List%of%Publications% % Prof.%Dr.%Diana%Ingenhoff% % Complete%List%of%Publications%available%online:%

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "List%of%Publications% % Prof.%Dr.%Diana%Ingenhoff% % Complete%List%of%Publications%available%online:% www.unifr.ch/mukw/ingenhoff%"

Transkript

1 ListofPublications Prof.Dr.DianaIngenhoff CompleteListofPublicationsavailableonline: UniversityofFribourg FacultyforEconomicsandSocialSciences Dep.MediaandCommunicationResearch Bd.dePérolles90 CH1700Fribourg,Switzerland Phone +41(26)300S8383 Fax +41(26)300S Peer<reviewedarticles(originalpublications) Helmig,B./Spraul,K./Ingenhoff,D.(2013):UnderPositivePressure:HowStakeholderPressure AffectsCorporateSocialResponsibilityImplementation.In:Business'&'Society'(onlinefirst:DOI / ).[RelevantforapplyingSEMSModellingonCSRresearch] Ingenhoff,D./Ruehl,C.(2013):InternationalPublicRelations:AsynopsisofGermanSspeakingand AngloSAmericanresearchapproaches.In:SComS'(Studies'in'Communication'Sciences),Vol.13 (1),pp.3S14.[RelevantforstructuringthestateofartoninternationalPRandpublicdiplomacy] Editorofthespecialissueon Competingidentities,emergingalliances,andpublicrelationsof nations.in:public'relations'review,2012,vol.38(5),pp.807s938(togetherwithprof.david McKieandProf.AnneGregory).[RelevantforPRofnations/countriesandcountryimages] McKie,D./Gregory,A./Ingenhoff,D.(2012).Overviewofthe stateofthefield.in:public'relations' Review,Vol38(5),pp.807S809. Lepori,B./Probst,C./Ingenhoff,D.(2012):ProfilestattRankings.EinVorschlagzurDarstellungvon AktivitäteninstitutionellerEinheitenderKommunikationswissenschaft.In:Medien;'und' Kommunikationswissenschaft,Vol.60(1),pp.80S101. 1

2 Ingenhoff,D./Kölling,A.M.(2012):GovernanceandCorporateSocialResponsibilityofMedia Organizations:AnInternationalComparison.In:Business'Ethics:'A'European'Review,Vol.21(2), pp.154s167.' Probst,C./Lepori,B./Ingenhoff,D.(2011):Profilesandbeyond:constructingconsensuson measuringresearchoutputincommunicationsciencesin:research'evaluation,vol.20(1),pp. 73S88. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2011):CorporateSocialResponsibilityCommunication:AMultiSmethod ApproachonStakeholderExpectationsandManagers'Intentions.In:The'Journal'of'Corporate' Citizenship,Vol.42,pp.73S91. Probst,C./Lepori,B./Ingenhoff,D.(2010):MehrdimensionaleProfilevonForschungsgruppen:Ein VorschlagfürdieErhebungvonForschungsleistunginderKommunikationswissenschaft.In: Qualität'in'der'Wissenschaft.'Zeitschrift'für'Qualitätsentwicklung'in'Forschung,'Studium'und' Administration,Vol.4,pp.98S105. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2011):SafeguardingReputationthroughStrategic,Integratedand SituationalCrisisCommunicationManagement:DevelopmentoftheIntegrativeModelofCrisis Communication.In:Corporate'Communications:'An'International'Journal,Vol.16(1),pp.8S26. [Relevantforapplyingtheconstructofreputationtocrisiscommunication] Sommer,K./Einwiller,S./Ingenhoff,D./Winistörfer,N.(2010):Wirtschaftsberichterstattungim RundfunkderSchweiz UnterschiedezwischendenSprachregionen.In:SComS'(Studies'in' Communication'Sciences),Vol.10(2),pp.27S50. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2010):WebSitesasaDialogicToolforCharitableFundraisingNPOs an InternationalComparison.In:International'Journal'of'Strategic'Communication,Vol.4(3),pp. 171S188. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):TheRelationshipbetweenJournalismandPublicRelationsin Crises:AStudyonCrisisCommunicationofGermanysLeadingNewspapersandCompanies.In: SComS'(Studies'in'Communication'Sciences),Vol.10(1),pp.153S180. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2010):TrustinCompaniesandinCEOs:AComparativeStudyoftheMain Influences.In:Journal'of'Business'Ethics,'Vol.95,pp.339S355. Ingenhoff,D./Fuhrer,T.(2010):PositioningandDifferentiationbyUsingBrandPersonality Attributes:DoMissionandVisionStatementsContributetoBuildingaUniqueCorporate Identity?In:Corporate'Communications:'An'International'Journal,'Vol.15(1),pp.83S101. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2009):ThePotentialofWebSitesasaRelationshipBuildingToolfor CharitableFundraisingNPOs.In:Public'Relations'Review,Vol.35(1),pp.66S73. 2.Monographsandeditions Ingenhoff,D.(ed.)(2013):Internationale'PR;Forschung.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft.[Relevant fordiscussingthestateofartofinternationalprresearchandnationimages] 2

3 GanzSBlättler,U./Ingenhoff,D.(eds.)(2013):Mankannnichtnichtunterhalten.Beiträgezur Unterhaltungspublizistik.Berlinetal.:LIT. Ingenhoff,D./Meier,A.(eds.)(2012):Social'Media.'Praxis'der'Wirtschaftsinformatik(Heft287). Heidelberg:dpunkt.verlag. Ingenhoff,D.(2010):Organizational'Communication'and'Communication'Management'in'the'Media' Society:'Theoretical'Approaches'and'Empirical'Evidence.Habilitation.ThesisattheUniversityof St.Gallen,St.Gallen,Switzerland.April20,2010.[RelevantforoperationalizingbasicPRconstructs likeimage,reputationandtrustaswellastheirmeasurement] Ingenhoff,D.(2004):Corporate'Issues'Management'in'multinationalen'Unternehmen.'Eine'empirische' Studie'zu'organisationalen'Prozessen'und'Strukturen.Wiesbaden:VSVerlagfür Sozialwissenschaften. 3.Bookcontributions Ingenhoff,D./Bachmann,P.(2014):OrganisationskommunikationundPublicRelationsinder Kommunikationswissenschaft:ForschungsstandundPerspektivenzurparadigmatischen Integration.In:Karmasin,M/Rath,M./Thomaß,B.(eds.):Kommunikationswissenschaft'als' Integrationsdisziplin.Wiesbaden:VSVerlagfürSozialwissenschaften,pp.245S270.(inprint) Ingenhoff,D.(2013):ForschungsdesideratezurinternationalenPublicRelations.In:Ingenhoff,D. (ed.):internationale'pr;forschung.konstanz:uvkverlagsgesellschaft,pp.11s33. Bähni,A./Barth,E./Ingenhoff,D.(2013):DerEinflussvonKulturinderOnlineSKommunikationvon NGOs.In:Ingenhoff,D.(ed.):Internationale'PR;Forschung.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft,pp. 111S136. Ingenhoff,D./Lais,C./Zosso,J.(2013):LänderimagesunddieRollederKultur.In:Ingenhoff,D.(ed.): Internationale'PR;Forschung.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft,pp.183S206.[Relevantfor measuringcountryimagesviacontentanalysis] GanzSBlättler,U./Ingenhoff,D.(2013):Einleitung:ForscherundLehrer.Motivator.Türöffner.Erste SchritteinsLouistainment.In:GanzSBlättler,U./Ingenhoff,D.(eds.):Man'kann'nicht'nicht' unterhalten.'beiträge'zur'unterhaltungspublizistik.berlinetal.:lit,pp.15s20. Ingenhoff,D./Meys,B.(2012):OnlineSKampagnen.In:Zerfass,A./Pleil,T.(eds.):Handbuch'Online;PR.' Strategische'Kommunikation'im'Internet'und'Social'Web.Konstanz:UVKVerlagsgesellschaft,pp. 351S364. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2010):InternetbasierteCSRSKommunikation.In:Raupp,J./Jarolimek, S./Schultz,F.(eds.):Handbuch'Corporate'Social'responsibility.'Kommunikationswissenschaftliche' Grundlagen'und'methodische'Zugänge.'Mit'Lexikon.Wiesbaden:VSVerlagfür Sozialwissenschaften,pp.480S498. Ingenhoff,D./Meier,A.(2010).WebplattformenzurCommunitySBildung.In:Heilmann,H.(ed.): Humane'Nutzung'der'Informationstechnologie.Heidelberg:AkademischeVerlagsgesellschaft,pp. 85S98. 3

4 Huck,S./Ingenhoff,D.(2010):PersonalisierunginderinternenKommunikation:Ergebnisseeiner ländervergleichendenanalysevonmitarbeiterzeitschriften.in:eisenegger,m./wehmeier,s. (eds.):personalisierung'der'organisationskommunikation.wiesbaden:vsverlagfür Sozialwissenschaften,pp.170S188. Ingenhoff,D./Bredl,M.(2010):IntegriertesReputationsmanagementsystemderTelekomAustria.In: Pfannenberg,J./Zerfass,A.(eds.):Wertschöpfung'durch'Kommunikation.'Kommunikations; Controlling'in'der'Unternehmenspraxis.'Wiesbaden:FrankfurterAllgemeineBuch,pp.239S250. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2010):SpezifikationvonformativenundreflektivenKonstruktenund PfadmodellierungmittelsPartialLeastSquareszurMessungvonReputation.In:Woelke, J./Maurer,M./Jandura,O.(eds.):Forschungsmethoden'für'die'Markt;'und'Organisations; kommunikation.köln:herbertvonhalem,pp.246s288.[relevantforintroducingplsssemto measurereputationandimage] Ingenhoff,D./Schwarz,A.(2009):Sozialerwünschtoderentscheidungsrelevant:WelcheRollespielt diekommunikationvonsozialerverantwortungbeimaktienkauf?eineexperimentalstudie.in: Schmidt,S.J./Tropp,J.(eds.):Die'Moral'der'Unternehmenskommunikation';'Lohnt'es'sich,'gut'zu' sein?'köln:herbertvonhalem,pp Ingenhoff,D.(2008):KommunikationsmanagementimCyberspace:DerEinsatzvonCorporateBlogs undblogsmonitoringinderunternehmenskommunikation.in:wehmeier,s./thimm,c.(eds.): Organisationskommunikation'online:'Grundlagen,'Praxis,'Empirie.FrankfurtamMain:PeterLang, pp.123s146. Einwiller,S./Ingenhoff,D.(2008):CorporateBrandingandIssuesManagement:Integratingtwo ConceptstoEnhanceCorporateReputation.In:Meckel,M.,Schmid,B.(eds.): Kommunikationsmanagement'im'Medienwandel.Wiesbaden:Gabler,pp.249S269. Röttger,U./Ingenhoff,D.(2008):Rollen,WorkflowsundIT WieBertelsmannundSwissReIssues Managementstrukturierenundorganisieren.In:Roselieb,F./Dreher,M.(eds.): Krisenmanagement'in'der'Praxis.Berlin:ErichSchmidt,pp.133S Peer<reviewedpapersatnational/internationalconferences Ruehl,C./Ingenhoff,D.(2013).PublicRelationsimSocialWeb:Rezipientenerwartungenandas KommunikationsmanagementaufWeb2.0SAnwendungen.Jahrestagung'der'DGPuK;Fachgruppe' PR/Organisationskommunikation.'1.S2.November2013,Wolfsburg. Ruehl,C./Ingenhoff,D.(2013).:Publicrelationsinsocialmedia:Changingtheperspectivetowards stakeholderneeds.european'public'relations'education'and'research'association'annual' Congress'(EUPRERA)'Annual'Conference.Strategic'Public'Relations.'Public'Values'and'Cultural' Identity.'October3S5,2013,Barcelona.[Postersession] Buhmann,A./Ingenhoff,D.(2013).AdvancingtheCountryImageConstructfromaPublicRelations Perspective.European'Public'Relations'Education'and'Research'Association'Annual'Congress' (EUPRERA)'Annual'Conference.Strategic'Public'Relations.'Public'Values'and'Cultural'Identity.' October3S5,2013,Barcelona. 4

5 Bachmann,P./Ingenhoff,D.(2013).Theresponsibilitycommunicationofmediacorporations. Second'International'CSR'Communication'Conference.September18S20,2013,Aarhus,Denmark. [Paperaccepted] Buhmann,A./Ingenhoff,D.(2013).TheGlobalEconomicandFinancialCrisisandtheConstitution andeffectsofnationimages:thecaseofchinaandtheusa.'international'association'for'media' and'communication'research'[iamcr].june25s29,2013,dublin. Ruehl,C.H./Ingenhoff,D.(2013).SocialWebPR:StakeholderExpectationsinTimesofCrises. International'Association'for'Media'and'Communication'Research'[IAMCR].June25S29,2013, Dublin. Bachmann,P./Ingenhoff,D.(2013).CorporateSocialResponsibilityandMediaSocialResponsibility: AnInnovativeClassification'of'Corporate'Responsibility.'63rd'Annual'Conference'of'the' International'Communication'Association'(ICA).'June17S21,2013,London. Ingenhoff,D./Buhmann,A.(2012).MediatedDiscoursesonWaterScarcityandQuality.Panelleader attheeuropean'communication'conference'of'the'european'communication'research'and' Education'Association'(ECREA)'2012.October24S27,2012,Istanbul,Turkey. Ingenhoff,D./Suter,C./Buhmann,A.(2012).FramingWaterScarcityinDifferentLanguageRegions. AnAnalysisofSwissNewspapers.European'Communication'Conference'of'the'European' Communication'Research'and'Education'Association'(ECREA)'2012.October24S27,2012, Istanbul,Turkey. Bachmann,P./Ingenhoff.D.(2012).StrategicCommunicationof'DisembeddedResponsibilities':A newroleformultinationalcorporations?european'communication'conference'of'the'european' Communication'Research'and'Education'Association'(ECREA)'2012.'October24S27,2012, Istanbul,Turkey. Gregory,A./Toledano,M./McKie,D./Ingenhoff,D.(2012).Pathwaystothefuture:Learningfrom researchintonationalandtransnationaldimensionsofthecontemporaryprofession.european' Public'Relations'Education'and'Research'Association'Annual'Congress'(EUPRERA)'Annual' Conference.Researching'The'Changing'Profession'of'Public'Relations.'September20S22,2012, IstanbulUniversity,Turkey. Ingenhoff,D./Ruehl,C.(2012).InternationalComparativePRandCommunicationManagement Research.TheAdvancementoftheStateoftheArt.19th'BledCom'International'Public'Relations' Research'Symposium.July6S7,2012,LakeBled,Slovenia. Ingenhoff,D./Bachmann,P.(2012).CSRcommunication:reciprocalinfluencesbetween internationalbusinessandpolitics.barcelona'meeting'#2:'international'conference'on'social' EXPERIENCES.July3S4,2012,Barcelona. Ingenhoff,D./Ruehl,C.(2012).OrganizationalcommunicationofcontingencyPRmanagement s challengetolegitimizedecisionsindifferentmediaenvironments.barcelona'meeting'#2:' International'Conference'on'Social'EXPERIENCES.July3S4,2012,Barcelona Ingenhoff,D.(2011):OnCSRexpectationsandintentions:TheattitudeSbehaviourgap.First' International'CSR'Communication'Conference.October26S28,2011,Amsterdam. 5

6 Lepori,B./Ingenhoff,D./Probst,C./Bähni,A.(2011):Whatdetermineslaboratoryactivityprofiles? ResourceacquisitionandproductioncomplementaritiesinSwisscommunication sciences.enid/sti'science,'technology'and'innovation'indicators'conference'2011.september7s 9,2011,Rome. Ingenhoff,D.(2011):CultureandinternalcommunicationinSwitzerland.18th'BledCom' International'Public'Relations'Research'Symposium.July1S2,2011,LakeBled,Slovenia. Ingenhoff,D.(2011):ImaginingSwitzerland:PRandNationalImageConstruction.International'PR' 2011'Conference'on'Competing'Identities:'PR'in'the'2010s.June28S29,2011,Barcelona. Ingenhoff,D.(2011):LinkingMicroSandMacroSLevel:theAttitudeSBehaviorGapinResponsibility Communication.61th'Annual'Conference'of'the'International'Communication'Association'(ICA). May26S30,2011,Boston,MA. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):TheImpactofCrisisCommunicationStrategiesonaFunctional, SocialandEmotionalPerceptionofOrganizations.European'Public'Relations'Education'and' Research'Association'Annual'Congress'(EUPRERA)'Annual'Conference.'September23 24,2010, Jyväskylä,Finland. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):OrganisationalLegitimationinaCrisis.TheImpactof OrganizationalCrisisCommunicationonaMultilevelConstitutionofTrustworthinessand Reputation.26th'European'Group'for'Organizational'Studies'(EGOS)'Conference.June30SJuly3, 2010,Lisboa,Portugal. Ingenhoff,D.(2010):MaintainingReputationinTimesofCrisis:ATimeSeriesAnalysis.60th'Annual' Conference'of'the'International'Communication'Association'(ICA),June22S26,2010,Singapore. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):VeränderteRahmenbedingungenfürdieKrisenkommunikation Potenzialestrategischer,integrativerundsituativerKrisenkommunikationfürdieKonstitution organisationalerreputation.jahrestagung'der'deutschen'gesellschaft'für'publizistik;'und' Kommunikationswissenschaft'(DGPuK).12.S14.Mai2010,Ilmenau. Kölling,M./Ingenhoff,D.(2010):InternetbasierteCSRSKommunikation.Jahrestagung'der' Schweizerischen'Gesellschaft'für'Kommunikations;'und'Medienwissenschaft'(SGKM).26.S27. März2010,Luzern. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2010):DieWirkungstrategischer,integrativerundsituativer KrisenkommunikationaufdieVertrauenswürdigkeitvonOrganisationen Konsequenzender ModellvariablenfürdieaktuelleWirtschaftskrise.Jahrestagung'der'Schweizerischen'Gesellschaft' für'kommunikations;'und'medienwissenschaft'(sgkm).26.s27.märz2010,luzern. Probst,C./Lepori,B./Ingenhoff,D.(2010):ProfilesandBeyond:MeasuringResearchOutputin CommunicationSciences.3rd'European'Network'of'Indicators'Designers'Conference'on'STI' Indicators'for'Policymaking'and'Strategic'Decisions.March3S5,2010,Paris. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2009):AnIntegrativeModelofCrisisCommunicationManagementand Strategies.TheoreticalandPracticalImplicationsonReputation.'International'Conference:'Crisis' communication'at'the'beginning'of'the'21st'century.october10s12,2009,ilmenau. 6

7 Ingenhoff,D.(2009):Wahrheit,Wahrhaftigkeit,AuthentizitätundInszenierung:Theoretische ÜberlegungenundempirischeUntersuchungzurGlaubwürdigkeitvonPR.'Jahrestagung'der' DGPuK;Fachgruppe'PR/Organisationskommunikation.5.S7.November2009,Offenburg. Thiessen,A./Ingenhoff,D.(2009):ReputationManagementintheMediaSociety.Safeguarding ReputationduringCrisisSituationsthroughCrisisCommunicationManagement.'EUPRERA' Congress'2009'Corporate'citizens'of'the'third'millennium.'Towards'a'Shared'European' Perspective.September23S26,2009,Bucharest,Romania. Ingenhoff,D.(2009):GovernanceandCorporateSocialResponsibilityofMediaOrganizations.An InternationalComparison.'International'Conference:'The'Basics'of'Journalism:'Concepts'of'Ethics,' Responsibility'and'Quality'in'Media'and'Journalism.September18S20,2009,Eichstaett(Bavaria), Germany. Einwiller,S./Ingenhoff,D./Sommer,K./Wiegand,G.(2008):BusinessNewsCoverageinSwitzerland ComparingtheNewsProgramsinPublicandPrivateTVandRadio.2nd' European'Communication'Conference'of'the'European'Communication'Research'and'Education' Association.November25S28,2008,Barcelona. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2008):TrustinCompaniesandinCEOs:AComparativeStudyoftheMain Influences,2nd'European'Communication'Conference'of'the'European'Communication'Research' and'education'association'(ecrea).november25s28,2008,barcelona. Ingenhoff,D./Helmig,B.(2008):DoesStakeholderPressureMatterinEnhancingCorporateSocial ResponsibilityStrategyandOutcome?'Academy'of'Management'Annual'Conference.August8S 12,2008,Anaheim,California. Ingenhoff,D./Kölling,M.(2008):UsingthePotentialofOnlineSCommunicationforFundraising ActivitiesofCharitableNPOs:AComparativeStudyinSwitzerland,Germanyand France.European'Public'Relations'Education'and'Research'Association'Annual'Congress' (EUPRERA).October16S18,2008,Milan,Italy. Ingenhoff,D./Sommer,K.(2008):TheInterrelationshipsbetweenCorporateReputation,Trustand BehavioralIntentions:AMultiSStakeholderApproach.'58th'Annual'Conference'of'the'Interna; tional'communication'association'(ica).may21s27,2008,montreal,canada. Einwiller,S./Ingenhoff,D./Sommer,K./Wiegand,G.(2008):Wirtschaftsberichterstattunginden SchweizerTVSundRadioSNachrichten EinevergleichendeAnalyse.'Jahrestagung'der'Deutschen' Gesellschaft'für'Publizistik'und'Kommunikationsforschung'(DGPuK).30.AprilS3.Mai,2008, Lugano,Schweiz. Ingenhoff,D./Schwarz,A.(2008):DieWirksamkeitvonPRSInformationenüberunternehmerische Verantwortung.EineKombinationvonExperimentundBefragung.Jahrestagung'der'Deutschen' Gesellschaft'für'Publizistik'und'Kommunikationsforschung'(DGPuK).30.AprilS3.Mai2008, Lugano,Schweiz. Ingenhoff,D./Modena,I.(2008):TheInterrelationshipbetweenUncertaintiesandDecisionMaking incomplexenvironments.asystemtheoryapproach.annual'conference'of'the'international' Sociological'Association'(ISA).September5S8,2008,Barcelona,Spain. 7

8 Helmig,B./Ingenhoff,D.(2008):OntheRelevanceofCorporateSocialResponsibilityforFundraising ActivitiesofNonprofitOrganizations.European'Marketing'Academy'Annual'Conference'(EMAC),' University'of'Brighton.May27S30,2008,Brighton. 5.Otherpertinentpublications Lepori,B./Ingenhoff,D./Probst,C./Donzallaz,D./Hove,I./Bähni,A.(2011):FinalreportoftheCRUS project:measuringresearchoutputincommunicationscienceandeducationalsciencesbetween internationalbenchmarks,culturaldifferencesandsocialrelevance. [URL:http://www.unifr.ch/evaluation/assets/files/CRUS20project20report20CH.pdf] Ingenhoff,D.(2011):EvaluiereninderKommunikationsSundMedienwissenschaft.WarumAktivitätsS ProfilediebessereAlternativesind.In:Schweizerische'Akademie'der'Geistes;'und' Sozialwissenschaften,SAGWBulletin,Vol.2,pp.44S45. Ingenhoff,D.(2011):ReputationsmanagementundSmessung.In:CEOSMagazin Ingenhoff,D.(2011):MethodenderReputationsmessung.In:Cision'Special'Profile' Reputationsmessung,Vol.1,pp.11S12.' Einwiller,S./Ingenhoff,D./Lehmann,D./Sommer,K./Winistörfer,N.(2008):' Wirtschaftsberichterstattung'in'den'Fernseh;'und'Radionachrichten' 'Erfüllen'die' Nachrichtensendungen'den'Service'Public?BundesamtfürKommunikation(BAKOM). Abschlussbericht. 8

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Dynamische Erstellung von PDF/A-Dokumenten

Dynamische Erstellung von PDF/A-Dokumenten DMS EXPO PDF/A-Forum Dynamische Erstellung von PDF/A-Dokumenten Mit PDFlib PDF/A-Daten auf dem Server dynamisch erzeugen, Marketing PDFlib GmbH, München 2007 PDF/A, Viele Wege führen zu PDF/A Konvertieren:

Mehr

Was leistet / kann welcher Raum leisten? Welche räumlichen Konsequenzen?

Was leistet / kann welcher Raum leisten? Welche räumlichen Konsequenzen? Anlage 2 Hintergrund - Energieversorgung Erneuerbare Energien in Deutschland 2010 Was leistet / kann welcher Raum leisten? Welche räumlichen Konsequenzen? Quelle: BMU 2011 Lars Porsche, Referat I 5,

Mehr

ITS Munich Germany Forumsveranstaltung 8. Dezember 2010. Online unterwegs: Chancen für neue Dienste

ITS Munich Germany Forumsveranstaltung 8. Dezember 2010. Online unterwegs: Chancen für neue Dienste 8. Dezember 2010 Online unterwegs: Chancen für neue Dienste Standardisierte Mobilitätsinformation über TPEG Martin Dreher Bayerische Medien Technik GmbH Bayerische Medien Technik GmbH info@bmt-online.de

Mehr

HutzelTechnics. HutzelTechnics. HutzelTechnics. Innovative Lösungen für Präzisionsteile, Automations-Systeme und Medizintechnik PRECISION AUTOMATION

HutzelTechnics. HutzelTechnics. HutzelTechnics. Innovative Lösungen für Präzisionsteile, Automations-Systeme und Medizintechnik PRECISION AUTOMATION Fit for Future Die Firmen der Unternehmensgruppe PRECISION "Competence in Precision" Innovative Lösungen für Präzisionsteile, Automations-Systeme und Medizintechnik Hutzel DrehTech GmbH Gewerbestraße 5

Mehr

Abflug Dèpart Departure. Via Via. Via nach/vers/to ABU DHABI. von/de/from ABU DHABI

Abflug Dèpart Departure. Via Via. Via nach/vers/to ABU DHABI. von/de/from ABU DHABI nach/vers/to ABU DHABI von/de/from ABU DHABI 06:30 20:30 Mo Di Mi Do Fr Sa AB 6479 / AB 7492 02:45 10:10 Mo Di Mi Do Fr Sa AB 7495 / AB 6478 14:45 06:50 Mo Di Mi Do Fr AB 6483 / AB 7494 09:10 18:35 Mo

Mehr

Informationen zum Studium im Ausland

Informationen zum Studium im Ausland Informationen zum Studium im Ausland 1 Möglichkeiten Free Mover (freie Bewerbung, Gebühren) Austauschprogramm (keine Gebühren, ein Semester) Credit Transfer Swinburne (Gebühren, ein Semester), Marmara,

Mehr

Car-Sharing als soziale Innovation: "Schlaue Automobil-Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt"

Car-Sharing als soziale Innovation: Schlaue Automobil-Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt Car-Sharing als soziale Innovation: "Schlaue Automobil-Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt" Dr. Weert Canzler Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik/ Projektgruppe Mobilität Wissenschaftszentrum

Mehr

DIE KARTEN Tours: Tourismus für Behinderte: Tourismus für Schulen und Familien, Sport - und Naturtourismus

DIE KARTEN Tours: Tourismus für Behinderte: Tourismus für Schulen und Familien, Sport - und Naturtourismus DIE KARTEN Latiumkarte Rom Stadtplan Provinz Rom Provinz Viterbo Provinz Rieti Provinz Frosinone Provinz Latina Tours: Provinz Rom Provinz Viterbo Provinz Rieti Provinz Frosinone Provinz Latina Tourismus

Mehr

«Neue Zeichnungen, Malerei und Objekte», HAUSER HOFMANN Kunst Art Arte, Thayngen

«Neue Zeichnungen, Malerei und Objekte», HAUSER HOFMANN Kunst Art Arte, Thayngen 1 OthmarEder 1955geboreninKufstein,Österreich,1977 1982StudiumanderAkademiederBildendenKünstein Wien.1980 1985ReisennachPeru,Ecuador,Bolivien,MexikoundGuatemala.Lebtundarbeitetseit 1982inderSchweiz,seit2001inStettfurtTG.

Mehr

INTRAPREND. gegründet 2000. Software Entwicklung für Intranet und Internet. Innovative Business Software für den Mittelstand

INTRAPREND. gegründet 2000. Software Entwicklung für Intranet und Internet. Innovative Business Software für den Mittelstand 1 gegründet 2000 Software Entwicklung für Intranet und Internet Innovative Business Software für den Mittelstand 2 Vereinfachtes Weltbild Grossunternehmen Kleinunternehmen Mittelstand Großunternehmen Mitarbeiter

Mehr

Umwelttechnik Abgasbehandlung / Abluftreinigung Wasseraufbereitung Kunststoffverarbeitung. Likusta Umwelttechnik GmbH.

Umwelttechnik Abgasbehandlung / Abluftreinigung Wasseraufbereitung Kunststoffverarbeitung. Likusta Umwelttechnik GmbH. Umwelttechnik Abgasbehandlung / Abluftreinigung Wasseraufbereitung Kunststoffverarbeitung Dosieranlagen Firmenportrait Hersteller von Umwelttechnik-Anlagen seit 1978 Mittelständisches Unternehmen mit ca.

Mehr

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1

MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 MUT ZUR EINFACHHEIT 14. Controlling Innovation Berlin 15. November 2014 15.11.2014 1 Ihr Referent Sven Flore Dipl. Ing. der Verfahrens und Energietechnik / Schweißfachingenieur 25 Jahre Erfahrungen im

Mehr

Wie motiviert man Menschen zum Thema Energie und Klimaschutz?

Wie motiviert man Menschen zum Thema Energie und Klimaschutz? Wie motiviert man Menschen zum Thema Energie und Klimaschutz? Überblick zu einem innovativen Workshopkonzept Dr. Tobias Heinen Energieforum Ostwestfalen-Lippe Detmold, den 19. November 2015 Unsere Leidenschaft:

Mehr

IVU ür u T ür zt on V

IVU ür u T ür zt on V Nutzung offener kommunaler Geodaten innerhalb einer Geodateninfrastruktur am Beispiel einer Routing- und Navigationslösung für blinde und sehbehinderte Menschen in Berlin Henry Michels One Stop Europe

Mehr

hotel services hotel was kompetenz bewerten vermarkten entwickeln drlübkekelber analysieren drlübkekelber Immobiliendienstleistungen Hotel

hotel services hotel was kompetenz bewerten vermarkten entwickeln drlübkekelber analysieren drlübkekelber Immobiliendienstleistungen Hotel wirklichzählt. Vielleicht, dass wir das Geschäft bereits seit fast Jahren -Sterne-Hotel? Projekt. Wer Hotelimmobilien vorn dabei, wenn es darum geht, die wichtigsten zu treffen. -Sterne-Hotels. Oder den

Mehr

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich

Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Der Schweizer Hotelmarkt im Vergleich Dennis Spitra Business Development Manager Swiss Hospitality Investment Forum Preview, Bern 27. November 2014 STR Global STR Global verfolgt Angebots- und Nachfragedaten

Mehr

ALUMINIUM NORMPROFILE. Für Apparateroste und Schalttafelbau

ALUMINIUM NORMPROFILE. Für Apparateroste und Schalttafelbau ALUMINIUM NORMPROFILE Für Apparateroste und Schalttafelbau Preisliste gültig per 01. März 2014 Aluminiumprofile für Apparateroste Art. Nr. 00.100.198 Befestigungsschiene AN 25 Gewicht ca. 400 g/m, Originalpackung

Mehr

Möglichkeiten und Potentiale der Auswertung von Logdaten mobiler, positionssensitiver Museumsguides. Sebastian Gansemer 1

Möglichkeiten und Potentiale der Auswertung von Logdaten mobiler, positionssensitiver Museumsguides. Sebastian Gansemer 1 Möglichkeiten und Potentiale der Auswertung von Logdaten mobiler, positionssensitiver Museumsguides Sebastian Gansemer 1 Inhalt Plattform eines mobilen, positionssensitiven Informationssystems (POINT)

Mehr

Celebrity Equinox Barcelona 29.04.2016 299 FRA/DUS/MUC/VIE. Celebrity Equinox Barcelona 09.05.2016 299 FRA/DUS/MUC/VIE

Celebrity Equinox Barcelona 29.04.2016 299 FRA/DUS/MUC/VIE. Celebrity Equinox Barcelona 09.05.2016 299 FRA/DUS/MUC/VIE Celebrity Equinox Celebrity Equinox Barcelona 29.04.2016 299 FRA/DUS/MUC/VIE Celebrity Equinox Barcelona 09.05.2016 299 FRA/DUS/MUC/VIE Celebrity Equinox Rom 19.05.2016 399 FRA/DUS/MUC/VIE Celebrity Equinox

Mehr

Elektronisches Publizieren am Beispiel der Fachdisziplinen. - Das Fach Mathematik -

Elektronisches Publizieren am Beispiel der Fachdisziplinen. - Das Fach Mathematik - Elektronisches Publizieren am Beispiel der Fachdisziplinen - Das Fach Mathematik - Situation in der Mathematik Sun Summit 2000 2 Situation in der Mathematik Elektronisches Publizieren in der Mathematik

Mehr

Händler-Ausstattung. www.mueller-elektronik.de. 06/15. 1. Auflage, Änderungen vorbehalten.

Händler-Ausstattung. www.mueller-elektronik.de. 06/15. 1. Auflage, Änderungen vorbehalten. Händler-Ausstattung www.mueller-elektronik.de 06/15. 1. Auflage, Änderungen vorbehalten. Anzeigen. Beispiele im Querformat 21 x 10,5 cm. Wir bringen die Anzeigen gerne in das von Ihnen benötigte. SECTION-Control

Mehr

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union Am 8. Dezember 1955 wählte das Ministerkomitee des Europarates als Fahne einen Kreis von zwölf goldenen Sternen auf blauem Hintergrund. Die Zahl zwölf ist seit

Mehr

Qualitätssicherung im Lebenszyclus des itcs Anspruch und Wirklichkeit. Dr. Claus Dohmen 25.10.2012 Frankfurt / Main

Qualitätssicherung im Lebenszyclus des itcs Anspruch und Wirklichkeit. Dr. Claus Dohmen 25.10.2012 Frankfurt / Main Qualitätssicherung im Lebenszyclus des itcs Anspruch und Wirklichkeit Dr. Claus Dohmen 25.10.2012 Frankfurt / Main Inhalt Lebensdauer und Lebenszyklus von Bestandteilen eines itcs Risiko-Management Betriebsüberwachung

Mehr

Flugreisen ab Deutschland. Durchschnittliche Flugpreise von den fünf größten Abflughäfen für 15 beliebte Destinationen

Flugreisen ab Deutschland. Durchschnittliche Flugpreise von den fünf größten Abflughäfen für 15 beliebte Destinationen Flugreisen ab Deutschland Durchschnittliche Flugpreise von den fünf größten Abflughäfen für 15 beliebte Destinationen CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Günstigste Flugziele ab Deutschland

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Theodor Kuhn. Konica Minolta IT Solutions. Prinzip Partnerschaft

HERZLICH WILLKOMMEN. Theodor Kuhn. Konica Minolta IT Solutions. Prinzip Partnerschaft HERZLICH WILLKOMMEN Theodor Kuhn 1 KONICA MINOLTA IT-SOLUTIONS DAS FÜHRENDE SOFTWARE- UND SYSTEMHAUS FÜR Business Solutions IT-Infrastruktur IT-Security Output Management BUSINESS SOLUTIONS IT-INFRASTRUKTUR

Mehr

Literatur, Ersatzteilkataloge, Bedienungsanleitungen Literature, Spare parts catalogues, Manuals

Literatur, Ersatzteilkataloge, Bedienungsanleitungen Literature, Spare parts catalogues, Manuals Literatur, Ersatzteilkataloge, Bedienungsanleitungen Literature, Spare parts catalogues, Manuals Kontakt: Frank Heinze, Am Kietzer Feld 6, D-12557 Berlin, Germany Phone: 0049/ (0)30/ 50590737 Mobil: 0049/

Mehr

10 Gründe, warum unsere Kunden uns mögen

10 Gründe, warum unsere Kunden uns mögen Kurzvorstellung Andreas Turk, AG Elevator Pitch, Cluster Mechatronik & Automation, 14. Juli 2010 2010 AG Am Bauhof 9 91088 Bubenreuth Germany Phone +49 9131 78000 Fax +49 9131 780050 www.infoteam.de V

Mehr

Verbunde aus Hochtemperaturthermoplasten und Kupfer für flexible Schaltungsträger

Verbunde aus Hochtemperaturthermoplasten und Kupfer für flexible Schaltungsträger Verbunde aus Hochtemperaturthermoplasten und Kupfer für flexible Schaltungsträger Der Technischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg zur Erlangung des Grades DOKTOR-INGENIEUR vorgelegt von Christian

Mehr

Die Lösung für Ihre Werkzeugdatenverwaltung

Die Lösung für Ihre Werkzeugdatenverwaltung Die Lösung für Ihre Werkzeugdatenverwaltung TDM Systems Ko TDM Systems Profis für Werkzeugdatenverwaltung Seit mehr als 20 Jahren entwickelt und vermarktet die TDM Systems GmbH Software zur Organisation

Mehr

Idee und Konzept des Spieles

Idee und Konzept des Spieles Idee und Konzept des Spieles Seminar Nachhaltigkeitsmanagement praktisch umsetzen Johann Fürmann 01. Juli 2009 Sustainability Manager: Sinn Praktische Anwendung von Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit erhöht

Mehr

Neue IKARUS Adresse! New IKARUS Adress! Nouvelle adresse IKARUS! Please note our new adress and phone:

Neue IKARUS Adresse! New IKARUS Adress! Nouvelle adresse IKARUS! Please note our new adress and phone: Neue IKARUS Adresse! Bitte beachten Sie unsere neue Adresse und Telefonnummer: IKARUS - Norbert Grüntjens Breslauer Str. 46 b D-78166 Donaueschingen Tel. +49/(0)771/922 690-0 Fax +49/(0)771/922 690-75

Mehr

Günstig in die europäischen Metropolen

Günstig in die europäischen Metropolen Günstig in die europäischen Metropolen Flüge und Hotels für einen preiswerten Trip im Herbst 11. November 2010 1 Übersicht 1. Methodik 2. Die wichtigsten Ergebnisse 3. Ergebnisse nach Städten 4. Ergebnisse

Mehr

FVA-Dienstleistungen auf dem Prüfstand - Onlinebefragung 2009 -

FVA-Dienstleistungen auf dem Prüfstand - Onlinebefragung 2009 - BERICHTE FREIBURGER FORSTLICHE FORSCHUNG HEFT 86 FVA-Dienstleistungen auf dem Prüfstand - Onlinebefragung 2009 - Kaisu Makkonen-Spiecker, Andy Selter und Christoph Brill FORSTLICHE VERSUCHS- UND FORSCHUNGSANSTALT

Mehr

So erreichen Sie uns: How to find us:

So erreichen Sie uns: How to find us: Von der Autobahn A7: Abfahrt Hannover Anderten, Südschnellweg (B65), Abfahrt Maschsee /AWD-Arena, rechts ab auf das Rudolf-von-Bennigsen- Ufer, links in das Arthur-Menge-Ufer, das Hotel befindet sich auf

Mehr

Wandmontierter Instrumententräger IC-1 Säule

Wandmontierter Instrumententräger IC-1 Säule Wandmontierter Instrumententräger IC-1 Säule INSTRUMENTENSÄULE MIT WANDMONTAGE IC-1 Der IC-1 spart wertvollen Platz IC-1 Die IC-1-Säule, als wandmontierter Geräteträger, benötigt keinen Bodenplatz und

Mehr

* Musterdialog unverändert mit dem Partner einüben

* Musterdialog unverändert mit dem Partner einüben * Musterdialog unverändert mit dem Partner einüben Practise the dialogue with your partner by reading it aloud. Read it in different ways. Try to be Read it like Speak - polite and friendly. - a teacher.

Mehr

Das Mittelschichts- Gießkannenproblem. Wie sich frühe Bildung sinnvoll politisch planen lässt

Das Mittelschichts- Gießkannenproblem. Wie sich frühe Bildung sinnvoll politisch planen lässt Das Mittelschichts- Gießkannenproblem Wie sich frühe Bildung sinnvoll politisch planen lässt Felix Berth Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht, Berlin, 20. 10. 2012 1. Eine Fragestellung

Mehr

Compu Vision / 1 Steuerung CV-5000 / KB-50

Compu Vision / 1 Steuerung CV-5000 / KB-50 Compu Vision / 1 Steuerung CV-5000 / KB-50 NeU CONNECTING VISIONS Der neue Qualitätsstandard von Topcon... Der neue automatische Phoropter-Kopf CV-5000 von Topcon setzt neue Qualitätsstandards. Der schnelle

Mehr

Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website

Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website Traffik jenseits von Google Wachstumsstrategien für Ihre Website SMX 2013 - Traffik jenseits von Google: Wachstumsstrategien für Ihre Website Octobo Knut Barth Seite 1 Kurze Vorstellung: Knut Barth 44

Mehr

Band 2, Thema 3 Perpetual Preservation System Karbonathärte, Kraft des Wasserstoffs und Kohlendioxid Das KH, ph und CO2 Verhältnis.

Band 2, Thema 3 Perpetual Preservation System Karbonathärte, Kraft des Wasserstoffs und Kohlendioxid Das KH, ph und CO2 Verhältnis. Band 2, Thema 3 Nachdem wir uns in den vorherigen Artikeln dem Nitrat, Phosphat, Calcium, Magnesium und der Gesamthärte zugewendet haben, wollen wir nun die Karbonathärte (KH), Kohlendioxid (CO2) und die

Mehr

PRESSE- MITTEILUNG WORLDSKILLS LEIPZIG 2013

PRESSE- MITTEILUNG WORLDSKILLS LEIPZIG 2013 PRESSE- MITTEILUNG WORLDSKILLS LEIPZIG 2013 AKKREDITIERUNG FÜR MEDIENVERTRETER ONLINE Leipzig, 5.5.2013: Mit der WM der Berufe kommt in zwei Monaten ein Welt- Event der beruflichen Bildung nach Deutschland.

Mehr

Die neue G Data SmallBusiness Security: Perfekter Schutz für hohe Anforderungen. Lars Lindner, Administrator BDK in Berlin Ihre Kunden erwarten eine perfekte Absicherung ihrer IT. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter

Mehr

Das Brasilien-Zentrum der WWU Münster

Das Brasilien-Zentrum der WWU Münster Das Brasilien-Zentrum der WWU Münster Dr. Ricardo Schuch 32. DAAD-Jahrestagung Ausländerstudium WWU 2008 Warum Brasilien? 2/20 Akademische und wissenschaftliche Fortschritt des Landes - Deutschlands Traditionspartner

Mehr

Einkommens- und Vermögensungleichheit - Steuerpolitische Lösungsansätze

Einkommens- und Vermögensungleichheit - Steuerpolitische Lösungsansätze Einkommens- und Vermögensungleichheit - Steuerpolitische Lösungsansätze Dr. Markus M. Grabka (DIW Berlin) Prof. Dr. Carsten Schröder (DIW Berlin, FU Berlin) Gemeinsame Konferenz der Wirtschaftsdienst und

Mehr

Flughafen-Information Düsseldorf International als wichtiger Teil des europäischen Mobilitätskonzeptes

Flughafen-Information Düsseldorf International als wichtiger Teil des europäischen Mobilitätskonzeptes Flughafen-Information Düsseldorf International als wichtiger Teil des europäischen Mobilitätskonzeptes Flughäfen und das schmutzige Geschäft mit den Abschiebungen Der Flughafen Düsseldorf International

Mehr

Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel

Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel Importieren oder Investieren? Mit Lettland geht beides Hannover, 23. Februar 2015 Helmuts Salnajs, Attaché Wirtschaft und Handel MARISS JANSONS MARK ROTHKO MICHAIL TAL RICHARD WAGNER JOHANN GOTTFRIED HERDER

Mehr

Was gelten Menschenrechte in Situationen erzwungener Migration? Am Beispiel der EU Flüchtlingspolitik

Was gelten Menschenrechte in Situationen erzwungener Migration? Am Beispiel der EU Flüchtlingspolitik Was gelten Menschenrechte in Situationen erzwungener Migration? Am Beispiel der EU Flüchtlingspolitik von Marei Pelzer Überblick Einleitung I. Situation an den EU Außengrenzen II. Umgang nach der Einreise:

Mehr

LRU 2000 SLX RFID Gate. Long Range UHF RFID Reader. Aktuelle Konfiguration des Reader

LRU 2000 SLX RFID Gate. Long Range UHF RFID Reader. Aktuelle Konfiguration des Reader LRU 2000 SLX RFID Gate Long Range UHF RFID Reader Aktuelle Konfiguration des Reader Version 1.1 Juni 2009 1. Vorbemerkungen 3 1.1. Hinweise 3 2. Aktuelle Readerparameter 4 2.1. CFG0: Access Control 4 2.2.

Mehr

Das Berliner Datenportal. Amtliche Daten für mobile Dienste

Das Berliner Datenportal. Amtliche Daten für mobile Dienste Das Berliner Datenportal Amtliche Daten für mobile Dienste Dr. Wolfgang Both Senatsverwaltung f. Wirtschaft, Technologie und Frauen Prof. Dr.-Ing. Ina Schieferdecker Fraunhofer Institut FOKUS Agenda Open

Mehr

R E L E A S E N O T E S

R E L E A S E N O T E S R E L E A S E N O T E S CoMaP MDC Erstellt am: 07.01.2014 Aktualisiert am: 07.01.2014 Dokument Version: 1.0 Release Version: Release Datum: 1.6.8 13.01.2014 Sternico GmbH Dreimännerstr. 5 38176 Wendeburg

Mehr

^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm

^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm ^åòéáöéåw=p=vm=mt=sm= =häéáå~åòéáöéåw=op=uu=om= =qéäéñ~ñw=p=vm=mt=rp= =oéç~âíáçåw=p=vm=mt=rm e=quqvp Die Fuhrparkdienstleister für Firmen und Privatkunden Überführungsfahrten Reinigungs- u. Aufbereitungsservice

Mehr

IoT Standardisierung und Government

IoT Standardisierung und Government IoT Standardisierung und Government Prof. Dr. Thomas Jarchow von Büren ech 2014_0918 Berner BFH Fachhochschule. E-Government Institut Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences

Mehr

Hessische Klima-Partner

Hessische Klima-Partner Hessische Klima-Partner Klimaneutrale Produkte und Dienstleistungen in hessischen Unternehmen Abschlussveranstaltung Schloss Biebrich, 02.11.2005 Projekthintergrund Hessische Klima-Partner 2005 Der fortschreitende

Mehr

Die Eintragung wird in Zusammenarbeit mit einem unserer Carrier-Partner BT Germany (Wholesle VoIP) und/oder COLT Telecom realisiert.

Die Eintragung wird in Zusammenarbeit mit einem unserer Carrier-Partner BT Germany (Wholesle VoIP) und/oder COLT Telecom realisiert. phone total - Eintrag in öffentliche Kommunikationsverzeichnisse Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen von phone total besteht für Sie die Möglichkeit, einen kostenlosen Standardeintrag in öffentliche

Mehr

FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL. Sie wählen wir integrieren CAM SCANNEN CAD

FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL. Sie wählen wir integrieren CAM SCANNEN CAD FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL CAM wir integrieren CAD SCANNEN // Kompetenz // Entwicklung // Herstellung // Integration Das noch junge Unternehmen pritidenta hat das Ziel, sich als Wegbereiter und Vordenker

Mehr

Situation im Masterbereich im Wintersemester 2011/2012. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 21.06.2012

Situation im Masterbereich im Wintersemester 2011/2012. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 21.06.2012 SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Situation im Masterbereich im Wintersemester 2011/2012 Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 21.06.2012

Mehr

Schulische und schulnahe Dienste

Schulische und schulnahe Dienste Schulische und schulnahe Dienste Angebote, Praxis und fachliche Perspektiven von Florian Baier, Stefan Schnurr 1. Auflage Haupt Verlag 2008 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 258 07287

Mehr

Frankfurt auf Platz drei

Frankfurt auf Platz drei Der Frankfurter Immobilienmarkt im europäischen Vergleich Frankfurt auf Platz drei Frankfurt (DTZ). Nach London und Paris ist Frankfurt der teuerste Bürostandort in Europa. Das hob Ursula-Beate Neißer,

Mehr

Taxi : Taxistand vor dem Hauptbahnhof: Einzelfahrt ca. 12 Euro, Dauer ca. 10 Min.

Taxi : Taxistand vor dem Hauptbahnhof: Einzelfahrt ca. 12 Euro, Dauer ca. 10 Min. Wegbeschreibungen: Hauptbahnhof Arabella Congress Hotel Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnhaltestelle vor dem Haupteingang: Mit Tram Linie 12 (Richtung Rheinlandstraße/Schwanheim) bis Haltestelle

Mehr

SPORTFIVE GmbH & Co. KG

SPORTFIVE GmbH & Co. KG Erleben Sie einzigartige Live Konzerte im Sommer 2011 in der Hamburger Imtech Arena Hamburg steht für das Jahr 2011 ein großer Konzertsommer bevor. Herbert Grönemeyer gibt am 01. Juni 2011 den Startschuss

Mehr

Kooperationsvertrag. Klashofstr. 79 An der Rosenhöhe 5 33659 Bielefeld 33647 Bielefeld

Kooperationsvertrag. Klashofstr. 79 An der Rosenhöhe 5 33659 Bielefeld 33647 Bielefeld Kooperationsvertrag Realschule Senne Rudolf-Rempel-Berufskolleg Klashofstr. 79 An der Rosenhöhe 5 33659 Bielefeld 33647 Bielefeld Präambel Die Realschule Senne und das Rudolf-Rempel-Berufskolleg wollen

Mehr

A 254159 TRAUN ER VERLAG

A 254159 TRAUN ER VERLAG TRAUN ER VERLAG UNIVERSITÄT A 254159 REIHE B: Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 116 CHRISTA ZUBERBÜHLER Gesellschaftliche Voraussetzungen der WirtschaftsMediation aus historischer Perspektive unter

Mehr

OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC.

OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC. OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC. Hygiene Infection Prevention OP Anzug Dieser Einweg-OP Anzug wurde für die Verwendung in sterilen Räumlichkeiten (wie z.b. Operationssäle) entwickelt. Ziel ist es,

Mehr

Fakten & Informationen zur neuen Kindersitznorm ECE R 129 ( i-size )

Fakten & Informationen zur neuen Kindersitznorm ECE R 129 ( i-size ) Fakten & Informationen zur neuen Kindersitznorm ECE R 129 ( i-size ) DE Fakten & Informationen zur neuen Kindersitznorm ECE R 129 ( i-size ) Die Sicherheit des Kindes wird bei kiddy seit jeher groß geschrieben.

Mehr

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte

USB Anschluss Microsoft Windows, Linux, Mac OS X mindestens 380MB freien Speicher Unterstützte Clients: PC, Mac, Android und ios basierende Geräte Inhalt: Installation für das Smarx OS Protection Kit Überblick zu den Funktionen des Smarx OS Control Centers Testen der Lizenzierungsoptionen ohne angeschlossene CRYPTO-BOX - Feature Enabled Simulated

Mehr

SEASON SCHEDULE 2015/2016 BUNDESLIGA

SEASON SCHEDULE 2015/2016 BUNDESLIGA 28./29.07.2015 UCL Q3 H 30.07.2015 UEL Q3 H 01.08.2015 20.30 DFL SCUP VfL Wolfsburg FC Bayern München 04./05.08.2015 UCL Q3 R 06.08.2015 UEL Q3 R 07.-10.08.2015 DFB R1 11.08.2015 20.45 USUP in Tbilisi

Mehr

Auf dem Weg zu Green IT Veränderungen mit Menschen nachhaltig umsetzen IHK IT-Leiter-Treffen Darmstadt, den 23.05.2013

Auf dem Weg zu Green IT Veränderungen mit Menschen nachhaltig umsetzen IHK IT-Leiter-Treffen Darmstadt, den 23.05.2013 Auf dem Weg zu Green IT Veränderungen mit Menschen nachhaltig umsetzen IHK IT-Leiter-Treffen Darmstadt, den 23.05.2013 Turning Visions into Business - 1 - wibas ist eine Unternehmensberatung, die darauf

Mehr

Modulnachweis Modul 2: Didaktik, Medien, Kommunikation

Modulnachweis Modul 2: Didaktik, Medien, Kommunikation Gemeinsame Kommission Bildungswissenschaften (nach Studienordnung 11) Modulnachweis Modul 2: Didaktik, Medien, Kommunikation Herr/Frau hat folgende Pflichtveranstaltungen des Moduls mit Erfolg absolviert.

Mehr

Einsatz eines Prozess Referenzmodells

Einsatz eines Prozess Referenzmodells Einsatz eines Prozess Referenzmodells Ein Erfahrungsbericht aus BBS IT Operations (ITO) BBS-ITO 2007-September Erfahrungsbericht ProRM Page 1 Agenda 01 Vorstellung Bayer Business Service GmbH 02 03 Das

Mehr

Internationale Trainee Programme

Internationale Trainee Programme Internationale Trainee Programme Trainee-Programme: - Global Supply Management (GSM) / Global Strategic Purchasing (GSP), Logistik, Global Supplier Quality Management (GSQM) - Business Unit Produktion

Mehr

Fortbildung ehrenamtlicher Betreuer in Europa

Fortbildung ehrenamtlicher Betreuer in Europa Betreuungsverein Treptow-Köpenick e.v. (Hrsg.) Jochen Exler-König (Hrsg.) & Autorenteam Fortbildung ehrenamtlicher Betreuer in Europa Education of Volunteer Guardians in Europe Dieses Projekt wurde mit

Mehr

Soziologie. Für Studierende der Sozialwissenschaften Wirtschaftswissenschaften Rechtswissenschaften. von. o. Univ.-Prof. Dr.

Soziologie. Für Studierende der Sozialwissenschaften Wirtschaftswissenschaften Rechtswissenschaften. von. o. Univ.-Prof. Dr. Soziologie Für Studierende der Sozialwissenschaften Wirtschaftswissenschaften Rechtswissenschaften von o. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schulz Universität Wien Institut für Soziologie SOZIOLOGIE Wien Graz 2008

Mehr

Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege.

Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege. Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege. Das Unternehmen im Fokus Kostenersparnis Geld sparen, Produktivität steigern, die Umwelt schonen: My MFP hilft

Mehr

Purmo PPS vormontierte. PPS Verteilerzentralen

Purmo PPS vormontierte. PPS Verteilerzentralen Purmo PPS vormontierte Verteilerzentralen FÜR Fussbodenheizung UND HEIZKÖRPER Prospekt PURMO Purmo PPS Auf Bestellung: die richtige Lösung Wir arbeiten für Sie vor! Die Bezeichnung PPS steht für Plug-and-Play-System.

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland

Wirtschaftsdaten kompakt: Irland 159090 Wirtschaftsdaten kompakt: Irland Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 70.273 qkm 2014: 4,8 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,2%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Persönliche Haftung des Managements

Persönliche Haftung des Managements Persönliche Haftung des Managements Dr. Peter Katko Rechtsanwalt peter.katko@hro.com MARKETING ON TOUR 2007 Dr. Ulrich Fülbier Rechtsanwalt ulrich.fuelbier@hro.com Rechtsanwalt Dr. Peter Katko Rechtsanwalt

Mehr

Heterogene Anforderungsanalyse in komplexen ERP Projekten Viel hilft viel?

Heterogene Anforderungsanalyse in komplexen ERP Projekten Viel hilft viel? Heterogene Anforderungsanalyse in komplexen ERP Projekten Viel hilft viel?, TÜV Rheinland Köln, 3. September 2014 Anforderungsanalyse Viel hilft viel? Problem: Richtige Erfassung der richtigen Anforderungen

Mehr

Küchenmarkt Deutschland bis 2015 (Food Market in Germany to 2015)

Küchenmarkt Deutschland bis 2015 (Food Market in Germany to 2015) Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/1974519/ Küchenmarkt Deutschland bis 2015 (Food Market in Germany to 2015) Description: Die Studie bietet einen Überblick zu folgenden

Mehr

Endothelzellmikroskop SP-1P. Weitwinkel PANORAMA. Fotografie

Endothelzellmikroskop SP-1P. Weitwinkel PANORAMA. Fotografie Endothelzellmikroskop SP-1P Weitwinkel PANORAMA Fotografie Funktionalität und Ästhetik kombiniert im NEUEN SP-1P ENDOTHELZELLMIKROSKOP DIE NÄCHSTE GENERATION IN DER ENDOTHEZELLFOTOGRAFIE Das neue Topcon

Mehr

Abstract von Fhr Robert SCHMELZ

Abstract von Fhr Robert SCHMELZ Abstract von Fhr Robert SCHMELZ Thema: Neue Medien Konsequenzen auf die interne und externe Kommunikation im Österreichischen Bundesheer unter besonderer Berücksichtigung der Theresianischen Militärakademie.

Mehr

Zusammenarbeit in und zwischen Projekten

Zusammenarbeit in und zwischen Projekten Eric Schott eric.schott@campana-schott.com Frankfurt, 31.3.2014 V 01.00 Die nachfolgenden Inhalte sind urheberrechtliches Eigentum der Campana & Schott-Unternehmensgruppe. Die unentgeltliche Überlassung

Mehr

Sicherheit als mediales Konstrukt.

Sicherheit als mediales Konstrukt. Gerhard Vowe, Universität Düsseldorf Sicherheit als mediales Konstrukt. Sicherheitswahrnehmung aus Sicht der Kommunikationswissenschaft Beitrag zum Workshop der Arbeitsgruppe 1 Sicherheitswahrnehmungen

Mehr

DSA-08-001A_PAPIER 12.02.2008 6:47 Uhr Seite 1. Driverless Solutions for your Success. Print & Paper. Referenz von Kompetenz

DSA-08-001A_PAPIER 12.02.2008 6:47 Uhr Seite 1. Driverless Solutions for your Success. Print & Paper. Referenz von Kompetenz DSA-08-001A_PAPIER 12.02.2008 6:47 Uhr Seite 1 Print & Paper Referenz von Kompetenz DSA-08-001A_PAPIER 12.02.2008 6:47 Uhr Seite 2 Teil einer effizienten Produktion Individuelle Lösungen, komplett und

Mehr

Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz

Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz URW++ DESIGN & DEVELOPMENT GMBH Poppenbütteler Bogen 36 22399 Hamburg Germany TEL +49 (0) 40 60605 0 FAX +49 (0) 40 60605 111 info@urwpp.de www.urwpp.com

Mehr

Vorwort. 04 Start > Erfolgreicher Projektstart zum LEBO Online-Bestell- und Kalkulationssystem

Vorwort. 04 Start > Erfolgreicher Projektstart zum LEBO Online-Bestell- und Kalkulationssystem LEBO LETTER NEUES AUS DER DIVISION PRODUKTION DER LB GRUPPE 08.11 August 2011 Start > Erfolgreicher Projektstart zum LEBO Online- Bestell- und Kalkulationssystem Inhalt 04 Start > Erfolgreicher Projektstart

Mehr

Anwendung. Technische Spezifikationen gemäß ISO 10110 Parallelität 1

Anwendung. Technische Spezifikationen gemäß ISO 10110 Parallelität 1 UV-IR Sperrfilter Die UV-IR Sperrfilter von Schneider-Kreuznach transmittieren das sichtbare Licht, während störende UV- und IR-Strahlung geblockt wird. Diese weitverbreiteten Filter sind beliebt als Sensorschutzglas.

Mehr

Ein 2 Personen Amateur MannschaTs Turnier Austragungsort sind die drei Championship Courses des Killarney Golf Clubs:

Ein 2 Personen Amateur MannschaTs Turnier Austragungsort sind die drei Championship Courses des Killarney Golf Clubs: THE KILLARNEY GOLF FESTIVAL IRELAND 3 Tage Turnier 23. - 25. Mai 2012 Killarney Golf Club - Ireland Jetzt im drimen Jahr! INFORMATIONEN UND ANMELDE FORMULAR Ein 2 Personen Amateur MannschaTs Turnier Austragungsort

Mehr

Fachhochschule Köln Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften. Bachelor Studiengang Soziale Arbeit

Fachhochschule Köln Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften. Bachelor Studiengang Soziale Arbeit Fachhochschule Köln Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften Bachelor Studiengang Soziale Arbeit 2 Gliederung Soziale Arbeit als Beruf Informationen zum Studium Voraussetzungen für das Studium Die

Mehr

Internet Economics 4

Internet Economics 4 Lecture for the Departments of Information Technology and Electrical Engineering, and Computer Science Internet Economics 4 Prof. Dr. Burkhard Stiller 2,1 Jan Gerke 1, Hasan 1, David Hausheer 1, Pascal

Mehr

Anwendungen. Technische Spezifikationen gemäß ISO 10110 Parallelität 1 10 18 mm: 5/1x0,10 L3x0,008

Anwendungen. Technische Spezifikationen gemäß ISO 10110 Parallelität 1 10 18 mm: 5/1x0,10 L3x0,008 Bandpass Filter Schneider-Kreuznach magnetrongesputterte Bandpass Industriefilter bestechen durch steile Kanten und hohe Transmission, bei sehr geringer Schwankung der Kantenlage. Durch die gute Oberflächenqualität

Mehr

Erwachsene mit Zuwanderungsgeschichte in der Weiterbildung Stand der Forschung und zukünftige Herausforderungen

Erwachsene mit Zuwanderungsgeschichte in der Weiterbildung Stand der Forschung und zukünftige Herausforderungen Stand der Forschung und zukünftige Herausforderungen Weiterbildungskonferenz, Landtag NRW Düsseldorf, 18.11.2015 Halit Öztürk Professur für Erwachsenenbildung/Weiterbildung Westfälische Wilhelms-Universität

Mehr

Übersicht über die Möglichkeiten zum Erwerb von Credit Points für Sozialkompetenz (SCP)

Übersicht über die Möglichkeiten zum Erwerb von Credit Points für Sozialkompetenz (SCP) Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Übersicht über die Möglichkeiten zum Erwerb von Credit Points für Sozialkompetenz (SCP) Die im Verlauf des Bachelor- und des Masterstudiums jeweils im Bereich

Mehr

UMSETZUNG VON OPEN ACCESS

UMSETZUNG VON OPEN ACCESS UMSETZUNG VON OPEN ACCESS an der ETH Zürich am Beispiel des Bildarchivs der ETH-Bibliothek Nicole Graf ETH Zürich, ETH-Bibliothek 1 INHALT Rahmenbedingungen Bildarchiv und dessen Benutzung Benutzerbefragung

Mehr

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016

Luxushotels in 50 Städten weltweit. durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 Luxushotels in 50 Städten weltweit durchschnittliche Zimmerpreise in Fünf-Sterne-Hotels von August 2015 bis Juli 2016 CHECK24 2016 Agenda: Übernachtungspreise in Luxushotels 1 Zusammenfassung 2 Methodik

Mehr

Demographischer Wandel als Herausforderung für das Zusammenleben

Demographischer Wandel als Herausforderung für das Zusammenleben Prof. Dr. Sonja Haug Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften Professur für Empirische Sozialforschung Demographischer Wandel als Herausforderung für das Zusammenleben Baden-Württemberg im Wandel. Religiöse

Mehr

Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse

Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse Cessna Citation Bravo Leichte Jet-Klasse Cessna Citation Bravo Die Bravo setzt Maßstäbe für die moderne leichte Jet-Klasse. Als ideales Flugzeug für den europäischen Kontinent verbindet sie Kosteneffizienz

Mehr

Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen

Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen Fit für den neuen Personalausweis Wie Städte und Gemeinden die Online-Ausweisfunktion einsetzen Sichere Infrastruktur - sicherer eid-service Joachim Mahlstedt Berlin, den 12.04.2011 Was bietet der neue

Mehr