Die LED in der effizienten Allgemein-Beleuchtung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die LED in der effizienten Allgemein-Beleuchtung"

Transkript

1 Die LED in der effizienten Allgemein-Beleuchtung

2 Die derzeitige Revolution in der Lichtwelt ist eine mächtige Welle hin zu Solid State Lighting (SSL) Derzeit überzieht die LED Technologie den Lichtmarkt wie eine riesige Welle. LED sind in aller Munde. Das Potential ist groß, die Erwartungen sind hoch. Dieser Beitrag soll dafür sorgen, dass die zugrunde liegende Technologie besser verstanden wird und der Leser in die Lage versetzt wird sich selbst mit der Materie auseinander setzen zu können, um sich eine eigene Meinung zu bilden. 1

3 LED die Zukunft der Lichterzeugung Nach der Lichterzeugung mit thermischer Strahlung und der Gasentladung bewegen wir uns derzeit in die Welt der Nanostrukturen. Licht Erzeugung Therm. Strahlung Plasma Solid State (LED) Organ. LED Glühlampe Halogen Rare Gas & Hg Dielektrische HID LED Natrium Entladung Barrieren Entladung Entladung OLED Neben anorganischen kommen inzwischen auch verstärkt organische Halbleiter-Materialien zum Einsatz. Wir konzentrieren uns hier aber auf die Anorganik. TOPLED DRAGON 2

4 PARATHOM Classic A 60, dimmbare LED Retrofit Lampe als 60W Glühlampenersatz Eine echte Alternative zur Glühlampe Produktvorteile Sehr niedriger Energieverbrauch:12W Hohe Lichtausbeute: (60 lm/w). Lichtstrom 800 lm Einfacher 1:1 1 Austausch Lange Lebensdauer (25.000h) Sofort Licht Dimmbar an gebräuchlichen Dimmern Verfügbar in warm- und kalt-weiß Anwendungen Ersatz für 60W Glühlampen 3

5 Entwicklung und Technologie der LED 4

6 Material- & Helligkeitsentwicklung anorganischer LED bis Auch weiße LED auf InGaN Basis Lumen / Watt] ffizienz [ 10 Heutige Glühlampe GaP:N InGaAlP GaAlAs GaAlAs InGaN InGaAlP InGaN InGaN InGaN Wie werden sich weiße LED weiter? entwickeln Edison Lampe LED Ef 1 GaAsP GaAsP:N Farbe repräsentiert Emissionsspektren der Materialsysteme SiC 01 0,

7 Helligkeitsentwicklung von weißen LED (Prognose) Erwartungen des DOE (Department Of Energy)* für die Helligkeitsentwicklung weißer LED Packages auf InGaN Basis (März 2011). Lab Werte kalt weiß nicht qualifiziert Fit Lab Werte kalt weiß Projektion Kommerziell kalt weiß Kommerziell kalt nicht qualifiziert Fit kommerziell kalt weiß Kommerziell warm weiß Kommerziell warm nicht qualifiziert Fit kommerziell warm weiß * Solid-State Lighting R&D: Multi-Year Program Plan, U.S. Department of Energy, March

8 Entwicklung von weißen LED (Prognose) Roadmap weißer LED (in Zahlen) Kenngröße Unit LED Effizienz ( K, Ra) lm/w (Warmweiß) LED Preis ( K; 35 A/cm 2 ) $/klm (Warmweiß) LED Effizienz ( K, Ra) lm/w (Kaltweiß) LED Preis ( K; 35 A/cm 2 ) $/klm (Kaltweiß) OEM Lampen Preis $/klm Quelle: Solid-State Lighting R&D: Multi-Year Program Plan, U.S. Department t of Energy, March

9 Verbindungshalbleiter: Das Material zur Lichterzeugung III-V-Kristallgitter einer anorganischen LED III-V-Verbindungshalbleiter V it wurden 1952 von Heinrich Welker im Siemens Forschungslabor in Erlangen erfunden. 8

10 9

11 10

12 11

13 12

14 13

15 14

16 15

17 16

18 17

19 18

20 19

21 20

22 21

23 22

24 23

25 24

26 25

27 26

28 27

29 28

30 29

31 30

32 31

33 32

34 33

35 34

36 35

37 36

38 37

39 38

40 39

41 40

42 Strom-Spannungskennline einer anorganischen LED Reale Shockley-Gleichung und Kennlinie einer InGaAlP-LED bei Raum- temperatur T in logarithmischer Stromskala 41

43 High Brightness LED Prozesskette Schlüssel für eine hohe Lichteffizienz Schritte zur Herstellung einer LED: Epitaxie, Chip- & Gehäusetechnologie Metal Organic Vapor Phase Epitaxy Epitaxie Chip Technologie Lichtauskopplung Elektr. Verluste Interne Effizienz Gehäuse Wärmeabfuhr Lichtauskopplung -KonversionK i + Stokes-Verluste) Substrat Wall plug =. int. extr. electr 350 ma GaInN (white, 5000K): 40% = 75%. 87% 86% 71% 136 lm/w Beispiel OSRAM Weltrekord 07/2008 Later reported records: Cree 05/2011: 213 lm/w; Nichia 02/2009: 145 lm/w 42

44 Lichteffizienz bei InGaN- und InGaAlP-LED in Abhängigkeit der Wellenlänge Lic chteffizien nz bei 20m ma [lm/w W] Standard-LED 20 ma auf SiC auf fsaphir InGaN GaP konventionelle Technologie auf GaAs GaAsP InGaAlP GaAlAs A [lm/w] Lich hteffizienz z bei 20m 2 Blau Verde Gü Grünn Gelb Orange Superrot Hyperrot Emissionswellenlänge [nm] [nm] 43

45 Bandgap Engineering am Beispiel hoch effizienter (AlGa)InP LED Bandabstand in Abhängigkeit der Gitterkonstanten von AlGaInP (links) und Multi-Quantumwell-Struktur in der Gitterangepasste aktive BG-Struktur aktiven Zone ( Bandgap Engineering ) Leitungsband (rechts). Ban ndabstand d [ev] 3.5 (AlGa) 0.5 In 0.5 P/GaAs 3.0 AlP 2.5 GaP GaAs InP Gitterkonstante (A) [nm] lenlänge Wel GaAssubstrat AlInP AlG GaInP Photonen Valenzband Qanten-Töpfe und Barrieren mit 5-10 nm Dicke Hohe int. Qanten-Wirkungsgrad für rote Emission i (90%) 44

46 Lichtauskopplung aus einem LED-Chip Auf Grund des hohen Brechzahlunterschiedes können nur 2-4% der Photonen den Chip im ersten Durchgang verlassen Luft n 1 =1 n 2 =3.4 LED Material q c Vergrößerung der Lichtaustrittsfläche Senkrechte Lichtführung durch Dünnfilm-Chipdesign 45

47 Chipkonzepte zur Steigerung der Lichtauskopplung AlGaInP-Chipkonzepte von Philips Lumileds Trancated Inverted Pyramid (TIP)-LED d) a) b) c) AlGaInP-Chipkonzept von OSRAM: Dünnfilm Bond pad Mikro-Prismen Isolation Lichteffizienz: 100 lm/w (rot) Lichteffizienz: 100 lm/w Höchste Leuchtdichte Exzellente Skalierbarkeit Metall (Lot + Spiegel) Kontakt Trägersubstrat Strom 4 Kunstwafer 46

48 Leuchtdioden, Dünnfilmtechnologie Substrat Substrat Metall Träger Träger Aufwachsen der LED Schichten auf einen Substrat- Wafer (z.b. GaAs, Saphir) Bearbeiten der Oberfläche Auflöten auf einen Träger- Wafer (z.b. Ge, Si ) Entfernen des alten Substrates 47

49 Leuchtdioden: Vorteile der Dünnfilmtechnologie Metall- reflektor Chip mit Träger im Inneren Mikroprismen des Chips im Inneren Vorteile: Sehr hohe Energieeffizienz, > 50% Abstrahlung nur durch die Oberfläche, neue Möglichkeiten für 2D Arrays Effizienz unabhängig von der Chipgröße, Vorteil für große Leistungschips Dünnfilm Chips für alle Farben: rot, infra-rot rot, blau und weiß 48

50 Kurzwellige Lichterzeugung (UV, Blau, Grün) mit InGaN-Technologie InGaN-Chip Transparente Kontakte Bondpad InGaN- Quantum wells InGaN GaN 5 nm Indium-Cluster 4 µm TEM-Analyse: J. Zweck, Uni Regensburg g 250 µm Buffer Schicht GaN UV - blau - grün GaAlN SiC Bei kleinen Strömen sind derzeit WPE. > 50% erzielt >70% möglich 49

51 50

52 Effizienzpotential von blauen (440nm) InGaN-ThinGaN Chips heute ma ma In Dragon Zuk kunft Beste D % WPE % Eingangsleist. elektr.: 1,14 100% 114W 1,015 (350 ma, ,9 V) Elektr. Effizienz: Interne QE: Licht Auskopplung: Package: 87 % 96 % 80% 75 % 85 % 35% 86 % 92 % 80% 95 % 97 % 80% Effizienz 1mm² Dragon Opt. Ausgangsleist.: 18% 53 % WPE 73 % heat: 47% (536 mw) WPE heat: 27% 51

53 52

54 53

55 54

56 55

57 56

58 57

59 58

60 59

61 60

62 61

63 Klassen von Weiß-Leistungs-LED Unterschiedliche Klassen von Weiß-Leistungsbauelementen von OSRAM 5lm 23 lm 105 lm 600 lm 62

64 Effizienzbilanzen von anorganischen LED Licht- und Effizienz einer konvertierten Weißdiode mit einem 1mm 2 Chip in Abhängigkeit vom Strom. Quelle: OSRAM AG 63

65 Aus Datenschutzgründen wurde das automatische Herunterladen dieser externen Grafik von PowerPoint verhindert. Klicken Sie auf der Statusleiste auf 'Optionen', und klicken Sie dann auf 'Externe Inhalte aktivieren', um diese Grafik herunterzuladen und anzuzeigen. Effizienzbilanzen von anorganischen LED Licht- und Effizienz einer roten InGaAlP Diode mit einem 1mm 2 Chip im Laborgehäuse in Abhängigkeit vom Strom. Die InGaAlP-Chiptechnologie ermöglicht bei geringer Stromdichte von 40mA eine Lichtausbeute von etwas mehr als 200 lm/w. 64

66 65

67 Effizienzpotential von kaltweißen (5000K) InGaN -ThinGaN Chips Dragon heute ma ma In Zuk kunft Beste Elektr. Eingangsleist.: Opt. Ausgang blau: Konversion: Stokes Effizienz: lm/w Effizienz % 1,14 100% W 1,015 (350 ma, V) V) 53 80% % WPE 73 % WPE Dragon 35% 78 % 90 % 80% 80 % 80% WPE 114 lm/w heat: 47% Weiße Dragon heute: 80% 33 % 53 % WPE 180 lm/w heat: 67% weiß heute in Zukunft: Adv. package heute: 40 % 18% WPE 136 lm/w 1mm² 66

68 67 LED - Module OSTAR lighting 12 W-Module LED-String LEDline-Leuchte OSRAM Philips Philips Philips Spektren einer veränderbaren RGBW-Multichip-Lichtquelle Kaltweiß 7000 K Warmweiß 2750 K Ra = 91 Ra =

69 Warm-Weiß durch Kombination weißer und roter Chips Der Farbort weißer Konversions-LED wird durch die Beimischung roter Chipemission zu wärmeren Farbtemperaturen verschoben. InGaAlP chip 400 ma red 046 0,46 0,44 0,42 white LEDs increasing InGaAlP current inte ensity GreenYAG Premium phosphor InGaN chip, 350 ma 0 ma red C y 0,40 0,38 0,36 0,34 ANSI warm white color groups 2800K warm white CRI = 90 0, wavelength / nm 034 0, , , , ,50 Module: 6 weiße + 2 rote 1mm 2 -Chips: 100 lm/w el ; Ra 90; 3000K; 850 lm C x 68

70 69

71 Die System Effizienz elektrische Eingangsleistung % 100% Gesamt- Wirkungsgrad Treiber 80% 90% LED therm. Effizienz 35% 55% 100 lm/w 180 lm/w 80% 90% LED Effizienz Optik 80% 90% optische Ausgangsleistung 18% 40% 51 lm/w 131 lm/w (incl. driver) System Effizienz 70

72 Literaturverzeichnis LED [1] C.P. Kuo, R.M. Fletcher, T.D. Osentowski, M.C. Lardizaabal, M.G. Craford, Appl. Phys. Lett. 57, p (1990) [2] H. Sugawara, M. Ishikawa, G. Hatagosshi, Appl. Phys. Lett. 58, p (1991) [3] H. Amano, M. Kitoh, K. Hiramatsu, I. Akasaki, Jpn. J.Appl. Phys. 28, p (1989) [4] H. Amano, M. Kitoh, K. Hiramatsu, I. Akasaki, Gallium Arsenide and Related Compounds 1989, T. Ikoma and H. Watanabe, Eds. Bristol, U.K.: UKIOP, 1990, pp [5] S. Nakamura, T. Mukai, and M. Senoh, Appl. Phys. Lett., 64, p (1994) [6] S. Nakamura, M. Senoh, N. Iwasa, S. Nagahama, T. Yamada, T. Mukai, Appl. Phys. Lett., 34, p (1995) [7] Nichia Patent US 5,998, [8] OSRAM Patent US 6,576,930 [9] Strategies Unlimited, High Brightness LED: Market Review and Forecast Report OM-32, July 2005 [10] M.R. Krames, M. Ochinai-Holocomb, G.E. Höfler, C. Carter-Coman, E.I. Chen, I.-H. Tan, P.Grillot, N.F. Gardner, H.C. Chui, J.-W. Huang, S.A. Stockmann, f.a. Kish, and M.G. Craford, Appl. Phys. Lett.,Vol. 75, pp , 1999 [11] S. Illek, U. Jacob, A. Plössel, P. Stauss, K. Streubel, W. Wegleiter, and R. Wirth, Compound Semiconductor, Vol. 8, No 1, pp , 2002 [12] V. Härle, B. Hahn, S. Kaiser, A. Weimar, D. Eisert, S. Bader, A. Plössel, F. Eberhard, Proceedings of SPIE Vol. 4996, p. 133 (2003) [13] osram-fe-rekord.htm (2011). 71

73 Zusammenfassung LED Das Potential der anorganische LED in der Allgemeinbeleuchtung ist sehr hoch, h die LED wird zu (einer) der wichtigsten t Lichtquelle(n) werden. Lichtausbeuten >200 lm/w weiß für Leistungs-LED sind im Labor bereits erreicht. In diesem Bereich scheint nach den Prognosen des DoE die mögliche Grenze für hochqualitatives weißes Licht zu sein. Hohe Lichtqualität mit Ra > 90 ist bereits möglich. LED werden vornehmlich in den Anwendungsfeldern eingesetzt werden, wo sie ihre Systemvorteile besonders ausspielen können (z.b. Steuerbarkeit, Farbvariabilität, bilität geom. Flexibilität, Lebensdauer) In einigen Anwendungsfeldern außerhalb der Allgemeinbeleuchtung hat sich die LED bereits als die Lichtquelle der Wahl durchgesetzt, z.b. beim Automobil und in der Display-Hinterleuchtung. Die Herausforderungen der nächsten Jahre werden auch weiterhin Effizienzsteigerung, Kostensenkung und Wärmemanagement sein. 72

Einfach besser. Einfach OSRAM LED.

Einfach besser. Einfach OSRAM LED. www.osram.de/ledlampen Einfach besser. Einfach OSRAM LED. NEUES SORTIMENT OSRAM LED-Lampen für bestes Licht, auch in Zukunft. Know-how: Das kleine LED-Einmaleins. LED-Technologie ist komplex. Aber mit

Mehr

Optische Technologien Faszination Licht LED und Laser auf dem Vormarsch

Optische Technologien Faszination Licht LED und Laser auf dem Vormarsch Elektrisches Licht Optische Technologien Faszination Licht LED und Laser auf dem Vormarsch Münchner Wissenschaftstage Werner Späth München 25.10.2004 Werner Spaeth März 2001 Lichtquellen Evolution of Lighting

Mehr

Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere

Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere Leuchtstofflampe oder LED, was ist die bessere Lösung für Sicherheitsbeleuchtung? Dortmunder Lichttag 2013 Karl-Heinz Malzahn, INOTEC Sicherheitstechnk GmbH Allgemeines: Grundlagen und Entwicklung der

Mehr

LED Lampen Booklet. alles, was man über LED Lampen wissen sollte

LED Lampen Booklet. alles, was man über LED Lampen wissen sollte LED Lampen Booklet alles, was man über LED Lampen wissen sollte Vorteile hochwertiger LED-Lampen Leistungsmerkmale von LED-Lampen Geringe Energie- und Wechsel- und Wartungskosten Lebensdauer 50.000 Std.,

Mehr

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung Bei einem Beleuchtungsstärkemessgerät ist eines der wichtigsten Eigenschaften die Anpassung an die Augenempfindlichkeit V(λ). V(λ)

Mehr

LED-TECHNIK IM STUDIO

LED-TECHNIK IM STUDIO LED-TECHNIK IM STUDIO Vortrag zur FKTG-Regionalveranstaltung in Ilmenau am 14.10.2008 Erwin Melzner Leiter der Entwicklung Geschäftsbereich Lichttechnik Arnold & Richter Cine Technik I. Warum LEDs? Eine

Mehr

Quantenmechanik am Limit

Quantenmechanik am Limit Quantenmechanik am Limit Die Jagd nach den letzen Quanten Thomas Ihn Solid State Physics Laboratory Department of Physics Wir alle folgen technologischen Trends... ... aber was ist da eigentlich drin?

Mehr

3er SMD-Modul. 9er SMD-Modul 2835 LED9MG4L/2 4260373590669 125 2900 G4 12V AC*/DC 10-30V DC 120 2 Ø23 1,5 W dimmbar 35.

3er SMD-Modul. 9er SMD-Modul 2835 LED9MG4L/2 4260373590669 125 2900 G4 12V AC*/DC 10-30V DC 120 2 Ø23 1,5 W dimmbar 35. Artikel-Nr. EAN-Code Leuchtwinkel Farbe (Kelvin) Sockel Input Spannung Arbeitsbereich 3er SMD-Modul Lumen Gewicht Netto in g Abmaße in mm Verbrauch in W Highlite Lebensdauer bis zu Glübirne Halogen LED3MG4L

Mehr

MEGAMAN Presseinformationen Light+Building 2014

MEGAMAN Presseinformationen Light+Building 2014 MEGAMAN Presseinformationen Light+Building 2014 Messestand in Halle 4.1 Stand H70 Themen Dimmen von LED-Lampen per Bluetooth, Funk und Wi-Fi Lichtsteuerung mit MEGAMAN INGENIUM Smart Lighting MEGAMAN LED-Module

Mehr

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION

LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO RETROFIT IN EINER NEUEN DIMENSION LEDIAR EVO Anwendung / Einsatz Vorteile auf einen Blick Technische Daten Service / Kontakt 2 XBright. we save your energy 1 LEDIAR EVO DAS TRAGSCHIENENÜBERGREIFENDE

Mehr

Status Quo Lichttechnologien. OSHINO LAMPS GmbH 1

Status Quo Lichttechnologien. OSHINO LAMPS GmbH 1 OSHINO LAMPS GmbH 1 automotive interior lighting 9. Und 10. Oktober 2006, Hilton Nürnberg Status Quo Lichttechnologien Herr Karl Pensl, Oshino Lamps GmbH OSHINO LAMPS GmbH 2 Status Quo Lichttechnologien

Mehr

OSRAM Opto Semiconductors GmbH. Herausforderung der VCSEL- Serienmesstechnik Kennlinie VCSEL. Christoph Neureuther OS T T

OSRAM Opto Semiconductors GmbH. Herausforderung der VCSEL- Serienmesstechnik Kennlinie VCSEL. Christoph Neureuther OS T T OSRAM Opto Semiconductors GmbH Herausforderung der VCSEL- Serienmesstechnik Kennlinie VCSEL Christoph Neureuther OS T T optische Ausgangsleistung Popt @ P Single Mode Ith Strom If @ P_spec 18.04.2006 Seite:

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Leuchtdioden 07.03.2005 LED-Technologie auf dem Vormarsch: Mit Leuchtdioden werden neue Beleuchtungsanwendungen möglich 05.11.2005 LED-Technologie: Die Zukunft des Lichts hat schon

Mehr

HKO Hochleistungs- Konstantstromquellen. Übersicht:

HKO Hochleistungs- Konstantstromquellen. Übersicht: Seite 1: Übersicht n Hoher Wirkungsgrad und geringe Wärmeentwicklung durch moderne Switcher-Technologie. Die Verwendung von Spezialverstärkern garantiert einen präzisen und konstanten Ausgangsstrom. Kleinste

Mehr

Einfach besser. Einfach OSRAM LED.

Einfach besser. Einfach OSRAM LED. www.osram.de/ledlampen Einfach besser. Einfach OSRAM LED. ES SORTIMENT OSRAM LED-Lampen für bestes Licht, auch in Zukunft. DIE E LICHTKLASSE Willkommen in der Zukunft. 2 LED diese drei Buchstaben stehen

Mehr

01 CONCEPT 02 DETAILS 03 OPTIKEN 04 POWERS 05 TECHNISCHE DATEN CLOUD

01 CONCEPT 02 DETAILS 03 OPTIKEN 04 POWERS 05 TECHNISCHE DATEN CLOUD 01 CONCEPT 02 DETAILS 03 OPTIKEN 04 POWERS 05 TECHNISCHE DATEN CLOUD HERAUSZIEHBARER, SCHWENKBARER EINBAUSTRAHLER DER NEUEN GENERATION. CLOUD unterscheidet sich vor allem durch sein besonderes Design.

Mehr

Mounting-hole Ø6+0.2 mm. Connection pins. Farbe / colour. gelb / yellow. λ DOM / nm 628 588 570 470 x = 0,25-0,37 y = 0,205-0,375 2φ / 70 70 70 50 50

Mounting-hole Ø6+0.2 mm. Connection pins. Farbe / colour. gelb / yellow. λ DOM / nm 628 588 570 470 x = 0,25-0,37 y = 0,205-0,375 2φ / 70 70 70 50 50 Metallleuchte SMZS 06 Innenreflektor Metal Indicator SMZS 06 Inside Reflector Spezifikation -Leuchte für Schraubbefestigung M6x0,5 mm. Lieferung incl. Unterlegring und Befestigungsmutter (montiert). Specification

Mehr

Licht-Fibel 2013 Ihr Ratgeber für die richtige Wahl von Lampen, Leuchten und Vorschaltgeräten. Nutzen Sie die Energiesparmöglichkeiten und

Licht-Fibel 2013 Ihr Ratgeber für die richtige Wahl von Lampen, Leuchten und Vorschaltgeräten. Nutzen Sie die Energiesparmöglichkeiten und Ihr Ratgeber für die richtige Wahl von Lampen, Leuchten und Vorschaltgeräten. Nutzen Sie die Energiesparmöglichkeiten und profitieren Sie von guter Lichtqualität! 2. Quartal 2013, Stand Juni 2013 ErP_Keyvisual-prof_D.indd

Mehr

LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer

LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer LED Straßenbeleuchtung in Einsatz Betriebssicherheit und Lebensdauer 30.3.2015 Kommunaler Energietag Sachsen KIT LICHTTECHNISCHES INSTITUT Dr. Rainer Kling Lichttechnisches Institut Karlsruhe KIT University

Mehr

architektonisches licht

architektonisches licht architektonisches licht LED Büroleuchten 2014 LED OFFICE LED OFFICE 01 Hocheffiziente Stehleuchte in LED-Technik. Leuchte mit vielen technischen Optionen. Geeignet als stand-alone-lösung für Einzel- und

Mehr

Die Solarzelle. Passivated Emitter and Rear Locally diffused solar cell. 25% c-si Zelle erhältlich bei der University of New South Wales: ~1000EUR/W p

Die Solarzelle. Passivated Emitter and Rear Locally diffused solar cell. 25% c-si Zelle erhältlich bei der University of New South Wales: ~1000EUR/W p Die Passivated Emitter and Rear Locally diffused solar cell 25% c-si Zelle erhältlich bei der University of New South Wales: ~1000EUR/W p Übersicht Definition des Problems Zellaufbau Absorber Emitter Oberflächenpassivierung

Mehr

www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen

www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen www.osram.de Die Profi s unter den Lampen OSRAM DULUX Energiesparlampen: Spitzenleistung für alle professionellen Anwendungen OSRAM DULUX ENERGIESPARLAMPEN Auf OSRAM ist Verlass Energiesparlampen von OSRAM

Mehr

Die hocheffiziente Leuchtstofflampe

Die hocheffiziente Leuchtstofflampe Die hocheffiziente Leuchtstofflampe MASTER TL5 HO MASTER TL5 HO mit 16 mm Röhrendurchmesser bietet besonders hohe Lichtströme. Die TL5 HO-Lampe ist für Anwendungen optimiert, bei denen hohe Lichtströme

Mehr

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie 1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie Von der Beleuchtung geblendet! Sie kennen alle die Situation, wenn Ihnen an einem schönen Abend

Mehr

Photovoltaik 3.0 Innovationen für mehr Strom aus Licht

Photovoltaik 3.0 Innovationen für mehr Strom aus Licht Photovoltaik 3.0 Innovationen für mehr Strom aus Licht Andreas W. Bett Impulsvortrag Photonik 2020 Workshop Berlin, 23.3.2010 Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg, Germany Übersicht

Mehr

Webinar: Thermische Simulation hilft bei der Auswahl des richtigen Wärmemanagementkonzeptes Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar: Thermische Simulation hilft bei der Auswahl des richtigen Wärmemanagementkonzeptes Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar: Thermische Simulation hilft bei der Auswahl des richtigen Wärmemanagementkonzeptes Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de/waermemanagement Seite 1 06.11.2014 Grundlagen Treiber

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

Lichttechnisches Institut. Licht- und Displaytechnik. Lichtquellen. Teil 1. Karl Manz Karsten Klinger. Wintersemester 2008/2009

Lichttechnisches Institut. Licht- und Displaytechnik. Lichtquellen. Teil 1. Karl Manz Karsten Klinger. Wintersemester 2008/2009 Lichttechnisches Institut Licht- und Displaytechnik Lichtquellen Karl Manz Karsten Klinger Teil 1 Wintersemester 2008/2009 Inhalt Physikalische Grundlagen Temperaturstrahler Gasentladung Elektrolumineszenz

Mehr

Licht und Gesundheit

Licht und Gesundheit Licht und Gesundheit Der Einfluss des Lichts auf Körper und Psyche Prof. Dr. Thomas Jüstel Münster University of Applied Sciences Münster, 11. Juni 2013 1 Licht Beleuchtung Licht Bildwiedergabe Licht Umweltproblem

Mehr

Philips Lighting Academy

Philips Lighting Academy Philips Lighting Academy Basis- und Aufbauseminare Wir würden uns freuen, Sie bei einem unserer Seminare begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich einfach per Fax, Brief oder online bei uns an. www.philips.de/akademie

Mehr

Einfach besser. Einfach OSRAM LED.

Einfach besser. Einfach OSRAM LED. www.osram.de/ledlampen Einfach besser. Einfach OSRAM LED. NEUES SORTIMENT OSRAM LED-Lampen für bestes Licht, auch in Zukunft. DIE NEUE LICHTKLASSE Willkommen in der Zukunft. 2 LED diese drei Buchstaben

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG E.V.

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG E.V. DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFUNG E.V. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Landeswettbewerb Jugend forscht SCHÜEX BAYERN Lichtspektren von verschiedenen Lichtquellen Tobias Harand Schule: Albert-Schweizer-Gymnasium

Mehr

Wasseraufbereitung mit UV LEDs. Seminarvortrag SS 2008 Katrin Sedlmeier Betreuer: Joachim Stellmach

Wasseraufbereitung mit UV LEDs. Seminarvortrag SS 2008 Katrin Sedlmeier Betreuer: Joachim Stellmach Wasseraufbereitung mit UV LEDs Seminarvortrag SS 2008 Katrin Sedlmeier Betreuer: Joachim Stellmach Inhaltsverzeichnis 1 Motivation 2 2 Wasserdesinfektion mit UV Strahlung 2 2.1 Wieso UV Strahlung?........................

Mehr

Beleuchtung mit LED. Zukunft, ökologische und Ökonomische

Beleuchtung mit LED. Zukunft, ökologische und Ökonomische Beleuchtung mit LED Energie Lösungen Licht für Ihre Zukunft, Lösungen für eine ökologische und Ökonomische Beleuchtung. LED Lösungen - Platten - Spots-Röhren - Birnen - Deckenleuchten - Aluminiumschienen

Mehr

Typische Eigenschaften von Metallen

Typische Eigenschaften von Metallen Typische Eigenschaften von Metallen hohe elektrische Leitfähigkeit (nimmt mit steigender Temperatur ab) hohe Wärmeleitfähigkeit leichte Verformbarkeit metallischer Glanz Elektronengas-Modell eines Metalls

Mehr

UV-Lacke für Mitteldruckdampflampen und LED-UV-Systeme

UV-Lacke für Mitteldruckdampflampen und LED-UV-Systeme UV-Lacke für Mitteldruckdampflampen und LED-UV-Systeme Marcus Steckhan R&D Team Manager UV-Applications IST Industrial UV Forum Nürtingen, 4. Dez. 2014 1 UV-Lacke für Mitteldruckdampflampen und LED-UV-Systeme

Mehr

Datenblatt/Data sheet BASE IV Lichteinsätze/BASE IV Inset

Datenblatt/Data sheet BASE IV Lichteinsätze/BASE IV Inset Direkt/Indirekt Leuchteneinsatz mit versetzten Fassungen für durchgehenden homogen Lichtaustritt Direct/indirect inset with offset lampholders for end-to-end illumination 2x 21W FH / 39W FQ 740+140 314104-21/39

Mehr

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung September 2009 Kontakt: Verbraucherzentrale Sachsen Brühl 34-38 04109 Leipzig Tel.: 0341-69629-53 Email: klima@vzs.de Das Aus der Glühbirne Spätestens ab

Mehr

Leibniz befasste sich mit - U-Booten, - Türschlössern, - Fieberthermometern, - Bergbau-Pumpen, - Infinitesimalrechnung - dualem Code Aber nicht mit

Leibniz befasste sich mit - U-Booten, - Türschlössern, - Fieberthermometern, - Bergbau-Pumpen, - Infinitesimalrechnung - dualem Code Aber nicht mit J. Caro Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie Photovoltaik-Forschung an der Leibniz Uni Hannover Leibniz befasste sich mit - U-Booten, - Türschlössern, - Fieberthermometern, - Bergbau-Pumpen,

Mehr

VSEK Innerschweiz Beleuchtungstechnik mit LED

VSEK Innerschweiz Beleuchtungstechnik mit LED www.osram.de VSEK Innerschweiz Beleuchtungstechnik mit LED Lukas Schefer 18.04.13 Gersagzentrum Emmenbrücke Vorstellung Lukas Schefer Application Engineering & Customer Support OSRAM AG In der Au 6 Postfach

Mehr

configuration 3d system Preisliste 2015 03

configuration 3d system Preisliste 2015 03 configuration 3d system Preisliste 2015 03 io Lichtwirkung C mit Linse Lichtwirkung B mit Diffusorscheibe auf Anfrage erhältlich Farbversion einfarbig matt weiß matt schwarz matt Farbcode C C C C M M M

Mehr

Beleuchtung Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de

Beleuchtung Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de Beleuchtung Potenziale zur Energieeinsparung www.energieagentur.nrw.de 2 Arbeitsbedingungen optimieren, Stromverbrauch senken Der Griff zum Lichtschalter ist so selbstverständlich, dass selten darüber

Mehr

Rundum Wohlfühlen. Mit select

Rundum Wohlfühlen. Mit select Rundum Wohlfühlen. Mit select Feel smart. Natürliches Ambiente Think smart. Verlässliche Technologie Act smart. Aktiver Umweltschutz Velios slightly smarter. Velios ist eine deutsche LED Lichtmarke, die

Mehr

Photovoltaik: Strom gratis von der Sonne?

Photovoltaik: Strom gratis von der Sonne? PHYSIK AM SAMSTAG 2010 Photovoltaik: Strom gratis von der Sonne? Jörg Weber Institut für Angewandte Physik/Halbleiterphysik Technische Universität Dresden Motivation Photovoltaik = Umwandlung von Sonnenlicht

Mehr

IMS Isulated Metallic Substrate

IMS Isulated Metallic Substrate Am Euro Platz 1 A1120 Wien Tel +43 (0) 1 683 000 Fax +43 (0) 1 683 009290 Email info@ats.net www.ats.net IMS Isulated Metallic Substrate Ferdinand Lutschounig, Product Manager AT&S Technologieforum, 4.5.

Mehr

Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt. Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015

Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt. Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015 Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015 Agenda» Energieautonomie Vorarlberg» Stromverbrauch im Haushalt» Stand-by Verluste

Mehr

Technische Hintergrundinformationen

Technische Hintergrundinformationen hue, das individuell über Smartphone oder Tablet steuerbare, kabellose Beleuchtungssystem Mit hue präsentiert Philips 2012 ein neues drahtloses Beleuchtungssystem. LED- Lampen sind damit ab sofort nach

Mehr

Passiver optischer Komponententest je per Tunable LASER und OSA ASE Quelle und OSA. Yokogawa MT GmbH September 2009 Jörg Latzel

Passiver optischer Komponententest je per Tunable LASER und OSA ASE Quelle und OSA. Yokogawa MT GmbH September 2009 Jörg Latzel Passiver optischer Komponententest je per Tunable LASER und OSA ASE Quelle und OSA Yokogawa MT GmbH September 2009 Jörg Latzel Überblick: Das Seminar gibt einen Überblick über Möglichen Wege zur Beurteilung

Mehr

Das EnLight Projekt: Chancen und Risiken für die Europäische Beleuchtungsindustrie T. Noll (t.noll@osram.de) OSRAM

Das EnLight Projekt: Chancen und Risiken für die Europäische Beleuchtungsindustrie T. Noll (t.noll@osram.de) OSRAM Energieeffizientes & intelligentes Beleuchtungssystem Das EnLight Projekt: Chancen und Risiken für die Europäische Beleuchtungsindustrie T. Noll (t.noll@osram.de) OSRAM Content 1. Trends in der Technik

Mehr

Viel Licht mit wenig Geld Energiespar- und Leuchtstofflampen

Viel Licht mit wenig Geld Energiespar- und Leuchtstofflampen Viel Licht mit wenig Geld Energiespar- und Leuchtstofflampen ENERGIEAGENTUR NRW Viel Licht mit wenig Geld Energiesparlampen Es gibt viele Möglichkeiten, einen Raum zu beleuchten. Die einfachste und effizienteste

Mehr

Schluss mit Lichtproblemen.

Schluss mit Lichtproblemen. Es ist an der Zeit. Schluss mit Lichtproblemen. Für immer. Keine Lampenwechsel mehr. Keine Vorschaltgerätewechsel mehr. Und keine schockierenden Stromrechnungen mehr. Das Digital Lumens Intelligent LED

Mehr

2 Die wesentlichen Teile der in der optischen Spektroskopie benutzten Apparaturen

2 Die wesentlichen Teile der in der optischen Spektroskopie benutzten Apparaturen 2 Die wesentlichen Teile der in der optischen Spektroskopie benutzten Apparaturen 2.1 Lichtquellen In Abb. 2.1 sind die Spektren einiger Lichtquellen dargestellt, die in spektroskopischen Apparaturen verwendet

Mehr

Webinar: Wärmemanagement, ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung von LED-Anwendungen Würth Elektronik Circuit Board Technology

Webinar: Wärmemanagement, ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung von LED-Anwendungen Würth Elektronik Circuit Board Technology Webinar: Wärmemanagement, ein entscheidender Faktor bei der Entwicklung von LED-Anwendungen Würth Elektronik Circuit Board Technology www.we-online.de/waermemanagement Seite 1 03.12.2013 Agenda Grundlagen/Möglichkeiten

Mehr

Grundlagen der Elektronik

Grundlagen der Elektronik Grundlagen der Elektronik Wiederholung: Elektrische Größen Die elektrische Stromstärke I in A gibt an,... wie viele Elektronen sich pro Sekunde durch den Querschnitt eines Leiters bewegen. Die elektrische

Mehr

Photovoltaik. Herstellung und innovative Konzepte. Von Sebastian Illing und Nora Igel

Photovoltaik. Herstellung und innovative Konzepte. Von Sebastian Illing und Nora Igel Photovoltaik Herstellung und innovative Konzepte Von Sebastian Illing und Nora Igel Photovoltaik - Herstellung und innovative Konzepte Inhaltsübersicht 1. Herstellung 1.1 Siliziumproduktion 1.2 Zellenproduktion

Mehr

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile

angenehme atmosphäre merkmale abmessungen - montage ihre vorteile Calla led calla LED merkmale Schutzart der LED-Einheit: IP 66 (*) Schlagfestigkeit (Glas): IK 07 (**) Luftwiderstand (CxS): 0.34 m 2 Netzspannung: Schutzklasse: II (*) Gewicht: Material (Gehäuse): Farbe:

Mehr

energy innovation austria

energy innovation austria energy innovation austria 4/2014 Aktuelle Entwicklungen und Beispiele für zukunftsfähige Energietechnologien Zukunftsfähige Beleuchtung Forschung & Entwicklung für neue Technologien und Produkte aus Österreich

Mehr

ALU. mit neuen Versionen ALU TECH

ALU. mit neuen Versionen ALU TECH ALU mit neuen Versionen ALU TECH 2 ALU ROUND ALU SQUARE ALU 1-2 - 4 ALU WALL ALU LINEAR ALU 1-2 - 4 220-240 PRISMA ARCHITECTURAL Serie kompakter LED-Leuchten für den Innen- und Außenbereich. Die Ausführungen

Mehr

Karin Graf Verkauf Deutschland / Sales Germany Phone: -21 Mail: kg@segula.de

Karin Graf Verkauf Deutschland / Sales Germany Phone: -21 Mail: kg@segula.de 2015 LED CLASSIC SEGULA LED CLASSIC SERIE Seit dem Jahr 2007 steht die Marke SEGULA für innovative Produkte und Premium-Qualität. Mit über 100 verschiedenen Modellen bietet SEGULA heute ein einzigartiges

Mehr

ENERGIE AUS SONNENLICHT: PHYSIK DER ENERGIEKONVERSION

ENERGIE AUS SONNENLICHT: PHYSIK DER ENERGIEKONVERSION ENERGIE AUS SONNENLICHT: PHYSIK DER ENERGIEKONVERSION Dieter Neher Physik weicher Materie Institut für Physik und Astronomie Potsdam-Golm Potsdam, 23.4.2013 Weltweiter Energiebedarf Energiebedarf (weltweit)

Mehr

Akzente setzen im Handumdrehen.

Akzente setzen im Handumdrehen. www.osram.de/ledlampen Akzente setzen im Handumdrehen. ES SORTIMENT LED-Lampen in klassischen Formen für den einfachen Austausch. LED-LAMPEN Innovation made by OSRAM: PARATHOM CLASSIC A 40 die erste LED-Lampe,

Mehr

Angebot Streifen LED Platinen Swiss Made

Angebot Streifen LED Platinen Swiss Made Angebot Streifen LED Platinen Swiss Made MX-PCB-3011-SE 280mm 25mm, 20 LED, 5, 350mA DC, 3 SDMC, IMS Leiterplatte für optimales Thermomanagement, DC 16 18 V, TC-Punkt max. 65 Celsius, 3000K/4000K, 630lm,

Mehr

Elektrische Leitung. Strom

Elektrische Leitung. Strom lektrische Leitung 1. Leitungsmechanismen Bändermodell 2. Ladungstransport in Festkörpern i) Temperaturabhängigkeit Leiter ii) igen- und Fremdleitung in Halbleitern iii) Stromtransport in Isolatoren iv)

Mehr

LED/OLED Die Digitalisierung des Lichts eine Vorausschau. Christian Hochfilzer Leiter Technik Regent Lighting 11.9.2015

LED/OLED Die Digitalisierung des Lichts eine Vorausschau. Christian Hochfilzer Leiter Technik Regent Lighting 11.9.2015 LED/OLED Die Digitalisierung des Lichts eine Vorausschau Christian Hochfilzer Leiter Technik Regent Lighting 11.9.2015 Wer die Zukunft vorhersehen will muss die Vergangenheit hinzuziehen Lichtindustrie

Mehr

LAMPENKATALOG 2012 2013 LISTENPREISE. Leuchtmittel Bildpreisliste Schweiz Preisstellung exkl. vrg, vor MwSt. technische Änderungen bleiben vorbehalten

LAMPENKATALOG 2012 2013 LISTENPREISE. Leuchtmittel Bildpreisliste Schweiz Preisstellung exkl. vrg, vor MwSt. technische Änderungen bleiben vorbehalten LAMNKATALOG 2012 2013 LISTENPREISE Seite 1 Leuchtmittel Bildpreisliste Schweiz stellung exkl. vrg, vor MwSt. technische Änderungen bleiben vorbehalten www.lightknow.ch Havells Sylvania gehört zu den weltweit

Mehr

Wissenswertes zu LEuchtdioden

Wissenswertes zu LEuchtdioden Wissenswertes zu LEuchtdioden LEDs (Lichtemmittierende Dioden) nehmen ständig an Bedeutung zu. Auf Grund ihrer einfachen Handhaben und der extrem langen Lebensdauer von ca. 100 000 Betriebs-stunden lösen

Mehr

Optische Messmethoden

Optische Messmethoden Optische Messmethoden 1 1. Absorption 2. Photolumineszenz 3. PLE - Photolumineszenzanregungspektroskopie 4. Aufnahme verschiedener Spektren 5. Anwendungen von Photolumineszenz 2 Absorption eines Photons

Mehr

Standard Optics Information

Standard Optics Information INFRASIL 301, 302 1. ALLGEMEINE PRODUKTBESCHREIBUNG INFRASIL 301 und 302 sind aus natürlichem, kristallinem Rohstoff elektrisch erschmolzene Quarzgläser. Sie vereinen exzellente physikalische Eigenschaften

Mehr

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE

LED / OLED Light Engine LED Kompakt STARK CLE Uengine STARK CLE-AC-160-1500 STARK CLE Produktbeschreibung Modul mit integrierter Elektronik Wirtschaftliche Ein-Komponentenlösung Einfache Umrüstung von bestehenden Leuchten mit DD-Kompaktleuchtstofflampen

Mehr

Effiziente Beleuchtungstechnik für Büro- und Verwaltungsgebäude

Effiziente Beleuchtungstechnik für Büro- und Verwaltungsgebäude Effiziente Beleuchtungstechnik für Büro- und Verwaltungsgebäude Jörg Buschmann, EnergieAgentur.NRW 23.10.2007 Gegründet 1990 durch das damalige Wirtschaftsministerium NRW Neutrale, unabhängige, nicht kommerzielle

Mehr

Lichtfibel 2015. Fokusprogramm

Lichtfibel 2015. Fokusprogramm Fokusprogramm Lichtfibel 2015 Ihr Ratgeber für Lampen, Leuchten und Vorschaltgeräte. Nutzen Sie die Energiesparmöglichkeiten und profitieren Sie von guter Lichtqualität! ErP-Richtlinie 2014 er Weg in eine

Mehr

NETTOPREISLISTE ENDVERBRAUCHER LED-LAMPEN

NETTOPREISLISTE ENDVERBRAUCHER LED-LAMPEN NETTOPREISLISTE ENDVERBRAUCHER SCHWEIZ 2012/13 LED-LAMN TOLEDO LAMN Sylvanias innovative Antwort auf das schrittweise Auslaufen aller klassischen Glühlampen. Das einzigartige Satinglas garantiert ein sanftes

Mehr

Occhio. Più Bildpreisliste CHF-VK-Preisliste 2012/0 SCHWEIZ (inkl.8% MwSt.)

Occhio. Più Bildpreisliste CHF-VK-Preisliste 2012/0 SCHWEIZ (inkl.8% MwSt.) Occhio Più ildpreisliste HF-VK-Preisliste 2012/0 SHWEIZ (inkl.8% ) Occhio Più Filter rot grün blau gelb magenta Gläser satiniert soft edge 02 03 spot Reflektoren Reflektor 10 º Reflektor 20 º Reflektor

Mehr

Raman- Spektroskopie. Natalia Gneiding. 5. Juni 2007

Raman- Spektroskopie. Natalia Gneiding. 5. Juni 2007 Raman- Spektroskopie Natalia Gneiding 5. Juni 2007 Inhalt Einleitung Theoretische Grundlagen Raman-Effekt Experimentelle Aspekte Raman-Spektroskopie Zusammenfassung Nobelpreis für Physik 1930 Sir Chandrasekhara

Mehr

Kunststoffoptiken für CPV Anwendungen

Kunststoffoptiken für CPV Anwendungen Kunststoffoptiken für CPV Anwendungen Thomas Luce Eschenbach Optik GmbH thomas.luce@eschenbach optik.de Spectaris Forum München, Intersolar 2011 Einleitung Optik Spritzguß Primäroptiken Thermoplastische

Mehr

MADE IN EU nv ORAC sa, Biekorfstraat 32, B-8400 Ostend, Belgium - Tel: +32 59 80 32 52 - Fax: +32 59 80 28 10 - info@oracdecor.com

MADE IN EU nv ORAC sa, Biekorfstraat 32, B-8400 Ostend, Belgium - Tel: +32 59 80 32 52 - Fax: +32 59 80 28 10 - info@oracdecor.com I N S P I R I N G P R O F I L E S MADE IN EU nv ORAC sa, Biekorfstraat 32, B-8400 Ostend, Belgium - Tel: +32 59 80 32 52 - Fax: +32 59 80 28 10 - info@oracdecor.com Orac Decor lighting Abschnitt 1 Allgemeine

Mehr

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co.

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. Dieter Bäuerle Laser Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V I Grundlagen 1 1 Die Natur des Lichts

Mehr

Philips PowerBalance. Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung

Philips PowerBalance. Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung Philips PowerBalance Modulare LED-Einlegeleuchte für innovative und funktionelle Innenraumbeleuchtung Funktionelles, nachhaltiges LED-Licht für die Innenraumbeleuchtung Die richtige Beleuchtung sorgt nicht

Mehr

Modulares ZBS - Weiterbildungsprogramm Industrielle Bildverarbeitung für die Automatisierung und Qualitätssicherung Modul 1

Modulares ZBS - Weiterbildungsprogramm Industrielle Bildverarbeitung für die Automatisierung und Qualitätssicherung Modul 1 Modul 1 Lichttechnik / Beleuchtungstechnik Licht- und strahlungstechnische Grundlagen (spektrale und integrale Strahlungsgrößen, lichttechnische Grundgrößen, lichttechnische Stoffkennzahlen und Wirkungsgrade,

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

Zukunftsstrategien für die Aquakultur. - Fokusgebiet Kieler Förde. RADOST Jahreskonferenz, 24.-25.03 2010 in Schwerin

Zukunftsstrategien für die Aquakultur. - Fokusgebiet Kieler Förde. RADOST Jahreskonferenz, 24.-25.03 2010 in Schwerin Zukunftsstrategien für die Aquakultur - Fokusgebiet Kieler Förde CRM: 1995 OceanBasis: 2001 Umweltgutachten Meeresökologische Studien IKZM Aquakultur (Algen, Miesmuscheln) Produkte aus nachhaltigen marinen

Mehr

NOSER. LED - Strahler LED - Projecteurs. NOSERLIGHT AG...seit mehr als 25 Jahren. www.noserlight.ch

NOSER. LED - Strahler LED - Projecteurs. NOSERLIGHT AG...seit mehr als 25 Jahren. www.noserlight.ch NOSR L - Strahler L - Projecteurs 2015 65 120 NOSRLIGHT G...seit mehr als 25 Jahren NOSR RI >80 85V 240V 65 120 L-Flutlicht ohne Netzstrom - so leuchtet die Zukunft! Tragbare, wiederaufladbare High Power

Mehr

Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich

Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich 3D-Lasermaterialbearbeitung Kavitäten und Strukturen im Mikrobereich Institut für Produkt- und Produktionsengineering : Lisa Gross,, Armin Stumpp, Markus Krack, Jörn Lungershausen, Stefan Fuhrer, Hansjörg

Mehr

Energiesparen mit OSRAM

Energiesparen mit OSRAM Energiesparen mit OSRAM Herzlich Willkommen Martina Heinloth Disclaimer (I) Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren

Mehr

LICHTTECHNIK von A bis Z

LICHTTECHNIK von A bis Z LICHTTECHNIK von A bis Z A B Abstrahlwinkel Der Abstrahlwinkel ist der Winkel des aus einem gerichteten Leuchtmittel austretenden Lichtkegels. Er bezeichnet den Winkel, bei dem die Lichtintensität 50 %

Mehr

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung

Mit Sicherheit ein gutes Gefühl. FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Mit Sicherheit ein gutes Gefühl FP-Secure, die optimale Kombination von Brandschutz, Akustik und nachhaltiger LED-Beleuchtung Brandschutz ist bei uns ein sehr sensibles Thema. Schließlich sind wir für

Mehr

Die Qualität unserer LED Technik

Die Qualität unserer LED Technik LED Information Als verantwortungsvoller und weitsichtiger Hersteller beschäftigt uns seit vielen Jahrzehnten jede neue lichttechnische Entwicklung. Das sorgfältige Abwägen, ob es sich um eine sinnvolle

Mehr

Dekorative LED-Einbauleuchten

Dekorative LED-Einbauleuchten Dekorative n - Individuelle Lichtatmosphäre durch die Lichtfarben 2.800 K und 6.500K - Lange Lebensdauer durch temperaturoptimiertes Wärmemanagement - Präzise Lichtlenkung durch Einsatz von Linsen - Hochwertige

Mehr

Factsheet Viel Licht für wenig Strom

Factsheet Viel Licht für wenig Strom Factsheet Viel Licht für wenig Strom Stromverbrauch für Licht Für die Beleuchtung von Zweckbauten für Büros, Gewerbe und Industrie, Wohnbauten und Strassen lag der Stromverbrauch in der Schweiz im Jahr

Mehr

Sento LED System Produktübersicht 2014 10. Sento LED SYSTEM

Sento LED System Produktübersicht 2014 10. Sento LED SYSTEM Sento LED System Produktübersicht 2014 10 Sento LED SYSTEM light is evolution Am Anfang war das Licht und Licht ist Evolution. Eine Evolution, die schöpferisch ist, stetig Neues hervorbringt und niemals

Mehr

3.4. Leitungsmechanismen

3.4. Leitungsmechanismen a) Metalle 3.4. Leitungsmechanismen - Metall besteht aus positiv geladenen Metallionen und frei beweglichen Leitungselektronen (freie Elektronengas), Bsp.: Cu 2+ + 2e - - elektrische Leitung durch freie

Mehr

UV-C LAMPS & QUARTZ SLEEVES FOR SURFACE DISINFECTION AND WATER PURIFICATION

UV-C LAMPS & QUARTZ SLEEVES FOR SURFACE DISINFECTION AND WATER PURIFICATION UV-C LAMPS & QUARTZ SLEEVES FOR SURFE DISINFECTION AND WATER PURIFICATION -1- NIEDERDRUCK UV-C (ULTRAVIOLETT) KEIMTÖTENDE LAMPEN Keimabtötende UV-C Lampen sind kurzwellige Unterdruck-Quecksilber- Gasentladungslampen.

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED. Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013

Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED. Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013 Aktuelle Entwicklungen in der Straßenbeleuchtung mit LED Alexander Schmidt Segment Account Manager Outdoor 15. Oktober 2013 1 Philips Unsere Marke Gegründet 1891, Konzernsitz in Amsterdam, Niederlande

Mehr

INNOVATION IN NEUER DIMENSION.

INNOVATION IN NEUER DIMENSION. INNOVATION IN NEUER DIMENSION. Hochstrom- und Wärmemanagement auf engstem Raum we complete competence WIR REAGIEREN AUF HERAUSFORDERUNG MIT LÖSUNGEN. Es ist Zeit für: in nur einer Leiterplatte auf engstem

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

3.8 Wärmeausbreitung. Es gibt drei Möglichkeiten der Energieausbreitung:

3.8 Wärmeausbreitung. Es gibt drei Möglichkeiten der Energieausbreitung: 3.8 Wärmeausbreitung Es gibt drei Möglichkeiten der Energieausbreitung: ➊ Konvektion: Strömung des erwärmten Mediums, z.b. in Flüssigkeiten oder Gasen. ➋ Wärmeleitung: Ausbreitung von Wärmeenergie innerhalb

Mehr

Si-Solarzellen. Präsentation von: Frank Hokamp & Fabian Rüthing

Si-Solarzellen. Präsentation von: Frank Hokamp & Fabian Rüthing Si-Solarzellen Präsentation von: Frank Hokamp & Fabian Rüthing Inhaltsverzeichnis Vorteile / Nachteile Anwendungsgebiete / Potential Geschichte Silicium Wirkungsweise / Funktionsprinzip Typen / Herstellungsverfahren

Mehr

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN

Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN Perspektiven erweitern, Technologien verbinden BJB Neuheiten 2012 NEUHEITEN 2 Inhalt Spotlight Anschlusselemente 4-7 Fassungen für GX16t-5 8-11 Fassungen für GH76p 12-15 Fassungen für PHJ65-d/PHJ85-d 16-19

Mehr