WALLBERG Real Asset. Halbjahresbericht. 1. April September Anlagefonds luxemburgischen Rechts

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WALLBERG Real Asset. Halbjahresbericht. 1. April 2014-30. September 2014. Anlagefonds luxemburgischen Rechts"

Transkript

1 WALLBERG Real Asset Halbjahresbericht 1. April September 2014 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Alternativer Investmentfonds (AIF) gemäß Teil II des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) R.C.S. Luxembourg B

2 Inhaltsverzeichnis Verwaltung, Vertrieb und Beratung Seite 3 4 Bericht zum Geschäftsverlauf Seite 5 7 Zahlen, Daten und Fakten des Fonds WALLBERG Real Asset Ausgestaltungsmerkmale der Anteilscheinklassen Seite 8 Geographische Länderaufteilung / Wirtschaftliche Aufteilung Seite 8 Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens Seite 9 Entwicklung der Anzahl der Anteile im Umlauf Seite 10 Vermögensaufstellung zum 30. September 2014 Seite Zu- und Abgänge vom 1. April 2014 bis 30. September 2014 Seite 12 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. September 2014 Seite Der Verkaufsprospekt mit integriertem Verwaltungsreglement, die wesentlichen Anlegerinformationen sowie der Jahres- und Halbjahresbericht des Fonds sind am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank, bei den Zahlstellen und der Vertriebsstelle der jeweiligen Vertriebsländer kostenlos per Post, per Telefax oder per erhältlich. Weitere Informationen sind jederzeit während der üblichen Geschäftszeiten bei der Verwaltungsgesellschaft erhältlich. Anteilzeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf der Basis der neuesten Ausgabe des Verkaufsprospektes (einschließlich seiner Anhänge) in Verbindung mit dem letzten erhältlichen Jahresbericht und dem eventuell danach veröffentlichten Halbjahresbericht vorgenommen werden. 2

3 Verwaltung, Vertrieb und Beratung Verwaltungsgesellschaft Wallberg Invest S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Eigenkapital zum 31. Dezember 2013: EUR Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft (bis zum 18. Juni 2014) Vorsitzender des Verwaltungsrates: Stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender: Verwaltungsratsmitglied: Julien Zimmer Generalbevollmächtigter Investmentfonds DZ PRIVATBANK S.A. Nikolaus Rummler Vorstand IPConcept (Luxemburg) S.A. Marcel Ernzer Geschäftsleiter Wallberg Invest S.A. Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft (ab dem 19. Juni 2014) Vorsitzender des Verwaltungsrates: Verwaltungsratsmitglieder: Marcel Ernzer Geschäftsleiter Wallberg Invest S.A. Julien Zimmer Generalbevollmächtigter Investmentfonds DZ PRIVATBANK S.A. Hans Rieppel AA Advisers LLP, London Geschäftsleiter der Verwaltungsgesellschaft Depotbank und Zahlstelle Nikolaus Rummler Marcel Ernzer Christian Klein (ab dem 2. Januar 2014) DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Eigenkapital zum 31. Dezember 2013: EUR Register- und Transferstelle sowie Zentralverwaltungsstelle Zahlstelle und Repräsentant isd. 138 des deutschen Investmentgesetzes in der Bundesrepublik Deutschland (bis zum 21. Juli 2014) DZ PRIVATBANK S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Platz der Republik D Frankfurt am Main 3

4 Verwaltung, Vertrieb und Beratung Anlageberater und Vertriebsstelle Abschlussprüfer des Fonds und der Verwaltungsgesellschaft DONNER & REUSCHEL Aktiengesellschaft Ballindamm 27 D Hamburg PricewaterhouseCoopers, Société coopérative 2, rue Gerhard Mercator B.P L-1014 Luxembourg 4

5 Bericht zum Geschäftsverlauf DONNER & REUSCHEL Privatbank seit 1798 Im Jahr 1798 wurde die Bank von dem 24-jährigen Hamburger Kaufmann und Reeder Conrad Hinrich Donner gegründet. Er knüpfte internationale Geschäftskontakte und war ein Global Player des 19. Jahrhunderts. Der Enkel Conrad Hinrich Donners war einer der Mitbegründer der Hongkong & Shanghai Banking Corporation (HSBC), der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG und der Commerzbank AG. Im Jahr 1990 stellte sich mit der SIGNAL IDUNA Gruppe ein starker Partner und Aktionär an die Seite des Bankinstituts. Im Juli 2009 erwarb die Hamburger CONRAD HINRICH DONNER Bank die Münchner Traditionsbank Reuschel & Co., die seit ihrer Eröffnung 1947 zu einer der zehn größten deutschen Privatbanken herangewachsen war. Das im Oktober 2010 vereinigte Bankhaus firmiert unter dem Namen DONNER & REUSCHEL und verfügt auf Basis der Geschäftszahlen 2013 über eine Bilanzsumme von rund 4 Mrd. Euro. Anlagephilosophie Der Fonds WALLBERG Real Asset bildet ein breites Spektrum an Sachwerten ab. Darunter fallen unter anderem Rohstoffe, Immobilien oder auch Investments aus den Bereichen Infrastruktur, Forst- und Agrarwirtschaft. Als Beimischung dienen auch entsprechende Aktien aus den genannten Anlageklassen bzw. zeitweise der Einsatz von inflationsgeschützten Anleihen. Mit den investierten Sachwerten wird ein möglichst konservatives und stetig steigendes Portfolio angestrebt, das neben Kaufkrafterhalt einen Zuwachs generiert. Alle besonders schwankungsintensiven Anlageformen (i.d.r. Aktien) werden nach dem Risiko gering gewichtet. Ziel der Anlagepolitik des Fonds ist insbesondere das Erreichen einer angemessenen Wertentwicklung durch eine diversifizierte Vermögensanlage in Vermögensgegenstände unter Wachstums- oder Ertragsgesichtspunkten. Der Anlageberater berichtet im Auftrag des Verwaltungsrates der Verwaltungsgesellschaft: Marktentwicklung Immobilien Das Segment der deutschen Offenen Immobilienfonds zeigt sich nach dem in Kraft treten des Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) vom 22. Juli 2013 relativ uneinheitlich. Bei einigen bestehenden Fonds flossen neue Gelder zu. Ein Fonds, der sich eher an institutionelle Anleger richtete musste die Rücknahme des Anteilscheingeschäfts für bis zu 12 Monate aussetzen und ein andere institutionell geprägter Fonds verkündete die Abwicklung des Fonds. Einzelne Fondsgesellschaften nutzen die neuen, strengeren Regeln des KAGB und legen bereits neue Offene Immobilienfonds auf. Der Scope Real Estate German Open-Ended Fund Composite Index, der als Gradmesser für die Offenen Immobilienfonds herangezogen wird, verbesserte sich im Berichtszeitraum geringfügig um +0,3%. Die weltweit agierenden Immobilienaktiengesellschaften, gemessen am GPR 250 Property Shares Global Index in Euro, legten im Berichtszeitraum um +12,7% zu. Aktien Zum Berichtstag zeigten sich deutsche und europäische Standardtitel mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 13 beziehungsweise 14 als durchaus fair bewertet. Der US-amerikanische S&P 500 mit 16, der japanische Nikkei 225 sowie chinesische Aktien mit einem 17-er beziehungsweise 9-er KGV entsprechen dem globalen Trend. Die Zeit fundamental billiger Aktien ist allerdings vorüber. Mit einer Schwankungsbreite von nahezu 300 Punkten zeigte sich der Euro-Stoxx 50 von April bis September 2014 moderat volatil. Im September 2014 ging es allerdings tendenziell bergab. Damit bleibt der Euro-Stoxx 50 weiterhin extrem weit von seinem Allzeithoch (rund Punkte) entfernt. Aktuell belasten Sorgen um die weltweite Konjunkturlage die globalen Aktienkurse. Eine Konsolidierung der globalen Börsenindizes auf derzeit noch sehr hohem Niveau ist die Konsequenz dieser wirtschaftlichen Gesamtlage. 5

6 Bericht zum Geschäftsverlauf Rohstoffe Viele Rohstoffe fanden sich im Berichtszeitraum in einem übergeordneten Abgabedruck ausgesetzt. Insbesondere der Rohstoff Öl (Brent) verlor von April bis Ende September knapp elf Prozent an Wert. Mitte Juni notierte das Öl (Brent) aufgrund des Syrienkonflikts immerhin noch bei knapp 115 US-Dollar. Gold dagegen befindet sich nach wie vor im intakten Abwärtsmodus. Dieser wird nach wie vor nur vorübergehend durch kurzfristig spekulativ orientierte Käufe verzögert. Weitere Edelmetalle wie Silber und Platin mussten nach einem zwischenzeitlichen Aufbäumen ebenso schmerzliche Verluste verzeichnen. Auch das Industriemetall Palladium erlitt trotz hoher Absatzzahlen im chinesischen und US-amerikanischen Automobilmarkt Verluste. Mit unter 4 Prozent kann man diese im Kontext aber als moderat bezeichnen. Entwicklung des Fonds im Berichtszeitraum Die Immobilienquote reduzierte sich im Berichtszeitraum von rund 45% auf 43%, was auf erhaltene Auszahlungen bzw. Ausschüttungen der Zielfonds, aber auch Abwertungen von Objekten der Zielfonds zurückzuführen war. Für einige Monate erfolgte eine taktische Beimischung von Goldminenaktien in Form eines Exchange Traded Funds, um am Erholungspotential dieses Segments zu partizipieren. Weitere Transaktionen ergaben sich im Berichtszeitraum nicht. Durchaus erfreulich entwickelten sich diverse Aktienpositionen in den unterschiedlichen Sachwertbereichen wie Immobilien-, Rohstoff sowie Infrastrukturaktien. Die Liquiditätsquote reduzierte sich Ende September auf 20,52% (Bankguthaben abzgl. des Saldos aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten). Im Berichtszeitraum erfolgte die jährliche Ausschüttung des Fonds WALLBERG Real Asset an seine Anleger. Im Berichtszeitraum verzeichnete der WALLBERG Real Asset einen Wertrückgang von -1,2% 1) in der Anteilklasse P, von -1,0% 1) in der Anteilklasse I und -0,7% 1) in der Anteilklasse R. Einen deutlichen Einfluss hatten nach wie vor die Abwertungen einzelner, in Abwicklung befindlicher offener Immobilienfonds, den die gestiegenen Aktienwerte nicht ganz ausgleichen konnten. Zusatzinformation zu Ausgaben/Rücknahmen von Zielfonds Zum 30. September 2014 war der Fonds in den nachfolgend aufgeführten Immobilienfonds investiert, für den am Abschlussstichtag die Rücknahme eingeschränkt war: ISIN Fondsname Anteil am NFV 2) per 30. September 2014 DE000A0LFBX4 Warburg-Henderson Multinational Plus 10,61% Zum 30. September 2014 war der Fonds in nachfolgend aufgeführte Immobilienfonds investiert, die sich am Abschlussstichtag in einer geordneten Abwicklung befinden und auf die Depotbank übertragen wurden: ISIN Fondsname Anteil am NFV 2) per 30. September 2014 DE000A0F6G89 Morgan Stanley P2 Value 3) 1,94% DE000A0DJ328 TMW Immobilien Weltfonds 4) 6,33% DE000A0ETSR6 DEGI Global Business 5) 1,13% DE AXA Immoselect 6) 5,94% 1) Wertentwicklung auf Basis des Nettoinventarwerts, bei Wiederanlage aller Ausschüttungen, ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages und steuerlicher Faktoren. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keinen Rückschluss auf die Wertentwicklung in der Zukunft zu. Diese kann höher, gleich hoch oder niedriger sein. 2) NFV = Netto-Fondsvermögen 3) Nachdem am 30. September 2013 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds Morgan Stanley P2 Value abgelaufen war, hat die Depotbank CACEIS Bank Deutschland GmbH die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. 4) Nachdem am 31. Mai 2014 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds TMW Immobilien Weltfonds abgelaufen war, hat die Depotbank CACEIS Bank Deutschland GmbH die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. 5) Nachdem am 30. Juni 2014 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds DEGI Global Business abgelaufen war, hat die Depotbank Commerzbank Aktiengesellschaft die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. 6) Nachdem am 20. Oktober 2014 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds AXA Immoselect abgelaufen war, hat die Depotbank CACEIS Bank Deutschland GmbH die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. 6

7 Bericht zum Geschäftsverlauf Zum 30. September 2014 war der Fonds in nachfolgend aufgeführten Immobilienfonds investiert, der sich am Abschlussstichtag in einer geordneten Abwicklung bis 5. September 2015 befindet: ISIN Fondsname Anteil am NFV 1) per 30. September 2014 DE UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe 0,42% Zum 30. September 2014 war der Fonds in nachfolgend aufgeführte Immobilienfonds investiert, die sich am Abschlussstichtag in einer geordneten Abwicklung bis 30. April 2017 befinden: ISIN Fondsname Anteil am NFV 1) per 30. September 2014 DE SEB ImmoInvest 7,52% DE CS Euroreal 3,74% Zum 30. September 2014 war der Fonds in nachfolgend aufgeführten Immobilienfonds investiert, der sich am Abschlussstichtag in einer geordneten Abwicklung bis 31. Mai 2017 befindet: ISIN Fondsname Anteil am NFV 1) per 30. September 2014 DE SEB ImmoPortfolio Target Return Fund 2,77% 1) NFV = Netto-Fondsvermögen Die Bewertung der Zielfonds erfolgte gemäß Verkaufsprospekt anhand indikativer Nettoinventarwerte, die von den jeweiligen Kapitalanlagegesellschaften bereitgestellt wurden. Die vorgenannten Zielfonds werden teilweise auch am Sekundärmarkt mit zum Teil deutlich niedrigeren Preisen gehandelt. Der Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft ist dennoch der Auffassung, dass die Bewertung mit den Nettoinventarwerten den angemessenen Wert der Investments widerspiegelt. Mit Wirkung zum 27. Juni 2012 (Schlusstag) wurde das Anteilscheingeschäft des WALLBERG Real Asset ausgesetzt. Wir verweisen diesbezüglich auf Punkt 6.) Zusatzinformationen zu Ausgaben und Rücknahmen von Zielfonds in den Erläuterungen zum Halbjahresbericht. Der Fonds bleibt vorerst solange für Ausgaben und Rücknahmen geschlossen, bis der Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft zu der Entscheidung kommt, dass der Anteil an nicht liquiden Vermögenswerten derart reduziert werden konnte, dass eine Wiederaufnahme des Anteilscheingeschäfts des Fonds alle Anlegerinteressen gleichermaßen berücksichtigt. Luxemburg, im Oktober 2014 Der Verwaltungsrat der Wallberg Invest S.A. Die in diesem Bericht enthaltenen Angaben und Zahlen sind vergangenheitsbezogen und geben keinen Hinweis auf die zukünftige Entwicklung. 7

8 Kennzahlen Die Gesellschaft ist berechtigt, Anteilklassen mit unterschiedlichen Rechten hinsichtlich der Anteile zu bilden. Derzeit bestehen die folgenden Anteilklassen mit den Ausgestaltungsmerkmalen: Anteilklasse P Anteilklasse I Anteilklasse R WP-Kenn-Nr.: A0M1Y7 A0M1Y6 A0YFTV ISIN-Code: LU LU LU Ausgabeaufschlag: bis zu 5,00 % bis zu 5,00 % bis zu 5,00 % Rücknahmeabschlag: bis zu 5,00 % bis zu 5,00 % bis zu 5,00 % Verwaltungsvergütung: 1,00 % p.a. 0,60 % p.a. 0,13 % p.a. Mindestfolgeanlage: keine keine keine Ertragsverwendung: ausschüttend ausschüttend ausschüttend Währung: EUR EUR EUR Geographische Länderaufteilung Wirtschaftliche Aufteilung Deutschland 50,36 % Investmentfondsanteile 76,42 % Luxemburg 24,79 % Banken 2,29 % Großbritannien 3,56 % Diversifizierte Finanzdienste 0,77 % Vereinigte Staaten von Amerika 0,77 % Wertpapiervermögen 79,48 % Wertpapiervermögen 79,48 % Bankguthaben 20,88 % Bankguthaben 20,88 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten -0,36 % Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten -0,36 % 100,00 % 100,00 % Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 8

9 Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens zum 30. September 2014 Wertpapiervermögen (Wertpapiereinstandskosten zum 31. März 2014: EUR ,82) (Wertpapiereinstandskosten zum 30. September 2014: EUR ,04) EUR 31. März September , ,62 Bankguthaben * , ,37 Dividendenforderungen 8.173, ,28 Forderungen aus Wertpapiergeschäften , , , ,82 Nicht realisierte Verluste aus Devisentermingeschäften 0, ,00 Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften ,00 0,00 Verwaltungs- und Anlageberatervergütung ** , ,76 Depotbankvergütung ** , ,25 Zentralverwaltungsstellenvergütung ** , ,56 Register- und Transferstellenvergütung -739, ,06 Vertriebsstellenvergütung -424,66-410,96 Taxe d'abonnement *** , ,50 Veröffentlichungs- und Prüfungskosten , , , ,89 Netto-Fondsvermögen , ,93 Umlaufende Anteile zum Ende des Berichtszeitraumes , ,872 * Die gehaltenen Bankguthaben sind nicht durch eine Einrichtung zur Sicherung der Einlagen geschützt. ** Rückstellungen für den Zeitraum 1. September September 2014 *** Rückstellungen für das 3. Quartal 2014 Zurechnung auf die Anteilklassen 31. März September 2014 Anteilklasse P Anteiliges Netto-Fondsvermögen ,38 EUR ,37 EUR Umlaufende Anteile , ,143 Anteilwert 7,28 EUR 6,47 EUR Anteilklasse I Anteiliges Netto-Fondsvermögen ,59 EUR ,41 EUR Umlaufende Anteile , ,729 Anteilwert 746,85 EUR 665,08 EUR Anteilklasse R Anteiliges Netto-Fondsvermögen ,30 EUR ,15 EUR Umlaufende Anteile , ,000 Anteilwert 764,20 EUR 687,64 EUR Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 9

10 Entwicklung der Anzahl der Anteile im Umlauf Anteilklasse P 31. März September 2014 Stück Stück Umlaufende Anteile zu Beginn des Berichtszeitraumes , ,143 Ausgegebene Anteile 0,000 0,000 Zurückgenommene Anteile 0,000 0,000 Umlaufende Anteile zum Ende des Berichtszeitraumes , ,143 Anteilklasse I 31. März September 2014 Stück Stück Umlaufende Anteile zu Beginn des Berichtszeitraumes , ,729 Ausgegebene Anteile 0,000 0,000 Zurückgenommene Anteile 0,000 0,000 Umlaufende Anteile zum Ende des Berichtszeitraumes , ,729 Anteilklasse R 31. März September 2014 Stück Stück Umlaufende Anteile zu Beginn des Berichtszeitraumes , ,000 Ausgegebene Anteile 0,000 0,000 Zurückgenommene Anteile 0,000 0,000 Umlaufende Anteile zum Ende des Berichtszeitraumes , ,000 Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 10

11 Vermögensaufstellung zum 30. September 2014 ISIN Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert EUR %-Anteil vom NFV 1) Investmentfondsanteile 2) 3) Deutschland DE AXA Immoselect EUR 0,000 0, ,000 16, ,00 5,94 DE CS Euroreal EUR 0,000 0, ,000 36, ,00 3,74 DE000A0ETSR6 DEGI Global Business EUR 0,000 0, ,000 11, ,24 1,13 DE000A0X97E0 LBBW Rohstoffe 2 LS EUR 0,000 0, , , ,00 2,98 DE000A1C6G76 Lupus alpha Commodity Invest EUR 0,000 0, , , ,00 3,08 DE000A0F6G89 Morgan Stanley P2 Value EUR 0,000 0, ,000 3, ,50 1,94 DE Pioneer Investments Aktien EUR 0,000 0, , , ,00 3,90 Rohstoffe DE SEB ImmoInvest EUR 0,000 0, ,000 33, ,00 7,52 DE SEB ImmoPortfolio Target Return EUR 0,000 0, , , ,08 2,77 Fund DE000A0DJ328 TMW Immobilien Weltfonds EUR 0,000 0, ,000 18, ,08 6,33 DE UBS (D) 3 Sector Real Estate EUR 0,000 0, ,000 7, ,00 0,42 Europe DE000A0LFBX4 Warburg-Henderson Multinational Plus EUR 0,000 0, ,000 76, ,46 10,61 Großbritannien GB00B2PF3X70 First State Investments ICVC - Global Property Securities GB00B2PF4L24 First State Investments ICVC - Global Resources Fund ,36 50,36 EUR 0,000 0, ,000 1, ,20 2,03 EUR 0,000 0, ,000 0, ,40 1, ,60 3,56 Luxemburg LU DJE - Agrar & Ernährung I (EUR) EUR 0,000 0, , , ,00 5,46 LU Partners Group Listed EUR 0,000 0, , , ,00 9,18 Investments SICAV - Listed Infrastructure EUR (I - Dist.) LU Pictet Funds - Timber SICAV USD 0,000 0, , , ,22 4,71 LU Pioneer Funds - Commodities Alpha EUR 0,000 0, , , ,30 3, ,52 22,50 Investmentfondsanteile 2) 3) ,48 76,42 Zertifikate Börsengehandelte Wertpapiere Luxemburg XS Royal Bank of Scotland NV/Herald Henderson Property Fund Zert. Perp. Vereinigte Staaten von Amerika DE000A1EK0J7 Dte. Bank ETC Plc./Silber Feinunze Zert. v.10(2060) EUR , ,44 2, ,44 2,29 EUR , ,70 0, ,70 0,77 Börsengehandelte Wertpapiere ,14 3,06 Zertifikate ,14 3,06 Wertpapiervermögen ,62 79,48 Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 11

12 Vermögensaufstellung zum 30. September 2014 ISIN Wertpapiere Zugänge im Berichtszeitraum Abgänge im Berichtszeitraum Bestand Kurs Kurswert EUR %-Anteil vom NFV 1) Bankguthaben Währung Zinssatz Fälligkeit Bestand in Kurswert in % Kontokorrent in % Fremdwährung EUR DZ PRIVATBANK S.A. 4) EUR 0,0000 täglich , ,58 19,42 DZ PRIVATBANK S.A. 4) USD 0,0000 täglich , ,79 1,46 Summe Bankguthaben - Kontokorrent ,37 20,88 Saldo aus sonstigen Forderungen und Verbindlichkeiten ,06-0,36 Netto-Fondsvermögen in EUR ,93 100,00 Devisentermingeschäfte Zum 30. September 2014 standen folgende offene Devisentermingeschäfte aus: Währung Kontrahent Währungsbetrag Kurswert %-Anteil vom NFV 1) USD Währungsverkäufe DZ PRIVATBANK S.A , ,66 6,28 Devisenkurse Für die Bewertung von Vermögenswerten in fremder Währung wurde zum nachstehenden Devisenkurs zum 30. September 2014 in Euro umgerechnet. US-Dollar USD 1 1,2685 Zu- und Abgänge vom 1. April 2014 bis 30. September 2014 Während des Berichtszeitraumes getätigte Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Schuldscheindarlehen und Derivaten, einschließlich Änderungen ohne Geldbewegungen, soweit sie nicht in der Vermögensaufstellung genannt sind. ISIN Wertpapiere Zugänge Abgänge Investmentfondsanteile 2) Luxemburg LU ComStage SICAV - NYSE Arca Gold BUGS UCITS ETF EUR , ,000 Zertifikate Börsengehandelte Wertpapiere Vereinigte Staaten von Amerika JE00B419CB89 ETFS Metal Securities Ltd./Kupfer Zert. Perp. USD ) NFV = Netto-Fondsvermögen 2) Angaben zu Ausgabeaufschlägen, Rücknahmeabschlägen sowie zur maximalen Höhe der Verwaltungsvergütung für Zielfondsanteile sind auf Anfrage am Sitz der Verwaltungsgesellschaft, bei der Depotbank und bei den Zahlstellen kostenlos erhältlich. Ausgabeaufschläge und Rücknahmeabschläge wurden im Berichtszeitraum vom 1. April 2014 bis 30. September 2014 nicht bezahlt. 3) Siehe Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. September 2014 Punkt 6.) Zusatzinformation zu Ausgaben / Rücknahmen von Zielfonds. 4) Die gehaltenen Bankguthaben sind nicht durch eine Einrichtung zur Sicherung der Einlagen geschützt. Die angegebenen Zinssätze sind per 30. September Die aufgeführten Salden der Bankguthaben sind auf Sicht fällig. Die Erläuterungen sind integraler Bestandteil dieses Halbjahresberichtes. 12

13 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. September ) Allgemeines Der Investmentfonds WALLBERG Real Asset (der Fonds ), aufgelegt auf Initiative der DONNER & REUSCHEL Aktiengesellschaft, wurde von der IPConcept (Luxemburg) S.A. bis zum 30. September 2008 verwaltet. Seit dem 1. Oktober 2008 wird der Fonds von der Wallberg Invest S.A. entsprechend dem Verwaltungsreglement des Fonds verwaltet. Das Verwaltungsreglement trat erstmals am 24. Oktober 2007 in Kraft und wurde am 30. November 2007 im Mémorial, Recueil des Sociétés et Associations, dem Amtsblatt des Großherzogtums Luxemburg ( Mémorial ) veröffentlicht. Das Verwaltungsreglement wurde letztmalig am 22. Juli 2014 geändert und ein Hinweis auf die Hinterlegung der Änderungsvereinbarung beim Handels- und Gesellschaftsregister in Luxemburg am 14. August 2014 im Mémorial veröffentlicht. Der Fonds ist ein alternativer Investmentfonds (Alternative Investment Fund (AIF)), der gemäß Teil II des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen ( Gesetz vom 17. Dezember 2010 ) als fonds commun de placement (FCP) in der Form eines Mono-Fonds auf unbestimmte Dauer errichtet wurde. Die Verwaltungsgesellschaft des Fonds ist die Wallberg Invest S.A. ( Verwaltungsgesellschaft ), eine Aktiengesellschaft nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg mit eingetragenem Sitz in 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg-Strassen. Sie wurde am 19. März 2008 auf unbestimmte Zeit gegründet. Ihre Satzung wurde am 17. Mai 2008 im Mémorial veröffentlicht. Änderungen der Satzung der Verwaltungsgesellschaft traten letztmalig am 18. März 2014 in Kraft und wurden am 28. Mai 2014 im Mémorial veröffentlicht. Die Verwaltungsgesellschaft ist beim Handelsund Gesellschaftsregister in Luxemburg unter der Registernummer R.C.S. Luxembourg B eingetragen. 2.) Wesentliche Buchführungs- und Bewertungsgrundsätze Dieser Halbjahresabschluss wird in der Verantwortung des Verwaltungsrates der Verwaltungsgesellschaft in Übereinstimmung mit den in Luxemburg geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen zur Erstellung und Darstellung von Abschlüssen erstellt. 1. Das Netto-Fondsvermögen des Fonds lautet auf Euro ( Fondswährung ). 2. Der Wert eines Anteils ( Anteilwert ) lautet auf die im Anhang zum Verkaufsprospekt angegebene Fondswährung, sofern nicht für etwaige weitere Anteilklasse im Anhang zum Verkaufsprospekt eine von der Fondswährung abweichende Währung angegeben ist ( Anteilklassenwährung ). 3. Der Anteilwert wird von der Verwaltungsgesellschaft oder einem von ihr Beauftragten unter Verantwortung der Verwaltungsgesellschaft und unter Aufsicht der Verwahrstelle an jedem im Anhang des Fonds genannten Tag ( Bewertungstag ) berechnet und bis auf zwei Dezimalstellen gerundet. Die Verwaltungsgesellschaft kann eine abweichende Regelung treffen, wobei zu berücksichtigen ist, dass der Anteilwert mindestens einmal im Monat zu berechnen ist. Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, den Anteilwert am 24. und 31. Dezember eines Jahres zu ermitteln, ohne dass es sich bei diesen Wertermittlungen um Berechnungen des Anteilwertes an einem Bewertungstag im Sinne des vorstehenden Satzes 1 dieser Ziffer 3 handelt. Folglich können die Anleger keine Ausgabe und/oder Rücknahme von Anteilen auf Grundlage eines am 24. Dezember und/oder 31. Dezember eines Jahres ermittelten Anteilwertes verlangen. 4. Zur Berechnung des Anteilwertes wird der Wert der zu dem Fonds gehörenden Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten des Fonds ( Netto-Fondsvermögen ) an jedem Bewertungstag ermittelt und durch die Anzahl der am Bewertungstag im Umlauf befindlichen Anteile des Fonds geteilt. 5. Soweit in Jahres- und Halbjahresberichten sowie sonstigen Finanzstatistiken aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder gemäß den Regelungen dieses Verwaltungsreglements Auskunft über die Situation des Fondsvermögens des Fonds insgesamt gegeben werden muss, werden die Vermögenswerte des Fonds in die Referenzwährung umgerechnet. Das Netto-Fondsvermögen wird nach folgenden Grundsätzen berechnet: a) Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen, die an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind, werden zum letzten verfügbaren Kurs, der eine verlässliche Bewertung gewährleistet, des dem Bewertungstag vorhergehenden Börsentages bewertet. Soweit Wertpapiere, Geldmarktinstrument abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen an mehreren Wertpapierbörsen amtlich notiert, ist die Börse mit der höchsten Liquidität maßgeblich. 13

14 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. September 2014 b) Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen, die nicht an einer Wertpapierbörse amtlich notiert sind (oder deren Börsenkurse z.b. aufgrund mangelnder Liquidität als nicht repräsentativ angesehen werden), die aber an einem geregelten Markt gehandelt werden, werden zu einem Kurs bewertet, der nicht geringer als der Geldkurs und nicht höher als der Briefkurs des dem Bewertungstag vorhergehenden Handelstages sein darf und den die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben für den bestmöglichen Kurs hält, zu dem die Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, abgeleitete Finanzinstrumente (Derivate) sowie sonstige Anlagen verkauft werden können. c) OTC-Derivate werden auf einer von der Verwaltungsgesellschaft festzulegenden und überprüfbaren Grundlage auf Tagesbasis bewertet. d) Anteile an OGAW bzw. OGA werden grundsätzlich zum letzten vor dem Bewertungstag festgestellten Rücknahmepreis angesetzt oder zum letzten verfügbaren Kurs, der eine verlässliche Bewertung gewährleistet, bewertet. Falls für Investmentanteile die Rücknahme ausgesetzt ist oder keine Rücknahmepreise festgelegt werden, werden diese Anteile ebenso wie alle anderen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben, allgemein anerkannten und nachprüfbaren Bewertungsregeln festlegt. e) Falls die jeweiligen Kurse nicht marktgerecht sind und falls für andere als die unter Buchstaben a) bis d) genannten Finanzinstrumente keine Kurse festgelegt wurden, werden diese Finanzinstrumente, ebenso wie die sonstigen gesetzlich zulässigen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben, auf der Grundlage des wahrscheinlich erreichbaren Verkaufswertes festlegt. Die Vorgehensweise hierzu ist in der Bewertungsrichtlinie der Verwaltungsgesellschaft geregelt. f) Die flüssigen Mittel werden zu deren Nennwert zuzüglich Zinsen bewertet. g) Forderungen, z.b. abgegrenzte Zinsansprüche und Verbindlichkeiten, werden grundsätzlich zum Nennwert angesetzt. h) Der Marktwert von Wertpapieren, Geldmarktinstrumenten, abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) und sonstigen Anlagen, die auf eine andere Währung als die Fondswährung lauten, wird zu dem unter Zugrundelegung des WM/Reuters-Fixing um Uhr (16.00 Uhr Londoner Zeit) ermittelten Devisenkurs des dem Bewertungstag vorhergehenden Börsentages in die Fondswährung umgerechnet. Gewinne und Verluste aus Devisentransaktionen werden jeweils hinzugerechnet oder abgesetzt. Das jeweilige Netto-Fondsvermögen wird um die Ausschüttungen reduziert, die gegebenenfalls an die Anleger des Fonds gezahlt wurden. 6. Die Anteilwertberechnung erfolgt nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für den Fonds insgesamt. Soweit jedoch innerhalb des Fonds Anteilklassen gebildet wurden, erfolgt die daraus resultierende Anteilwertberechnung nach den vorstehend aufgeführten Kriterien für jede Anteilklasse getrennt. Die Zusammenstellung und Zuordnung der Aktiva erfolgt immer für den Fonds insgesamt. Die Bewertung der Vermögensgegenstände des Fonds wird grundsätzlich von der Verwaltungsgesellschaft vorgenommen. Die Verwaltungsgesellschaft kann die Bewertung von Vermögensgegenständen delegieren und einen externen Bewerter, welcher die gesetzlichen Vorschriften erfüllt, heranziehen. Dieser darf die Bewertungsfunktion nicht an einen Dritten delegieren. Die Verwaltungsgesellschaft informiert die zuständige Aufsichtsbehörde über die Bestellung eines externen Bewerters. Die Verwaltungsgesellschaft bleibt auch dann für die ordnungsgemäße Bewertung der Vermögensgegenstände des Fonds sowie für die Berechnung und Bekanntgabe des Nettoinventarwertes verantwortlich, wenn sie einen externen Bewerter bestellt hat. Die in diesem Bericht veröffentlichten Tabellen können aus rechnerischen Gründen Rundungsdifferenzen in Höhe von +/ einer Einheit (Währung, Prozent etc.) enthalten. 3.) Besteuerung Besteuerung des Investmentfonds Das Fondsvermögen unterliegt im Großherzogtum Luxemburg einer Steuer, der sog. taxe d'abonnement in Höhe von derzeit 0,05% p.a., die vierteljährlich auf das jeweils am Quartalsende ausgewiesene Netto-Fondsvermögen zahlbar ist. Soweit das Fondsvermögen in anderen Luxemburger Investmentfonds angelegt ist, die ihrerseits bereits der taxe d'abonnement unterliegen, entfällt diese Steuer für den Teil des Fondsvermögens, welcher in solche Luxemburger Investmentfonds angelegt ist. Die Einkünfte des Fonds aus der Anlage des Fondsvermögens werden im Großherzogtum Luxemburg nicht besteuert. Allerdings können diese Einkünfte in Ländern, in denen das Fondsvermögen angelegt ist, der Quellenbesteuerung unterworfen werden. In solchen Fällen sind weder die Depotbank noch die Verwaltungsgesellschaft zur Einholung von Steuerbescheinigungen verpflichtet. 14

15 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. September 2014 Besteuerung der Erträge aus Anteilen an dem Investmentfonds beim Anleger In Umsetzung der Richtlinie 2003/48/EG zur Besteuerung von Zinserträgen ( Richtlinie ) wird seit dem 1. Juli 2005 im Großherzogtum Luxemburg eine Quellensteuer erhoben. Diese Quellensteuer betrifft bestimmte Zinserträge, die in Luxemburg an natürliche Personen gezahlt werden, die in einem anderen Mitgliedstaat steuerlich ansässig sind. Diese Quellensteuer kann unter bestimmten Bedingungen auch Zinserträge eines Investmentfonds betreffen. Mit der Richtlinie vereinbarten die EU-Mitgliedstaaten, dass alle Zinszahlungen nach den Vorschriften des Wohnsitzstaates besteuert werden sollen. Dazu wurde ein automatischer Informationsaustausch zwischen den nationalen Steuerbehörden vereinbart. Davon abweichend wurde vereinbart, dass Luxemburg für eine Übergangszeit nicht an dem zwischen den anderen Staaten vereinbarten automatischen Informationsaustausch teilnehmen wird. Stattdessen wurde in Luxemburg eine Quellensteuer auf Zinserträge eingeführt. Diese Quellensteuer beträgt 35% der Zinszahlung. Sie wird anonym an die Luxemburger Steuerbehörde abgeführt und dem Anleger darüber eine Bescheinigung ausgestellt. Mit dieser Bescheinigung kann die abgeführte Quellensteuer voll auf die Steuerschuld des Steuerpflichtigen in seinem Wohnsitzstaat angerechnet werden. Durch Erteilung einer Vollmacht zur freiwilligen Teilnahme am Informationsaustausch zwischen den Steuerbehörden oder der Beibringung einer vom Finanzamt des Wohnsitzstaates ausgestellten Bescheinigung zur Ermöglichung der Abstandnahme vom Quellensteuerabzug" kann der Quellensteuerabzug vermieden werden. 4.) Verwendung der Erträge Die Verwaltungsgesellschaft kann die im Fonds erwirtschafteten Erträge an die Anleger des Fonds ausschütten oder diese Erträge in dem Fonds thesaurieren. Dies findet für den Fonds in dem betreffenden Anhang zum Verkaufsprospekt Erwähnung. Gemäß dem Anhang des aktuellen Verkaufsprospektes ist vorgesehen, die Erträge auszuschütten. Die Verwendung der Erträge erfolgt nach Artikel 12 des Verwaltungsreglements. Für das am 31. März 2014 abgelaufene Geschäftsjahr hatte der Verwaltungsrat beschlossen, für den Fonds WALLBERG Real Asset folgende Ausschüttung pro Anteil mit Ex-Tag 24. Juli 2014 (Valuta 29. Juli 2014) vorzunehmen: Fonds Anteilklasse WKN ISIN Betrag je Anteil WALLBERG Real Asset P AOM1Y7 LU ,7300 EUR WALLBERG Real Asset I AOM1Y6 LU ,0000 EUR WALLBERG Real Asset R A0YFTV LU ,0000 EUR 5.) Informationen zu den Gebühren bzw. Aufwendungen Angaben zu Management- und Depotbankgebühren können dem aktuellen Verkaufsprospekt entnommen werden. 6.) Zusatzinformationen zu Ausgaben / Rücknahmen von Zielfonds Zum 30. September 2014 war der Fonds in den nachfolgend aufgeführten Immobilienfonds investiert, für dem am Abschlussstichtag die Rücknahme der Anteilscheine eingeschränkt war: ISIN Fondsname Anteil am NFV 1) Kurs am Börse Hamburg am Differenz Auswirkung Differenz auf NFV 1) DE000A0LFBX4 Warburg-Henderson Multinational Plus 10,61% 76,98 nicht notiert Gesamtsumme 10,61% 1) NFV = Netto-Fondsvermögen Bei oben erwähnten Zielfonds bestehen je nach Kapitalanlagegesellschaft Rücknahmefristen bzw. Rücknahmeabschläge. 15

16 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. September 2014 Zum 30. September 2014 war der Fonds in die nachfolgend aufgeführten Immobilienfonds investiert, die sich am Abschlussstichtag in einer geordneten Abwicklung befinden: ISIN Fondsname Abwicklung bis Anteil am NFV 1) Kurs am Börse Hamburg am Differenz Auswirkung Differenz auf NFV 1) DE000A0F6G89 Morgan Stanley P2 Value 2) --- 1,94% 3,75 2,99 20,27% 0,39% DE000A0DJ328 TMW Immobilien Weltfonds 3) --- 6,33% 18,28 12,55 31,35% 1,98% DE000A0ETSR6 DEGI Global Business 4) --- 1,13% 11,94 10,30 13,74% 0,16% DE AXA Immoselect 5) --- 5,94% 16,42 10,97 33,19% 1,97% DE UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe ,42% 7,30 5,22 28,49% 0,12% DE SEB ImmoInvest ,52% 33,40 22,91 31,41% 2,36% DE CS Euroreal ,74% 36,50 27,13 25,67% 0,96% DE SEB ImmoPortfolio Target Return Fund ,77% 117,94 84,50 28,35% 0,79% Gesamtsumme 29,79% 8,73% 1) NFV = Netto-Fondsvermögen 2) Nachdem am 30. September 2013 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds Morgan Stanley P2 Value abgelaufen war, hat die Depotbank CACEIS Bank Deutschland GmbH die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. 3) Nachdem am 31. Mai 2014 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds TMW Immobilien Weltfonds abgelaufen war, hat die Depotbank CACEIS Bank Deutschland GmbH die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. 4) Nachdem am 30. Juni 2014 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds DEGI Global Business abgelaufen war, hat die Depotbank Commerzbank Aktiengesellschaft die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. 5) Nachdem am 20. Oktober 2014 die dreijährige Auflösungsfrist für den offenen Immobilienfonds AXA Immoselect abgelaufen war, hat die Depotbank CACEIS Bank Deutschland GmbH die weitere Abwicklung übernommen. Eine feste Vorgabe, wann die Immobilien des Fonds verkauft sein müssen, gibt es nicht. Die Bewertung der oben aufgeführten Zielfonds erfolgte anhand der Nettoinventarwerte, die von den jeweiligen Kapitalanlagegesellschaften bereitgestellt wurden, zu denen derzeit, bis auf den Warburg-Henderson Multinational Plus, aber keine Rücknahmen erfolgen. Die vorgenannten Zielfonds werden teilweise auch am Sekundärmarkt mit zum Teil deutlich geringeren Preisen gehandelt. Der Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft ist dennoch vor dem Hintergrund der Anlagepolitik und der Aussetzung des Anteilscheingeschäfts für den Fonds der Auffassung, dass die Bewertung mit den Nettoinventarwerten den angemessenen Wert der Investments widerspiegelt. Es ist nicht beabsichtigt, die vorgenannten Wertpapiere kurzfristig zu veräußern. Die Verwaltungsgesellschaft überwacht laufend die Entwicklung der Sekundärmarktpreise und erstellt laufend Liquiditätsanalysen und wird, wenn nötig, geeignete Maßnahmen ergreifen. Angesichts des hohen Anteils an Immobilienfonds die sich in Abwicklung befinden, bzw. bei denen die Rücknahme ausgesetzt / eingeschränkt ist, hat die Verwaltungsgesellschaft mit Wirkung zum 27. Juni 2012 (Schlusstag) das Anteilscheingeschäft des WALLBERG Real Asset ausgesetzt. Die Aussetzung der Rücknahme und Ausgabe von Anteilen erfolgt aufgrund außergewöhnlicher Umstände unter Berücksichtigung der Interessen der Anleger. Hintergrund der Aussetzung ist, dass infolge der Schließungswelle bei offenen Immobilienfonds mittlerweile ein erheblicher Teil der in Deutschland zugelassenen offenen Immobilienfonds entweder die Anteilscheinrückgabe ausgesetzt hat oder sich in Abwicklung befindet. Der Anteil an nicht liquiden Immobilienfonds im WALLBERG Real Asset konnte zwar bereits reduziert werden, dennoch setzt sich ein großer Anteil des Fondsvermögens aus Anteilen an vorgenannten nicht liquiden offenen Immobilienfonds zusammen. Um demnach alle Anlegerinteressen gleichermaßen zu berücksichtigen und die aktuelle Tendenz der Anteilrückgaben einzuschränken, wird der Fonds für Ausgaben und Rücknahmen geschlossen. Dadurch soll verhindert werden, dass die im Fonds verbleibenden Investoren mit einem stetig steigenden Anteil an nicht liquiden Vermögensgegenständen zurückbleiben. Der Fonds bleibt vorerst solange für Ausgaben und Rücknahmen geschlossen, bis der Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft zu der Entscheidung kommt, dass der Anteil an nicht liquiden Vermögenswerten derart reduziert werden konnte, dass eine Wiederaufnahme des Anteilscheingeschäfts des Fonds alle Anlegerinteressen gleichermaßen berücksichtigt. 16

17 Erläuterungen zum Halbjahresbericht zum 30. September ) Ereignisse im Berichtszeitraum Der Vertrieb des Fonds WALLBERG Real Asset wurde in der Bundesrepublik Deutschland mit Wirkung zum 21. Juli 2014 aufgrund regulatorischer Anforderungen sowie aus Kostengründen eingestellt. Die Anteile des Fonds werden daher nicht weiter in Deutschland zum Vertrieb angeboten. Die Veröffentlichung der Ausgabe- und Rücknahmepreise sowie sonstiger Mitteilungen an die Anleger in der Börsen-Zeitung wurden zum oben genannten Zeitpunkt eingestellt. 17

18 Halbjahresbericht zum 30. September 2014 Die Erstellung und die den tatsächlichen Verhältnissen entsprechende Darstellung des beigefügten Halbjahresberichtes liegen in der Verantwortung des Verwaltungsrates der Verwaltungsgesellschaft. Marcel Ernzer Vorsitzender des Verwaltungsrats der Wallberg Invest S.A. Julien Zimmer Mitglied des Verwaltungsrats der Wallberg Invest S.A. 18

19 Überreicht durch 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen 19

FI Fund - Portfolio Global

FI Fund - Portfolio Global - Portfolio Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Argentum Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. September 2012 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts

AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts AKZENT Invest Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Der AKZENT Invest Fonds ist ein Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183

apo VV Premium R.C.S. Luxembourg B 82 183 Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines fonds commun

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation)

ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ADCIRCULUM (in Liquidation) mit seinem Teilfonds ADCIRCULUM - ZIEL 6+ (in Liquidation) ungeprüfter Jahresbericht 1. Januar 2014-31. Dezember 2014 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009

Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Wallberg: Fonds Lux Euro - European Protect Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum 15. Dezember 2008 bis 30. Juni 2009 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002

Mehr

StarCapital Allocator

StarCapital Allocator Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement (FCP) Inhalt

Mehr

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT

VERWALTUNGSGESELLSCHAFT m4 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 28. Februar 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

Portikus International Opportunities Fonds

Portikus International Opportunities Fonds Portikus International Opportunities Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des abgeänderten Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen

Mehr

Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global

Kapital Konzept. mit den Teilfonds. Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global Kapital Konzept mit den Teilfonds Kapital Konzept Multi Asset Fund of Funds 2 Kapital Konzept Multi Asset Global HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015. AR Fonds Select Strategie Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 AR Fonds AR Fonds Select Strategie Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II

BERENBERG FUND-OF-FUNDS II VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS II Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil II des

Mehr

BERENBERG FUND-OF-FUNDS

BERENBERG FUND-OF-FUNDS VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG FUND-OF-FUNDS Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Stuttgarter Dividendenfonds

Stuttgarter Dividendenfonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 15. November 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Halbjahresbericht per 31. März 2009

Halbjahresbericht per 31. März 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s Halbjahresbericht per 31. März 2009 Investmentfonds gemäß Teil 1 des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2010 bis zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Stuttgarter-Aktien-Fonds

Stuttgarter-Aktien-Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 1. Oktober 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 29. Februar 2012 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 21. September 2009 bis zum 31. März 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über

Mehr

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND

SAM STRATEGIC SOLUTION FUND SAM STRATEGIC SOLUTION FUND Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlage in der Rechtsform eines

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE

BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE BANKHAUS NEELMEYER AKTIENSTRATEGIE Halbjahresbericht per 30. Juni 2014 Inhalt Geographische Länderaufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie Seite 2 Wirtschaftliche Aufteilung Bankhaus Neelmeyer Aktienstrategie

Mehr

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011

MVM Fonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013

Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 Ungeprüfter Zwischenbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2013 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis zum 30. Juni 2015 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes

Mehr

Stuttgarter Energiefonds

Stuttgarter Energiefonds Stuttgarter Energiefonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT zum 31. März 2015 Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

vogelandfriends Invest (ehemals SV62)

vogelandfriends Invest (ehemals SV62) FCP T eil I Gesetz von 2010 vogelandfriends Invest (ehemals SV62) Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments

Mehr

HELLERICH Global - Dynamisch

HELLERICH Global - Dynamisch HELLERICH Global mit seinen Teilfonds (vormals HVM) HELLERICH Global - Flexibel (vormals HVM - Global Flexibel) HELLERICH Global - Dynamisch (vormals HVM - Global Dynamisch) Halbjahresbericht 1. Januar

Mehr

Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds. GS&P Fonds. mit den Teilfonds

Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds. GS&P Fonds. mit den Teilfonds Mitteilung an die Anteilinhaber des Fonds GS&P Fonds mit den Teilfonds GS&P Fonds Aktien Europa (WKN Anteilklasse R: A0X8Y6 WKN Anteilklasse G: 814059 ISIN Anteilklasse R: LU0433522298 ISIN Anteilklasse

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens Invesco Global Dynamik Fonds, ISIN DE0008470469 Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Mehr

Deutsche Asset Management. Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH

Deutsche Asset Management. Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Deutsche Asset Management Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Advantage Konservativ Halbjahresbericht 2015 Advantage Konservativ Inhalt Halbjahresbericht 2015 vom 1.7.2015 bis 31.12.2015

Mehr

Allianz Flexi Immo. Allianz Global Investors GmbH (bis zum 27. November 2014: Allianz Global Investors Europe GmbH)

Allianz Flexi Immo. Allianz Global Investors GmbH (bis zum 27. November 2014: Allianz Global Investors Europe GmbH) Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 Allianz Flexi Immo Allianz Global Investors GmbH (bis zum 27. November 2014: Allianz Global Investors Europe GmbH) Inhalt Allianz Flexi Immo Vermögensübersicht zum

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 BB-Mandat Aktienfonds Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September 2009 S t u t t g a r t e r - A k t i e n - F o n d s A n l a g e f o n d s l u x e m b u r g i s c h e n R e c h t s GEPRÜFTER JAHRESBERICHT für den Berichtszeitraum vom 3. Oktober 2008 bis zum 30. September

Mehr

SpardaRentenPlus. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014

SpardaRentenPlus. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines Fonds Commun de Placement

Mehr

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 Management und Verwaltung M&W FONDSCONCEPT Verwaltungsgesellschaft: M.M.Warburg-LuxInvest S.A. 2, Place Dargent L-1413 Luxemburg Verwaltungsrat: Präsident:

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WORLD-TOP-DEFENSIV - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WORLD-TOP-DEFENSIV - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WORLD-TOP-DEFENSIV - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 30. Juni 2015 3 Vermögensaufstellung im Detail 4

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds

Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Vereinfachter Verkaufsprospekt Stuttgarter-Aktien-Fonds Sondervermögen, fonds commun de placement nach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine

Mehr

halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31.

halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31. halbjahresbericht FondsSelector SMR SICAV Teilfonds: FondsSelector SMR SICAV Sauren Global Growth Plus Registernummer R.C.S. B 76964 31. Dezember 2014 Verwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Fondsmanager

Mehr

CARAT (LUX) SICAV. R.C.S. Luxembourg B 73 244. Investmentfonds nach Luxemburger Recht Jahresbericht per 30. September 2010

CARAT (LUX) SICAV. R.C.S. Luxembourg B 73 244. Investmentfonds nach Luxemburger Recht Jahresbericht per 30. September 2010 CARAT (LUX) SICAV R.C.S. Luxembourg B 73 244 Investmentfonds nach Luxemburger Recht Jahresbericht per 30. September 2010 Bei der CARAT (LUX) SICAV handelt es sich um einen Luxemburger Investmentfonds gemäß

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 2015 bis 30. September 2015 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 2015 bis 30. September 2015 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 215 bis 3. September 215 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. September 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 INOVESTA STABIL WARBURG INVEST

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 INOVESTA STABIL WARBURG INVEST HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 INOVESTA STABIL WARBURG INVEST INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2015 3 Vermögensaufstellung im Detail

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Halbjahresbericht zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Morgan Stanley Capital International Europe Total Return (Net) Regionale Ausrichtung Europa (Einschließlich Russlands und der Türkei)

Morgan Stanley Capital International Europe Total Return (Net) Regionale Ausrichtung Europa (Einschließlich Russlands und der Türkei) ,, Fondsverschmelzung auf den Sehr geehrte Anteilinhaberin, Sehr geehrter Anteilinhaber, Sie halten Anteile an dem Investmentfonds ( ) in Ihrem Wertpapierdepot. Die Verwaltungsgesellschaft des,, hat beschlossen,

Mehr

Basketfonds. Halbjahresbericht zum 31. März 2015

Basketfonds. Halbjahresbericht zum 31. März 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 Basketfonds Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß

Mehr

Investment Vario Pool

Investment Vario Pool Investment Vario Pool - Global Werte Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014

Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 26. August 2013 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2014 STARS STARS Defensiv STARS Flexibel STARS Offensiv Anlagefonds luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß

Mehr

dynaax Stability THETA FUND

dynaax Stability THETA FUND FCP T eil I Gesetz von 2010 dynaax Stability THETA FUND ehemals THETA GLOBAL FUND HAIG Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß

Mehr

FI Fund - Stop & Go Professional

FI Fund - Stop & Go Professional - Stop & Go Professional Geprüfter Jahresbericht zum 30. September 2010 Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen für gemeinsame Anlagen R.C.S. Luxembourg

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183 IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen R.C.S. Luxembourg B-82183 Mitteilung an die Anleger des Fonds PRIMA Classic (Anteilklasse A: WKN: A0D9KC, ISIN: LU0215933978) (Anteilklasse

Mehr

HALBJAHRESBERICHT. ASS-Global (Bezeichnung ab 01.07.2011: ETF-DACHFONDS QUANT) vom 01.12.2010 31.05.2011. Dachfonds

HALBJAHRESBERICHT. ASS-Global (Bezeichnung ab 01.07.2011: ETF-DACHFONDS QUANT) vom 01.12.2010 31.05.2011. Dachfonds HALBJAHRESBERICHT vom 01.12.2010 31.05.2011 Dachfonds ASS-Global (Bezeichnung ab 01.07.2011: ETF-DACHFONDS QUANT) Kapitalanlagegesellschaft: VERITAS INVESTMENT TRUST GmbH mainbuilding Taunusanlage 18 60325

Mehr

Halbjahresbericht 31. März 2008. SI SafeInvest (Sondervermögen nach deutschem Recht)

Halbjahresbericht 31. März 2008. SI SafeInvest (Sondervermögen nach deutschem Recht) Halbjahresbericht 31. März 2008 SI SafeInvest (Sondervermögen nach deutschem Recht) 1 Inhaltsverzeichnis Richtlinienkonformes Sondervermögen Tätigkeitsbericht für das 1. Halbjahr 2008. Seite 4 Vermögensaufstellung

Mehr

Flossbach von Storch SICAV - Defensiv

Flossbach von Storch SICAV - Defensiv Flossbach von Storch SICAV 6, Avenue Marie-Thérèse L-2132 Luxembourg R.C.S. Luxembourg B 133073 Mitteilung an die Aktionäre des nachfolgenden Teilfonds...........................................................................................................

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS

Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Vereinfachter Verkaufsprospekt TÜRKEI 75 PLUS Sondervermögen - fonds commun de placementnach dem Recht des Großherzogtums Luxemburg Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt stellt lediglich eine Zusammenfassung

Mehr

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY

BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY VERWALTUNGSGESELLSCHAFT R.C.S. Luxembourg B 73663 BERENBERG GLOBAL OPPORTUNITY Ein Anlagefonds luxemburgischen Rechts HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2011 DEPOTBANK DZ PRIVATBANK S.A. INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Optinova Optiworld. Halbjahresbericht. zum. 31. Dezember 2015

Optinova Optiworld. Halbjahresbericht. zum. 31. Dezember 2015 Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2015 Vermögensaufstellung zum 31.12.2015 Stück bzw. Gattungsbezeichnung ISIN Markt Anteile bzw. Bestand Käufe / Verkäufe / Kurs Kurswert % Whg. in 1.000 31.12.2015 Zugänge

Mehr

Wallberg Global Microfinance Fund

Wallberg Global Microfinance Fund Wallberg Global Microfinance Fund Halbjahresbericht 1. Januar 2015-30. Juni 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Alternativer Investmentfonds gemäß Teil II des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum

Flossbach von Storch SICAV - Wachstum Flossbach von Storch SICAV 6, Avenue Marie-Thérèse L-2132 Luxembourg R.C.S. Luxembourg B 133073 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 214 bis 31. März 215 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 215 3 Vermögensaufstellung im

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 ADUNO FUND

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 ADUNO FUND Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 ADUNO FUND Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des Luxemburger

Mehr

DJE REAL ESTATE (IN LIQUIDATION) Jahresbericht zum 31. Dezember 2014. DJE Investment S.A. R.C.S. Luxembourg B 90 412

DJE REAL ESTATE (IN LIQUIDATION) Jahresbericht zum 31. Dezember 2014. DJE Investment S.A. R.C.S. Luxembourg B 90 412 DJE REAL ESTATE (IN LIQUIDATION) Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 DJE Investment S.A. R.C.S. Luxembourg B 90 412 DJE REAL ESTATE (IN LIQUIDATION) Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 2 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH

Deutsche Asset & Wealth Management. Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH Deutsche Asset & Wealth Management Deutsche Asset & Wealth Management Investment GmbH DWS TRC Deutschland Halbjahresbericht 2014/2015 DWS TRC Deutschland Inhalt Halbjahresbericht 2014/2015 vom 1.10.2014

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

Best Global Bond Concept Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015

Best Global Bond Concept Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Anlagefonds luxemburgischen Rechts Ungeprüfter Halbjahresbericht Fondsverwaltung: Feri Trust (Luxembourg) S.A. R.C.S. Luxembourg B 128 987 Der Vertrieb von Fondsanteilen des Fonds ist in der Bundesrepublik

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Luxembourg No. R.C.S. B-82183 Exklusiv Portfolio SICAV société d investissement à capital variable 4, rue Thomas Edison L-1445

Mehr

Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014. easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70

Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014. easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70 Halbjahresbericht für die OGAW-Sondervermögen zum 31.07.2014 easyfolio 30 easyfolio 50 easyfolio 70 Inhalt Ihre Partner 3 easyfolio 30 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV 5 Vermögensaufstellung 6 Wertpapierkurse

Mehr

Die Gesellschaft darf für das Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben:

Die Gesellschaft darf für das Sondervermögen folgende Vermögensgegenstände erwerben: Besondere Vertragsbedingungen zur Regelung des Rechtsverhältnisses zwischen den Anlegern und der Landesbank Berlin Investment GmbH, Berlin, (nachstehend "Gesellschaft" genannt) für das von der Gesellschaft

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen Mit Wirkung

Mehr

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 DWB Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG MM-Fonds 100 (ISIN: DE0009782722) Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen Mit Wirkung zum 22. Juli 2013

Mehr

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013 in Kraft getreten

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2011 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember

Mehr

Pro Fonds (Lux) Vereinfachter Verkaufsprospekt Pro Fonds (Lux) Premium

Pro Fonds (Lux) Vereinfachter Verkaufsprospekt Pro Fonds (Lux) Premium Pro Fonds (Lux) Vereinfachter Verkaufsprospekt Pro Fonds (Lux) Premium Investmentgesellschaft mit einem oder mehreren Teilfonds société d investissement à capitale variable nach dem Recht des Großherzogtums

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 AIRC EUROPE - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 AIRC EUROPE - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis 3. Juni 215 AIRC EUROPE - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des

Mehr

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275

Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Prima Management AG, Société Anonyme 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg - Strassen R.C.S. Luxembourg B-106.275 Mitteilung an die Anleger des Teilfonds PRIMA Neue Welt (Anteilklasse A: WKN: A1CSHZ; ISIN

Mehr

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht VILICO Global Select gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Mai 2014 BERATER / VERTRIEB: SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Vermögensaufstellung zum 31.05.2014

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2014

Halbjahresbericht zum 31. März 2014 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 SI SafeInvest Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des Richtlinienkonformen

Mehr

VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008

VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008 VILICO Global Select Halbjahresbericht zum 31.05.2008 Société Générale Securities Services Kapitalanlagegesellschaft mbh vormals Pioneer Investments Fund Services GmbH Geschäftsleitung VILICO Global Select

Mehr

BayernInvest Luxembourg S.A. 3, rue Jean Monnet L-2180 Luxembourg Luxembourg R.C.S. B 37 803

BayernInvest Luxembourg S.A. 3, rue Jean Monnet L-2180 Luxembourg Luxembourg R.C.S. B 37 803 BayernInvest Luxembourg S.A. 3, rue Jean Monnet L-2180 Luxembourg Luxembourg R.C.S. B 37 803 Mitteilung an die Anteilinhaber des BayernInvest Fonds Fusionen der Teilfonds - BayernInvest Balanced Stocks

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG HALBJAHRESBERICHT vom 3. April 215 bis 3. Juni 215 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG INHALTSVERZEICHNIS Seite Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183

IPConcept (Luxemburg) S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxembourg-Strassen Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-82183 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Mitteilung an die Anleger des Fonds/Teilfonds German Masters Select WKN 926 432; ISIN

Mehr

D&R Multi Asset Strategy Income Balanced Growth

D&R Multi Asset Strategy Income Balanced Growth Halbjahresbericht per 30. April 2015 D&R Multi Asset Strategy Income Balanced Growth Anlagefonds Luxemburgischen Rechts Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015 AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Vollzogene Übertragung der Verwaltung des Sondervermögens Die Ampega Investment

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 28. Februar 2013 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. StarCapital S.A. 2, rue Gabriel Lippmann L-5365 Munsbach Handelsregister: Luxembourg No. R.C.S. B-132185 HINWEIS: Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 298 Absatz 2 KAGB den Anlegern unverzüglich

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds SEB Investment GmbH Frankfurt am Main Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen sowie Durchführung

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2015

Halbjahresbericht zum 31. März 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. März 2015 SI SafeInvest Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des OGAW-Fonds

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS EMERGING MARKETS PLUS MONEY

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS EMERGING MARKETS PLUS MONEY WERTE SCHAFFEN MIT SYSTEM HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS EMERGING MARKETS PLUS MONEY vom 01.01.2013 bis 30.06.2013 Veritas Investment GmbH VERMÖGENSAUFSTELLUNG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009

Roots Capital. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. September 2008 (Auflegungsdatum) zum 30. Juni 2009 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr