Erfolgsfaktor ebilling: Vorteile und Potenzial

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfolgsfaktor ebilling: Vorteile und Potenzial"

Transkript

1 Erfolgsfaktor ebilling: Vorteile und Potenzial Mag. Gerd Marlovits 15. März, 2011

2 ebilling Elektronische Rechnungslegung ebilling Elektronische Rechnungslegung bei der elektronischen Rechnungslegung handelt es sich um die elektronische Ausstellung und Übermittlung von Rechnungen Anforderungen bei der Rechnungslegung Rechtliche Anforderungen (Inhalt, Echtheit, Unversehrtheit, Archivierung, ) Prozesstechnische / wirtschaftliche Anforderungen (=automatisierte Verarbeitung) Status Quo der überwiegende Anteil aller relevanten Rechnungen (aus USt-Sicht) ist bereits in elektronischer Form vorhanden im unternehmenseigenen Warenwirtschaftssystem, Buchhaltungssystem, etc. oder zumindest werden diese EDV-unterstützt erstellt (Word, Excel, etc.) die Übermittlung der Rechnungen hingegen erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil nach wie vor auf traditionellem (Post)Weg 2

3 Barrieren für ebilling Quelle: PWC Studie zu ebilling im Auftrag der Europäische Kommission

4 Rechnungslegungsprozess - Papier Lieferant Kuvertieren / Rechnungsstellung Rechnungsdruck Frankieren Versand Archivierung Kunde Archivierung Prüfung Rechnungserfassung nur unmittelbar rechnungsrelevante Schritte dargestellt 4

5 Rechnungslegungsprozess - elektronisch Lieferant Kuvertieren / Rechnungsstellung Rechnungsdruck Frankieren Versand elektronisch elektronisch Archivierung Kunde Archivierung Prüfung Rechnungserfassung elektronisch elektronisch nur unmittelbar rechnungsrelevante Schritte dargestellt 5

6 Nutzen von ebilling Quelle: PWC Studie zu ebilling im Auftrag der Europäische Kommission

7 Nutzen von ebilling Messbare Vorteile: Zeitersparnis Porto / Papier entfällt manuelle Erfassung entfällt Reduktion Fehlerquote Reduktion Mahnungen / Nachbearbeitung Umweltschonend Win-Win Situation für Lieferanten und Kunden Quelle: PWC Studie zu ebilling im Auftrag der Europäische Kommission

8 ebilling Potential Einsparungspotenzial in Bezug auf Österreich Evolaris Studie für BMWA: 700 Mio. Rechnungen pro Jahr in Österreich davon im B2B Bereich ca. 200 Mio. Rechnungen Einsparungspotential pro (elektronsicher) Rechnung: 3,00 EUR Gesamtvolkswirtschaftliches Potenzial von 600 Mio. EUR Einsparungspotenzial auf europäischer Ebene (EU) Geschätzte 30 Milliarden Rechnungen im B2B Bereich Studien der Europäischen Kommission gehen sogar von ca. 240 Mrd. EUR Einsparungspotential aus 8

9 ebilling Einsparungen EUR 11,10 EUR 4,20 EUR 6,90 EUR 18,50 EUR 17,60 EUR 6,00 EUR 11,60 9

10 ebilling Elektronische Rechnungslegung 10

11 CONVENIENCE / KONSERVEN Elektronische Rechnungslegung erhöht die Qualität und Effizienz der gesamten Supply Chain efko Frischfrucht und Delikatessen Ges.m.b.H. Die Unternehmensprozesse bei Hofer-Kerzen sind hoch-integriert und vielfach automatisiert. ebilling ist der nächste logische Schritt für ein zukunftsorientiertes Unternehmen dieser Art. Hofer Kerzen Ges.m.b.H. [IT-Management & Coaching GmbH] Es war einfach zu implementieren und läuft sehr effizient. Wir konnten damit ein kooperatives Projekt mit unseren wichtigsten Handelskunden in führender Rolle abwickeln. Felix Austria GmbH Immer mehr Kunden wünschen elektronische Rechnungen. Auch für kleinere Lieferanten lohnt es sich, die technischen Voraussetzungen zu schaffen. Kolm - Pfluger" Obst- und Gemüsekonservierung Peter Pfluger e.u. Wir setzen EDI bereits seit Jahren in verschiedensten Bereichen ein. Die Umsetzung von ebilling funktionierte daher tadellos Segafredo Zanetti Austria GesmbH 11

12 FLEISCHWAREN Weniger Papier bedeutet weniger Arbeit. Die papierlose Fakturierung war für uns eine logisch, überschaubare und durchaus sinnvolle Investition. efef Fleischwaren GmbH Bei unserem hohen Fakturenvolumen ist ebilling eine echte Entlastung Wech Geflügel GmbH GROSSHANDEL Der Rechnungsdatenaustausch erfolgt schon seit vielen Jahren per EDI-INVOICE. Seit einigen Monaten gehört nun auch die digital signierte papierlose Fakturierung dazu. Dadurch ersparen wir uns die mühseligen Rechnungslisten per Fax an die Rechnungsempfänger. VOG AG 12

13 KINDERNAHRUNG Die Qualität unserer Geschäftsprozesse konnte durch die papierlose Rechnung deutlich gesteigert werden. Milupa GmbH SÜSSWAREN / SNACKS Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung! HARIBO GmbH & Co. KG Wir sind davon überzeugt, dass ebilling für die gesamte Branche eine Zukunft hat. Kelly Gesellschaft m.b.h Die Firma Josef Manner & Comp AG bedankt sich für die professionelle Umsetzung und Zusammenarbeit im Zuge des ebilling Projektes bei der Firma REWE und SPAR, sowie bei der Firma TWZ, unserem Partner für elektro-nischen Datenaustausch. Josef Manner & Comp AG TEXTIL Wir fakturieren bereits seit mehreren Jahren papierlos an unsere Schweizer Kunden, seit Herbst 2010 auch an Kunden in Österreich. Huber Tricot GmbH 13

14 Weitere Unternehmen, die von ebilling überzeugt sind*: *ebillling auch außerhalb Österreichs Referenzen unserer ebilling Partner in Österreich finden sie auch auf unserer Homepage: 14

15 Barrieren für ebilling Quelle: PWC Studie zu ebilling im Auftrag der Europäische Kommission

16 Contact information: Mag. Gerd Marlovits Director Marketing & Sales T +43 (1) F +43 (1) E EDITEL Austria GmbH Mayerhofgasse Wien T +43 (1) F +43 (1) E 16

Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo. Wien, 19. September 2012

Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo. Wien, 19. September 2012 Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo Wien, 19. September 2012 Gliederung 1. Begriffsbestimmung EDI 2. Beteiligte Unternehmen 3. Ausgangssituation 4. Projektvorgehen und Prozesse

Mehr

Electronic Invoicing in CEE

Electronic Invoicing in CEE Electronic Invoicing in CEE Wien, 06/03/2013 Mag. Gerd Marlovits Leitung Marketing & Sales www.editel.at e-invoice in CEE Alles neu? 2 2013 EDITEL www.editel.eu e-invoice in CEE - Allgemeines Ausgangssituation

Mehr

ebilling erfolgreich umsetzen

ebilling erfolgreich umsetzen ebilling erfolgreich umsetzen Wien, 15. März 2011 Mag. Karl Cegner www.editel.at Geschäftspartner möchte elektronische Rechnung mit Signatur - Wie weiter? 2 7 Schritte zur Umsetzung Schritt 1 Einigung

Mehr

ELEKTRONISCHE RECHNUNGSLEGUNG

ELEKTRONISCHE RECHNUNGSLEGUNG VERANSTALTUNG: SEPA-UMSTELLUNG - DER COUNTDOWN LÄUFT! RLB OÖ, 20.3.2013 ELEKTRONISCHE RECHNUNGSLEGUNG Mag. Markus Raml Steuerberater und Unternehmensberater Dr. Robert Herger Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Mehr

Elektronische Rechnungslegung

Elektronische Rechnungslegung Elektronische Rechnungslegung Controller-Forum, 19. März 2014 Günter Kradischnig www.integratedconsulting.at 1 Aktuelle Rechtssituation Zulässigkeit elektronischer Rechnungen (Abgabenänderungsgesetz) Voraussetzung

Mehr

ebinterface DER NEUE ÖSTERREICHISCHE ELEKTRONISCHE RECHNUNGSSTANDARD

ebinterface DER NEUE ÖSTERREICHISCHE ELEKTRONISCHE RECHNUNGSSTANDARD Wirtschaftskammer Österreich E-Day - 1. März 2006 ebinterface DER NEUE ÖSTERREICHISCHE ELEKTRONISCHE RECHNUNGSSTANDARD Robert Kromer Im Auftrag des BMWA Platz für Firmenlogo Elektronische Rechnung mit

Mehr

Alfred Dittrich, BMF V/2. e-billing aus Sicht der öffentlichen Verwaltungen

Alfred Dittrich, BMF V/2. e-billing aus Sicht der öffentlichen Verwaltungen Alfred Dittrich, BMF V/2 e-billing aus Sicht der öffentlichen Verwaltungen 25.05.2007 Rechtsgrundlagen Ausgangspunkt: Vorsteuerabzug bei B2B - Rechnungen Rechtliche Rahmenbedingungen um den Vorsteuerabzug

Mehr

Der E-Postbrief in der Praxis

Der E-Postbrief in der Praxis Jens Thomas, Direktmarketing Center Berlin, Deutsche Post AG Der E-Postbrief in der Praxis Sichere elektronische Datenübermittlung auf Basis De-Mail-Gesetz und E-Postbrief Cottbus, 05. Februar 2013 Zukunft

Mehr

E-Rechnung von PostFinance

E-Rechnung von PostFinance E-Rechnung von PostFinance Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die Fläche gelegt werden!

Mehr

Der ganzheitliche e-billing-prozess

Der ganzheitliche e-billing-prozess Rechnungssteller Rechnungsempfänger Rechnungsverbuchen Der ganzheitliche e-billing-prozess Ing.Mag.Raimund Wasgott A.R.W. Unternehmensberatung E-Billing Austria 2007 9-10.Mai 2007 Folie 1 Agenda? Ausgangslage

Mehr

Verstehen Sie und Ihre Kunden sich auch ohne viele Worte? EDI. EDI Communication. Service. Service. Center. Supply Chain Center. einvoic.

Verstehen Sie und Ihre Kunden sich auch ohne viele Worte? EDI. EDI Communication. Service. Service. Center. Supply Chain Center. einvoic. Verstehen Sie und Ihre Kunden sich auch ohne viele Worte? Communication einvoic Supply Chain Inhalt Sehen Sie, was wir Ihnen alles anbieten. Elektronischer Datenaustausch () Seite 2 3 Elektronische Rechnungssignatur

Mehr

Einbindung von E-Billing in bestehende IT Lösungen

Einbindung von E-Billing in bestehende IT Lösungen Einbindung von E-Billing in bestehende IT Lösungen Bernhard Hofbauer Cigma Software GmbH www.cigma.at Cigma Software GmbH Der Firmensitz Cigma Software GmbH Heinrich Collin Strasse 1 1140 Wien Geschäftsstelle

Mehr

Stand 25.10.2012. Mag. Frühwirt Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsges.m.b.H office@fruehwirt.at www.fruehwirt.at 1

Stand 25.10.2012. Mag. Frühwirt Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsges.m.b.H office@fruehwirt.at www.fruehwirt.at 1 Stand 25.10.2012 Mag. Frühwirt Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsges.m.b.H office@fruehwirt.at www.fruehwirt.at 1 Verfügbare E-Government Anwendungen u.a. } Finanzonline } ELDA } WEBEKU } SVA-Beitragskonto

Mehr

Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. E-Business Tag 2007 Gerrit Hoppen, SGH Service AG.

Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. E-Business Tag 2007 Gerrit Hoppen, SGH Service AG. Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. E-Business Tag 2007 Gerrit Hoppen, SGH Service AG. Agenda Ausgangssituation in der Rechnungsverarbeitung Optimierung durch Auslagerung

Mehr

«E-Invoicing» Elektronische Rechnungsstellung, MwSt-konform und ohne Medienbruch

«E-Invoicing» Elektronische Rechnungsstellung, MwSt-konform und ohne Medienbruch «E-Invoicing» Elektronische Rechnungsstellung, MwSt-konform und ohne Medienbruch Stämpfli Konferenz, Zürich 4. September 2008 Eckdaten Swisscom IT Services 2 Tochtergesellschaft von Swisscom mit rund 2

Mehr

ZUGFeRD elektronische Rechnungen in Bestform

ZUGFeRD elektronische Rechnungen in Bestform ZUGFeRD elektronische Rechnungen in Bestform Martin Wanka GmbH 1 "WIE KÖNNEN MEIN TEAM UND ICH EFFEKTIV ARBEITEN, WENN UNS MANUELLE ARBEIT SO VIEL ZEIT KOSTET?" 2 RECHNUNGEN IN DEUTSCHLAND *) *) aus BITKOM-Broschüre

Mehr

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 1 Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 2 1 (1) Elektronische Signaturen basierend auf einem qualifizierten Zertifikat TO DO: laufend Signatur überprüfen laufend Signatur archivieren laufend

Mehr

Schluss mit den Papierbergen! Informationsbroschüre zur erfolgreichen Umsetzung von e-invoicing

Schluss mit den Papierbergen! Informationsbroschüre zur erfolgreichen Umsetzung von e-invoicing Schluss mit den Papierbergen! Informationsbroschüre zur erfolgreichen Umsetzung von e-invoicing Gültig ab 1.1.2013 1. e-invoicing Was ist das? Als e-invoicing oder auch ebilling wird der automatisierte

Mehr

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter

Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 1 Elektronische Rechnung JETZT Werner Brinkkötter 2 (1) Elektronische Signaturen basierend auf einem qualifizierten Zertifikat TO DO: laufend Signatur überprüfen laufend Signatur archivieren laufend Rechnungserfassung

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rech nung E-Rechnung f ür die öffentliche Verw altung in der Schw eiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz, 4. Oktober 03 Die E-Rechnung

Mehr

SIRIUS virtual engineering GmbH

SIRIUS virtual engineering GmbH SIRIUS virtual engineering GmbH EDI Optimierungspotential und Outsourcing für mittelständische SAP Anwender. Eingangsrechnungsprozesse in SAP automatisieren. DMS - Workflow - BPM EDI. Wenn es um Geschäftsprozesse

Mehr

ebilling mit Lieferanten MARKANT Österreich GmbH Johann Müllner Leitung Zentralverrechnung/EDI

ebilling mit Lieferanten MARKANT Österreich GmbH Johann Müllner Leitung Zentralverrechnung/EDI ebilling mit Lieferanten MARKANT Österreich GmbH Johann Müllner Leitung Zentralverrechnung/EDI Markant Österreich Wer Potential nutzt, verschafft sich Wettbewerbsvorteile! 2 MARKANT Österreich Die Geschichte

Mehr

a. bereits klare Richtlinien und eine eindeutige Gesetzeslage seit 2003 existiert,

a. bereits klare Richtlinien und eine eindeutige Gesetzeslage seit 2003 existiert, An den Sektionschef Bundesministerium für Finanzen Leiter der Sektion V (IT) Dr. Arthur Winter Arthur.Winter@bmf.gv.at Wien, am 7. November 2007 Sehr geehrter Herr Dr. Winter, wir, das Wiener IT Unternehmen

Mehr

Der Verein AUSTRIAPRO

Der Verein AUSTRIAPRO Der Verein AUSTRIAPRO Rechtskonforme E-Rechnung mit ebinterface 3.0 AUSTRIAPRO / WKÖ alexandra.sladek@wko.at 1/10 Unser Team www.austriapro.at Geschäftsleitung: Dr. Gerhard Laga E-Billing/E-Zustellung:

Mehr

Ready Steady Bill und Ihre Rechnung ist beim Kunden

Ready Steady Bill und Ihre Rechnung ist beim Kunden Ready Steady Bill und Ihre Rechnung ist beim Kunden EBPP Electronic Bill Presentment and Pay ment GmbH Landstraßer Hauptstraße 5/1 A-1030 Wien Tel. + 43 1 714 83 30 Fax DW 3287 www.ebpp.at office@ebpp.at

Mehr

Digitalisierung im Mittelstand. Praxisbericht

Digitalisierung im Mittelstand. Praxisbericht im Mittelstand Praxisbericht Unternehmen heute Unsere Standorte in Bayern Unser Unternehmen in Zahlen gegründet 1936 über 400 Mitarbeiter mehr als 160 Spezialfahrzeuge über 6.000 Kunden aus allen Branchen

Mehr

Kostensenkungspotenzial erechnungen. Die elektronische Rechnung (erechnung) Anforderungen für den Einsatz im Handwerksunternehmen

Kostensenkungspotenzial erechnungen. Die elektronische Rechnung (erechnung) Anforderungen für den Einsatz im Handwerksunternehmen Kostensenkungspotenzial erechnungen Die elektronische Rechnung (erechnung) Anforderungen für den Einsatz im Handwerksunternehmen Elektronischer Rechnungsverkehr Ein Trend elektronischer Rechnungsverkehr

Mehr

Einfacher und schneller Umstieg auf elektronisches Rechnungsmanagement /Bekleidungs- Unternehmen (Handel und Industrie)

Einfacher und schneller Umstieg auf elektronisches Rechnungsmanagement /Bekleidungs- Unternehmen (Handel und Industrie) Einfacher und schneller Umstieg auf elektronisches Rechnungsmanagement (e-invoice)) für f r alle Textil-/Bekleidungs /Bekleidungs- Unternehmen (Handel und Industrie) Folie: 1 Folie: 2 Hohe Erwartungen

Mehr

e-rechnung EBPP Electronic Bill Presentment and Payment GmbH www.e-rechnung.at office@e-rechnung.at

e-rechnung EBPP Electronic Bill Presentment and Payment GmbH www.e-rechnung.at office@e-rechnung.at e-rechnung EBPP Electronic Bill Presentment and Payment GmbH www.e-rechnung.at office@e-rechnung.at Mag., Geschäftsführer email: wolfgang.gschwandtner@e-rechnung.at Tel.: +43 1 99399 3766 e-rechnung Kooperationspartner

Mehr

Elektronischer Nachrichtenaustausch

Elektronischer Nachrichtenaustausch Elektronischer Nachrichtenaustausch Von der bis zur Rechnung - Mehrwerte für Industrie und Handel - www.nexmart.net Branchentag 2007 1 Agenda Status Quo Situation Hahn + Kolb Der Distributionsprozess a.

Mehr

Die erechnung in Frankreich. Natascha Rossner. Forum erechnung Frankreich (Forum National Facture Electronique FNFE)

Die erechnung in Frankreich. Natascha Rossner. Forum erechnung Frankreich (Forum National Facture Electronique FNFE) Die erechnung in Frankreich Natascha Rossner Forum erechnung Frankreich (Forum National Facture Electronique FNFE) Der Kontext Seit rund 10 Jahren werden sektorübergreifend erechnungen verstärkt ausgetauscht,

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rechnung E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz, 3. August 03 Die E-Rechnung

Mehr

E-Billing in Österreich

E-Billing in Österreich Alfred Dittrich, BMF V/2 E-Billing in Österreich Der Rechtliche Rahmen und Aktuelles aus Sicht der Finanzverwaltung 09.05.2007 Inhalt Potential Entwicklung - Rechnungslegung Papier - elektronisch Rechtsgrundlagen

Mehr

Willkommen zum NEXTSolutionDay 2014 by

Willkommen zum NEXTSolutionDay 2014 by Willkommen zum NEXTSolutionDay 2014 by Effiziente Kommunikation mit Kunden & Lieferanten Die erechnung wird EU-Standard 2 Wer sind wir? International und National Weltweit in 90 Ländern Weltweit 5500 Mitarbeiter

Mehr

Utility E-Invoicing. Utility E-Invoicing 18.09.2014. E-Invoicing

Utility E-Invoicing. Utility E-Invoicing 18.09.2014. E-Invoicing Utility Utility 1 Utility an Endkunden für alle Zielgruppen aus einer Hand! 0101010101 01010101 010101010 101010101 EDI / EDIFACT IDoc für... Großkunden z.b. Metro PDF + XML für... B2B-Kunden

Mehr

ZUGFeRD-Rechnungen empfangen und verarbeiten in SAP im Healthcare-Bereich

ZUGFeRD-Rechnungen empfangen und verarbeiten in SAP im Healthcare-Bereich ZUGFeRD-Rechnungen empfangen und verarbeiten in SAP im Healthcare-Bereich - 1 - SEEBURGER AG 2015 Dr. Martin Köhler Universitätsklinikum Schleswig-Holstein 2. FeRD Konferenz, Berlin Berlin, 01.10.2015

Mehr

Elektronische Rechnungen Quo vadis? Ulrich Mester 3S GmbH, Attendorn

Elektronische Rechnungen Quo vadis? Ulrich Mester 3S GmbH, Attendorn Elektronische Rechnungen Quo vadis? Ulrich Mester 3S GmbH, Attendorn Was ist 3S 3S ist ein Softwarehersteller, welcher sich auf kleine und mittelständische Produktionsunternehmen spezialisiert hat. 3S

Mehr

Steuern E-Rechnung Rechnungsversand optimieren mit der elektronischen Rechnung Einleitung. Was ist E-Rechnung?. Motivation für E-Rechnung. Nutzen für die Anwender. Rechtliche Grundlage im Kanton Thurgau

Mehr

IHK Veranstaltung 23.11.2007 / einvoicing über EDI

IHK Veranstaltung 23.11.2007 / einvoicing über EDI IHK Veranstaltung 23.11.2007 / einvoicing über EDI Lars Baumann, NEO Business Partners GmbH Kontakt: Lars.Baumann@neo-partners.com Einführung und Nutzenargumentation NEO Electronic Communication einvoicing

Mehr

International and Intercompany E-Billing. Gerd Fickenscher Manager, Pricing, Statistics & Billing John Deere Central Services GmbH

International and Intercompany E-Billing. Gerd Fickenscher Manager, Pricing, Statistics & Billing John Deere Central Services GmbH International and Intercompany E-Billing Gerd Fickenscher Manager, Pricing, Statistics & Billing John Deere Central Services GmbH Inhalte Info über John Deere Elektronischer Austausch von Dokumenten Nutzen

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rech nung E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz, 6. Mai 03 Die E-Rechnung in

Mehr

PAPERFREEDOM. von sendhybrid.com. Oliver Bernecker, MSc, CMC Managing Director sendhybrid GmbH

PAPERFREEDOM. von sendhybrid.com. Oliver Bernecker, MSc, CMC Managing Director sendhybrid GmbH PAPERFREEDOM von sendhybrid.com Oliver Bernecker, MSc, CMC Managing Director sendhybrid GmbH sendhybrid.com Wir bei sendhybrid glauben an die Zukunft von papierlosen Prozessen. Und wir sorgen dafür, dass

Mehr

Duale Zustellung. Duale Zustellung - Versenden leicht gemacht. Die wichtigsten Argumente auf einen Blick. Warum alles selbst machen?

Duale Zustellung. Duale Zustellung - Versenden leicht gemacht. Die wichtigsten Argumente auf einen Blick. Warum alles selbst machen? Duale Duale - Versenden leicht gemacht In der Gemeindeverwaltung wird eine große Menge an Ausgangspost erzeugt. Die Versandvorbereitung ist in der Regel mit viel Arbeit verbunden, müssen doch Tätigkeiten

Mehr

Rechtsgrundlagen für Informatiker

Rechtsgrundlagen für Informatiker Mag. iur. Dr. techn. Michael Sonntag Rechtsgrundlagen für Informatiker Elektronische Rechnung E-Mail: sonntag@fim.uni-linz.ac.at http://www.fim.uni-linz.ac.at/staff/sonntag.htm Institut für Informationsverarbeitung

Mehr

Massgeschneiderte Lösungen. Verstehen Sie und Ihre Kunden sich auch ohne viele Worte? swissdigin-forum 19.11.2014

Massgeschneiderte Lösungen. Verstehen Sie und Ihre Kunden sich auch ohne viele Worte? swissdigin-forum 19.11.2014 Lösungen für Rechnungsempfänger «Einfach dank Standards» Marcel Hangartner STEPcom NetTrust mit freundlicher Unterstützung von Thomas Gerig Florin AG swissdigin-forum vom Mittwoch, 19. November 2014 Verstehen

Mehr

4. Systematische Darstellung des neuartigen Prozesses der elektronischen Rechnungsbearbeitung

4. Systematische Darstellung des neuartigen Prozesses der elektronischen Rechnungsbearbeitung 4. Systematische Darstellung des neuartigen Prozesses der elektronischen Rechnungsbearbeitung 4.1 Prozesse des Rechnungsstellers Betrachtet wird nun der vollständig computergestützte Prozess der Rechnungsstellung,

Mehr

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz

E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz E-Rech nung E-Rechnung f ür die öffentliche Verw altung in der Schw eiz E-Rechnung für die öffentliche Verwaltung in der Schweiz Ein Vorhaben der E-Government-Strategie Schweiz,. Mai 03 Der Online-Kontakt

Mehr

Success Story. Luftfilterhersteller setzt auf E-Billing mit DOCUframe.

Success Story. Luftfilterhersteller setzt auf E-Billing mit DOCUframe. Luftfilterhersteller setzt auf E-Billing mit DOCUframe. In der Regel sind es eher jüngere Mitarbeiter, die in mittelständischen Unternehmen mit innovativen Ideen aufwarten. Die Idee, Rechnungen künftig

Mehr

Informationstag 'Elektronische Signatur' Dr. Bernd Wild intarsys GmbH Signatur und elektronische Rechnung Erfahrungen und Trends

Informationstag 'Elektronische Signatur' Dr. Bernd Wild intarsys GmbH Signatur und elektronische Rechnung Erfahrungen und Trends Informationstag 'Elektronische Signatur' Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 24.09.2010 Dr. Bernd Wild intarsys GmbH Signatur und elektronische Rechnung Erfahrungen und Trends intarsys

Mehr

Digitales Rechnungsmanagement as a Service Lösungen für ALLE TEXTILER (Handel und Industrie)

Digitales Rechnungsmanagement as a Service Lösungen für ALLE TEXTILER (Handel und Industrie) Digitales Rechnungsmanagement as a Service Lösungen für ALLE TEXTILER (Handel und Industrie) Folie: 1 Hohe Erwartungen an die E-Rechnung Folie: 3 Definition e-invoicing Papierlos von A-Z Gesetzeskonforme

Mehr

E-Business Recht Elektronische Rechnung

E-Business Recht Elektronische Rechnung Mag. iur. Dr. techn. Michael Sonntag E-Business Recht Elektronische Rechnung E-Mail: sonntag@fim.uni-linz.ac.at http://www.fim.uni-linz.ac.at/staff/sonntag.htm Institut für Informationsverarbeitung und

Mehr

Starke Lösung für schlanke Prozesse

Starke Lösung für schlanke Prozesse Starke Lösung für schlanke Prozesse Externe, automatisierte Bearbeitung von Eingangsrechnungen Das Unternehmen SGH steht für Lösungen, die kein anderer Anbieter so erreicht. Potenziale ausschöpfen Jedes

Mehr

sermocore Business Solution Platform Sparen Sie bis zu 95% der Kosten mit dem sermocore Outputmanagement Die richtige Variante für Ihr Unternehmen

sermocore Business Solution Platform Sparen Sie bis zu 95% der Kosten mit dem sermocore Outputmanagement Die richtige Variante für Ihr Unternehmen sermocore Business Solution Platform Eine Schnittstelle - alle Services Alles aus einer Hand - sermocore Software & Consulting übernimmt das gesamte Outputmanagement Ihres Unternehmens. Mit nur einer Schnittstelle

Mehr

e-rechnung Roland Beranek beranek@bmd.at IT-Cluster Steyr 1

e-rechnung Roland Beranek beranek@bmd.at IT-Cluster Steyr 1 e-rechnung Roland Beranek beranek@bmd.at IT-Cluster Steyr 1 BMD Papierlos Buchen IT-Cluster Steyr 2 Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit Wer hatte bereits vor 5 Jahren ein Smartphone? Entweder:

Mehr

COMPAREX SoftCare Next Level Licensing

COMPAREX SoftCare Next Level Licensing COMPAREX SoftCare Next Level Licensing Achim Herber General Manager COMPAREX Deutschland Ulf Tausche Director Global Sales Support Jürgen Imrich Business Development Executive Global Sales Support COMPAREX

Mehr

Elektronische Rechnung spart Millionen

Elektronische Rechnung spart Millionen Elektronische Rechnung spart Millionen Knapp 500.000.000 Rechnungen versendet die Deutsche Telekom derzeit jährlich an ihre 40 Millionen Festnetzkunden. Gut 10 Prozent davon erhalten ihre Monatsrechnung

Mehr

Nachteile papierbasierter Geschäftsdokumente

Nachteile papierbasierter Geschäftsdokumente Migration vom Papierdokument zum en Dokument am Beispiel der Geschäftsrechnung Dipl.-Ing. Tatami Michalek Geschäftsführer, secrypt GmbH TeleTrusT-Fachkonferenz Revisionssichere e Geschäftsprozesse CeBIT

Mehr

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank

db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank db-ebills Die globale EIPP-Lösung der Deutschen Bank Agenda EIPP als Bestandteil der Financial Supply Chain Die Vorteile von EIPP für den Rechnungssteller und den Rechnungsempfänger Unsere EIPP-Komplettlösung

Mehr

Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis.

Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. Automatisierte elektronische Rechnungsverarbeitung in der Praxis. Elektronische Rechnungen: Grundlagen Potenziale Modelle Praxis Gerrit Hoppen, SGH Service AG. Agenda Ausgangssituation in der Rechnungsverarbeitung

Mehr

Elektronischer Rechnungsversand (E-Mail und Fax) Gesetzeskonform durch Digitale Signaturen, Patrick Bärenfänger

Elektronischer Rechnungsversand (E-Mail und Fax) Gesetzeskonform durch Digitale Signaturen, Patrick Bärenfänger Elektronischer Rechnungsversand (E-Mail und Fax) Gesetzeskonform durch Digitale Signaturen, Patrick Bärenfänger GWS 2010 Stand: 19.05.2011 Folie 1 Gesetze und Grundlagen Seit 01.07.2004 gilt die Regelung,

Mehr

Die elektronische Rechnung Wann? Wie? Dr. Gerhard Laga Wirtschaftskammer Österreich, E-Center Leiter AK E-Billing AUSTRIAPRO gerhard.laga@wko.

Die elektronische Rechnung Wann? Wie? Dr. Gerhard Laga Wirtschaftskammer Österreich, E-Center Leiter AK E-Billing AUSTRIAPRO gerhard.laga@wko. Die elektronische Rechnung Wann? Wie? Dr. Gerhard Laga Wirtschaftskammer Österreich, E-Center Leiter AK E-Billing AUSTRIAPRO gerhard.laga@wko.at Der Aufhänger: Änderung der Rechtslage Vor-Entwurf(!!) von

Mehr

swissdigin e-invoicing Sznenarien für Rechnungssteller

swissdigin e-invoicing Sznenarien für Rechnungssteller swissdigin e-invoicing Sznenarien für Rechnungssteller Basel 29.11.2006 Josef Kremer, Produkt Manager Swisscom Mobile Swisscom Mobile: Vertrauen von 4,3 Mio. Kunden Anzahl Kunden Swisscom Mobile (in 1000)

Mehr

www.pwc.com Absehbare rechtliche Änderungen zum elektronischen Rechnungsaustausch

www.pwc.com Absehbare rechtliche Änderungen zum elektronischen Rechnungsaustausch www.pwc.com Absehbare rechtliche Änderungen zum elektronischen Rechnungsaustausch 1. Begrüßung Ihr Referent Carsten Crantz Tel: +49 40 6378-1836 Fax: +49 69 9585-949145 Mobil: +49 160 972 24 434 carsten.crantz@de.pwc.com

Mehr

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POSTBRIEF. Den Brief ins Internet gebracht. Deutsche Post In Deutschland 65 Millionen Briefe pro Werktag

Mehr

Effiziente Rechnungsbearbeitung.

Effiziente Rechnungsbearbeitung. Effiziente Rechnungsbearbeitung. Automatisierter Rechnungseingang und Workflow-basiertes Invoice-Management für elektronische und papierbasierte Rechnungen in der Praxis. 6. Forum e-procurement, Essen,

Mehr

Digitale Signatur in Theorie und Praxis

Digitale Signatur in Theorie und Praxis Digitale Signatur in Theorie und Praxis Kostensenkung durch aktives Rechnungsoutputmanagement 1 Agenda 1. Ausgangssituation (Status Quo) 2. Gesetzeslage qual. digitale Signatur in Deutschland 3. Erfahrungsbericht

Mehr

E-Post Business Box Christian Bayer carekundenforum 2014 in Bremen 11. - 12.11.2014

E-Post Business Box Christian Bayer carekundenforum 2014 in Bremen 11. - 12.11.2014 E-Post Business Box Christian Bayer carekundenforum 2014 in Bremen 11. - 12.11.2014 2014 ASC Automotive Solution Center AG E-Post Forum Christian Bayer 11./12.11.2014 Seite 1 Herzlich Willkommen zum E-Post

Mehr

BUSINESS SOFTWARE. www. sage.at

BUSINESS SOFTWARE. www. sage.at Unbegrenzt tiefe Explosionszeichnungen Internationale Features ITc Shop Der neue Webshop mit brillanter Anbindung an die Sage Office Line und enormem Leistungsumfang. Integriertes CMS Online-Payment Schnittstellen

Mehr

Nationales E-Invoicing-Roaming zwischen Conextrade/Swisscom und PostFinance

Nationales E-Invoicing-Roaming zwischen Conextrade/Swisscom und PostFinance Nationales E-Invoicing-Roaming zwischen Conextrade/Swisscom und PostFinance Eros Merlini Market Developer Swisscom IT Services AG Leitung swissdigin-forum Partner swissdigin-forum PostFinance Eckdaten

Mehr

E-Invoicing auf internationaler Ebene

E-Invoicing auf internationaler Ebene E-Invoicing auf internationaler Ebene SEEBURGER E-Invoicing-Tage 25./26. März in Frankfurt Flughafen-Hotel Bruno Koch Marktgröße und Status global Seite 2 "Ich stehe Statistiken etwas skeptisch gegenüber.

Mehr

EXZELLENZ IN DER RECHNUNGSLEGUNG: E-BILLING UND E-MAIL RECHNUNG

EXZELLENZ IN DER RECHNUNGSLEGUNG: E-BILLING UND E-MAIL RECHNUNG EXZELLENZ IN DER RECHNUNGSLEGUNG: E-BILLING UND E-MAIL RECHNUNG Es ist soweit. Am 1. Jänner werden endlich (!) elektronische Rechnungen mit Papierrechnungen gleichgestellt, die bisher verpflichtende elektronische

Mehr

Rechtssicherer Austausch elektronischer Rechnungen: Umsatzsteuerliche und buchhalterische Aspekte

Rechtssicherer Austausch elektronischer Rechnungen: Umsatzsteuerliche und buchhalterische Aspekte Rechtssicherer Austausch elektronischer Rechnungen: Umsatzsteuerliche und buchhalterische Aspekte Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor) Rechtssicherer Austausch elektronischer

Mehr

ERPEL e-business Registry Permitting Enterprise Liaisons

ERPEL e-business Registry Permitting Enterprise Liaisons ERPEL e-business Registry Permitting Enterprise Liaisons Integration durch Reduktion Christian Huemer, Philipp Liegl, Marco Zapletal Technische Universität Wien Favoritenstraße 9-11/188 A-1040 Wien Papierrechnung

Mehr

Digitale Signatur für die elektronische Rechnungsstellung

Digitale Signatur für die elektronische Rechnungsstellung für die elektronische Rechnungsstellung soit GmbH 30. September 2008 Inhalt 1 Vorteile digital signierter Rechnungen Beweisfähigkeit digital signierter Dokumente 2 für den Einsatz digitaler Signaturen

Mehr

Umsatzsteuer 2.0 Der Weg zum rechtssicheren Austausch elektronischer Rechnungen

Umsatzsteuer 2.0 Der Weg zum rechtssicheren Austausch elektronischer Rechnungen Umsatzsteuer 2.0 Der Weg zum rechtssicheren Austausch elektronischer Rechnungen Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor) Elektronischer Rechnungstag 2014 2 Frage 1: Was geschah

Mehr

e-rechnung an den Bund

e-rechnung an den Bund e-rechnung an den Bund Wie lief die Umsetzung? - wo stehen wir? Christian Ihle, BMF, Abteilung V/3 Mag a Sabine Gorgosilich Thomas Palmetzhofer BMF, Abteilung V/3, HV e-rechnung Rechtlicher Rahmen IKTKonsolidierungs

Mehr

Elektronische Rechnungen in der Buchhaltungspraxis. Ihre Referenten sind Alexander Bresslau (TecCom) und Barbara Stephan (DATEV)

Elektronische Rechnungen in der Buchhaltungspraxis. Ihre Referenten sind Alexander Bresslau (TecCom) und Barbara Stephan (DATEV) Elektronische Rechnungen in der Buchhaltungspraxis Ihre Referenten sind Alexander Bresslau (TecCom) und Barbara Stephan (DATEV) Agenda Vorstellung DATEV Motivation einer Lösung für erechnungen Das Basisprogramm

Mehr

STANDARD FÜR ELEKTRONISCHE RECHNUNGEN

STANDARD FÜR ELEKTRONISCHE RECHNUNGEN STANDARD FÜR ELEKTRONISCHE RECHNUNGEN Jan Soose Agenda Aktualität des Themas Was ist ZUGFeRD? Wie funktioniert ZUGFeRD beim Erstellen und Empfangen einer Rechnung? ZUGFeRD Beispiel Rechnung 3 Varianten:

Mehr

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand

proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand proalpha Die aktive ERP-Komplettlösung für den Mittelstand 1 Wir entwickeln eine exzellente integrierte Gesamtlösung, welche die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Industrieund Handelskunden

Mehr

Möglichkeiten der Nutzung der E-Rechnung bei Unternehmen aus Sicht eines E-Rechnung Service-Providers

Möglichkeiten der Nutzung der E-Rechnung bei Unternehmen aus Sicht eines E-Rechnung Service-Providers FACHSYMPOSIUM ZUM THEMA MEHRWERTSTEUER: Möglichkeiten der Nutzung der E-Rechnung bei Unternehmen aus Sicht eines E-Rechnung Service-Providers Daniel Kohler, Geschäftsführer und Mitinhaber der Firma io-market

Mehr

Digitale Postbearbeitung Überblick Prozesskette

Digitale Postbearbeitung Überblick Prozesskette Digitale Postbearbeitung Überblick Prozesskette Peter Manias Consultec Dr. Ernst GmbH : manias@consultec.de www.consultec.de Telefon: 040-533242-0 Seminar 1 - Version 1.0 Folie 1 Agenda 1. Begriffsbestimmung

Mehr

Die Umwandlung für die weitere Verarbeitung

Die Umwandlung für die weitere Verarbeitung PDF-Rechnungen - Fluch oder Segen? Die Umwandlung für die weitere Verarbeitung Daniel Kohler, Geschäftsführer und Mitinhaber der Firma io-market AG, Vaduz Datum: 18. November 2015 powered by Überblick

Mehr

A-CERT CERTIFICATION SERVICE

A-CERT CERTIFICATION SERVICE e-billing, digitale Signatur, ein Statusbericht Hans G. Zeger, A-CERT ARGE DATEN als Zertifizierungsdienstleister Zertifizierungsdienste seit 1997 Zertifizierungsanbieter gem. SigG 2000 - A-CERT ADVANCED

Mehr

Steuerliche Aspekte der erechnung. Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor)

Steuerliche Aspekte der erechnung. Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor) Steuerliche Aspekte der erechnung Stefan Groß Steuerberater CISA (Certified Information Systems Auditor) Steuerliche Aspekte der erechnung 2 Was galt...? Steuerliche Aspekte der erechnung 3 Ablauf Rechnungsstellung

Mehr

Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung 28.10.

Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung 28.10. Jutta Wimmer und Prof. Dr. Peter Schlieper: Verbesserung der Unternehmensführung durch optimierte Lohn- und Finanzbuchhaltung Teil 2: Digitalisierung der Buchführung Unternehmen-Online 28.10.2010 Schustergasse

Mehr

Informationsmappe zur elektronisch signierten A1 Rechnung

Informationsmappe zur elektronisch signierten A1 Rechnung Informationsmappe zur elektronisch signierten A1 Rechnung Einfach A1. A1.net Liebe A1 Kundin, lieber A1 Kunde, liebe Geschäftspartner, mit der elektronischen Rechnungslegung können Sie Ihre A1 Rechnungen

Mehr

Kennwerte können auch, unabhängig vom Bilanzstichtag, unterjährig erfasst werden. Umsatz gesamt 2014 EUR 40.500.000,00 (circa)

Kennwerte können auch, unabhängig vom Bilanzstichtag, unterjährig erfasst werden. Umsatz gesamt 2014 EUR 40.500.000,00 (circa) Ihre Anfrage: Musterfirma Meier Fashion GmbH, 1120 Wien Musterfirma Meier Fashion GmbH A-1120 Wien Ihre Referenz: KSVWPA06 Ihr Nutzer: KSVWPA06 Ihre KSV1870 Nummer: 7311060 Auftragsnummer: 100061764861

Mehr

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange

SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE Electronic Data Interchange SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung,

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Klaus Tenderich Funktion/Bereich: Director Automation Services Organisation: Basware GmbH

Mehr

Elektronische Rechnungsprozesse wohin geht die Reise?

Elektronische Rechnungsprozesse wohin geht die Reise? Elektronische Rechnungsprozesse wohin geht die Reise? Von Franz Weige (BPM21 GmbH), November 2005 1 Die Crux mit den Begriffen (EBPP, EIPP, einvoicing, FSCM usw.) Die Vielfalt der kursierenden Begriffe

Mehr

FiBu 4.0 Skonto statt Mahngebühren und Finden statt Suchen mit e-rechnung

FiBu 4.0 Skonto statt Mahngebühren und Finden statt Suchen mit e-rechnung Herzlich Willkommen zu FiBu 4.0 Skonto statt Mahngebühren und Finden statt Suchen mit e-rechnung Wer sind wir? Warum soll ich überhaupt was umstellen? In vielen Unternehmen ist es immer noch gängige Praxis,

Mehr

Sicher elektronisch und physisch kommunizieren mit der E-Post Business Box

Sicher elektronisch und physisch kommunizieren mit der E-Post Business Box Sicher elektronisch und physisch kommunizieren mit der E-Post Business Box E-POST Vorteile für Geschäftskunden Zeit sparen Prozesse abkürzen Sicher kommunizieren Die Vorteile für Geschäftskunden Kosten

Mehr

Michael Hölker Bundesverband Deutscher Baustoff- Fachhandel e.v.

Michael Hölker Bundesverband Deutscher Baustoff- Fachhandel e.v. Michael Hölker Bundesverband Deutscher Baustoff- Fachhandel e.v. BDB BauDatenbank Ein Weg zur Verfügungstellung von Leistungserklärungen im Baustoff-Fachhandel Agenda 1. Organisation BDB / BDB BauDatenbank

Mehr

GPX Business CLOUD. GPX CLOUD Zusatzservices. www.inposia.com

GPX Business CLOUD. GPX CLOUD Zusatzservices. www.inposia.com GPX Business CLOUD GPX CLOUD Zusatzservices www.inposia.com EDI via GPX Business CLOUD Diese Broschüre zeigt Ihnen die Zusatzservices der GPX Business CLOUD auf. Rechnungsverarbeitung GPX einvoicing 3

Mehr

ECR AWARD 2014 Papierloser Austausch elektronischer Rechnungsdaten und deren rechtskonforme Archivierung

ECR AWARD 2014 Papierloser Austausch elektronischer Rechnungsdaten und deren rechtskonforme Archivierung ECR AWARD 2014 Papierloser Austausch elektronischer Rechnungsdaten und deren rechtskonforme Archivierung Kostenersparnis und Ablaufoptimierung zwischen Mode-Einzelhändler und Hersteller/Großhändler Übersicht

Mehr

Die erechnung bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

Die erechnung bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) Gefördert durch: Die bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) Dr. Donovan Pfaff (Bonpago GmbH) Stephan Franken (THW) Wo stehen wir heute? EU macht Druck mit neuer Richtlinie: Empfang elektronischer

Mehr

Was Sie als Immobilienunternehmen über die elektronische Rechnungslegung wissen müssen. Mit Praxis-Checkliste für Entscheider

Was Sie als Immobilienunternehmen über die elektronische Rechnungslegung wissen müssen. Mit Praxis-Checkliste für Entscheider Whitepaper Was Sie als Immobilienunternehmen über die elektronische Rechnungslegung wissen müssen Mit Praxis-Checkliste für Entscheider Elektronische Rechnung nur Trend oder Zukunftsinvestition? Das Rechnungswesen

Mehr

Taktik vor Strategie. Elektronische Prozesse im Einkauf

Taktik vor Strategie. Elektronische Prozesse im Einkauf Elektronische Prozesse im Einkauf Taktik vor Strategie Weil Lieferanten heute tief in die Wertschöpfungskette eingreifen, hat der moderne Einkauf ein großes strategisches Potential. Viele Unternehmen haben

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Vortrag beim 98. Deutschen Bibliothekartag, 03.06.2009

Vortrag beim 98. Deutschen Bibliothekartag, 03.06.2009 Datentausch über EDIFACT mit Aleph500 an der UB Mannheim - ein Erfahrungsbericht Vortrag beim 98. Deutschen Bibliothekartag, 03.06.2009 Dr. Annette Klein Universitätsbibliothek Mannheim Übersicht Wie funktioniert

Mehr