Was ist neu. Fernwartung für jede IT-Umgebung.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was ist neu. Fernwartung für jede IT-Umgebung. www.netsupportmanager.com"

Transkript

1 NETSUPPO RT R MANAGE 12 Fernwartung für jede IT-Umgebung Multi-Plattform Remote Control Mobiler Control von ios und Android Windows 8 / 8.1 support Interactive Thumbnail Aufrufe Systems Management und Inventar LAN, WAN und Internet aktiviert Einmaliger Lizenzerwerb NetSupport Manager v12 bietet weiterhin das allerneuste in PC-Remoteunterstützungs- und Desktop-Management-Funktionen. Von einem Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone aus können Sie mehrere Systeme in einer einzigen Aktion überwachen, interaktive Remoteunterstützung bieten, zusammenarbeiten und sogar Sitzungen aufnehmen oder wiedergeben. Bei Bedarf können Sie Hardware- und Software-Inventare in Echtzeit abrufen, Dienste überwachen und sogar die Systemkonfiguration remote anzeigen, um schnell bei der Lösung von Problemen helfen zu können. NetSupport Manager ist dafür konzipiert, über Ihr LAN, WAN oder das Internet sicher zu funktionieren, ohne dass eine Firewall-Konfiguration erforderlich ist, und bietet eine einzige Lösung für Remoteunterstützung - ohne die Erfordernis eines Drittanbieter-Service oder laufende Abonnementkosten. Zusätzlich zu den herkömmlichen 1:1 Remotesteuerungsfunktionen stellt NetSupport Manager eine vortreffliche 1:viele Lösung dar, von der Überwachung mehrfacher Systeme in Echtzeit und dem Zeigen des Operator-Bildschirms an mehrere Empfänger für den Unterricht, zur Dateiverteilung im gesamten Netzwerk. Über 23 Jahre Entwicklung und eine Installationsbasis von über PCs = Von der Industrie als die stabilste und sicherste Remotesteuerungslösung auf dem Markt mit den meisten Features anerkannt. Was ist neu Mit einem neuen und modernen Interface entwickelt, für sowohl Desktop-und Tablet-Plattformen, verbesserte ios und Android-Versionen, volle Unterstützung für Windows 8 und 8,1 und hinzugefügt Chrome OS-Kompatibilität, NetSupport Manager 12 hält die Produkt Position als flexible Multi-Plattform-Fernwartunslösung auf dem Markt. Neues Feature Highlight ist PIN Connect, ermöglicht die schnelle Konnektivität mit den Nutzern indem Sie einfach mit einen passenden mittels Code zu GEO Location Technologie, Techniker helfen sofort die weltweite Lage aller Geräte erkennen und eine völlig neue Remote-Client- Schnittstelle zu den Endkunden zu verbessern.

2 NetSupport Manager bietet umfassende Multiplattform-Unterstützung von Windows, Mac, ios und Android an alle Windows, Mac, Linux und Google Chrome OS Geräte. Für einen allgemeinen Überblick über die wichtigsten Funktionen von NetSupport Manager, siehe unten. Alternativ, um mehr über die Funktionen spezifisch für jede Plattform, gehen Sie bitte Key Features im Überblick Umgebung Suchen und Auffinden von und Verbindung mit allen Systemen in Ihrem LAN, WAN oder über das Internet. Vollständig integriertes Remotebereitstellungs-Hilfsprogramm. Verbindung über TCP/IP- oder HTTP-Protokolle. (Legacy-Unterstützung wird für IPX und NetBIOS geboten). Kommunikation über LAN, WAN, Internet, PSTN, ISDN oder mobile Verbindungen. Unterstützung für 64bit Prozessoren. Nahtlose Kommunikation zwischen Systemen hinter unterschiedlichen Firewalls mit der im Angebot enthaltenen NetSupport Internet Gateway Komponente. Remotesteuerung Beobachten, Freigabe und Steuerung von Bildschirm, Tastatur und Maus einer Arbeitsstation, unabhängig von Farbtiefe, Auflösung, Netzwerksprotokoll oder Betriebssystem. Optimierung der Remotesteuerungs-Farbqualität bei der Verwaltung von Systemen über sehr langsame Verbindungen. Überwachung der Bildschirme aller verbundenen Systeme mit Miniaturansichten in Echtzeit. MouseOver-Zoom eines gewählten PCs. Scannen von mehreren Systemen, zyklische Anzeige von einer oder mehreren Arbeitsstationen durch Anzeige von deren Bildschirmen auf Ihrer Control Konsole. Zeigen Ihres Bildschirms, eines ausgewählten Monitors oder auch einer ausgewählten Anwendung an eine beliebige Anzahl verbundener Computer für Echtzeitunterricht. Für Remotesteuerungs- oder Zeigen-Sitzungen steht eine Reihe von Zeichentools zur Verfügung, mit denen Sie Anmerkungen auf Ihrem Bildschirm machen können. Voller Text- und Audio-Chat und Messaging zwischen zwei oder mehreren Systemen. Voller Audio-Chat während einer Remotesteuerungssitzung. Erfassung von Screenshots während einer Sitzung zur zukünftigen Verwendung. Erfassung der Bildschirmaktivitäten in einer Video- Wiedergabedatei für Trainings- oder Sicherheitszwecke. Zur Verbesserung des Trainings und der Effektivität der Unterstützung, wird ein Whiteboard-Feature innerhalb von Chat-Sitzungen geboten. Unterstützungstools Erstellung eines vollständigen Hardware- und Softwareinventars vom Client-PC zur Verbesserung der Remoteunterstützung. Detaillierte Übersicht aller auf einem Client-PC installierten Hotfixes. Anzeige und Steuerung der Anwendungen, Prozesse und Dienste, die auf dem Client laufen. Remotebearbeitung der Registrierung eines Remotesystems. Starten einer lokalen Eingabeaufforderung von einem Remotesystem auf Ihrem PC. Remote-Ein/Ausschaltung, -An/Abmeldung oder Neustart eines Client-PC. Hilfe fordern - Benutzer können Hilfeanforderungen erstellen, die je nach den Kriterien der Anpassungseinstellungen entweder an alle oder an ein bestimmtes Control-System gerichtet werden können. Unterstützung von Intel vpro Technologie ist ebenfalls im Standardangebot enthalten. Feststellung des ungefähren Standorts eines Remotegeräts und automatische Gruppierung nach Region. Verschiebung von Informationen Dateiübertragung zwischen Control und Client-Computer, Synchronisierung von Ordnern und mehr. Dateiverteilung - Dateien können mit Drag&Drop vom Control-PC mit einer einzigen Aktion an eine beliebige Anzahl von verbundenen Systemen gesandt werden. Identifizierung von und Zugriff auf Ordner, die gegenwärtig auf dem Client-PC benutzt werden, in der Datenübertragung-Strukturansicht. Remotegesteuerter Start von Anwendungen auf Remotecomputern. Erfassung und Umleitung der Druckerwarteschlange vom Remotecomputer an den Control-PC. Kopieren der Zwischenablage zwischen Control- und Client-PCs. Flexibilität Ein PIN Connect Feature ermöglicht es einem Techniker, einen Benutzer sofort überall im Unternehmen zu finden, indem beide Parteien einfach einen übereinstimmenden PIN-Code über ein zentrales PIN-Servermodul eingeben. Vollständige Scripting- und Planungs-Suite zur Automatisierung von Aufgaben. Auto-Gruppierungssysteme auf der Basis vordefinierter Kriterien, einschließlich Betriebssystem, Geolocation, Anfragetyp und Client-Version. Touch-fähige Benutzeroberfläche für den Einsatz auf Windows Tablets, einschließlich Hoch- und Querformat-Anzeigemodus.

3 Konnektivitätsoptionen NetSupport Manager bietet eine Anzahl von Konnektivitätsmethoden, um Zugriff auf die Geräte sicherzustellen, egal wo diese sich befinden. In erster Linie erfordert NetSupport Manager die vorherige Installation einer Client Komponente auf allen Geräten, mit denen Sie eine Verbindung herstellen möchten, und einer Control Komponente / App auf jedem Gerät, von dem aus Sie eine Remotesteuerungsverbindung initiieren möchten. Lokale oder Fernnetze Sie können Computer über ein LAN oder WAN mit TCP/IP oder HTTP suchen und auffinden (Legacy-Unterstützung für IPX und NetBIOS). Sie können alle gefundenen Geräte in einer Gesellschaftshierarchie speichern, automatisch oder manuell definierte Gruppen benutzen, die entweder lokal oder zentral gespeichert werden können. Sie können eine Reihe von Subnetzen definieren für erweiterte lokale Netzwerkdurchsuchungsfunktionalität. Sie können sich mit Hilfe des PC-Namens, DNS-Namens oder der Netzwerkadresse direkt mit bekannten Computern verbinden. Sie können eine beliebige Anzahl von Geräten in verschiedenen Umgebungen in Echtzeit ermitteln und Verbindungen zu ihnen herstellen. Optimierte Leistung sowohl für Kabel- als auch für Funkverbindungen. Internet-Nutzung Wenn Sie eine nahtlose Remotesteuerung zwischen PCs anstreben, die sich eventuell an verschiedenen geographischen Standorten befinden und hinter unterschiedlichen Firewalls, bietet Ihnen das NetSupport Manager Communications Gateway Modul eine stabile und sichere Methode für NetSupport-fähige Systeme, um über HTTP zu suchen und zu kommunizieren. Das Gateway-Modul muss auf einem PC mit zugeordneter statischer IP installiert werden, auf den sowohl der Control- als auch für die Client-PCs Zugriff haben, obwohl sich sowohl Control- als auch Client-Systeme sicher hinter ihren eigenen Firewalls befinden können. Das Gateway wird nur Verbindungen von Computern zulassen, die denselben Gateway-Sicherheitsschlüssel benutzen, und wird benutzt, um Personal und Kunden an verschiedenen Standorten zu unterstützen, oder wenn Personal unterwegs ist und Zugriff auf Büroressourcen benötigt. Für Kommunikationen auf LAN/WAN Basis wird das Gateway nicht benötigt. Das NetSupport Manager Gateway Modul bietet: Nahtlose und sichere Remoteunterstützung zwischen sicheren, mit Firewall geschützten Netzwerken und Computern. Es sind keine Änderungen ihrer vorhandenen Netzwerk- oder Firewallsicherheit erforderlich. Sichere verschlüsselte Kommunikation. Unterstützt bis zu gleichzeitige Client-Verbindungen pro Gateway. Zugriffssteuerung mit Sicherheitsschlüssel. Benutzer-authentifizierte Zugriffssteuerung. Multigateway-Redundanz vermeidet Einzelpunktversagen für Ihre Konnektivität. Volle Transaktionsprotokollierung. Keine Abhängigkeit von externem Drittanbieter-Service. PIN Connect Die neuste Version umfasst ein einzigartiges neues PIN Connect Feature. Kurz gesagt kann ein Techniker einen Benutzer überall im gesamten Unternehmen sofort finden, indem beide Parteien einfach einen übereinstimmenden und einmaligen PIN-Code eingeben. Statt zu durchsuchen, um den PC des Benutzers zu finden, wozu man den PC-Namen, die Adresse, Details etc. brauchen würde, ermöglicht der PIN- Prozess beiden Parteien einen nahtlosen Handshake. Das neue PIN-Server- Modul kann eigenständig oder zusammen mit dem Gateway-Modul eingesetzt werden und ist im Standard NetSupport Manager enthalten. (Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Seite Was ist neu bei Version 12 ). Intel vpro Support NetSupport Manager kann zum Durchsuchen auf und Finden von PCs konfiguriert werden, die Intel vpro Funktion haben, wodurch verschiedene Remoteaufgaben ausgeführt werden können, auch wenn kein NetSupport Client installiert ist. Hierzu zählt die Möglichkeit, das Remotegerät ein- und auszuschalten und neu zu starten, wenn Wartungsarbeiten außerhalb der Geschäftszeiten ausgeführt werden, BIOS Informationen anzuzeigen und neu zu konfigurieren, und, falls erforderlich, von einem Remotebetriebssystemabbild zu starten. Bei Anschluss an eine Wechselstromversorgung können die obigen über Funk an einem Notebook-System ausgeführt werden. Sicherheit: In allen Modulen sind umfangreiche Sicherheitsfunktionen integriert: Vom einfachen Passwortschutz bis hin zur Integration von NT-Security, Active Directory und 256bit AES-Verschlüsselung. Die Fernwartungssitzungen können aufgezeichnet und später zu Prüfzwecken wiedergegeben werden. Über Profile lassen sich verschiedenste Sicherheitsstufen und Nutzungsmöglichkeiten einstellen, selbstverständlich auch für einzelne Benutzer oder spezielle Workstations. Die wichtigsten Schlüsselfunktionen: Passwortschutz bei allen Systemen. Bestätigung durch den Benutzer: Der Benutzer muss anwesend sein und jede eingehende Verbindungsanfrage autorisieren Gesicherte Lizenz: Die NetSupport Manager-Lizenz ist an das Unternehmen gebunden, die Daten sind auf unternehmensfremden Installationen nicht lauffähig Aufzeichnung aller Aktivitäten während einer Fernwartungssitzung. Steuerung der Verbindungsmöglichkeiten über Benutzerkonten oder geprüfte IP-Adressen. Dadurch sind nur Verbindungen mit bekannter Herkunft möglich. Ausblenden des Client-Bildschirms bei vertraulichen Aktionen. Automatische Abschaltung des Remote-Systems bei Verbindungsende. Dadurch wird verhindert, dass ein System fälschlicherweise in einem eingeloggtem Zustand bleibt. Benutzerdefiniertes Timeout bei Inaktivität während einer offenen Verbindung. Dial-Back-Sicherheit für Wählverbindungen. Zentrale Steuerung und Verwaltung sämtlicher Sicherheitseinstellungen von einem einzigen Ort aus. Integrierte Sicherheit Einbindung bestehender NT-Benutzerprofile, um die Verbindungsanfrage eines Anwenders zu prüfen und zu akzeptieren. Direkte Integration von Active Directory-Profilen zur Legitimation der Benutzer. Nutzung von Active Directory-Vorlagen für die unternehmensweite Einhaltung von Konfigurationsrichtlinien Benutzerprofilgesteuerte Funktionalität: Abhängig vom jeweils angemeldeten Benutzer stehen unterschiedliche Funktionsumfänge zur Verfügung. Komplette Ereignis- und Verlaufs-Logs einschließlich der Einbindung der Betriebssystem-Event-Logs.

4 SYSTEMANFORDERUNGEN SYSTEMVORAUSSETZUNG PC: Windows 8 und 8.1 (32bit und 64bit), Windows 7 (32bit und 64bit), 2008 (32bit, 64bit und R2), Vista (32bit und 64bit), 2003, XP (Service Pack 2 und höher). Legacy-Support wird für Windows 2000 und früher, Pocket PC und Windows CE geboten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser SYSTEMVORAUSSETZUNG LINUX: Der NetSupport Manager Linux Client unterstützt zum Freigabezeitpunkt: OpenSuSE 11.2 und später, SuSE Enterprise 11, SuSE Enterprise Server 11, CentOS 6, Ubuntu/Edubuntu 9.04 und später, Debian 5 und 6, Red Hat Enterprise Linux 6, Linux Mint 9 und später und Fedora 12 und später. Desktop Managers: Gnome, KDE, Unity 2D, Ubuntu Classic (nur ohne Effekte), MATE und Cinnamon. SYSTEMVORAUSSETZUNG APPLE-MAC: Der NetSupport Manager Mac Client unterstützt Mac OS X Version 10.5 und später, Leopard, Snow Leopard, Lion und Mountain Lion auf Intel Plattformen. MOBIL: Das NetSupport Manager Mobile Control kann KOSTENLOS von den entsprehenden App Stores heruntergeladen werden. Besuchen Sie für weitere Informationen. Chrome OS Client: Für den Einsatz in einer vorhandenen oder neuen NetSupport-verwalteten Umgebung kann die NetSupport Manager für Chrome Client Erweiterung auf jedem Chromebook mit Google Chrome OS installiert werden. Vom Control aus können Sie sich dann mit jedem System verbinden, was Ihnen schnelle und effiziente Interaktion mit jedem Chromebook ermöglicht. Besuchen Sie für weitere Informationen. PLATTFORM-FLEXIBILITÄT Leistungsstarke Remotesteuerung und Systemdiagnostik von jedem Windows, Mac, Android oder ios Gerät. Verbindung mit jedem Windows, Mac, Linux, Chrome OS (oder Legacy CE, DOS, Solaris) Remotegerät. Sie kaufen eine Lizenz für die Systeme, die Sie verwalten möchten. Alle Versionen und Module von NetSupport Manager sind im Preis eingeschlossen; es wird kein Unterschied zwischen Operator (Control) und Endbenutzer (Client) gemacht, und die Lizenz gilt für die Lebenszeit der Software und ist kein jährliches Abonnement. Erfahren Sie mehr über die für diese Plattformen gebotene Unterstützung, indem Sie eine Broschüre herunterladen von: Vertriebspartner:

5 RT NETSUPPO R MANAGE Remote Support for MAC Apple Mac-Systeme NetSupport Manager bietet weiterhin das allerneuste in PC-Remoteunterstützungs- und Desktop-Management-Funktionen. Von einem Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone aus können Sie mehrere Systeme in einer einzigen Aktion überwachen, interaktive Remoteunterstützung bieten, zusammenarbeiten und sogar Sitzungen aufnehmen oder wiedergeben. Bei Bedarf können Sie Hardware- und Software-Inventare in Echtzeit abrufen, Dienste überwachen und sogar die Systemkonfiguration remote anzeigen, um schnell bei der Lösung von Problemen helfen zu können. NetSupport Manager ist dafür konzipiert, über Ihr LAN, WAN oder das Internet sicher zu funktionieren, ohne dass eine Firewall-Konfiguration erforderlich ist, und bietet eine einzige Lösung für Remoteunterstützung - ohne die Erfordernis eines Drittanbieter-Service oder laufende Abonnementkosten. Zusätzlich zu den herkömmlichen 1:1 Remotesteuerungsfunktionen stellt NetSupport Manager eine vortreffliche 1:viele Lösung dar, von der Überwachung mehrfacher Systeme in Echtzeit und dem Zeigen des Operator-Bildschirms an mehrere Empfänger für den Unterricht, zur Dateiverteilung im gesamten Netzwerk. Über 23 Jahre Entwicklung und eine Installationsbasis von über PCs = Von der Industrie als die stabilste und sicherste Remotesteuerungslösung auf dem Markt mit den meisten Features anerkannt. NetSupport Manager Mac Control und Client unterstützt Mac OS X Version 10.5 und spätere, Leopard, Snow Leopard, Lion und Mountain Lion auf Intel Plattformen. Hauptfeatures bei Verbindung von einem Apple Mac sind: Durchsuchen und Suchen von und Verbinden mit NetSupport- Schulungszwecken auf den Bildschirmen ausgewählter Clients. verwalteten Systemen in Ihrem gesamten Netzwerk. Verbindung über TCP/IP- oder HTTP-Protokolle. (Legacy- Unterstützung wird für IPX und NetBIOS geboten). Kommunikation über LAN, WAN, Internet, PSTN, ISDN oder mobile Verbindungen. Beobachten und Freigeben der Steuerung des Remote-PC. Überwachung der Bildschirminhalte aller verbundenen Systeme mittels Thumbnails einschließlich MouseOver-Zoomfunktion. Echtzeit-Hard- und Softwareinventurliste eines Client-Systems zur schnellen Fehlerdiagnose. Echtzeitanzeige des Operator-Monitors, eines ausgewählten Client-Monitors oder einer einzelnen Applikation zu Ferngesteuertes An- und Ausschalten sowie Neustarten eines Client-PCs. Integrierte Chat- und Messaging-Funktionen zur Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Anwendern. Hilfe fordern - Benutzer können Hilfeanforderungen erstellen, die je nach den benutzerdefinierten Kriterien an alle oder spezifische Steuersysteme geleitet werden können. Frei konfigurierbare Verschlüsselung von 56bit DES bis 256bit AES. Frei konfigurierbare Sicherheitseinstellungen zum An- und Abschalten aller Funktionen.

6 NETSUPPO RT R MANAGE Remote Support for Linux NetSupport Manager für Linux-Systeme NetSupport Manager bietet weiterhin das allerneuste in PC-Remoteunterstützungs- und Desktop-Management-Funktionen. Von einem Desktop, Laptop, Tablet oder Smartphone aus können Sie mehrere Systeme in einer einzigen Aktion überwachen, interaktive Remoteunterstützung bieten, zusammenarbeiten und sogar Sitzungen aufnehmen oder wiedergeben. Bei Bedarf können Sie Hardware- und Software-Inventare in Echtzeit abrufen, Dienste überwachen und sogar die Systemkonfiguration remote anzeigen, um schnell bei der Lösung von Problemen helfen zu können. NetSupport Manager ist dafür konzipiert, über Ihr LAN, WAN oder das Internet sicher zu funktionieren, ohne dass eine Firewall-Konfiguration erforderlich ist, und bietet eine einzige Lösung für Remoteunterstützung - ohne die Erfordernis eines Drittanbieter-Service oder laufende Abonnementkosten. Zusätzlich zu den herkömmlichen 1:1 Remotesteuerungsfunktionen stellt NetSupport Manager eine vortreffliche 1:viele Lösung dar, von der Überwachung mehrfacher Systeme in Echtzeit und dem Zeigen des Operator-Bildschirms an mehrere Empfänger für den Unterricht, zur Dateiverteilung im gesamten Netzwerk. Über 23 Jahre Entwicklung und eine Installationsbasis von über PCs = Von der Industrie als die stabilste und sicherste Remotesteuerungslösung auf dem Markt mit den meisten Features anerkannt. Die Fernwartungsfunktionen von NetSupport Manager sind auch bei Linux voll einsetzbar. Die entsprechende NSM-Client-Software unterstützt SuSE Linux ab Version 9, Ubuntu, Debian, Red Hat Version 9, Red Hat Enterprise sowie Red Hat Fedora. Die für den Einsatz der Client-Software erforderlichen Komponenten GTK+ 2.x und GLADE 2.x sind üblicherweise Bestandteile der Standardinstallationen der vorstehend genannten Linux Versionen. Schlüsselfunktionen bei verbindungen zu einem Linux-system: Ausführung von Remote-Datenübertragungen an und von Zeigen der Control-Bildschirmanzeige auf Linux Systemen. Linux Systemen. Ein PIN Connect Feature ermöglicht es einem Techniker, einen Benutzer sofort überall im Unternehmen zu finden, indem beide Parteien einfach einen übereinstimmenden PIN-Code über ein zentrales PIN-Servermodul eingeben. Suchen und Verbinden zu allen Systemen im LAN oder WAN. Vollständige Fernsteuerung des Linux-Systems. Gleichzeitige Abfrage und Überwachung von bis zu 16 verschiedenen Systemen. Bidirektionaler Chat zwischen Operator und Client-System. Nachrichtenversand an ausgewählte oder alle Client-Systeme. Intuitiv bedienbare Konfigurationssoftware. Remoteabmeldung eines Linux Systems. Ferngesteuertes An- und Ausschalten sowie Neustarten eines Linux-Clients. Echtzeitanzeige der Bildschirminhalte aller verbundenen Systeme mittels Thumbnails. Remotestarten von Anwendungen und Skripts für Linux Systeme. Echtzeit-Hard- und Softwareinventurliste eines Linux-Clients zur schnellen Fehlerdiagnose. Datenübertragung mittels TCP/IP- oder HTTP-Protokoll über das integrierte NetSupport Internet-Gateway. Frei konfigurierbare Verschlüsselung von 56bit DES bis 256bit AES. Steuerung erlaubter Verbindungen über IP-Adressen, Benutzerna men und Passwörter. Frei konfigurierbare Sicherheitseinstellungen zum An- und Ab schalten aller Funktionen. Diagnosefunktion zur Erfassung aller relevanten Systeminformationen im Servicefall.

7 NETSUPPO RT R MANAGE Remote Control for Google Chrome Google Chrome OS-Systeme NetSupport Manager bietet modernste Remote-PC-Unterstützungs- und Desktop-Verwaltungsfunktionen. Flexibilität ist in der modernen IT- Umgebung eine Schlüsseleigenschaft, und zusätzlich zu den bisherigen Multiplattform-Funktionen können Sie jetzt auch jedes Google Chrome OS Gerät remoteverwalten. Ein NetSupport Manager Control kommuniziert über HTTP mit Google Chrome OS Geräten, auf denen die NetSupport Manager für Chrome Client Erweiterung läuft. Die wichtigsten Features für Verbindungen mit Chrome OS Client Systemen: Eine kristallklare Miniaturansicht jedes Chrome OS Client Bildschirms kann vom Control in einer einzigen Ansicht angezeigt werden. Der Client-Bildschirm kann diskret überwacht werden (Beobachten-Modus) oder in Echtzeit remotegesteuert werden (Freigabe-Modus). Für Echtzeit-Unterricht oder -Vorführungen kann dem Chrome OS Client der Control (Windows oder Mac) Bildschirm gezeigt werden in einer Browser-Registerkarte oder in Vollbild-Modus. Außerdem kann dem Client auch eine Anwendung gezeigt werden, die auf dem Control Desktop ausgeführt wird. Multimonitor-Unterstützung Überwachung von Chrome OS Geräten mit mehreren Monitoren. Maus und Tastatur des Client können remote gesperrt werden. Chrome OS Clients können an einer vom Control initiierten Text- Chat -Sitzung teilnehmen. Chrome OS Clients können vom Control gesandte Nachrichten empfangen. Remote-Zwischenablage - der Inhalt der Client-Zwischenablage kann während einer Betrachten-Sitzung remote vom Control abgerufen werden. Es kann auch eine Kopie der Control- Zwischenablage an Clients gesandt werden. Hilfeanforderung-Funktion - Clients können eine Hilfeanforderung an ein Control senden. PIN Connect - der Client kann über ein zentrales PIN-Server-Modul eine sofortige Verbindung mit einem Control einleiten, indem beide Parteien einfach einen übereinstimmenden PIN-Code eingeben. Benutzerbestätigung der Client kann alle eingehenden Anforderungen autorisieren.

8 NETSUPPO RT R MANAGE Remote Control for ios & Android Mobile Remotesteuerung Remotesteuern Sie jeden PC, Mac oder Linux Desktop von überall mit Ihrem ios oder Android Gerät NetSupport Manager Control für ios und Android bietet Mobilfernsteuerung für bestehende NetSupport Manager Fernsteuerungsbenutzer von jedem beliebigen ipad, ipod, iphone, Android Tablet oder Kindle Fire. Das neue mobile Control ermöglicht dem Benutzer schnelle Suche und Verbindung, sowohl mit lokalen Computern nach IP-Adresse oder PC-Name als auch Durchsuchen, Verbinden mit und Ansicht von entfernten Computern mit Hilfe der kostenlosen NetSupport Manager Internet Gateway Komponente. NetSupport Manager Control bietet volle Fernsteuerungs-, Chat- und Nachrichtenkapazität für jeden beliebigen entfernten PC, auf dem ein vorhandener NetSupport Manager Client (Version oder später) läuft. Hauptfunktionen: Wenn Sie Ihr Mobilgerät einsetzen, um einen NetSupport Manager Client remotezusteuern: Browse your local network or an established NetSupport Internet Gateway to find remote NetSupport Manager Clients. Das PIN Connect Feature ermöglicht es einem Techniker, einen Benutzer augenblicklich innerhalb des gesamten Unternehmens aufzufinden, indem beide Parteien einfach einen übereinstimmenden einmaligen PIN-Code eingeben. Miniaturansicht jedes verbundenen Client-Geräts. Auswahl von, Verbindung und Interaktion mit mehreren Client-Geräten gleichzeitig (nur Android). See a list of previously connected Clients for instant ongoing connectivity. Die Letzte Verbindungen Liste bietet schnellen Zugriff auf die zuletzt betrachteten Clients. Startseiten-Widgets bieten Zugriff auf oft angezeigte Clients (nur Android). Remote Control Watch (view only), Share (both parties can view and interact) or Control (remote screen and keyboard are locked) any NetSupport Manager-enabled remote PC. View the remote PC using pinch, pan and zoom to highlight key screen information. Adjust colour depth during remote control sessions from full colour, to 256, 16 or just 2 colours when reading remote documents. Conduct a text chat session with the remote user. Send a message to the remote user with an optional time-out facility. Ideal for alerting your users of impending server or maintenance. Erstellung eines kompletten Hardware-Inventarberichts für ein Remotegerät auf Abruf. Anzeige des gegenwärtigen Status des Funknetzwerks und der Laptopakkustärke für einen verbundenen Client-Laptop (nur Android). Includes powerful compression to minimise data usage. Use 64, 128 or 256-bit encryption for each session. Multi-monitor support. Utilise unique security keys to ensure your copy of NetSupport Manager is only accessible to your users. One-click send Ctrl+Alt+Delete for remote login or PC management. Erste Schritte Installieren Sie dieses kostenlose NetSupport Manager Control App auf Ihrem Gerät. Von Google Play, Apple itunes und the Amazon app store erhältlich. Besuchen Sie und laden Sie die NetSupport Manager Client Setupdatei zur Installation auf jedem der Computer herunter, die Sie remote steuern möchten. Stellen Sie eine drahtlose Verbindung zwischen Ihrem Gerät und demselben Netzwerk her, das die Client-Computer benutzen ( oder gehen Sie für Zugriff überall auf wo Sie Einzelheiten über Setup und Konfiguration des kostenlosennetsupport Gateway finden, das zur Unterstützung dieses Szenarios ausgelegt ist). Vom NetSupport Manager Control aus können Sie durchsuchen und Ihre Clients finden. Wählen Sie einen Client und wählen Sie dann Betrachten, Chat oder Nachricht senden. Haben Sie irgendwelche Fragen? Besuchen Sie: Dort finden Sie Antworten auf alle anfänglichen Fragen, die Sie eventuell haben werden. Sehen Sie sich die Produkttour an:

Was ist neu. in Version 12?

Was ist neu. in Version 12? NETSUPPO RT R MANAGE 12 Was ist neu in Version 12? NetSupport Manager bietet weiterhin das allerneuste in PC-Remoteunterstützungs- und Desktop-Management- Funktionen. Von einem Desktop, Laptop, Tablet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6

Inhaltsverzeichnis. 1. Remote Access mit SSL VPN 1 1 1 1 2-3 3 4 4 4 5 5 6 Inhaltsverzeichnis. Remote Access mit SSL VPN a. An wen richtet sich das Angebot b. Wie funktioniert es c. Unterstützte Plattform d. Wie kann man darauf zugreifen (Windows, Mac OS X, Linux) 2. Aktive WSAM

Mehr

Thema: Systemsoftware

Thema: Systemsoftware Teil II 25.02.05 10 Uhr Thema: Systemsoftware»Inhalt» Servermanagement auf BladeEbene» Features der ManagementSoftware» Eskalationsmanagement» Einrichten des Betriebssystems» Steuerung und Überwachung»

Mehr

Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte. Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten

Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte. Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten Mobile Konsole von NetSupport DNA Erste Schritte Copyright 2011 NetSupport Ltd alle Rechte vorbehalten Einführung...3 Installation...3 Web Server Installation...3 Webserver Installation...3 Lizenzvertrag

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke)

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Verfasser/Referent: IT-Serviceline Hardware und Infrastruktur, DW 66890 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Windows XP

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

Workflow+ Installation und Konfiguration

Workflow+ Installation und Konfiguration Workflow+ Installation und Konfiguration Systemübersicht Workflow+ Designer Mit dem Workflow+ Designer werden Workflows und Eingabemasken erstellt. Mit der integrierten Test- und Debugging Funktion können

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

Parallels Desktop für Mac. Entdecke Parallels Desktop für Mac

Parallels Desktop für Mac. Entdecke Parallels Desktop für Mac Parallels Desktop für Mac s r c m s m s r c s S X r r s r c k c s r c s m r s z EM s c s Es s m c c s r s r r E s s s m Entdecke Parallels Desktop für Mac s r c s S X r r & s c s m c ck s r k r k r s r

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Schnellinstallationsanleitung

Schnellinstallationsanleitung Schnellinstallationsanleitung Modellname: WiPG-1000 Version: 1.0 Datum: Feb 3, 2012 1. Packunginhalt WiPG-1000 Gerät Plug & Show USB-Token Netzteil (DC +5V, 2.5A) WiFi Antenne x 2 Kurzanleitung für Installation

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface.

Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Die Cargo Plattform bietet einen sicheren und einfachen Datentransfer mit einem modernen Web- Interface. Inhaltsverzeichnis Erste Schritte Anmelden 2 Startseite 3 Dateimanager 4 CargoLink 5 Freigaben 6

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch)

Good Dynamics by Good Technology. V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) Good Dynamics by Good Technology eberhard@keyon.ch brunner@keyon.ch V1.1 2012 by keyon (www.keyon.ch) 1 Über Keyon Experten im Bereich IT-Sicherheit und Software Engineering Als Value added Reseller von

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Android Remote Desktop & WEB

Android Remote Desktop & WEB Application Note extends your EnOcean by a new dimension Android Tablets Android Remote Desktop & WEB myhomecontrol Stand: 22JAN2013 BootUp_mHC-ApplNote_Android_RemoteDesktop.doc/pdf Seite 1 von 7 Einleitung

Mehr

NetSupport Manager Mac Handbuch Version 12.00

NetSupport Manager Mac Handbuch Version 12.00 NetSupport Manager Mac Handbuch Version 12.00 Handbuch COPYRIGHT (C) 2013 NetSupport Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Alle Informationen dieses Dokuments können sich jederzeit ohne weitere Ankündigung ändern.

Mehr

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen]

Rund um Sorglos. Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office. [Datum einfügen] Information Communication Technology Ebner e.u. für Home Office oder Small Office [Datum einfügen] Ingeringweg 49 8720 Knittelfeld, Telefon: 03512/20900 Fax: 03512/20900-15 E- Mail: jebner@icte.biz Web:

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Kurzanleitung. PC, Mac, Android und ios

Kurzanleitung. PC, Mac, Android und ios Kurzanleitung PC, Mac, Android und ios Für PC installieren Detaillierte Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden Sie auf der Trend Micro Website. Öffnen Sie zum Herunterladen des Installationsprogramms

Mehr

Smart Home. Quickstart User Guide

Smart Home. Quickstart User Guide Smart Home Quickstart User Guide Um Ihr ubisys Smart Home von Ihrem mobilen Endgerät steuern zu können, müssen Sie noch ein paar kleine Einstellungen vornehmen. Hinweis: Die Abbildungen in dieser Anleitung

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Druck für Unternehmen leicht gemacht

Druck für Unternehmen leicht gemacht Druck für Unternehmen leicht gemacht Wenn User wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Webseite aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken EveryonePrint ist die perfekte Lösung für

Mehr

Privileged Access Management Privileged Web

Privileged Access Management Privileged Web Privileged Access Management Privileged Web TC:5/5/2016 Inhaltsverzeichnis Leitfaden für Privileged Web 3 Voraussetzungen für Privileged Web 4 Privileged Web über /login starten 5 Verwenden von Jump-Elementen

Mehr

Mobile Device Management (MDM) Part2

Mobile Device Management (MDM) Part2 Jürg Koller CONSULTANT trueit GMBH juerg.koller@trueit.ch @juergkoller blog.trueit.ch / trueit.ch Pascal Berger CONSULTANT trueit GMBH pascal.berger@trueit.ch @bergerspascal blog.trueit.ch / trueit.ch

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Kurzübersicht. Version 9.0. Moving expertise - not people

Kurzübersicht. Version 9.0. Moving expertise - not people Kurzübersicht Version 9.0 Moving expertise - not people Copyright 2006 Danware Data A/S. Teile unter Lizenz Dritter. Alle Rechte vorbehalten. Dokument-Revision: 2006080 Senden Sie Ihre Anmerkungen und

Mehr

Live Shopping Advisor (LSA) Eigenschaften

Live Shopping Advisor (LSA) Eigenschaften Der THINK5 Live Shopping Advisor ermöglicht durch den Einsatz der innovativen LSA-Technologie den aktiven Verkauf durch persönliche Echtzeit-Kundenberatung auf Verkaufs-Websites und in Online-Shops. Dies

Mehr

Linux Extension for AIDA64

Linux Extension for AIDA64 Konfigurationsanleitung v 1.0 30. 07. 2014. wurde von Szilveszter Tóth, für ABSEIRA GmbH., dem weltweiten Distributor der AIDA64 Produktfamilie entwickelt. Dieses Handbuch wurde von ABSEIRA GmbH. verfasst.

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

Easy Share Anleitung. April 2016

Easy Share Anleitung. April 2016 Easy Share Anleitung April 2016 1 Einleitung...3 2 Website-Funktionen für den Benutzer...3 2.1 Reiter «Dateien»... 4 2.1.1 Öffnen... 4 2.1.2 Hochladen einer Datei über die Website... 5 2.1.3 Herunterladen...

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

Easy Share Anleitung Februar 2014

Easy Share Anleitung Februar 2014 Easy Share Anleitung Februar 2014 1 Einleitung... 3 2 Website-Funktionen für den Benutzer... 3 2.1 Reiter «Dateien»... 4 2.1.1 Öffnen... 4 2.1.2 Hochladen einer Datei über die Website... 5 2.1.3 Herunterladen...

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein Kurzanleitung www.migrosbank.ch Service Line 0848 845 400 Montag bis Freitag 8 19 Uhr Samstag 8 12 Uhr E-Banking Voraussetzungen Mit dem E-Banking greifen Sie

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Leistungsbeschreibung tengo desktop

Leistungsbeschreibung tengo desktop 1/5 Inhalt 1 Definition 2 2 Leistung 2 3 Optionale Leistungen 3 4 Systemanforderungen, Mitwirkungen des Kunden 3 4.1 Mitwirkung des Kunden 4 4.1.1 Active Directory Anbindung 4 4.1.2 Verwaltung über das

Mehr

PrintMe Mobile 3.0 - Anleitung für Anwender

PrintMe Mobile 3.0 - Anleitung für Anwender PrintMe Mobile 3.0 - Anleitung für Anwender Inhalt Einführung in PrintMe Mobile Systemanforderungen Drucken Fehlerbehebung Einführung in PrintMe Mobile PrintMe Mobile ist eine Unternehmenslösung für das

Mehr

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services)

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Windows Server 2008 (R2): Anwendungsserver 1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Die Remotedesktopdienste gehören zu den Desktopvirtualisierungsprodukten von Microsoft. Die Remotedesktopdienste

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) IBM SPSS Statistics für Windows-Installationsanweisungen (Netzwerklizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einernetzwerklizenz. Dieses Dokument

Mehr

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten FileMaker Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten 2001-2005 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

FastViewer Remote Edition 2.X

FastViewer Remote Edition 2.X FastViewer Remote Edition 2.X Mit der FastViewer Remote Edition ist es möglich beliebige Rechner, unabhängig vom Standort, fernzusteuern. Die Eingabe einer Sessionnummer entfällt. Dazu muß auf dem zu steuernden

Mehr

P1Control. App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung

P1Control. App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung App für IP-Fernüberwachung Kurzbeschreibung P1Control alles im Griff, jederzeit und überall. Mobiler Zugriff auf Ihre IP-Fernüberwachungsanlage. Mit P1Control können Sie als Protection One Kunde ganz einfach

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Projektorlösungen MACHEN SIE MEHR AUS IHREM PROJEKTOR

Projektorlösungen MACHEN SIE MEHR AUS IHREM PROJEKTOR Projektorlösungen MACHEN SIE MEHR AUS IHREM PROJEKTOR MACHEN SIE MEHR AUS IHREM PROJEKTOR Nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Projektors Profitieren Sie bei der Nutzung Ihres Projektors von den spezialisierten

Mehr

Virtualisierung auf Mac OS X. Mar3n Bokämper Max Riegel 30. November 2008

Virtualisierung auf Mac OS X. Mar3n Bokämper Max Riegel 30. November 2008 Virtualisierung auf Mac OS X Mar3n Bokämper Max Riegel 30. November 2008 Inhalt Virtualisierung Konfigura3on eines virtuellen Rechners Virtualisierungslösungen für OS X Apple Boot Camp, keine Virtualisierungslösung!

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Peppercon eric express. Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand. Unser Thema heute:

Peppercon eric express. Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand. Unser Thema heute: Herzlich Willkommen zur Online-Schulung von Thomas-Krenn Serverversand Unser Thema heute: Peppercon - Remote Management PCI Karte - Ihr Referent: Michael Hänel (technical purchase and seller) Ihr technischer

Mehr

Benutzerhandbuch für Bomgar-Mitarbeiter

Benutzerhandbuch für Bomgar-Mitarbeiter Benutzerhandbuch für Bomgar-Mitarbeiter Index Einleitung 2 Mitarbeiter-Client 2 Überblick über den Mitarbeiter-Client 4 Einstellungen 5 Dashboard 6 Sitzungsschlüssel 6 Warteschlangen 6 Jumpoint 7 Jump-Clients

Mehr

INSTALLATION OFFICE 2013

INSTALLATION OFFICE 2013 INSTALLATION OFFICE 2013 DURCH OFFICE 365 Zur Verfügung gestellt von PCProfi Informatique SA Einleitung Das folgende Dokument beschreibt Ihnen Schritt für Schritt, wie man Office Umgebung 2013 auf Ihren

Mehr

Quip Trade Business Manager auf Windows Terminal Server

Quip Trade Business Manager auf Windows Terminal Server Quip Trade Business Manager auf Windows Terminal Server 2009 by Fraas Software Engineering GmbH (FSE). Arne Schmidt. Alle Rechte vorbehalten. Fraas Software Engineering GmbH Sauerlacher Straße 26 82515

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

Kurzanleitung PC, Mac und Android

Kurzanleitung PC, Mac und Android Kurzanleitung PC, Mac und Android Für PC installieren Detaillierte Informationen zu den Systemvoraussetzungen finden Sie in der Readme-Datei auf dem Installationsdatenträger oder auf der Trend Micro Website.

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3 Anleitung Version 1.3 Inhalt: 1. Allgemeine Informationen 2. Voraussetzungen für die Nutzung 3. Aufbau einer SSL Verbindung mit dem Microsoft Internet Explorer 4. Nutzung von Network Connect 5. Anwendungshinweise

Mehr

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11. 2 Technische Voraussetzungen. 2.1 Browser. 2.2 Smartphones und Tablets RELEASE NOTES 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2014.11 Codename: Koriander (Tochter eines brasilianischen Entwicklers) Datum Veröffentlichung: 27.11.2014 Datum Support-Ende: 27.11.2016 2 Technische

Mehr

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Inhaltsverzeichnis DOKUMENTATION SERVER INSTALLATION MIT WINDOWS 2000...1 Was ist ein Server...1 Aufbau des aprentas Servers...1 Materialliste:...1 Ablauf der Installation:...1 Die Installation:...1 Server

Mehr

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios)

Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Anleitung für Mobildruck und -scan aus Brother iprint&scan (ios) Vor der Verwendung des Brother-Geräts Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch werden die folgenden Symbole und Konventionen verwendet:

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion: 1.1 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Anleitung zum Prüfen von WebDAV

Anleitung zum Prüfen von WebDAV Anleitung zum Prüfen von WebDAV (BDRS Version 8.010.006 oder höher) Dieses Merkblatt beschreibt, wie Sie Ihr System auf die Verwendung von WebDAV überprüfen können. 1. Was ist WebDAV? Bei der Nutzung des

Mehr

Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren

Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren 1. Rufen Sie in Ihrem Browser die Seite www.stiefel-online.de auf. Dort klicken Sie auf STIEFEL LEHRMITTEL und dann auf STIEFEL SOFTWARE SHOP. Abb.

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2012 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Wichtige Hinweise. bluevision.vivicom.de 7

Wichtige Hinweise. bluevision.vivicom.de 7 Wichtige Hinweise Zwei Komponenten Vivicom BlueVision besteht aus zwei Komponenten: Dem BlueVision Client auf Ihrem Gerät sowie dem Konferenzserver. Ihr Gerät kommuniziert dabei mit dem über die ausgehende

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

MOUNT10 StoragePlatform Console

MOUNT10 StoragePlatform Console MOUNT10 StoragePlatform Console V7.14 Kurzmanual für Microsoft Windows Ihr Leitfaden für die Verwaltung der MOUNT10 Backup-Umgebung unter Verwendung der Storage Platform Console Inhaltsverzeichnis 1 VERWENDUNGSZWECK...3

Mehr

Zmanda Cloud Backup 4

Zmanda Cloud Backup 4 Zmanda Cloud Backup 4 Kurzanleitung zum Schnellstart Zmanda Inc. Inhalt Einführung... 2 ZCB installieren... 2 Sicherungsset Übersicht... 4 Ein Sicherungsset erstellen... 5 Konfiguration eines Sicherungssets...

Mehr

Wissenswertes über LiveUpdate

Wissenswertes über LiveUpdate Wissenswertes über LiveUpdate 1.1 LiveUpdate «LiveUpdate» ermöglicht den einfachen und sicheren Download der neuesten Hotfixes und Patches auf Ihren PC. Bei einer Netzinstallation muss das LiveUpdate immer

Mehr

Smartphone-Sicherheit

Smartphone-Sicherheit Smartphone-Sicherheit Fokus: Verschlüsselung Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Peter Teufl Wien, 15.03.2012 Inhalt EGIZ Themen Smartphone

Mehr

Leistungsbeschreibung T-Mobile Fax2Mail

Leistungsbeschreibung T-Mobile Fax2Mail T-Mobile Bei T-Mobile handelt es sich um eine webbasierende Faxlösung, die das Senden und Empfangen von Dokumenten über Internet ermöglicht. Über die Webseite faxonline.at können Sie das Service aufrufen.

Mehr

X2Go in Theorie und Praxis. LIT 2015 Augsburg Richard Albrecht, LUG-Ottobrunn Stefan Baur, Heinz Gräsing, X2Go

X2Go in Theorie und Praxis. LIT 2015 Augsburg Richard Albrecht, LUG-Ottobrunn Stefan Baur, Heinz Gräsing, X2Go X2Go in Theorie und Praxis über uns Richard Albrecht Physiker / Uni Halle-Wittenberg 1988-2000 am MPI für Biochemie Martinsried, Bildverarbeitung, C/C++ Entwicklung bis 2011: Middleware, Datenbanken,.NET,

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Vodafone Mobile Sharing Dock R101

Vodafone Mobile Sharing Dock R101 Kurzanleitung Vodafone Mobile Sharing Dock R101 120210_Mobile SharingDock_Anleitung_150x100_RZ.indd 1 02.12.10 08:44 Vodafone Mobile Sharing Dock R101 Willkommen in der Welt der Mobilkommunikation! 3 Einleitung

Mehr

Skype. Gliederung. Was ist Skype? Download und Einrichten Anrufe Video Chat. Installation und Einstieg in das Programm 01.02.2014

Skype. Gliederung. Was ist Skype? Download und Einrichten Anrufe Video Chat. Installation und Einstieg in das Programm 01.02.2014 01.02.2014 1 Skype Installation und Einstieg in das Programm 1 MUSTERPRÄSENTATION 09.01.2008 2 Gliederung Was ist Skype? Anrufe Video Chat 2 MUSTERPRÄSENTATION 09.01.2008 1 Was ist Skype? 3 Skype ermöglicht

Mehr

Best Connectivity. LogiCloud Wi-Fi Storage Sharer. www.logilink.com. Art.-Nr. WL0156

Best Connectivity. LogiCloud Wi-Fi Storage Sharer. www.logilink.com. Art.-Nr. WL0156 - 1 - Das WL0156 ist ein perfekter mobiler Wi-Fi Storage Sharer für iphone/ ipad, Android Smart Phone/ Pad (wie Samsung, HTC, SONY, Moto, ASUS, LG, Acer, ), Mac und Windows Computer. Ideal zum Erweitern

Mehr

INSTALLATION VON DR.WEB ENTERPRISE SECURITY SUITE V6

INSTALLATION VON DR.WEB ENTERPRISE SECURITY SUITE V6 INSTALLATION VON DR.WEB ENTERPRISE SECURITY SUITE V6 1 Installation des Servers Tragen Sie Ihre Seriennummer im Download-Assistent ein: http://download.drweb-av.de/ Laden Sie die Installationsdatei des

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 6.2)

Installation LehrerConsole (für Version 6.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

Installieren von GFI EventsManager

Installieren von GFI EventsManager Installieren von GFI EventsManager Einführung Wo kann GFI EventsManager im Netzwerk installiert werden? GFI EventsManager kann ungeachtet des Standorts auf allen Computern im Netzwerk installiert werden,

Mehr

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Die Präsentation Ihrer Revit Modelle kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen. Diverse Cloud Plattformen bieten kostenlosen Speicherplatz und Freigabeoptionen

Mehr

LaFonera Erweiterung - Erstinstallation -

LaFonera Erweiterung - Erstinstallation - LaFonera Erweiterung - Erstinstallation - Inhaltsverzeichnis Benötigte Software SSH-Client z.b. Putty SFTP-Client z.b. WinSCP Vorraussetzungen Firmwareversion SSH Zugriff WinSCP3 Zugriff Installation der

Mehr

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 o Re:control Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 Einführung Allgemein Die Re:control Applikation (app) für iphones und ipod touch Produkte ermöglicht die umfassende Bedienung des gesamten

Mehr