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht Universitätsprofessor Dr. Joachim

Mehr

Zur Verfassungsmäßigkeit der Grundsteuer

Zur Verfassungsmäßigkeit der Grundsteuer Zur Verfassungsmäßigkeit der Grundsteuer Die Eigentumsgarantie ist ein elementares Grundrecht, die dem Grundrechtsträger einen Freiheitsraum im vermögensrechtlichen Bereich sichern und ihm damit die Entfaltung

Mehr

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City

FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015. 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City FACHANWALT FÜR STEUERRECHT 2015 20. und 21. Februar 2015 BOCHUM M ercure Hotel - Bochum City REFERENTEN Prof. Dr. Arndt Raupach, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht (Leitung) Mc Dermott Will & Emery,

Mehr

Informationsbrief. zum 3. November 2009. Inhalt

Informationsbrief. zum 3. November 2009. Inhalt Informationsbrief zum 3. November 2009 Inhalt 1. Allgemeines 5. Geschenke 2. Verluste aus typisch stillen Beteiligungen a) Geschenkegrenzen a) Allgemeines b) Steuerpflicht der Geschenke b) Verlustausgleich

Mehr

Mandanten- Informationsbrief

Mandanten- Informationsbrief Marco Sauer Dipl.-Betriebswirt (FH) Steuerberater Westerwaldstr. 11 97295 Waldbrunn Mandanten- Informationsbrief zum 1. September 2012 Inhalt 1. Allgemeines c) Pauschalierungsmöglichkeit 2. Abschaffung

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Internationales Steuerrecht Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschafts-prüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine

Mehr

Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Frankfurt am Main. Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Frankfurt am Main

Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Frankfurt am Main. Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Frankfurt am Main RA/FAStR/FAHuGR/Sebastian Korts MBA/M.I.Tax Bücher: Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Die Kleine Aktiengesellschaft 6. Auflage 2012 Die Unternehmergesellschaft

Mehr

des Bundes Deutscher Finanzrichterinnen und Finanzrichter

des Bundes Deutscher Finanzrichterinnen und Finanzrichter Stellungnahme des Bundes Deutscher Finanzrichterinnen und Finanzrichter zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Finanzen - Entwurf eines Gesetzes zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes

Mehr

53. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 6. bis 8. Mai 2002

53. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 6. bis 8. Mai 2002 53. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 6. bis 8. Mai 2002 1. Generalthema Aktuelle Fragen zum Europäischen Steuer- und Gesellschaftsrecht Universitätsprofessor Dr. Wolfgang Schön, Bonn

Mehr

PROF. DR. JOACHIM LANG Schriftenverzeichnis Stand: 02.10.2015

PROF. DR. JOACHIM LANG Schriftenverzeichnis Stand: 02.10.2015 I. Buchveröffentlichungen 1. Systematisierung der Steuervergünstigungen, Ein Beitrag zur Lehre vom Steuer-tatbestand, Diss. Köln/Berlin 1974; 2. Die Bemessungsgrundlage der Einkommensteuer, Rechtssystematische

Mehr

Die aktuelle Unternehmensteuerreform in China und ihre Auswirkungen auf deutsche Investoren

Die aktuelle Unternehmensteuerreform in China und ihre Auswirkungen auf deutsche Investoren Die aktuelle Unternehmensteuerreform in China und ihre Auswirkungen auf deutsche Investoren Dr. Huili Wang, Steuerberaterin PwC Agenda 1. Grundlagen und Leitprinzipien der Steuerreform 2. Weitreichende

Mehr

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung

Besteuerung von Hochschulen Umsatzsteuerrechtliche Fragestellungen & Aktuelle Schwerpunkte der Betriebsprüfung Termin 15.-16. November 2011 Tagungsort Aula im Kollegiengebäude I Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Platz der Alten Synagoge, Freiburg Veranstalter Steuern in Forschung und Praxis e.v. Vereinigung zur

Mehr

Dividendenbesteuerung

Dividendenbesteuerung Dividendenbesteuerung Aktuelle Brennpunkte Steueroptimale Gestaltung Informieren Sie sich u. a. umfassend über: Der neue 50d Abs. 3 EStG: Erste praktische Erfahrungen Risiken und Chancen im Hinblick auf

Mehr

MBA INTERNATIONAL TAXATION

MBA INTERNATIONAL TAXATION MBA INTERNATIONAL TAXATION MODULHANDBUCH JAHRGANG 2012 Inhaltsübersicht Modul 1 Deutsches Internationales Steuerrecht... 3 1. Allgemeines... 3 2. Lerninhalte... 3 3. Lehrformen... 5 4. Prüfungsformen...

Mehr

47. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 20. bis 22. Mai 1996

47. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 20. bis 22. Mai 1996 47. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Wiesbaden, vom 20. bis 22. Mai 1996 Rechtssichere Gestaltungsberatung zwischen Realität und Utopie?*) Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Steuerrecht Franz Josef

Mehr

Teil D Besteuerung der SE. Kapitel 1 Laufende Besteuerung der SE

Teil D Besteuerung der SE. Kapitel 1 Laufende Besteuerung der SE Teil D Besteuerung der SE Kapitel 1 Laufende Besteuerung der SE I. Einleitung... 1 II. EU-Recht... 3 1. Die Mutter-Tochter-Richtlinie... 9 a) Anwendungsbereich der Mutter- Tochter-Richtlinie... 12 (1)

Mehr

Symposium des Deutschen wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater e.v. 2012. Die Neuregelung der Selbstanzeige und ihre Probleme in der Praxis

Symposium des Deutschen wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater e.v. 2012. Die Neuregelung der Selbstanzeige und ihre Probleme in der Praxis Symposium des Deutschen wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater e.v. 2012 Die Neuregelung der Selbstanzeige und ihre Probleme in der Praxis DWS-Schriftenreihe Nr. 28 Die Neuregelung der Selbstanzeige

Mehr

Leitfaden für die Anwaltspraxis. Die Anwaltssozietät

Leitfaden für die Anwaltspraxis. Die Anwaltssozietät Leitfaden für die Anwaltspraxis Die Anwaltssozietät Gesellschaftsvertrag Begründung - Durchführung Auflösung - Besteuerungsgrundsätze Mit Vertragsmustern und Formulierungsbeispielen Von Rechtsanwalt Dr.

Mehr

Steuerliche Rahmenbedingungen der Konzernfinanzierung in Deutschland

Steuerliche Rahmenbedingungen der Konzernfinanzierung in Deutschland Steuerliche Rahmenbedingungen der Konzernfinanzierung in Zinsschranke, im Zusammenhang mit Beteiligungen Professor Dr. Wolfgang Kessler Steuerberater Agenda 1. Fallgruppen Konzernfinanzierung i. Intern

Mehr

Bericht * Deutscher Bundestag Drucksache 16/3368. des Finanzausschusses (7. Ausschuss)

Bericht * Deutscher Bundestag Drucksache 16/3368. des Finanzausschusses (7. Ausschuss) Deutscher Bundestag Drucksache 16/3368 16. Wahlperiode 09. 11. 2006 Bericht * des Finanzausschusses (7. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksachen 16/2712, 16/3036 Entwurf eines Jahressteuergesetzes

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis chriftenverzeichnis Prof. Dr. Michael Rodi, M. A. 1. Monographien Die ubventionsrechtsordnung. Die ubvention als Instrument öffentlicher Zweckverwirklichung nach Völkerrecht, Europarecht und deutschem

Mehr

Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation. Überblick und ausgewählte Rechtsfragen

Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation. Überblick und ausgewählte Rechtsfragen Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation Überblick und ausgewählte Rechtsfragen Prof. Dr. Lars Hummel Universität Hamburg Interdisziplinäres

Mehr

Faire und effiziente Unternehmensbesteuerung

Faire und effiziente Unternehmensbesteuerung L. JARASS G.M. OBERMAIR Faire und effiziente Unternehmensbesteuerung International geplante Maßnahmen und national umsetzbare Reformvorschläge gegen Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung Faire und effiziente

Mehr