Rechenzentrum (RZ) der Universität Kiel. IT-Services für Studierende. IT-Services für Studierende. Ein Überblick. Dr.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rechenzentrum (RZ) der Universität Kiel. IT-Services für Studierende. IT-Services für Studierende. Ein Überblick. Dr."

Transkript

1 (RZ) der Universität Kiel Ein Überblick Dr. Lars Kühnel / RZ Stand: / 1 Entwarnung: Mitschreiben ist nicht notwendig! Diese Präsentation können Sie herunterladen: Besser merkbar: (RZ-Homepage) Angebote für Studierende Kästchen gleich links oben Dort Einführungsveranstaltung 1 1

2 RZ - Vorstellung RZ ist eine Zentrale Einrichtung der CAU Dienste des s: u.a. Antivirus-Software Datenspeicherung Datenspeicherung und Backup Archivierung Graphik, Multimedia und Video Graphiklabor und Videobearbeitung Videokonferenzen Housing für Server-Systeme IT-Kurse Mail-Infrastruktur und Mail-Hosting Netz: z.b. Zugang und Netzdienste, u.a. WLAN Zugang auf dem Campus Zugang von zu Hause zum CAU-Intranet (über VPN) RZ ist NICHT f Netzzugang in Studentenwohnheimen zuständig! ( Studentenwerk!) Notebook-Verleih für Schulungszwecke PC-Support für Institute und Uni-Mitarbeiter RZ-Hiwis: PC-Support für Studierende Scientific Computing High Performance Computing (HPC) Zentrale Applikationsserver Softwarelizenzen Software Updates und Verteilung Telefonanlage Web-Hosting Windows-Netz der CAU (Active Directory) Zentrale Druckdienste, Poster, Laminieren 2 Andere org. Einheiten mit IT-Bezug: Auswahl Mitarbeiter der PC-Labore der Fakultäten ZFS der Philosophischen Fakultät: Zentrum für Schlüsselqualifikationen/IT-Organisation DV-Gruppe der Physik Rechnerbetriebsgruppe der Technischen Fakultät, der Informatik Universitätsbibliothek: Abtlg. Datenverarbeitung Universitätsverwaltung: Referat IT (HIS-POS, HIS-LSF, HISinOne, ) e-learning-team der CAU: elk.medien (zentraler e-learning Service an der CAU) Studentenwerk / IT-Abteilung des GEOMAR UKSH: IT des Klinikums 3 2

3 RZ - Vorstellung RZ-Lage auf dem Campus: Hermann- Rodewald-Str. 3 Ludewig-Meyn- Str. 4 4 RZ - Vorstellung RZ-Arbeitsgruppen Server-Systeme und Netzwerk Mail, Informationsdienste, WWW PC-Systeme High Performance Computing (HPC) Technik & Operating RZ- Hiwis (studentische/wissenschaftliche Hilfskräfte) 5 3

4 RZ Vorstellung: Infos und Erreichbarkeit RZ-Startseite, Aktuelle Hinweise: RZ-Startseite für Studierende : Faltblatt für Studierende, auch in Englisch verfügbar connecting studies FAQ: Mail / Anfrage-Formular oder Zentrale Einstiegsseite zu WLAN: 6 RZ Vorstellung: Infos und Erreichbarkeit Telefon: Hotline: ( 0431 / 880- ) 5555 Hiwis: insbes. aktive Hilfestellung für Studierende Per Telefon und zu den Kernzeiten MO-FR 9-17 im Gebäude Hermann-Rodewald-Str. 3, Erdgeschoss, gleich rechts Am besten: Vorher Termin vereinbaren https://www.rz.uni-kiel.de/hiwis Kontaktdaten einzelner RZ-Mitarbeiter: Siehe UnivIS (http://univis.uni-kiel.de) Hermann- Rodewald-Str. 3 RZ-Terminalraum R

5 Studierende ans Netz: Studinet Studinet: Name eines Projekts/Programms, mit dem den Studierenden der CAU von zentraler Seite aus IT-Dienstleistungen bereitgestellt werden Nutzerkreis: an der CAU regulär immatrikulierte Studis Weitere, z.b. Gaststudenten (International Center) Doktoranden Gasthörer Studierende anderer Hochschulen (mit Ausnahmen) RZ ist zentraler Dienstleister für das Studinet 8 Studierende ans Netz: Studinet Zugang z Studinet über sog. stu-accounts, Bsp: stu stu-accounts Basis f. viele Angebote der CAU, z.b. Arbeiten im WLAN der CAU Verwendung der Studierenden-Terminalserver Mail / Webmail Zentrales elearning-system OLAT Online-Anmeldungen z.b. zu Lehrveranstaltungen (nicht überall: LSF) Prüfungen (nicht alle Fakultäten!) StOF - Studierenden-Online-Funktion (HIS-QIS) QIS: RZ FAQ Zugriff auf Webanwendungen 9 5

6 Studierende ans Netz: Studinet Jede/jeder Studierende erhält einen stu-account Damit auch eine verbindliche -Adresse der CAU stu-accounts werden bei der Immatrikulation vergeben/ reserviert stu-account finden Sie in Ihren Studienunterlagen/auf dem sog. Leporello, dort im Blatt Studien-Daten In der Regel erhalten Erstsemester vor Zusendung des Leporellos ein separates Blatt Informationen für die Aktivierung Ihrer stu-kennung! Enthält Einschreibnr, -Adresse, RZ-PIN-SS, RZ-PIN-WS (Bsp. Einschreibung zum WS14/15:) RZ-PIN-SS wird für Aktionen (zb Kursanmeldungen) vor Beginn des WS14/15 (1.10.) genutzt. 10 Studierende ans Netz: Studinet Vor weiteren Aktionen (zb Aktivierung) bitte prüfen: Info-Blatt-Einschreibnr = Leporello-Einschreibnr Falls nicht oder falls nach der Aktivierung ein anderer Name angezeigt wird: Umgehend im RZ oder beim Studierendenservice melden Bsp: Mail an 11 6

7 Studierende ans Netz: Studinet stu-accounts müssen vor der ersten Nutzung explizit aktiviert werden (Online) Gilt nicht für Gaststudenten/hörer,Studis anderer HS Dafür erforderlich: Einschreib-Nr. (auch Matrikel-Nr. genannt) und RZ-Pin 12 Studierende ans Netz: Studinet RZ-Pin: geheimer Schlüssel: Geheimnis zwischen Ihnen und dem Studierendenservice bzw. RZ Benötigt zur Authentifikation bei der Änderung Ihrer Studinet- Konfiguration bzw. bei der Aktivierung besteht aus 10 Buchstaben und Ziffern. Falls Sie in den Studien-Daten keine RZ-Pin finden: RZ-Pin erfragen beim: Studierendenservice Dabei ist Vorlage von Personalausweis und Studierendenausweis erforderlich! Regelmäßige Änderung der RZ-Pin erfolgt im Semesterrhythmus 13 7

8 Studierende ans Netz: Studinet Mit Einschreib-Nr und RZ-Pin ausgerüstet stu-account aktivieren: Mit der Aktivierung akzeptieren Sie die Benutzungsrahmenordnung der CAU Bei der Aktivierung persönliches Passwort festlegen Zu Ihrer eigenen Sicherheit: Ändern Sie das Passwort in nicht zu großen Abständen Geplant: Zwang zur Änderung des Passworts Achtung: stu-account Einschreib-Nr RZ-Pin Passwort 14 Studierende ans Netz: Studinet stu-account spätestens am auf den Online-Anmeldetag folgenden Arbeitstag verfügbar, i.d.r. deutlich früher Weitere Funktionen der Studinet-Webmaske: Änderung des Passworts Einrichtung einer Mail-Weiterleitung Einrichtung eines Mail-Aliasnamens Zugang zu Webmail Dokumentation Online-Anmeldung/Aktivierung möglich z.b.: Vom häuslichen PC/Laptop aus, wenn Internet-Anschluss vorhanden Im RZ-Terminalraum In vielen PC-Labors 15 8

9 Studierende ans Netz: Studinet / Exmatrikulation Nach der Exmatrikulation sind die Studinet-Dienste nicht mehr verfügbar! 16 Studierende ans Netz: Studinet Active Directory Campusweites MS-Windows-Netz der CAU Mit dem stu-account erhält man: Nutzungsrecht für die vom RZ unterstützten MS- Windows-Arbeitsplätze (s.u.) ein persönliches Windows-Plattenkontingent im RZ Ist campusweit verwendbar/ansprechbar: \\uni-kiel.de\files\stu\home\<loginname> Bsp: \\uni-kiel.de\files\stu\home\stu Auch von dezentralen PC-Labors aus nutzbar Auch vom mitgebrachten Notebook aus nutzbar Auch von außerhalb (zu Hause) per VPN nutzbar Z.Zt. 1 GB Wird vom RZ gesichert 17 9

10 Studinet: Mail Ihre Studinet-Mailadresse ist in Studien-Daten enthalten Format Erst mit der Studinet-Aktivierung schalten Sie Ihre Mailadresse und die zugehörige Mailbox scharf Abrufbarkeit der Mailbox per Web-Browser oder über lokalen Mail-Client per POP, IMAP Nutzung per Webmail möglich: Infos zur Nutzung der Mailfunktionalität: Z.B. Anweisungen zur Konfiguration Ihres Mailprogramms 18 Studinet: Mail Forts. stu -Mailadresse ist für die CAU verbindliche Kommunikationsadresse Präsidium dazu: Diese Adresse identifiziert Sie als Mitglied der Universität Bitte beachten Sie, dass die -Adresse verpflichtend ist und von der CAU genutzt wird, um Ihnen wichtige, auch prüfungsrelevante Informationen mitzuteilen! Es ist daher erforderlich, dass Sie s an diese Adresse regelmäßig lesen. Offizielle Bescheide und Dokumente werden selbstverständlich in postalischer Form verschickt. Bei Anfragen an CAU-Einrichtungen (zb RZ) sollten Sie Ihre *.uni-kiel.d adressen als Absenderadressen verwenden, um sich als CAU-Mitglied erkennen zu geben

11 Studinet: Mail Alias und Weiterleitung Aktivierung von Aliasses vorgegebener Form ist per Studinet-Formular möglich: Bsp.: Alias wird generiert, ist nicht selbst ACHTUNG! Bei einer eingerichteten Weiterleitung muss der Student selbst dafür Sorge tragen, dass die Zieladresse während der Studienzeit erreichbar ist! 20 Zugriff von zu Hause aus: Integration des häuslichen PCs ins CAU-Intranet Übliche Situation: Sie sind bereits bei einem Internet-Provider (zb T-Online, TNG, Kielnet usw.) Gelegentliches Einklinken des eigenen PCs/Laptops in das Uni-Netz (Intranet), z.b. um von der Uni lizensierte Software herunterzuladen bzw. uniinterne Doku zu lesen (geschützte) Übungsaufgaben herunterzuladen vom Uninetz aus auf kostenpflichtige Literatur zuzugreifen Vorgehen: Nutzung eines sog. VPN-Clients auf Ihrem PC (Ist ein Stückchen Software) 21 11

12 Zugriff von zu Hause aus: Integration des häuslichen PCs ins CAU-Intranet (Sehr) Seltene Situation: Sie haben noch keinen Internet-Provider, aber einen Telefon- Anschluss Die Universität betreibt keine eigenen Telefon-/DSL-Eingänge für die Internet-Einwahl! Vergleichen Sie die aktuellen Angebote am Markt Z.B. Kielnet, TNG, Telekom, Vodafone, Kabel Deutschland Achten Sie z.b. auf Studierenden-Tarife kostenfrei mitgelieferte Geräte Mindestvertragslaufzeiten Sind alle anfallenden Grundgebühren (z.b. für den Telefonanschluss) in der Preisangabe enthalten? Mobiltarif inklusive 22 VPN-Technologie Einsatz für Einwahl ins Uni-Netz von zu Hause über einen Internet-Provider VPN = Virtual Private Network Ihr PC/Notebook wird über eine verschlüsselte und zugangskontrollierte Verbindung in das CAU-Netz eingebunden Technische Erläuterungen z.b. Wikipedia VPN Web 23 12

13 VPN-Technologie: Spezielle VPN-Clients für die Nutzung mit den VPN-Gateways der CAU VPN-Nutzung an der CAU: mit OpenVPN-Clients (OpenSource-Lösung) In Ausnahmefällen:mit speziellen VPN-Clients der Firma Cisco Übergang auf alternatives Produkt ist in Vorbereitung Doku, teilw. auch Download zu finden unter für MS Windows Mac OS X Linux-Varianten Smartphones und dgl. Apple: iphone, ipad, ipod touch OpenVPN-Connect-App (kostenfrei, Apple AppStore) Android 4.*: OpenVPN App (kostenfrei, Google Play Store) CAUx: Für den WLAN-Zugang auf dem Campus wird eine andere Technologie favorisiert: 802.1X VPN wird zwar für den Zugriff von zu Hause benötigt wird aber nicht bei CAUx und eduroam. 24 Zugriff von zu Hause aus: Nutzung eines Internet-Providers Vorgehen: Nur einmal: Download & Installation der VPN-Client- Software und der Konfigurationsdatei für die CAU Infos & Download: Download funktioniert im Campusnetz der CAU und von außerhalb des CAU-Campusnetzes bei Angabe von stu-account und Passwort Verbindung zum anderen Internet-Provider aufbauen Starten des VPN-Clients und damit Aufbau eines Tunnels in die Uni Bei Abfrage der Benutzerkennung: stu-account & zugeh. Passwort angeben Ihr PC wird von der Uni als Teil des eigenen Netzes behandelt und erhält eine Uni-Netzadresse ( ) 25 13

14 Bringen Sie Ihr Notebook mit in die Uni: Nutzung des (WLAN-)Netzes der CAU An verschiedenen Stellen auf dem Campus können Sie sich per Funk oder/und Kabel mit dem Campusnetz der Uni verbinden In der Regel per WLAN/Funk An einigen Stellen auch per Kabel Einklinkpunkte/HotSpots: Siehe Karte im Faltblatt (leider immer etwas aktualisierungsbedürftig) Karte auch über Interaktive Karte: https://www.rz.uni-kiel.de/wlan/apmap/aps-interaktiv 26 Bringen Sie Ihr Notebook mit in die Uni: Nutzung des (WLAN-)Netzes der CAU Zugang über sog X Technologie: CAUx CAUx: Weitgehende Abdeckung von Hörsälen und Seminarräumen weiteren wesentlichen Aufenthaltsorten mit Netzwerkbedarf Weiter im Ausbau befindlich CAUx und eduroam (s.u.) werden auch auf dem Gelände des Klinikums verfügbar gemacht Bereitstellung an einigen Hot-Spots in Arbeit VPN wird NICHT benötigt 27 14

15 Bringen Sie Ihr Notebook mit in die Uni: Nutzung des (WLAN-)Netzes der CAU Doku für den WLAN-Zugang auf dem Campus: CAUx-Installations-/Konfigurationsanweisungen für Windows, Mac, Linux Android, iphone/ios, Blackberry, Windows Phone & RT VORWARNUNG: Einfaches Verbinden mit CAUx reicht NICHT aus! Konfigurationsschritte erforderlich! Beschreibung weiterer angebotener Funknetze: eduroam s.u. 28 Bringen Sie Ihr Notebook mit in die Uni: Nutzung des WLAN-Netzes der CAU Voraussetzungen: Ihr Notebook hat einen LAN- oder FunkLAN / WLAN- Anschluss/Adapter Sie haben einen stu-account Sie haben die Installation/Konfiguration gemäß vorgenommen Los geht s 29 15

16 Nutzung des WLAN-Netzes der CAU: eduroam Funknetzwerk für die Gäste der Universität Doku: Gäste, deren Einrichtungen am eduroam-projekt beteiligt sind können sich mit einem entsprechenden Account der Heimateinrichtung ebenfalls am eduroam-netz der CAU authentifizieren Erhalten Zugang zum Internet / Diensten der CAU Funktioniert wie CAUx, ist aber separates Netz Andersherum auch möglich: Nutzung des CAU-Accounts zur Authentifizierung am eduroam- Funknetz einer anderen Einrichtung, bei der man zu Gast ist Login mit Realm gibt jeweils die Heimat-Uni an Wenn sich eine CAU-Studierende an einer anderen Uni ins eduroam einwählen wíll: Login mit ACHTUNG: Ist keine Mailadresse! 30 Windows-Arbeitsplätze für Studierende Benutzung von IT-Endgeräten der CAU: PCs Thin-Clients Endgeräte, die nur die Ein- und Ausgabe abwickeln und selbst i.w. nicht rechnen Hängen an sog. (Windows-) Terminalservern Dicke PCs / Server, auf denen mittels spezieller Software viele Benutzer gleichzeitig arbeiten / rechnen Windows-Version: i.w. Windows Server 2008 (/2012) Datei-Ein- und Ausgabe per USB-Stick möglich Bereitstellung: Von zentraler Seite durch das RZ, z.t. in Kooperation mit einzelnen Einrichtungen bei dezentraler Aufstellung Dezentral, z.b. in Form von PC-Labors der Fakultäten bzw. einzelner Institute 31 16

17 Windows-Arbeitsplätze für Studierende: Vom RZ unterstützte Windows-Arbeitsplätze Realisierung in Form von Thin-Clients, die an eine Windows- Terminalserverfarm im RZ angeschlossen sind Installiert und nutzbar sind übliche Programme für Bürotätigkeit, z.b. Microsoft Office, OpenOffice, Webbrowser wie z.b. Internet Explorer, Firefox, Opera Mailprogramme wie z.b. Outlook, Thunderbird X-Win und SSH, SCP f. (verschlüsselten) Zugriff auf Linux/Unix-Rechner Weitere Tools und Utilities, z.b. Literaturverwaltung Citavi (s.u.) Paint.NET, IrfanView Transparenter Zugriff auf das zentrale Plattenkontingent 32 Windows-Arbeitsplätze für Studierende: Vom RZ unterstützte Windows-Arbeitsplätze Orte: s. Lageplan im Studi-Faltblatt, u.a. Hermann Rodewald Str.3, EG Raum 217 Drucken per Campus-Card möglich (s.u.) Zentrum f. Schlüsselqualifikationen (ZfS) Leibnizstraße10 PC-Labor der Juristischen Fakultät Leibnizstraße 6 Drucken per Campus-Card d. Studentenwerks mgl. Seminarräume des Pharmazeutischen Instituts Gutenbergstraße 76 Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht Westring 400 (alte UB) Fachbibliothek der Theologischen Fakultät Leibnizstraße 4 Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften Heinrich-Hecht-Platz 9 Drucken per Campus-Card des Studentenwerks möglich Universitätsbibliothek Multimediaraum Leibnizstraße 9 Einige Nutzungsorte vorrangig für Studierende der betr. Studienrichtungen 33 17

18 Windows-Arbeitsplätze für Studierende: Vom RZ unterstützte Windows-Arbeitsplätze Nutzungsvoraussetzung: Stu-Account Zugang wird Ihnen dann automatisch eingetragen Anmelden mit dem stu-account und dem gewählten Passwort Anmeldung in der sog. Windows-Domäne uni-kiel Passwort ist nicht die RZ-Pin!! Unsere Info dazu: Ansprechpartner zentrale Windows-Terminalserver: PC-Gruppe des s RZ-Hiwis Mail: 34 Dezentral bereitgestellte Windows-Arbeitsplätze für Studierende Siehe Webangebot der Fakultäten/Institute/Einrichtungen Beachten Sie insbes. die auf den Webseiten angegebenen Zugangseinschränkungen! ( Nur für, Öffnungszeiten, ) Vom RZ gepflegte Liste: in der öffentlichen FAQ, dort unter PC-Arbeitsplätze für Studierende im Überblick Auswahl (nicht vollständig!!): WiSo-Fakultät: PC-Labor BWL PC-Labor Wilhelm-Seelig-Platz

19 Dezentral bereitgestellte IT-Arbeitsplätze für Studierende Philosophische Fakultät: ZFS (Zentrum für Schlüsselqualifikationen) Leibnizstr. 10, EG Windows- und Mac-Arbeitsplätze MathNat-Fakultät Geowissenschaften: PC-Labor Otto-Hahn-Platz 1 Windows- und Linux-Arbeitsplätze Mathematik: Computerlabor, Ludewig-Meyn-Str. 4, R Dezentral bereitgestellte IT-Arbeitsplätze für Studierende Agrar- und Ernährungswiss. Fakultät: MultiMediaLabor (MML) Wilhelm-Seelig-Platz 7 Technische Fakultät Computerlabore Kaiserstr. Informatik: Grundausbildungspool Hermann-Rodewald-Straße 3 Keller, R (SunRays) 37 19

20 Einige andere IT-Arbeitsplätze der CAU IT-Arbeitsplätze in der Universitätsbibliothek ( UB ), Leibnizstr. 9 S. Auflistung unter Bildschirmarbeitsplätze Multimediaraum: 4 Arbeitsplätze Drucken über einen Netzdrucker/Campus-Card möglich, Infos: Notebook-Plätze mit Stromanschluss und Netzwerkkabeln Rechercheplätze im Foyer des Uni-Hochhauses Christian-Albrechts-Platz 4 Recherchieren im Intranet der CAU Keine Anmeldung notwendig, also auch kein stu-account nötig Auch hier können Sie sich für Studinet anmelden! 38 Drucken (z.b. im RZ und dezentral) Laserdrucker der Firma Ricoh f. studentisches Drucken Bezahlung per Campus-Card des Studentenwerks ca. 0,05 /Blatt schwarz-weiß, 0,35 /Blatt farbig Locations: Im RZ-Terminalraum (s.o.) Im PC-Labor der Rechtswissenschaftl. Fakultät Fachbibliothek für Wirtschaftswissenschaften, HHP 9 Bibliothek der Theologischen Fakultät (Leibnizstr. 4) ZFS-Zentrum f Schlüsselqualifikationen (Leibnizstr 10) Universitätsbibliothek (UB) - Hauptabteilung (Leibnizstrasse 9) Universitätsbibliothek (UB) - Medizinische Abteilung (Breiter Weg) 39 20

21 Drucken (z.b. im RZ und dezentral) Abgabe von Printjobs möglich: Vom eigenen Laptop aus Infos: Von den RZ-Terminalservern aus Infos: Per Webseite Infos: Betrieb, Wartung, Problembehebung erfolgt direkt durch die Firma Ricoh (internes Tel.: 92600) Drucken auch in anderen Teilbereichen möglich Erkundigen Sie sich nach den dortigen Regularien 40 PC-Nutzung allgemein Unsere Infos zu vielen Aspekten der PC-Nutzung: Schwerpunkte der RZ-Unterstützung von Arbeitsplatzrechnern: MS Windows Linux RZ-Support für Apple i.w. nur am Rande Inoffizielle Mac-Know-How-Inseln an der CAU 41 21

22 Virenscanner Sophos CAU hält eine Campuslizenz für die Antivirus-Software Sophos Kann auch von Studierenden kostenfrei auf eigenen PCs verwendet werden Unsere Infos: insbes. f. MS Windows: Vorgehen für eigene Windows-PCs: Klinken Sie Ihren PC ins Uni-Netz ein (s.o.) Download, Installation und Konfiguration des passenden Sophos-Pakets (Auswahl. s. o.g. Webseite) Sophos bringt bei jedem Internet-Connect Ihre Antivirus-Installation automatisch auf den aktuellen Stand der Virenerkennung 42 Virenscanner Sophos Sophos ist verfügbar insbes. für MS Windows Linux (verschiedene Varianten) Apple Mac OS Ansprechpartner im RZ: PC-Gruppe (s.o.) Mail: 43 22

23 Literaturverwaltung unter Windows: Citavi Einsatzgebiet: Literaturverwaltung und Wissensorganisation CAU hält eine Citavi-Campuslizenz auch für Studis kostenfrei Infos zum Bezug: Für Windows Vista / 7 / 8 Ruf: Sehr einfach bedienbar, auch von EDV-ferneren Personen Enthaltene Picker : Komfortable Aufnahme von Internet- Dokumenten in den Citavi-Datenbestand UB führt Citavi-Kurse durch: 44 Literaturverwaltung unter Windows und Mac: Endnote Vergünstigter Bezug für Studierende ( 42,50) Infos zum Bezug: Für Windows und Mac OS Abgabe an Studierende über Hauptabteilung der Universitätsbibliothek / Kopierstelle UB führt Endnote-Kurse durch:

24 RZ-Kursangebot RZ führt regelmäßig Kurse zu vielen IT-Themen durch Themen z.b.: MS Office LaTeX Programmierung (C) Datenschutz und Datensicherheit Wenden sich auch an Studierende 46 RZ-Kursangebot Kursprogramm: Im UnivIS (s.u.) unter : Kursprogramm WS14/15 wird zzt zusammengestellt Kurse finden üblicherweise in der vorlesungsfreien Zeit statt Dabei in vielen Kursen Übungsmöglichkeit an vom RZ bereitgestellten Notebooks Online-Anmeldung erforderlich Anmeldeformular unter Beobachtung: Vergleichsweise viele Studis bleiben fern, ohne sich abzumelden Sehr ärgerlich, da die Wartelisten z.t. sehr lang sind Bitte: Melden Sie sich rechtzeitig ab, wenn Sie wider Erwarten doch nicht an einem unserer Kurse teilnehmen können

25 EDV Fachliteratur: RRZN-Hefte Kooperation deutschsprachiger Hochschulen bei der Anfertigung praxisorientierter und preisgünstiger EDV- Fachliteratur Koordination & Abwicklung durch das RRZN: Regionales für Niedersachsen RRZN-Hefte Komplettprogramm: Die Kieler Universitätsbibliothek bietet ein Teilprogramm (auch für Studis) zum Kauf an. Hauptabteilung der UB Kiel / Kopierstelle sonst/rrzn_doku.html/ Preise: ca. 5 Zum Lageplan 48 Microsoft-Software für Studis Es gibt keine generelle Campuslizenz für Microsoft- Software! Auch im RZ-Geschäftszimmer kann man sich keine kostenfreie Microsoft-Software abholen! 49 25

26 Microsoft-Software für Studis Für alle Studis: Kostenpflichtiger Bezug Angebote f Studenten, Bspe: Kauf Microsoft Office Home and Student 2013: 1 PC Word, Excel, Powerpoint, OneNote (Kein Outlook!) Direktkauf 139,-, (z.b. Amazon für 109,-) Windows 8.1 Pro Student, Vollversion: 60,- Miete: Office 365 University: 79,- (Amazon: 64,-) Für bis zu 2 PCs/Macs 4 Jahre Word, PowerPoint, Excel, Outlook, OneNote, Access und Publisher 1 TB Online-Speicher Microsoft Facebook-Seite f Studierende: 50 Microsoft-Software für Studis Erinnerung zum Thema Office: Es gibt kostenfreie & funktionell ebenbürtige Office- Alternativen: z.b. Apache OpenOffice: LibreOffice:

27 Microsoft-Software für Studis Nur für Studis der Fakultäten MathNat, Tech: Einige Microsoft-Produkte können kostenfrei genutzt werden Nutzung erfolgt im Rahmen des Microsoft-Programms DreamSpark Premium (vormals MSDNAA ) 52 Microsoft-Software für Studis: DreamSpark Premium Microsoft möchte damit die Know-How-Vermittlung zur Verwendung von Microsoft-Entwickler-Technologien und Produkten fördern Fokus: Informatik-orientierte Disziplinen bzw. Disziplinen mit Informatik-Bezug F&L-Institutionen können gegen einen Jahresbeitrag Mitglied der MSDNAA werden Mitgliedsinstitutionen können damit auch ihren Studierenden die DreamSpark Premium-Produkte kostenfrei zur Verfügung stellen 53 27

28 Microsoft-Software für Studis: DreamSpark Premium DreamSpark Premium-Produktspektrum: Alle für Entwickler interessanten MS-Produkte Betriebssysteme, aber kein Office Auch Windows 8, Aber: Du darfst Windows nur auf deinem Computer installieren, wenn auf diesem schon eine voll lizenzierte Version eines Windows Betriebssystems installiert ist. Aber enthalten: Onenote, Project, Visio, Dort auch FAQ Beachten Sie die Benutzungsbedingungen (EULAs) student/dreamspark/eula.aspx 54 Microsoft-Software für Studis: DreamSpark Premium DreamSpark Premium-Mitglieder an der CAU: MathNat-Fakultät Technische Fakultät Nur die Studierenden dieser Einrichtungen können die DreamSpark Premium-Vorteile nutzen Wenden Sie sich bei Interesse an die auf den o.g. Seiten genannten Ansprechpartner! RZ ist nicht zuständig! 55 28

29 Nutzung freier bzw. kostenfreier Software: Viele Aktivitäten & Angebote - Beispiele Anwendungssoftware Zusammenstellung aktueller Softwareversionen: Betriebssystem Linux Linux-Communities, z.b. Linux-Workshop/-Treffen im RZ Linux-Spiegel-Server des s Linux-Kurse des s (im WS14/15 noch nicht in Planung) 56 RZ-Infos zu Studierenden-Software:

30 UnivIS: Online-Vorlesungsverzeichnis der CAU Mehrere Online-Präsentations-Funktionen für die CAU, z.b. Lehrveranstaltungsangebot Dienstliche Kontaktdaten der CAU-Mitarbeiter Veranstaltungskalender Studierende können sich hier ihre individuellen Lehrveranstaltungspläne / Stundenpläne zusammenstellen zur späteren Weiterverarbeitung abspeichern (Cookies) in netter Form ausdrucken zu nutzendes UnivIS-Feature: Sammlung, UnivIS-Raumpläne mit sog. QR-Codes Zugriff auf die aktuelle tatsächliche Raumbelegung 58 E-Learning Zentrales E-Learning-Team der CAU elk.medien: Service Center f. e-learning Koordination & neue Medien Zentrale Lernplattform der CAU auf Basis OpenOLAT Studis haben über ihren stu-account Zugang Dezentral sind noch einige andere Plattformen im Einsatz 59 30

31 IT-Services Services, die für das Studierende RZ nicht erbringt Nicht im RZ-Serviceangebot enthalten sind z.b. Verkauf von IT-Equipment an Studis Kaufberatung für PCs und Notebooks Nutzen Sie entsprechende Infos im Internet Gelegentlich Stände in der Mensa, Flyer auf Mensa-Tischen Evtl. auch: Support your local dealer Apple on Campus: Teilweise vergünstigter Bezug von Apple-Produkten Installation von Anwendungen & Betriebssystemen auf Studi-PCs Reparatur von Studi-Equipment Support / Beratung für Anwendungen, die kein Bestandteil des Studinet-Angebots sind Aber: Einführungsveranstaltungen zu einigen Produkten und Softwarepaketen im RZ-Kursangebot (s.o.) Support für RZ-externe webbasierte Anwendungen von Teilbereichen der CAU: OLAT, MOODLE, LSF, 60 Nutzungsbedingungen Voraussetzung für die Nutzung der IT-Ressourcen (Netz, Arbeitsplätze, RZ, ) der CAU: Einhaltung der Nutzungsbedingungen (auch Benutzungsrahmenordnung genannt) unter Mit der Studinet-Anmeldung erkennen Sie diese Bedingungen an IT-Ressourcen der CAU dürfen im Wesentlichen nur zu Studien-relevanten Zwecken genutzt werden Nutzung z.b. für private Downloads von Musik- und Video-Dateien nicht erlaubt Generell gilt: Nehmen Sie Rücksicht auf die anderen Benutzer im Universitätsnetz 61 31

32 Nutzungsbedingungen Weitere Bitten: Verursachen Sie keine unnötigen Belastungen der gemeinsam benutzten IT-Ressourcen Halten Sie Ihr eigenes IT-Equipment stets auf aktuellem Sicherheitsstand, z.b. Microsoft/Windows-Update Antivirus-Update Aktuelle Anwendungssoftware mit Patches, siehe dazu: größtenteils uniintern von RZ-Seiten herunterladbar, Dadurch minimieren Sie die Gefahr, dass Ihr PC den Betrieb anderer PCs im Uni-Netz gefährdet Nützlich zb: Secunia Personal Software Inspector PSI Kostenfrei für private Windows-PCs Danke! 62 The End Das RZ wünscht Ihnen ein erfolgreiches Studium an der CAU! Wir werden versuchen, Sie dabei mit unserem IT- Serviceangebot wirkungsvoll zu unterstützen. Diese Präsentation werden Sie als PDF-Datei unter finden. Fragen & Kommentare? Wenden Sie sich ggfs. an die anwesenden RZ-Kollegen Anregungen zur Vervollständigung dieser Informationen? 63 32

Zentrum für Informations- und Mediendienste. Unikennung

Zentrum für Informations- und Mediendienste. Unikennung Zentrum für Informations- und Mediendienste Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten

Mehr

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4 Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten zum Internet. Für alle diese Dienste ist

Mehr

Things First! 01 Account-Aktivierung. Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. Technik gestaltung Wirtschaft

Things First! 01 Account-Aktivierung. Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. Technik gestaltung Wirtschaft First Things First! Schritt-für-Schritt Anleitung für die Anmeldung zu Online -Diensten der FH Mainz. 01 Account-Aktivierung im PC-Pool der FH Technik gestaltung Wirtschaft Der blaue Bogen mit dem Erst-

Mehr

Office 365 ProPlus für Studierende

Office 365 ProPlus für Studierende Office 365 ProPlus für Studierende Durch das Student Advantage Benefit Programm von Microsoft über den EES Landesvertrag können alle eingeschriebenen Studenten der Hochschule Hof mit einem studentischen

Mehr

Kurzportrait des Rechenzentrums

Kurzportrait des Rechenzentrums Kurzportrait des Rechenzentrums Wintersemester 2014/2015 Christopher Kaschke Universität Augsburg Rechenzentrum Leistungen des Rechenzentrums RZ-Benutzerkennung Ermöglicht den Zugriff auf die meisten IT-Angebote

Mehr

DAS UNIVERSITÄTSRECHENZENTRUM IT-DIENSTE FÜR STUDIERENDE DER UNIVERSITÄT LEIPZIG

DAS UNIVERSITÄTSRECHENZENTRUM IT-DIENSTE FÜR STUDIERENDE DER UNIVERSITÄT LEIPZIG DAS UNIVERSITÄTSRECHENZENTRUM IT-DIENSTE FÜR STUDIERENDE DER UNIVERSITÄT LEIPZIG Informationen zu UniCard, Campus-Netzwerk, PC-Pools, Software & mehr Inhalt dieser Präsentation Kurzvorstellung URZ UniCard

Mehr

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Martin Scheiwiller Building Competence. Crossing Borders. xswi@zhaw.ch / 1. September 2014 Themen 1. Netzwerkinfrastruktur 2. WEB Seiten 3. Software 4. EDV Support

Mehr

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW

Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Einführung in die IT Landschaft an der ZHAW Martin Scheiwiller Building Competence. Crossing Borders. xswi@zhaw.ch / 28. August 2013 Themen 1. Netzwerkinfrastruktur 2. WEB Seiten 3. Software 4. EDV Support

Mehr

Das UniRZ der Technischen Universität Ilmenau. Service, Hilfe und noch mehr

Das UniRZ der Technischen Universität Ilmenau. Service, Hilfe und noch mehr Das UniRZ der Technischen Universität Ilmenau Service, Hilfe und noch mehr Unser Service für Studierende 30.09.2013 Seite 2 Deine E-Mail-Adresse und E-Mail-Box Besteht in der Regel aus vorname.nachname@tu-ilmenau.de

Mehr

E-Mail Adressen der BA Leipzig

E-Mail Adressen der BA Leipzig E-Mail Adressen der BA Jeder Student der BA bekommt mit Beginn des Studiums eine E-Mail Adresse zugeteilt. Diese wird zur internen Kommunikation im Kurs, von der Akademie und deren Dozenten zur Verteilung

Mehr

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Studierende

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Studierende IT-Dienste an der Fakultät V Ein kompakter Überblick für Studierende Gerhard Becker, 01.09.2015 Inhaltsverzeichnis Personal Räumlichkeiten ITServiceDesk Kleefeld Benutzerkennung Mail-Postfach Hochschul-IT

Mehr

Internet-Zugang per WLAN mit dem Leuphana Account auch an anderen Universitäten

Internet-Zugang per WLAN mit dem Leuphana Account auch an anderen Universitäten Internet-Zugang per WLAN mit dem Leuphana Account auch an anderen Universitäten INHALT Thema Seite Inhalt 3 Allgemeines 5 Was ist eduroam? 6 Verbreitung von eduroam 7 Vorbereitung und Nutzung unter Windows

Mehr

Angebote der Hochschul-IT

Angebote der Hochschul-IT Angebote der Hochschul-IT Florian Ferrano, IT-Service Herzlich willkommen an der Hochschule Aalen! Überblick 2 Organisation FIO Faculty Information Officer 1. Ansprechpartner Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Das Universitätsrechenzentrum

Das Universitätsrechenzentrum Das Universitätsrechenzentrum Leipzig, 06. Oktober 2014 Informationen zu UniCard, Campus-Netzwerk, PC-Pools, Software & mehr http://www.urz.uni-leipzig.de Leiter des Universitätsrechenzentrums Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Einführung in die Onlineeinschreibung. Referent: Norbert Schneider FSR Geowissenschaften 05.10.2015

Einführung in die Onlineeinschreibung. Referent: Norbert Schneider FSR Geowissenschaften 05.10.2015 Einführung in die Onlineeinschreibung Referent: Norbert Schneider FSR Geowissenschaften 05.10.2015 Gliederung 1. Block: Grundlagen der TU-Onlinedienste Passwort ändern, WiFi, E-Mail, Softwarebezug 2. Block:

Mehr

IT Übersicht. Themen. Für Studierende

IT Übersicht. Themen. Für Studierende IT Übersicht Für Studierende Berner IT-Services Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences Themen Wer sind die IT-Services Was beinhalten die Dienstleistungen Wo

Mehr

WLAN an der TUC. eduroam mit Windows 7. Empfohlen - gesichertes Funknetz mit WPA/WPA2

WLAN an der TUC. eduroam mit Windows 7. Empfohlen - gesichertes Funknetz mit WPA/WPA2 WLAN an der TUC eduroam mit Windows 7 (Education Roaming, http://www.eduroam.org ) ist eine internationale RADIUS basierte Infrastruktur, die 802.1X Sicherheitstechnologie für das Roaming von Nutzer zwischen

Mehr

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür. Wintersemester 2013/2014

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür. Wintersemester 2013/2014 am Tag der offenen Tür Wintersemester 2013/2014 Übersicht Standorte der Uni Mitbestimmungsmöglichkeiten Studierendenausweis Unikennung Bibliothek Webmail LSF Moodle VPN-Services Mentoring 2 Herzlich Willkommen

Mehr

Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal. Brigitte Rosebrock, ITS

Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal. Brigitte Rosebrock, ITS Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal Brigitte Rosebrock, ITS Dienste des IT-Servicezentrums Web Informationen, Bibliothek, Accountverwaltung Zugangsdienste VPN (WLAN und Festnetz) E-Learning

Mehr

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Personal

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Personal IT-Dienste an der Fakultät V Ein kompakter Überblick für Personal Gerhard Becker, 01.09.2015 Inhaltsverzeichnis Personal Räumlichkeiten ITServiceDesk Kleefeld Benutzerkennung Mail-Postfach Hochschul-IT

Mehr

3 Informationen zu Ihrem Account

3 Informationen zu Ihrem Account 3 Informationen zu Ihrem Account 3.1 Allgemeines zum Account Mit der Immatrikulation wird für Sie automatisch ein Account eingerichtet. Diesen behalten Sie bis zur Exmatrikulation. Weitere 3 Monate nach

Mehr

Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Nadine Bauser Informationszentrum, Abt. Medien Karl Leibold Gerhard Merk 1 Ansprechpartner IT und Medien Informationszentrum Leitung: Jakob

Mehr

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3 Anleitung Version 1.3 Inhalt: 1. Allgemeine Informationen 2. Voraussetzungen für die Nutzung 3. Aufbau einer SSL Verbindung mit dem Microsoft Internet Explorer 4. Nutzung von Network Connect 5. Anwendungshinweise

Mehr

MSDN Academic Alliance kostenlose Microsoft Software für Mitglieder der Fakultät Informatik

MSDN Academic Alliance kostenlose Microsoft Software für Mitglieder der Fakultät Informatik MSDN Academic Alliance kostenlose Microsoft Software für Mitglieder der Fakultät Informatik Achtung! Diese Seite bedient nur Mitglieder der Fakultät Informatik. Bei jedem Kontakt zum MSDNAA Administrator

Mehr

Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Zentrale IT-Datendienste an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Nadine Bauser Informationszentrum, Abt. Medien Karl Leibold Gerhard Merk 1 Ansprechpartner IT und Medien Informationszentrum Leitung: Jakob

Mehr

Einführung in die EDV an der Fakultät V

Einführung in die EDV an der Fakultät V Einführung in die EDV an der Fakultät V Wo gibt es was wofür? Rechenzentrum Gerhard Becker 1 Version 2.0 1 Das RZ-Personal an der Fakultät V Gerhard Becker (Christiane Jentzen-Ang) Niels Respondek, Melanie

Mehr

Das Universitätsrechenzentrum. Informationen zu UniCard, Campus-Netzwerk, PC-Pools, Software und mehr

Das Universitätsrechenzentrum. Informationen zu UniCard, Campus-Netzwerk, PC-Pools, Software und mehr Das Universitätsrechenzentrum Informationen zu UniCard, Campus-Netzwerk, PC-Pools, Software und mehr Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus-Peter Fähnrich Leiter des Universitätsrechenzentrum Professur Betriebliche

Mehr

Infrastruktur Informatik, HFU 1. Das Home-Verzeichnis wird einmal im 24-Std.-Zeitraum vom RZ gesichert.

Infrastruktur Informatik, HFU 1. Das Home-Verzeichnis wird einmal im 24-Std.-Zeitraum vom RZ gesichert. Infrastruktur Informatik, HFU 1 Einloggen unter Windows: Achtung: HFU-Domäne einstellen Verbundene Netzlaufwerke: X-Laufwerk (Home-Verzeichnis) Das Home-Verzeichnis wird einmal im 24-Std.-Zeitraum vom

Mehr

Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015

Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015 Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015 Übersicht Räumlichkeiten Benutzername / E-Mail FHCard IT-Services Zertifizierungen / Software Ansprechpartner 2 Nutzung der IT-Services der

Mehr

1 Allgemeine Erläuterungen zum WLAN... 2 1.1 Was kann über den WLAN-Zugang genutzt werden?... 2 1.2 Was ist für die Nutzung erforderlich?...

1 Allgemeine Erläuterungen zum WLAN... 2 1.1 Was kann über den WLAN-Zugang genutzt werden?... 2 1.2 Was ist für die Nutzung erforderlich?... WLAN-Zugang // DHBW Mosbach / Rechenzentrum Hinweis: Die Dokumentation des WLAN-Zugangs wird kontinuierlich erweitert und verbessert. Deshalb sollten Sie bei Problemen mit dem WLAN einen Blick in die aktuellste

Mehr

Weltweite Internetzugänge und Netznutzung mit mobilen Endgeräten

Weltweite Internetzugänge und Netznutzung mit mobilen Endgeräten Weltweite Internetzugänge und Netznutzung mit mobilen Endgeräten Dr. Christian Rank eduroam - 1 Was ist eduroam? Internetzugang (via WLAN) für Angehörige teilnehmender Forschungseinrichtungen an allen

Mehr

Das Rechenzentrum: Ihr Login ins Hochschulnetzwerk. Copyright 2009: Hochschule Augsburg

Das Rechenzentrum: Ihr Login ins Hochschulnetzwerk. Copyright 2009: Hochschule Augsburg Das Rechenzentrum: Ihr Login ins Hochschulnetzwerk Copyright 2009: Hochschule Augsburg Inhalt: Was und wo ist das Rechenzentrum? Welche Leistungen werden angeboten? Webseite der Hochschule RZ Account E

Mehr

Anleitung auf SEITE 2

Anleitung auf SEITE 2 Anleitung für den Zugang zum WLAN der UdK Berlin mit den SSIDs eduroam & UdK Berlin_802.1X unter Mac OS X ab 10.7.x Übersicht über die verschiedenen W-LANs an der UdK Berlin: W-LAN Vorteil Nachteil - Nutzerdaten

Mehr

PPP unter Windows 2000

PPP unter Windows 2000 Analoge Einwahlverbindungen des ZIV der WWU-Münster PPP unter Windows 2000 Eine Dokumentation des DaWIN-Teams / ZIV Version 1.1 Stand: 01. Dezember 2000 Wie unter Windows 2000 eine PPP-Anbindung ans URZ

Mehr

Merkblatt. Online-Aktivierung der E-Mail-Adresse und des Internetzugangs

Merkblatt. Online-Aktivierung der E-Mail-Adresse und des Internetzugangs Merkblatt Online-Aktivierung der E-Mail-Adresse und des Internetzugangs Alle Studierenden der Heinrich-Heine-Universität erhalten automatisch bei der Einschreibung eine Kennung, die die Nutzung vieler

Mehr

Anleitung. Download und Installation von Office365

Anleitung. Download und Installation von Office365 Anleitung Download und Installation von Office365 Vorwort Durch das Student Advantage Benefit Programm von Microsoft können alle Studierende der OTH Regensburg für die Dauer ihres Studiums kostenlos Office

Mehr

Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld. Eine Einführung für neue Studierende. Sabine Demoliner 9/2013

Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld. Eine Einführung für neue Studierende. Sabine Demoliner 9/2013 Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld Eine Einführung für neue Studierende Sabine Demoliner 9/2013 Übersicht FHCard Räumlichkeiten Benutzername / E-Mail IT-Services Zertifizierungen / Software

Mehr

Virtual Private Network

Virtual Private Network Virtual Private Network Allgemeines zu VPN-Verbindungen WLAN und VPN-TUNNEL Der VPN-Tunnel ist ein Programm, das eine sichere Verbindung zur Universität herstellt. Dabei übernimmt der eigene Rechner eine

Mehr

ICT-Anleitung: Office 365 ProPlus auf privaten Geräten

ICT-Anleitung: Office 365 ProPlus auf privaten Geräten Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Kantonsschule am Burggraben St.Gallen Untergymnasium, Gymnasium ICT-Anleitung: Office 365 ProPlus auf privaten Geräten 1. Ausgangslage Microsoft gibt Organisationen

Mehr

Alle Jahre wieder... Eckard Brandt. Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen Eckard Brandt Email: brandt@rrzn.uni-hannover.de Gruppe Systemtechnik

Alle Jahre wieder... Eckard Brandt. Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen Eckard Brandt Email: brandt@rrzn.uni-hannover.de Gruppe Systemtechnik Alle Jahre wieder... Eckard Brandt ist Virenschutz ein Thema! Landeslizenz Lizenzdauer: bis 30.09.2011 Die Landeslizenz ermöglicht allen Mitarbeitern und Studierenden der Leibniz Universität Hannover eine

Mehr

{tip4u://033} VPN mit Mac OS X

{tip4u://033} VPN mit Mac OS X {tip4u://033} Version 15 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de Über ein Virtual Private Network (VPN) ist es möglich, per Internet, etwa von zu Hause, auf IT-Ressourcen

Mehr

ITS Leitfaden. www.uni-kassel.de/its

ITS Leitfaden. www.uni-kassel.de/its ITS Leitfaden www.uni-kassel.de/its 1 Wie unterstützt mich das ITS? 07 2 An wen kann ich mich bei Fragen wenden? 11 2.1 13 3 Wie finde ich das ITS? Was ist ein UniAccount? 15 3.1 Anmeldeverfahren für Studierende

Mehr

Das Home-Verzeichnis wird einmal im 24-Std.-Zeitraum vom RZ gesichert.

Das Home-Verzeichnis wird einmal im 24-Std.-Zeitraum vom RZ gesichert. Einloggen unter Windows: Achtung: HFU-Domäne einstellen Verbundene Netzlaufwerke: X-Laufwerk (Home-Verzeichnis) Das Home-Verzeichnis wird einmal im 24-Std.-Zeitraum vom RZ gesichert. Arbeiten mit dem eigenen

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Fragen und Antworten:

Fragen und Antworten: Fragen und Antworten: Q0. Wo kann ich mein Passwort ändern? Q1. Wo ist der Button zum Kennwort ändern? Q2. Welche Kriterien muss das zu verwendende Kennwort erfüllen? Q3. Wie kann ich auf den Mailer mit

Mehr

Beruflichen Schule in Nidda

Beruflichen Schule in Nidda Microsoft DreamSpark an der Über das DreamSpark-Programm erhalten alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrkräfte der kostenlosen Zugriff auf viele Microsoft Produkte wie z.b. Microsoft Windows 8 oder

Mehr

Installation. Der Eindruck, die Software wäre gefährlich und ließe sich gar nicht installieren ist eine Täuschung!

Installation. Der Eindruck, die Software wäre gefährlich und ließe sich gar nicht installieren ist eine Täuschung! Installation TaxiLogbuch ist eine sogenannte Client-Server-Anwendung. Das Installationsprogramm fragt alle wichtigen Dinge ab und installiert entsprechend Client- und Server-Komponenten. Bei Client-Server-Anwendungen

Mehr

Anleitung für Lernende: E-Mail Login. E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen

Anleitung für Lernende: E-Mail Login. E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen Anleitung: E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen Inhaltsverzeichnis Kurzanleitung: Nutzungsmöglichkeiten / Login... 1 Angebot / Anwendungszweck... 2 Einschränkungen... 2 Login über WWW... 3 Login

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. STEP WiSe'16. WLAN und VPN

HERZLICH WILLKOMMEN. STEP WiSe'16. WLAN und VPN HERZLICH WILLKOMMEN STEP WiSe'16 WLAN und VPN Seite 1 Jens Wambsganß IT-Services TH Mittelhessen its@thm.de Seite 2 WLAN Seite 3 Bild-Quelle: http://randommization.com/2013/10/17/home-is-where-your-wifi-connects-automatically/

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Informationsveranstaltung des URZ. Campuslizenzen MS für PC IT Academy

Informationsveranstaltung des URZ. Campuslizenzen MS für PC IT Academy Informationsveranstaltung des URZ Campuslizenzen MS für PC IT Academy Dr. ing. Robert Reilein-Ruß Robert.Reilein-Rusz@uni-leipzig.de Leipzig 19.04.2013 Campuslizenzen Welche Campuslizenzen bietet das URZ

Mehr

Überblick über die IT-Infrastruktur. DI (FH) Harald Kaiss DI Dr. Harald Krottmaier Wolfgang Rauchenschwandtner

Überblick über die IT-Infrastruktur. DI (FH) Harald Kaiss DI Dr. Harald Krottmaier Wolfgang Rauchenschwandtner Überblick über die IT-Infrastruktur DI (FH) Harald Kaiss DI Dr. Harald Krottmaier Wolfgang Rauchenschwandtner Agenda Überblick Systeme Verwendung privater Geräte Bibliothek Kontakt Agenda Überblick Systeme

Mehr

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung

Version 05.06.2014. Notarnetz-Mobilzugang. Installationsanleitung Version 05.06.2014 Notarnetz-Mobilzugang Installationsanleitung. 1 Allgemein... 2 2 Apple iphone und ipad... 2 2.1 APN-Einstellung mit der Konfigurationshilfe... 2 2.2 Einstellung mit dem iphone-konfigurationsprogramm

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Nutzung der IT-Ressourcen der Fachhochschule Bielefeld

Nutzung der IT-Ressourcen der Fachhochschule Bielefeld Nutzung der IT-Ressourcen der Fachhochschule Bielefeld Eine Einführung für neue Studierende am Standort Gütersloh Vanessa Prott-Warner Mitschreiben? - Nicht nötig! Sie finden die Präsentation unter http://www.fh-bielefeld.de/guetersloh/downloads

Mehr

E-Medien Fernzugriff. Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken)

E-Medien Fernzugriff. Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken) E-Medien Fernzugriff Medizinische Fakultät Dekanat Ärztliche Zentralbibliothek Leitung: M. Kintzel 17.04.2012 Anlage 1 zu 2.9.1 Externer Zugriff auf die E-Medien der ÄZB (E-Books, E-Journals, Datenbanken)

Mehr

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen!

Erstsemester-Anmeldeprozess. Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Erstsemester-Anmeldeprozess Tipp: Klicken Sie auf den entsprechenden Pfeil um direkt zu dem Kapitel zu springen! Identity Management (1) Mit dem Erhalt der Einschreibeunterlagen haben Sie auch den Brief

Mehr

{tip4u://112} WLAN mit Android 4

{tip4u://112} WLAN mit Android 4 {tip4u://112} Version 6 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de WLAN mit Android 4 Diese Anleitung beschreibt die Konfiguration für den Zugang zum Funknetz eduroam ab Android

Mehr

VPN CISCO ANYCONNECT

VPN CISCO ANYCONNECT VPN CISCO ANYCONNECT Inhalt VPN Zugang erstellen... 2 VPN Konfiguration für MAC OS X... 2 VPN Konfiguration für Ubuntu... 5 1. Verwendung von Cisco AnyConnect VPN... 5 2. Verwendung von Open Connect...

Mehr

PC-Konfiguration (VPN + Proxy)Stand: 30.01.2013

PC-Konfiguration (VPN + Proxy)Stand: 30.01.2013 PC-Konfiguration ()Stand: 30.01.2013 Voraussetzung für die Nutzung von E-Medien ist eine Campus-LMU-Kennung. Für den Zugriff von außerhalb des Campus-Netzes benötigen Sie zusätzlich einen VPN-Client sowie

Mehr

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11

Sun/Oracle Java Version: 1.6.0, neuer als 1.6.0_11 Systemanforderungen für EnlightKS Online Certification Management Services ET2.13 Juni 2011 EnlightKS Candidate, EnlightKS TestStation Manager, EnlightKS Certification Manager Betriebssystem: Microsoft

Mehr

easylearn Systemvoraussetzungen

easylearn Systemvoraussetzungen - 1 - easylearn Systemvoraussetzungen Betriebssystem easylearn kann auf den folgenden Serverbetriebssystemen installiert werden. Windows 2000 Windows 2003 Windows 2008 Internetzugang zu easylearn Academy

Mehr

Mailing primarweinfelden.ch

Mailing primarweinfelden.ch Mailing primarweinfelden.ch Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Angaben / Wichtig... 1 2 Mails an private Adresse weiterleiten... 2 3 Mailing übers Internet (Webmail = Outlook Web App = OWA)... 4 4 Mailing

Mehr

E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen

E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen Anleitung: E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen Inhaltsverzeichnis Kurzanleitung: Nutzungsmöglichkeiten/Login... 1 Das Angebot/Anwendungszweck... 2 Einschränkungen... 2 Login über WWW... 3 Login

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg DokID: RZ_0302_HR_Sophos_public, Vers. 15, 22.03.2016, RZ/THN Seite 1/6 Sophos Anti-Virus

Mehr

IKM Wo finde ich das?

IKM Wo finde ich das? Einführung für neue Studierende im Fachbereich Gestaltung Vorstellung des IKM (Information, Kommunikation, Medien) Und der IT-Dienste der FH Bielefeld Wintersemester 2015/16 IKM Wo finde ich das? 2 / 16

Mehr

E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen

E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen Anleitung: E-Mail-Login für Lernende der FREI'S Schulen Inhaltsverzeichnis Kurzanleitung: Nutzungsmöglichkeiten/Login... 1 Das Angebot/Anwendungszweck... 2 Einschränkungen... 2 Login über WWW... 3 Login

Mehr

E-Learning im E-Campus

E-Learning im E-Campus Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik E-Learning im E-Campus Merkblatt zur Nutzung des SPIC und der Web-Based-Trainings (WBT) Alle Lehrveranstaltungen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften werden

Mehr

5 PWA Persönlicher Web Assistent

5 PWA Persönlicher Web Assistent 5 PWA Persönlicher Web Assistent 5.1 Allgemeine Informationen zum PWA Mit der Immatrikulation wird für Sie automatisch ein Account eingerichtet. Diesen behalten Sie bis zur Exmatrikulation. Wir stellen

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten

E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zum Ändern des E-Mail Passworts, einrichten von Weiterleitungen und Abwesenheitsnotizen, sowie zum Einrichten von E-Mailsoftware

Mehr

Studenten. leicht gemacht. Druck für

Studenten. leicht gemacht. Druck für Wenn Studenten wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Website aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken Druck für Studenten leicht gemacht EveryonePrint passt perfekt für Schulen,

Mehr

Netzlaufwerke der FU einbinden (für Windows und MacOS)

Netzlaufwerke der FU einbinden (für Windows und MacOS) Netzlaufwerke der FU einbinden (für Windows und MacOS) Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitung... 2 2. Mit dem FU Netzwerk verbinden... 2 3. Netzlaufwerk verbinden... 3 3.1 MacOS... 3 3.2 Windows... 5 Vorbemerkung:

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Auskunft über die Kassendaten

Auskunft über die Kassendaten Landesamt für Finanzen Dienststelle München des Freistaates Bayern Auskunft über die Kassendaten Anmeldung am Terminalserver Bedienungsanleitung Stand: 31.01.2007 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE UND TECHNISCHE

Mehr

Microsoft-Lizenzierung

Microsoft-Lizenzierung Microsoft-Lizenzierung Überblick über die wichtigsten Regeln für die Nutzung von Microsoft-Produkten an der ETH Zürich 3.11.2015 1 Inhalt 1. Zugrundeliegende Verträge 1. Microsoft Campus 2. Microsoft Select

Mehr

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services Vodafone Unified Communications Erste Schritte mit Microsoft Online Services 02 Anleitung für Einsteiger Vodafone Unified Communications Optimieren Sie mit Vodafone Unified Communications Ihre Zeit. Sie

Mehr

SAP GUI 7.30 Installation und Einrichtung: Windows

SAP GUI 7.30 Installation und Einrichtung: Windows SAP GUI 7.30 Installation und Einrichtung: Windows Autoren: Ethem Ucar & Christian Fischer Erstellt / geändert: 23.06.2015 Version: 3.1 Zielgruppe Studenten, Professoren und Lehrbeauftragte der Hochschule

Mehr

IT-Services für Studierende

IT-Services für Studierende 1 W I S S E N T E C H N I K L E I D E N S C H A F T IT-Services für Studierende Zentraler Informatikdienst (ZID) helpdesk@tugraz.at Welcome Days 2013-27.09.2013 www.tugraz.at 2 Themenübersicht Der ZID:

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein Kurzanleitung www.migrosbank.ch Service Line 0848 845 400 Montag bis Freitag 8 19 Uhr Samstag 8 12 Uhr E-Banking Voraussetzungen Mit dem E-Banking greifen Sie

Mehr

Technische Hilfe: Nutzung der Web-Based-Trainings (WBT)

Technische Hilfe: Nutzung der Web-Based-Trainings (WBT) JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN ALLG. BWL UND WIRTSCHAFTSINFORMATIK UNIV.-PROF. DR. AXEL C. SCHWICKERT Technische Hilfe: Nutzung der Web-Based-Trainings (WBT) Univ.-Prof. Dr. Axel C. Schwickert Inhaltsverzeichnis

Mehr

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür Wintersemester 2012/2013 11.10.2012 Erstsemesterinfo 1 Herzlich Willkommen an unserer schönen Uni! 11.10.2012 Erstsemesterinfo 3 Wo finde ich diese Präsentation?

Mehr

IT Services Support. Notebookkonzept für Studierende 2016/2017

IT Services Support. Notebookkonzept für Studierende 2016/2017 IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 17. März 2016 Seite 1/5 Kurzbeschrieb: Dieses Dokument beschreibt

Mehr

E-Mail-Dienste für das Wissenschaftsnetz ISDN-Einwahl LRZ-Dienste DNS NTP

E-Mail-Dienste für das Wissenschaftsnetz ISDN-Einwahl LRZ-Dienste DNS NTP Benutzerhandbuch Wifomail E-Mail-Dienste für das Wissenschaftsnetz ISDN-Einwahl LRZ-Dienste DNS NTP Seite: 1 von 20 Inhaltsverzeichnis: Allgemein... 3 Benutzerverwaltung... 3 LRZ-Dienste... 4 DNS... 4

Mehr

Leistungsbeschreibung für den Dienst E-Mail- Service des Landesportals Sachsen-Anhalt [ @sachsen-anhalt.net]

Leistungsbeschreibung für den Dienst E-Mail- Service des Landesportals Sachsen-Anhalt [ @sachsen-anhalt.net] Leistungsbeschreibung für den Dienst E-Mail- Service des Landesportals Sachsen-Anhalt [ @sachsen-anhalt.net] Letzte Änderung: Donnerstag, 28. März 2013 Gültig ab: 28.03.2013 Inhalt Inhalt... 1 1 Allgemeine

Mehr

Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer

Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer Erstsemester-Informationsveranstaltung Portal², ILIAS und Webmailer Erstsemester-Infoveranstaltung 1 Uni-Kennung/Passwort Mit Immatrikulation erhalten Kennung Initialpasswort E-Mail-Adresse und Alias Passwort

Mehr

Umstellung Email-Server BG BRG Gmunden

Umstellung Email-Server BG BRG Gmunden 05. Jänner 2016/KRS Umstellung Email-Server BG BRG Gmunden Betrifft ALLE wichtig! Damit unsere Schulkommunikation per Email nach wie vor gut läuft, bitte sorgfältig durchlesen und arbeiten. Wir erweitern

Mehr

Einführung Inhaltsverzeichnis

Einführung Inhaltsverzeichnis Einführung Inhaltsverzeichnis Einrichtung des VPN... 3 Was ist VPN?... 4 Voraussetzungen für VPN... 4 Einrichtung des VPN unter Windows... 4 Wie baue ich eine VPN-Verbindung auf?... 6 Netzlaufwerk verbinden...

Mehr

Smart. network. Solutions. myutn-80

Smart. network. Solutions. myutn-80 Smart network Solutions myutn-80 Version 2.0 DE, April 2013 Smart Network Solutions Was ist ein Dongleserver? Der Dongleserver myutn-80 stellt bis zu acht USB-Dongles über das Netzwerk zur Verfügung. Sie

Mehr

IT-Dienste und Anwendungen. Einrichtung eines. für Studierende. Dokumentennummer: IT-ZSD-007

IT-Dienste und Anwendungen. Einrichtung eines. für Studierende. Dokumentennummer: IT-ZSD-007 IT-Dienste und Anwendungen Einrichtung eines h_da-e-mail-clients für Studierende Dokumentennummer: IT-ZSD-007 Version 2.1 Stand 22.05.2013 Historie Version Datum Änderung Autor 1.0 05.08.2008 Dokumentenerstellung

Mehr

IT-SERVICEZENTRUM. Jour Fix für IT-Verantwortliche. Netzzugang. Dr. Ulrich Trapper

IT-SERVICEZENTRUM. Jour Fix für IT-Verantwortliche. Netzzugang. Dr. Ulrich Trapper Jour Fix für IT-Verantwortliche Netzzugang Netzzugangsmöglichkeiten LAN Universität Bayreuth ASA VPN Firewall Eingangs- Router DFN X-WiN 1. Festnetz keine 2. Externer Zugang VPN-Outside Internet WLAN 3.

Mehr

Sicherheit bei PCs, Tablets und Smartphones

Sicherheit bei PCs, Tablets und Smartphones Michaela Wirth, IT-Sicherheit http://www.urz.uni-heidelberg.de/it-sicherheitsregeln Stand März 2015 Computer sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. PCs, Notebooks, Tablets und Smartphones begleiten

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

Damit Ihnen der Studienstart gut gelingt,

Damit Ihnen der Studienstart gut gelingt, . Damit Ihnen der Studienstart gut gelingt, haben wir für Sie Informationen rund um Nutzung von WLAN, E-Mail und anderen IT-Diensten der Hochschule zusammen gestellt. Benutzerkennung Für die meisten IT-Dienste

Mehr

8 Poolräume der ZKI. 8.1 Allgemeines. 8.2 Zum ersten Mal am Arbeitsplatz in einem Poolraum? Anmeldung am PC

8 Poolräume der ZKI. 8.1 Allgemeines. 8.2 Zum ersten Mal am Arbeitsplatz in einem Poolraum? Anmeldung am PC 8 Poolräume der ZKI 8.1 Allgemeines Die Zentrale Einrichtung für Kommunikationstechnik und Informationsverarbeitung (ZKI) stellt an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig zwei Poolräume zur Verfügung.

Mehr

Zentraler Speicherplatz

Zentraler Speicherplatz Anleitung für das Netzlaufwerk ZfN 1/18 Zentraler Speicherplatz Jeder Mitarbeiter und Student besitzt einen Uni Account. Mit dem Uni Account können das WLAN, der E Mail Server und viele andere IT Dienste

Mehr

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013)

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Inhalt: 1. Migration des Mailservers von Exchange 2003 auf 2010 2. Exchange/IMAP/POP3 was für ein Mailkonto habe ich? 3. Exchange-Konto in Microsoft

Mehr

Anleitung auf SEITE 2

Anleitung auf SEITE 2 Anleitung für den Zugang zum WLAN der UdK Berlin mit den SSIDs UdK Berlin (unsecure) unter Windows 7 Übersicht über die verschiedenen W-LANs an der UdK Berlin: W-LAN Vorteil Nachteil - Nutzerdaten werden

Mehr

Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen

Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen Office 365-Plan für kleine, mittelständige und große Unternehmen Office 365-Plan für kleine Unternehmen Gehostete E-Mail (Exchange Online Plan 1) Ihr Upgrade auf professionelle E-Mail, kostengünstig und

Mehr