LUFTSCHADSTOFFE AM ARBEITSPLATZ: WANN KANN DIE LUNGE KRANK WERDEN?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LUFTSCHADSTOFFE AM ARBEITSPLATZ: WANN KANN DIE LUNGE KRANK WERDEN?"

Transkript

1 INSTITUT UND POLIKLINIK FÜR ARBEITS-, SOZIAL-, UMWELTMEDIZIN DIR: PROF. DR. MED. DENNIS NOWAK LUFTSCHADSTOFFE AM ARBEITSPLATZ: WANN KANN DIE LUNGE KRANK WERDEN? ERS Patientenforum, München, Uta Ochmann

2 Geschichte der Arbeitsmedizin in Deutschland - Bergbau Ab 1200 gezielter Abbau silberhaltiger Bleierze zur Silbergewinnung Ab 1400 zunehmende frühindustrielle Eisengewinnung und -verarbeitung Bergsucht, unbekannte Lungenerkrankung, bereits in jungen Jahren mit hoher Mortalität Hütten-Katze (Blei-Intoxikationen mit Koliken, Anämie) Quecksilber-Intoxikationen (neurologische Auffälligkeiten, Eintrübung der Augenlinsen) Staublunge (Silikose) Tuberkulose Georgius Agricola

3 18. Jahrhundert

4 19. Jahrhundert Bergsucht Lungenkrebs

5 Schneeberger Lungenkrebs Radon als Verursacher 20. Jahrhundert 1908 bis 1912 Forschungsaktion: Professor Schiffner, Bergakademie Freiberg, untersuchte Quellen des Landes auf radioaktive Bestandteile mit dem Ziel einer therapeutischen Nutzung Nachweis eines extrem hohen Gehalts an Radon in Wässern und Luft der Schneeberger Gruben HWZ Jahre HWZ Jahre HWZ 4 Tage HWZ 3 min

6 Uranbergbau DDR Wismut AG Zwischen 1945 und 1990 Ca Exponierte Ca Lungenkrebserkrankungen Ca Staublungenerkrankungen (Silikose)

7 Luftschadstoffe in der Arbeitsmedizin Was kann für die Lunge gefährlich werden?

8 Eindringtiefen verschiedener Partikelgrößen Nasenschleimhäute und Rachen > 10 µm Kehlkopf 5-10 µm Luftröhre und Hauptbronchien 3-5 µm Kleine Bronchien 1-3 µm Lungenbläschen < 1 µm nach Cozzarini VDI-Fortschrittsberichte Reihe 12, Band 376

9 (Flüchtige organische Verbindungen, z.b. Formaldehyde, organische Lösungsmittel) (Giftige anorganische Gase, z.b. Schwefeldioxyd, Ozon)

10 Asthma bronchiale anfallsweise Luftnot (Giemen, Engegefühl), verstärkt nachts und morgens Asthma bronchiale oft von Husten begleitet bronchiale Verengung (Obstruktion) (partiell) reversibel bronchiale Hyperreaktivität unspezifisch (z.b. Methacholin) spezifisch (Allergen) meist allergischer Natur

11 Umweltbedingte Erkrankung arbeitsbedingte Erkrankung Berufskrankheit Krankheiten Umweltbedingte Krankheiten Arbeitsbedingte Krankheiten BK

12

13 Getreidelager Expositionen

14 BK 4301-Anerkennungen allergisches Asthma DGUV 2010 Desinfektionsmittel 4% Schimmelpilze 4% Tierallergene 5% Latex 3% Holzstäube 3% Allergisches Asthma: 524 Obst, Gemüse, Pflanzen 5% Futter- und Nahrungsmittel 6% Friseurstoffe 10% Mehle, Backstoffe 61%

15 BK 4302-Anerkennungen irritativ-toxisches Asthma DGUV 2004 Sonstige (n=107) Schweißrauche (n=30) Friseurstoffe (n=20) Desinfektionsmittel (=13) Irritativ-toxisches Asthma 2010: 141 Epoxidharze (n=6) Lösemittel (n=13) Metallstäube (n=9) Formaldehyd (n=9) Lacke (n=8) Isocyanate 2010: 30

16 Risiko-Faktor Berufsasthma Wichtigster Risikofaktor für die Entwicklung eines Berufsasthma ist die Höhe der Exposition gegenüber dem verursachenden Stoff Nicholson PJ et al, OEM 62 (2005)

17 Primärprävention Berufsasthma Latexasthma Nach Allmers H et al, JACI 110 (2002) 318

18

19 Peak-Flow-Monitoring elektronisch

20 Peak-Flow-Monitoring mechanisch Arbeitstag NO: 187 ppb NO: 33 ppb Begutachtung-Mainz

21 AIT Arbeitsplatzbezogene Expositionstestung

22

23 Asthma - Berufsberatung Patienten mit einem Asthma sollte von Tätigkeiten mit Asthmarisiko abgeraten werden. Die Vorhersage einer tätigkeitsassoziierten Sensibilisierung bzw. Rhinitis ist unsicher. Patienten mit Risikoprofil sollten über die ersten zwei Tätigkeitsjahre engmaschig nachuntersucht werden. Wer bereits eine Sensibilisierung und spezifische Symptome gegenüber einem für seinen Beruf relevanten Allergen vorweist, sollte diesen Beruf nicht ergreifen. Expositionsreduktion schützt generell!

24

25 Die in kleinen Mengen kostenlose Broschüre "Damit der Traumberuf kein Albtraum wird - Ein Ratgeber für die medizinische Berufsberatung allergiekranker Jugendlicher" kann über das Informationszentrum der BAuA telefonisch, , per Fax, oder , bezogen werden. Eine Version im PDF-Format gibt es zum Herunterladen unter der Adresse auf der BAuA-Homepage.

26 (Flüchtige organische Verbindungen, z.b. Formaldehyde, organische Lösungsmittel) (Giftige anorganische Gase, z.b. Schwefeldioxyd, Ozon)

27 Asthma bronchiale COPD Asthma Bronchitis / COPD Symptome Luftnot, Giemen, Husten Husten + Auswurf Lungenfunktion Wechselnde Obstruktion fixierte Obstruktion BAL/Sputum Eosinophile Neutrophile Auslöser Typ I Allergene, Irritantien Stäube Pathogenese Entzündung, Obstruktion Entzündung, Deposition Mechanismus IgE, Mastzellen, Histamin Muskelkontraktion Mukus Zerstörung der Zilien, Schleimzellhyperplasie Lungenemphysem

28 COPD als Berufskrankheit? Populations-attributabler Anteil beruflicher Faktoren für die COPD 15-20%

29 Berufsbedingter Anteil an COPD: Gesamtkollektiv:10% Nieraucher: 50% Longitudinal über 28 Jahre > Arbeiter Kontroll -gruppe Adjustiert für Alter und Rauchen

30 Lungenfibrosen durch Stäube berufliche interstitielle Lungenerkrankungen Anorganische Stäube Organische Stäube Bio-Aerosole Asbeststaub Quarzstaub Eisenstaub Kohlenstaub Zinnstaub exogen-allergische Alveolitis Lungenfibrose Ablagerungen ohne Fibrose

31 Quarzstäube Untertagebergbau Steinbrüche Gießereien Keramische Industrie Steinmetze Former Sandstrahler Gussputzer Zahntechniker

32 April 2009

33 Asbeststäube Asbest-Zement-Produkte (fest gebundene Fasern) - Rohre - Dach- oder Fassadenplatten - Blumenkästen Spritzasbest (schwach gebundene Fasern) - Isolierungen - Brandschutz - Schallschutz

34 Asbeststäube Asbestpappen Asbesthaltige Putze Asbestdichtungen Asbestmatten Asbestmassen Asbesttextilien

35

36 Asbest (Stadt in Russland)

37 Asbestos (Stadt in Kanada)

38

39 China: Asbest wird von Hand in Säcke abgefüllt Altemeier & Hornung Filmproduktion

40 Asbest in Indien Altemeier & Hornung Filmproduktion

41 2006 weltweit arbeiten rund 125 Millionen Menschen an asbestexponierten Arbeitsplätzen ca Menschen sterben jährlich an asbestbedingten Krankheiten Alle Asbestarten sind krebserzeugend. 90% des produzierten Asbests wird als Asbestzement für Baumaterialen in Entwicklungsländern verwendet

42 Maligne asbestbedingte Erkrankungen A Kehlkopfkarzinom Bronchialkarzinom Mesotheliom C B D Prof. K. M. Müller, Bochum

43 v/pdf/10002/berufl_krebs pdf Ab 1990 (davor bereits ca anerkannt) Asbest (BK 4105) Asbest (BK 4104) ion. Strahlung (BK 2402) Quarz (BK 4101, 4102, 4112) PAK (BK 4110, BK 4113) Chrom (BK 1103) Halog. Alkyl-, Aryloxide (BK 1310) Arsen (BK 1108) Nickel (BK 4109)

44 Ursachen Lungenkarzinom??? 15% Tabakrauch 85%

45 Nanopartikel (Flüchtige organische Verbindungen, z.b. Formaldehyde, organische Lösungsmittel) (Giftige anorganische Gase, z.b. Schwefeldioxyd, Ozon)

46 ( )

47 Toner GBS alveolengängiger Granulärer Biobeständiger Staub ohne wesentliche spezifische Toxizität 90% Harze (Styrolacrylate) 5% Pigmente Wachse, Eisenoxid. (thermoplastischer Kunststoff)

48 Tonerstaub im Tierversuch und in vitro Tierexperimentell verursacht Tonerstaub nach Instillation dosisabhängig Lungentumoren, nach Inhalation nur gering (oder nicht) Tonerstaub verursacht im Tierversuch Entzündungseffekte Tonerstaub hat genotoxisches Potential in vitro

49 Druckeremissionen Druckeremissionen

50 Morawska, L., et al., Environ. Sci. Technol. 43 (2009), Ozon keine Erhöhung Nano-Partikel nm VOC (Pentan, Propanol, Hexan, Cyclohexan, Toluol, Xylol, Styrol, Decan, Ethylbenzol, Phthalate) Nur Spuren von anorganischen Verbindungen Nano-Partikel = Kondensate von VOC?

51 Nanopartikel Kardiovaskuläre Effekte, erhöhte kardiovaskuläre Mortalität COPD-Exazerbationen Lungenkrebs (im Tierversuch)

52 Kopieren wir uns zu Tode? Büroluft oft Partikel-ärmer als städtische Außenluft Praktisch keine Tonerpartikel beim Kopieren / Drucken Große Emissions-Variabilität zwischen Geräten Pragmatische Empfehlungen zur Expositionsreduktion sind sinnvoll Weiterer Forschungsbedarf

53 Single-walled (SWCNT) and multi-walled carbon nano tubes (MWCNT) org(content/47/7/1039/f1.large.jpg

54 Nanotubes Asbest-ähnliche Eigenschaften im Tierversuch einschließlich Mesotheliomen!!! Allergie-Verstärkung im Tierversuch

55

56 Tuberkulose berufliches Infektionsrisiko: Wer ist gefährdet? Gesundheitsdienst: Tb-Stationen, Laboratorien für Sputumproben, Bronchoskopie, Notfallintubation, Pathologie, Notfallaufnahme, Rettungswesen Betreuung von Risikogruppen (Migranten, Asylanten Gefängnisinsassen)

57 Arbeitsmedizin = dran denken.! "Es gibt Berufe, die mit mancherlei Gesundheitsgefahren verbunden sind. Darum ist es besonders wichtig, von vorneherein jeden Kranken nach seinem Beruf zu fragen." Hippokrates ( v. Chr.)

BERUFLICHE RISIKEN FÜR ASTHMATIKER

BERUFLICHE RISIKEN FÜR ASTHMATIKER INSTITUT UND POLIKLINIK FÜR ARBEITS-, SOZIAL-, UMWELTMEDIZIN DIR: PROF. DR. MED. DENNIS NOWAK BERUFLICHE RISIKEN FÜR ASTHMATIKER Dennis Nowak DZL, 12. Forum Lunge, 21.10.2015 Berufliche Risiken für Asthmatiker

Mehr

Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke

Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke Klinische Aspekte bei Erwachsenen Lungengesunde und Lungenkranke Prof. Thomas Geiser Universitätsklinik für Pneumologie Inselspital, Bern Tagtäglich...... atmen wir ca 10 000 Liter Luft ein... damit gelangen

Mehr

Spielregeln und Schwachpunkte bei der Begutachtung strahlenbedingter Berufskrankheiten

Spielregeln und Schwachpunkte bei der Begutachtung strahlenbedingter Berufskrankheiten Fachtagung der IPPNW Die gesundheitliche Auswirkungen radioaktiver Strahlung beim Uranbergbau in Ronneburg 19.-22. Juni 2014 Spielregeln und Schwachpunkte bei der Begutachtung strahlenbedingter Berufskrankheiten

Mehr

Stellenwert der Radiologie in der (neuen) Empfehlung zur Begutachtung asbestbedingter Berufskrankheiten - Falkensteiner Empfehlung -

Stellenwert der Radiologie in der (neuen) Empfehlung zur Begutachtung asbestbedingter Berufskrankheiten - Falkensteiner Empfehlung - Stellenwert der Radiologie in der (neuen) Empfehlung zur Begutachtung asbestbedingter Berufskrankheiten - Falkensteiner Empfehlung - D R. H E I N Z O T T E N B O N N 9 4. D E U T S C H E R R Ö N T G E

Mehr

Das Berufskrankheiten-Konzept der DEKRA Automobil GmbH Niederlassung Chemnitz. Dipl.-Ing. (FH) Hans-Ulrich Slavik, Chemnitz, 21.

Das Berufskrankheiten-Konzept der DEKRA Automobil GmbH Niederlassung Chemnitz. Dipl.-Ing. (FH) Hans-Ulrich Slavik, Chemnitz, 21. Das Berufskrankheiten-Konzept der DEKRA Automobil GmbH Niederlassung Chemnitz Dipl.-Ing. (FH) Hans-Ulrich Slavik, Chemnitz, 21. Mai 2015 Berufskrankheiten-Begutachtung DEKRA erstellt Gutachten im Berufskrankheitsfeststellungsverfahren:

Mehr

Staubbelastung an Arbeitsplätzen

Staubbelastung an Arbeitsplätzen Staubbelastung an Arbeitsplätzen Belastungen und Präventionsmaßnahmen, Praxiserfahrungen aus Sicht der Unfallversicherung Dipl.-Chem. Uta Köhler (Aufsichtsperson, UK NRW) BAuA, Aktuelles zum Gefahrstoffrecht,

Mehr

Britta Erdmann. Thema. Berufe mit erhöhtem Krebsrisiko im Tabakkonsum, Bewegungsmangel, Übergewicht

Britta Erdmann. Thema. Berufe mit erhöhtem Krebsrisiko im Tabakkonsum, Bewegungsmangel, Übergewicht Britta Erdmann Thema Berufe mit erhöhtem Krebsrisiko im Tabakkonsum, Bewegungsmangel, Übergewicht 43 Agenda - Definition Berufskrankheit - berufsbedingte Krebserkrankungen - Studienergebnisse - krebserregende

Mehr

Gefahrstoffe. Welchen Belastungen und Schadstoffen ist der Mensch bei der Arbeit ausgesetzt?

Gefahrstoffe. Welchen Belastungen und Schadstoffen ist der Mensch bei der Arbeit ausgesetzt? ? Welchen Belastungen und Schadstoffen ist der Mensch bei der Arbeit ausgesetzt? Welche Auswirkungen haben mögliche Belastungen und Schadstoffe? auf den menschlichen Organismus? 2 10 Was sind potentielle

Mehr

Web-Abb. 6.1.1 Unterschiedliche Arbeitsbedingungen mit unterschiedlichen arbeitsmedizinischen Risiken

Web-Abb. 6.1.1 Unterschiedliche Arbeitsbedingungen mit unterschiedlichen arbeitsmedizinischen Risiken 6. Arbeitsmedizin Zusätzliche Abbildungen (1) Ergänzende Abbildung zur Einführung in Kap. 6 Web-Abb. 6.1.1 Unterschiedliche Arbeitsbedingungen mit unterschiedlichen arbeitsmedizinischen Risiken links:

Mehr

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Pathophysiologie und Diagnostik

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Pathophysiologie und Diagnostik Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Pathophysiologie und Diagnostik PD Dr. Andrea Koch Oberärztin und Leiterin des Schwerpunkts Pneumologie Klinik III für Innere Medizin / Herzzentrum Universität

Mehr

Obstruktive Lungenerkrankungen COPD und Asthma

Obstruktive Lungenerkrankungen COPD und Asthma Vorlesung Public Health Studiengang Medizinische Grundlagen Atmungsorgane Montag, 12. Januar 2015 Obstruktive Lungenerkrankungen COPD und Asthma Dr. med. Thomas Duell, M.P.H. Pneumologische Onkologie Asklepios

Mehr

Pneumologische Rehabilitation - Lungensport

Pneumologische Rehabilitation - Lungensport Thema: Diagnostische Prinzipien bei Asthma Von: Esther Bleise Inhalt: 1) Allgemeines zur Diagnostik 2) Anamnese und körperliche Untersuchung 3) Lungenfunktionsdiagnostik 3.1) Spirometrie 3.2) Reversibilitätstests

Mehr

Gefahrstoffe und Gefährdungsbeurteilung. Eine europäische Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung

Gefahrstoffe und Gefährdungsbeurteilung. Eine europäische Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe und Gefährdungsbeurteilung Eine europäische Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung Was sind Gefahrstoffe? Gefahrstoffe: Flüssigkeiten, Gase oder Feststoffe, die ein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko

Mehr

HUSTEN UND ATEMNOT. Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik für Pneumologie Universitätsspital Basel Leiter Lungenzentrum

HUSTEN UND ATEMNOT. Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik für Pneumologie Universitätsspital Basel Leiter Lungenzentrum HUSTEN UND ATEMNOT Prof. Michael Tamm Chefarzt Klinik für Pneumologie Universitätsspital Basel Leiter Lungenzentrum Epidemiologie Husten jede zweite Person leidet manchmal jede sechste Person leidet ständig

Mehr

Chronisch Obstruktive Lungenerkrankungen COPDs oder Asthma bronchiale?

Chronisch Obstruktive Lungenerkrankungen COPDs oder Asthma bronchiale? Chronisch Obstruktive Lungenerkrankungen COPDs oder Asthma bronchiale? Pflichtseminar für Funktionelle Pathologie a.o.univ.-prof. Dr. Erika Jensen-Jarolim COPDs Charakteristika: Erschwerte Exspiration

Mehr

Biologische Arbeitsstoffe Was kann die AUVA für Sie tun?

Biologische Arbeitsstoffe Was kann die AUVA für Sie tun? Biologische Arbeitsstoffe Was kann die AUVA für Sie tun? Berufskrankheiten VGÜ Impfungen Ingrid Hallström (13.6.2013 Innsbruck: Referat: Michaela Spaller) Gesundheitsgefahren Infektionskrankheiten Allergien

Mehr

US-Umweltbehörde (HetesR,MooreM,NortheimC (1995):OfficeEquipment:Design,IndoorairemissionsandPollutionPreventionOpportunities.

US-Umweltbehörde (HetesR,MooreM,NortheimC (1995):OfficeEquipment:Design,IndoorairemissionsandPollutionPreventionOpportunities. Deutscher Bundestag Drucksache 16/4016 16. Wahlperiode 11. 01. 2007 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Kotting-Uhl, Hans-Josef Fell, Bärbel Höhn, weiterer Abgeordneter

Mehr

Tagung «Beruf und Atemwege» der SGARM und der Suva

Tagung «Beruf und Atemwege» der SGARM und der Suva Tagung «Beruf und Atemwege» der SGARM und der Suva Die Schweizerische Gesellschaft für Arbeits medizin SGARM und die Abteilung Arbeits medizin der Suva organisierten erstmals gemeinsam eine Fortbildungsveranstaltung.

Mehr

Krebs durch Umweltschadstoffe und Bedingungen am Arbeitsplatz

Krebs durch Umweltschadstoffe und Bedingungen am Arbeitsplatz Krebs durch Umweltschadstoffe und Bedingungen am Arbeitsplatz Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing 4. 6. April 2008 Prof. Dr. W. Popp Krankenhaushygiene Umweltmedizinischen Sprechstunde in der Poliklinik

Mehr

Moderne Therapie der Herzinsuffizienz und Asthma/COPD zwei unvereinbare Entitäten. Stefan Hammerschmidt Klinikum Chemnitz ggmbh

Moderne Therapie der Herzinsuffizienz und Asthma/COPD zwei unvereinbare Entitäten. Stefan Hammerschmidt Klinikum Chemnitz ggmbh Moderne Therapie der Herzinsuffizienz und Asthma/COPD zwei unvereinbare Entitäten Stefan Hammerschmidt Klinikum Chemnitz ggmbh Obstruktive Atemwegserkrankungen Differentialdiangose wahrscheinlicher Asthma

Mehr

Patienten- Seminar zu Asthma / COPD. Teil II. Reha Klinik Borkum Riff Sommer 2010. R.F. Kroidl und D. Hahn Borkum 07-2010

Patienten- Seminar zu Asthma / COPD. Teil II. Reha Klinik Borkum Riff Sommer 2010. R.F. Kroidl und D. Hahn Borkum 07-2010 Patienten- Seminar zu Asthma / COPD Teil II Reha Klinik Borkum Riff Sommer 2010 R.F. Kroidl und D. Hahn Borkum 07-2010 Patienten- Seminar zu Asthma / COPD 1. Wunder Atmung Der Weg des Sauerstoff [O2] von

Mehr

ACHTUNG ENTHÄLT ASBEST Gesundheitsgefährdung

ACHTUNG ENTHÄLT ASBEST Gesundheitsgefährdung Asbest erkennen richtig handeln a ACHTUNG ENTHÄLT ASBEST Gesundheitsgefährdung bei Einatmen von Asbestfeinstaub Sicherheitsvorschriften beachten Sicher arbeiten Was ist Asbest? Asbest ist die Bezeichnung

Mehr

Diagnostik und Therapie von Patienten mit akutem und chronischem Husten Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie

Diagnostik und Therapie von Patienten mit akutem und chronischem Husten Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Diagnostik und Therapie von Patienten mit akutem und chronischem Husten Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie Dr. M. Volker Kroll Internist, Facharzt für Lungen - und Bronchialheilkunde,

Mehr

1109 Erkrankungen durch Phosphor oder seine anorganischen Verbindungen

1109 Erkrankungen durch Phosphor oder seine anorganischen Verbindungen 1 Durch chemische Einwirkungen verursachte Krankheiten 11 Metalle und Metalloide 1101 Erkrankungen durch Blei oder seine Verbindungen 1102 Erkrankungen durch Quecksilber oder seine Verbindungen 1103 Erkrankungen

Mehr

2 State of the art lectures. Asthma. Asthma ein Update. ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz. Asthma-Formen. Asthmaprävalenz in der Schweiz

2 State of the art lectures. Asthma. Asthma ein Update. ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz. Asthma-Formen. Asthmaprävalenz in der Schweiz Asthma ein Update Asthma Jörg D. Leuppi Epidemiologie Pathophysiologie Diagnostik Therapie Patientenschulung ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz Allergien bei 35% der Bevölkerung Asthma: 2-6% der erwachsenen

Mehr

Problemaufriss Gesundheitsgefährdung und Auswirkungen durch Rauchen und Passivrauchen

Problemaufriss Gesundheitsgefährdung und Auswirkungen durch Rauchen und Passivrauchen Problemaufriss Gesundheitsgefährdung und Auswirkungen durch Rauchen und Passivrauchen Prof. Dr. Thomas Brüning Berufsgenossenschaftliches Forschungsinstitut für Arbeitsmedizin () Institut der Ruhr-Universität

Mehr

Welchen Einfluss hat die Umwelt auf kindliches Asthma?

Welchen Einfluss hat die Umwelt auf kindliches Asthma? Welchen Einfluss hat die Umwelt auf kindliches Asthma? 7. PATIENTENFORUM LUNGE, Teil 2 Lungenerkrankungen und Luftqualität PD Dr. med. Bianca Schaub Gasteig München, 9.9.2014 Asthma: Die häufigste chronische

Mehr

Berufskrankheiten - Verordnung (BKV)

Berufskrankheiten - Verordnung (BKV) Berufskrankheiten - Verordnung (BKV) Vom 31. Oktober 1997 (BGBl. I S. 2623) zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 5. September 2002 (BGBl. I S. 3541) Inhalt 1 Berufskrankheiten 2 Erweiterter

Mehr

Expertenforum Lungenfibrose, 4. Oktober 2011

Expertenforum Lungenfibrose, 4. Oktober 2011 Expertenforum Lungenfibrose, 4. Oktober 2011 Wie erfolgt die Diagnose? Dr. med. Werner v. Wulffen, PhD Medizinische Klinik und Poliklinik I, Schwerpunkt Pneumologie Leiter: Dr. med. C. Neurohr Klinikum

Mehr

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt?

Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Die COPD Was ist das und wie wird sie behandelt? Ein Überblick für Patienten Was ist COPD? COPD ist eine Abkürzung für den englischen Begriff Chronic Obstructive Pulmonary Disease, der die wesentlichen

Mehr

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Nanotechnologie: Risiken, Schutzmassnahmen und aktuelle Empfehlungen

AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Nanotechnologie: Risiken, Schutzmassnahmen und aktuelle Empfehlungen AEH Zentrum für Arbeitsmedizin, Ergonomie und Hygiene AG Nanotechnologie: Risiken, Schutzmassnahmen und aktuelle Empfehlungen Elisabeth M. Berger Fachärztin Arbeitsmedizin und Innere Medizin, AEH Zürich

Mehr

Gesundheitliche Belastung durch mineralischen Staub

Gesundheitliche Belastung durch mineralischen Staub Gesundheitliche Belastung durch mineralischen Staub Rolf Merget merget@bgfa.de Merget_mineralstaub -1- Definitionen Stäube Mineralisch Quarz Organisch Viele andere z.b. nicht-kristalline Kieselsäuren Meist

Mehr

Lungenerkrankungen. Atemnotsyndrom Lungenemphysem chronische Bronchitis akute Pneumonie Tuberkulose Lungenkarzinom malignes Pleuramesotheliom

Lungenerkrankungen. Atemnotsyndrom Lungenemphysem chronische Bronchitis akute Pneumonie Tuberkulose Lungenkarzinom malignes Pleuramesotheliom Lungenerkrankungen Atemnotsyndrom Lungenemphysem chronische Bronchitis akute Pneumonie Tuberkulose Lungenkarzinom malignes Pleuramesotheliom ARDS: acute respiratory distress syndrome akute, lebensbedrohliche

Mehr

COPD ASTHMA UPDATE 2015. Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen

COPD ASTHMA UPDATE 2015. Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen COPD ASTHMA UPDATE 2015 Robert Thurnheer Spital Thurgau Münsterlingen Alles klar? Asthma Allergiker COPDisten - Raucher Atemwegsobstruktion von Rauchern und Nie-Rauchern CH 2.5% bei 30-39 Jährigen

Mehr

Lungenfunktion, Peak-Flow- und NO- Messungen Was ist das? Was bringen sie für Patienten mit Asthma oder COPD?

Lungenfunktion, Peak-Flow- und NO- Messungen Was ist das? Was bringen sie für Patienten mit Asthma oder COPD? Lungenfunktion, Peak-Flow- und NO- Messungen Was ist das? Was bringen sie für Patienten mit Asthma oder COPD? I.Tuleta Klinik und Poliklinik II Universitätsklinikum Bonn Anatomie der Lunge Atemphysiologie

Mehr

Asthma bronchiale Definition: variable/reversible Obstruktion infolge Entzündung und bronchialer Hyperreaktivität Epidemiologie:

Asthma bronchiale Definition: variable/reversible Obstruktion infolge Entzündung und bronchialer Hyperreaktivität Epidemiologie: Definition: variable/reversible Obstruktion infolge Entzündung und bronchialer Hyperreaktivität Epidemiologie: in Deutschland 5 % der Erwachsenen Astma bronchiale 10 % unspezifische bronchiale Hyperreaktivität

Mehr

Husten. Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB

Husten. Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB Husten Prof. Michael Tamm Chefarzt Pneumologie USB Leitsymptome der Lunge in der Praxis akuter Husten Akute Bronchitis akuter Husten mit Fieber und Auswurf Infekt der unteren Luftwege, Pneumonie Husten

Mehr

Gefahrstoffe und ihre Auswirkungen

Gefahrstoffe und ihre Auswirkungen Inhalt Welchen Belastungen und Schadstoffen ist der Mensch bei der Arbeit ausgesetzt? Welche Auswirkungen haben mögliche Belastungen und Schadstoffe auf den menschlichen Organismus? 2 10 Die potentielle

Mehr

Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen

Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen ArbmedVV und berufsgenossenschafliche Grundsätze I. Quartal 2011 G -Untersuchungen G 1.1 - Mineralischer Staub, Teil 1: Quarzhaltiger Staub G 1.2 - Mineralischer

Mehr

Arbeit und Krebs Aus der Sicht der Medizin

Arbeit und Krebs Aus der Sicht der Medizin Arbeit und Krebs Aus der Sicht der Medizin Thomas Cerny, Präsident Krebsforschung Schweiz KFS Interessenskonflikte keine Inhalt 1. Krebs: was ist das? 2. Ursachen von Krebs 3. Krebs am Arbeitsplatz 4.

Mehr

Factsheet Factsheet. Studien-Factsheet

Factsheet Factsheet. Studien-Factsheet Studien-Factsheet Feinstaub: Das sagt die Wissenschaft Laserdrucker, Faxgeräte und Kopierer stoßen große Mengen von Feinstaub aus. Vor allem die Mitarbeiter in Büros sind dieser Belastung ausgesetzt: Mehr

Mehr

Toxikologische Bewertung neuer Arbeitsstoffe

Toxikologische Bewertung neuer Arbeitsstoffe Toxikologische Bewertung neuer Arbeitsstoffe 14. Wiener Forum Arbeitsmedizin, 4.10.2013 Hermann M. Bolt Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund Was sind neue Arbeitsstoffe? -Stoffe, die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung. 1 Die Grundlagen der Toxikologie. 2 Toxische Schwermetalle

Inhaltsverzeichnis. Einleitung. 1 Die Grundlagen der Toxikologie. 2 Toxische Schwermetalle Inhaltsverzeichnis Einleitung Die Entdeckung der Toxikologie durch die Medien - ein zweischneidiges Schwert 11 Die Lust an der Verbreitung von Angst 13 Negative Konsequenzen 15 Die Verantwortung des Wissenschaftlers

Mehr

U-Kurs Thoraxchirurgie

U-Kurs Thoraxchirurgie U-Kurs Thoraxchirurgie Sebastian Angenendt Oberarzt Funktionsbereich Thoraxchirurgie Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirugie Was ist Thoraxchirurgie? Lungenchirurgie Chirurgie der Pleura Chirurgie

Mehr

Das hustende Kind. Seminar Pädiatrie. Fall 1. Müller / Forster / Götz. 15 Monate alter Junge mit plötzlichem Husten macht auch pfeifende Atemgeräusche

Das hustende Kind. Seminar Pädiatrie. Fall 1. Müller / Forster / Götz. 15 Monate alter Junge mit plötzlichem Husten macht auch pfeifende Atemgeräusche Das hustende Kind Seminar Pädiatrie Müller / Forster / Götz Fall 1 15 Monate alter Junge mit plötzlichem Husten macht auch pfeifende Atemgeräusche ohne Stethoskop hörbar 1 Fall 1: Röntgen Thorax Fall 1

Mehr

Rauchfrei im Kreis Höxter Rauchen & Gesundheit

Rauchfrei im Kreis Höxter Rauchen & Gesundheit Rauchfrei im Kreis Höxter Rauchen & Gesundheit Gesundheitsnetz im Kreis Höxter GbR Raucher sind stark abhängig von Nikotin (etwa die Hälfte aller regelmäßigen Raucher/-innen stirbt an den Folgen des Zigarettenkonsums)

Mehr

Staub aufwirbeln? Der (schon nicht mehr so ganz neue) Allgemeine Staubgrenzwert Ableitung und Trends. T. Gebel, BAuA FG 4.3

Staub aufwirbeln? Der (schon nicht mehr so ganz neue) Allgemeine Staubgrenzwert Ableitung und Trends. T. Gebel, BAuA FG 4.3 Staub aufwirbeln? Der (schon nicht mehr so ganz neue) Allgemeine Staubgrenzwert Ableitung und Trends T. Gebel, BAuA FG 4.3 Einordnung hohe Relevanz Staubgrenzwert / Anwendungsbereich: Übertragung auf reale

Mehr

Innenraumluft-Info Innenluftqualität und Gesundheit

Innenraumluft-Info Innenluftqualität und Gesundheit Innenraumluft-Info Inhalt 1. Gesundheit und Wohlbefinden 1.1 Dicke Luft in Innenräumen 1.2 Was macht krank in Innenräumen? 1.3 Innenraum Grenz- und Richtwerte 1.4 Lebensmittel Luft 2. Welche Beschwerden

Mehr

Berufskrankheiten Leistungen im Krankheitsfall Leistungserbringung der gesetzlichen Unfallversicherung

Berufskrankheiten Leistungen im Krankheitsfall Leistungserbringung der gesetzlichen Unfallversicherung Berufskrankheiten Leistungen im Krankheitsfall Leistungserbringung der gesetzlichen Unfallversicherung Fred-D. Zagrodnik, DGUV, Referat Berufskrankheiten DGUV-Fachgespräch Krebsrisiken bei Feuerwehreinsatzkräften

Mehr

Obstruktive Ventilationsstörungen - COPD

Obstruktive Ventilationsstörungen - COPD Chronische Bronchitis - Lungenemphysem Lungenfunktionsveränderungen und Beispiele für MTAF-Schule Jung R. Institut für Arbeitsmedizin der UNIVERSITÄT DES SAARLANDES 2. Juni 2016 Chronische Bronchitis Veränderungen

Mehr

Hotline: 018 05-31 31 31* www.rauch-frei.info. *Kostenpfl ichtig i.d.r. 0,14 3/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichender Mobilfunktarif möglich.

Hotline: 018 05-31 31 31* www.rauch-frei.info. *Kostenpfl ichtig i.d.r. 0,14 3/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichender Mobilfunktarif möglich. Vorsicht Wasserpfeife! Hotline: 018 05-31 31 31* www.rauch-frei.info *Kostenpfl ichtig i.d.r. 0,14 3/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichender Mobilfunktarif möglich. Das Rauchen von Wasserpfeifen (Shishas)

Mehr

ASBEST GESUNDHEITSRISIKEN Dr. Martin Rüegger, Arbeitsmedizin, Suva

ASBEST GESUNDHEITSRISIKEN Dr. Martin Rüegger, Arbeitsmedizin, Suva 1 ASBEST GESUNDHEITSRISIKEN Dr. Martin Rüegger, Arbeitsmedizin, Suva LUNGENGÄNGIGE FASER (LAF): DEFINITION GEMÄSS WHO Länge > 5 µ Dicke < 3 µ (1 µ = 1/1000 mm) LÄNGE : DICKE > 3 2 FASERGEOMETRIE lange,

Mehr

Fachgebiet Arbeitsmedizin, Sozialmedizin im Medizinstudium nach Approbationsordnung 2002

Fachgebiet Arbeitsmedizin, Sozialmedizin im Medizinstudium nach Approbationsordnung 2002 Fachgebiet Arbeitsmedizin, Sozialmedizin im Medizinstudium nach Approbationsordnung 2002 1. Lehrinhalt Arbeitsmedizin (AM) und Sozialmedizin (SM) sind zwei medizinische Fachgebiete mit unterschiedlichen

Mehr

Obstruktive Lungenkrankheiten 2011: GOLD und GINA

Obstruktive Lungenkrankheiten 2011: GOLD und GINA Obstruktive Lungenkrankheiten 2011: GOLD und GINA Klinfor, 10.11.2011 Dr. Lukas Kern, OA Pneumologie lukas.kern@kssg.ch 1. Teil: COPD / GOLD Assoziationen / Fragen Einleitung - Conditio sine qua non -

Mehr

Endoskopische Lungenvolumenreduktion mit Ventilen für Patienten mit. Lungenemphysem. Lungenemphysem. Patientenratgeber

Endoskopische Lungenvolumenreduktion mit Ventilen für Patienten mit. Lungenemphysem. Lungenemphysem. Patientenratgeber Endoskopische Lungenvolumenreduktion mit Ventilen für Patienten mit Lungenemphysem Endoskopische Lungenvolumenreduktion mit Ventilen für Patienten mit Lungenemphysem Patientenratgeber Patientenratgeber

Mehr

BG - INFOBLATT. Allergien im Bereich Druck und Papierverarbeitung. Stand 11/2013. Best.-Nr. 416

BG - INFOBLATT. Allergien im Bereich Druck und Papierverarbeitung. Stand 11/2013. Best.-Nr. 416 BG - INFOBLATT Stand 11/2013 Best.-Nr. 416 Allergien im Bereich Druck und Papierverarbeitung In den Industrieländern haben Allergien in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Das zeigt eine Reihe von

Mehr

FAKTEN. COPD. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung. von Frank Richling. 1. Auflage

FAKTEN. COPD. Chronisch obstruktive Lungenerkrankung. von Frank Richling. 1. Auflage FAKTEN. COPD Chronisch obstruktive Lungenerkrankung von Frank Richling 1. Auflage FAKTEN. COPD Richling schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thieme 2006 Verlag C.H. Beck

Mehr

Die gesundheitlichen Gefahren durch Feinstaub

Die gesundheitlichen Gefahren durch Feinstaub Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Die gesundheitlichen Gefahren durch Feinstaub Was ist Feinstaub? Woher kommt Feinstaub?

Mehr

Asthma. Jörg D. Leuppi

Asthma. Jörg D. Leuppi Asthma Jörg D. Leuppi Asthma ein Update Epidemiologie Pathophysiologie Diagnostik Therapie Patientenschulung ASTHMA?? Epidemiologie Schweiz Allergien bei 35% der Bevölkerung Asthma: 2-6% der erwachsenen

Mehr

DOWNLOAD. Die Lunge Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Die Lunge Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Die Lunge Basiswissen Körper und Gesundheit auszug aus dem Originaltitel: Aufbau der Lunge Wenn ein Mensch atmet, saugt er die Luft entweder über die Nase oder den Mund ein. Über die

Mehr

Kleine Anfrage mit Antwort. Wortlaut der Kleinen Anfrage des Abgeordneten Patrick-Marc Humke (LINKE), eingegangen am 21.09.2012

Kleine Anfrage mit Antwort. Wortlaut der Kleinen Anfrage des Abgeordneten Patrick-Marc Humke (LINKE), eingegangen am 21.09.2012 Niedersächsischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/5413 Kleine Anfrage mit Antwort Wortlaut der Kleinen Anfrage des Abgeordneten Patrick-Marc Humke (LINKE), eingegangen am 21.09.2012 Was unternimmt

Mehr

Sichtweitenabnahme (Urirotstock 57 km von Swiss Meteo, Zürichberg) Tage Pro Jahr

Sichtweitenabnahme (Urirotstock 57 km von Swiss Meteo, Zürichberg) Tage Pro Jahr Sichtweitenabnahme (Urirotstock 57 km von Swiss Meteo, Zürichberg) Tage Pro Jahr Jeden Tag gelangen über 200 Feinstaubpartikel in jedes unserer 500 Millionen Lungenbläschen! Feinstaub in der Luft Sichtweitenabnahme

Mehr

SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA

SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA SUHMS SWISS UNDERWATER AND HYPERBARIC MEDICAL SOCIETY ASTHMA EMPFEHLUNGEN 2012-2015 DER SCHWEIZERISCHEN GESELLSCHAFT FÜR UNTERWASSER- UND HYPERBARMEDIZIN "SUHMS" Schweizerische Gesellschaft für Unterwasser-

Mehr

INFORMATIONEN ZUR LUNGE

INFORMATIONEN ZUR LUNGE INFORMATIONEN ZUR LUNGE Berufsbedingte Lungenerkrankungen Die Arbeitsumgebung kann Lungenerkrankungen verursachen, die als Folge von Allergien, Reizungen oder einer Anhäufung von kleinen Partikeln (beispielsweise,

Mehr

Leben mit Asthma. - Medikation & Alltagstipps - Informationen für Patienten

Leben mit Asthma. - Medikation & Alltagstipps - Informationen für Patienten Leben mit Asthma - Medikation & Alltagstipps - Informationen für Patienten 1 Copyright by HEXAL AG, 2011 Inhalt Asthma bronchiale Medikamente Vorteil der Inhalation Peak-Flow-Messung Ampel als Schema zur

Mehr

AWMF online - Leitlinien Kinderheilkunde/Pneumologie: Asthma bronchiale. Leitlinien der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie

AWMF online - Leitlinien Kinderheilkunde/Pneumologie: Asthma bronchiale. Leitlinien der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie Seite 1 von 7 AWMF online Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften Leitlinien der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie AWMF-Leitlinien-Register Nr. 026/010 Entwicklungsstufe:

Mehr

Passivrauchen. Erhöhtes Risiko für Babys

Passivrauchen. Erhöhtes Risiko für Babys Passivrauchen Erhöhtes Risiko für Babys geringeres Geburtsgewicht geringere Größe häufigere Fehlgeburten höhere Sterblichkeitsrate plötzlicher Kindstot mögliche physische und psychische Langzeitwirkungen

Mehr

Nanomaterialien. am Arbeitsplatz. Dr. Rolf Packroff

Nanomaterialien. am Arbeitsplatz. Dr. Rolf Packroff AG 1 Wissens-/Risiko-Governance Nanomaterialien am Arbeitsplatz Wissenschaftlicher Leiter Fachbereich "Gefahrstoffe und biologische Arbeitsstoffe" Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 1 Von

Mehr

Allergologie aus pädiatrischer Sicht

Allergologie aus pädiatrischer Sicht Allergologie aus pädiatrischer Sicht Ernst Rietschel Kinderklinik der Universität Pädiatrische Pneumologie und Allergologie Der natürliche Verlauf atopischer Erkrankungen im Kindesalter Prävalenz der Symptome

Mehr

Berufsbedingte Atemwegserkrankungen: Studie zur Prävalenz, Diagnostik bis hin zur Erfassung von Expositionsprofilen und Risikoberufen

Berufsbedingte Atemwegserkrankungen: Studie zur Prävalenz, Diagnostik bis hin zur Erfassung von Expositionsprofilen und Risikoberufen Berufsbedingte Atemwegserkrankungen: Studie zur Prävalenz, Diagnostik bis hin zur Erfassung von Expositionsprofilen und Risikoberufen Sabrina Coroneo -2010- Für meine Eltern Institut und Poliklinik für

Mehr

Inhalt. Vorwort Wie entsteht Asthma? Wie funktioniert die Atmung? Ursachen und Auslöser Asthma und Psyche...

Inhalt. Vorwort Wie entsteht Asthma? Wie funktioniert die Atmung? Ursachen und Auslöser Asthma und Psyche... Inhalt Vorwort.............................................. 7 1 Asthma Was ist das?.............................. 9 1.1 Atemnot das zentrale Symptom....................... 9 1.2 Wie entsteht Atemnot?...............................

Mehr

Pleuramesotheliom. -Epidemiologie- VeZränderung des Krankheitsgeschehens. Krankheitsmodell Relevanz für die Prävention

Pleuramesotheliom. -Epidemiologie- VeZränderung des Krankheitsgeschehens. Krankheitsmodell Relevanz für die Prävention VeZränderung des Krankheitsgeschehens Pleuramesotheliom Krankheitsmodell Relevanz für die Prävention -Epidemiologie- Volker Harth (MD, MPH) Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) TUMORZENTRUM BERLIN-BUCH

Mehr

Arbeitsmedizinische Vorsorge im Bereich Druck und Papierverarbeitung

Arbeitsmedizinische Vorsorge im Bereich Druck und Papierverarbeitung BG - INFOBLATT Stand 11/2013 Best.-Nr.470 Arbeitsmedizinische Vorsorge im Bereich Druck und Papierverarbeitung Arbeitsbedingt sind die Beschäftigten bestimmten Belastungen und Beanspruchungen ausgesetzt.

Mehr

Björn Schwick Lungenklinik Standort Bardenberg Medizinisches Zentrum Würselen

Björn Schwick Lungenklinik Standort Bardenberg Medizinisches Zentrum Würselen Björn Schwick Lungenklinik Standort Bardenberg Medizinisches Zentrum Würselen Die Atmung Wir atmen ca. 8 Liter Luft pro Minute in Ruhe Wir atmen - Sauerstoff ein - Kohlendioxid aus Sauerstoff dient der

Mehr

Stand: 03.05.2013 Scheinvergabekriterien für das Fach Arbeitsmedizin, Sozialmedizin

Stand: 03.05.2013 Scheinvergabekriterien für das Fach Arbeitsmedizin, Sozialmedizin Stand: 03.05.2013 Scheinvergabekriterien für das Fach Arbeitsmedizin, Sozialmedizin 1. Anwesenheitspflichtige Veranstaltungen: Vorlesung Spezielle Arbeits- und Sozialmedizin mit Exkursion, Mi 13.45-14.30

Mehr

Lungenkrebs. Inhalt. (Bronchialkarzinom) Anatomie Definition Ätiologie Epidemiologie Symptome Diagnostik Therapie Prävention Prognose Statistik

Lungenkrebs. Inhalt. (Bronchialkarzinom) Anatomie Definition Ätiologie Epidemiologie Symptome Diagnostik Therapie Prävention Prognose Statistik Lungenkrebs (Bronchialkarzinom) Inhalt Inhalt Anatomie der Lunge Anatomie der Lunge Inhalt Definition: Bronchialkarzinom Bösartiger Tumor Unkontrollierte Zellteilung Zerstörung gesunder Zellen Entartung

Mehr

11 Aufruhr im Immunsystem

11 Aufruhr im Immunsystem 6 11 Aufruhr im Immunsystem 12 Unterschiedliche Krankheitsbilder 12 Anzeichen und Beschwerden 13 Die Bedeutung des Immunsystems 13 Die gesunde Abwehrreaktion 14 Ein überempfindliches Abwehrsystem 15 Was

Mehr

7.2 Laserdrucker und -kopierer

7.2 Laserdrucker und -kopierer 7.2 Laserdrucker und -kopierer T. von der Heyden, Sankt Augustin Laserdrucker und Kopierer sind aus dem modernen Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Millionen Menschen benutzen sie täglich. Immer wieder

Mehr

Die Aufgaben. der. Berufsgenossenschaft

Die Aufgaben. der. Berufsgenossenschaft Die Aufgaben der Berufsgenossenschaft Das duale System im Arbeitsschutz Duales AS-System Staat Träger der der gesetzlichen Unfallversicherung erlässt erlässt laut SGB VII 15 Gesetze Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin

Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf. Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin Michael Pfeifer Regensburg/ Donaustauf Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin Telefonmonitoring Gerätemonitoring Homemonitoring Kommunikation mit Haus-, Facharzt u. Krankenhaus Telemedizinische

Mehr

Zusatz für Lehrpersonen Hintergrundinformation

Zusatz für Lehrpersonen Hintergrundinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Informationsblatt zum Umgang mit von Allergien betroffenen Personen in der Schule (Lager, Schulreise, Sport im Freien, etc.) Ziel Material Informationsblatt (inkl.

Mehr

Tabakrauch unter dem Mikroskop

Tabakrauch unter dem Mikroskop Tabakrauch unter dem Mikroskop Tabakrauch: die Fakten Der Rauch einer Zigarette enthält mehr als 7000 Chemikalien. Davon sind Hunderte giftig und mindestens 70 verursachen direkt Krebs. Die Zigarette ist

Mehr

Isenburger Bürgerinnen und Bürger gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung

Isenburger Bürgerinnen und Bürger gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung Isenburger Bürgerinnen und Bürger gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung Unter den Wolken ist der Schadstoffausstoß wohl grenzenlos? Der Ausbau von Luftverkehr und Flughafen gefährdet unsere Gesundheit.

Mehr

Fachforum Radon in Wohngebäuden 27.06.2012

Fachforum Radon in Wohngebäuden 27.06.2012 Fachforum Radon in Wohngebäuden 27.06.2012 Dr. Simone Körner Woher kommt das Radon? 2 Ursprung der natürlichen Strahlung Sternenexplosion vor 6 7 Milliarden Jahren kosmische Strahlung Bildung aller Elemente

Mehr

GHS die neuen Gefahrenklassen in der EU

GHS die neuen Gefahrenklassen in der EU GHS die neuen n in der EU 2* Physikalische Gefahren Instabil, explosiv 1.1 1.2 1.3 1.4 Gefahr H200 Instabil, explosiv. Gefahr H201 Explosiv, Gefahr der Massenexplosion. Gefahr H202 Explosiv; große Gefahr

Mehr

Chronische Bronchitis

Chronische Bronchitis Chronische Bronchitis Die Hauptursache der chronischen Bronchitis ist das Rauchen! 90 Prozent aller Menschen mit chronischer Bronchitis sind Raucher oder Ex-Raucher. Jeder zweite Raucher über 40 Jahre

Mehr

1. MA Studienjahr Herbstsemester 2009/2010 Themenblock: Atmung

1. MA Studienjahr Herbstsemester 2009/2010 Themenblock: Atmung 1. MA Studienjahr Herbstsemester 2009/2010 Themenblock: Atmung Woche 12 vormittags Montag, 30.11.2009 Dienstag, 01.12.2009 Mittwoch, 02.12.2009 Donnerstag, 03.12.2009 Freitag, 04.12.2009 Respiratorische

Mehr

Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox. WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt...

Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox. WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt... WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt... Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Lungenentzündung Bedeutung In Deutschland:

Mehr

1. Was ist eine Allergie?

1. Was ist eine Allergie? Allergien und Asthma bei Kindern und Jugendlichen, das online-buch 1.1 Was bedeutet Allergie und Asthma? 1.2 Gibt es heute tatsächlich mehr Allergien als früher? 1.3 Kinder sind besonders empfänglich für

Mehr

Passivrauch. Passivrauch

Passivrauch. Passivrauch Definition Unter en versteht man die Aufnahme von Tabakrauch aus der Raumluft. Dieser besteht zu 80-85 Prozent aus dem so genannten Nebenstromrauch, der vom glimmenden Ende der Zigarette in die Luft abgegeben

Mehr

MRSA als Berufskrankheit. Albert Nienhaus

MRSA als Berufskrankheit. Albert Nienhaus MRSA als Berufskrankheit Albert Nienhaus Gruppe 3 der Berufskrankeitenliste Durch Infektionserreger oder Parasiten verursachte Krankheiten sowie Tropenkrankheiten BK 3101 Infektionskrankheiten, wenn der

Mehr

DMP - Intensiv Seminar. Lernerfolgskontrolle

DMP - Intensiv Seminar. Lernerfolgskontrolle DMP - Intensiv Seminar Lernerfolgskontrolle A DIABETES 1. Für einen 84 jährigen Mann mit Diabetes mellitus Typ 2, Herzinsuffizienz bei Z.n. 2-maligem Myokardinfarkt, art. Hypertonie, M. Parkinson, Kachexie

Mehr

Hinweis: Atmungs- und Kreislaufstillstand bedeutet: Es besteht akute Lebensgefahr! Ohne Erste Hilfe tritt nach wenigen Minuten der Tod ein.

Hinweis: Atmungs- und Kreislaufstillstand bedeutet: Es besteht akute Lebensgefahr! Ohne Erste Hilfe tritt nach wenigen Minuten der Tod ein. [4] Atmung und Kreislauf Hinweis: Atmungs- und Kreislaufstillstand bedeutet: Es besteht akute Lebensgefahr! Ohne Erste Hilfe tritt nach wenigen Minuten der Tod ein. Menschen mit Atmungs- und Kreislaufstillstand

Mehr

Untersuchung der Bedeutung luftgetragener Kontaktallergene (Typ-IV- Allergene) bei der Entstehung von Kontaktekzemen

Untersuchung der Bedeutung luftgetragener Kontaktallergene (Typ-IV- Allergene) bei der Entstehung von Kontaktekzemen Kurzfassung des Berichts zum Forschungsvorhaben: Untersuchung der Bedeutung luftgetragener Kontaktallergene (Typ-IV- Allergene) bei der Entstehung von Kontaktekzemen FKZ 203 61 218 / 01 Laufzeit: 01.04.2003-31.03.2006

Mehr

Tagung für Sicherheitsfachkräfte. Arbeitsmedizinische Vorsorge. Dr. Eckehard Droll Fachbereich Arbeitsmedizin 21. Mai 2014

Tagung für Sicherheitsfachkräfte. Arbeitsmedizinische Vorsorge. Dr. Eckehard Droll Fachbereich Arbeitsmedizin 21. Mai 2014 Tagung für Sicherheitsfachkräfte Arbeitsmedizinische Vorsorge Dr. Eckehard Droll Fachbereich Arbeitsmedizin 21. Mai 2014 Arbeitsmedizinische Vorsorge Arbeitsmedizinische Vorsorge im Regelwerk Nachgehende

Mehr

3.6 Kehlkopf. Kernaussagen

3.6 Kehlkopf. Kernaussagen ICD-10 C32 Ergebnisse zur 53 3.6 Kehlkopf Kernaussagen Inzidenz und Mortalität: An Kehlkopfkrebs erkrankten im 2004 etwa 3.000 und 400. Altersstandardisiert ging die Erkrankungsrate der an Kehlkopfkrebs

Mehr

Factsheet Gesundheitsgefährdung durch Laserdrucker, Kopiergeräte und Toner

Factsheet Gesundheitsgefährdung durch Laserdrucker, Kopiergeräte und Toner Version Oktober 2013 Factsheet Gesundheitsgefährdung durch Laserdrucker, Kopiergeräte und Toner Dr. med. Dr. sc. nat. Michael Koller, Dr. med. Irène Kunz, Dr. med. Marcel Jost 1. Zusammenfassung 2. Empfehlungen

Mehr

Arbeits- und berufsbedingte obstruktive Lungenerkrankungen Hinweise und Perspektiven für das Berufskrankheiten-Verfahren

Arbeits- und berufsbedingte obstruktive Lungenerkrankungen Hinweise und Perspektiven für das Berufskrankheiten-Verfahren Arbeits- und berufsbedingte obstruktive Lungenerkrankungen Hinweise und Perspektiven für das Berufskrankheiten-Verfahren Wolfgang Hien Obstruktive Lungenerkrankungen wie Asthma, Bronchitis und Emphysem,

Mehr

Wie können Menschen mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel ihre Lunge schützen? Leben mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel

Wie können Menschen mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel ihre Lunge schützen? Leben mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel Wie können Menschen mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel ihre Lunge schützen? Leben mit Alpha-1-Antitrypsin- Mangel Patienteninformationsprogramm Zu dieser Broschüre Bei Ihnen wurde ein Alpha-1-Antitrypsin-Mangel

Mehr

Atemnot beim Sport Alles klar?

Atemnot beim Sport Alles klar? beim Sport Alles klar? Wie entsteht das Gefühl der? Christophe von Garnier Universitätsklinik für Pneumologie Inselspital Gibt es verschiedene Arten der? liche Entwicklung der : Chronisch.ich muss zu schnell

Mehr