Swiss Life Vorsorge-Know-how

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Swiss Life Vorsorge-Know-how"

Transkript

1 Swiss Life Vorsorge-Know-how Thema des Monats: Die Direktversicherung Inhalt: Ein Weg zur Betriebsrente Die Direktversicherung im Überblick. Betriebliche Vorsorge für (fast) alle Das Recht auf Entgeltumwandlung. Mit Unterstützung zur Betriebsrente So rechnet sich die Zusatzversorgung. Fragen und Antworten Damit keine wichtigen Punkte offen bleiben. Praxisbeispiel Entgeltumwandlung Vermögenswirksame Leistungen vorteilhaft anlegen. _ Stand: Juli

2 Die Direktversicherung Juli 2009: Ein viel genutzter Weg zur Betriebsrente. Die betriebliche Altersvorsorge wird von vielen Arbeitnehmern als freiwillige Leistung des Arbeitgebers betrachtet. Ihnen ist nicht bekannt, dass bereits seit Januar 2002 eine entscheidende Gesetzesänderung in Kraft ist. Seither hat jeder Beschäftigte grundsätzlich das Recht, einen Teil seines Lohns oder Gehalts in eine betriebliche Altersvorsorge zu investieren die sogenannte Entgeltumwandlung. Damit haben es alle Arbeitnehmer selbst in der Hand, ob sie im Alter eine Betriebsrente erhalten oder nicht. Ein Weg zur Betriebsrente führt über die Direktversicherung. Das Swiss Life Thema des Monats Juli stellt diese besondere Art der Lebensversicherung aus Sicht der Arbeitnehmer vor. So zeigen Rechenbeispiele, wie die Beschäftigten Steuern und Sozialabgaben sparen können. Außerdem werden wichtige Fachbegriffe wie Beitragsbemessungsgrenze, Portabilität, Unverfallbarkeit oder nachgelagerte Versteuerung leicht verständlich erklärt. Ein Weg zur Betriebsrente Die Direktversicherung im Überblick. Bei der Direktversicherung handelt es sich um eine besondere Art der Lebensversicherung. Der Arbeitgeber schließt sie zugunsten seines Mitarbeiters ab. Bezugsberechtigt für die Leistungen sind der Arbeitnehmer bzw. seine Hinterbliebenen. Der Beitrag kann vom Arbeitgeber getragen oder vom Arbeitnehmer im Rahmen der Entgeltumwandlung finanziert werden. Auch eine Teilung zwischen Chef und Mitarbeiter ist möglich. Betriebliche Altersversorgung: Kurzinfo - Die betriebliche Altersversorgung kann über fünf verschiedene Durchführungswege organisiert werden: Neben der Direktversicherung sieht der Gesetzgeber die Pensionskasse, die Pensionszusage (auch Direktzusage genannt), den Pensionsfonds und die Unterstützungskasse vor. Stand: Juli

3 - Egal, welche Variante genutzt wird: Alle Wege zur Betriebsrente werden nach dem Drei-Schichten-Modell der 2. Schicht (Zusatzversorgung) zugerechnet und entsprechend gefördert. Mehr hierzu in den folgenden Kapiteln. Direktversicherung: Die wichtigsten Merkmale - Die Direktversicherung ist flexibel: Zusatzversicherungen (Hinterbliebenenschutz und Berufsunfähigkeitsschutz) können vereinbart und eine Rentengarantiezeit festgeschrieben werden. Außerdem ist eine Kapitalauszahlung innerhalb gewisser Grenzen zum Ende der Laufzeit möglich. - Aufgrund der Steuerförderung kann der Arbeitnehmer die Leistungen erst am Ende der Laufzeit, frühestens mit dem 60. Lebensjahr, erhalten. Bezugsberechtigt sind er bzw. seine Hinterbliebenen. - Die Direktversicherung wird staatlich geschützt und gefördert. Sie ist damit nicht beleihbar, aber auch nicht pfändbar und somit Hartz-IV-sicher. - Bei einem Jobwechsel kann der Arbeitnehmer in der Regel die Direktversicherung auf den neuen Arbeitgeber übertragen. Diese Mitnahmemöglichkeit wurde vor einiger Zeit zusätzlich erweitert und heißt Portabilität. - Alternativ kann die Direktversicherung mit eigenen Mitteln weiterfinanziert werden. Auch Beschäftigte, die sich selbstständig machen, können die Direktversicherung privat fortführen. - Eine Kündigung ist in der Regel nicht möglich; die Versicherung kann aber beitragsfrei gestellt werden, zum Beispiel, wenn sich ein Angestellter selbstständig macht und die Versicherung nicht selbst weiterführen will. Für wen ist die Direktversicherung geeignet? - Die Direktversicherung eignet sich für alle Arbeitnehmer, die derzeit (Stand 2009) bis zu Euro im Jahr in eine betriebliche Altersvorsorge investieren und dabei Steuern und Sozialabgaben sparen wollen. - Wer nicht bereits über eine vor dem Jahr 2005 abgeschlossene, pauschal besteuerte betriebliche Altersversorgung verfügt, kann zusätzlich Euro steuerfrei investieren. Wie errechnen sich die Höchstgrenzen der staatlichen Förderung? Wie viel Geld ein Arbeitnehmer steuer- und sozialabgabenfrei in eine Direktversicherung investieren kann, ändert sich von Jahr zu Jahr: Der aktuelle Betrag von Euro entspricht 4 Prozent der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze (BBG) der gesetzlichen Rentenversicherung (West) beträgt diese Euro. Erhöht der Gesetzgeber die Beitragsbemessungsgrenze, was in den letzten Jahren regelmäßig passiert ist, können Versicherte auch entsprechend mehr in ihre Betriebsrente investieren. Der oben genannte Wert von Euro ist dagegen fix und wird nicht jährlich angepasst. Stand: Juli

4 Wer kann oder sollte keine Direktversicherung abschließen? - Eine Direktversicherung kann nur von Mitarbeitern im Rahmen des ersten Dienstverhältnisses abgeschlossen werden, nicht aber für einen Nebenjob (Lohnsteuerkarte mit der Steuerklasse VI). - Auch für Gesellschafter-Geschäftsführer ist die Direktversicherung geeignet. Aufgrund der Höchstgrenze reicht sie allein jedoch nicht aus, um eine tragfähige betriebliche Altersvorsorge aufzubauen. Sie kann aber beispielsweise bei einer Firmenneugründung gut als Basis für eine spätere höhere Altersvorsorge genutzt werden. Gesellschafter-Geschäftsführer finden ausführliche Informationen zur betrieblichen Altersversorgung im Themenschwerpunkt Vorsorge für Führungskräfte. - Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben: Aufgrund der Fördergrenzen verhindert ein später Einstieg in eine Direktversicherung bei Arbeitnehmern den Aufbau einer hohen Betriebsrente. Der Chef entscheidet - Grundsätzlich bestimmt der Arbeitgeber, welchen Durchführungsweg bzw. welche der fünf Durchführungswege er in seinem Unternehmen anbietet. In der Praxis wird die Direktversicherung aufgrund der einfachen Handhabung von den meisten Firmen insbesondere bei der Entgeltumwandlung angeboten. - Auch das Versicherungsunternehmen, bei dem eine Direktversicherung abgeschlossen wird, darf der Arbeitgeber auswählen. - Hintergrund: Der Arbeitgeber haftet für die Erfüllung der von ihm gegebenen Zusage. Daher liegt die Entscheidung der Vorgehensweise einzig in seinem Ermessen. Häufige Missverständnisse zur Direktversicherung - Die Direktversicherung ist ein klar geregelter Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung. Mit Direktversicherern, also Versicherungsunternehmen, die als Vertriebsweg ausschließlich Internet oder Telefon nutzen, hat sie trotz der Namensähnlichkeit nichts zu tun. - Wird über die steuerliche Förderung gesprochen, werden die 40b EStG und 3 Nr. 63 EStG aufgeführt. Der Versicherte kann jedoch nicht auswählen, welche Förderung er bevorzugt: Alle Verträge, die bis zum unterzeichnet wurden, unterliegen der Pauschalbesteuerung nach 40b EStG (in der Fassung bis zum ), alle Verträge, die seit dem unterzeichnet wurden, 3 Nr. 63 EStG. Bei Altverträgen kann unter Umständen ein Wechsel zur steuerlichen Förderung nach 3 Nr. 63 EStG erfolgen. Bitte beachten Sie: Dieser Themenschwerpunkt richtet sich vorwiegend an jene Leser, die sich erstmals mit betrieblicher Altersversorgung näher befassen. Stand: Juli

5 Betriebliche Vorsorge für (fast) alle Das Recht auf Entgeltumwandlung Seit Januar 2002 müssen Arbeitgeber ihren Beschäftigten die Möglichkeit geben, einen Teil ihres Lohns oder Gehalts in eine betriebliche Altersvorsorge zu investieren die sogenannte Entgeltumwandlung. An der Finanzierung der Betriebsrente muss sich der Chef jedoch nicht beteiligen. Ausnahme: Die Tarifparteien haben einen Zuschuss ausdrücklich vorgesehen. Die erweiterten Möglichkeiten der Arbeitnehmer werden durch eine Vorschrift geregelt, die zum in das Betriebsrentengesetz (Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung BetrAVG) eingefügt wurde. Der entsprechende Absatz ist in 1a Abs. 1 BetrAG nachzulesen. Kurz zusammengefasst: - Der Arbeitnehmer kann verlangen, dass ein Teil seiner künftigen Entgeltansprüche für seine betriebliche Altersversorgung verwendet wird. - Dies bedeutet nicht, dass sich der Arbeitgeber an der Finanzierung der Betriebsrente beteiligen muss. - Teile des künftigen Gehalts, Sonderzahlungen (wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld), vermögenswirksame Leistungen oder Gehaltserhöhungen können umgewandelt werden. - Der Anspruch ist auf 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) der Rentenversicherung (West) pro Jahr begrenzt. Die BBG wird jährlich neu festgelegt. Im Jahr 2009 beträgt sie Euro; 4 Prozent entsprechen somit Euro. Dieser Betrag kann steuer- und sozialabgabenfrei investiert werden. - Zusätzlich können Euro steuerfrei eingebracht werden, sofern der Arbeitgeber die Versorgungszusage ab dem erteilt hat und der Arbeitnehmer keine pauschal versteuerte Versorgung im Rahmen des 40b EStG bereits abgeschlossen hat (das heißt, nicht zusätzlich über eine vor dem Jahr 2005 abgeschlossene betriebliche Altersversorgung verfügt). Der Wert von Euro pro Jahr ist fix und wird nicht jährlich neu festgelegt. - Wird bereits eine betriebliche Altersversorgung über eine Pensionskasse oder einen Pensionsfonds abgewickelt, können diese Wege auch für die Entgeltumwandlung genutzt werden. Falls der Arbeitgeber sich nicht auf einen Durchführungsweg festlegen will, muss er eine Direktversicherung anbieten. - Das Recht auf Entgeltumwandlung ist dem Tarifvorrang untergeordnet. Dies bedeutet: Tariflohn darf nur dann umgewandelt werden, wenn der gültige Tarifvertrag dies ausdrücklich vorsieht. Ausnahme: Außertarifliche Sonderzahlungen sind von dieser Regelung nicht betroffen. Das Prinzip der Entgeltumwandlung - Bei einer Entgeltumwandlung verzichtet der Arbeitnehmer auf einen Teil seines Bruttolohns bzw. Bruttogehalts, um dafür später eine Betriebsrente zu erhalten. - Der Arbeitgeber muss sich an der Finanzierung nicht beteiligen, es sei denn, im Tarifvertrag wurde dies ausdrücklich festgelegt. Stand: Juli

6 - Beschäftigte können ausschließlich Bestandteile ihres künftigen Gehalts oder Lohns in Anwartschaften auf eine Betriebsrente umwandeln. - Neben den Zahlungen aus laufendem Gehalt können auch Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld sowie Gehaltserhöhungen oder vermögenswirksame Leistungen umgewandelt werden. - Die Anwartschaften auf eine Betriebsrente, die durch Entgeltumwandlung finanziert wurden, sind sofort unverfallbar. Dies heißt: Auch bei einem Jobwechsel nach nur kurzer Einzahlungsdauer bleiben dem Arbeitnehmer die bis zum Ausscheiden erreichten Leistungen erhalten. - Scheidet der Mitarbeiter aus dem Unternehmen aus oder erhält im bestehenden Arbeitsverhältnis zum Beispiel während einer Elternzeit keine Bezüge, kann er die Alterssicherung mit eigenen Beiträgen fortführen oder beitragsfrei stellen. Mit Unterstützung zur Betriebsrente So rechnet sich die Zusatzversorgung. Häufig unterstützen Arbeitgeber ihre Mitarbeiter beim Aufbau einer Betriebsrente, indem sie sich freiwillig an den Zahlungen beteiligen oder diese sogar vollständig übernehmen. Doch das ist selbstverständlich nicht die einzige Form der finanziellen Hilfe, auf die Arbeitnehmer setzen können. Förderung durch Tarifverträge In immer mehr Branchen wird die Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung in Tarifverträgen geregelt. Die Arbeitnehmer können so Teile ihres tarifvertraglichen Lohns oder Gehalts in eine Betriebsrente investieren. Häufig ist auch geregelt, dass die vermögenswirksamen Leistungen (VWL) in Zukunft in eine betriebliche Altersversorgung fließen müssen (mit Bestandsschutz für laufende VWL). In vielen Tarifverträgen ist darüber hinaus vorgeschrieben, dass sich die Arbeitgeber an der Finanzierung beteiligen müssen. Das macht die betriebliche Vorsorge für viele Arbeitnehmer noch attraktiver. Wird die Möglichkeit der betrieblichen Altersversorgung in einem verbindlichen Tarifvertrag allerdings nicht genannt, haben die tarifgebundenen Beschäftigten der jeweiligen Branche keinen Anspruch auf eine Entgeltumwandlung aus laufendem Lohn oder Gehalt. In diesem Fall greift der sogenannte Tarifvorrang, dem das Recht auf Entgeltumwandlung untergeordnet ist. Diese Einschränkung bezieht sich jedoch nur auf Umwandlungen aus dem laufenden Entgelt. Außertarifliche Sonderzahlungen dürfen in jedem Fall in eine Betriebsrente investiert werden. Damit steht die betriebliche Altersversorgung in der Praxis weit mehr Arbeitnehmern offen als häufig vermutet. Wenn Sie wissen wollen, ob in Ihrer Branche bereits ein Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung besteht, hier ein Tipp zum Weiterlesen: Die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung und die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See stellen online eine Auflistung aller seit 2001 geschlossenen relevanten Tarifverträge zur Verfügung. Stand: Juli

7 Beispiele aus der Praxis Je nach Tarifvertrag kann die Förderung der betrieblichen Altersversorgung unterschiedlich geregelt sein: Häufig ist festgehalten, dass die bereits üblichen vermögenswirksamen Leistungen künftig für den Aufbau einer Betriebsrente verwendet werden (müssen). Beschäftigte in der Chemiebranche zahlen selbst einen Teil der Beiträge und erhalten dafür Zuschüsse der Arbeitgeber. In der Metall- und Elektroindustrie verzichten Arbeitnehmer zugunsten der Vorsorge auf Teile ihres Weihnachts- oder Urlaubsgelds. Ein Hinweis in eigener Sache: Wenn Sie in der Chemieindustrie, in der Metallbranche oder im Gesundheitswesen beschäftigt sind, sollten Sie einen Blick auf die Internetseiten Branchenlösungen werfen; Swiss Life bietet mit Swiss Life TEA eine auf den Chemie- Tarifvertrag zugeschnittene Entgeltumwandlung an und gehört außerdem zum Konsortium von MetallRente und KlinikRente. Während der Berufstätigkeit Steuern und Sozialabgaben sparen Bei einer Direktversicherung, die nach dem 1. Januar 2005 abgeschlossen wurde, kann der Versicherte jährlich bis zu vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze (West) steuer- und sozialabgabenfrei einzahlen. In diesem Jahr liegt der maximale Betrag damit bei Euro. Nutzt er nicht zugleich die Pauschalbesteuerung für eine ältere, bis 2004 abgeschlossene, Betriebsrente aus, können weitere Euro pro Jahr steuerfrei sein. Rechenbeispiele: Ein Arbeitnehmer mit der Steuerklasse I hat ein monatliches Bruttogehalt von Euro. Er verwendet davon jeden Monat 100 Euro für die Entgeltumwandlung über eine Direktversicherung. Statt des gesamten Bruttoeinkommens von Euro wird nur noch ein reduziertes monatliches Bruttogehalt von Euro mit Steuern und Sozialabgaben belastet. Davon profitiert der Arbeitnehmer: Mit 100 Euro brutto baut er seine Altersversorgung auf und muss hierfür effektiv nicht einmal 45 Euro netto aufwenden. Stand: Juli

8 Die Grafik zeigt, dass der tatsächliche Aufwand wesentlich geringer ist als der Beitrag, der effektiv in den Aufbau der Altersversorgung fließt, da der Arbeitnehmer bei der Entgeltumwandlung weniger Steuern und Sozialabgaben zahlt. Würde der Arbeitnehmer, um bei diesem Beispiel zu bleiben, 200 Euro monatlich umwandeln, müsste er effektiv weniger als 89 Euro aufwenden. Vorteil: nachgelagerte Besteuerung Erhält ein Ruheständler dann seine Betriebsrente, muss er diese Einnahmen zwar versteuern. Aber in der Regel verfügen Rentner über weniger zu versteuerndes Einkommen als Arbeitnehmer und schöpfen eventuell nicht einmal ihren Freibetrag aus. Aus diesem Grund lohnt sich diese sogenannte nachgelagerte Besteuerung in den meisten Fällen. Fragen und Antworten Damit keine wichtigen Punkte offen bleiben. Langjährige Erfahrung zeigt: Unsere Service-Mitarbeiter erklären Anrufern immer wieder ähnliche Aspekte rund um das Thema Direktversicherung. Sie finden hier eine Auswahl der häufigsten Fragen und natürlich Antworten aus erster Hand: Was muss ich als Arbeitnehmer machen, wenn ich das Unternehmen verlasse? Sofern Sie unverfallbare Ansprüche aus der Versicherung haben, wird der Arbeitgeber die Versicherung zu Ihren Gunsten freigeben. Unverfallbare Ansprüche haben Sie bei einer Direktversicherung im Rahmen der Entgeltumwandlung von Anfang an und bei einer arbeitgeberfinanzierten Versicherung spätestens dann, wenn Sie das 25. Lebensjahr vollendet haben, wobei die Versicherung und die Versorgungszusage ab dem mindestens fünf Jahre bestanden haben muss. Wenn Sie die Versicherung vor dem abgeschlossen haben, gilt als Mindestalter für eine Übergangszeit von fünf Jahren weiterhin das 30. Lebensjahr. Sie können die Versicherung privat weiterführen, dann allerdings ohne die Steuervorteile, oder sie auf einen neuen Arbeitgeber übertragen. Stand: Juli

9 Ist mein neuer Arbeitgeber dazu verpflichtet, einen bestehenden Vertrag zu übernehmen? Ein neues Übertragungsabkommen regelt die Übernahme von Versicherungen. Danach kann nur der Wert der Versicherung auf den neuen Arbeitgeber übertragen werden. Der Arbeitgeber kann jedoch einen anderen Durchführungsweg und Versicherer vorgeben. Was passiert, wenn ich mich selbstständig mache? Sie können den Vertrag beitragsfrei stellen oder ihn mit eigenen Mitteln privat weiterführen. Und wenn ich arbeitslos werde? Auch dann können Sie den Vertrag beitragsfrei stellen oder mit eigenen Mitteln privat weiterführen. Wie wird meine Entgeltumwandlung beurteilt, wenn mein Partner Arbeitslosengeld II (Hartz IV) beantragt? Beiträge zu einer Entgeltumwandlung zählen nicht zum anrechenbaren Einkommen einer Ehe oder eheähnlichen Gemeinschaft. Sie werden nicht berücksichtigt, wenn das Haushaltseinkommen berechnet wird, da sie, wie ein aktuelles Gerichtsurteil bestätigt, der Verfügungsmacht des Arbeitnehmers entzogen sind. Somit kann nicht verlangt werden, dass Sie Ihre Entgeltumwandlung beitragsfrei stellen. Wenn ich den Vertrag übernehme, muss ich dann weiter bezahlen? Nein, Sie können den Vertrag auch beitragsfrei stellen lassen. Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich in Mutterschutz gehe? Wenn Sie bei fortbestehendem Arbeitsverhältnis kein Entgelt erhalten, zum Beispiel aufgrund von Mutterschutz bzw. Elternzeit, haben Sie das Recht, die Versicherung mit eigenen Beiträgen fortzusetzen. Anderenfalls kann die Versicherung für diesen Zeitraum beitragsfrei gestellt werden. Was passiert, wenn mein (früherer) Arbeitgeber Pleite geht oder die Geschäftstätigkeit einstellt? Ihre Direktversicherung ist auch bei einer Insolvenz geschützt: Ihre Ansprüche aus dem Bezugsrecht richten sich nicht gegen den Arbeitgeber, sondern gegen das Versicherungsunternehmen. An wen wird die Leistung bei Ablauf des Vertrags ausbezahlt? Die Versicherungsleistung wird an den Bezugsberechtigten ausbezahlt. Das sind Sie als versicherte Person. Stand: Juli

10 Was passiert im Todesfall mit der Direktversicherung? Ihre versorgungsberechtigten Hinterbliebenen erhalten eine Todesfall-Leistung aus der Direktversicherung. Ein Sterbegeld wird ausbezahlt, sofern keine unterhaltspflichtigen Personen vorhanden sind. Wen kann ich über einen Hinterbliebenenschutz absichern? Hinterbliebene im Sinne der betrieblichen Altersversorgung sind Ehepartner bzw. eingetragene Lebenspartner, geschiedene Ehepartner, kindergeldberechtigte Kinder ( 32 EStG) sowie auf Antrag nichteheliche Lebensgefährten im gemeinsamen Hausstand. Muss ich immer gleich viel in meine Entgeltumwandlung investieren? Der Arbeitnehmer kann sowohl einmalige Leistungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld als auch laufendes Entgelt umwandeln. Im letzteren Fall kann der Arbeitgeber jedoch verlangen, dass während eines laufenden Kalenderjahrs gleichbleibende monatliche Beträge umgewandelt werden. Wer die steuerliche Förderung optimal ausschöpfen will, sollte sich bei seinen Zahlungen an der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze orientieren steigt sie an, kann auch mehr Geld investiert werden. Gibt es auch fondsgebundene Direktversicherungen? Ja. Empfehlenswert ist jedoch, nicht vollständig auf Fonds zu setzen, sondern eine Mischform zu wählen, die durch einen Garantieteil sicherstellt, dass zu Rentenbeginn mindestens die Summe der eingezahlten Beiträge zur Verfügung steht. Der andere Teil der Beiträge wandert in professionell gemanagte Aktienfonds, die zusätzliche Gewinn-Chancen versprechen. Was ist der Unterschied zwischen eingeschränktem und uneingeschränktem unwiderruflichen Bezugsrecht? Sofern Sie als Arbeitnehmer die Beiträge zur Direktversicherung aus Entgeltumwandlung leisten, wird Ihnen an der Versicherung ein uneingeschränkt unwiderrufliches Bezugsrecht eingeräumt. Das bedeutet, dass Sie unwiderruflich einen Anspruch auf die Versicherungsleistung erhalten, der Ihnen nicht mehr genommen werden kann. Finanziert jedoch der Arbeitgeber die Beiträge zur Direktversicherung, so wird ihm daran gelegen sein, Ihnen die Leistungen aus der Versicherung erst zukommen zu lassen, wenn Sie eine gewisse Betriebstreue gezeigt haben. Hier wird meistens ein eingeschränkt unwiderrufliches Bezugsrecht eingeräumt, das sich an die Unverfallbarkeitsfristen des Betriebsrentengesetzes anlehnt. Scheiden Sie aus dem Unternehmen aus und haben das 25. Lebensjahr vollendet, wobei die Versicherung und die Versorgungszusage ab dem mindestens fünf Jahre bestanden haben müssen, so haben Sie nun ein uneingeschränkt unwiderrufliches Bezugsrecht auf die Versicherungsleistung erworben. Wenn Sie die Versicherung vor dem abgeschlossen haben, gilt als Mindestalter für eine Übergangszeit von fünf Jahren weiterhin das 30. Lebensjahr. Stand: Juli

11 Was genau bedeutet Portabilität? Mit Portabilität ist die Mitnahme von gesetzlich unverfallbaren Versorgungsanwartschaften beim Arbeitgeberwechsel gemeint. Ein Übertragungsabkommen regelt die Mitnahme von Versorgungsanwartschaften, wenn der Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber wechselt. Sofern die Versicherungsunternehmen diesem beigetreten sind, ist die Mitnahme und Fortführung der betrieblichen Altersversorgung bei einem Arbeitgeberwechsel deutlich vereinfacht. Dieses Abkommen wurde im Rahmen der neuen steuerlichen Förderungen erweitert und gilt inzwischen nicht mehr nur für Direktversicherungen, sondern auch für Pensionskassen. Die wichtigsten Punkte des Abkommens auf einen Blick: - Die Anwendung des Abkommens ist unabhängig von der Art der steuerlichen Förderung. Egal, ob pauschal nach 40b EStG gefördert oder die Steuerfreiheit im Rahmen von 3 Nr. 63 EStG genutzt wird, das Abkommen greift. - Die Übertragung ist für Einzel- und Kollektiv-Versicherungen möglich. - Bei Fortführung des Vertrags mit gleichwertigen Versicherungsleistungen fallen keine erneuten Abschlusskosten an. - Es wird auf eine erneute Gesundheitsprüfung verzichtet, sofern gleiche biometrische Risiken abgesichert werden. - Der Antrag auf Übertragung kann bis 15 Monate nach Ausscheiden gestellt werden. - Ab dem Übertragungsstichtag gelten die Rechnungsgrundlagen und Bedingungen des übernehmenden Versicherers. Wenn ich jetzt eine Direktversicherung abschließe: Kann ich zu Rentenbeginn das Geld in einer Summe ausgezahlt bekommen? Nein. Die Steuerfreiheit der Beiträge gilt nur dann, wenn die Altersleistung grundsätzlich als lebenslange Rente ausbezahlt wird. Es dürfen jedoch bis zu 30 Prozent des zu Beginn der Auszahlungsphase zur Verfügung stehenden Kapitals einmalig ausbezahlt werden. Wie muss ich meine Betriebsrente versteuern? Wie bei allen Durchführungswegen der betrieblichen Altersversorgung gilt bei der Direktversicherung die nachgelagerte Versteuerung: Die Leistungen aus der Direktversicherung unterliegen im Versorgungsfall der vollen Steuerpflicht und sind mit dem individuellen Steuersatz zu versteuern (geregelt in 22 Nr. 5 EStG). Ich habe meine Direktversicherung schon vor dem Jahr 2005 abgeschlossen. Gelten dann diese Regelungen (d.h. die steuerfreie Einzahlung in die betriebliche Altersversorgung nach 3.63) überhaupt für mich? Nein. Für bis Ende 2004 abgeschlossene Direktversicherungen bleibt es bei den bisher geltenden Regelungen, insbesondere bei der Pauschalbesteuerung nach 40b EStG für Beiträge bis zu Euro jährlich. Die Renten werden aus diesen Direktversicherungen mit dem Ertragsanteil nach 22 Nr. 1 EStG versteuert. Bei dieser Versicherung haben Sie auch nach wie vor die Möglichkeit der steuerfreien Kapitalauszahlung. Stand: Juli

12 Hat die Direktversicherung auch Nachteile? Sie sollten Folgendes wissen: - Der größte Nachteil der Direktversicherung ist, dass der förderfähige Beitrag begrenzt ist und somit unter Umständen für eine ausreichende Altersversorgung nicht genügt. - Für Gesellschafter-Geschäftsführer ist die Direktversicherung zwar grundsätzlich geeignet. Sie allein reicht aufgrund der Höchstgrenzen aber in der Regel nicht aus, um eine tragfähige betriebliche Altersvorsorge aufzubauen. Sie kann aber beispielsweise gut bei einer Firmenneugründung als Basis für eine spätere höhere Altersvorsorge genutzt werden. - Aufgrund der Fördergrenzen verhindert ein später Einstieg in eine Direktversicherung den Aufbau einer hohen Betriebsrente. - Nicht vergessen: Seit 2004 müssen Rentner auch auf Betriebsrenten Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung entrichten. Praxisbeispiel Entgeltumwandlung Vermögenswirksame Leistungen vorteilhaft anlegen. Hubertus Harenberg, Spezialist für betriebliche Altersversorgung bei Swiss Life, erläutert, wie sich Arbeitnehmer mit Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen eine attraktive Betriebsrente aufbauen können: Zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen? Je nach Arbeitgeber und Branche haben Sie Anspruch auf bis zu 40 Euro monatlich. Steuern und Sozialabgaben belasten jedoch Ihre vermögenswirksamen Leistungen (VL). Daher bleibt Ihnen netto ca. nur die Hälfte, wenn Sie sie zum Beispiel in einen Bausparvertrag oder in einen Banksparplan einzahlen. Investieren Sie stattdessen in eine betriebliche Altersversorgung (bav), bezahlt der Arbeitgeber diese Beiträge direkt von Ihrem Bruttogehalt. Dadurch werden Steuern und Sozialabgaben erst gar nicht fällig und es fließt mehr Geld in Ihre Altersversorgung. Stand: Juli

13 Ihre Vorteile in diesem Beispiel: Variante 1: Sie sparen monatlich 90,97 Euro (= 40,00 Euro + 50,97 Euro) für Ihre Altersversorgung und die Höhe Ihres Nettogehalts bleibt gleich. So können Sie sich über die Jahre eine attraktive Betriebsrente aufbauen. Ein Beispiel aus unserem Haus: Ein 30-jähriger Arbeitnehmer (Steuerklasse I), der einen klassischen Tarif abschließt (fünf Jahre Rentengarantiezeit, bei den für 2009 geltenden, für die Zukunft nicht garantierten Überschüssen) kann, wenn er mit 67 Jahren in den Ruhestand geht, mit einer zusätzlichen Rente von rund 380 Euro pro Monat rechnen. Variante 2: Basis für diese Berechnung ist der steuerlich geförderte Höchstbeitrag inklusive der VL-Umwandlung. Monatlich fließen 216 Euro aus dem Bruttogehalt in die Entgeltumwandlung. Durch Steuer- und Sozialversicherungsersparnis sowie durch die VL-Umschichtung beträgt der effektive Liquiditätsverzicht also Ihr tatsächlicher Aufwand nur 55,83 Euro. Dafür könnte sich der oben als Beispiel genannte Arbeitnehmer über eine Betriebsrente von rund 860 Euro monatlich freuen (Berechnungsgrundlage auch hier die für 2009 geltenden, für die Zukunft nicht garantierten Überschüsse). Beide Rechenbeispiele zeigen, wie vorteilhaft sich vermögenswirksame Leistungen auf Ihre finanzielle Situation im Alter auswirken können vorausgesetzt, Sie setzen rechtzeitig auf die betriebliche Altersversorgung. Über den Autor: Hubertus Harenberg, Dipl. Betriebswirt FH Schwerpunkt Versicherungswirtschaft, ist seit 1997 in verschiedenen Positionen im Geschäftsbereich bav für Swiss Life tätig. Seit 2005 leitet er die Abteilung Vertriebsunterstützung bav. Stand: Juli

Themenschwerpunkt Entgeltumwandlung

Themenschwerpunkt Entgeltumwandlung Themenschwerpunkt Entgeltumwandlung Inhalt: Basiswissen Entgeltumwandlung Betriebsrente für (fast) alle möglich. Vorteile für Arbeitnehmer Was für diese betriebliche Altersvorsorge spricht. Häufige Fragen

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung.

So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern eine attraktive betriebliche Altersversorgung. Entgeltumwandlung mit Direktversicherung bzw. ARA Pensionskasse. Wichtige Informationen für Arbeitgeber. Der Staat beteiligt

Mehr

PensionLine Direktversicherung.

PensionLine Direktversicherung. PensionLine. Betriebliche Altersversorgung. Für Ihr Unternehmen. Für Ihre Mitarbeiter. www.continentale.de Wegweiser Die richtige Richtung. betriebliche Altersversorgung mit der Continentale. Wege zur

Mehr

Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung

Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Betriebliche Altersversorgung: Die arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Eine Entscheidung für die Zukunft Ihres Unternehmens VERSICHERUNGEN Die Einrichtung einer betrieblichen Altersversorgung bietet

Mehr

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Direktversicherung durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung à la Basler: Mit wenig Einsatz später eine höhere Rente. Reichen Ihnen 50 % Ihres Nettogehalts für Ihren Lebensstandard? Die Prognosen

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit dem LVM-Pensionsfonds Unverzichtbar und äußerst lohnend die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rentenversicherung kann Ihnen

Mehr

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitnehmer. Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitnehmer Betriebliche Altersversorgung mit der LVM-Direktversicherung Äußerst attraktiv und einfach unverzichtbar: die betriebliche Altersversorgung Die gesetzliche Rente wird

Mehr

Informationsdienst. Betriebliche Altersversorgung Letzte Aktualisierung: Januar 2009

Informationsdienst. Betriebliche Altersversorgung Letzte Aktualisierung: Januar 2009 Betriebliche Altersversorgung Letzte Aktualisierung: Januar 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Die betriebliche Altersversorgung 3 Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung 3.1 Direktzusage

Mehr

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN

VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN F&U ASSEKURANZ MAKLER GMBH VERMÖGENSWIRKSAME LEISTUNGEN RICHTIG EINSETZEN Betriebliche Altersversorgung: Kapitalbildung mit Köpfchen BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG: DIE BESSERE ALTERNATIVE FÜR VERMÖGENSWIRKSAME

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (bav)

Betriebliche Altersvorsorge (bav) Betriebliche Altersvorsorge (bav) Düsseldorf, Januar 2004 Betriebliche Altersvorsorge 1 Betriebliche Altersvorsorge (bav) Die betriebliche Altersversorgung in Deutschland hat Tradition. Seit Mitte des

Mehr

Direktversicherung. Entgeltumwandlung

Direktversicherung. Entgeltumwandlung Direktversicherung Entgeltumwandlung Betriebliche Altersvorsorge mit Zukunft Das Problem: Die Versorgungslücke im Alter wächst So funktioniert die Entgeltumwandlung in der Direktversicherung Waren es vor

Mehr

Direktversicherung KUNDEN- BONUS! Der effiziente Weg zur Altersversorgung. Mit. www.amv.de

Direktversicherung KUNDEN- BONUS! Der effiziente Weg zur Altersversorgung. Mit. www.amv.de Direktversicherung Der effiziente Weg zur Altersversorgung Mit KUNDEN- BONUS! www.amv.de 2 Einfach und bewährt Seit dem 01. Januar 2002 hat grundsätzlich jeder Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch

Mehr

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb

Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Eine Information für Arbeitgeber zur betrieblichen Altersversorgung (bav) LVM-Pensionsfonds: Doppelt gut für Ihre Mitarbeiter und für Ihren Betrieb Nutzen Sie die Vorteile! Betriebliche Altersversorgung

Mehr

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert

Direktversicherung. arbeitgeberfinanziert Direktversicherung arbeitgeberfinanziert Stark im Kommen Die betriebliche Altersversorgung Mit der Direktversicherung hat der Gesetzgeber ein Instrument geschaffen, das auch mittleren und kleineren Unternehmen

Mehr

Die betriebliche Altersversorgung (bav)

Die betriebliche Altersversorgung (bav) Pferdemarkt 4 45127 Essen T 0201 810 999-0 F 0201 810 999-90 email info@fairrat.de Die betriebliche Altersversorgung (bav) Jeder Arbeitnehmer hat nun einen Rechtsanspruch auf eine betriebliche Altersversorgung

Mehr

Meine Mitarbeiter sorgen sich um ihre Altersvorsorge Mit steueroptimierten Lösungen von AXA zeige ich Verantwortung.

Meine Mitarbeiter sorgen sich um ihre Altersvorsorge Mit steueroptimierten Lösungen von AXA zeige ich Verantwortung. Vorsorge Meine Mitarbeiter sorgen sich um ihre Altersvorsorge Mit steueroptimierten Lösungen von AXA zeige ich Verantwortung. Direktversicherung und Pensionskasse Gemeinsam profitieren von der betrieblichen

Mehr

Flexibilität, Sicherheit, Wachstum. Hier ist alles für Sie drin. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Flexibilität, Sicherheit, Wachstum. Hier ist alles für Sie drin. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Flexibilität, Sicherheit, Wachstum. Hier ist alles für Sie drin. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Handeln Sie jetzt, damit Sie entspannt in die Zukunft blicken können In den letzten

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Die Concordia Direkt-Rente

Die Concordia Direkt-Rente Die Concordia Direkt-Rente einfach, flexibel und sicher Die Versorgungssituation (I) Versorgungsziel : 100% des letzten Nettoeinkommens Altersversorgung in Versorgungslücke Gesetzliche Rente Bruttoeinkommen

Mehr

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer

www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Leben www.hdi-gerling.de/bav bav MAXX Mit minimalem Einsatz zur maximalen Leistung Information für Arbeitnehmer Millionen von Arbeitnehmern setzen auf die Rente vom Chef. Die betriebliche Altersversorgung

Mehr

Zahlt sich in Zukunft aus. Die PlusPunktRente. Die PlusPunktRente als Entgeltumwandlung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer

Zahlt sich in Zukunft aus. Die PlusPunktRente. Die PlusPunktRente als Entgeltumwandlung. BVK Bayerische. V ersorgungskammer Zahlt sich in Zukunft aus. Die PlusPunktRente. Die PlusPunktRente als Entgeltumwandlung BVK Bayerische V ersorgungskammer Die gesetzliche Rentenversicherung allein kann in Zukunft Ihre Altersversorgung

Mehr

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum

Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Wir geben Ihrem Glück den finanziellen Spielraum Präsentation zur betrieblichen Altersvorsorge für Arbeitnehmer (Einkommensbeispiel - 2750,- Gehalt) Entgeltumwandlung Mehr Rente im Alter. Ihr gutes Recht!

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. I. Allgemeines: Die Durchführung einer betrieblichen Altersvorsorge ist nur im 1. Dienstverhältnis möglich, d. h. der Arbeitnehmer legt

Mehr

So können Sie Ihre Vorsorge verdoppeln mit der Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG

So können Sie Ihre Vorsorge verdoppeln mit der Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitnehmer DIREKTVERSICHERUNG So können Sie Ihre Vorsorge verdoppeln mit der Direktversicherung. Ganz einfach Steuern und Sozialversicherungsbeiträge sparen

Mehr

Eine Information für Arbeitgeber. Die LVM-Direktversicherung

Eine Information für Arbeitgeber. Die LVM-Direktversicherung Eine Information für Arbeitgeber Die LVM-Direktversicherung Betriebliche Altersversorgung in meinem Unternehmen? Die betriebliche Altersversorgung in Ihrem Unternehmen ist bei der LVM in guten Händen.

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung Die betriebliche Altersversorgung ist eine der effizientesten

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka

Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen. Referent: Martin Homolka Betriebliche Altersvorsorge (BAV) als Teil von Vergütungsmodellen Referent: Martin Homolka Die Rente ist sicher!? System der Altersvorsorge Warum sollte man sich als Arbeitgeber mit BAV beschäftigen? personalpolitische

Mehr

Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung

Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung durch Entgeltumwandlung Zwischen dem Bayerischen Ziegelindustrie-Verband e.v., Bavariaring 35, 80336 München, und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt,

Mehr

FAQ`s zum Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung* 1

FAQ`s zum Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung* 1 FAQ`s zum Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung* 1 * Zur Entstehungsgeschichte des Tarifvertrages finden Sie hier weitere Informationen: http://www.bundesaerztekammer.de/downloads/taetigkeit2007_10.pdf

Mehr

betrieblichealtersvorsorge einmuss für jeden unternehmer FINCURAS Betriebliche Altersvorsorge

betrieblichealtersvorsorge einmuss für jeden unternehmer FINCURAS Betriebliche Altersvorsorge betrieblichealtersvorsorge einmuss für jeden unternehmer FINCURAS Betriebliche Altersvorsorge BETRIEbLICHEALTERSVORSORGE Als Arbeitgeber sind Sie in der Pflicht EIN MUSS FÜR arbeitgeber Die betriebliche

Mehr

Querverweislisten zum geänderten Betriebsrenten-Gesetz (Arbeitshilfen)

Querverweislisten zum geänderten Betriebsrenten-Gesetz (Arbeitshilfen) Querverweislisten zum geänderten Betriebsrenten-Gesetz (Arbeitshilfen) Volksfürsorge Betriebliche Altersversorgung Keine Sorge vf 1105 01/2005 que Unser Name ist unser Auftrag. Wesentliche Reformen der

Mehr

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen.

BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG. Direkt- versicherung. Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. BELEGSCHAFT VERSORGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG Direkt- versicherung Es geht auch leichter, für ein gutes Betriebsklima zu sorgen. Sehr guten Mitarbeitern sollten Sie auch etwas mehr bieten. Besonderes

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation

Betriebliche Altersvorsorge Sparteninformation Seite 02/08 Zeigen Sie soziale Verantwortung Zusätzliche Altersvorsorge macht nicht nur Sinn, sondern ist für Ihre Arbeitnehmer existenziell wichtig! Seit Jahren steht fest: Die gesetzliche Rente reicht

Mehr

Zahlt sich in Zukunft aus. Die PlusPunktRente. Die PlusPunktRente als Entgeltumwandlung. BVK Bayerische. Versorgungskammer

Zahlt sich in Zukunft aus. Die PlusPunktRente. Die PlusPunktRente als Entgeltumwandlung. BVK Bayerische. Versorgungskammer Zahlt sich in Zukunft aus. Die PlusPunktRente. Die PlusPunktRente als Entgeltumwandlung BVK Bayerische Versorgungskammer Die gesetzliche Rentenversicherung allein kann in Zukunft Ihre Altersversorgung

Mehr

Kurzbeschreibung zur Direktversicherung. Inhalt. I. Arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung

Kurzbeschreibung zur Direktversicherung. Inhalt. I. Arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung Kurzbeschreibung zur Direktversicherung Inhalt I. Arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung 1. Wie funktioniert eine arbeitgeberfinanzierte Direktversicherung 2. Auswirkung beim Arbeitnehmer a) in der

Mehr

Betriebliche Altersversorgung

Betriebliche Altersversorgung Konzept Direktversicherung 1 Übersicht Betriebliche Altersversorgung Jörg Wiechers, FH-Koblenz 05.07.2004 Arbeitgeber Arbeitsverhältnis Arbeitnehmer Beiträge Leistungen Versicherung 2 Vertragsgestaltung

Mehr

Wollen Sie noch mehr wissen? Möchten Sie ein individuelles Angebot? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Wollen Sie noch mehr wissen? Möchten Sie ein individuelles Angebot? Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie! Wichtig zu wissen Arbeitslosigkeit Ihre bereits angesparten Beiträge für die Altersversorgung sind sicher. Sie können den Vertrag beitragsfrei ruhen lassen. Ein großer Vorteil: Auf Arbeitslosengeld II

Mehr

Sachsen. Kfz-Handwerk. Abschluss: 27.03.2002 gültig ab: 01.01.2002 kündbar: 31.12.2008 TARIFVERTRAG ZUR ENTGELTUMWANDLUNG

Sachsen. Kfz-Handwerk. Abschluss: 27.03.2002 gültig ab: 01.01.2002 kündbar: 31.12.2008 TARIFVERTRAG ZUR ENTGELTUMWANDLUNG IG Metall Vorstand Frankfurt am Main 006 47 504 537 223 00 Sachsen Handwerk: Arbeiter Angestellte Auszubildende Kfz-Handwerk Abschluss: 27.03.2002 gültig ab: 01.01.2002 kündbar: 31.12.2008 TARIFVERTRAG

Mehr

Themenschwerpunkt Sofortrente

Themenschwerpunkt Sofortrente Themenschwerpunkt Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und Steuern Über die Besteuerung

Mehr

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Fachinformation Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Stand: April 2010 BA823_201004 O201 txt Inhalt Rechtsform des Anbieters

Mehr

Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge

Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge Einführung bav Grundlagen der bav Durchführungsweg: Schwerpunkt Direktversicherung Steuerfreiheit + nachgelagerte Besteuerung Sozialversicherung Ausscheiden

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

Wenn der Chef sich engagiert ein gutes Gefühl.

Wenn der Chef sich engagiert ein gutes Gefühl. Betriebliche Altersversorgung Wenn der Chef sich engagiert ein gutes Gefühl. Arbeitnehmerinformation Nutzen Sie Ihr gutes Recht. Lassen Sie sich Ihren gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung nicht

Mehr

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse

Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Fachinformation Vergleich Durchführungswege Direktversicherung, Pensionsfonds, Pensionskasse, Pensionszusage und Unterstützungskasse Stand: Juli 2015 BA823_201507 txt Inhalt Rechtsform des Anbieters 1

Mehr

Themenschwerpunkt Gesellschafter-Geschäftsführer

Themenschwerpunkt Gesellschafter-Geschäftsführer Themenschwerpunkt Gesellschafter-Geschäftsführer Inhalt: Chef oder Mitarbeiter? Auf den Status kommt es an. Rente für den Chef Betriebliche Altersvorsorge für geschäftsführende Gesellschafter. Die bedarfsgerechte

Mehr

Information zur Portabilität der betrieblichen Altersversorgung bei Arbeitgeberwechsel Version 1.04 vom 01.01.2013. Inhaltsverzeichnis

Information zur Portabilität der betrieblichen Altersversorgung bei Arbeitgeberwechsel Version 1.04 vom 01.01.2013. Inhaltsverzeichnis Information zur Portabilität der betrieblichen Altersversorgung bei Arbeitgeberwechsel Version 1.04 vom Inhaltsverzeichnis 1. Definition 2 2. Inhalt des 4 BetrAVG 2 3. Das Recht eines Arbeitnehmers auf

Mehr

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG

Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Die steuerlichen Auswirkungen des AltEinkG Das am 01.01.2005 in Kraft tretende Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) hat einschneidende Auswirkungen auf die steuerliche Behandlung der Altersvorsorge. Mit ihm

Mehr

Swiss Life Vorsorge-Know-how

Swiss Life Vorsorge-Know-how Swiss Life Vorsorge-Know-how Thema des Monats: Sofortrente Inhalt: Sofortrente, Ansparrente Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Sofortrente nach Maß Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Sofortrente und

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Informationen für Arbeitgeber zur Direktversicherung Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

Mut? »Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.« Helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung.

Mut? »Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.« Helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung. Mut?»Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.«helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung. Entgeltumwandlung ist attraktiv für Ihr Unternehmen. Steuern

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Steuern und Sozialausgaben senken. Ertragsstark für die Rente sparen. Titel

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Steuern und Sozialausgaben senken. Ertragsstark für die Rente sparen. Titel BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE Titel Steuern und Sozialausgaben senken Ertragsstark für die Rente sparen Herausforderung Den Ruhestand finanziell unbeschwert gestalten 1. Herausforderung Den Ruhestand finanziell

Mehr

Fragen und Antworten zur Entgeltumwandlung

Fragen und Antworten zur Entgeltumwandlung 1 Exemplar für den Arbeitgeber Stand 14.03.2003 Kommunaler Versorgungsverband Brandenburg -Zusatzversorgungskasse- Fragen und Antworten zur Entgeltumwandlung Was ist Entgeltumwandlung? Entgeltumwandlung

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Die gesetzliche Rente allein reicht nicht,

Mehr

Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln!

Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln! Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln! BAV statt Vermögenswirksamer Leistungen VL-Sparform Nettoaufwand Ergebnis Rendite pro Jahr Beispiel: 35 jähriger Mann 30 Jahre Laufzeit Bausparvertrag 14.400

Mehr

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Zusätzliche Vorsorge ist unumgänglich

Mehr

Tarifvertrag zu Grundsätzen. der Entgeltumwandlung. für die Arbeitnehmer. verschiedener Unternehmen. des DB Konzerns (KEUTV)

Tarifvertrag zu Grundsätzen. der Entgeltumwandlung. für die Arbeitnehmer. verschiedener Unternehmen. des DB Konzerns (KEUTV) 1 Tarifpolitik Tarifvertrag zu Grundsätzen der Entgeltumwandlung für die Arbeitnehmer verschiedener Unternehmen des DB Konzerns (KEUTV) Stand nach 1. ÄTV KonzernTVe 2011 2 Inhalt 1 Grundsatz 2 Geltungsbereich

Mehr

Betriebliche Altersversorgung

Betriebliche Altersversorgung TK-Firmenkundenservice 0800-285 85 87 60 Mo. bis Do. 7 bis 18 Uhr und Fr. 7 bis 16 Uhr (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) Fax 040-85 50 60 56 66 www.firmenkunden.tk.de E-Mail: firmenkunden@tk.de Techniker

Mehr

Vorsorge frei von Risiken und Nebenwirkungen für Ihre Bilanz. Betriebliche Altersversorgung PENSIONSKASSE

Vorsorge frei von Risiken und Nebenwirkungen für Ihre Bilanz. Betriebliche Altersversorgung PENSIONSKASSE Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber PENSIONSKASSE Vorsorge frei von Risiken und Nebenwirkungen für Ihre Bilanz. Mit der Pensionskasse bewahren Sie Ihren unternehmerischen Spielraum.

Mehr

MetallPensionskasse Ihre betriebliche Altersversorgung

MetallPensionskasse Ihre betriebliche Altersversorgung MetallPensionskasse Ihre betriebliche Altersversorgung Zukunftssicherung mit MetallRente.bAV Staatlich gefördert, attraktiv und renditestark Partner der MetallRente Profitieren auch Sie von staatlich

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber

Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Betriebliche Altersvorsorge optimal gestalten Pensionskasse Informationen für Arbeitgeber Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Mit der staatlich geförderten Pensionskasse als

Mehr

ASSEKURANZ MAKLER GMBH. BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG MIT DER UNTERSTÜTZUNGSKASSE Steuervorteile nutzen für eine sorgenfreie Zukunft

ASSEKURANZ MAKLER GMBH. BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG MIT DER UNTERSTÜTZUNGSKASSE Steuervorteile nutzen für eine sorgenfreie Zukunft F&U ASSEKURANZ MAKLER GMBH BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG MIT DER UNTERSTÜTZUNGSKASSE Steuervorteile nutzen für eine sorgenfreie Zukunft SO WICHTIG WIE EINFACH: BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG MIT DER UNTERSTÜTZUNGSKASSE

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. Kollektivtarif für Kaufland-Mitarbeiter WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE.

Mehr

Lassen Sie sich keine staatliche Förderung entgehen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Lassen Sie sich keine staatliche Förderung entgehen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Lassen Sie sich keine staatliche Förderung entgehen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Alters vorsorge auf die Direktversicherung Die Rentenlücke ist

Mehr

Betriebliche Altersversorgung mit der BVW Unterstützungskasse e.v.

Betriebliche Altersversorgung mit der BVW Unterstützungskasse e.v. Die rückgedeckte Unterstützungskasse Betriebliche Altersversorgung mit der BVW Unterstützungskasse e.v. bav jenseits der 4% Zur Sicherung der Alterseinkommen bei sinkenden gesetzlichen Renten wird die

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. Kollektivtarif für Kaufland-Mitarbeiter WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE.

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Als Pflichtversicherter in der gesetzlichen Rentenversicherung stehen Sie beim Sparen fürs Alter nicht allein da. Die betriebliche Altersvorsorge (bav) durch Gehaltsumwandlung

Mehr

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. durch Entgeltumwandlung Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung durch Entgeltumwandlung Vorsorge ausbauen, Förderung nutzen: mit der betrieblichen Altersversorgung Die gesetzliche Rente allein reicht in der

Mehr

Das rechnet sich für Arbeitnehmer. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen

Das rechnet sich für Arbeitnehmer. Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen Das rechnet sich für Arbeitnehmer Betriebsrente statt Vermögenswirksame Leistungen So sparen Sie Steuern und Abgaben zugunsten Ihrer Altersvorsorge VL belasten Ihr Nettogehalt Für Vermögenswirksame Leistungen

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE DIREKTVERSICHERUNG / ENTGELTUMWANDLUNG SIE BAUEN IHRE RENTE AUS. WIR SICHERN IHRE FÖRDERUNGEN. WENIGER STEUERN UND SOZIALABGABEN. MEHR RENTE. Mit einer Direktversicherung durch Entgeltumwandlung

Mehr

Information betriebliche Altersvorsorge TÜV SÜD Gruppe

Information betriebliche Altersvorsorge TÜV SÜD Gruppe Information betriebliche Altersvorsorge TÜV SÜD Gruppe Gemeinsame Information der Vorsorgepartner der TÜV SÜD Gruppe Hannoversche Lebensversicherung AG Übersicht 1. Die Probleme der Deutschen Rentenversicherung

Mehr

Betriebsrente kann so einfach sein

Betriebsrente kann so einfach sein Betriebsrente kann so einfach sein Profitieren Sie als Arbeitgeber von einer Direktversicherung münchener verein partner der versorgungswerke Handwerk. In besten Händen. Was macht einen Arbeitgeber attraktiv?

Mehr

Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung

Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung Arbeitsblatt Betriebliche Altersversorgung Im 3-Säulen-Modell der Alterssicherung ist die betriebliche Altersversorgung die zweite Säule. Die sogenannte Betriebsrente kann vom Arbeitgeber finanziert werden

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (bav)

Betriebliche Altersvorsorge (bav) Betriebliche Altersvorsorge (bav) Wie Sie die Chancen einer (der) steuerbegünstigten Altersvorsorge optimal nutzen können Hauptsitz München: Nymphenburger Straße 3c, 80335 München Tel: 089/54 54 38-0,

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller 30.08.2007 Seite 1 VBL Inhalt VBLklassik und die Altersvorsorge in Deutschland Fördermöglichkeiten VBL. Freiwillige Vorsorgelösungen

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge mit staatlicher Förderung

Betriebliche Altersvorsorge mit staatlicher Förderung Betriebliche Altersvorsorge mit staatlicher Förderung Die Stützen der Altersvorsorge Die Altersvorsorge in Deutschland wird von 3 wesentlichen Säulen getragen. Rente Gesetzliche Rente Private Rente Betriebliche

Mehr

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Für Arbeitnehmer Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht ausreichen 93 % der Bundesbürger rechnen damit,

Mehr

Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung.

Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung. Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Die Zusatz -Rente für später der Staat und Ihr Chef helfen mit. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Auf eine frische Art, Ihre sichere Rente schließen Sie ihre Rentenlücke!

Auf eine frische Art, Ihre sichere Rente schließen Sie ihre Rentenlücke! Auf eine frische Art, Ihre sichere Rente schließen Sie ihre Rentenlücke! Ohne zusätzliche Vorsorge geht es nicht, die Rente reicht nicht aus, um im Alter ohne finanzielle Not leben zu können. Selbst die

Mehr

Kurzbeschreibung zur (rückgedeckten) Unterstützungskasse

Kurzbeschreibung zur (rückgedeckten) Unterstützungskasse Kurzbeschreibung zur (rückgedeckten) Unterstützungskasse Inhalt I. Arbeitgeberfinanzierte (rückgedeckte) Unterstützungskasse 1. Wie funktioniert eine arbeitgeberfinanzierte (rückgedeckten) Unterstützungskasse?

Mehr

Anmerkungen zur Riester-Rente Für Fehler oder Irrtümer übernehmen wir keine Haftung.

Anmerkungen zur Riester-Rente Für Fehler oder Irrtümer übernehmen wir keine Haftung. Aktion Demokratische Gemeinschaft e.v. Februar 2002 Anmerkungen zur Riester-Rente Für Fehler oder Irrtümer übernehmen wir keine Haftung. Auf den folgenden Seiten sind Folien abgedruckt, die die wesentliche

Mehr

Informationen für Arbeitnehmer

Informationen für Arbeitnehmer m a l e r - l a c k i e r e r - r e n t e Informationen für Arbeitnehmer Mit der Maler-Lackierer-Rente nehmen Sie Ihre Altersvorsorge selbst in die Hand! Inhaltsverzeichnis Seite Das Lebensalter steigt

Mehr

AKTUELL 5. 21/2006 24.07.2006 VBA/P. Schönwälder. Sehr geehrte Damen und Herren,

AKTUELL 5. 21/2006 24.07.2006 VBA/P. Schönwälder. Sehr geehrte Damen und Herren, AKTUELL 5 21/2006 24.07.2006 VBA/P. Schönwälder Sehr geehrte Damen und Herren, mit dieser Information möchten wir Sie auf neue und zusätzliche Verkaufschancen in der Metall- und Elektroindustrie hinweisen:

Mehr

Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung

Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung und Entgeltumwandlung Zwischen der Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten, Herbert-Lewin-Platz

Mehr

Kurzbeschreibung zur Pensionskasse

Kurzbeschreibung zur Pensionskasse Kurzbeschreibung zur Pensinskasse Inhalt I. Arbeitgeberfinanzierte Pensinskasse 1. Wie funktiniert eine arbeitgeberfinanzierte Pensinskasse? 2. Auswirkungen beim Arbeitnehmer a) in der Anwartschaft -Beiträge

Mehr

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer

mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer mamax-direktversicherung Der einfache Weg zur betrieblichen Altersversorgung Information für Arbeitnehmer Mitarbeiter&Chef: gemeinsam profitieren Ein Konzept mit zwei Gewinnern Arbeitnehmer Lebenslange

Mehr

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen.

Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente. Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Gezielt vorsorgen zahlt sich doppelt aus: VR-RürupRente Steuern sparen und Ertragschancen nutzen. Das 3 Schichtenmodell Übersicht der Altersversorgung ab 2005 3. Schicht: Kapitalanlage z. B. Bundesschatzbriefe,

Mehr

Obligatorische Versorgung Direktversicherung Vertragsverhältnisse

Obligatorische Versorgung Direktversicherung Vertragsverhältnisse Direktversicherung Vertragsverhältnisse Presse- 2014 2 Die Versicherungspflicht der hauptberuflichen festangestellten Redakteurinnen und Redakteure (Wort und Bild) mit erstmaliger Versicherungspflicht

Mehr

Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG

Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! Betriebliche Altersversorgung DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber DIREKTVERSICHERUNG Doppelte Vorsorge für Ihre Mitarbeiter die Direktversicherung! So einfach motivieren Sie Ihre Mitarbeiter. Keine Zauberei:

Mehr

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente

vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente vereinfachte Gegenüberstellung Riester-Rente - Rürup-Rente 1 / 1 Inhaltsverzeichnis: Seite Was ist das?... 2 Wer kann eine Riester-Rente abschließen?... 2 Für wen ist es besonders geeignet?... 2 Ansprüche

Mehr

Referent. Christiane Droste-Klempp Magister Volkswirtschaftslehre/Germanistik/Geschichte

Referent. Christiane Droste-Klempp Magister Volkswirtschaftslehre/Germanistik/Geschichte Betriebliche Altersversorgung, 27. August 2015 Referent Magister Volkswirtschaftslehre/Germanistik/Geschichte 1995 bis 1999 Tätigkeit in der Personalbetreuung und Entgeltabrechnung 1999 bis 2001 Einführung

Mehr

Die Stuttgarter DirektRente.

Die Stuttgarter DirektRente. Betriebliche Altersvorsorge Direktversicherung (durch Entgeltumwandlung) für Arbeitnehmer 1 Die Nummer Die Stuttgarter DirektRente. Verlässliche betriebliche Altersversorgung, die Sie sich verdient haben.

Mehr

in der Anwartschaftsphase sind Beiträge aus Einmal-, abgekürzter sowie laufender Beitragszahlung

in der Anwartschaftsphase sind Beiträge aus Einmal-, abgekürzter sowie laufender Beitragszahlung A) Direktversicherung (der Klassiker ) l - Arbeitgeberfinanziert - Arbeitgeber erteilt dem Arbeitnehmer eine Zusage auf betriebliche Altersversorgung in Form von Anwartschaft wird gesetzlich unverfallbar

Mehr

Entgeltumwandlungsvereinbarung 1 bei Direktversicherungen auf der Grundlage des Chemie-Verbandsrahmenvertrages 2009

Entgeltumwandlungsvereinbarung 1 bei Direktversicherungen auf der Grundlage des Chemie-Verbandsrahmenvertrages 2009 Entgeltumwandlungsvereinbarung 1 bei Direktversicherungen auf der Grundlage des Chemie-Verbandsrahmenvertrages 2009 Neue Bundesländer und Berlin(Ost) An (Arbeitgeber) I. Antrag auf betriebliche Altersversorgung

Mehr

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung

Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen. Wege der Versorgung Basis-Rente, Riester-Rente, Private Lebens- und Rentenversicherungen Wege der Versorgung Wovon werden Sie im Alter leben? Das Zukunftsproblem der gesetzlichen Rente hat im Wesentlichen 2 Ursachen: Immer

Mehr

Kennen Sie schon die "Vervielfältigungsregelungen"?

Kennen Sie schon die Vervielfältigungsregelungen? Kennen Sie schon die "Vervielfältigungsregelungen"? Wer aus einem Unternehmen ausscheidet und sich abfinden lässt, bekommt leicht den Eindruck, dass auch das Finanzamt abgefunden sein will. Arbeitnehmer

Mehr

Welche Möglichkeiten gibt es?

Welche Möglichkeiten gibt es? Anlage zu 3.9.1 Das Durchschnittsalter unserer Bevölkerung steigt stetig. Bei der Gesetzlichen Rentenversicherung kommen immer weniger Beitragszahler auf immer mehr Rentenempfänger. Um die jüngere Generation

Mehr

Starke Partner. Starke Vorsorge. MetallRente Eine gemeinsame Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall

Starke Partner. Starke Vorsorge. MetallRente Eine gemeinsame Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall Starke Partner. Starke Vorsorge. MetallRente Eine gemeinsame Einrichtung von Gesamtmetall und IG Metall 21. März 02 Sicherheit. Vorsorge. Zukunft. Unsere Produktphilosophie MetallRente bietet alle Durchführungswege

Mehr