APP-2: Datenqualität und Datenanalyse mit InfoZoom und IZDQ. Ingo Lenzen, Johannes Imhof

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "APP-2: Datenqualität und Datenanalyse mit InfoZoom und IZDQ. Ingo Lenzen, Johannes Imhof"

Transkript

1 APP-2: Datenqualität und Datenanalyse mit InfoZoom und IZDQ Ingo Lenzen, Johannes Imhof

2 Agenda 1. Einleitende Gedanken 2. Datenqualität im ERP-Umfeld 3. Datenqualität im Griff 4. Steuerungskreislauf für Stammdaten 5. Fragen & Antworten proalpha Software GmbH

3 Agenda 1. Datenqualität Einleitende Gedanken 2. Datenqualität im ERP-Umfeld 3. InfoZoom Data Quality Datenqualität im Griff 4. Steuerungskreislauf für Stammdatenmanagement (IZDQ & proalpha) 5. Fragen & Antworten proalpha Software GmbH

4 Anforderungen an die Datenqualität (DQ) Compliance = Regelüberwachung APP-2: Datenqualität und Datenanalyse mit InfoZoom und IZDQ Anforderungen Datenqualität gesetzliche Regelungen betriebliche Regelungen Kunde Unternehmen Lieferant Mitarbeiter sonstige Regelungen (z.b. Verbandsempfehlungen) 4

5 Datenqualität als kontinuierlicher Prozess Aufspüren neuer Problemfälle Ganzheitliche Betrachtung der Daten Definition eines Regelwerks (Business Rules) Historisiertes Controlling Auswirkung von Maßnahmen Monitoren / Steuern Definieren Messen Definition von Kennzahlen Erstellung von Indexen Bearbeitung der Regelverstöße Verbessern Analysieren Analyse der Indexe Feststellung des Gesamtindex 5

6 Datenqualitätspyramide Daten- Qualität Qualitäts- Merkmale Qualitäts- Metriken Gesamtheit unterschiedlicher Qualitätsmerkmale Einzelaspekt der Datenqualität Objektive, messbare Größe, die in Bezug auf unterschiedliche Ausprägungen eines Qualitätsmerkmals sensitiv reagiert 6

7 Merkmale/Metriken zum Dateninhalt Vollständigkeit Formatkonsistenz Zulässigkeit Plausibilität (inhaltlich und zeitlich) Nicht- Definitions- Bereich Feld QM nicht leer Feld leer Inhalt Definitionsbereich Feld nicht leer QM Feld leer Format ok Format QM nicht ok Wert im Wertebereich Wert nicht im QM Wertebereich IM Plausibilität greift nicht Plausibilität greift und ist ok Plausibilität greift und ist nicht ok QM Unschar- IM fer Bereich Feld nicht leer Format ok Wert im Wertebereich IM Plausibilität greift nicht Legende QM Qualitätsmetrik IM Interne Metrik Feld leer Format QM nicht ok Wert nicht im QM Wertebereich Plausibilität greift und ist ok Plausibilität greift und ist nicht ok QM 7

8 Agenda 1. Datenqualität Einleitende Gedanken 2. Datenqualität im ERP-Umfeld 3. InfoZoom Data Quality Datenqualität im Griff 4. Steuerungskreislauf für Stammdatenmanagement (IZDQ & proalpha) 5. Fragen & Antworten proalpha Software GmbH

9 Negativbetrachtung: Auswirkung schlechter Stammdaten Falsche Kontengruppe im Teilestamm verursache falsche Buchungen in Finanzbuchhaltung Fehlende Bestandsbuchung aufgrund falscher Schüttgutkennzeichen Falsche Dispovorschläge aufgrund unsauberer Dispoparameter Unsaubere Statistiken wegen falscher Regionen im Kundenstamm Falsche Ermittlung der Steuer wg. falschen Steuergruppen im Kundenstamm proalpha Software GmbH

10 Warum ist Stammdatenqualität wichtig? bessere Prozessqualität Reduzierung der Nacharbeit in Folgeprozessen Aussagefähigere Analysemöglichkeiten Verminderung von Fehlbuchungen Auffinden von Dubletten proalpha Software GmbH

11 Stammdatenqualität im Rahmen von ERP-Governance Steuerungs- und Regelungssystem für die Entscheidungsfindung Geschäftsprozess- und Konfigurationskontrolle Regelwerk zur Umsetzung von Investitionsvorhaben Steuerungs- und Regelungssystem für den Umgang mit Daten Management der Systemumgebung und Kontrolle der Systemarchitektur Qualitätssicherung und Testmanagement Sicherheit Endanwender Support Netzwerk Anwenderbefähigung Kontinuierliche und zielgerichtete Nutzensteigerung von proalpha Compliance und IT-Standards proalpha Software GmbH

12 Steuerungs- und Regelungssystem für den Umgang mit Daten Daten Governance im ERP-Umfeld beinhaltet die folgenden Themen: Verankerung von Prinzipien der Datenverantwortung Definition von Verantwortlichkeiten für die Pflege der Daten Regelungen zur Datensicherheit Verfahren zur Sicherung der Datenqualität proalpha Software GmbH

13 Einflussfaktoren auf die Stammdatenqualität Beispiel Teilestamm Definierte Verantwortlichkeit für die Datenpflege Kontrollsystem für die Datenqualität Pflegequalität Teilestamm Festgelegter Prozess für die Teilestammanlage inkl. Workflow Benutzerdokumentation für die Teilestammpflege proalpha Software GmbH

14 Agenda 1. Datenqualität Einleitende Gedanken 2. Datenqualität im ERP-Umfeld 3. InfoZoom Data Quality Datenqualität im Griff 4. Steuerungskreislauf für Stammdatenmanagement (IZDQ & proalpha) 5. Fragen & Antworten proalpha Software GmbH

15 ILE Evolution einer Business Rule Datenbestand Regel- Entwurf Regel- Repository Data Mining Regel-Konkretisierung Bewertung Sofort- Korrektur- Maßnahme humanit Software GmbH

16 InfoZoom Datenqualität (IZDQ) - Erstellung von Regeln und Jobs - Kategorisierung von Regeln - Speichern der Analyseergebnisse (optional) pa Analyzer Optionen: - Versand von Ergebnissen - Datenvalidierung über Webanbindung (z. B. Adressen) - DQ-Stammblätter - Informationsanreicherung ( ) Externe Systeme proalpha Software GmbH

17 IZDQ - automatisiertes DQ-Reporting Aufspüren von Fehlern und Lücken Automatisiertes Datenqualitäts-Controlling Integration von InfoZoom-Technologie Hochflexible Anwendung durch individuelle Regelwerksdefinition Geringer Investitions- und Zeitaufwand Anbindung an externe Systeme mit Ergebnisrückfluss proalpha Software GmbH

18 IZDQ Funktionen Direkter Import von FOX-Dateien nach IZDQ Direkte Regelprüfung und Analyse Vergabe von Regel-Restriktionen (Expert) Hintergrundverarbeitung von Jobs (Batch) Aktivitäten-Logging in Datenbank CSV-Export von Inhalten für weiterverarbeitende Prozesse Automatische Erstellung vorbereiteter Analysen (FOT/FOX) proalpha Software GmbH

19 Agenda 1. Datenqualität Einleitende Gedanken 2. Datenqualität im ERP-Umfeld 3. InfoZoom Data Quality Datenqualität im Griff 4. Steuerungskreislauf für Stammdatenmanagement (IZDQ & proalpha) 5. Fragen & Antworten proalpha Software GmbH

20 Disclaimer Die im folgenden gezeigte Integration ist kein fertiges Produkt, sondern zeigt die prototypische Implementierung eines Steuerungskreislaufes mit InfoZoom Data Quality und proalpha ERP proalpha Software GmbH

21 IZDQ in Verbindung mit proalpha FOX Export Tabellen DQ001 DQ002 : Regel 1 Regel 2 Regel 3 Regel 4 Regel 5 Regel 6 Regel 7 : Job 1 Job 2 Job 3 Job 4 : Kennzahlen Historisierte Indexe Übergabe pa Workflow proalpha Software GmbH

22 Demo IZDQ proalpha Software GmbH

23 IZDQ Startbildschirm Übersicht der erstellten Inhalte Logging proalpha Software GmbH

24 IZDQ Tabellenübersicht Tabellen- Funktionen Daten- Preview Verfügbare Tabellen Anzahl Objekte Zugehörige Tabellenfelder proalpha Software GmbH

25 IZDQ Regelübersicht Import vordefinierter Regeln Regel- Funktionen Export der Regel- Definitionen (CSV) Anzahl von Regeln in der Ansicht Ansichts- Filterung Verfügbare Regeln proalpha Software GmbH

26 IZDQ Regeltypen Regeltypen von IZDQ Formel Frei definierbare Prüfungen und Berechnungen Dublette Prüfung auf Dubletten mittels Soundex -Verfahren Metadata Generierung von Metadaten der Tabelle Import Import von Daten SQL Export Export von Ergebnissen oder Definitionen ETL Zuordnen von extern definierten ETL-Jobs (pentaho PDI) proalpha Software GmbH

27 Beispiel: IZDQ Formel-Regel Aktivschaltung Tabellenzuordnung Kategorie- Zuordnung Regeldefinition Verfügbare Felder Indexbildung % der Datensätze, die diese Regel erfüllen als Kennzahl Regeltest Regelgewichtung: Wie ist die Regeln in der Wichtigkeit zu bewerten? 100: hoch - 10: niedrig Vergabe von Berechtigungen Definition von Ausnahmen proalpha Software GmbH

28 Beispiel: IZDQ Formel-Regel Regeltest: 10% der Datenmenge als Preview Formel-Regel Index proalpha Software GmbH

29 Beispiel: IZDQ Formel-Regel Definition von Ausnahmen Wertauswahl Feste Ausnahmen Unscharfe Ausnahme Unscharfe Suche (enthält) Freie Texteingabe proalpha Software GmbH

30 Beispiel: IZDQ Formel-Regel Feldzuordnungen festlegen Quell-Felder Mapping Ziel-Felder proalpha Software GmbH

31 Beispiel: IZDQ Dubletten-Regel Dubletten in Kombination der Felder»Vorname«,»Name2«,»Name3«Tabellenzuordnung Dubletten- Definition Verfügbare Felder Einstellung der Genauigkeit Definition von Ausnahmen proalpha Software GmbH

32 Beispiel: IZDQ Dubletten-Regel Anzahl der Objekte der Tabelle»DQAdressen«Tabellenzuordnung Metadata- Funktion proalpha Software GmbH

33 Beispiel: IZDQ Import Regel Import der Datei»adressen.fox«in die Tabelle»DQAdressen«Tabellenzuordnung FOX-Datei Feldmapping proalpha Software GmbH

34 IZDQ SQL Export-Regel Export der Tabelle»Overview«in eine FOX-Datei (OEM) Vorlagenzuordnung Zieldatei CSV- oder FOX- Format SQL-Statement 2014 proalpha Software GmbH

35 IZDQ ETL-Regel Starten des ETL-Jobs»J-Statistik«Job-Auswahl 2014 proalpha Software GmbH

36 IZDQ Jobübersicht Testen von Jobs Manuelles Starten eines Batch-Jobs Speichern der Regel-Zuordnung Verfügbare Jobs Jobs sind im Batch zeitgesteuert ausführbar (cmd-datei). Bsp:»izqd 2«für Job 2 Zugeordnete Regeln 2014 proalpha Software GmbH

37 IZDQ Analyseübersicht Export der Daten Navigation Ergebnisse der Formel-Regeln Analyse-Viewer Dubletten -Analyse Dubletten-Index 2014 proalpha Software GmbH

38 IZDQ Kategorienübersicht Angelegte Kategorien 2014 proalpha Software GmbH

39 IZDQ Konfigurationsübersicht Nutzung von PDI SQL-Server IP-Adresse Zuordnung zu einer InfoZoom/Analyzer Lizenz Lizenztyp 2014 proalpha Software GmbH

40 IZDQ Historienanalyse Beispiel: Entwicklung der Indexwerte Auswahl Kennzahlentyp Darstellung Indexwert Darstellung Abweichung Auswahl Index 2014 proalpha Software GmbH

41 IZDQ PDI Erweiterung Beispiel: Erstellung eines PDF-Stammblattes mit Auflistung der Regelverletzungen Ausgabe des Stammblattes als PDF Stammdaten Analyseinformationen 2014 proalpha Software GmbH

42 IZDQ PDI Erweiterung Mögliche abbildbare Prozesse (Auszug) Automatischer Import der Rohdaten Erstellung und Historisierung von Metadaten Erstellung von Reporting-Tabellen Erstellung von Reports (PDF, EXCEL etc.) Erstellung von Stammdatenblättern je Sachbearbeiter Automatischer Versand von Reports/Ergebnissen (Mail) 2014 proalpha Software GmbH

43 Agenda 1. Datenqualität Einleitende Gedanken 2. Datenqualität im ERP-Umfeld 3. InfoZoom Data Quality Datenqualität im Griff 4. Steuerungskreislauf für Stammdatenmanagement (IZDQ & proalpha) inkl. Reporting 5. Fragen & Antworten proalpha Software GmbH

44 Haben Sie noch Fragen? Ingo Lenzen, Johannes Imhof???

Wir bringen HIDDEN CHAMPIONS

Wir bringen HIDDEN CHAMPIONS Wir bringen HIDDEN CHAMPIONS voran. Datenmigration in proalpha Projekten Qualitativ hochwertige Daten aufbereiten am Beispiel eines ERP- Datenübernahmeprojektes bei der MULAG Fahrzeugwerk (Oppenau) Datenübernahme

Mehr

Datenqualität: Finanzinstitute im Spannungsfeld regulatorischer Anforderungen Lösungsansätze und Praxisbeispiele

Datenqualität: Finanzinstitute im Spannungsfeld regulatorischer Anforderungen Lösungsansätze und Praxisbeispiele Con.ect Informunity - 9. Oktober 2007 - Datenqualität: Finanzinstitute im Spannungsfeld regulatorischer Anforderungen Lösungsansätze und Praxisbeispiele Agenda Einführung Definition Regelbasierter Lösungsansatz

Mehr

Academy, Consulting und Entwicklung

Academy, Consulting und Entwicklung Academy, Consulting und Entwicklung Ein Ausblick 2013 08.11.2012 Ingo Lenzen Teamleiter Consulting Academy humanit Software GmbH Brühler Str. 9 53119 Bonn Ein kurzer Blick zurück Entwicklung der InfoZoom

Mehr

Master Data Management

Master Data Management Master Data Management Warum Stammdatenmanagement Komplexität reduzieren Stammdatenmanagement bringt Ordnung in ihre Stammdaten. Doubletten werden erkannt und gesperrt. Stammdaten verschiedener Quellsysteme

Mehr

Oracle EBS Web ADI Integrator selber erstellen

Oracle EBS Web ADI Integrator selber erstellen Oracle EBS Web ADI Integrator selber erstellen Dirk Blaurock Dirk Blaurock IT-Consulting Pinneberg Schlüsselworte: Oracle E-Business Suite, Web ADI, Datenintegration Einleitung Die Oracle E-Business Suite

Mehr

Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012

Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012 Revisionsmanagement mit ID EFIX 2012 ID Berlin GmbH & Co. KGaA Stammsitz Berlin ID GmbH & Co. KGaA Platz vor dem neuen Tor 2 D-10115 Berlin ID EFIX 2012 Folie 1 Zur Person Susann Cathrin Burde Seit 01.03.2008

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

RE.one. Self Service Information Management für die Fachabteilung

RE.one. Self Service Information Management für die Fachabteilung RE.one Self Service Information Management für die Fachabteilung Das Ziel Verwertbare Informationen aus Daten gewinnen Unsere Vision Daten Info Data Warehousing radikal vereinfachen in einem Tool Die Aufgabe

Mehr

Kriterienkatalog Fundraising Software. 1 Fragen zum Produkt. Hersteller. ANT Informatik AG Hufgasse 17 CH 8008 Zürich Website: www.sextant npo.

Kriterienkatalog Fundraising Software. 1 Fragen zum Produkt. Hersteller. ANT Informatik AG Hufgasse 17 CH 8008 Zürich Website: www.sextant npo. Kriterienkatalog Fundraising Software 1 Fragen zum Produkt Hersteller ANT Informatik AG Hufgasse 17 CH 8008 Zürich Website: www.sextant npo.net Ansprechpartner: Thomas Walther Geschäftsführer Telefon +41

Mehr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Hubertus Thoma Presales Consultant PM Schalten Sie bitte während

Mehr

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro

Elektronischer Belegaustausch Mit EUDoc zeigen wir Ihnen die nächste Generation von Scannen und OCR ein konkreter Schritt zum papierlosen Büro Stammdaten-Outsourcing Wir liefern Ihnen mit EUPar gültige und komplette elektronische Stammdaten als Service des Geschäftspartners für eine automatische Verarbeitung Elektronischer Belegaustausch Mit

Mehr

FIS/mpm Release-Informationen 2015

FIS/mpm Release-Informationen 2015 Sehr geehrte FIS/mpm Kunden und Interessenten, hiermit erhalten Sie einen kurzen Überblick über das neue FIS/mpm Release 2015. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an: Jasmin Kiesel:

Mehr

Integriertes Aktenmanagement und Freigabesteuerung für SAP Vertriebsdokumente

Integriertes Aktenmanagement und Freigabesteuerung für SAP Vertriebsdokumente Integriertes Aktenmanagement und Freigabesteuerung für SAP Vertriebsdokumente Dipl. Ing. (FH) Michael Koch Group IT Application Development Plansee Group ECM Tage 2012 Agenda Vorstellung Plansee Gruppe

Mehr

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté

Remedy-Day 2013. Innovative ITSM Lösungen von NTT Data. Machen wir es uns besser, schöner und leichter. Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Remedy-Day 2013 Innovative ITSM Lösungen von NTT Data Machen wir es uns besser, schöner und leichter Thomas Rupp Alexander Lyer Lukas Máté Copyright 2012 NTT DATA Corporation GTW Generischer Ticket Workflow

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

TELAU (Telekommunikationsauswertung)

TELAU (Telekommunikationsauswertung) TELAU und seine Optionen TELAU (Telekommunikationsauswertung) Kurzbeschreibung 1 TELAU die Lösung TELAU für die Weiterverrechnung Ihre Telekommunikationskosten Festnetzanschlüsse Mobileanschlüsse Datenanschlüsse

Mehr

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Bei pscquality handelt es sich um ein vollständiges Produkt, das die QM-Abläufe in Ihrem Unternehmen nach Ihren Anforderungen und basierend auf den

Mehr

GLOREAL: Datenintegration und globales Reporting mit TM1 bei der Deutschen Post

GLOREAL: Datenintegration und globales Reporting mit TM1 bei der Deutschen Post GLOREAL: Datenintegration und globales Reporting mit TM1 bei der Deutschen Post Stefan Richter Deutsche Post World Net Stephan Multhaupt gmc² GmbH Deutsche Post World Net Größter Logistikkonzern der Welt

Mehr

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM

TPAV. Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM TPAV Dubletten- und Adressprüfung direkt im SAP CRM 2 Ihr Kapital im SAP CRM: die Geschäftspartnerdaten. Trusted Partner Address Validation (TPAV) Das von der C4RM entwickelte TPAV AddOn sucht Geschäftspartner-Dubletten

Mehr

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM Datenreorganisation > Effiziente und performante Stammdatenreorganisation mit SAP Data Services < Simon Hartstein / T-Systems Data Migration Consulting AG / Harmonization & Consolidation Mai 21, 2014 Agenda

Mehr

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe

Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe Warenwirtschaft Datenimport - Hilfe 2 Datenimport - Hilfe Inhaltsverzeichnis Teil I Was ist neu? 3 Teil II Datenimport 4 1 Projekt Explorer... (Bereich 1) 6 2 Eigenschaften... (Bereich 2) 11 3 Feldzuordnungen...

Mehr

Sicheres Zahlenwerk für die Unternehmensführung und den M&A Prozess. 17.07.2014 - Business Breakfast

Sicheres Zahlenwerk für die Unternehmensführung und den M&A Prozess. 17.07.2014 - Business Breakfast Sicheres Zahlenwerk für die Unternehmensführung und den M&A Prozess 17.07.2014 - Business Breakfast Referent Dirk Freiherr von Pechmann CEO Seneca Business Software GmbH www.seneca-control.com 17.07.2014

Mehr

ISACA After Hours Seminar vom 29.3.2009

ISACA After Hours Seminar vom 29.3.2009 SAP -Systeme und Unternehmensdaten wie sicher sind sie wirklich? Thomas Tiede IBS Schreiber GmbH Geschäftsführer 1 Agenda 1 Sensible Unternehmensdaten Wo und wie werden sie gespeichert? 2 Unterschätzte

Mehr

Reklamations- und Beschwerde-Management. Web-basiert. Workflow-orientiert. Mobil. Praxisnah.

Reklamations- und Beschwerde-Management. Web-basiert. Workflow-orientiert. Mobil. Praxisnah. Reklamations- und Beschwerde-Management Web-basiert. Workflow-orientiert. Mobil. Praxisnah. jellycon - Immer am Kunden! jellycon Das neue Reklamations- und Beschwerde-Management-System! Auf Grundlage neuester

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 21.11.2012. advertzoom GmbH 2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.3 Stand Dezember 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Administratoren Datenintegration

Mehr

Stammdaten- Synchronisierung

Stammdaten- Synchronisierung DESK GmbH Stammdaten- Synchronisierung Zusatzmodul zur Sage Office Line Evolution ab 2011 Benjamin Busch 01.07.2011 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713 Eibelshausen Tel.: +49 (0) 2774/924

Mehr

Was gibt es Neues in der BI Welt

Was gibt es Neues in der BI Welt BI-Kongress 2015 COMBINED THINKING FOR SUCCESS. Was gibt es Neues in der BI Welt Daniel Stecher, Stephan Weber, Adrian Bourcevet Frankfurt, 09. Juni 2015 Zürich, 11. Juni 2015 CubeServ BI-Kongress 2015

Mehr

Anwendertage WDV2012

Anwendertage WDV2012 Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Thema: Business Intelligence mit Excel 2010 Referent: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant Alles ist möglich! 1 Torsten Kühn Dipl.

Mehr

DIE DATEN IM ZENTRUM: SAS DATA MANAGEMENT

DIE DATEN IM ZENTRUM: SAS DATA MANAGEMENT DIE DATEN IM ZENTRUM: SAS DATA RAINER STERNECKER SOLUTIONS ARCHITECT SAS INSTITUTE SOFTWARE GMBH Copyr i g ht 2013, SAS Ins titut e Inc. All rights res er ve d. NEUE WEGE GEHEN SAS DATA GOVERNANCE & QUALITY

Mehr

Auszug aus Stolperstein Datenqualität im CRM Umfeld

Auszug aus Stolperstein Datenqualität im CRM Umfeld Auszug aus Stolperstein Datenqualität im CRM Umfeld Sichere Wege zur Datenqualität? CRM Gipfeltour CRM IST Situation Ausgangssituation: Prozess- und Medienbrüche Kundendaten werden in mehreren Systemen

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

AL.VIS TIMESERIES PRODUKTBESCHREIBUNG. Datenbanktechnologie. Kurzbeschreibung. www.alvis.software

AL.VIS TIMESERIES PRODUKTBESCHREIBUNG. Datenbanktechnologie. Kurzbeschreibung. www.alvis.software Kurzbeschreibung Die Anwendung AL.VIS/Timeseries ist ein netzwerkbasiertes und mehrbenutzerfähiges Informationssystem zur Verwaltung von Messnetzen und Messwerten in Form von daten. AL.VIS/Timeseries erlaubt

Mehr

MGS S PA ACCOUNT CONVERTER

MGS S PA ACCOUNT CONVERTER MGS S PA ACCOUNT CONVERTER Eine Software die aus einer beliebigen Datenbank die Accounts anpasst! Diese Software hilft bei der Konvertierung Ihrer Accounts den IBAN und BIC Code zu erstellen! MGS S PA

Mehr

Einführung des Seneca Controllings bei der eventa AG, Seeshaupt. Copyright Seneca Business Software GmbH

Einführung des Seneca Controllings bei der eventa AG, Seeshaupt. Copyright Seneca Business Software GmbH Einführung des Seneca Controllings bei der eventa AG, Seeshaupt eventa AG - Basisinformationen Die eventa AG entwickelt und finanziert Unternehmen der Technologieund Dienstleistungsbranche eventa AG steht

Mehr

Datenexport mit orgamax

Datenexport mit orgamax Datenexport mit orgamax Diese Dokumentation beschäftigt sich mit den gängigsten Formen des Datenexports unter orgamax. Die hier vorgestellten Exporte beziehen sich auf orgamax 13. Arbeiten Sie mit einer

Mehr

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement!

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis EXASolution als Bestandteil einer BI / DWH- und Kampagnenmanagementlandschaft Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Business Apéro Exasol / SHS VIVEON, Zürich Zürich, 15. November 2011 Dr. Jörg Westermayer

Mehr

Unternehmensweites DQ Controlling auf Basis von BI-Werkzeugen. Doreen Hartung, TIQ Solutions GmbH 6. GIQMC, Bad Soden, 26.-28.

Unternehmensweites DQ Controlling auf Basis von BI-Werkzeugen. Doreen Hartung, TIQ Solutions GmbH 6. GIQMC, Bad Soden, 26.-28. Unternehmensweites DQ Controlling auf Basis von BI-Werkzeugen Doreen Hartung, TIQ Solutions GmbH 6. GIQMC, Bad Soden, 26.-28. November 2008 2007 TIQ Solutions GmbH All Rights Reserved. GIQMC Bad Soden,

Mehr

QUICK-START EVALUIERUNG

QUICK-START EVALUIERUNG Pentaho 30 für 30 Webinar QUICK-START EVALUIERUNG Ressourcen & Tipps Leo Cardinaals Sales Engineer 1 Mit Pentaho Business Analytics haben Sie eine moderne und umfassende Plattform für Datenintegration

Mehr

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement

Bessere Daten durch Stammdatenmanagement make connections share ideas be inspired Bessere Daten durch Stammdatenmanagement Mit SAS MDM, bessere Stammdaten für operativen Systeme make connections share ideas be inspired Overview Mit SAS MDM bessere

Mehr

Anleitung SEPA Umstellung

Anleitung SEPA Umstellung Anleitung SEPA Umstellung Finanzsoftware VR NetWorld 1 Gläubiger-Identifikationsnummer 2 1.1 Zuordnung der Gläubiger-Identifikation zum Konto 2 2 Voreinstellungen für SEPA 3 3 Vorlaufzeiten bei Euro-Lastschriften

Mehr

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil 1 Übersicht... 3 1.1 Kurzbeschreibung... 3 1.2 Kurzübersicht der Elemente... 3 2 Export der Mitarbeiterstammdaten (PA-Export)... 4 2.1 PA-Export Selektionsmaske...

Mehr

Einmal Pie-Chart und zurück: Manchmal ist mehr drin als man glaubt

Einmal Pie-Chart und zurück: Manchmal ist mehr drin als man glaubt Einmal Pie-Chart und zurück: Manchmal ist mehr drin als man glaubt Ian Perry Marco Lehmann Stefan Sander Darmstadt, 6.11.2012 Einmal Pie-Chart und zurück Ian Perry Sales Engineer - IP&S Client Technical

Mehr

Document Management. Überblick DM 1.5.300

Document Management. Überblick DM 1.5.300 Document Management Überblick - 1 - OMNITRACKER Document Management im Überblick Unternehmensweite, zentrale Dokumentenverwaltung mit dem OMNITRACKER Document Management: Qualitätssicherung der Geschäftsprozesse

Mehr

Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität

Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität Joachim Sobota und Axel Hummel 16. SAP Forum für die Immobilienwirtschaft, 24.-25. Sept

Mehr

Datenqualität erfolgreich steuern

Datenqualität erfolgreich steuern Edition TDWI Datenqualität erfolgreich steuern Praxislösungen für Business-Intelligence-Projekte von Detlef Apel, Wolfgang Behme, Rüdiger Eberlein, Christian Merighi 3., überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

BI WIKI START-UP YOUR DWH PARTIZIPATIVE BI IM ZEITALTER VON BIG DATA

BI WIKI START-UP YOUR DWH PARTIZIPATIVE BI IM ZEITALTER VON BIG DATA BI WIKI START-UP YOUR DWH PARTIZIPATIVE BI IM ZEITALTER VON BIG DATA Agenda VORSTELLUNG B.TELLIGENT WIE ENTSTEHT EINE KENNZAHL? WAS SIND METADATEN? AUFBAU UND FUNKTIONSWEISE DES BI WIKI LIVE DEMO ZUSAMMENFASSUNG

Mehr

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features

cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features cobra Version 2015 Neue Leistungen & Features Legende: BI = cobra CRM BI PRO = cobra CRM PRO CP = cobra CRM PLUS AP = cobra Adress PLUS Bedienung Ribbonbars Eingabemasken Felder mehrfach einfügen: Textfelder,

Mehr

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 Software WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Thema Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 1. Einführung Über den Artikelimport haben Sie die Möglichkeit Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem

Mehr

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT

Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Werkzeuge für Datenbank Handwerker: IBM Data Studio und IBM Optim QWT Neue Technologien effizient nutzen Ehningen, 3. Juli 2014 Rodney Krick rk@aformatik.de aformatik Training & Consulting GmbH & Co. KG

Mehr

Konzeption eines Master-Data-Management-Systems. Sven Schilling

Konzeption eines Master-Data-Management-Systems. Sven Schilling Konzeption eines Master-Data-Management-Systems Sven Schilling Gliederung Teil I Vorstellung des Unternehmens Thema der Diplomarbeit Teil II Master Data Management Seite 2 Teil I Das Unternehmen Vorstellung

Mehr

Digitalisierung im Mittelstand, Essen, 18.06.2015 Dirk Hupperich, EASY SOFTWARE AG

Digitalisierung im Mittelstand, Essen, 18.06.2015 Dirk Hupperich, EASY SOFTWARE AG Digitalisierung im Mittelstand, Essen, 18.06.2015 Dirk Hupperich, EASY SOFTWARE AG E-Rechnung, Scannen und Archivieren Ausgangssituation - Jährlich 30.000.000.000 Rechnungen in Europa - 95 % in Papierform

Mehr

Studierenden-Kennzahlen im Griff dank flexiblem Reporting und Ad-hoc-Analysen

Studierenden-Kennzahlen im Griff dank flexiblem Reporting und Ad-hoc-Analysen Praxistag für die öffentliche Verwaltung 2012 Titel Präsentation Studierenden-Kennzahlen im Griff dank flexiblem Reporting und Ad-hoc-Analysen Referenten-Info Gerhard Tschantré, Leiter Controllerdienste

Mehr

Telefonshop Version 4.5. Die Abrechnung von Telefongebühren in Telefonshops oder kleinen Hotels und Pensionen

Telefonshop Version 4.5. Die Abrechnung von Telefongebühren in Telefonshops oder kleinen Hotels und Pensionen Die Abrechnung von Telefongebühren in s oder kleinen Hotels und Pensionen Das komfortable Werkzeug zur Abrechnung von Telefonkosten. Steht die reine Abrechnung von Telefonkosten im Somit ist tekowin bestens

Mehr

Ein subjektiver Vergleich zwischen SSIS und Kettle mit Ausblick auf die Generierung von BI-Lösungen

Ein subjektiver Vergleich zwischen SSIS und Kettle mit Ausblick auf die Generierung von BI-Lösungen Ein subjektiver Vergleich zwischen SSIS und Kettle mit Ausblick auf die Generierung von BI-Lösungen vorgestellt am 29.09.2008 in der PASS Regionalgruppe Karlsruhe Michael Riedmüller inovex GmbH Project

Mehr

ETL in den Zeiten von Big Data

ETL in den Zeiten von Big Data ETL in den Zeiten von Big Data Dr Oliver Adamczak, IBM Analytics 1 1 Review ETL im Datawarehouse 2 Aktuelle Herausforderungen 3 Future of ETL 4 Zusammenfassung 2 2015 IBM Corporation ETL im Datawarehouse

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

DATEV Kanzlei Rechnungswesen Pro

DATEV Kanzlei Rechnungswesen Pro DATEV Kanzlei Rechnungswesen Pro Datenimport im ASCII Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Export von Belegdaten aus [accantum] im *csv Format... 2 Import der Belegdaten in DATEV... 3 1. Schritt ASCII Daten

Mehr

M. W. BB Vertragsportal So haben Sie Ihre Dienstleistungsverträge im Griff

M. W. BB Vertragsportal So haben Sie Ihre Dienstleistungsverträge im Griff M. W. BB Vertragsportal So haben Sie Ihre Dienstleistungsverträge im Griff - 1 - Haben Sie Ihre Verträge im Blick? Kündigungsfristen Kostenanalysen Wiedervorlagetermine Vertragslaufzeiten Effiziente Prozesse

Mehr

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System 7. INFORMATION-SECURITY-SYMPOSIUM, WIEN 2011 DI Markus Hefler, BSc, Florian Hausleitner 1 Agenda 1. Kurze Vorstellung

Mehr

Risikomanagement und CheckAud for SAP Systems

Risikomanagement und CheckAud for SAP Systems Risikomanagement und CheckAud for SAP Systems IBS Schreiber GmbH Olaf Sauer Zirkusweg 1 20359 Hamburg Tel.: 040 696985-15 Email: info@ibs-schreiber.de 1 Vorstellung Die IBS Schreiber GmbH stellt sich vor:

Mehr

Six-Sigma-Methodik bei der Vergabe von Übersetzungsdienstleistungen. Benedikt Kraus Entscheider-Forum für Führungskräfte 24.

Six-Sigma-Methodik bei der Vergabe von Übersetzungsdienstleistungen. Benedikt Kraus Entscheider-Forum für Führungskräfte 24. Six-Sigma-Methodik bei der Vergabe von Übersetzungsdienstleistungen Benedikt Kraus Entscheider-Forum für Führungskräfte 24. Oktober 2012 Anforderungen an Sprachdienstleistungen bei Boehringer Ingelheim

Mehr

ROGSI/DMS Suite ROGSI/DMS SUITE ROGSI/DMS SUITE. Reporting. FIT für BCM? Business Continuity Management. mit der. ROGSI/DMS (seit 20 Jahren)

ROGSI/DMS Suite ROGSI/DMS SUITE ROGSI/DMS SUITE. Reporting. FIT für BCM? Business Continuity Management. mit der. ROGSI/DMS (seit 20 Jahren) FIT für BCM? Business Continuity Management mit der ROGSI/DMS Suite ROGSI/DMS SUITE ROGSI/DMS (seit 20 Jahren) ROGSI/I (Browser read only) ROGSI/BIA * ROGSI/RIA ROGSI/DMS V5 (F.I.V.E) (Freigabe steht kurz

Mehr

ARCHIBUS. CAFM-Software vom Weltmarktführer MITARBEITERMANAGEMENT. ARCHIBUS Solution Center - Germany

ARCHIBUS. CAFM-Software vom Weltmarktführer MITARBEITERMANAGEMENT. ARCHIBUS Solution Center - Germany ARCHIBUS CAFM-Software vom Weltmarktführer MITARBEITERMANAGEMENT (Personal + Belegung) ARCHIBUS Solution Center - Germany Mitarbeitermanagement - Herausforderung Eine Menge von Personen in vorhandenen

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereitung

1. Einführung. 2. Vorbereitung 1. Einführung Über den Artikelimport können Sie Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem in orgamax importieren, ohne diese einzeln eingeben zu müssen. In dieser Dokumentation sind verschiedene Szenarien,

Mehr

SAP Master Data Governance

SAP Master Data Governance SAP Master Data Governance Design und Implementierung eines MDG-S-Prototypen (Wien, 08.2013-09.2013) Erstellt am: 02.10.2013 SUcon Consulting GmbH, 2013 1 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Use Cases Projektplan

Mehr

DSC-Stammdatenmanagement

DSC-Stammdatenmanagement unternehmensberatung und software gmbh Ihre Daten im Fokus DSC-Stammdatenmanagement Effiziente und wirtschaftliche Prozesse durch qualitativ hochwertige und eindeutige Stammdaten Analyse Zusammenführung

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

Die Zeiterfassung für alle Fälle

Die Zeiterfassung für alle Fälle Die für alle Fälle Sicher Flexibel Modular Individuell Strukturiert Umfangreich Leistungsfähig Die Lösung für Ihren Erfolg Auch in Ihrem Unternehmen einer der wichtigsten Faktoren zum Erfolg. ZE.expert

Mehr

INCENTIVES & AKTIONSCODES

INCENTIVES & AKTIONSCODES Seite 1 Branchenlösung Incentives & Aktionscodes Auf einen Blick: INCENTIVES & AKTIONSCODES für Microsoft Dynamics NAV Die PROTAKT Branchenlösung für einfache und effiziente Realisierung von Incentive-Aktionen

Mehr

Tool: SDQC. Stammdaten-Qualitätscheck im Artikelstamm. Lars Klimbingat

Tool: SDQC. Stammdaten-Qualitätscheck im Artikelstamm. Lars Klimbingat Tool: SDQC Stammdaten-Qualitätscheck im Artikelstamm Lars Klimbingat Basel 08.10.2010 AUSWIRKUNGEN SCHLECHTER DATENQUALITÄT 2 AUSWIRKUNGEN SCHLECHTER DATENQUALITÄT Ungenaues Berichtswesen Mangelhafte Entscheidungen

Mehr

Land Software-Entwicklung. FAUST Professional FAUST Standard FAUST EntryMuseum FAUST EntryArchiv FAUST iserver LIDOS

Land Software-Entwicklung. FAUST Professional FAUST Standard FAUST EntryMuseum FAUST EntryArchiv FAUST iserver LIDOS Land Software-Entwicklung FAUST Professional FAUST Standard FAUST EntryMuseum FAUST EntryArchiv FAUST iserver LIDOS FAUST 7 FAUST 7 EntryArchiv Präsentation von Datenbankinhalten Statisch Reports (Drucker,

Mehr

INTUS TREUHANDMODUL UND MANDATSMANAGEMENT

INTUS TREUHANDMODUL UND MANDATSMANAGEMENT INTUS TREUHANDMODUL UND MANDATSMANAGEMENT HIGHLIGHTS Mandantenrelevante Informationen an einem Ort Mandanten & Firmenübersicht Mitarbeiter Statistik mit Kennzahlen zur Performance Effiziente Steuerung

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Diplomarbeit: GOMMA: Eine Plattform zur flexiblen Verwaltung und Analyse von Ontologie Mappings in der Bio-/Medizininformatik

Diplomarbeit: GOMMA: Eine Plattform zur flexiblen Verwaltung und Analyse von Ontologie Mappings in der Bio-/Medizininformatik Diplomarbeit: GOMMA: Eine Plattform zur flexiblen Verwaltung und Analyse von Ontologie Mappings in der Bio-/Medizininformatik Bearbeiter: Shuangqing He Betreuer: Toralf Kirsten, Michael Hartung Universität

Mehr

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0

Bestandsführung. Libri.Pro. Partner für Ihren Erfolg. Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Bestandsführung Libri.Pro Partner für Ihren Erfolg Dezember 2014 www.home.libri.de 0 Inhaltsübersicht Vorbereiten 1. Schritt: Erfassen 2. Schritt: Kontrollieren 3. Schritt: Buchen 4. Schritt: Abschließen

Mehr

Werkzeug SAM-Tool. Marc Roggli, SAM Consultant 2012-10-13 Zürich WTC

Werkzeug SAM-Tool. Marc Roggli, SAM Consultant 2012-10-13 Zürich WTC Werkzeug SAM-Tool Marc Roggli, SAM Consultant 2012-10-13 Zürich WTC Metapher zu SAM-Werkzeuge Was hat ein SAM-Tool mit dem Rennsport zu tun? BESTELLUNGEN 2 Zahlreiche Begriffe verschiedene Interpretationen

Mehr

SHAREPOINT SAP INTEGRATION

SHAREPOINT SAP INTEGRATION Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT SAP INTEGRATION Holger Dietz, Leitung BU SharePoint HanseVision GmbH Holger.Dietz@HanseVision.de HanseVision GmbH, ein Unternehmen der Bechtle Gruppe

Mehr

H/F 001: Funktionen (150225/08)

H/F 001: Funktionen (150225/08) H/F 001: Funktionen Seite 1 H/F 001: Funktionen (150225/08) Einleitung In diesem Dokument finden Sie eine Übersicht über die Funktionen und deren Verfügbarkeit in den einzelnen Versionen und Modulen. In

Mehr

Neues in den Bereichen Materialwirtschaft & Logistik

Neues in den Bereichen Materialwirtschaft & Logistik Neues in den Bereichen Materialwirtschaft & Logistik Ingo Janson Dipl. Informatiker (FH) Bereichsleiter Kundenberatung Materialwirtschaft und Service Agenda (1/2) Neues in den Bereichen Materialwirtschaft

Mehr

VEDA Managed Services APPLICATION SERVER & DATABASE

VEDA Managed Services APPLICATION SERVER & DATABASE VEDA Managed Services APPLICATION SERVER & DATABASE VEDA Managed Services stabilität und sicherheit Die Abbildbarkeit der Geschäftsprozesse und das Benutzererlebnis stehen für die Anwender im Fokus. Dahinter

Mehr

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.1 Stand Januar 2012. advertzoom GmbH 2012 1 09.01.2012

Schulung advertzoom. advertzoom Release 2.1 Stand Januar 2012. advertzoom GmbH 2012 1 09.01.2012 Schulung advertzoom advertzoom Release 2.1 Stand Januar 2012 1 Aufbau der Schulung Anwenderschulung Online - Marketing - Kampagnen planen, bereitstellen und analysieren Fortgeschrittene Konfigurieren und

Mehr

Ideen, Methoden, Werkzeuge

Ideen, Methoden, Werkzeuge Ideen, Methoden, Werkzeuge das IVM BHG Reform Framework Mag. Norbert Schlager-Weidinger Mag. Christian Mayr Mag. Markus Mitterer IVM Institut für Verwaltungsmanagement GmbH Name Herausforderungen der BHG

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereitung. 3. Import von Firmenkunden

1. Einführung. 2. Vorbereitung. 3. Import von Firmenkunden 1. Einführung Über den Kundenimport können Sie Kundendaten aus vielen gängigen Formaten bequem in orgamax importieren, ohne diese einzeln eingeben zu müssen. In dieser Dokumentation sind verschiedene Szenarien,

Mehr

Basware in der Praxis E-Invoicing Aktivitäten bei Daimler. 1Accounting & Financial Reporting. We deliver results.

Basware in der Praxis E-Invoicing Aktivitäten bei Daimler. 1Accounting & Financial Reporting. We deliver results. Basware in der Praxis E-Invoicing Aktivitäten bei Daimler FAO/IG Richard Erzberger Richard Erzberger FAO/IG 11.10.2012 1Accounting & Financial Reporting. We deliver results. Inhalt: 1 2 3 4 5 Ausgangssituation

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

Einreichung zum Call for Papers

Einreichung zum Call for Papers Internet: www.aitag.com Email: info@aitag.com Einreichung zum Call for Papers Kontaktinformationen Sven Hubert AIT AG Leitzstr. 45 70469 Stuttgart Deutschland http://www.aitag.com bzw. http://tfsblog.de

Mehr

cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features

cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features cobra Version 2011 Neue Leistungen & Features Legende: PRO = cobra CRM PRO CP = cobra CRM PLUS AP = cobra Adress PLUS Installation Client-Updater Aktivierungen Dokumente Dokumenten-Ablage mit Schlagwörtern

Mehr

P R O D U K T D A T E N B L A T T

P R O D U K T D A T E N B L A T T CETES P R O D U K T D A T E N B L A T T Komponente Testmanagement Version 1.0 CETES - Produktdatenblatt Testmanagement 1. Technische Anforderungen Rechner für Testmanagement Betriebssysteme: Windows XP

Mehr

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013

Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Handbuch zum Statistiktool Pentaho Stand: Dezember 2013 Sie erreichen das Tool über folgenden Link http://reports.onleihe.de/pentaho/login Anmeldung Startbildschirm Oben: Navigation Linke Spalte: Ordner

Mehr

Solutions-Demo Vertragsmanagement auf Basis SharePoint 2010 22. April 2010

Solutions-Demo Vertragsmanagement auf Basis SharePoint 2010 22. April 2010 Solutions-Demo Vertragsmanagement auf Basis SharePoint 2010 22. April 2010 DI Andreas Zweimüller Senior Consultant andreas.zweimüller@smartpoint.at Agenda Kurzvorstellung Anforderungen - Vertragsmanagement

Mehr

Data Governance als Teil von IT Governance. Dr.Siegmund Priglinger spriglinger@informatica.com 18.Juni 2007

Data Governance als Teil von IT Governance. Dr.Siegmund Priglinger spriglinger@informatica.com 18.Juni 2007 1 Data Governance als Teil von IT Governance Dr.Siegmund Priglinger spriglinger@informatica.com 18.Juni 2007 2 Agenda Informatica - Allgemeiner Überblick Die Informatica Data Quality Lösungen im Überblick

Mehr

gute Kundenkommunikation

gute Kundenkommunikation gute Kundenkommunikation 1 Professionelles E-Mail-Marketing mit CAS genesisworld und Inxmail Professional Inxmail GmbH D-79106 Freiburg Artwin AG CH-5600 Lenzburg E-Mail-Marketing aus einem CRM 2 E-Mail

Mehr

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang Geschäftspartner / Kunden / Interessenten Erfassen und Bearbeiten von Firmen Internationales Adressformat Vordefinierte Rollen im Bauumfeld Vorkonfiguriertes Kundenstammblatt Klassifizierung von Branche,

Mehr

Ganzheitliches Produktstammdatenmanagement

Ganzheitliches Produktstammdatenmanagement Ganzheitliches Produktstammdatenmanagement Willkommen bei Systrion Die Systrion AG ist auf die Themen Stammdatenmanagement, Data-Quality-Management und Enterprise Application Integration spezialisiert.

Mehr

TService für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle

TService für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 1... 1 Alter Server... 1... 2 Einleitung Diese Dokumentation beschreibt exemplarisch das Vorgehen bei einem Serverwechsel für den TService. Die TService-Datenbank wird

Mehr

Die Oracle BI Trilogie von Trivadis

Die Oracle BI Trilogie von Trivadis Die Oracle BI Trilogie von Trivadis Teil 2 - Aufbau einer DWH- und BI-Landschaft Zürich, 25. November 2009 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg München Stuttgart

Mehr

BI Publisher Beleggestaltung ganz einfach. Matthias Bergmann Senior Development Berater

BI Publisher Beleggestaltung ganz einfach. Matthias Bergmann Senior Development Berater BI Publisher Beleggestaltung ganz einfach Matthias Bergmann Senior Development Berater Agenda Vorstellung Anforderungen an Reporting Überblick BI Publisher Erstellen von Belegen mit BI Publisher Demo Fragen

Mehr

Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA

Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA Stand: 14.09.11 Allgemein Gründung 1998 QSC / Firmenprofil Entwicklung und Vertrieb von Software für QS/QM Standorte Zentrale in Brunn/Gebirge (Nähe Wien) Köngen

Mehr

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung 2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung Reporting, Analyse und Data Mining André Henkel, initions AG 22. und 23. Oktober 2013 in Hamburg

Mehr