Dell Converged Infrastructure Lösungen für VMware. Joachim Steffen Enterprise Solutions, Dell

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dell Converged Infrastructure Lösungen für VMware. Joachim Steffen Enterprise Solutions, Dell"

Transkript

1 Dell Converged Infrastructure Lösungen für VMware Joachim Steffen Enterprise Solutions, Dell

2 Konvergenz ist keine einzelne Punktlösung Optimiertes Design passend dimensionierte Konvergenz Konvergentes Blade Data Center mit PowerEdge M1000e Data Center Lösungen mit PowerEdge C Active Infrastructure PowerEdge Server der 12.Generation Revolutioniert die Büro IT 2 Confidential

3 Dell Active Infrastructure 3 Confidential

4 Die Geburt der Dell Active Infrastructure Project Mercury 4 Confidential

5 3 rd Party Server 3 rd Party Storage 3 rd Party Netzwerk Das Active Infrastructure Portfolio IT Services IT Services Ecosystem Active Solutions Referenz-Architekturen für Lösungen Private Cloud Desktop Virtualisierung Enterprise Anwendungen Dell Software Monitoring Data Protection Security Billing 3 rd Party Workload-Templates Northbound APIs Integrations- Plattform Active System Manager Infrastruktur-Templates Resource Adaptors Active Systems Plattform Referenz Architekturen Virtualisierung Integrierte Infrastruktur Active System 50 Vertikal Integrierte Systeme Active System 200 Active System 800 Active System 1000 Dell Server Kompatibilitäts-Matrix (mit Services) Dell Storage Dell Netzwerk 5 Confidential

6 Storage Dell Active System Netzwerk Dell Active System Überblick Ein integriertes System trotzdem einfach, flexibel und offen iscsi SAN Traditioneller oder Distributed Core Top-of-Rack Switch (3 rd Party oder Dell Force10) FC SAN 3 I/O Aggregator 2 1 M1000e Blade Chassis EqualLogic/Compellent/FS Fibre Channel Switche (3 rd Party oder Dell) Core Netzwerk Services Server/ Virtualisierung/ CI Admin 4 Active System Manager Core Storage/Daten Management Services 5 1 Modulare Infrastruktur Hohe Effizienz bei Strom & Kühlung, höchste Dichte Offenes System - 2S/4S Blades & Rack Server Integrierte SAN-Option 2 Chassis I/O Module 10 GbE Intra-Chassis, Ost/West Traffic PowerEdge M I/O Aggregator Vollwertiger Force10 MXL Switch Mehrere physikalische Fabrics möglich 3 Konvergente Fabric DCB für iscsi und FCoE Kompatibel mit 3 rd Party DC Fabrics 4 Konvergentes Management Ein Tool für alle Infrastruktur-Aufgaben Automatisiert, Vorlagen-basierend 5 End-to-End End-to-End Design, Test, & Validierung Ein Ansprechpartner für alle Belange Dell Storage Integration Services für den gesamten Lebenszyklus Vorintegriertes System als Option 6 Confidential

7 Dell Active System 800 Ideale Plattform für Private Clouds und Anwendungen wie z.b. SQL Server und Collaboration, leicht verwaltbar Schnelle und einfache Skalierbarkeit Schnellere und einfacheres Deployment und Betrieb Automatisierter Storage Active Solution Referenzarchitekturen VMware View Citrix XenDesktop Microsoft Sharepoint, Lync, Exchange Dell Active System Manager Dell EqualLogic SAN HQ Dell OpenManage Essentials Converged Management vcenter oder System Center Virtual Machine Manager Dell Management Plug-in for VMware vcenter Dell EqualLogic HIT/VE Plug-in for vcenter Modulare Infrastruktur Netzwerk Storage Virtualisierung Server Dell Force10 S /40GbE Top of Rack Switch Dell Force 10 S55 Top of Rack Switch (Management) PowerEdge I/O Aggregator Chassis I/O Modul Dell EqualLogic PS6100 Serie Arrays - Kapazität ab 43,2 TB und bis zu 172,8 TB Rohkapazität VMware vsphere - Option Microsoft HyperV - Option Dell PowerEdge M620 Verfügbar in 8/16/24/32 Blade Paketen; Skaliert von 128 zu 512 Prozessor Cores und von 1 TB-4 TB Memory Dell PowerEdge R620 (Management) 7 Confidential

8 Vorintegrierte Active Systems für VMware Active System 50v Active System 200v Active System 800v Active System 1000v Software Dell Active System Manager* VMware vsphere VMware vcenter Server Dell Management Plug-in for VMware vcenter Dell OpenManage Essentials Dell idrac Enterprise for Rack Servers Dell Active System Manager VMware vsphere VMware vcenter Server Dell Management Plug-in for VMware vcenter* Dell EqualLogic HIT/VE Plug-in for vcenter* Dell EqualLogic SAN HQ Dell OpenManage Essentials Dell idrac Enterprise for Rack Servers Dell Active System Manager VMware vsphere VMware vcenter Server Dell Management Plug-in for VMware vcenter* Dell EqualLogic HIT/VE Plug-in for vcenter* Dell EqualLogic SAN HQ Dell OpenManage Essentials Dell idrac Enterprise for Blades Dell Active System Manager VMware vsphere VMware vcenter Server Dell Management Plug-in for VMware vcenter* VMware vcloud Connector* Compellent Enterprise Manager Compellent Plugin for VMware vcenter* Dell OpenManage Essentials Dell idrac Enterprise for Blades Netzwerk 2 - Dell 7024 Switche (4GB LAN Durchsatz / 4GB SAN Durchsatz 2 - Dell S4810 (10 GbE) Switche mit konvergenter Fabric 1 Dell S55 Switch für Mgmt. Server 2 - Dell S4810 (10 GbE) Switche mit konvergenter Fabric 1 - Dell S55 Switch für Mgmt. Server 2-8 Dell PowerEdge I/O Aggregator (2 pro Chassis) 2 - Dell S4810 (10GbE) Switch 1 Dell S55 Switch für Mgmt. Server 2-8 Dell PowerEdge I/O Aggregator (2 pro Chassis) 2 Brocade 6510 Fibre Switch (8GB) 2 - Dell FC SAN Module* Server 2 - Dell PowerEdge R620 (16 Cores / 64GB Memory) 1 Dell PowerEdge R420 für Management (optional) Dell PowerEdge R720 ( Cores / GB Memory) 1 Dell PowerEdge R620 für Management Dell PowerEdge M620 ( Cores / 256GB-4TB Memory) 1-2 Dell PowerEdge R420 für Management Dell PowerEdge M620 ( Cores / 256GB-4TB Memory) 2 Dell PowerEdge R620 für Management 1 - Dell EqualLogic PS6100X; 7.2TB Storage 1-4 Dell EqualLogic PS6100 Series Arrays; 21.6TB bis 86.4TB Dell EqualLogic PS6100 Series Arrays; 21.6TB bis 172.8TB 2 - Dell Compellent S8000; 31.8TB bis 115.2TB Storage * Option 8 Confidential

9 Automatisierungs- Templates Active System Manager Architektur Client Interfaces ASM Server Appliance Virtuelle Appliance für ESXi oder Hyper-V IT Resources Active System Hardware Komponenten Admin Client Entwerfen und Automatisieren Resource Adapters Server Physik & Virtuell Web Portal Planen und Bereitstellen Resource Adapters Netzwerk APIs Skripten und Integrieren Resource Adapters Storage 9 Confidential

10 Active System Manager: Orchestrierung zum Provisionieren und Rückführen von Infrastruktur Workflow Trigger Anforderung durch Self Service Portal IT Administrator Aktion Echtzeit-Monitoring Event Trendanalyse Von Anwendung generiertes Ereignis Template Speicher Active Solutions Workflows Templates Community kreierte Templates Resource Adaptors Compute Ressourcen Netzwerk Ressourcen Data Storage Ressourcen Cloud Ressourcen 10 Confidential

11 Active System Manager Workflow Beispiel Template Workflow Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Schritt 5 Application Stack Instanz VM1-DB VLAN x VM2-Web Compute Ressourcen Netzwerk Ressourcen Data Storage Ressourcen CPU 2 CPU 1 LAN 1 LAN 2 Disk 1 Disk 2 11 Confidential

12 End-To-End Converged Management Active System Manager Positionierung im Dell Systems Management Portfolio 3 rd Party Lösungen Hypervisor vcloud for VMware Private Cloud Private Cloud System Center for Microsoft Private Cloud 3 rd Party Element Manager Dell Systems Management Portfolio Anwendungs- & Service Management Performance & Avail. Management Data Protection Security Foglight vranger; AppAssure SonicWall; SecureWorks Workload Provisionierung & Infrastruktur Management Active System Manager - Template basierte Workload Automatisierung und Orchestrierung - Ressourcen Pooling & End-To-End Infrastruktur Lifecycle Mgmt. Infrastruktur Systemüberwachung OpenManage Essentials Infrastruktur Monitoring von Server, Storage & Netzwerk Element Management Chassis Management Controller (CMC) idrac w/ Lifecycle Controller OpenManage Essentials (Server Mgmt.) Management Plug-in for VMware vcenter OpenManage Integration Suite - System Center EqualLogic & Compellent Storage Managers 12 Confidential

13 Dell PowerEdge VRTX 13 Confidential

14 PowerEdge VRTX Design Komplexes einfach machen Heutige Umgebung Komplex, Ineffizient, Starr PowerEdge VRTX Einfach, Effizient, Vielseitig 14 Confidential

15 PowerEdge VRTX - Überblick Flexible Konfiguration für alle Einsatzgebiete Server und Storage Integration 5 HE Tower Chassis (Rackmountable) Bis zu 4 Server Knoten, hot-plug PowerEdge M520 und M620 Einschübe Shared Storage 12x 3,5 oder 25x 2,5 hot-plug HDDs Front KVM, LCD Display, USB, optionales DVD-RW Integriertes Netzwerk Pass-Through Modul mit 8* 1 GbE Ports Optional 1 GbE interner Switch Flexibles & erweiterbares I/O: 8 PCIe Slots 3 volle Höhe & Länge (225 W) 5 Low Profile / halbe Länge (75 W) Hohe Verfügbarkeit 1100 Watt Netzteile (1+1, 2+1, 3+1, 2+2) Umfangreiches System Management Einfach und leicht zu bedienen PowerEdge VRTX mit 4 halbhohen Server Knoten und 12 3,5 HDD 15 Confidential

16 PowerEdge VRTX - Ansichten LCD Display Panel KVM Ports Shared Storage 25 2,5 oder 12 3,5 (erweiterbar) 8 PCIe Slots Erweiterung Remote Management Ports Fronttüre abschließbar Interner Storage Hot-plug redundante Lüfter & Netzteile Shared DVD Bis zu 4 PowerEdge M-Serie Server 8 RJ45 NIC ports 16 Confidential

17 PowerEdge VRTX - System Management Converged Infrastructure Management Dell Konsolen Dell OpenManage Essentials, Dell KACE Tools und Utilities Repository Manager, OpenManage Server Administrator Chassis Management Controller idrac mit Lifecycle Controller Integration in 3 rd Party Konsolen Microsoft, BMC Software, VMware Connections in 3 rd Party Konsolen CA NSM, HP Operations Manager, IBM Tivoli Netcool/Ominibus Dell Services Dell Managed Services, Professional Services, SaaS Management Einzellokation CMC verwaltet alle Komponenten: Server, Storage, Netzwerk Einfache und intuitive Bedienung Data Center CMC, idrac mit Lifecycle Controller für umfängliche Funktionen Integration in alle wichtigen Konsolen Remote Office OpenManage Essentials Dell GeoView 17 Confidential

18 Allgemeine Converged Infrastructure Aspekte Festlegung der passenden Konvergenzstrategie ausgehend von Applikation / Anwendungsszenario Betrachtung und Entwicklung der Personalstruktur, Qualifikation und Fortbildung Optimierung der Betriebsprozesse mit Implementierung der neuen Betriebsumgebung und Ressourcenplanung Einführung eines Kapazitätsmanagements und Einplanung von Infrastruktur Kapazitätspuffer 18 Confidential

19 Vielen Dank Joachim Steffen

20 20 Confidential Marketing Global Deutschland Marketing

21 Anhang Active System Manager Funktionen 21 Confidential

22 Dell Active System Manager Infrastruktur & Workload Management Provisionierung von Infrastruktur und Workloads über Templates mit allen notwendigen Parametern Mehrstufige Automatisierung über physische (Server, Storage Netzwerk) & virtuelle Instanzen Template-basierte Provisionierung End-to-End Automatisierung Automatisierte Erkennung & Inventarisierung, Bereitstellung & Management von physischen und virtuellen Infrastrukturen Intelligente Workflow- Orchestrierung für schnelle Workload Provisionierung Infrastruktur Lifecycle Mgmt Workflow Orchestrierung Erstellen und Verwalten von physischen und virtuellen Ressourcen-Pools; Zuweisung und Bereitstellung bei Bedarf Intuitives, zentralisiertes und rollenbasiertes Management über Self-Service Web Portal Ressourcen Pooling Zentralisiertes Management 22 Confidential

23 Template-Basierte Provisionierung Definieren von Workload-Spezifischen Infrastruktur- Konfigurationsaufgaben und Best Practices in Form von Templates Workload-Spezifische Infrastrukturkonfigurationen in Form von Templates kapseln Templates können mehrfach verwendet werden Hohe Effizienz, Genauigkeit und Konsistenz 23 Confidential

24 Finden & Inventarisieren Automatisiertes Finden & Inventarisieren verfügbarer Infrastruktur-Ressourcen in Active Systems Schnelles und einfaches Finden, Inventarisieren und initiale Konfiguration der Infrastruktur Assets können in Ressourcen-Pools gruppiert werden Schnelle Inbetriebnahme 24 Confidential

25 Workflow Orchestrierung Definieren der durchgängigen Provisionierungs- Workflows für Server-, Netzwerkund Storage- Elemente Schritt-für-Schritt Definition und Abarbeiten aller notwendigen Schritte über den gesamten Lebenszyklus des Workloads Standardisierung, Schnelligkeit und Qualität beim Deployment und der Verwaltung von Workloads 25 Confidential

26 Management und Monitoring Das Operations Center bietet einen konsolidierten Blick auf alle Ressourcen: Server, Storage, Netzwerk und Virtualisierung Einheitliches Interface, Single Pane of Glass Definieren, Deployment und Migration von Server- Profilen Überblick über Status, Aktionen ausführen über alle Active Systems und Subsysteme hinweg 26 Confidential

27 Workloads ausrollen Veröffentlichte Templates für Infrastruktur und Workloads stehen dann per GUI oder Web-Tool zur Verfügung Katalog an Templates zur Nutzung Bereitstellung bei Bedarf oder terminiert 27 Confidential

28 Anhang Integration in vcenter Management Konsole 28 Confidential

29 Vereinheitlichtes System Management Microsoft System Center und VMware vcenter Einfaches und ganzheitliches Systemmanagement via Plug-Ins in die wichtigsten Tools Dell Management Integration für VMware vcenter Dell OpenManage Integration Suite für Microsoft System Center Server und Storage Lifecycle Management für die wichtigsten täglichen Aufgaben Server und Storage Lifecycle Management für die wichtigsten täglichen Aufgaben Dell M1000e Chassis Management Controller (CMC) Chassis Infrastruktur Konfiguration und Management Dell Repository Manager Verwaltung von Updates und Erzeugen von eigenen Repositories 29 Confidential

30 VMware vcenter: Server Integration Dell Management Plug-in for VMware vcenter Bereitstellen Automatisierte Bare-Metal Hypervisor Provisionierung ohne PXE über Dell Lifecycle Controller Aktualisieren Kann BIOS und Firmware Updates über vcenter verteilen Überwachen Alle Details für Inventarisierung, Monitoring und Alarmierung Empfohlene vcenter Aktionen basierend auf Dell HW Alarmen Instandhalten Online Zugriff und Erneuerung der Hardware Gewährleistung Freier Download unter 30 Confidential

31 VMware vcenter: Storage Integration EqualLogic Host Integration Tool (HIT) Kit Bereitstellen/Überwachen Datastore Manager Virtual Desktop Deployment Utility Aktualisieren Nutzen des Dell Repository Managers Instandhalten Optimierte Leistung: Multipath I/O (MPIO) Umfassender Datenschutz: Auto-Snapshot Manager/ VMware Edition (ASM/VE) Storage Replication Adapter for VMware Site Recovery Manager (SRA SRM) 31 Confidential

32 VMware vcenter: Storage Integration EqualLogic Datastore Manager Erlaubt das Anlegen von neuen Vmware Datastores Erlaubt die Erweiterung bestehender Datastores Startet das Group Manager GUI aus vcenter Überwacht Alarme auf EqualLogic Volumes 32 Confidential

33 VMware vcenter: Storage Integration Dell Compellent Dell Compellent Storage Center ist in VMware auf mehrere Arten integriert: Site Recovery Manager Enterprise Manager Storage Center Command Set for Windows PowerShell Dell Compellent vsphere Client Plug-in vstorage APIs for Array Integration (VAAI) Dell Compellent Integration Tools for VMware (VASA) 33 Confidential

34 VMware vcenter: Storage Integration Dell Compellent vsphere Client Plug-in Dell Compellent Storage kann direkt vom vsphere Management Client verwaltet werden Diese Aufgaben umfassen: Anzeigen von Systeminformationen und Statistiken Automatisch Einstellungen für FC / iscsi konfigurieren Volumes provisionieren als VMFS Datastores oder RDMs Daten virtueller Maschinen aus Aufzeichnungen widerherstellen Erweitern/wachsen von VMFS Datastores Datastore Volumes replizieren Virtuelle Maschinen mittels Dedupe Boot bereitstellen (vormals Server Instant Replay) 34 Confidential

35 Anhang Desktop Virtualisierung mit VMware Horizon View 35 Confidential

36 DVS Enterprise for VMware Horizon View DVS Enterprise Richtig dimensionierte sehr anpassbare Infrastruktur mit VMware Horizon View Design Kriterien Vereinfacht Bereitstellung von Umgebungen von 50 bis zu vielen Tausend Nutzern mit Blade oder Rack Server Architekturen. Entwickelt für Anpassung und Integration in vorhandene Enterprise Rechenzentren. Ideal für Organisationen mit anspruchsvollen IT Umgebungen und für Anwendungsfälle, die eine robuste dennoch flexible, reichhaltige und hochskalierbare Desktop Virtualisierungs- Umgebung mit VMware Horizon View und vsphere erfordern. Merkmale Sehr anpassbare, flexible Bereitstellungen Vorpaketiert, getestet, konfiguriert Konzipierte Skalierbarkeit von 50 bis 50,000 Desktops PowerEdge Blade und Rack Server Konfigs Integrierbar mit 3rd Party Komponenten Konzipiert speziell für VMware View Desktop Virtualisierung Komponenten VMware Horizon View 5.2 VMware vsphere 5.1 Dell PowerEdge Rack oder Blade Server Bis zu 145 Win7 oder 115 Win8 Basisnutzer pro PE 720 Server Dell EqualLogic und Compellent Storage Dell Netzwerk Virtualisierte 3D Grafik - NVIDIA GRID K1/K2 Unified Communications, MS-Lync 2013 Dell ProSupport 3J, 24x7x Confidential

37 PowerEdge VRTX mit VDI Workloads Datacenter in a Box mit Horizon View 5.6 für bis zu 500 virtuelle Desktops, ideal für ROBO Merkmale Vereint Server, Storage und Netzwerk: ideal für Server und Desktop Virtualisierung Unterstützt 500 Basisnutzer bei VDI Büro geeignete Maße, Akustik und Stromversorgung (110V-240V) Vereinfachtes & einheitliches Management Vorteile Einfach zu bestellen, aufzusetzen und zu konfigurieren Schnellere Infrastruktur Deployments mit weniger Problemen Kein Bedarf für externes, teures SAN Weltweit verfügbar Skalierbar: Bis zu 48TB Flexibel: 2.5 oder 3.5 Laufwerke Schnell: Geringe Latenz & voller Zugriff Konfiguration Tower oder 5U Rack Formfaktor 4x PowerEdge M620 Blade Server (192GB RAM, 2x 15k HD, SD card) unterstützen 500 gepoolte Windows VMs Shared 2.5 inch Storage: Für VDI: 20x 300GB 15K SAS Für Management: 5x 146GB 15K SAS 1GBE internes Switch Modul mit 16 internen GbE Ports und 8 ext. Ports 3 PCIe I/O Slots voller Höhe für optionale GPU oder Fusion IO Karten 5 low-profile PCIe I/O Slots Shared PERC8 RAID Controller Redundante Hot-Plug Netzteile 2+2 Dell ProSupport Services Zielkunden Remote oder Branch Offices (ROBO) Kleine Betriebe (ohne Rechenzentrum) Software VMWare Horizon View 5.6 & vsphere ESXi 5.1 OpenManage, CMC 37 Confidential

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified Grundlagen zum Cloud Client Computing Traditionelles Modell Virtualisiertes Modell RZ Daten Benutzer PC Benutzer Digitale PC Identität Settings Benutzer

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Technische Webcasts von Dell

Technische Webcasts von Dell Technische Webcasts von Dell 20.03.12 14:00 Uhr Open Manage Essentials: Vereinfachen Sie ihr Server LifeCycle Management. Elmar Szych, Solution Architect, Dell GmbH 03.04.12 14:00 Uhr DR4100: Disk Backup

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

bluechip Modular Server Sven Müller

bluechip Modular Server Sven Müller bluechip Modular Server Sven Müller Produktmanager Server & Storage bluechip Computer AG Geschwister-Scholl-Straße 11a 04610 Meuselwitz www.bluechip.de Tel. 03448-755-0 Übersicht Produktpositionierung

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Huawei Enterprise Server Systeme Global Player auf dem Server- und Storagemarkt Scale up Übersicht Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

Datacenter in einem Schrank

Datacenter in einem Schrank Datacenter in einem Schrank Torsten Schädler Cisco Berlin 33.000 Kunden weltweit 1.500 Kunden in Deutschland Marktzahlen 43.4% USA 1 27.4% weltweit 2 15.5% Deutschland 2 UCS Wachstum bladeserver IDC server

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat Infrastruktur-Plattform der Zukunft Compute-, Converged Platform und Hyper Converged Infrastructure im

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration App

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Client Virtualisierung HP ProLiant Gen8 Server Sandra Liesenfeld Presales Consultant HP

Client Virtualisierung HP ProLiant Gen8 Server Sandra Liesenfeld Presales Consultant HP Client Virtualisierung HP ProLiant Gen8 Server Sandra Liesenfeld Presales Consultant HP Vorteile von Client Virtualisierung End-Benutzer Flexibilität Höhere Sicherheit Erhöht IT Produktivität Reduziert

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Optimierte Lösungen für klassische Workloads basierend auf HP Converged Systems Mark Wunderli Senior Technology Consultant Enterprise Group Hewlett-Packard (Schweiz)

Mehr

GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbh

GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbh GEMAC - Gesellschaft für Mikroelektronikanwendung Chemnitz mbh MSOffice7 Das Rechenzentrum in einer (Dell-)Box Erfahrungen eines mittelständischen Unternehmens Peter Laux GEMAC, Leiter IT / QMB laux@gemac-chemnitz.de

Mehr

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Rudolf Neumüller System x / BladeCenter / Storage Rudi_neumueller@at.ibm.com Phone: +43 1 21145 7284 Geschichte der Virtualisierung Ende

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world

Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Customer Reference Case: Microsoft System Center in the real world Giuseppe Marmo Projektleiter gmarmo@planzer.ch Tobias Resenterra Leiter IT-Technik und Infrastruktur tresenterra@planzer.ch Roger Plump

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr

Verwalten mit System Center Lösungen

Verwalten mit System Center Lösungen 1C06 - Verwalten von virtualisierten Umgebungen mit dem System Center Virtual Machine Manager Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp/ Verwalten mit

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

Virtual Solution Democenter

Virtual Solution Democenter Virtual Solution Democenter Innovative Datensysteme GmbH indasys Leitzstr. 4c 70469 Stuttgart www.indasys.de vertrieb@indasys.de Virtual Solution Democenter Das Virtual Solution Democenter ist eine beispielhafte

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter.

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Die Basis macht das Wolkenklima: Neue konvergente Systeme für Cloud-Architekturen CloudMACHER 2013 Ellen Bauer Sandro Cambruzzi VMware www.comparex.de IT Architektur

Mehr

Überlegungen zum Aufbau von Infrastrukturen für die Post-PC- Ära

Überlegungen zum Aufbau von Infrastrukturen für die Post-PC- Ära Überlegungen zum Aufbau von Infrastrukturen für die Post-PC- Ära Heiko Loewe EMC Technology Consultant heiko.loewe@emc.com 1 2 PC-Anteil am End User Computing (EUC) 3 Was macht eine Post-PC Infrastruktur?

Mehr

Hyper Converged. Vereinheitlichung der Infrastruktur vorkonfigurierte Hardware- und Software- Pakete in einer einzigen Umgebung

Hyper Converged. Vereinheitlichung der Infrastruktur vorkonfigurierte Hardware- und Software- Pakete in einer einzigen Umgebung Hyper Converged Vereinheitlichung der Infrastruktur vorkonfigurierte Hardware- und Software- Pakete in einer einzigen Umgebung Peter Dümig Sr. Server Product Manager Agenda 1 2 3 4 5 Was ist Konvergenz

Mehr

VMware Software -Defined Data Center

VMware Software -Defined Data Center VMware Software -Defined Data Center Thorsten Eckert - Manager Enterprise Accounts Vertraulich 2011-2012 VMware Inc. Alle Rechte vorbehalten. Jedes Unternehmen heute ist im Softwaregeschäft aktiv Spezialisierte

Mehr

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Präsentation für: 1 IT Herausforderungen Bezahlbar Overcome flat budgets Einfach Manage escalating complexity Effizient Cope with relentless data growth Leistungsstark Meet increased business demands 2

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

2 Architektur und Produktübersicht

2 Architektur und Produktübersicht 9 Nachdem wir Ihnen im ersten Kapitel einen grundlegenden Überblick über die Themen Cloud und Automatisierung gegeben haben, legen wir jetzt im zweiten Kapitel den Fokus auf die Architektur des vrealize

Mehr

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider

Cloud OS. eine konsistente Plattform. Private Cloud. Public Cloud. Service Provider Cloud OS Private Cloud Public Cloud eine konsistente Plattform Service Provider Trends 2 Das Cloud OS unterstützt jedes Endgerät überall zugeschnitten auf den Anwender ermöglicht zentrale Verwaltung gewährt

Mehr

Sparen Sie mit der Nummer 1*

Sparen Sie mit der Nummer 1* Sparen Sie mit der Nummer 1* HP SMB VMware Bundle 8.1 Bestehend aus 1 HP VMware Entry Tower: ML350 und VMware Essentials. HP ProLiant ML350 G6 2 x Intel Xeon E5620 Quad Core 2.40GHz CPUs 6 x 2GB RDIMM

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen

09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Neue Features in vsphere 5.1

Neue Features in vsphere 5.1 Neue Features in 5.1 Höher, Weiter, Schneller? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation VMware bringt in einer regelmäßigen und geplanten

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B

NetApp Die Fakten. 12.000+ Angestellte. 150+ Büros weltweit. Umsatz. Fortune 1000 NASDAQ 100 S&P 500. NetApp weltweit $5B $4B $3B $2B $1B NetApp Die Fakten NetApp weltweit Starke Präsenz in DE Marktführer in DE $5B $4B Umsatz 12.000+ Angestellte $3B 150+ Büros weltweit $2B Fortune 1000 $1B NASDAQ 100 04 05 06 07 08 09 10 11 S&P 500 NetApp

Mehr

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6 Überblick VMware vcenter Server Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell VMware VSAN Sphere 6 vcenter Server Aufgaben von vcenter Server: zentrale Instanz für Verwaltung und Überwachung der virtuellen

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack

oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack oder von 0 zu IaaS mit Windows Server, Hyper-V, Virtual Machine Manager und Azure Pack Was nun? Lesen, Hardware besorgen, herunterladen, installieren, einrichten, troubleshooten? Konkreter Windows Server

Mehr

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG

Management Plattform für Private Cloud Umgebungen. Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Management Plattform für Private Cloud Umgebungen Daniel J. Schäfer Client Technical Professional Cloud & Smarter Infrastructure IBM SWG Neue Aufgaben im virtualisierten Rechenzentrum Managen einer zusätzlichen

Mehr

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17

... Geleitwort... 15. ... Vorwort und Hinweis... 17 ... Geleitwort... 15... Vorwort und Hinweis... 17 1... Einleitung... 23 1.1... Warum dieses Buch?... 23 1.2... Wer sollte dieses Buch lesen?... 24 1.3... Aufbau des Buches... 24 2... Konzeption... 29 2.1...

Mehr

Simplivity Rechenzentrum in a Box

Simplivity Rechenzentrum in a Box 09-10.09 2 Tag Simplivity Rechenzentrum in a Box Markus Schmidt Consultant markus.schmidt@interface-systems.de Agenda 1.Motivation Warum ein neuer Ansatz 2.Technischer Überblick 3.Anwendungsszenarien 4.Performancebetrachtung

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

WORTMANN AG empfiehlt Windows.

WORTMANN AG empfiehlt Windows. Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit 1995 Selbststaendig Microsoft MVP Microsoft MCT/MCSE Private Cloud /MCLC /MCITP /MCSA /MC* Buchautor und Autor fuer Fachzeitschriften Schwerpunkte: - Windows

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

Neuerungen in vsphere 5

Neuerungen in vsphere 5 Neuerungen in vsphere 5 Markus Schober Sr. Systems Engineer VMware ALPS 2011 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Übersicht Die vsphere-plattform im Überblick vsphere 5 Überblick Infrastrukturservices

Mehr

Intelligente Storageintegration von Vmware

Intelligente Storageintegration von Vmware Intelligente Storageintegration von Vmware Welche Vorteile bringen VASA, VAAI, in der Praxis? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation die

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda Überblick Windows Server 2012 R2 ROK Vorteile Generation 2 VMs Enhanced Session Mode Online Disk Resize Checkpoints Online VM Export Dynamic Memory

Mehr

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops Ralf Schnell WAN Optimization Citrix Branch Repeater WAN WAN Optimization Citrix Branch Repeater Secure Remote Access Infrastructure Internet

Mehr

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT

Reche. jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Reche jede Art von Daten Mitarbeiterorientierte IT Quelle: http://www.cio.de/bring-your-own-device/2892483/ Sicherheit und Isolation für multimandantenfähige

Mehr

Storage Consortium :

Storage Consortium : 1 Marktführer in Unified All-FlashStorage * Storage Consortium : FLASH Storage Summit für Rechenzentren 22. Mai 2014 in Kronberg Helmut Mühl-Kühner TaunHaus GmbH www.nimbusdata.com 2 Marktführer in Multiprotokoll

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Die EVM Suite besteht aus Insight, Control, Automation und Integration.

Die EVM Suite besteht aus Insight, Control, Automation und Integration. Lösungsüberblick: Die EVM Suite besteht aus Insight, Control, Automation und Integration. Die Lösung ist in Ruby erstellt. Wir nutzen dokumentierte Webservices für den Datenaustausch. Diese sind bi-direktional.

Mehr

PROFI KOLLOQUIUM. Microsoft Private Cloud whats new. Server 2012 - Hyper-V v3 System Center 2012

PROFI KOLLOQUIUM. Microsoft Private Cloud whats new. Server 2012 - Hyper-V v3 System Center 2012 PROFI KOLLOQUIUM Microsoft Private Cloud whats new Server 2012 - Hyper-V v3 System Center 2012 MICROSOFT PRIVATE CLOUD WHATS NEW AGENDA 01 Einleitung 02 Windows Server 2012 03 Hyper-V v3 04 Verwalten heterogener

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988.

Das Unternehmen. BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30. Gegründet: 1988. Seite 2 Dr. Stephan Michaelsen www.basys-bremen.de Das Unternehmen BASYS Bartsch EDV-Systeme GmbH Hermine Seelhoff Str. 1-2 28357 Bremen Tel. 0421 434 20 30 www.basys-bremen.de vertrieb@basys-bremen.de

Mehr

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Prof. Dr. Thomas Horn IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden info@ibh.de www.ibh.de Die neuen HP 3PAR-Systeme Die HP 3PAR StoreServ 7000 Familie zwei Modelle

Mehr

Server Virtualisierung

Server Virtualisierung Server Virtualisierung Unterschiede zwischen Microsoft, Citrix und Vmware 23.05.2013 / Roland Unterfinger / SoftwareONE On-Premise vs. Off-Premise Private vs. Public Cloud: On-Premise Interne IT-Infrastruktur

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU

Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur. 0 Copyright 2015 FUJITSU by Joachim Willems Innovationen @ SE Infrastruktur 0 Copyright 2015 FUJITSU Fujitsu Server SE Serie Kontinuität & Innovation Agile Infrastruktur & Einfachstes Mmgt Betrieb bewährt & up to date Management

Mehr

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter.

CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. CLOUD 2.0 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Die Königsdisziplin der Cloud: Automatisierung, Provisioning und Self Services CloudMACHER 2013 Ellen Bauer Björn Klein VMware www.comparex.de VMware Lösungen für

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Windows Server 2012 R2 Storage

Windows Server 2012 R2 Storage Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Storage MS FY14 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de +49

Mehr

Dell Wyse Datacenter bei ADN Das Full Service-Programm für Desktop-Virtualisierung

Dell Wyse Datacenter bei ADN Das Full Service-Programm für Desktop-Virtualisierung Dell Wyse Datacenter bei ADN Das Full Service-Programm für Desktop-Virtualisierung Effiziente und agile IT-Infrastrukturen für Ihre Kunden, umsatzstarke Projekte für Sie! komplett servicestark geprüft

Mehr

Alles bereit fuer die private Cloud? SCVMM 2012. Marc Grote

Alles bereit fuer die private Cloud? SCVMM 2012. Marc Grote Alles bereit fuer die private Cloud? SCVMM 2012 Marc Grote Agenda Neuerungen in SCVMM 2012 Systemanforderungen Architektur Installation und Upgrade Fabric Management Storage Management Resource Optimization

Mehr

Next Generation Data Center für SAP

Next Generation Data Center für SAP Next Generation Data Center für SAP Cisco Technologien als Basis für die Virtualisierung Siegfried van den Berg Internetworking Consultant Cisco Partner Management sivanden@cisco.com 1 Herausforderungen

Mehr

Dienstleistungen Abteilung Systemdienste

Dienstleistungen Abteilung Systemdienste Dienstleistungen Abteilung Systemdienste Betrieb zentraler Rechenanlagen Speicherdienste Systembetreuung im Auftrag (SLA) 2 HP Superdome Systeme Shared Memory Itanium2 (1.5 GHz) - 64 CPUs, 128 GB RAM -

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011

Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Virtualisierung: Neues aus 2010 und Trends 2011 Werner Fischer, Technology Specialist Thomas-Krenn.AG Thomas Krenn Herbstworkshop 2010 Freyung, 24. September 2010 Agenda 1) Virtualisierungs-Software VMware

Mehr

Virtualisierung der VoIP-Infrastruktur Virtualisierung von UC in der Praxis

Virtualisierung der VoIP-Infrastruktur Virtualisierung von UC in der Praxis Virtualisierung der VoIP-Infrastruktur Virtualisierung von UC in der Praxis 11.3.2014, DFN BT Agenda Infrastruktur und UC Environment Virtualisierungsprojkt 2 Infrastruktur und UC Environment 6 UC Environment

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87

... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 2... Konzeption virtualisierter SAP-Systeme... 87 ... Einleitung... 15 1... Grundlagen der Virtualisierung... 23 1.1... Einführung in die Virtualisierung... 23 1.2... Ursprünge der Virtualisierung... 25 1.2.1... Anfänge der Virtualisierung... 25 1.2.2...

Mehr

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Ivan Lagler Sr. Systems Engineer, VMware Nils Amlehn Sr. Consultant, Bechtle Regensdorf AG VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr