AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA"

Transkript

1 DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und lagen damit um 27 Prozent unter dem 1-Jahres-Durchschnitt. Das nun insgesamt in verwaltete Vermögen stieg im Vergleich zum Jahresende 214 um 27 Prozent auf nun 462 Milliarden Euro, inklusive eines begrenzten Markteinflusses in Höhe von 13,2%*. In einem von der Erwartung einer veränderten Zinspolitik der FED dominierten Marktumfeld konzentrierten sich Investoren vor allem auf die Aktienmärkte der Industrieländer. Die Zuflüsse in Aktien- lagen bei 2,6 Milliarden Euro, was nahezu drei Viertel der gesamten Zuflüsse entsprach. Aufgrund sehr positiver Arbeitsmarktdaten erwarten Marktteilnehmer im Dezember 215 den ersten Zinsschritt der FED. Vor diesem Hintergrund war die im Oktober beobachtete Trendwende im Bereich der Schwellenländer- nur von kurzer Dauer; die Zuflüsse betrugen 97 Millionen Euro, während sich die Abflüsse bei asiatischen Schwellenländer- auf 319 Millionen Euro summierten. Investoren bevorzugten Aktienindizes entwickelter Märkte; hier kam es zu Zuflüssen in Höhe von 2,4 Milliarden Euro, womit das Level von Oktober verdoppelt wurde. Zu- und Abflüsse in US-amerikanische und japanische Aktien- zeigten mit 785 Millionen Euro bzw. 321 Millionen Euro eine starke Trendumkehr. Die Zuflüsse in europäische Aktien- waren mit 667 Millionen Euro weiterhin begrenzt, unverändert im Vergleich zum Vormonat und konzentrieren sich auf Finanz- und Small Cap-Indizes. Die Nettomittelzuflüsse im Anleihe-Bereich fielen deutlich auf nun 93 Millionen Euro und lagen damit 57 Prozent unter dem 1-Jahres-Durchschnitt. auf Staatsanleihen entwickelter Märkte verzeichneten mit 1,1 Milliarden Euro die stärksten Rückflüsse. In einem Kontext starker geldpoltischer Konvergenz und einen Renditeunterschied zwischen den Staatsanleihen Deutschlands und der USA auf Rekordniveau konzentrierten sich die Rückflüsse vor allem auf europäische Staatsanleihen (-997 Millionen Euro) und deutsche Staatsanleihen (-354 Millionen Euro). Im Gegensatz hierzu kam es bei auf Unternehmens- und Hochzinsanleihen mit Zuflüssen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro (65 Prozent über dem 1-Jahres-Durchschnitt) zu einer Trendumkehr, getrieben von der Suche nach (rentablen) Anlagemöglichkeiten und der Erwartung einer quantitativen Lockerung in den USA., die inflationsgeschützte Anleihen abbilden, konnten bemerkenswerterweise 1-Jahres-Rekordzuflüsse in Höhe von 24 Millionen Euro erzielen. Bei Rohstoff- kam es zu Zuflüssen in Höhe von 153 Millionen Euro; dabei kam es zu Zuflüssen in marktbreite in Höhe von 146 Millionen Euro, während die Zuflüsse in Edelmetalle sieben Millionen Euro betrugen. Europäische im November 215 (Nettozuflüsse in Millionen Euro) Nettomittelzuflüsse im November 215 in Höhe von 3,7 Milliarden Euro, unter dem 1-Jahres-Durchschnitt Monatliche Nettozuflüsse in europäische Im Wesentlichen konzentriert auf Aktien- entwickelter Märkte Monatliche Nettozuflüsse in europäische nach Assetklasse 15 Sep Europäischer ETF Markt Netto-Zuflüsse Aktien gesamt Aktien entwickelte Märkte davon amerikanische Aktien 785 davon asiatische Aktien 323 davon europäische Aktien 667 Aktien Schwellenländer 97 Aktien global 127 Anleihen gesamt 93 Europäische Staatsanleihen -997 Amerikanische Staatsanleihen -88 Staatsanleihen Schwellenländer 111 Unternehmensanleihen 968 Hochzins-Anleihen 944 Geldmarkt -346 Rohstoffe 153 Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor *75% MSCI ACWI NTR +13,9% und 25% JPM Global Aggregate +1,9% in Euro, zwischen und Seite 1

2 DEZEMBER 215 ÜBERSICHT SEIT JAHRESBEGINN GLOBAL Der Trend auf dem europäischen ETF-Markt ist weiterhin positiv Monatliche Nettozuflüsse in europäische Nettomittelzuflüsse in europäische nach Assetklasse seit Jahresbeginn Nettozuflüsse in europäische nach Assetklasse seit Jahresbeginn Europäischer ETF Markt Netto-Zuflüsse Aktien gesamt Aktien entwickelte Märkte davon amerikanische Aktien davon japanische Aktien davon europäische Aktien Aktien Schwellenländer Aktien global Anleihen gesamt Europäische Staatsanleihen Amerikanische Staatsanleihen Staatsanleihen Schwellenländer Unternehmensanleihen Hochzins-Anleihen Geldmarkt Jan. Mrz. Mai Jul. Sep. Nov. Rohstoffe Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Nettomittelzuflüsse seit Jahresbeginn in Aktien- erreichten 38 Milliarden Euro Monatliche Nettozuflüsse in Aktien- Der Trend der Nettomittelzuflüsse in Aktien- der Schwellenländer ist weiterhin schwach Monatliche Nettozuflüsse in Aktien- der Schwellenländer Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor & ROHSTOFFE Der positive Trend der Nettomittelzuflüsse bei Anleihe- verlangsamt sich Monatliche Nettozuflüsse in Anleihe- Begrenzte Flüsse in Rohstoff- Monatliche Nettozuflüsse in Rohstoff Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Seite 2

3 DEZEMBER 215 ÜBERSICHT NACH ANLAGEKLASSEN Netto-Zuflüsse in Aktien- in Höhe von 2,6 Milliarden Euro Monatliche Nettozuflüsse in Aktien- Zuflüsse in entwickelter Märkte und der Schwellenländer- in Höhe von 2,4 Milliarden Euro bzw. 97 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Aktien- entwickelter Märkte und der Schwellenländer im Vergleich Entwickelte Länder Schwellenländer Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Begrenzte Zuflüsse in Anleihe- in Höhe von 93 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Anleihe- Zuflüsse bei Anleihe- entwickelter Märkte (+75 Millionen Euro) und Anleihe- der Schwellenländer (+13 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in Anleihe- entwickelter Märkte und der Schwellenländer im Vergleich Entwickelte Länder Schwellenländer Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor ROHSTOFFE Zuflüsse in Rohstoff- in Höhe von 153 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Rohstoff- Im Wesentlichen konzentriert auf marktbreite Monatliche Nettozuflüsse in marktbreite und Edelmetall Breite Rohstoffindizes Edelmetalle Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Seite 3

4 DEZEMBER 215 EUROPÄISCHE Begrenzte Zuflüsse in europäische Aktien- (+667 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in europäische Aktien- Reduzierte Zuflüsse in deutsche Aktien- (+173 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in deutsche Aktien Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Begrenzte Zuflüsse in auf spanische und italienische Aktienindizes (+9 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in Aktien- europäischer Peripherie-Staaten Die weiteren europäischen Regionen- zeigten Rückflüsse in Höhe von 111 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in europäische Regionen Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Starke Zuflüsse in europäische Finanzwerte in Höhe von 251 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in europäische Finanzwerte- Deutliche Zuflüsse in Small- und Mid Cap- in Höhe von 333 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Small- und Mid Cap Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Seite 4

5 DEZEMBER 215 US & JAPAN Trendumkehr bei auf US-Aktienindizes mit Zuflüssen in Höhe von 785 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in US-amerikanische Aktien- Trendumkehr bei japanischen Aktien- in Höhe von 321 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in japanische Aktien Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor SCHWELLEN- LÄNDER Begrenzte Zuflüsse in Schwellenländer- in Höhe von 97 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Schwellenländer Aktien- Zuflüsse in marktbreite Aktienindizes der Schwellenländer in Höhe von 339 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in marktbreite Aktien- der Schwellenländer* Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor *in Bezug auf MSCI EM Indizierungen THEMEN jedoch Rückflüsse aus Schwellenländer- mit Schwerpunkt Asien (-319 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in asiatische Schwellenländer- 4 Begrenzte Zuflüsse in Smart Beta- in Höhe von 81 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Smart Beta Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Seite 5

6 DEZEMBER 215 EUROPÄISCHE STAATS- 1-Jahres-Rekordrückflüsse aus europäischen Staatsanleihen- (-997 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in europäische Staatsanleihen Jahres-Rekordrückflüsse aus deutschen Staatsanleihen- (-354 Millionen Euro) Monatliche Nettozuflüsse in deutsche Staatsanleihen Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor US-STAATS AUS SCHWELLENLÄNDERN Rückflüsse bei US-Staatsanleihen in Höhe von 88 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in amerikanische Staatsanleihen- Zuflüsse in Staatsanleihen der Schwellenländer von 13 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Staatsanleihen- der Schwellenländer Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor UNTERNEHMENS- Weiterhin Zuflüsse in Unternehmensanleihen- in Höhe von 927 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Unternehmensanleihen- genauso wie bei auf Hochzinsanleihen mit Zuflüssen in Höhe von 944 Millionen Euro Monatliche Nettozuflüsse in Hochzinsanleihen Quelle: Monatsdaten in Millionen Euro vom bis zum , Bloomberg, Lyxor Seite 6

7 DEZEMBER 215 Dieses Dokument ist für die ausschließliche Verwendung durch Anleger bestimmt, die auf eigene Rechnung handeln und entweder als geeignete Gegenparteien oder als professionelle Kunden im Sinne der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente 24/39/EG eingestuft werden. Es richtet sich nicht an Kleinanleger. In der Schweiz richtet es sich ausschließlich an qualifizierte Anleger. Dieses Dokument dient gewerblichen Zwecken. Jeder Anleger ist dafür verantwortlich zu prüfen, ob er zur Zeichnung dieses Produkts und zur Anlage in dieses Produkt berechtigt ist. Anleger sollten vor einer Anlage in das Produkt unabhängige Finanz-, Steuer-, Wirtschafts- und Rechtsberater zu Rate ziehen. Bei Lyxor-OGAW- handelt es sich um französische oder luxemburgische offene Investmentfonds, die von der französischen Finanzaufsichtsbehörde Autorité des Marchés Financiers bzw. der luxemburgischen Finanzaufsichtsbehörde Commission de Surveillance du Secteur Financier zugelassen sind und befugt sind, ihre Anteile in verschiedenen europäischen Ländern (die Vertriebsländer) gemäß Artikel 93 der Richtlinie 29/65/EG zu vertreiben. Société Générale und Lyxor AM empfehlen Anlegern, den Abschnitt Risikofaktoren im Produktprospekt und den Abschnitt Risiken und Chancen in den Wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) sorgfältig durchzulesen. Der Prospekt in französischer Sprache für französische Lyxor-OGAW- und in englischer Sprache für luxemburgische Lyxor-OGAW- sowie die KIID in den jeweiligen Sprachen der Vertriebsländer sind kostenlos unter sowie auf Anfrage bei erhältlich. Informationen über die jeweils aktuelle Zusammensetzung des Anlageportfolios des Produkts sind unter verfügbar. Der indikative Nettoinventarwert wird auf den Reuters- und Bloomberg-Seiten für das Produkt veröffentlicht und gegebenenfalls auch auf den Webseiten der Börsen angegeben, an denen das Produkt notiert ist. Die Produkte sind Gegenstand von Market-Maker-Verträgen, deren Zweck die Sicherstellung der Liquidität der Produkte an der Börse ist ausgehend von normalen Marktbedingungen und normal funktionierenden Computersystemen. Anteile eines bestimmten OGAW-ETF, die von einem Asset Manager verwaltet werden und auf dem Sekundärmarkt erworben werden, können normalerweise nicht direkt an diesen Asset Manager zurückverkauft werden. Anleger können Anteile auf einem Sekundärmarkt nur mithilfe eines Intermediärs (z. B. eines Wertpapierhändlers) kaufen oder verkaufen, wofür eine Gebühr anfallen kann. Ferner zahlen Anleger beim Kauf von Anteilen unter Umständen einen über dem aktuellen Nettoinventarwert liegenden Betrag bzw. erhalten beim Verkauf von Anteilen unter Umständen einen Betrag, der niedriger ist als der aktuelle Nettoinventarwert. Diese Produkte sind mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden. Der Rücknahmepreis dieser Produkte kann niedriger sein als der ursprünglich angelegte Betrag. Im schlimmsten Fall könnten Anleger einen Totalverlust ihrer Anlage erleiden. Die in diesem Dokument verwendeten Indizes und Marken sind geistiges Eigentum der Index-Sponsoren und/oder der Lizenzgeber. Die Indizes werden auf Grundlage von Lizenzen der Index-Sponsoren verwendet. Die auf den Indizes basierenden Fonds werden in keiner Weise von Index-Sponsoren und/oder Lizenzgebern gefördert, vertrieben oder unterstützt, und weder die Index-Sponsoren noch die Lizenzgeber sind diesbezüglich in irgendeiner Weise haftbar. Die in diesem Dokument in Bezug genommenen Indizes (jeweils ein Index ) werden bzw. sind nicht von Société Générale oder Lyxor AM gefördert, vertrieben bzw. genehmigt. Société Générale und Lyxor AM übernehmen diesbezüglich keinerlei Haftung. Es wird keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Relevanz der von externen Quellen bezogenen Angaben übernommen, auch wenn diese Quellen nach vernünftigem Ermessen als verlässlich erachtet werden. Vorbehaltlich der anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen übernehmen Société Générale und Lyxor AM diesbezüglich keinerlei Haftung. Dieses Dokument stellt kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Anteile des OGAW-ETF wurden und werden nicht gemäß dem US-amerikanischen Wertpapiergesetz von 1933 (United States Securities Act of 1933) (in der geltenden Fassung) oder gemäß den wertpapierrechtlichen Vorschriften eines Bundesstaats der Vereinigten Staaten registriert. Anteile dürfen weder unmittelbar noch mittelbar in den Vereinigten Staaten angeboten, verkauft oder geliefert werden oder US-Personen bzw. für deren Rechnung oder zu deren Gunsten angeboten, verkauft bzw. an diese geliefert werden. Ein Weiterangebot oder Weiterverkauf von Anteilen in den Vereinigten Staaten oder an US-Personen kann einen Verstoß gegen US-Recht darstellen. Die OGAW- werden nicht nach dem US-amerikanischen Gesetz betreffend Kapitalanlagegesellschaften (United States Investment Company Act of 194) in der geltenden Fassung registriert. Personen, die die Zeichnung von Anteilen beantragen, müssen bestätigen, dass sie keine US- Personen sind. Dieses Dokument stellt kein Angebot seitens Société Générale, Lyxor Asset Management (Lyxor AM) oder einer ihrer jeweiligen Tochtergesellschaften und keine Aufforderung seitens Société Générale, Lyxor Asset Management (Lyxor AM) oder einer ihrer jeweiligen Tochtergesellschaften zur Abgabe eine Angebots zum Kauf oder Verkauf des in diesem Dokument in Bezug genommenen Produkts dar. Société Générale ist ein von der französischen Aufsichtsbehörde Autorité de contrôle prudentiel et de résolution zugelassenes französisches Kreditinstitut (Bank). Lyxor International Asset Management (Lyxor AM) ist eine von der französischen Finanzaufsichtsbehörde Autorité des Marchés Financiers (AMF) zugelassene französische Investmentgesellschaft, für die die Bestimmungen der OGAW-Richtlinie (29/65/ EG) gelten. Hinweis für Anleger im Vereinigten Königreich: Diese Materialien werden im Vereinigten Königreich von der Lyxor Asset Management UK LLP herausgegeben, die dort von der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority zugelassen ist und beaufsichtigt wird und unter der Nummer registriert ist. Hinweis für Anleger in der Schweiz: Dieses Dokument wird von Société Générale, Paris, Zweigniederlassung Zürich, die als Vertreter und Zahlstelle für die in der Schweiz vertriebenen Anteile berechtigt wurde, kommuniziert. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Angaben stellen keinen Prospekt im Sinne von Artikel 652a oder Artikel 1156 des schweizerischen Obligationenrechts und keinen Kotierungsprospekt gemäß den Kotierungsregeln der SIX Swiss Exchange dar. Die Produktdokumentation (Prospekt, KIID, Statuten, Jahres-und Halbjahresberichte) kann kostenlos am Sitz der Société Générale, Paris, Zweigniederlassung Zürich angefordert werden: Lyxor ETF Team Switzerland, Talacker 5, P.O. Box 1928, CH 821 Zurich, Mit Bezug auf die in der Schweiz vertriebenen Anteile sind Erfüllungsort und exklusiver Gerichtsstand am Sitz des Vertreters. Seite 7

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt zeigte im Oktober 215 Anzeichen einer Trendwende. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 5,8 Milliarden Euro

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA Im Mai 215 zeigte sich das in ETFs verwaltete Vermögen auf dem europäischen ETF- Markt nahezu unverändert. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 47 Millionen Euro, im Vergleich

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JUNI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Im Mai 215 zeigte sich das in ETFs verwaltete Vermögen auf dem europäischen ETF- Markt nahezu unverändert. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 47 Millionen Euro, im

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Im Februar zogen die Anleger erstmals seit zwölf Monaten netto Gelder aus dem europäischen ETF-Mark ab insgesamt 271 Millionen Euro. Gegenüber dem Jahresende 215

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JUNI 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Im Mai 216 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt vergleichsweise begrenzt. Die Nettomittelzuflüsse betrugen im Mai 1,7 Milliarden Euro. Seit Jahresbeginn

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JUNI 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Im Mai 216 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt vergleichsweise begrenzt. Die Nettomittelzuflüsse betrugen im Mai 1,7 Milliarden Euro. Seit Jahresbeginn

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

Wichtige rechtliche Hinweise Die Angaben in diesem Dokument dienen lediglich zum Zwecke der Information und stellen keine Anlage- oder Steuerberatung dar. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit

Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit Mitteilung Zurich teilt die erfolgreiche Placierung von Capital Notes über USD 500 Millionen mit Zürich, 11. Januar 2012 Zurich Financial Services Group (Zurich) hat heute die erfolgreiche Placierung von

Mehr

ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG

ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG LONG SPDR GOLD SHARES-ETF SHORT S&P 500 (TR) WKN SG6C9T INVESTMENTIDEE Seit Anfang 2013 kann eine deutliche Überrendite (Outperformance) des S&P 500 (TR) gegenüber dem

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilfonds von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilfonds von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilfonds von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation mit Ihren Kunden.

Mehr

WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO

WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN - KLASSE I 1 EURO Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Anleger dieses OGAW. Es ist kein Marketing-Dokument. Die entsprechend einer rechtlichen Vorschrift

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, als Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF GREEN TECH LIVING PLANET - (FR0010949479), (der "Fonds"), informieren

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 10. August 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung

Mehr

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic 90-0032 Allokationsübersicht CS (D) AG Asset Management 40 Neutrale Quote 30 20 10 0 Liquidität Renten Aktien Europa Aktien USA Aktien Japan Aktien Emerging Markets Rohstoffe & Gold Immobilien Dies ist

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

DeAWM bietet physisch replizierende ETFs auf DAX und FTSE 100 mit einer jährlichen Gesamtkostenquote von 0,09 Prozent

DeAWM bietet physisch replizierende ETFs auf DAX und FTSE 100 mit einer jährlichen Gesamtkostenquote von 0,09 Prozent Presse-Information Frankfurt 10. Februar 2014 DeAWM bietet physisch replizierende ETFs auf DAX und FTSE 100 mit einer jährlichen Gesamtkostenquote von 0,09 Prozent Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM)

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

YOU INVEST Webinar Die Geldpolitik der US-amerikanischen und Europäischen Zentralbank. 6. März 2014

YOU INVEST Webinar Die Geldpolitik der US-amerikanischen und Europäischen Zentralbank. 6. März 2014 Webinar Die Geldpolitik der US-amerikanischen und Europäischen Zentralbank 6. März 2014 Referenten Gerhard Beulig Head of Private Client Asset Management ERSTE-SPARINVEST Mag. Gerhard Winzer Chefvolkswirt

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren?

ComStage Die ETF Marke der Commerzbank. Wie und in welche ETFs investieren? ComStage Die ETF Marke der Commerzbank Wie und in welche ETFs investieren? 1 Was sind ETFs? Definiton ETFs oder Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Investmentfonds ( Sondervermögen ). Ziel Das

Mehr

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers EM-Anleihen mit Short Duration Timing Probleme vermeiden EM die Story im Schnelldurchlauf Effizienz deshalb sind Short Duration

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.at Marktumfeld - Wachstum positiver Seite 2 Russland China

Mehr

Amundi senkt die Gebühren für Emerging-Markets-ETFs

Amundi senkt die Gebühren für Emerging-Markets-ETFs Pressemitteilung Amundi senkt die Gebühren für Emerging-Markets-ETFs Frankfurt, 14. Mai 2014. Amundi, Europas größter Asset Manager 1, wird die Total Expense Ratio (TER) 2 für ETFs auf globale und regionale

Mehr

FATCA Häufig gestellte Fragen

FATCA Häufig gestellte Fragen FATCA Häufig gestellte Fragen 7. Oktober 2014 FATCA Häufig gestellte Fragen Inhalt Was bedeutet FATCA?... 3 Erfüllt UBS Global Asset Management den US Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) und die

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

Angebotsunterlagen Edmond de Rothschild Real Estate SICAV (die «Immobilen-SICAV»)

Angebotsunterlagen Edmond de Rothschild Real Estate SICAV (die «Immobilen-SICAV») Angebotsunterlagen Edmond de Rothschild Real Estate SICAV (die «Immobilen-SICAV») Aktienemission der Edmond de Rothschild Real Estate SICAV Swiss gegen Bezugsrechte Am 28. Oktober 2015 hat der Verwaltungsrat

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Aixtron Mini Long EUR 28,40 EUR 30,00 4,98% 0,1 open end EUR 31,23 EUR 0,30 DE000CG2E744

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Aixtron Mini Long EUR 28,40 EUR 30,00 4,98% 0,1 open end EUR 31,23 EUR 0,30 DE000CG2E744 Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar

DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar Presse-Information Frankfurt 28. März 2014 DeAWM macht erstmals den globalen Anleihemarkt in einem einzigen ETF investierbar Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM) hat den weltweit ersten ETF aufgelegt,

Mehr

Heftige Korrektur am Rentenmarkt, deutliche Korrektur am deutschen Aktienmarkt. Indexpunkte 13000. 8000 Okt. 14. Nov. 14. Feb. 15. Jan.

Heftige Korrektur am Rentenmarkt, deutliche Korrektur am deutschen Aktienmarkt. Indexpunkte 13000. 8000 Okt. 14. Nov. 14. Feb. 15. Jan. Zinslos glücklich? Dr. Holger Bahr, Leiter Volkswirtschaft 1.05.0 Heftige Korrektur am Rentenmarkt, deutliche Korrektur am deutschen Aktienmarkt Rendite 10-jähriger Bundesanleihe %p.a. 1,0 Deutscher Aktienindex

Mehr

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124

Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern. NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - EMEAiS-2124 Nachtrag zur Podiumsdiskussion rund um ETFs mit ishares Connect Partnern Was ist ein ETF? Aktie Publikumsfonds handelbar diversifiziert ETF Diversifizierter Fonds der handelbar ist wie eine Aktie Quelle:

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

eurex rundschreiben 210/15

eurex rundschreiben 210/15 Datum: 1. Dezember 2015 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Frankfurt AG und Vendoren Autorisiert von: Michael Peters Anforderungen an Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland, die Aktienoptionen

Mehr

Clientis Fonds. Gezielt anlegen. Anlegen

Clientis Fonds. Gezielt anlegen. Anlegen Clientis Fonds Gezielt anlegen Anlegen Erwartetes Ertragspotential Clientis Fonds Balanced Clientis Fonds Income Anteil Aktien Anteil andere Anlagekategorien Erwartetes Risiko Je höher das Ertragspotenzial,

Mehr

NESTOR Gold Quartalsbericht 3/2015

NESTOR Gold Quartalsbericht 3/2015 München/Luxemburg/Herisau, September 2015 Rückblick Gold beendete das 3. Quartal bei USD 1.115,07/Unze, was einem Minus von 4,9% entspricht. Der FTSE Gold Index büßte 22,4% (in USD) ein. Obwohl die Zweitquartalsergebnisse

Mehr

Produktübersicht "Satellitenlösungen" Stand 31. Januar 2015

Produktübersicht Satellitenlösungen Stand 31. Januar 2015 Produktübersicht "Satellitenlösungen" Stand 31. Januar 2015 Publikumsfonds Fondsname ISIN TER Währung AuM Replikation Lancierung Vz* Steuertransparenz Mio CHF D* A* UK* Rohstoff - Aktiv ZKB Rohstoff Fonds

Mehr

FTC Capital GmbH. FTC Capital GmbH

FTC Capital GmbH. FTC Capital GmbH FTC Capital GmbH FTC Capital GmbH Praterstrasse 31/11 1020 Vienna Austria www.ftc.at office@ftc.at +43-1-585 61 69-0 Nicht zur Weitergabe not for distribution FTC Gideon I Systematische Aktienstrategie

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

High-Yield-Bonds: Hoher Ertrag bei überschaubarem Risiko

High-Yield-Bonds: Hoher Ertrag bei überschaubarem Risiko Vontobel Asset Management High-Yield-Bonds: Hoher Ertrag bei überschaubarem Risiko Stefan Chappot Leistung schafft Vertrauen Agenda Hohe Kuponzahlungen sind die wichtigste Ertragsquelle Sorgfältige Kreditanalyse

Mehr

Produktübersicht "aktive Kernbausteine" Stand 31. Januar 2015

Produktübersicht aktive Kernbausteine Stand 31. Januar 2015 Produktübersicht "aktive Kernbausteine" Stand 31. Januar 2015 Publikumsfonds Fondsname ISIN TER Währung AuM Replikation Lancierung Vz* Steuertransparenz Mio CHF D* A* UK* Aktien - Aktiv ZKB Fonds Aktien

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50 Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Auf einen Blick Die Idee: Die inflationsgeschützte Garant Anleihe

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts)

DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts) DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts) - im Folgenden auch DekaBank, Bank oder Emittentin und zusammen mit ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften auch DekaBank-Gruppe

Mehr

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen

ComStage F.A.Z.-Index ETF. Gemeinsam mehr erreichen ComStage F.A.Z.-Index ETF Gemeinsam mehr erreichen Der F.A.Z.-Index ein Frankfurter mit echten Werten Der F.A.Z.-Index ist ein deutscher Aktienindex, der von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.)

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.at Aktuelle Marktfaktoren Seite 2 Investmentprozess: Dynamische

Mehr

Amundi ETF listet innovativen Multi Smart Beta ETF auf europäische Aktien

Amundi ETF listet innovativen Multi Smart Beta ETF auf europäische Aktien Presseinformation Neues Xetra-Listing: Amundi ETF listet innovativen Multi Smart Beta ETF auf europäische Aktien Frankfurt, 22. März 2016 Amundi ETF baut sein Smart-Beta-ETF-Angebot mit dem Xetra-Listing

Mehr

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet

Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Presse-Information Frankfurt 26. Februar 2014 Renten-ETFs sichern gegen Kursverluste bei Anstieg des Zinsniveaus ab neue physisch replizierende Aktien-ETFs gelistet Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM)

Mehr

Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB?

Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB? Für UBS Marketingzwecke Fremdwährungsanleihen & Hochzinsanleihen - Eine Alternative zur Niedrigzinspolitik der EZB? Deutsche Börse ETF-Forum 8. September 2015: Panel 5 Dr. Christoph Hott Leiter Vermögensverwaltung

Mehr

Interview mit Rima Haddad, Head of Switzerland & Middle East, ETF Securities (UK) Limited

Interview mit Rima Haddad, Head of Switzerland & Middle East, ETF Securities (UK) Limited Rima Haddad, Head of Switzerland & Middle Eastbei ETF Securities (UK) Limited, stellt ETF Securities und die acht neu an der SIX Swiss Exchange kotierten Exchange Traded Fonds (ETF) vor. Interview mit

Mehr

Internationales Private Banking im Herzen der Europäischen Union Luxemburg

Internationales Private Banking im Herzen der Europäischen Union Luxemburg Internationales Private Banking im Herzen der Europäischen Union Luxemburg CREDIT SUISSE (LUXEMBOURG) S.A. Luxemburg, ein bedeutendes internationales Finanzzentrum Stabilität und Offenheit sind der Schlüssel

Mehr

LEONTEQ SECURITIES AG, Zürich, Schweiz (eingetragen in der Schweiz) als Emittentin. gegebenenfalls handelnd durch ihre Zweigniederlassung in Guernsey:

LEONTEQ SECURITIES AG, Zürich, Schweiz (eingetragen in der Schweiz) als Emittentin. gegebenenfalls handelnd durch ihre Zweigniederlassung in Guernsey: Nachtrag vom 1. Juli 2014 LEONTEQ SECURITIES AG, Zürich, Schweiz (eingetragen in der Schweiz) als Emittentin gegebenenfalls handelnd durch ihre Zweigniederlassung in Guernsey: Leonteq Securities AG, Guernsey

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455userstring1,1.0 34545323455customerId,ecdd9c60-9225-412e-9a5f-6dd5b69a6486 3478676865245-0000001 34545323455userstring2,2014-04-29ÿ13:34:47.975 34545323455userstring3,InstitutionalSales 34545323455userstring5,

Mehr

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert:

(nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art. 133 Abs 3 KKV werden die Anleger über folgende Änderungen im Verkaufsprospekt informiert: COMGEST GROWTH plc offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital nach irischem Recht First Floor, Fitzwilton House, Wilton Place, Dublin 2, Irland (nachfolgend die Gesellschaft ) Gestützt auf Art.

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Société d'investissement à Capital Variable 69, route d'esch, L-1470 Luxembourg R.C.S. Luxemburg B 38 170 (der "Fonds")

Mehr

MIT FONDSPLATTFORMEN GESCHICKT IN. ANGELA SUMMONTE Düsseldorf, 20. Oktober 2015

MIT FONDSPLATTFORMEN GESCHICKT IN. ANGELA SUMMONTE Düsseldorf, 20. Oktober 2015 MIT FONDSPLATTFORMEN GESCHICKT IN ALTERNATIVE ANLAGEN INVESTIEREN ANGELA SUMMONTE Düsseldorf, 20. Oktober 2015 Alternative Assetklassen: von Fragmentierung Deutsche institutionelle Anleger sind seit jeher

Mehr

Wesentliche Informationen für den Anleger. CONVICTIONS PREMIUM ISIN: FR0010687038 A-Anteil Dieser Fonds wird von CONVICTIONS AM verwaltet

Wesentliche Informationen für den Anleger. CONVICTIONS PREMIUM ISIN: FR0010687038 A-Anteil Dieser Fonds wird von CONVICTIONS AM verwaltet Wesentliche Informationen für den Anleger Gegenstand dieses Dokuments sind wesentliche Informationen für den Anleger über diesen Fonds. Es handelt sich nicht um Werbematerial. Diese Informationen sind

Mehr

Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren?

Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren? Vontobel Investment Banking Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren? Eric Blattmann, Head Public Distribution Mai 2016 Leistung schafft Vertrauen Strukturierte

Mehr

Fondsvertrieb Wie vermeiden wir die operationelle Sackgasse?

Fondsvertrieb Wie vermeiden wir die operationelle Sackgasse? Public Fondsvertrieb Wie vermeiden wir die operationelle Sackgasse? Tim Gutzmer, Credit Suisse Funds AG Swiss Fund Day 9. November 2015 Credit Suisse Investor Services CSIS 1) Fondspromoter / Sponsor Investor

Mehr

EXCHANGE TRADED FUNDS

EXCHANGE TRADED FUNDS SEITE 1 LYXOR EXCHANGE TRADED FUNDS ALLES WAS MAN WISSEN MUSS SEITE 2 INHALT INHALT EXCHANGE TRADED FUNDS VON LYXOR UNTERSCHIEDE IN DER TRACKING QUALITÄT DER HANDEL VON EXCHANGE TRADED FUNDS SEITE 3 EXCHANGE

Mehr

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013 AWi BVG 25 andante Quartalsreport 31. Dezember 2013 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

EDMOND DE ROTHSCHILD SELECTIVE JAPAN (EdR Selective Japan)

EDMOND DE ROTHSCHILD SELECTIVE JAPAN (EdR Selective Japan) WESENTLICHE ANLEGERINFORMATIONEN Gegenstand dieses Dokuments sind wesentliche Informationen für den Anleger dieses OGAW. Es handelt sich nicht um Werbematerial. Diese Informationen sind gesetzlich vorgeschrieben,

Mehr

Was taugt der Wertpapierprospekt für die Anlegerinformation? Rahmenbedingungen für Anlegerinformation und Anlegerschutz beim Wertpapiererwerb

Was taugt der Wertpapierprospekt für die Anlegerinformation? Rahmenbedingungen für Anlegerinformation und Anlegerschutz beim Wertpapiererwerb Was taugt der Wertpapierprospekt für die Anlegerinformation? Rahmenbedingungen für Anlegerinformation und Anlegerschutz beim Wertpapiererwerb Praxis in der Schweiz Dr. iur. René Bösch, LL.M. 22. Juni 2012

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND

NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND NUR FÜR VERTRIEBSPARTNER BLACKROCK GLOBAL FUNDS (BGF) GLOBAL MULTI-ASSET INCOME FUND Ist es Zeit, jenseits von Anleihen nach Erträgen zu suchen? Seit der weltweiten Finanzkrise sind die Renditen massiv

Mehr

Ausführlicher Teilfondsvergleich

Ausführlicher Teilfondsvergleich Mitteilung über die Zusammenlegung von Teilfonds Zusammenfassung In diesem Abschnitt werden wesentliche Informationen im Zusammenhang mit der Zusammenlegung dargelegt, die Sie als Anteilinhaber betreffen.

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr