Einwohnergemeinde Nusshof

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einwohnergemeinde Nusshof"

Transkript

1 Einwohnergemeinde Nusshof Rechnung 2011

2 GEMEINDE NUSSHOF Bemerkungen des Gemeinderates zur Rechnung 2011 Die Rechnung 2011 der Einwohnerkasse schliesst mit einem Aufwandüberschuss von Fr ab. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von Fr Allgemeine Verwaltung Budgetierter Nettoaufwand Fr Nettoaufwand Rechnung 2011 Fr. 170' Im Jahre 2011 mussten höhere Lohnaufwendungen aufgeworfen werden bedingt durch die Registerharmonisierung und des Personalwechsels. Andererseits konnten auf der Etragsseite Mehreinnahmen verbucht werden (u.a. Baubewilligungsgebühren). 1 Öffentliche Sicherheit Budgetierter Nettoaufwand Fr. 14' Nettoaufwand Rechnung 2011 Fr. 21' Die Kosten im Bereich Vormundschaft stiegen enorm an. Das Jahr 2011 war sehr arbeitsintensiv. Aus Datenschutzgründen sind keine weiteren Erläuterungen erlaubt. 2 Bildung Budgetierter Nettoaufwand Fr. 359' Nettoaufwand Rechnung 2011 Fr. 294' Kindergarten und Primarschulen / Funktion 200 und 210: Die Kreisprimarschule schliesst um rund Fr. 25' tiefer ab als budgetiert. Dem Gegenüber stehen gestiegene Kosten im Bereich der Sonderschulung. Jugendmusikschule / Funktion 250: Die Kosten der Jugendmusikschule von Fr. 26' liegen im budgetierten Rahmen von Fr. 26'000.00

3 3 Kultur und Freizeit 4 Gesundheit Budgetierter Nettoaufwand Fr. 14' Nettoaufwand Rechnung 2011 Fr. 14' Budgetierter Nettoaufwand Fr. 31' Nettoaufwand Rechnung 2011 Fr. 22' Ambulante Krankenpflege / Funktion 440: Die Kosten für Spitex sind leicht gesunken. 5 Soziale Wohlfahrt Bugetierter Nettoaufwand Fr. 31' Nettoaufwand Rechnung 2011 Fr. 33' In dieser Funktion sind die Beiträge an die Ergänzungsleistung enthalten, die uns via Finanzausgleich belastet werden. Über die weiteren Sozialleistungen dürfen wir aus Datenschutzgründen keine Erläuterungen geben. 6 Verkehr Budgetierter Nettoaufwand Fr. 70' Nettoaufwand Rechnung 2011 Fr. 101' Die Mehrkosten sind auf die Teil-Sanierung des Buchmattweges zurückzuführen. Diese Kosten wurden im Budget 2011 nicht berücksichtigt. 9 Finanzen und Steuern Budgetierter Nettoertrag Fr. 595' Nettoertrag Rechnung 2011 Fr. 576' Im Jahr 2011 erhielten wir erstmals wieder Beiträge aus dem Finanzausgleich. Andererseits ist der Steuerertrag etwas tiefer ausgefallen als budgetiert. Der Gemeinderat beantragt, die Rechnung 2011 mit einem Aufwandüberschuss von Fr. 97' zu genehmigen. Nusshof, 15. März 2012 Der Präsident Die Verwalterin

4 Ergebnisse Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Soll Haben Soll Haben Soll Haben Laufende Rechnung 947' ' ' '114 1'037' '037' Total Aufwand und Ertrag 947' ' ' '160 1'037' ' Aufwandüberschuss 97' ' ' Investitionsrechnung 51' ' '000 80' ' ' Total Ausgaben und Einnahmen 51' ' '000 80' ' ' Zunahme der Nettoinvestitionen 7' Abnahme der Nettoinvestitionen 55' ' Finanzierung 104' ' ' ' ' ' Zunahme der Nettoinvestitionen 7' Abnahme der Nettoinvestitinen 55' ' Ord. Abschreibungen VV 65' '491 77' Aufwandüberschuss LR 97' ' ' Finanzierungsfehlbetrag 49' ' ' Kapitalveränderung 158' ' ' ' ' ' Finanzierungsfehlbetrag 49' ' ' Aktivierungen 51' ' ' Passivierungen 109' ' ' Abnahme des Kapitals 97' ' ' / Seite 1

5 Laufende Rechnung Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Soll Haben Soll Haben Soll Haben 0 Allgemeine Verwaltung 189' ' '665 13' ' ' Nettoaufwand 170' ' ' Oeffentliche Sicherheit 35' ' '415 8'900 15' ' Nettoaufwand 21' '515 7' Bildung 294' ' ' ' Nettoaufwand 294' ' ' Kultur und Freizeit 14' '650 4' Nettoaufwand 14' '650 4' Gesundheit 31' ' '150 5'000 34' ' Nettoaufwand 22' '150 16' Soziale Wohlfahrt 127' ' '473 13'000 64' ' Nettoaufwand 33' '473 24' Verkehr 103' ' ' ' ' Nettoaufwand 101' '390 50' Umwelt und Raumplanung 88' ' '636 91' ' ' Nettoaufwand 6' '555 30' Volkswirtschaft 9' '860 1'785 16' ' Nettoaufwand 8' '075 13' Finanzen und Steuern 52' ' ' ' ' ' Nettoertrag 576' ' ' Total 947' ' ' '160 1'037' ' Aufwandüberschuss 97' ' ' T o t a l 947' ' ' '114 1'037' '037' / Seite 1

6 Investitionsrechnung Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Soll Haben Soll Haben Soll Haben 2 Bildung 103' Nettoertrag 55'000 7 Umwelt und Raumplanung 51' ' '000 80'000 6' ' Nettoaufwand 7' Nettoertrag 55'000 9 Finanzen und Steuern 103' ' Total 51' ' '000 80' ' ' Zunahme der Nettoinvestitionen 7' Abnahme der Nettoinvestitionen 55' ' T o t a l 51' ' '000 80' ' ' / Seite 1

7 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Einwohnergemeinde 947' ' ' '160 1'037' ' ' ' ' Allgemeine Verwaltung 189' ' '665 13' ' ' ' ' ' Oeffentliche Sicherheit 35' ' '415 8'900 15' ' ' '515 7' Bildung 294' ' ' ' ' ' ' Kultur und Freizeit 14' ' ' ' '650 4' Gesundheit 31' ' '150 5'000 34' ' ' '150 16' Soziale Wohlfahrt 127' ' '473 13'000 64' ' ' '473 24' Verkehr 103' ' ' ' ' ' '390 50' Umwelt und Raumplanung 88' ' '636 91' ' ' ' '555 30' Volkswirtschaft 9' '860 1'785 16' ' ' '075 13' Finanzen und Steuern 52' ' ' ' ' ' ' ' ' / Seite 1

8 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 0 Allgemeine Verwaltung 189' ' '665 13' ' ' Legislative und Exekutive 39' '000 1'000 44' Gemeindeversammlung 7' '500 8' Behörden und Kommissionen 4' '000 2' Uebriger Personalaufwand ' Büromaterial und Drucksachen ' Dienstleistungen und Honorare 1' '000 1' Uebriger Sachaufwand Beiträge an Gemeinden '000 1' Gemeinderat, Kommissionen 31' '500 1'000 35' Behörden und Kommissionen 23' '000 23' Uebriger Personalaufwand ' Drucksachen, Material ' Spesenentschädigungen ' Dienstleistungen, Honorare '000 6' Uebriger Sachaufwand 7' '000 6' Rückerstattungen von Privaten ' Allgemeine Verwaltung 111' ' '975 11' ' ' Gemeindeverwaltung 111' ' '975 11' ' ' Löhne Verwaltungsabteilungen 71' '000 61' Sozialversicherungsbeiträge 20' '000 18' Uebriger Personalaufwand ' Büromaterial, Drucksachen 2' '500 2' Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge 4' '000 11' Verbrauchsmaterialien Uebriger Unterhalt durch Dritt ' Mieten, Pachten, 1' '000 2' Benützungskosten 318 Dienstleistungen, Honorare 6' '000 8' / Seite 2

9 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 319 Uebriger Sachaufwand ' Entschädigungen an Kanton 2' '000 8' Zweckverbände Beiträge an Zweckverbände Gebühren für Amtshandlungen 9' '000 9' Verkäufe Rückerstattungen von Privaten 7' '650 5' Kantone ' Gemeindezentrum 38' ' ' Heidhaus 38' ' ' Löhne Verwaltungs- und 2' '500 3' Betriebspersonal 305 Sozialversicherungsbeiträge Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge ' Wasser, Energie, Heizmateriali 3' '000 2' Verbrauchsmaterialien Baulicher Unterhalt d. Dritte 15' ' Übriger Unterhalt durch Dritte 1' '000 1' Dienstleistungen und Honorare 1' '000 2' Ordentliche Abschreibungen 13' '690 15' Andere Benützungsgebühren, Dienstleistungen 436 Rückerstattungen von Privaten Oeffentliche Sicherheit 35' ' '415 8'900 15' ' Rechtsaufsicht 24' ' ' ' ' Grundbuch, Mass und Gewicht ' Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge Dienstleistungen, Honorare Ordentliche Abschreibungen ' / Seite 3

10 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 434 Andere Benützungsgebühren, Dienstleistungen 101 Uebrige Rechtspflege 23' ' ' ' Löhne Vormundschaft 7' Betriebspersonals 305 Sozialversicherungsbeiträge Dienstleistungen 16' '000 4' Konzessionen und Patente Rückerstattungen 6' Feuerwehr 9' ' '000 5'000 9' ' Feuerwehr 9' ' '000 5'000 9' ' Uebriger Unterhalt durch Dritt Dienstleistungen, Honorare Zweckverbände 8' '000 8' Ersatzabgaben 6' '000 3' Militär Schiesswesen Uebrige Beiträge Zivile Sicherheit 1' '000 3'000 1' ' Zivilschutz 1' '000 3'000 1' ' Behörden, Kommissionen ' Zivilschutz 353 Entschädigung an Zweckverbände 1' ' Schutzraumersatzabgaben '000 2' / Seite 4

11 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 2 Bildung 294' ' ' ' Kindergarten 50'000 69' Kindergarten 50'000 69' Löhne Lehrkräfte ' Büro-, Schulmaterial, Drucksachen Gemeinden KS '000 43' Lohnanteil KG Gemeinden KS '000 6' Raumanteil KG Gemeinden KS '000 2' Material Anteil KG Gemeinden KS '000 1' Verwaltungskosten Anteil KG 21 Primarschule 254' ' ' ' Primarschule 245' ' ' Primar- und Realschulpflege Löhne Lehrkräfte ' Sozialversicherungsbeiträge ' Büro-, Schulmaterial, ' Drucksachen 311 Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge Wasser, Energie, Heizmateriali Baulicher Unterhalt ' Spesenentschädigungen Dienstleistungen, Honorare ' Uebriger Sachaufwand ' Gemeinden KS 221' '000 63' Schulbetrieb Anteil PS / Seite 5

12 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Gemeinden KS 7' '000 8' Liegenschaft Anteil PS Gemeinden KS 15' '000 18' Schultransport Anteil PS Gemeinden KS 1' '000 2' Verwaltungskosten Anteil PS 461 Beitrag von Kanton Kleinklassen Primar 8' '150 3' ' Entschädigung an Gemeinde 8' '150 3' Gemeinden ' Sekundarschule 8' '500 12' Sekundarschule 8' '500 12' Kantone ' Kantone Sekundarschulbauten 8' ' Schulliegenschaften 23' Schulliegenschaften 23' Löhne Verwaltungs- und ' Betriebspersonal 311 Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge Wasser, Energie, Heizmaterial ' Uebriger Unterhalt durch Dritt Mieten, Pachten Dienstleistungen, Honorare Ordentliche Abschreibungen ' Beiträge an Gemeinden ' Rückerstattungen von Privaten / Seite 6

13 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 25 Jugendmusikschule 26' '000 25' Jugendmusikschule 26' '000 25' Beiträge an Jugendmusikschule 26' '000 25' Rückerstattungen von Gemeinden Sonderschulen 5' '200 7' ' IV-Sonderschulen 5' '200 7' ' Büro-, Schulmaterialien, Drucksachen 352 Entschädigungen an Gemeinden 5' '200 7' Gemeinden ' Kultur und Freizeit 14' '650 4' Kulturförderung 5' '000 3' Kulturförderung 5' '000 3' Löhne Verwaltungs-, Betriebspersonals 319 Übriger Sachaufwand 5' '000 3' Parkanlagen ' Parkanlagen ' Löhne des Verwaltungs- und Betriebspersonal 316 Mieten, Pachten, Benützungskosten 318 Dienstleistungen, Honorare Rückerstattungen von Privaten / Seite 7

14 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 34 Sport 3' ' Kunsteisbahn Mieten, Pachten, Benützungsko Uebrige Sportanlagen 3' ' Baulicher Unterhalt durch Drit 3' ' Kirche 5' ' Kirche 5' ' Beitrag Kirchgemeinde 5' ' Gesundheit 31' ' '150 5'000 34' ' Ambulante Krankenpflege 22' '000 26' Ambulante Krankenpflege 22' '000 26' Beiträge an private Institutio 21' '000 26' Private Haushalte 1' Schulgesundheitsdienst 8' ' '150 5'000 8' ' Schulärztliche Pflege Dienstleistungen, Honorare Kinder- und Jugendzahnpflege 8' ' '000 5'000 7' ' Dienstleistungen, Honorare 8' '000 7' Beiträge an Schulzahnpflege Rückerstattungen von Eltern 8' '000 17' Beiträge von Kanton ' / Seite 8

15 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 5 Soziale Wohlfahrt 127' ' '473 13'000 64' ' Sonstige Sozialversicherungen 29' '923 25' Ergänzungsleistungen AHV, IV 29' '923 25' Beiträge an Kanton 29' '923 25' Jugend Jugend Private Haushalte Alter Altersheime Übriger Sachaufwand Sozialhilfe 96' ' '950 13'000 38' ' Unterstützungen gemäss 96' ' '950 13'000 38' ' Fürsorgegesetz 300 Behörden und Kommissionen 1' Büromaterial Drucksachen Spesenentschädigung Dienstleistungen und Honorare ' Spesenentschädigungen Gemeinden Private Haushalte 94' '000 37' Rückerstattungen 93' ' Kantone '000 35' / Seite 9

16 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 6 Verkehr 103' ' ' ' ' Gemeindestrassen 103' ' ' ' ' Gemeindestrassen 103' ' ' ' ' Löhne Verwaltungs- und 2' '000 3' Betriebspersonal 305 Sozialversicherungsbeiträge Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge 5' ' Wasser, Energie, Heizmateriali 2' '000 1' Verbrauchsmaterialien 1' '000 1' Baulicher Unterhalt durch Drit 57' '000 22' Uebriger Unterhalt durch Dritt 13' ' Mieten, Pachten, ' Benützungskosten 318 Dienstleistungen, Honorare 3' '000 8' Uebriger Sachaufwand Ordentliche Abschreibungen 17' '040 19' Rückerstattungen von Privaten 2' ' Kantone ' Umwelt und Raumplanung 88' ' '636 91' ' ' Abwasserbeseitigung 66' ' '651 76'651 86' ' Spezialfinanzierung 710 Abwasserbeseitigung 66' ' '651 76'651 86' ' Löhne Verwaltungspersonal Uebriger Unterhalt durch Dritt 13' '000 12' Dienstleistungen, Honorare 6' '000 9' Uebrige Passivzinsen ' Ordentliche Abschreibungen 15' '651 22' Entschädigungen an Kanton 29' '000 40' Gebühren für Amtshandlungen 5' '500 3' / Seite 10

17 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 434 Abwassergebühren 29' '000 39' Rückerstattungen von Privaten Entnahmen aus 31' '151 43' Spezialfinanzierungen 72 Abfallbeseitigung 14' ' '500 12'500 13' ' Spezialfinanzierung 720 Abfallbeseitigung 14' ' '500 12'500 13' ' Löhne Verwaltungs-, Betriebspersonals 313 Verbrauchsmaterialien 8' '000 4' Mieten, Pachten, Benützungskosten 318 Dienstleistungen, Honorare 5' '000 7' Übriger Sachaufwand Einlage in Spezialfinanzierung ' Abfallgebühren 10' '500 13' Rückerstattungen von Privaten Entnahmen aus 2' Spezialfinanzierungen 74 Friedhof und Bestattung 3' '685 1'000 8' ' Friedhof und Bestattung 3' '685 1'000 8' ' Löhne Betriebspersonal 1' '000 2' Sozialversicherungsbeiträge Verbrauchsmaterialien Uebriger Unterhalt durch Dritt ' Mieten, Pachten, Benützungskosten 318 Dienstleistungen, Honorare '500 1' Uebriger Sachaufwand Verwaltungsvermögen - 1' '385 1' ordentliche Abschreibungen / Seite 11

18 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 436 Rückerstattungen von Privaten '000 1' Uebriger Umweltschutz ' ' ' Hundehaltung ' ' ' Löhne des Verwaltungs- und Betriebspersonals 305 Sozialversicherungsbeiträge Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge Verbrauchsmaterialien Mieten, Pachten, Benützungskosten 434 Hundegebühren 1' ' Rückerstattungen von Privaten Raumordnung 2' '500 23' Raumplanung 2' '500 23' Büro-, Schulmaterialien, Drucksachen 318 Dienstleistungen, Honorare '000 20' Ordentliche Abschreibungen 2' ' Volkswirtschaft 9' '860 1'785 16' ' Landwirtschaft 5' '160 10' Landwirtschaft 5' '160 10' Wasenmeister Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge ' Verbrauchsmaterialien Baulicher Unterhalt durch Drit Mieten, Pachten, Benützungskosten / Seite 12

19 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 318 Dienstleistungen, Honorare '000 1' Ordentliche Abschreibungen 4' '310 4' Beiträge Private Haushalte Forstwirtschaft 3' '400 5' Forstwirtschaft 3' '400 5' Kantone Zweckverband 3' '000 5' Jagd und Fischerei ' ' Jagd und Fischerei ' ' Beiträge an Kanton Jagd- und Fischpacht '185 2' Energie Elektrizität Konzession Elektra Finanzen und Steuern 52' ' ' ' ' ' Steuern 3' ' ' ' Ordentliche Steuern natürliche 3' ' ' ' Personen 351 Kantone 3' Einkommens- und 491' ' ' Vermögenssteuern / Seite 13

20 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 901 Ordentliche Steuern Vorjah nat 3' ' ' Personen 366 Steuerrückerstattungen Ordentliche Steuern Vorjahr 3' ' ' natürliche Personen 902 Quellensteuern 6'000 6' Einkommens- und '000 6' Vermögenssteuern 904 Ordentliche Steuern juristisch 7' '950 2' Personen 401 Ertragssteuern 6' '500 1' Kapitalsteuern Ordentliche Steuern Vorjah jur 1' '400 7' Personen 401 Ertragssteuern '000 5' Kapitalsteuern '400 1' Finanzausgleichsfonds 8' ' '375 22' ' ' Finanzausgleich 8' ' '375 22' ' ' Kantone 4' ' Gemeinden 4' ' ' Horizontaler FAG Gebergemeinde 441 Finanzausgleich 97' Kantone 23' '594 22' Sonderlastenabgeltung FAG / Seite 14

21 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 94 Vermögens- und 41' ' '500 2'000 4' ' Schuldenverwaltung 940 Kapital- / Zinsendienst 1' '500 2' ' allgemein 318 Dienstleistungen, Honorare ' Laufende und kurzfristige 1' '000 1' Schulden 422 Kapitalerträge Finanzvermögen ' Zinsendienst Steuern 2' ' '000 2'000 2' ' Zinsen auf Steuern 2' '000 2' Verzugszinsen Steuern 3' '000 3' Liegenschaften des 36' ' Finanzvermögens 301 Löhne Verwaltungs-, 1' Betriebspersonals 305 Sozialversicherungsbeiträge Wasser, Energie, Heizmateriali ' Wasser, Energie, Heizmaterial 3' Schulhaus Wasser, Energie, Heizmaterial Milchhüsli 314 Baulicher Unterhalt durch Drit 14' ' Übriger Unterhalt d. Dritte ' Mieten, Pachten, Benützungskosten 318 Dienstleistungen, Honorare ' Dienstleistungen, Honorare 5' Schulhaus Dienstleistungen, Honorare Milchhüsli 331 Liegenschaft Finanzvermögen 10' ordentliche Abschreibungen / Seite 15

22 Laufende Rechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag 436 Rückerstattungen von Privaten / Seite 16

23 Laufende Rechnung Artengliederung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung Aufwand 947' '114 1'037' Personalaufwand 141' ' ' Behörden und Kommissionen 30' '500 28' Löhne Verwaltungs-, Betriebspersonals 88' '050 74' Löhne Lehrkräfte 120' Sozialversicherungsbeiträge 21' '000 42' Übriger Personalaufwand 1' ' Sachaufwand 229' ' ' Büro-, Schulmaterialien, Drucksachen 2' '250 4' Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge 10' '200 16' Wasser, Energie, Heizmaterial 9' '000 8' Verbrauchsmaterialien 9' '000 7' Baulicher Unterhalt d. Dritte 91' '000 24' Übriger Unterhalt d. Dritte 28' '500 17' Mieten, Pachten, Benützungskosten 3' '700 4' Spesenentschädigungen 1' Dienstleistungen, Honorare 59' '600 84' Übriger Sachaufwand 14' '400 22' Passivzinsen 5' '000 5' Laufende und kurzfristige Schulden 1' '000 1' Zinsen auf Steuern 2' '000 2' Übrige Zinsen ' Abschreibungen 65' '491 77' Verwaltungsvermögen ordentliche Abschreibungen 65' '491 77' Entschädigungen an Gemeinwesen 305' ' ' Kantone 35' '400 61' Gemeinden 259' ' ' Zweckverbände 10' '075 8' Eigene Beiträge 200' ' ' Kantone 42' '098 26' Gemeinden 30' ' '085.15

24 Laufende Rechnung Artengliederung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung Zweckverbände 3' '000 5' Private Institutionen 21' '000 26' Private Haushalte 101' '500 37' Übrige Beiträge Einlagen in Sonderfinanzierungen 4' Einlagen in Spezialfinanzierungen 4' Ertrag 849' ' ' Steuereinnahmen 504' ' ' Einkommens-, Vermögenssteuern 495' ' ' Ertragssteuern 7' '500 7' Kapitalsteuern 1' '850 1' Regalien und Konzessionen 1' '585 3' Regalien und Konzessionen 1' '585 3' Vermögenserträge 4' '000 4' Verzugszinsen Steuern 3' '000 3' Kapitalerträge des Finanzvermögens ' Entgelte 183' ' ' Ersatzabgaben 6' '000 6' Gebühren für Amtshandlungen 14' '500 12' Andere Benützungsgebühren, -leistungen 41' '000 54' Verkäufe Rückerstattungen 120' '980 34' Beiträge ohne Zweckbindung 97' Finanzausgleich 97' Rückerstattungen Gemeinwesen 13'000 61' Kantone 13'000 42' Gemeinden 19'203.75

25 Laufende Rechnung Artengliederung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung Beiträge für eigene Rechnung 23' '594 22' Kantone 23' '594 22' Entnahmen aus Sonderfinanzierungen 34' '151 43' Entnahmen aus Spezialfinanzierungen 34' '151 43'749.75

26 Investitionsrechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Einwohnergemeinde 95' ' '000 80' ' ' '000 2 Bildung ' ' Umwelt und Raumordnung 51' ' '000 80'000 6' ' ' '000 61' Finanzen und Steuern 43' ' ' ' ' ' / Seite 1

27 Investitionsrechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen 2 Bildung 103' Schulbauten 103' Schulbauten 103' Schulbauten ' Umwelt und Raumordnung 51' ' '000 80'000 6' ' Abwasserbeseitigung 43' '000 67' Kanalisationsnetz 43' '000 67' Anschlussbeiträge 43' '000 67' Abfallbeseitigung 51' '000 6' Abfallbeseitigung 51' '000 6' Tiefbauten 51' '000 6' Abfallcontainerplatz 9 Finanzen und Steuern 43' ' ' ' Vermögens- und 103' ' Schuldenverwaltung 942 Liegenschaften des 103' ' Finanzvermögens 503 Hochbauten ' Übertrag Zugänge von Liegen ' schaften des Finanzvermögens / Seite 2

28 Investitionsrechnung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung 2010 Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen 99 Nicht aufgeteilte Posten 43' ' ' ' Abschluss 43' ' ' ' Passivierte Einnahmen ' Übertrag in Sonderfinanzierung 43' ' Aktivierte Ausgaben 51' ' / Seite 3

29 Investitionsrechnung Artengliederung Einwohnergemeinde Rechnung 2011 Voranschlag 2011 Rechnung Ausgaben 95' ' ' Sachgüter 51' ' ' Tiefbauten 51' '000 6' Hochbauten 103' Passivierungen 43' ' Passivierte Einnahmen 103' Übertrag in Sonderfinanzierung 43' ' Einnahmen 95' ' ' Abgang von Sachgütern 103' Hochbauten 103' Nutzungsabgaben und Vorteilsentgelte 43' '000 67' Anschlussbeiträge 43' '000 67' Aktivierungen 51' ' Aktivierte Ausgaben 51' ' Übertrag Zugänge von Liegenschaften des Finanzvermögens 103' / Seite 1

30 Bestandesrechnung Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per Einwohnergemeinde 1 AKTIVEN 1'279' '152' '205' '226' PASSIVEN 1'279' ' ' '226' Seite 1

31 Bestandesrechnung Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per AKTIVEN 1'279' '152' '205' '226' Finanzvermögen 685' '092' '101' ' Flüssige Mittel 96' '203' '221' ' Kasse ' ' ' Post 88' '051' '068' ' Post 88' '051' '068' ' Bank 7' ' ' ' Einwohnerkasse 7' ' ' ' Durchlaufskonto Guthaben 467' ' ' ' Kontokorrente Kontokorrente Steuerguthaben 375' ' ' ' Steuerguthaben 375' ' ' ' Andere Debitoren 91' ' ' ' Andere Debitoren 74' ' ' ' Fakturen Debitoren 16' ' ' ' Uebrige Guthaben Verrechnungssteuer Einwohnerkasse Seite 2

32 Bestandesrechnung Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per Anlagen 103' ' ' Liegenschaften (Boden und 103' ' ' Gebäude) Heidhaus inkl. Grundstück Diverse Grundstücke Schulhaus 103' ' ' Transitorische Aktiven 17' ' ' ' Transitorische Aktiven 17' ' ' ' Transitorische Aktiven 17' ' ' ' Verwaltungsvermögen allgemein 398' ' ' ' Sachgüter 374' ' ' ' Tiefbauten 188' ' ' Turnplatz Strassen 174' ' ' Friedhof 13' ' ' Hochbauten 143' ' ' ' Heid-Haus 136' ' ' Hochbauten 6' ' ' Abfallcontainerplatz 1145 Waldungen 43' ' ' Waldungen 43' ' ' Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge Seite 3

33 Bestandesrechnung Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per Uebrige Sachgüter und Fischweid Investitionsbeiträge Uebrige Investitionsbeitr Uebrige Investitionsbeiträge Uebrige aktivierte Ausgabe 24' ' ' Planwerke 24' ' ' Planwerke (Amtl. 24' ' ' Neuvermessung) 14 Verwaltungsvermögen 194' ' ' ' Spezialfinanzierung Abwasser 144 Sachgüter Abwasser 194' ' ' ' Tiefbauten 194' ' ' ' Kanalisationsanlagen 194' ' ' ' Sonderfinanzierungen ' ' Vorschüssse für ' ' Spezialfinanzierungen 1804 Spezialfinanzierung Abfall ' ' Spezialfinanzierung Abfall ' ' Seite 4

34 Bestandesrechnung Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per PASSIVEN 1'279' ' ' '226' Fremdkapital 377' ' ' ' Laufende Verpflichtungen 13' ' ' ' Kontokorrente 13' ' ' ' ref. Kirchensteuer 5' ' ' ' römisch-kath. Kirchensteuer 8' ' ' ' Durchgangskonto Prepaid Abfall 3' ' Mittel - und langfristige 300' ' ' ' Schulden 2021 Darlehen 300' ' ' ' Darlehen 300' ' ' ' Transitorische Passiven 63' ' ' ' Transitorische Passiven 63' ' ' ' Transitorische Passiven 63' ' ' ' Sonderfinanzierungen 331' ' ' ' Verpflichtungen für 273' ' ' ' Spezialfinanzierungen 2803 Spezialfinanzierung Abwasser 273' ' ' ' Spezialfinanzierung Abwasser 273' ' ' ' Seite 5

35 Bestandesrechnung Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per Fonds 28' ' ' Ersatzabgabe Schutzraumbauten 28' ' ' Ersatzabgabe Schutzraumbauten 28' ' ' Vorfinanzierungen 30' ' Vorfinanzierungen allgemein 30' ' Gemeindeverwaltung 30' ' Eigenkapital 570' ' ' Eigenkapital 570' ' ' Eigenkapital 570' ' ' Eigenkapital 570' ' ' Seite 6

36 Abschreibungstabelle / Einwohnergemeinde Nusshof / Rechnung 2011 Anhang 1 - Verwaltungsvermögen (Konti unterteilt nach Kategorien 11, 12, 13, 14, 15, 16), Finanzvermögen Konto Bezeichnung Buchwert Investitons- Investitions- ordentliche zusätzliche Buchwert ausgaben einnahmen Abschreibungen Abschreibungen Rechnungsjahr Rechnungsjahr (Buchwert ) Gemeindestrassen 174' ' ' Friedhof 13' ' ' Turnplatz Waldungen 43' ' ' Heidhaus 136' ' ' Abfallplatz 57' Amtliche Neuvermessung 24' ' ' Kanalisationsanlagen 194' ' ' Finanzvermögen Schulhaus 103' ' ' U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 1 Abschreibungstabelle 2011.xls

37 Anhang 2 Verzeichnis der Anlagen des Finanzvermögens / Einwohnergemeinde Nusshof - Wertpapiere (1020, 1021, 1022) Schuldner Bezeichnung Zinssatz Fälligkeit Kurswert (1021) Buchwert Nominalwert (1020, 1022) Fr. Rp. Fr. Rp. Kantonalbank Kassenobligation keine Wertpapiere Kantonalbank Kassenobligation mehr Kantonalbank Kassenobligation Kantonalbank Kassenobligation Total - U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 2 Finanzvermögen 2011.xls

38 Anhang 2a Verzeichnis der Liegenschaften des Finanzvermögens / Einwohnergemeinde Nusshof Liegenschaften des Finanzvermögens (1023) Bezeichnung / Objekt Parz. Nr. Fläche Brandversicherungswert Buchwert m2 Fr. Rp. Fr. Rp. Im Dörfli, Milchlokal ' Gässliacker, Wiese Grossmatt, Wiese Chüllerfeld, Acker "Dorfplatz" 5' Schulhaus (Übertrag von Verwaltungsvermögen) 93' U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 2a Finanzvermögen 2011.xls

39 Verzeichnis der Liegenschaften des Verwaltungsvermögens / Einwohnergemeinde Nusshof Anhang 3 Seite 1 - Grundstücke und Hochbauten des gesamten Verwaltungsvermögens (Kategorien 11, 12, 13, 14, 15, 16) Bezeichnung / Objekt Parz. Nr. Fläche Brandversicherungswert Buchwert m2 Fr. Rp. Fr. Rp. Dorf, Brunnen mit Platz Dorf, Strasse im Dorf Dorf, Weg Hauptstrasse 20, Heidhaus '172 0 Schulhaus - Übertrag ins Finanzvermögen! Gässliacker, Weg Hostets, Turnplatz Grimstenweg Chüllerweg Büntenweg Hübel/Hörnli, Weg Auf der Höhe, Im Boden, Weg Kleematt, Oberer Kleemattweg Kleematt, Mittlerer Kleemattweg Kleematt, Unterer Kleemattweg Grossacker, Weg Mattenweg Halde, Weg Buchmattweg Matten, Weg U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 3 Verwaltungsvermögen 2011.xls

40 Verzeichnis der Liegenschaften des Verwaltungsvermögens / Einwohnergemeinde Nusshof Anhang 3 Seite 2 - Grundstücke und Hochbauten des gesamten Verwaltungsvermögens (Kategorien 11, 12, 13, 14, 15, 16) Bezeichnung / Objekt Parz. Nr. Fläche Brandversicherungswert Buchwert m2 Fr. Rp. Fr. Rp. Kohlrüttiweg Emmerrütti, Weg Fuchslöchern, Weg Buchmattweg Müllersmatten, Schiessanlage Unter Schward, Weg Unter Schward, Weg Unter Schward, Weg Büntenmattweg Rainweg ' Müllersmatten, Weg Hörnli, Reservoir, Wiese und Wald (1/2 Miteigentum) Hörnli, Reservoir, Wiese (1/2 Miteigentum) Grossmatt, Weg Grossmatt, Weg Dorf, Buchmattweg Chüllerweg Rainweg Zusammenschluss Rainweg/Büntenweg 133' Friedhof 12' U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 3 Verwaltungsvermögen 2011.xls

41 Verzeichnis der Anlagen des Verwaltungsvermögens / Einwohnergemeinde Nusshof Anhang 3a - Uebrige Vermögenswerte Verwaltungsvermögens - ohne Strassen, Anlagen, Werkleitungen (Kategorien 11, 12, 13, 14, 15, 16) Bezeichnung Buchwert Fr. Rp. Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge 58 Jagd und Fischweid 2 Uebrige Investitionsbeiträge 1 Planwerke 21'729 Waldungen 38'773 Grundstücke 1 U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 3a Verwaltungsvermögen 2011.xls

42 Anhang 4 Verzeichnis der mittel- und langfristigen Schulden Konto Gläubiger Bezeichnung Beginn Fälligkeit Zinssatz Zinskosten pro Jahr BLKB (Kontokorrent) 2008 jeweils Quartalsende 4.50% CHF Postfinance % CHF 1' U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 4 Verzeichnis mittel-und langfristiger Schulden 2011.xls

43 Anhang 5 Verzeichnis der Eventualverpflichtungen und -guthaben sowie Bürgschaften / Einwohnergemeinde Nusshof Es bestehen keine Eventualverpflichtungen und -guthaben sowie Bürgschaften U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 5 Eventualverpflichtungen 2011.xls

44 Anhang 6 Verzeichnis der privatrechtlichen Zweckbindungen Keine privatrechtlichen Zweckbindungen im Jahr 2011 U:\Rechnungen\Rechnung 2011\Anhang 6 Verzeichnis privatrechtlicher Zweckbindungen 2011.xls

Einwohnergemeinde Voranschlag 2013 Voranschlag 2012 Rechnung 2011 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Einwohnergemeinde Voranschlag 2013 Voranschlag 2012 Rechnung 2011 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Einwohnergemeinde 6'909'610 6'527'170 6'844'340 6'484'600 7'596'846.19 7'041'280.70 382'440 359'740 555'565.49 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 816'200 95'100 742'600 54'600 729'063.34 81'333.70 721'100 688'000

Mehr

0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 3'278'505.80 1'542'610.18 3'216'100.00 1'424'970.00 3'354'413.61 1'472'963.02

0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 3'278'505.80 1'542'610.18 3'216'100.00 1'424'970.00 3'354'413.61 1'472'963.02 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 3'278'505.80 1'542'610.18 3'216'100.00 1'424'970.00 3'354'413.61 1'472'963.02 01 Legislative und Exekutive 619'417.45 8'595.00 615'800.00 598'789.70 011 Gemeindeversammlung 44'584.45

Mehr

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013 Ortsbürgergemeinde Erläuterungen Rechnung 2013 Erläuterungen zur Verwaltungsrechnung der Ortsbürgergemeinde pro 2013 a) Allgemeines Die Ortsbürgerverwaltung schliesst mit

Mehr

LAUFENDE RECHNUNG Einwohnergemeinde 1.2010 bis 12.2010

LAUFENDE RECHNUNG Einwohnergemeinde 1.2010 bis 12.2010 5'903'563.36 5'994'580.74 5'528'700.00 5'409'200.00 6'689'890.54 6'284'442.38 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 719'659.19 232'195.15 691'500.00 209'700.00 687'951.52 217'157.60 011 Gemeindeversammlung 16'383.20

Mehr

Gemeindeversammlung v o m F r e i t a g, 11. A p r i l 2 0 14, 19. 3 0 U h r

Gemeindeversammlung v o m F r e i t a g, 11. A p r i l 2 0 14, 19. 3 0 U h r R e c h n u n g 2 0 13 Gemeindeversammlung v o m F r e i t a g, 11. A p r i l 2 0 14, 19. 3 0 U h r Tu r n h a l l e S c h w e r z i, F r e i e n b a c h U r n e n a b s t i m m u n g z u d e n S a c h

Mehr

Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung

Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung Grundlage aller Beschreibungen sind die Verhältnisse im Kanton Aargau. Entsprechend der Erfolgsrechnung und der Bilanz in der kaufmännischen Buchführung gibt

Mehr

t. allen grechnung 2013 der Stadt St.Gallen

t. allen grechnung 2013 der Stadt St.Gallen t. allen grechnung 2013 der Stadt St.Gallen Inhaltsverzeichnis Verwaltungsrechnung Ergebnisse 5 Laufende Rechnung Übersichten Zusammenzug des Aufwandes und des Ertrages nach Sachgruppen (alle Verwaltungsabteilungen)

Mehr

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung 3 Aufwand 26'560'585.69 26'186'440.00 27'354'914.99 30 Personalaufwand 10'216'526.90 10'207'870.00 10'301'950.85 300 Behörden und Kommissionen 53'323.25 55'100.00 60'426.95 3000 Behörden und Kommissionen

Mehr

Staatsrechnung 2009 GENEHMIGT DURCH DEN KANTONSRAT AM 20. MAI 2010

Staatsrechnung 2009 GENEHMIGT DURCH DEN KANTONSRAT AM 20. MAI 2010 Staatsrechnung 2009 GENEHMIGT DURCH DEN KANTONSRAT AM 20. MAI 2010 INHALTSVERZEICHNIS Seite Seite Gesamtergebnisse der Verwaltungsrechnung... 3 Artengliederung, Übersichten... 4 Artengliederung Investitionsrechnung,

Mehr

Bericht der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission 28. Finanzplan 2006-2011 29-30

Bericht der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission 28. Finanzplan 2006-2011 29-30 Seiten Inhaltsverzeichnis Laufende Rechnung - Artengliederung 1-3 Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung Zusammenzug 4 Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung Detailrechnung 5-23 Investitionsrechnung

Mehr

t. allen grechnung 2012 der Stadt St.Gallen

t. allen grechnung 2012 der Stadt St.Gallen t. allen grechnung 2012 der Stadt St.Gallen Inhaltsverzeichnis Verwaltungsrechnung Ergebnisse 5 Laufende Rechnung Übersichten Zusammenzug des Aufwandes und des Ertrages nach Sachgruppen (alle Verwaltungsabteilungen)

Mehr

Einwohnergemeinde Voranschlag 2011 Voranschlag 2010 Rechnung 2009 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Einwohnergemeinde Voranschlag 2011 Voranschlag 2010 Rechnung 2009 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Einwohnergemeinde 10'946'140 10'946'140 10'665'990 10'665'990 11'004'028.68 11'004'028.68 0 Allgemeine Verwaltung 1'433'190 792'180 1'465'460 810'650 1'303'751.95 719'986.70 641'010 654'810 583'765.25

Mehr

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung

Erfolgsrechnung. Übersicht Artengliederung HRM2 Budget 2016 Budget 2015 Rechnung 2014 3 Aufwand 23'907'290.55 23'170'140.00 24'075'184.34 30 Personalaufwand 7'635'570.00 7'659'970.00 7'472'914.60 3000 Behörden und Kommissionen 47'000.00 50'600.00

Mehr

Ortsbürgergemeinde Spreitenbach. Voranschlag 2013

Ortsbürgergemeinde Spreitenbach. Voranschlag 2013 Ortsbürgergemeinde Spreitenbach Voranschlag 2013 Bemerkungen zum Budget 2013 Löhne Die Lohnanpassung wird vom Gemeinderat im Zusammenhang mit der Festlegung der Löhne 2013 festgesetzt. 0 Ortsbürgergemeinde

Mehr

R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n

R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n st.gallen R e c h n u n g 2 0 14 d e r S t a d t S t. G a l l e n Inhaltsverzeichnis Verwaltungsrechnung Ergebnisse 5 Laufende Rechnung Übersichten Zusammenzug des Aufwandes und des Ertrages nach Sachgruppen

Mehr

Traktandum 3a: Voranschlag 2011. 1. Laufende Rechnung

Traktandum 3a: Voranschlag 2011. 1. Laufende Rechnung Traktandum 3a: Voranschlag 2011 1. Laufende Rechnung Voranschlag 2011 Voranschlag 2010 Rechnung 2009 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Einwohnergemeinde 2'095'132 2'244'046 2'014'938 1'932'097

Mehr

ARTENGLIEDERUNG ERFOLGSRECHNUNG

ARTENGLIEDERUNG ERFOLGSRECHNUNG ARTENGLIEDERUNG ERFOLGSRECHNUNG Konto alt Gde Konto alt Kt. Konto neu HRM2 Bezeichnung neu HRM 2 Bemerkungen 3 3 3 Aufwand 30 30 30 Personalaufwand 300 300 300 Behörden, Kommissionen und Richter 301 301

Mehr

Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG. Total ALLGEMEINE VERWALTUNG 11'900.00 11'400.00 10'179.30 KIRCHLICHES LEBEN

Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG. Total ALLGEMEINE VERWALTUNG 11'900.00 11'400.00 10'179.30 KIRCHLICHES LEBEN Laufende Rechnung ALLGEMEINE VERWALTUNG Legislative 011.300 Entschädigungen Revisoren, 1'200.00 1'000.00 420.00 Wahlbüro, Kommissionen 011.310 Botschaften, Budget, Rechnung, 5'500.00 6'000.00 5'214.20

Mehr

Erläuterungen zum Budget 2015

Erläuterungen zum Budget 2015 Angaben über Waldfläche und Sollbestand der Forstreserve 1. Waldfläche 131 ha 2. Sollbestand der Forstreserve auf Grund des Bruttoholzerlös 29 213 CHF 15 58.9 3. Doppelter Sollbestand der Forstreserve

Mehr

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen

Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen des Gemeinderats und ausserordentlichen Einnahmen Seite 1 von 8 Geschäft 3420 Beilage: Jahresrechnung 2002 Bericht an den Einwohnerrat vom 30. April 2003 Jahresrechnung der Einwohnerkasse pro 2002 1. Kommentar Defizit niedriger als budgetiert dank Sparmassnahmen

Mehr

Einwohnergemeinde Beispielswil Finanzplan 2012-2016

Einwohnergemeinde Beispielswil Finanzplan 2012-2016 Einwohnergemeinde Beispielswil Finanzplan 2012-2016 Investitionsplan Tabelle O1 Investitionen / Projekte Brutto- Ein- Netto- Budget invest. nahmen invest. 2011 2012 2013 2014 2015 2016 später Kontrolle

Mehr

AKTIVEN 6'970'857.07 6'985'778.86 8'809'295.68 8'794'373.89

AKTIVEN 6'970'857.07 6'985'778.86 8'809'295.68 8'794'373.89 esrechnung in CHF Einwohnergemeinde Unterlangenegg Seite: 1 AKTIVEN 6'970'857.07 6'985'778.86 8'809'295.68 8'794'373.89 10 Finanzvermögen 5'826'955.33 5'841'274.61 8'667'412.78 8'653'093.50 100 Flüssige

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE SCHLOSSWIL VERWALTUNGSRECHNUNG 2011

EINWOHNERGEMEINDE SCHLOSSWIL VERWALTUNGSRECHNUNG 2011 EINWOHNERGEMEINDE SCHLOSSWIL VERWALTUNGSRECHNUNG 2011 Verwaltungsrechnung 2011 1. Vorbericht 1.1 Rechnungsführung Die vorliegende Jahresrechnung 2011 der wurde nach dem "Harmonisierten Rechnungsmodell"

Mehr

1 AKTIVEN 15'053'427.18 62'378'916.96 61'741'191.68 15'691'152.46 10 FINANZVERMÖGEN 11'238'029.14 59'320'380.46 59'916'290.08 10'642'119.

1 AKTIVEN 15'053'427.18 62'378'916.96 61'741'191.68 15'691'152.46 10 FINANZVERMÖGEN 11'238'029.14 59'320'380.46 59'916'290.08 10'642'119. 1 AKTIVEN 15'053'427.18 62'378'916.96 61'741'191.68 15'691'152.46 10 FINANZVERMÖGEN 11'238'029.14 59'320'380.46 59'916'290.08 10'642'119.52 100 FLÜSSIGE MITTEL 3'155'591.49 25'578'294.99 26'327'545.18

Mehr

34 170.511. 3050.0 AG-Beiträge AHV, IV, EO, ALV, Verwaltungskosten

34 170.511. 3050.0 AG-Beiträge AHV, IV, EO, ALV, Verwaltungskosten 34 170.511 Anhang 3: Kontenrahmen n der Erfolgsrechnung Detailkonten: 4 + 2 Stellen; Muster: 9999.99 1- bis 4-stellige n sind generell verbindlich. Aufwandminderung: Ziffer 9 auf Unterkontoebene In Ausnahmefällen

Mehr

VORANSCHLAG 2011. Voranschlag 2011

VORANSCHLAG 2011. Voranschlag 2011 Laufende Rechnung - Übersicht Ertrag Ertrag Ertrag 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 10'585'600 4'341'300 9'841'100 4'401'900 9'206'185.84 3'661'597.95 Nettoaufwand 6'244'300 5'439'200 5'544'587.89 1 ÖFFENTLICHE

Mehr

V O R A N S C H L A G 1

V O R A N S C H L A G 1 V O R A N S C H L A G 1 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 112'650.00 108'850.00 104'075.45 6'124.00 01 Legislative/Exekutive 43'500.00 41'500.00 39'016.95 011 Kirchgemeindeversammlung 7'700.00 8'000.00 5'414.20

Mehr

Gelder, die jederzeit als Zahlungsmittel eingesetzt werden können.

Gelder, die jederzeit als Zahlungsmittel eingesetzt werden können. Kontenplan Bestandesrechnung 3.2/1 Unterteilungen geben mehr Übersicht! 1 AKTIVEN 10 FINANZVERMÖGEN Vermögenswerte, welche veräussert werden können, ohne die öffentliche Aufgabenerfüllung zu beeinträchtigen.

Mehr

Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach

Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach GEMEINDE ERLINSBACH Zentrum Rössli 5018 Erlinsbach 062 857 40 24 FAX 062 857 40 11 fiv@erlinsbach.ch Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach AG GEMEINDE ERLINSBACH Zentrum Rössli 5018 Erlinsbach 062

Mehr

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01. Bestand per Veränderungen Bestand per 1 A K T I V E N 22'432'469.35 76'821'233.82 75'411'549.29 23'842'153.88 10 FINANZVERMÖGEN 4'163'338.55 74'211'413.07 74'134'795.19 4'239'956.43 100 Flüssige Mittel

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 52-11. für die Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons St.

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 52-11. für die Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons St. Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 52-11 Ersetzt: GE 52-11 Kontenplan für die evang.-ref. Kirchgemeinden vom 6. Dezember 1990 Kontenplan Bestandesrechnung für die Evangelisch-reformierten

Mehr

LAUFENDE RECHNUNG V LR Funktion detailliert

LAUFENDE RECHNUNG V LR Funktion detailliert Laufende Rechnung 13'027'600 12'076'100 12'740'500 11'766'900 12'404'993.23 11'841'305.24 Nettoergebnis 951'500 973'600 563'687.99 0 Allgemeine Verwaltung 1'237'800 419'300 1'263'400 373'300 1'309'588.45

Mehr

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01. 1 A K T I V E N 22'541'465.55 68'449'774.06 69'469'999.66 21'521'239.95 10 FINANZVERMÖGEN 6'650'040.60 65'949'400.06 66'747'247.16 5'852'193.50 100 Flüssige Mittel 904'167.65 36'670'079.81 36'338'284.16

Mehr

4 Bestandesrechnung. 4.1 Übersicht. 4.2 Definition der Konten

4 Bestandesrechnung. 4.1 Übersicht. 4.2 Definition der Konten 4 Bestandesrechnung 4.1 Übersicht 4.2 Definition der Konten HBGR 1 Kap. 4.1 4.1 Übersicht 1 Aktiven Finanzvermögen 10 Flüssige Mittel 100 Kassa 101 Postcheck 102 Banken 11 Guthaben 111 Kontokorrente 112

Mehr

Verteiler gemäss letzter Seite. Stadtrat. Brugg, 7. April 2011 We. Rechnungsabschlüsse 2010

Verteiler gemäss letzter Seite. Stadtrat. Brugg, 7. April 2011 We. Rechnungsabschlüsse 2010 Stadtrat Verteiler gemäss letzter Seite Brugg, 7. April 2011 We Rechnungsabschlüsse 2010 1. Einwohnergemeinde Die Erfolgsrechnung der Einwohnergemeinde weist für das Jahr 2010 einen Umsatz von 50.4 Mio.

Mehr

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015 FUNKTIONALE GLIEDERUNG 16'429'500.00 16'476'600.00 47'100.00 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 63'000.00 1 Legislative 63'000.00 63'000.00 63'000.00 11 Legislative 63'000.00 110 Legislative 63'000.00 3000.00 Entschädigungen,

Mehr

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Budget 2013 Rechnung 2013 Laufende Rechnung Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Budget 2013 Rechnung 2013 Laufende Rechnung Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Rechnung 2013 Rechnung 2013 Rechnung 2012 Budget 2013 Rechnung 2013 Laufende Rechnung nach Funktionen Zusammenzug 0 Allgemeine Verwaltung 39'235.85 49'000 40'437.40 011 Legislative 36'435.85 49'000 40'437.40

Mehr

9.2 Anleitung zur Erstellung eines funktional gegliederten Kontenplans

9.2 Anleitung zur Erstellung eines funktional gegliederten Kontenplans 9 INVESTITIONSRECHNUNG FORMALE BESTIMMUNGEN 9.1 Kontenartenplan Definitionen 9.2 Anleitung zur Erstellung eines funktional gegliederten Kontenplans Investitionsrechnung formale Bestimmungen Inhalt Kapitel

Mehr

VORANSCHLAG 2011. Einwohnergemeinde Allschwil. ER-Geschäft Nr. 3954

VORANSCHLAG 2011. Einwohnergemeinde Allschwil. ER-Geschäft Nr. 3954 VORANSCHLAG 2011 Einwohnergemeinde Allschwil ER-Geschäft Nr. 3954 INHALTSVERZEICHNIS Seiten 1. Erläuterungen zur Rechnungslegung öffentlicher Haushalte 2 2. Bericht und Anträge des Gemeinderates an den

Mehr

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015

Erfolgsrechnung 1.1.2015-31.12.2015 ERFOLGSRECHNUNG 16'429'500.00 16'476'600.00 Nettoergebnis 47'100.00 3 AUFWAND 16'429'500.00 30 Personalaufwand 11'475'200.00 300 Behörden und Kommissionen 206'000.00 3000.00 Entschädigungen, Tag- und Sitzungsgelder

Mehr

153.111 Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden 1

153.111 Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden 1 5. Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden (Vom 9. Dezember 995) Der Regierungsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf 46 Abs. des Gesetzes über den Finanzhaushalt

Mehr

Foto: Manfred Hertzog. Voranschlag 2012 und Finanzplan

Foto: Manfred Hertzog. Voranschlag 2012 und Finanzplan Foto: Manfred Hertzog Voranschlag 2012 und Finanzplan Voranschlag 2012 und Finanzplan Aus Sicht des Gemeinderates ist die Finanzplanung ein wesentliches Element der strategischen Planung. Im Sinne der

Mehr

Aufwand 955 900.O0 955 900.00

Aufwand 955 900.O0 955 900.00 1 Erlolgsrechnu ng Budget 8.09.2014 1.1.201 5 -.12.201 5 Burgergem&nde Nummer Artengliedecung Zusammenzug Budget 2015 Budget 2014 Rechnung 201 955 900.O0 997 600.00 94 200.00 979600.00 0690.47 1 64 06.55

Mehr

Anhang 4: Kontenrahmen Sachgruppen der Investitionsrechnung

Anhang 4: Kontenrahmen Sachgruppen der Investitionsrechnung 54 170.511 Anhang 4: Kontenrahmen n der Investitionsrechnung Detailkonten: 4 + 2 Stellen; Muster: 9999.99 1- bis 4-stellige n sind generell verbindlich. In Ausnahmefällen wird eine 5-stellige vorgegeben.

Mehr

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.2013 Zuwachs

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.2013 Zuwachs 1 A K T I V E N 33'764'264.44 99'020'442.06 99'308'880.24 33'475'826.26 10 FINANZVERMÖGEN 14'098'814.89 89'922'506.11 95'894'072.14 8'127'248.86 100 Flüssige Mittel 8'776'861.85 50'262'811.59 58'208'911.15

Mehr

Budget 2015 Laufende Rechnung

Budget 2015 Laufende Rechnung Budget 2015 Laufende Rechnung KG Gerzensee Aufwand Ertrag 3 Kultur und Freizeit 317'700.00 318'050.00 Ertragsüberschuss 350.00 Total 318'050.00 318'050.00 390 Kirchengut 390.300.01 Sitzungs- und Taggelder

Mehr

Gemeinderechnung 2015

Gemeinderechnung 2015 Gemeinderechnung 2015 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Vorbericht 1-19 Übersicht über die Jahresrechnung 20 Finanzierungsausweis 21 Zusammenzug der Bestandesrechnung 22 Zusammenzug der Laufenden Rechnung

Mehr

Zusammenfassung Finanzplan

Zusammenfassung Finanzplan Finanzplan 839 Nürensdorf 214-218 Zusammenfassung Finanzplan Jahr 213 214 215 216 217 218 Laufende Rechnung Ertrag 3'22'349 29'796'935 32'81'2 31'3'754 3'82'796 29'526'317 Aufwand 28'615'42 28'449'652

Mehr

Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013

Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013 Aufwand, Ertrag und Nettoaufwand der laufenden Rechnung nach Aufgabengebiet, Stadt St.Gallen 2003-2013 Quelle: Tabelle: Amt für Gemeinden Kanton St.Gallen: Gemeindenfinanzstatistik Aufwand und Ertrag Hinweis:

Mehr

Schulgemeinde Mühlethurnen - Lohnstorf Laufende Rechnung 2014

Schulgemeinde Mühlethurnen - Lohnstorf Laufende Rechnung 2014 2 Bildung 1'274'973.42 917'112.20 1'277'040.00 940'790.00 1'289'976.03 1'289'976.03 20 Kindergarten und Spielgruppe 148'398.60 150'727.80 148'580.00 142'400.00 111'964.50 110'663.80 200 Kindergarten 148'398.60

Mehr

Bestand 1. Januar 2013. 31. Dezember 2013

Bestand 1. Januar 2013. 31. Dezember 2013 esrechnung Seite: 1 1 Aktiven 7'648'413.85 21'537'473.53 21'478'021.36 7'707'866.02 10 Finanzvermögen 4'263'488.88 21'054'117.98 20'689'978.41 4'627'628.45 100 Flüssige Mittel 1'779'775.48 10'335'575.85

Mehr

12 170.511. 1022 Verzinsliche Anlagen 10227 Kurzfristige verzinsliche Anlagen FV in Fremdwährungen

12 170.511. 1022 Verzinsliche Anlagen 10227 Kurzfristige verzinsliche Anlagen FV in Fremdwährungen 11 170.511 Anhang 1: Kontenrahmen der Bilanz 1- bis 4-stellige Sachgruppen sind generell verbindlich. Die 5-stellige Sachgruppe ist verbindlich, wenn hier genannt. 5. Ziffer allgemein: 7 = Fremdwährungen,

Mehr

BESTANDESRECHNUNG 2014

BESTANDESRECHNUNG 2014 ESRECHNUNG 2014 AKTIVEN 32'625'146.13 80'256'814.89 79'912'103.57 32'969'857.45 10 Finanzvermögen 19'266'574.78 79'123'003.19 78'084'454.37 20'305'123.60 100 Flüssige Mittel 1'761'233.56 20'443'571.01

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

RECHNUNG 2014. 1002.2 Credit Suisse Kreuzlingen 0.00 1002.7 Bankkonto Raiffeisenbank 0.00. 1002.94 Sparkonto Vereinsvermögen Ortsverein 19'983.

RECHNUNG 2014. 1002.2 Credit Suisse Kreuzlingen 0.00 1002.7 Bankkonto Raiffeisenbank 0.00. 1002.94 Sparkonto Vereinsvermögen Ortsverein 19'983. esrechnung 1 AKTIVEN 16'458'305.28 58'075'044.03 58'358'638.83 10 Finanzvermögen 5'655'120.57 56'356'511.33 56'421'157.94 100 Flüssige Mittel 127'455.46 39'759'190.97 39'646'649.87 16'174'710.48 5'590'473.96

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 6

Inhaltsverzeichnis Kapitel 6 Inhaltsverzeichnis Kapitel 6 6... 1 6.1 Spezialfinanzierungen... 1 6.1.1 Erfolgsrechnung... 1 6.1.2 Investitionsrechnung... 2 6.1.3 Bilanz... 2 6.1.4 Ergebnis... 3 6.1.5 Kontenplan... 3 6.1.6 Erneuerungsfonds...

Mehr

Anhang 1: Aufbau des Rechnungswesens (Art. 17)

Anhang 1: Aufbau des Rechnungswesens (Art. 17) Anhang : Aufbau des Rechnungswesens (Art. 7) (Stand. Dezember 0). Finanzvermögen Das Finanzvermögen wird wie folgt unterteilt: a) flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen; b) Forderungen; c) kurzfristige

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 1

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 Gemei ndeut zenst or f Jahr esr echnung2012 Inhaltsverzeichnis Vorbericht 2 5 Erläuterungen zu den Aufgabenbereichen 6 9 Übersicht der Jahresrechnung 10 Finanzierungsausweis 11 Zusammenzug Bestandesrechnung

Mehr

5.4 Kontenplan Forstwirtschaft für Bürgergemeinden, die die Betriebsabrechnung von Waldwirtschaft Verband Schweiz (WVS) n i c h t verwenden.

5.4 Kontenplan Forstwirtschaft für Bürgergemeinden, die die Betriebsabrechnung von Waldwirtschaft Verband Schweiz (WVS) n i c h t verwenden. Rechnungswesen Gemeinden TG 12.07.00/Register 5.4/Seite 1 5.4 Kontenplan Forstwirtschaft für Bürgergemeinden, die die Betriebsabrechnung von Waldwirtschaft Verband Schweiz (WVS) n i c h t verwenden. Laufende

Mehr

Kapitel 11 Interne Verrechnungen, Interne Verzinsungen

Kapitel 11 Interne Verrechnungen, Interne Verzinsungen Rechnungswesen Gemeinden Kapitel 11 Interne Verrechnungen, Interne Verzinsungen 0 Inhaltsverzeichnis 11 INTERNE VERRECHNUNGEN, INTERNE VERZINSUNGEN 2 11.1 Interne Verrechnungen 2 11.1.1 Abgeltungen 2 11.1.2

Mehr

G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN

G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN G E M E I N D E F R E I E N S T E I N T E U F EN Gemeinderatsbeschluss: 22. Oktober 2007 / GRB 209 Voranschlag und Steuerfussdekretierung pro 2008 ANTRAG Der Gemeinderat beantragt der Gemeindeversammlung

Mehr

25.4. Checkliste für die Revision

25.4. Checkliste für die Revision Seite 1 I. Allgemeines Zuerst wird der letztjährige Revisionsbericht durchgesehen und kontrolliert, ob die darin aufgeführten Pendenzen erledigt worden sind. Durchgehen der Gemeindeversammlungs- und Gemeinderatsprotokolle.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 1

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 Inhaltsverzeichnis Vorbericht 2 5 Erläuterungen zu den Aufgabenbereichen 6 9 Übersicht der Jahresrechnung 10 Finanzierungsausweis 11 Zusammenzug Bestandesrechnung 12 13 Zusammenzug Laufende Rechnung 14

Mehr

Gemeinde Beethal Muster Laufende Rechnung 08.08.2007

Gemeinde Beethal Muster Laufende Rechnung 08.08.2007 28'281'998 28'281'998 1 Laufende Rechnung Polit. Gemeinde 29'912'973.29 29'912'973.29 27'674'880 27'674'880 Saldo 3'679'940 1'129'351 10 Bürgerschaft, Behörden, Verwaltung 3'591'587.09 1'178'862.85 3'853'134

Mehr

Vorbericht zum Budget 2016

Vorbericht zum Budget 2016 Budget 2016 Reformierte Kirchgemeinde Zollikofen Vorbericht zum Budget 2016 Seite 2 Vorbericht zum Budget 2016 1. Erarbeitung Das Budget 2016 wurde durch Thérèse Gugger, Finanzverwalterin, gestützt auf

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE SCHWANDEN VORBERICHT ZUM VORANSCHLAG 2010

EINWOHNERGEMEINDE SCHWANDEN VORBERICHT ZUM VORANSCHLAG 2010 EINWOHNERGEMEINDE SCHWANDEN VORBERICHT ZUM VORANSCHLAG 2010 1. Rechnungsführung Der vorliegende Voranschlag 2010 der Einwohnergemeinde Schwanden wurde nach dem Neuen Rechnungsmodel (NRM) des Kantons Bern

Mehr

Rechnungswesen Gemeinden TG 20.08.2010/Register 5.2/Seite 1

Rechnungswesen Gemeinden TG 20.08.2010/Register 5.2/Seite 1 Rechnungswesen Gemeinden TG 20.08.2010/Register 5.2/Seite 1 5.2 Schulgemeinden 5.2.1 Selbständige Schulgemeinden KONTENPLAN VERWALTUNGSRECHNUNG Laufende Rechnung 0 Allgemeine Verwaltung Erläuterungen und

Mehr

Aufgaben- und Finanzplanung 2015 bis 2019

Aufgaben- und Finanzplanung 2015 bis 2019 Gemeinde 5035 Unterentfelden Aufgaben- und Finanzplanung 2015 bis 2019 Stand nach GV 1.12.2014 Finanzplan 2015-2019 def nach GV.xls 10.12.2014 Zweck der Finanzplanung Gemäss gesetzlicher Vorgabe haben

Mehr

VORANSCHLAG UND LAUFENDE RECHNUNG

VORANSCHLAG UND LAUFENDE RECHNUNG 0 VERWALTUNG 01 Pfarreiversammlung und Pfarreirat 01.300.0 Sitzungsgelder des Pfarreirates 6'300.00 6'090.00 5'600.00 01.300.1 Sitzungsgelder der Finanzkommission 1'300.00 900.00 500.00 01.317.0 Spesen-

Mehr

Nr. 183 Stans, 24. März 2009. Finanzdirektion. Abschluss der Staatsrechnung für das Jahr 2008. Kenntnisnahme.

Nr. 183 Stans, 24. März 2009. Finanzdirektion. Abschluss der Staatsrechnung für das Jahr 2008. Kenntnisnahme. $KANTON NIDWALDEN REGIERUNGSRAT PROTOKOLLAUSZUG Nr. 183 Stans, 24. März 2009 Finanzdirektion. Abschluss der Staatsrechnung für das Jahr 2008. Kenntnisnahme. Die Finanzdirektion unterbreitet dem Regierungsrat

Mehr

Christkatholische Kirchgemeinde Bern Jahresrechnung 2013. Vorbericht

Christkatholische Kirchgemeinde Bern Jahresrechnung 2013. Vorbericht II Vorbericht 1 Rechnungsführung Die vorliegende Jahresrechnung 2013 der Kirchgemeinde Bern wurde nach dem "Neuen Rechnungsmodell" (NRM) des Kantons Bern erstellt; für die Buchhaltung stand die Gemeindesoftware

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE ARISDORF EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG vom Mittwoch, 17. Dezember 2008, 20.15 Uhr im Gemeindesaal Traktanden 1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 2. Juni 2008

Mehr

17 ZWECKVERBÄNDE. 17.1 Allgemeines. 17.2 Beispiel einer Jahresrechnung. Kapitel 17. Zweckverbände Inhalt

17 ZWECKVERBÄNDE. 17.1 Allgemeines. 17.2 Beispiel einer Jahresrechnung. Kapitel 17. Zweckverbände Inhalt 17 ZWECKVERBÄNDE 17.1 Allgemeines 17.2 Beispiel einer Jahresrechnung Zweckverbände Inhalt Kapitel 17 Seite 1-8 17.1 Allgemeines Zweckverbände sind im Sinne des Gemeindegesetzes selbständig und führen eine

Mehr

INVESTITIONSRECHNUNG

INVESTITIONSRECHNUNG INVESTITIONSRECHNUNG a) Zusammenzug Budget 2014 Rechnung 2012 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 806'000 2 BILDUNG 1'106'000 75'392.60 6 VERKEHR UND NACHRICHTENÜBERMITTLUNG 13'000 4'000.00 40'710.00 7 UMWELTSCHUTZ

Mehr

Einwohnergemeinde Trubschachen Vorbericht Jahresrechnung 2007 2

Einwohnergemeinde Trubschachen Vorbericht Jahresrechnung 2007 2 Einwohnergemeinde Trubschachen Vorbericht Jahresrechnung 2007 2 Vorbericht 1 Rechnungsführung Die vorliegende Jahresrechnung 2007 der Einwohnergemeinde Trubschachen wurde nach dem "Harmonisierten Rechnungsmodell"

Mehr

21 JAHRESRECHNUNG. 21.1 Allgemeines. 21.2 Der Jahresabschluss. 21.2.1 Termin und Abschlussarbeiten 21.2.2 Abschluss-Schema 21.2.3 Abschluss-Beispiel

21 JAHRESRECHNUNG. 21.1 Allgemeines. 21.2 Der Jahresabschluss. 21.2.1 Termin und Abschlussarbeiten 21.2.2 Abschluss-Schema 21.2.3 Abschluss-Beispiel 21 JAHRESRECHNUNG 21.1 Allgemeines 21.2 Der Jahresabschluss 21.2.1 Termin und Abschlussarbeiten 21.2.2 Abschluss-Schema 21.2.3 Abschluss-Beispiel 21.3 Inhalt der Jahresrechnung 21.4 Beispiel einer Jahresrechnung

Mehr

201 70 15 finanzverwaltung@turgi.ch

201 70 15 finanzverwaltung@turgi.ch Budget 2014 Budgetierter Aufwandüberschusss Fr. 182 330 Finanzverwaltung Schulhausstrasse 8 5300 Turgi Tf: 056 201 70 20 Fax: 056 201 70 15 finanzverwaltung@turgi.ch Erläuterungen zum Budget 2014 Genehmigung

Mehr

Rechnung und Verwaltungs- bericht 2013

Rechnung und Verwaltungs- bericht 2013 Rechnung und Verwaltungsbericht 2013 Stadt Grenchen Rechnung und Verwaltungs- Bericht 2013 INHALTSVERZEICHNIS Seite Seite Bericht der Finanzverwaltung zur Jahresrechnung 2013... III Jahresergebnisse...

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung

INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung JAHRESRECHNUNG 2015 ABTEILUNG FINANZEN UND LIEGENSCHAFTEN Oberhauserstrasse 27, Postfach, 8152 Glattbrugg Tel 044 829 82 30, Fax 044 829 83 33, finanzabteilung@opfikon.ch, www.opfikon.ch 3 16 Jahresrechnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 8

Inhaltsverzeichnis Kapitel 8 HANDBUCH RECHNUNGSWESEN GEMEINDEN KAPITEL 8, INTERNE VERRECHNUNGEN, INTERNE VERZINSUNGEN Inhaltsverzeichnis Kapitel 8 8 INTERNE VERRECHNUNGEN, INTERNE VERZINSUNGEN... 1 8.1 Interne Verrechnungen... 1 8.1.1

Mehr

LAUFENDE RECHNUNG BÜRGERSCHAFT, BEHÖRDE, VERWALTUNG

LAUFENDE RECHNUNG BÜRGERSCHAFT, BEHÖRDE, VERWALTUNG Laufende Rechnung I in CHF Primarschule Eichberg Seite: 1 LAUFENDE RECHNUNG BÜRGERSCHAFT, BEHÖRDE, VERWALTUNG BÜRGERSCHAFT, GESCHÄFTSPRÜFUNG 10.3000 Sitzungs- und Taggelder 1'540.00 2'050.00 1'720.00 10.3090

Mehr

Gemeinderechnung 2009 3. Jahresrechnung im Überblick 4. Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9. Vergleich mit anderen Gemeinden 13

Gemeinderechnung 2009 3. Jahresrechnung im Überblick 4. Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9. Vergleich mit anderen Gemeinden 13 Kurzinfo 2 Inhaltsverzeichnis Seite/n Gemeinderechnung 2009 3 Jahresrechnung im Überblick 4 Steuerertrag 5 Aufwand 6 Ertrag 7 Investitionen 8 Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9 Jahresrechnung

Mehr

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG GEMEINDE 8474 DINHARD EINLADUNG GEMEINDEVERSAMMLUNG Dienstag, 13. November 2012, 20.00 Uhr, in der Turnhalle Dinhard POLITISCHE GEMEINDE 1. Voranschlag 2013 2. Revision der Statuten des Zweckverbandes

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung

INHALTSVERZEICHNIS. Jahresrechnung JAHRESRECHNUNG 2014 ABTEILUNG FINANZEN UND LIEGENSCHAFTEN Oberhauserstrasse 27, Postfach, 8152 Glattbrugg Tel 044 829 82 30, Fax 044 829 83 33, finanzabteilung@opfikon.ch, www.opfikon.ch 3 15 Jahresrechnung

Mehr

Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Kirchgemeinden

Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Kirchgemeinden Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Kirchgemeinden (vom 24. September 2003) Der Kantonale Kirchenvorstand der Römisch-katholischen Kantonalkirche Schwyz, gestützt auf 41 Abs. 2 des

Mehr

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen

Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Gemeinde Gipf-Oberfrick Abteilung Finanzen Informationsbroschüre Rechnungsabschluss 21 Einleitung Die Broschüre zeigt allgemeine Kennzahlen zum Rechnungsabschluss 21 sowie Entwicklungen über die vergangenen

Mehr

Gemeinde Morschach. Rechnung 2014. Berichte und Anträge. Mehrzweckhalle Morschach WWW.MORSCHACH.CH

Gemeinde Morschach. Rechnung 2014. Berichte und Anträge. Mehrzweckhalle Morschach WWW.MORSCHACH.CH Gemeinde Morschach Rechnung 2014 Berichte und Anträge Gemeindeversammlung Mittwoch, 8. April 2015, 20.00 Uhr Mehrzweckhalle Morschach WWW.MORSCHACH.CH INHALTSVERZEICHNIS EINLADUNG Einladung zur Gemeindeversammlung

Mehr

Gem. Gemeinde Aeschi HRM2 Budget 2016 Erfolgsrechnung nach Funktionen

Gem. Gemeinde Aeschi HRM2 Budget 2016 Erfolgsrechnung nach Funktionen 1 0 Allgemeine Verwaltung 1'124'600.00 246'200.00 1'101'800.00 248'800.00 Netto Aufwand 878'400.00 853'000.00 01 Legisative und Exekutive 142'700.00 145'800.00 011 Legislative 18'500.00 20'200.00 0110

Mehr

Kontenplan. Budgetierung

Kontenplan. Budgetierung HRM2 Einführungsinstruktion 1 Kontenplan Umschlüsselung HRM1 HRM2 Budgetierung Martin Suter, Leiter Finanzen Einwohnergemeinde Däniken 09.03.2015 1 Ziele - Neuerungen im neuen Kontenplan erkennen - Inputs

Mehr

RECHNUNG 2013. Detail Bestand am 31.12.2013 Bestand am 01.01.2013

RECHNUNG 2013. Detail Bestand am 31.12.2013 Bestand am 01.01.2013 1 A K T I V E N 3'403'152.03 100.00% 4'206'185.22 100.00% -803'033.19 10 Finanzvermögen 2'779'393.03 81.67% 3'281'507.24 78.02% -502'114.21 100 Flüssige Mittel 1'611'025.88 47.34% 2'283'679.71 54.29% -672'653.83

Mehr

Bilanz mit Periodenvergleich Rechnung 2012

Bilanz mit Periodenvergleich Rechnung 2012 1 Aktiven 10'575'544.74 11'742'505.07 11'317'238.09 10'150'277.76 10 Finanzvermögen 6'913'414.00 11'336'538.47 10'844'406.44 6'421'281.97 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 2'748'427.82 8'484'937.72

Mehr

Rechnung 2007, Teil A

Rechnung 2007, Teil A , Teil A Antrag des Stadtrates an den Grossen Gemeinderat der Stadt Winterthur Die Jahresrechnung der Stadtgemeinde Winterthur wird wie folgt abgenommen: Die Laufende schliesst bei CHF 1 191 225 744.30

Mehr

Abschreibungssatz Verwaltungsvermögen Total der ordentlichen und zusätzlichen Abschreibungen in Prozent des Verwaltungsvermögens.

Abschreibungssatz Verwaltungsvermögen Total der ordentlichen und zusätzlichen Abschreibungen in Prozent des Verwaltungsvermögens. 6. Glossar - Begriffserklärungen Abschreibungen Unter Abschreibungen werden Buchungen verstanden, die die Sach- und/oder Wertverminderung eines einzelnen oder mehrerer zusammengefasster Vermögensobjekte

Mehr

1 Aktiven 6'818'847.86 6'520'923.20 297'924.66. 10 Finanzvermögen 2'397'087.39 2'412'491.72-15'404.33

1 Aktiven 6'818'847.86 6'520'923.20 297'924.66. 10 Finanzvermögen 2'397'087.39 2'412'491.72-15'404.33 1 Aktiven 6'818'847.86 6'520'923.20 297'924.66 10 Finanzvermögen 2'397'087.39 2'412'491.72-15'404.33 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 285'443.22 389'282.42-103'839.20 1000 Kasse 1'236.60

Mehr

1 Auf einen Blick (Management Summary)... 3

1 Auf einen Blick (Management Summary)... 3 Budget 2016 Inhalt Vorbericht 1 Auf einen Blick (Management Summary)... 3 2 Rechnungslegungsgrundsätze HRM2... 4 2.1 Allgemeines... 4 2.2 Terminologie... 4 2.3 Kontenplan... 4 2.4 Abschreibungen... 5 2.4.1

Mehr

Einwohnergemeinde Rechnung 2013 Voranschlag 2013 Rechnung 2012 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Einwohnergemeinde Rechnung 2013 Voranschlag 2013 Rechnung 2012 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Einwohnergemeinde 8'880'318.25 8'880'318.25 8'922'000 8'922'000 8'896'346.13 8'896'346.13 0 Allgemeine Verwaltung 1'126'303.92 331'668.05 1'138'400 315'100 1'027'491.20 385'522.65 794'635.87 823'300 641'968.55

Mehr

Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft

Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft 109a/2014 Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft (Redaktionell überarbeitet durch die Finanzabteilung ERK BL in Zusammenarbeit mit der AWK am 17.09.2014)

Mehr

Aufgaben- und Finanzplanung 2016 bis 2025

Aufgaben- und Finanzplanung 2016 bis 2025 Gemeinde 4325 Schupfart Aufgaben- und Finanzplanung 2016 bis 2025 Stand 27.11.2015 Fipla_V06_27112015.xls 11.11.2015 Investitionsplan Aufgaben- und Finanzplanung Funktion Bezeichnung Betrag ab 2026 jährliche

Mehr

176. Bezirksgemeinde vom 17. April 2013

176. Bezirksgemeinde vom 17. April 2013 Bezirk Höfe www.hoefe.ch Richard Kälin, Bezirksammann Mark Steiner, Säckelmeister Der Bezirksrat heisst Sie herzlich willkommen! 176. Bezirksgemeinde vom 17. April 2013 Übersicht zur Versammlung und zu

Mehr

B O T S C H A F T. des Gemeindevorstandes Küblis. zur Gemeindeversammlung. vom Freitag, 26. November 2010. um 20.00 Uhr im Mehrzweckgebäude

B O T S C H A F T. des Gemeindevorstandes Küblis. zur Gemeindeversammlung. vom Freitag, 26. November 2010. um 20.00 Uhr im Mehrzweckgebäude B O T S C H A F T des Gemeindevorstandes Küblis zur Gemeindeversammlung vom Freitag, 26. November 2010 um 2 Uhr im Mehrzweckgebäude Zu Beginn: Repower Klosters AG, Informationen Projekt Kraftwerk Chlus

Mehr