List%of%Publications% % Prof.%Dr.%Diana%Ingenhoff% % Complete%List%of%Publications%available%online:%

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "List%of%Publications% % Prof.%Dr.%Diana%Ingenhoff% % Complete%List%of%Publications%available%online:% www.unifr.ch/mukw/ingenhoff%"

Transkript

1 ListofPublications Prof.Dr.DianaIngenhoff CompleteListofPublicationsavailableonline: UniversityofFribourg FacultyforEconomicsandSocialSciences Dep.MediaandCommunicationResearch Bd.dePérolles90 CH1700Fribourg,Switzerland Phone +41(26)300S8383 Fax +41(26)300S Peer<reviewedarticles(originalpublications) Helmig,B./Spraul,K./Ingenhoff,D.(2013):UnderPositivePressure:HowStakeholderPressure AffectsCorporateSocialResponsibilityImplementation.In:Business'&'Society'(onlinefirst:DOI / ).[RelevantforapplyingSEMSModellingonCSRresearch] Ingenhoff,D./Ruehl,C.(2013):InternationalPublicRelations:AsynopsisofGermanSspeakingand AngloSAmericanresearchapproaches.In:SComS'(Studies'in'Communication'Sciences),Vol.13 (1),pp.3S14.[RelevantforstructuringthestateofartoninternationalPRandpublicdiplomacy] Editorofthespecialissueon Competingidentities,emergingalliances,andpublicrelationsof nations.in:public'relations'review,2012,vol.38(5),pp.807s938(togetherwithprof.david McKieandProf.AnneGregory).[RelevantforPRofnations/countriesandcountryimages] McKie,D./Gregory,A./Ingenhoff,D.(2012).Overviewofthe stateofthefield.in:public'relations' Review,Vol38(5),pp.807S809. Lepori,B./Probst,C./Ingenhoff,D.(2012):ProfilestattRankings.EinVorschlagzurDarstellungvon AktivitäteninstitutionellerEinheitenderKommunikationswissenschaft.In:Medien;'und' Kommunikationswissenschaft,Vol.60(1),pp.80S101. 1

2 Ingenhoff,D./Kölling,A.M.(2012):GovernanceandCorporateSocialResponsibilityofMedia Organizations:AnInternationalComparison.In:Business'Ethics:'A'European'Review,Vol.21(2), pp.154s167.' Probst,C./Lepori,B./Ingenhoff,D.(2011):Profilesandbeyond:constructingconsensuson measuringresearchoutputincommunicationsciencesin:research'evaluation,vol.20(1),pp. 73S88. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2011):CorporateSocialResponsibilityCommunication:AMultiSmethod ApproachonStakeholderExpectationsandManagers'Intentions.In:The'Journal'of'Corporate' Citizenship,Vol.42,pp.73S91. Probst,C./Lepori,B./Ingenhoff,D.(2010):MehrdimensionaleProfilevonForschungsgruppen:Ein VorschlagfürdieErhebungvonForschungsleistunginderKommunikationswissenschaft.In: Qualität'in'der'Wissenschaft.'Zeitschrift'für'Qualitätsentwicklung'in'Forschung,'Studium'und' Administration,Vol.4,pp.98S105. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2011):SafeguardingReputationthroughStrategic,Integratedand SituationalCrisisCommunicationManagement:DevelopmentoftheIntegrativeModelofCrisis Communication.In:Corporate'Communications:'An'International'Journal,Vol.16(1),pp.8S26. [Relevantforapplyingtheconstructofreputationtocrisiscommunication] Sommer,K./Einwiller,S./Ingenhoff,D./Winistörfer,N.(2010):Wirtschaftsberichterstattungim RundfunkderSchweiz UnterschiedezwischendenSprachregionen.In:SComS'(Studies'in' Communication'Sciences),Vol.10(2),pp.27S50. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2010):WebSitesasaDialogicToolforCharitableFundraisingNPOs an InternationalComparison.In:International'Journal'of'Strategic'Communication,Vol.4(3),pp. 171S188. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):TheRelationshipbetweenJournalismandPublicRelationsin Crises:AStudyonCrisisCommunicationofGermanysLeadingNewspapersandCompanies.In: SComS'(Studies'in'Communication'Sciences),Vol.10(1),pp.153S180. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2010):TrustinCompaniesandinCEOs:AComparativeStudyoftheMain Influences.In:Journal'of'Business'Ethics,'Vol.95,pp.339S355. Ingenhoff,D./Fuhrer,T.(2010):PositioningandDifferentiationbyUsingBrandPersonality Attributes:DoMissionandVisionStatementsContributetoBuildingaUniqueCorporate Identity?In:Corporate'Communications:'An'International'Journal,'Vol.15(1),pp.83S101. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2009):ThePotentialofWebSitesasaRelationshipBuildingToolfor CharitableFundraisingNPOs.In:Public'Relations'Review,Vol.35(1),pp.66S73. 2.Monographsandeditions Ingenhoff,D.(ed.)(2013):Internationale'PR;Forschung.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft.[Relevant fordiscussingthestateofartofinternationalprresearchandnationimages] 2

3 GanzSBlättler,U./Ingenhoff,D.(eds.)(2013):Mankannnichtnichtunterhalten.Beiträgezur Unterhaltungspublizistik.Berlinetal.:LIT. Ingenhoff,D./Meier,A.(eds.)(2012):Social'Media.'Praxis'der'Wirtschaftsinformatik(Heft287). Heidelberg:dpunkt.verlag. Ingenhoff,D.(2010):Organizational'Communication'and'Communication'Management'in'the'Media' Society:'Theoretical'Approaches'and'Empirical'Evidence.Habilitation.ThesisattheUniversityof St.Gallen,St.Gallen,Switzerland.April20,2010.[RelevantforoperationalizingbasicPRconstructs likeimage,reputationandtrustaswellastheirmeasurement] Ingenhoff,D.(2004):Corporate'Issues'Management'in'multinationalen'Unternehmen.'Eine'empirische' Studie'zu'organisationalen'Prozessen'und'Strukturen.Wiesbaden:VSVerlagfür Sozialwissenschaften. 3.Bookcontributions Ingenhoff,D./Bachmann,P.(2014):OrganisationskommunikationundPublicRelationsinder Kommunikationswissenschaft:ForschungsstandundPerspektivenzurparadigmatischen Integration.In:Karmasin,M/Rath,M./Thomaß,B.(eds.):Kommunikationswissenschaft'als' Integrationsdisziplin.Wiesbaden:VSVerlagfürSozialwissenschaften,pp.245S270.(inprint) Ingenhoff,D.(2013):ForschungsdesideratezurinternationalenPublicRelations.In:Ingenhoff,D. (ed.):internationale'pr;forschung.konstanz:uvkverlagsgesellschaft,pp.11s33. Bähni,A./Barth,E./Ingenhoff,D.(2013):DerEinflussvonKulturinderOnlineSKommunikationvon NGOs.In:Ingenhoff,D.(ed.):Internationale'PR;Forschung.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft,pp. 111S136. Ingenhoff,D./Lais,C./Zosso,J.(2013):LänderimagesunddieRollederKultur.In:Ingenhoff,D.(ed.): Internationale'PR;Forschung.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft,pp.183S206.[Relevantfor measuringcountryimagesviacontentanalysis] GanzSBlättler,U./Ingenhoff,D.(2013):Einleitung:ForscherundLehrer.Motivator.Türöffner.Erste SchritteinsLouistainment.In:GanzSBlättler,U./Ingenhoff,D.(eds.):Man'kann'nicht'nicht' unterhalten.'beiträge'zur'unterhaltungspublizistik.berlinetal.:lit,pp.15s20. Ingenhoff,D./Meys,B.(2012):OnlineSKampagnen.In:Zerfass,A./Pleil,T.(eds.):Handbuch'Online;PR.' Strategische'Kommunikation'im'Internet'und'Social'Web.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft,pp. 351S364. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2010):InternetbasierteCSRSKommunikation.In:Raupp,J./Jarolimek, S./Schultz,F.(eds.):Handbuch'Corporate'Social'responsibility.'Kommunikationswissenschaftliche' Grundlagen'und'methodische'Zugänge.'Mit'Lexikon.Wiesbaden:VSVerlagfür Sozialwissenschaften,pp.480S498. Ingenhoff,D./Meier,A.(2010).WebplattformenzurCommunitySBildung.In:Heilmann,H.(ed.): Humane'Nutzung'der'Informationstechnologie.Heidelberg:AkademischeVerlagsgesellschaft,pp. 85S98. 3

4 Huck,S./Ingenhoff,D.(2010):PersonalisierunginderinternenKommunikation:Ergebnisseeiner ländervergleichendenanalysevonmitarbeiterzeitschriften.in:eisenegger,m./wehmeier,s. (eds.):personalisierung'der'organisationskommunikation.wiesbaden:vsverlagfür Sozialwissenschaften,pp.170S188. Ingenhoff,D./Bredl,M.(2010):IntegriertesReputationsmanagementsystemderTelekomAustria.In: Pfannenberg,J./Zerfass,A.(eds.):Wertschöpfung'durch'Kommunikation.'Kommunikations; Controlling'in'der'Unternehmenspraxis.'Wiesbaden:FrankfurterAllgemeineBuch,pp.239S250. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2010):SpezifikationvonformativenundreflektivenKonstruktenund PfadmodellierungmittelsPartialLeastSquareszurMessungvonReputation.In:Woelke, J./Maurer,M./Jandura,O.(eds.):Forschungsmethoden'für'die'Markt;'und'Organisations; kommunikation.köln:herbertvonhalem,pp.246s288.[relevantforintroducingplsssemto measurereputationandimage] Ingenhoff,D./Schwarz,A.(2009):Sozialerwünschtoderentscheidungsrelevant:WelcheRollespielt diekommunikationvonsozialerverantwortungbeimaktienkauf?eineexperimentalstudie.in: Schmidt,S.J./Tropp,J.(eds.):Die'Moral'der'Unternehmenskommunikation';'Lohnt'es'sich,'gut'zu' sein?'köln:herbertvonhalem,pp Ingenhoff,D.(2008):KommunikationsmanagementimCyberspace:DerEinsatzvonCorporateBlogs undblogsmonitoringinderunternehmenskommunikation.in:wehmeier,s./thimm,c.(eds.): Organisationskommunikation'online:'Grundlagen,'Praxis,'Empirie.FrankfurtamMain:PeterLang, pp.123s146. Einwiller,S./Ingenhoff,D.(2008):CorporateBrandingandIssuesManagement:Integratingtwo ConceptstoEnhanceCorporateReputation.In:Meckel,M.,Schmid,B.(eds.): Kommunikationsmanagement'im'Medienwandel.Wiesbaden:Gabler,pp.249S269. Röttger,U./Ingenhoff,D.(2008):Rollen,WorkflowsundIT WieBertelsmannundSwissReIssues Managementstrukturierenundorganisieren.In:Roselieb,F./Dreher,M.(eds.): Krisenmanagement'in'der'Praxis.Berlin:ErichSchmidt,pp.133S Peer<reviewedpapersatnational/internationalconferences Ruehl,C./Ingenhoff,D.(2013).PublicRelationsimSocialWeb:Rezipientenerwartungenandas KommunikationsmanagementaufWeb2.0SAnwendungen.Jahrestagung'der'DGPuK;Fachgruppe' PR/Organisationskommunikation.'1.S2.November2013,Wolfsburg. Ruehl,C./Ingenhoff,D.(2013).:Publicrelationsinsocialmedia:Changingtheperspectivetowards stakeholderneeds.european'public'relations'education'and'research'association'annual' Congress'(EUPRERA)'Annual'Conference.Strategic'Public'Relations.'Public'Values'and'Cultural' Identity.'October3S5,2013,Barcelona.[Postersession] Buhmann,A./Ingenhoff,D.(2013).AdvancingtheCountryImageConstructfromaPublicRelations Perspective.European'Public'Relations'Education'and'Research'Association'Annual'Congress' (EUPRERA)'Annual'Conference.Strategic'Public'Relations.'Public'Values'and'Cultural'Identity.' October3S5,2013,Barcelona. 4

5 Bachmann,P./Ingenhoff,D.(2013).Theresponsibilitycommunicationofmediacorporations. Second'International'CSR'Communication'Conference.September18S20,2013,Aarhus,Denmark. [Paperaccepted] Buhmann,A./Ingenhoff,D.(2013).TheGlobalEconomicandFinancialCrisisandtheConstitution andeffectsofnationimages:thecaseofchinaandtheusa.'international'association'for'media' and'communication'research'[iamcr].june25s29,2013,dublin. Ruehl,C.H./Ingenhoff,D.(2013).SocialWebPR:StakeholderExpectationsinTimesofCrises. International'Association'for'Media'and'Communication'Research'[IAMCR].June25S29,2013, Dublin. Bachmann,P./Ingenhoff,D.(2013).CorporateSocialResponsibilityandMediaSocialResponsibility: AnInnovativeClassification'of'Corporate'Responsibility.'63rd'Annual'Conference'of'the' International'Communication'Association'(ICA).'June17S21,2013,London. Ingenhoff,D./Buhmann,A.(2012).MediatedDiscoursesonWaterScarcityandQuality.Panelleader attheeuropean'communication'conference'of'the'european'communication'research'and' Education'Association'(ECREA)'2012.October24S27,2012,Istanbul,Turkey. Ingenhoff,D./Suter,C./Buhmann,A.(2012).FramingWaterScarcityinDifferentLanguageRegions. AnAnalysisofSwissNewspapers.European'Communication'Conference'of'the'European' Communication'Research'and'Education'Association'(ECREA)'2012.October24S27,2012, Istanbul,Turkey. Bachmann,P./Ingenhoff.D.(2012).StrategicCommunicationof'DisembeddedResponsibilities':A newroleformultinationalcorporations?european'communication'conference'of'the'european' Communication'Research'and'Education'Association'(ECREA)'2012.'October24S27,2012, Istanbul,Turkey. Gregory,A./Toledano,M./McKie,D./Ingenhoff,D.(2012).Pathwaystothefuture:Learningfrom researchintonationalandtransnationaldimensionsofthecontemporaryprofession.european' Public'Relations'Education'and'Research'Association'Annual'Congress'(EUPRERA)'Annual' Conference.Researching'The'Changing'Profession'of'Public'Relations.'September20S22,2012, IstanbulUniversity,Turkey. Ingenhoff,D./Ruehl,C.(2012).InternationalComparativePRandCommunicationManagement Research.TheAdvancementoftheStateoftheArt.19th'BledCom'International'Public'Relations' Research'Symposium.July6S7,2012,LakeBled,Slovenia. Ingenhoff,D./Bachmann,P.(2012).CSRcommunication:reciprocalinfluencesbetween internationalbusinessandpolitics.barcelona'meeting'#2:'international'conference'on'social' EXPERIENCES.July3S4,2012,Barcelona. Ingenhoff,D./Ruehl,C.(2012).OrganizationalcommunicationofcontingencyPRmanagement s challengetolegitimizedecisionsindifferentmediaenvironments.barcelona'meeting'#2:' International'Conference'on'Social'EXPERIENCES.July3S4,2012,Barcelona Ingenhoff,D.(2011):OnCSRexpectationsandintentions:TheattitudeSbehaviourgap.First' International'CSR'Communication'Conference.October26S28,2011,Amsterdam. 5

6 Lepori,B./Ingenhoff,D./Probst,C./Bähni,A.(2011):Whatdetermineslaboratoryactivityprofiles? ResourceacquisitionandproductioncomplementaritiesinSwisscommunication sciences.enid/sti'science,'technology'and'innovation'indicators'conference'2011.september7s 9,2011,Rome. Ingenhoff,D.(2011):CultureandinternalcommunicationinSwitzerland.18th'BledCom' International'Public'Relations'Research'Symposium.July1S2,2011,LakeBled,Slovenia. Ingenhoff,D.(2011):ImaginingSwitzerland:PRandNationalImageConstruction.International'PR' 2011'Conference'on'Competing'Identities:'PR'in'the'2010s.June28S29,2011,Barcelona. Ingenhoff,D.(2011):LinkingMicroSandMacroSLevel:theAttitudeSBehaviorGapinResponsibility Communication.61th'Annual'Conference'of'the'International'Communication'Association'(ICA). May26S30,2011,Boston,MA. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):TheImpactofCrisisCommunicationStrategiesonaFunctional, SocialandEmotionalPerceptionofOrganizations.European'Public'Relations'Education'and' Research'Association'Annual'Congress'(EUPRERA)'Annual'Conference.'September23 24,2010, Jyväskylä,Finland. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):OrganisationalLegitimationinaCrisis.TheImpactof OrganizationalCrisisCommunicationonaMultilevelConstitutionofTrustworthinessand Reputation.26th'European'Group'for'Organizational'Studies'(EGOS)'Conference.June30SJuly3, 2010,Lisboa,Portugal. Ingenhoff,D.(2010):MaintainingReputationinTimesofCrisis:ATimeSeriesAnalysis.60th'Annual' Conference'of'the'International'Communication'Association'(ICA),June22S26,2010,Singapore. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):VeränderteRahmenbedingungenfürdieKrisenkommunikation Potenzialestrategischer,integrativerundsituativerKrisenkommunikationfürdieKonstitution organisationalerreputation.jahrestagung'der'deutschen'gesellschaft'für'publizistik;'und' Kommunikationswissenschaft'(DGPuK).12.S14.Mai2010,Ilmenau. Kölling,M./Ingenhoff,D.(2010):InternetbasierteCSRSKommunikation.Jahrestagung'der' Schweizerischen'Gesellschaft'für'Kommunikations;'und'Medienwissenschaft'(SGKM).26.S27. März2010,Luzern. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):DieWirkungstrategischer,integrativerundsituativer KrisenkommunikationaufdieVertrauenswürdigkeitvonOrganisationen Konsequenzender ModellvariablenfürdieaktuelleWirtschaftskrise.Jahrestagung'der'Schweizerischen'Gesellschaft' für'kommunikations;'und'medienwissenschaft'(sgkm).26.s27.märz2010,luzern. Probst,C./Lepori,B./Ingenhoff,D.(2010):ProfilesandBeyond:MeasuringResearchOutputin CommunicationSciences.3rd'European'Network'of'Indicators'Designers'Conference'on'STI' Indicators'for'Policymaking'and'Strategic'Decisions.March3S5,2010,Paris. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2009):AnIntegrativeModelofCrisisCommunicationManagementand Strategies.TheoreticalandPracticalImplicationsonReputation.'International'Conference:'Crisis' communication'at'the'beginning'of'the'21st'century.october10s12,2009,ilmenau. 6

7 Ingenhoff,D.(2009):Wahrheit,Wahrhaftigkeit,AuthentizitätundInszenierung:Theoretische ÜberlegungenundempirischeUntersuchungzurGlaubwürdigkeitvonPR.'Jahrestagung'der' DGPuK;Fachgruppe'PR/Organisationskommunikation.5.S7.November2009,Offenburg. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2009):ReputationManagementintheMediaSociety.Safeguarding ReputationduringCrisisSituationsthroughCrisisCommunicationManagement.'EUPRERA' Congress'2009'Corporate'citizens'of'the'third'millennium.'Towards'a'Shared'European' Perspective.September23S26,2009,Bucharest,Romania. Ingenhoff,D.(2009):GovernanceandCorporateSocialResponsibilityofMediaOrganizations.An InternationalComparison.'International'Conference:'The'Basics'of'Journalism:'Concepts'of'Ethics,' Responsibility'and'Quality'in'Media'and'Journalism.September18S20,2009,Eichstaett(Bavaria), Germany. Einwiller,S./Ingenhoff,D./Sommer,K./Wiegand,G.(2008):BusinessNewsCoverageinSwitzerland ComparingtheNewsProgramsinPublicandPrivateTVandRadio.2nd' European'Communication'Conference'of'the'European'Communication'Research'and'Education' Association.November25S28,2008,Barcelona. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2008):TrustinCompaniesandinCEOs:AComparativeStudyoftheMain Influences,2nd'European'Communication'Conference'of'the'European'Communication'Research' and'education'association'(ecrea).november25s28,2008,barcelona. Ingenhoff,D./Helmig,B.(2008):DoesStakeholderPressureMatterinEnhancingCorporateSocial ResponsibilityStrategyandOutcome?'Academy'of'Management'Annual'Conference.August8S 12,2008,Anaheim,California. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2008):UsingthePotentialofOnlineSCommunicationforFundraising ActivitiesofCharitableNPOs:AComparativeStudyinSwitzerland,Germanyand France.European'Public'Relations'Education'and'Research'Association'Annual'Congress' (EUPRERA).October16S18,2008,Milan,Italy. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2008):TheInterrelationshipsbetweenCorporateReputation,Trustand BehavioralIntentions:AMultiSStakeholderApproach.'58th'Annual'Conference'of'the'Interna; tional'communication'association'(ica).may21s27,2008,montreal,canada. Einwiller,S./Ingenhoff,D./Sommer,K./Wiegand,G.(2008):Wirtschaftsberichterstattunginden SchweizerTVSundRadioSNachrichten EinevergleichendeAnalyse.'Jahrestagung'der'Deutschen' Gesellschaft'für'Publizistik'und'Kommunikationsforschung'(DGPuK).30.AprilS3.Mai,2008, Lugano,Schweiz. Ingenhoff,D./Schwarz,A.(2008):DieWirksamkeitvonPRSInformationenüberunternehmerische Verantwortung.EineKombinationvonExperimentundBefragung.Jahrestagung'der'Deutschen' Gesellschaft'für'Publizistik'und'Kommunikationsforschung'(DGPuK).30.AprilS3.Mai2008, Lugano,Schweiz. Ingenhoff,D./Modena,I.(2008):TheInterrelationshipbetweenUncertaintiesandDecisionMaking incomplexenvironments.asystemtheoryapproach.annual'conference'of'the'international' Sociological'Association'(ISA).September5S8,2008,Barcelona,Spain. 7

8 Helmig,B./Ingenhoff,D.(2008):OntheRelevanceofCorporateSocialResponsibilityforFundraising ActivitiesofNonprofitOrganizations.European'Marketing'Academy'Annual'Conference'(EMAC),' University'of'Brighton.May27S30,2008,Brighton. 5.Otherpertinentpublications Lepori,B./Ingenhoff,D./Probst,C./Donzallaz,D./Hove,I./Bähni,A.(2011):FinalreportoftheCRUS project:measuringresearchoutputincommunicationscienceandeducationalsciencesbetween internationalbenchmarks,culturaldifferencesandsocialrelevance. [URL:http://www.unifr.ch/evaluation/assets/files/CRUS20project20report20CH.pdf] Ingenhoff,D.(2011):EvaluiereninderKommunikationsSundMedienwissenschaft.WarumAktivitätsS ProfilediebessereAlternativesind.In:Schweizerische'Akademie'der'Geistes;'und' Sozialwissenschaften,SAGWBulletin,Vol.2,pp.44S45. Ingenhoff,D.(2011):ReputationsmanagementundSmessung.In:CEOSMagazin Ingenhoff,D.(2011):MethodenderReputationsmessung.In:Cision'Special'Profile' Reputationsmessung,Vol.1,pp.11S12.' Einwiller,S./Ingenhoff,D./Lehmann,D./Sommer,K./Winistörfer,N.(2008):' Wirtschaftsberichterstattung'in'den'Fernseh;'und'Radionachrichten' 'Erfüllen'die' Nachrichtensendungen'den'Service'Public?BundesamtfürKommunikation(BAKOM). Abschlussbericht. 8

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

INTRAPREND. gegründet 2000. Software Entwicklung für Intranet und Internet. Innovative Business Software für den Mittelstand

INTRAPREND. gegründet 2000. Software Entwicklung für Intranet und Internet. Innovative Business Software für den Mittelstand 1 gegründet 2000 Software Entwicklung für Intranet und Internet Innovative Business Software für den Mittelstand 2 Vereinfachtes Weltbild Grossunternehmen Kleinunternehmen Mittelstand Großunternehmen Mitarbeiter

Mehr

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 Ihr Referent Sven Flore Dipl. Ing. der Verfahrens und Energietechnik / Schweißfachingenieur 25 Jahre Erfahrungen im

Mehr

IVU ür u T ür zt on V

IVU ür u T ür zt on V Nutzung offener kommunaler Geodaten innerhalb einer Geodateninfrastruktur am Beispiel einer Routing- und Navigationslösung für blinde und sehbehinderte Menschen in Berlin Henry Michels One Stop Europe

Mehr

Möglichkeiten und Potentiale der Auswertung von Logdaten mobiler, positionssensitiver Museumsguides. Sebastian Gansemer 1

Möglichkeiten und Potentiale der Auswertung von Logdaten mobiler, positionssensitiver Museumsguides. Sebastian Gansemer 1 Möglichkeiten und Potentiale der Auswertung von Logdaten mobiler, positionssensitiver Museumsguides Sebastian Gansemer 1 Inhalt Plattform eines mobilen, positionssensitiven Informationssystems (POINT)

Mehr

Händler-Ausstattung. www.mueller-elektronik.de. 06/15. 1. Auflage, Änderungen vorbehalten.

Händler-Ausstattung. www.mueller-elektronik.de. 06/15. 1. Auflage, Änderungen vorbehalten. Händler-Ausstattung www.mueller-elektronik.de 06/15. 1. Auflage, Änderungen vorbehalten. Anzeigen. Beispiele im Querformat 21 x 10,5 cm. Wir bringen die Anzeigen gerne in das von Ihnen benötigte. SECTION-Control

Mehr

Die Lösung für Ihre Werkzeugdatenverwaltung

Die Lösung für Ihre Werkzeugdatenverwaltung Die Lösung für Ihre Werkzeugdatenverwaltung TDM Systems Ko TDM Systems Profis für Werkzeugdatenverwaltung Seit mehr als 20 Jahren entwickelt und vermarktet die TDM Systems GmbH Software zur Organisation

Mehr

FVA-Dienstleistungen auf dem Prüfstand - Onlinebefragung 2009 -

FVA-Dienstleistungen auf dem Prüfstand - Onlinebefragung 2009 - BERICHTE FREIBURGER FORSTLICHE FORSCHUNG HEFT 86 FVA-Dienstleistungen auf dem Prüfstand - Onlinebefragung 2009 - Kaisu Makkonen-Spiecker, Andy Selter und Christoph Brill FORSTLICHE VERSUCHS- UND FORSCHUNGSANSTALT

Mehr

Die neue G Data SmallBusiness Security: Perfekter Schutz für hohe Anforderungen. Lars Lindner, Administrator BDK in Berlin Ihre Kunden erwarten eine perfekte Absicherung ihrer IT. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter

Mehr

Neue IKARUS Adresse! New IKARUS Adress! Nouvelle adresse IKARUS! Please note our new adress and phone:

Neue IKARUS Adresse! New IKARUS Adress! Nouvelle adresse IKARUS! Please note our new adress and phone: Neue IKARUS Adresse! Bitte beachten Sie unsere neue Adresse und Telefonnummer: IKARUS - Norbert Grüntjens Breslauer Str. 46 b D-78166 Donaueschingen Tel. +49/(0)771/922 690-0 Fax +49/(0)771/922 690-75

Mehr

Frankfurt auf Platz drei

Frankfurt auf Platz drei Der Frankfurter Immobilienmarkt im europäischen Vergleich Frankfurt auf Platz drei Frankfurt (DTZ). Nach London und Paris ist Frankfurt der teuerste Bürostandort in Europa. Das hob Ursula-Beate Neißer,

Mehr

Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website

Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website SMX 2013 - Traffik jenseits von Google: Wachstumsstrategien für Ihre Website Octobo Knut Barth Seite 1 Kurze Vorstellung: Knut Barth 44

Mehr

Das Berliner Datenportal. Amtliche Daten für mobile Dienste

Das Berliner Datenportal. Amtliche Daten für mobile Dienste Das Berliner Datenportal Amtliche Daten für mobile Dienste Dr. Wolfgang Both Senatsverwaltung f. Wirtschaft, Technologie und Frauen Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker Fraunhofer Institut FOKUS Agenda Open

Mehr

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte Inhalt: Installation für das Smarx OS Protection Kit Überblick zu den Funktionen des Smarx OS Control Centers Testen der Lizenzierungsoptionen ohne angeschlossene CRYPTO-BOX - Feature Enabled Simulated

Mehr

Auf dem Weg zu Green IT Veränderungen mit Menschen nachhaltig umsetzen IHK IT-Leiter-Treffen Darmstadt, den 23.05.2013

Auf dem Weg zu Green IT Veränderungen mit Menschen nachhaltig umsetzen IHK IT-Leiter-Treffen Darmstadt, den 23.05.2013 Auf dem Weg zu Green IT Veränderungen mit Menschen nachhaltig umsetzen IHK IT-Leiter-Treffen Darmstadt, den 23.05.2013 Turning Visions into Business - 1 - wibas ist eine Unternehmensberatung, die darauf

Mehr

Taxi : Taxistand vor dem Hauptbahnhof: Einzelfahrt ca. 12 Euro, Dauer ca. 10 Min.

Taxi : Taxistand vor dem Hauptbahnhof: Einzelfahrt ca. 12 Euro, Dauer ca. 10 Min. Wegbeschreibungen: Hauptbahnhof Arabella Congress Hotel Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnhaltestelle vor dem Haupteingang: Mit Tram Linie 12 (Richtung Rheinlandstraße/Schwanheim) bis Haltestelle

Mehr

Abstract von Fhr Robert SCHMELZ

Abstract von Fhr Robert SCHMELZ Abstract von Fhr Robert SCHMELZ Thema: Neue Medien Konsequenzen auf die interne und externe Kommunikation im Österreichischen Bundesheer unter besonderer Berücksichtigung der Theresianischen Militärakademie.

Mehr

Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz

Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz URW++ DESIGN & DEVELOPMENT GMBH Poppenbütteler Bogen 36 22399 Hamburg Germany TEL +49 (0) 40 60605 0 FAX +49 (0) 40 60605 111 info@urwpp.de www.urwpp.com

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland 159090 Wirtschaftsdaten kompakt: Irland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 70.273 qkm 2014: 4,8 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Sicherheit als mediales Konstrukt.

Sicherheit als mediales Konstrukt. Gerhard Vowe, Universität Düsseldorf Sicherheit als mediales Konstrukt. Sicherheitswahrnehmung aus Sicht der Kommunikationswissenschaft Beitrag zum Workshop der Arbeitsgruppe 1 Sicherheitswahrnehmungen

Mehr

Always in touch with your business Pocket LOOX T810 und Pocket LOOX T830

Always in touch with your business Pocket LOOX T810 und Pocket LOOX T830 Fujitsu Siemens Computers recommends Windows XP Tablet PC Edition 2005. > Pocket LOOX T Serie Always in touch with your business Pocket LOOX T810 und Pocket LOOX T830 Der smarte All-in-one-Handheld Mit

Mehr

SEASON SCHEDULE 2015/2016 BUNDESLIGA

SEASON SCHEDULE 2015/2016 BUNDESLIGA 28./29.07.2015 UCL Q3 H 30.07.2015 UEL Q3 H 01.08.2015 20.30 DFL SCUP VfL Wolfsburg FC Bayern München 04./05.08.2015 UCL Q3 R 06.08.2015 UEL Q3 R 07.-10.08.2015 DFB R1 11.08.2015 20.45 USUP in Tbilisi

Mehr

Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette

Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette Die TNC 640 die High-End-Steuerung von HEIDENHAIN steht für höchste Produktivität und Genauigkeit bei einfachster Bedienung. Wirtschaftliches

Mehr

Germany 2015 - MailCom Firmenadressen zum Flatrate-Preis

Germany 2015 - MailCom Firmenadressen zum Flatrate-Preis Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3092806/ Germany 2015 - MailCom Firmenadressen zum Flatrate-Preis Description: 3,3 Mio. aktuelle deutsche Business-Adressen Musteradressen

Mehr

C n Zusammenwirken der CIM-Komponenten Kunde Materialwirtschaft Vertrieb CAD/CAE BDE PPS CAQ CAP CAM Lieferant Schreinerunternehmer Werkstattmeister Arbeitsvorbereiter Facharbeiter Lehrlinge Arbeitsvorbereiter

Mehr

ka:media interactive GmbH öffentlich

ka:media interactive GmbH öffentlich MOBILE LEARNING TECHNIK UND NUTZUNGSBEISPIELE ka:media interactive GmbH öffentlich 1. Vorstellung und Vorkenntnisse 2. Mobile Learning, was ist anders als am Desktop PC? 3. Mobile E-Learning: Web and App

Mehr

Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen

Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen Sichere Infrastruktur - sicherer eid-service Joachim Mahlstedt Berlin, den 12.04.2011 Was bietet der neue

Mehr

PM@WN. Der Standard für professionelles Projektmanagement von Wincor Nixdorf. Version 1.2

PM@WN. Der Standard für professionelles Projektmanagement von Wincor Nixdorf. Version 1.2 PM@WN Der Standard für professionelles Projektmanagement von Wincor Nixdorf Version 1.2 Planen, Steuern und Kontrollieren. Jedes Projekt ist einzigartig. Für die Planung und Durchführung gibt es jedoch

Mehr

Allianz Real Estate. Creating Value

Allianz Real Estate. Creating Value Allianz Real Estate Creating Value mainbuilding, Frankfurt am Main 2 Allianz Real Estate Group Die Allianz Real Estate Group ist für das Immobilien-Investmentund Assetmanagement der Allianz Gesellschaften

Mehr

Psychologie jenseits der Couch - Willkommen im Alltag eines Wirtschaftspsychologen

Psychologie jenseits der Couch - Willkommen im Alltag eines Wirtschaftspsychologen Psychologie jenseits der Couch - Willkommen im Alltag eines Wirtschaftspsychologen Präsentation im Rahmen der Ringvorlesung der Fachschaft der Psychologinnen und Psychologen an der am 30. Januar 2012 Dipl.-Psych.

Mehr

Enhancing the efficiency of alerting systems through personalized, culturally sensitive multi-channel communication. Project No.

Enhancing the efficiency of alerting systems through personalized, culturally sensitive multi-channel communication. Project No. Opti-Alert: Enhancing the efficiency of alerting systems through personalized, culturally sensitive multi-channel communication, Project No. 261699 Enhancing the efficiency of alerting systems through

Mehr

DILURIT. BK Giulini. DILURIT High Speed, High Quality DILURIT. DILURIT Biozide DILURIT. Biozide. Schalten Sie einen Gang höher.

DILURIT. BK Giulini. DILURIT High Speed, High Quality DILURIT. DILURIT Biozide DILURIT. Biozide. Schalten Sie einen Gang höher. für Schleimbekämpfung, Konservierung, Ausrüstung 520 ms ms 10 ms 15 ms 20 ms Schalten Sie einen Gang höher High Speed, High Quality und hohe Produktivität in der Papierfertigung BK Giulini paper solutions

Mehr

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014 Venture Capital- und M&A-Investitionen London und Berlin locken europaweit die meisten Investoren an VC-Investitionen in Start-ups aus dem Bereich Technologie

Mehr

Live Demo Sun Identity Manager

Live Demo Sun Identity Manager Xionet empowering technologies AG Massenbergstraße 15-17 D-44787 Bochum Germany Phone Fax e-mail Internet +49 (0)2 34 3 24 86-0 +49 (0)2 34 3 24 86-111 info@xionet.de http://www.xionet.de Live Demo Sun

Mehr

Success Stories: OVERSEE

Success Stories: OVERSEE Success Stories: OVERSEE André Osterhues Security Engineer escrypt GmbH Embedded Security LiseMeitnerAllee 4 44801 Bochum Germany Phone: +49 234 43870219 info@escrypt.com ESCRYPT Auf einen Blick Profil:

Mehr

Init7 Unternehmenspräsentation

Init7 Unternehmenspräsentation Init7 Unternehmenspräsentation Das Unternehmen Init7 Struktur der Init7 mit klarem Fokus auf drei Kernkompetenzen Init7 Holding AG Init7 (Switzerland) AG Init7 (Germany) GmbH Layer One AG Access Services

Mehr

Viele Wege führen nach Rom Eine empirische Untersuchung zum Studieren ohne Abitur im Saarland. Frank Schröder, Jens Flatau & Eike Emrich

Viele Wege führen nach Rom Eine empirische Untersuchung zum Studieren ohne Abitur im Saarland. Frank Schröder, Jens Flatau & Eike Emrich Viele Wege führen nach Rom Eine empirische Untersuchung zum Studieren ohne Abitur im Saarland Frank Schröder, Jens Flatau & Eike Emrich Ausgangslage steigende Qualifikationsanforderungen in der Arbeitswelt

Mehr

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd.

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Agenda Company m-commerce Das ipad mstore4magento Roadmap Zusammenfassung

Mehr

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen IRIS Reporting-Plattform Professionelles Berichtswesen in Unternehmen Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8 Berichtswesen & Reporting in Unternehmen Situation Gleiche Zahlen und Werte werden in Unternehmen

Mehr

BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY

BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY BEREIT FÜR MEHR? DER NEUE RECRUITING-MIX FÜR IHRE VAKANZEN MARC IRMISCH SENIOR DIRECTOR SALES GERMANY Monster Erfinder des Online Recruitings Vertreten in über 40 Ländern In Deutschland einer der etabliertesten

Mehr

The Western Union Company. Notiert an der NYSE: WU

The Western Union Company. Notiert an der NYSE: WU Notiert an der NYSE: WU Hauptsitz Denver/Colorado, USA Wichtige internationale Standorte Brüssel, Belgien Dublin, Irland Frankfurt am Main, Deutschland Hongkong, China Paris, Frankreich San José, Costa

Mehr

Lokale Befragungen mit GESS Q.

Lokale Befragungen mit GESS Q. Lokale Befragungen mit GESS Q. 2014 Über die GESS Group GESS entstand 1991 mit unserem Flaggschiff, dem bewährten Tabellierprogramm GESS tabs. Die verwendete effiziente Script-Sprache wurde ebenfalls in

Mehr

NGN Incident Management und Service Request Fulfillment Success Story. Version Final Oktober 2013

NGN Incident Management und Service Request Fulfillment Success Story. Version Final Oktober 2013 NGN Incident Management und Service Request Fulfillment Success Story Version Final Oktober 2013 Success Story [1] Projekt Kunde Kontakt Ansprechpartner JSC NGN Incident Management und Service Request

Mehr

Technologie Know How Innovation Betreuung

Technologie Know How Innovation Betreuung Umfangreiches Marktwissen und weite Ausdehnung Head Office Dublin (IE), Madrid (ES), Prag (CZ), Paris (FR), Rom (IT), Wien (AT), München (DE) Langjährige Erfahrung Unternehmen seit 1994 aktiv Technologie

Mehr

Country by country reporting in accordance with Section 26A of the German Banking Act.

Country by country reporting in accordance with Section 26A of the German Banking Act. Country by country reporting in accordance with Section 26A of the German Banking Act. As at 31 December 2014. Landesbank Baden-Württemberg 2014 Basic principles 3 Disclosures in accordance with Section

Mehr

Personalentwicklung und Training. (Fähigkeiten + Kenntnisse) X Motivation = Leistung

Personalentwicklung und Training. (Fähigkeiten + Kenntnisse) X Motivation = Leistung Personalentwicklung und Training (Fähigkeiten + Kenntnisse) X Motivation = Leistung UNSERE ZIELE IN DER PERSONALENT- WICKLUNG SIND SEHR KONKRET Potentiale erkennen, z.b. auf Basis von Eignungsdiagnostik

Mehr

Kommunales Netz Basisinfrastruktur für eine Zusammenarbeit

Kommunales Netz Basisinfrastruktur für eine Zusammenarbeit Kommunales Netz Basisinfrastruktur für eine Zusammenarbeit Ralf Lion Leiter der Abteilung Systemtechnik Informations- und Kommunikationsinstitut Saarbrücken 1 Agenda Kennzahlen IKS Ausgangslage, Arbeitsgruppe

Mehr

Gut geplant ist halb gewonnen

Gut geplant ist halb gewonnen Gut geplant ist halb gewonnen Effektives Zeit- und Selbstmanagement im Studium 1. Was ist ein Plan? Übersicht: 2. Wie gut ist Ihre Planung? 3. Wie planen Sie Ihr Studium? - Zeitmanagement (die Technik)

Mehr

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Fokusreport Bewegtbild Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. März 2013 Hintergrund Das IAB Europe führt im Rahmen seiner Forschungsarbeit die Studie Mediascope Europe durch, eine Standardverbraucher

Mehr

BRUNIE ERP.pps. Produktionsplanungs-/ Produktionssteuerungssystem. Produktionsplanung für BRUNIE ERP Systeme. FotoMike1976 - Fotolia.

BRUNIE ERP.pps. Produktionsplanungs-/ Produktionssteuerungssystem. Produktionsplanung für BRUNIE ERP Systeme. FotoMike1976 - Fotolia. Produktionsplanung für BRUNIE ERP Systeme Produktionsplanungs-/ Produktionssteuerungssystem FotoMike1976 - Fotolia.com Produktionsplanung und Steuerung Leistungsmerkmale Stammdaten Fertigungsdaten Produktionsaufträge

Mehr

1&1 MOBILE WLAN-ROUTER USB

1&1 MOBILE WLAN-ROUTER USB & MOBILE WLAN-ROUTER USB SCHNELL START ANLEITUNG Router vorbereiten Per WLAN verbinden PIN eingeben Lossurfen DE0-09-05-000_800_SSA & Mobile WLAN-Router USB.indd 07.. 09:5 & Mobile WLAN-Router USB vorbereiten

Mehr

Do s und Don ts von Veränderungen

Do s und Don ts von Veränderungen Malte Foegen Do s und Don ts von Veränderungen - 1 - Veränderungen sind von strategischer Bedeutung. - 2 - - 3 - 95% sehen die Menschen im Mittelpunkt. - 4 - Capgemini, Change Management 2003/2008, Bedeutung,

Mehr

Axis Zertifizierungsprogramm Wie melde ich mich bei Prometric für die Axis Zertifizierungsprüfung an?

Axis Zertifizierungsprogramm Wie melde ich mich bei Prometric für die Axis Zertifizierungsprüfung an? Axis Zertifizierungsprogramm Wie melde ich mich bei Prometric für die Axis Zertifizierungsprüfung an? 1. Wählen Sie auf der Seite www.axis.com den Bereich Training aus. 2. Ganz unten auf der Seite finden

Mehr

Firmenpräsentation. Consulting & Service. Hamburg 2012

Firmenpräsentation. Consulting & Service. Hamburg 2012 Firmenpräsentation Consulting & Service Hamburg 2012 Über das Unternehmen Die AFKEM ist eine Aktiengesellschaft mit langer Tradition, die bereits 1872 gegründet wurde. Seit vielen Jahren werden deren Aktien

Mehr

20 JAHRE. IT 8700-Serie. Elektronische DC-.Lasten. 200 W - 600 W Modular

20 JAHRE. IT 8700-Serie. Elektronische DC-.Lasten. 200 W - 600 W Modular 20 JAHRE IT 8700-Serie Elektronische DC-.Lasten 200 W - 600 W Modular 1 Elektronische DC-.Lasten IT 8700-Serie 200 W - 600 W Modular IT 8733, 80 V / 120 A / 600 W Besondere Merkmale CC-/CV-/CR - Betriebsarten

Mehr

// 3D-Konstruktion // 3D-Kommunikation // 3D-Sicherheit

// 3D-Konstruktion // 3D-Kommunikation // 3D-Sicherheit // 3D-Konstruktion // 3D-Kommunikation // 3D-Sicherheit abstimmung zwischen zahnarzt und zahntechniker erstellen Der restauration unter BerÜcksichtiGunG Des VirtueLLen patienten DarsteLLunG Des erzielbaren

Mehr

Stolpersteine für den erfolgreichen Einsatz

Stolpersteine für den erfolgreichen Einsatz Self Herausforderung Self Service Stolpersteine für den erfolgreichen Einsatz Hartwig Bünning Sophienblatt 100, D-24114 Kiel, Germany Phone: +49 431 66 17 50 Email: hbuenning@buenning.de P130604 / HB /

Mehr

Wie viele Services sollte ein Servicekatalog umfassen? Vortrag auf itsmf Jahreskongress am 09./10.12.2013 Jörg Bujotzek, amendos gmbh

Wie viele Services sollte ein Servicekatalog umfassen? Vortrag auf itsmf Jahreskongress am 09./10.12.2013 Jörg Bujotzek, amendos gmbh Wie viele Services sollte ein Servicekatalog umfassen? Vortrag auf itsmf Jahreskongress am 09./10.12.2013 Jörg Bujotzek, amendos gmbh Inhalt 01 Fragestellung und Ziele 02 2-stufigen Gestaltung von IT-Services

Mehr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Axel Hoehnke GF / Managing Partner sembassy Executive Board / MobileMonday

Mehr

Hybrid-Technologien mit technischen Kunststoffen

Hybrid-Technologien mit technischen Kunststoffen Hybrid-Technologien mit technischen Kunststoffen Rochus Hiekisch 1 Engineering Polymers made by Ticona 2 Ticona Globales Unternehmen mit Kundennähe Führender globaler Hersteller von technischen Kunststoffen

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Berichtsband egovernment-trend [Auszug]

Berichtsband egovernment-trend [Auszug] Berichtsband egovernment-trend [Auszug] Oktober 2004 2004 novomind AG All rights reserved. No part of this document may be reproduced or transmitted in any forms or by any means, Electronic or mechanical,

Mehr

Case Management in der Rehabilitation. Prof. Dr. Martin Schmid Hochschule Koblenz Mainz, 4. März 2013

Case Management in der Rehabilitation. Prof. Dr. Martin Schmid Hochschule Koblenz Mainz, 4. März 2013 Case Management in der Rehabilitation Prof. Dr. Martin Schmid Hochschule Koblenz Mainz, 4. März 2013 1 Warum Case Management? Reha LTA Krankenhaus Arztpraxis Case Management als Fallsteuerung Intake Assessment

Mehr

Cloud Computing, M-Health und Datenschutz. 20. März 2015

Cloud Computing, M-Health und Datenschutz. 20. März 2015 CeBIT Hannover INDUSTRIAL USERS FORUM 20. März 2015 Dr. Andreas Splittgerber Olswang Germany LLP München Entwicklungen und Chancen dieser Technologien Health-Apps als lifestyle M-Health als mobile doctor

Mehr

Neue Technologien in der Praxis

Neue Technologien in der Praxis Neue Technologien in der Praxis Alexander Zahn Head of Sales DESKO GmbH VERSCHIEDENSTE TECHNOLOGIEN ibeacon Technik: Bluetooth Anwendung: zb POS, Passenger Flow Control, Passenger Information RFID & NFC

Mehr

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011 Workshop I Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation 7. Juni 2011 Übersicht è Native Apps è Web-Apps è Mobile Websites è Responsive Design Mobile Kommunikation

Mehr

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Eco-Trialog am 13.02.2013 Jörg Bujotzek Agenda 01 Bisherige Landschaft der IT-Management-Tools 02 Ausgewählte IT-Trends 03 Auswirkungen

Mehr

SAUDI HEALTH 2015 NORDDEUTSCHER MESSESTAND UND DELEGATION

SAUDI HEALTH 2015 NORDDEUTSCHER MESSESTAND UND DELEGATION SAUDI HEALTH 2015 NORDDEUTSCHER MESSESTAND UND DELEGATION Organisation Organisation Exhibition Booth and Delegation Northern Germany Weitere Informationen Further Information Birgit Pscheidl Bereichsmanager

Mehr

HR SERVICES ORGANISATION

HR SERVICES ORGANISATION EINFÜHRUNG EINER HR SERVICES ORGANISATION MIT SAP SHARED SERVICES FRAMEWORK Kevin Carr adidas Group HR Rewards CoE ehr Projektleiter DIE ADIDAS GRUPPE AUF EINEN BLICK adidas Group adidas AG Umsatzerlöse

Mehr

Interoperabilität LANCOM VoIP Call Manager. LCOS Software Release 7.60.0160-REL. für LANCOM Router im Bereich Voice over IP

Interoperabilität LANCOM VoIP Call Manager. LCOS Software Release 7.60.0160-REL. für LANCOM Router im Bereich Voice over IP Interoperabilität LANCOM VoIP Call Manager LCOS Software Release 7.60.0160-REL für LANCOM Router im Bereich Voice over IP Copyright (c) 2002-2009 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany) Die LANCOM Systems

Mehr

Die Rolle von SOA in BPM

Die Rolle von SOA in BPM Die Rolle von SOA in BPM 5. Process Solutions Day Frankfurt a.m. 17. Mai 2010 Ivo Koehler, inubit AG Agenda Einleitung inubit AG Vorstellung BPM Von Aufbauorganisation zur Prozessorientierung SOA und BPM

Mehr

CABINET add-on. Verdrahtungskanäle und Tragschienen

CABINET add-on. Verdrahtungskanäle und Tragschienen CABINET add-on Verdrahtungskanäle und Tragschienen Montagematerial für beste Schaltschränke Das breite Spektrum von Tragschienen und Verdrahtungskanälen ermöglicht Ihnen die flexible und optimale Nutzung

Mehr

cretis service & software GmbH

cretis service & software GmbH Sichere Archivierung in SAM-FS mit dem cdlm-archiveif Joachim.Daniel@.de cdlm-archiveif für Oracle SAM/QFS Mo 09:30h Neues Ticket: SAM-FS Stager hängt Mo 09:30h Neues Ticket: SAM-FS Stager hängt Mo 09:45h

Mehr

[Safe] Package. Mit Sicherheit die erste Wahl.

[Safe] Package. Mit Sicherheit die erste Wahl. [Safe] Package Mit Sicherheit die erste Wahl. Moderne Transport- und Logistiksysteme sollen komplexe Aufgabenstellungen kundenfreundlich, schnell und kostengünstig bewältigen können. Zuverlässigkeit und

Mehr

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting.

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Crowdtesting durch eigene Mitarbeiter: Effizientes Testen von Unternehmenssoftware Markus Steinhauser Marketing & PR Manager Testbirds

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

Physische Sicherheit im IT-Security Umfeld

Physische Sicherheit im IT-Security Umfeld Physische Sicherheit im IT-Security Umfeld Vorstellung Thomas Hackner MSc IT Security Penetration Testing Lockpicking Physical Security 2 / 79 IT Penetration Tests Physical Penetration Tests Social Engineering

Mehr

DoTes. Teleservice für DORNIER Webmaschinen

DoTes. Teleservice für DORNIER Webmaschinen Lindauer DORNIER GmbH, 88129 Lindau, Germany Phone ++49 83 82 70 33 12, Fax ++49 83 82 70 34 24, kdt@lindauer-dornier.com, http://www.lindauer-dornier.com DoTes Teleservice für DORNIER Webmaschinen Durch

Mehr

Die Analyse der Auswirkungen des Strukturwandels Im deutschen Kreditmarkt auf den Mobilienleasingmarkt Im Rahmen einer modellorientierten Studie

Die Analyse der Auswirkungen des Strukturwandels Im deutschen Kreditmarkt auf den Mobilienleasingmarkt Im Rahmen einer modellorientierten Studie Die Analyse der Auswirkungen des Strukturwandels Im deutschen Kreditmarkt auf den Mobilienleasingmarkt Im Rahmen einer modellorientierten Studie Vom Fachbereich für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

Ausgangssituation. Veränderung ist immer eine Herausforderung. ORGANISATIONEN VERÄNDERN SICH MENSCHEN AUCH

Ausgangssituation. Veränderung ist immer eine Herausforderung. ORGANISATIONEN VERÄNDERN SICH MENSCHEN AUCH Newplacement» Life is what happens while you are busy making other plans.«(leben ist das, was passiert, während wir eifrig Pläne machen.) John Lenon Barde ORGANISATIONEN VERÄNDERN SICH? MENSCHEN AUCH Nicht

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Mediadaten 2011 / 2012

Mediadaten 2011 / 2012 Mediadaten 2011 / 2012 neckermann-reisen.ch Stand: 01.08.2011 Gültig ab 01.10.2011 bis 30.09.2012 1 Inhalt: Unternehmensportrait..... S. 3 Thomas Cook Network..... S. 4 Thomas Cook Werbemöglichkeiten.....

Mehr

IT-Infrastruktur-Betrieb in schwierigen Zeiten Ansätze zur Kostenreduktion UND Effizienzsteigerung

IT-Infrastruktur-Betrieb in schwierigen Zeiten Ansätze zur Kostenreduktion UND Effizienzsteigerung IT-Infrastruktur-Betrieb in schwierigen Zeiten Ansätze zur Kostenreduktion UND Effizienzsteigerung 18. Juni 2009 Jörg Bujotzek 18.06.2009 1 Agenda 01 Ausgangssituation 02 Wege zur Kostensenkung 03 Reine

Mehr

Audiomitschnitt [83 MB; 2,3 h]: http://occupyosnabrueck.de/protokolle/occupyger-versammlung- 111218.mp3

Audiomitschnitt [83 MB; 2,3 h]: http://occupyosnabrueck.de/protokolle/occupyger-versammlung- 111218.mp3 Protokoll 18.12.2011 Occupy Germany Audiomitschnitt [83 MB; 2,3 h]: http://occupyosnabrueck.de/protokolle/occupyger-versammlung- 111218.mp3 1. Wollen wir / gibt es eine zentrale Seite für die deutsche

Mehr

30Minuten)nachdenVerkehrsdatenabgefragt.DieErgebnissewerdenaufsummiertund

30Minuten)nachdenVerkehrsdatenabgefragt.DieErgebnissewerdenaufsummiertund BelWu-Verkehrmatrix BelWuAKtagtinHeidelberg AkademischeSoftwareKooperation(ASK)12-18 FachinformationszentrumKarlsruhe(FIZ)8-11 BelWu-Beauftragte FHReutlingen/UniHohenheim INFO-/FTP-Server,Netzinfos 28/29

Mehr

MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten. Sebastian Horndasch www.horndasch.net

MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten. Sebastian Horndasch www.horndasch.net 1 MBA: Finanzierungsmodelle und Gehaltsaussichten Sebastian Horndasch www.horndasch.net 2 Über mich Gehörte zu den ersten Bachelorstudenten Deutschlands (Staatswissenschaften in Erfurt) VWL-Master in Nottingham

Mehr

Akkreditierung von Studien- und Fernstudienangeboten

Akkreditierung von Studien- und Fernstudienangeboten Akkreditierung von Studien- und Fernstudienangeboten Der Ansatz der FIBAA Hans-Jürgen Brackmann Foundation for International Business Administration Accreditation Frankfurt am Main, 4. April 2007 FIBAA

Mehr

Talent Search and Human Resources Service connecting the German and the Spanish market

Talent Search and Human Resources Service connecting the German and the Spanish market Talent Search and Human Resources Service connecting the German and the Spanish market Philosophy Why Conectum? Talent, job and mobility In einem globalisierten Markt wird es immer öfter zu einer Realität,

Mehr

VOM CMS ZUR SOCIAL BUSINESS LÖSUNG

VOM CMS ZUR SOCIAL BUSINESS LÖSUNG CMS goes Social VOM CMS ZUR SOCIAL BUSINESS LÖSUNG Lars-Thorsten Sudmann lars@unoso.de Do IT with a smile. Wie kam unoso zu Social Business? Die ITProtect und seit 2009 unoso arbeiten bereits seit 16 Jahren

Mehr

Forefront Threat Management Gateway (TMG) und Forefront Unified Access Gateway (UAG) Die perfekte Lösung

Forefront Threat Management Gateway (TMG) und Forefront Unified Access Gateway (UAG) Die perfekte Lösung Forefront Threat Management Gateway (TMG) und Forefront Unified Access Gateway (UAG) Die perfekte Lösung Das Problem Die Abkündigungen seitens Microsoft von Forefront Threat Management Gateway (TMG) und

Mehr

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17.

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17. Lassen Sie sich bezaubern Achtsamkeit beim 1. Customer Centricity Forum Fan- Prinzip SmartDesign - Technologie Software Hosted & Made in Germany CRM & xrm- Trends [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche

Mehr

10 Fakten zum Betriebsrat. leicht verständlich erklärt

10 Fakten zum Betriebsrat. leicht verständlich erklärt 10 Fakten zum Betriebsrat leicht verständlich erklärt Der Betriebsrat zahlt sich aus Beschäftigte in Betrieben mit Betriebsrat verdienen im Durchschnitt über 10 % mehr als in Betrieben ohne Betriebsrat.

Mehr

QuadroPod. The new Camera Support System of the fourth dimension. Das neue Stativsystem der vierten Dimension

QuadroPod. The new Camera Support System of the fourth dimension. Das neue Stativsystem der vierten Dimension QuadroPod The new Camera Support System of the fourth dimension Das neue Stativsystem der vierten Dimension Die Köpfe / The Bases QuadroPod Basic QuadroPod Basic QuadroPod mit Mittelsäule QP C QuadroPod

Mehr

ISH 2011 DUNGS-Messestand Halle 10.2 / Stand A21

ISH 2011 DUNGS-Messestand Halle 10.2 / Stand A21 + Presseinformation ++ Presseinformation ++ Presseinformation ++ Presseinformation ++ ++ Presseinforma, Postfach 12 29, D-73602 Schorndorf ISH 2011 DUNGS-Messestand Halle 10.2 / Stand A21 Ihre Zeichen

Mehr

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG

Herzlich willkommen. Die Zukunft von Client und Mobile Device Management. Tobias Frank, baramundi software AG Herzlich willkommen Tobias Frank, baramundi software AG Die Zukunft von Client und Mobile Device Management Die Evolution des Clients Betriebssystem-Historie Langjährige Partnerschaft und Erfahrung Alle

Mehr

ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager

ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager ubitexx Smartphones einfach sicher betreiben Dominik Dudy, Key Account Manager Vielfalt! Blackberry, Windows Mobile, Symbian, ios für iphone/ipad, Android. Zulassung / Einführung mehrerer Betriebssysteme

Mehr

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Thomas Seiler Product Manager Technology BISON Schweiz AG Agenda Vergleich - Business Software Framework zu.net Framework

Mehr

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Online Strategien für den Direktvertrieb für einzelne Hotels & Hotelgruppen.

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Online Strategien für den Direktvertrieb für einzelne Hotels & Hotelgruppen. Umfangreiches Marktwissen und weite Ausdehnung Head Office Dublin (IE), Madrid (ES), Prag (CZ), Paris (FR), Rom (IT), Wien (AT), München (DE) Langjährige Erfahrung Unternehmen seit 1994 aktiv Technologie

Mehr

MPR 210 / MPR 211. bewegungsfreiheit. conference technology. made in germany

MPR 210 / MPR 211. bewegungsfreiheit. conference technology. made in germany MPR 210 / MPR 211 mikrofone für mehr bewegungsfreiheit conference technology made in germany MPR 210 / MPR 211 MPR 210 / MPR 211 Design trifft Technologie Pluspunkte der Tischmikrofone MPR 210 und MPR

Mehr