Unterstützte Zertifizierungsdienste

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unterstützte Zertifizierungsdienste"

Transkript

1 Unterstützte Zertifizierungsdienste Standardkonfiguration des OCSP/CRL-Relays Version 12 vom Mit dem OCSP/CRL-Relay von Governikus kann die Gültigkeit von Zertifikaten online gegen den jeweiligen Verzeichnisdienst des ausstellenden Trustcenters überprüft werden. Geprüft werden können: alle qualifizierten Signaturzertifikate ohne und mit Anbieterakkreditierung, ausgestellt von Zertifizierungsdiensteanbietern (ZDA) nach Signaturgesetz (SigG), die sich bei der Bundesnetzagentur (BNetzA) angezeigt haben oder von akkreditiert wurden. Dieses gilt auch für ZDA die ihre Tätigkeit eingestellt haben oder deren Tätigkeit widerrufen wurde. fortgeschrittene (Signatur-)Zertifikate ausgewählter Trustcenter 1. Verschlüsselungszertifikate und Authentisierungszertifikate, soweit diese Zertifikate zusammen mit qualifizierten Zertifikaten ausgestellt werden und sich auf elektronischen Signaturkarten befinden 2. Die folgenden Listen informieren Sie im Detail über die Verzeichnisdienste, die durch das Governikus- OCSP/CRL-Relay in der Standardkonfiguration angesprochen werden können. Die Aktualisierung der Standardkonfiguration des OCSP/CRL-Relays ist unabhängig von den Governikus-Releasezyklen und wird den Betreibern kurzfristig zur Verfügung gestellt. Soweit nichts anderes vermerkt ist, können mit der aktuellen Version des OCSP/CRL-Relays und der Standardkonfiguration alle jemals von den unten aufgeführten ZDA ausgestellten Signaturzertifikate online geprüft werden. Bitte beachten Sie: Die Überprüfbarkeit durch das OCSP/CRL-Relay wird so lange sichergestellt, wie diese Zertifikate über den jeweiligen Verzeichnisdienst online prüfbar sind. Die Online-Prüfung kann nur durchgeführt werden, wenn das mit der Prüfung beauftragte OCSP/CRL-Relay die jeweils aktuelle Version der Standardkonfiguration verwendet. Die Online-Prüfung kann nur dann durchgeführt werden, wenn der Verzeichnisdienst eines ZDA durch das mit der Prüfung beauftragte OCSP/CRL-Relay erreichbar ist. Hinweis: Eine Onlineüberprüfung der von der MEDIZON AG ausgestellten Signaturzertifikate ist nicht mehr möglich. Die Überprüfung kann nur noch schriftlich oder per über die Bundesnetzagentur erfolgen. 1 Zertifikate, mit denen fortgeschrittene Signaturen geprüft werden können (keyusage digital signature ) können auch zur Authentisierung verwendet werden. 2 Diese Zertifikate werden nicht von der Certification Authority (CA) herausgeben, die die qualifizierten Zertifikate und qualifizierten Zertifikate mit Anbieterakkreditierung herausgibt. Sie werden jedoch zusammen mit den qualifizierten Zertifikaten erstellt und befinden sich auf der sicheren Signaturerstellungseinheit (=elektronische Signaturkarte), auf der die Schlüssel und das qualifizierte Zertifikat ausgeliefert werden. Zum Teil befinden sich auf den elektronischen Signaturkarten auch Kombinationszertifikate mit der keyusage digital signature und key/dataencipherment. bremen online services GmbH & Co. KG Am Fallturm Bremen 1

2 Verzeichnisdienste akkreditierter ZDA Produktzentrum TeleSec der Deutschen Telekom AG, Untere Industriestr. 20, Netphen Akkreditierung erteilt am Z Bundesnotarkammer, Burgmauer 53, Köln 3 Z DATEV eg Zertifizierungsstelle, Paumgartnerstr. 6-14, Nürnberg 3 Z D-Trust GmbH, Kommandantenstr. 15, Berlin Z Deutsche Post Com GmbH Geschäftsfeld Signtrust, Tulpenfeld 9, Bonn TC TrustCenter GmbH, Sonninstr , Hamburg Z wird noch erteilt Verzeichnisdienste akkreditierter ZDA, die ihre Tätigkeit eingestellt haben (1/2) Akkreditierung/ Betriebseinstellung Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, Freiligrathstr. 25, Düsseldorf unbekannt /- 4 Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, München Z /- 4 Steuerberaterkammer Hessen, Gutleutstr. 175, Frankfurt am Main Z /- 4 Deutsche Post Signtrust GmbH [deren Gesamtrechtsnachfolgerin ist die Deutsche Post Com GmbH, Tulpenfeld 9, Bonn, vormals: Deutsche Post ebusiness GmbH Geschäftsfeld Signtrust, vormals: Deutsche Post Signtrust] Z / Rechtsanwaltskammer Bamberg, Friedrichstr. 7, Bamberg Z /- 4 Steuerberaterkammer Niedersachsen, Adenauerallee 20, Hannover Steuerberaterkammer Brandenburg, Tuchmacherstr. 48 B, Potsdam Z /- 4 Z /- 4 Wirtschaftsprüferkammer, Rauchstr. 26, Berlin Z /- 4 Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen, Emil-Fuchs-Str. 2, Leipzig Hanseatische Steuerberaterkammer Bremen, Am Wall 192, Bremen Steuerberaterkammer Saarland, Am Kieselhumes 15, Saarbrücken Z /- 4 Z /- 4 Z /- 4 3 Geprüft werden auch die Zertifikate, die sich auf den Signaturkarten der neuen Kartengeneration mit 2048-Bit- RSA-Schlüsseln befinden. 4 Das Datum der Einstellung der Betriebstätigkeit wird bei nicht vorgehalten. Die bisher vom benannten ZDA ausgestellten qualifizierten Zertifikate mit Anbieterakkreditierung wurden vom akkreditierten ZDA DATEV eg übernommen. Eine Online-Überprüfung ist daher gewährleistet. bremen online services GmbH & Co. KG Am Fallturm Bremen 2

3 Verzeichnisdienste akkreditierter ZDA, die ihre Tätigkeit eingestellt haben (2/2) Akkreditierung/ Betriebseinstellung Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rheinstr. 24, Koblenz Z /- 4 Steuerberaterkammer Stuttgart, Hegelstr. 33, Stuttgart Z /- 4 Steuerberaterkammer München, Nederlinger Str. 9, München Z /- 4 Steuerberaterkammer Berlin, Meierottostr. 7, Berlin Z /- 4 Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg, Bleichenbrücke 9, Hamburg Z /- 4 Rechtsanwaltskammer Berlin, Littenstr. 9, Berlin Z /- 4 Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Bockenheimer Anlage 36, Frankfurt am Main Z /- 4 Rechtsanwaltskammer Nürnberg, Fürther Str. 115, Nürnberg Z /- 4 Patentanwaltskammer, Tal 29, München Z /- 4 Steuerberaterkammer Nordbaden, Vangerowstr. 16/1, Heidelberg Z /- 4 Rechtsanwaltskammer Köln, Riehler Str. 30, Köln Z /- 4 Steuerberaterkammer Nürnberg, Dürrenhofstr. 4, Nürnberg Z /- 4 Verzeichnisdienste widerrufener akkreditierter ZDA TC TrustCenter AG, umgewandelt im Wege des Formwechsels am 25. August 2005 in TC TrustCenter GmbH, Firma geändert am 19. Januar 2006 in TC Abwicklungsgesellschaft GmbH, Sonninstr , Hamburg Z , widerrufen am Verzeichnisdienste angezeigter ZDA Datum der Anzeige D-Trust GmbH, Kommandantenstraße 15, Berlin Deutscher Sparkassen Verlag GmbH, Am Wallgraben 115, Stuttgart Deutsche Rentenversicherung Bund, Ruhrstr Berlin Die von der TC TrustCenter AG ausgestellten qualifizierten Zertifikate mit Anbieterakkreditierung sind von der TC Trust Center GmbH, eingetragen in das Handelsregister B des Amtsgerichts Hamburg unter der Registernummer HR B 96168, Sonninstr in Hamburg, übernommen worden. Eine Online-Überprüfung ist daher gewährleistet. bremen online services GmbH & Co. KG Am Fallturm Bremen 3

4 Verzeichnisdienste von Trustcentern, die (fortgeschrittene) Software-Zertifikate herausgeben Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Trust Center der Deutschen Telekom AG 7 Trust Center der Deutschen Telekom AG 7 TC TrustCenter GmbH TESTA CA unter der PKI-1- Verwaltung 8 evergabe CA CA der Freien Hansestadt Bremen CA der Hessen-PKI (nur Sub-CA Hessen-HZD) Name der CA (Issuer des Nutzer- Zertifikats) 6 CN= S-TRUST Software Certificate CA O = Deutscher Sparkassen Verlag GmbH CN = MailPass CA CN = MailPassAdvanced CA O = TC TrustCenter for Security in Data Networks GmbH OU = TC TrustCenter Class 2 CA CN = CA TESTA Deutschland OU = PKI-1-Verwaltung CN = evergabe CA O = Buendnis evergabe CN = Freie Hansestadt Bremen SubCA OU = Freie Hansestadt Bremen CN = CA-1-HessenHZD O = PKI-1-Verwaltung OU = Land Hessen Name des SW-Zertifikats S-Trust-SW-Zertifikat MailPass-Zertifikate MailPass-Advanced- Zertifikat TC-Trust- Class-2-SW-Zertifikat TESTA-Zertifikat Hessen-PKI Zertifikat Verzeichnisdienste von Trustcentern, die Verschlüsselungs- und/oder Authentisierungszertifikate herausgeben, die sich auf elektronischen Signaturkarten befinden (1/2) 9 Deutsche Telekom AG Datev eg Zertifizierungsstelle E:Secure Name der CA (Issuer des Nutzer-Zertifikats) 6 CN = NKS CA CN = Deutsche Telekom Root CA CN = E:Secure CA O = Datev eg Zertifizierungsstelle E:Secure Signaturkarte auf der PKS-Card (classic) auf Netkey 3.0 Karte auf der Datev Kartenfamilie 6 Angaben aus dem Issuer des Nutzer-Zertifikats: CN = common name, O = organization, OU = organization unit 7 Ausgestellte Zertifikate können nur dann geprüft werden, wenn der Domainbetreiber der Veröffentlichung zugestimmt hat. 8 TESTA-Zertifikate werden nur für Behörden(-Mitarbeiter) ausgestellt. Die TESTA CA ist eine CA unter der PKI- 1-Verwaltung und wird betrieben vom Trust Center der Deutschen Telekom. 9 Die im Folgenden aufgeführten Trustcenter geben Verschlüsselungszertifikate und/oder Authentisierungszertifikate oder Kombinationszertifikate (keyusage digital signature und key/dataencipherment ) heraus, die sich zusammen mit den qualifizierten Zertifikaten auf elektronischen Signaturkarten befinden. Diese Zertifikate werden nicht von den ZDA herausgegeben, die die qualifizierten Zertifikate ausstellen sondern von eigenständigen Certification Authorities. Sie werden jedoch zusammen mit den qualifizierten Zertifikaten erstellt und befinden sich auch auf den elektronischen Signaturkarten. bremen online services GmbH & Co. KG Am Fallturm Bremen 4

5 Verzeichnisdienste von Trustcentern, die Verschlüsselungs- und/oder Authentisierungszertifikate herausgeben, die sich auf elektronischen Signaturkarten befinden (2/2) Deutsche Post AG Deutsche Post Com GmbH Signtrust D-Trust GmbH Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Bundesnotarkammer (BNotK) TC TrustCenter AG Trust Center Deutsche Telekom Name der CA (Issuer des Nutzer-Zertifikats) 6 CN = PCA CA O = Deutsche Post AG CN = SCA DP O = Deutsche Post Com GmbH OU = Signtrust CN = SCA O = Signtrust CN = Root CA O = SCA Deutsche Post Com CN = D-Trust Advanced (Card) CA O = D-Trust GmbH CN = D-Trust Root Class CA O = D-Trust GmbH CN = S-TRUST Authentication and Encryption CA O = Deutscher Sparkassen Verlag GmbH CN = PCA der ZS der BNotK, SCA des ZDA BNotK O = BNotK CN = Root BNotK O = SCA Bundesnotarkammer OU = TC TrustCenter Class CA O = TC TrustCenter GmbH CN = T-TeleSec Signet CA O = T-Systems International GmbH OU = Trust Center Deutsche Telekom CN = TeleSec PKS CA O = T-Systems Enterprise Services GmbH OU = T-TeleSec Trust Center Services Signaturkarte auf der SigntrustCard auf der D-Trust-Kartenfamilie (auch Chambersign) auf der SparkassenCard, und Geldkarte mit Signaturvorbereitung auf der Bundesnotarkammerkarte TC-Trustcenter-Karte auf der NetKey-E4-Karte mit PKS-Zertifikat auf der Netkey 3.01 Karte mit PKS-Zertifikat bremen online services GmbH & Co. KG Am Fallturm Bremen 5

Angebundene Verzeichnisdienste zur Onlineprüfung von Zertifikaten

Angebundene Verzeichnisdienste zur Onlineprüfung von Zertifikaten Angebundene Verzeichnisdienste zur Onlineprüfung von Zertifikaten Standardkonfiguration RELAY-3_5-3_6-CFG-13 (erschienen am 23. April 2012) OCSP/CRL-Relays ab Governikus Service Components Versionsreihe

Mehr

Konfigurierte Zertifizierungsstellen (certificate authorities)

Konfigurierte Zertifizierungsstellen (certificate authorities) Konfigurierte Zertifizierungsstellen (certificate authorities) Standardkonfiguration RELAY-3_5-3_8-CFG-25 (vom 03.02.2014) für OCSP/CRL-Relays ab Governikus SC Versionsreihe 3.5 Das OCSP/CRL-Relay ist

Mehr

Angebundene Verzeichnisdienste zur Onlineprüfung von Zertifikaten

Angebundene Verzeichnisdienste zur Onlineprüfung von Zertifikaten Angebundene Verzeichnisdienste zur Onlineprüfung von Zertifikaten Standardkonfiguration RELAY-3_5-3_6-CFG-14 (erschienen am 19. September 2012) OCSP/CRL-Relays ab Governikus Service Components Versionsreihe

Mehr

Unterstützte elektronische Signaturkarten Karten-Leser-Ansteuerung (MCard) Version 1.8.0 vom 21.08.2008

Unterstützte elektronische Signaturkarten Karten-Leser-Ansteuerung (MCard) Version 1.8.0 vom 21.08.2008 Unterstützte elektronische karten Karten-Leser-Ansteuerung (MCard) Version 1.8.0 vom 21.08.2008 Die Karten-Leser-Ansteuerung ist seit der Governikus-Version 3.1.0.0 gekapselt. Sie wird bei Bedarf aktualisiert

Mehr

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, n und Betriebssysteme Governikus unterstützt viele marktgängigen Chipkartenlesegeräte. In einigen Ausnahmefällen kann es gleichwohl vorkommen, dass ein

Mehr

Unterstützte elektronische Signaturkarten

Unterstützte elektronische Signaturkarten Unterstützte elektronische karten Karten-Leser-Ansteuerung (MCard-Client) Version 1.11.0 vom 08.03.2010 Die Karten-Leser-Ansteuerung (MCard) ist seit der Governikus-Version 3.1.0.0 gekapselt. Sie wird

Mehr

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV

Elektronische Signaturen. LANDRATSAMT BAUTZEN Innerer Service EDV Elektronische Signaturen Rechtsrahmen Signaturgesetz (SigG) Signaturverordnung (SigV) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), 125 ff. über die Formen von Rechtsgeschäften Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG), 3a

Mehr

Die elektronische Signatur und Kartenchips was ist das - wie geht das - wer braucht das - ist es sicher? Thilo Schuster

Die elektronische Signatur und Kartenchips was ist das - wie geht das - wer braucht das - ist es sicher? Thilo Schuster Die elektronische Signatur und Kartenchips was ist das - wie geht das - wer braucht das - ist es sicher? Thilo Schuster thilo.schuster NIXSPAM web.de Fragen Was ist eine elektronische Signatur? Wie funktioniert

Mehr

Antrag für die Einrichtung einer Benutzerkennung zur S.A.F.E. Identitätsadministration im Land Brandenburg

Antrag für die Einrichtung einer Benutzerkennung zur S.A.F.E. Identitätsadministration im Land Brandenburg Antrag für die Einrichtung einer Benutzerkennung zur S.A.F.E. Identitätsadministration im Land Brandenburg An den Leiter des Zentralen Vollstreckungsgerichts bei dem Amtsgericht Nauen Paul -Jerchel - Straße

Mehr

Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv): die qualifizierte elektronische Signatur (qes)

Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv): die qualifizierte elektronische Signatur (qes) Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbh Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv): die qualifizierte elektronische Signatur (qes) Alfons Tewes, Leiter Stabsstelle IT/Organisation der

Mehr

Die Smartcard in der beruflichen Praxis

Die Smartcard in der beruflichen Praxis Die Smartcard in der beruflichen Praxis Was ist eine Smartcard? Chipkarte aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Chipkarten, oft auch als Smartcard oder Integrated Circuit Card (ICC) bezeichnet, sind spezielle

Mehr

Unterstützte Betriebssysteme - Chipkartenlesegeräte - Signaturkarten

Unterstützte Betriebssysteme - Chipkartenlesegeräte - Signaturkarten Unterstützte Betriebssysteme - Chipkartenlesegeräte - Signaturkarten Karten-Leser-Ansteuerung (MCard) Version 1.14.0.0 vom 14.12.2010 EGVP Version 2.6.0.0 Das Governikus SDK ist gemäß 15 Abs. 7 und 17

Mehr

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems. 03188.SE.06.2007. Zertifizierungsdiensteanbieter Bundesnotarkammer

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems. 03188.SE.06.2007. Zertifizierungsdiensteanbieter Bundesnotarkammer Sicherheitsbestätigung und Bericht T-Systems. 03188.SE.06.2007 Zertifizierungsdiensteanbieter Bundesnotarkammer Bestätigung für die Umsetzung von Sicherheitskonzepten gemäß 15 Abs. 2 Gesetz über Rahmenbedingungen

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1.

Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz. datenschutz cert GmbH Version 1. Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen und Konformitätsnachweise gemäß Signaturgesetz (SigG) datenschutz cert GmbH Version Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise für Bestätigungen

Mehr

Aufgaben des Empfängers von elektronischen Nachrichten

Aufgaben des Empfängers von elektronischen Nachrichten Aufgaben des Empfängers von elektronischen Nachrichten www.nexmart.net 1 Erinnerung Der Signaturprozess ganzheitlich Konverter EDI2PDF, Template 1b Signatur Verifikation 2 3 4 Trust Center (extern) (online

Mehr

Govello - Der virtuelle Briefkasten

Govello - Der virtuelle Briefkasten Die Lösung für unstrukturierte Kommunikation von und mit Behörden und Gerichten auf Basis von OSCI und Governikus Govello ist eine Client-Anwendung auf Basis der Software Governikus. Sie bietet Behörden

Mehr

Antrag für die Einrichtung einer Benutzerkennung zur S.A.F.E. Identitätsadministration im Land Brandenburg

Antrag für die Einrichtung einer Benutzerkennung zur S.A.F.E. Identitätsadministration im Land Brandenburg Antrag für die Einrichtung einer Benutzerkennung zur S.A.F.E. Identitätsadministration im Land Brandenburg An den Leiter des Zentralen Vollstreckungsgerichts bei dem Amtsgericht Nauen Paul -Jerchel - Straße

Mehr

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems. 03158.SW.03.2006. Zertifizierungsdienst Deutsche Post Com GmbH Geschäftsfeld Signtrust

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems. 03158.SW.03.2006. Zertifizierungsdienst Deutsche Post Com GmbH Geschäftsfeld Signtrust Sicherheitsbestätigung und Bericht T-Systems. 03158.SW.03.2006 Zertifizierungsdienst Deutsche Post Com GmbH Geschäftsfeld Signtrust Bestätigung für die Umsetzung von Sicherheitskonzepten gemäß 15 Abs.

Mehr

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH Nachtrag Nr. 5 zur Sicherheitsbestätigung T-Systems.03250.SW.08.2012 DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH Bestätigung der Eignung und praktischen Umsetzung eines Sicherheitskonzepts gemäß 15 Abs.

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 10969 Berlin für den Zertifizierungsdienst D-TRUST SSL Class 3 CA die Erfüllung

Mehr

Die elektronische Signatur. als wesentlicher Bestandteil der elektronischen Kommunikation

Die elektronische Signatur. als wesentlicher Bestandteil der elektronischen Kommunikation Die elektronische Signatur als wesentlicher Bestandteil der elektronischen Kommunikation 1 : Vorgehensweise 1. Definition und Funktion: Integrität und Authentizität 2. Arten von Signaturen und Attributzertifikate

Mehr

Digitale Signatur und neuer Personalausweis im E-Government der Deutschen Rentenversicherung

Digitale Signatur und neuer Personalausweis im E-Government der Deutschen Rentenversicherung Digitale Signatur und neuer Personalausweis im E-Government der Deutschen Rentenversicherung 16. Anwenderforum E-Government 2010 18. Februar 2010 in Berlin Frank Maly Datenstelle der Träger der Rentenversicherung

Mehr

Sicherheit im Datenverkehr

Sicherheit im Datenverkehr Sicherheit im Datenverkehr Daten elektronisch signieren und die Vertraulichkeit beim E-Mail-Verkehr durch Verschlüsselung schützen dies ermöglicht das SmartCard-Sicherheitspaket der DATEV, mit dem Nachrichten

Mehr

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen

Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 3 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme

Unterstützte Kombinationen: Chipkartenlesegeräte, Signaturkarten und Betriebssysteme Unterstützte Kombinationen: e, Signaturkarten und Betriebssysteme Karten-Leser-Ansteuerung (MCARD) Version 1.4.0 vom 28.02.2008 Die Karten-Leser-Ansteuerung von Governikus ist seit der Governikus-Version.1.0.0

Mehr

Elektronische Signaturen und E-Government Rechtliche Grundlagen. Dipl.-Jur. Claas Hanken Delmenhorst, 23. März 2005

Elektronische Signaturen und E-Government Rechtliche Grundlagen. Dipl.-Jur. Claas Hanken Delmenhorst, 23. März 2005 Elektronische Signaturen und E-Government Rechtliche Grundlagen Dipl.-Jur. Claas Hanken Delmenhorst, 23. März 2005 Definitionen Mit dem Begriff E-Government bezeichnet man den Einsatz von Informations-

Mehr

Bearbeitungsvoraussetzungen der Registergerichte des Freistaates Sachsen. hier finden Sie Hinweise u.a.

Bearbeitungsvoraussetzungen der Registergerichte des Freistaates Sachsen. hier finden Sie Hinweise u.a. Bearbeitungsvoraussetzungen der Registergerichte des Freistaates Sachsen Einzelheiten des Verfahrens Datenschutzerklärung hier finden Sie Hinweise u.a. zur Notwendigkeit der Nutzung der Software "Elektronisches

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 15.07.2013 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.2 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...

Mehr

Systemanforderungen. Governikus WebSigner

Systemanforderungen. Governikus WebSigner Systemanforderungen Governikus WebSigner Governikus WebSigner, Release 2.7.1.0 2014 bremen online services Entwicklungs- und etriebsgesellschaft mbh & Co. KG Inhaltsverzeichnis Dokumentenversion: 2.7.1.0_0

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Am Wallgraben 115 70565 Stuttgart für den Vertrauensdienst S-TRUST Qualified

Mehr

Systemanforderungen. Governikus WebSigner

Systemanforderungen. Governikus WebSigner Systemanforderungen Governikus WebSigner Governikus WebSigner, Release 2.6.1.0 2012 bremen online services Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbh & Co. KG Inhaltsverzeichnis Dokumentenversion: 2.6.1.0_0

Mehr

Fragenkatalog 2 vom 3. Juli 2015:

Fragenkatalog 2 vom 3. Juli 2015: Deutsches Patent- und Markenamt für das Offene Verfahren Signaturkarten und Signaturkartenlesegeräte für qualifizierte Signaturen (BUL 33/15) Fragenkatalog 2 vom 3. Juli 2015: Nr. Bezug (z.b. Teil I; Kap.

Mehr

Berufsgruppe Versorgungswerk

Berufsgruppe Versorgungswerk Berufsgruppe Ärzte Apotheker Versorgungswerk Denninger Str. 37, 81925 München Berliner Ärzteversorgung Postfach 146, 14131 Berlin Ärzteversorgung Land Brandenburg Postfach 10 01 35, 03001 Cottbus Versorgungswerk

Mehr

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 :

A n m e r k u n g z u N u m m e r 2 3 : Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Nachtrag 1 zur Herstellererklärung für SecSigner 3.6 vom 04.07.2011. Der Hersteller

Nachtrag 1 zur Herstellererklärung für SecSigner 3.6 vom 04.07.2011. Der Hersteller Nachtrag 1 zur Herstellererklärung für SecSigner 3.6 vom 04.07.2011 Der Hersteller SecCommerce Informationssysteme GmbH Obenhauptstraße 5 22335 Hamburg erklärt hiermit, dass Tabelle 2 in Abschnitt 2 der

Mehr

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013

Outlook 2013 Ablauf des Einrichtens in Outlook, um E-Mails zu signieren und/ oder verschlüsseln zu können 14.10.2013 1 1. Abgleich der E-Mailadresse im Zertifikat mit den Kontoeinstellungen in Outlook 1.1. Zertifikats-Details überprüfen - klicken Sie auf das gelbe Chip-Symbol in der Taskleiste / Eigenschaften / Zertifikate

Mehr

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr.

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr. D-TRUST Advanced EV SSL Mit dem D-TRUST Advanced EV SSL Zertifikat erwerben sie die höchste Stufe in der SSL Sicherheit. Dieses D-TRUST SSL Zertifikat unterscheidet sich optisch von der Advanced Variante

Mehr

Basisanwendung für sichere elektronische Kommunikation in der Bayerischen Verwaltung - 2. Bayerisches Anwenderforum egovernment 2010 14.06.

Basisanwendung für sichere elektronische Kommunikation in der Bayerischen Verwaltung - 2. Bayerisches Anwenderforum egovernment 2010 14.06. Die Bayerische Verwaltungs-PKI Die Bayerische Verwaltungs-PKI Basisanwendung für sichere elektronische Kommunikation in der Bayerischen Verwaltung - 2. Bayerisches Anwenderforum egovernment 2010 14.06.2010

Mehr

Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger

Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger 1. Was ändert sich? Ab dem 01.04.2010 sind Entsorgungsnachweise (EN), Begleitscheine (BGS) und das

Mehr

MCard-Anwenderdokumentation. Governikus GmbH & Co. KG

MCard-Anwenderdokumentation. Governikus GmbH & Co. KG MCard-Anwenderdokumentation Governikus GmbH & Co. KG Version MCard 1.23.0.2 vom 24.02.2015 Update am 04.05.2015 Dokumentenversion 1.1 2014 Governikus GmbH & Co. KG, Bremen 1 Einleitung Mit dieser Anwendung

Mehr

Oberste Finanzbehörden der Länder

Oberste Finanzbehörden der Länder Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin MDg Karl Wilhelm Christmann Unterabteilungsleiter IV C POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen

Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen Seite 1 Anleitung zur Überprüfung der Signatur von Elektronischen Kontoauszügen Zur Prüfung, ob die qualifizierte Signatur eines elektronischen Kontoauszugs gültig ist, können verschiedene Softwarelösungen

Mehr

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin

Anlage. Ärzte. www.bundesfinanzministerium.de. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Anlage Berufsgruppe Versorgungswerk Ärzte Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Postfach 26 49, 72016 Tübingen

Mehr

Trustcenter der Deutschen Rentenversicherung

Trustcenter der Deutschen Rentenversicherung Trustcenter der Deutschen Rentenversicherung Certificate Policy und Certification Practice Statement für nicht-qualifizierte Serverzertifikate der Wurzelzertifizierungsstelle der Deutschen Rentenversicherung

Mehr

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung

bei nichtanwaltlichen oder nichtpatentanwaltlichen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern einer Patentanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung Anmerkung zu Nummer 23: Mitteilungsempfänger sind im Bund bei Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten beim Bundesgerichtshof Bundesministerium der Justiz 11015 Berlin; Vorstand der Rechtsanwaltskammer beim

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen BMF v. 8.7.2014 IV C 3 - S 2221/07/10037: 005 BStBl 2014 I S. 1098 Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische en 1 Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden

Mehr

Information der Ärztekammer Hamburg zum earztausweis. Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises

Information der Ärztekammer Hamburg zum earztausweis. Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Information der Ärztekammer Hamburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises 1 Wozu dient der elektronische Arztausweis? Sichtausweis ersetzt den bisherigen Papierausweis

Mehr

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a EStG bei Beiträgen an berufsständische Versorgungseinrichtungen Seite 1 POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL DATUM 8. Juli 2014 BETREFF Anwendung des 10 Absatz 1 Nummer

Mehr

Elektronische Signaturen für Online-Dienste

Elektronische Signaturen für Online-Dienste Elektronische Signaturen für Online-Dienste Dr. Martin Wind Elektronische Signaturen: Stand der Dinge Signaturbasierte Online-Dienste: Probleme und Lösungen MEDIA@Komm, OSCI und OSCAR Signaturbasierte

Mehr

Qualifizierte Signaturkarten

Qualifizierte Signaturkarten Seite 1/5 Qualifizierte Signaturkarten» Standardsignaturkarten Qualifizierte D-TRUST Card 2048 Bit*, SHA-256 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat zum Signieren von elektronischen Daten und fortgeschrittenem

Mehr

Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat)

Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) ELViS Bedienungsanleitung für Bewerber/Bieter Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) Einstellen des bzw. Wechsel des Einstellen des

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Am Wallgraben 115 70565 Stuttgart für den Vertrauensdienst S-TRUST Qualified

Mehr

Welche technischen Voraussetzungen sind für die Nutzung von Zertifikaten notwendig?

Welche technischen Voraussetzungen sind für die Nutzung von Zertifikaten notwendig? ZERTIFIKAT UND SIGNATUR Als Besitzer eines Zertifikates können Sie Ihre Identität gegenüber anderen Leuten, mit denen Sie über das Web kommunizieren, bestätigen, E-Mail-Nachrichten signieren oder verschlüsseln

Mehr

Die elektronische Signatur. und ihre Verwendung beim elektronischen Abfallbegleitschein

Die elektronische Signatur. und ihre Verwendung beim elektronischen Abfallbegleitschein Die elektronische Signatur und ihre Verwendung beim elektronischen Abfallbegleitschein 1 : Vorgehensweise 1. Definition und Funktion: Integrität und Authentizität 2. Arten von Signaturen und Attributzertifikate

Mehr

2. Konfiguration der Adobe Software für die Überprüfung von digitalen Unterschriften

2. Konfiguration der Adobe Software für die Überprüfung von digitalen Unterschriften 1. Digital signierte Rechnungen Nach 11 Abs. 2 zweiter Unterabsatz UStG 1994 gilt eine auf elektronischem Weg übermittelte Rechnung nur dann als Rechnung im Sinne des 11 UStG 1994, wenn die Echtheit der

Mehr

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013. Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013. Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013 Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH QUALIFIZIERTE PERSONENZERTIFIKATE* D-TRUST Card 3.0 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat

Mehr

Signieren mit dem AnA für Bieter

Signieren mit dem AnA für Bieter Signieren mit dem AnA für Bieter Version 5.7 12.06.2015 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 SIGNIEREN IM ANA... 4 2 PDF-DOKUMENT AUSWÄHLEN... 5 3 SPEICHERORT AUSWÄHLEN... 8 4 SIGNATURFELD NICHT VORHANDEN... 11

Mehr

A-CERT Certificate Policy

A-CERT Certificate Policy ARGE DATEN A-CERT Certificate Policy [gültig für Stamm-Zertifikate für einfache und fortgeschrittene Signaturen] Version 1.3/Juli 2009 - a-cert-company-policy.doc OID-Nummer: 1.2.40.0.24.1.1.2.1 Gültigkeitshistorie

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der TÜV NORD Gruppe - Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen TC TrustCenter GmbH Sonninstraße 24-28 20097 Hamburg für den Zertifizierungsdienst TC TrustCenter Class 2

Mehr

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis

Fantastico Kalabrien zum Sparpreis Ersparnis bis zu 269,- p.p. Fliegen Sie ab Hamburg oder Hannover ab Hamburg ab Hannover ab Hannover ab Hamburg alt 558,- alt 628,- alt 768,- Fliegen Sie ab Frankfurt alt 628,- Fliegen Sie ab Dresden oder

Mehr

Das Bremer Electronic Government Projekt Bremen Online Services. Martin Hagen Bremen Online Services Universität Bremen

Das Bremer Electronic Government Projekt Bremen Online Services. Martin Hagen Bremen Online Services Universität Bremen Das Bremer Electronic Government Projekt Bremen Online Services Martin Hagen Bremen Online Services Universität Bremen Überblick Bremen Online - Vorgeschichte Bremen Online Services - Einführung Schwerpunkte:

Mehr

Unterstützte Betriebssysteme Chipkartenlesegeräte - Signaturkarten

Unterstützte Betriebssysteme Chipkartenlesegeräte - Signaturkarten Unterstützte etriebssysteme Chipkartenlesegeräte - Signaturkarten Governikus Communicator, Release 3.5.6.0 Karten-Leser-Ansteuerung (MCard) Version 1.22.0.2 vom 22.05.2014 2014 Governikus GmbH & Co. KG

Mehr

Elektronischer Zahnarztausweis

Elektronischer Zahnarztausweis Elektronischer Policy Version 1.0 Bundeszahnärztekammer, 17.12.2012 Object-Identifier (OID) 1.2.276.0.76.4.147 2 / 11 AUTOREN: Jochen Gottsmann, BZÄK Dokumentvariablen ÄNDERUNGSHISTORIE Datum Version Autor

Mehr

Systemanforderungen. Governikus WebSigner. Governikus WebSigner, Release 2.7.3.0 2014 Governikus GmbH & Co. KG

Systemanforderungen. Governikus WebSigner. Governikus WebSigner, Release 2.7.3.0 2014 Governikus GmbH & Co. KG Systemanforderungen Governikus WebSigner Governikus WebSigner, Release 2.7.3.0 2014 Governikus GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis 1 Anforderungen Arbeitsplatzcomputer... 3 2 Ab- und Ankündigungen für Folge-Releases...

Mehr

Signatur-Initiative Rheinland-Pfalz

Signatur-Initiative Rheinland-Pfalz Signatur-Initiative Rheinland-Pfalz Das Unternehmen Gründung des Unternehmens 1986 Zentrale in Worms 60 Mitarbeiter 35% der KOBIL Mitarbeiter für Forschung & Entwicklung tätig Enge Kooperation mit Wissenschaftlern

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

Leitfaden. zur Beschaffung. Signaturen. in bayerischen Kommunen

Leitfaden. zur Beschaffung. Signaturen. in bayerischen Kommunen Leitfaden zur Beschaffung qualifizierter elektronischer Signaturen in bayerischen Kommunen Prof. Dr. Rainer Thome Dipl.-Vw. Jürgen Scherer M.A. Stand: Juli 2012 Inhalt Inhalt 1 Vorbemerkung... 3 2 Grundlagen...

Mehr

Freischaltung des elektronischen Arztausweises (ea)

Freischaltung des elektronischen Arztausweises (ea) Freischaltung des elektronischen Arztausweises (ea) Die Freischaltung des eas kann offline erfolgen, es ist ein Kartenlesegerät aber kein Internetanschluss erforderlich. Der Produzent Ihres elektronischen

Mehr

Rechtsanwaltskammer München

Rechtsanwaltskammer München Sicherheitsbestätigung und Bericht T-Systems. 03144.SW.09.2005 Rechtsanwaltskammer München Auftraggeber: DATEV eg Bestätigung für die Umsetzung von Sicherheitskonzepten gemäß 15 Abs. 2 Gesetz über Rahmenbedingungen

Mehr

Das neue AI BIETERCOCKPIT 8 Informationsmaterial für Bieter

Das neue AI BIETERCOCKPIT 8 Informationsmaterial für Bieter Das neue AI BIETERCOCKPIT 8 Informationsmaterial für Bieter ein Anbieter eine Anwendung zentrales Hosting Recherchieren Teilnehmen Kostenfrei www.bietercockpit.de Eine neue Software für intuitive Bedienung

Mehr

D-TRUST GmbH. Franca Löwenstein

D-TRUST GmbH. Franca Löwenstein D-TRUST GmbH Franca Löwenstein Kerndaten Gegründet 1998; Tochter der Bundesdruckerei GmbH (100%) Im Mai 2001 Anzeige des qualifizierten Betriebs als erster ZDA in Europa Akkreditiert gem. 15 SigG seit

Mehr

Import von D-TRUST-Zertifikaten in die Zertifikatsverwaltung des Adobe Readers 8

Import von D-TRUST-Zertifikaten in die Zertifikatsverwaltung des Adobe Readers 8 Import von D-TRUST-Zertifikaten in die Zertifikatsverwaltung des Adobe Readers 8 Die nexmart GmbH & Co. KG behält sich vor, die Inhalte des Dokuments jederzeit ohne Benachrichtigung zu ändern. Das Dokument

Mehr

OpenLimit SignCubes AG. Sichere Lösungen für E-Government

OpenLimit SignCubes AG. Sichere Lösungen für E-Government OpenLimit SignCubes AG Sichere Lösungen für E-Government OpenLimit SignCubes AG International führender Anbieter von Software zur Anwendung elektronischer Signaturen, digitaler Identitäten und Verschlüsselungstechnologien

Mehr

Bedienungsanleitung für Auftraggeber. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat)

Bedienungsanleitung für Auftraggeber. Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) ELViS Bedienungsanleitung für Auftraggeber Qualifizierte Signatur (Signaturkarte mit Kartenlesegerät) und Fortgeschrittene Signatur (Softwarezertifikat) Einstellen des bzw. Wechsel des Rufen Sie www.subreport.de

Mehr

Whitepaper. EDIFACT-Signatur-, Verschlüsselungs- und Mailcockpit

Whitepaper. EDIFACT-Signatur-, Verschlüsselungs- und Mailcockpit Whitepaper EDIFACT-Signatur-, Verschlüsselungs- und Mailcockpit Funktionsumfang: Plattform: Verschlüsselung, Signierung und email-versand von EDIFACT-Nachrichten des deutschen Energiemarktes gemäß der

Mehr

Qualifizierte Signaturkarten

Qualifizierte Signaturkarten Seite 1/5 Qualifizierte Signaturkarten» Standardsignaturkarten Qualifizierte D-TRUST Card 2048 Bit*, SHA-256 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat zum Signieren von elektronischen Daten und fortgeschrittenem

Mehr

Beschreibung der technischen Komponente:

Beschreibung der technischen Komponente: Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 S. 1, 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen 1 und 11 Abs. 2 und 15 Signaturverordnung

Mehr

Autor: Jürgen Schüler Letzte Änderung:

Autor: Jürgen Schüler Letzte Änderung: Digitale Signatur Autor: Jürgen Schüler Letzte Änderung: 01.05.2018 Die digitale Signatur wird in Zukunft eine dominierende Rolle bei den elektronischen Geschäftsprozessen innerhalb des Handwerks, der

Mehr

Certification Practice Statement for the S-TRUST Network (S-TRUST Network-CPS) - Zertifikatsrichtlinien für das S-TRUST Netzwerk -

Certification Practice Statement for the S-TRUST Network (S-TRUST Network-CPS) - Zertifikatsrichtlinien für das S-TRUST Netzwerk - Certification Practice Statement for the S-TRUST Network (S-TRUST Network-CPS) - Zertifikatsrichtlinien für das S-TRUST Netzwerk - Dokumentenhistorie Version Datum Beschreibung/ Änderungsgrund 1.11 23.01.2014

Mehr

Theorie und Praxis der qualifizierten elektronischen Signatur bei der elektronischen Rechnungsstellung

Theorie und Praxis der qualifizierten elektronischen Signatur bei der elektronischen Rechnungsstellung Theorie und Praxis der qualifizierten elektronischen Signatur bei der elektronischen Rechnungsstellung Seite 1 RA, secrypt GmbH nexmart Roadshow Notwendigkeit der elektronischen Signatur Seite 2 Geschäftsprozesse

Mehr

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises

Information der Landesärztekammer Brandenburg zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Information der zum earztausweis Beantragung und Herausgabe des elektronischen Arztausweises Aktuelle Rahmenbedingungen zum earztausweis 1. Zurzeit können elektronische Arztausweise der Generation 0 produziert

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der RWTÜV-Gruppe - Zertifizierungsstelle Am Technologiepark 1.

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH - ein Unternehmen der RWTÜV-Gruppe - Zertifizierungsstelle Am Technologiepark 1. Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

Hinweise zum Umgang mit elektronischen Signaturen

Hinweise zum Umgang mit elektronischen Signaturen Hinweise zum Umgang mit elektronischen Signaturen 14.12.2010 1 Inhalt 1 Zweck und Einordnung 3 2 Arten und Bedeutung der elektronischen Signatur 4 2.1 Grundsatz 4 2.1.1 Einfache elektronische Signatur

Mehr

Sichere Kommunikation unter Einsatz der E-Signatur

Sichere Kommunikation unter Einsatz der E-Signatur Sichere Kommunikation unter Einsatz der E-Signatur Emails signieren und verschlüsseln Michael Rautert Agenda: Gefahren bei der Email-Kommunikation Signaturen und Verschlüsselung Anforderungen und Arten

Mehr

PKI und Digitale Signatur

PKI und Digitale Signatur PKI und Digitale Signatur Theorie Realität Politik Wunschdenken WinLink L&L Event, 13.7.2005 Prof. Dr. Eduard Mumprecht (InIT) Dr. Marc Rennhard (InIT) E. Mumprecht, M. Rennhard PKI und Digitale Signatur

Mehr

Systemvoraussetzungen Datenblatt zu Sign Live! CC 6.2.1

Systemvoraussetzungen Datenblatt zu Sign Live! CC 6.2.1 Systemvoraussetzungen Datenblatt zu Sign Live! CC 6.. Kritik, Kommentare & Korrekturen Wir sind ständig bemüht, unsere Dokumentation zu optimieren und Ihren Bedürfnissen anzupassen. Ihre Anregungen sind

Mehr

Kommunales Gebietsrechenzentrum Hessen

Kommunales Gebietsrechenzentrum Hessen Kommunales Gebietsrechenzentrum Hessen ekom21 KGRZ Hessen, Postfach 42 02 08, 34071 Kassel Körperschaft des öffentlichen Rechts Kundenservice 06151.704.3995 0641.9830.3995 0561.204.3995 06151.704 2626

Mehr

Elektronische Signaturen & Zeitstempel

Elektronische Signaturen & Zeitstempel Elektronische Signaturen & Zeitstempel eine Einführung bei der conhit 2010 - Satellitenveranstaltung GMDS/BVMI Workshop 6 Judith Balfanz Copyright 2000-2010, AuthentiDate International AG Agenda Warum

Mehr

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen

Bestätigung. TÜV Informationstechnik GmbH Unternehmensgruppe TÜV NORD Zertifizierungsstelle Langemarckstraße 20 45141 Essen Bestätigung von Produkten für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß 15 Abs. 7 und 17 Abs. 4 Gesetz über Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen und 11 Abs. 3 Verordnung zur elektronischen

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems SE Zertifizierungsdiensteanbieter Deutsche Post Com GmbH Geschäftsfeld Signtrust

Sicherheitsbestätigung und Bericht. T-Systems SE Zertifizierungsdiensteanbieter Deutsche Post Com GmbH Geschäftsfeld Signtrust Sicherheitsbestätigung und Bericht T-Systems. 03183.SE.10.2006 Zertifizierungsdiensteanbieter Deutsche Post Com GmbH Geschäftsfeld Signtrust Bestätigung für die Umsetzung von Sicherheitskonzepten gemäß

Mehr

Mit Brief und Siegel: Ihre Unterschrift im Internet.

Mit Brief und Siegel: Ihre Unterschrift im Internet. Mit Brief und Siegel: Ihre Unterschrift im Internet. Signaturkarten von S-Trust. Signatur, Version.0 Signatur, Version.0 S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e

Mehr

Der einfache Weg zur Signaturkarte am Beispiel des Notars - (fast) papierlos und online

Der einfache Weg zur Signaturkarte am Beispiel des Notars - (fast) papierlos und online Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 18.09.2014 Der einfache Weg zur Signaturkarte am Beispiel des Notars - (fast) papierlos und online Dr. Andreas

Mehr

Erklärung zum Zertifizierungsbetrieb der DWD CA in der DFN-PKI. - Sicherheitsniveau: Global -

Erklärung zum Zertifizierungsbetrieb der DWD CA in der DFN-PKI. - Sicherheitsniveau: Global - Erklärung zum Zertifizierungsbetrieb der DWD CA in der DFN-PKI - Sicherheitsniveau: Global - Deutscher Wetterdienst CPS der DWD CA V2.2 27.07.2011 1 Einleitung Die DWD CA ist eine Zertifizierungsstelle

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Deutsche Rentenversicherung Bund Ruhrstraße 2 10709 Berlin für den Vertrauensdienst Qualifizierter Zertifikatsdienst

Mehr

A-CERT Certificate Policy

A-CERT Certificate Policy ARGE DATEN A-CERT Certificate Policy [gültig für Testzertifikate für einfache Signaturen] Version 1.2/Juli 2009 - a-cert-freecert-policy.doc OID-Nummer: 1.2.40.0.24.1.1.4.1 Gültigkeitshistorie OID-Nummer:

Mehr

Internet Security: Verfahren & Protokolle

Internet Security: Verfahren & Protokolle Internet Security: Verfahren & Protokolle 39 20 13 Vorlesung im Grundstudium NWI (auch MGS) im Sommersemester 2003 2 SWS, Freitag 10-12, H10 Peter Koch pk@techfak.uni-bielefeld.de 30.05.2003 Internet Security:

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Am Wallgraben 115 70565 Stuttgart für den Vertrauensdienst S-TRUST Authentication

Mehr

Block 1: Block 2: Block 3: Block 1:

Block 1: Block 2: Block 3: Block 1: Raum Rosenheim (Bayern) Block 1: 19.10.2015 22.10.2015 Block 2: 14.12.2015 17.12.2015 Block 3: 22.02.2016 26.02.2016 Köln (Nordrhein-Westfalen) Block 1: 19.10.2015 22.10.2015 Block 2: 04.01.2016 07.01.2016

Mehr