Release Note. Release: 3.43 Customer. Inhalt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Release Note. Release: 3.43 Customer. Inhalt"

Transkript

1 Release Note Inhalt ALLGEMEIN... 2 I. Neue onesto Buchungskanäle... 2 II. Datumseingabe innerhalb der Reisekostenerfassung... 3 III. Erweiterte Erfassung im onesto Reiseantrag... 4 IV. Speicherung der VISA Daten im Reisendenprofil... 5 V. Erweiterte Darstellung der Genehmiger im Genehmigungsprozess... 7 VI. Seitenanzahl auf PDF-Ausdrucken... 8 VII. Kategorisierung der onesto Berichte / Reports... 9 VIII. Neue AirPlus Kreditkartenzahlung (A.I.D.A) IX. Neue PNR-Pattern Variable für Travel Policy Gruppen FLUG I. Lufthansa Verbund OPC Kreditkartengebühren II. Tarifbedingungen und ESTA Hinweis III. Erweiterung Premium Economy IV. Verbesserte Tarifdarstellung Germanwings BAHN I. Die neue BahnCard Business für Firmenkunden HOTEL I. Zahlung / Garantie bei ehotel Buchungen mit der AirPlus Kreditkarte MIETWAGEN I. Darstellung Fahrzeugtyp und Kategorie II. Anpassung Europcar Schnittstelle III. Hinterlegung einer zweiten Sixt Kundennummer DIVERSES I. Vergrößertes Reiserichtlinienfeld onesto GmbH Seite 1

2 ALLGEMEIN I. Neue onesto Buchungskanäle Flug über Galileo und Bahn (Europa) über RailEurope Neben Amadeus bietet auch onesto die Möglichkeit zum Multi-GDS Einsatz mit dem GDS Galileo. Zusätzlich können in onesto Bahnreisen (SNCF und weitere Bahnen) über die Direktschnittstelle RailEurope gebucht werden. Mit dem neuen Release 3.43 freuen wir uns ihnen mitteilen zu können, dass onesto wieder einen Schritt weiter in Richtung Internationalität gemacht hat. Neben den bereits heute buchbaren Kanälen ist mit dem neuen Release Galileo (Travelport) für Flugbuchungen und RailEurope für innerdeutsche und europäische Bahnen mit aufgenommen worden. Die Entwicklungen sind abgeschlossen und aktuell befinden wir uns mit den Anbietern im Zertifizierungsprozess. Sobald dies abgeschlossen ist werden wir Sie mit einer pre-release gesondert darüber informieren. Bitte beachten Sie die kommenden zwischen Releases für die ID s: ID 2543 & 2555 onesto GmbH Seite 2

3 II. Datumseingabe innerhalb der Reisekostenerfassung Datumseingabe innerhalb der Reisekostenerfassung Die Datumseingabe kann als optionales Feld aktiviert werden. Derzeit sind innerhalb der Reisekostenerfassung alle Datumsfelder Pflichtfelder. Diese Felder können mit dem neuen Release als optionale Felder über die Administration eingestellt werden. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reise > Reisekostenabrechnung ID 2292 onesto GmbH Seite 3

4 III. Erweiterte Erfassung im onesto Reiseantrag Erfassung von Daten im onesto Reiseantrag Neben den bestehenden Daten werden jetzt auch Abreiseort und Reiseziel, sowie definierte Zusatzdaten dargestellt. Mit dem neuen Release erweitert onesto den Reiseantrag um den Abreiseort und das Reiseziel sowie die im System definierten Zusatzdaten. Die Übersicht für den Genehmiger wird erhöht und schafft somit mehr Transparenz. Zusätzlich werden die Daten aus dem Feld Allgemeines und des Abreiseorts und Reiseziels mit in den onesto Reiseplan als Bemerkung übernommen. Neue Ansicht Reiseantrag: Darstellung der Bemerkung des onesto Reiseplans zum Reiseantrag: Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 2382 onesto GmbH Seite 4

5 IV. Speicherung der VISA Daten im Reisendenprofil VISA Daten für Auslandsreisen VISA Daten im Reisendenprofil speichern inkl. Prüfung der Gültigkeitsdauer Zur Erleichterung des Buchungsprozesses für den Reisenden und das Reisebüro können für Vielreisende im Reisendenprofil VISA Daten mit Gültigkeitsdatum gespeichert werden. Vor Ablauf des Gültigkeitsdatums erfolgt eine automatische Hinweismail, sofern der Punkt in der Administration aktiviert worden ist. Darstellung VISA im Reisendenprofil: Zu speichernde VISA Daten: Darstellung nach Speicherung der VISA Daten: onesto GmbH Seite 5

6 Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Profilverwaltung > Automatische Prüfung des Visa-Ablaufdatum ID 2429 onesto GmbH Seite 6

7 V. Erweiterte Darstellung der Genehmiger im Genehmigungsprozess Genehmigungsworkflow Darstellung des Genehmigers In onesto gibt es verschiedene Genehmigungsverfahren und Prozesse. Zur besseren Nachverfolgung kann nun der aktuelle Status sowie der Genehmiger in onesto dargestellt werden. Der neue Bereich Genehmigung erscheint nach Öffnen der Reise unterhalb der Reiseleistung(en). Beispiele: Darstellung noch nicht genehmigter Vorgang: Darstellung genehmigter Vorgang: Die neue Funktion gilt für alle Genehmigungsprozesse mit Ausnahme des Genehmigungsantrag (Neues Reisemittel) und der Reisekostenabrechnung. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reise / Vorgang> Genehmigungsverfahren ID 2496 onesto GmbH Seite 7

8 VI. Seitenanzahl auf PDF-Ausdrucken PDF-Ausdruck aus onesto Mit der neuen Funktion wird auf dem PDF-Ausdruck die Seitenanzahl dargestellt onesto erweitert mit dem neuen Release die PDF-Druckfunktion. Der PDF-Ausdruck wie z.b. der Reiseplan, Reisekostenerfassung etc. wird mit einer Seitenzahl versehen. Somit wird die Darstellung im PDF und der Ausdruck für den Betrachter noch weiter verbessert. Beispiel Reiseplan: Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 2513 onesto GmbH Seite 8

9 VII. Kategorisierung der onesto Berichte / Reports Übersicht der onesto Berichte / Reports Individuelle Rubriken Neben den onesto Standardberichten gibt es eine Vielzahl individueller Kundenberichte im onesto System. Mit dem neuen Release können Kunden eigene Berichte in individuellen Rubriken zusammenfassen, um die Suche zu vereinfachen. Alle onesto Standardberichte finden Sie in der neuen Rubrik Standardberichte. Der Aufruf der Berichte erfolgt über den bekannten Weg der Administration. Nach Aufruf werden die definierten Rubriken dargestellt: Wählt man eine Rubrik wie z.b. Standardberichte aus, erfolgt die bekannte Darstellung: Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: Bitte definieren Sie Ihre Rubriken und teilen Sie Diese Ihrem Support Team mit. Unser onesto Support steht bei Fragen gerne zur Verfügung. ID 2533 onesto GmbH Seite 9

10 VIII. Neue AirPlus Kreditkartenzahlung (A.I.D.A) Kreditkartenzahlung für Profile ohne eigene Kreditkarte Zahlung mit virtueller Kreditkarte für Profile, die nicht auf AirPlus direkt buchen dürfen oder keine eigene Kreditkarte besitzen. onesto stellt die neue Funktion von AirPlus zur Zahlung von Buchungsleistungen mit einer virtuellen Kreditkarte, plus Zusatzdatenübermittlung zur Verfügung. Zahlungsbedingungen und weitere Einzelheiten erfahren Sie von AirPlus. Um die Kreditkarte zu nutzen, ist ein Zusatzvertrag mit AirPlus erforderlich. Bei der A.I.D.A Kreditkartenzahlung gibt es kein verlängertes Zahlungsziel! Bei Aktivierung kommt die virtuelle Kreditkarte bei allen Reisemitteln, bei denen keine AirPlus Firmenkreditkarte zulässig ist oder der Reisende keine eigene Kreditkarte hat, zum Einsatz. D.h. bei Reisemitteln, bei denen die AirPlus Firmenkreditkarte zulässig ist, wird die A.I.D.A Zahlung nicht unterstützt. Eine Zahlung mit einer A.I.D.A Kreditkarte ist nur einmalig möglich. Bei Buchung eines Reisemittels erscheint ein Hinweisfenster mit der Aufforderung zum Druck der virtuellen Kreditkarte. Dieser Hinweis kann kundenindividuell gestaltet werden. Jedoch ist der Hinweis ein Pflichtelement. Nach dem Druck der virtuellen Kreditkarte wird diese in einem separaten Fenster als PDF Datei geöffnet. onesto GmbH Seite 10

11 Der Reiseplan zeigt die letzten vier Zahlen der Kreditkarte und eine Notfallnummer an, sollte die virtuelle Karte nicht akzeptiert werden. Eine Besonderheit gibt es im Hotelbuchungsprozess: hier kann administrativ unterschieden werden, ob A.I.D.A zur Zahlung oder nur als Garantie genutzt werden soll. Im Falle der Zahlung gilt der oben beschriebene Prozess. Im Garantiefall wird die Aufforderung zum Druck der virtuellen Kreditkarte unterdrückt. Diese Karte kann lediglich bei No-shows belastet werden. Die Zahlung erfolgt vor Ort mit der Persönlichen Kreditkarte. Zahlung Hotel mit A.I.D.A onesto GmbH Seite 11

12 Garantie mit A.I.D.A onesto GmbH Seite 12

13 Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration >Firmendaten > Firmenkreditkarten Eine Aktivierung ist nur möglich, sofern für A.I.D.A eine entsprechende Kreditkarte hinterlegt ist, ansonsten wird die Airpluskarte des jeweiligen Reisemittels genutzt. ID 2558 onesto GmbH Seite 13

14 IX. Neue PNR-Pattern Variable für Travel Policy Gruppen Variable für PNR/Profil bei TP-Gruppen Bei Nutzung von TP-Gruppen wird neu eine PNR-Variable übermittelt um den entsprechenden Status direkt in den PNR bzw. in das Amadeus Profil übergeben zu können Kunden, die Travel Policy Gruppen verwenden, um abweichende Reiserichtlinien für einzelne Reisende festzulegen, können die Zuordnung des Reisenden zu einer Travel Policy Gruppe bei Flugbuchungen auch in den PNR schreiben bzw. bei der Profilsynchronisation mit übertragen, um diese Informationen auch ohne Zugriff auf den onesto Agent im Reisebüro verfügbar zu haben. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: Verwenden Sie in der PNR- bzw. Profilvorlage den Platzhalter TRAVELLER_TP_GROUP_CODE für das Kürzel der Travel Policy Gruppe bzw. TRAVELLER_TP_GROUP_NAME für den Namen der Travel Policy Gruppe ID 2478 onesto GmbH Seite 14

15 FLUG I. Lufthansa Verbund OPC Kreditkartengebühren Die Lufthansa Verbund-Airlines führen zur Kompensation hoher zahlungsmittelabhängiger Kosten die Optional Payment Charge (OPC) in den Märkten Deutschland, Schweiz, Belgien, Finnland, Niederlande und Großbritannien, zusätzlich für Verkäufe im Reisebürovertrieb neben der Erhebung im Eigenvertrieb ein. Mit Einführung der Gebühr, kann die AirPlus Debit Kreditkarte in onesto zur Vermeidung der Gebühren hinterlegt werden. Hintergrund zur Einführung der OPC Kreditkartengebühren Vor dem Hintergrund der seit Jahren steigenden Kosten im Zahlungsverkehr und der Weiterentwicklung der Zahlungsformen, haben die Lufthansa Verbund Airlines die Akzeptanz von Zahlungsalternativen neu bewertet. Als Folge der Neubewertung werden die Lufthansa Verbund-Airlines jene Zahlungsarten, die im wesentlichen Kosten für den reinen Zahlungsverkehr verursachen, weiterhin nicht entgeltfrei anbieten. D.h. entscheidet sich der Kunde für den Einsatz einer Kreditkarte, fällt zukünftig das optionale Zahlungsmittelentgelt, die Optional Payment Charge (OPC), an. Hierzu führen die Lufthansa Verbund-Airlines ein optionales Zahlungsmittelentgelt (Optional Payment Charge) für Tickets mit Reiseantritt in den Ländern Deutschland, Schweiz, Belgien, Finnland, Großbritannien und den Niederlanden in allen Vertriebskanälen ein. Ausschlaggebend für die Erhebung der OPC ist der Ort des Reiseantritts, d.h. für Tickets mit Reiseantritt in einem der genannten Märkte wird die OPC unabhängig vom Verkaufsland erhoben. onesto wird bei einer Flugabfrage das jeweilige Zahlungsmittel übergeben, so dass bei einer Flugabfrage der Gesamtpreis und die Gebühr ausgegeben wird. D.h. die Gebühr wird nach Buchung gesondert ausgewiesen und ist in den Suchergebnissen bereits im Gesamtpreis inkludiert. Mit Einführung der OPC gibt es durch AirPlus ein neues Produkt mit den Namen AirPlus Debit Account. Diese neue Karte ist ohne verlängertes Zahlungsziel und bei Nutzung entfällt die neue Gebühr. onesto stellt hierzu unter den Firmenkreditkarten eine neue Zahlungsfunktion für Airlines zur Verfügung. Airlines wie Lufthansa und die im Verbund enthaltenen Airlines sind automatisch vorgegeben. Die neue Karte wird in Abhängigkeit vom Validating Carrier automatisch zugesteuert. Bei allen anderen Carriern kann auch weiter die normale Firmenkreditkarte genutzt werden, um das verlängerte Zahlungsziel beizubehalten. Selbstverständlich kann die normale Firmenkreditkarte entsprechend der zusätzlich anfallenden Gebühren weiterhin genutzt werden. onesto GmbH Seite 15

16 Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > Firmendaten> Firmenkreditkarten Weitere Airlines können bei Bedarf selbständig über die Administration ergänzt werden. ID 2606 onesto GmbH Seite 16

17 II. Tarifbedingungen und ESTA Hinweis Bestätigung von Tarifbedingungen und ESTA Hinweisen Hinweistext mit einer Checkbox onesto erweitert die Darstellung der Tarifbedingungen und ESTA Hinweise. Mit dem neuen Release werden auch bei offline Buchungen und der verbindlichen Buchung Hinweise dargestellt welche als gelesen akzeptiert werden müssten. Somit wird der Bucher nochmals auf die Besonderheiten bei Einreisen in die USA und auf Tarifbedingungen aufmerksam gemacht. Ohne Bestätigung ist ein Buchungsabschluss bzw. Bestellung nicht möglich. Hinweis für ESTA und Tarifbedingungen: Meldung bei Nichtbeachtung: Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisemittel > Flug Einstellungen > Buchung ID 2490 onesto GmbH Seite 17

18 III. Erweiterung Premium Economy Buchung Premium Economy Nicht alle Airlines stellen Premium Economy in den Reservierungssystemen ein, über Aufruf einer Website der Airline kann ein Upgrade eingebucht werden Grundsätzlich stellt onesto Premium Economy Tarife im Buchungsprozess dar. Allerdings werden nicht von allen Airlines die Tarife in den Reservierungssystemen gepflegt, so dass diese nicht direkt gebucht werden können. Mit dem neuen Release schafft onesto die Möglichkeit, nach Buchung in onesto direkt via Absprung auf die Airline-Homepage zu gelangen um dort die weiteren Schritte auf Premium Economy upgrade vorzunehmen. Der Aufruf erfolgt über einen Button Premium-Klasse nach der Buchung, sofern die Funktion über die Administration aktiviert wurde: Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: onesto Administration > System > Reisemittel > Flug Einstellungen > Premium-Economy-Klasse ID 2563 onesto GmbH Seite 18

19 IV. Verbesserte Tarifdarstellung Germanwings Germanwings Tarifdarstellung Erweiterte Darstellung der Tarife bei Buchung über die 4U Direktschnittstelle Nach Einführung der Germanwings direkt Schnittstelle (API) haben wir nun auch deren Tarife in die Tarifpflege mit aufgenommen. Anfallende Entgelte oder Gebühren für die Umbuchung der Nicht- Flex Tarife werden nicht geliefert. Darstellung der Tarife: Mit dem Klick auf werden die Original Tarifbedingungen dargestellt. Im unteren Bereich gelangt man zu den Allgemeinen Beförderungsbedingungen in welchen Gebühren und Entgelte nachgelesen werden können. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 2486 onesto GmbH Seite 19

20 BAHN I. Die neue BahnCard Business für Firmenkunden BahnCard Buchungen BahnCard Business in onesto hinterlegbar Wie Sie sicherlich bereits gelesen haben führt die Bahn eine neue Bahncard ein. Hier ein kurzer Auszug aus der Bekanntmachung der Deutschen Bahn: Verkauf der BahnCard Business ab in Reisebüros (DB Agenturen), den DB Firmendiensten und über die DB Firmenkundenportale zum Vorteilspreis (Einführungsangebot). In Firmenkundenportalen ausschließlich BahnCard Business erwerbbar. Zum Fahrplanwechsel Preis- und Leistungsdifferenzierung zwischen regulärer, privater BahnCard und BahnCard Business. Die Migration in die BahnCard Business wird bis zum durch das Einführungsangebot und prozessuale Angebote unterstützt. Ab Erwerb von Fahrkarten mit GKR- und BahnCard-Rabatt nur noch mit der BahnCard Business möglich. onesto reagiert mit dem neuen Release auf die Anpassung und ermöglicht die Speicherung der BahnCard Business im Reisendenprofil. Anwender welche bereits eine BahnCard Business hinterlegt haben, müssen nun in Ihrem Profil den richtigen BahnCard Typ auswählen / bestätigen. Bitte beachten Sie, dass eine automatische Übernahme der bereits gespeicherten BahnCard Business unter dem Eintrag der normalen BahnCard in das neu vorgesehene Feld der jeweiligen BahnCard Business nicht erfolgen kann. Bitte weisen Sie Ihre Nutzer entsprechend auf die Änderung hin. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 2541 onesto GmbH Seite 20

21 HOTEL I. Zahlung / Garantie bei ehotel Buchungen mit der AirPlus Kreditkarte Zahlung und Garantie einer Hotelbuchung bei ehotel Möglichkeit der direkten Zahlung über AirPlus sowie Garantie der Buchung ohne Kreditkarte des Reisenden Hotel Reservierungen über ehotel können mit der AirPlus Firmenkreditkarte erfolgen. Hierzu ist mit dem neuen Release keine persönliche Kreditkarte zur Garantie mehr notwendig. Diese wird direkt von ehotel zugesteuert. Hierzu ist zunächst eine direkte Abstimmung mit ehotel notwendig. Dabei melden Sie Ihre AirPlus Karte an ehotel. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden, zur Nutzung wenden Sie sich bitte an Ihren ehotel Ansprechpartner. ID 2615 onesto GmbH Seite 21

22 MIETWAGEN I. Darstellung Fahrzeugtyp und Kategorie Darstellung Fahrzeugtyp und Kategorie Verbesserte Darstellung des Fahrzeugtyps und der Kategorie in getrennten Zeilen Zur eindeutigeren Gestaltung der Mietwagenbuchung werden der Fahrzeugtyp und die Kategorie getrennt dargestellt. Zusätzlich wird für den Bucher die Kategorie in Fahrzeuggruppe und Fahrzeugtyp in Beispielfahrzeug umbenannt. Somit wird die Darstellung verbessert und dem Nutzer die Details einfacher übermittelt. Besonders der Hinweis auf das Beispielfahrzeug ist für den Reisenden wichtig, da dies auf ein Beispiel verweist und nicht auf das Fahrzeug welches bei Anmietung ausgegeben wird. Hierauf hat onesto keinen Einfluss. Beispiel Buchungsbestätigung: Beispiel onesto Reiseplan: Beispiel PDF-Reiseplan: Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 2537 onesto GmbH Seite 22

23 II. Anpassung Europcar Schnittstelle Authentifizierung bei Europcar Ablösung der Session-ID durch Statless Mode Im Rahmen einer Änderung der Europcar Schnittstelle haben wir die von Europcar vorgeschlagene Änderung vorgenommen. Dies hat für den Buchenden bzw. auf den Buchungsprozess keinen Einfluss. Dieser Hinweis gilt für Sie als Information. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID 2565 onesto GmbH Seite 23

24 III. Hinterlegung einer zweiten Sixt Kundennummer Direkte Zahlung der Anmietung durch die Firma Alternativer Zahlungsweg mit zweiter Kundenummer, wenn Zahlung mit der Airplus Firmenkreditkarte im Anmietland nicht zur Verfügung steht. Sixt Buchungen können direkt über die AirPlus Kreditkarte bei der Buchung abgerechnet werden. Bei Auslandsbuchungen wird nicht in allen Fällen eine AirPlus Kreditkarte akzeptiert. In dem Fall kann in onesto mit dem neuen Release eine zweite Sixt Kundenummer hinterlegt werden, welche bei Bezahlung mit der Sixt Corporate Card automatisch genutzt wird. Sind beide Kundennummern hinterlegt und bei einer Anmietung im Ausland wird die AirPlus Firmenkreditkarte nicht akzeptiert, bucht onesto automatisch auf die neue Kundennummer mit der hinterlegten Sixt Corporate Card. Die Einstellung erfolgt in der neuen Administration wie folgt: Administration für AirPlus Firmenkreditkarte onesto Administration > System > Reisemittel > Mietwagen Einstellungen > Mietwagenanbieter > Sixt Alternative oder zusätzliche Administration für Sixt Corporate Card onesto Administration > System > Reisemittel > Mietwagen Einstellungen > Mietwagenanbieter > Sixt ID 2603 onesto GmbH Seite 24

25 DIVERSES I. Vergrößertes Reiserichtlinienfeld Angaben bei Verstößen der Reiserichtlinie Das Feld wird vergrößert und ist somit übersichtlicher Das Reiserichtlinienfeld wurde mit dem neuen Release so vergrößert, dass bei Eingabe der Begründung dies ganzheitlich gelesen werden kann. Die Einstellung erfolgt automatisch für alle onesto Kunden. ID xxxx onesto GmbH Seite 25

Release Note. Release: 3.43 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.43 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Neue onesto Buchungskanäle... 2 II. Speicherung der VISA Daten im Reisendenprofil... 3 III. Skillbasierter Offline Prozess... 4 IV. Seitenanzahl auf PDF-Ausdrucke...

Mehr

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Entfernung des Tausender-Trennzeichens bei Hotel- und Mietwagenbuchungen... 2 II. Auswahl der Anzeige stornierter Reisemittel... 3 III. Automatische Datumsformat-Vorgabe

Mehr

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Darstellung von Zusatzdaten auf dem Reiseplan... 2 II. Deaktivierung der Autovervollständigung der Login Daten im Browser... 3 III. Kennwortwechsel mit erneuter

Mehr

Release Note: 2015.05 Customer

Release Note: 2015.05 Customer Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Anzeige Gastprofil in Profilansicht... 2 II. Automatische Profillöschung... 3 III. Verbesserungen Profilverwaltung... 4 IV. Zwei Faktor Authentifizierung bei Login... 5 V. Erweiterungen

Mehr

Release Note: 2014.8 Agent

Release Note: 2014.8 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Automatische Übernahme administrativer Einstellungen... 2 II. Editierbarkeit des Formulars für gefährdete Ziele... 4 FLUG...5 I. Air Berlin Direktschnittstelle... 5 BAHN...6 I.

Mehr

Release Note. Release: 3.45 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.45 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Degussa Firmenkreditkarte (Reisestellenkarte)... 2 II. Begrenzung der maximalen Länge für Freitexteingabe... 4 III. Kennwort vergessen... 5 IV. Erfassung sonstiger

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen 03.08.2011

Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen 03.08.2011 Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen 03.08.2011 Die Kosten für den Leistungsumfang von Kreditkarten werden bisher von den Lufthansa Verbund-Airlines getragen Kreditkartenbeispiel

Mehr

Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen

Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen Einführung der Optional Payment Charge (OPC) für Kreditkartenzahlungen 03.08.2011 Seite 0 Die Kosten für den Leistungsumfang von Kreditkarten werden bisher von den Lufthansa Verbund-Airlines getragen Kreditkartenbeispiel

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Inhalt Ihre Vorteile Funktionsumfang der App Aktivierungsprozess Schritt-für-Schritt-Bedienungsanleitung Nutzen Sie als Reisender die Vorteile von OBT jetzt

Mehr

Release Note. Release: 3.45 Customer. Inhalt

Release Note. Release: 3.45 Customer. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEIN... 2 I. Degussa Firmenkreditkarte (Reisestellenkarte)... 2 II. Hotel und Mietwagen Abfrage ohne Vorgang... 3 III. Begrenzung der maximalen Länge für Freitexteingabe... 4 IV.

Mehr

Das Großkundenportal der Bahn. Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen. Version 06.12.2007. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04.

Das Großkundenportal der Bahn. Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen. Version 06.12.2007. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04.2007 Das Großkundenportal der Bahn Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen Version 06.12.2007 Die Nutzerrolle Bucher Firmen-Kreditkarte als Zahlungsmittel

Mehr

Release Note

Release Note Release Note 2018.05 02 Release Note 2018.05 Inhalt ALLGEMEIN I. Reduzierung der Druckabstände beim Ausdruck der Reisekostenerfassung... 03 II. Erweiterung Report Verstoß gg Reiserichtlinie... 04 III.

Mehr

Release Note: Agent

Release Note: Agent Inhalt Allgemein...2 I. Anzeige der letzten Login-Details... 2 II. Sortierung der Vorgesetzten Liste... 3 III. Automatische Änderung des Benutzernamens bei Mailadressenänderung... 4 IV. Amadeus Webservices...

Mehr

Release: 3.45 onesto2go. Release Note. Inhalt. ONESTO2GO... 2 I. onesto2go Seite 1

Release: 3.45 onesto2go. Release Note. Inhalt. ONESTO2GO... 2 I. onesto2go Seite 1 Release Note Inhalt ONESTO2GO... 2 I. onesto2go... 2 Seite 1 ONESTO2GO I. onesto2go Funktionsbereich Neu Funktion onesto Applikation onesto2go Mobile Solution Wir freuen uns mit dem Release 3.45 onesto2go

Mehr

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009 Quick Guide zur Nutzung des Online Buchungssystems Enterprise Online - Cytric für Geschäftsreisen Stand Dezember 2009 Anmeldung Startseite Rufen Sie Ihr Buchungssystem unter dem Ihnen bekannten Link auf

Mehr

Release Note: Agent

Release Note: Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Erweiterung der onesto Buchungsdaten... 2 II. Vorbelegung der Abfragedaten... 2 FLUG...3 I. Premium Economy... 3 II. Übermittlung Zusatzdaten an American Express bei EasyJet Buchung...

Mehr

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL

SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL Flyout-Menü der Hauptnavigation: Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden SO BUCHEN SIE ALS SELBSTBUCHER EIN TICKET IM FIRMENKUNDENPORTAL DB Vertrieb GmbH, Buchungsanleitung für bahn.corporate-kunden

Mehr

1. Allgemeines. 1.1. Fakten in Kürze

1. Allgemeines. 1.1. Fakten in Kürze Inhalt 1. Allgemeines >>> 2. Lösungsvarianten >>> 3. Mehrsprachigkeit >>> 4. Design Anpassung >>> 5. Admin-Einstellungen >>> 6. Zahlungsmöglichkeiten >>> 7. Buchung >>> 1. Allgemeines 1.1. Fakten in Kürze

Mehr

Release Note: Customer

Release Note: Customer Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Erweiterung der onesto Buchungsdaten... 2 FLUG...3 I. Premium Economy... 3 II. Neues Layout Sitzplatzauswahl Flug... 4 III. Übermittlung Zusatzdaten an American Express bei EasyJet

Mehr

PRODUKTBESCHREIBUNG. onesto GmbH 2014 Seite 1

PRODUKTBESCHREIBUNG. onesto GmbH 2014 Seite 1 PRODUKTBESCHREIBUNG onesto GmbH 2014 Seite 1 INHALT HIGHLIGHTS...3 WARUM ONLINE BUCHEN?...4 BUCHEN MIT ONESTO...4 REISEBÜRO ODER SELBSTBUCHUNG?...4 ONESTO FLUG...5 ONESTO BAHN...5 ONESTO MIETWAGEN...6

Mehr

Release Note

Release Note Release Note 2017.11 02 Release Note 2017.11 Inhalt ALLGEMEIN I. Reduzierung Mails an Vorgesetzte... 03 II. Erweiterung Suche nach Vorgängen... 04 III. Auswahl für Vorgangsabrechnung Monat, Quartal und

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin Buchungsanleitung MySabre+merlin Stand: 12. März 2009 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Einbuchung...5 2.1 SMILE Tarif...5 2.1.1 Buchung des SMILE Tarifs...5 2.1.2 Flugumbuchung im SMILE Tarif...10 2.2 FLEX

Mehr

Erfolgreiches Online Travel Management

Erfolgreiches Online Travel Management Erfolgreiches Online Travel Management Günstige Serviceentgelte Neutraler Vergleich aller Anbieter Mehr Komfort in der Reiseorganisation Kostenreduzierung durch Prozessoptimierung 3 Buchungs und Travel

Mehr

Umbrella.net Zahlungen

Umbrella.net Zahlungen Umbrella.net Zahlungen Umbrella Umbrella Organisation Organisation AG AG Binzstrasse Binzstrasse 33 33 CH-8620 CH-8620 Wetzikon Wetzikon Phone: Phone: +41 +41 (0)44 (0)44 933 933 53 53 90 90 E-mail: E-mail:

Mehr

Die Richtlinien Stornobedingungen, Buchungsgarantie, Nächtigungsabgabe, Haustiere, Endreinigung

Die Richtlinien Stornobedingungen, Buchungsgarantie, Nächtigungsabgabe, Haustiere, Endreinigung Die Richtlinien Stornobedingungen, Buchungsgarantie, Nächtigungsabgabe, Haustiere, Endreinigung Im Menüpunkt Richtlinien bearbeiten Sie die Punkte Stornierungsrichtlinien Buchungsgarantie Aufenthaltsabgabe

Mehr

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager Informationen für Gastgeber @-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager @-ROOMS Small Business ermöglicht Ihnen die Online-Vermarktung Ihres Hauses über Ihre eigene Homepage sowie Tourist-Infos und Regionen,

Mehr

Release Note

Release Note Release Note 2017.02 onesto Release Note 2017.02 02 Release Note 2017.02 Inhalt ALLGEMEIN I. Export und Import von Profildaten... 03 II. onesto Standardreports... 04 III. Kalenderoptimierung bei Reisemittelbuchungen...

Mehr

Buchungsanleitung Jack Plus

Buchungsanleitung Jack Plus Buchungsanleitung Jack Plus Inhaltsverzeichnis Wissenswertes Seite 3 Ansprechpartner Seite 3 RVS Reiseversicherung Seite 4 Versicherungsmaske Seite 5 Allgemeine Hinweise Seite 5 Option 1: Tarife suchen

Mehr

Ihr persönlicher Leitfaden für die hotel.de

Ihr persönlicher Leitfaden für die hotel.de Ihr persönlicher Leitfaden für die hotel.de Travel Arranger Funktion Leitfaden für Travel Arranger Ihre Firmenkundenanwendung von hotel.de ist sowohl für Selbstbucher, als auch für vielbuchende Reiseassistenten,

Mehr

FAQ: BESTELLUNG ABSCHLIESSEN

FAQ: BESTELLUNG ABSCHLIESSEN FAQ: BESTELLUNG ABSCHLIESSEN BESTELLVORGANG: SCHRITT EINS FEINABSTIMMUNG IHRES WARENKORBES Klicken Sie um Produkte in Ihren Warenkorb zu legen Nachdem Sie Ihre Auswahl getätigt haben klicken Sie auf das

Mehr

Die neue BahnCard Business für Firmenkunden. DB Vertrieb GmbH Vertrieb Geschäftsreisen Andreas Klabunde Düsseldorf, 07.06.2011

Die neue BahnCard Business für Firmenkunden. DB Vertrieb GmbH Vertrieb Geschäftsreisen Andreas Klabunde Düsseldorf, 07.06.2011 Die neue BahnCard Business für Firmenkunden DB Vertrieb GmbH Vertrieb Geschäftsreisen Andreas Klabunde Düsseldorf, 07.06.2011 Das bietet die neue BahnCard Business im Vergleich zur regulären BahnCard!

Mehr

Bedienungsanleitung Eurovignetten Portal. Buchungserläuterung

Bedienungsanleitung Eurovignetten Portal. Buchungserläuterung Bedienungsanleitung Eurovignetten Portal Dies ist eine Bedienungsanleitung, die Ihnen den Vorgang des Erwerbs einer Eurovignette im Eurovignetten Portal erläutert. Sie dient nicht dazu die gesetzlichen

Mehr

Release Note: Agent

Release Note: Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Deaktivierung TLS 1.0... 2 II. Zertifizierung AMADEUS Webservices... 3 III. Versand einer Übersicht der stornierten Reisemittel... 4 IV. Vererbung Mandant in der Firmenstruktur...

Mehr

FAKTEN. Dipl. Ing. Frau Esther Stehning, Geschäftsführerin Atlatos GmbH

FAKTEN. Dipl. Ing. Frau Esther Stehning, Geschäftsführerin Atlatos GmbH ATLATOS FAKTEN IHR VORTEIL Die Atlatos GmbH gehört zu den führenden Anbietern von Geschäftsreiselösungen in Deutschland. Unsere Stärke liegt in der Einfachheit für den Nutzer, in der Flexibilität im Einsatz

Mehr

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme

Profi cash 10. Electronic Banking. Installation und erste Schritte. Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Electronic Banking Ihre Spezialisten für den elektronischen Zahlungsverkehr und moderne Bezahlsysteme Profi cash 10 Installation und erste Schritte Legen Sie bitte die CD ein. Sollte die CD nicht von alleine

Mehr

Release Note. Release: 3.31 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.31 Agent. Inhalt Release Note Inhalt 1 ALLGEMEIN... 2 1.1 Anlegen von Gastprofilen ohne Domainprüfung... 2 1.2 Neue History Funktion für Änderungen im Firmenprofil... 2 1.3 Automatisierte Meldung bei Ablauf einer Firmenkreditkarte...

Mehr

Neu bei AERHOTELS. AERHOTELS hat weiterentwickelt.

Neu bei AERHOTELS. AERHOTELS hat weiterentwickelt. AERHOTELS hat weiterentwickelt. Neu bei AERHOTELS 1. Kreditkartenzahlung jetzt online möglich die Belastung der CC erfolgt sofort nach Buchungsabschluss das CC-Transaktionsentgelt wird der CC belastet

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA)

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Stand: 30. März 2010 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly...5 3 Erstellung einer Buchung...6 3.1 Gerätevakanz...6 3.2 Buchungsanfrage...7

Mehr

afterbuy Integration

afterbuy Integration BillSAFE GmbH Weiße Breite 5 49084 Osnabrück afterbuy Integration Beschreibung der Anbindung von BillSAFE in das Portal afterbuy (Version 1.0.1 vom 10.03.2010) 1 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung...3 2

Mehr

Sie möchten ein Ticket einfach und bequem am PC buchen und gleich nutzen? Dann empfehlen wir Ihnen das Online-Ticket

Sie möchten ein Ticket einfach und bequem am PC buchen und gleich nutzen? Dann empfehlen wir Ihnen das Online-Ticket Sie möchten ein Ticket einfach und bequem am PC buchen und gleich nutzen? Dann empfehlen wir Ihnen das Online-Ticket Buchung bis kurz vor Abfahrt des Zuges möglich.* Ticket zum Selbstausdrucken oder zum

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

1 Abgrenzungen (Praxis)

1 Abgrenzungen (Praxis) 1 Abgrenzungen (Praxis) Nachstehend haben wir Ihnen die Möglichkeiten für Abgrenzungsbuchungen in den einzelnen Versionen von Sesam KMU Rechnungswesen aufgeführt. 1.1 Manuelle Abgrenzung Mit dem Rechnungswesen

Mehr

Success! Bestellausgabe

Success! Bestellausgabe Success! Bestellausgabe 2 Bestellausgabe in SUCCESS! Für die Anbindung an die Bestellsysteme ihrer Lieferanten ist es möglich, die in Success! erzeugten Bestellungen, in eine Datei auszugeben und optional

Mehr

Amadeus Hotel Store. Tipps & Tricks Oktober 2009. Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel

Amadeus Hotel Store. Tipps & Tricks Oktober 2009. Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel Amadeus Hotel Store Tipps & Tricks Oktober 2009 Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel Inhaltsverzeichnis 1. Buchen direkt aus dem Flug-PNR... 3 1.1. Aufruf von Amadeus Hotel

Mehr

Synthax OnlineShop. Inhalt. 1 Einleitung 3. 2 Welche Vorteile bietet der OnlineShop 4

Synthax OnlineShop. Inhalt. 1 Einleitung 3. 2 Welche Vorteile bietet der OnlineShop 4 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Welche Vorteile bietet der OnlineShop 4 3 Die Registrierung (Neukunden) 5 3.1 Privatkunden... 6 3.2 Firmenkunden... 7 4 Die Anmeldung (Bestandskunden) 8 5 Bestellvorgang 10 5.1

Mehr

www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket

www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket Dezember 2008 www.bahn.de In wenigen Schritten zum OnlineTicket Sie möchten Ihr Ticket einfach und bequem am eigenen PC buchen und gleich ausdrucken? Dann ist das Online-Ticket von www.bahn.de genau das

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue

Mehr

1) Lizenzdaten eingeben

1) Lizenzdaten eingeben 1) Lizenzdaten eingeben Um das Zusatzmodul Schulgeld verwenden zu können, müssen Sie dieses in SibankPLUS zunächst freischalten. Die Eingabemaske für Ihre Schulgeld-Lizenzdaten können Sie im Hauptmenü

Mehr

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung:

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung: Neues Tarifkonzept Swiss International Wie Sie bereits diversen Fachmedien entnehmen konnten, wurde seitens Swiss International am 23.06.2015 ein neues Tarifkonzept für Europa eingeführt. Folgende Tarifoptionen

Mehr

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008)

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008) Rail&Fly E-Ticketing Information für IATA-Agenturen Rail&Fly E-Ticketing (Stand: 01. Juli 2008) Index 1 Vorwort 3 2 Buchen von Rail&Fly-Segmenten... 3 3 Reisedokumente für Rail&Fly-Kunden 3 4 Zeitliche

Mehr

1 Einleitung... 3. 2 Allgemeine Einstellungen im TMANAGER... 5. 3 Die TBooking Konfiguration in 4 Schritten... 7

1 Einleitung... 3. 2 Allgemeine Einstellungen im TMANAGER... 5. 3 Die TBooking Konfiguration in 4 Schritten... 7 NEW - TBooking Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Allgemeine Einstellungen im TMANAGER... 5 3 Die TBooking Konfiguration in 4 Schritten... 7 3.1 Einstellungen... 7 3.1.1 Leistungsauswahl für die Einstiegsseite...

Mehr

Bahn-Tix Kurze Wege zur Fahrkarte

Bahn-Tix Kurze Wege zur Fahrkarte 0 Bahn-Tix Kurze Wege zur Fahrkarte Bahn-Tix bietet Ihnen die Möglichkeit noch schneller an Ihr Ticket zu gelangen - bei gewohnter Buchung über das Reisebüro Bahn-Ticketlogistik u. Reisebüroservice Ihr

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

CoP in sechs Schritten kaufen

CoP in sechs Schritten kaufen CoP Dokumentation CoP in sechs Schritten kaufen Inhalt Allgemeines 1 Schritt 1 Produkt auswählen 2 Schritt 2 Eingabe der persönlichen Daten 3 Schritt 3 Bestelldaten ergänzen 4 Schritt 4 Daten überprüfen

Mehr

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Kostenstellen erstellen 3 13 1.3 Zugriffsberechtigungen überprüfen 30 2 1.1 Kostenstellen erstellen Mein Profil 3 1.1 Kostenstellen erstellen Kostenstelle(n) verwalten 4

Mehr

1.2 Sind auch Ihre Mitarbeiter viel unterwegs? Und haben Sie dadurch hohen Verwaltungsaufwand?

1.2 Sind auch Ihre Mitarbeiter viel unterwegs? Und haben Sie dadurch hohen Verwaltungsaufwand? Reisekostenabrechnung 1.1 Das Sprichwort sagt: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Die Praxis sagt: Wenn einer eine Reise tut, dann bringt er Tankbelege, Hotelrechnungen und viele weitere

Mehr

Das Imbiss Shopsystem

Das Imbiss Shopsystem Das Imbiss Shopsystem Für wen ist dieses Shopsystem geeignet? Für jeden Imbiss/ Pizzeria/ jedes Restaurant mit Lieferservice. Ermöglichen Sie durch dieses Shopsystem ihren Kunden eine einfache und bequeme

Mehr

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 Kurzanleitung TecLocal Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Anmeldung II. III. Funktionsbereiche Artikelauswahl a. Manuelle Artikelauswahl b. Artikelauswahl aus elektronischem

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Das Programm ist sehr langsam Version/Datum V 14.00.08.300 1. Einführung Mit wachsender Datenmenge und je nach Konfiguration, kann

Mehr

Online Buchungsportal. Kurzanleitung und Hinweise

Online Buchungsportal. Kurzanleitung und Hinweise Online Buchungsportal Kurzanleitung und Hinweise Inhaltsverzeichnis 1 Kontaktdaten... 3 1.1 Reisebüro Schlagheck... 3 1.2 24-Stunden Notfall-Service... 3 2 Allgemeine Hinweise zum Buchungsportal... 4 3

Mehr

Bitte melden Sie sich als Administrator des Betriebssystems oder als Benutzer mit ausreichenden Installationsrechten an Ihrem PC an.

Bitte melden Sie sich als Administrator des Betriebssystems oder als Benutzer mit ausreichenden Installationsrechten an Ihrem PC an. CRS - Support... immer gut beraten Installationsanleitung Amadeus Vista Schritt 1 Bitte melden Sie sich als Administrator des Betriebssystems oder als Benutzer mit ausreichenden Installationsrechten an

Mehr

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für die Online-Anmeldung

36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für die Online-Anmeldung 36. SonntagsBlick Langlaufplausch 2015 Anleitung für die Online-Anmeldung Am Dienstag, 1. September 2015 um 08.00 Uhr wird die Anmeldung unter www.davos.ch/langlaufplausch und www.blick.ch/sporterlebnis

Mehr

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets

NetStream Helpdesk-Online. Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets Verwalten und erstellen Sie Ihre eigenen Tickets NetStream GmbH 2014 Was ist NetStream Helpdesk-Online? NetStream Helpdesk-Online ist ein professionelles Support-Tool, mit dem Sie alle Ihre Support-Anfragen

Mehr

1. Einführung. 2. Ändern oder Anlegen einer Zahlungsbedingung

1. Einführung. 2. Ändern oder Anlegen einer Zahlungsbedingung 1. Einführung Unter orgamax können Sie eigene Zahlungsbedingungen anlegen und diese auf Wunsch bestimmten Kunden zuordnen oder in einzelnen Vorgängen auswählen. Auch Skonto-Vergabe und Mahnwesen werden

Mehr

BCD Travel Business Benutzerhandbuch Juli 2006

BCD Travel Business Benutzerhandbuch Juli 2006 BCD Travel Business Benutzerhandbuch Juli 2006 Page 1 of 40 1 ANMELDEN...3 1.1 ANMELDEN...3 1.2 HOME...4 2 PROFIL...5 2.1 PERSÖNLICHE DATEN...5 2.2 ZAHLUNG...5 2.3 ZUSTELLUNG...5 2.4 PRÄFERENZEN...6 2.5

Mehr

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1

Ihr CMS für die eigene Facebook Page - 1 Ihr CMS für die eigene Facebook Page Installation und Einrichten eines CMS für die Betreuung einer oder mehrer zusätzlichen Seiten auf Ihrer Facebook Page. Anpassen der "index.php" Installieren Sie das

Mehr

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition 1. Anlage einer SEPA-Überweisung Umwandlung Vorlagen in SEPA-Vorlagen 2. Anlage einer SEPA-Basislastschrift 3. Anlage einer SEPA-Firmenlastschrift 4. Umwandlung

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Bedienungsanleitung. für den Sage Aktivierungsassistenten

Bedienungsanleitung. für den Sage Aktivierungsassistenten Bedienungsanleitung für den Sage Aktivierungsassistenten Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848 Telefax: 058 944 18 18 info@sageschweiz.ch www.sageschweiz.ch Bedienungsanleitung für den Sage Aktivierungsassistenten

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal

Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal Anleitung zur Selbstregistrierung und Benutzerverwaltung im GRW- Online-Portal Allgemeine Hinweise Innerhalb des Online-Portals des BAFA werden verschiedene Anwendungen betrieben. Um einen Zugang zum GRW-Portal

Mehr

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet Städtereisen nach Mass mit Flug, Zug, Hotel und Extraleistungen werden von unserem Programm dynamisch zusammengestellt, berechnet und gebucht

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

ÖBB Businesscard. Im Ticketshop. Registrierung, Anmeldung, Buchung. tickets.oebb.at

ÖBB Businesscard. Im Ticketshop. Registrierung, Anmeldung, Buchung. tickets.oebb.at ÖBB Businesscard Im Ticketshop tickets.oebb.at Registrierung, Anmeldung, Buchung 1 Inhaltsverzeichnis: 1 Registrierung...3 2 Anmeldung...4 3 Probleme bei der Registrierung.. 8 3.1. Konto löschen 9 4 Ticketbuchung

Mehr

RailMaster Neues mit Version 7.00.p27.07 zum 01.04.2015

RailMaster Neues mit Version 7.00.p27.07 zum 01.04.2015 RailMaster Neues mit Version 7.00.p27.07 zum 01.04.2015 Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2015 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Einführung... 3 1.1 Kompatible Kartenlesegeräte... 3 1.2 Bestellung eines Kartenlesegerätes... 3 2 Registrierung... 5 2.1 Voraussetzungen... 5

Mehr

White Paper - LOHN Österreich Teilabrechnungen

White Paper - LOHN Österreich Teilabrechnungen White Paper - LOHN Österreich Teilabrechnungen Copyright 08/2015 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WinLine LOHN - Teilabrechnungen... 3 1.1. Einleitung... 3 1.2. Freigabe... 3 1.3. Erfassung... 3 1.3.1. Wie

Mehr

Nutzerhandbuch Stand: Januar 2014

Nutzerhandbuch Stand: Januar 2014 Atlatos Profi Traveller Nutzerhandbuch Stand: Januar 2014 Seite 1 von 22 Inhaltsverzeichnis 1. Die Nutzung des Atlatos Profi Travellers......4 1.1 Die Willkommensseite...5 1.2 Benutzerprofil und Passwort...6

Mehr

Ihr Vermittler-Portal

Ihr Vermittler-Portal Ihr Vermittler-Portal Modern Einfach - Logisch 1 Inhaltsverzeichnis Einführung Seite 3 Vermittler-Portal Registrierung Seite 4 Erstanmeldung Seite 5 Passwort vergessen Seite 5 Neue Dokumente Seite 6 Kunden-

Mehr

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 Das Update 2014.0 kann sofort installiert werden, auch wenn das Jahr 2013 noch nicht abgeschlossen ist. 1. GESETZLICHE ÄNDERUNGEN 1.1 U30 Formular 2014 Das U30-Formular

Mehr

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen...

Inhalt. meliarts. 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 2 2. Administration... 2 2.1 Aufruf... 2 2.2 Das Kontextmenü... 3 3. E-Mail Vorlagen... 4 Seite 1 von 7 meliarts 1. Allgemeine Informationen meliarts ist eine Implementierung

Mehr

Das Businesscardportal

Das Businesscardportal s Sparkasse Essen Das Businesscardportal Mehrwerte für Ihre Firmenkreditkarte Reiseplanung, Reisebuchung, Reiseabrechnung eine Firmenkreditkarte, die alles kann Die Business Card ist eine Firmenkreditkarte,

Mehr

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch

Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Bedienungsanleitung für die Online-Kinderbetreuungsbörse des Landkreises Wesermarsch Inhaltsverzeichnis: I. Wie finde ich ein Betreuungsangebot? II. Wie biete ich eine Betreuung an? III. Wie bearbeite

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

Mietwagen - zentral oder dezentral bezahlen!?

Mietwagen - zentral oder dezentral bezahlen!? WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Mietwagen - zentral oder dezentral bezahlen!? Stefan Göldner, Account Manager Car Rentals Dateiname / Datum S. 0 Agenda 1. Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH Update

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Elektronische Unterschrift Neue Dokumente hochladen Dokumente direkt hochladen Dokumente aus KV Live Rechner hochladen Dokumente aus PKV Lotse hochladen

Mehr

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss

Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Bediener-Handbuch Spediteur / Trucker LUG airss Inhaltsverzeichnis 1. Login 1 2. Slotkalender 2 3. Slotbuchung 3 4. Gebuchten Slot verschieben oder bearbeiten 4 5. Stammdaten zu Fahrzeugen und Fahrern

Mehr

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Um den Zahlungseingang eines Kunden über ein PayPal-Konto mit Abzug von PayPalGebühren in Ihrer büro easy-firmendatei zu erfassen, müssen folgende

Mehr

Bestellungen beim Großhandel über das Internet

Bestellungen beim Großhandel über das Internet MSV3 Umstellung Die Software-Umstellung Ihrer XT Warenwirtschaft auf das neue MSV3 (Medium Speed Version 3) - Verfahren beginnt mit ausgewählten Kunden ab Mitte Februar. Über die Umstellung Ihrer Apotheke

Mehr

Handbuch oasebw Seite 1 von 10

Handbuch oasebw Seite 1 von 10 Seite 1 von 10 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG 4 VORGÄNGE 5 VORGANG NEU ANLEGEN 5 VORGANG BEARBEITEN 7 VORGANG ÜBERWACHEN 8 VORGANG LÖSCHEN/STORNIEREN 8 VERWALTUNG 9 PERSÖNLICHE EINSTELLUNGEN

Mehr

TRAVEL MANAGEMENT HEUTE

TRAVEL MANAGEMENT HEUTE TRAVEL MANAGEMENT HEUTE 300.000 Geschäftsreisende und mehr nutzen Atlatos 1.013 73 Unternehmen und mehr vertrauen auf Atlatos % durchschnittliche Adaptionsrate Kostenersparnis im Durchschnitt für unsere

Mehr

BILD. TOP 10 der Einsparungsmöglichkeiten bei Online-Buchungen von Geschäftsreisen. Dipl.-Ing. Esther Stehning, Geschäftsführerin der Atlatos GmbH

BILD. TOP 10 der Einsparungsmöglichkeiten bei Online-Buchungen von Geschäftsreisen. Dipl.-Ing. Esther Stehning, Geschäftsführerin der Atlatos GmbH Hotels Flüge BILD Bahn & Mietwagen TOP 10 der Einsparungsmöglichkeiten bei Online-Buchungen von Geschäftsreisen Dipl.-Ing. Esther Stehning, Geschäftsführerin der Atlatos GmbH Häufig genannte Probleme in

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

Leitfaden Bestellung Trauerfloristik

Leitfaden Bestellung Trauerfloristik Leitfaden Bestellung Trauerfloristik Schritt 1/9 Bestellung Trauerfloristik Im ersten Schritt erfolgt die Zuordnung zur Trauerfeier. Um einen Bestellvorgang zu starten, wählen Sie bei Variante 1 durch

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-BankCard mit HBCI wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-BankCard gegen eine neue

Mehr